Vom
Hamburger Abendblatt
Anzeige

Werte Matz-abber,
die Vertragsverlängerung mit Heribert Bruchhagen wurde an dieser Stelle ja schon ebenso ausgiebig diskutiert wie die Kandidatur von Bernd Hoffmann für das Präsidentenamt des e.V.
Der Verkündungszeitpunkt von Bruchhagens verlängertem Arbeitspapier ist dabei sicherlich bemerkenswert, aber richtig. An dem Fakt an sich gibt es nichts zu diskutieren, der Vorstandschef hatte eine einseitige Option, die er nun offenbar gezogen hat. Die Kuh ist also vom Eis, diese Diskussion ist beendet. Bruchhagen macht weiter. Gut so.

Bruchhagen darf keine „lame duck“ sein

Klar ist für mich, dass die Suche nach einem neuen Vorstandsvorsitzenden den neuen Aufsichtsrat mit oder ohne Hoffmann zusätzlich beschäftigt und den ganzen Club noch mehr belastet hätte. Die wichtige Ruhe und Handlungsfähigkeit im Abstiegskampf sowie den notwendigen Entscheidungen für die Saison 2018/19 hätte es nie geben können, wenn der VV eine „lame duck“ wäre, der im Sommer ohnehin seinen Hut nimmt.

Jetzt hat sich der HSV-Vorstand dazu entschlossen, neben Gotoku Satai auch Dennis Diekmeier einen neuen Vertrag anzubieten. Schon melden sich die Kritiker zu Wort. Keine Tore, läuft nur geradeaus, wischt den Ball ab, ist tätowiert, haut sich erst jetzt rein, wo es um seine Vertragsverlängerung geht.

Das kann man so sehen. Muss man aber nicht.

Diekmeier steht bei vielen HSV-Zuschauern wie kein zweiter für den sportlichen Niedergang der letzten Jahre. Als er 2010 beim HSV anheuerte, hatte der Verein gerade seine letzte Saison im Europacup gespielt. Dafür ist er der Relegationsmeister der Bundesligageschichte Einmal mit Nürnberg, zweimal mit dem HSV. Diekmeier ist wie der personifizierte Abstiegskampf – und davon haben viele Fans genug.

Dennis Diekmeier spielt seit 2010 für den HSV.   Foto: Witters

Dennoch geht mir die Sündenbock-Nummer einfach zu weit. In den jetzt siebeneinhalb Jahren beim HSV hat sich Diekmeier auf seiner Position immer durchgesetzt. Das passiert ja nicht, weil er Trainers Liebling ist, sondern weil er am Ende immer wieder der beste war, den der HSV im Kader hatte.

Kann man Diekmeier vorwerfen, dass die verschiedenen HSV-Trainer und Sportchefs es in diesen Jahren nicht geschafft haben, jemand besseren zu verpflichten oder gar auszubilden?

Die Autos zu dick, die Tattoos zu bunt – na und?

Andererseits hat er natürlich abseits seiner sportlichen Performance ein paar Eigenschaften und Äußerlichkeiten, die auffallen. Die Autos sind zu dick, die Tattoos zu bunt und der Hang zu Roten-Teppich-Terminen vielleicht zu ausgeprägt. Aber, seien wir doch mal ehrlich: Wäre es nicht Dennis Diekmeier sondern – sagen wir mal: David Beckham – man würde all diese Aufsteiger-Symbolik als Superstargehabe cool finden.

Ständig würde er in irgendwelche Mikrophone reden, auch dieser Vorwurf wird Dennis Diekmeier oft gemacht. Ja, und? Er macht seinen Job, nichts anderes. Es ist ja nicht so, dass sich DD überall hindrängt, um seine Einschätzungen loszuwerden. Er ist oft die ärmste Sau im Team, die übrig bleibt und fließendes Deutsch spricht. Während die anderen Mit-Loser kopfschüttelnd an den TV-Kameras, Reporterblöcken und Radiomikrophonen vorbeigehen, stellt er sich und liefert die O-Töne, zu denen die Bundesligaclubs verpflichtet sind. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ihm das besonderen Spaß macht. Er macht es trotzdem.

In einer schwachen Hinrunde einer der Besseren

Abgesehen von all dem ist Diekmeier in dieser Hinrunde einer der konstantesten und besten HSV-Spieler. Auf einer Position, auf der ganz viele Bundesligaclubs echte Probleme haben und sogar die deutsche Nationalmannschaft wenn Joshua Kimmich ausfällt.

Ich bin also dafür, seinen Vertrag zu verlängern. Zwei Jahre plus eine Option, wenn er im zweiten Jahr die Zahl von x Spielen übertrifft. Dazu eine moderate Gehaltserhöhung. Reicht ihm das nicht, dann muss er sich halt was anderes suchen.

Dann möchte ich aber auch von niemandem hinterher das Geschrei hören, wenn Diekmeier in Mainz, Augsburg, Freiburg, Hannover oder Bremen voll einschlägt, wieso der HSV denn diesen Klassespieler gehen lassen konnte…

Ich wünsche euch frohe Festtage mit einer schönen HSV-Weihnachtskugel im Baum,
bis die Tage

Andreas


76
Kommentare

Cherusker
21. Dezember 2017 um 20:05  |  1292058

Es ist ja nicht so, dass sich DD überall hindrängt, um seine Einschätzungen loszuwerden. Er ist oft die ärmste Sau im Team, die übrig bleibt und fließendes Deutsch spricht.
+++++++++++++++
Habe ich Gleiches nicht bereits seiner Zeit über HW4 gelesen????
Herr Matz lässt grüßen.


boss48
21. Dezember 2017 um 20:25  |  1292061

Jetzt kommen wieder die Pester aus ihren Löchern. Was hat DD denen eigentlich getan? Außerdem hat er eine absolut profihafte Einstellung.
Herr Hardt hat völlig recht.


Voraussager
21. Dezember 2017 um 21:01  |  1292062

Lieber Andreas Hardt,
zu Hrn. Bruchhagen empfehle ich Ihnen den Blog Ihres ehem. Kollegen Scholle aus der Perle. Er trifft es zu 100 Prozent.
Auch zu Diekmeier haben Sie eine sehr exkl. Meinung, bin gespannt auf die weitere Kommentierung hier.
Fehlt nur noch das Sie als nächstes für Schürrle plädieren, wundern würde mich das bei Ihrem heutigen völlig unkritischem Text nicht!!


Ostfriese
21. Dezember 2017 um 21:10  |  1292063

Zu Bruchhagen kann ich nichts sagen, da ich nicht hinter den Kulissen sehen kann, was er macht. Bei Herrn Todt sehe ich es und kann nur den
Kopf schütteln, das man an im festhält.
Zu Dennis Diekmeier. Er hat nur in den letzten Jahren dort gespielt, weil
der HSV es verpasst hat auf dieser Position nachzurüsten. Es sollte Sakai
werden, nur der Schuss geht nach hinten los. Ich habe schwere Bedenken
Dennis und Sakai mit einem Rentenvertrag plus Erhöhung ( warum ) aus-
zustatten. Wir müssen uns von Spielern trennen, die uns nicht weiter-
bringen. Dennis spielt erst jetzt aufmerksam, weil der Vertrag ausläuft.
Ich würde nur von Jahr zu Jahr verlängern. Bei Hunt auch nur ein Jahr. Aber er ist der einzige der techn. gut ist. Sind wir mal gespannt.


abraeumer5
21. Dezember 2017 um 21:18  |  1292064

Andreas, Ich werte diese Ansichten als Bewerbung für den frei gewordenen Legendenbetreuer-Posten. Der Artikel (ein Blog ist es wohl nicht) scheint mir aber irgendwie nicht völlig selbst bestimmt. Es ist alles so schade.


Kill Bill
21. Dezember 2017 um 21:19  |  1292065

Bruchhagens Verlängerung zum jetzigen Zeitpunkt war unnötig und ein falsches Zeichen.
Er hat die Chance vertan, dem Eindruck der Wohlfühloase und des Selbstbedienungsladen entgegen zu wirken.

Erst der Klassenerhalt, dann neuer Vertrag.

Fokussieren auf das Wesentliche ist ja richtig.
Allein die Reihenfolge ist entscheidend.


GV1977
21. Dezember 2017 um 21:28  |  1292067

Der Blog ist doch wohl ein Scherz heute, nehm‘ ich mal an, eine selbstironische Persiflage auf die Hofberichterstatterei des HA.
Eigentlich finde ich dies recht gelungen.


Altfan
21. Dezember 2017 um 21:30  |  1292068

@ Voraussager – Genau! Absolute Zustimmung!
Bruchhagen sollte sich wirklich zurück halten und mindestens auf die Wahl des neuen AR warten. Besser noch auf das Saisonergebnis!
Und DD? Verlängern ja – aber NUR leistungsbezogen!


GV1977
21. Dezember 2017 um 21:33  |  1292069

Kill Bill
21. Dezember 2017 um 17:49 Vorblog
„Schürrle wäre der nächste Beweis, dass die falschen Leute die Geschicke des HSV leiten.“
>>>>>>>>>>>>>>>>>>
ich will ja nicht Klugscheissern, doch in diesem Falle handelt es sich doch um Ungeschicke; zuhauf.
Beinahe täglich wird einer der vielen in diesem Sinne Begabten in diesem Verein mit einem neuen z.T. nur peinlich berührenden, teils aber auch sich verheerend auswirkenden Ungeschick auffällig; dabei nicht selten in völlig unglaubwürdiger und/oder dilettantischer Weise, dass man es kaum zu fassen vermag.
Fortgesetzt zerrüttet so etwas jede Organisation bis ins Innerste.
ich kann da keine Ansatzmöglichkeit zu einer „Heilung“ mehr erkennen.
Aber wer weiß, vielleicht geschieht mal ein Wunder, Erleuchtung setzt ein … 😉
😀
Die Sportredaktion des Abendblattes zumindest scheint mir noch nicht derart berührt, wie unschwer oben erkennbar…


GV1977
21. Dezember 2017 um 21:39  |  1292070

Altfan
21. Dezember 2017 um 21:30
„…Verlängern ja – aber NUR leistungsbezogen!“
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>><
Hmm, spätestens bei Schipplock hätten wir es mit einem kategorischen Paradoxon zu tun: Verängern ja … NUR leistungsbezogen.
Mit Verlaub, dies ist (beides) nicht möglich.
😀


Kill Bill
21. Dezember 2017 um 21:44  |  1292071

GV1977
21. Dezember 2017 um 21:33 | 1292069
####
Ungeschicke…….. Defekte……..
.
Klingt alles so negativ, nicht das man noch als Pester abgestempelt wird.
.
Recht hast du allerdings 😎


GV1977
21. Dezember 2017 um 21:54  |  1292072

Pester ?
Sind das nicht die, die bislang bezüglich des HSV meist richtig lagen/liegen ?
Na dann, meinetwegen Pester.
Offenbar reicht es zukünftig, hier über die Blogs nur schnell mal drüberzuschauen – so wie beim Kollegen Vorgänger Scholz auch schon ausreichte… – und dann eher die Kommentare zu lesen.
😉


neeeneee
21. Dezember 2017 um 21:57  |  1292073

Es ist mir schon seit ihren Beitrag ,Erpresser Kühne ,sehr schwer gefallen ihren Quatsch zu lesen , aber es wird immer schlimmer ,peinlich peinlich was hier geschrieben von den Abendblatt Autoren wird , es hat schon seinen Grund warum das kaum noch jemand liest , aber auf eines können sie Stolz sein , von allen die hier schreiben sind ihre Beiträge mit Anstand das Peinlichste.
Vielleicht sollten sie mal überlegen ob Sportjournalist das richtige für sie ist, wenn ich so sehe wen das noch alles Interessiert , muss ich sagen . es schaut nicht so aus


boss48
21. Dezember 2017 um 22:11  |  1292074

Jemand schreibt, der Blog sei ein Bericht. Na ja, von Ahnungslosigkeit geprägt, aber zu verschmerzen.
Im Übrigen kann ich Herrn Hardt bezügl. DD zustimmen. Den Inhalt als „Quatsch zu bezeichnen, finde ich unverschämt.


GV1977
21. Dezember 2017 um 22:12  |  1292075

neeeneee
21. Dezember 2017 um 21:57
„..,Erpresser Kühne’…“
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
Naja, in dem Fall wiederum…
Wie würdest Du es bezeichnen, würde bekannt, dass Kühne seine in Aussicht gestellte Finanzierungsofferte „Spielmacher“ an die Vertragsverlängerungen der Spieler Go und DD (seines Freundes Struth) geknüpft hätte und /oder seine Mithilfe beim Lizenzerhalt 2018/19
???


Lighthouse
21. Dezember 2017 um 22:12  |  1292076

Das „Geschreibsel“ von Herrn Hardt stößt bei mir furchtbar auf….fast möchte ich mich übergeben.
So viel Hofberichtserstattung geht ja kaum noch auf die viel zitierte Kuhhaut.
Na denn man zu Herr Todt…Sie haben es vernommen…sofort mit Dieki und Sakai verlängern…..auf das die „Wurschtelei“ im Kader weitergeht.
Ich glaube, ich muss doch noch ko…..


GV1977
21. Dezember 2017 um 22:13  |  1292077

nur mal beispielsweise so dahergesponnen…


Jupp Koitka
21. Dezember 2017 um 22:16  |  1292078

Sehr tendenziös der Blog hier. Wird sogar immer tendenziöser.
Das HA zeigt so langsam sein wahres Gesicht im Matz-ab-Blog.
Schade, wie sich das hier entwickelt hat.
.
Bald wird hier die Restauration befördert; also die Negierung der Ausgliederung durch einen Upstream-Merger der AG auf den e.V., die Wiedereinsetzung von Jarchow neben Bruchhagen als Vorstand für regionale Belange und die Installation von Hunke als Vorsitzenden des alten/neuen Aufsichtsrates des Vereins.
.
Oder ist das am Ende doch mehrheitsfähig, was hier verbreitet wird?
Dann Asche auf mein Haupt.


HSK
21. Dezember 2017 um 22:19  |  1292079

Wäre es nicht Dennis Diekmeier sondern – sagen wir mal: David Beckham – man würde all diese Aufsteiger-Symbolik als Superstargehabe cool finden.
_________—–__________
Es ist aber verdammt nochmal nicht David Beckham!!!
Unfassbar, sorry – das ist der mit Abstand schlechteste Blog, den ich je gelesen habe, jeder Satz kommt mir sauer hoch.
Und Herr Hardt, bitte nehmen sie es nicht persönlich, aber ihre Blogs haben mir noch nie gefallen.


HSK
21. Dezember 2017 um 22:20  |  1292080

Und ich sehe gerade, ich bin nicht allein…


pietkunz
21. Dezember 2017 um 22:31  |  1292082

Ich dachte immer, der biedere „Rückwärts-immer-vorwärts-nimmer“-Dr. Peters und vor allem Tod(t) und Gisdol, denen Onkel Heribert nun wohl die Jobgarantien in Steinzeit meißelt, wären die einzigen Lebewesen dieses Planeten, die an der katastrophalen Verlängerung mit Bruchhagen noch was gutheißen würden…
.
Aber nein – der Andreas Hardt natürlich, der findet sowas auch ganz toll.
.
Wie er überhaupt ganz toll findet, wenn hier eine Graupe nach der anderen verlängert.
.
Nur den Einmischer und Erpresser Kühne wünscht er sich zur Hölle.
.
Zu Weihnachten schreibt Herr Hardt noch eine Schmähschrift gegen den bösen Bernd Hoffmann – dann hat er das Jahr gut umgekriegt.
.
Ich glaube, seit Jahren schon strullert Herr Hardt täglich einmal in die Suhle unserer Wohlfühloase, damit die`s dort immer schön piwarm haben – und der Mehltau prächtig gedeiht.


GV1977
21. Dezember 2017 um 22:49  |  1292083

pietkunz
>>>>>>>>>
😀


HSK
21. Dezember 2017 um 22:52  |  1292084

pietkunz
21. Dezember 2017 um 22:31 | 1292082
_____________—–_______________
👍 😂 😂 😂 👍
Dafür musste ich mich glatt nochmal einloggen, danke habe wirklich Tränen im Auge, bei der bildlichen Vorstellung…
Und verlasse den Blog doch noch mit einem Lächeln und besserer Laune, gute Nacht @ all.


Neustart
21. Dezember 2017 um 22:52  |  1292085

Das war es jetzt für mich mit diesem Blog und meinem HA-Abo!


HSV-Fele
21. Dezember 2017 um 22:54  |  1292086

Mit DD verlengern aber nach Toren Bezahlen 🙂 🙂


flonnie51
21. Dezember 2017 um 23:08  |  1292087

@ HSK
„Unfassbar, sorry – das ist der mit Abstand schlechteste Blog, den ich je gelesen habe, jeder Satz kommt mir sauer hoch.
Und Herr Hardt, bitte nehmen sie es nicht persönlich, aber ihre Blogs haben mir noch nie gefallen.“

Dem kann ich nur zu 100 % beipflichten. Blog nur peinlich.
Diekmeier weiter verpflichten? Niemals!


Cherusker
21. Dezember 2017 um 23:13  |  1292088

@piku,
KLASSE


Eisenwilli
22. Dezember 2017 um 0:03  |  1292089

Wie viele andere bin ich auch dafür, den Vertrag mit Dennis Dieckmeier zu verlängern. Er macht einen guten Job da auf der rechten Abwehrseite und bin mir sicher, dass der HSV MIT ihm das Spiel gegen Frankfurt nicht verloren hätte.
Er ist noch einer der besten und zuverlässigsten in der Mannschaft. Ob er nun den Ball abwischt, sich tätovieren lässt, oder dicke Autos fährt und twittert, ist doch wurscht. Natürlich wäre ein wenig mehr Demut angesagt, ganz klar, und im Grunde kann man sich ein solches Gebahren nur erlauben, wenn man ein Star bei Real Madrid ist, aus meiner Sicht kann aber jeder mit seiner Kohle machen, was er will. Wenn ein Verein so bekoppt ist und ein Gehalt von über 100.000,-€ im MONAT zahlt, würde ich es vermutlich auch machen. Zwar nicht tätovieren oder twittern, aber zumindest den Ball abputzen und mir ne heiße Kiste zulegen. What shalls!
Entscheidend ist, was auf dem Platz passiert. Und da spielt Dieckmeier seit langem schon sehr solide. Ich finde sogar, dass er einer der wenigen ist, die sich tatsächlich verbessert haben. Zumal der HSV keinen gleichwertigen Ersatz hat. Sakai konnte ihn definitiv nicht ersetzen. Will man wirklich wieder 4-7 Millionen ausgeben, nur um einen anderen rechten IV zu bekommen? Schwachsinn. Da gibt es wahrlich dringendere Baustellen. Einen passgenauen, spielintelligenten und torgefährlichen OM-Spieler z.B.

Es spricht nichts dagegen, einen vernünftigen Back Up für Dieckmeier zu verpflichten. Im Sommer. Und nicht jetzt. Vielleicht ja einen Argentinier? Für irgendwas muss Todts Reise ja gut gewesen sein.


22. Dezember 2017 um 0:08  |  1292090

Nun, mir gefallen die Texte von Herrn Hardt auch durchgängig nicht wirklich.

Da sind die von pietkühne natürlich wesentlich amüsanter zu lesen, inhaltlich allerdings genauso von der eigenen Schere im Kopf begleitet.

Die Schere im Kopf des Herrn Hardt einhergehend mit der hier des Öfteren festgestellten Hofberichterstattung liesse sich ja noch mit einer zunehmenden Medienhoheit der Vereine erklären (siehe http://heluecht.stupid-and-slow.de/medienhoheit-und-die-folgen/ )…

Ich bin übrigens auch kein Freund von Diekmeier, mag seine Tattoos nicht, Teile seine Vorliebe für Autos nicht, mir gehen seine Auftritte bei res am Allerwertesten vorbei und sein Musikgeschmack, na ja, darüber liesse sich wieder trefflich streiten.

Es ist aber nicht Wunschkonzert. Die Kassen sind lehr. Ersatz aus den eigenen Reihen für Dennis ist nicht in Sicht. Ein Götz war am Ende (auch verletzungsbedingt) nicht gut genug, ein Behounek hat ihn ( nicht nur verletzungsbedingt) nicht verdrängen können und ein Knost wird dies zeitnah (wenn überhaupt) auch nicht schaffen. Also wo bekomme ich selbst bei auf sagen wir mal 1,5 Mio erhöhten Bezügen einen kostengünstigeren und sportlich gleichwertigen/besseren Spieler her). 3 Mio für 2 Jahre inklusive Ablöse/Eignung fee, Beraterprovision und Gehalt, woher und wer?


dead-alive
22. Dezember 2017 um 1:10  |  1292091

Andreas Hardt, alter Erpressungs-Untersteller

Eigentlich sollte man Deine Blogs unkommentiert lassen, so schlecht und provokativ wie sie sind. Karl-Eduard von Schnitzler lässt grüssen.

In Tateinheit mit dem Gejammer vom Ertel in der Mopo über sein eigenes Versagen ist das schon starker Tobak heute, aber was soll‘s.

Die Zeit der Klatschen ist vorbei und wir sind ja nah dran am perfekten Spiel, gerade auswärts gibt es coole Spiele. Kein Wunder bei diesem modernen, wissenschaftlichen Trainingsansatz.

Der HSV ist ein Brett und es läuft.


michael blohm
22. Dezember 2017 um 2:07  |  1292092

Moin, war lange ( zu lange ?) nicht mehr hier! Was habe ich verpasst…wo ist Scholle? Wird dieser Blog nun vom HSV finanziert?


Dithm._Jung
22. Dezember 2017 um 9:58  |  1292093

Ich bin auch für Diekmeier. Gisdol hat ihn verbessert, ohne wenn und aber. Diejenigen, die ihn nicht wollen oder mögen, sollen günstigere Vorschläge unterbreiten.


22. Dezember 2017 um 10:08  |  1292094

„Wischi Waschi“

Da kommt die ganze Stärke unseres Blogautoren zum Tragen:

https://www.abendblatt.de/sport/article212924687/HSV-gegen-FC-St-Pauli-Das-Weihnachtsderby-im-Fanshop.html


Voraussager
22. Dezember 2017 um 10:10  |  1292095

Haben wir ein Glück das Stolper- Gomez vom Markt ist. Unserem Welt- Sportdirektor hätte ich zugetraut das er sich auch um diese Graupe bemüht!
Jetzt droht uns nur noch Schürrle!!


RaiDet
22. Dezember 2017 um 10:19  |  1292096

Ohne Gomez ist WOB Top Abstiegskandidat


Voraussager
22. Dezember 2017 um 10:44  |  1292097

Jetzt aber schnell mit Schippo verlängern sonst holt Wolfsburg ihn sich als Gomez-Ersatz, nicht auszudenken.
Oder sind die vielleicht schon mit Fiete einig, man macht sich so seine Gedanken.


GV1977
22. Dezember 2017 um 10:59  |  1292098

Wenn schon „kleine Brötchen..“, dann sehe ich DD selbst als backup Spieler für einen besseren. Jeder hat doch sehen können, wie er bis jeweils ein Viertel- bis Halbjahr vor Vertragsverlängerung ’spielte‘.
Ja, DD ist derzeit einigermaßen stabil auf dem Platz – doch auf welchem Niveau !
Also eher mal so formuliert: der HSV zeigt derzeit ein spielerisch derart schwaches Niveau, dass selbst ein Diekmeier dabei noch gut aussehen kann (wenn er einen neuen verbesserten Vertrag braucht).
im Hintergrund solcher Diskussion schwingt auch die Richtungsfrage mit, ob bzw. wie man aus dem sportlichen Dauertal heraus möchte.
Muss der HSV erstmal weiter vereinfachten Kick zeigen, um sich zu stabilisieren ? Allerdings war es so oder ähnlich schon seit Jahren zu vernehmen.
Natürlich ist auch zweifelhaft, ob mit schwachem Fußball sportliche Krisen überwunden werden könnten…


GV1977
22. Dezember 2017 um 11:05  |  1292099

michael blohm
22. Dezember 2017 um 2:07
„Wird dieser Blog nun vom HSV finanziert?“
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
😀
Ja, beinahe…


GV1977
22. Dezember 2017 um 11:13  |  1292100

michael blohm
22. Dezember 2017 um 2:07
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
Scholle ist dort
http://www.rautenperle.com/


Dithm._Jung
22. Dezember 2017 um 11:30  |  1292101

Jetzt reißt Gomez Stuttgart runter, und Wolfsburg spielt befreit auf.

Fest steht aber auch, dass wir einen starken rechten Offensiven brauchen.


GV1977
22. Dezember 2017 um 11:36  |  1292102

Hat der HSV einen starken linken Offensiven ?


Dithm._Jung
22. Dezember 2017 um 11:43  |  1292103

GV1977 , jedenfalls besser bzw. stärker als die rechten Stürmer


GV1977
22. Dezember 2017 um 12:04  |  1292104

Dithm._Jung
>>>>>>>>>>>>>
DD scheint besser als Sakai, Kostic besser als Ito oder Hahn ?
Wenn es so wäre – das Wichtige ist, dass dann selbst die Besseren bei weitem noch zu schlecht spielen.
Andersherum aufgezäumt: waren nicht einige andernorts besser ? Sind nicht einige hier Enttäuschende andernorts nun besser ?
Spielertauscherei von zweifelhaft dafür geeigneten Leuten gestalten zu lassen, ist definitiv die schlechteste Variante.
Warum hat der HSV noch immer keinen Plan, der verschiedene dafür zielführende sinnvolle Optionen beinhaltet, und noch immer nicht die dann dafür und miteinander korrelierenden Spieler und Mannschaftsteile?
Es ist zwar beliebt doch wenig hilfreich, das Heil oder die Not in einzelnen Spielern oder auch Trainern zu suchen.
Das ist das Symptom reflexhaft aktionistisch verzweifelter Überforderung.


merkosh63
22. Dezember 2017 um 12:11  |  1292105

Auch ich bin notgedrungen für eine Vertragsverlängerung Diekmeiers.
Einen mittelmäßigen RV kriegst du ab 10 Millionen, einen Top-RV ab 30 Millionen. Wo soll der HSV die Kohle hernehmen, wenn Kühne nicht zur Verfügung steht?
Ein innovativer, fleißiger Sportdirektor würde vielleicht z.B. aus Argentinien einen jungen, billigen, aber guten RV mitbringen. So einen Sportdirektor haben wir aber nicht.
Selbst die Bayern müssen mit einem Coman eine Rekordlaufzeit aushandeln, weil sie international finanziell nicht mehr mithalten können.
Und wahrscheinlich wird der HSV auch mit Hunt und Müller verlängern, weil er sich keine anderen Spieler leisten kann.


Zu gut für die Mannschaft
22. Dezember 2017 um 12:57  |  1292106

Der HSV spielt seine zweischlechteste Hinrunde aller Zeiten, fährt eines der höchsten wirtschaftlichen Defizite seiner Geschichte ein und hat die schwächsten Zuschauerzahlen der letzten Jahre.
.
Alles läuft offensichtlich optimal und nach Plan???
.
Kein Wunder also, dass
… sich der Vorstandsvorsitzende nach dieser erfolgreichen Arbeit ein weiteres Jahr auf seinem Posten ausruhen möchte
… der Sportdirektor lieber Rinderluft in der argentinischen Pampa schnuppern geht anstatt in Liga Zwei oder in Nachbarländern wie Dänemark, Holland oder Belgien nach Transfers für den Winter zu suchen
… der Trainer mit 50 und 34 Minuten rekordverdächtig kurze Trainingseinheiten macht
… der HSV tragenden Spielern angesichts der überragenden Leistungen der Mannschaft die Verträge zu verbesserten Gehältern verlängern möchte
.
Dieser HSV ist in meinen Augen völlig verkommen und hat mit Leistungssport nichts mehr zu tun! Es tut wirklich weh als Fan mitansehen zu müssen, wie sich die Verantwortlichen über den halbtoten Club hermachen und ihn wie die Geier ausnehmen!
.
Es wird dringend Zeit (wenn überhaupt noch etwas zu retten ist), dass eine leistungsorientierte Führungskraft wie Bernd Hoffmann das Kommando übernimmt!!!


Blogfan
22. Dezember 2017 um 13:37  |  1292107

..natürlich will sich keiner der Hoffmann Kritiker an die damalige Lage nach dem Abflug von „Abfindung die Erste Beiersdorfer “ erinnern…passt ja auch nicht in das “ Abneigungsbild „.
.
Nur mal zur Klarstellung was und wie es damals abging.
1. Beiersdorfer teilt dem damaligen AR mit “ ich steige aus “ ( natürlich
trotzdem eine Abfindung)
2. Der AR hatte nun die Aufgabe „schnellstens“ einen neuen SpoDi zu
suchen und zu verpflichten, da zu der Zeit der SpoDi noch zum
Vorstand gehörte und somit eine AR Aufgabe war.
3. Da aber „Florida Horst“ Becker und „Skipper Ronny“ Wulf in
Sachen Weltreisen unterwegs waren gingen sage und schreibe mehr
als 10 Monate im „HSV“ Land verloren.
4. Einige Kandidaten wurden hingehalten bzw. hatten nach einer
gewissen Zeit selber abgesagt !!!!
5. Somit hat man Hoffmann aber so richtig im Regen stehen lassen und
er „musste“ zwangsläufig die notwendigen SpoDi Entscheidungen mit
dem Trainer Oenning ( war CoTrainer unter Veh und wurde dann
Cheftrainer) zeitnah treffen.
6. Zwischenzeitlich hatte sich -Hoffmann- um einen neuen SpoDi
gekümmert, mit Chelsea Kontakt aufgenommen und nach Arnesen
angefragt, der damals nicht mehr mit José Mourinho klar kann ( wer
konnte und kann das schon ???)
7. Nachdem nun die „Weltreisenden“ heil zurück in Hamburg waren,
hatte der AR mit seinen zwei Braungebrannten Arnesen unter Vertrag
genommen ( mit all den Nebengeräuschen…oder H.Becker…R.Wulf und
der damalige AR Rest ??? ).
8. Man versprach F. Arnesen 20 Mio für Einkäufe plus die evtl Einnahmen
der Verkäufe.
9. Nun kam die HSV Tragödie “ Jarchow & Co.“ ins große HSV Spiel.
Keine 20 Mio mehr für Arnesen und nur noch die Einnahmen aus den
Verkäufen. Was blieb dem FA also übrig, er holte sich die 5 Chelsea
Boys aus der damalige 2. Mannschaft die er alle kannte und für „sehr
kleines Geld“ bekam und den Kroaten Milan Badelj ( den Chelsea
schon damals auf dem Zettel hatte )
.
Was ab dann unter einem der “ Welttrainer “ wie Fink abging ist bekannt und da machte F.Arnesen leider einen entscheidenden SpoDi Fehler, er hätte Fink sehr zügig “ freistellen müssen “ da dieser „linke “ Vogel hinter seinem Rücken eine ganz fiese Nummer fuhr.
Ganz zum Schluß und ebenfalls aus dem Hinterhalt drehten dann die
“ ich mache mir Sorgen / Delta Fleisch Connection “ am großen Rad und Arnesen hatte keine Chance mehr zum Verbleib im „Weltverein“ 😆
HSV.
.
Das Ganze nur mal so zur Erinnerung.


scorpion
22. Dezember 2017 um 13:43  |  1292108

Das war hart Herr Hardt, aber sicher auch herzlich gemeint – gegenüber denen, mit denen man auch zukünftig ins Bett, sorry, arbeiten muss.
.
Nur weil man als Verein einfach zu dämlich war/ist einen besseren RV zu verpflichten und dadurch DD immer spielt, ist das noch lange kein Nachweis seiner Klasse.
.
Ähnlich scheint es bei Ihnen zu sein.
.
Nur weil das HA nicht in der Lage ist einen besseren Sportjournalisten zu engagieren, ist das ebenfalls noch ein Indiz Ihrer beruflichen Fähigkeiten.
.
Als Journalist nicht zu erkennen, dass sowohl die Vertragsverlängerung mit Bruchhagen, als auch die Wahl des neuen AR VOR der Mitgliederversammlung einen stark ekelerregenden Beigeschmack hat, kann man nur im wahrsten Sinnes des Wortes als geschmacklos bezeichnen.


Dithm._Jung
22. Dezember 2017 um 13:43  |  1292109

Dithm._Jung
>>>>>>>>>>>>>
– das Wichtige ist, dass dann selbst die Besseren bei weitem noch zu schlecht spielen.
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Das Problem ist doch, wenn man keinen richtigen rechten Außenstürmer hat, läuft alles über links. Daher sind wir für den Gegner sehr berechenbar, weil alles über links läuft und unsere linken Außenstürmer sehen dann schlechter aus als sie sind.
Wenn wir variabler sind, mit einem guten rechten Außenstürmer, dann bekommt der Gegner Probleme.
Müller fehlt uns sehr, daher auch der harmlose Sturm.


Toki
22. Dezember 2017 um 14:09  |  1292110

Beim HSV muss man nur kurz vor einem anstehenden Vertragsablauf statt 50 % etwa 70 % des vielleicht vorhandenen Talents geben um einen neuen Vertrag zu bekommen. Und alle fallen darauf rein. Beim Vorstandsvorsitzenden reichen sogar nur 10 % von 5 % und es klappt.
So isser, der HSV.


pwehsv
22. Dezember 2017 um 15:38  |  1292111

Ach ja, DD, der trotz unendlich vieler Flanken in all den Jahren kaum Scorerpunkte erzielen konnte. Und dabei mußte er nie auf LV oder VI aushelfen, der glückliche.
Erschreckend genug, daß er aktuell zu den „Besseren“ zählt.

Mal sehen, welche Fragen dem VV am Saisonende zustehen, wenn der Krug am Boden zerschellt ist, auf dem er schon lange liegt.
Sportlich und/oder Finanziell.


GV1977
22. Dezember 2017 um 15:59  |  1292112

scorpion
22. Dezember 2017 um 13:43
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
Treffer – versenkt
😀 😀


GV1977
22. Dezember 2017 um 16:21  |  1292113

Dithm._Jung
22. Dezember 2017 um 13:43
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
Nein, das ist doch viel zu kurz gesprungen. Nicht ursächlich durch Müllers Fehlen versagt der HSV.
Beim HSV gibt es überhaupt kein Spielkonzept, das trainiert und eingespielt ist, spielerische taktische Optionen zulassen würde.
Das, was dort geboten wird, kann spielerisch jede C-Jugend.
Und sage bloß keiner, diese Spieler könnten es nicht besser…
1. stimmt es nicht, sie könnten es lernen, und
2. selbst wenn es nicht so wäre, warum bekämen sie dann derart viel Geld für die Unfähigkeit, mehr als ohne Ball geradeaus zu rennen, lang blind nach vorn zu bolzen, nicht mal drei Pässe nacheinander zum eigenen Mitspieler über 5 Meter spielen zu können, andauernd Stockfehler gröbster Art zu produzieren.
Es fehlt an allem, was Fußball ausmacht – ausgenommen Kampf – seit Jahren bewusst und mit inzwischen voller Absicht.
Es ist nicht falsch, dass rechts jemand kompetentes fehlt, doch das gilt beinahe für jede Position.
Und alle zusammen sind sie nie gleichzeitig in einem Spiel gut; drei gibt es immer, die einen Bock schießen oder als Komplettausfall verzeichnet werden müssen.
Der HSV hat nun wirklich keine außerordentlich guten Kicker im Kader. Aber die, die er hat, werden hier noch deutlich schlechter !


GV1977
22. Dezember 2017 um 16:34  |  1292114

Blogfan
22. Dezember 2017 um 13:37
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
Das Gedächtnis so einiger Beteiligter lässt hier massiv zu wünschen…
Was schrieb eigentlich damals das HA ?


tonipain
22. Dezember 2017 um 16:50  |  1292115

Seltsamer Blog, vor allem das Gesäusel zu Diekmeier. Das könnte genauso von Todt kommen, so wie der gesamte Blog doch sehr den „Machern“ hinterherläuft. Das sich garnichts ändern wird, zeigt doch schon die Tatsache, das nur über den Torwart nachgedacht wird und ein weiterer IV, der zu dem zu alt und zu teuer ist, geholt werden soll. Peinlich


Blogfan
22. Dezember 2017 um 17:08  |  1292116

GV1977

..tja GV1977, das HA hat mit dem späteren Legendenbetreuer auch heftig in die Tastatur getippt (MatzAb) und printmässig FA und Hoffmann ans Kreuz genagelt….( ähnlich wie damals: „Labbadia ist/war der schlechteste HSV Trainer“)
Nur komisch war, da wurden die Namen genannt, später während und nach der Jarchow Zeit..sind sie urplötzlich völlig entfallen.
.
Aber der „Adenauer Spruch“ hat wohl weiterhin sein Gültigkeit.


dead-alive
22. Dezember 2017 um 18:05  |  1292117

Über all dem konstruktiven Austausch hier im Blog darf nicht vergessen werden, am 18.02.2018 auf der MV zu erscheinen und den richtigen Mann zu wählen.

Kommen da wieder nur 300 Mann zum Abgreifen der Erbsensuppe und entlasten irgendjemand? Und sind dann 200 Mann gebriefte ex-Supporters?

Oder kommen wieder einige tausend Leute? Und haben die ihre historische Chance erkannt, nach dem verratenen HSV Plus nochmal Einfluss nehmen zu können? Und welche Kräfte sind dann wie vertreten?

Und in wieweit sind die Mitglieder durch die Medien informiert bzw. konditioniert? Die Stadionbesuche und das Stammtischgequatsche zeigen immer wieder, dass die Themen und Tendenzen in den HSV-Blogs in keinster Weise repräsentativ sind für das, was der gemeine Fans wahrnimmt.

Die MV darf nicht in einem finalen Defekt enden…


scorpion
22. Dezember 2017 um 18:25  |  1292118

.
Die Medienberichte über Hoffmann, und die gleichzeitige Hofberichterstattung sind ein Grund mehr Hoffmann zu wählen – wenn er denn antritt/ antreten darf.
.
Vielleicht fällt dem Beirat, unter tätiger Mithilfe und vorauseilendem Gehorsam des HA und der MOPO, ja noch ein Grund ein, ihn nicht zur Wahl zuzulassen…


GV1977
22. Dezember 2017 um 18:51  |  1292119

dead-alive

22. Dezember 2017 um 18:05 
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
Könnte nicht eruiert werden, ob Hoffmann auch für zukünftige Neuaufbauphasen zu begeistern wäre ?
Eine „Postdefektische Ära“ also sozusagen.
Allzulange wird’s wohl nicht mehr dauern.
BH im Falle eines Wahlgewinns, aber dennoch nachfolgendem Zusammenbruch wiederum als Untergangspräsidenten zu denunzieren, dürfte so einigen gefallen…


GV1977
22. Dezember 2017 um 18:53  |  1292120

Die dunkle Seite stark im HSV ist 👹


GV1977
22. Dezember 2017 um 18:59  |  1292121

Blogfan

22. Dezember 2017 um 17:08  |

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
Und wie haben sie sich gewunden, nachdem Labbadia zurückkam und die Relegation gewann….
um nur ein Jahr später wiederum …
erbärmlich.


mr-haus
22. Dezember 2017 um 19:58  |  1292122

Nach langem bin ich wieder mal hier am lesen und wurde nicht enttäuscht.
Ich las nur die Überschrift und konnte gleich wieder im Strahl kotzen.
Falls ich wieder einmal was abführendes benötige und auf Arznei
verzichten möchte, dann komm ich wieder auf diesen Blog zurück.
Herr Hardt, Ihnen ist sicherlich nicht entgangen das der Vertrag von DD demnächst ausläuft ?
Nach 6,5 Jahren erst jetzt ein payback von DD? Wo war er denn die ganze Zeit ?
Die Selbsteinschätzung des besagten Spielers im Sommer „ich muss an mir Arbeiten“, ist eine Frechheit und zeigt uns das er die Zeit davor nur absass und kassierte.
Der stellt also nach so langer Zeit fest das er „Defizite“ im sportlichen, also beim Fussball hat. Ich meine nicht einmal seine die Defizite in seiner sozialen Kompetenz.
Besagter Spieler der Neuankömmlinge von mehr Training abrät, ist für mich das allerletzte.
Wer sagt denn das DD Anfragen/Angebote aus dem Im- und Ausland hat ?
Genau Struth !!! Der Struht der das schon bei Holzknie Wood behauptet hat und vorsorglich den Vertrag verlängerte, aaeeehhh natürlich der HSV.
Mann, Mann, Mann… Ihr glaubt wohl alles was Struht euch erzählt.
Haben sie überhaupt eine Ahnung über was sie hier schreiben ?
Über den Rentner, der sein Ego nochmal aufpolieren und abkassieren möchte, brauchen wir nicht sprechen. Er ist der personifizierte Untergang des HSV. Ein Beamter wie er im Lehrbuch steht. Den Todt brauche ich nicht erwähnen, sein Name ist Programm beim HSV.
Thema verfehlt….danke setzen 5 !!!
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Vertragsverlängerungen mit denen Spielern wo der Vertrag Ende der Saison ausläuft.
Bitte richten Sie denen aus: „Ihr Luschen haut ab und sucht euch einen anderen Verein und saugt den leer.“ In Hamburg sagt man Tschüss.
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Herr Hardt: Ihre Meinung in Bezug auf einen Vertrag für DD hat hier in einem Blog nichts zu suchen und spielt nur Struth und DD in die Hände. Reporter sollten Objektiv sein und keine Politik betreiben. Im Gegenteil, Reporter sollen aufdecken. Sorry, jetzt bekomme ich einen Lachkrampf.
Bekommen Sie von Struth oder von DD in irgendeine Art eine Gegenleistung dafür ?
Das hier ist eine klare Hofberichterstattung Ihrerseits und absolut subjektiv. (DD in die Nationalmannschaft, DD = Beckham und die Frau von DD ist die Posch von den Spice Girls, ich schmeiss mich weg). Sorry, schon wieder plagt mich ein Lachkrampf.
So, jetzt habe ich genug gekotzt sowie gelacht und mir geht es bedeutend besser.
Ich wünsche allen eine besinnliche Weihnacht.
+++++++++++++++++++++++++++++++
was für’n HSV !!!


scorpion
22. Dezember 2017 um 20:34  |  1292123

@ mr-haus
.
Ausgekotzt?🤮
.
Einen Herrn Hardt schickt man immer mal in den Blog, um die Klickzahlen (gegen sein oberpeinliches Geschreibsel) künstlich zu erhöhen.
.
Ohne diese wäre der Blog doch schon lange das was das HA schon lange ist, eine künstlich beatmete, sterbende Ikone von einst – womit der Bezug zum HSV wieder hergestellt wäre.
.
In der Redaktion lacht man sich ob seiner diversen untauglichen Versuche, einen handwerklich halbwegs akzeptablen Artikel im HA zu schreiben, bestimmt tot – oder besser Todt ?
.
Nach jedem missglückten weiteren Versuch muss er zur Strafe und allgemeinen Belustigung nicht in die Ecke und sich schämen, sondern einen Matz ab Blog schreiben 😂😂😂


Badenser
22. Dezember 2017 um 22:47  |  1292124

Der seit langer Zeit beste Blogartikel hier – der von heute. Oder straft man mich Lügen und es kommt zu später Stunde doch noch zu einer neuen Peinlichkeit…


dead-alive
22. Dezember 2017 um 23:05  |  1292125

Was erlauben Struht? 😉


dead-alive
22. Dezember 2017 um 23:14  |  1292126

Postdefektische Ära… 😂😂😂


hansiat83
23. Dezember 2017 um 0:47  |  1292127

dead-alive
22. Dezember 2017 um 18:05 | 1292117
Die MV darf nicht in einem finalen Defekt enden…
>>>>>>>>>>>>>>>
Was wäre denn für Dich der finale Defekt? Eine Wiederwahl von Meier? Natürlich erscheint Hoffmann die etwas bessere Wahl zu sein. Aber weißt Du was mich stört? Das hier mal wieder jemand zu einer Art Heilsbringer auserkoren wird. Wenn schon nicht Magath, dann wenigstens Hoffmann! Jawoll. Mal wieder laufen die Lemminge ihren vermeintlichen Machertypen hinterher. Hatten wir nicht vor 3,5 Jahren hier endlich exzellente Kompetenz beim HSV. Blühende Landschaften im Volkspark standen in Aussicht. Investoren die sich die Klinke in die Hand geben. Und was kam? Die Bilanz der letzten 3,5 Jahre ist mindestens genauso desaströs wie die von 11-14. Wir, die einst pro HSV-Plus waren, haben nicht ein Argument gegen Jojo und seine ChosenFew-Crew. Und ich habe auch einfach keine Lust mehr, meine ganzen Hoffnungen auf Hoffmann und ein HSV-Plus 2.0 zu setzten. Die letzten Jahre waren einfach zu schmerzhaft, als dass ich mich emotional erneut auf so etwas einlasse.


dead-alive
23. Dezember 2017 um 1:11  |  1292128

@ hansiat83:

Gerade weil die letzten Jahre so schmerzhaft waren, lasse ich mich emotional auf Bernd Hoffmann ein und hüpfe mir innerlich nen Wolf.

Rational bliebe nur der Strick. Nicht wegen Hoffmann, sondern trotz Hoffmann.


GV1977
23. Dezember 2017 um 9:50  |  1292129

Nicht nur HB ist längst eine „lame duck“, die vorderste in der Reihe der Ducks.
Auch dieser Blog ist wohl eine, eine besonders lahme, die es hier nicht mal hinausschafft…


HSK
23. Dezember 2017 um 10:28  |  1292130

Moin,
was machen die smarten Tranfers?
Ich hoffe noch ein bisschen darauf, dass Sahilovic als alter, erfahrener Hase im MV eventuell eine entscheidene Rolle spielen könnte, warum schon wieder Kohle verpulvern?


HSK
23. Dezember 2017 um 10:31  |  1292131

Oder hat der auch schon die pi warme Suhle der Wohlfühloase entdeckt?
😂


HSK
23. Dezember 2017 um 11:06  |  1292132

GV, schon wieder drüben in der Sandlerperle ts ts

https://www.youtube.com/watch?v=syn2EgeHKL8


tonipain
23. Dezember 2017 um 13:13  |  1292133

Ist doch klar das weder Gisdol noch Todt noch Bruchhagen sich Gedanken über den möglichen Abstieg machen müssen, wo doch die gesamte Fussballprominenz wie der Huub oder der Lothaar dem HSV jetzt schon die Klasse sichern. Da kann gleich mit sinnlosen Verlängerungen mit mittelmäßigen Spielern wie Sakai oder Diekmeier oder mit unnötigen Verpflichtungen wie Tosic dem Fan das Weihnachtsfest verdorben werden.


flashbax
23. Dezember 2017 um 14:36  |  1292134

ich persönlich finde ja, dass man diesen tollen blog mindestens bis nach den feiertagen stehen lassen sollte…


pwehsv
23. Dezember 2017 um 15:20  |  1292135

Huub hat recht, bei einem Kader mit aktuellen, ehemaligen und Juniorennationalspielern kann man doch gar nicht absteigen. Oder?

Doch Huub. Qualität hatte dein damaliger Kader, dazu defensiv so stabil, daß ein 1:0 zumindest höchstwahrscheinlich war. Heute wird das in den vergangenen Wochen so gerne als Bollwerk bezeichnete Konstrukt von den Frankfurtern in der ersten Halbzeit vorgeführt und von Gladbach eine Viertelstunde hergespielt. Von beiden erhielt man trotzdem noch eine Möglichkeit, nach der Pause nicht nur mit Klatschenverhinderung beschäftigt zu sein.

Mögen die Verantwortlichen ihren Plan bis zum Ende führen. Dann wird der HSV exzellent ruiniert worden sein. Für Weihnachtswünsche zum Verein ist es lange zu spät.

Schöne Feiertage euch allen.


kutte
23. Dezember 2017 um 19:21  |  1292137

@flashbax 23.12.2017 14:36
es scheint so, als wenn dies auch geschieht. Aktuallität ist beim HA wohl nicht so groß geschrieben. Vielleicht können die Damen und Herren auch nicht mit Kritik umgehen – solls ja geben.
Trotz allem wünsche ich ein ruhiges Fest und immer einen Tagesaktuellen Blog


kutte
23. Dezember 2017 um 19:54  |  1292138

@flashbax 23.12.2017 14:36 Uhr
2. Versuch – Da der erste Kommentar nicht erscheint
Ich denke so wird es auch sein. Der Blog bleibt bis nach Weihnachten. Liegt vielleicht daran das das HA den Blog nicht so ernst nimmt wie seine Gründer. Kann aber auch sein, dass das HA nicht mit Kritik umgehen kann.
Da bewundere ich doch Scholle, der als „Alleinunterhalter“, jeden Tag einen Blog zusammenstellt.
Trotz allem euch ein ruhiges und frohes Weihnachtsfest sowie einen Tagesaktuellen Blog vom HA

Anzeige