Vom
Hamburger Abendblatt
Anzeige

Fällt verletzt aus: Luca Waldschmidt

Vom Geschäftsflieger-Terminal aus ging es per Charterflieger nach Innsbruck und von dort aus rund eine Stunde in dem schon vorher angereisten Mannschaftsbus ins Vier-Sterne-Hotel „Aqua Dome“ nach Längenfeld. Eine kleine Stärkung sowie eine Mannschaftsbesprechung später ging es in dem fußläufig entfernten Trainingsstadion das erste Mal zur Sache. Gänzlich ohne Nabil Bahoui, der gerade seinen Vertrag bei Grashopper Zürich unterschrieben hat und noch ohne den weiter angeschlagenen Douglas Santos. Und leider auch ohne Luca Waldschmidt, der sich beim Testspiel gegen Holstein Kiel einen Teilabriss des Innenbandes zugezogen hatte und trotzdem mitgereist ist. Der Offensivspieler soll vor Ort behandelt werden und nach dem elf Tage dauernden Trainingscamp wieder einsteigen. Die Bedingungen dafür findet Waldschmidt vor Ort allemal – das kann ich aus eigener Erfahrung berichten.

Apropos: Berichten wird uns an dieser Stelle aus dem Trainingslager Henrik Jacobs per Video-Blog. Je nachdem, wie es seine Zeit erlaubt, wird er uns mit täglichen Berichten auf dem Laufenden halten. Auch heute, wo es ob der späten Einheit auch entsprechend später wurde. Diesmal mit einem Videointerview mit Jens Todt.

Zudem möchte ich noch einmal auf das Thema zurückkommen, was Euch mit am meisten im Blog-Chat beschäftigt: die 400.000 Euro Abfindung für Bahoui. Eine unfassbar hohe Summe für einen Spieler, der dem HSV nicht helfen konnte. Nicht einmal, als er gehen sollte und auch wollte. Es fand sich schlichtweg kein Klub, der Bahouis Gehalt zahlen wollte. Um dennoch wenigstens rund 400000 Euro Gehalt in dieser Saison einzusparen, hat der HSV seinem Flügelspieler mit 277 Bundesliga-Spielminuten noch mal 400.000 Euro Abfindung mit auf den Weg gegeben, um ihm die Entscheidung leichter zu machen. Mal wieder eine Personalie, die den HSV nach außen schlecht aussehen lässt. Vom Finanziellen ganz zu schweigen.

Dennoch, vor einigen Wochen hatte ich das Thema hier schon mal aufgegriffen: Warum macht der HSV nicht wirklich einmal komplett reinen Tisch? Warum immer wieder hohe Millionenbeträge in Neue stecken, wenn die nur einen Teil der offenen Baustellen schließen können? Warum dieses Geld verschwenden, anstatt einmal komplett zu sanieren? Wie man das macht, ob mit einem Multimillionen-Budget von Klaus Michael Kühne oder über junge, talentierte oder zumindest günstigere Zugänge, die den Höhepunkt ihrer Karrieren allesamt noch vor sich haben, das ist die zweite Frage.

Fakt aber ist, dass der HSV den Weg der angekündigten Grundsanierung, die hier immer wieder als „Umbruch“ bezeichnet wird, noch nicht gegangen ist. Im Gegenteil: Man hängt den eigene Vorgaben weiter hinterher und schwenkt gerade auf Durchhalteparolen um. Es sei alles eng, man bliebe bescheiden, man werde nicht in Hektik verfallen, es ist ja noch früh in der Vorbereitung und so weiter: Alles Sätze, die wir vor einigen Jahren, gerade zu der zeit, als man zuletzt in Längenfeld war, noch akzeptiert hat. Angesichts der letzten Erfahrungen aber bereitet mir dieses Szenario Unbehagen. Ich habe diese Sätze einfach schon zu oft gehört…

Aber okay, das Transferfenster ist noch eine ganze Weile (bis 31. August) geöffnet und der HSV hat noch die Möglichkeit, sowohl Spieler abtzugeben als auch zu holen. Insofern sollten wir es an dieser Stelle bei der deutlichen Warnung belassen, die vom Test gegen Kiel noch unterstrichen wurden. Vielleicht verfolgen die HSV-Verantwortlichen ja eine Strategie, die ich trotz aller Gespräche mit ihnen einfach nur nicht durchschaue. Fakt ist: Noch ist alles drin. Spieler, die abgegeben werden sollen, können noch gehen. Und Spielertypen, die der HSV braucht, könnten noch geholt werden.

Und ich bleibe auch dabei, noch hat sich dieser HSV nicht verstärkt. Trotz der bereits ausgegebenen Millionen. Ein richtig guter Sechser (dafür falls nötig Ekdal und Holtby verkaufen), ein Zehner (dafür Hunt verkaufen) sowie mindestens ein Innenverteidiger mit gutem Spielaufbau sowie ein Linksverteidiger müssen meiner Meinung nach noch kommen. Das würde reichen – sofern Nicolai Müller tatsächlich gehalten werden kann. Es wäre ein guter Anfang für einen Neuaufbau. Zielvorgabe bliebe das sichere Tabellenmittelfeld mit einem Zwei- oder Dreijahresplan, wie man den HSV wieder solide in die Nähe eines guten einstelligen Tallenplatzes führt.

Im Anhang findet Ihr noch ein Musikvideo eines unserer Blognutzer. Thema: Natürlich Hamburg inklusive dem Stadionsprecher des HSV. Obgleich es nicht mein Musikstil ist, finde ich es sehr gelungen. Von daher: Danke und Glückwunsch, Harry!! Und wer mag, der kann es sich ja mal anhören…

Bis morgen!
Scholle


Tags:

68
Kommentare

Eisenwilli
22. Juli 2017 um 19:56  |  1276527

So langsam kann es mal losgehen, dass Jens Todt beweist, dass er es gut drauf hat!


fm54
22. Juli 2017 um 20:03  |  1276529

Nabend


nando1887
22. Juli 2017 um 20:09  |  1276531

Was soll das Gerede vom x-ten Umbruch. Solide Arbeit ist angesagt…

Und das Musikvideo hab ich nicht verstanden. HSV-Bezug?


Hallenser
22. Juli 2017 um 20:18  |  1276532

Müller verdient ja angeblich jetzt schon 2,5 Mill. im Jahr, hat noch 1 Jahr Vertrag und wird nächstes Jahr 30! Jetzt diesen Vertrag mit noch mehr Gehalt zu verlängern wäre der nächste Teil des Wahnsinns! Entweder er bleibt und mal sehen wer nächstes Jahr bereit ist einem 30 -jährigem Deutlich mehr zu bieten oder noch dieses Jahr kommt jemand und zahlt 9-10 Mill. für ihn – dann ab dafür! Das Geld von Kühne verhindert Jahr für Jahr leider einen wirklichen Kurswechsel, die Verantwortlichen unterliegen immer wieder dieser Versuchung, leider!!! Dies ist kein Vorwurf an Kühne, ohne ihn wäre unser Verein schon tot- aber es ist halt auch das große Problem des HSV! Warum muß es jetzt wieder für viele Millionen ein Verteiger aus dem Ausland sein, wir haben bereits jetzt schon wieder so unendlich viel Kohle ausgegeben und haben uns nicht wirklich verstärkt! Irgendwann geht das richtig schief, leider!


HSV57
22. Juli 2017 um 20:31  |  1276533

Eisenwilli sagt:
22. Juli 2017 um 19:56
So langsam kann es mal losgehen, dass Jens Todt beweist, dass er es gut drauf hat!
…………
Ich glaube wenn Jens einmal tief atmet hat er schon genug g’schafft.
.
Warte nur, pass aber auf daß dir die Zeit nicht davon läuft.


Kuddel
22. Juli 2017 um 20:31  |  1276534

„(..) um ihm die Entscheidung leichter zu machen. Mal wieder eine Personalie, die den HSV nach außen schlecht aussehen lässt. Vom Finanziellen ganz zu schweigen.“
.
Immer die Gleichen meckern – viele andere finden die Lösung clever 😜


flashbax
22. Juli 2017 um 20:37  |  1276535

das video grenzt aber an körperverletzung…


22. Juli 2017 um 20:38  |  1276536

von dort aus rund eine Stunde in dem schon vorher angereisten Mannschaftshotel ins Fünf-Sterne-Deluxe-Hotel „Aqua Dome“ nach Längenfeld.

.
cool, man ist gleich mit einem ganzen Hotel am Flughafen empfangen und weiter transportiert worden #fliegendeBauten

Hoffentlich ist da die Bahoui Gehaltseinsparung nicht gleich wieder drauf gegangen.


Kuddel
22. Juli 2017 um 20:40  |  1276537

„(…) Ein richtig guter Sechser (dafür falls nötig Ekdal und Holtby verkaufen), ein Zehner (dafür Hunt verkaufen) sowie mindestens ein Innenverteidiger mit gutem Spielaufbau sowie ein Linksverteidiger müssen meiner Meinung nach noch kommen. Das würde reichen – sofern Nicolai Müller tatsächlich gehalten werden kann. (…)“
.
Wie heißt das Spiel? FIFA 2017 ?


Nordisch
22. Juli 2017 um 20:45  |  1276538

Da waren’s nur noch 400.000?
 
Bleibt dabei: Wenn man hier das Finanzielle anführt, ist das ungefähr wie damals als von Eddie aus „finanziellen Gründen“ der Frauenfussi abgesägt wurde. Erstens gibt’s da ganz andere Baustellen (wie war das mit Gehaltserhöhungen und neuen Verträgen?), und zweitens sollte man meinen, das unser Image 400.000 Wert ist.
 
Aber vielleicht denkt Todt (Bruchhagen?) ja, dass mittlerweile sowieso alles egal ist. In gewisser Weise hätte er ja Recht, also, was soll’s.


Ligafan
22. Juli 2017 um 20:50  |  1276539

Mopo: „Heute trat Sven Schipplock kürzer, weil er ein Stechen im Gesäßansatz verspürte.“
.
Was es alles gibt 🙂


maddin näh
22. Juli 2017 um 20:55  |  1276540

Ich könnte wetten nach dem Ausscheiden im DFB-Pokal kommt eine „schon immer gewollte“ Notlösung für 10 mio´s aus Südamerika.😀


Blogfan
22. Juli 2017 um 21:10  |  1276541

….ein Glück, hier spricht wenigstens keiner von Verstärkungen…nur von „es wird eine geile Saison“.


Ralli
22. Juli 2017 um 21:10  |  1276542

Nur kurz zum Interview von Jens Todt,
wie peinlich ist das was unser Sportmanager von sich gibt ?
Ist das Hilflosigkeit oder Unvermögen ? Glaubt er wirklich was er sagt ?
Kein Plan , keine Zukunft nichts von dem was man eigentlich vor hatte.
Unser armer HSV wir weinen um Dich.
Hoffnung nicht viel.
Ralli


fussifrust
22. Juli 2017 um 21:22  |  1276543

Bilde ich mir das ein oder werden tatsächlich genau die gleichen Spielertypen gesucht wie vor der letzten Saison?


fussifrust
22. Juli 2017 um 21:26  |  1276544

Ach ja: Und hat man nicht auch letzte Saison erstmal einen Spieler geholt für die einzige ausrechend besetzte Position: Torhüter?
Ich stelle mir gerade vor, ich hätte ein Jahr im Koma gelegen. Und jemand würde mir den Blog zu lesen geben. Ich würde nicht merken, dass ein Jahr vergangen ist.


HarryBooth
22. Juli 2017 um 21:27  |  1276545

Dies wird mein Lieblingsblog. Vielen Dank, Scholle! 🙂


Yeti
22. Juli 2017 um 21:31  |  1276546

Es gibt bei den gewünschten Ab und Zugängen im heutigen Blog nur folgendes Problem.
Welcher Verein zahlt eine Ablöse für Ekdahl, Holtby oder Hunt und wie sollen die Ablösen und Gehälter der von Scholle geforderten Verstärkungen bezahlt werden.
Wenn man so etwas fordert, dann sollten auch Namen genannt werden und auch aufgezeigt werden, wie das alles bezahlt werden soll.


garant
22. Juli 2017 um 21:52  |  1276547

Ja, es ähnelt alles den letzten Jahren.

Das Problem ist allerdings nicht, Bahoui Geld hinterherzuschmeißen, sondern ihn überhaupt erst verpflichtet zu haben. Ich sehe noch die Videos vor mir, die anlässlich seiner Verpflichtung präsentiert wurden. Welch eine Misswirtschaft wurde – nicht nur mit Bahoui – betrieben.

Die Frage, warum es in der vorletzten Saison besser geklappt hat und wir – jedenfalls zum Schluss – nicht in Abstiegsgefahr waren, ist noch nicht beantwortet.


Ligafan
22. Juli 2017 um 21:53  |  1276548

Erwartung von Todt ans Trainingslager: „Gutes Einspielen. Vielleicht Einspielen von taktischen Varianten. Wenig Verletzte.“
.
VIELLEICHT Einspielen von taktischen Varianten.
.
Ich hoffe, dass zumindest Gisdol einen genauen Plan für Längenfeld gemacht hat. Der Sportdirektor ist in die Planungen offensichtlich nicht tiefer involviert. Na ja, Gisdol wird wahrscheinlich auch wenig Wert auf eine Beratung mit Todt legen.


abraeumer5
22. Juli 2017 um 21:58  |  1276549

@Scholle
Guter Blog, Scholle, besonders der Absatz mit der Komplettsanierung! Wenn Du kritisch bist und den Finger in die Wunde legst, bist Du am besten. Mein Weg wäre der Weg mit jungen, günstigen Spielern, die ihren Zenit noch vor sich haben. Das Ziel muss dabei technisch feiner Fußball sein. Aber dazu bräuchten wir scheinbar einen neuen Trainer und Sportchef. Unglaublich wie abweisend die Körperhaltung und Körpersprache von Todt auf die kritischen Fragen beim Interview ist.


DerJan
22. Juli 2017 um 22:39  |  1276550

Bahoui war offenbar ein komplettes Missverständnis und wurde mit einem viel zu teuren Vertrag ausgestattet. Daran war jetzt nichts mehr zu ändern und ebendieser Fakt – für den die jetzigen Verantwortlichen ja nichts können – macht die Abfindung nötig. Über die gesamte Causa Bahoui darf man sich ärgern, die Entscheidung ihn jetzt mit Abfindung gehen zu lassen ist aber richtig. Besser als insgesamt 400.000€ weniger zur Verfügung zu haben und einen Spieler, den der Trainer nicht gebrauchen kann. Zumal der Kader ohnehin zu groß ist.


DerJan
22. Juli 2017 um 22:44  |  1276551

*als einen Spieler


oedipus
22. Juli 2017 um 22:45  |  1276552

Scholle ganz ehrlich, woran machst du denn deine OM Wünsche ständig fest? Ist es mehr als eine sehr konservative Vorstellung von Spielgestaltung, denn man sieht fast in keiner Mannschaft mehr typische Spielmacher. Diese Position hat sich zwischen HS und ZM so sehr differenziert, dass mir dieses ständige Fordern eines OMs wirklich platt erscheint. Holtby hat gemessen am bescheidenen Spielaufbau dennoch seine Scorer auf der Position gemacht und ließ zudem nicht im Pressing nach. Man könnte sogar sagen, dass in einem auf starkes Pressing ausgelegten Team, die Defensivskills zu den Offensivskills dazugezählt werden müssen, da der Ballgewinn das wichtigste Element einer solchen Anlage ist. Und was das betrifft macht Holtby so schnell niemand was vor und ich wüsste gerne, ob auch nur einer deiner imaginierten Kandidaten in so einem System vorstellbar wäre.
.
Wenn du hier also von Umbruch sprichst, wieso sind dann deine Ansichten was die Spielanlage betrifft so überhaupt kein Umbruch? Der HSV hat sich seit Jahren sämtliche Beine daran ausgerissen, ein dominantes Spielsystem zu verfolgen. Und immer wieder ist man richtig übel damit auf die Fresse gefallen. Während unbedarfte Mannschaften wie Augsburg durch richtig dreckigen Pressingfußball mindestens gleich, wenn nicht erfolgreicher spielten.
.
Wer einen Umbruch fordert, der kann das nicht nur an Personal festmachen. Den Umbruch hat es unter Gisdol längst gegeben, indem er während der vergangenen Saison stark auf Pressing und das direkte Spiel in die Spitze umbaute. Das DM tritt hierbei nicht im Spielaufbau in erster Linie in Erscheinung, sondern im Umschaltspiel, das hat zwar beides mit Passen zu tun, aber gänzlich anders.
.
Na klar, irgendwie versuchst du dabei ja konsequent zu wirken. Du generierst das Bild einer Versagertruppe und das einzig mögliche Szenario ist ein kompletter Umbruch. Dass dieser niemals erfolgen kann, allein finanziell, sichert dir eine pseudokritische Grundlage. Aber am Ende hangelst du dich nur an deinem eigenen Luftschloss entlang, es sind Zirkelschlüsse.
.
Wieso kann man denn nicht die positiven Ansätze der vergangenen Saison als solche auch anerkennen. Wir haben in der Rückrunde Tabellenplatz 7 erreicht. Dabei haben wir gegen sämtliche Mannschaften der oberen Tabellenhälfte richtig gut ausgesehen, abgesehen vom Bayernspiel. Wie kann man denn da bitte so engstirnig sein und alles verdammen? Man muss analysieren was uns zu diesem Aufschwung verholfen hat und was uns weiterhin gegen schwache Teams Probleme bereitet. Aber nur, weil Holtby gegen Ingoldstadt beispielsweise schwach aussieht, ändert das nichts daran, dass er in den Siegen die wir hatten, fast immer einer der stärksten auf dem Feld war.
.
Solche Analysen sind kompliziert und sicherlich nicht das Futter für platte Parolen, denn Durchhalteparolen sind deine einseitigen Forderungen nach „Umbruch“ genauso. Ich verstehe nicht, warum du diese Sicht auch in diesem Block so durchziehst. Es mag ja sein, dass es in einem Boulevardblatt wichtig ist zu polarisieren, aber so ein Block bietet doch vielmehr die Möglichkeit differenzierte Positionen zu beziehen.
.
Und zum Thema keine Verstärkung: Wenn wir kommende Saison nach einem Ausfall von Müller auf einen Spieler wie Hahn greifen können, wenn wir plötzlich ganz andere Möglichkeiten im Sturm haben, weil mit Hahn ein weiterer schneller Mann zur Verfügung steht, dann haben wir uns vielleicht deiner Meinung nach nicht verstärkt, werden aber meiner Meinung nach trotzdem besser spielen als diese Saison. Mal schauen wer Recht behält.


DerJan
22. Juli 2017 um 22:49  |  1276553

Die Verletzung von Waldschmidt finde ich extrem schade. Der Junge hat einen Riecher für gefährliche Situationen, hoffentlich wirft ihn die Verletzung nicht zu weit zurück. Würde ihn gerne in der ersten Elf sehen, entweder auf der „zehn“ oder um Wood herum als hängende Spitze.


Felix rette uns
22. Juli 2017 um 22:57  |  1276554

Ganz ehrlich gesagt kann ich Todt nicht ernst nehmen.
Er wirkt ratlos, hat keinen Plan und verkörpert nicht das, was ich mir nach außen für uns vorstelle.
Wir werden nur eine oder zwei Notlösungen präsentiert bekommen und keine Abgänge von den „Gewünschten“, dessen bin ich mir sicher.
Dann wird gesagt, dass wir nach dem schwachen Start der letzten Saison gut waren. Das wird nur nicht genügen, um sich zu verbessern!
Die Liga hat keine erkennbare schwache Mannschaften mehr. Wir müssen uns etwas einfallen lassen. Hinten sicherer stehen und mit Plan nach vorn. Bitte nicht mehr
„lang und weit“ wie zum Ende der letzten Saison!!!!!
Da ist dann der Trainer gefragt.
Mir fehlt noch der Glaube und meine Lust auf die Saison ist noch gedämpft.
Aber Hoffnung und Glaube kommen wieder mit dem 1. Anpfiff wieder, bitte enttäuscht uns nicht wieder!!!


Voraussager
22. Juli 2017 um 23:01  |  1276555

Ich habe die Frage heute schon einmal gestellt, sind wir alle nur zu dicht an diesem nicht
mehr zu ertragenden Verein und sehen nicht das es überall, ausser bei Bayern, so unendlich amateurhaft zu geht? Nochmal die Frage an Lars49 und auch an Scorpion, von
Euch erwarte ich eine qualifizierte Antwort…?!


22. Juli 2017 um 23:29  |  1276556

„(…) Ein richtig guter Sechser (dafür falls nötig Ekdal und Holtby verkaufen), ein Zehner (dafür Hunt verkaufen) sowie mindestens ein Innenverteidiger mit gutem Spielaufbau sowie ein Linksverteidiger müssen meiner Meinung nach noch kommen. Das würde reichen – sofern Nicolai Müller tatsächlich gehalten werden kann. (…)“
@Scholle

Leider will aber keiner unsere (ALT)lasten kaufen, daher erübrigt es sich auch so etwas aufzuzählen.
Würde man sich um die besagten Spieler reißen …
Aber keine SAU (Entschuldigung) interessiert sich für HSV-Spieler die solche Summen kassieren … Ist ja schon schwer genug einen Bahoui loszuwerden. Warum hat der überhaupt einen solchen Vertrag damals bekommen? Über 1 Million Jahresgehalt? Wofür um Gottes willen? Absolut unbegreiflich was der Beiersdorfer da mal wieder zu verantworten hat *kopfschüttel* 🙁


22. Juli 2017 um 23:32  |  1276557

Und das Musikvideo hab ich nicht verstanden. HSV-Bezug?
@nando1887

Bezug zum HSV?
Es wurde für die Produktion des Videos genauso das Geld sinnlos verbrannt wie beim HSV!
Sorry aber kann man echt nicht hören 🙁


Heindampf
22. Juli 2017 um 23:37  |  1276558

Wo genau müsste ich nach meinem „Gesäßansatz“ (oder war -Einsatz gemeint) suchen? ‚Tschulligung, hab ’nen Clown gefrühstückt.


Toki
22. Juli 2017 um 23:55  |  1276559

Tja.. man muss es leider akzeptieren. Besonders bei der Stellenbeschreibung Sportchef
liegt dieser Verein immer sowas von daneben… und das ist milde ausgedrückt.
Warum eigentlich? Irgendwie schwebt der die KSC auch welchem Grund auch immer, auf ewig über den HSV.. Bin schon gespannt über die Leistungsexplosion dieser Trümmertruppe zum DFB Pokal hin. Bin gespannt…


Christian
23. Juli 2017 um 0:05  |  1276560

Entspannt euch, wird ne geile Saison! Dat löpt!


Bidriovo
23. Juli 2017 um 1:49  |  1276561

„Ein richtig guter Sechser (dafür falls nötig Ekdal und Holtby verkaufen), ein Zehner (dafür Hunt verkaufen) sowie mindestens ein Innenverteidiger mit gutem Spielaufbau sowie ein Linksverteidiger müssen meiner Meinung nach noch kommen.“
.
Der Fehler liegt hier bei verkaufen. Die genannten Spieler kann man nur verschenken und das auch nur, in dem man ihnen Millionen-Abfindungen/Geschenke mit auf den Weg gibt. Das ist leider das Dilemma des HSV. Da kommt kein Club, der bereit ist, für irgendeinen der underperformer der letzten Jahre Ablöse zu zahlen. Und das leider auch völlig zurecht.


Reto Cahn
23. Juli 2017 um 2:37  |  1276562

Scholz schreibt:
„…in dem schon vorher angereisten Mannschaftshotel ins Fünf-Sterne-Deluxe-Hotel „Aqua Dome“ nach Längenfeld.“
.
Wenn das Hotel gar mitreist und sogar schon vorher ankommt – wo ist das Problem, ob Leogang oder Längenfeld? Da war doch die ganze Aufregung im Vorblog überflüssig.
.
Ausserdem ist Aqua Dome als Vier-Sterne-Haus klassifiziert.
„5 Sterne deluxe“ ist auch kein Hotel, schon eher eine Hip-Hop-Gruppe.


grinsekuchen
23. Juli 2017 um 9:22  |  1276563

@oedipus
Sehr objektiver und aussagekräftiger Beitrag.
Besser auf die Rückrunde aufbauen, als immer den Umbruch zu fordern.
Daumen hoch👍🏽👍🏽👍🏽👍🏽


Martin Lange
23. Juli 2017 um 9:52  |  1276564

Unglaublich… Jahr für Jahr macht dieser HSV dieselben Fehler. Jahr für Jahr werden 20, 30 Millionen versenkt. Der Kühne muss doch auch ein Loch im Kopf haben, diesen Bekloppten immer wieder Geld zu schenken, um zu sehen, wie es immer wieder die Toilette runtergespült wird. Ich kriege Magenkrämpfe wenn ich lese, dass wieder ein Talent den Verein verlässt und nach Bayern geht oder ein anderer ausgeliehen werden will weil er in diesem Trümmerhaufen keine Einsatzzeiten bekommt. Wie lange u d wie oft baut man hier Scheiße, bis man es endlich selber merkt? Ich muss doch nicht Fussball studiert haben um zu sehen, was in dieser Saison wieder auf uns zu kommt… unfassbar. Einfach unfassbar. Dieser HSV ist eigentlich schon tot. Nur zu faul um umzufallen. Der Abstieg und das finanzielle Ende ist nur noch eine Frage der Zeit. Aber ok… lasst uns jetzt erstmal mit nem 40-Mann-Kader in die Saison starten. Pokal-Aus in Runde 1… 2 Punkte nach 5 Spielen… Alles andere würde mich überraschen. Ich baue mal auf Spieler, die ich offen los werden wollte. Das klappt sicher super. Nur der HSV


Martin Lange
23. Juli 2017 um 10:06  |  1276565

Ach ich falle gleich um… Habe ich gar nicht mitbekommen weil ich gestern auf einem Geburtstag war. Man zahlt schon wieder ne Abfindung weil man ja die Spieler nicht los wird? Ne nä? I think i spider…


Copperhead
23. Juli 2017 um 10:19  |  1276566

Moin. Im Gegensatz zu vielen hier hab ich noch nicht wirklich was zu meckern. Im Winter hat Todt Spieler geholt, die uns den A…. gerettet haben und es wurde geschafft papa zu verpflichten und mit Wood zu verlängern. Lasso trifft zumindest in den Tests und macht so immerhin wieder etwas Werbung für sich und ein paar Junge werden sich hoffentlich anbieten können. Abwarten wer noch geholt wird. Warum sollte der Kader hier schlechter sein, als letzte Rückrunde… für einen guten Mittelfeldplatz sollte es doch reichen… Kostic hat noch Potenzial von dem kann auch noch es kommen. Mal sehen…


dead-alive
23. Juli 2017 um 10:54  |  1276567

Kostic Flankengott.


kreuzband
23. Juli 2017 um 11:01  |  1276568

oedipus (22. Juli 2017 um 22:45): danke für Deinen sehr interessanten Beitrag. Würde dem Blog wünschen, dass solche Beiträge mehr Aufmerksamkeit bekämen. Diese liefern eine Reihe von guten Denkansätzen, einmal nachhaltig über die weitere Entwicklung des HSV zu diskutieren.
.
Be aller Berechtigung für die ansosten eher emotionalen „Bauch“ Kommentare hier im Blog (und da muss man Scholle’s in der Tat mit einschliessen), bringen die uns hier nicht wirklich voran. Vieles klingt nach Endlosschleife, obgleich sich doch einige Dinge beim HSV wirklich entwickeln. Die Frage, inwieweit dieses in eine erfolgreichere Zukunft münden, stellt sich meiner Meinung nach im Moment noch nicht. Es gibt ja bereits einige im Blog, die schon einen Trainerwechsel in den Raum stellen. Zu solch einem Beispiel (und anderen) fehlen mir die Worte …


lo-king-kai
23. Juli 2017 um 11:13  |  1276569

oedipus sagt:

22. Juli 2017 um 22:45
—————————————————————————————————–
Von mir Daumen hoch!


abraeumer5
23. Juli 2017 um 11:26  |  1276570

@oedipus
Ein guter, diskussionswürdiger Beitrag von Dir. Insbesondere hinsichtlich Holtby – wie ich schon oft geschrieben habe – bin ich der gleichen Meinung wie Du. Nicht Deiner Auffassung bin ich hinsichtlich des Umbruchs. Wir sehen alle, auch Du, dass der HSV Schwierigkeiten hat, ein eigenes Spiel insbesondere gegen tiefstehende Mannschaften aufzuziehen. Ich bin nicht Deiner Meinung, dass der HSV wirklich versucht hat, ein dominantes Spiel aufzubauen. Dazu benötigt man technisch starke, ball- und passsichere, aber auch handlungsschnelle Spieler. Diese haben wir nicht. Ein 8er wie Kroos, Thiago, Weigl oder auch Castro fehlt uns. Ich denke, dass ein solcher Spieler uns richtig nach vorn bringen würde. Unabhängig in welchem System wir spielen. Mein Wunsch wäre Groß von Ingolstadt, der für 3 Mio zu haben war, gewesen. Der HSV sollte sich jetzt um van de Beek von Ajax bemühen.


HoffenSiegenVertrauen
23. Juli 2017 um 12:01  |  1276571

oedipus 22:45

Wohltuend sachlicher Beitrag den ich komplett unterschreibe. Wenn man schon dieses Wunschkonzert eines Umbruchs, alla Scholle, anstimmt bzw als leistungsnachweis eines JT fordert dann doch wenigstens mit einer Idee. Wer sind denn die Spieler die weder bei Ablöse noch Gehalt etwas kosten dürfen dabei aber eine höhere sportliche Qualität versprechen als die genannten Ekdal, Holtby, Hunt und dies auch noch aus Überzeugung zu einem Verein der seit geraumer Zeit nichts mit Europa zu tun hat ?


GV1977
23. Juli 2017 um 12:17  |  1276572

Defekte, nichts als Defekte !


JU aus Qu
23. Juli 2017 um 12:22  |  1276573

moin all,

@Scholle,

groß Reinemachen, darunter würden/müssen aber auch Papa und Mavraj fallen und nicht nur die, sondern vor allem hinten rechts unser Familien Tattoo Freund, im Grunde die Mehrzahl dieses Kaders, erst dann könnte ein völliger Neustart funktionieren.
Aber dafür ist es nicht nur zu spät, sondern fehlen auch endlich die richtigen Leute an der richtigen Stelle.
So aber wird diesen HSV das Didi Gespenst noch Jahre verfolgen.


scorpion
23. Juli 2017 um 12:31  |  1276574

.
Copperhead sagt:
23. Juli 2017 um 10:19
Moin. Im Gegensatz zu vielen hier hab ich noch nicht wirklich was zu meckern. Im Winter hat Todt Spieler geholt, die uns den A…. gerettet haben und es wurde geschafft papa zu verpflichten und mit Wood zu verlängern. Lasso trifft zumindest in den Tests und macht so immerhin wieder etwas Werbung für sich und ein paar Junge werden sich hoffentlich anbieten können. Abwarten wer noch geholt wir Copperhead sagt:
23. Juli 2017 um 10:19
Moin. Im Gegensatz zu vielen hier hab ich noch nicht wirklich was zu meckern. Im Winter hat Todt Spieler geholt, die uns den A…. gerettet haben und es wurde geschafft papa zu verpflichten und mit Wood zu verlängern. Lasso trifft zumindest in den Tests …..
++++++
.
Für einen 5 Tore Stürmer 3 Mio. p.a., für einen Oftverletzten und wenig passsicheren IV 6 Mio Ablöse auszugeben, das hätte jeder hier im Blog geschafft. Die Hoffnung auf Lassogga zu setzen, weil er in Trainingsspielchen trifft, na ja ..,


Nordisch
23. Juli 2017 um 12:38  |  1276575

Dass Djourou immer noch vereinslos ist, sagt im Prinzip alles über das Verhältnis von (Geld)Aufwand und Ertrag bei uns. Eine Metapher auf alles, was falsch gelaufen ist, in Reinform.


JU aus Qu
23. Juli 2017 um 12:48  |  1276576

@scorpion,

beim Koffer packen die lange Hose und Regenschirm draußen lassen 😉


scorpion
23. Juli 2017 um 12:52  |  1276577

.
@JU
Noch ist es nicht soweit 😎


Walter White
23. Juli 2017 um 13:18  |  1276578

@Scorpion …du solltest schon die ganze Wahrheit schreiben aber das ist hier im Blog seit langem nicht mehr gewollt.
Wood hat 9 Tore in dieser Saison geschossen. 5 in der Liga und in 4 Pokalspielen 4 Tore.
Bin halt der Meinung alles andere ist stumpfe Stimmungsmache.


Meaty
23. Juli 2017 um 13:27  |  1276579

In Anbetracht des Gehalts, bringt Holtby mMn viel zu wenig. Seine kämpferische Einstellung ist immer vorbildlich und er hat auch viele Balleroberungen. Nur, reicht das um dieses hohe Gehalt zu rechtfertigen? Einen laufstarken Kämpfer hatten wir mit Tomas Rincon, der war den Verantwortlichen nicht gut genug. Im Vergleich zu Fin Bartels von den Grünen, ist Holby weit hinter den Erwartungen. Bartels hat in der abgelaufenen Saison 8 Tore und 10 Passvorlagen, die zu Toren geführt haben. Holby kommt auf ein mickriges Törchen und auf 6 Torvorlagen. Leider habe ich keine Informationen, welches Gehalt ein Bartels bei den Grünen erhält. Jedoch bezweifle ich, dass dieses höher sein wird als Holbys. Für einen Balleroberer verdient Holtvby mMn zuviel. Nur mit der Quote eines Fin Bartels, wäre Holtbys Gehalt uneingeschränkt zu vertreten.


Copperhead
23. Juli 2017 um 13:28  |  1276580

@scorpion: ich meine nur, man sollte sich auf das konzentrieren was da ist. Mehr Mut dem eigenen Nachwuchs gegenüber…und wenn ein Stürmer verkauft werden soll, ist es sicher nicht abträglich, wenn er sich besser präsentiert als im letzten Jahr und zumindest hin und wieder mal das Tor trifft. Wahnsinn wie damals um ihn gekämpft wurde. Das vertrauen konnte er ja bislang leider nicht rechtfertigen.


23. Juli 2017 um 13:34  |  1276581

@Scholle
Was ist eigentlich deine Intention mit diesem Blog? Du musst es hier nicht reinschreiben, aber mich würde interessieren, ob du es für dich weißt.
Dir scheint es egal zu sein, was der HSV vorhat, du schreibst ständig von irgendwelchen Positionen, die neu besetzt werden sollen, die der HSV aber nicht besetzen wird/will. Was soll das? Meinst du, wenn du es hier hundert Mal niederschreibst, dass sie dann doch auf dich hören und handeln? Der HSV hat einen Plan, den könnte man auch mal akzeptieren und mit den Gegebenheiten arbeiten. Warum schreibst du nicht mal was zum anvisierten Spielsystem und ob die (neuen) Spieler dazu passen? Wie findest du die taktische Spieländerung unter Gisdol? Was sagst du zum Rückrundenplatz 6, obwohl da die Pleite von 0:8 von Bayern dabei war? Wie ordnest du die Stärkung der Mannschaft ein, da sie im Kern zusammen geblieben ist? Wie viele Prozentpunkte können dadurch gewonnen werden? Schlägt eine eingespielte Mannschaft einen Neuzugang?
.
Ich frage mich langsam, ob du diese Fragen überhaupt beantworten kannst, von Wollen kann nicht die Rede sein. Denn dir ist es lieber, dass du fantasierst, Spieler wie bei einem Spiel verkaufst und andere kaufst, als wärest du bei Monopoly.
.
Du forderst ständig, dass Kühne mal richtig in den HSV investiert, kritisierst aber, dass der HSV nicht smart einkaufen kann. Was denn nun?
.
Du möchtest, dass der HSV endlich mal auf seine Talente setzt, willst aber statt Jung, Janjicic, Walace (alles junge Spieler) lieber einen „echten“ Sechser kaufen. Was denn nun?
.
Du kritisierst, dass der HSV zu viele offensive Spieler hat, willst aber einen OM kaufen, wolltest Gregoritsch nicht gehen lassen, was denn nun?
.
Du erwähnst ein Gerücht, welches sich sehr schnell als falsch herausstellte. Warum? Um weiterhin die Leute hinter dich zu scharren, die eh alles negativ sehen beim HSV? Ist es das, was du möchtest? Viele Pester hinter dich bringen?
.
Es ist gut, dass viele, viele HSV Fans wissen, dass hier nicht mehr viel zu erwarten ist. Es ist die Masse, die das anders sieht, wie man zum Beispiel an den Zuschauern immer wieder sieht. Wie man am Interesse sieht. Die Fanartikel werden gekauft, die Zuschauer kommen zum Trainingslager. Das wirst du auch nicht ändern können, obwohl du scheinbar alles nur noch schwarz siehst und – so scheint es – wirklich glaubst jemanden beim HSV „warnen“ zu können. Als ob die auf einen Journalisten hören, der zu keiner konstruktiven Kritik fähig ist.
.
Zum Beispiel die Zuschauerzahlen. Da wird von dir kritisiert, dass das Stadion nicht mehr ausverkauft ist, aber du vergisst zu sagen, wie voll es immer noch ist, obwohl es keinen „ansehnlichen“ Fußball mehr gibt, man seit vier Jahren gegen den Abstieg kämpft. Welche Mannschaft kann das noch vorweisen? Die Einheit, die existiert, kann man versuchen Tag für Tag kaputtschreiben zu wollen, aber es zeigt sich, dass es keinen Erfolg hat. Obwohl es natürlich immer Störfeuer sind, die das bestätigen, was du mit deinem Schreiben eh schon immer gesehen haben willst. Es ist schade, dass der Blog hier so schlecht geworden ist. Derzeit ist Trainingslager, darüber kein Wort. Kein Wort über das Training.
.
Schade.


Nordisch
23. Juli 2017 um 13:34  |  1276582

Ansonsten ist der HSV-Sportchef mit dem Personal happy: „Ich finde, dass wir – abgesehen von den bekannten Vakanzen [IV und LV] – gut aufgestellt sind.“

http://hsv24.mopo.de/2017/07/23/sportchef-todt-spricht-ueber-die-groesste-baustelle.html
 
Na, dann kann ja nichts schiefgehen. Auf einen einstelligen Tabellenplatz.


paulinski
23. Juli 2017 um 13:40  |  1276583

Oedipus, sehr lesenswert. hebt sich endlich ab von dem allgemeinen Dauergeheul.


paulinski
23. Juli 2017 um 13:45  |  1276584

Scholle, die Spieler musst du doch erst einmal verkaufen können. Das weisst du doch genau so wie wir alle. Also frag ich mich, was an Deinen Gedanken so neu und auch nachdenkenswert ist. Leider überflüssig, weil, kein Verein bereit ist, allein den Unterhalt für die von Dir Genannten zu bezahlen. Ich hatte schon in den letzten Tagen in meinen Posties bemerkt, Du hättest das bereits vor einem Jahr oder früher anmahnen sollen. Da kam aber meines Wissens nicht sehr viel. Also nochmal die Bitte, warten wir mal ab, was die drei HSV Protagonisten noch vorhaben.


Marcus Scholz
23. Juli 2017 um 13:52  |  1276585

@HSV-Fanin: Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll, bei so vielen falschen, erfundenen und abstrusen Vorwürfen. Wenn Du Interesse an einer ehrlichen Diskussion hast, bleibe auch ehrlich. Oder verstehst Du meine Blogs einfach nur anders? Beispiel gefällig? Ja, ein echter Sechser fehlt meiner Meinung nach (übrigens ohne Anspruch auf Richtigkeit!) – gerade damit daneben ein junger, talentierter Sechser spielen kann, ohne dass der Qualitätsverlust oder das Risiko zu hoch ist. Und dann dieser Teil von Dir:

„Es ist gut, dass viele, viele HSV Fans wissen, dass hier nicht mehr viel zu erwarten ist. Es ist die Masse, die das anders sieht, wie man zum Beispiel an den Zuschauern immer wieder sieht. Wie man am Interesse sieht. Die Fanartikel werden gekauft, die Zuschauer kommen zum Trainingslager. Das wirst du auch nicht ändern können, obwohl du scheinbar alles nur noch schwarz siehst und – so scheint es – wirklich glaubst jemanden beim HSV „warnen“ zu können. Als ob die auf einen Journalisten hören, der zu keiner konstruktiven Kritik fähig ist.“

Das lässt mich glauben, dass Du besser woanders aufgehoben bist, oder? Von daher: Bleib doch hier fern. Oder sachlich. Aber hör auf zu versuchen, mich so dermaßen durchschauber und stumpf zu beleidigen. Das kann ich nicht ernst nehmen. Und falls es Dir nur um schnelle Aufmerksamkeit geht, versprochen: Diese Antwort an Dich ist eine Ausnahme…

Liebe Grüße,
Scholle


Reto Cahn
23. Juli 2017 um 13:54  |  1276586

Aha, „-bus“ und Hip-Hop-Gruppe also.
Korrigiert – wie gehabt ohne Anmerkung.
Respekt, Respekt!
Respekt, Respekt?


Marcus Scholz
23. Juli 2017 um 14:04  |  1276587

@Reto Cahn: Respekt – oder hätte es unkorrigiert bleiben sollen? Und, ernst gemeinte Frage: Was genau hätte ich denn hier wie kommentieren sollen?


bjoernolemose
23. Juli 2017 um 14:05  |  1276588

@oedipus

Danke für Deinen Beitrag. Schließe mich inhaltlich voll an.
Und finde es schön, einmal einen Beitrag zu lesen, der nicht von halbleeren Gläsern handelt.

Dieses Miesmachen und die Weltuntergangsstimmung in diesem Blog wären sonst wirklich kaum auszuhalten.


sonni
23. Juli 2017 um 14:10  |  1276589

Ich verstehe die ganze Aufregung nicht.
Dass Todt nicht die absolute Spodi-Granate ist, ist nichts Neues. Er ist nicht mal Mittelmaß.
Dass kein Plan vorliegt ist im Grunde irrelevant, weil die meisten, wie hier vor nicht allzu langer Zeit gelesen werden konnte, von diesen Dingen sowieso nichts halten. Wenn dann mal der Versuch eines Zunkunftsplanes gemacht wird, wird er als lächerlich abgestempelt.
Insofern wird alles beim Alten bleiben, nein es wird schlimmer werden, weil die Verantwortung wieder in die Hände von Krämern gelegt wurde.
Es wird also eine geile Saison mit den gleichen Problemen wie in den Jahren zuvor.
Freuen wir uns wieder auf Aubstiegskampf pur. Ist wenigestens spannender als das was oben in der Tabelle passiert. Wen interssiert schon wer DM wird, wenn der HSV um den Klassenerhalt kämpft.


bjoernolemose
23. Juli 2017 um 14:24  |  1276590

@Marcus Scholz
Warum so dünnhäutig? Dient der Blog nicht auch dem Meinungsaustausch?
Habe mir auch schon häufig die Fragen gestellt, warum die Stimmung hier nicht nur kritisch sondern oft mies und sogar destruktiv ist.
Um es klar zu stellen: Mit destruktiv meine ich verschiedene Kommentare, nicht Ihre Texte.
Aber was soll die Aussage, dass man diesem Blog einfach fern bleiben solle, wenn man eine negative Meinung nicht teilt?


sonni
23. Juli 2017 um 14:37  |  1276591

Ich habe noch nie begriffen, warum andere Meinungen als beleidigend aufgefasst werden, wenn sie berechtigte Kritik beinhalten. Irgendwie unprofessionell.


Voraussager
23. Juli 2017 um 14:51  |  1276592

Auch wenn ich oft nicht Scholles Meinung teile so halte ich den Beitrag von HSV-Fanin
doch für reichlich überzogen und in vielen Punkten fragwürdig.


Marcus Scholz
23. Juli 2017 um 14:52  |  1276593

Fernbleiben, wenn man destruktive Posts absetzt.


grauemaus
23. Juli 2017 um 14:55  |  1276594

HSV-Fanin sagt:
23. Juli 2017 um 13:34

Der HSV hat einen Plan, den könnte man auch mal akzeptieren

ich lache mich weg…….wäre der erste in den letzten 5 Jahren!!!!!!!!!!!!


Reto Cahn
23. Juli 2017 um 15:59  |  1276602

Marcus Scholz,
ernst gemeinte Antwort:
wie es mit Korrekturen gehandhabt wird, lässt sich in jeder Publikation nachsehen, die nach Veröffentlichung (insbesondere nach Leserhinweisen) geändert wird.
Soll ich das Procedere hier jetzt eintragen?
Na gut, geht ja schnell und einfach:
„In einer früheren Fassung dieses Artikels hiess es „Lorem ipsum dolor sit amet…“ Wir haben die Passage korrigiert (und) in die jetzige Form geändert.“


Walter White
23. Juli 2017 um 18:44  |  1276620

@HSV-Fanin…100% Zustimmung und die Reaktion vom Blog Autor zeigt eindeutig, dass du ins Schwarze getroffen hast.

@Scholle mit welchen Worten wurdest du beleidigt?

Anzeige