Vom
Hamburger Abendblatt
Anzeige
Rene Adler war im Abschlusstraining nur in der B-Elf - dennoch rechnen die meisten mit seinem Einsatz gegen Frankfurt

Rene Adler war im Abschlusstraining nur in der B-Elf – dennoch rechnen die meisten mit seinem Einsatz gegen Frankfurt

Es ist einfach anders, dieses Gefühl vor diesem Heimspiel. Selbst nach dem beeindruckenden Auftritt der Frankfurter am vergangenen Wochenende. Denn: Dieser HSV hat gezeigt, dass er Fußballspielen kann. Kontrolliert und sortiert, einfach strukturiert wie lange nicht. Weg ist das Gefühl, dass schon alles passen muss, um zu punkten. Weg auch das Gefühl, dass der HSV mit einem Gegentreffer quasi schon verloren hat. Das hat das Spiel in Gladbach gezeigt. Denn, die Verunsicherung der sieglosen Gladbacher mit einberechnet, der HSV hat wieder „einen Matchplan“ wie die neuartigen „Konzepttrainer“ (furchtbare Begrifflichkeiten…) immer wieder formulieren. Oder auf Hamburgisch: Bruno Labbadia hat die Mannschaft gepackt. Er hat sie spielerisch einen Schritt vorwärts machen lassen. Zwar noch nicht viel mehr als diesen einen Schritt – aber eben genug, um endlich auch mal wieder berechtigt selbstbewusst in ein Heimspiel zu gehen.

Die echte Hoffnung ersetzt den Zweckoptimismus der letzten Jahre. Auch gegen ein so starkes Team wie Eintracht Frankfurt morgen um 15.30 Uhr im Volksparkstadion mit der Heimpremiere Aaron Hunts, der auch heute schmerzfrei trainieren konnte und spielen wird. Ebenso wie Rene Adler, der morgen wohl wieder in die Startelf rücken wird. Oder? Heute zumindest ließ ihn Labbadia erst einmal im B-Team das Abschlussspiel absolvieren. Allerdings würde es nicht zu Labbadia passen, wenn er seiner eigentlichen Nummer eins nicht schnell wieder das Vertrauen schenkt. Im Gegenteil, genau in dieser Art liegt Labbadias große Stärke. Er wechselt wenig, bewahrt die Ruhe. Labbadia schenkt seinen Spielern das Vertrauen, was sie benötigen, um ihr Potenzial auch tatsächlich abzurufen. Lewis Holtby, der auch gegen Frankfurt im Mittelfeld beginnen wird, kann ein Lied davon singen. Ebenso wie an Ostrzolek (bei dem die Reaktion hoffentlich morgen erfolgt) hielt Labbadia zuletzt trotz magerer Leistungen an dem Linksfuß fest und sprach viel mit ihm. Und Holtby deutete gegen Gladbach zumindest an, dass er das Vertrauen zurückzahlen kann. „Ein Anfang war das vielleicht“, so Holtby nach dem Gladbach-Spiel vorsichtig.

Mehr machen, weniger reden – das hatten wir hier immer weder gefordert. Und die Mannschaft setzt das um. Endlich. Diekmeier trifft den Kern der Verbesserung, wie ich meine – und auch schon einige Male geschrieben/gesagt habe. „Uns ist klar, dass wir uns nicht auf dem ausruhen dürfen, was wir eventuell können müssten“, so Diekmeier, „wir müssen es zuerst zeigen, um die Berechtigung zu bekommen, darüber sprechen zu dürfen. Das wissen wir, und das war lange anders.“

Stimmt. Bis der Arbeiter Bruno kam und die Mannschaft packte. Ob der Trainer entscheidenden Anteil am neuen Teamgeist hat? Klar. Ex-HSV-Coach und morgiger Gegner Armin Veh hat das erkannt: „Das ist sicherlich ein Verdienst von ihm. Man sieht, dass eine Handschrift dahinter steckt.“ Auch Diekmeier lobt die neue Mentalität via hsv.de: „Ja. Wir helfen uns, als Mannschaft, aber auch alle drum herum. Guck dir mal an, was bei unseren Spielen auf der Bank abgeht. Da stehen alle, wenn es zur Sache geht, da sitzt keiner, da arbeiten alle mit. Egal ob Spieler, Trainer oder Physios. Das habe ich noch bei keinem anderen Verein in der Liga gesehen. Teilweise musste ich da schon Leute wieder vom Platz runter und zurück Richtung Bank schicken. (lacht) Wir sind wirklich ein riesengroßes Team geworden.“

Okay, okay – das klingt alles schon etwas zu fröhlich – und zu früh. Aber angesichts der grauen Jahre zuletzt darf es gesagt werden, wenn es denn bestätigt wird. Und die Mannschaft ist auf dem Weg dahin. Die Trainingseinheiten sind intensiv geführt. Der Konkurrenzkampf greift nicht nur im Angriff, wo sich Pierre Michel Lasogga zunächst gedulden musste, um dann gegen Stuttgart und Gladbach zum Matchwinner zu avancieren. Und der Angreifer, der bei mir oft in der Kritik stand, trainiert auch entsprechend. Er hat sich nicht hängenlassen, weder als Reservist noch jetzt. Und auch im Mittelfeld drängt jemand in die Startelf, den man vor der Saison dort auch erwartet hatte: Marcelo Diaz. Der Chilene ist im Training seit Wochen stark. In fast jedem Abschlussspiel ist der feine Rechtsfuß der prägende Mann – im B-Team…

Marcelo Diaz läst nichts unversucht und drängt in die Startelf

Marcelo Diaz lässt nichts unversucht und drängt in die Startelf

Zuletzt wurde hier sehr intensiv diskutiert, ob der Relegations-Held in die erste Elf gehört oder nicht. Berechtigt, wie ich fand. Denn Holtby fand auf der zentralen Position hinter den Spitzen nicht statt. Er funktionierte als Abläufer aber nicht als Ideengeber. Und genau darin steckt eine der Qualitäten in Diaz’ Spiel. Und ich muss zugeben, dass ich nach der starken Vorbereitung massiv von Holtbys ersten Saisonspielen enttäuscht war. Ich dachte wirklich, dass er sein langes Tief aus der Vorsaison überwunden hätte und zur zentralen Figur im Mittelfeld werden könnte. Und das gebe ich ehrlich zu: Ich hätte ihn wahrscheinlich auch früher rausgenommen und Diaz gebracht. „Ich hätte“ es wohlgemerkt, denn aktuell würde ich das nicht mehr machen. Nicht, nachdem Holtby in Gladbach stark spielte. Endlich war er mal nicht nur durchgehend unterwegs, sondern auch anspielbar. Er war gut. Und ich hoffe, er bestätigt diese Leistung auch gegen die Hessen.

Denn die werden sich hier morgen nicht verstecken. Im Gegenteil: Veh setzt auf seine neue, sehr starke Offensive um den Toptorjäger Alex Meier, der wieder hinter Seferovic und Catsaignos wirbeln soll. Eine Aufgabe für Gojko Kacar, der aus der Innenverteidigung ins defensive, zentrale Mittelfeld vorgezogen wird, da Emir Spahic wieder gesund ist und neben Johan Djourou in der Innenverteidigung starten dürfte.

Und so stellt sich aus meiner Sicht und nach dem heutigen Abschlusstraining folgende Startelf auf, Adler, Diekmeier, Djourou, Spahic, Ostrzolek, Kacar, Holtby, Müller, Hunt, Ilicevic. Lasogga. Dazu gesellen sich auf der Bank: Drobny, Cleber, Sakai, Diaz, Gregoritsch, Olic und Schipplock. Ergo: Labbadia zieht sein Ding weiter durch und Rudnevs sowie Stieber sind wieder nicht im Kader – Altintas eh nicht. Und das, obwohl Stieber allemal auffälliger trainiert als beispielsweise Olic, Gregoritsch und in den letzten drei Tagen auch Schipplock. „Ich mache weiter. So oder so“, lässt sich Stieber nicht entmutigen. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass er trotz aller Sturheit seines Trainers Labbadia seine Chance bekommen wird. Denn wenn Labbadia eines bewiesen hat, dann, dass er die Motivation seiner Spieler hoch hält. Bei Lasogga hat’s funktioniert, bei Stieber und Diaz funktinierts – und das ist gut so. „Die Mannschaft, die immer wieder von außen Spiele entscheidend verändern kann wird am Ende Erfolg haben“, hatte Labbadia vor der Transferperiode gesagt. Und personell wurde dieser Auftrag offenbar umgesetzt, um dem zuletzt oft gescholtenen Direktor Profifußball, Peter Knäbel, auch mal ein Kompliment zu machen. Völlig unabhängig davon, dass die lange angekündigte Philosophie völlig außer Sicht geraten ist…

In diesem Sinne, schauen wir positiv nach vorn. „Selbstbewusst angespannt und voller Tatendrang“ – so antwortete Diekmeier mir auf die Frage nach der Stimmung in der Mannschaft. Und das klingt gut. Bis morgen!

Scholle

P.S.: Weil es hier einfach nicht ausreichend umfangreich besprochen werden kann und soll, hatte ich mich aus dem Streit um das Logo auf den Bundesligashirts und der Flüchtlingsdiskussionen zuletzt herausgehalten. Heute wurde ich gleich mehrfach darum gebeten, mich zu positionieren. Und das mache ich gern, aber kurz und damit einmalig deutlich: Denn ich bin sehr dafür, dass Menschen geholfen wird, die aus existenziellen Nöten fliehen. Ich helfe sehr gern. Und ich bin sehr dafür, dass sich wie alle anderen Bundesbürgerinnen und –Bürger auch eine Institution wie die Bundesliga an der Hilfswelle beteiligt – egal ob auf Initiative der BILD hin oder durch irgendwen sonst. Noch mehr bin ich aber dafür, dass jeder einzelne so helfen kann, wie er es für richtig hält. An dieser Stelle moralischen Druck aufzubauen, weil man nicht an einer bestimmten Aktion teilnimmt, ist falsch. Umso deutlicher, wenn dies über die Öffentlichkeit passiert. Dann überschreitet man sogar Grenzen, wie es Kai Diekmann getan hat. Mehr noch: In dem Fall verkommt eine gut gemeinte Geschichte schnell zur reinen PR-Aktion mit positiven Nebenwirkungen. Schade eigentlich. Vor allem hätten alle Beteiligten die in Auseinandersetzungen verschwendete Energie deutlich sinnvoller einsetzen können. Aber durch diese Posse ist den Streitparteien nicht geholfen – und den Flüchtlingen noch weniger…


174
Kommentare

BernadoRomeo MS
18. September 2015 um 19:50  |  1147695

1.


claus1955
18. September 2015 um 19:50  |  1147696

Dann schreibe ich das zitat hier noch einmal rein, damit das nicht untergeht… 🙂
 
Es ist besser zu schweigen und alle glauben zu lassen, man sei ein Trottel,
 
als den Mund aufzumachen und alle Zweifel zu beseitigen. (unbekannter Autor)


BernadoRomeo MS
18. September 2015 um 19:51  |  1147697

3 Punkte


Killroy
18. September 2015 um 19:51  |  1147698

Nabend zusammen :mrgreen:


BernadoRomeo MS
18. September 2015 um 19:52  |  1147699

Alles Gute für Benny Lauth. 🙂


Rehbusch
18. September 2015 um 20:04  |  1147701

Durchdekliniert und eiskalt auf’s Trapez gebracht. Schollissimo!
.
So hoffet denn all auf viele im Frankfurter Tornetz zappelnde Kirschen. Dann klappt’s auch mit dem einstelligen Tabellenplatz.


JU aus Qu
18. September 2015 um 20:04  |  1147702

nabend all, ich finde den besten Kommentar für mich zu dieser Flüchtlingsgeschichte, hat gestern Abend Pietkunz dazu in den Blog gesetzt.
Zur Mannschaft……….ein Stieber hat auffälliger trainiert als ein Olic.
Auch wenn ich Olic mag, Stieber eigentlich auch, weiß ich nicht wirklich ob diese Entscheidung von Bruno so korrekt ist.
Wie ich bereits geschrieben hatte, wenn eine Mannschaft erfolgreich war, sollten die Verletzten genau so warten müssen bis sie wieder eine Chance bekommen, ansonsten müsste auch ein Diaz von Anfang an spielen.


MuFi
18. September 2015 um 20:07  |  1147703

Geht das nur mir so, oder kommen auch andere User nur noch über die Kommentar-Funktion zu dem Artikel. Wenn ich auf „den ganzen Beitrag lesen“ klicke, wird nur das Anzeigebild vergrößert angezeigt.


Skorpi1911
18. September 2015 um 20:14  |  1147704

Immer wenn man vor einem Heimspiel positiv gestimmt und was erwartet hat….
Schade dass Jung jetzt immer gleich auf der Tribüne landet.
Mal sehen wie Cleber, olic und Diaz die Lage im Winter sehen, wenn sie weiter die Bank wärmen.


Schienbein
18. September 2015 um 20:17  |  1147705

Gibts schon was Neues bezüglich Congarton oder Concon, oder wie war doch gleich der Name? :mrgreen:


pwehsv
18. September 2015 um 20:23  |  1147706

@Diekmann: jeder Presse seinen Ertel….ohne Worte
.
@U23: Wirkt auf mich ein wenig wie Tuchel light. Konzepte, die anscheinend keinen Plan B beinhalten. Am Ende kommt dann jmd. mit Zinne, der hat(te) ja eh noch Vertrag. Grauenvoll.
.
@Frankfurt: Schade, daß es Wechsel geben muß. Gegen einen Gegner mit deutlich breiterer Brust in einem Heimspiel wäre es durchaus interessant, ob die Gladbach-Truppe sich ebenfalls durchsetzt. Dann könnte man u.U. daran glauben, daß sich ein Team findet.
So bleibt die Hoffnung, daß Bruno ein gutes Händchen hat. Könnte ein Spiel von hohem Unterhaltungswert (3:3 oder so) werden.


HSV63
18. September 2015 um 20:29  |  1147707

MuFi sagt:
18. September 2015 um 20:07

Geht wohl nur dir so.


Schorsch
18. September 2015 um 20:57  |  1147708

Ich weiß nicht, ob es hier schon jemand geschrieben hat, wahrscheinlich schon, aber egal: ich finde das so ärgerlich, dass der HSV nicht mal die Gelegenheit genutzt hat, etwas für sein Image zu tun, indem er nicht an dieser verlogenen Promo-Aktion des Drecksblattes teilnimmt. Das ist wirklich schade. Und natürlich positionieren sich die Blogger hier nicht, dafür sind die alten Springer-Seilschaften noch zu intakt.


Nordhamburg1887
18. September 2015 um 20:58  |  1147709

Die Aussagen von Diekmeier würde ich dann so auffassen, dass er und andere Spieler in den letzten zwei Saisons nicht immer alles gegeben haben, da keine Konkurrenz da war. Na denn und jetzt bewegen sich einige mehr. Auch eine Berufsauffassung.

Sollten wir gegen Frankfurt nicht punkten, bin ich schon auf die Ausreden gespannt. Hoffe natürlich auf einen Sieg, damit es weiter aufwärts geht.

Zu der Aktion B(lö)ild habe ich kein Verständnis. Schön, dass einige Vereine sich der Aktion nicht anschliessen und es halt anders darstellen werden. Freut mich.

Viel Glück HSV nur der HSV.


RolloHL
18. September 2015 um 20:58  |  1147710

Das mit Kacar auf der 6 hat ja letzte Saison in Frankfurt schon so Klasse geklappt.
Na gut, lassen wir uns Morgen überraschen.


Zeckedoc
18. September 2015 um 21:02  |  1147711

Keine Angst vor Frankfurt die Kochen doch auch nur mit Wasser und wir werden Sie morgen abkochen tippe auf ein klares 4:2 für uns 🙂
Nur der HSV


michailow
18. September 2015 um 21:18  |  1147712

Moin, alles klar für morgen , 14. 00 Uhr – bi de udels!


Benno Hafas
18. September 2015 um 21:41  |  1147713

Moin,
erst Engel, dann Udl, freu mich. 😊


flashbax
18. September 2015 um 21:43  |  1147714

Hatte bis zum Lesen des Blogs eigentlich ein ganz gutes gefühl, aber nach diesen Aussagen, speziell von Dieki Diekmeier können wir den Frankfurtern die drei Punkte eigentlich heute noch schnell nach Hessen schicken.
Sollte es anders kommen und die Manschaft mich Lügen strafen, wäre ich das erste mal seit jahren beruhigt was den (Nicht-)Abstieg betrifft.
Es ist (mal wieder) ein Charaktertest, der uns zeigen wird, ob das Team wirklich schon so weit ist, wie von vielen, einschliesslich Blogautoren, vorausgesagt wird.
Ich bin da noch ein wenig skeptischer, da man nicht ausser acht lassen darf, dass BMG uns dermassen in die Karten spielte, und das Spiel gar nicht mehr abgeben „konnte“.
Es ist aber richtig, dass auch ich das erste mal seit langem das Gefühl hatte als könne die letzten 20 Min. nichts mehr „anbrennen“. Hatte ich schon seit Ewigkeiten nicht mehr.
Auch muss man zugeben, dass das gesamte Team kompakter auftritt und die Offensive endlich mal wieder ihren Namen auch verdient.
Wie gesagt, morgen wird ein sehr wichtiges Spiel, das uns die „grobe“ Richtung aufzeigen wird.
#
#
PS. Die Mainzer haben sich mit diesem MUTU aber wieder mal einen echt guten Kicker ins Team geholt. Würde mich wundern, wenn der da „alt“ wird. 😉


Tante Kaethe
18. September 2015 um 21:48  |  1147715

Moin, zum Thema Flüchtlingshilfe.
.
Ich war heute am Stadion und hatte meinen Kofferraum voll mit Wintersachen Jacken, Kinderjacken, Hosen usw. – und wurde mit der Hälfte der Sachen zurückgeschickt, da keine Jeans, Schlafanzüge für Kinder usw. angenommen wurden Der Kühne Auflieger
– 40 Tonner – war jedenfalls noch nicht ganz voll.
Die Begründung war dann auch eher dürftig, aber ok. ist halt so.
.
Morgen wird ein hartes und richtungsweisendes Spiel mit hoffentlich 3 Punkten am Ende für uns. NUR DER HSV!


flashbax
18. September 2015 um 21:49  |  1147716

Ju,
Du weistt doch selber, dass es bei Stieber oder Olic nur um „Vereinspolitik“ geht.
Didi würde damit ja zugeben müssen, dass Olic ne Nullnummer war.
Solange er zumindest im Kader auftaucht, kann man das alles noch „unter der Decke“ halten. (Bis olic anfängt zu stänkern).
Ich denke man wird sich so bis zur Winterpause durchwuschteln und dann wird Olic uns wohl (hoffentlich) schnellstens verlassen. Man muss versuchen aus diesem „Mißverständnis“ mit so wenig Minus wie möglich herauszugehen.
#
#
Bäm, geiles Tor von Malli.
Mainz 2, Hoppelheim 1


flashbax
18. September 2015 um 21:50  |  1147717

MuFi sagt:
18. September 2015 um 20:07

Geht das nur mir so, oder kommen auch andere User nur noch über die Kommentar-Funktion zu dem Artikel. Wenn ich auf “den ganzen Beitrag lesen” klicke, wird nur das Anzeigebild vergrößert angezeigt.
#
ich hab auch keine Probleme damit.


Charly52
18. September 2015 um 21:50  |  1147718

Ick frei mi ook ob morgen bi de udels.


18. September 2015 um 21:51  |  1147719

Frosty sagt:
18. September 2015 um 11:02

Mein Senf zum Leitbildthema…
ich denke, hier muss man darauf achten, über welche Sphäre man redet.
……
Ja, danke, dass du das noch mal so aufgedröselt hast 😉
.
.
Dann an dieser Stelle auch noch mein Dank an
@Dylan
für seine Ausführungen zum Fan-Sein und Werden. Gibt an anderer Stelle hoffentlich bald ide Möglichkeit, das ausführlicher zu besprechen.
.
—————
und nun wie versprochen:
@randnotiz 10:08 und 17:

#Identifikation
Sicherlich hat jeder so seine eigene Auffassung und identifiziert sich mit dem einen oder anderen Spieler, Trainer oder Verantwortlichem.
.
Für mich sind da Sympathieträger (natürlich meine persönlichen) Zinnbauer und A. Arslan. Auch ein Gojko Kacar gehört für mich wegen seiner Art dazu (das ist dann auch unabhängig von der jeweils erbrachten Leistung) Für andere war das vielleicht HW4 und für wieder andere mag das ein Dennis Diekmeier sein, wegen seiner Tattoos oder seiner Einwürfe.
.
#Fan
Okay, du erklärst dein Fansein als eine Art „Hörigkeit“, als etwas Irrationales. Das wird es wohl sein.

Ich bin als Kind zum HSV gekommen, als 7jähriger, gegen 1860 München mit „Bin i Radi bin i König“, mit Vaddern natürlich. Anfang der 70er mit Schülerkarte bei fast jedem Heimspiel mit Kumpels oder Nachbarn in der Westkurve gestanden, geklatscht, gepfiffen, gebuht. Hatte allerdings auch damals schon keinen HSV Devotionalien. Es war halt klar. Bundesliga, HSV, Stadion umme Ecke von Eidelstedt aus.

Hab mir zu der Zeit natürlich null Gedanken darüber gemacht, wer die Geschicke des Vereins leitet, war egal. Wichtig war auffm Platz und das war Anfang der 70er nicht viel besser als momentan. Nur – da flogen Sitzkissen und es waren 12.000 Leute im Stadion und gepfiffen wurde auch, wenn sich die Herren nicht den „Arsch aufrissen“ und wenigstens alles versuchten.

Wenn es dann wieder einmal nicht gegen die verhassten Bayern gereicht hatte zu einem Sieg oder unentschieden, dann, ja dann war ich traurig und sauer, das hat mir die halbe Woche verhagelt.

#Zuneigung
so wie du sie beschreibst, habe ich wohl nie empfunden. Der HSV hat mich seither immer interessiert, mal mehr und mal weniger.

Zwischendrin war dann in den 80ern mal eine kurze Pauli Zeit. Pauli war hip, die Stimmung geil und der Dom und der Kiez direkt umme Ecke. Hat Spass gemacht. Aber eine echte Bindung und Liebe… nee. Ich verfolge was bei Pauli passiert aus der Entfernung und wünsche dem Verein alles gute und viel Erfolg.

Genau wie dem HSV, dem ich nun allerdings als Sympathisant näher stehe. Oder bin ich doch ein Fan, nur einer anderen „Güteklasse“ als du.

Alleine die Tatsache eine solche Diskussion führen zu müssen, empfinde ich schon als befremdlich. Sicher werden nicht alle 50.000 die auch morgen wieder in den Volkspark gehen, Fans deiner Ordnung sein, es werden wohl auch sehr viele (wenn nicht die meisten) dort hingehen, weil es Bundesligafußball gibt und sie ein gutes Spiel und einen Sieg ihres Heimatvereins sehen wollen. Unter Ihnen dann auch Leute wie ich oder der Wortspieler, für die es selbstverständlich ist sich mit dem HSV zu befassen ohne Hardcore-Fan oder überhaupt Fan zu sein. Du magst das nicht verstehen, ich tu mich schwer dich und dein Verhalten zu verstehen.

Ob ich nun weniger als du mit dem HSV zu tun habe oder nicht? Ich glaube nicht, in der letzten Zeit ist es vielleicht sogar eher umgekehrt. Ich habe nur auf eine andere Art und Weise mit dem HSV zu tun.

Und an dieser Stelle noch einmal: Kritik an Mißständen, die wahrgenommen (oder auch vermutet werden) muss erlaubt sein, wenn sie entsprechend ordentlich formuliert wird.

Nun, wie Du siehst, ist mir meine Freizeit nicht zu schade, mich mit dem HSV (und mit dir) auseinanderzusetzen. Es ist gerade die Auseinandersetzung um den HSV die ich schätze und die Tatsache, dass das mit so unterschiedlichen Leuten möglich ist, wenn man sich nicht in eine Ecke oder Schublade begibt oder pressen lässt.

Da hat ein Kerberos meine Mailadresse, ein Benno bietet mir seine Bilder zur Nutzung an, ein Dieter schnackt mit mir aam Spielfeldrand in Norderstedt, ein Ju hält mir einen Platz bei der MV frei, ein Google Rudi will mich vom Unsinn einer U23 überzeugen (und kommt nicht dazu, weil er bei den Treffen immer „Kneift“) ein Wortspieler lädt mich zum Training nach Quickborn ein, ein „Chaot“ wie Dylan bereichert mich mit seinen Beiträgen und ein randnotiz ist in der letzten Zeit auch wieder bereit, sich hier argumentativ auseinanderzusetzen.
.
.
uns aber andauernd erzählen wollen warum der HSV eigentlich nicht liebenswert ist
.
So’n büschen muss ich dann aber doch noch 😉 Wer ist uns? Ist der Blog hier für die ‚Hörigen‘ reserviert? Musst du die verteidigen? Können die das nicht selbst?
.
#Politik
lass ich jetzt mal (fast) weg: #BILDnotwelcome muss aber sein!
.
#MrsCgn
Ich habe das nicht auf dem Schirm, ob sie im Arena Blog regelmäßig kommentiert hat. Das wäre für mich (s.o.) auch kein Ausschlußkriterium, ich halte nichts von Sippenhaft.

Ansonsten glaube ich dir nicht, dass es dir egal ist, ob du – von wem auch immer verunglimpft wirst. So übermenschlich bist selbst du nicht, randy.
.
Vielleicht ergibt sich ja mal anläßlich eines Spiels oder Matz Ab Treffens die Möglickeit, diese Dinge von Angesicht zu Angesicht zu besprechen. Dann sieht vieles häufig gleich ganz anders aus, wenn man denn will und dafür offen ist, trotz Meinungsverschiedenheiten und unterschiedlicher Standpunkte.
.
In diesem Sinne ein schönes und möglichst erfolgreiches Spiel morgen. Möge der Bessere gewinnen!


Tante Kaethe
18. September 2015 um 21:53  |  1147720

@flash Dieki? Geiler Name! Gefällt mir.
Solange Dieki nicht HW4 ² wird, aoder Laber Chello oder Dumschwätzer Rafa,kann er
labern, soviel er wird. Mir würde es schon reichen, wenn er mir nächstes Mal freundlich zuwinkt, wenn ich über die Wendlohstr. gehen möchte und er mit einem seiner Nobelschlitten ankommt, aber immer korrekt 50 km/h!


Charly52
18. September 2015 um 21:54  |  1147721

…op morgen bi de udels natürlich


flashbax
18. September 2015 um 21:57  |  1147722

und nochmal Malli. 3:1
wenn das so weiter geht, wollen die hoffenheimern bestimmt den B. Peters wieder haben. 😉


flashbax
18. September 2015 um 21:59  |  1147723

Tante Kaethe sagt:
18. September 2015 um 21:53

@flash Dieki? Geiler Name! Gefällt mir.
Solange Dieki nicht HW4 ² wird, aoder Laber Chello oder Dumschwätzer Rafa,kann er
labern, soviel er wird. Mir würde es schon reichen, wenn er mir nächstes Mal freundlich zuwinkt, wenn ich über die Wendlohstr. gehen möchte und er mit einem seiner Nobelschlitten ankommt, aber immer korrekt 50 km/h!
#
es ging auch überhaupt nicht „gegen“ Dieki, sondern eher um die ZU positive Grundstimmung, die eigentlich immer reinstes Gift für die Truppe war.
Hoffen wir, dass da mittlerweile ein anderer Wind weht.


Tante Kaethe
18. September 2015 um 21:59  |  1147724

Ich sehe Flash auf dem Matzabtreffen schon im Dieki Trikot…..


Tante Kaethe
18. September 2015 um 22:02  |  1147725

Bei mir ging es auch nicht gegen Dieki. Ist ja mein fast Nachbar…


flashbax
18. September 2015 um 22:09  |  1147726

ich glaub ich hab so „umme “ 20 trikots, aber nicht eins mit Beflockung. Mir gehts um den Verein und weniger um die Spieler. Ein halbes Jaht später kann der schon gar nicht mehr da sein.
Ach nein halt, eins ist doch dabei …….. Barcelona mit MESSI. 🙂


Tante Kaethe
18. September 2015 um 22:11  |  1147727

@Flash, auch da hab ich einen guten Flock – Tipp für Dich:

UWE SEELER….


Rainer_Toifl
18. September 2015 um 22:15  |  1147728

Netter Blog,
danke für die Mühe, Scholle.
#BILDnotwelcome
HSV gerne stark für Flüchtlinge, aber ohne dem Hetzblatt BILD


Benno Hafas
18. September 2015 um 22:16  |  1147729

Tante Kaethe,
ich bin auch mit einem Kofferraum voll Klamotten zum Parkplatz Weiß gekommen, brauchte nur 4 Paar Wintersocken mit zurücknehmen. Lars49 und Baback Milani haben auch etliche Tüten mit Kleidung nicht abgeben können, da nur bestimmte Winterbekleidung gesammelt wurde. Das war auf der HSV Homepage bekannt gemacht.


Ludwig
18. September 2015 um 22:16  |  1147730

Mein Tip: HSV gewinnt 2:1 trotzdem Frankfurt spielerisch besser ist.


Dylan1941
18. September 2015 um 22:21  |  1147731

Tante Kaethe sagt:
18. September 2015 um 21:48
Moin, zum Thema Flüchtlingshilfe.
.
Ich war heute am Stadion und hatte meinen Kofferraum voll mit Wintersachen Jacken, Kinderjacken, Hosen usw. – und wurde mit der Hälfte der Sachen zurückgeschickt, da keine Jeans, Schlafanzüge für Kinder usw. angenommen wurden Der Kühne Auflieger
– 40 Tonner – war jedenfalls noch nicht ganz voll.
Die Begründung war dann auch eher dürftig, aber ok. ist halt so.
________
Wenn du mit dienen Kik, Jingler und wrangler dort hin kommst, kannst abtanzen mein Freund.
Von True Religion bis maximal Levis hätte man dich rangelassen.


Dylan1941
18. September 2015 um 22:23  |  1147732

flashbax sagt:
18. September 2015 um 22:09
ich glaub ich hab so “umme ” 20 trikots, aber nicht eins mit Beflockung. Mir gehts um den Verein und weniger um die Spieler. Ein halbes Jaht später kann der schon gar nicht mehr da sein.
Ach nein halt, eins ist doch dabei …….. Barcelona mit MESSI. 🙂
__________
ich habe gar kein Trikot! Wann soll ich als erwachsener Mensch denn ein Trikot tragen im Alltag?


Dylan1941
18. September 2015 um 22:24  |  1147733

mainz jetzt dritter, die grosse Frage ist, waren die Trainer bisher so gut oder kann jeder Idiot mit denen in der Liga bleiben und sogar gute Ergebnisse in Anbetracht der relativ wenigen Kosten bringen?


flashbax
18. September 2015 um 22:25  |  1147734

Tante Kaethe sagt:
18. September 2015 um 22:11

@Flash, auch da hab ich einen guten Flock – Tipp für Dich:

UWE SEELER….
#
wer ist das?
muss vor meiner zeit gewesen sein. :mrgreen:
#

nein im ernst, für Uwe hätte ich wohl damals ne Ausnahme gemacht.
Spätestens nach seiner NICHT-Wechsel Aktion.


flashbax
18. September 2015 um 22:28  |  1147735

Dylan1941 sagt:
18. September 2015 um 22:23

flashbax sagt:
18. September 2015 um 22:09
ich glaub ich hab so “umme ” 20 trikots, aber nicht eins mit Beflockung. Mir gehts um den Verein und weniger um die Spieler. Ein halbes Jaht später kann der schon gar nicht mehr da sein.
Ach nein halt, eins ist doch dabei …….. Barcelona mit MESSI. 🙂
__________
ich habe gar kein Trikot! Wann soll ich als erwachsener Mensch denn ein Trikot tragen im Alltag?
#
da hast du nicht ganz Unrecht.
Ist einer der Gründe warum ich mir auch keine mehr hole. Einige hatte ich noch nicht mal an. 😯
Nur beim letzten Auswärtstrikot musste ich nochmal ne Ausnahme machen. Das war einfach zu geil. 😉


Dylan1941
18. September 2015 um 22:28  |  1147736

Benno Hafas sagt:
18. September 2015 um 22:16
Tante Kaethe,
ich bin auch mit einem Kofferraum voll Klamotten zum Parkplatz Weiß gekommen, brauchte nur 4 Paar Wintersocken mit zurücknehmen.
________________
Die hatten eventuell mehr als ein Loch…


Dylan1941
18. September 2015 um 22:30  |  1147737

flashbax sagt:
18. September 2015 um 22:28
Dylan1941 sagt:
18. September 2015 um 22:23
flashbax sagt:
18. September 2015 um 22:09
ich glaub ich hab so “umme ” 20 trikots, aber nicht eins mit Beflockung. Mir gehts um den Verein und weniger um die Spieler. Ein halbes Jaht später kann der schon gar nicht mehr da sein.
Ach nein halt, eins ist doch dabei …….. Barcelona mit MESSI. 🙂
__________
ich habe gar kein Trikot! Wann soll ich als erwachsener Mensch denn ein Trikot tragen im Alltag?
#
da hast du nicht ganz Unrecht.
Ist einer der Gründe warum ich mir auch keine mehr hole. Einige hatte ich noch nicht mal an. 😯
Nur beim letzten Auswärtstrikot musste ich nochmal ne Ausnahme machen. Das war einfach zu geil. 😉
___________
Da laufen in Dortmund, nicht an Spieltagen, erwachsene Menschen mit kompletter BvB Ausstattung (bis auf die Botten) durch die Stadt und gehen einkaufen. Die haben doch ein Rad ab!


Tante Kaethe
18. September 2015 um 22:32  |  1147738

@flash das schwarze? Find ich auch erste Sahne. Ich habe kein einziges HSV Fußball
Trikot…..


Hope
18. September 2015 um 22:39  |  1147739

Moin Scholle,
.
dein PS gefällt mir ausserordentlich gut. Völlig richtig, volle Energie auf die Hilfe richten und auf nichts anderes. Aber da zeigt sich mMn warum es letztenlich auch geht, um Politik.
.
Zu Labbadia:
Seine Art und Weise als Trainer zu agieren bis Dato beim HSV hätte ich ihm nicht zugetraut. Es hat alles Hand und Fuß. Auch das er die nicht öffentliche Trainingseinheiten durchsetzen konnte.
Bruno ist für den HSV der richtige Mann am richtigen Platz, so sieht es zumindest zum heutigen Zeitpunkt aus.


Hope
18. September 2015 um 22:45  |  1147740

Tante Kaethe sagt:

18. September 2015 um 21:48

Moin, zum Thema Flüchtlingshilfe.
.
Ich war heute am Stadion und hatte meinen Kofferraum voll mit Wintersachen Jacken, Kinderjacken, Hosen usw. – und wurde mit der Hälfte der Sachen zurückgeschickt, da keine Jeans, Schlafanzüge für Kinder usw. angenommen wurden Der Kühne Auflieger
– 40 Tonner – war jedenfalls noch nicht ganz voll.
Die Begründung war dann auch eher dürftig, aber ok. ist halt so.
.
Morgen wird ein hartes und richtungsweisendes Spiel mit hoffentlich 3 Punkten am Ende für uns. NUR DER HSV!
::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Tantchen,
.
war heute auch bei der Aktion und ging mit ein paar Dingen wieder nach Hause.
.
Der dort leitende Hamburger Weg Helfer hat es mir einleuchtend erklärt.
.
Die Flüchtlinge auf dem Parkplatz Braun haben Gutscheine. Nur für die vorher von dem HSV genannten Klamotten, dazu zählen Hosen und so weiter nicht.

Da es keine Möglichkeit gibt andere Dinge längerfristig beim HSV oder Flüchtlingsunterkunft Parkplatz Braun zu lagern wurden auch nur die Klamotten angenommen.


Montefusco
18. September 2015 um 22:49  |  1147741

Warum man aufgrund des Spiels in Gladbach nicht mehr das Gefuehl haben muss, dass der HSV nach einem Gegentor schon verloren hat habe ich nicht verstanden.


flashbax
18. September 2015 um 22:56  |  1147742

ich weiss auch nicht warum ich mich immer wieder hinreissen lasse.
die PR Maschinerie scheint bei mir zu funktionieren. 😉
Am tollen Fussball kann es jedenfalls nicht gelegen haben.


Montefusco
18. September 2015 um 22:56  |  1147743

Was hat denn Jung jetzt verbrochen noch nicht mal im Kader zu sein – ist er noch angeschlagen?


nando1887
18. September 2015 um 23:01  |  1147744

Da gewinnt der HSV mal ein Spiel in Folge und plötzlich ist wieder alles gut…

Möchte fast wetten, dass es gegen Frankfurt in die Hose geht…


Montefusco
18. September 2015 um 23:01  |  1147745

Einige diskutieren jetzt ernsthaft warum man sich ein Trikot kauft und ob das erwachsene Menschen sinnhaft tun koennen? Owei owei. Wer sich ein Trikot kaufen will macht das und andere lassen es. Fertig.


JU aus Qu
18. September 2015 um 23:02  |  1147746

Tante Käthe/Benno,

wenn ich lese was ihr abgegeben habt bzw. wolltet, auch wenn der HSV angekündigt hat was benötigt wird, so irritiert es mich doch erheblich, das man bei dieser Anzahl von Flüchtlingen, wo man weiß wo sie herkommen, bzw. überhaupt an „Klamotten“ kommen, so dürfte alles für sie eine Hilfe sein.
Wenn man diese Leute von vornherein nur mit dem „Feinsten“ versorgt, halte ich es für übertrieben, weil sie so ganz schwer ein Verhältnis für Preis /Leistung bekommen und denken weiterhin Deutschland wäre ein Paradies wo ihnen goldene Eier zugfliegen.
Mein Tipp Morgen…………….da bin ich im Moment konstant, auch wenn ich bislang immer schief lag…………..Unentschieden.


Kuddel
18. September 2015 um 23:06  |  1147747

„Guck dir mal an, was bei unseren Spielen auf der Bank abgeht. Da stehen alle, wenn es zur Sache geht, da sitzt keiner, da arbeiten alle mit. Egal ob Spieler, Trainer oder Physios. Das habe ich noch bei keinem anderen Verein in der Liga gesehen. Teilweise musste ich da schon Leute wieder vom Platz runter und zurück Richtung Bank schicken. (lacht) Wir sind wirklich ein riesengroßes Team geworden.“
Scholle:
Okay, okay – das klingt alles schon etwas zu fröhlich – und zu früh.
.
Genau Scholle, die Jungs haben da stocksteif zu sitzen!! Geht ja garnicht, einfach Emotionen zeigen! Seit wann ist Fußball emotional, vor allem beim HSV ??? ..unfassbar! Vielleicht erst ab dem 10. Spieltag? Ist es so genehm, liebes HA??


JU aus Qu
18. September 2015 um 23:11  |  1147748

Hope, 22.45

habe eben erst deinen Kommentar gelesen, trotzdem hätte man eine Institution dafür engagieren können, die auch andere Spenden hätten abholen, weitergeben können.
In so einer Situation ist Kommunikation alles.


18. September 2015 um 23:23  |  1147749

Montefusco sagt:
18. September 2015 um 22:56

Was hat denn Jung jetzt verbrochen noch nicht mal im Kader zu sein – ist er noch angeschlagen?
———————-
Verbrochen hat er nix. Aber seine Zeit als Platzhalter bei Bruno ist jetzt vorbei wo alle fit sind, da ist dann kein Platz mehr für ihn.
.
Hat sich aber gestern auf der PK schon angedeutet, wenn man genau hingehört hat, dann konnte man feststellen, dass Jung schon da keine (echte) Option für Bruno darstellte.
.
Nun wird er wohl gegen die Männermannschaft von Meier 2 auflaufen und hoffentlich dafür sorgen, dass der sich mächtig ärgern muss 😉


18. September 2015 um 23:32  |  1147750

jung hat sich auffem trapez den fuß verknackst. so jung komm‘ wir nie mehr zusammen…


3-punkte
18. September 2015 um 23:34  |  1147751

Weg auch das Gefühl, dass der HSV mit einem Gegentreffer quasi schon verloren hat. Das hat das Spiel in Gladbach gezeigt.
#
soweit mir bekannt hat der hsv 3:0 gewonnen. wo war da bitte der gegentreffer?


Baron.Horst
18. September 2015 um 23:36  |  1147752

War heute auch beim Stadion und wollte ein paar Rollen Nato-Draht spenden.
Für besorgte Bürger wie pietkunz und JU aus Qu.
Nur damit sie sicher sind, wenn:
all diese auch noch auf Jahre in engen Etagenbetten subkulturell unter sich eingeferchten Flüchtlinge ihre Mama Merkel schon bald doch nicht mehr so lieb haben werden, sondern wegen der eben doch nicht für sie gebauten Häuser und Arbeitsplätze ihre Hass-Kampagnen starten und den delinquenten Weg einschlagen!
Wurde aber ebenso abgewiesen!
Da die Verantwortlichen keine Adresse der besorgten Bürger hatten, konnte ich sie leider auch nicht persönlich übergeben.


Stubenhocker
18. September 2015 um 23:36  |  1147753

.
bleibe beim 2:1 Heimsieg Tipp – nur der HSV.
.
zum Thema Flüchtlingshilfe bzw. -katastrophe ergo Volksverdummung/ -manipulation (gerade eben auf phoenix inszeniert), zukünftige Arbeitsverhältnisse/Billiglöhne oder TTip, sage ich jetzt besser nichts. außer das Fachwort „Resilienz“ (sei erwähnt) gerade von Madame vdL gebraucht, das gibt mir Stand jetzt, mal wieder zu denken…
lohnt sich übrigens, das in diesem Zusammenhang mal zu googlen!
.
in erster Linie, wünscht mein post der HSV-Truppe viel Erfolg für den Rest der Saison!
.
.

ps: lasst euch nicht verdummbeuteln Bürger, hasta la victoria siempre!
.


3-punkte
18. September 2015 um 23:40  |  1147754

Labbadia schenkt seinen Spielern das Vertrauen, was sie benötigen, um ihr Potenzial auch tatsächlich abzurufen. Lewis Holtby, der auch gegen Frankfurt im Mittelfeld beginnen wird, kann ein Lied davon singen.
#
warum kann holtby ein lied davon singen, stand doch in der startelf. ein lied von irgendwets singen zu können ist negativ. holtbys einsätze und das vertrauen von labbadia in seine person ist positiv.


flashbax
18. September 2015 um 23:48  |  1147755

ja leider heluecht.
jung und arslan hätte ich durchaus den sprung zugetraut.
Im gegensatz zu götz und marcos, bei denen ich sehr skeptisch war. Zu guter letzt haben sie ihre sache recht ordentlich gemacht, mehr aber auch nicht.
jetzt müssen jung und arslan wohl einen umweg einschlagen. Über leihe oder komplettwechsel.
Schade, kicken können beide.


18. September 2015 um 23:48  |  1147756

3-punkte sagt:
18. September 2015 um 23:40
Musste das hier jetzt noch auf’s Trapez? Wenn das so weitergeht, kann Scholle bald ein Lied davon singen.


18. September 2015 um 23:51  |  1147757

flashbax sagt:
18. September 2015 um 23:48
Arslan dürfte zum Ende der Saison weg sein. Noch ein Jahr Regionalliga beim HSV wird er sich wohl kaum antun, aber bei ihm kann man trotzdem sehen, dass und wie er sich her entwickelt (entwickelt hat).

flashie…unser Arslan 🙁


3-punkte
18. September 2015 um 23:54  |  1147758

Denn ich bin sehr dafür, dass Menschen geholfen wird, die aus existenziellen Nöten fliehen.
#
existenzielle nöte sind kein grund um in europa asyl zu beantragen. sondern krieg, verfolgung und folter. das macht den unterschied.
ansonsten könnte jeder hartz IV empfänger beispielsweise in der schweiz oder usa asyl beantragen. denn diese menschen leiden auch unter existenziellen nöten. nur funktioniert das nicht. also, nicht äpfel mit birnen durcheinander bringen. dazu ist das thema zu komplex und zu ernst.


3-punkte
18. September 2015 um 23:56  |  1147759

he luecht,
das wird scholle nicht sonderlich tangieren.


flashbax
18. September 2015 um 23:57  |  1147760

tja heluecht, leider.
verstehen kann ich es aber. eine richtige faire chance wird wohl nicht mehr bekommen und da mache ich bruno nicht mal einen vorwurf. im moment würde ich die „anderen“ auch vorziehen. es gab aber zeiten, da hätte er die startelf mehr als verdient gehabt, nur leider bekamen dann spieler x,y und z wiederholt ihre chance und chance und chance…
es hätte mich schon interessiert, ob er eingeschlagen wäre.
Kacar kam ja auch nur durch sperren und verletzungen noch gerade rechtzeitig in den kader um uns den arsch zu retten.
(und ich dachte die ganze zeit, „wissen die eigentlich wen die da noch im kader haben“?) 🙂


3-punkte
19. September 2015 um 0:02  |  1147761

jung ist jung und wird noch seine chance bekommen.
z.zt. sollte aber auf experimente verzichtet werden und eine mannschaft aufgeboten werden, die stabil ist. alles andere wäre zum jetzigen zeitpunkt falsch und kontraproduktiv.


HSV57
19. September 2015 um 0:08  |  1147762

JU aus Qu sagt:
18. September 2015 um 23:02
.
Dein letzter Satz: Machst du das auch im Bett?


Bidriovo
19. September 2015 um 0:22  |  1147763

Nachdem die HSV-Fans sich so schön solidarisch mit den Pauli-Fans gegenüber Flüchtlingen präsentiert haben, hätte ich mir das gleiche auch auf Vereinsebene gewünscht. Aber der HSV verpasst es mal wieder, sein Image zu verbessern. Generell sollte den Flüchtlingen nicht zu viel geholfen werden, denn das weckt nur Anreize für andere, sich auch auf den Weg zu machen, auch bei denen es nicht aus Not erfolgt, sondern weil es hier offensichtlich einfach „bequemer“ ist.


19. September 2015 um 0:22  |  1147764

@flash & @…
Ich würde Jung derzeit auch nicht unbedingt in der Startelf bringen, aber wenn ich den Jungen aufbauen will und das klar ist, dann sollte er im Kader stehen. So wirkt es leider dann doch nur wieder so, als wäre er lediglich Platzhalter gewesen und fällt dann wieder in die U23 zurück und in ein Loch.
.
@…
nö, das tangiert ihn nicht, er ist ja gesichert am Trapez, obwohl… Moment … Noch fehlen 71.846,16 €


JU aus Qu
19. September 2015 um 0:27  |  1147765

HSV 57, 00.08

Konstanz ist wichtig, egal wobei 😉


Ilona
19. September 2015 um 0:45  |  1147766

„Nabend“
@alle Jung Befürworter:
auch ich mag den Jung(en);
aber morgen gegen F hätte ich ihn auch nicht im Kader.

Alle, die das anders sehen, fragt euch mal, wenn ihr gegen die Frankfurter einigermaßen positionsgetreu für Jung aussen vor lassen würdet (die offensiven mal ausgelassen, denn hier sehe ich auch nur Backups für Verletzte oder sonstige Ausfälle).
Nee, nee, für morgen alles gut so.
Er wird noch seine Einsatzzeiten bekommen.

Nun wünsche ich eine gute Nacht, uns allen morgen ein tolles Spiel und die Punkte, die wir verdienen (für mich sind das schon jetzt 3 an der Zahl 🙂 )


Ilona
19. September 2015 um 0:46  |  1147767

wen
sollte das heissen natürlich


19. September 2015 um 1:03  |  1147768

ich möchte ja niemanden hinter die fichte füttern, aber wenn ich die letzten beiden blogs paroli laufen lasse, möchte ich – ohne den tag vor dem affen zu loben – durchblicken lassen: wer anderen eine grube gräbt, hat an der uhr gedreht.


19. September 2015 um 1:15  |  1147769

.
Wer anderen in die Grube fährt, ist selbst ein Schwein!
.


Fuxi
19. September 2015 um 1:29  |  1147770

Der HSV-Vorstand KONNTE dem Beispiel von St. Pauli, Union Berlin, Nürnberg, Bochum und Duisburg folgen, denn:
.
Die Aktion machen BILD und Hermes.
.
Hermes gehört zum OTTO-Versand.
.
Aufsichtsrat beim OTTO-Versand ist Alexander Otto.
.
Alexander Otto ist Investor des HSV.
.
Der Vorstand des HSV hat keinen Arsch in der Hose und will den Investor nicht verärgern. Darum macht er die BILD-/Hermes-PR mit.


Fuxi
19. September 2015 um 1:30  |  1147771

Der erste Satz sollte selbstverständlich lauten:
.
„Der HSV-Vorstand KONNTE … NICHT folgen, denn:“


Dylan1941
19. September 2015 um 2:09  |  1147772

Nur weil Scholle mal etwas unter toupet schieben wollte müsst ihr nicht jahrelang auf der Sache rumhacken. Ich finde das böse, niederträchtig und richtig gemein!


19. September 2015 um 2:24  |  1147773

@Dylan1941
remember: #trapezonspor liegt am bosporus oder war es das mittelmeer…


Wuff
19. September 2015 um 2:58  |  1147774

@Heluecht: viele Ansichten, die ich unterschreiben kann oder ähnlich sehe. Dass Fans/Sympathisanten nicht immer auf die Zehntelsekunde gleich ticken, sollte ja klar sein – ich sehe auch das Problem nur nicht.
Bei mir hat sich die Intensität meiner „Fanschaft“ auch über die Jahre gewandelt, in beide Richtungen (mal mehr,mal weniger).
Ich bin da scheinbar in so ner Art Zwischenwelt – mir kommen die Grautöne einfach zu kurz. Die sind es aber, die wesentlich sind. Denke ich zumindest, verstanden zu haben.
Was auch immer – ich freue mich auf das nächste Spiel!


scorpion
19. September 2015 um 7:56  |  1147775

.
.
Moin am Tag des Spiels.
.
Eine Übersicht aller Fangruppen, die sich an #BILDnotwelcome beteiligen, gibt es hier:
Übersicht:
Die Fans folgender Vereine fordern ihren Verein auf, sich nicht an der Ärmelaktion am Wochenende zu beteiligen:
Fortuna DüsseldorfFans (Fast alle relevanten Gruppen der aktiven Fanszene)
Schalke 04Fans (Königsblaue Hilfe & Schalker Faninitiative)
1. FC Nürnberg Fans(Ya Basta und die aktiven Clubfans)
Hamburger SV Fans(HSV-Supporters Club)
Eintracht Frankfurt Fans(Verband der Eintracht Frankfurt Fanclubs & Nordwestkurve Frankfurt)
TSV 1860 München Fans(Fanrat TSV 1860 München)
FSV Mainz 05 Fans(Supporters Mainz und Meenzer Metzger)
Fanorganisation Unsere Kurve
SV Sandhausen Fans
Hertha BSC Fans(Ostkurve Hertha BSC)
Hannover 96 Fans(IG Rote Kurve)
Werder Bremen Fans(zahlreiche Fangruppen)
SC Paderborn(Schwarz und Blau Blog)
Borussia Dortmund(BVB-Fanabteilung, Südtribüne Dortmund und Spruchbänder auf der Südtribüne)
SV Darmstadt 98(Block1898)
1. FC Köln(Effzeh.com und Coloniacs)
Karlsruher SC(Ultrà1894)
FC Bayern München(Club Nr. 12)

Folgende Vereine werden am Wochenende nicht mit dem Logo auflaufen:
FC St. Pauli
Union Berlin
1. FC Nürnberg
VfL Bochum
SC Freiburg
MSV Duisburg.
.
(Quelle: Standionkurve.de)
.
.
Bin man gespannt, welche Aktionen die Supporters im Stadion machen.


DDEinwurfkoenig
19. September 2015 um 8:04  |  1147776

HeLuecht@ ich verstehe gar nicht weshalb Du Arslan immer noch so gut siehst.
Die letzten vier Spiele bei der u23 waren doch nicht gut.
Er laeuft und macht, aber leider total ineffektiv und eigensinnig. Er schiesst jeden Freistoss, egal ob seine Position oder nicht. Da er nicht das Tempo hat, gehen viele 1:1 Situationen verloren. Mir erscheint es so, als OB er auf biegen und brechen versucht es zu schaffen. Schade, da ich glaube er koennte mit mehr Ruhe auch mehr erreichen…


randnotiz
19. September 2015 um 8:21  |  1147777

.
Diese Fluchlingsaktion hat eine Dynamik und Richtung erhalten, die den Flüchtlingen nicht gerecht wird.
.
Wenn sich jeder bei der Flüchtlingshilfe so engagieren würde wie bei dieser Aktion gegen die Bild im off gesabbelt wird, hätte man mehr davon gehabt.
.
.
Ju,
.
an deinen Aussagen erkenne ich, dass du in keinster Weise Flüchtlingshilfe leistest, es aber kommentieren muss. Ich sage mal überspitzt, man kann nicht alles annehmen was einem gebracht wird, weil die Kapazitäten auch in Form von Räumlichkeiten nicht ausreichen und das ganze auch sortiert werden muss. Nur zum Beispiel, es werden sehr viel Hosen gebracht in den Bauchgrössen beliebter Männer. Schau dir Flüchtlinge an, kannst du kaum gebrauchen. Sagst du so etwas aber freundlich dem Spender, ist er beleidigt und es kommt ein dummer Spruch a la ist wohl nicht gut genug für die Flüchtlinge.
.
Ich hatte nur darum bevor man etwas rausposunt, sollte man sich auch mal intensiv damit beschäftigen oder am besten gleich helfen. Ehrenamt wird gesucht. Also keine Zeit vergeuden mit Gegenaktionen gegen die Bild, damit ist keinem geholfen, ausser der Bild, die weiter im Fokus steht.
.
Wobei ich bemerken möchte, dass die Aussage von Dieckmann ein absolutes no go ist und in keinster Weise gerechtfertigt.


randnotiz
19. September 2015 um 8:33  |  1147778

HeLuecht sagt:
18. September 2015 um 21:51
.
Danke für die umfassende Antwort. Man muss nicht immer einer Meinung sein und kann sehr different in seiner Aussage sein, eine faire Diskussion ist trotzdem möglich.
.
.
Natürlich bin ich nicht übermenschlich und nehme mir Kritik zu Herzen. Ich habe aber erst gestern von dir erfahren, dass über mich im Arenablog gelästert wird. Da ich dort nicht mehr lese, hatte ich keine Ahnung also konnte es mich nicht tangieren. Ich werde auch jetzt deswegen dort nicht lesen. Mich interessiert einfach nicht was dort von bestimmten usern über mich gesagt wird. Wer Spaß an so etwas hat, ist dort sicher gut aufgehoben, mir ist die Zeit dafür mittlerweile zu schade.


HSVLuenen
19. September 2015 um 9:08  |  1147779

Moin zusammen,
Habe mich noch nicht in das Flüchtlingsdesaster eingemischt und werde es in Zukunft nicht.
.
Nur so viel, wenn ich in meiner Heimat all mein Hab und Gut verkaufe und „nur“ nach Deutschland will !
Bin ich EINWANDERER und kein Flüchtling.


Hope
19. September 2015 um 9:19  |  1147780

JU aus Qu sagt:
18. September 2015 um 23:02
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
.
Ju,
.
Diese Menschen haben extrem wenig Platz in ihren Unterkünften, von daher werden sie nicht vom Feinsten versorgt sondern vom Nötigsten. Komm mal zur Tafel, dann bekommst Du einen realistischen Überblick.
Deine Denke ist mir sehr befremdlich.

.
Du machst es dir mal wieder viel zu einfach. Organisation in dieser Dimension und mit ständigen Veränderungen in diversen Richtungen ist eine Mamut Aufgabe die ohne Kommunikation überhaupt nicht funktionieren würde.


Hope
19. September 2015 um 9:21  |  1147781

Lünen,


verstehe ich dich richtig? Du glaubst ein zerschossenes Haus und die darin befindenen Dinge fänden noch einen Käufer?


devildino
19. September 2015 um 9:39  |  1147782

Die deutschen aus östlicheren Gebieten, die vor der roten Armee flüchten mussten, waren also Einwanderer weil sie noch versuchten ihr Hab und Gut zu verkaufen ?
Diese mussten offiziell nicht einmal Landesgrenzen überqueren, um als Flüchtling zu gelten.
Ausserdem völlig egal, wie man sie nennt, sie benötigen Hilfe.
Sollte es einigen nicht möglich sein zu helfen oder man es nicht möchte ist es Ansichtssache und legitim.
Andere hilfsbereite jedoch versuchen zu beeinflussen, halte ich für „billig“.


Tante Kaethe
19. September 2015 um 10:04  |  1147783

Zum Glück kann ja Jeder für sich selbst entscheiden, was er tut und ob er hilfsbereit ist, oder nicht. Jeder von uns kann heutzutage in Schwierigkeiten kommen, auch Du!
.
Jetzt wieder zu Fussi! Ich würde Drobo drinlassen und würde mich über ein 3:3 freuen


JU aus Qu
19. September 2015 um 10:07  |  1147784

Moin all,

Hope/ randy,

nein, ich bin kein Ehrenamtlicher bei dieser Geschichte, sehe aber vieles differenziert weil Realist.
Hilfe dem der sie benötigt, auch mit den Klamotten, was die betrifft, allerdings vernünftige und keine die nur noch für die Müllkiste sind.
Was ein Ehrenamt angeht, habe ich übrigens über 20 Jahre gemacht, daher kann ich sowas sehr gut einschätzen, auch u.a. mit Migranten, nur ich bin kein Pharisäer.
So wie u.a Pietkunz es sieht, da mögen sich einige dran scheuern, aber wenn man bei der Polizei ist, oft im Dienst direkt betroffen, kann man sowas sicher noch viel besser einschätzen, als viele die es nur aus der Entfernung wahrnehmen.


19. September 2015 um 10:11  |  1147785

DDEinwurfkoenig sagt:
19. September 2015 um 08:04
HeLuecht@ ich verstehe gar nicht weshalb Du Arslan immer noch so gut siehst.
——-
Mir imponiert in erster Linie sein Auftreten auf und neben dem Platz, wie er als Kapitän einer totalen Greenhorntruppe Verantwortung übernimmt, zum Beispiel auch einen nach misslungenen Aktionen schnell gefrusteten Gillian Jurcher aufzubauen oder einem doch häufig überforderten Dren Feka Anweisungen gibt, gleichzeitig auf ungewohnter Position, versucht ein halbwegs passables Aufbauspiel zu generieren, weil der Kader einfach so schlecht besetzt ist, dass niemand anderes da ist, der das kann. Zugegeben, manchmal wäre da weniger auch mehr und den eiben oder anderen Freistoß darf er dann auch gerne mal Brand oder Küc schießen lassen. Wird interessant, ob Uysal ihm gegen Meppen eine andere Rolle verordnet und er sich mehr auf seine Stärken in der Offensive konzentrieren kann.
——-
@randnotiz
du bist (und bleibst wohl auch) eine ‚Reizfigur‘ an der man sich gerne abarbeitet, das geschieht dann even auf unterschiedliche Weise, mal mehr und mal weniger “fair“, du lieferst allerdings auch immer wieder Steilvorlagen, bei denen es einen (mich) in den Fingern juckt, aber das ist ja auch gut so 😉


Ruediger
19. September 2015 um 10:11  |  1147786

Moin, moin

Jetzt geht’s los nach HH. Ich habe heute geträumt, dass wir 3:2 knapp in der Nachspielzeit gewinnen 😉😉😉😂😂

Also wenn wir deren Mittelfeld ausschalten können, haben wir eine Chance.

Wer ist von euch alles Vorort?


Hope
19. September 2015 um 10:22  |  1147787

Was Pietkunz geschrieben hat, habe ich nicht gelesen.
.
Als RealistJu,solltest Du dich dann auch mit der Realität in der Gegenwart auseinandersetzen um diese beurteilen zu können.
.


Hope
19. September 2015 um 10:25  |  1147788

Direkt betroffen / Kontakt habe ich und z.b. auch mein Mann der einen ähnlichen Beruf ausübt wie unser Pietkühne.
Doch wahrscheinlich unterscheiden sich da unsere Meinungen.


claus1955
19. September 2015 um 10:38  |  1147789

devildino sagt:
19. September 2015 um 09:39
Ich bin zwar nach wie vor der Meinung, so ein Thema gehört nicht in einen Fußball-Blog, darüber hinaus ist es auch sehr umfangreich, aber trotz allem sollte man es schon etwas differenzierter betrachten.
Menschen in Not muß man helfen, ohne wenn und aber und egal wie. Die Hilfe kann dann sowohl als Helfer vor Ort oder als Spender von Sach-oder Geldleistungen erfolgen, es ist aber auch jedem unbenommen, es nicht zu tun und darauf zu verweisen, es läge in der Verantwortung des Staates bzw. der Staaten der EU, sich darum zu kümmern.
 
Allerdings muß man auch mal die Frage stellen dürfen, wo vor flüchten denn die Menschen nach Deutschland, wenn sie doch bereits in einem sicheren Land wie z.B. Griechenland, Italien, Österreich, Ungarn undundund angekommen sind…?
 
Zumindest erscheinen mir die Menschen da ein Stück weit ehrlicher als die Menschen, die sich hier über eine differenzierte Betrachtung empören…
Auszug:

Warum sie nach Deutschland wolle? Nun, Schesud Chodeirallawi hat von anderen Flüchtlingen gehört, die dort angekommen sind. „Sie sagen, dort wird man besser behandelt, man bekommt ein Dach über dem Kopf und genug Geld, um zu leben.“

 
Quelle: http://web.de/magazine/politik/fluechtlingskrise-in-europa/fluechtlingkrise-ungarn-deutschland-fuss-30896894
 
Übrigens, nur noch abschließend ein aktuelles Thema aus HH, welches natürlich Wasser auf die Mühlen derer ist, die ohnehin eher fremdenfeindlich gesonnen sind, was ich in diesem Blog per se keinem unterstelle…:
http://www.focus.de/regional/hamburg/untragbare-situation-protest-gegen-abschiebung-roma-familien-besetzen-hamburger-michel_id_4958358.html
 
Diese Ströme von Menschen, die unschuldig in Not geraten sind, werden auf Sicht nicht versiegen, aber es darf auch nicht länger unkontrolliert und vor allem unkoordiniert geschehen, die Politik muß da endlich aufhören nur zu reden sondern es ist Zeit, auch endlich mal im Sinne aller beteiligten zu Handeln..
Gleiches hätte man vielleicht auch bei der Spendenaktion vom HSV besser machen können, hätte man vielleicht eine hilfsorganisation wie z.B. das rote Kreuz mit ins Boot geholt, um die überschüssigen Spenden von denen entgegenehmen zu lassen, um diese Sachleistungen anderweitig Menschen in Not zu Gute kommen zu lassen…
So, mehr werde ich zu diesem Thema nicht mehr äußern, es ist, wie bereits geschrieben, sehr umfangreich und man kann nicht in ein paar Sätzen alles unterbringen..
So, jetzt wünsche ich allen Usern trotz allem ein schönes Spiel und möglichst einen Sieg des HSV…


JU aus Qu
19. September 2015 um 10:47  |  1147790

Hope, 10.22

genau das mache ich.
Ich weiß nicht ob Du oder randy über 20 Jahre Ehrenamtlichkeit gemacht haben und dabei noch einiges Bares dazu beigetragen habt.
Ich bin da nicht unbeleckt, daher Realist.
Was Hilfe betrifft sind wir bestimmt nicht unterschiedlicher Meinung, aber eventuell über das wie, was auch den Flüchtlingsstrom betrifft, es sind nicht alles Kriegsflüchtlinge,
aber die Medien und Veranstaltungen die auch Piet angeprangert hat, machen es zu ihrer eigenen Promotion, was u.a. von vielen „Schleppern“ ausgenutzt wird/wurde.
Da wird noch einiges auf uns zukommen, wo sich heute noch keiner Gedanken drüber macht, wobei viele noch nicht einmal den Mauerfall „überwunden“ haben.
Ist jetzt vielleicht etwas polemisch, aber leider Tatsache.
So jetzt hoffe ich auf ein gutes Spiel, mein Tipp mit Unentschieden bleibt.


Buffy
19. September 2015 um 10:58  |  1147791

Heute das erste Mal seit Monaten kein Abstiegsendspiel.
Dementsprechend wäre ich mit einem sehr glücklichen Sieg von einem schwachen HSV nicht zufrieden. Es sollte heute schon eine Grundstruktur erkennbar und spielerische Ansätze zu sehen sein. Einsatz- und Laufbereitschaft müssen sowieso wieder stimmen, bei spürbarer Konzentration von Beginn an. Dann könnte ich auch mit einer sehr unglücklichen Niederlage leben, sollte es der Fußballgott oder der Schiedsrichter so wollen…


Hope
19. September 2015 um 11:02  |  1147792

Deine Unterstellungen in deinen Kommentaren sind es Grundsätzlich die mir übel aufstossen. Unabhängig von den Themen.
.
Für Füchtlingshilfe zu sein bedeutet nicht gleichzeitig – Hirn ausschalten und sich nicht über gegenwärtige und zukünftige Probleme auseinandersetzen.
.
Und ja, ich engagiere mich seit Jahren sozial und das an verschiedenen Stellen.


Hope
19. September 2015 um 11:03  |  1147793

gilt Ju um 10.47 uhr, eigentlich klar


Buffy
19. September 2015 um 11:04  |  1147794

Das Wetter spielt uns schon mal in die Karten…


Charly52
19. September 2015 um 11:06  |  1147795

Zum Thema Jung: Finde es auch schade für ihn, aber dennoch richtig, z.Zt. zwecks Stabilisierung auf Erfahrung zu setzen, traue Bruno aber zu, dass er ihm die Nichtberücksichtigung vernünftig erklärt hat und ihm Zukunftsperspektiven aufzeigt.
Wenn er z. Zt. keine Chance auf längere Einsätze hat, ist es für ihn besser in der 2. Zu spielen, als auf der Bank zu versauern.

Mein Tipp für heute: 2:1

Frage zum 14.00_Treffen: Bleibt es auch bei strömenden Regen bei der Bullerei als Treffpunkt?


Buffy
19. September 2015 um 11:08  |  1147796

Frankfurt ist eine Wundertüte.
Gegen solche Mannschaften spielt man nicht mit, sondern humorlos dagegen…


Buffy
19. September 2015 um 11:16  |  1147797

Zambrano gegen Lasogga – dafür bezahlt man Eintritt.
Und auch die beiden gehen heute nicht ohne Karte nach Hause…


19. September 2015 um 11:23  |  1147798

Charly52 sagt:
19. September 2015 um 11:06
[…]traue Bruno aber zu, dass er ihm die Nichtberücksichtigung vernünftig erklärt hat und ihm Zukunftsperspektiven aufzeigt[…]
.

“Fußball ist Mannschaftssport und kann nicht nur gelebt werden, wenn man selber Stammspieler ist und dann sagt, die Mannschaft ist total intakt und wenn man dann nicht mehr spielt ist es plötzlich anders. Das kann nicht sein, das hat mit Mannschaft dann nichts zu tun. Ich kann nicht jede Woche explizit mit Spielern sprechen, weshalb und warum sie nicht spielen.”

antwortete Armin Veh (wohl auch stellvertretend für die meisten Trainer) auf die Frage, ob er mit den Spielern, die nicht in der Startelf stehen, reden und ihnen den Grund erklären würde.


Buffy
19. September 2015 um 11:25  |  1147799

Heute Kai Diekmann und Dieter Jurgeit bei Matz-ab-live?


3-punkte
19. September 2015 um 11:26  |  1147800

wer andere meinungen als unterstellungen versteht, hat ein defizit sich mit anderen meinungen auseinander zu setzen. das ist schon sehr bedenklich!


Juri
19. September 2015 um 11:34  |  1147801

Grrr, heute werden wir von den Frankfurter aufgefressen. Das sicherste Indiz ist dieser in Überheblichkeit abdriftende Optimismus oben im Blog. Frage in die Runde: warum spielt Karl Kotzbrocken – Diaz – nicht für Ekdal?


Zaungast60
19. September 2015 um 11:37  |  1147802

Vielen Dank Hope für Deine Kommentare H O P E,.
Sie zeigen nicht nur Verstand, sondern vor allem auch Herz!


Buffy
19. September 2015 um 11:37  |  1147803

Nebenbei: die WITTERS-Fotos im Blog brauche ich nicht wirklich. Richtig aussagekräftig sind die selten. Falls es Kosten spart – einfach weglassen.


JU aus Qu
19. September 2015 um 11:41  |  1147804

Hope, 11.02

Hope, wieso Unterstellungen, da redet keiner von, ich respektiere deine Meinung, auch die von randy, oder allen anderen hier im Blog, es wäre doch schlimme wenn alle die gleiche Meinung hätten. Du solltest allerdings auch meine respektieren, wie auch randy.


claus1955
19. September 2015 um 11:44  |  1147805

Alle unsere Streitigkeiten entstehen daraus, dass einer dem anderen seine Ansicht aufzwingen will. (Mahatma Ghandi)
😉


Buffy
19. September 2015 um 11:46  |  1147806

Danke für deinen Respekt.
Du kannst mir aber auch ein Bier ausgeben.


Hope
19. September 2015 um 11:46  |  1147807

Richtig! Jedem seine Meinung 3-punkte.
.
Mein Kommentar an Ju, ist anscheinend nicht klar verständlich für jeden.
.


Charly52
19. September 2015 um 11:47  |  1147808

@He Lücht 11.23: Deine Antwort mit dem Veh-Zitat überzeugt mich nicht, denn 1. stammt die Aussage nicht von Bruno und 2. glaube ich, dass letzter sehr wohl das Potential von G.J.
erkennt und Perspektiven bei ihm sieht, denn sonst hätte er ihm ebenso nahe gelegt, sich verleihen zu lassen, wie den anderen Nachwuchsspielern. Dies glaube ich, obwohl mir bewusst ist, dass BL nicht unbedingt von Haus aus ein Nachwuchs-Förderer ist.
Im Übrigen bin ich, obwohl ich bei bei seinem Antritt sehr skeptisch war, stark beeindruckt von seinem bisherigen Auftreten/Handeln und denke, dass er sich tatsächlich sehr positiv weiterentwickelt hat.


Buffy
19. September 2015 um 11:48  |  1147809

Jedem seine drei Punkte…


S80
19. September 2015 um 11:51  |  1147810

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….Mein Kommentar an Ju, ist anscheinend nicht klar verständlich für jeden……………………….
……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………yes


Buffy
19. September 2015 um 11:52  |  1147811

Da dies heute kein Abstiegsendspiel ist, darf bei schlechter Leistung doch auch mal wieder deutlich gepfiffen werden, bei Bedarf auch schon zur Pause, oder?


Hope
19. September 2015 um 11:52  |  1147812

Es geht nicht um deine Meinung Ju.
Es geht darum, das Du in Deinen Kommentaren mit Begriffen wie Realität, Intelligenz, Naivität und so weiter, andere Meinungen in Frage stellst wenn sie nicht Deine Ansicht vertreten.
.
Schluß für mich.
Sorry will hier keinen den Mund verbieten aber ich muss die letzten Vorbereitungen für das Heimspiel absolvieren.
.
Mein Tipp: Unentschieden.
.
#ndhsv


Buffy
19. September 2015 um 11:55  |  1147813

Hope so…


Tante Kaethe
19. September 2015 um 11:57  |  1147814

Buffy sagt:
19. September 2015 um 11:04
Das Wetter spielt uns schon mal in die Karten…

Ein gewisser Herr Meier ist in der Nähe von Hamburg geboren (Buchholz) und kennt den
Hamburger Spätsommer bestens. Nein, der Kollege ist schon eine Klasse für sich.
Es gibt Spieler wie z.B. Meier, Hunter oder Lewa (aus PML) die wissen, wo das Tor steht und wie der Ball über die Linie kommt. Man muss Sie nur gekonnt in Szene setzen.


Ralf Gleitsmann
19. September 2015 um 11:58  |  1147815

Jaja die Flüchtlinge. Bei uns hier im Altenburger Land werden wohl wenig aufschlagen.
Grund ist dafür sind die Bedinungen. Im ländlichen Raum keine Ärzte, wenig Infrastruktur, Einkaufsmöglichkeiten vor Ort etc. Für die Einwohner hier reicht das halt und wer kein Auto hat, ist sowieso erschossen, da es keinen öffentlichen Nahverkehr gibt. Wie man sieht haben nicht nur Flüchtlinge Probleme. Für heute wünsche ich mir 3 Punkte und tippe auf ein 2:1 für den HSV.


Buffy
19. September 2015 um 12:00  |  1147816

@Tante Kaethe
Ostrzolek hat diese Woche sehr gezielt trainiert.
Ich befürchte, er wird Alex Meier ordentlich auf die Füße treten…


JU aus Qu
19. September 2015 um 12:01  |  1147817

He Luecht, 11.23

aber gerade diese Gespäche halte ich für immens wichtig, auch wenn es viele Trainer anders sehen.
In einem Team von über 20. Spielern musst Du immer alle versuchen bei Laune zu halten, weil man im laufe der Saison eventuell auf jeden einzelnen zurück greifen muss.
Ich hoffe nur, das Jung nicht das von mir prognostozierte Bauernopfer wird.


19. September 2015 um 12:03  |  1147818

@Charly52
Der Ausspruch von Veh von der gestrigen PK sollte dich auch nicht von irgendetwas überzeugen.
.
Ich unterstelle Bruno auch nicht, dass er nicht mit den Spielern spricht. Das kann ich nicht beurteilen.
.
Ich fand das Statement nur bemerkenswert. Vor allem wenn man sich überlegt, dass ein Kader aus 28 Spielern oder mehr besteht. Wenn man mit jedem, der nicht in der Startelf steht, lange Gespräche führen würde und alles haarklein erörterte, käme man wohl kaum noch zum Trainieren.


Buffy
19. September 2015 um 12:07  |  1147819

Moderne Trainer müssen wirklich nicht mehr mit jedem Spieler aus dem Kader sprechen. Das läuft heute alles über eine WhatsApp-Gruppe. Allerdings sollten alle Spieler in diese Gruppe eingeladen werden.


minus mal minus = Plus
19. September 2015 um 12:11  |  1147820

Hope sagt:

19. September 2015 um 11:02
.
Meinen Respekt hast Du und jeder der etwas für ein soziales und gutes Zusammenleben tut.


Tante Kaethe
19. September 2015 um 12:12  |  1147821

@HeLuecht
.
Wenn man mit jedem, der nicht in der Startelf steht, lange Gespräche führen würde und alles haarklein erörterte, käme man wohl kaum noch zum Trainieren.
.
Ich glaube, Bruno ist ein sehr kommunikativer Typ und redet viel. Letztendlich ist jeder
Spieler verschieden. Es gibt den Spieler der täglich gestreichelt werden muss und Spieler,
denen auch mal ein ernst gemeinstes Lob vollkommen ausreicht.
Wie heißt es so schön, der Mix machts.


minus mal minus = Plus
19. September 2015 um 12:12  |  1147822

Die Spannung steigt, aber warum sollten wir nicht gewinnen.


minus mal minus = Plus
19. September 2015 um 12:13  |  1147823

?


minus mal minus = Plus
19. September 2015 um 12:15  |  1147824

Freue mich auf ein kämpferischen Sieg!


Ruediger
19. September 2015 um 12:57  |  1147825

Scheiss Regen hier, in der Unabsteigbar trocken, aber verdammt neblig 😎


HSV57
19. September 2015 um 13:06  |  1147826

@JU,
beim Thema soziales werkeln muß man aufpassen, daß man nicht vergißt die Scheuklappen ab und an abzuschnallen, sonst sieht man vor lauter Wald keine Bäume mehr.


gobi
19. September 2015 um 13:26  |  1147827

Moin Moin Schienbein,
Dein Button ist im Picknick, wo bist Du?


Mustang
19. September 2015 um 13:38  |  1147828

Immer, wenn wir einen entscheidenden Sprung nach vorne in der Tabelle haben machen können, hat gerade in Heimspielen die Mannschaft dem Erwartungsdruck weniger gerecht werden können als auswärts. Das ist sozusagen eine ehernes HSV-Gesetz des Umgangs mit der mentalen Vorbereitung auf und (inneren) Einstellung zum Spiel. Wie Hope befürchte ich, dass wir dieser kollektiven Erwartungshaltung nur teilweise gerecht werden. An eine Heimniederlage glaube ich nicht; aber leider an einen frühen und überraschenden Rückstand in der mit Spahic noch nicht wieder so sicheren Abwehr, dem wir dann bis zum Schluss hinterher laufen. Tipp: Unentschieden in der Hoffnung, dass ich falsch liege und wir eines Besseren belehrt werden.


Ruediger
19. September 2015 um 13:41  |  1147829

Mustang, irgendwann muss eine solche Tendenz sich umkehren 😉


S80
19. September 2015 um 13:42  |  1147830

HeLuecht sagt:
18. September 2015 um 12:37
S80 sagt:
18. September 2015 um 12:13
Ist das so HeLuecht?
.
Klar, ich verweise (als Blauer) selbstverständlich mit jedem Post hier auf meinen Blog. Das ist doch der einzige Grund warum ich hier bin.
——————–
Ohhh,…. das hätte ich nun nicht gedacht. Aber wo ich nun heute deinen Kommentar bei Frau Köln lese ( wo du auf deinen Chat verweist ) weiß ich ja Bescheid und kann deine Aussage dementsprechend einordnen.


19. September 2015 um 14:10  |  1147831

Ahoi, habe wieder in den Kommentaren geblättert.
*
Dylan1941 sagt:
18. September 2015 um 01:01
Heimatverein ist das Stichwort!
*
Stimmt. Image ist mir wurscht. „Identität“ ist mir wurscht. Ich habe ungefähr 12 Wohnsitze bisher in HH gehabt, der Stadtteil St Pauli hat bisher nicht dazu gehört. Ist ’n toller Stadtteil, meine regelmäßigen Besuche dort haben aber schon mit dem Starclub geendet. Bin politisch links, also wurde ich komisch angeguckt als HSV-Fan (hat mir Spaß gemacht, wie immer, wenn mal ein Klischee angeknackst wird). Ich kenn Leute, die sich einen Scheiß für Fußball interessieren, aber bei WM mit einmal zu begeisterten Zuschauern werden – Schlußfolgerung: die interessiert die Nation, aber nicht der Fußball. Sollen sie, mir egal. Ich weiß nur eins: kein Verein, (erst recht keine Nationalmannschaft) löst soviel körperliche Reaktionen bei mit aus wie der HSV. Schweißausbrüche, den plötzlichen Wunsch, eine Schachtel Luckies ohne Filter auf einmal zu rauchen, obwohl man gerade zwei Wochen Entzug hinter sich hatte, Getränkeabusus, obwohl man eigentlich gerade mal kürzer treten wollte und – selten – Jubelfeiern, egal was am nächsten Morgen auf einen wartet. Nee, ich weiß noch eins: das ganze ist irrationaler als jede Religion, bringt aber mächtig Spaß.
*
randnotiz sagt:
18. September 2015 um 10:08
Ich sympathisiere auch mit Pauli, war dort schon im Stadion und hege auch noch Sympathien zu anderen Vereinen. Lese gerne Berichte über diese Vereine und freue mich über deren Siege, der Funke springt aber nicht über wie beim HSV und ich leide auch nicht mit ihnen wenn sie verlieren.
*
Geht mir ganz genau so.
*
Und jetzt ist es kurz nach zwei und ich werde langsam unruhig. Jungs, gebt Armin was mit, das er gerne schnell vergessen möchte!


WL
19. September 2015 um 14:17  |  1147832

Thema Heimspiele:

vielleicht hat ja jemand eine Statistik parat, was die Heimspielbilanz des HSV angeht. Früher (bis vor ein paar Jahren) war der HSV zu Hause eine Macht und selbst der FC Bayern hatte es schwer hier zu gewinnen. Die logische Folge war, dass selbst bei mittelmäßiger bis schlechter Punkteausbeute auf fremdem Platz keine Abstiegsgefahr bestand bzw. bei relativ wenigen Auswärtspunkten Europa schon in Schlagweite war.

Eigentlich müsste die Mannschaft von den besten (und geduldigsten) Fans der Liga beflügelt werden, zu Hause alles rein zu hauen, was drin ist. Wenn die Mannschaft es hinbekommt diese Unterstützung anzunehmen und nicht fälschlicherweise als Druck / Erwartungshaltung fehlinterpretiert, kann das wieder gelingen.

Die 3 Punkte bleiben in HH!

NUR DER HSV!!!


claus1955
19. September 2015 um 14:23  |  1147833

WL sagt:
19. September 2015 um 14:17

Thema Heimspiele:
 
http://heluecht.stupid-and-slow.de/hsv-sge-vorschau/
🙂


Dylan1941
19. September 2015 um 15:22  |  1147834

Ralf Gleitsmann sagt:
19. September 2015 um 11:58
Jaja die Flüchtlinge. Bei uns hier im Altenburger Land werden wohl wenig aufschlagen.
Grund ist dafür sind die Bedinungen. Im ländlichen Raum keine Ärzte, wenig Infrastruktur, Einkaufsmöglichkeiten vor Ort etc. Für die Einwohner hier reicht das halt und wer kein Auto hat, ist sowieso erschossen, da es keinen öffentlichen Nahverkehr gibt. Wie man sieht haben nicht nur Flüchtlinge Probleme. Für heute wünsche ich mir 3 Punkte und tippe auf ein 2:1 für den HSV.
______________
Heul man nicht rumGleitsmann, Ihr seid Weltstadt des Skats und habt Weltklasse Roster.


Tante Kaethe
19. September 2015 um 15:27  |  1147835

wusst ich doch das Dorbo spielt 🙂


Rehbusch
19. September 2015 um 15:29  |  1147836

Passt mir auf diesen Bum Kun Cha auf!


Kiwi
19. September 2015 um 15:30  |  1147838

Auf gehts Hamburg


Kiwi
19. September 2015 um 15:32  |  1147839

Beide sehr offensiv


Kiwi
19. September 2015 um 15:37  |  1147840

Hunt gefällt mir


Kiwi
19. September 2015 um 15:39  |  1147841

In eigener Sache nervt richtig


flashbax
19. September 2015 um 15:42  |  1147842

Was erlaube Dschhurou?


Kiwi
19. September 2015 um 15:52  |  1147843

Wir spielen gut


Kiwi
19. September 2015 um 15:53  |  1147844

wir agieren franzfurt muß reagiern


Joker
19. September 2015 um 15:54  |  1147845

Ilicevic ist einfach nicht Bundesliga tauglich. Ein guter Pass pro Spiel reicht nicht. Nach vorne wenig, in der Abwehr nicht viel. Ich freue mich auf Dieters Einzelkritik: “ Illicevic machte ein gutes Spiel, … hatte gute Ansätze, lies dann nach.“


Kiwi
19. September 2015 um 16:13  |  1147846

Joker rofl


Rehbusch
19. September 2015 um 16:16  |  1147847

Tja.


Prof. Vitzliputzli
19. September 2015 um 16:22  |  1147848

Ein ordentliches Spiel mit guten fußballerischen Ansätzen…


Maddes1887
19. September 2015 um 16:28  |  1147849

Ilicevic spielt ja nicht schlecht nur leider ineffektiv da seine Pässe und Flanken einfach gruselig sind! Sowas könnte man aber trainieren! Desweiteren nervt mich mal wieder Ostrzolek der einfach so limitiert ist daß kaum mal einen Pass zum Mann kommt und er unter Druck eine ständiges Risiko ist. Ansonsten ist die Mannschaft wirklich schon einen Schritt weiter im Vergleich zu letzter Saison. Wäre nur schön daß sich das dann auch auf dem Punktekonto bemerkbar macht!


Lighthouse
19. September 2015 um 16:31  |  1147850

Na ja….es ist leider nicht das Gelbe vom Ei, aber immerhin spielen wir ganz akzeptabel.
Aber Ostrzolek gehört auf die Bank, keiner spielt so viel zurück wie er, tut kaum etwas für das Spiel nach vorne.


Nacktenschrank77
19. September 2015 um 16:50  |  1147851

Joker, dein geschwafel übern Ilisevic ist relativ homo.


Joker
19. September 2015 um 16:52  |  1147852

Brunos alte Schwäche: er wechselt zu spät.


Joker
19. September 2015 um 16:54  |  1147853

Nacktenschrank77 sagt:
19. September 2015 um 16:50
Joker, dein geschwafel übern Ilisevic ist relativ homo.“
.
Du scheinst ein klevers, weltoffenes Kerlchen zu sein.


Joker
19. September 2015 um 16:56  |  1147854

Brunos bekannte Stärke: er wechselt zum richtigen Zeitpunkt.


scorpion
19. September 2015 um 16:57  |  1147855

.
Gerade auf Sky kurz PK auf der Bank gesehen.
.
War denn wirklich bei den vielen Kleiderspenden keine vernünftige, TV taugliche Strickjacke dabei?


flashbax
19. September 2015 um 17:02  |  1147856

Der Königstransfer kommt.
Do it, Olic.


Toki
19. September 2015 um 17:07  |  1147857

Verstehe die Einwechslungen nicht….


flashbax
19. September 2015 um 17:13  |  1147858

Dieser Osterdingsbums geht mir echt aufn sack.
Nur Alibiaktionen, nach vorne kommt überhaupt nix.
Und jetzt mal ehrlich, was wollen die noch mit Olic.?


Toki
19. September 2015 um 17:19  |  1147859

Warum nicht Diaz? Der wird ja ordentlich enteiert von Bruno.
Der könnte wenigstens Standards. Kopfschüttel…


scorpion
19. September 2015 um 17:24  |  1147860

.
Trainiert Illicevic auf American Football Tore?


FinchLarsen
19. September 2015 um 17:26  |  1147861

Gutes 0:0 das reicht für uns. Olic bewirbt sich für die 4te Amerikanische Liga …


minus mal minus = Plus
19. September 2015 um 17:31  |  1147862

Bin nicht so richtig zufrieden, nur so halb.


Aradia
19. September 2015 um 17:32  |  1147863

Ein 0:0 zu Hause ist Nix.
Daher fand ich das Spiel enttäuschend.


Roberto Flanko
19. September 2015 um 17:34  |  1147864

Holtby (wirklich klasse) und Drobny waren heute mit Abstand die besten Spieler auf dem Platz. Ilicevic hat mich heute wirklich in Rage gebracht. Abgesehen davon, dass er in zwei Situationen dem besser postierten Mitspieler den Ball wegfischt habe ich selten eine solche Abschlussschwäche gesehen. Dann noch Pech bei Djourous Lattentreffer…echt schade, da war wirklich mehr drin heute.
.
1 Punkt mehr auf dem Konto, weiter geht´s am Dienstag ;)!
.
NUR DER HSV!


Paul Ince
19. September 2015 um 17:34  |  1147865

Der Knackpunkt: das Verhaeltnis von Investition und Ertrag in der 1. Halbzeit.
Die Schwachstelle: unsere linke Seite.
Die kommende Woche: Schuss -, Pass- und Flankentraining fuer Ilicevic


Roberto Flanko
19. September 2015 um 17:35  |  1147866

Hunt hat mich übrigens auch überzeugt. Müller macht sich.


Aradia
19. September 2015 um 17:36  |  1147867

Ja Drobny 2x zu null…..!!!!
:
Herr Adler und was nun? ………………grins……………..


Juri
19. September 2015 um 17:38  |  1147868

Mit dem 0:0 kann ich gut leben. Aber Dienstag gegen Audi bitte mit Dìaz, sonst Achterbahn!!!


flashbax
19. September 2015 um 17:39  |  1147869

Drobny hatte eine Weltklasseparade.
glaube nicht, dass adler den so rausgefischt hätte.
alles in allem wäre mehr drin gewesen, aber letzte saison hätten wir das ding noch verloren. insofern, dat löppt (wenn man die geduldsbrille aufhat).


minus mal minus = Plus
19. September 2015 um 21:25  |  1147901

@Flash,
glaube auch andere Torleute hätten Schwierigkeiten gehabt, den zu halten. 😆

Anzeige