Präsentiert von


Zum Eingraben: Bobby Wood kann es nicht fassen, der HSV ist raus.

Oh Mann, ist das ein Fehlstart in die Pflichtspielrunde. Nicht, dass es jetzt komplett überraschend kommt – also zumindest nicht für mich. Aber ein 1:3 gegen den VfL Osnabrück – das ist schon echt übel. Der HSV hat es als bislang einziger Erstligist geschafft, zu scheitern. Und das gegen einen Drittligisten, der früh in Unterzahl agieren musste. Aber der Reihe nach, denn es war wie vorgeschrieben: Der HSV hat den Ball, hat Ansätze von Torchancen, scheint sicher zu sein – und dann fällt das Gegentor quasi mit dem allerersten Angriff der Gäste. Pessimisten unter uns hatten das vorher so skizziert. Immerhin ist der VfL Osnabrück uns allen noch in schlechter Pokalerinnerung. Dass es letztlich aber nach 45 Minuten wirklich nur 0:1 aus Hamburger Sicher stehen sollte, das konnte sich hier und heute doch kaum jemand vorstellen. Zumal der HSV ab der 19. Minute sogar in Überzahl agierte. Osnabrücks Appiah hatte ins Leere gegrätscht, rutschte in den Laufweg von Bobby Wood und dieser nahm die Einladung zu Fallen dankend an: Freistoß und Rot für Appiah waren die Konsequenzen. Nur dem HSV-Spiel helfen sollte das nicht.

Denn von jetzt an standen wirklich alle zehn verbliebenen Drittligaspieler in der eigenen Hälfte und machten das Spiel sehr eng für den HSV, der trotz gefühlt 90 Prozent Ballbesitz keine große Torchance herausspielen konnte. Bis hierhin (und auch danach) das einzig Positive: Walace versuchte sich auf der Doppelsechs neben Jung als Spielgestalter. De Brasilianer forderte die Bälle, verteilte sie und scheint endlich mutiger zu werden. Das war schon besser als sonst. Vor allem besser als Aaron Hunt, der sicher bemüht war, aber leider nicht die Lücke in der VfL-Abwehr fand. Wobei: In der 43. Minute fand er sie doch einmal, spielte Müller und Hahn frei, doch Letztgenannter scheiterte mit einem harmlosen Lupfer. Das hätte allerdings auch nur den Ausgleich bedeutet, denn Osnabrück war durch Savran bereits 1:0 in Führung gegangen. Mit dem – wie oben bereits geschrieben – gefühlt allerersten Angriff überhaupt. Sangaré (guter Rechtsverteidiger!!) hatte sich ohne Probleme gegen die viel zu langsame HSV-Abwehr durchgesetzt und dabei sowohl Mavraj als auch Papadopoulos düpiert und auf den Torschützen quergelegt, der aus vier, fünf Metern nur noch einzuschieben brauchte (39.). Und nachdem Müller aus elf Metern halblinke Position den Ball nur aufs Stadiondach schoss (45.), war Halbzeit. Und Zeit, sich zu sortieren für den HSV, der Holtby für Gideon Jung brachte.

Davon versprach sich Trainer Gisdol mehr Kreativität, mehr Kurzpassspiel und vor allem: Mehr Offensive. Und die bekam er auch – allerdings wieder ohne echte Torchance. Schlimmer noch: Die Osnabrücker trafen sogar zum 2:0. Wieder setzte sich ein Osnabrücker über Außen durch – diesmal tunnelte Engel sogar Müller im Sechzehner, legte quer auf Heider und der brauchte wieder nur einzuschieben – das 2:0 (61.). Die Blamage drohte – und sie wurde untermauert. Denn gerade einmal zehn Minuten später wurde es noch übler. Wieder der starke Sangaré über die linke HSV-Seite, eine schöne Flanke in den Rücken der Abwehr, wo Sakai auch noch zurückzog (verschätzt? Oder dachte er, er würde nur ins eigene Tor treffen?) und Ahmet Arslan nur noch den Fuß hinhalten musste. Das 3:0 für den Drittligisten in der 71. Minute.

Das Stadion an der Bremer Brücke drohte gerade zu explodieren im Jubeltaumel der heimischen Anhänger, da erhielt es den ersten Dämpfer: Engel rutschte in eine Flanke und bekam den Ball zweifelsfrei an die Hand – Elfmeter. Bobby Wood nahm sich den Ball und verwandelte sicher zum 1:3 (74.). Der Startschuss zur Aufholjagd?
Nein!
Der HSV schaffte es nicht mehr, den Drittligisten unter größeren Druck zu setzen. Waldschmidt (64.) und Schipplock (81.) kamen noch für Santos und Hunt. Wood (86.) und Müller (91.) hatten noch zwei Riesen auf dem Fuß. Am Ende aber bleib es beim 3:1-Sieg der Osnabrücker, die sich dieses Weiterkommen leidenschaftlich erkämpften und offenlegten, was inzwischen wahrscheinlich alle wissen: Wenn der HSV das Spiel machen muss, geht es zumeist schief. Sogar gegen einen Drittligisten. Passend dazu: In der Nachspielzeit revidierte Schiri Aytekin einen gegebenen Elfer nach Foul an Hahn.

Egal wie – der HSV ist raus.

Und ich lieber auch ganz schnell. Denn das Schöngerede der letzten Wochen hat aus meiner Sicht hier und heute nur seine logische Fortsetzung gefunden. Trotzdem hoffe ich, dass die Verantwortlichen endlich aufwachen und doch noch erkennen, dass dieser HSV in dieser Verfassung in der Liga mehr Probleme haben wird, als uns allen lieb ist. Hinten anfällig, in der Mitte ideenlos, vorne ungefährlich – das ist eine Mischung, auf die sich nur die Gegner des HSV freuen.

Mehr schreibe ich jetzt nicht dazu, um die Gefahr zu vermeiden, unsachlich zu werden.

In diesem Sinne, bis morgen!
Scholle


Tags:

367
Kommentare

Dilas
13. August 2017 um 17:38  |  1279346

Lachnummer 1

Samstag gibt es einen Nachschlag !


Kill Bill
13. August 2017 um 17:39  |  1279347

Der Abstiegskampf ist eröffnet.


Fussball-Magier
13. August 2017 um 17:41  |  1279348

Ich kann Scholle nur zustimmen


Heindampf
13. August 2017 um 17:42  |  1279349

Ich bin richtig zornig. 1:3 n Überzahl gegen einen schlechten, abstiegsgefährdeten Drittligisten – das geht nicht. Jetzt hat Markus Gisdol bei mir verspielt. Er soll sofort gehen. Diese Pleite ist nicht zu entschuldigen. Hau ab Markus und komme nie wieder! Ich bin so enttäuscht.


Dilas
13. August 2017 um 17:42  |  1279350

Einen Vorteil hat das frühe Ausscheiden:

Jetzt können wir uns ganz auf den Abstiegskampf konzentrieren.


Hermann
13. August 2017 um 17:43  |  1279353

Kühnes Tip war ein 3 : 1, er sollte Recht behalten!


observer
13. August 2017 um 17:44  |  1279354

Knallharter Wirkungstreffer bereits in Runde 1. Man darf gespannt sein, ob bzw. wie schnell sich Gisdol und sein Wunschtruppe davon erholen. Viel Zeit verbleibt nicht.


mr-haus
13. August 2017 um 17:44  |  1279355

Von nun an ging’s Bergab, aber mit dem Unterschied
das man nie in der Nähe eines Berges war, außer in
Österreich.😀


Fussball-Magier
13. August 2017 um 17:44  |  1279356

Trainingsfreie Tage sollten als 1. gestrichen werden – es gibt ja noch viel zu tun


michailow
13. August 2017 um 17:45  |  1279357

Scholle,alles richtig gesehen.


Krieger
13. August 2017 um 17:46  |  1279360

Todt & Co nach der letzten Saison:

Es wird alles auf den Prüfstand kommen.

An dieser Aussage muss sich der Vorstand messen lassen. Daraus resultierend haben sie Hahn für Gregoritsch geholt. Sehr kreativ im übrigen.
Wieder einen Nichtfussballer – passt zum HSV. Kann nix am Ball. Ausser laufen ist da nicht viel.
Gisdohl ist ein schlechter Trainer – das haben sie im übrigen in Hoffenheim schnell gemerkt. Aber der HSV fällt halt immer wieder auf diese Stümper rein.
So wird das nichts.

Zuerst AR raus, dann Bruchhagen, dann Todt und zum Schluss Gisdohl. Nur so geht es. Wenn jetzt wieder nur der Trainer getauscht wird, dann bringt es nichts.


Mittelmass
13. August 2017 um 17:46  |  1279361

Weil das Spiel so toll war, wird das Stadion wieder voll.
Warum sollten die Fans denn auch mal zuhause bleiben, um ihren Unmut zu zeigen?
Das ist der Hauptgrund, das es immer schlimmer wird.
Konsequenzen – welche Konsequenzen??


Heindampf
13. August 2017 um 17:46  |  1279362

Gisdol raus!


LuckyTown
13. August 2017 um 17:46  |  1279363

Und heute sahen Sie in Osnabrück: „Den Abstiegskandidaten Nummer 1“. Diese Mannschaft ist noch schlechter als alles was in den letzten Jahren ins Rennen ging. Man darf sich schon mal Gedanken über das nächste Führungspersonal machen… Es sollte jemand sein der Erfahrung in der 2. Liga hat…


13. August 2017 um 17:46  |  1279364

Scholle ist Hellseher und schreibt schon vom Erstliga-Aus. Vermutlich wird er Recht behalten.


Ostfriese
13. August 2017 um 17:48  |  1279365

Peinlich, ist ja noch sanft umschrieben. Nicht Bundesligatauglich, Amateure im gesamten
Kader, Arroganz bis zum Abwinken. Und schon wieder kein Geld da.
Ich bleibe dabei: Herr Todt und Herr Gisdol haben es nicht verstanden, in dieser langen
Sommerpause die Mannschaft auf links zu drehen. Wir haben alles nur Mitläufer, aber
keine Leader.
Wo sind die Verstärkungen im Mittelfeld, wo es weiter nicht vorankommt? Jung, Ekdal ( auch wenn verletzt) Holby oder Hunt bringen uns doch nicht weiter. Und hier kommt meine
grosse Kritik an Herrn Gisdol:“ was ist besser geworden ? Antwort: Nichts.
Die Abwehr um Papa ( hätte ich nicht gekauft) ein Hühnerhaufen, Mittelfeld spielerisch gleich Null und Sturm ( haben wir den? )
Herr Kühne hat schon Recht, teure Spieler wurden geholt und bringen nichts. Wo ist eigentlich die Scoutingabteilung des HSV in Liga Zwei und Liga Drei. Da gibt es genuga
interessante Spieler. Aber vielleicht für den HSV zu billig.
Eine Schande für den HSV. Die Zuschauer in Hamburg müssten den Verein mal aufrütteln.


holgerhahasv
13. August 2017 um 17:48  |  1279366

Schade, ein Pokalspiel gegen Pauli wäre zu schön gewesen….


Fussball-Magier
13. August 2017 um 17:49  |  1279367

Nach der letzten Saison: Die Mannschaft wird ein neues Gesicht bekommen – es sind die gleichen Gesichter zu sehen


Ligafan
13. August 2017 um 17:49  |  1279369

„…der aus vier, fünf Metern nur noch einzuschieben brauchte…“
.
„…der brauchte wieder nur einzuschieben…“
.
so ist es, wenn die Laufwege stimmen. Beim HSV findet ein Spieler über Außen sehr selten den eigenen Mitspieler.
.
Sehr schön waren auch die Standardsituationen. Offensichtlich hat man akzeptiert, dass keiner in der Lage ist, den Ball vernünftig vor das Tor zu bringen und spielt jetzt nur noch kurze Ecken. Erfolg? Null!


HarryBooth
13. August 2017 um 17:50  |  1279370

Wie viele Tore hat Arslan bei uns in der U21 geschossen? Habe ihn hier oft gefordert, doch er war war ja nicht „bundesligatauglich“. Davon hingegen habe ich heute 11 Spieler gesehen mit weißen Trikots…


GV1977
13. August 2017 um 17:51  |  1279371

„Hinten anfällig, in der Mitte ideenlos, vorne ungefährlich “
——-
Ist doch sachlich sehr korrekt beschrieben. Viel mehr gibt es nicht zu sagen.


van der Heising
13. August 2017 um 17:51  |  1279372

Scholle, der Bemerkung über das Schöngerede kann ich nur zustimmen. Der HSV hat sich heure die Krone der Lächerlichkeit aufgesetzt. Gegen einen Drittligisten ( dort zurzeit Vorletzter) über 70 Minuten in Überzähl 3:1 verlieren hat glaube ich noch nie jjemand geschafft. Ich weiß garnicht wie ich mich noch auf der Arbeit sehen lassen soll. Die lachen mich doch alle aus.


mr-haus
13. August 2017 um 17:52  |  1279375

Herr Scholz werden Sie mal endlich unsachlich. Darauf warte ich schon lange,
aber dazu gehört Mut.
Also MUTieren Sie ….jetzt oder schreiben weiter Hofberichte.


Monro
13. August 2017 um 17:52  |  1279376

Das Schlimme an dieser Niederlage ist nicht dass Diese gegen 10 Drittligisten zustande gekommen ist, sondern die Vorhersehbarkeit schon nach der Auslosung! Wenigstens kann man den u.a. für fast 20 Mios verpflichteten Charakterspielern keinen Vorwurf machen – Sie können es fussballerisch einfach nicht besser……..


Reinhard 1954
13. August 2017 um 17:52  |  1279377

Nochmal, wir haben einen spielerisch limitierten Kader und holen einen Spieler wie Hahn.
Warum?
Hahn hatte bei Gladbach mit 42% die höchste Fehlpassquote. Alles nicht zu fassen.


Kill Bill
13. August 2017 um 17:53  |  1279379

Holt endlich Labbadia ihr Holzköpfe! 😁


Insulaner
13. August 2017 um 17:53  |  1279380

Dann mal auf ein Neues, HSV. Lewandowski und Robben reiben sich schon die Hände. Dies Saison wird Geschichte geschrieben. Leider nicht nur in München. …………..#Stadionuhr


Heindampf
13. August 2017 um 17:53  |  1279381

Diese Niederlage ist nicht zu entschuldigen. So etwas darf einfach nicht passieren. Deshalb müssen die Verantwortlichen jetzt gefeuert werden. Punkt. Aus. Meine Geduld ist zu Ende. Verlieren wir jetzt gegen Augsburg 0:2? Ich mag gar nicht daran denken. Der Trainer darf mit dem HSV nicht in Überzahl in Osnabrück verlieren, das geht einfach nicht. Und deshalb muss er jetzt gehen!


Dilas
13. August 2017 um 17:54  |  1279382

verkauft Müller an die Wölfe solange es noch ein paar Euros für ihn gibt. Er ist auf dem besten Weg zum neuen Lassoga.
Außerdem: In dieser Form kann er uns bei den Wölfen mehr nutzen!


Pagode
13. August 2017 um 17:55  |  1279385

Dass sich ein Weltkonzern wie Emirates so einen Verein noch antut, ist mir schleierhaft. Das ist doch geschäftsschädigend. Welche werbliche Wirkung soll das denn haben? Haben die denn keine Ausstiegsklausel vereinbahrt? Wäre ja schon grob fahrlässig.


Krieger
13. August 2017 um 17:55  |  1279386

6 MIO!!!!!!!!!!!!!!!!!!! für HAHN!!!!

Das ist so unfassbar. Geldverbrennung par excellence.


SlideTackle
13. August 2017 um 17:56  |  1279387

Der HSV ist sein Geld nicht wert. Und auch nicht die Zeit die man für den Verein opfert. Die Transferphase lief schon schlecht. Der Kader ist noch immer nicht komplett. Schlimmer noch: Wesentliche Baustellen wie DM und OM werden nicht erkannt, der Kader für stark genug gehalten. Dabei hat man bisher nur auf Mentalität gesetzt (Wo war sie heute?) statt auf spielerische Qualität. Mit Mentalität allein hast du auch gegen einen Drittligisten nicht mehr Chancen auf einen Sieg, da eben das normalerweise auch nur die einzige Waffe eines Underdogs ist. Und Underdog ist genau die Bezeichnung die der HSV in der kommenden Bundesligasaison würdig ist. Der HSV wird in jedem Spiel als Underdog wie ein Drittligist um seine Punkte kämpfen müssen. Und das in der wohl stärksten Erstligasaison aller Zeiten. Ich hoffe man redet sich beim HSV nix schön und schafft es mit Kühnes Hilfe noch etwas spielerische Qualität in den Kader zu kaufen. Ohne die wird sonst verdammt schwer!


Dukate
13. August 2017 um 17:57  |  1279389

Letzte Amtshandlung Todt, Gisdol sofort freistellen, der ist total durch.


mr-haus
13. August 2017 um 17:57  |  1279390

Der Hahn hat sich nicht in M’bach nicht weiterentwickelt und stagniert.
Konsequenz: Hsv kauft ihn.
Bobby Holz ist ein mittelmäßiger Spieler in der Liga. Der Berater quengelt.
Konsequenz: verlängert Vertrag zu überzogenen Bezügen.
Fazit: seid ihr alle Irre in der Führung?


Dukate
13. August 2017 um 17:58  |  1279391

Wie lange war Todt in Bremen?


ole11
13. August 2017 um 17:59  |  1279392

siehst du der neue Westemann hat auch einen Namen – Mavraj


Dilas
13. August 2017 um 17:59  |  1279394

Hahn hat heute wieder seine gefürchteten Zuspiele auf den gegnerischen Torwart gezeigt. Erst gucken, wo er steht und dann genau dorthin schießen. Grandios!
Warum gelingt ihm das nicht, wenn er die eigenen Spieler anspielen will ?


HarryBooth
13. August 2017 um 18:00  |  1279395

Ich würde auch mal Müller thematisieren, der grauenhaft gespielt hat aber so ein Theater veranstaltet, anstatt sich mal auf den Fußball zu konzentrieren. Und ja, wenn Trainerwechsel dann jetzt noch vor dem 1. Spiel. Dieses Spiel ist schlimmer als jede Derbyniederlage. Das ist einfach nur noch peinlich gegen 10 Drittligisten so hoch zu verlieren… unentschuldbar!


tonipain
13. August 2017 um 18:00  |  1279396

Wozu braucht der HSV eigentlich Trainingslager usw., vielleicht würden sie ja Fussballspielen, wenn sie die gesamte Sommerpause frei hätten. So machen sie da weiter, wo sie aufgehört haben, mit Antifussball!
Bezeichnend, das die Spieler, die unbedingt gehalten werden mussten, die Schwächsten sind. Wood, seit seiner Gehaltserhöhung auch sportlich auf dem Lasoggaweg, Sakai und Müller peinlich und dazu noch ein Trainer, der jetzt genauso weit ist wie seine Vorgänger: Rat und Konzeptlos.
Bei jedem anderen Verein würde ich sagen, peinlich, aber Mund abputzen,
bei unserem HSV heisst es wieder 34 Spieltage unansehnlichen Fussball, es reicht!!!


Waltero
13. August 2017 um 18:00  |  1279397

Nach so einem Kick muss man schon einmal unsachlich werden!


Ligafan
13. August 2017 um 18:00  |  1279398

Vor der Saison: Hunt, Holtby, Walace, Santos können sich einen neuen Verein suchen.
Heute: Alle im Einsatz.
Vor der Saison: Müller will weg, darf aber nicht.
Heute: In der Startelf.
.
5 Spieler, die sicher sehr begeistert von ihren Vorgesetzten und dem eigenen Arbeitgeber sind. Gute Basis für Erfolg.


Heindampf
13. August 2017 um 18:00  |  1279399

Die einzig richtige Reaktion könnte sein, nicht das Spiel gegen Augsburg zu besuchen!


Impfen
13. August 2017 um 18:01  |  1279400

aber die Arroganz des HSV wird auch durch diesen Skandal nicht enden. Auch in der nächsten Saison wird LKK schmettern wenn du aus Bayern kommst, ziehn wir dir die Lederhosen aus. Also irgendwie ein 0:8 oder so….Demut geht anders, aber Demut braucht der HSV nicht. Runter reicht denen….


Stadionbratwurst
13. August 2017 um 18:02  |  1279401

Moin,
wirklich überraschend kommt die Niederlage nicht,die Vorbereitungsspiele haben schon Schlimmes erahnen lassen.
Diese Truppe schafft es tatsächlich, die Darbietungen der letzten Jahre noch zu unterbieten.
Finanzieller Aufwand und sportlicher Ertrag stehen schon lange in keinem Verhältnis mehr, dieser Verein und seine Protagonisten nehmen auch dem letzten Fan die Lust auf die Spieltage.

Es wird ne geile Saison,doppelschwör!


Hermann
13. August 2017 um 18:02  |  1279402

@Ostfriese um 17:48 Uhr
Du schreibst im letzten Satz: Die Zuschauer in Hamburg müssten den Verein mal aufrütteln.
<<<<<<<<<<<<<<<
Da gebe ich dir völlig Recht. Nur welches Mittel als Fan hat man da? Einfache Antwort, man geht mal nicht ins Stadion. Nur was passiert dann, man schafft keine 12 Heimspiele und verliert seine Dauerkarte! So geht der Verein mit seinen treuen Fans um!


sonni
13. August 2017 um 18:02  |  1279403

Wer auch immer nach der Installation von Bruchhagen und noch schlimmer nach der Installation von Todt sowie der grottigen Vorbereitung der Mannschaft geglaubt hat, die erste Runde im Pokal zu überstehen, ist nichts weiter als ein ganz großer Traumtänzer.
Überrascht hat mich heute nur, dass Osnabrück es sogar mit 10 Mann gelingt ein 3:1 rauszuholen.Dabei darf nicht vergessen werden, dass das Tor für den HSV aus einem Strafstoß resultierte, also nicht mal aus einem gelungenen Spielzug heraus. Aber immerhin wurde wenigstens per Strafstoß verwandelt.
Es war wieder eine Blamage bis auf die Knochen! Aber nicht verwunderlich bei den Personalien des HSV.


altona
13. August 2017 um 18:02  |  1279404

Was ich nicht verstehe ist, dass die Spieler nach dem Verlauf der letzten Saison nicht von Anfang an mit der Einstellung ins Spiel gehen, hier unbedingt gewinnen zu müssen. Es war klar, das alles wieder lichterloh brennen würde, wenn man auf diese Art und Weise gegen einen Drittligisten in der ersten Pokalrunde ausscheidet.
.
Das will mir einfach nicht in den Kopf.


Biker1952
13. August 2017 um 18:03  |  1279405

U21 gewinnt in Hildesheim 2:0, Tore Porath und Knoll.
Schwächster Spieler in Osnabrück : Alle


Dukate
13. August 2017 um 18:04  |  1279406

Scholle, jetzt sind Männer gefragt. Spätestens morgen, erwarte ich von dir eine schonungslose Abrechnung mit Ross und Reiter. Die Zeit des Stillhaltens und des Duckmäusertums ist vorbei. Hol den Hammer raus und Schlag dazwischen, dass es KRACHT!


Toki
13. August 2017 um 18:05  |  1279407

Blutleer, Bocklos, Talentlos, Harmlos…. die Zutaten für einen Absteiger Nr.1 wurden
heute in eindrucksvoller Weise gezeigt. Die Schönredner sollten die Augen aufmachen und diese Gurkentruppe auch als solche Wahrnehmen die sie ist: Eben eine echte Gurkentruppe die keine Mannschaft darstellt. Die Abwehr ein Witz, der Sturm nicht vorhanden, das Mittelfeld ein Lacher. Danke Herr Gisdol und Herr Todt. Evtl. sollte man diese falschen Personalentscheidungen noch vor dem Bulli Start zurechtrücken. Diesen Mist kann man keinen Zuschauer eine Saison lang zumuten.


Pegasus
13. August 2017 um 18:05  |  1279408

Pegasus sagt:
12. August 2017 um 19:57

normales szenario: der hsv fährt mit breiter brust nach osnabrück. fungiert dort wieder in seiner funktion als positiver aufbaugegner, mentalist und traumvisualisierer für diverse mannschaften mit schlechtem saisonstart oder negativserie…….die lilanen reiben sich schon die hände
.
außergewöhnliches szenario: spiel findet nicht statt!!!!!

also nicht aufregen…lief alles wie sonst


altona
13. August 2017 um 18:07  |  1279409

Für alle, die nun den Kopf von Gisdol, Todt oder Bruchhagen fordern:
Die fehlende Kontinuität auf den leitenden Posten, verbunden mit in summe über die Jahre irren Abfindungssummen ist einer der Hauptgründe, warum der HSV heute da steht, wo er ist und die Mannschaft so spielt, wie heute.


Oldenburger
13. August 2017 um 18:08  |  1279410

Auch wenn wir in Zeiten schneller und einfacher Lösungen leben, aber jetzt den Trainerrauswurf zu fordern sind genau die Art von Reflexen, an denen Hamburg seit Jahren krankt.


Krieger
13. August 2017 um 18:09  |  1279411

Mann kann sicherlich mal gegen einen Drittligisten verlieren. Das haben Leipzig, Bremen und Co auch schon hinter sich. Die Art und Weise und gegen wen. Osnabrück hat in der Liga nichts auf die Kette bekommen, spielt nach 20 Minuten nur noch mit 10 – Mann. Und was machen wir?
Mavraj die Pfeife (sorry aber ein anderes Wort passt hier nicht) schläft hinten den Tiefschlaf…


29.09.1887
13. August 2017 um 18:09  |  1279412

moin,
ganz kurz: falls Dienstag trainingsfrei ist, dann bitte Gisdol zum Leeds schicken!


Fussball-Magier
13. August 2017 um 18:09  |  1279413

Ohne einen Spieler, der Standards schiessen kann, haben wir keine Chance gegen tief stehende Gegner. Auch gegen Augsburg brauchen wir diesen Verwerter. Also in dieser Woche einen offensiven Mittelfeldspieler nach Abgabe von Lasogga kaufen.


HarryBooth
13. August 2017 um 18:10  |  1279414

Bin schon dabei mein Ticket zu verkaufen, das kann und will ich mir nicht mehr antun. Irgendwann ist auch mal Schluss…


mr-haus
13. August 2017 um 18:11  |  1279415

Wenn es mir mal schlecht geht, dann schaue ich mir den
Hsv an. Dann muss ich lachen und bin auf dem Weg der Besserung.


Reiner Petri
13. August 2017 um 18:11  |  1279416

Asche auf mein Haupt.
Der vielbeschworene Techniker Hunt hat halt einen riesen Fehler, er kann nicht auf das Tor schießen und er war ab der 35. Minute vollkommen ausgelaugt.
Das Mittelfeld gehörte dem HSV, nur es gab keine Anspielstation weder vorne noch auf der Seite. Müller lief hinterher, er war sein Geld auch nicht wert! In der zweiten Halbzeit drei Linksfüßer auf der linken Seite die sich gegenseitig über die Füße stolperten.
Keiner der aus dem Mittelfeld mal nach vorne stoßen konnte, keiner der den Mut hatte mit Ball durchzugehen.
Immer wieder wurde im Vorwärtsdrang abgebremst und dann Quergeschiebe und dann lang nach vorne auf Wood, der drei Leute oder den eigenen Mann um sich hatte.
Ich frage mich, warum ein rechter Verteidiger der 3. Liga so einen Flankenlauf machen kann ohne gestoppt zu werden.
Einziger Lichtblick Walace, der Übersicht zeigte, der auf dem Weg in die richtige Richtung ist. Der 12er wird ein Zehner, wenn er nicht mit den Aufgaben des Sechsers betraut wird.
Für mich ist auch ab heute klar, dass Santos, wenn er denn will auch nach Frankreich kann oder wohin auch immer und dass zwei neue LV herbei müssen und das Mavraij der Problemspieler Nummer Zwei in der Verteidigung ist, Einstellung hin oder her.


HSV57
13. August 2017 um 18:11  |  1279417

Abstieg ’18 – wir sind doch glattdabei, Abstieg ’18 – wir sind glatt dabei!
.
Hinten nix, in der Mitte nix und vorne schon gar nix.
.
Augsburg plant schon mal die ersten 3 Punkte ein.
.
Was sagen unsere Hüpfer dazu! Warte schon auf Antworten.


Dilas
13. August 2017 um 18:11  |  1279418

Und glaubt nicht schon wieder, es ginge nicht noch schlimmer:
Samstag wird uns diese Mannschaft das Gegenteil beweisen.


horstmann
13. August 2017 um 18:11  |  1279419

Heindampf sagt:
13. August 2017 um 17:42
Ich bin richtig zornig. 1:3 n Überzahl gegen einen schlechten, abstiegsgefährdeten Drittligisten – das geht nicht. Jetzt hat Markus Gisdol bei mir verspielt. Er soll sofort gehen. Diese Pleite ist nicht zu entschuldigen. Hau ab Markus und komme nie wieder! Ich bin so enttäuscht.
..
Lieber Heindampf auch ich bin total geschockt, hätte ich nicht gedacht dass der HSV in Überzahl bei einem abstiegsgefährdeten 3.ligisten raus fliegt.
..
Aber wie ich im vorherigen Blog schon geschrieben habe, da bist du machtlos wenn die komplette Mannschaft ihr hässliches Gesicht zeigt was nur die Bezeichnung von Arbeitsverweigerung verdient. Das Schlimme ist , dass wir nun nicht nur eine Diskussion um den sicherlich nicht gerade glücklich operierenden Spodi hier haben, sondern bei jeder weiteren Niederlage wird auch der Trainer immer mehr in die Kritik geraten, ab heute heute ist er angezählt. Es erinnert alles stark an die letzte Saison. Meine Güte, ich dachte das wäre alles Schnee von gestern und der Blick geht nach vorne.
..
Dennoch ist Gisdol – Stand heute – eine arme Sau, ihm wird wohl hoffentlich nicht dass gleiche Schicksal ereilen wie B.L. – Wohlfühloase HSV. Was wohl ein Sammer dazu sagen würde wenn er hier in der Verantwortung stünde, oder gar ein Magath …
..
Beide können wir uns leider wohl nicht leisten.


Hanseatic
13. August 2017 um 18:12  |  1279420

Nur noch Pester hier.
Ich wünsche mir ein paar aufmunternde Kommentare von Nicki, Paulinski, Kuddel, Ulle, rrose und weiterer so unermüdlich die Realität ausblendenden Kommentatoren.
Geht aber bitte nicht auf Finanzen und handelnde Personen ein. Ich brauche die Aussicht auf die von Euch angekündigte “ Geile Saison“.


juergen
13. August 2017 um 18:12  |  1279421

jetzt seit über 40 Jahren HSVer. Immer gehofft und gejubelt. Aber dieses Jahr sind wir sowas von fällig. Ich hatte kurz vor Ende der Saison geschrieben, was soll nächste Saison besser werden. Heute hat man es gesehen. NICHTS!!! Wieder ca. 20 Mille in den Wind geschossen. Ich vermisse den Mut bei Gisdol. Der Holländer braucht wohl noch vieeeeeeeeee Zeit. Wieso immer die die Hunts, Müller, Mavraj usw.! So wird das auf jeden Fall nichts. Und bitte nicht wieder anfangen von, die sollen absteigen damit ganz nass durchgewischt werden kann. Dazu sage ich nur, wenn das passiert, ist der HSV nicht mehr der HSV.


Impfen
13. August 2017 um 18:12  |  1279422

man kann sicherlich gegen einen Drittligisten verlieren, ohne die Entlassung des Trainers zu fordern. Aber dann ist man Viert-oder Fünftligist….


Krieger
13. August 2017 um 18:12  |  1279423

Todt:

„Die Osnabrücker haben unsere Fehler brutal bestraft“

HAHAHAHAHA. Die brauchten gar nichts bestrafen, das war so locker einfach für die.
Ok der HSV hätte solche Fehler nicht bestraft, vielleicht meint Todt ja das.

Unfassbar wie doof so eine Aussage nach so einem Spiel kommt. Anstatt auf die Versager einzuhauen, nimmt er ihnen sogar mit so einer Aussage sogar aus der Pflicht. Todt ist so eine Pflaume – unfassbar.


nebu
13. August 2017 um 18:12  |  1279424

Ein Verein, der in der Sommerpause 18 Millionen in die Mannschaft steckt und sich dabei nicht verstärkt gehört irgendwie auch abgestiegen 🙁


Maddes1887
13. August 2017 um 18:13  |  1279425

Es ist doch genau das eingetroffen was sich in der Sommerpause angedeutet! So kreativ wie Todt, Gisdol und Heribert unsere Mannschaft zusammengestellt haben so kreativ kicken die Jungs auch! Seit der letzten Saison erkennt jeder halbwegs fähige Fussballfan daß es der Mannschaft an guten, kreativen Fußballern fehlt die im Mittelfeld die Abwehr entlasten und kreativ umschalten und unsere schnellen Stürmer in Position bringen oder selbst mal aus der zweiten Reihe abschließen! Dieses Problem wurde einfach übergangen,aus welchen Gründen auch immer! Auch sind die Probleme eines Mavraj seit langem unübersehbar oder unsere Schwierigkeiten gegen tiefstehende Gegner! Aber da unser Sportchef scheinbar schlecht Aufgestellt und vorbereitet in die Transferperiode gegangen ist starten wir mal wieder nicht optimal in eine Saison wo man direkt die Versäumnisse der Sommerpause um die Ohren gekloppt bekommt!


Seelerhans
13. August 2017 um 18:13  |  1279426

HSV Spieler blühen auf Arslan heute und Grego nächste Woche


Dilas
13. August 2017 um 18:13  |  1279427

Völlig egal, wer bei uns auf der Trainerbank sitzt. Mit dieser Truppe schafft es nur ein Zauberer.


mr-haus
13. August 2017 um 18:13  |  1279428

Dukate…
Vergiss es, auf eine schonungslose Abrechnung kannst Du hier lange warten.
Eher wird der HSV deutscher Meister!😀😀😀😀


Eigelino
13. August 2017 um 18:13  |  1279429

Erstmal werde ich morgen meine Mitgliedschaft beim HSV kündigen. Ich habe das Gestümpere dieses Vereins satt. Im sich Blamieren sind sie Weltmeister. In der langen Sommerpause haben sie nichts aber auch gar nichts strategisch verändert. Mit unglücklichen Äußerungen des Vorstandes zum Saisonziel und zu Planungen und Vorhaben, die sämtlich dann doch nicht umgesetzt wurden, hat man die Unprofessionalität dieses Clubs deutlich unterstrichen. Und wieder hat man es versäumt, die vorhandenen Talente einzubauen und ihnen das notwendige Vertrauen zu schenken. Fiete Arp spielt in der U 19, Porath, Jatta, Köhlert, van Dongelen und wie die jungen, unbekümmerten Hoffnungsspieler alle heißen, keiner von Ihnen stand heute auf dem Platz oder wurde eingewechselt. Quo vadis HSV ???


Impfen
13. August 2017 um 18:14  |  1279430

Gisdol nicht nach dem 10. Spieltag rauswerfen, sondern jetzt…. nicht die Fehler der Vergangenheit wiederholen


jp
13. August 2017 um 18:15  |  1279431

Bei der Aufstellung fand ich gut, dass Diekmeier nicht mitmachen durfte. Und eigentlich liess sich das Spiel ganz gut an. Man kontrollierte Ball und Gegner, der sich nur durch zum Teil grobes Foulspiel zu helfen wusste. Nach der roten Karte (es hätte in der Situation für Gross auch noch eine gelbe geben müssen) war es dann zu wenig. Es gab keine Spielideen und es wurden grausame Pässe in den 16er gespielt. Aber immerhin war man überlegen, wobei mir Wallace sehr gut gefiel. Das Gegentor zeigte dann die Abwehrmisere. Mavraj lässt sich amateurhaft überlaufen und Papa bleibt mal ganz weg und dann war der Weg frei. Der Rest des Spiels braucht dann nicht mehr erwähnt zu werden.

Fazit: Die Mannschaft ist nach wie vor keine. Kein Leader, keine Struktur. Die Neuerwerbungen (wir ahnten es schon) ziehen nicht, soweit sie auf dem Platz standen. Das Gute an alle dem ist, dass von Spieltag 1 an klar ist, dass es ausschliesslich gg den Abstieg geht.


Kill Bill
13. August 2017 um 18:15  |  1279432

Nach diesem mannschaftlichen Nichts. stellt sich die Frage, wen will MG gegen Augsburg aufstellen wenn es nach dem Leistungsprinzip geht?


Krieger
13. August 2017 um 18:15  |  1279433

Hunt wurde ja hier als der tolle Typ hingestellt. Unfassbar wie hier mittelmäßige Spieler permanent in den Himmel gelobt werden. Gibt Porath den Posten im Mittelfeld. Der reisst sich dann wenigstens den Allerwertesten auf.
Hunt? Das ist so ein widerlich pomadiger Spieler. Aber mal weiter so…ich hoffe mittlerweile wirklich, dass der HSV endlich absteigt. Stuttgart hat es dann vorgemacht. Es wurde endlich etwas geändert. Es wurden Personen geholt, die handlungsfähig sind und die Fehler vernünftig analysieren. Wenn man natürlich auf Todt & Co setzt, dann kommt so ein Mist raus.


Reinhard 1954
13. August 2017 um 18:18  |  1279434

Dilas sagt:
13. August 2017 um 18:13

Völlig egal, wer bei uns auf der Trainerbank sitzt. Mit dieser Truppe schafft es nur ein Zauberer.
………….
So ist es. Wer hat diesen überteuerten und spielerisch limitierten Kader zu verantworten?
Und Hahn passt perfekt dazu…..
Habt ihr gesehen wie langsam Papa und Mavraj sind? Hoffentlich schlägt der junge Holländer ein, schlechter kann der nicht sein.


Blogfan
13. August 2017 um 18:18  |  1279435

….Todddi stottert jedenfalls nicht so abenteuerlich ins Mikro…aber Dünnschiss bleibt auch stotter frei Dünnschiss


Krieger
13. August 2017 um 18:18  |  1279436

@Dilas,

dann hätte Gisdohl dies an Kühne weitergeben müssen. Kühne hat ihm das volle Vertrauen geschenkt. Gisdohl hat in seiner Mannschaft scheinbar etwas gesehen, was uns hätte verzücken sollen. Hahaha.

Gisdohl ist mit verantwortlich für dieses Disaster. Punkt.

Natürlich auch der AR, Bruchhagen und Todt.

Für mich müsste eine Komplettreinigung her. Ansonsten wird es nichts. Und dies passiert nur bei Abstieg. Folglich wünsche ich mir den Abstieg.


Krieger
13. August 2017 um 18:19  |  1279437

@Reinhard1954

und wer wollte Hahn? Glaubst du ernsthaft Hahn wird ohne Zustimmung von Gisdohl geholt.
Unfassbar wie naiv du bist.


Ligafan
13. August 2017 um 18:20  |  1279438

altona sagt:
13. August 2017 um 18:07
Die fehlende Kontinuität auf den leitenden Posten, verbunden mit in summe über die Jahre irren Abfindungssummen ist einer der Hauptgründe, warum der HSV heute da steht, wo er ist und die Mannschaft so spielt, wie heute.
————————————————————————–
Vielleicht ist vielmehr das Problem, dass kein GUTES Führungspersonal installiert wurde. Dass die gesamten B- und C-Lösungen schnell wieder vom Hof geschickt werden, ist doch zwangsläufig.
Und die aktuelle Besetzung ist doch auch nur B-Klasse.
Was hat Gisdol außer der zwischenzeitlich guten Zeit bei Hoffenheim noch gerissen? Bruchhagen war schon in Rente. Jetzt kann er bei guten Bezügen umsonst in die HSV-Loge zu Schnittchen und Bier und gibt ab und zu ein paar schnoddrige Sprüche gegenüber der Presse zum Guten. Ist doch ein angenehmer Ruhestand…


sonni
13. August 2017 um 18:20  |  1279439

Das Problem ist doch, vorn geht nichts, hinten auch nicht. Da läßt man sich Tore einschenken und ist nicht in der Lage selbst mal einen Treffer zu markieren.
Das sind Dinge, die nicht erst seit heute bekannt sind und in jeder Saison wieder auftreten. Was wird von Seiten des Trainers -dabei ist es völlig egal wer gerade Cheftrainer beim HSV ist- dagegen unternommen? Nichts!
Was die Mannschaft im Trainingslager gemacht hat, bleibt wohl das Geheimnis von Gisdol.
Aber Östereich soll ja sehr schön sein um auszuspannen und Urlaub zu machen.


chotte
13. August 2017 um 18:22  |  1279440

Es ist einfach nur frustrierend…
So ein gekicke, echt schlimm!
Schon vor der Saison sind wir die Deppen der Nation!
Es wäre wohl einfach besser und vor allem gesünder einfach los zu lassen…


HarryBooth
13. August 2017 um 18:23  |  1279441

Ratloser Gisdol in der PK… kann sich das auch nicht erklären… ahja


HSV57
13. August 2017 um 18:24  |  1279442

sonni sagt:
13. August 2017 um 18:20
.
Überhaupt im Aqua Dome.
Da mußt du mal hin.
Eine richtige Wohlfühloase.


Fussball-Magier
13. August 2017 um 18:25  |  1279443

Ein komplettreinigung wurde von Kühne abgelehnt – habe ich irgendwo gelesen. Jetzt kann ich es begreifen – solange kein guter AR, ein Vorstand mit Visionen , ein Sportchef und ein junger wilder Trainer da sind, wird das Geld nutzlos aus dem Fenster geworfen.

Dann kann man besser die Not durch Notkäufe im Winter beheben.


JU aus Qu
13. August 2017 um 18:26  |  1279444

Kurzmeldung von allen Hüpfern…………….es wird eine garantiert geile Saison 😳


Blogfan
13. August 2017 um 18:27  |  1279445

sonni sagt:
13. August 2017 um 18:20
>> Was die Mannschaft im Trainingslager gemacht hat, bleibt wohl das Geheimnis von Gisdol. Aber Östereich soll ja sehr schön sein um auszuspannen und Urlaub zu machen.<<

…aber Benno H. meinte hier vor ein paar Tagen…in Längenfeld war richtig Zug drin..hätte er selber gesehen.


pwehsv
13. August 2017 um 18:30  |  1279446

Denn das Schöngerede der letzten Wochen hat aus meiner Sicht hier und heute nur seine logische Fortsetzung gefunden.
.
Späte Erkenntnis, nachdem man jahrelang Teil des Ganzen war.
.
Jaja, ich weiß, ich bin ein Hater (wahlweise Bremer, einer der sich verpissen möge, whatever). Besser konnte die Mannschaft das Drama um den HSV nicht verdeutlichen.
Müssen sich die rosaroten künftig mit niederklassigerem Bier zufrieden geben.
.
How cares


JU aus Qu
13. August 2017 um 18:31  |  1279447

Eilmeldung vom HSV………………man darf die DK diese Saison so oft benutzen wie man als zahlender Kunde selbst „verantworten“ kann, weil der HSV keine Krankenhauskosten für die wieder Instandsetzung des körperlichen „Gleichgewichts und Seelenheils“ übernimmt.
😉


sonni
13. August 2017 um 18:34  |  1279448

Nee, dieser ganze HSV ist sowas von runtergekommen nur keiner will es wahr haben.
Immer wieder blöde Ausreden, warum und wieso. Professionelle Arbeit sieht anders aus, man muss nur wollen und endlich den Blickwinkel verändern.
Die Transfers miserabel. Die Vorgaben schon zu Anfang der Transferperiode unfassbar. Immer Klein-Klein und keinen Plan. Passt aber hervorragend zu Bruchhagen, Todt und dem AR.


Dukate
13. August 2017 um 18:34  |  1279449

Kühne muss Björn Gulden holen als VV – SOFORT!!!


Reinhard 1954
13. August 2017 um 18:37  |  1279450

Krieger sagt:
13. August 2017 um 18:19

@Reinhard1954

und wer wollte Hahn? Glaubst du ernsthaft Hahn wird ohne Zustimmung von Gisdohl geholt.
Unfassbar wie naiv du bist.
…………..
Natürlich wollte Gisdohl Hahn, diesen Fehler wird er noch bereuen.


Goalero
13. August 2017 um 18:37  |  1279451

Das die Abwehr viel zu langsam ist – seit langem bekannt. Trotzdem holt man Papadopoulos. Das im Mittelfeld niemand den Ball kultiviert nach vorne spielen kann – seit langem bekannt. Man holt deswegen : niemanden. Das vorne keiner den Ball ins Tor machen kann – seit langem bekannt. Man holt Hahn, der das auch nicht kann und spielt bei Rückstand nur mit hohen Flanken. Der einzige Spieler, der die verwerten kann – Lasogga – war aber gar nicht dabei, weil er verkauft werden soll. Ach ja, dafür holt man dann einen überteuerten zweiten Torwart, den man nicht braucht. Das Ergebnis wird heißen : 2. Liga, Hamburg ist dabei. Und es soll keiner sagen, dass es nicht zu Saisonbeginn schon klar war. Jungs, wenn ich Euch Millionäre so über den Platz torkeln sehe, ich könnte nur noch ko..en.


13. August 2017 um 18:38  |  1279452

Selbst Bayern München hätte heute gegen diese starken Onsabrücker verloren…..☝
Es ist extrem unfair, einen Spieler nach 19 Minuten durch ein Foul ( wo war hier der Vidioschiedsrichter? ) aus dem Spiel zu nehmen, da machst du als 11er-Team nix mehr. Gebt den Jungs jetzt bis Donnerstag 10:00 Uhr frei, sie müssen die Köpfe frei bekommen. Alles wird gut!
.
P.s. Ich suche noch 300 Eintrittskarten für das Spiel gegen Augsburg. Kontakt über die Moderatoren.


sonni
13. August 2017 um 18:40  |  1279453

Ich denke nicht, dass Hahn der einzige Fehler ist den Gisdol noch bereuen wird. Da werden noch etliche Fehler dazu kommen. Einen weiterer kann schon benannt werden: keine Mannschaft geformt zu haben.


Reinhard 1954
13. August 2017 um 18:41  |  1279454

Nochmal; nur Magath ist in der Lage diesen „Saustall“ HSV vom Mief der letzten Jahrzehnte zu befreien. Bei Magath wird Kühne die Schatulle richtig öffnen, denn an Abfindungen wird einiges anfallen. Seit Bernd Hoffmann gibt es bei uns keine Leistungskultur und keinen Leistungswillen mehr. Hrubesch statt Bernhard Peters.


mr-haus
13. August 2017 um 18:41  |  1279455

Liebe Rosa-Hüpfer,
gerne würde ich euer geheim Rezept wissen warum ihr jetzt nicht in einem breitem Strahl kotzt wie ich.

Also lasst mal hören warum der HSV diese Saison eine so geile Saison spielen wird und nicht absteigt bzw. warum wir da oben unter den ersten 10. stehen werden.
Vielleicht baut mich das wieder auf.

Mit Logik hat das ganze bestimmt nichts mehr zu tun.
…..
Ich kann nicht mehr, muss schon wieder kotzen. Sorry…


Dukate
13. August 2017 um 18:42  |  1279456

Der Kommunikationsexperte hatte recht: der Hasenfuss aus Harsewinkel redet den Laden schlecht.


Roberto Flanko
13. August 2017 um 18:43  |  1279457

Ein solches Pokalaus schockt einen hartgesottenen HSV schon lange nicht mehr. Wenigstens ist der Kelch „Aogo“ an uns vorbei gegangen…ich sach nur, er hat minimal muskulär reagiert 😉
.
Quelle Kicker-Online:
.
http://www.kicker.de/news/fussball/dfbpokal/startseite/703770/artikel_vfb-ohne-aogo-nach-cottbus—ginczek-dabei.html#omfeaturednews


Dukate
13. August 2017 um 18:43  |  1279458

🔹M-A-G-A-T-H🔹


common sense
13. August 2017 um 18:43  |  1279459

Wie immer ganz exzellente Leistung, HSV – lässt für die anstehende Saison hoffen.
Wo bleibt denn die Gilde der Dauerhüpfer?


Roberto Flanko
13. August 2017 um 18:44  |  1279460

Ein solches Pokalaus schockt einen hartgesottenen HSV schon lange nicht mehr. Wenigstens ist der Kelch „Aogo“ an uns vorbei gegangen…ich sach nur, er hat minimal muskulär reagiert 😆
.
Quelle Kicker-Online:
.
http://www.kicker.de/news/fussball/dfbpokal/startseite/703770/artikel_vfb-ohne-aogo-nach-cottbus—ginczek-dabei.html#omfeaturednews


Reinhard 1954
13. August 2017 um 18:44  |  1279461

Was mich ferner enorm stört, Todt und Mavraj hat Didi angeschleppt.


sonni
13. August 2017 um 18:44  |  1279462

Reinhard,
seit langer Zeit prangers Du die Bilanzen und die Geldverschendung des HSV an und nun forderst Du ausgerechnet Magath. Einen Mann der ohne Geld nicht kann, einen Mann der seinen Zenit schon lange übeschritten hat?


sonni
13. August 2017 um 18:46  |  1279464

Hätte mich auch schwer gewundert, wenn nicht auch noch Didi sein Fett abbekommen hätte.


horstmann
13. August 2017 um 18:46  |  1279465

sonni sagt:
13. August 2017 um 18:20
..
Es gibt hier beim HSV einen Stamm an Spielern die in schöner Regelmäßigkeit am Stuhl des Trainers sägen, selbst die Spieler die neu hinzukommen entdecken dieses Prinzip sehr schnell und finden ein Wohlgefallen daran.
..
Als Trainer beim HSV bist du die ärmste Sau in ganz Deutschland – bezogen auf den Fußball. Wie viele Trainer wurden hier schon verschlissen. Daran kann es doch einfach nicht liegen. Eine Trainer Diskusion bringt nichts ( Nichts desto trotz hat diese heute begonnen .. )
..
Geld einfrieren, Nordtribüne leer, beim Training mal etwas unfreundlicher die Hand schütteln, Wechsel willigen Spielern einfach mal die Raute aus dem Trikot herausreißen, das wäre doch mal eine Ansage …


13. August 2017 um 18:48  |  1279467

Krieger sagt:
13. August 2017 um 18:19
@Reinhard1954
und wer wollte Hahn? Glaubst du ernsthaft Hahn wird ohne Zustimmung von Gisdohl geholt.
Unfassbar wie naiv du bist.

———————————————-

Warum naiv? Halilovic wurde AUCH GEHOLT obwohl Labbadia ihn NICHT WOLLTE! Soviel dazu!


Reinhard 1954
13. August 2017 um 18:48  |  1279468

Dukate sagt:
13. August 2017 um 18:42

Der Kommunikationsexperte hatte recht: der Hasenfuss aus Harsewinkel redet den Laden schlecht.
…………..
Seine Tochter und Enkel leben in Hamburg. Der sitzt wie Lasogga, Holtby, Ekdal, Hunt und Diekmeier seinen Vertrag aus und kassiert.
…………………………….
Dem HSV hilft nur die Radikalkur sprich Magath. Denn der räumt auf ohne auf irgendwelche Befindlichkeiten Rücksicht zu nehmen. Kühne und Magath, eine andere Lösung fällt mir nicht ein. Und den Ehrgeiz von Magath – selbst mit 64 Jahren – es allen nochmal zu zeigen sollte niemand unterschätzen.


HSV – Vossi
13. August 2017 um 18:50  |  1279469

Moin, moin….beruhigt Euch….wir steigen wieder auf….der Gelddealer hat uns weiter angefixt….übernächste Saison wird eine geile Saison….ganz sicher….Nach Aufhebung der Sperrminorität von 24,9 % spielen wir wieder im Konzert der Grossen…..gezeichnet Klaumi….smile


Bidriovo
13. August 2017 um 18:50  |  1279470

Der HSV ist die einzige Bundesligamannschaft, die in der ersten Runde gescheitert ist. Die Einzige! Alle anderen haben es geschafft, auch ohne einen ersten Spieltag gespielt zu haben. Nur der HSV nicht.
Im Grunde ist es aber auch nicht verwunderlich. Der HSV spielt mit nahezu identischer Truppe wie letzte Saison (von wegen alles auf dem Prüfstand und so…). Und auch da waren sie unfähig ei eigenes Spiel aufzuziehen, weil Holtby, Hunt und Co. eben keine Spielmacher sondern nur Schönwetterfußballer ohne Interesse am HSV sind. Das wofür sie sich am meisten interessieren ist ihr Konto (von Charakterstarke Spieler…). Deshalb setzen sie sich lieber beim HSV notfalls auch auf die Tribüne, als woanders für weniger zu kicken. Und die Zahl der Spieler, die hier Rentenverträge abgreifen konnte ist auch im letzten halben Jahr wieder gestiegen (Mavraj, Hahn, Papadopoulos, Wood…).
Und warum holt man sich einen jungen U21-Europameister für viel Geld und setzt ihn dann auf die Bank? Als Signalwirkung an andere U21-Spieler? Nach dem Motto „Hallo Nachwuchsstar, für den HSV bist du noch lange nicht gut genug!“ Aber wahrscheinlich meint der HSV hier mit gut eher alt. Denn ein ordentlicher HSV-Spieler muss mindestens 25 Jahre alt sein. Ansonsten hält er den imaginären Druck oder was auch immer nicht aus.


sonni
13. August 2017 um 18:51  |  1279471

Horstmann,
ich habe den Trainer nicht in Frage gestellt, sondern nur die Frage aufgeworfen, was und ob überhaupt im Trainingslager trainiert wurde.


Heindampf
13. August 2017 um 18:53  |  1279473

25.000
.
In der Tat, vielleicht sollten gegen Augsburg wirklich nur 20.000 im Stadion sein. Für die Einnahmen ist das eh kein Problem. Das Geld kommt von woanders her.
.
Aber – unsere HSV Helden sollten gegen Augsburg tatsächlich mal vor leeren Rängen spielen. Ob sie das mal wach rütteln würde? Wie kannst du gegen Osnabrück 10 Mann verlieren???


Rotkaeppchen1966
13. August 2017 um 18:53  |  1279474

Hatte bis entgegen meiner sonstigen kritischen Art in der Sommerpause zwei oder drei Beiträge reingestellt und auch meine Bedenken gehabt wegen der einmal mehr späten und unzureichenden Kaderzusammenstellung, der fehlenden fußballerischen Qualität und der Unerfahrenheit unseres Zweitliga-Managers. Ansonsten erstmal abgewartet in der Hoffnung, dass sich der Restkader des letzten Jahres vielleicht weiter findet.
War für die Katz! Allen, die es haben kommen sehen, meinen Respekt. Das Triumvirat Bruchhagen-Todt-Gisdol ist bereits vor dem ersten Spieltag mehr als angeschlagen und wird meiner Ansicht nach nicht in der Lage sein, den HSV zu stabilisieren.
Gisdol will andere Geschichten schreiben als die des 1:3 in Ingolstadt, des 0:8 in München, des 1:2 gegen Darmstadt und des 0:4 in Augsburg. Das hat er ja dann heute auch getan.
Liebe Leute, ich glaube allmählich auch: Der nächste, dem der HSV eine Nummer zu groß ist. Dem Spodi ohnehin und Bruchhagen macht die zweite Liga ja nichts aus, solange das EK man auch der richtigen Seite steht.
Es wird eine großartige Saison – auf der Tribüne ohne mich. Mein Freund, mit dem ich desöfteren im Volkspark bin (wir haben uns auch die Vorbereitung in Neumünster und letzte Woche angetan), hat die Karten gegen Augsburg zerissen.
Werde erst wieder im Stadion sein, wenn eine neue Revolution (HSVPLus 2?) initiiert wird. Mit diesen Laiendarstellern sind wir dem sportlichen Ruin geweiht.


mr-haus
13. August 2017 um 18:54  |  1279475

Alles was aus dem Mund an Versprechungen eines HSV verantwortlichen oder eines Spielers kommt ist eine Beleidigung an den HSV Fan.
Wacht auf Leute, die stopfen sich die Taschen mit euerem Geld voll und lachen sich noch kaputt auch wenn sie, wie heute, verloren haben.
Das geht hier nicht um euch, es geht hier nur noch um Macht, in der Öffentlichkeit stehen und Geld.
Dazu fällt mir ein Lied von Rio Reiser ein.
Macht kaputt was euch kaputt macht!
Die Frage ist nur, wen man damit meinen kann ? Den HSV Fan oder den Spieler?


Urgestein0511
13. August 2017 um 18:54  |  1279476

Der Auftritt in Osnabrück – nicht nur megapeinlich, sondern auch vorhersehbar. Die Mannschaft war im Grunde genommen schon in der letzten Saison nicht bundesligareif, hat es aber – wie auch immer – mal wieder geschafft, nicht abzusteigen. Wie kann man dann so vermessen sein, zu glauben, mit der fasti dentischen Aufstellung es diesmal besser zu machen ?

*
Ein Vorwurf an den Trainer ? Ja ! Diese Mannschaft hätte dringend eine Runderneuerung gebraucht, die man auch mit dem vorhandenen Spielermaterial hätte erreichen können. Die Schnelligkeitsprobleme in der Abwehr ? Bekannt ! Die Probleme im ideenlosen Spielaufbau ? Bekannt ! Die katastrophalen Probleme in der Ballbehandlung ? Bekannt ! Die desaströse Passquote ? Bekannt ! Die technische Limitiertheit der Offensivabteilung ? Bekannt ! Doch was ist geschehen ? Nichts ! Dabei wären Alternativen durchaus vorhanden, aber es fehlt der Mut, eine echte Runderneuerung durchzuführen.

*
Spieler wie Müller, Hahn und Wood leben von ihrer Schnelligkeit. Muss der HSV das Spiel machen, stehen sie sich auf den Füßen und nehmen sich die Räume, um ihre Stärke auszuspielen und von ihren eklatanten fußballerischen Schwächen abzulenken.
*
Spieler wie Jung, Hunt und Walace können vielleicht in einer Handballmannschaft erfolgreich sein, die brav um den Wurfkreis herum agiert – Zuspiele in die Spitze, die in Torchancen umgesetzt werden, wird man bei ihnen vergeblich suchen, da sie entweder gar nicht erst versucht werden oder beim Gegner landen.
*
Spieler wie Sakai und Santos zu schlafmützig und völlig verunsichert, Papadopoulos und Mavraj unaufmerksam, zu langsam und beim Gegner gern gesehene Passgeber.

* Und das ist wahrlich nicht neu ! Insofern kristallisiert sich auch der Trainer immer mehr als Hemmschuh heraus, der seine Spieler maßlos zu überschätzen scheint. Diese Mannschaft kann gegen gute Gegner bestehen, die das Spiel machen und dem HSV Umschaltspiel und Kontermöglichkeiten anbieten. Doch bei Gegnern, die hinten dicht machen, ist sie gnadenlos überfordert – nicht, weil die Spieler nicht WOLLEN, sondern weil sie nicht KÖNNEN !! Niemand verliert freiwillig, niemand spielt absichtlich Fehlpässe, niemand lässt sich freiwillig den Ball durch die Beine spielen oder mit einer einfachen Körpertäuschung düpieren – aber wenn die Mischung nicht stimmt, schmeckt nun mal der Cocktail nicht, auch wenn die Zutaten für sich genommen nicht schlecht sind …

* Und hier ist der Trainer gefordert, nicht nach Verstärkungen für zig Millionen zu schreien, sondern aus dem gesamten (!) zur Verfügung stehenden Kader diejenigen Spieler herauszusuchen, mit denen man endlich anders (und zwar erfolgreich) Fußball spielen kann. Es ist nicht Aufgabe eines Trainers, die vermeintlich besten elf Spieler zusammenzuwürfeln, sondern die beste Mannschaft aufzustellen. Aber beim HSV werden ja die jungen Hoffnungsträger lieber verschenkt, in die Regionalliga abgeordnet (Janjicic), verbal schon im Vorfeld zum Ergänzungsspieler degradiert (Thoelke) oder auf die Bank gesetzt (van Drongelen), obwohl sich die Etablierten immer mehr als Rohrkrepierer entpuppen ! Wo bleibt der viel zitierte Neuanfang ? Und der hat nichts mit Geld zu tun ! Ob irgendein Osnabrücker heute beim HSV gespielt hätte ? Wohl kaum, sind ja nur Drittligaspieler – aber das Ergebnis ist bekannt …

*
Jeder im Fußball Bewanderte weiß, dass das Spielermaterial die Taktik bestimmt und nicht umgekehrt. Und wenn man dann eben auf zwei Spitzen setzt und zur Not auch wieder auf einen Libero zurückgreift – wen stört’s, wenn dadurch der Erfolg zurückkehrt ? Wenn Gisdol nicht endlich einen Weg findet, keine Rücksicht mehr auf große Namen und Gehälter zu nehmen und stattdessen eine Mannschaft aufzustellen, die endlich einen ANDEREN FUSSBALL präsentiert, als den, den man uns seit Jahren vorsetzt, dann wird der bisher eingeschlagene Weg unweigerlich dazu führen, dass das „Brett“ endgültig bricht und es demnächst bei SKY heißt : „Wo warst Du, als der HSV endlich verdientermaßen abgestiegen ist ?“


HSV – Vossi
13. August 2017 um 18:55  |  1279477

Tja….Qualität schlägt Mentalität….meistens ist es umgekehrt….nur in der HSV-Selecao nicht


HSV57
13. August 2017 um 18:59  |  1279478

Das nächste Debakel bahnt sich an.
Cottbus – VfB = 2.0


Dnize83
13. August 2017 um 19:02  |  1279479

Abend in die Runde. Da fragt man sich wofür mal wieder knapp 20 Mio ausgegeben wurde! Es spielt quasi exakt die gleiche Trümmertruppe wie letztes Jahr! Ohne Plan / ohne Ideen usw !! Wozu gibt man Geld für Spieler aus,die nicht spielen! Für Mich unerklärlich! Dieser Verein zerlegt sich von selbst! Unfassbar / und Unglaublich


HSV57
13. August 2017 um 19:03  |  1279480

2:0


Ahlenfelder
13. August 2017 um 19:06  |  1279481

Ich bin schon wieder bedient. Fehlstart par ex­cel­lence. Das war wohl mein letztes Live-Spiel bei Sky. Mein Vertrag läuft am 31.08. aus. Nächste Woche im Urlaub und dann drei Freitagsspiele. Das war’s.

Ich habe auch keine Lust mehr zu verlängern. Ich habe die letzten vier Jahr genug gelitten und mich ärgert. Es reicht!!!


Rotkaeppchen1966
13. August 2017 um 19:07  |  1279482

Man kan dem scheinbar wechselwilligen und nicht im Kader stehenden Augsburger Stafylidis nur raten, nicht nach Hamburg zu gehen. Aber sie werden ihn wohl wieder mit Geld zuschütten, dass er, auch um den zu Recht entsetzten Fans, noch mal wieder einen Hoffnungsschimmer zu präsentieren, nicht anders kann, als hier beim Club mit diesem tollen Potenzial, „den nächsten Schritt“ zu machen möchte.
In Wirklichkeit kommt er nur eine durch durch maßlose Gehälter zusammengewürfelte Söldnertruppe, die sich wirklich für keine Blamage zu schade ist.
Junge, bleib lieber in Augsburg, als dir das hier an zu tun!


AD1979
13. August 2017 um 19:08  |  1279483

Das Ergebnis zum Saisonstart war wie erwartet, die Zahl der Verantwortlichen ist groß: Da sind zunächst einmal die Funktionäre, die es – aus bekannten Gründen – für gut befanden, den HSV und seinen jungen Sportdirektor zu Beginn der Transferphase mit der Forderung zu belasten, man müsse zunächst verkaufen, bevor man einkaufen könne. Dann dieser Sportdirektor, dem scheinbar die erforderlichen Connections fehlen, die sein in Verruf geratener Club doch so dringend benötigt. Dann ein Trainer, der einen Spieler wie Schipplock in seinem Team sehen möchte und es sich bieten lässt, dass zum Trainingsstart (und darüber hinaus) wichtige Positionen unbesetzt blieben. Schließlich ein Oberboss, der sich das alles ansieht (inklusive der fruchtlosen Bemühungen der „Scoutingabteilung“) und nichts unternimmt.


HSV – Vossi
13. August 2017 um 19:10  |  1279484

Jetzt mal klare Kante…..Natürlich sind Pokal und Liga verschiedene Wettbewerbe. Die Vorbereitungsspiele haben aber schon angedeutet…..das Mavraj und Sakai zu langsam sind…..Hahn ein Rohrkrepierer ….und Wood völlig gesättigt von der Gehaltsverdoppelung ist. Das Hin und Her mit den Brasis ist untragbar. Gisdol wirkt Kopfmüde ….und das schon seit dem Heimsieg über Hoffenheim am 28. Spieltag. Hier bahnt sich der nächste Trainerwechsel im Oktober an….ganz ehrlich, es wäre jetzt schon besser. Scheinbar sind hier alle Trainer schon nach einer Halbserie verschlissen…wie sagte Tuchel….ich sollte mehr als Trainer sein….Übrigens den bräuchten wir jetzt.


Reiner Petri
13. August 2017 um 19:13  |  1279486

Urgestein0511 du hast bei fast allem Recht.
20 Minuten hat der HSV das gespielt, was er kann und es fehlte nur ein Tor. Dann mit einem Spieler mehr ist alles aus den Fugen geraten.
Mit einer Pressingmannschaft kannst du kein Bayernspiel aufziehen.
Da fehlten dann die richtigen Leute, die Jungen wilden schnellen Spieler mit Spielwitz! Mal überraschende Pässe oder Aktionen. So ist alles vorhersehbar.
Was man sehen muss, Osnabrück war keine Bundesligamannschaft. Der Trainer hat sie hervorragend auf Konter eingestellt! Das war großes Kino.
Wenn Todt diese Woche nicht noch zwei neue Leute bringt und zwar wirklich gute Kämpfer und Flügelflitzer, dann ist´s wirklich schlecht bestellt um den HSV.
Er muss uns überraschen!
Müller kann gehen, 5 Millionen und weg! Santos 5 Millionen und weg! Sakai 5 Millionen und weg! Hunt gebt ihm 1 Mio und weg!


hoenislav
13. August 2017 um 19:14  |  1279487

Da gönne ich mir extra ein Sky Ticket für 10€ und dann so was. Da vergeht mir jede Lust auf die neue Saison. 🙁
Ich will bei der Teamleistung eigentlich niemanden rausheben, aber jetzt dürfte auch klar sein, warum Gisdol letzte Saison als LV notgedrungen auf Ostrzolek gesetzt hat. Santos war heute unglaublich schwach und das 1:0 wurde auch über seine Seite vorbereitet.


Heindampf
13. August 2017 um 19:15  |  1279488

.. dann wird der bisher eingeschlagene Weg unweigerlich dazu führen, dass das „Brett“ endgültig bricht und es demnächst bei SKY heißt : „Wo warst Du, als der HSV endlich verdientermaßen abgestiegen ist ? …“

Das deprimiert mich total. Ich bin echt fertig jetzt. – Gisdol raus.


pwehsv
13. August 2017 um 19:16  |  1279489

Bevor der Trübsinn hier zu weit um sich greift, Glückwunsch an Arp und Törless, beide mit Treffern bei den Siegen ihrer Teams.
Die kommenden Millionentransfers sind bereits da.
.
Hüpf, hüpf, ….


13. August 2017 um 19:17  |  1279490

Dembele fehlte im Training und musste zahlen…..unsere fehlten im Spiel…..was zahlen die?


horstmann
13. August 2017 um 19:18  |  1279491

sonni sagt:
13. August 2017 um 18:51
Horstmann,
ich habe den Trainer nicht in Frage gestellt, sondern nur die Frage aufgeworfen, was und ob überhaupt im Trainingslager trainiert wurde.
..
Sorry, dann habe ich das falsch interpretiert. Liegt wohl auch an den aufgewühlten Gefühlen welches dieses Spiel – mal wieder – hinterlassen hat.
..
Ich glaube wir Alle leiden und sind konsterniert.


mr-haus
13. August 2017 um 19:20  |  1279492

Konzepttrainer in den Profiligen sind nicht auf Torgeilheit aus, sondern wollen schlichtweg den Ball ins Tor tragen.
Das kannste du machen, wenn du die dazugehörigen intelligenten Spieler hast. Was beim
HSV eher Mangelware ist.
Eine Torgeilheit hast du bei jungen unbekümmerten Spielern, die sehen, wenn sie 15 Meter vorm Tor sind, dass die Kirsche ins eckige muss.
Beim HSV …völlige Fehlanzeige.


frank70
13. August 2017 um 19:20  |  1279493

KMK soll jetzt 50 Millionen auf den Tisch legen.

Sammer für Todt
.
Tuchel für Gisdol
.
Vom Rest werden drei Spieler geholt, die Fußball SPIELEN können. Einen rechten Verteidiger, einen 6er und einen 8er/10er.

Ja, auch Gisdol trägt eine große Mitverantwortung. Wir waren in der Saison mit Darmstadt mit Abstand die spielschwächste Mannschaft der Liga. Und was holt man…. Mentalitätsmonster für viele Millionen, die kaum einen Pass über fünf Meter zum eigenen Mann bringen.
.
Ich habe es in einem der Vorblogs bereits geschrieben: Dieser Mannschaft fehlt spielerische Qualität – in allen Mannschaftsteilen. Wie konnte man das ernsthaft übersehen?


Heindampf
13. August 2017 um 19:20  |  1279494

Miserable Software. Die Zitatfunktion in meinem Kommentar ist völlig aus dem Ruder gelaufen, steht in keinem Zusammenhang mit dem, was ich sagen wollte. Was für ein beschossenes Schrottprogramm, Hamburger Abendblatt (mecker)..


pwehsv
13. August 2017 um 19:21  |  1279495

@Reiner Petri sagt:
13. August 2017 um 19:13
.
Wer ist denn nun die Wurzel allen Übels, Gisdol oder Todt?
Müssen ist für beide der falsche Ausdruck. Sollte es wie erwartet nicht laufen, kassieren beide ihre Abfindungen und sind weg #schwacheführungenengagierenschwachespersonal


HSV63
13. August 2017 um 19:21  |  1279496

Wofür eigentlich? In den Testspielen durfte er nur partiell ran.

Wenn das dein Ernst ist, dann wundert nichts mehr beim HSV.


HSV57
13. August 2017 um 19:23  |  1279497

Kieler HSV-Fan sagt:
13. August 2017 um 19:17
.
NIX, NIX, NIX DIE WERDEN IN SCHUTZHAFT GENOMMEN UND WERDEN NOCH GEPUDERT.


Hanseatic
13. August 2017 um 19:23  |  1279498

Zwei Stunden nach dem Spiel ist immer noch kein Hüpfer hier um mein Weltbild wieder ins Lot zu bringen.
Jetzt wo ihr gebraucht werdet.
Ihr macht mich traurig.


Blogfan
13. August 2017 um 19:24  |  1279499

…schickt diesen 3. Ligamanager Todt nach Hause. Diese Personalie ist der absolute Minuspunkt.
Es ist schwer jetzt einen starken SpoDi zu finden, aber es gibt ihn noch….nur Bruchhagen wird ihn nicht finden…es muss in der Tat zum großen Knall kommen um endlich diesen ehemals tollen HSV wieder zu erleben.


HSV57
13. August 2017 um 19:26  |  1279500

Blogfan sagt:
13. August 2017 um 19:24
.
Das wird dauern………….


13. August 2017 um 19:31  |  1279502

@ HSV57,
.
Schutzhaft klingt gut……bleiben die da länger?


JeanLucHH
13. August 2017 um 19:31  |  1279503

Was in aller Welt haben die denn bitte sie ganze Sommerpause trainiert?! Haben die Pornos geguckt? Die ganze Truppe hatte weniger Dynamik als ein Model auf dem Laufsteg! Und dann stellen sie mit einem Mann mehr sich selbst den Raum vor dem Osnabrücker Strafraum zu! Was sagt Gisdol dazu? Morgen früh gibt es in ganz Osnabrück kein Bier mehr, und ich gönne es ihnen sogar von Herzen! Es ist bereits wieder mal fünf vor zwölf!! Allesamt gehören sie auf die Couch!


Heindampf
13. August 2017 um 19:31  |  1279504

Wird es Konsequenzen geben? Eigentlich müsste es der Fall sein. Und das heißt: Trainer raus. Und zwar ganz schnell! Dieses Pokal aus verzeihe ich ihm nicht, niemals. Was für ein schlechter Start in eine Saison. Ich bin sehr besorgt. Gisdol ist blind, hat Hali vom Hof gejagt und ist in der ersten Pokalrunde gescheitert. Gehe sofort zurück nach Hoffenheim, bitte. Ein Brett. Dünnbrettbohrer. Ich bin verärgert.


13. August 2017 um 19:32  |  1279505

@ Hanseatic,
.
😂😂😂😂😂


scorpion
13. August 2017 um 19:33  |  1279506

.
altona sagt:
13. August 2017 um 18:07
Für alle, die nun den Kopf von Gisdol, Todt oder Bruchhagen fordern:
Die fehlende Kontinuität auf den leitenden Posten, verbunden mit in summe über die Jahre irren Abfindungssummen ist einer der Hauptgründe, warum der HSV heute da steht, wo er ist und die Mannschaft so spielt, wie heute.
++++++++++++++++++++
.
Kann man so sehen, muss man aber nicht.
.
Vielleicht hat uns die „fehlende Kontinuität“ auch mehrfach vor dem Abstieg gerettet.
.
So lange in der „Belle Etage“ jahrzehntelang unfähige Lehrlinge und Möchtegern Manger sitzen, diese auch noch von den Nadelträgern und Scheintoten im e.V. unterstützt werden, wird sich nie etwas ändern.


Lighthouse
13. August 2017 um 19:33  |  1279507

Gisdol sieht also in der Roten Karte den Knackpunkt für das blamable Spiel


13. August 2017 um 19:33  |  1279508

@ Heindampf,
.
beruhige dich……das Gras wächst☝


Joker
13. August 2017 um 19:33  |  1279509

dem Blog/Schreiber merkt man an, wie geschockt er ist:
.
„Der HSV hat den Ball, hat Ansätze von Torchancen, scheint sicher zu sein – und dann fällt das Gegentor quasi mit dem allerersten Angriff der Gäste.“


DortmundMac
13. August 2017 um 19:33  |  1279510

Urgestein ich gebe dir vollkommen Recht. Genauso ist es! Wer diese Mannschaft besser als Platz 15 sieht, hat keine Ahnung. Gisdol kauft angeblich Charakter, aber keine fußballerische Qualität. Wir sind mit der Aufstellung auf allen Ebenen sehr limitiert: technisch, taktisch, Schnelligkeit. Das reicht nicht für die Bundesliga. Eigentlich müsste jetzt HB Kühne um Geld anbetteln und ab nächste Woche alles neu organisieren. Tuchel holen, 50-100 Millionen geben und einen Freifahrtschein für alle Transfers. Das ist natürlich träumerei, aber unser Trainer ist nur noch 5 Spiele da. Und mit dem Haufen wird kein Trainer viele Siege holen… schließlich liegt die Wahrheit auf dem Platz und wir haben nur selbstüberschätzte Möchtegern Profis die ihr Geld zählen können.


mr-haus
13. August 2017 um 19:35  |  1279513

Blogfan sagt:
13. August 2017 um 19:24
=================
Wie wär’s mit Beiersdorf als Spodi? Der hat ja Stallgeruch und es ist ja sein Baby. Der hat auch bestimmt Zeit und ist Verfügbar, den HSV hin ähhh ich meine aufzurichten. Vor allem er weiss wie man sich anschliessend mit viel Abfindung auf dem Weg macht.
Der ist auf diesem Gebiet Profi.
So einer wird gesucht. Scheiss auf Vernetzung und Scouting. Wenn man dann keinen Einfall mehr als Spodi hat, dann wird mal kurz ein Flug nach Brasilien gebucht und für überhöhte Preise ein Brasilianer gekauft der einen Ball 2 Minuten hoch halten kann. Gleichzeitig hat man ein Alibi, denn wir wissen, Brasilianer brauchen in Hamburg immer ein bisschen länger Anlaufzeit.
Also starten wir die Rückholaktion Didi.


erdinger
13. August 2017 um 19:35  |  1279514

Die Mannschaft wurde ja auch nicht verstärkt sondern durch den Abstiegsexperten Todt „sinnvoll“ geschwächt durch den Tausch Gregerl gegen Blindschleiche Hahn.Laut Todt sind wir gut aufgestellt er meint sicherlich damit so können wir getrost absteigen


JeanLucHH
13. August 2017 um 19:37  |  1279515

…Und Bruchhagen mit Schnappatmung in der 80sten Minute. Willkommen im Norden, alter Mann! So hast du Dir das hoffentlich nicht vorgestellt…


HSVcharlie
13. August 2017 um 19:39  |  1279517

Hallo liebe Leute,

das war es jetzt. Nach nunmehr 40 Jahren HSV Anhängerschaft, habe ich nach diesem absolut peinlichen und nicht zu erklärendem Debakel, beschlossen mich nicht mehr für diesen Verein zu interessieren. Ich habe endgültig die Schna… voll. Dieses Auftreten ist an Peinlichkeit nicht mehr zu überbieten. Mir schwant absolut Schlimmes für diese Saison und damit ich mir das Woche für Woche nicht mehr anschauen muss ist ab heute Schluss.
Ich habe fertig……


Alleswieimmer
13. August 2017 um 19:42  |  1279518

Wer wie Bruchhagen und Todt schon vor Saisonbeginn von „gegen den Abstieg spielen“ spricht, darf sich nicht wundern. Bruchhagen der in seiner Vita 2 Abstiege mit der SGE zu verzeichnen hat, entwickelt sich mit dem Nullplaner Todt als Totengräber des HSV.
Keibe Ausstrahlung, kein Esprit, keine Version und beide überhaupt keine Identifikationsfiguren und so verkümmert spielen sie.
Die erzählen immer, was alles nicht geht.
Gisdol nehme ich dabei raus. Wer mit so zwei Pfeifen zusammenarbeiten muss ist sicher nicht zu beneiden.

Nur der HSV


GV1977
13. August 2017 um 19:43  |  1279519

Es wird kein Goldener Reiter daherkommen, den ollen armen HSV zu retten.
Es gibt ihn nämlich nicht, diesen Retter.
Man kann sich nur selbst retten – am meisten vor sich selbst !
.

warum heißt eigentlich Jesus JESUS ?


ahle gustav
13. August 2017 um 19:43  |  1279520

mr-haus sagt:
13. August 2017 um 17:52

Herr Scholz werden Sie mal endlich unsachlich. Darauf warte ich schon lange,
aber dazu gehört Mut.
Also MUTieren Sie ….jetzt oder schreiben weiter Hofberichte.

Aus die Maus im Oberhaus Fußball kann man nicht sprechen, sondern will gespielt werden.Doppeltes Gehalt bei halber Leistung wird auf Dauer nicht gehen.Das war der Offenbarungseid an dem Fan.Leider wird es sich mit dem auch verscherzt


Fussball-Magier
13. August 2017 um 19:44  |  1279521

So wie es aussieht ist der HSV schon tot bevor die Saison gestartet ist. Tolle Leistung in der Transferzeit für diese Zusammenstellung.


GV1977
13. August 2017 um 19:44  |  1279522

… MAGATH war als Name schon vergeben.
😂😃😅


JeanLucHH
13. August 2017 um 19:45  |  1279523

…eines ist Positiv an der Niederlage : wir können nicht den FCSP zugelost bekommen. Was ein Glück!!!


Voraussager
13. August 2017 um 19:46  |  1279524

Ich habe es gestern geschrieben, ab heute ist die unangenehme Doppelbelastung weg!
Samtag nach dem einen Punkt sind wir dann wie immer im Abstiegskampf.
Bin nicht stolz auf meine Voraussage, habe aber 100 € beim Wetten gewonnen.


Montefusco
13. August 2017 um 19:46  |  1279525

Gisdol: die rote Karte war der Knackpunkt.
.
Raus mit dem. Eine Witzfigur.


Montefusco
13. August 2017 um 19:48  |  1279526

Noch 34 Mal erste Liga.


Joker
13. August 2017 um 19:48  |  1279527

Liebe Möhnen, Ihr heult schon wieder. Und das vor dem ersten Punktspiel, gähn.
.
Et hätt noch immer jot jejange.


GV1977
13. August 2017 um 19:49  |  1279528

Unbestritten Abstiegskandidat Nr. 1
Unbestritten zu recht.
Unbestritten selbst verursacht.
Ist es wirklich sinnvoll, das überhaupt verhindern zu wollen ?
Zweifelhafte „lebens“verlängernde Maßnahmen sollten ernsthaft hinterfragt werden !


GV1977
13. August 2017 um 19:51  |  1279529

Montefusco sagt:

13. August 2017 um 19:48

Noch 34 Mal erste Liga.
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
Das klingt heute wieder mal wie eine üble Drohung !


HSVertotal
13. August 2017 um 19:51  |  1279530

Das Schlimme: Es überrascht einen ja nicht wirklich; es ärgert einen nur, weil sich wie in den letzten Jahren einfach NICHTS ändert bzw. geändert hat!
Alles Versager vom Spieler bis zum Vorstand.
Auch Gisdol – schade – hat außer Pressing NICHTS parat.
Man fragt sich nicht, was trainiert wurde, sondern was NICHT trainiert wurde.
Wie so oft wurden viel zu wenig Trainingsspiele gemacht.
Es wird wieder eine Saison bei der es keinen Spass macht sich die Fussballspiele anzuschauen, weil kein schöner Fussball gespielt wird; es wird wieder Kampf, Krampf, schei.. Pressing, was ja mit Fussball nix zu tun hat; also wieder ganz mieser HSV-Anti-FUssball…
toller Club, danke, dass die Saisonvorfreude schon wieder komplett weg ist.
Tschüß HSV….


GV1977
13. August 2017 um 19:52  |  1279531

Voraussager sagt:

13. August 2017 um 19:46

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
Jemand hat 100 € dagegengesetzt ??
😂😅


HSVertotal
13. August 2017 um 19:53  |  1279532

Und wieder lachen uns Fans morgen alle anderen Fans, Freunde, Bekannte, Kollegen wieder aus HaHaSVAu………


GV1977
13. August 2017 um 19:55  |  1279533

Alleswieimmer sagt:

13. August 2017 um 19:42

„Wer wie Bruchhagen und Todt schon vor Saisonbeginn von „gegen den Abstieg spielen“ …“
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
Der HSV spielt offenbar nicht GEGEN sondern FÜR den Abstieg.


michailow
13. August 2017 um 19:55  |  1279534

@Urgestein0511, 18.54: Gute Zusamenfassung der Lage.
@Reinhard 1954:
Nur weil Dir nichts mehr einfällt, soll Magath installiert werden? Ich schätze Deine kritische Grundhaltung, aber mit dem Ruf nach dem „omnipotenten“ Felix Magath wird der nächste Irrtum produziert. Seine Zeit ist vorbei.


mr-haus
13. August 2017 um 19:55  |  1279535

Alleswieimmer sagt:
13. August 2017 um 19:42
============
Sorry, da muss man widersprechen, denn so muesste es richtig heissen:
Todt ist der Tod und Bruchhagen der Todtengraeber.


LuckyTown
13. August 2017 um 19:56  |  1279536

Vielleicht sollte man der Gruppe junger Millionäre (bei anderen Organisation auch als Mannschaft oder Team bekannt) mal mit Feuer und Zorn drohen, wie es die Welt noch nicht gesehen hat.


juke
13. August 2017 um 19:59  |  1279537

Leute, es geht nicht nur um das Ausscheiden in einem Pokalwettbewerb in dem man bei ungünstiger Auslosung in der nächsten Runde eh raus geflogen wäre,sondern um die wieder einmal so blamable HSV Vorstellung!! Ganz Deutschland lacht wieder über den HSV!!
Was dies als Image kostet ist wohl jedem klar.
Sehr schade, dass die jetzt in der Verantwortung stehenden Personen dies nicht abwenden konnten.
Dies veranlasst mich zu der Vermutung, dass diese Leute auch keine gute BuLi – Saison hinlegen werden.
Drum muss in den nächsten Tagen Herr Kühne das Heft energisch in die Hand nehmen und Topleute an Land ziehen, wie Magath,Tuchel,etc. und Todt,HB,Gisdol vom Hofe jagen.
Sehr schade, dass wieder Abgeltungen fällig werden. Anders scheint es nicht zu gehen weil ansonsten die BuLi 2018 den Abstieg bedeutet.


Fussball-Magier
13. August 2017 um 20:00  |  1279538

Man sollte Bruchhagen Todt und Gisdol einen Link zu den Kommentaren senden – vielleicht denken sie dann mal nach


abraeumer5
13. August 2017 um 20:01  |  1279539

Nächste Woche kommt noch der nächste Mentalitätsspieler, der Ersatz-LV von Augsburg, Griechen-Iro, für 7 Mio. Dann haben sie wieder 26 Mio in diesem Sommer verbraten.


RautenWeber
13. August 2017 um 20:03  |  1279540

Zum Glück keine zusätzlichen Pflichtspieltermine. Volle Konzentration auf den Abstiegskampf. Alles wie immer.

Aufgabe für JT: Offenkundig dringender Bedarf an einem Taktgeber und kreativem Spielmacher im Mittfeld – schnellstens beheben. Linker Verteidiger ???? Es sind noch mehr als 2 Wochen Zeit zu handeln.

Wir wissen jetzt schon zum Saisonbeginn woran wir sind und brauchen keine 10 Spieltage um diese Erkenntnis zu erlangen. Der letztjähige Erstrundensieg hat uns das nur etwas vernebelt.

Nur der HSV


real Weltverein
13. August 2017 um 20:04  |  1279541

Der HSV mutet seinen Fans schon wieder eine Menge zu !!! Dennoch bin ich überzeugt, dass die Mannschaft nicht soooo schlecht ist wie heute. Hoffentlich hat dieser letzte Warnschuss vor der Buli-Saison gesessen. Pokalsieganwärter ist der HSV sowieso gerade nicht.
Auch wenn es heute schwer fällt, ich finde es soll weiter auf M. Gisdol gesetzt werden.
Das mit dem Trainerkarusell muss jetzt aufhören. Auch die etwa 35 Fehleinkäufe an Spielern der letzten Jahre sind ja nicht alle total unfähige Fussballer… also die Ursache liegt doch woanders.
Nach dieser Vorbereitung muss natürlich mehr geleistet werden. Die Einstellung oder Identifikation zum HSV stimmt nicht ! Daher sollte die Mannschaft freiwillig auf trainigsfreie Tage verzichten. Sich dabei nicht so belasten, dass sie wegen Adduktorenproblemen ausfällt. Die Trainer sind hier gefragt. Solange die Leistung nicht stimmt, sollten die Spieler z.B auch nicht mit Luxuskarossen zum Training vorfahren. Das hat zwar nichts direkt mit Fussball zu tun, es zeigt aber, dass es einige unprofessionelle Tagträumer (SuperStars) unter den Spielern gibt – Es stimmt im Kopf nicht – auch hier ist der Trainer gefragt. Ein Haareschneider kann vorbeikommen, dazu braucht es kein trainingsfrei.
Die Verantwortlichen müssen sich aber gewisse Ziele setzen. Wenn die Hinrunde völlig daneben geht, sollte man vielleicht in die Insolvenz gehen und alle Profis entlassen und dann mit Mannschaft II und Nachwuchsspielern in einer tieferen Liga weitermachen. Die Hoffnung habe ich noch, dass es nicht soweit kommt…
Mir gefällt es nicht, dass man jetzt schon xy raus fordert. Lernt denn das hier Niemand? Die Mannschaft kommt auch nicht mit Magath und Neymar sofort nach vorne.
Wenn Ihr die Lage nicht abkönnt, geht doch zu Pauli oder werdet Bayernfan… ich bestimmt nicht!


Biker1952
13. August 2017 um 20:06  |  1279543

Jetzt ist mir auch klar warum Walace und Santos weg wollen. Der Erstgenannte mit den noch besten Werten im Kicker, aber ich glaube er wird nicht akzeptiert, oder was war da bei der Diskussion mit Papa?
Einfach nur traurig so eine Leistung.


Voraussager
13. August 2017 um 20:07  |  1279544

GV 1977
habe bei Tipico gewonnen, aus meinem Umfeld wettet keiner mehr auf diese Trümmertruppe.


HarryBooth
13. August 2017 um 20:10  |  1279545

Hört auf mit dieser 08/15-Parole „Jetzt kann man sich voll auf die Liga konzentrieren“, so etwas lächerliches. Das sind Profis und die 4-5 Pokalspiele zusätzlich im Jahr sollte JEDER Profi mit links verkraften. Was sollen andere Vereine sagen? Ganz im Gegenteil. Durch einen klaren Sieg hätte man sich Rückenwind holen können, jetzt ist das Team völlig verunsichert wenn sie nichtmal in der Lage sind, einen Drittligisten in Unterzahl zu schlagen. Ganz abgesehen von den Mehreinnahmen die Futsch sind, die einzig realistische Chance des Vereins mal in irgendein Finale zu kommen etc. p.p. Man wird jedes Jahr aufs neue auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt… Das war einfach nur erbärmlich


Voraussager
13. August 2017 um 20:12  |  1279546

Diekmeier fehlte an allen Ecken und Enden und hätten wir doch bloss Aogo geholt, aber auf mich hört ja keiner, grins!!


Kill Bill
13. August 2017 um 20:13  |  1279547

HSVcharlie sagt:
13. August 2017 um 19:39
.
Ich hoffe es gelingt Dir……..
##########
Zu oft habe ich schon ähnlich gedacht.
.
Nach jeder peinlichen Pokal-Schlappe.
Nach erneuter Mega-Klatsche bei den Bayern.
Nach unnötigen Pleiten gegen vermeintlich schlagbare Gegner.
Nach schmerzenden Niederlagen im Nordderby.
.
Und doch fiebere ich beim nächsten Spiel wieder mit.
Und doch hoffe ich auf Besserung, auch wenn rational alles dagegen spricht.
Und doch würde ich selbst in Liga 2 dem Verein nicht den Rücken zukehren.
.
Leider fehlt mir das Hüpfer-Gen, dann wäre die Droge HSV zumindest weniger gesundheitsschädlich……..


Reiner Petri
13. August 2017 um 20:14  |  1279548

pwehsv……
Gisdol wäre sofort ersetzbar, Todt wegen eventuell eingefädelter Transfers nicht.
Ein Trainertausch eine Woche vor dem ersten BL-Spiel wäre sicher das Ende der Mannschaft. Da würde ich sagen, der HSV soll sich einfach selbst zwangsdekradieren in die Dritte Liga! Obwohl, wie wir gesehen haben reicht das wohl nicht dafür!

So Dampf abgelassen.
Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Wenn Gisdol nicht wirklich eine geänderte Mannschaftsaufstellung am Samstag bringt, dann kann ich ihm auch nicht helfen und ich muss tatsächlich Schlimmes befürchten.
vDrongelen für Mavraj. Diekmeier (tut mir leid Jungs!) RV iund Sakai LV für Santos. Holtby oder Porath für Jung, Janjicic für Hunt. Waldschmidt für Hahn.


Waltero
13. August 2017 um 20:21  |  1279549

Wer soll eigentlich bei uns Tore schießen, wenn Müller und Wood „mal“ nicht treffen? Lasogga ist doch in dieser Truppe der einzige, der (aus Erzählungen ngen) noch weiß, wo das Tor steht.


juergen
13. August 2017 um 20:22  |  1279550

Topspiel am Samstag: ausgeschiedener HSV gg. ausgeschiedene Augsburger!! Konzentrieren sich beide auf den Abstiegskampf.


Fischkopp58
13. August 2017 um 20:23  |  1279551

Moin,
Na das wird ja spannend…..Augsburg gegen Magdeburg raus…..
Wolfgang aus Remscheid


Manfredo52
13. August 2017 um 20:24  |  1279553

Es hat sich zu der letzten Saison nichts geändert. Lahmes Gekicke, kein/kaum ein Ball auf das Tor, usw. Es liegt nun nicht mehr an den Spielern. Der Trainer ist derjenige, der den Hut auf hat. Eigentlich müsste der freiwillig gehen. Jetzt, am Anfang, geht das noch. Wenn die SAIson erstmal 10 Spieltage alt ist, dann wird es schwer sich vom letzten Platz nach oben zu arbeiten.


Raibi
13. August 2017 um 20:25  |  1279554

Fußballerischer Leckerbissen am Samstag im Volksparkstadion….. Nicht!


Dukate
13. August 2017 um 20:26  |  1279555

Ich sage nur: Geheimtraining! Hahaha!


minus mal minus = Plus
13. August 2017 um 20:29  |  1279556

Ja, ein HSV-Fan zu sein ist ein hartes Brot, ich kann aber leider nicht anders.
Sie werden mir weiter das Wochenende versauen und das steht fest.
Oh… weis für ein Mist!


Waltero
13. August 2017 um 20:31  |  1279557

Was gegen Augsburg kommt, ist doch jetzt schon klar: Powerplay der Rothosen. Man spielt sich in 40 Minuten zwei Ecken heraus und dann macht Gregoritsch das 0:1. Mit Pfiffen in die Pause. Die Mannschaft gibt in der zweiten Hälfte alles. Not gegen Elend. Gregoritsch 0:2…


Fischkopp58
13. August 2017 um 20:33  |  1279558

von HSV.de
„Gisdol: „Ich will gar keine Ausreden finden, Sie haben das Spiel ja gesehen. Warum es aber immer dem HSV passiert, kann ich nicht sagen.“
So kann man auch eine Niederlage kommentieren.
Wolfgang aus Remscheid.


Raibi
13. August 2017 um 20:41  |  1279559

Heute waren die Spieler in der Pflicht und haben versagt. Gegen Augsburg ist der Trainer in der Verantwortung. Auch wenn viele meinen, das jetzt bereits der Trainer gewechselt werden soll, darf den Spielern kein Alibi geliefert werden.


Mustang
13. August 2017 um 20:43  |  1279560

Wir haben kein Recht auf Siege, aber wir haben ein Recht auf solides Handwerk in der Kaderzusammenstellung und im Training, damit die Bel Etage des Vereins und die sportlich Verantwortlichen endlich eine wettbewerbsfähige Mannschaft auf den Platz zu schicken
.
Dazu hatten wir in den letzten Tagen (dead-alive, frank70, scorpion, GV1977, SW11, montefusco, Rautenfan, Fischkopp58, kreuzband, JU aus Qu, ich selbst und ein paar andere mehr) bezüglich massiv verstärktem individuellen Training, insgesamt wesentlich anspruchsvolleren Trainings des gesamten Kaders, variabler Taktik und Scouting gewisse Anregungen formuliert. Ich finde, Scholle, dass Du sie ruhig thematisieren solltest. Wir waren uns alle einig, dass ein halbwegs erfolgreicher Saisonstart eine Voraussetzung dafür werden würde, befreiter und lockerer aufspielen zu können und nicht nur die „Basics“ zu üben. Damit der HSV in ruhigeres Fahrwasser geleitet wird. Wieder wurde ein Gegner unterschätzt, wieder wurde taktischer Einheitsbrei geliefert und wiederum ist keinerlei Fortschritt im Vergleich zu den peinlichen Pleiten der letzten Saison zu verzeichnen.


maddin näh
13. August 2017 um 20:44  |  1279561

Mir tut eigentlich jeder leid der für diesen Blödsinn auch noch Geld bezahlt.


Montefusco
13. August 2017 um 20:49  |  1279563

Hauptsache Wood hat seinen Vertrag verlängert und kassiert 3 Mio pro Jahr. Schön für ihn. Schlecht für uns. Und Hahn ist so unfassbar schlecht. 6 Mio Ablöse. Alles richtig gemacht Herr Eberl.


hsvboerni
13. August 2017 um 20:49  |  1279564

Die Saison hat noch nicht angefangen und ich bin schon wieder vollkommen entnervt von meiner großen schwarz weiß blauen Liebe. Auch wenn es nicht fair ist, sich einen Schuldigen raus zu suchen, aber Mavraj hat das Rautentrikot nicht verdient. Das habe ich erst einmal über Djourou nach der letzten Auswärts Bayern Klatsche gesagt. Danach hat er nie wieder unsere Farben getragen. Das würde ich mir auch von Mavraj wünschen. Das war eine absolute arrogante Arbeitsverweigerung.


Montefusco
13. August 2017 um 20:52  |  1279566

Was macht eigentlich H. Bruchhagen so den ganzen Tag? Erinnnert stark an Jarchow.


Moody
13. August 2017 um 20:54  |  1279567

Wenn Du es als Bundesliga-Mannschaft in 70 Minuten Überzahl nicht schaffst, gegen einen Drittligisten zumindest ein Tor aus dem Spiel heraus zu erzielen – dann solltest Du Dich eigentlich vom Spielbetrieb abmelden. Noch dazu dreimal Geheimtraining vorher… Was haben die da eingeübt? Wie man unfallfrei in die Fussballschuhe kommt? Was mir sehr seltsam vorkommt, ist, dass Gisdol hinterher (sinngemäß) sagt: Nach der roten Karte haben wir nicht mehr richtig verteidigt. Aber die Tore zwei und drei fielen alle in der zweiten Halbzeit – ja was hat denn der gute Mann seiner Mannschaft in der Halbzeitpause erzählt? Erreicht er seine Mannen schon vor dem ersten Bundesliga-Spiel nicht mehr? Das ist ja unfaßbar! Irgendwann hat auch ein Herr Kühne mal genug. Dann stehen wir mit einem Berg Schulden, einer offensichtlich untrainierbaren Mannschaft und einem ratlosen Management da. Geht ja wieder prima los.


Montefusco
13. August 2017 um 20:56  |  1279569

@Mustang
.
Wie recht Du hast. Man sieht es von aussen, aber offensichtlich ist dieser Verein derart von innen zerfressen, dass es wieder auf eine Not OP am offenen Herzen hinausläuft. Ich war nie für eine Rückkehr von Magath, aber dieser Looser Truppe würde ich gönnen, dass zumindest alle Körperteile weh tun wenn es abends zum Lieblingsitaliener geht.

Anzeige