Präsentiert von


15

Stefan Walther

Der HSV steht vor richtungweisenden Spielen. Beim Heimspiel gegen Bayern München geht es um viel mehr als nur die Höhe der Niederlage, wie auch Gisdol zu Recht feststellt. Eine andere Aussage des Trainers hingegen irritiert.

Anzeige

50

Alexander Laux

2009 gelang der letzte Heimsieg über den deutschen Rekordmeister – seitdem nahmen beide Clubs komplett gegensätzliche Entwicklungen. In Hamburg fehlen Visionen. Sportchef Jens Todt und Trainer Markus Gisdol müssen sich beweisen.

82

Andreas Hardt

Im Volkspark arbeitete die Mannschaft beim Morgentraining 95 Minuten lang fast in voller Besetzung: Viele Torschussübungen, schnelle Angriffe, 3 gegen 2 – immer und immer wieder. Am Ende 5 gegen 5 auf kleinem Feld in Gruppen, Abschlüsse, Spielverlagerung. Und wieder fiel insbesondere der kleine Ito auf.

52

Alexander Berthold

Der Beginn der neuen Trainingswoche ließ irgendwie nichts Gutes erahnen. Eine halbe Stunde vor seinen Kollegen stapfte Shootingstar Tasuya Ito mit dick bandagiertem Schienbein in die Katakomben des Volksparkstadions. In einem Zweikampf hatte Bakery Jatta den Japaner unglücklich erwischt.

66

Stefan Walther

Im Volkspark blieb der Trainingsplatz heute leer: Markus Gisdol vertraute seinem üblichen Wochenrhythmus – und der sieht zwei Tage nach einem Spiel Freizeit für seine Mannschaft vor. Daran ändert auch das sechste sieglose Spiel in Folge nichts.

110

Alexander Laux

Alles hat seine Zeit – dass dieser Blogeintrag mit einem biblischen Zitat beginnt, hat nichts damit zu, dass der HSV nach jetzt sechs sieglosen Spielen in Folge himmlischen Beistand benötigt. Nein, es geht um etwas anderes, um eine interne Personalie.

194

Marcus Scholz

Ich hatte ehrlich gehofft, dass Mainz 05 ein Gegner zur rechten Zeit sein könnte. Denn außer viel Kampf haben die 05-er zuletzt nicht viel Gutes gezeigt. Und der HSV hatte es auf dem Fuß – verdaddelte es aber nach einer vernünftigen und einer schwachen Halbzeit.

239

Marcus Scholz

Hatte es für den HSV bis Sommer 2014 in der Bundesliga nie fünf torlose Spiele in Folge gegeben, passierte dies seitdem bereits zum vierten Mal. Und das, obwohl sich der HSV in Bobby Wood als Knipser derart sicher war, dass man dessen Vertrag verlängerte und die Bezüge auf drei Millionen Euro verdoppelte.

52

Marcus Scholz

Heute war personell ein guter Tag: Bis auf den Langzeitverletzten Nicolai Müller standen heute alle in Mainz spielberechtigten Spieler auf dem Platz. Auch Tatsuya Ito und Andre Hahn sind wieder fit und Filip Kostic sowie Bobby Wood ebenfalls zurück im Training. Letzterer trat zusammen mit Bjarne Thoelke abgesprochen etwas kürzer.

20

hhabendblatt


Anzeige