Präsentiert von


Auf ihre Führungsqualitäten wird es morgen ankommen: Aaron Hunt und Kyriakos Papadopoulos (v.l.)

Blog Nummer zwei für heute. In aller Kürze…

Manchmal sind Statistiken dann doch sehr interessant, weil sie tatsächlich eine gewisse Aussagekraft haben. Wie diese: Seit 1995, wo die Drei-Punkte-Regelung eingeführt wurd, hatte nach 24 Spieltagen ein Tabellensechzehnter nie mehr Punkte als derzeit der HSV (26). Ein Team wie Leverkusen auf dem 10. Platz liegt nur gerade mal fünf Punkte vor dem Relegationsrang. Ein solches Punktepolster hatte in der letzten Saison nach 24 Spieltagen auch der VfB Stuttgart, heute kicken die Schwaben in der Zweiten Liga. Ergo: Selbst Frankfurt ist mit seinem aktuellen Neun-Punkte-Polster noch nicht komplett aus der Verlosung – insbesondere nicht, wenn die Hessen gegen den HSV verlieren sollten. So, wie sie die letzten fünf Bundesliga-Spiele verloren haben.

Wobei, wenn man den Frankfurtern um ihren Trainer und Ex-HSV-Sechser Niko Kovac eines nicht vorwerfen kann, dann ist das mangelnder Einsatz. Dabei ergeht es der Eintracht aus Frankfurt so wie in den letzten Jahren dem HSV: Sie steht in der Fairplay-Tabelle hinten und hat den Ruf einer Klopper-Truppe weg. Nur Mainz kassierte ebenso viele Platzverweise. Angesichts einiger Rückkehrer, allen voran Mittelfeldmann Fabian, der zumindest eine Halbzeit spielen können soll, erwartet den HSV in der Commerzbank-Arena ein im wahrsten Sinne „harter“ Gang.

Und den gehen folgende 18 Akteure: Lasogga, Diekmeier, Jung, Holtby, Adler, Mathenia, Wood, Müller. Sakai, Gregoritsch, Ostrzolek, Djourou, Walace, Kostic, Papadopoulos, Hunt, Ekdal, Douglas. Im Vergleich zur Vorwoche nicht dabei: Luca Waldschmidt. Bitter für den vor dieser Saison aus Frankfurt nach Hamburg gewechselten Youngster…

Einer, der mit seiner Robustheit in Sachen Härte sicher nicht so schnell einzuschüchtern ist, ist Kyriakos Papadopoulos. Der Verteidiger steht vor seinem 100. Bundesliga-Spiel und hat nur ein Ziel: „Das Jubiläum gewinnen.“ Wobei man dazu sagen muss, dass das nicht sonderlich viele Spiele sind, schließlich spielt der 25-Jährige bereits seine siebte Saison in der deutschen Eliteliga. Hätte er kein Spiel versäumt, es wären mehr als doppelt so viele (228). Immer wieder wurde der Abwehrspieler durch Verletzungen ausgebremst. Ein Grund: Bereits mit 13 spielte er in Griechenland in der 4. Liga, mit 15 Jahren sogar erstklassig. Doch ein Körper, der sich noch im Wachstum befindet, hat nichts im Hochleistungssport zu suchen. Die Quittung gibt es nur kurze Zeit später. Schon mit 16 Jahren schmiss ihn der erste Knorpelschaden im Knie zurück. Und daran hat er bis heute zu knabbern.

Bruchhagen: Ich will gegen meinen Ex-Club jubeln:

Aber er macht es ohne zu jammern und schafft es trotz dieses Mankos immer wieder, bei großen Vereinen aufgenommen zu werden. Aktuell hat er sich beim HSV binnen weniger Wochen zum Leader entwickelt und dürfte auch in Frankfurt wieder zusammen mit Gideon Jung die Innenverteidigung bilden. Rechts dürfte Diekmeier beginnen, links Matthias Ostrzolek. Wie gegen Gladbach am Sonntag scheinen Ekdal und Sakai die Doppelsechs, Hunt rechts, Holtby zentral und Kostic links hinter der einzigen Spitze Bobby Wood zu beginnen. Zwei Spiele in Folge mit einer identischen Startelf – allein, ich kann das noch nicht glauben. Denn eines der Stilmittel Gisdols ist auch die Überraschung. Oder wie Gisdol es nennt: Die Optimierung der eigenen Mannschaft im Hinblick auf den jeweiligen Gegner.

Beim Abschlusstraining heute gab es nichts zu sehen, was irgendwelche Rückschlüsse auf morgen zulassen würde. Und den Rest des HSV-Tagesaktuellen hatten wir heute Morgen schon. Wads mir bleibt ist die Hoffnung, dass wir uns morgen den ganzen Tag über auf das Spiel konzentrieren und freuen dürfen. Vor allem auch danach, wenn wir bei Matz ab Live Ex-HSV- und Frankfurt-Profi Mehdi Mahdavikia sowie Sky-HSV-Reporter Jurek Rohrberg begrüßen dürfen und hoffentlich über ein erfolgreiches Auswärtsspiel sprechen.

Bis dahin,
Scholle

P.S.: Anbei noch mal der

GASTBEITRAG

Von Stefan Krieger

Und dann kam dann noch die eMail von Scholle, mitten hinein in den Urlaub, den sich der Autor dieser Zeilen gerne rund um das Spiel von Eintracht Frankfurt bei den Bayern aus München nimmt, weil dies sowieso das uninteressanteste Spiel der ganzen Saison ist. Ein paar Zeilen zur Partie der Frankfurter gegen den HSV hätte er gerne, der Scholle, und, „je persönlicher, desto schöner“ schrieb er noch dazu, als könne ein Blogeintrag unpersönlich sein. Nunja, kann er schon, ist er meist aber nicht. Und das ist j auch gewollt so. Für trockene Berichte gibt’s ja noch immer den „kicker“.

Eintracht Frankfurt gegen den Hamburger SV also. Aus der Sicht von einem, der über die Eintracht schreibt und den HSV nur dann auf dem Schirm hat, wenn der mal wieder bei den Bayern auf die Mütze kriegt (hey, wir waren fünf! Tore besser) oder genauso mal wieder nicht absteigt.

Noch vor ein paar Monaten wäre diese Partie für die Eintracht sowas wie ein Traum gewesen. Man hatte einen Lauf, Abendspiele in der eigenen Hütte waren Selbstläufer, und die Hamburger wären ein gern gesehener Gast in Frankfurt gewesen. Ein sicherer Punktelieferant, der nächste sozusagen. Das ist inzwischen nicht mehr ganz so.

Seit der Winterpause läuft es nicht mehr wirklich rund bei den Hessen, um es mal leicht beschönigend auszudrücken. Fünf Niederlagen in der Liga in Serie, nur unterbrochen vom glanzvollen Sieg im DFB-Pokal Halbfinale gegen das Schlusslicht der zweiten Liga, gegen Arminia Bielefeld. Mit 1:0 wurde die Mannschaft aus der ostwestfälischen Metropole aus dem Waldstadion gefegt, ein Sieg, der immerhin das Halbfinale bei Borussia Mönchengladbach eingebracht hat. Ein Festival der Spielkunst und –freude, von beiden Teams.

Woran liegt es, dass es nicht mehr so läuft bei Eintracht Frankfurt?

Irgendwann ist vielleicht ein wenig das Glück verloren gegangen. Viele enge Spiele in der Hinrunde liefen für das Team vom Niko Kovac, bei einigen Schiedsrichterentscheidungen hatte man Dusel, enge Kisten wurden gewonnen. Die Binse im Fußball: Im Laufe einer Saison soll sich das ja meist ausgleichen, und wie es aussieht, tut es das gerade. Hinzu kommen jede Menge verletzte und gesperrte Stammkräfte, ersteres ist Pech, zweites hat man sich selbst zuzuschreiben. Wenn es nicht mehr so läuft neigt man dazu undiszipliniert zu werden, was der Eintracht immerhin einen Spitzenplatz eingebracht hat: Man ist letzter in der Fair-Play-Wertung, mit guten Aussichten, diese Position bis zum Ende der Saison zu verteidigen.

Der HSV kommt also in einer Phase nach Frankfurt, wo es aus Sicht der Gastgeber nicht besonders läuft, auch wenn man noch immer auf dem sechsten Tabellenplatz steht – was nach einer solchen Serie auch Bände spricht. Aber nach unten wird es enger. Der Bock, so die gern zitierte Fußballerphrase, soll jetzt gegen den HSV umgestoßen werden, ausgerechnet in einer Phase, wo der sich ausnahmsweise mal nicht als Fallobst präsentiert. Schade, man hatte sich fast dran gewöhnt.

Trotz der Niederlagenserie ist es still im vom ehemaligen Frankfurter und jetzigen Hamburger Oberguru Bruchhagen gerne als chronisch unruhig bezeichneten Umfeld. Niko Kovac, der die Mannschaft in der letzten Saison vor dem Abstieg gerettet hat (so jedenfalls die feste Überzeugung der Fans), kann sich noch immer der Rückendeckung der Anhänger sicher sein. Selbst im Falle einer erneuten Niederlage dürfte sich daran nichts ändern. Kennt man in Hamburg so nicht, oder?

Immerhin kehren in paar lange vermisste Kicker so langsam zurück: Jesus Vallejo soll der Abwehr wieder Stabilität verleihen, der Mexikaner Fabian könnte zumindest für eine Halbzeit im Mittelfeld für Ordnung sorgen und mal die ein oder andere Idee ins Offensivspiel einbauen, und der Kapitän und Ur-Hamburger Alex Meier hat einen veritablen Männerschnupfen überstanden. Einer, der zumindest schon mal bewiesen hat, dass er weiß, wo das Tor des Gegners zu finden ist. Klingt zumindest nach einer fairen Chance, zumal aktuell, wenn ich das recht in Erinnerung habe (man verliert da leicht den Überblick), nur Einer bei der SGE gesperrt ist, und der hätte wohl eh keine Rolle gespielt.

Also freut man sich in Frankfurt auf das Spiel gegen den Traditionsverein aus dem Norden. Endlich mal wieder volle Hütte, endlich mal wieder ein Gegner, der zumindest auf dem Papier einen Namen hat. Wie wohltuend nach all den Ingolstädtern, Bielefeldern, Freiburgern, Leipzigern etc. Ein wenig Optimismus ist schon an den Main zurückgekehrt.

Ein Gegner auf Augenhöhe sozusagen, wenn auch nicht finanziell. Vieles ist sowieso vergleichbar in Frankfurt und Hamburg. Seit Jahren steckt man Millionen in die Mannschaft, ohne das ein zählbarer Ertrag dabei rauskommt. Mit dem Unterschied, dass sich in Frankfurt die Millionen im einstelligen Bereich bewegen, während man an der Elbe… aber halt, wem sag‘ ich das. Der Leser hier weiß ja, was Sache ist. Haut raus den Rotz, ist ja nicht euer Geld.

Und dann wäre natürlich auch noch Heribert Bruchhagen zu nennen, der Erklärer der Liga, der jahrelang in Frankfurt für solides wirtschaften stand, und der jetzt wohl erst mal damit klarkommen muss, wie es ist, wenn man Geld ausgeben darf, dass man eigentlich nicht hat. Aber das wäre einen eigenen Text wert, den bitte andere schreiben sollen. In Frankfurt ist man irgendwie froh, dass das Thema erledigt ist.

Unabhängig davon aber, wie das Spiel ausgeht: Die Eintracht wird am Ende wohl nicht im internationalen Wettbewerb vertreten sein und der HSV steigt erneut nicht ab. Also alles so wie (fast) immer. Im Prinzip könnte man sich die Partie schenken. Wie Auswärtsspiele bei den Bayern.


Tags:

147
Kommentare

17. März 2017 um 19:34  |  1258619

Na dann, auf zur Eintracht! 🙂


Schienbein
17. März 2017 um 19:42  |  1258620

Moin moin :mrgreen:


elbsegler68
17. März 2017 um 20:01  |  1258621

Sakai könnte gut mal eine Pause brauchen, würde lieber Wallace auf der 6 sehen


Jupp Koitka
17. März 2017 um 20:25  |  1258623

Wie ich schon oft hier schrieb:
In Frankfurt ist man froh, Herrn Bruchhagen los zu sein. Sebastian Krieger hat das oben bestätigt. Es ist ihm nämlich nie gelungen, einen wie Herrn Kühne für die SGE zu gewinnen. Stattdessen immer nur Wasser und Brot; das Bruchhagen-Mäntelchen war zwar eng, aber es hielt warm.
Das kannst du vielleicht in der Verwaltung so machen, aber nicht im Entertainment-Bereich. Deshalb hatten selbst die biederen Hessen irgendwann die Schnau…gestrichen voll von HB. Aber so what. Bierhoff wird ihn 2018 ablösen.

Hilke macht doch nur das, was alle im Kommerzfussball machen. Für mich nur eine Randnotiz.
Kunert mag zwar im oberen Drittel stehen, hat es aber bisher auch noch nicht geschafft, einen Bundesligaspieler zu entwickeln. Obwohl ich seine Leistung ehrlicherweise nicht so gut beurteilen kann. Jedenfalls ist auch das lediglich eine Randnotiz.

Ist wohl wieder „Saure-Gurken-Zeit“ im Medienzoo.
Denke, Frau Kehrhahn wird schon bald den Rücktritt des Zeugwarts fordern.


flashbax
17. März 2017 um 20:51  |  1258624

jezt also doch eine anzeige vom HSV?
dann muss ja mehr bestehen als ein Anfangsverdacht.
Bitte austrocknen den Sumpf, auch auf die gefahr hin, dass man sich vorübergehend selbst schwächt.
#
http://www.bild.de/bild-plus/sport/fussball/hsv/hsv-stellt-strafanzeige-gegen-hilke-50895826,view=conversionToLogin.bild.html


Blogfan
17. März 2017 um 20:54  |  1258625

@flashbax,

….Felix hätte sie ALLE noch seiner ersten Tasse Tee rausgeschmissen.


Blogfan
17. März 2017 um 20:55  |  1258626

..vor seiner


Kill Bill
17. März 2017 um 20:59  |  1258627

Und ein weiteres Mal gilt:
Einen Punkt würde ich morgen als Erfolg und Bonuspunkt verbuchen.
.
Wird wieder der Einsatz und Wille vom letzten Spieltag an den Tag gelegt, wird es, vorsichtig formuliert, der Eintracht zumindest schwer fallen uns deutlich zu besiegen.


Meaty
17. März 2017 um 21:19  |  1258628

Nach dem Gesetz der Serie, müsste es morgen in Frankfurt mindestens ein Unentschieden geben. Vor der Länderspielpause wäre ich mit einem Auswärtspunkt auch hochzufrieden. Die Frankfurter wollen bestimmt mit voller Kraft ihre Nagativserie beenden. Der HSV ist leider bekannt dafür, anderen Mannschaften gerne aus der Talsohle zu helfen. Ich hoffe, unsere Jungs können den Schwung der beiden Heimsiege mitnehmen? Da sich Gisdol ja kürzlich zur Benachteiligung der Sonntagsspiele geäußert hat, bekommt man gleich wieder vier Stück aufs Auge gedrückt (evtl. mit dem Schalke Spiel, sollten die das Halbfinale in der Euro League erreichen. Das wäre mMn aber Wettbewerbsverzerrung, da das der vorletzte Spieltag wäre!).


flashbax
17. März 2017 um 21:48  |  1258629

blogfan,
darauf hatte ich immer gehofft.


Winsener
17. März 2017 um 22:37  |  1258630

das erste Wunsch-Ergebnis des Wochenendes ist schon mal in trockenen Tüchern! 🙂


17. März 2017 um 22:51  |  1258631

@ Meaty
Die letzten beiden Spieltage werden doch zeitgleich gespielt, oder hat sich das geändert?
Auswärtssieg für morgen!


Ligafan
17. März 2017 um 23:17  |  1258632

Hilke 🙈
.
Noch ist nichts bewiesen und es gilt die Unschuldsvermutung. Aber passen würde das schon in die eitle HSV-Funktionärs-Welt😝
.
Ungewöhnlich ist eigentlich nur, dass derartige Dinge nicht unter der Decke gehalten werden. Schließlich trifft man sich in den Kreisen regelmäßig auf dem Golfplatz oder bei irgendwelchen Häppchen-Veranstaltungen. Und wer will sich da schon die Stimmung wegen einiger durch Unteue erschlichener Euros verderben lassen.
.
Schöner Bericht zu dem Thema in der Welt von heute. Im Artikel „Razzia bei Volkswagens internen Ermittlern“ wird ein Partner einer Wirtschaftskanzlei zitiert: „Es geht den Aufsichtsräten vor allem darum, nachweisen zu können, dass sie sich intensiv um Aufklärung bemüht haben – weniger um das tatsächliche Ergebnis.“
.
Tja und die Presse spielt ja auch meistens mit. Erst wenn alles rauskommt springt der durchschnittliche Journalist auf den fahrenden Zug, so wie Scholle, der natüüüüürlich Bescheid gewusst hat, aber es gab ja leider nix genaues. Und eigene Recherche gehört heute ja nun wirklich nicht mehr zu den Kernaufgaben der nach eigenem Anspruch 4. Gewalt in Deutschland.
.
Sportlich geht es ja beim HSV zum Glück aufwärts 👍🏻 Auch dank Ingolstadts Pech bzw. Unvermögen beim Torabschluss, sollte der direkte Abstieg vom Tisch sein. Morgen ein Punkt in Frankfurt wäre wichtig und sollte bei voller Konzentration auch möglich sein😊


AD1979
17. März 2017 um 23:26  |  1258633

Schön geschrieben hat der Herr Krieger seinen Text aber wenn man fertig ist, fühlt es sich an wie nach einem Text aus der Sportbild: War was?


Horst aus Duisburg
17. März 2017 um 23:58  |  1258634

In ca. 8 Stunden geht’s los nach Frankfurt, mit der Bahn sehr günstig für 19 € (Sparpreis-Aktion). Um 10 Uhr sind wir schon in Frankfurt und haben viel Zeit zum Sightseeing. Ich freue mich auf ein schönes Spiel mit mindestens einem Punkt für unseren HSV. Es dürfen gerne auch drei Punkte sein! Mein Sohn und ich sitzen im Block 17N, Reihe 4, Plätze 8 und 9. Vielleicht sitzen in der Nähe viele nette HSV-Fans aus diesem Blog.
Gruß aus Duisburg
Horst


S80
18. März 2017 um 0:10  |  1258635

Wäre man früher investigativ tätig geworden, müsste man heute auch nicht nur das geschriebene der anderenzusammen fassen. Ohne jede exclusivität. Punkt.
Aber es könnte ja wehtun.
Wie gesagt, da gehts um alles, nur nich um den HSV. Ich wiederhole mich? Tja, …


LadyA
18. März 2017 um 6:40  |  1258636

Auch wenn die letzten Ergebnisse für Gisdol sprechen, so bin ich trotz allem total genervt darüber, dass auch er offenbar nicht willens ist, mehr auf die Youngster zu setzen. Einen Waldschmidt wird man mit Einsätzen in der U 21 sicher nicht lange bei Laune halten können. Bei Porath sieht es ähnlich aus. Ich wünsche mir beim HSV endlich mehr Mut und Konsequenz, was natürlich in unserer sportlichen Situation schwierig ist. Bin gespannt auf kommenden Sommer…


Kuddel
18. März 2017 um 7:08  |  1258637

Ligafan sagt:
17. März 2017 um 23:17
Hilke 🙈
(…)
Tja und die Presse spielt ja auch meistens mit. Erst wenn alles rauskommt springt der durchschnittliche Journalist auf den fahrenden Zug, so wie Scholle, der natüüüüürlich Bescheid gewusst hat, aber es gab ja leider nix genaues. Und eigene Recherche gehört heute ja nun wirklich nicht mehr zu den Kernaufgaben der nach eigenem Anspruch 4. Gewalt in Deutschland.(…)
.
.
Leider geil 👍


maddin näh
18. März 2017 um 7:37  |  1258638

14 Kommentare und das bei diesem Thema. Führen hier grad alle zur Sicherheit neu Installationen durch ? Mir persönlich erscheint das Umfeld verdächtig ruhig und selbst Nicky hat es die Sprache verschlagen .lol


Anulu Balla Balla
18. März 2017 um 7:47  |  1258639

Es kann auch sein, da sich niemend mehr zu diesen inhaltlosen und nicht immer wahrheitsgetreuen geschriebenen Blogs äußern will und kann………..

Es ist nur noch belangloses und abgeschriebenes (COPY / PASTE ) in Reinkultur.

Ich bin schon länger am grübeln gewesen ob das alles überhaupt Qaulitätsjournalismus ist, oder überhaupt je gewesen ist.

Vielleich wird man ja nach dem Relaunch schlauer……………………….


maddin näh
18. März 2017 um 7:51  |  1258640

Sollte Hilke bei Match-IQ tatsächlich stiller Teilhaber oder Gesellschafter sein kann sich das für den HSV richtig lohnen.
#
   
Erster Abschnitt – Vorstand (§§ 76 – 94)
   

§ 88 AKtG
Wettbewerbsverbot
(1) Die Vorstandsmitglieder dürfen ohne Einwilligung des Aufsichtsrats weder ein Handelsgewerbe betreiben noch im Geschäftszweig der Gesellschaft für eigene oder fremde Rechnung Geschäfte machen. Sie dürfen ohne Einwilligung auch nicht Mitglied des Vorstands oder Geschäftsführer oder persönlich haftender Gesellschafter einer anderen Handelsgesellschaft sein. Die Einwilligung des Aufsichtsrats kann nur für bestimmte Handelsgewerbe oder Handelsgesellschaften oder für bestimmte Arten von Geschäften erteilt werden.
(2) Verstößt ein Vorstandsmitglied gegen dieses Verbot, so kann die Gesellschaft Schadenersatz fordern. Sie kann statt dessen von dem Mitglied verlangen, daß es die für eigene Rechnung gemachten Geschäfte als für Rechnung der Gesellschaft eingegangen gelten läßt und die aus Geschäften für fremde Rechnung bezogene Vergütung herausgibt oder seinen Anspruch auf die Vergütung abtritt.


maddin näh
18. März 2017 um 7:58  |  1258641

Kann natürlich auch sein das aktuell besonders viele Klein/Vorgärten der besonderen Zuwendung ihrer Besitzer bedürfen. lol


HSV – Vossi
18. März 2017 um 9:19  |  1258642

Moin, moin…

Die Tabelle lügt nicht, und immer noch sind wir in dauerhafter Abstiegsgefahr. Das Ergebnis von den Ingos hat geholfen, aber ich würde die noch nicht abschreiben. Um so wichtiger der Aufholjagd eine Fortsetzung zu geben. Vom Papier her könnte gegen Frankfurt und Köln was gehen, auch deren Formkurve könnte uns helfen.

Seit gefühlt einer ganzen Dekade hat die HSV Selecao es nicht fertig gebracht in der Liga drei Siege am Stück zu schaffen. Heute sind die Voraussetzungen gegeben. Aber Frankfurt kann Samstagsabendspiele, wir nicht. Sakai und Holtby zuletzt mit Leistungsabfall. Hier würde ich ändern. Aber Herr Gisdol….wer gewinnt hat recht.

Herr Bruchhagen, der alte Satzbaukönig, hat nach zwei Siegen wieder die Medientätigkeit aufgenommen. Immer wenn der sabbelt gibt’s Klatschen, war vor dem Ingospiel und Bayernspiel auch so. Also Obacht. Heute könnte der HSV endlich mal die Früchte der Aufholjagd ernten…Eigentlich. Man darf gespannt sein.

Nur der HSV


nenndorfer
18. März 2017 um 10:09  |  1258643

Wir klettern heute zwei Plätze….👍


Fischkopp58
18. März 2017 um 10:30  |  1258644

Moin,
heute mindestens einen…besser drei Punkte holen….dann dürfte man etwas beruhigter in die Länderspielpause gehen…
Ich hoffe, das Hunt seine bisherige ( die letzten 3 Spiele ) Form „konservieren“ konnte….für mich der absolute „Matchwinner“ der letzten Partien…..daher, warum wird in der „Causa Wood“ so ein „Fass“ aufgemacht.
Was hat Wood in dieser Spielzeit bisher „gerissen“….5!!! Tore in 19 BULI-Spielen!!!!!!!…..wahsinn ( zum Vergleich Burgstaller 4 Tore in 8 Buli-Spielen)….
da bin ich voll der Meinung von Klinsmann…..er sollte in HH seinen Vertrag erfüllen und lernen ( er muss noch sehr viel lernen )…..und der HSV braucht sich aus meiner Sicht nicht mit einer vorzeitigen Vertragsverlängerung über 2020 erstmal beschäftigen ( so weit ich mich erinnere haben wir immer noch das Jahr 2017 ). Ich persönlich würde mich erst mit einer Vertragsverlängerung nach der Saisson 2018/19 befassen.
Also, warum ein Faß über einen ( noch ) durchschnittlichen Buli-Spieler aufmachen, oder will der HSV einen (eventuellen ) zweiten Fall PML??
Wood und seine Berater sollten sich die Worte von Klinsmann deutlich merken und berücksichtigen.
Im Fall Gnabry zum Beispiel hat dessen Vater ganz klar geäußert, das sein Sohn unbedingt seinen 3-Jahres-Vertrag erfüllen sollte, denn er spielt jetzt das erste Mal überhaupt regelmäßig als Profi und hat noch viel zu lernen.
Sollte Wood tatsächlich mit dem Gedanken spielen wechseln zu wollen….so what?….lasst ihn zeihen mit einer großen Abfindung für den HSV, es gibt tatsächlich noch andere Stürmer in der Liga und auf diesen Planeten…..bitte nicht einen Fall PML und auf gar keinen 2ten Fall Hakan…..
Ach ja, zum gestrigen Spiel ( Gott sei dank hat der FCI verloren ), zum Glück haben sie 6 bis 8 Großchancen kläglich vergeben, wurde ihnen ein 100% Elfmeter versagt. Also hoffen darauf das der HSV heute etwas zählbares holt…..der FCI hat sich noch lange nicht aufgegeben.
Gruß aus Remscheid, Wolfgang


HoffenSiegenVertrauen
18. März 2017 um 12:25  |  1258645

Moin, bin guter Dinge das wir heute Punkten werden. Wenn es unseren 6ern gelingt Fabian aus dem Spiel zu nehmen und Rebic nicht zu seinen Sololäufen (wie gegen die Bayern ) kommt, sehe ich derzeit kaum Gefahr bei Frankfurt. Erfreulich wäre es auch wenn Oste und Go wieder solider werden würden und nicht mehr diese Einladungen verteilen. Besonders bei Go mache ich mir mittlerweile etwas sorgen. War er doch lange Zeit einer derer der Ruhe und Souveränität ausgestrahlt hat, seine Zweikämpfe gewonnen und sichere Pässe gespielt hat. Oste betreffend würde ich mir wünschen das ihm MG verbietet längere ( mehr als 5m ) pässe zu spielen. Es gibt wahrscheinlich kaum einen anderen Spieler der es so häufig schafft, sich einen Ball mühsam im Zweikampf zu erobern um ihn dann im nächsten moment mit einem völlig planlosen langen Pass her zu schenken.
.
Aber hey, ist es nicht krass wie stark wir inzwischen geworden sind, das wir trotz solcher Defizite, zähle einen Kostic oder mit Abstrichen auch Müller noch dazu, in der Lage sind spiele wie zuletzt zu gewinnen.

Zum Schluss noch kurz ein anderes Thema. Eine Bitte an all diejenigen die hier in den transferphasen immer wieder den Namen „Ginter“ als IV für den HSV in den Ring werfen. Bitte lasst es. Der Typ ist ein größerer Fehlerteufel als unser JD.

Ab nach Frankfurt und Punkten.
Nur der HSV


kreuzband
18. März 2017 um 12:34  |  1258646

Moin,
.
Die Ruhe im Blog zeugt davon, dass momentan eine gewisse Ruhe eingekehrt ist beim HSV. Ist ja auch nichts Böses nach dem „Feuerwerk“ von Panik, Frust und Unvermögen in den letzten Jahren. Da kan eine kleine Atempause gar nicht schaden.
.
Würde sich aber auch schnell wieder ändern, sollten wir heute abend verlieren. Bei der gegebenen fifty-fifty Angelegenheit könnte das durchaus passieren. Vielleicht macht Bobby ja wieder den Unterschied. Hätten die Ingos den, hätten die eine Reihe von Mehrpunkten. Trotz allem aber werden die sich offenbar nie aufgeben.
.
Beim Hilke-Thema müssen in der Tat erst die Ermittlungen zeigen, (ob und) was da gelaufen ist. Interessant ist dabei der Hinweis von mehreren Mit-Usern, dass die im Raume stehenden Machenschaften ganz „normal“ seien. Kann man so sehen, aber ob das wirklich „normal“ ist, sollte man meiner Meinung nach immer hinterfragen. Mich schauderst beim Gedanken von Sport ohne Moral. Ist ja auch eine Frage des Vorlebens von Werten.


common sense
18. März 2017 um 12:53  |  1258647

Michailow – 17.03.2017 – 10:59 h
Das von Dir publizierte Goethe-Zitat ist heutzutage aktueller denn je!


Blogfan
18. März 2017 um 13:11  |  1258648

…für einen Spieltag nur 27 Kommentare ist nun wirklich “ ausbaufähig “ oder sind etwa alle
in der Commerzbank Arena 🙂
.
eigentlich auch egal…schaun wir lieber was so auf der Wiese so abläuft in Sachen HSV und Punkte.


tonipain
18. März 2017 um 13:28  |  1258649

Es werden noch mehr schwarze Schafe auftauchen, die sich in den letzten Jahren am HSV bereichert haben, ansonsten wäre der HSV bestimmt nicht so in den Abgrund getaumelt.
Und im Blog ist schon Sommerloch oder warum werden langweilige BlaBla-Gastkommentare gepostet?
Auch wenn es derzeit, nicht zu viel an Gisdol zu meckern gibt:
Warum ein Waldschmidt nach dem starken Pokalauftritt gegen Köln ausgebootet wird, ein Trauerspiel wie Lasogga nur wegen evtl. Präsentation für den Weiterverkauf wieder auf der Bank Platz nehmen darf, ist traurig. Als PML nach seiner Einwechslung gegen Gladbach versuchte zum Strafraum zu laufen(kann das überhaupt noch so bezeichnet werde), sollte jedem klar geworden sein – das wars!


michailow
18. März 2017 um 13:43  |  1258650

Moin. Ein Eintrag gegen den Blog-Verdruss! Auf nach Frankfurt, auch wenn ich in den letzten Jahren vielfach mit hängenden Kopf nach Haus gefahren bin.
Es ist ein Spiel, das beide Mannschaften nicht verlieren dürfen. – Ich hoffe auf drei Punkte, nehme auch einen mit.
Das Flügelspiel von Ocipka und Chandler muss gestoppt und gekontert werden. Rebic – trickreich und dirty. Die Geschwindigkeitsvorteile liegen bei der Eintracht. Wir brauchen eine weitere Steigerung im Passspiel.
Herzliche Grüße an Konstantin Rogalla und Reinhard 1789, die frühzeitig und unerschrocken auf die Misswirtschaft in der HSV-Führung aufmerksam gemacht haben. Come on Hamburg!


sonni
18. März 2017 um 13:49  |  1258651

Anulu Balla Balla sagt:
18. März 2017 um 07:47

Es kann auch sein, da sich niemend mehr zu diesen inhaltlosen und nicht immer wahrheitsgetreuen geschriebenen Blogs äußern will und kann………..

Es ist nur noch belangloses und abgeschriebenes (COPY / PASTE ) in Reinkultur.

————

1887% Zustimmung.


Adsche
18. März 2017 um 13:58  |  1258652

Wenn man will, kann man überall in jeder Suppe ein Haar finden.
Schreibt doch selbst mal jeden Tag einen Blogbeitrag und erfindet auch jeden Tag neue interessante Stories.
Jeden Morgen im Sessel hocken und rumnörgeln kann jeder…


Anulu Balla Balla
18. März 2017 um 14:07  |  1258653

Wenn nichts zu schreiben ist weil man kein input bekommt dann schreibt man halt nicht irgendeinen Blödsinn von anderen (hsv.de) ab und dichtet irgend etwas dazu und tut dann so das man das Rad neu erfunden hat…..
.
Wenn man 2 bis 3 mal die Woche ohne Rechtschreibfehler und Tippfehler geschrieben würde mit etwas wirklich interessanten Themen, das wäre völlig ausreichend……..


Klaus Henning
18. März 2017 um 14:20  |  1258654

Wenn MAN 2 bis 3 mal die Woche ohne Rechtschreibfehler und Tippfehler geschrieben würde…

JA!!!


Adsche
18. März 2017 um 14:32  |  1258655

😂😂😂


Reto Cahn
18. März 2017 um 14:45  |  1258656

„Seit 1995, wo die Drei-Punkte-Regelung eingeführt wurd, hatte nach 24 Spieltagen…“
.
Wo war das denn?
In Ernst Kuzorra seine Frau ihr Stadion?
.
‚Wobei‘, man darf nun feststellen, der heutige Blog ist erfreulich fehlerarm – wichtig ist das aber nicht.


Ed van der Matt
18. März 2017 um 14:51  |  1258657

Moin,
…. und ich bin eigentlich ganz froh darüber, dass mir keine/r vorschreibt, dass ich diesen Blog täglich lesen MUSS …


Reto Cahn
18. März 2017 um 14:55  |  1258658

Anulu sagt:
„Wenn man 2 bis 3 mal die Woche ohne Rechtschreibfehler und Tippfehler geschrieben hätte mit etwas wirklich interessanten Themen, das wäre völlig ausreichend……..“
.
Eine absolut empirische Erkenntnis für die Leser, der Blogger weiss* es allerdings a priori.
.
.
.
*Meine CH-Tastatur hat leider kein Esszett.


Reto Cahn
18. März 2017 um 14:57  |  1258659

Ah, eine Frohnatur tritt auf.


Ed van der Matt
18. März 2017 um 15:00  |  1258660

Reto, das Leben kann so schön sein, wenn man nichtige Themen beiseite schiebt 😉


Diego
18. März 2017 um 15:03  |  1258661

Der wahrscheinlich größte Skandal in der Geschichte des HSV ist gerade dabei, langsam enthüllt zu werden, und hier wird von den Verfassern anderen Medien und Blogs Effekthascherei vorgeworfen. Alter. Darauf erstmal eine Ballbesitzstatistik.


Diego
18. März 2017 um 15:08  |  1258662

Kann sich Leon nicht als Praktikant bei Match IQ einschleusen und heimlich ein bisschen was Googlen?


Reto Cahn
18. März 2017 um 15:10  |  1258663

Weiss ich und sehe ich auch so,
deswegen sage ich auch: nicht wichtig, aber es nervt.
.
Darauf eine Stange Calanda – oder wie es bei euch heisst(?) : een bier van het vat!
.
Und gaaaaaaaaaaaaaanz wichtig heute: 3 Punkte in Ffm


sonni
18. März 2017 um 15:18  |  1258664

Adsche,
da fängt es doch schon an: es sollen KEINE Stories erfunden werden.
Seit wann erwartet man von der Journaille erfundene Stories?
Die Journaille hat mit Tatsachen aufzuwarten und Mißstände aufzudecken.
Stories werden in Romanen verarbeitet.
Wer sich also als Journalist bezeichnet und sich der schreibenden Zunft zugehörig fühlt, sollte seinen Job entsprechend ausüben. Das gilt neben der Recherche auch für die Rechtschreibung bzw. den Ausdruck sowie das ganze Erscheinungsbild eines Artikels.


sonni
18. März 2017 um 15:19  |  1258665

Kurze Frage:
Was ist eine Stange Calanda?


Ulle
18. März 2017 um 15:24  |  1258666

Erst nölen alle rum, man möge sich von Spekulationen distanzieren und lieber nichts schreiben, dann nölen alle rum, dass man nicht schon viel früher spekuliert hat 🤣
Zum Piepen!


Ed van der Matt
18. März 2017 um 15:27  |  1258667

Eine Bündner Biermarke …
Tipp von mir:
Falls Dir der Blog mal wieder nicht gefällt, stell Deinen „Schwimmer“ auf grob und zieh‘ Dir ein paar Knollen rein …
Danach siehst Du die Welt ganz anders…


Anulu Balla Balla
18. März 2017 um 15:29  |  1258668

Alle Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der allgemeinen Belustigung.

Wem es noch nicht passiert ist der werfe den ersten Stein.

Wenn ich aber als Journalist etwas von mir selber halte, dann würde ich mit solchen Tippfehlern nicht an die Öffentlichkeit gehen. Die F7- Taste lässt grüßen ( achtet auf den Bindstrich)

Und für die Frohnaturen hier in Blog ……………….
Nicht vergessen über WhattsApp sich über die Leute lustig zu machen……………
Ist halt einfacher und etwas anonymer……..

Aber jemanden halt das seine.


Reto Cahn
18. März 2017 um 15:33  |  1258669

(In der Schweiz ein Bier (meist) vom Fass, hier die Bündner Marke Calanda Bräu)
.
…und im übrigen sehe ich deine Aussage exakt gleich oder wie es hier heisst „stimme mit 1887 %“ zu.


Anulu Balla Balla
18. März 2017 um 15:33  |  1258670

Reto Cahn sagt:
18. März 2017 um 14:55

Anulu sagt:
„Wenn man 2 bis 3 mal ……………………

Richtig.
Und du hattest es ja auch schon mehrfach angesprochen, bzw. geschrieben.

Ich wollte nicht auf den fahrenden Zug aufspringen.

Aber als Journalist der Weltfirma „FUNKE Mediengruppe“ sollte etwas mehr Sorgfalt an den Tag gelegt werden.


Anulu Balla Balla
18. März 2017 um 15:35  |  1258671

Statt jemanden —- jedem……
Blöde Auto- Korrektur vom Tablet………….
( Achtet auf den Bindestrich )………..


mr-haus
18. März 2017 um 15:42  |  1258672

Selbst Luther sagte…
„Hier stehe ich und kann nicht anders! Gott helfe mir, Amen!“
Und so ergeht es mir täglich mit meiner US Tastatur und Autokorrektur (US).

Sorry about this 🙂


Reto Cahn
18. März 2017 um 15:46  |  1258673

Anulu,
Dein Tablet hat Ahnung von Historie. Daher die nicht ganz unberechtigte Autokorrektur.


Klaus Henning
18. März 2017 um 15:54  |  1258674

Mit der deutsch-schweizerischen Tastureinstellung (sg) müsste sich das ‚ß‘ mit [AltGr]+[S] tippen lassen. (PC Windows)
Alternativ: [Alt]+223 auf dem Zahlenblock.


Klaus Henning
18. März 2017 um 15:56  |  1258675

[F7] hat in den verschiedenen Browsern ganz verschiedene Bedeutung.


Anulu Balla Balla
18. März 2017 um 15:57  |  1258676

Oder in einem Schreib- bzw Mailprogramm…………………………


hekto
18. März 2017 um 16:00  |  1258677

Hattet Ihr alle einen schönen Weihnachtsbaum?


sonni
18. März 2017 um 16:13  |  1258678

@reto,
danke, habe ich doch glatt was dazu gelernt. Und das -man glaubt es kaum- durch lesen in diesem Forum. Das ist doch mal was!


HarryBooth
18. März 2017 um 16:20  |  1258679

Verlieren verboten bei den heutigen Ergebnissen.
Läuft, wie erwartet, beschissen. Aber was ein Glück die Bremer zur Zeit haben –
unfassbar…


Adsche
18. März 2017 um 16:20  |  1258680

Nörgeln, immer nur nörgeln …

Das Produkt von Nervosität auf das Spiel oder geschuldet der Langeweile?


Buffy65
18. März 2017 um 16:23  |  1258681

Das läuft ja alles gegen uns heute…puhhh


tomsoccer
18. März 2017 um 16:24  |  1258682

Die Halbzeitergebnisse sehen im Moment nicht gut aus für unseren HSV. Da muss man heute Abend gewinnen, um dran zu bleiben… 🙁


Kill Bill
18. März 2017 um 16:29  |  1258683

Die Halbzeit-Ergebnisse riechen nicht danach als wenn wir uns wegweisend befreien könnten.
Hoffe zumindest Leipzig kann noch ein paar Kohlen nachlegen und min. 1 Punkt ergattern.


nicki1887
18. März 2017 um 16:35  |  1258685

dead-alive.Ist doch gut! Unfassbar!


Maddes1887
18. März 2017 um 16:38  |  1258686

Läuft ja wieder bescheiden Ergebnistechnisch ! Hoffe Bremen hat bis zum HSV Spiel das Glück komplett aufgebraucht! Darmstadt ist weg und auf Ingolstadt könnten wir satte 10 Punkte herausspielen! Aber vom 16. Platz nach oben zu kommen wird verdammt schwer! Das werden noch harte 10 Spiele!


nicki1887
18. März 2017 um 16:42  |  1258687

Maddea1887. Wir schaffen das! Nur der Hsv!


PicoDelTeide
18. März 2017 um 16:42  |  1258688

Tut mir leid, aber RB macht für mich nicht den Eindruck wirklich alles dafür zu tun, gewinnen zu wollen.
Sieht für mich eher so aus, als spiele man gegen den HSV!
Was Leipzig anbietet ist shice vom feinsten…


HarryBooth
18. März 2017 um 16:43  |  1258689

Leipzig ist klar besser als Bremen mit den deutlicheren Chancen, aber wieso man diese vorne vergibt ist mir ein Rätsel…


nicki1887
18. März 2017 um 16:43  |  1258690

Sorry.Ein s sollte es sein!


HarryBooth
18. März 2017 um 16:47  |  1258691

Die Bremer sind stabil. Da werden wir verlieren. Die haben das Glück zudem gepachtet.


PicoDelTeide
18. März 2017 um 16:48  |  1258692

Danke ihr Leipziger, aber nichts weiter habe ich von dieser NULL BOCK TRUPPE erwartet!
Schöne Tore der Bremer. Leipzig? Die machen nix. Nullkommanix. Kein100%iger Siegeswille erkennbar!


Tante Kaethe
18. März 2017 um 16:57  |  1258693

Unser Torverhältnis macht umgerechnet -2 Punkte aus…..


Juri
18. März 2017 um 16:58  |  1258694

@ HSV – Vossi sagt:
18. März 2017 um 09:19
.
Das Gelaber von Bruchhagen macht mir auch Sorgen. Mit ihm ist es wie früher mit Jansen, der nach einem Sieg immer gleich „’ne Serie starten“ wollte. Da wusste man immer schon gleich, was einen beim nächsten Spiel erwartet…
Jetzt gebe ich noch meinen Senf zur „Causa Wood“ dazu. Es gibt hier keine Causa. Was sollen die Kölner mit Modeste erst sagen? Wood spielt gerade mal seit drei Spielen gut. Hält er sein Niveau, ist er ein guter BuLi-Stürmer, wird er noch besser, wird er ein sehr guter Stürmer sein. Vergleiche mit Lewa und Auba verbieten sich zu diesem Zeitpunkt noch. Wenn er am Saisonende tatsächlich gehen will, dann soll man ihn ziehen lassen. Der HSV kann keine Pseudostars gebrauchen. Schon gar nicht in Liga 2, die leider ob der heutigen Ergebnisse noch immer brandaktuell ist. 10 Mios aber kann man sehr gut gebrauchen, gleich in welcher Liga. Guß an alle, Daumen drücken gegen die SGE.


PicoDelTeide
18. März 2017 um 16:59  |  1258695

Jedes Spiel ist ein Endspiel und ein Sieg in Frankfurt bringt die Angst zurück!
Kann Darmstadt den Wolfsburgern nicht zumindest einen Punkt abringen?
Mir schwant nix gutes für das Spiel heute…
Ich habe gehofft, das bis zum Spiel in Bremen, der HSV den 16. Platz verlassen hat.
Das werden keine Wochen für Herzkranke…


olaf1270
18. März 2017 um 17:01  |  1258696

Moin zusammen,

es ist doch vollkommen egal was die anderen machen.
.
Endlich sind wir in der Situation wieder aus eigener Kraft Platz 15 zu erreichen. Hätte mir das einer vor der Winterpause gesagt, das wir zu diesem Zeitpunkt direkten Anschluß an die Nichtabstiegsplätze haben den hätte ich für verrückt erklärt.
.
Wir sind nun mit mindestens 4-5 anderen Vereinen im Rennen um Platz 15. Das ist weit mehr als zu erwarten war.


HarryBooth
18. März 2017 um 17:05  |  1258697

Das Kranke ist eher, dass wir durch einen Sieg 2 Punkte von Leverkusen entfernt wären…


tomsoccer
18. März 2017 um 17:18  |  1258698

@Olaf1270
Aber so richtig groß wird der Druck auf die anderen Vereine nur, wenn wir heute Abend gewinnen. Dann haben wären wir mit vier Vereinen vor uns punktgleich. Letzten Endes hilft nur fleißiges Punkten, dann wird irgendeine Mannschaft vor uns schon schwächeln… 😉


HarryBooth
18. März 2017 um 17:22  |  1258699

Einzig positiv: Augsburg nur 1:1 zu Hause, sind in Reichweite…


tomsoccer
18. März 2017 um 17:27  |  1258700

@Tante Käthe um 16:57 Uhr
Nö, genau einen Punkt. 😉


HSV-Rotherbaum
18. März 2017 um 17:29  |  1258701

Oh ha, das ist aber schlecht gelaufen fuer den HSV heute. 4 Mannschaften mit 29 Punkten (Mainz kann morgen noch wegziehen). Selbst wenn der HSV gewinnt heute, bleibt er auf Platz 16


Kill Bill
18. März 2017 um 17:33  |  1258702

Der neutrale Fussball-Fan muss sich eine Frankfurter Niederlage wünschen.
Die Tabellenkonstellation vor der Länderspielpause wäre ein Wahnsinn.
.
Bin sehr gespannt welches Drehbuch der Fussballgott für den Rest der Saison vorsieht.
.
Die Relegation als neue Meisterschaft………
Unser Pfund ist die Erfahrung. 😶


nil11
18. März 2017 um 17:40  |  1258703

Die Brasilianer scheinen bei Gisdol wohl keine Rolle mehr zu spielen. 18 Millionen auf der
Bank! Hoffentlich ist der HSV heute nicht der Aufbaugegner für Frankfurt. Bin gespannt.


observer
18. März 2017 um 17:46  |  1258704

Nur nicht nervös werden! Das klingt hier alles so ein bisschen angespannt. Wie es heute auch läuft – der HSV ist doch ausgewiesener Rele – Spezialist! Na also!


Stadionbratwurst
18. März 2017 um 17:52  |  1258705

Moin,
Lodda einfach wieder Weltklasse:

Loddar eben gerade bei Sky auf die Frage, ob das Kindermotorrad von seinem Sohn mit Batterie betrieben wird…..

„Ne, mit Strom…das muss über Nacht aufgeladen werden“

😂


paulinski
18. März 2017 um 17:58  |  1258706

Bis Leverkusen sind doch alle in der Verlosung. Unser Team muss bei SGE gewinnen und warum eigentlich nicht. Ihr tut gerade so, als wenn Frft eine Übermannschaft wäre. Lass sich das Spiel entwickeln. Immerhin hat dieses Team Hertha und MG niedergerungen. Paar Tage zum Regenerieren gehabt und los gehts um 18.30!


common sense
18. März 2017 um 18:06  |  1258707

Sonni – 18.03.2017 – 15:19 h
Eine Stange Calanda ist ein Glas der Bündener Biermarke „Calanda“ aus Chur/CH.
Weitere Details kann Dir ganz sicher unser Graubündener Fan Reto Cahn liefern.


HSK
18. März 2017 um 18:23  |  1258708

Moin,
ja schon wieder zum Siegen verdammt……


common sense
18. März 2017 um 18:33  |  1258710

nicki1887
Deine positive Einstellung zum HSV richtet auch mich immer wieder auf, dafür gebührt Dir mein Dank!


rrose
18. März 2017 um 18:44  |  1258711

nil11 sagt:
18. März 2017 um 17:40
Die Brasilianer scheinen bei Gisdol wohl keine Rolle mehr zu spielen. 18 Millionen auf der
Bank!

das ist auch gut so, denn wenn sich einer verletzt, haben wir sofort gleichwertigen Ersatz auf der Bank – so wie andere Mannschaften auch!


HSV-Rotherbaum
18. März 2017 um 18:50  |  1258712

Nach 20 Minuten: HSV spielt gut mit, hat sogar leichte Feldvorteile, aber noch keine zwingende Chance (1 Schuss ans Aussennetz der Eintracht)


HarryBooth
18. März 2017 um 18:56  |  1258713

Sensationell, wie Adler den Ball holt…


HSV-Rotherbaum
18. März 2017 um 18:56  |  1258714

Gute Chance fuer Frankfurt aber ganz knapp im Abseits. Glueck fuer den HSV


HarryBooth
18. März 2017 um 18:59  |  1258715

Jetzt geben sie das Spiel aus der Hand…


HSV-Rotherbaum
18. März 2017 um 19:00  |  1258716

Noch eine gute Chance fuer Frankfurt durch Hrgota. Ball geht drueber. Puh…


HSV-Rotherbaum
18. März 2017 um 19:01  |  1258717

Halbe Stunde gespielt und weiter 0:0.


HSV-Rotherbaum
18. März 2017 um 19:08  |  1258718

Frankfurt jetzt besser im Spiel. HSV muss aufpassen.


HarryBooth
18. März 2017 um 19:10  |  1258719

Grottenschlecht. Passquote 48%. Na super…


HarryBooth
18. März 2017 um 19:11  |  1258720

Mit Fußball hat das heute nix zu tun


Joker
18. März 2017 um 19:14  |  1258721

Die Leistungen als Schauspieler sind bei einigen Spielern beider Mannschaften ausgeprägter, als die fußballerischen Künste.


Anulu Balla Balla
18. März 2017 um 19:16  |  1258722

Gott sei dank es ist Halbzeit.
Schlimmes gegurke….


HSV-Rotherbaum
18. März 2017 um 19:16  |  1258723

Zur Pause also ein 0:0. Das hilft dem HSV nicht wirklich im Hinblick auf die heutigen Ergebnisse der anderen Spiele. Hoffen wir auf die 2te HZ


HSV-Rotherbaum
18. März 2017 um 19:19  |  1258724

Wenn man mal hochrechnet, und der HSV seine noch 5 ausstehenden Heimspiele gewinnt (Stichwort: Festung), haette er 40 – 41 Punkte. Aber ob das reicht bei der derzeitigen Tabellensituation will ich mal offen lassen.


nil11
18. März 2017 um 19:27  |  1258725

Kampf, Einsatz und Laufleistung stimmen, spielerische Qualitäten darf man von dieser Mannschaft nicht erwarten.


HSV-Rotherbaum
18. März 2017 um 19:33  |  1258726

HSV unveraendert in der 2ten HZ


HarryBooth
18. März 2017 um 19:42  |  1258727

Gott ist das schlecht heute…


HSV-Rotherbaum
18. März 2017 um 19:47  |  1258728

60.Minute Gregoritsch fuer Holtby


HarryBooth
18. März 2017 um 19:48  |  1258729

Klarer Elfer!


HSV-Rotherbaum
18. März 2017 um 19:48  |  1258730

Klarer Elfmeter fuer den HSV. Aber wird – natuerlich – nicht gegeben. Sogar Markus Merck stimmt zu!


LosFeliz
18. März 2017 um 19:50  |  1258731

Schönen guten Morgen aus Los Angeles… erste HZ ein Grottenkick und auf mich macht unsere Truppe heute keinen wachen Eindruck. Irgendwie fehlt der letzte Wille. und diekmeier macht das ihm typische alibi spiel


Seelerhans
18. März 2017 um 19:50  |  1258732

Elfer nur gegen nie für den HSV


LosFeliz
18. März 2017 um 19:51  |  1258733

KLARER ELFER


HSK
18. März 2017 um 19:51  |  1258734

Seelerhans sagt:
18. März 2017 um 19:50
Elfer nur gegen nie für den HSV

———————————-
volle Zustimmung!


Pagode
18. März 2017 um 19:52  |  1258735

Irgendjemand hat mal gesagt, Hunt hätte seinen Zenit längst überschritten. Die Wahrheit ist: Hunt hatte nie einen.


Pagode
18. März 2017 um 19:53  |  1258736

btw: Gilt auch für Holtby.


PicoDelTeide
18. März 2017 um 19:58  |  1258737

Wenn du unten stehst, gibt es halt keinen Elfer.
Müller mach et


HSV-Rotherbaum
18. März 2017 um 19:58  |  1258738

70.Minute: Hunt geht, Mueller kommt


HSV-Rotherbaum
18. März 2017 um 19:59  |  1258739

Grosse Chance fuer Frankfurt. Aber grossartig gehalten von Adler


PicoDelTeide
18. März 2017 um 20:00  |  1258740

Wenn ich den Scheiß da sehe, weiß ich nicht was mir Mut machen soll.
Nicki, da hilft auch kein „Wir schaffen das“ mehr…


HarryBooth
18. März 2017 um 20:01  |  1258741

Bei jedem hohen Ball, Annahme, fällt ein Frankfurter – Pfiff
Diekmeier wird gehalten – kein Pfiff


PicoDelTeide
18. März 2017 um 20:05  |  1258742

Haste shice am Fuss, haste shice am Fuss…
Ein Törchen für den HSV nur.


Blogfan
18. März 2017 um 20:06  |  1258743

…das ist mal wieder Grottenfußball…ein Glücksfall nur Adler…bis jetzt


PicoDelTeide
18. März 2017 um 20:07  |  1258744

Jede andere Mannschaft hätte den Elfer bekommen. Sogar die Frankfurter, aber der HSV? Nein, der nicht…f…


PicoDelTeide
18. März 2017 um 20:08  |  1258745

Blogfan, Du sagst es… Grotte hoch10!


rrose
18. März 2017 um 20:09  |  1258746

das ist nicht CL und hier spielt auch nicht Barca… das ist leider ganz normaler BL-Fussball. Nicht schön anzusehen aber fast 80% der Spiele sehen jede Woche so aus.


HSK
18. März 2017 um 20:09  |  1258747

Sagenhaft gut der Russ, dafür das er so krank war…..


HSV-Rotherbaum
18. März 2017 um 20:11  |  1258748

Guter Fristoss von Gregoritsch, aber drueber. Und nun kommt Meier fuer die Frankfurter.


Seelerhans
18. März 2017 um 20:11  |  1258749

mach et


Seelerhans
18. März 2017 um 20:13  |  1258750

Lasso muss rein


Anulu Balla Balla
18. März 2017 um 20:13  |  1258751

Jung und Papa stehen solide . Ansonsten Fehlpass Festival auf beiden Seiten


PicoDelTeide
18. März 2017 um 20:13  |  1258752

Was soll’s, Relegation können wir wenigstens.
Wenn sonst nichts geht. Und dazu die Einnahmen.
Läuft super, volle Pulle auf die Rele…


Blogfan
18. März 2017 um 20:14  |  1258753

…genau der hat gerade auch noch gefehlt…in Sachen Auflaufprämie


maddin näh
18. März 2017 um 20:17  |  1258754

Ich probiere es mal mit Schnaps vlt hilft das ?


HSV-Rotherbaum
18. März 2017 um 20:18  |  1258755

Ich lach mich tot: Der Mann fuer die letzte Minute (!) kommt: Lasogga.


HSV-Rotherbaum
18. März 2017 um 20:19  |  1258756

Endergebnis: Nur 0:0. HSV verliert gegen die „29iger“ Bande mit nun 27 Punkten etwas den Anschluss. Muss im naechsten Heimspiel gegen Koeln nachlegen.


HarryBooth
18. März 2017 um 20:20  |  1258757

Tja, scheiß Spiel. Zu wenig Punkte. Zum Kotzen.


Hans Mohr
18. März 2017 um 20:21  |  1258758

Moin, Moin,
.
Punkt ist OK, freue mich.
.
Und Tschüsssss


maddin näh
18. März 2017 um 20:22  |  1258759

Nö hat nicht geholfen.


PicoDelTeide
18. März 2017 um 20:23  |  1258760

Es tut mir einfach Leid für alle die live vor Ort waren. Kann man die Mannschaften nicht auf Schmerzensgeld verklagen?
Naja, Arschbacken zusammen kneifen und durch da.
Ab wann gibt’s die Karten für die Relespiele?
Nehme welche für Heim und auswärts…😡😡😡😡


PicoDelTeide
18. März 2017 um 20:24  |  1258761

Maddin, vielleicht war die Menge falsch?


JU aus Qu
18. März 2017 um 20:25  |  1258762

so, ein Grottenkick hat endlich sein Ende gefunden, bei dem keiner einen Sieg verdient hatte.
Man hat jetzt 2 Punkte plus ein Katastrophen Torverhältnis = 3 Punkte Rückstand, was aufholbar ist.
Wenn für mich etwas positiv war, dann Gideon Jung.
Auswärts ein Punkt ist o.K. , Mund abwischen und weiter machen.


maddin näh
18. März 2017 um 20:25  |  1258763

So 27 Punkte könnte für Platz 16 reichen.


Frosty
18. März 2017 um 20:29  |  1258764

starkes spiel von Adler.
Schade um den 11er, aber angesichts der Chancen von FRA ist der Punkt ok.
Auch wenn das Spiel ansonsten grottig war.


paulinski
18. März 2017 um 20:31  |  1258765

Solche Tage gibts, was solls. In der Hinrunde hätten sie noch einen gefangen. Elfer, so what. Ob den auch einer dann verwandelt hätte. Gegen Köln müssen die 3 Punkte her und der Trend nach oben geht weiter.


devildino
18. März 2017 um 20:32  |  1258766

Da wir gegen die unmittelbaren Konkurrenten noch spielen, sind Hochrechnungen sowieso Kokolores. Das Torverhältnis gegenüber WOB ist egal, wenn wir das Heimspiel gewinnen.


JU aus Qu
18. März 2017 um 20:41  |  1258769

man darf gespannt sein, welcher Spieler nach diesem Spiel mit einer Ablösesumme die Woche durch den Blog/Medien getrieben wird.


JU aus Qu
18. März 2017 um 20:44  |  1258771

@Devil,

wenn mien Großmudder Räder har, wär sie n Omnibus

Anzeige