Vom
Hamburger Abendblatt
Anzeige

Gotoku Sakai durfte zuletzt nur zusehen und hofft, gegen Leipzig wieder von Beginn an ran zu dürfen.

Ralph Hasenhüttl ist ein kluger Mann. Um den Druck von seiner Champions-League-Mannschaft zu nehmen hat er mal eben dem HSV, in der aktuellen Tabelle immerhin vier Plätze vor seinen Leipzigern platziert, die Favoritenrolle zugeschoben. Als Begründung nannte er aber nicht die Tabellensituation, sondern vielmehr das letzte Aufeinandertreffen, als der HSV in Leipzig mit 3:0 gewann. Die Frage ist allerdings, ob er sich das selbst glaubt. Wobei Hasenhüttl in seiner Spielprognose etwas glaubwürdiger wurde: „Wir wollen natürlich punkten. Wenn wir drei holen, wäre das überragend, aber das wird natürlich nicht einfach.“ Der 50-Jährige rechnet mit einem defensiv eingestellten Gegner und einer schwierigen Partie. „Ich erwarte ein sehr, sehr intensives Spiel gegen einen Gegner, der es wahrscheinlich wieder darauf anlegt, nicht so viel Ballbesitz zu haben und darauf zu lauern, dass sie uns auflauern können“, erklärte der Leipziger Coach, der die Statistik bemühte. Denn die besagt, dass der HSV an den ersten beiden Spieltagen sogar noch weniger Spielanteile (37 Prozent) als in der Vorsaison durchschnittlich.

 

Eines vergaß Hasenhüttl dabei: Vor eigenem Publikum ist der HSV seit der vergangenen Saison stark. Auf jeden Fall erfolgreich. Trainer Markus Gisdol und seine Mannen holten in der vergangenen Saison 28 der 38 Punkte im Volkspark (74 Prozent) und gewannen nun auch den Heimauftakt gegen Augsburg. In den letzten 13 Partien gab es somit nur eine Niederlage – und die ausgerechnet gegen den späteren Absteiger Darmstadt. Allerdings ging es dabei immer sehr eng zu, alle neun Siege feierte der HSV mit nur einem (oft späten) Tor Differenz. Und auch die Niederlage war entsprechend knapp mit 1:2. „Leipzig ist eine starke Mannschaft, das wissen wir“, so Torhüter Christian Mathenia, „aber wir wissen, wie sie zu knacken sind.“ Na dann…!

 

Helfen soll dem HSV der Rückenwind aus den beiden Auftaktsiegen. Und wenn man sich mit den Spielern unterhält, merkt man, dass sie die Situation schon sehr gut einzustufen wissen, dass sie aber parallel dazu eine Menge Selbstvertrauen mitgenommen haben. Christian Mathenia, der gegen Leipzig sein 50. Bundesligaspiel bestreiten wird, bestätigte beispielsweise mit guten Leistungen seine Nominierung zur Nummer ein, Walace ist plötzlich eine feste Größe und auch Neuzugang Hahn hat sich schnell gut eingelebt. Und dennoch ist eine der meistgestellten Fragen – gerade auch jetzt, wo über die Umbesetzung der Viererkette (Mavraj ist gelbrotgesperrt) diskutiert wird – die nach Gotoku Sakai. Der Japaner ist sowas wie der Verlierer der Vorbereitung. Letzte Saison mit seinem Kampfgeist eine feste Größe, wurde er als Kapitän bestätigt und kam in der aktuellen Bundesliga-Spielzeit dennoch noch keine Minute zum Einsatz. Zuletzt sprach er selbst von ungenügenden Leistungen seinerseits.

Bitter für Sakai ist auch, dass ihm auf der linken Abwehrseite mit dem erst 18-jährigen Rick van Drongelen ein gelernter Innenverteidiger vorgezogen wird, den Trainer Gisdol trotz der Umstellung mehr als alle anderen als Innenverteidiger einstuft. Der Niederländer zeigte bislang gute spielerische Ansätze. Statistisch indes sind seine Daten nicht besonders gut. In seiner noch kurzen Bundesliga- Karriere gewann er bislang nur 29 Prozent der Duelle, was auf der Außenposition aber nicht ganz so schlimm ist wie innen. So wurden seine Defizite gut durch helfende Mitspieler ausgebügelt. Eine optimale Lösung ist der Youngster auf links allerdings nicht. Gestern deutete Trainer Gisdol an, dass Santos im Gegensatz zu den ersten beiden Spielen jetzt wieder eine vollwertige Alternative sei. Nominiert für den Kader wurde er heute auf jeden Fall erstmals in dieser Saison. Möglich daher, dass der Brasilianer gegen den schnellen Leipziger Marcel Sabitzer spielt – und damit gleich mal eine richtig harte Aufgabe vor sich hat. Wobei ich ob des Tempos auf den ersten Metern tatsächlich Sakai spielen lassen würde.

Offen ist zudem weiterhin, wer auf der zehn und wer ganz vorn beginnt. Bobby Wood steht zwar im 18-Mann-Kader für morgen. Allerdings wollte Trainer Gisdol es von Woods Verfassung morgen Vormittag abhängig machen, ob der5 US-Amerikaner beginnen kann oder ob ihm Sven Schipplock vorgezogen wird. Andre Hahn wird nach seinem Treffer in Köln für den neuen alten Verein wieder den Müller-Ersatz . Anschließend lief Hahn gerade in Unterzahl im wahrsten Sinne des Wortes voran und war mit 13,2 Kilometern der laufstärkste Spieler der Partie. Er scheute dabei keinen Weg und keinen Zweikampf. Von seinen 30 Duellen gewann er gute 47 Prozent und störte so immer wieder den Kölner Spielaufbau. Und genau darauf soll es auch morgen gegen Leipzig ankommen, wie Gisdol andeutete: Auf frühes Stören, damit die Leipziger gar nicht erst ihr gefürchtetes Umschaltspiel entfalten können.

Apropos Leipzig, Hasenhüttl wird in Hamburg spielen, was die Leipziger zuletzt stark gemacht hat: intensives Spiel gegen den Ball, Verschieben auf dem ganzen Platz und schnelles Umschalten nach Balleroberungen. Leipzig setzt auf junge Spieler mit viel Tempo und hatte bislang mit 23,4 Jahren im Schnitt die jüngste Mannschaft aller Bundesligisten auf dem Platz. Taktisch baut Hasenhüttl dabei auf ein 4-4-2-System, dass er wahlweise in ein 4-3-3 oder 4-5-1 umstellt. Heute deutete Hasenhüttl zudem an, personell rotieren zu wollen. Dabei werde er insbesondere die Nationalspieler beäugen, die viel gespielt haben. So, wie Emil Forsberg für Schweden und Timo Werner für Deutschland – was gut klingt. Denn gerade die beiden haben den HSV im letzten Jahr in Hamburg mit je drei Scorerpunkten in der zweiten Halbzeit auseinandergenommen. Sollten die beiden nicht spielen, ist das allemal kein Nachteil für den HSV. Wobei man dazu sagen muss, dass Werner auch letztes Jahr erst eingewechselt wurde….

 

Gisdol selbst lässt das alles kalt. Sagt er: „Wir werden sehr gut vorbereitet sein und wissen, was auf uns zukommt und worauf es ankommen wird.“ Und das hoffe ich auch. Damit wir morgen nach dem Spiel das WLAN-Netz im Stadion zum Glühen bringen und Ihr mir Eure Videos und Fotos schicken könnt, die ich dann in einem Film zusammenschneide (siehe Vorblog!).

 

In diesem Sinne, bis morgen,

Scholle

 


Tags:

168
Kommentare

Ulle
7. September 2017 um 19:25  |  1283254

Die Spannung steigt 😬
Ein Punkt sollte drin sein 👍🏻


Horst aus Duisburg
7. September 2017 um 20:01  |  1283260

Lieber Herr Scholz,
ich finde Ihre Beiträge fast immer recht gut. Einige Kleinigkeiten treffen die Realität aber nicht so recht. Der Satz „Vor eigenem Publikum ist der HSV seit Beginn der vergangenen Saison bärenstark.“ Meinten Sie vielleicht nur die Rückrunde? Ich denke aber, sogar für die Rückrunde ist das Wort „bärenstark“ fehl am Platz. Der eine winzige Punkt in den beiden Heimspielen gegen Darmstadt und Mainz spricht gegen den Ausdruck „bärenstark“.
Morgen wünsche ich mir aber tatsächlich eine bärenstarke Leistung des HSV. Mit einem Punkt wäre ich aber trotzdem sehr zufrieden.
Schöne Grüße aus Duisburg
Horst


Marcus Scholz
7. September 2017 um 20:11  |  1283261

Ist schon ein wenig relativiert.


Montefusco
7. September 2017 um 20:29  |  1283263

Endlich wieder Fussball. Den HSV erwdrtet eine sehr schwere Aufgabe. Bin sehr gespannt ob sich Gisdols Entscheidung Jung in die IV zu stellen als richtig erweist. Wenn er ähnlich wie in der ersten Halbzeit gegen Augsburg auftritt werden die Leipziger das gnadenlos ausnutzen. Wood vermutlich nur als Joker nach den langen Reisestrapazen. Kann mir nicht vorstellen, dass Gisdol Hahn in die Spitze stellt und Jatta auf rechts bringt. Gegen einen Gegner wie Leipzig wäre Jatta mit der notwendigen Defensivarbeit (noch) überfordert. Also dann Waldschmidt oder Schipplock. Mit Letzterem stellt sich die Frage wie wir vorne Nadelstiche setzen können.


Tante Kaethe
7. September 2017 um 20:30  |  1283264

Kleine Anmerkung zum gestrigen Blog:
Umsonst ist leider nichts im Leben und nicht nur Sparhandy wird verdienen mit dem „KOSTENLOSEN“
WiFi Angebot im Stadion., sondern vor allem der HSV wird hier richtig Kohle machen. Gerne kann ich dazu ein paar Zeilen schreiben, wie das ganze System genau funktioniert, wenn es interessiert.


juke
7. September 2017 um 20:36  |  1283267

@TK

.
Zum Thema WiFi Angebot im Stadion mach`uns bitte mal schlau. Danke.


Tante Kaethe
7. September 2017 um 20:42  |  1283268

@Juke ich muss sowieso mit Scholle sprechen…


Marcus Scholz
7. September 2017 um 20:47  |  1283269

@Tante Kaethe: Mich interessierts! Schicks mir gern per Email! Tippe auf Data-Mining, oder?


abraeumer5
7. September 2017 um 21:00  |  1283271

Ich befürchte, dass der HSV morgen verlieren wird. Es wird weniger an Jung liegen. Aber Gisdol wird wieder offensiv pressen lassen und die Abwehr dementsprechend weit aufrücken, so dass die Leipziger ideal ihr schnelles Umschaltspiel und Konterspiel aufziehen können. Besser wäre es hinten drin zu bleiben und auf ein 0:0 zu spielen. Aber wer weiß, vielleicht schlagen unsere beiden Kopfballungeheuer auch wieder zu und Leipzig muss kommen.


tonipain
7. September 2017 um 21:28  |  1283273

Es steht zu befürchten das Sakai als LV kommt, vor Santos ( evtl grad noch verständlich) und vor van Drongelen ( komplett unverständlich). Trotz der unbrauchbaren Statistiken, die Scholle hier bemüht, war der Auftritt des jungen Holländers das Beste was seit Jahren auf links passiert ist und endlich hat Kostic einen Mitspieler auf links gehabt. Natürlich haben beim HSV alle Manschetten, wenn ein junger Spieler gleich eingebaut werden soll(Lieber auf der Tribüne in Ruhe entwickeln lassen und dann unter Wert verschenken), aber bei Sakai und seinen gruseligen halbhohen Pässen und seiner Schlafmützigkeit im Strafraum wird mir unbehaglich.


flashbax
7. September 2017 um 22:10  |  1283274

…und lasst bitte imo erner in ruhe.


Aufklaerer
7. September 2017 um 22:33  |  1283275

Mit einem unentschieden könnte ich gut leben, mit einem Sieg aber sehr gut.


GV1977
7. September 2017 um 23:00  |  1283276

abraeumer5 sagt:

7. September 2017 um 21:00

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
Ja, das steht wirklich zu befürchten und ist wohl das Wahrscheinlichste.
Viele Optionen hat Gisdol nicht, eigenes Spiel ist nie ernsthaft in Betracht gezogen worden.
Bleibt im Grunde eben nur, sich mit Mann und Maus hinten reinzustellen und zu mauern, evtl. auf einen (frühen oder späten) Glücksball zu hoffen, ansonsten möglichst einen verteidigten Punkt mitzunehmen.
Besser als sich von Besseren vorführen zu lassen.


GV1977
7. September 2017 um 23:01  |  1283277

Hoffentlich fehlt imo erner morgen auch das eine oder andere … 😂😃


JU aus Qu
7. September 2017 um 23:06  |  1283278

@abraeumer,

ich denke der HSV wird schon allein dem geschuldet defensiv spielen müssen, weil RB einfach die bessere Mannschaft, wie auch die schnelleren Spieler hat.
Ich bin schon froh das Scholle, nachdem er RvD gegen Köln Bärenstark sah, seine Leistung heute relativiert hat.
Wenn man jetzt RvD auf der Position spielen lässt für die man ihn geholt hat, wie Santos dort wofür man auch ihn geholt hat, dann sollte man auf dem richtigen Weg sein, man diesen Kader sich auf jeder Position einspielen lasssen muss, weil man damit die Saison über klar kommen soll.
Jetzt entsprechend (Selbst) vertrauen verteilen kann der der größte Verbündete für Gisdol während der Saison bedeuten.
Jung immer wieder hin und herzu schieben, halte ich für falsch und Sakai wenn dann nur für DD.
Wenn man gegen RB verlieren sollte, dann immerhin gegen einen CL Teilnehmer, den man einkalkulieren kann, alles andere wäre doch eine Überraschung.
Wichtig ist das man sich zu Haus vor allem gut verkauft, wenn unter dem Strich mehr rauskommen sollte, kann man sich immer noch freuen, aber nicht vorher Traumschlösser bauen.


Ruebenacker
7. September 2017 um 23:34  |  1283279

Kann man irgendwo wetten, ob der Eurosport Player morgen dem Ansturm der Fans standhalten wird?


nenndorfer
8. September 2017 um 0:22  |  1283280

Freitags sah der hsv immer gut aus. So wird es bleiben. 😎


oligks
8. September 2017 um 0:27  |  1283281

@Juke:
Das wird wohl erst nach Scholles Freigabe veröffentlicht, der es erst als Email checken muss!
Nur der HSV


GV1977
8. September 2017 um 0:40  |  1283282

Oder war, wenn der HSV gut aussah, immer mal Freitag ?


Heindampf
8. September 2017 um 6:20  |  1283283

Nach turbulenten Geburtstags-Tagen (mit nunmehr 63 Jahren bin ich jetzt ein alter Sack, habe vor knapp 20 Jahren zum letzten Mal gegen den Ball getreten (besser ausgedrückt: daneben) und mein Papa hat mich vor gefühlten 55 Jahren auf die Obertribüne des legendären Volksparkstadions mitgeschleppt (es war die erste oder zweite BL-Saison, es gab ein 2:2 gegen den VFB Stuttgart. War einer von euch auch dabei?))
melde ich mich zum heutigen Spiel wieder zu Wort.
.
Ich bin gedämpft optimistisch und freue mich auf den Anpfiff. Denn dann ist der HSV SPITZENREITER – vor den Bayern. Unglaublich, nä? Wenn unsere Jungs kratzen, beißen, kämpfen … ja dann sollten die Bullen geschlagen aus dem Volkspark schleichen. Meine liebsten Freundinnen und Freunde (um es politisch korrekt auszudrücken) gehen heute ins Stadion. Ich kann nicht, würde es emotional aber auch nicht überleben können. Großen Bammel habe ich vor Timo Werner, das wird der Bomber der Zukunft. Der haut uns möglicherweise einen rein.
.
Ich hoffe aber auf ein (wie auch immer geartetes) 2:1 für den ruhmreichen HSV, die einzig legitimen „Rothosen“.
.
Ich habe fertig.


Reinhard 1954
8. September 2017 um 6:32  |  1283284

Was sagt die Bloggemeinde zu den gestrigen Äußerungen von Herrn Rummenigge bezüglich 50+1?
……….
14. Reinhard 1954 schreibt u.a.:
7. September 2017 um 18:32

………….
Laut Sat1 hat sich Rummenigge heute erstmals für die Aufhebung der 50+1-Regelung ausgesprochen!
Was nun DFL? Die Ratschläge der Bayern werden vom „Bayernhörigen DFB bzw. der DFL“ ja meistens befolgt.
Fällt 50+1 jetzt schneller als selbst viele von uns dies prognostiziert haben?


WizzOo
8. September 2017 um 8:05  |  1283286

Moin Moin!
Ich hoffe Scholle hat sich hierzu beim HSV abgesichert 😉
:
Das Mitbringen von Foto-, Film- oder Videokameras, die nach ihrer Ausstattung und Größe
offensichtlich als zum privaten Gebrauch dienend erkennbar sind, ist zulässig, soweit mit
ihnen lediglich Aufnahmen für private Zwecke hergestellt werden. Videoaufnahmen von
Spielszenen sind nicht zulässig. Eine anderweitige Nutzung dieser Aufnahmen oder eine
Weitergabe der Aufnahmen über den privaten Bereich hinaus an Dritte oder eine Veröf-
fentlichung in den Medien oder im Internet bedarf zu ihrer Zulässigkeit der vorherigen aus-
drücklichen schriftlichen Genehmigung des HSV, die schriftlich unter Nachweis der zu ver-
wendenden Aufnahme zu beantragen ist.“


HeiDie
8. September 2017 um 8:11  |  1283287

nenndorfer sagt:
8. September 2017 um 00:22
Freitags sah der hsv immer gut aus. So wird es bleiben.
*********************************************
Na denn man zu.
Dann haben wir ja noch die Möglichkeit in der Vorrunde 3x gut auszusehen.
Was die Freitags-Spiele angeht sind wir mit Stuttgart bis zum 14. Spieltag
Tabellenführer. Beide mit 4 Spielen. Hertha, Hoffenheim und Augsburg sind
bis dahin Freitags ohne Spiel.


GV1977
8. September 2017 um 8:20  |  1283289

Reinhard 1954 sagt:

8. September 2017 um 06:32

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
Moin, das war sehr absehbar, ebenso, welche Interessen verfolgt werden.
Hätte der HSV (mehrere) Großinvestoren und oder Sponsoren, würde er in die gleiche Kerbe hauen.
Doch mit dem immer wieder ‚unerfolgreichen‘ jeweiligen Management und dem Not-Milliönchen-Häppchen Gönner ist er nicht Huhn noch Ei, eher der zerscharrte Boden bzw. Misthaufen darunter.
Egal wie man den pervertiert aufgeblasenen Heuschrecken-Kapitalismus des Spekulanten-Fußballs finden mag – so wird dieser HSV nirgendwo wirklich mitspielen können, überall nur hinterherhecheln, so oder so.


Mittelmass
8. September 2017 um 8:22  |  1283290

Reinhard 1954 sagt:
8. September 2017 um 06:32
Rummenigge weiss doch auch, das die Bayern dem Rest der Liga mittlerweile meilenweit entschwunden sind.
Die Liga wird langweilig, die Bayern nicht gefordert und die internationalen Titel damit für Bayern in weiter Ferne.
Rummelfliege macht nichts uneigennützig.
Damit andere zumindest aufholen können, brauchen die Geld von aussen.
Es wird hier wohl in naher Zukunft wie in England sein.
Aber ob das wirklich Spass macht??


GV1977
8. September 2017 um 8:28  |  1283291

Sparhandy und der sparunfähige HSV im konzertierten Schröpfen der treudoo..en Fans vereint.
Wer mitmacht, ist selbst verantwortlich dafür.
Eine weitere Überflüssigkeit idio…ischen medialen Konsumschaf-Verhaltens.
🐑🐑🐑 Mööh !


Reiner Petri
8. September 2017 um 8:36  |  1283292

Ich werde jetzt den Trolley packen und dann geht es Richtung Hamburg.
Es wird sicher ein schweres Spiel und hoffentlich nehmen die Jungs den Tabellenplatz nicht so ernst. Es geht gegen den Abstieg! Nichts weiter und kämpfen bis zum Schluss.
Überglücklich wäre ich wenn 1 Punkt gelänge!
Ich denke, heute zeigt sich wirklich ob die Mannschaft gewachsen ist.
Viel Glück, nur der HSV!


paulinski
8. September 2017 um 8:57  |  1283293

Ihr seid mir alle schon wieder viel zu optimistisch………….ein Punkt wäre großartig, vor dem Spiel. Danach wären wir vllt. vom Dusel besoffen oder gar wegen einer Dummheit in der Abwehr zerknirscht?


bopsi
8. September 2017 um 9:13  |  1283294

@Reinhardt 1954
50+1 ist längst gefallen (Leverkusen, Hoffenheim, Wolfsburg, Hannover, Leipzig), quasi unterwandert (HSV).
Man darf nun gespannt sein, wie die UEFA auf Paris reagiert, ob sie die „Spielchen“ mit sich treiben lässt, oder evtl. wirklich die angestrebten und angekündigten Änderungen vornehmen wird. Da die UEFA nicht an die EU gebunden ist, scheint dies tatsächlich möglich zu sein, es wäre ein Segen für den Fußball.
Allerdings mag ich nicht so recht daran glauben, zu oft folgten großen Ankündigungen lächerliche Ergebnisse.
Dass Rummenigge, der lt. Satzung nur 30% der Anteile der Bayern abgeben darf (aber das kann ja auch geändert werden), auf diesen „50+1-Zug“ aufspringt, zeigt nur eines, er fürchtet die Bundesliga nicht, sondern die internationale Konkurrenz, die nun droht den Bayern zu enteilen.
50+1 ist den Bayern egal, sie wissen längst, dass sie so weit vorne sind, dass die möglichen 200 – 300 Mios, die ein Investor evtl. in einen Club pumpen könnte, den Bayern nicht wirklich gefährlich werden kann. Nicht einmal Leipzig oder Wolfsburg können (wollen?) ihre besten Spieler wirklich halten (siehe aktuell Keita, Werner und der Schwede werden folgen).


Reto Cahn
8. September 2017 um 9:15  |  1283295

GV 1977,
imo erner?
Ich würde die Kastration gern verstehen.
Erklär doch bitte.
.
Übrigens, am besten sah der HSV (meiner Erinnerung nach) mittwochs aus.
.
Heute:
Aktion Siebenter Punkt (mit Ziel 9 P)


8. September 2017 um 10:16  |  1283299

Hier wird häufig 50+1 mit FFP (Financial Fairplay) verwechselt / vermischt. Das sind zwei Paar Schuhe.


nenndorfer
8. September 2017 um 10:31  |  1283300

Also ich habe RB noch nicht so stark gesehen. Nicht Bange machen lassen.


Blogfan
8. September 2017 um 10:37  |  1283301

…vielleicht wäre das Fallen der 50+1 wirklich die letzte Chance für den HSV, um endlich mal eine kompetente, starke Führungscrew zu bekommen.
Das jetzige „dahinsiechen von Saison zu Saison“ und immer das Saisonziel „der Macher“ zu
hören/lesen “ spielen gegen den Abstieg“ ist nur noch armselig.


paulinski
8. September 2017 um 10:45  |  1283302

pwehsv, gestern im Vorblog. Mich ein bisschen missverstanden, gelle, und wenn die Bullen noch so pressen, muss der HSVer beim Abspielen nicht in Panik geraten. Das zu lernen ist Gisdols Aufgabe seinen Spielern „einzutrichtern“. Das kann man üben.
Und wenn ich schrob, „in den Ring steigen“, so sollte es etwas sinnbildliches haben. Was stört Dich daran. Dein moralinsaurer Zeigefinger in diesem Blog, lächerlich! Seid wann so empfindlich? Hat keinen Sinn Dir das zu erklären. Heluecht hat es verstanden, darauf kommt es mir an.


paulinski
8. September 2017 um 10:47  |  1283303

Blogfan, nun warte doch mal die kommende Saison ab. Es wird sowieso noch Jahre dauern, bis wir den HSV so sehen können, wie wie es sehnsüchtig erwarten. Geduld!


Blogfan
8. September 2017 um 10:58  |  1283304

paulinski,

…. 😆 , meine Geduld besteht nun schon seit 1987….bei und mit all den „Führungsgranaten“ die den HSV aber so richtig “ nach vorne gebracht “ haben… bis auf die
paar Hoffmann-Jahre, die kurzzeitig etwas “ Sonnenschein“ in die Arena brachten.
.
Es liegt und lag nicht nur an Spielern !! , sondern die ganzen “ Welttrainer “ waren das Übel
und dann noch all die “ Grosskopferten „.


paulinski
8. September 2017 um 11:09  |  1283305

Geb ich Dir recht, Blogfan, aber das ist wieder ein Blick zurück. Es muss und wird anders werden.


Blogfan
8. September 2017 um 11:15  |  1283306

paulinski sagt:
8. September 2017 um 11:09
>> Es muss und wird anders werden. <<

…..OK, du hast es jetzt versprochen und Versprechen muss man einhalten 😆 😆


Ruediger
8. September 2017 um 11:16  |  1283307

Moin, moin,

ich habe das neue ausgebaute WLAN im Norden probiert, leider ist das Netz langsamer als mein Mobilnetzwerk. Sie haben zwar eine Unmenge ein Cisco Access Points angebracht, aber die Internetanbindung selbst ist wahrscheinlich wieder mit DSL Internet Breakouts realisiert.

Selbst im hochgelobten Bayer Leverkusen Stadion war mein eigenes Netz schneller als deren WLAN. Bin mal gespannt, ob es heute besser geht.

Abgesehen davon will ich im kalten Stadion Fussball schauen 😉


Blogfan
8. September 2017 um 11:17  |  1283308

paulinski,

…ach und übrigens, … „und wird anders werden“ heißt ja nicht „besser“ oder ?


paulinski
8. September 2017 um 11:20  |  1283309

doch ! denn nach miesen, katastrophalen Jahren bedeutet anders, glänzend und erfolgreich!


Blogfan
8. September 2017 um 11:21  |  1283310

…aber du meinst doch immer noch „den HSV“ ??


paulinski
8. September 2017 um 11:22  |  1283311

Muss jetzt leider auf die Piste. Wünsche Dir, Blogfan, und den anderen ehrlichen HSV Fans erstens ein gutes Spiel unsrer Mannschaft und was auf der Habenseite im Punktekonto!


Waltero
8. September 2017 um 12:50  |  1283312

Ich bin der Meinung, dass 50+1 nicht fallen darf! Auch wenn das auf Kosten der internationalen Wettbewerbsfähigkeit geht. Ich würde mir eher wünschen, dass Financial Fairplay überarbeitet und zumindest im europäischen Wettbewerb gelebt wird.
.
Ich denke, dass die Mega-Ablösen so in der Zukunft nicht fortzuschreiben sind. Wir leben halt in einer Zeit billigen Geldes und diese Phase wird auch irgendwann enden. Mann muss einfach dahinkommen, die Transferdefizite wirksam zu begrenzen (auch wenn dann auch der HSV negativ betroffen wäre – siehe Kühne) – man muss sie ja nicht auf Null reduzieren.


Delta82
8. September 2017 um 14:28  |  1283313

Moinsen,

ich bin mir ziemlich sicher, dass 50+1 irgend wann fallen wird! Wir können ja alle in jeder Transferperiode sehen, dass FFP nicht funktioniert bzw ausgehebelt werden kann!
So ist nun mal der Zeitgeist! Traurig aber wahr!

Was den HSV angeht…ich bin überzeugt, wenn ein gutes Konzept im Rahmen von HSVplus entworfen worden wäre, hätte man auch gute und finanzstarke Partner gefunden. Warum sonst ist nur KMK und der ein oder andere kleinere private Investor im Boot?
Schon traurig wenn in einer Stadt wie HH kein einziges Großunternehmen Interesse zeigt sich am HSV zu beteiligen. Oder eben ein mieses Konzept!

Zum Spiel heute: Ich habe zwar kein einziges Training gesehen, dennoch würde ich RvD lieber mal als IV sehen und dafür Sakai als LV. Wenn MG der Meinung ist Santos sei bei 100%, dann von mir aus auch er! Wichtig ist, dass es funktionieren muss! Ich sehe auch Schippo nicht so negativ wie viele andere hier. Für ihn ist das hier dieses Jahr im Grunde auch ein Neuanfang unter seinem alten Coach und das kann auch beflügeln.
Wenn dann noch das Stadion zum Hexenkessel wird, werden die Jungs das ding schon schaukeln!

NUR der HSV!!!


HSK
8. September 2017 um 14:31  |  1283314

Moin liebe Leidgenossen,
@paulinski sagt:
8. September 2017 um 11:20

doch ! denn nach miesen, katastrophalen Jahren bedeutet anders, glänzend und erfolgreich!
———————————-
Und wann hat der FCB diese Jahre?
Ich würde mich gerne solchem Optimismus anschließen, glauben nein, hoffen ja, die erfolgreichen Jahre wären mal nicht gegen den Abstieg zu spielen, mal wieder Europa und das wars, wenn überhaupt.
Aber ich labe mich an den Jahren meiner Kindheit in denen ich den HSV als Meister feiern durfte 😉
Heute Abend 1:1 (realistische Hoffnung) ……. 1:4 (Glaube :-)))
Bei Sieg euphorische Gefühle sowie kurze Gedanken an Luftschlösser etc. 🙂
NUR DER HSV!!!


HSK
8. September 2017 um 14:37  |  1283315

@Delta82 sagt:
8. September 2017 um 14:28
————————————-
OK Schippo kriegt noch eine Chance, aber nur wenn er heute den Durchbruch schafft 😉
Ernsthaft, mich beschlich schon manchmal das Gefühl das er falsch aufgestellt wurde, ich persönlich sehe Ihn stark auf der Müller Position als Vorlagengeber, denn sonst ist er mir noch nie positiv aufgefallen…..


Der Meller
8. September 2017 um 15:09  |  1283316

Doch, doch. Top Anläufer. Hatte der gute Bruno schon erkannt.


Der Meller
8. September 2017 um 15:10  |  1283317

Einer von der Sorte „Blitz“.


Delta82
8. September 2017 um 15:20  |  1283318

@HSK
Wäre ein versuch ihn auf der Müller Position mal ran zu lassen!
Ich denke was er vor allem braucht ist Vertrauen und ich denke das bekommt er von MG!


Nowak
8. September 2017 um 17:17  |  1283319

Wer kann mir sagen wie/ wo man auf Facebook oder via Internet einen Livestream findet? Schweden hat keine Rechte gekauft leider oder zum Glück, man muss erst abwarten um das beurteilen zu können …


Mustang
8. September 2017 um 17:26  |  1283320

Die Unverschämtheiten von Michael Ballack und Claudio Pizarro
.
Der eine blödelt rum, dass wir ohnehin nicht ernst zu nehmen seien, da es heute eine Packung geben würde; der andere hat sich sogar dazu verstiegen zu behaupten, er habe als 38ig-Jähriger ein HSV-Angebot erhalten.
.
Es ist an der Zeit, dass sowohl den Totengräbern nach innen (Jarchow, Westphalen, Runge, Gottschalk, Cresik, Egbal und Ertel), die plötzlich den Aufsichtsrat entern wollen; als auch den Billig-Polemikern nach außen (wie Wiese, Ballack, Pizarro und anderen Heulsusen und Großmäulern) die Hackfresse gestopft wird — durch ein hart erkämpftes 1 : 1 Unentschieden heute Abend und Versöhnung größerer Stabilität mit erhöhter taktischer Variabilität des Kaders, eine elementare Aufgabe unseres HSV-Trainerteams. Soll doch Schipplock mal über sich hinaus wachsen und einen reinmachen.


Freddie
8. September 2017 um 17:59  |  1283321

Financial Fair Play?
Wo fängt es an, wo hört es auf?
War es nicht so, dass Neymar sich selbst freikaufte?
Wahrscheinlich vom dem Geld, welches das Emirat Katar ihm überwies?
Fällige Gelder aus einem Werbevertrag in der Tourismusbranche?
Auf diese Art und Weise kann man doch alles umgehen.
PSG zahlte nur so viel, wie es deren Möglichkeit zuließ, um eben gegen dieses Financial Fair Play nicht zu verstoßen.
Welche wirksamen Werkzeuge soll es geben, um solche Machenschaften zu unterbinden?
Ich erachte das fast als sinnlos, es sei denn, man ruft eine Gehaltsobergrenze oder eine Einkommensobergrenze ins Leben.
Aber das ist doch nicht realistisch.


Ruediger
8. September 2017 um 18:07  |  1283322

Ist das hier die Ruhe vor dem Sturm.

Bin jetzt in Hamburg im Hotel angekommen, noch ein Bier trinken. Dann zum Stellinger und ins Stadion.
Allen ein gutes Spiel und hoffen wir auf ein positives Ergebnis. Ich wäre mit einem Punkt schon mehr als zufrieden.


flashbax
8. September 2017 um 18:18  |  1283323

Viel Spass Ruediger.


Klaus Henning
8. September 2017 um 18:45  |  1283326

Mario Mundt
8. September 2017 um 18:46  |  1283327

Das Wetter ist schon mal auf unserer Seite 😉


Meaty
8. September 2017 um 19:11  |  1283328

“Uwe Seeler Wetter“ und wir kommen mit dem “Weltbestenanläufer“ daher! Was findet Gisdol nur an dem Mann? Ich würde dann lieber vorne Hahn spielen lassen und vll Sakai auf der Müller Position. Na egal, heute gibt es vermutlich eh auf die Mütze. Ich befürchte, dass die schnellen Leipziger unserer Abwehr ordentlich Knoten in die Beine spielen wird. Daher mein Tipp heute 0:3


Biker1952
8. September 2017 um 19:41  |  1283329

@Meaty
Wie hast du denn Schipplock in die Aufstellung geschrieben ? Laut HSV24 ist davon nichts zu lesen.
Hauptsache negativ schreiben ?


Ruediger
8. September 2017 um 19:49  |  1283330

Danke Flash!


Ruediger
8. September 2017 um 19:49  |  1283331

Aufstellung passt, eigentlich keine Überraschung


rheini
8. September 2017 um 19:54  |  1283332

Heute heißt es hoffentlich: Tief, tiefer, am tiefsten – nämlich stehen bzw. bewegen. Sonst ist zu viel Platz für die Gegner vom langsamen Papa und zu wenig für unsere schnellen Offensivleute.


Meaty
8. September 2017 um 19:55  |  1283333

@Biker1952
Sollte Schipplock nicht in der Startelf stehen, ändert sich nichts an meiner Meinung. Jede Spielminute dieses Spielers ist aus meiner Sicht überflüssig, dann lieber einen jungen Nachwuchskicker die Möglichkeit geben Bundesligaluft zu schnuppern!


PicoDelTeide
8. September 2017 um 20:22  |  1283334

Moin@all,
kann mir jemand einer einen Livestream nennen bitte?


juke
8. September 2017 um 20:26  |  1283335

Eurosport liefert ein mieses Bild


Nurd.HSV
8. September 2017 um 20:29  |  1283336

Ja…Es ist echt das letzte


Cherusker
8. September 2017 um 20:30  |  1283337

juke sagt:
8. September 2017 um 20:26
Eurosport liefert ein mieses Bild
+++++++
wenigstens ist zeitweise das miese Bild da.


nil11
8. September 2017 um 20:32  |  1283338

Eurosportplayer über AmazonTV Stick mit starken Störungen. Es ist zum Kotzen, alles Amateure


Blauringkrake
8. September 2017 um 20:33  |  1283339

Eurosportplayer funktioniert wieder nicht, na dann gibt es wieder 10 Euro zurück …. ein ChaosVerein


HSK
8. September 2017 um 20:33  |  1283340

Gute Abwehr von Kostic.


Dilas
8. September 2017 um 20:37  |  1283341

Danke Eurosport !
Danke DFB, dass ihr diesen Amateuren die Rechte verkauft habt !
Nächsten Freitag wieder HSV betroffen !


Toki
8. September 2017 um 20:37  |  1283342

Oje… ist Wood auf dem Platz?


Toki
8. September 2017 um 20:39  |  1283343

Was soll das werden? 95 % Ballbesitz für Leipzig am Ende?


Toki
8. September 2017 um 20:40  |  1283344

Goil..jetzt kakct der Player wieder ab…Unglaublich.


Mittelmass
8. September 2017 um 20:43  |  1283345

Es scheint nur eine Frage der Zeit, bis Leipzig trifft.


GV1977
8. September 2017 um 20:45  |  1283346

Taktik (leider) richtig: hinten reinstellen.
Allerdings missverstehen sie das wohl – sie stehen viel zu viel, und dies zu weit weg vom Gegner und außerdem zu langsam in der Reaktion auf schnelle Positionswechsel bzw. Kombinationen.
Kostic hat das Spiel nach hinten immernoch nicht wirklich kapiert scheint es, er lässt die linke Seite zu oft offen…


Meaty
8. September 2017 um 20:47  |  1283347

Wenn ich das hier so lese, dann bin ich froh mir nicht dieses eurosport player geholt zu haben. Es reicht auch langsam mit dieser Fanausbeutung.


Galliger
8. September 2017 um 20:54  |  1283348

Neiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiinnnnnnnnnnn ! Kostic !!!!


Oldenburger
8. September 2017 um 20:55  |  1283349

Maaaan, der musss … Kostic


GV1977
8. September 2017 um 20:55  |  1283350

Ergänzung – Kostic nach vorne kommt kein Pass an und vorm Tor …. naja 👎👎


Mittelmass
8. September 2017 um 20:55  |  1283351

Kostic ist der Bringer


HSK
8. September 2017 um 20:56  |  1283352

Wie hätte ich Kostic das gewünscht, den muss er eigentlich machen…


Mittelmass
8. September 2017 um 20:57  |  1283353

Aytekin zeigt auch schon wieder, das er HSV-Fan ist


Cherusker
8. September 2017 um 20:57  |  1283354

Standbild bei Euro


Oldenburger
8. September 2017 um 21:00  |  1283355

Eurosport läuft bei mir stabil und Bild ist gut. Das Grisselige ist der Hamburger Regen;-)


HSK
8. September 2017 um 21:01  |  1283356

Ein bisschen mehr Selbstbewußtsein beim Kontern…


PicoDelTeide
8. September 2017 um 21:06  |  1283357

http://www.livetv.sx
Läuft gut der Livestream.
Den auswärtigen Kommentatoren muss man ausblenden…


Oldenburger
8. September 2017 um 21:07  |  1283358

Waldschmidt für Kostic …


HSK
8. September 2017 um 21:08  |  1283359

Eine ansprechende Leistung des HSV bisher….gefällt mir gut, schade wegen Kostic


GV1977
8. September 2017 um 21:09  |  1283360

Reporter ist offenbar ein Schwätzer ohne Ahnung und Kostnix-Fan.


Mittelmass
8. September 2017 um 21:11  |  1283361

Sehr gute kämpferische Leistung, spielerisch…


Mittelmass
8. September 2017 um 21:16  |  1283362

Der Schiri schlägt zu, wie zu erwarten


HSK
8. September 2017 um 21:17  |  1283363

DANKEEEEEE VIDEOBEWEIS


PicoDelTeide
8. September 2017 um 21:18  |  1283364

Videobeweis pro HSV!
Fehlt nur noch DAS entscheidene Tor FÜR uns!


SlideTackle
8. September 2017 um 21:19  |  1283365

Der Werner bleibt ein unsympathischer Spieler mit Hang zur Theatralik!
Bisher eine gute kämpferische Leistung vom HSV. Die bessere Mannschaft ist allerdings Leipzig. Bin dennoch zufrieden!


HSV-Bramfelder
8. September 2017 um 21:20  |  1283366

Unglaublich der Werner….macht einen auf demütig….die Pfiffe hören auf…und dann macht er so eine Schwalbe. Videobeweiss sei Dank, dass Werner nicht schon wieder der Depp der Nation ist. Warum bloss nur? Ach ja…danke Eurosport. Eine einzige Katastrophe.


Oldenburger
8. September 2017 um 21:21  |  1283367

Alles gut bisher


HSK
8. September 2017 um 21:23  |  1283368

SlideTackle sagt:
8. September 2017 um 21:19

Der Werner bleibt ein unsympathischer Spieler mit Hang zur Theatralik!
Bisher eine gute kämpferische Leistung vom HSV. Die bessere Mannschaft ist allerdings Leipzig. Bin dennoch zufrieden!
————————————
Dito, aber Papa´s rechfertigung zu seiner Teatralik gegen Köln, war auch nicht niveauvoller wenn man ehrlich ist, auch als UR HSVér 🙂


HSK
8. September 2017 um 21:24  |  1283369

Rechtfertigung…


GV1977
8. September 2017 um 21:25  |  1283370

Walace bester Spieler beim HSV, alles läuft über ihn, vorne wie hinten, Ekdal, Holtby, Hahn sehr fleißig und bissig, DD so gut wie er kann, hat mit Hahn eine große Defensivhilfe, Papa bisher souverän, Drongelen hält sich alleine auf links gut, Jung instabil und mit Stellungsfehlern. Wood sparsam aber immer für eine gefährliche Aktion gut, zumindest solange die Kraft reicht. Waldschmidt muss noch zeigen, dass er fighten kann.
Oft fehlt den Rothosen die gedankliche Schnelle, sie reagieren zu langsam, laufen dann hinterher und kämpfen die Lücke zu. Das kostet viel Kraft.
Defensivleistung und Einsatzbereitschaft bis auf ein paar Ausnahmen gut, nach vorne nichts außer das Lauern auf Gegnerfehler.
Mehr können sie nicht. Hält die Konzentration, könnte das ein gewonnener Punkt werden, natürlich hässlich, aber erkämpft mit dem üblichen sehr hohen Energieaufwand.
Mehr ist nicht drin, es sei denn, es gibt einen Glücksball….


Oldenburger
8. September 2017 um 21:25  |  1283371

Keine komplette Schwalbe, aber dieses Hinfallen ist unnatürlich bzw. gewollt.


GV1977
8. September 2017 um 21:27  |  1283372

HSV-Bramfelder sagt:

8. September 2017 um 21:20

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
Kein Foul, aber sicher auch keine Schwalbe !


HSK
8. September 2017 um 21:28  |  1283373

Der Sammer ist auch richtig körperlich aktiv während seiner Erläuterungen :-)))


dead-alive
8. September 2017 um 21:29  |  1283374

@ HSK: Vor dem Selbstbewußtsein steht hartes Training. Man konnte bei Kostic schön sehen, daß der Torabschluss nicht trainiert wird. Wozu auch? Mit entsprechendem Individualtraining könnte man dem 14 Mio Mann alles beibringen (Präzises Flanken unter Druck, Torabschluss aus vollem Lauf, Unterstützende Arbeit nach hinten), aber Gisdol sieht dazu keinen Grund. Sehr ärgerlich, denn es wäre durchaus mehr drin, weil die Mannschaft kämpferisch richtig gut dagegen hält, aber solche Chancen nicht nutzen kann, weil die trainierbaren Fertigkeiten fehlen.


8. September 2017 um 21:30  |  1283375

Da wird Eurosport wohl wieder 10€ Entschädigung zahlen müssen…..bald sind die Pleite…..😂


HSV-Bramfelder
8. September 2017 um 21:31  |  1283376

Sorry, in meinen Augen war das eine komplette Schwalbe. Schwacher, sehr schwacher, Körperkontakt und dann lässt er sich spektakulär fallen. He is just a damned diver….


Biker1952
8. September 2017 um 21:34  |  1283377

Sammer analysiert das sehr gut. Hoffentlich halten wir das noch 45 Minuten durch und die Konter müssen besser sitzen.


GV1977
8. September 2017 um 21:34  |  1283378

dead-alive sagt:

8. September 2017 um 21:29

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
Dass einem 14 Mio. Stürmer sowas beigebracht werden muss, ist schon bezeichnend, ein Witz, von Beiersdorfer wie dieser selbst.


GV1977
8. September 2017 um 21:36  |  1283379

HSV-Bramfelder sagt:

8. September 2017 um 21:31

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
Würdest Du auf der anderen Seite wohl auch etwas anders sehen 😉


GV1977
8. September 2017 um 21:37  |  1283380

Schöner Fall von Waldi…😉


Jupp Koitka
8. September 2017 um 21:37  |  1283381

Wer diese Fan-Ausbeutung mitmacht, ist wegen eines ausfallenden Eurosportplayers nicht zu bedauern.
Zeigt denen doch endlich mal, wer das Fussballvolk ist!
.
Kostic ist der nächste Ausfall. Gut, dass Todt auf dem Transfermarkt nicht mehr reagiert hat.
Unglaublich, was da abgeht.


Buffy
8. September 2017 um 21:39  |  1283382

Schwalbe? Red Bull verleiht Flügel…


GV1977
8. September 2017 um 21:39  |  1283383

….tomorrow, Waldi…


HSVertotal
8. September 2017 um 21:41  |  1283384

Ganz klar Schwalbe vom Werner. Im Sinne der Nationalelf fair von Sammer, dass er das runterspielt. Dennoch unfair vom Timo.


Blauringkrake
8. September 2017 um 21:41  |  1283385

45 Spiele überträgt Eurosportplayer, macht 450 Euro,
gekostet hat es mich 29,99 Euro
Schade hätte mehr Abos abschließen sollen


Blogfan
8. September 2017 um 21:42  |  1283386

…dieser Waldschmidt Freistoss zeigt doch ganz klar….es fehlt im Training einiges…
So eine Möglichkeit darf man nicht so herschenken, wenn man schon spielerisch wenig drauf hat.


HSV-Bramfelder
8. September 2017 um 21:42  |  1283387

@GV: Na klar. Kim Jong Un oder Alice Weidel meinen auch, dass sie Recht haben. Trotzdem falsch :). Btw, ein geiles Spiel von Holtby und Ekdal. Hammer.


Buffy
8. September 2017 um 21:43  |  1283388

Waldschmidt passt nicht in die Wehrsportgruppe Hamburg. Aber zumindest einen Schönspieler sollte die Mannschaft verkraften können…


HSK
8. September 2017 um 21:44  |  1283389

@dead-alive sagt:
8. September 2017 um 21:29

@ HSK: Vor dem Selbstbewußtsein steht hartes Training. Man konnte bei Kostic schön sehen, daß der Torabschluss nicht trainiert wird. Wozu auch? Mit entsprechendem Individualtraining könnte man dem 14 Mio Mann alles beibringen (Präzises Flanken unter Druck, Torabschluss aus vollem Lauf, Unterstützende Arbeit nach hinten), aber Gisdol sieht dazu keinen Grund. Sehr ärgerlich, denn es wäre durchaus mehr drin, weil die Mannschaft kämpferisch richtig gut dagegen hält, aber solche Chancen nicht nutzen kann, weil die trainierbaren Fertigkeiten fehlen.
——————————————————–
100% Dito


8. September 2017 um 21:46  |  1283390

@ Jupp Koitka,
.
“ Wer diese Fan-Ausbeutung mitmacht, „…….. Wieso? Du zahlst 5€ pro Monat an Eurosport und bei 4 Freitagspielen ohne Bild bekommst du 40€ wieder…..☝


Blogfan
8. September 2017 um 21:47  |  1283391

….nur auf das Kämpferische zu setzen ist mir zuwenig….das kann nicht immer gut gehen…
das hält keine Abwehr lange durch…und die Körner gehen ganz schnell in allen Mannschaftsteilen verloren… aber schaun wir was noch geht…ein Punkt wäre OK


GV1977
8. September 2017 um 21:48  |  1283392

Zeit für Jatta, Wood ist müde.


Dilas
8. September 2017 um 21:49  |  1283393

Eurosportplayer ist eine Frechheit. Wer hat diesen Dilettanten die Übertragungsrechte verkauft?


GV1977
8. September 2017 um 21:51  |  1283394

HSV-Bramfelder sagt:

8. September 2017 um 21:42

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
Fällt Dir kein anderer Vergleich ein, der war … ich sag’s nicht..


beet2a
8. September 2017 um 21:52  |  1283395

noch 30 Min. zittern


Oldenburger
8. September 2017 um 21:52  |  1283396

Guter Spirit im Team. Sieht man auch an den kleinen Gesten. Nicht nur bei Papa. Wird aber noch heftiger Kraftakt 30 Minuten lang.


HSK
8. September 2017 um 21:55  |  1283397

Man Man, Diekmeier wieder mit träumerischen Aussetzern, aber insgesamt fleißig….er war steht´s bemüht 😉


Oldenburger
8. September 2017 um 21:55  |  1283398

Wenn ich morgen das Probeabo bei Eurosport kündige, zahle ich gar nichts. Und wenn ich nächsten Freitag noch gucken will, zahle ich eben einmalig die 4,99 Euro.


Oldenburger
8. September 2017 um 21:56  |  1283399

Schei…


GV1977
8. September 2017 um 21:56  |  1283401

Zu schnell für HSV Spielerköpfe… mit Ansage


Oldenburger
8. September 2017 um 21:56  |  1283402

Mathenia fast noch gehabt


HSV-Bramfelder
8. September 2017 um 21:57  |  1283403

Dein Gegenargument war ja auch eher….ach, ich sag es auch nicht. Aber wenn es gegen den HSV geht bist Du immer schnell da..und jetzt das 0:1. Son Schiet….


Toki
8. September 2017 um 21:57  |  1283404

Drum gebettelt… mal ehrlich… Nach vorne nix mehr.. was soll das für eine
Taktik sein?


HSK
8. September 2017 um 21:57  |  1283405

noch dran….shit


GV1977
8. September 2017 um 21:58  |  1283406

Leipziger Konterfußball jetzt ?
Rückstand – jetzt zeigt sich, was sie drauf haben – oder auch nicht.


Blogfan
8. September 2017 um 22:00  |  1283407

….so geht es taktisch nicht….das ist spielerisch viel, viel zu wenig….und Kollege Zufall allein reicht gegen solche Teams nicht.


SlideTackle
8. September 2017 um 22:01  |  1283408

In der 2. HZ geht beim HSV nix mehr nach vorne, folglich das 0:1. War nur ne Frage der Zeit. Kostic fehlt eindeutig, wer hätte das gedacht?


HSV-Bramfelder
8. September 2017 um 22:01  |  1283409

Huch….klares Bild jetzt bei Eurosport…..


HSK
8. September 2017 um 22:04  |  1283410

so schippe, jet mach et..ö..


Oldenburger
8. September 2017 um 22:04  |  1283411

Ist das ärgerlich. Verdammt man.


Toki
8. September 2017 um 22:05  |  1283413

Gottchen ist der Anläufer Blind… Unfassbar. So, mal wieder auf den Boden der Tatsachen
zurückgebracht.


GV1977
8. September 2017 um 22:06  |  1283414

Leipziger Konterfußball jetzt
Welcher HSV-Spieler war das mit dem Schwalbenversuch, Papa ?


HSK
8. September 2017 um 22:06  |  1283415

ja phillipp so geht das , schau es dir von werner ab….


Mustang
8. September 2017 um 22:07  |  1283416

Exakt wie unter Labbadia vor einem Jahr: Bis zur 66ten Minute gut auf Unentschieden gestanden, dann brach die Schleuse.


Blogfan
8. September 2017 um 22:08  |  1283417

..tja,…es reicht halt nicht mit „normalen“ Training…es muss viel mehr gearbeitet werden.
Das 2:0 kann immer fallen, wenn man auf ein 1:1 gehen will…aber dann nicht mit einem Schipplock, sondern mit einem sehr schnellen Spieler…Jatta ?? viell.

Jetzt aufpassen, dass es nicht noch ein 3-oder 4:0 wird.


HSV-Bramfelder
8. September 2017 um 22:08  |  1283418

na jetzt freuen sich aber wieder einige. Endlich kann man wieder über den HSV meckern. Ich bleib aber dabei. Tolle Leistung vom HSV. Das wir nicht viel Ballbesitz haben werden war doch klar. Aber taktisch haben wir super gespielt. Nur was will man bei so einem Konter gegen Werner machen? Foulen? Dann gibt es rot. Oder hoffen das er verzieht oder Mathenia einen genialen Moment hat. Ich finde es schade, dass dieser Unsympath so eine Schwalbe macht und dann das Spiel entscheidet. Fair Play? No way….


GV1977
8. September 2017 um 22:10  |  1283419

Deutlicher Klassenunterschied jetzt, die Moral schwindet bedenklich.


Ekstase
8. September 2017 um 22:11  |  1283420

Einmal kurz gepennt und 2 Weltklassespieler entscheiden das Spiel mit ihrer Klasse. Das ist eben der Unterschied ob man 5 Mio oder 20 ausgibt. Egal weiter gehts.


Cherusker
8. September 2017 um 22:12  |  1283421

wer Schippo einwechselt, hat es auch nicht anders verdient. Leider


HSK
8. September 2017 um 22:13  |  1283422

1:0 Kostic und es läuft anders…..


Blogfan
8. September 2017 um 22:13  |  1283423

…und weiterhin…jeder 2. HSV Ball geht verloren…so kann kein Spiel nach vorne entstehen und die ganze Lauferei kostet nur unnötige Körner.
Das Spiel nach Ballgewinn ist eine einzige Katastrophe und hat kein System nach vorne, es sei denn der Zufall spielt mit.


Oldenburger
8. September 2017 um 22:14  |  1283424

@Toki: So ein Blödsinn. Der Ball wird noch leicht abgelenkt und Schipplock bekommt den auf Körpermitte. Da konnte er nichts machen. So ein dummes Gemecker.
Und ein Schleuse ist auch nicht gebrochen, Mustang. Hätte jetzt genauso 1:1 stehen können. Wir spielen das gleiche Niveau wie gegen Köln und Augsburg. Nur dass die Dinger heute nicht reingehen und Leipzig bessere Qualität hat. Wir spielen das, was wir derzeit können. Nicht mehr und nicht weniger. Wir brauchen da jetzt keine neue Grundsatzdiskussion.


HSK
8. September 2017 um 22:17  |  1283425

Luftschlösser fallen 🙁


GV1977
8. September 2017 um 22:18  |  1283426

Zu meckern gibt es heute nicht viel, über enzelne ein wenig vielleicht (Sakai, völlig daneben, Kostic, Schipplock und Waldschmidt zu kampfschwach und nicht präsent genug)
Gut gewehrt haben sie sich, mit der richtigen Taktik auch. Sie haben alles gegeben, mehr können sie eben einfach nicht.
Aber Leipzig ist auch im Kopf besser und schneller, nicht nur spielerisch mindestens eine Klasse.
Leider wahr.
.
Nach dem Tor war eigentlich alles klar.


Toki
8. September 2017 um 22:21  |  1283427

Tolle Leistung vom HSV. Das wir nicht viel Ballbesitz haben werden war doch klar. Aber taktisch haben wir super gespielt.

=========================================

Ok..solange solche Meinungen hier herrschen, lohnt der Blog nicht mehr.
Macht ihr mal weiter mit euren Anläufern und ‚wir stellen uns beim Heimspiel über
80 Minuten hinten rein‘ …. Eure Rosa HSV Brille wird spätesten gegen 96 nächste
Woche aber arg beschlagen… Hüpferalarm sogar hier. 🙁


HSV-Bramfelder
8. September 2017 um 22:22  |  1283428

Super Toki. Tolle Entscheidung. In Hamburg sagt man tschüss.


Buffy
8. September 2017 um 22:25  |  1283429

Leipzig hat ne gute Mannschaft.


minus mal minus = Plus
8. September 2017 um 22:25  |  1283430

Hätte auch anders ausgehen können.


Biker1952
8. September 2017 um 22:26  |  1283431

Bei den Auswechslungen die Ordnung aufgegeben und dann Spieler nicht auswechseln oder ein wechseln die auf Länderspiel Reise waren. Wood nach 60 Minuten platt und Sakai ein Unsicherheitsfaktor. RB clever und immer ein Tick schneller.
Gute Nacht


Oldenburger
8. September 2017 um 22:26  |  1283432

Toki, Dein Hüpfer und Rosarot Gelaber ist sowas von vorgestern. Nach so einem Spiel kann ich nicht den Stab über die Mannschaft brechen. Hast Du mal Fussball gespielt?
GV1977 hat es richtig gesagt. Genau wie Gisdol gerade.


Kuddel
8. September 2017 um 22:27  |  1283433

Und es wird immer nach dem Einsatz von Talenten gerufen – Sichwort Waldschmidt !
Aber trotzdem gutes Spiel vom HSV – hätte bei möglicher Führung anders laufen können.


GV1977
8. September 2017 um 22:28  |  1283434

Außer Papa, Ekdal (zur Zeit), Holtby, Walace hat keiner mehr Niveau als untere BL oder weniger, von Technik über Mentalstärke bis zur Spiel-Übersicht.
Egal, wie teuer die anderen waren.
Leipzig einfach zu gut, auch fast jeder einzelne. So einen Sonntagsschuss muss man auch können !
Gegen andere, schwächere Mannschaften wird mehr drin sein.


Buffy
8. September 2017 um 22:28  |  1283435

So, habt ihr eure Videos an Scholle geschickt?


Galliger
8. September 2017 um 22:30  |  1283436

Warum wurde eigentlich Lasogga ausgeliehen und Shipplock gebracht ! Für mich unfassbar !


michailow
8. September 2017 um 22:31  |  1283437

Moin, die Realos haben diese Niederlage einkalkuliert. Zurück in der Realität. Die Punkte müssen gegen andere Gegner geholt werden.


Kuddel
8. September 2017 um 22:31  |  1283438

So und nun alle schön die Videos und Bilder an Onkel Scholle schicken …
Nicht das er das selbst machen muss …. 😜


HSK
8. September 2017 um 22:36  |  1283439

Genau M.Sammer, auch wenn das konservativ klingt, Werner ohne Körperschmuck – Ring Tattos etc., da sieht DD schlecht aus 😉


GV1977
8. September 2017 um 22:37  |  1283440

„dass ich einfach nicht nachdenk’…“
Ein Intuitivspieler, dieser Werner; wenn’s läuft, hat er die richtige Leichtigkeit, wenn es mal nicht mehr sogut klappt, wird er Probleme haben, weil er nur unbewußt spielt, unreflektiert; er weiß weder wirklich, warum es so gut läuft, noch wird er wissen warum, wenn dieser Höhenflug mal ins verlorengeht.
Spätestens bei einem Wechsel zu einem ganz großen Club könnte dies eintreten.
Wir werden sehen.

Anzeige