Präsentiert von


Klare Ansage: Pierre-Michel Lasogga (l.) ist nicht mal mehr im Kader, während Bobby Wood der neue Hoffnungsträger ist

Eigentlich ist alles klar: Der totale Absturz des SV Darmstadt 98 erfolgte in den Auswärtsspielen. Der sensationelle Vierte der letztjährigen Gasttabelle (26 Zähler) holte in dieser Saison auf Reisen noch keinen einzigen Punkt. Erst ein Team hat bisher das wenig schmeichelhafte Kunststück geschafft, in einer kompletten Saison keinen Auswärtspunkt zu holen: Der 1. FC Nürnberg 1983/84. Darmstadt hat noch allerdings drei Spiele (in Hamburg, München und Mönchengladbach) Zeit, nicht die zweite Mannschaft mit 17 Auswärtsniederlagen zu werden. „Und so schwer das auch wird, wir werden alles tun, um diese Serie noch nicht zu beenden“, so Trainer Markus Gisdol. Und dafür überlässt er nichts dem Zufall: Heute wurde zudem auch im Stadion trainiert, um mögliche Startaufstellungen nicht zu verraten und die eine oder andere taktische Variante vorzubereiten. Mit wichtigen Rückkehrern in der Startelf.

 

Fakt ist, dass Kyriakos Papadopoulos nach seiner abgesessenen Gelbsperre wieder einsetzbar ist – und auch neben Mergim Mavraj in der Innenverteidigung auflaufen soll. Der dafür weichende Gideon Jung dürfte dafür ins defensive Mittelfeldzentrum neben Sakai vorrücken. Ebenso wieder voll im Saft zu stehen scheint Bobby Wood. Der Angreifer dürfte somit morgen wieder in die Startelf rücken und weiter Werbung in eigener Sache machen. Denn wie ich hier schon am Mittwoch vermeldet hatte, ist der BVB als Interessent mit aufgesprungen. Das berichteten heute auch meine Kollegen von der BILD.

 

Zudem stehen weiterhin ähnlich oder gar noch finanzkräftigere Abnehmer aus der Premier League bereit, die kein Problem damit haben, Woods HSV-Gehalt von aktuell 1,5 Millionen zu verdrei- oder gar zu vervierfachen. Und die 12 Millionen Euro festgeschriebene Ablöse sind mal gar kein Problem in dem Land, wo selbst der Tabellenletzte über 87,5 Millionen Euro TV-Gelder verfügen darf. Meister Leicester kassierte sogar 122,5 Millionen und Arsenal London sogar 132 Millionen Euro. Auch deshalb gehen sowohl Woods neuer Berater Volker Struth als auch Sportchef Jens Todt wider anderslautende öffentliche Ansagen davon aus, dass es schwer wird, den US-Amerikaner in Hamburg zu halten. Aber egal wie, bis dahin kann und soll Wood in Hamburg bzw. für den HSV die Tore machen oder vorbereiten, die letztlich Planungssicherheit geben.

Apropos: Diese dürfte Pierre Michel Lasogga inzwischen haben. Für das Spiel gegen Darmstadt ist noch nicht einmal mehr Platz im Kader. Und das, obwohl mit Müller schon ein Offensivspieler ausfällt. Stattdessen sind Luca Waldschmidt und Bakery Jatta wieder mit dabei und profitieren von Lasoggas dusseligen Auftritt in Bremen, wo er einen Torschuss aus gefühlten 100 Metern aus der Drehung versuchte, ehe er in der Nachspielzeit Zeit zu schinden wusste. Stattdessen sind morgen folgende 18 Spieler im Kader: Mathenia, Mickel, Diekmeier, Papadopoulos, Mavraj, Djourou, Santos, Ostrzolek, Sakai, Jung, Walace, Hunt, Jatta, Gregoritsch, Holtby, Kostic, Waldschmidt und Wood.

 

Gutes Omen für diese 18: Im Hinspiel in Darmstadt feierte der HSV am 13. Spieltag endlich seinen ersten Saisonsieg und zugleich den ersten unter Markus Gisdol, der für beide Teams Weichen stellte: Vor der Partie hatte Hamburg vier Punkte Rückstand auf die Lilien, jetzt sind es 15 Punkte Vorsprung. Die HSV-Treffer in Darmstadt markierten Michael Gregoritsch, der morgen wohl zunächst auf der Bank Platz nimmt, und Matthias Ostrzolek mit seinem einzigen Bundesliga-Tor überhaupt. Und: Aus den 17 Partien seit dem Hinspiel in Darmstadt holte der HSV ganz starke 29 Punkte. Die neun HSV-Siege in diesem Zeitraum überbieten nur Bayern und Leipzig. Hochgerechnet auf eine ganze Spielzeit wären das 58 Zähler, die in der letzten Saison für Rang vier gereicht hätten. Und wenn man bedenkt, dass der HSV es einmal in einer ganzen Saison auf gerade 27 Punkte brachte…

 

Aber okay, Schluss damit. Gegen Darmstadt wird es morgen ein Spiel geben, das wirklich alles bringen kann. „Der HSV hat den Druck, wir können befreit aufspielen“, sagt Darmstadts Trainer Thorsten Frings, dessen Mannschaft mit einer Niederlage in Hamburg definitiv abgestiegen wäre. Und egal wie hoffnungslos es auch aussieht für Darmstadt, jeder Fußballer und sicherlich auch die meisten Fans wissen, dass die Hoffnung zuletzt stirbt. Insofern werden die Darmstädter morgen nicht nur weit über den inneren Schweinehund hinaus gehen, sondern stehen mental zweifellos auch unter Druck. Denn keiner von ihnen will nach Schlusspfiff abgestiegen sein.

 

Ob das nun gut ist oder eher ein Nachteil? Schwer zu sagen. Aber ich sehe es zumindest nicht als negativ an, da die Darmstädter mitnichten „völlig befreit“ aufspielen können. Insofern kann man ihnen vielleicht mit frühem Pressing wie in allen letzten Heimspielen schnell den Garaus machen und damit die Motivation schnell in Frust verkehren und damit die Bilanz verbessern. Denn gegen keinen anderen aktuellen Bundesligisten hat der HSV eine so gute Bilanz wie gegen Darmstadt. Aufpassen muss der HSV allerdings bei möglichen Einwechselspielern auf Seiten der Gäste. Das 2:1 von Florian Kainz war bereits das 14. Jokergegentor für die Hamburger in dieser Saison, das ist ein neuer ligaweiter historischer Höchstwert für eine gesamte Bundesliga-Spielzeit…

 

Und noch ein kleiner Ausflug in die Statistik für morgen, wo die beiden Teams mit den meisten Gegentoren aufeinandertreffen. Denn in denn letzten Wochen machte ein Darmstadt-Spieler auf sich aufmerksam, an dem der HSV durchaus Interesse haben könnte: Mario Vrancic. Der Linksfuß gleicht in seiner Spielart ein wenig dem jungen Aaron Hunt. Ein technisch beschlagener, guter Zocker. Francis, der einst in Hamburg sein erstes Bundesliga-Tor bejubelte (im August 2014 für Paderborn), erzielte in den letzten beiden Spielen drei Tore und damit genauso viele wie in seinen vorherigen 39 Bundesliga-Spielen für Darmstadt. Und Hunt, der den HSV im Winter eigentlich schon verlassen wollte/sollte, war an den letzten 3 HSV-Toren beteiligt und verdoppelte seine Scorer-Ausbeute dieser Spielzeit damit auf 6 Punkte. Und das baut er morgen hoffentlich weiter aus…

 

Denn morgen ist wieder Heimspieltag. Und sollte der HSV auch nur annähernd an den Einsatz und die Laufbereitschaft der letzten Heimspiele anknüpfen, dürften sich Gisdols Männer auch morgen wieder mit einem Dreier belohnen. Davon bin ich zumindest überzeigt. Und soweit es im Training zu erkennen war, dürfte die Startelf wie folgt aussehen: Mathenia – Diekmeier, Papadopoulos, Mavraj, Ostrzolek (Santos) – Jung, Sakai – Hunt, Holtby, Kostic – Wood. Wobei ich Santos extra in Klammern habe, da ich zwar damit rechne, dass der schnellere Ostrzolek beginnt. Allerdings würde ich sehr gern Santos sehen, da ich mir von ihm mehr Spielaufbau und Kreativität von hinten raus erhoffe.

 

Wobei ich letztlich bei meinem Credo der letzten Wochen bleibe, das da heißt: Mir ist egal, wie gewonnen wird – Hauptsache, es wird gewonnen.

 

In diesem Sinne, bis morgen!

Scholle


Tags:

306
Kommentare

Toki
22. April 2017 um 16:43  |  1262614

Haha… Direktabstieg naht! Ich lach mich schlapp. Wat für Versager!


Seit76
22. April 2017 um 16:43  |  1262615

Und sie machen sich WIEDER zu den Deppen der Nation. Lecko Mio


HSV-Rotherbaum
22. April 2017 um 16:43  |  1262616

Soll der HSV jetzt noch 3 Tore schiessen? Wer glaubt daran, bitte melden!


Anulu Balla Balla
22. April 2017 um 16:43  |  1262617

Diese Mannschaft hat einfach keinen Charakter.
Es ist eine Ansammlung von extrem limitierten möchte gerne halb Profis.
Eine widerlich anzusehende seelenlose Söldner Truppe.
.
Ich könnte einfach nur noch kotzen.


HarryBooth
22. April 2017 um 16:44  |  1262619

Was für ein Desaster…


Meaty
22. April 2017 um 16:44  |  1262620

ICH GEH KAPUTT. WAS IST DAS DENN? HABEN DIE SCHLAFMITTEL IN DER HALBZEIT BEKOMMEN?


WertyDefiant
22. April 2017 um 16:44  |  1262621

Wo ist denn das Problem? Gegen Darmstadt reichen doch 80 %. Und das Demütigendste ist auch noch, den Brähmern noch die Daumen drücken zu müssen. Vielen Dank Ihr Fl….. Over und out.


altona
22. April 2017 um 16:44  |  1262622

Plätscher,plätscher, bumms, bumms.
.
Mannomann


Seelerhans
22. April 2017 um 16:44  |  1262623

na sowas herr gisdol


Seit76
22. April 2017 um 16:44  |  1262624

@HSK
Alles gut, 7:1 ist ja noch drin 💩💩


juergen
22. April 2017 um 16:46  |  1262625

Wo ist Wood? Schon in Dortmund? War ja sehr wichtig diese Woche


Toki
22. April 2017 um 16:46  |  1262626

Na, zum Glück wurde der Trainervertrag ja schon auf 2 Jahre verlängert.
Macht ja einen guten Job der Mann.


Anulu Balla Balla
22. April 2017 um 16:46  |  1262627

Ich hab abgeschaltet.
Das hat keinen Sinn mehr.


Seit76
22. April 2017 um 16:46  |  1262628

@HSK
UPS, ‚ nu nich‘ mehr…


HSV-Rotherbaum
22. April 2017 um 16:47  |  1262629

Diekmeier geht und Jatta kommt in der 57. Minute. Also zeigs mal Bakery!


Ulle
22. April 2017 um 16:47  |  1262630

So läuft’s dann eben….


Seelerhans
22. April 2017 um 16:48  |  1262631

Flashbox
was hat das heutige Spiel mit Didi zu tun unter dem wurden wir 10.


Maddes1887
22. April 2017 um 16:50  |  1262632

Tja die Angst gegen so einen Gegner zu verlieren ist halt größer als der Wille zu gewinnen ! Und Angst lähmt !


Meaty
22. April 2017 um 16:50  |  1262633

Naja, Gisdol hat vor dem Spiel mehr vor den Darmstädtern gewarnt, als vor den Bayern. Ist wohl nicht angekommen bei den Herren Profis!


Blogfan
22. April 2017 um 16:50  |  1262634

…also Leute mal ehrlich…Fans rollen ihre 200qm Vereinslacken zu Spielbeginn ein…
> im Volkspark wurde das Lacken „ausgerollt/ausgebreitet, damit alles was dann passierte schön abgedeckt bleibt <….und KEINER fand das merkwürdig ??? … das war sowas von KLAR, dass da was abgeht !!!!!!
Der Verein tut so hilflos und will auch noch bedauert werden ???? Dieser Verein hat keinen
Arsch in der Hose und zwar auf ganzer Linie…..Nordtribüne sperren und dort den Kartenverkauf extrem verringern.
GEHT aber nicht…den der Verein HAT KEINE KOHLE und kann sich das gar nicht leisten,
dann doch lieber wieder richtig an die DFL überweisen.
.
0:2 ist der Weg zum " Ein Verein schafft sich ab ".
Das Spiel ist mal wieder zum " Abhüpfen " !


Hummel
22. April 2017 um 16:50  |  1262635

Ich habe auch abgeschaltet. Erst versuchen einige „Fans“ den Verein kaputt zu machen, dann einige „Spieler“ den Rest.


scorpion
22. April 2017 um 16:52  |  1262636

.
@Seelerhans
.
Stehst Du unter Schock, oder was soll diese Aussage?
Das was sich auf dem Rasen mehr oder weniger bewegt, ist zu großen Teilen Didis „Werk“.


HSV-Rotherbaum
22. April 2017 um 16:53  |  1262637

Das Problem ist, heute sind sie „alle“ dabei: Papadopoulos, Wood. Und nun auch noch die „Nachwuchshoffnung“ Jatta. Was geht mehr?


HSV-Rotherbaum
22. April 2017 um 16:54  |  1262638

Wenigstens fuehrt Berlin gegen Wolfsburg mit 1:0


PicoDelTeide
22. April 2017 um 16:55  |  1262639

Die Schiris besch… uns aber gewaltig heute. An denen liegt es dennoch nicht…


Toki
22. April 2017 um 16:56  |  1262640

Ok.. heute schon mal die beiden Direktabsteiger gesehen. Mal sehen wer
den Releplatz sich holt. Wolfsburg gut in der Verlosung.


Bidriovo
22. April 2017 um 16:56  |  1262641

Jetzt darf der HSV auch mal ernst machen und den „umjubelten“ Pflichtsieg gegen den Tabellenletzten eintüten.


HSV-Rotherbaum
22. April 2017 um 16:56  |  1262642

Die Lilien haben bisher kein Auswaertsspiel gewonnen. Aber der HSV gibt mal wieder „Entwicklungshilfe“ auf fuer praktisch bereits abgestiegene Vereine. Es ist nicht zum Aushalten


Der Meller
22. April 2017 um 16:57  |  1262643

Das ist doch hier slapstick oder sind das live Bilder vom HSV Spiel?


Der Meller
22. April 2017 um 16:57  |  1262644

Unglaublich.


HSK
22. April 2017 um 16:58  |  1262645

Ja, irgendwie kommen heute wieder die 100 % nicht, da fehlt der unbedingte Wille….


Blogfan
22. April 2017 um 16:58  |  1262646

…ich finde es schade, dass Gisdol heute nicht den Spieler “ Zufall“ im Kader hat.


nil11
22. April 2017 um 16:58  |  1262647

Spielerisch hat die Truppe einfach nichts drauf.


Meaty
22. April 2017 um 16:58  |  1262648

So kann man eigentlich nicht in die zweite HZ starten. Man konnte ganz deutlich sehen, dass alle HSVer noch nicht auf dem Platz waren. Wo war die Truppe mit ihren Gedanken? Wer es immer noch nicht kapiert hat – es ist ABSTIEGSKAMPF!


HSV-Rotherbaum
22. April 2017 um 16:59  |  1262649

Gregoritsch kommt fuer Kostic in der 69.Minute


Anulu Balla Balla
22. April 2017 um 17:01  |  1262650

In der Form geht die Mannschaft direkt ab ohne Relegation.


juergen
22. April 2017 um 17:01  |  1262651

So viel Geld hat auch kühne nicht um diesen Scheiß Verein aufzuräumen


HarryBooth
22. April 2017 um 17:01  |  1262652

Mit Wood und Papa wird ja alles besser…


Heindampf
22. April 2017 um 17:01  |  1262653

Ich kann das gar nicht glauben. Vor allen Dingen nicht, dass die Mannschaft keine Reaktion zeigt? Da muss doch mal ein Ruck durchs Stadion gehen.


PicoDelTeide
22. April 2017 um 17:03  |  1262654

Die Spieler nehmen solche Gegner einfach nicht Ernst. Deshalb verwundert mich dieser Spielstand auch nicht…


Toki
22. April 2017 um 17:03  |  1262655

Die DFB Mafia scheint alle Schirris auf HSV Gegenkurs eingeschworen zu haben.
Soviel Schirri Graupen wie wir bekommen kann ja gar kein Zufall sein.


Nordisch
22. April 2017 um 17:03  |  1262656

Bis jetzt also drei nicht gegebene Elfmeter und zwei falsche Abseitsentscheidungen?
 
Der einzige, der noch schlechter ist als unsere Leistung, ist die Pfeife mit der Pfeife. Unglaublich.


HSV-Rotherbaum
22. April 2017 um 17:04  |  1262657

Wenigstens die Bayern gleichen aus gegen Mainz 2:2


Maske
22. April 2017 um 17:05  |  1262658

Stand jetzt ist die Gefahr des direkten Abstiegs wieder ganz real. Mal sehen, was Schwalbe und Nicki dazu sagen. Es wurde hier ja oft genug vor übertriebener Euphorie gewarnt.


Anulu Balla Balla
22. April 2017 um 17:06  |  1262659

Heindampf sagt:
22. April 2017 um 17:01

Es war von Anfang an ruhig im Stadion.
Zu Ruhig irgendwie.
Es hat von Beginn an nicht den Anschein gegeben, das der HSV mit aller Macht 3 Punkte wollte.
Und weiter oben hatte ich schon geschrieben das ich böses ahne.

Diese Truppe und dieser Verein sind fertig mit der Welt.


Blogfan
22. April 2017 um 17:06  |  1262660

..der Verein HSV AG hat kein „POWER GEN“, alles beruht auf : wie sind wir heute drauf ?
nicht so gut ?, OK dann lass uns mitspielen. :mrgreen:


Anulu Balla Balla
22. April 2017 um 17:07  |  1262661

Am Schiedsrichter liegt es garantiert nicht.
Die Mannschaft kann nichts.
Das ist alles.


scorpion
22. April 2017 um 17:07  |  1262662

.
Bei so einem Spiel wünscht man sich, dass Spieler und Verantwortliche des HSV ihre Fans – die ewig hüpfenden ausgenommen – endlich befreien von jahrelangem Siechtum und endlich absteigt – wohin auch immer …
.


PicoDelTeide
22. April 2017 um 17:09  |  1262663

Wartet ab, Schiplock trifft heute noch…


Nordisch
22. April 2017 um 17:09  |  1262664

… und der vierte Elfmeter …
 
Das ist doch einfach nur noch albern.


HSV-Rotherbaum
22. April 2017 um 17:10  |  1262665

Und Frankfurt gleicht auch noch aus: 1:1 gegen Augsburg


Ulle
22. April 2017 um 17:12  |  1262666

1. HZ gut, 2. mies, ebenso wie der Schiri.


HSV-Rotherbaum
22. April 2017 um 17:12  |  1262667

Und Bremen gleicht auch noch aus: 2:2 gegen Ingolstadt. Mein Gott, die spielen alle fuer den HSV. Und was mach der ???


grauemaus
22. April 2017 um 17:12  |  1262668

heute Nacht Autobahn Richtung Kiel—–ein Blender mit Fernlicht auf der Gegenseite,
der Fahrer Gisdol……………….Blender raus


Blogfan
22. April 2017 um 17:12  |  1262669

…das Management für Liga 2 wurde ja schon rechtzeitig eingekauft, damit nicht noch
auf der Ebene was schief geht.
.
Man sollte jetzt auch schon mal in Liga 3 + 4 scouten…


Toki
22. April 2017 um 17:13  |  1262670

Mann kann wirklich froh sein wenn diese Trümemrtruppe (zu Recht) endlich abgestiegen ist. Dieses Gekicke kann man einfach nicht weitere Jahre ertragen. Blöd nur, das der HSV nicht wie H96 und Stuttgart gleich wieder aufsteigen wird. Verdient hat der Verein aufgrund seiner Unterirdischen Personalpolitik der letzten Jahre das schon lange.
Ausserdem kriegen die blöden Hüpfer mal was sie verdienen…


PicoDelTeide
22. April 2017 um 17:13  |  1262671

Scorpion 17:07
Da bin ich bei Dir. Egal wieviel Kohle jedes Jahr versenkt wird, irgendwann sind sie fällig.
Man kann den ganzen Scheiß einfach nicht mehr ertragen. Sehe das Spiel ohne Emotionen und total gelassen. Null Empfindungen… Gleichgültigkeit…


Biker1952
22. April 2017 um 17:14  |  1262672

Grottig das Spiel der Mannschaft und die Pfeife ist auch nicht die Beste.


WertyDefiant
22. April 2017 um 17:14  |  1262673

Damit dürfte auch klar sein, dass sich der offene Fan-Brief erledigt haben dürfte. „Solange wir Euch kämpfen sehen“. Schade. Knapp daneben. So zerstört man den Schulterschluss. Danke dafür.


Anulu Balla Balla
22. April 2017 um 17:15  |  1262674

Blogfan sagt:
22. April 2017 um 17:12

Man sollte jetzt auch schon mal in Liga 3 + 4 scouten…

Selbst das können Sie nicht.

Diese Truppe (inklusive Management und allem anderen) ist noch nicht einmal in der Lage einen Eimer Wasser um zu schütten.


Lighthouse
22. April 2017 um 17:15  |  1262675

Uwe ist übrigens Schuld


kreuzband
22. April 2017 um 17:15  |  1262676

@scorpion: kann man so sehen, muss man aber auch nicht. Immerhin ist es weiterhin „unser“ Verein, ausserdem helfen uns im Moment die anderen Mannschaften (Stand jetzt), noch ein wenig die Unterlippe über Wasser zu halten.
.
Noch vier Spiele, wieder einmal ein guter Zeitpunkt für ein Trainingslager, Rückbesinnung auf die Tugenden von vor einigen Wochen – vielleicht alles am Ende zu unserer aller Freude.


PicoDelTeide
22. April 2017 um 17:16  |  1262677

Werder spielt für uns und der HSV verkackt auf ganzer Linie.
Dem Schiri will ich gar nicht die ganze Schuld geben. Das wäre zu einfach.
Wer sich nicht aufbäumt, einfach seinen Schweinehund überwindet, wer nicht bereit ist alles und mehr zu geben, steht zu Recht ohne was da!


scorpion
22. April 2017 um 17:17  |  1262678

.
Auch mal was Positives:
.
Jatta.


PicoDelTeide
22. April 2017 um 17:17  |  1262679

Der einzige, der mir gut gefällt und den ich in den restlichen Spielen immer wieder sehen möchte ist Jatta!


Blogfan
22. April 2017 um 17:18  |  1262680

…gibt bestimmt wieder einen offenen Brief vom Kapitän bzw. von der Mannschaft.
Oder einen Fanbrief mit Appell und mit der Bitte “ wir möchten wieder hüpfen „


22. April 2017 um 17:18  |  1262681

Ich habe so die Schnauze voll! Gegen Darmstadt? Die Mannschaft die Auswärts bisher keinen Punkt holte, verliert der HSV sang und klanglos? Ich will es nicht glauben aber es ist so. Und dann auch noch das wie? 2 Tore in nicht mal 120 Sekunden! Nein, heute war gewinnen Pflicht aber sich dann so abschlachten zu lassen ist kaum noch zu ertragen.


flashbax
22. April 2017 um 17:18  |  1262682

regt euch nicht auf, auch in liga 2 wird onkel klaumi seine schatulle öffnen…


PicoDelTeide
22. April 2017 um 17:18  |  1262683

Jetzt könnten wir Lasogga gebrauchen. Der würde zumindest das Ergebnis sichern und wieder auf Zeit spielen…😂😂😂😂
Stattdessen sitzt er bei Mutti und futtert Kuchen?


HSV-Rotherbaum
22. April 2017 um 17:18  |  1262684

Oh, Bremen kann ein Spiel „drehen“, fuehrt jetzt gegen Ingolstadt mit 3:2. So was gelingt dem HSV nicht. Bremen schon auf Europapokal-Kurs!


scorpion
22. April 2017 um 17:20  |  1262685

.
Wer hier immer davon spricht, dass der Wille fehlt, liegt meiner nach Meinung teilweise falsch.
.
Es fehlt einfach die spielerische Klasse.


Meaty
22. April 2017 um 17:20  |  1262686

werder bremen jetzt auf den 6. tabellenplatz. was machen die anders? haben die auch millionen in die truppe versenkt? ich muss wirklich sagen – fußball ist auch irgendwie gerecht – leistungbereitschaft – wille – charakter hat man oder nicht aber man kann sie nicht kaufen!


PicoDelTeide
22. April 2017 um 17:20  |  1262687

Komm Schippe, hau mal einen rein…


flashbax
22. April 2017 um 17:22  |  1262688

richtig, die können einfach nicht viel besser.
mit viel einsatz, glück und den fans kann man auch mal ein spiel gewinnen, aber im schnitt ist das einfach zu wenig.
das zeigen auch die ergebnisse, denn wir gewinnen ja eigentlich fast nie mit mehreren toren unterschied, sondern zittern fast immer bis zum schluss.


grauemaus
22. April 2017 um 17:22  |  1262689

nicki1887 sagt:
21. April 2017 um 18:13

JU aus Qu.Natürlich schaffen wir den Klassenerhalt! Morgen gehts weiter und ich glaube fest an einen Sieg gegen Darmstadt.

tja, der Träumer Nicki
Tja, der Hamburger Jung Kruse………………..


PicoDelTeide
22. April 2017 um 17:22  |  1262690

Scorpion, es fehlt beides… Spielerische Klasse und der letzte Wille!


HSV-Rotherbaum
22. April 2017 um 17:22  |  1262691

Jetzt fuehrt auch noch Frankfurt gegen Ingolstadt mit 3:1. Unfassbar. Alle koennen ein Spiel „drehen“. Weiter will ich nichts sagen.


HSK
22. April 2017 um 17:23  |  1262692

Auf gehts, alles nach vorne….


HSV-Rotherbaum
22. April 2017 um 17:23  |  1262693

Bremen fuehrt sogar 4:2. Unglaublich.


PicoDelTeide
22. April 2017 um 17:25  |  1262694

Meinen herzlichen Glückwunsch an Darmstadt 98!
Ein hoch verdienter Sieg!


HSV-Rotherbaum
22. April 2017 um 17:25  |  1262695

Situation nach der Niederlage: HSV auf Platz 15, punktgleich mit Wolfsburg und Mainz (33 Punkte). Aber das Torverhaeltnis …


HarryBooth
22. April 2017 um 17:25  |  1262696

Schade dass Schipplock nicht getroffen hat. Das wäre das i-Tüpfelchen geworden…


Mustang
22. April 2017 um 17:27  |  1262697

Ich erinnere mich, wie die Experten hier im Blog gegen Kruse Stimmung gemacht hatten, als er für den HSV in der Verlosung war (KMK hatte sich für ihn ausgesprochen). Heute hat er alle vier gemacht für Werder und sie in den letzten drei Partien eigenständig vom Abstiegskandidaten zum Europa-Anwärter gemacht.


kreuzband
22. April 2017 um 17:28  |  1262698

Wieviele Kästen Bier wollen wir eigentlich nach Bremen schicken ? Die heutige Niederlage der Ingo’s könnte am Ende unsere Rettung sein (über die Reli) …


Nordisch
22. April 2017 um 17:28  |  1262699

Grundsätzlich „fehlen“ tut gar nichts. Man muss nur das, was man kann, auch abliefern. Aber davon abgesehen war das Spiel einfach verpfiffen (und ich sage das selten) — selbst unsere Minusleistung hätte genügt, um Darmstadt zu schlagen, wenn der Schiri nicht kurzerhand die Regeln für Halten im Strafraum geändert hätte.


Meaty
22. April 2017 um 17:30  |  1262700

@scorpion
Spielerische Klasse brauchst gegen Darmstadt auch nicht wirklich. Man muss nur den Kampf annehmen, wie es Hamburget auch gegen Leverkusen, Hertha, Köln, Gladbach, Hoffenheim gemacht haben. Aber es ist eben der HSV der mal wieder alles dafür tut um sich zu blamieren.


WertyDefiant
22. April 2017 um 17:31  |  1262701

kreuzband sagt:
22. April 2017 um 17:28

„Rettung“ „über die Reli“. Mal zum Mitschreiben. Die Millionaros haben diese Saison kein Spiel gegen eine Mannschaft gewonnen, die unter ihnen stand. Von daher ist das schon eine eher kühne Behauptung. Achtung Wortspiel.


oedipus
22. April 2017 um 17:31  |  1262702

Ich verstehe nicht wieso dieses Spiel verloren wurde. Es ist doch nicht das erste Mal, dass eindeutig gegen den HSV gepfiffen wird, wieso geht man so unerfahren damit dann um? In der ersten Halbzeit hat Kostic einige Male seine Gegenspieler über links nass gemacht, wieso wird in der zweiten Halbzeit plötzlich nurnoch gebolzt und nicht mehr Kostic eingesetzt?
.
Jung und Sakai haben komplett versagt, Papadopulus, Mavraj und Santos haben ebenfalls nichts im Spielaufbau auf die Reihe bekommen. Wenn du 5 Komplettausfälle hast, dann wird es natürlich schwer.
.
Dem HSV ist heute das passiert was wir eigentlich mit den Gegnern machen, wir holen sie auf unser Niveau und dadurch werden die anderen Mannschaften unruhig.
.
Kostic fehlt in der nächsten Runde, ich bin gespannt wie das ersetzt werden soll. Vielleicht mal Gregoritsch neben Wood oder son Spaß.
.
Puh, ich bin ziemlich bedient. Massiv benachteiligt worden, dann richtig richtig schlecht damit umgegangen und die Darmstädter haben halt eklig gespielt, wie man es erwarten konnte. Ne Jungs, Matchball vergeben und jetzt wird es gegen Mainz und Augsburg richtig eklig.


Seit76
22. April 2017 um 17:32  |  1262703

Was für ein Offenbarungseid….
Noch NIE hat es ein Trainer geschafft, von der Kreis- bis zur Bundesliga, aus de Köpfen einer Mannschaft herauszubekommen:“Das machen wir im Vorbeigehen“!!!
Von mir aus, geht in die zweite Liga, ihr Vollpfosten!!!!


juergen
22. April 2017 um 17:32  |  1262704

Gibt’s für die 3.gewonnene Relegation ein Stern?


scorpion
22. April 2017 um 17:32  |  1262705

.
Mal sehen, wie viele jetzt dem Schiri die Schuld zuschieben, anstelle das eigene Versagen und Unvermögen in allen Bereichen anzuprangern.
.
Heute hatte der HSV das Glück auf den anderen Plätzen gepachtet, da blieb nicht mehr für den Volkspark übrig…
.


Anulu Balla Balla
22. April 2017 um 17:34  |  1262706

Nordisch sagt:
22. April 2017 um 17:28

Jetzt dem Schiedsrichter die Schuld zuweisen ist absolut falsch.

Dieses Mannschaft hat heute niemals den Eindruck gemacht das Sie unbedingt gewinnen wollte.

Es ist immer bemerkenswert das man noch nach Ausreden sucht für dieses Seelenlose Truppe.

Die können es nicht besser.


Linke Klebe
22. April 2017 um 17:34  |  1262707

In einem Spiel alles kaputt gemacht. D98
mit den ersten Auswärtspunkten.

Das schaffen nur wir.

Jatta einziger Lichtblick.


Seit76
22. April 2017 um 17:34  |  1262708

@nicki1886
@Schwalbe
Nöööö, so machen auch positiv denkende KEINEN SPASS mehr…


Kuddel
22. April 2017 um 17:39  |  1262710

scorpion sagt:
22. April 2017 um 17:32
.
Mal sehen, wie viele jetzt dem Schiri die Schuld zuschieben, anstelle das eigene Versagen und Unvermögen in allen Bereichen anzuprangern
.
.
Ja genau, schön mitzählen…. und hier wieder berichten……


Meaty
22. April 2017 um 17:40  |  1262711

@Nordisch
Die eine oder andere Schiedsrichter Entscheidung war natürlich umstritten. Jedoch war das nicht ausschlaggebend. Wer die ersten Minuten in der zweiten HZ so körperlos und ohne irgendwelche Gegenwehr ins Spiel geht, kann so ein Abstiegsspiel nicht gewinnen und hat mMn den Ernst der Lage noch nicht kapiert. Jetzt sind die Hosen der HSVet richtig voll. Ich bin gspannt, ob man bis Augsburg wieder die Köpfe frei bekommt.


Anulu Balla Balla
22. April 2017 um 17:41  |  1262712

Neuer Blubb Äh Blog


tomsoccer
22. April 2017 um 17:41  |  1262713

Ich denke es war heute eine Mischung. Die Mannschaft hat heute die nötige Qualität vermissen lassen, wirkte irgendwie verkrampft und der Schiedsrichter hat in vielen Situationen gegen den HSV entschieden. Letzten Endes sollte die Schiedsrichterleistung aber nicht als Ausrede für die schlechte Leistung des HSV dienen. Heute hatte man den Sieg einfach nicht verdient.


juergen
22. April 2017 um 17:42  |  1262715

Selbst wenn wir es schaffen den Abstieg zu vermeiden, wie soll es weiter gehen? ?? Ich sehe da nicht viel


Seit76
22. April 2017 um 17:49  |  1262723

@Anulu
Wo ist denn der neue Blubb????
Bei mir noch nicht aufgepoppt….


Horst aus Duisburg
22. April 2017 um 17:52  |  1262729

Nächste Spielzeit: Ich werde dabei sein in der MSV-Arena beim Spiel MSV Duisburg gegen den HSV. Ich werde dann dem HSV die Daumen drücken,damit er die zweite Liga hält.
Nicki und Schwalbe entschuldigt bitte, ich bin frustriert.
Ich war heute beim MSV auf Dauerkarte eines Freundes, der verhindert war. Der MSV hat zumindest aus einem 0:2 in der Pause gegen FSV Frankfurt das Spiel gedreht und 3:2 gewonnen. Es war alles andere als ein schönes Spiel. Wenn man das wenigstens vom HSV sagen könnte: Scheißspiel, aber wenigstens gewonnen.
Warum nur läuft es bei Werder Bremen so unendlich viel besser???
Horst


Seit76
22. April 2017 um 17:54  |  1262734

UND WO WAR JETZT DER 12MILLIONEN-MANN???
Súper, 5 Tore in 30 Spielen…
Worüber diskutiert Ihr hier eigentlich???


PicoDelTeide
22. April 2017 um 17:58  |  1262736


Jens
22. April 2017 um 18:00  |  1262739

Was eine Katastrophe, kann das nicht mal ganz entspannt ablaufen….einen Elfer hätte der Schiri mal geben können, aber okay…Mund abputzen, jetzt haben wir ein echtes Endspiel in Augsburg…..


GV1977
23. April 2017 um 0:29  |  1262904

Schwalbe sagt:

22. April 2017 um 13:06

Heute ein klares 4:0 ….. Torschützen Kostic, Papa, Wood, Holtby

Entspannt euch, wir packen das

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
(Ein @nicki Zitat wäre einfach zu lange gewesen)
….
träum weiter.


Eisenwilli
23. April 2017 um 15:33  |  1263025

Noch hat der HSV es selbst in der Hand, aber mir graut ehrlich gesagt, mit welcher Regelmäßigkeit in den letzten Jahren sogenannte 6-Punkte-Spiele leichtfertig vergeigt wurden. Gestern war mal wieder so ein Tag. Und ja, ich sah es so wie Scholle, es schien nur eine Frage der Zeit zu sein, bis der HSV das 1:0 macht und dann energisch nachlegt. Doch nach 30 Minuten bereits schwante mir Böses. Ein Sch… standard, klar. Hätte auch ein Elfer gegen uns sein können.Und dann direkt das 0:2! Das war wirklich dämlich!
Denn eins ist klar, dieses Jahr kann es tatsächlich noch am allerletzten Spieltag ganz böse enden
Das einzig Positive und auch (mal wieder!) Duselglück, dass die Konkurrenz zu guter Letzt dann doch noch Punkte abgab.
.
Erschreckrend, wie schwach der HSV in der Defensive und im Spielaufbau war. Mein Gott! Da schlägt man Hoffenheim, einem CL-Anwärter und verliert gegen einen sicheren Absteiger. Ist doch zum Mäusemelken! Von Konstanz jedenfalls keine Spur! Je ein Punkt gegen Werder und Darmstadt hätten es Minimum sein müssen!

Anzeige