Präsentiert von


Planen den Kader auf Hochtouren. Auch wenn wie jetzt mal nichts passiert, bleibt Heribert Bruchhagen (l.) cool. „Wir sind im Soll“

Was für ein Sch…wetter. Nicht nur in Hamburg! Auch im Kurztrainingslager des HSV in Rotenburg regnet es. So schlimm, dass die Mannschaft ihre Trainingseinheit heute vom Platz in die Turnhalle verlegte. Und Zeit, um mal wieder mit dem Obersten im HSV-Tross zu sprechen, Heribert Bruchhagen. Der Vorstandsvorsitzende weilt auch in Rotenburg bei der Mannschaft im ersten Kurztrainingslager der Sommervorbereitung und bereitet zusammen mit Sportchef Jens Todt weiter die bevorstehende Saison vor. Aktuell ist es mal wieder recht ruhig in Sachen Zugänge, allerdings betont Bruchhagen, dass man hier im Soll sei. Aber lest selbst. Heribert Bruchhagen über…

…das Trainingslager: „Die Nationalspieler fehlen in Rotenburg natürlich noch. Daher ist dieses Trainingslager als teambildende Maßnahme nicht so geeignet. Aber die Grundlagen können hier erfüllt werden. Der Wachtelhof bringt psychologische Vorteile mit sich: Er hat uns in der vergangenen Saison bei der Vorbereitung geholfen. Und die Stimmung war noch nie so gut, wie aktuell. All diese Dinge sind wichtig – sie allein helfen einem aber natürlich beim Bundesligastart nicht.

…Transfers: Wir brauchen keine Ergänzungen mehr für die Breite des Kaders, sondern bezahlbare Qualität für die Positionen, auf denen wir suchen. Diese Voraussetzungen sind bislang noch nicht erfüllt gewesen. Wir haben aber noch Zeit.

…den aktuellen Kader: Von den Profis, die an den letzten sieben Spieltagen zum Einsatz gekommen sind, haben wir nur Matthias Ostrzolek verloren – und den können wir ersetzen. Ich finde, wir gehen mit einer sehr ordentlichen Mannschaft in die Saison. Wir müssen nicht panisch werden, zumal wir noch zwei Verteidiger holen wollen.

…Abgänge: Der HSV ist absolut vertragstreu. Wir werden niemals Druck auf einen Spieler ausüben, dass er wechseln soll. Die Erfahrungen der vergangenen Saison haben gezeigt, dass Spieler, die man möglicherweise hätte abgeben wollen, noch eine bedeutende Rolle einnehmen können – wie das Beispiel Aaron Hunt zeigt. Wir haben aktuelle keine Angebote für unsere Spieler – auch nicht bei Müller.

…Nicolai Müller: Jens Todt hat die Gespräche ausschließlich in eine Richtung geführt, nämlich über eine Vertragsverlängerung. Alles andere ist von uns bereits festgelegt worden: Müller bleibt. Er ist erwachsen und hat einen Vertrag bis 2018, daher stellt sich die Diskussion gar nicht. Es gibt nicht den geringsten Ansatz, den Spieler abzugeben. Das können wir uns gar nicht erlauben, denn die sportliche Qualität steht über allem. Wir werden uns nicht schwächen.

…Konkurrenz für Douglas Santos: Er hat sieben Millionen Euro gekostet und wurde für diese Position geholt. Ich gehe davon aus, dass er hinten links spielen wird.

Parallel zu dem HSV-Boss im Trainingslager hat Aaron Hunt meinen Freunden von Transfermarkt.de ein sehr interessantes, überraschend offenes Interview gegeben, wie Ihr hier nachlesen könnt: Aaron Hunt: „Ich könnte zeitnah wechweln“ Dort sagte er unter anderem auch – und das passt ganz gut zum Interview von Bruchhagen: „Jens Todt weiß auf jeden Fall über alles Bescheid und die Sache liegt jetzt bei ihm. Ich könnte zeitnah wechseln, einen Verein habe ich. Die Sache liegt beim HSV, der jetzt ja oder nein sagen muss. Ich kann aber auch genauso gut noch ein Jahr hier bleiben. Da habe ich kein Problem mit. Da muss der Verein sich entscheiden, was er möchte.“. Bei seinem potenziellen neuen Arbeitgeber handele es sich um einen Klub, „der noch nicht in der Zeitung stand“, er sei auch bereit zu wechseln: „Wenn der Verein mich gerne verkaufen möchte, habe ich damit kein Problem. Dann kann ich nächste Woche weg sein. Das ist keine große Sache.“

So viel für den Anfang. Ich werde mich heute Abend noch mal bei Euch melden, wenn sich mein Kollege Stefan Walther wieder mit einer Videobotschaft inklusive Spielbericht vom wasserreichen Test gegen den Rotenburger SV bei uns meldet.

Bis dahin!
Scholle

P.S.: Der HSV hat sein erstes Testspiel gegen Roteburg mit 8:0 gewonnen. Die Tore erzielten vor 1600 Zuschauern Waldschmidt (2), Hahn (2), Jatta,Müller, Schipplock und Lasogga.

Die Highlights aus dem Testspielsieg in Rotenburg im Video:

https://www.hsvtotal.de/player/list/latest/10326995/1


Tags:

87
Kommentare

Ekstase
12. Juli 2017 um 18:35  |  1275596

Nur der HSV !!!


fm54
12. Juli 2017 um 18:41  |  1275597

Nabend


Reinhard 1954
12. Juli 2017 um 18:47  |  1275599

http://hsv24.mopo.de/2017/07/12/zeichen-von-gisdol-lasogga-holtby-und-hunt-ersatz.html

………
Ist dies die Botschaft

„sucht euch endlich einen neuen Verein?“


Klaus Henning
12. Juli 2017 um 18:54  |  1275602

Reinhard 1954 sagt:
12. Juli 2017 um 18:47
 
Och nee, ich habe es bereits bei der Original-Meldung in Twitter geschrieben: Noch nie bei einem Testspiel gewesen? Oder wenigstens darüber gelesen?


GV1977
12. Juli 2017 um 18:55  |  1275603

>>…mein Kollege Stefan Walther wieder mit einer Videobotschaft…<>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
Mit der von gestern oder der von vorgestern ? 😉


grauemaus
12. Juli 2017 um 19:01  |  1275604

Aktuell ist es mal wieder recht ruhig in Sachen Zugänge
die Stimmung war noch nie so gut, wie aktuell.
Wir haben aber noch Zeit.
Ich finde, wir gehen mit einer sehr ordentlichen Mannschaft in die Saison.
Wir werden uns nicht schwächen.

Alles bestens wird nee geile Saison wie die letzen 4 Jahre auch.
Hat sich wenig geändert wird immer der gleiche Käse erzählt nur von unterschiedlichen Personen.


GV1977
12. Juli 2017 um 19:02  |  1275605

Reinhard 1954 sagt:
12. Juli 2017 um 18:47
Ist dies die Botschaft

„sucht euch endlich einen neuen Verein?“
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
Gegen den SV Rotenburg ? nicht zwingend. Trainingsspielchen.
Schipplock wird vielleicht anlaufen und/oder Lasogga und die Jungen, Pollersbeck und Hahn vielleicht auch.
Die anderen schreiben Autogramme.


dead-alive
12. Juli 2017 um 19:07  |  1275606

Noch kurz eine Info völlig unabhängig vom Pesten und Hüpfen, aber mit aktuellem HSV-Bezug:
.
Zum Thema VPN und speziell dem Produkt HideMyAss haben sich ja einige sehr euphorisch geäussert. Dies ist eine weit verbreitete Anwender-Meinung.
.
Unter IT-Leuten gibt es eine deutlich andere Bewertung: Finger weg, wenn man wirklich das Ziel erreichen möchte, anonym im Internet unterwegs zu sein.
.
https://hide-my-ass-anonym.blogspot.de/2016/01/hidemyass-vpn-update-erfahrungen-test-2016.html
.
https://invisibler.com/lulzsec-and-hidemyass/
.
Dass man tatsächlich beim Streamen von HSV-Spielen identifiziert und dann bestraft wird, ist eher unwahrscheinlich, aber eben durch HideMyAss keinesfalls ausgeschlossen. Wenn man gleichzeitig noch lurkt und selbst (unbemerkt) uploadet, wird es schon riskanter.
.
Take it or leave it. Eure Entscheidung.


Klaus Henning
12. Juli 2017 um 19:24  |  1275609

GV1977 sagt:
12. Juli 2017 um 19:02
 
Richtig. Aber die Mopo muss daraus ja wieder eine Pesterschlagzeile machen.


Klaus Henning
12. Juli 2017 um 19:27  |  1275610

Nur 6:0 zur Pause, das wird eine Katastrophen-Saison. 😉


Schienbein
12. Juli 2017 um 19:35  |  1275611

Aus dem Vorblog:

Reinhard 1954 sagt:
12. Juli 2017 um 13:06

Montefusco sagt:
12. Juli 2017 um 08:31

Der HSV schafft nicht mal Online Ticketing. Kommt mir nicht mit Spielphilosophie und strategischen Konzepten 😉
########################################################
.
Also, ich habe gestern 3 Karten für das Spiel geg. Augsburg geordert und prompt die Bestätigung erhalten. Zugegebenermaßen war es sehr kompliziert mit der Bestellung, aber irgendwie habe ich es hinbekommen 😈


pwehsv
12. Juli 2017 um 19:54  |  1275612

Der Herr Hunt klingt aber äußerst motiviert. Und nahezu ebenso loyal….


Klaus Henning
12. Juli 2017 um 19:54  |  1275613

Jetzt wird die Mopo zur zweiten Halbzeit wohl titeln: Hunt, Holtby, Schipplock werden ins Schaufenster gestellt.
Mann, haben die Schreiberlinge alle Existenzangst.


Ruediger
12. Juli 2017 um 20:02  |  1275614

Mit HideMyAss habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Ich nutze diesen Dienst vor allen Dingen, um gewisse Fussballsender zu sehen, die man aus dem Ausland via INet nicht erreichen kann bzw. die aus urheberechtlichen Gründen nur in Deutschland im Internet empfangbar sind. Damit geht es sehr ordentlich, da die Bandbreiten meistens ausreichen. Ich habe das Ganze auch schon in meinem eigenen Router konfiguriert, funktioniert auch, man muss aber genügend Upload Bandbreite haben.

Jeder Betreiber einer VPN Infrastruktur kann evtl. belangt werden, aber in vielen Ländern der Welt, wie z.B. Asien – wird niemand die Daten herausrücken.

Muss aber auch jeder selbst wissen, die Netze werden anyway vom CIA / NSA abgehört, so gesehen haben die Amis immer alle Daten 🙂 😉


Ruediger
12. Juli 2017 um 20:08  |  1275615

@Schienbein

Wann hast Du die Karten denn bestellt, also Uhrzeit? Die Karten in der Nordkurve sind sehr begehrt, daher versuchen tausende Käufer ab 8:00 Uhr den Webshop zu erreichen. Das hat dann dazu geführt, dass die Webserver in die Knie gingen und nichts mehr ging.

Sitzplätze lassen sich relativ entspannt zu späterer Stunde kaufen.


Walter White
12. Juli 2017 um 20:18  |  1275616

Wusste gar nicht, dass die Spieler auch das Online Ticketing machen….man lernt nie aus.
und
das hier Mopo Artikel verlinkt werden, sagt doch einiges, ist ja auch ein absolutes Fachblatt


Schienbein
12. Juli 2017 um 20:23  |  1275617

Ruediger sagt:
12. Juli 2017 um 20:08

@Schienbein
————————————————————————-
.
Hallo Rüdiger, ich bin auch um 08:00 angefangen, war erst schwierig. Ich habe aber für Blog 20A bestellt, und die Bestätigung erfolgte um 09:02


Ruediger
12. Juli 2017 um 20:42  |  1275618

Ok, Danke – ich habe die Karten dann am Ende auch bekommen. 22A lässt grüßen – wenn Du Lust und Zeit hast, können wir ja gegen Augsburg ein Bier tanken 😉


Mustang
12. Juli 2017 um 20:48  |  1275619

@Rotkaeppchen12. Juli 2017 um 00:27 (sehr eloquent, aber zu kurz gesprungen)
.
Höhere Spielintelligenz und mehr Kreativität, Unausrechenbarkeit und Überraschungselemente statt nur Konterfußball – verbesserte Spielkultur und taktische Variabilität der Spielanlage je nach Gegner
.
Diese Kombination von Attributen, die hier höchst selten im Blog angesprochen werden, muss das Ziel des neuen HSV sein. Dahin werden wir nicht allein über eine neue HSV-Philosophie gelangen noch zwei, drei weitere Neuverpflichtungen vor der neuen Spielzeit. Um die HSV-Mannschaft insgesamt auf ein höheres Niveau zu heben, muss ein solider Saisonstart her, damit die Mannschaft nicht gleich wieder zusammenzuckt und an die Vorjahre erinnert wird, denn das untergräbt die Moral und die Siegesfähigkeit. Es wird also vornehmlich auf den Trainerstab ankommen, die Mannschaft punktgenau auf den ersten Spieltag vorzubereiten und optimal auf den Gegner einzustellen. Und dann im nächsten Auswärtsspiel nachzulegen, damit ein Lauf entsteht und die Mannschaft befreiter agieren kann. Unter dieser Voraussetzung lässt es sich ganz anders arbeiten als im Vorjahr, der Beginn der Spielzeit 2015 – 16 hat dies trotz der obligatorischen Schlappe in München bestätigt. Trotz des 0 : 5 Saisonauftakts in München und der 1 : 2 Auswärtsniederlage am 3. Spieltag in Köln hatte die Mannschaft bis zum 14. Spieltag 21 Punkte vorgelegt.
.
Gleichwohl muss an der Spielintelligenz gearbeitet werden, das kommt mir viel zu kurz. Dazu gehört auch, Sondersituationen wie Ecken oder Freistöße nicht durch ein kurzes Anspiel zu vergeuden, sondern als Chance wirklich gekonnt auszunutzen, was voraussetzt, dass sehr viel härter an den Standards schon gleich zu Beginn der Vorbereitung gearbeitet wird. Gerade wenn sich die Mannschaft zu Beginn noch holprig aufführt und das Spiel mit dem Ball nicht wirklich beherrscht, sind die Standards umso wichtiger. Spielintelligenz verkörpert in der HSV-Mannschaft allenfalls Aaron Hunt, wenn er unverletzt ist und in sein Spiel findet und nicht zwei Punkte wie im miserabel geschossenen Elfer gegen Freiburg vergibt. Manchmal empfinde ich auch Nicolai Müllers Vorstöße als clever und bewundere, wie Holtby die Gegner im halben Dutzend abläuft und den Ball zurück gewinnt. Aber sonst ist nicht viel los mit unserer Spielintelligenz, sondern dürftige Eröffnung und recht durchschnittliches Aufbauspiel.
.
Kreativität, Unausrechenbarkeit und Überraschungen mache ich wiederum nur an Aaron Hunt in unserer gegenwärtigen Mannschaft fest. Alen Halilovic hat etwas, wenn man ihn zurückholen und in die Mannschaft längerfristig einbauen könnte, sicherlich keine ganz leichte Aufgabe, die von den meisten gleich abgelehnt wird. Ich sehe aber sonst im Kader niemanden, der dieses Quäntchen Genialität mitbringt. Sollte sich der HSV von Hunt trennen, hätten wir für ihn derzeit überhaupt keinen Ersatz, trotz seiner Formschwankungen und Verletzungsanfälligkeit. Im Gegenteil, das Spielsystem des Trainers in der vergangenen Spielzeit hat uns zu leicht ausrechenbar gemacht. Jeder Gegner wusste, woran er beim HSV ist und nur wenige Highlights (wie der überraschend klare und gut herausgespielte Auswärtssieg in Leipzig) haben diese Faustregel durchbrochen. Überraschungen und überfallartige Vorstöße mit schlagenden Torerfolgen gelingen nur Mannschaften, die auch nach vorne spielen, eingespielt sind und sich was trauen. Auch diese Dimension unseres Spiels würde sich nachhaltig verbessern, wenn unsere Spieler mit Selbstvertrauen in die eigenen individuellen Fähigkeiten und Grundvertrauen in den Nebenmann und die gesamte Mannschaft auftreten. Auch hier würde ein guter Saisonstart mit einem anfänglichen Punktepolster helfen. Ich wollte nur nochmal auf diese zwei wesentlichen Aspekte unseres Spiels hinweisen, weil ich mit neuen Namen weder aushelfen kann noch will. Es liegt am Trainerteam, den Kader in diese Richtung zu verbessern und die Spieler optimal einzusetzen und den Fehler der Vorjahre zu vermeiden, sie auf der für sie einfach falschen Position zu bringen.
.
Dann ist da noch die These des Trainers, „dass wir in erster Linie auf uns selbst schauen“. Mit frühem Pressing und Konterfußball haben wir die Klasse in 5-6 Heimspielen der Rückrunde gehalten. Aber sehr viel mehr Variabilität war nicht drin und es schien eigentlich gerade auswärts nie, als ob wir uns auch mal nach den Schwächen der jeweiligen Gegner richten würden, anstatt nur auf unsere eigenen Stärken zu verweisen. Gerade die eklatante Auswärtsschwäche des HSV im Vorjahr gibt, was Spielkultur und taktische Variabilität der Spielanlage anbetrifft, stark zu denken. Das ist nicht mit einem oder dem anderen System zu erklären und dem ist nicht mit einer neuen Grundordnung mit zwei Sturmspitzen automatisch beizukommen. Aber es wäre mal ein Anfang gemacht, wenn die Mannschaft eine aggressivere und eine defensivere Variante vortragen könnte; auch in Auswärtspartien mit einem verunsicherten Gegner kann die aggressive Variante (des von Gidsol erwähnten 4-4-2 mit Doppelspitze) durchaus Sinn machen, gerade eine Kombination aus Wood und Lasogga, so er nicht verkauft wird. Prinzipiell halte ich an meiner Aussage von vor ein paar Tagen fest, dass das Hauptziel in dieser Vorbereitung sein muss, den bestehenden Kader individuell zu stützen, jeden Spieler einzeln, jedes Mannschaftsteil und auch den erweiterten Kader, der nicht zum engen Kreis der 18 gehört, die für das nächste Spiel nominiert werden. Ausdrücklich erstreckt sich das auf Holtby, Hunt und Lasogga, denn besser eingesetzt können auch diese drei uns noch einmal überraschen.


Schienbein
12. Juli 2017 um 20:49  |  1275620

Ruediger sagt:
12. Juli 2017 um 20:42
——————————————
.
Darüber läßt sich reden, bin immer rechtzeitig bei der „Bullerei“


Ruediger
12. Juli 2017 um 20:57  |  1275621

Dann komme ich da hin… kann ich Ju ein wenig nerven 🙂 🙂 🙂


HSV57
12. Juli 2017 um 21:25  |  1275622

Ruediger sagt:
12. Juli 2017 um 20:57
.
JU nerven, das hört sich gut an.


Raibi
12. Juli 2017 um 21:49  |  1275623

Kein Kommentar hier zum Testspiel? Ergebnis passt wohl nicht in die aktuelle Panikmache der meisten hier, oder?

Ach ja, und der „schwer“ verletze Grieche hat auch noch gespielt! Wunderheilung kurz vor Anpfiff? Oder hat er nur Einwürfe gemacht? 😂😂😂


Bidriovo
12. Juli 2017 um 21:55  |  1275624

Jeder einzelne Satz von Hunt klingt nacht #echterLiebe. Ein Söldner vor dem Herrn dieser Spieler. Für mich wird er immer ein Bremer bleiben und es ist ein Skandal, dass der HSV-Spieler ist.


Bastrup
12. Juli 2017 um 22:02  |  1275625

Aus meiner Sicht muss Hunt bleiben. Das ist unser bester Kicker.

Guter Start von Hahn.

Guter Restart von Schippo.

das wird schon….


Tippkicker
12. Juli 2017 um 22:03  |  1275626

Raibi sagt:
12. Juli 2017 um 21:49
>>…
Ach ja, und der „schwer“ verletze Grieche hat auch noch gespielt! Wunderheilung kurz vor Anpfiff? Oder hat er nur Einwürfe gemacht? <<
.
.
Das ist mir auch aufgefallen. Die Aufstellung, die Torschützen…im Testspiel gegen einen Sechstligisten nicht der Rede wert. Aber was wurde hier schon wieder ein Aufriss gegen Trainer, Sportchef, medizinische Abteilung und den lieben Gott gemacht, was die Verpflichtung des schwerbehinderten Papa angeht. Und nun spielt er gleich im ersten, bedeutungslosen Testspiel! 😉


Dilas
12. Juli 2017 um 22:13  |  1275627

Schipplock trifft wieder !


nicki1887
12. Juli 2017 um 22:32  |  1275628

Raibi+Tippkicker.Top! 🙂


Hloeck
12. Juli 2017 um 22:48  |  1275629

Wenigstens ein vernünftiger Kommentar.
Danke Mustang!!
Grundsätzlich schließe ich mich deiner Meinung an.
Ein guter Saisonstart wäre die halbe Miete…
Kurz zu Hunt, er macht Druck, weil Todt nicht entscheidet.
Das macht er aber nur nicht, weil er noch auf das England-Angebot für Holby hofft. Es kommt aber erst im August und das ist Hunt zu spät… deshalb die Schiene! Beide wird er nicht verkaufen!
@Rüdiger, Schienbein…nichts für ungut!!! Prost!!!


Kill Bill
12. Juli 2017 um 23:03  |  1275630

Eigentlich war ich nicht unbedingt dafür Aron Hunt vom Hof zu jagen, da er einer der wenigen Spieler im Kader ist den ein Hauch von Kreativität und Technik umgibt.
Sollte er aber wirklich gesagt haben, das es ihm eigentlich relativ egal ist ob er weiterhin beim HSV spielt oder nicht, ist es unausweichlich die Trennung einzuleiten.
.
In die Diskussion Neuzugang IV „Bundesliga-tauglich und bezahlbar“ möchte ich noch mal einen Namen schmeißen:
.
Fabian Schär
.
Würde im Winter schon gehandelt, Gisdol kennt und schätz ihn, in Hoffenheim nicht Nagelsmann erste Wahl, durchaus mit akzeptablen Aufbauspiel, kann beide IV-Positionen spielen und auch die zentrale Position in einer 3er-Kette.
.
Es wundert mich, das der Name aktuell noch nicht in der Presse spekuliert wird/wurde.


Oldenburger
12. Juli 2017 um 23:39  |  1275631

Doch, der Name Fabian Schär wird spekuliert. Allerdings für Hannover 96 und nicht für den HSV. Aber wer weiß …


PicoDelTeide
12. Juli 2017 um 23:46  |  1275632

Lasst den Trainer mal machen. Ich bin sehr zuversichtlich was ihn und weitere neue Spieler angeht. Die Saison wird spannend und am Ende springt Platz 12-14 raus.
Wir schaffen das gemeinsam, ganz ehrlich!
Nur Der HSV


Nordisch
13. Juli 2017 um 1:03  |  1275633

Kill Bill sagt um 23:03

Eigentlich war ich nicht unbedingt dafür Aron Hunt vom Hof zu jagen, da er einer der wenigen Spieler im Kader ist den ein Hauch von Kreativität und Technik umgibt.
Sollte er aber wirklich gesagt haben, das es ihm eigentlich relativ egal ist ob er weiterhin beim HSV spielt oder nicht, ist es unausweichlich die Trennung einzuleiten.

Warum das denn bitte? Wenn’s danach geht, müssen im Prinzip sämtliche Spieler gefeuert werden. Welchem Spieler ist es heute denn nicht egal, wo er spielt, und wer bei uns, insbesondere(!), hat diesem Gefühl nicht wenigstens einmal mit grauenhaft anteilnahmslosen Spiel Ausdruck verliehen?
 
Die Erwartung ist nicht, dass alle „die Raute im Herzen haben“, das haben wir doch schon versucht. Die Erwartung muss sein, dass alle das abliefern, wofür sie überaus gut bezahlt werden. Ob Hunt das kann, darf Gisdol und Todt beurteilen.
 
Mir wär’s wichtiger, Hunt gegen einen Spieler zu tauschen, der auch wirklich in unser Spiel passt. Sowohl Holtby als auch Hunt tun das nicht. Ich hoffe, das Hunt professionell verabschiedet wird, und dann bin ich sehr gespannt, wie sein Ersatz aussieht.


pink
13. Juli 2017 um 7:30  |  1275634

Schär ist so ein bisschen Djourou in light version , macht auch in jedem Spiel nen dicken Bock!


Schluder82
13. Juli 2017 um 7:48  |  1275635

Hunt war da als er gebraucht wurde und hat ne passable Rückrunde gespielt. Sehe Holtby im 451 noch vor Ihm und im 442 nicht in der Startelf. Im 18er Kader hat er seinen Platz sicher. Sollte er gehen brauchen wir meiner Meinung nach keinen Ersatz. Wenn die jungen Wilden tatsächlich gefördert werden sollen, ist mit dem Abgang ein Platz mehr auf der Bank.. Positiongetreu haben wir sicherlich keinen gleichwertigen Spieler, aber warum einen Spieler halten, dessen Position nicht gespielt wird ? Kaderkosten sollen gesenkt werden und der Kader ist insgesamt zu groß.
442 finde ich sogar sehr sympathisch und die forderen Reihen nominell gut besetzt.
Stürmer: Wood, Hahn, Waldschmidt , Schipplock , Lasogga, Jatta, Arp
Außen: Kostic, Müller, Jatta, Hahn, Waldschmidt, Holtby, Santos
Zentral: Jung, Wallace, Ekdal, Janijic , Holtby, Sakai
Umstellen während des Spiels ist kein Problem, da das System auf ein 451 mit nur einem Wechsel umgestellt werden kann..
Sofern Jatta und Waldschmidt im 442 auf außen eingesetzt werden müssen Sie defensiv noch ordentlich zulegen. Die Freiheiten aus dem 451 in der Defensive ( Max. außenverteidiger binden ) haben Sie im 442 nicht, da der zusätzliche 6er zu Absicherung fehlt.
Abwehr bleibt ne Baustelle. Da wollen ja auch noch alle handeln.. zur Not traue ich Gisdol auch zu nen Linksverteidiger aus dem Kader zu formen so wie er es im Defensiven Mittelfeld im letzten Jahr mit MO und Sakai gemacht macht. Hunt und Holtby war noch unter Bruno glaube ich. Vielleicht Janijic? Oder Porath ? Sind beide giftig genug für die Position.


Kill Bill
13. Juli 2017 um 8:03  |  1275636

@Nordisch
Dann sind wir doch einer Meinung.
.
Das es keine Rosamunde-Pilcher-Romantik im Profifußball gibt dürfte uns allen klar sein. Insofern ist die Aussage sogar ehrlicher als ein „ich konzentriere mich nur auf den HSV“.
.
Wenn wir mit Blick auf die neue Saison aber gezielt auf Mentalität setzen, wohlwissend das wir auch diesmal die notwendigen Punkte nur mit Einsatz, Wille und als funktionierende Mannschaft holen, lassen mich die Worte zweifeln ob hier noch 100% abgerufen werden solange der Gehaltsscheck die Raute ziert.
.
Von daher: Blumen kaufen, „Danke Aron“-Video hochladen und einen passenden Ersatz finden.


Hans von Seeth
13. Juli 2017 um 9:08  |  1275637

Hängt endlich diese besch…… Uhr ab!
Diese Uhr und die damit einhergehende, völlige Verkehrung der Sinnhaftigkeit eines Wettbewerbes, ist doch symptomatisch für die voranschreitende sportliche Zersetzung des HSV.

Eventuell kommen die kickenden Gehaltsempfänger und auch die Entscheidungsträger des HSV dann mal auf die Idee, dass es eben nicht ausreicht, nur nicht abzusteigen und die Uhr weiter am laufen zu halten.

Solange die Ausrichtung der Mannschaft nicht zukunftsorientiert ist, sondern immer mindestens zur Hälfte rückwärtsgewandt den unbedingten Klassenerhalt beinhaltet, werden hier immer zu hohe Gehälter gezahlt werden und nie erfolgreicher, kreativer und erfrischender Fußball gespielt.


Tippkicker
13. Juli 2017 um 10:07  |  1275638

Laut Mopo denkt Hannover 96 über eine Verpflichtung von Lasogga nach: http://hsv24.mopo.de/2017/07/13/aufsteiger-hannover-hat-lasogga-im-visier.html

Kaum zu glauben, dass da was dran ist. Und wenn, dann bleibt ja auch die Frage nach den Konditionen. Dass 96 z.B. das gesamte Gehalt übernimmt, scheint kaum denkbar. Und eine nennenswerte Ablöse-Zahlung haben sie wohl auch kaum im Sinn.


bopsi
13. Juli 2017 um 10:21  |  1275639

@Mustang
Was Du forderst, müsste als Anweisung vom VV und/oder Sportchef kommen.
Gisdol ist clever genug, dass er weiß, mit diesem Kader sind Deine Vorstellungen nicht umsetzbar.
Du hast es ja selbst angesprochen, einzig Hunt ist wirklich in der Lage, kreativ zu sein. Holtby, der Km-Fresser abseits des Balles, ist in der Lage, nach einem Geistesblitz mal einen guten Pass zu spielen, dann hört es aber auch schon wieder auf.
Auch Deine Anmerkung, ein guter Start könnte beflügeln und befreien … klar könnte er das. Das wünschen sich aber alle Teams. Und mal ehrlich, gegen Augsburg zum Start erwartet eh fast jeder einen Sieg … Ich breche nieder, trifft Gregerl …
Warum scheint es so schwer zu sein, zu akzeptieren, dass dieser Kader extrem limitiert ist? Wie kommt man auf die Idee, Gisdol könnte aus diesem Kader so viel mehr herausholen?
Wie schlecht der HSV all die letzten Jahre ist und war, zeigt auch die TV-Tabelle. Selbst die Wiederaufsteiger von H96, VfB, SCF erhalten mehr TV-Geld als der HSV!
Dieser Club wurde sportlich und finanziell derart kaputt gemacht, dass eine Transferperiode schlicht nicht ausreicht, um die „Altlasten“ abzugeben und eine neue Spielkultur mit entsprechendem Personal zu implementieren. Der Kauf von Hahn deutet ja darauf hin, dass der HSV gar keinen anderen Weg JETZT einschlagen möchte.
Und so traurig es ist, wir hatten 2014 die größte Chance der jüngeren HSV-Geschichte, Beiersdorfer & friends haben es absolut versaut. Und dass diese Herren dafür nicht zur Rechenschaft gezogen werden, ist ein Skandal!
Ich wünsche mir, dass der VfB, der den Weg nun geht, den ich mir für den HSV gewünscht hätte, nicht auf die Schnauze kriegt und diese Saison in der Bundesliga übersteht. Es wird verdammt schwer, aber es ist mittelfristig der absolut richtige Weg.


Montefusco
13. Juli 2017 um 10:34  |  1275640

Ingolstadt hat Suttner für 4.5 Mio nach England verlauft. Suttner ist 30 und hatte noch ein Jahr Vertrag. Wenn ich so was höre ist mir ein Rätsel warum wir nur 5-5.5 Mio für Gregoritsch bekommen.


Montefusco
13. Juli 2017 um 10:35  |  1275641

Verkauft. Er hat sich nicht verlaufen …


Raibi
13. Juli 2017 um 10:45  |  1275642

@Montefusco 10:34h

Vielleicht gab es nicht mehr als 5.5M€ für Gregerl, weil er kein Stammspieler wie Suttner war? Und somit die Qualität niedriger ist als die eines Bundesliga-Stammspielers?

Seien wir doch froh, das es überhaupt diese hohe Ablöse gab und eine beachtliche Rendite (%) erzielt wurde. Hat der PK doch ein ganz gutes Auge gehabt.


SlideTackle
13. Juli 2017 um 10:50  |  1275643

Montefusco sagt:
13. Juli 2017 um 10:34
______________________
1) Englische Clubs zahlen gut
2) Gute oder erfahrene linke Verteidiger gibt´s nicht wie Sand am Meer
3) Gregerl wurde zu einem nicht finanzstarken Buli-Club verkauft
4) Junge Offensivspieler wie Gregerl, die noch nichts gerissen haben, gibt`s wie Sand am Meer
5) HSV/ AR hat ungeschickterweise (wie so oft) die eigene Verhandlungsposition geschwächt (Kaderreduzierung, Gehaltskostensenkung, Bedingung: Erst Verkauf dann Kauf).

Das sind meines Erachtens die Gründe.


JU aus Qu
13. Juli 2017 um 11:32  |  1275644

@moin all,

@Kill Bill

nur die Hüpfer glauben noch an ihre Idole und das die Kicker beim HSV ihren Dino genau so ins Herz geschlossen haben wie sie selber.
Aber die Zeiten die den HSV mit groß gemacht und die Erfolge gebracht haben, gehören längst der Vergangenheit an.
Wer am meisten zahlt, den Beratern ausgesetzt ist, der bekommt den Zuschlag und Vereinstreue zeigt sich nur auf dem Konto.
Wer dann noch eine schwache Führung hat, der bezahlt viel und verkauft schlecht, der Not geschuldet.
Was mich einfach interessiert, warum Gisdol erst einen 1 Jahresvertrag abgeschlossen hat und dann diesen entsprechend verlängert hat, obwohl schon vorher feststand, das sich wohl keine großartige Besserung im Kader ergeben wird.
War es wirklich das „Brett“, oder auch die Aussicht auf eine eventuell vorzeitige Abfindung.
Aber die Hüpfer versprechen ja eine geile Saison, schaun wir mal.
,

@Ruediger, HSV 57

ich werde euch schon meine Philosophie eintrichtern 😉 😉
.


Raibi
13. Juli 2017 um 12:17  |  1275645

@JU aus QU 11:32h

„…Was mich einfach interessiert, warum Gisdol erst einen 1 Jahresvertrag abgeschlossen hat und dann diesen entsprechend verlängert hat, obwohl schon vorher feststand, das sich wohl keine großartige Besserung im Kader ergeben wird.
War es wirklich das „Brett“, oder auch die Aussicht auf eine eventuell vorzeitige Abfindung…“

Wieso fragst Du nicht einfach Gisdol?

Sorry, Ich war zu naiv. Habe deinen Kommentar nochmal gelesen und jetzt auch verstanden! 😉 Du erwartest ja gar keine Antwort auf deine Frage an Gisdol sondern versuchst lediglich deine Sichtweise besser zu „verpacken“! Ich zitiere da mal Bosbach:“Erbärmlich!“


Raibi
13. Juli 2017 um 12:21  |  1275646

@JU aus QU 11:32h

Ach ja, einen habe ich noch.

„…Aber die Hüpfer versprechen ja eine geile Saison, schaun wir mal….“

Stellt sich nun die Frage, wie „geile“ Saison von den Hüpfern definiert wird. Geben wir die Frage doch mal an Nicki und die sog. Hüpfer weiter: Wie definiert ihr „…es wird eine geile Saison?…“?


rrose
13. Juli 2017 um 12:45  |  1275647

Raibi sagt:
13. Juli 2017 um 12:21

es heisst, „großartige Saison“. Warum? Weil wir trotz Inflation noch 1. Liga spielen und Spiele gewinnen. Stelle Dir vor, es ist Inflation, ein Brot kosten € 20000,- und Du kannst Dir jeden Tag noch eines kaufen. Großartig.


Raibi
13. Juli 2017 um 12:54  |  1275648

@rrose

Bin da völlig bei Dir. Es wird natürlich eine großartige Saison da diese in der 1. Liga stattfindet.

Bei JU wird sie ja nur „geil/großartig“, wenn denn auch noch zusätzlich „geliefert“ wird.😅😅 …was auch immer das sein soll.


Mustang
13. Juli 2017 um 13:04  |  1275649

@hloeck 22:48, @bopsi 10:21
.
Ich habe lediglich darauf hingewiesen, dass auch andere Gesichtspunkte und Aspekte des Spiels wie Spielintelligenz und Kreativität hier im Blog diskussionswürdig sind: Nicht immer nur neue Namen, Geld, Schelte auf die Vergangenheit, sondern vorwärtsgerichtete Sichtweise. Dabei ist mir aufgefallen, dass sowohl Spielintelligenz als auch Kreativität/der Schuss Unausrechenbarkeit im derzeitigen Kader eigentlich nur bei Aaron Hunt angesiedelt ist. Na klar war er zu häufig im Formtief, na klar war er zu häufig verletzt. Aber selbst Bruchhagen hat angemerkt, dass er in der letzten Rückrunde zu den positiven Überraschungen zählte. Ihn also ersatzlos abzugeben ergibt für mich wenig Sinn.


Oldenburger
13. Juli 2017 um 13:04  |  1275650

Können wir das mal langsam weglassen mit „Hüpfern“ und „Pestern“? Diese schwarz-weiß-Malerei nervt langsam und muss doch auch dem Letzten irgendwann zu blöd sein. Auch wenn das gerade dem Zeitgeist in „bestimmten Kreisen“ entspricht.


Raibi
13. Juli 2017 um 13:07  |  1275651

@ Oldenburger

Aber nur, wenn wir dabei auch den Tellerrand weglassen! 🤣🤣🤣


HSV57
13. Juli 2017 um 13:25  |  1275652

Raibi sagt:
13. Juli 2017 um 12:21
.
……… eine geile Saison, vllt. auf der Reeperbahn.


JU aus Qu
13. Juli 2017 um 14:04  |  1275653

@Raibi,

wobei ich allerdings bei dir/Bosbach wäre, würde dieses Szenario eintreffen, das wäre sicherlich erbärmlich………………weil unter diesen Gesichtspunkten ja keine …………..großartige Saison zustande käme :oop:
.

@HSV 57,

lass dir beim nächsten Besuch von Günther die Reeperbahn zeigen, Dank diesem Schwaben 🙂 habe ich HH wieder kennen gelernt 😉


Ulle
13. Juli 2017 um 14:18  |  1275654

Oldenburger sagt:
13. Juli 2017 um 13:04
Können wir das mal langsam weglassen mit „Hüpfern“ und „Pestern“? Diese schwarz-weiß-Malerei nervt langsam und muss doch auch dem Letzten irgendwann zu blöd sein. Auch wenn das gerade dem Zeitgeist in „bestimmten Kreisen“ entspricht.
>
Das habe ich auch gerade gedacht. Aber einige sind anscheinend so verbittert und leben nur noch rückwärts, so dass keine andere Denke mehr möglich scheint und sie nicht mehr merken, wenn „Witziges“ ins Lächerliche übergeht 😬
Aber watt schalls!?
Ich gehöre zum Glück auch nicht zu den verbitterten Kleingeistern und bin gespannt, was und wer beim HSV noch passiert 😃


13. Juli 2017 um 14:27  |  1275655

.
Beim HSV bahnt sich ein Sensationstransfer an 🙂
.
http://hsv-fans.hamburg/topic/60/transferperiode-2017-2-01-07-2017-31-08-2017/121


GV1977
13. Juli 2017 um 15:00  |  1275656

Huhu atari.
Danke für die Analyse. 25 ? wow !
Ist Deine kleine Festplatte geplatzt ? Zuviel Inhalt.
Aber du brauchst das nicht alles verstehen zu wollen…
Was Ulle hier, bist Du dort.
Du aus sicherem Abstand, zwischen Herrchens Beinen hervor, kläffen kleine Köter von weitem.


GV1977
13. Juli 2017 um 15:02  |  1275657

mogli sagt:
13. Juli 2017 um 14:27

.
Beim HSV bahnt sich ein Sensationstransfer an 🙂
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
Nee, oder ?!
Das muss eine Ente sein.


Ruediger
13. Juli 2017 um 15:13  |  1275658

Moin Ju Du alte Säule,

gerne lasse ich mir von Dir die Philosphie eintrichtern, Du kennst die Bierbude vor der B-Arena neben der Bullerei – ich werde da sein und erwarte Dich gerne 😉 😉 -)

Nimm genug Geld mit, manchmal verstehe ich die Dinge nicht auf Anhieb 🙂 🙂


GV1977
13. Juli 2017 um 15:21  |  1275659

Mustang sagt:
13. Juli 2017 um 13:04
„…auch andere Gesichtspunkte und Aspekte des Spiels wie Spielintelligenz und Kreativität hier im Blog diskussionswürdig…. im derzeitigen Kader eigentlich nur bei Aaron Hunt angesiedelt ist.“
>>>>>>>>>>>>
Nicht nur diskussionswürdig, sondern eminent wichtig !
Allerdings würde ich diese Fähigkeiten nicht nur auf Hunt beschränken.
Müller, z.T. Wood, manchmal Holtby(außer im Hektik-Modus), Sakai zeigten schon vereinzelt zumindest „Mittäter“-Qualitäten; bei den Jungen ist da evtl. auch noch einiges möglich, evtl. auch bei Walace.
Sowas muss bzw. kann eben auch in gewissem Maß gelernt werden, wenn nicht qua besonderer Veranlagung/Prägung bereits dispositioniert.
Und, es muss gewollt sein !
Ob es möglich wäre, zwischen diesem intelligenten Spiel und dem meist bisher präferierten „kick and rush“ in einer Partie smart zu switchen, darf auf kurze Sicht bezweifelt werden.
Langfristig wäre dies eine vielversprechende Option, die das Spiel um vielfaches bereichern und unausrechenbarer gestalten würde.


GV1977
13. Juli 2017 um 15:22  |  1275660

Ulle sagt:
13. Juli 2017 um 14:18
>>>>>>>>>>>>>>>>>
Du möchtest aber hierzu sicher keine Zitatensammlung Deiner eigenen Post vorgeführt bekommen, oder? 😉


GV1977
13. Juli 2017 um 15:32  |  1275661

G.: Gelegentlich ist es rein vom Informationsgehalt des Blogs her betrachtet dort gehaltvoller als hier (und ataris gibt’s leider überall),
ich bin dabei schamlos.
Oder war das ein Ablöseangebot ? 😀 😀
Ist Deine Titulierungsengine im Loop Modus ? Du wiederholst Dich. Das kam früher nie vor.


Mustang
13. Juli 2017 um 15:43  |  1275662

@GV1977 15:21
.
GV, darauf, dass sich gewisse kreative Fähigkeiten auch auf Müller und Holty erstrecken, habe ich in meinem längeren Post zu den Themenkomplexen Spielintelligenz und Kreativität/Überraschungselement/Unausrechenbarkeit um 20:48 verwiesen.


GV1977
13. Juli 2017 um 15:44  |  1275663

bopsi sagt:
13. Juli 2017 um 10:21
„… müsste als Anweisung vom VV oder Sportchef kommen.“
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
DAS wäre mal eine Ansage !
Ein guter Start würde wohl wirklich helfen, braucht aber eine gute Grundlage.
Gibt es dafür Anhaltspunkte ?
Zwei oder drei Partien mit gelungenem schnellen Umschaltspiel könnten beflügelnd wirken, verstärkter auf spielerische Mittel zu setzen.
Dafür müsste aber sowohl die immer gleich überbordende Hypereuphorie als auch die permanent beim HSV anwesende Angst offen bearbeitet und im Zaum gehalten werden !
Fußball findet immer zuerst im Kopf statt, im Guten wie im Schlechten.


Reinhard 1954
13. Juli 2017 um 15:45  |  1275664

Montefusco sagt:
13. Juli 2017 um 10:34

Ingolstadt hat Suttner für 4.5 Mio nach England verlauft. Suttner ist 30 und hatte noch ein Jahr Vertrag. Wenn ich so was höre ist mir ein Rätsel warum wir nur 5-5.5 Mio für Gregoritsch bekommen.
…..
Muntefusco stimmt leider.


Kuddel
13. Juli 2017 um 15:50  |  1275665

Der HSV kauft immer zu teuer ein und verkauft zu günstig!
Das macht er nur um diesen BLOG zu ärgern….. 😉


Reinhard 1954
13. Juli 2017 um 16:01  |  1275666

Schienbein sagt:
12. Juli 2017 um 20:49

Ruediger sagt:
12. Juli 2017 um 20:42
——————————————
.
Darüber läßt sich reden, bin immer rechtzeitig bei der „Bullerei“
Ruediger sagt:
12. Juli 2017 um 20:57

Dann komme ich da hin… kann ich Ju ein wenig nerven 🙂 🙂 🙂
…………….
Augsburg Spiel.

Dann treffen wir uns um 14:00 an der Bullerei. Ich beschütze Ju… 🙂


GV1977
13. Juli 2017 um 16:06  |  1275667

Mustang sagt:
13. Juli 2017 um 15:43

>>>>>>>>>>>>>>>>>
Ja, ich weiß, hab’s gelesen. Im Sinne von Spieloptionen allerdings war mir das zu defizitorientiert, auf das bisher Gezeigte reduziert (das sehe ich ja genauso).
Aber ich dachte, es ginge jetzt um die entwickelbaren Möglichkeiten.
Da ich nicht davon ausgehe, dass noch ein spielstarker OM verpflichtet werden wird, schaue ich mehr auf die vorhandenen Potentiale, die möglicherweise noch entwickelbar sein könnten.
Spielerische Potentialentfaltung.
Der Fokus müsste weg vom alleinigen angstbesetzten Sicherheitsdenken, allerdings ohne die erlernten defensiven Mechanismen zu verwerfen (mit einem Halilovic??).
Für/mit diesen/m Kader und auch für den HSV insgesamt würde dies ein grundsätzliches anspruchsvolles Umdenken der eigenen Haltung bedeuten, weg vom einfachen Verhinderungs-Kick !
Nur ein ganz klein davon wenig hier und da wird nicht möglich sein.
Schön wär’s ja. Aber ich bin jedoch ziemlich skeptisch; zu sehr dominiert der nackte Überlebensmodus ohne jeglichen Anspruch den HSV.


Reinhard 1954
13. Juli 2017 um 16:07  |  1275668

Kuddel sagt:
13. Juli 2017 um 15:50

Der HSV kauft immer zu teuer ein und verkauft zu günstig!
Das macht er nur um diesen BLOG zu ärgern….. 😉

………….
Tah für 7,5 Mio. verkauft und für 1,5 Jahre Olic (35 Jahre) incl. Ablöse 6,5 Mio. verbrannt.
Demirbay für 1,4 Mio. verschenkt.
Kein Verein der Liga ist so dämlich….
…………….
Dazu noch einmal den Beitrag
bopsi sagt:
13. Juli 2017 um 10:21
lesen.
Bopsi schreibt hier die besten Beiträge.


Reinhard 1954
13. Juli 2017 um 16:21  |  1275669

Um die Abhängigkeit von H. Kühne nicht weiter zu erhöhen könnte er 2019 als neuer Trikotsponsor

………………….

http://fussball-geld.de/die-trikotsponsoren-1-bundesliga-saison-20162017/
……………………

beim HSV einsteigen. Auch die Zahlungen für den „Stadionnamen Volksparkstadion“ könnte Herr Kühne beträchtlich erhöhen.
Vorteil: Die Ertragssituation des HSV würde sich schlagartig verbessern.
Möchte dies Herr Kühne?
Oder setzt er weiter auf zusätzliche Kredite, Besserungsscheine?


Dehn
13. Juli 2017 um 16:24  |  1275670

Apropos: „Spielintelligenz“
Ich glaube, also ich weiß es nicht genau, dass „Spielintelligenz“ u.a. sehr viel mit balltechnischer Fertigkeit zu tun hat. (Hunt)
Und andererseits auch ’ne Menge mit Mannschaftlichkeit und gegenseitigem Verständnis. Letzteres wächst mit jedem Sieg bzw. Erfolg.
Vielleicht sollte man aber auch konkreter darüber „philosophieren“: Zum Beispiel: Wie gelingt eine gute Spieleröffnung?
Sicherlich nicht allein damit, dass der Torwart keine weiten Abschläge macht. Sondern damit, dass sich die Mitspieler für kurze Zu- oder Anspiele auch vielversprechend positionieren – nicht nur für die erste Station, sondern auch für die zweite und dritte.


Reinhard 1954
13. Juli 2017 um 18:57  |  1275672

Steht heute im Abendblatt bezüglich Lasogga. Zum Gehalt kommt noch die jährliche Beratergebühr für Mutter Lasogga hinzu…..
u.a. der nicht sonderlich fit wirkende…
Bis Juni 2019 wird unser 28,5 Mio.-Paket dem HSV treu bleiben.
…………..
Lasogga und das Hannover-Gerücht

Pierre-Michel Lasogga gilt nach wie vor als einer der ersten Verkaufskandidaten. Auch im Test gegen Rotenburg ließ Gisdol den Stürmer durch die späte Einwechslung dessen gesunkenen Stellenwert spüren.

Lasogga selbst ließ sich davon nicht beirren, traf bei seinem Kurzeinsatz sogar noch zum zwischenzeitlichen 7:0. Anschließend postete der nicht sonderlich fit wirkende 25-Jährige bei Instagram selbstbewusst: „Erstes Testspiel, erster Sieg.“

Übrigens: Gerüchte, nach denen sich Hannover 96 für eine Verpflichtung des Großverdieners (rund 3,8 Millionen Euro) interessieren könnte, haben nach Abendblatt-Informationen wenig bis keinen Gehalt.


Oldenburger
13. Juli 2017 um 19:08  |  1275673

Wenn man dem Interview mit Schipplock auf HSV.de Glauben schenken mag, scheint Gisdol tatsächlich auf ihn zu setzen (vielleicht nicht zwingend als Stammspieler). Es ist demnach auf jeden Fall nicht davon auszugehen, dass er abgegeben wird. Ich bin gespannt, ob der nochmal kommt.


GV1977
13. Juli 2017 um 19:09  |  1275674

Dehn sagt:
13. Juli 2017 um 16:24

Apropos: „Spielintelligenz“
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
Die eigentlich wichtige und interessante Frage ist: Wie kann man dahinkommen angesichts der Grundvoraussetzungen bzw. der Grundhaltung beim HSV ?


JU aus Qu
13. Juli 2017 um 19:10  |  1275675

@Reinhard,

Lars49 schrieb doch aber, Lasogga schlank, dann doch sicher auch fit, wie kann es dann sein das er gegen „Superamateure“ nich fit wirkte 😳
Aber danke für deinen Beistand, den ich bei der Figur von Ruediger 🙂 aber auch benötige, mit Schiene vertrage ich mich schon 😉
.
@Dehn,

genau da fängt das Problem an, wer ist aus der Abwehr heraus so technisch perfekt, um von hinten heraus ein Spiel aufzuziehen.
Warum wollte Gisdol wohl mit langen Bällen, TW Abschlägen das vermeiden..
Was die Technik angeht, so ist und bleibt Hunt der einzige, der Ball und Spiel beherrscht, daher sollte man bei ihm genau überlegen ob man ihn wirklich entbehren kann.
Holtby ist zwar ein Arbeitsbiene, aber der Ertrag seiner Spielweise ist zu gering, bei der Hälfte seines Gehalts sollte man überlegen ihn zu behalten, weil er auch ein positiver Typ ist.
Bleibt die Frage ob er auf einen Zukunftsdeal mit dem HSV eingehen würde.


maddin näh
13. Juli 2017 um 20:48  |  1275676

GV1977 bisher nur 10 Kommentare, sieht nach Spannungsabfall aus.😄


Kuddel
13. Juli 2017 um 21:20  |  1275677

Heute gibt es bestimmt das Video von gestern 😃


Nordisch
13. Juli 2017 um 21:21  |  1275678

… wieso sollte jetzt im HA stehen, dass Lasogga „nicht sonderlich fit“ wirkt? Trügt mich mein Gedächtnis, oder hatte Scholle beim Trainingsauftakt nicht etwas von „spritzig“ o.ä. geschrieben? Ich bin verwirrt.


Nordisch
13. Juli 2017 um 21:22  |  1275679

Oder war das Lars. Ich krieg meine Trainingskibitze durcheinander, du meine Güte.


Kuddel
13. Juli 2017 um 21:30  |  1275680

Merke: Das Negative in der Presse ist die Wahrheit 👆


tonipain
13. Juli 2017 um 21:34  |  1275681

Bruchhagen hat mir besser gefallen, als er nur das Wort ergriffen hat, wenn zuviel Humbug gequatscht wurde. Inzwischen rührt er selber mit: Erst soll (fast) alles raus, dann wird niemand vom Hof gejagt(Lasogga wird sich darüber mehr gefreut haben, als über das alberne 96 Gerücht). Müller (oft verletzt, taucht gern ab und nicht der Mannschaftsdienlichste) soll mit übertriebener Gehaltserhöhung unbedingt gehalten werden und wird zum wichtigsten Spieler erkoren. Wenigstens hat er von Anfang an erkannt das der HSV 17/18 die absolute Wundertüte und (neben dem VfB und Augsburg) der erste Abstiegskandidat ist.


Reinhard 1954
13. Juli 2017 um 21:34  |  1275682

Kuddel sagt:
13. Juli 2017 um 21:30

Merke: Das Negative in der Presse ist die Wahrheit 👆
……
Sorry, aber deine blöden Sprüche gehen mir so richtig auf den Geist.


Reinhard 1954
13. Juli 2017 um 21:36  |  1275683

Nordisch sagt:
13. Juli 2017 um 21:21
… wieso sollte jetzt im HA stehen, dass Lasogga „nicht sonderlich fit“ wirkt? Trügt mich mein Gedächtnis, oder hatte Scholle beim Trainingsauftakt nicht etwas von „spritzig“ o.ä. geschrieben? Ich bin verwirrt.
……………

Nordisch, hier steht es im unteren Abschnitt. Ja Lars 49 hatte nach dem ersten Training geschrieben „Lasogga rank und schlank“
…………………….

http://www.abendblatt.de/sport/fussball/hsv/article211233535/Zwei-Spieler-verpassen-die-letzte-Einheit-in-Rotenburg.html
……….
Lasogga und das Hannover-Gerücht
Pierre-Michel Lasogga gilt nach wie vor als einer der ersten Verkaufskandidaten. Auch im Test gegen Rotenburg ließ Gisdol den Stürmer durch die späte Einwechslung dessen gesunkenen Stellenwert spüren.
Lasogga selbst ließ sich davon nicht beirren, traf bei seinem Kurzeinsatz sogar noch zum zwischenzeitlichen 7:0. Anschließend postete der nicht sonderlich fit wirkende 25-Jährige bei Instagram selbstbewusst: „Erstes Testspiel, erster Sieg.“
Übrigens: Gerüchte, nach denen sich Hannover 96 für eine Verpflichtung des Großverdieners (rund 3,8 Millionen Euro) interessieren könnte, haben nach Abendblatt-Informationen wenig bis keinen Gehalt.


Raibi
13. Juli 2017 um 21:36  |  1275684

„Das ist mir noch nie passiert!“ (auf Rückfrage zum Gegentor gegen Dresden) … jetzt verarscht sogar Zieler unsere Ehemaligen. 😂😂😂😂😂😂😂


Reinhard 1954
13. Juli 2017 um 21:42  |  1275685

http://hsv24.mopo.de/2017/07/13/machtwort-im-mueller-poker-schwaechen-uns-nicht.html

Bleibt Müller?
Geht Müller?
Wenn ja für welche Ablöse?
Am 31.8.2017 sind wir alle schlauer

Laut Braunschweiger Zeitung will Wolfsburg – bei einem Jahr Restlaufzeit – max. 4 Mio. zahlen.
Was haben wir drei Jahren für Lasogga – bei einem Jahr Restlaufzeit – an Preetz überwiesen?


HCS
13. Juli 2017 um 22:05  |  1275686

Reinhard, Lasso ist schlank und fit zum Trainingsauftakt erschienen. Waren einige angenehm überrascht.
Und wenn die Wölfe 4 bieten bedeutet das ja nicht, sie kriegen ihn dafür. Also langsam. Reite nicht so schnell. Das ist Sache vom Cowboy🐎😁


rrose
13. Juli 2017 um 23:06  |  1275694

Kommt der Weihnachtsmann oder kommt er nicht? Am 24.12.2017 sind wir schlauer.


GV1977
14. Juli 2017 um 0:39  |  1275696

maddin näh sagt:
13. Juli 2017 um 20:48

GV1977 bisher nur 10 Kommentare, sieht nach Spannungsabfall aus.😄
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
Das sagt ja der Richtige.
Immer auch ein wenig unberechenbar bleiben…
Und die von nebenan kämen mit dem Zählen sonst auch nicht nach, auch atari hat sicher nur zehn Fingerchen. 😉

Anzeige