Vom
Hamburger Abendblatt
Anzeige

Fünf Minuten und 35 Sekunden lang dauerte das erste Statement am heutigen Donnerstag von Trainer Mirko Slomka. Und es war keine Brandrede. Auch kein vorbereitete Statement seine eigene Person betreffend, sondern die tatsächliche Aneinanderreihung der Verletzten und deren Prognosen für das Wochenende. „Wir wollen hier nicht jammern und uns auch nicht hinter Verletzten verstecken“, sagt der HSV-Trainer. Dabei gab es schon Trainer beim HSV, die bei weitaus weniger Verletzungspech rote Backen bekamen…




Mobile Version: Matz ab nach dem Nordderby

Immerhin fallen am Wochenende Marcell Jansen – sein Bänderriss aus dem Länderspiel gegen Chile wurde bereits operiert – und Pierre-Michel Lasogga definitiv aus. Jansen sogar sechs bis acht Wochen. Und Rafael van der Vaart wird sich aller Voraussicht nach vorerst dazugesellen. „Er hatte am Mittwoch noch über 40 Fieber und muss mindestens 24 Stunden fieberfrei sein, bevor wir ihn belasten dürfen. Das wird eng.“ Stimmt. Klar sei unterdessen, dass Lasogga nicht spielen kann. Die Muskelverhärtung aus dem Training bei der A-Nationalelf sei nicht abgeklungen und das Risiko zu groß. „Wir folgen da der Empfehlung unserer medizinischen Abteilung.“

Bitter.

Zumal auch Slobodan Rajkovic, Zhi Gin Lam und Lasse Sobiech zuvor für das nächste Abstiegsendspiel gegen Frankfurt passen mussten. Und als sich Heiko Westermann heute am Trainingsende das Knie mit Eis behandeln und anschließend mit Verband vom Platz ging, schien alles Verletzungspech der Fußballwelt in Hamburg angekommen. „Ist nur ‚ne Vorsichtsmaßnahme“, gab Westermann schnell Entwarnung und sich Slomka wollte nichts wissen von einer unangenehmen Ausgangssituation.

Der Hannoveraner macht in meinen Augen alles richtig – er bleibt sich und seinem Linie treu, alles positiv anzugehen. „Es macht doch keinen Sinn, sich den Kopf zu zerbrechen, wenn man es eh nicht ändern kann“, sagt Slomka und man kann nur vermuten, wie oft er sich zuletzt bei seinen Statements auf die Lippen beißen musste. Slomka wolle nur nach vorne blicken und sich weniger mit den verletzten Spielern zu beschäftigen als mit denen, die spielen können. „Wir werden die anderen stark machen“, kündigt Slomka an. Zum Beispiel das Sechser-Duo Arslan/Badelj. „Mit Milan und Tolgay auf der Sechs haben wir schon eine besondere Klasse“, so der HSV-Trainer, ehe er auch auf den Rückkehrer Ivo Ilicevic eingeht: „Hakan ist wieder dabei, und Ivo. Das ist auch noch mal große Klasse. Da haben wir richtig Qualität.“

Die hat allerdings auch Frankfurt, obgleich der am Saisonende freiwillig dort scheidende Trainer Armin Veh immer wieder mangelnde Klasse seines Kaders moniert hatte. „Gerade offensiv ist die Eintracht stark. Die Außenverteidiger sind extrem offensiv ausgerichtet – das allein ist schon eine besondere Qualität.“ Zudem sei ein ehemaliger Hamburger zu erwähnen: „Alex Meier ist enorm kopfballstark, treffsicher und der beste Assistgeber“, so Slomka über den Mann, der in Hamburg beim HSV und beim FC St. Pauli spielte, ehe er nach Frankfurt wechselte.

Kümmern sollen sich voraussichtlich Heiko Westermann und Johan Djourou. Letztgenannter spielte für die Schweiz gegen Kroatien 90 Minuten durch. Und er blieb – das ist die beste Nachricht – unverletzt. „Johan hatte zuletzt 86 Prozent gewonnene Zweikämpfe, 80 Prozent angekommene Pässe. Das sind Daten, an denen ich ihn messe.“ Ebenso Arslan, der gegen Dortmund stark spielte, allerdings zu wenig Ballbesitz hatte. „Ich habe ihm gesagt, dass er pro Spiel auf 100 Ballkontakte kommen muss. Gegen Bremen waren es schon etwas mehr, da waren es 79“, so Slomka fordernd.

Klar ist, dass der HSV am Sonnabend mit einer Mannschaft antreten wird, die so wahrscheinlich noch nie zusammen gespielt hat. Aber auch darin sieht Slomka etwas Positives. Immerhin sei so das Bewusstsein jedes einzelnen neu gefordert, sich auf seine Mitspieler einzulassen. Grundvoraussetzung bei allem Drumherum bleibt dennoch die Einstellung zum Spiel. „Es ist immer eine riesige Herausforderung, zu versuchen, die richtige Aufstellung zu finden. Zu sehen, wer bereit ist, den Weg zu gehen Und wir brauchen gegen Frankfurt eine sehr, sehr kampfstarke Mannschaft, die den Funken zum Publikum überspringen lässt.“ Denn gerade darin sieht Slomka den größten Vorteil des HSV. „Ich bin optimistisch, weil wir zu Hause spielen. Mit den Fans im Rücken spielen wir in Überzahl. Daher werden wir sie sehr gut gebrauchen.“ Angesichts des ausgerufenen Fahnentags und der Erfahrung aus der letzten Jahren behaupte ich an dieser Stelle: Diese Unterstützung wird da sein. Ein Publikum wie in Stuttgart am Mittwoch wird es nicht geben. Zumal alle um die Probleme im Kader des HSV wissen – um mal das Positive aus der besch… Verletztenmisere zu ziehen.

Fraglich ist noch, wer aus der U23 hochgezogen wird. Zuletzt hatte Francis Adomah auf der linken Seite Marcell Jansen ersetzt. Allerdings ist der 22-Jähreige mit gerade drei regionalligaspielen noch zu unerfahren, wie Slomka („Er macht sich ansonsten aber gut“) befindet. Und während ich zunächst den Verdacht hatte, er würde Jiracek im Falle einer Genesung (Slomka: „Es ist bei ihm noch sehr kritisch. Seine Muskelprobleme sind zäher als gedacht“) nach links hinten ziehen und Ilicevic davor beginnen lassen, schloss Slomka heute auch nicht aus, U23-Spieler Ashton Götz eine Chance zu geben. „Es gibt ja die eine oder andere Option. Götz ist sehr schnell. Er war zuletzt häufiger dabei und ist eines der größeren Talente aus der U23 und kann links wie rechts spielen“, so der HSV-Trainer. Aber zu viel basteln will und werde er nicht. Bliebe noch die Möglichkeit, Westermann auf die Außenbahn zu ziehen und Mancienne in der Mitte beginnen zu lassen. Wobei ich mir in dem Fall Gedanken um einen Spielaufbau von hinten aus der Viererkette (Diekmeier, Djourou, Mancienne, Westermann) heraus machen würde.

Dennoch, noch liegt ein Trainingstag vor dem HSV und es sind Rückkehrer möglich. Selbst van der Vaart ist noch nicht gänzlich abgehakt. Aber wie schon vor zwei Tagen geschrieben – es ist am Ende tatsächlich egal, wer am Wochenende aufläuft – der Weg ist eindeutig und die Tabelle lässt keine Konjunktive mehr zu. Es sind Taten gefordert. Und die Fans, in die ich momentan die vielleicht sogar größte Hoffnung lege. Ich hoffe, dass sie wieder das Gespür für die Situation entwickeln und bedingungslos applaudieren. Wie gegen Dortmund erhofft sich auch Slomka ein „Bejubeln von allen Aktion, auch von Befreiungsschlägen. Denn das hilft der Mannschaft, das gibt ihr Sicherheit“.

Und dem werde und will ich mich nicht in diesem Fall entziehen. Ich bekomme vermehrt Zuschriften, die mich darum bitten, mal nicht so kritisch mit dem HSV umzuspringen sondern zur Gemeinsamkeit aufzurufen. Und auch wenn das grundsätzlich nicht meine Aufgabe ist und auch in Zukunft nicht sein wird, mache ich in diesem so prekären Fall eine Ausnahme.

Ergo: Lasst uns bis nach Schlusspfiff am Sonnabend versuchen, all die negativen Einflüsse aus der Vereinspolitik, aus den Gremien und auch vom Platz in den Hintergrund zu schieben. Damit Ihr mich nicht falsch versteht: Ich meine nicht, dass wir sie vergessen. Das darf nicht passieren! Im Gegenteil: Ich plane schon jetzt viele Stunden und Blogs ein, in denen wir uns massiv und kritisch mit al den Fehlern der jüngsten Vergangenheit und Gegenwart beschäftigen müssen.

Aber wir stellen sie so lange hintenan, wie sie für das Ziel Klassenerhalt hinderlich sein könnten. Und um zu zeigen, was ich meine, lege ich gleich mal los und versuche, aus dem Ausfall Lasoggas keine (berechtigte) Grundsatzdiskussion in Richtung Kaderplanung zu führen, wie es eigentlich logisch wäre. Vielmehr versuche ich, die Situation positiv anzugehen – mit Slomkas Worten in Richtung Lasogga-Ersatz Jacque Zoua: „Er wurde als Stürmer verpflichtet, war in Basel ein zentraler Stürmer mit der Tendenz aus den letzten Wochen, gern als Doppelspitze zu fungieren, was in dieser Systematik denkbar ist. Er ist ein sehr lauffreudiger und williger Spieler. Er hat große Lust, der Mannschaft Gutes zu tun. Wir werden diskutieren, was wir brauchen“, so Slomka, der zudem die „extreme“ Kopfballstärke Zouas hervorhob. Und auch ich werde Zoua am Wochenende bedingungslos die Daumen drücken. Ebenso wie den Tesches, Johns, Bouys und was weiß welche HSV-Profis, denen Slomka gegen Frankfurt das Vertrauen schenkt.

Und dabei belasse ich es auch. Für heute.

Bis morgen! Da wird im Übrigen unter Ausschluss der Öffentlichkeit trainiert.

Scholle


197
Kommentare

altona
6. März 2014 um 19:28  |  926306

Top ?


altona
6. März 2014 um 19:29  |  926307

Wahnsinn ist das.


altona
6. März 2014 um 19:30  |  926308

Je suis Seul


michailow
6. März 2014 um 19:31  |  926309

Moin,
Du bist nicht allein …
Burgfriedenspolitik beim HSV, – wenn es hilft?


6. März 2014 um 19:40  |  926310

Egal wie es am Samstag läuft:
Auch nach dem 30ten Fehlpass und selbst beim Stande von 0:???
Es kann und darf nur bedingungslose Unterstützung von den Rängen kommen!!!

Auf geht’s Jungs viel Erfolg und Glück für Samstag. Gemeinsam schaffen wir das!!!


6. März 2014 um 19:47  |  926311

Im Gegenteil: Ich plane schon jetzt viele Stunden und Blogs ein, in denen wir uns massiv und kritisch mit al den Fehlern der jüngsten Vergangenheit und Gegenwart beschäftigen müssen.

 
so sehr ich die besorgten HSVer ja verstehe, erschließt sich mir ein (weiteres) warten, die kinder beim namen zu nennen, nicht. im gegenteil. das mediale wohlfühlklima à la „ien hand wäscht die handere“ ist doch eine der ursachen für die misere in hamburg…
 
btw: ihr habt mit „matz ab“ ein tägliches format. 365 tage lang – teilweise mit mehreren blogs am tag sowie dem seit knapp zwei jahren laufenden „matz ab – live“, wo stets kritischere worte gesprochen als hier geschrieben werden – hätte euer mittlerweile dreiköpfiges autoren-team die möglichkeit gehabt, die finger jeen tag aufs neue in die wunden zu legen. so wie zum beispiel vor zwei tagen in bezug auf die nachwuchsarbeit. es tat doch gar nicht wehwehweh, den blog zu nutzen, einmal die missstände anzusprechen…im übrigen war die anschließende diskussion in den kommentaren so fruchtbar wie selten, was aber auch daran liegen kann, dass der pastor nicht ständig dazwischenheulte.
 
das einfordern nach ruhe und geduld sowie einigkeit ist seit 2-3 jahren das credo der vereinsverantwortlichen und wurde m.e. wahrlich mit großer passion vom HSV-volk erfüllt, aber es hat sich nichts zum guten – geschweige denn: besseren – geändert…da bröckelt natürlich die glaubwürdigkeit respektive das vertrauen in solche forderungen.


6. März 2014 um 19:52  |  926312

Wie ich schon geschrieben hatte, dem Nachwuchs auch mal eine Chance geben.
.
Wie sind denn sonst Youngster bei den Vereinen, egal in welchem Land, zu Stars geworden?
.
Ganz einfach, man hat sie aufgestellt…
.
Ich bin sicher, der Mirko wird schon die richtige Mischung finden und, egal was dann auf dem Platz passiert, die Mannschaft braucht Vertrauen und Unterstützung.
,
Aufbruch in neue Zeiten kann doch erst ab dem 25.05.2014 erfolgen, dan ist der Zug aber abgefahren, in welche Richtung, da werden die verbleibenden 11 Spiele zeigen…
.
Daumen drücken, beten und hoffen, mehr bleibt nicht…


6. März 2014 um 19:52  |  926313

Ich wette, das unser Zoua am Samstag mindestens 1 Tor erzielt, hoffentlich das Siegtor….. 😉
Wer hält dagegen? Wetteinsätze erbeten.


Nordisch
6. März 2014 um 19:54  |  926314

Zoua und kopfballstark? Na wenn’s hilft 🙄


Kopite
6. März 2014 um 19:56  |  926315

.
Ich meine, die Fans in der Kurve sollten neue Sprechchöre und Gesänge einüben – speziell für den Fall, dass der HSV aussichtslos zurückliegt. Hier einige Vorschläge:
.
– O-li-ver KREU-ZER!!
.
– Man-fred ER-TELL!!
.
– Jür-gen HUN-KE!!
.
– Ed-dy JAR-CHOW!!
.
– Ul-li KLÜ-VER!! (zweite Zeile: Rangel den ORDNER!!)
.
– Ma-rek ER-HARDT!!
.
😉
.


Mustang
6. März 2014 um 19:57  |  926316

Bravo Mirko Slomka! Was für eine professionelle, sachliche PK – was für ein fabelhafter HSV-Trainer und welche Subtilität der Einschätzungen und welche Planungssicherheit („das entschlossene Nachrücken, Schlüsselmomente, wir wollen die Liga halten“). Bravo!


6. März 2014 um 19:58  |  926317

„Wir wollen hier nicht jammern und uns auch nicht hinter verletzten verstecken“, sagt der HSV-Trainer.

 
sooo…!
 
was sich mir aber nicht erschließt: in der PK wiederholt das „strohhälmchen“ nochmal, dass die muskulären probleme von lasogga an der selben stelle wären, wie vor zwei wochen und dass er in bremen schon auf die zähne gebissen hätte, wobei da ja vom rücken die rede war. wie konnte man dann aber von vereinsseite – bei allem verständnis für den WM-traum von PML – nicht intervenieren und hat darauf gedrängt, ihn in HH zu lassen. das ist m.e. sehr, sehr unprofessionell gewesen. statt einer woche schongang nach dem bereits sehr schwachen spiel lasoggas am letzten wochenende fällt er nun wieder aus, was den offensivbemühungen des HSV sicherlich kein vorteil ist…


JU aus Qu
6. März 2014 um 20:00  |  926318

Scholle, völlig richtig,
wer jetzt hier anders denkt und dem HSV den Erdrutsch wünscht oder nur stänkern will, soll woanders seinen Mist ablassen.

Alle für einen, Einer für alle,auf gehts ….nur der HSV. koan Abstieg 🙂


jopper
6. März 2014 um 20:01  |  926319

Ich schreibe es noch einmal…Der HSV hat so gut wie keine
Mannschaft mehr und trotzdem gibt es dort keinen Platz
für J.Tah!Ach ja er ist ja viel zu jung..man muss Ihn schützen.
Vor Wochen war er noch das überragende Talent..die einzige Stabile
in einer Grottenelf und plötzlich weg vom Fenster..Ach ja er muss ja geschützt werden!
Aber es sollen aus der U23 andere junge Talente(die braucht man ja nicht schützen)
in die Bresche springen.Für mich ist diese Situation einfach nur lächerlich..aber durchaus
typisch für den HSV!


Aradia
6. März 2014 um 20:03  |  926320

@ Huch…es gibt ja noch Spieler…..
.
Guten Abend ihr Lieben.
Zu den Verletzungen etwas zu sagen erübrigt sich, zumal es ja immer
die Gleichen sind und keine Zeit zum ausheilen haben.
Sie müssen ihrer Pflicht nachkommen um den HSV zu verteidigen.
Auch mit Krücken und Gipsbeine/-Arme verlange ich das gespielt wird
weil sie ja gut verdienen und Jarchow/Kreuzer …ihre Herren…
lieben und verehren.
Die beiden vorgenannten haben gesagt das wir nicht absteigen,
weil nach ihrer Meinung das Potenzial zu gross ist.
Ich glaube ganz doll daran, was die Beiden sagen.
Der Eine davon hatte immer gesagt, dass er sich damit nicht
befasst was die Nachtigallen singen.
Und wenn doch, nur dann wenn es soweit ist.
Und hier im Blog ist die Mehrheit gegen einen Abstieg.
Das finde ich bewundernswert…diese starke Gemeinschaft.
Darum sollten wir die Verletzten und Kaputten laut anfeuern.
Nur dann gewinnen sie.
Also, ich bin dabei!
.
ANFEUERN
😀


6. März 2014 um 20:07  |  926321

Ich sage nur mal ein Stichwort…
.
Gladbacher Fohlenelf
.
Jetzt könnt ihr mich niederschreiben, aber ich bleibe dabei, gebt der Jugend eine Chance…
.
😉


Benno Hafas
6. März 2014 um 20:09  |  926322

WORTSPIELER sagt:
6. März 2014 um 19:58
in der PK wiederholt das “strohhälmchen” nochmal,
_______________________
Wortspielerchen,
Du bist und bleibst ein aufgeblasener, eingebildeter Lümmel und ein Dummschwätzer dazu.


Fan seit 1960
6. März 2014 um 20:09  |  926323

Ashton Götz und Robert Tesche als neue Hoffnungsträger, wer hätte an sowas gedacht.
Ganz heftiges Verletzungspech und das zum denkbar ungünstigen Zeitpunkt. 😥
.
Trotz allem ist die Eintracht nicht unbesiegbar. Mirko machet!


NoackRudi
6. März 2014 um 20:11  |  926324

jopper sagt:
6. März 2014 um 20:01

Ich schreibe es noch einmal…Der HSV hat so gut wie keine
Mannschaft mehr und trotzdem gibt es dort keinen Platz
für J.Tah!Ach ja er ist ja viel zu jung..man muss Ihn schützen……………….

Man muss das nicht begreifen, wenn man nicht will, aber vielleicht macht es doch Sinn:
.
………. „Es ist wahnsinnig viel auf Jona eingeprasselt“, erinnert Sportchef Oliver Kreuzer auch an das Theater um Tahs Vertrag, der vor kurzem von seinem Vater öffentlich gemacht wurde. „Wir haben ausführlich mit Jonathan gesprochen und es für gut befunden, ihn jetzt mal ein wenig rauszunehmen – zumal er ja in der Tat bald seine Abitur-Prüfungen hat.“
.
………. Schulstress, Vertragswirbel und Druck im Abstiegskampf sind zu viel für ihn. Daher bekommt der Verteidiger einen Schutzschild.


Kopite
6. März 2014 um 20:15  |  926325

@ claus1955 sagt:
6. März 2014 um 20:07
.
Vollkommen richtig! Zudem kann man so Spielern wie Lasogga, Petr Jiracek und van der Vaart Gelegenheit geben, sich gründlich auszukurieren, und so die Gefahr mindern, dass ihre Verletzungen noch schlimmer werden durch verfrühte Einsätze.
.
Mirko Slomka traue ich auch den Mut zum Risiko zu, jungen Talenten Chancen zu geben.
.
Und bitte auch Jonathan Tah!
.


Benno Hafas
6. März 2014 um 20:19  |  926326

Beim heutigen Nachmittagstraining sprach Slomka sehr intensiv mit seinen Spielern. Neben Jonathan Tah waren von dem Nachwuchs Ashton Götz, Valmir Naifu und Matti Steinmann dabei.
Von der Treppe beobachteten Carl Edgar Jarchow, Oliver Kreuzer und Jörn Wolf das Training.
Aus der Berlin war der Trapper angereist.
Hier einige Bilder:
https://plus.google.com/u/0/photos/108656077809318150915/albums/5987753443138332513/5987753526893133682?pid=5987753526893133682&oid=108656077809318150915


6. März 2014 um 20:19  |  926327

Kopite sagt:
6. März 2014 um 20:15
.
Ich sehe darin 2 Chancen, erstens das sich die „jungen Wilden“ mit absoluter Sicherheit der ganzen Unterstützung der Fans sicher sein können und zum andern bringt es nix, Spieler, die man gerade mal so wieder notdürftig zusammegeflickt hat, eventuell noch für den Rest der Saison durch verfrühten Einsatz völlig außer Gefecht zu setzen…


6. März 2014 um 20:20  |  926328

der „kleine engel“ sagt: „die mannschaft muss durchs anfeuern gehen“ – hoffentlich nicht in die 2. liga…


Kopite
6. März 2014 um 20:24  |  926329

@ Claus1955 sagt:
6. März 2014 um 20:19
.
Stimmt! Die jungen zerreißen sich so wie so, wenn sie die Chance bekommen. Und JEDER Fan verzeiht ihnen Fehler! Nur der HSV!
.


Dembinski
6. März 2014 um 20:25  |  926330

Kieler,
Ich halte dagegen!
Du bestimmst den Einsatz;-)


Schienbein
6. März 2014 um 20:29  |  926331

Benno Hafas sagt:
6. März 2014 um 20:19
————————
.
Scheune Biller Benno, häst gout mokt 🙄


Mustang
6. März 2014 um 20:29  |  926332

@Benno 20:09 (schießt gegen WORTSPIELER), 20:19 (erwähnt die intellektuelle Säule des Arena-Blogs beim Namen)
.
Benno, W. hat seine Berechtigung in seiner Forderung nach ausgebuffterer HSV-Taktik und besserer Jugendarbeit als Teil eines übergreifenden Erfolgskonzepts des HSV im Sportlichen nachgewiesen – dass er zuviel schreibt und mit seinen partiellen Sachkunde-Versatzstücken kokettiert, zeigt nur, dass wir alle unsere Grenzen haben und sollte nicht von der Qualität einiger seiner Beiträge ablenken.
.
Trapper ist sicherlich einer der scharfsinnigsten Beobachter der HSV-Szene, aber in seiner Ideologie der Verfremdung und Selbstüberhöhung ein solipsistisches Stück der Vergangenheit – wie Grave auch. Beide haben bisweilen für kurzweilige Diskussionen gesorgt, aber den HSV zurück auf die Straße des Erfolges zu bringen bleibt eine kollektive Angelegenheit jenseits der Einsichten eines W., eines T. oder eines G. Das müssen sie nur noch verinnerlichen. Dann kommen sie auch wieder runter und helfen dem HSV.


Elfmetertoeter
6. März 2014 um 20:32  |  926333

„Der Hannoveraner“???
Slomka ist 1. kein Hengst und 2. Hildesheimer (aber nicht Wolfgang).


Schenefelder
6. März 2014 um 20:34  |  926334

Am Dienstag, 11. März 2014 um 18.00 Uhr findet in der Raute wieder ein Fantalk statt. Dieses Mal steht Mirko Slomka ca. 90 Minuten Rede und Antwort!


Aradia
6. März 2014 um 20:39  |  926335

@ Musti sagt.
.
.
solipsistisch
.
.
Singular Plural Maskulin Feminin Neutrum Maskulin/Feminin/Neutrum Artikel Adjektiv Artikel Adjektiv Artikel Adjektiv Artikel Adjektiv Nominativ – solipsistischer – solipsistische – solipsistisches – solipsistische……………….
.
??????????????????????????????????????

Ich weiss, du kannst anders. 😉


pietkunz
6. März 2014 um 20:46  |  926336

Unabhängig von den derzeit 12 teils sogar schwer verletzten Spielern – mir fällt kein einziger HSV-Spieler ein, der in den vergangenen 8 Wochen nicht verletzt oder angeschlagen war…
.
Und das in einem angeblich zu großen Kader, wie von den „Schwarze-Null“-Heuchlern immer wieder angeprangert wurde, ohne Euro-Cup-Belastung und mit einer zweitlauffaulsten Bundesligatruppe und den allerwenigsten Sprints…
.
Und das Bittere ist – die kippen so dermaßen um wie die Fliegen, dass Slomka nicht einmal die Gelegenheit hat, bei dem Kern der Truppe mit Schlüsselspielern die Rückstände aufzuholen und sie wieder fit zu kriegen…
Überhaupt keine Belastungstauglichkeit für den Leistungssport – ich möcht mal wissen, was Löw und Bierhoff hinter ihren öffentlichen Mitleidsbekundungen wirklich Peinliches über den HSFlau dachten…
Und gegen Frankfurt wird es die nächsten Verletzten geben…
.
Was Bert van Marwijk mit seiner Faul- und Sturheit für einen Schaden angerichtet hat, lässt einem den Atem stocken…


Benno Hafas
6. März 2014 um 20:49  |  926337

Mustang 20:29 Uhr
einige Beiträge!!!
sonst schreibt er arrogant und rechthaberisch, ein unerträglicher Typ.


Reinhard 1954
6. März 2014 um 20:51  |  926338

Haben mir meine Bremer Kollegen gesandt.

http://www.youtube.com/watch?v=VydBBdNqZyg

Wir sind in Fußballdeutschland mittlerweile eine Lachnummer.
Sportlich und wirtschaftlich stehen wir jetzt vor einem Scherbenhaufen.
Die dies bereits im Januar 2011 vorausgesehen haben wurden hier im Blog übelst beschimpft.


Rehbusch
6. März 2014 um 20:52  |  926339

Jarchow, Kreuzer, Wolf und Trapper:
.
Geil. Dann ist ja alles im Lot. Mein Gott, wo ist dieser HSV bloß gelandet?


Rehbusch
6. März 2014 um 20:56  |  926340

Ja, Reini – so war das. Wir schreiben aber immer noch hier, wir Deppen.


pietkunz
6. März 2014 um 20:56  |  926341

Reinhard 1954 sagt:
6. März 2014 um 20:51

Haben mir meine Bremer Kollegen gesandt.

http://www.youtube.com/watch?v=VydBBdNqZyg
————————————————
Der Text könnte aber typisch von Dir sein, Reinhard… 😀


Rehbusch
6. März 2014 um 20:59  |  926342

Mustang, das meine ich jetzt ernst. Reiß Dich mal zusammen und schreibe short and simple. Machen andere mit gleicher Ausbildung auch.


Fan seit 1960
6. März 2014 um 21:03  |  926343

„Haben mir meine Bremer Kollegen gesandt.“

http://www.youtube.com/watch?v=VydBBdNqZyg

Goldig. 😆
Dank an die Bremer.


Curtis & Moore
6. März 2014 um 21:06  |  926344

@ kieler hsv fan : du überrascht mich immer wieder auf s neue – im positiven . ich glaube irgendwie auch das er zoua knippst. wobei ich zoua lieber auf der aussenbahn sehen würde – in der mitte dafür ivo ! zur wette : treffen wir uns am samstag im gutenberg ? und liegen uns in denn arman wenn der königstransfer fink´s ein netzt ? und wir dabei ein gepflegtes bierchen trinken ? 😀 😀 😀


6. März 2014 um 21:07  |  926345

@pietkunz (20:46 Uhr)

Was Bert van Marwijk mit seiner Faul- und Sturheit für einen Schaden angerichtet hat, lässt einem den Atem stocken…

 
als die grundlagen für die physis (stichworte: vorbereitung / trainingslager) gelegt werden mussten, war das häufigste wort ja „FREI“…
 

WORTSPIELER sagt:
15. Januar 2014 um 17:04
 
[…]
mit “FREI” kann hoffentlich nicht pool & shoppen gemeint gewesen sein, sondern dass lediglich nicht auf dem platz trainiert wurde. wenn die zeit nicht für taktikstudium, videoanalyse und z.b. koordinative elemente genutzt würde, dann kann man echt nur den kopf schütteln…!
 
der tripp ist eine farce und selbst für ein paar hunderttausend euronen nicht vermittelbar. man kommen mir bitte auch nicht mit nachhaltigen werten des nun “erschlossenen” marktes in indonesien.
 
die häufung der verletzungen sind m.e. kein zufall. ein trainingslager mit einem spiel – nach fast dreiwöchiger pause – zu beginnen, ist eine sportwissenschaftliche bankrotterklärung. von den sonstigen begleiterscheinungen (jetlag, klimatische bedingungen, …) ganz zu schweigen. man hangelt sich während des gesamten aufenthaltes in abu dhabi von einem spiel zum nächsten. training wurde – nicht nur heute – mehrfach gestrichen und/oder ins hotel (kraft&koordination) verlegt. in der vorbereitung sind minimum zwei einheiten pro tag üblich. das gab es an den wenigsten tagen, weil BvM wegen der vielen verletzen spieler rücksicht genommen hat, damit die jungs in den spielen noch laufen können. anderen trainern ist das egal. die ziehen ihr programm durch und scheißen auf ergebnisse, wobei die meistens noch im erträglichen rahmen bleiben, gerade wenn die mannschaft vorher gemeinsam und vernünftig gearbeitet hat. […]
 
wollen wir eine wette machen, wer nächste woche wegen “grippe” nach dem erneuten klimawechsel fehlen wird…?! und/oder nach dem basel-spiel angeschlagen ein, zwei tage pausieren muss…?!


observer
6. März 2014 um 21:09  |  926346

Was bleibt Trainer Slomka im Moment auch anderes übrig, als sich fatalistisch zu geben
und überbetont nach vorn zu blicken. Am Himmel der Realität stehen allerdings düstere
Wolken – aber vlt werden sie ja von einem überraschenden, frischen Wind vertrieben.
Eine Hoffnung bleibt immer!


pietkunz
6. März 2014 um 21:13  |  926347

@ WORTSPIELER
Der hat während der Vorbereitung im „Trainingslager“ nach Test-Kicks am nächsten Tag freigegeben, um die Spieler zu schon – den letzten Tag in Abu Dhabi sogar wegen Verletzungsgefahr gestrichen, dazwischen nur Kraftraum im Hotel oder Fußballtennis…
Sowas hab ich noch nie erlebt, seit ich Bundesliga verfolge!!!
.
Erzähl lieber mal, ob Tesche nicht eigentlich wegen Gelb-Rot in 4. Liga auch für die Buli gesperrt sein müsste…?


6. März 2014 um 21:21  |  926348

@pietkunz (21:13 Uhr)

Erzähl lieber mal, ob Tesche nicht eigentlich wegen Gelb-Rot in 4. Liga auch für die Buli gesperrt sein müsste…?

 
die frage hatten wir bei scharner / kacar / mancienne oder rajkovic – so glaube ich – in der letzten saison schonmal…der war damals nicht gesperrt für die buli. ich glaube aus folgenden grund: da die U23 in der RL spielt, die vom NFV geführt wird, muss tesche auch „nur“ dort ein spiel nach der „gelb-roten karte“ aussetzen, so dass die sperre nicht in der bundesliga (DFB / DFL) gilt. ich glaube indes, dass eine echte rote karte mit nachfolgender verhandlung auch wettbewerbsübergreifend gelten würde…
 
p.s. das trainingslager-gebahren des „geflogenen holländers“ spotteten jeder beschreibung und sind auch im amateurbereich und nicht nur der buli unüblich…!


NoackRudi
6. März 2014 um 21:25  |  926349

pietkunz sagt:
6. März 2014 um 21:13
…………..Erzähl lieber mal, ob Tesche nicht eigentlich wegen Gelb-Rot in 4. Liga auch für die Buli gesperrt sein müsste…?

Interessante Frage.


Foo
6. März 2014 um 21:29  |  926350

„Ich plane schon jetzt viele Stunden und Blogs ein, in denen wir uns massiv und kritisch mit al den Fehlern der jüngsten Vergangenheit und Gegenwart beschäftigen müssen.“
.
Yessss, Scholle! Die sollen mal nur nicht glauben, wer Du bist. Sie sollen zittern! Der pöse Scholle wir sich jeden Einzelnen vornehmen und intensivst mit Wattebäusche bewerfen.


Marronniers
6. März 2014 um 21:31  |  926351

Rehbusch sagt:
6. März 2014 um 20:56
Ja, Reini – so war das. Wir schreiben aber immer noch hier, wir Deppen.
__________________
Und manch einer der damaligen Gesundbeter schreibt heute wie ein Absteiger.


Dylan1941
6. März 2014 um 21:37  |  926352

Dieser bLog soll kein seichter sein
Dieser blog wird reinlich und fair


Dylan1941
6. März 2014 um 21:39  |  926353

Mustang
Schreibt Trapper überhaupt noch beim lax? Die hatten sich doch auch am Arsch


Dylan1941
6. März 2014 um 21:42  |  926354

Reini muss aber auch überall leiden als HSVer…..tut mir richtig leid Mensch…..


6. März 2014 um 21:42  |  926355

@ Dembinski sagt:
6. März 2014 um 20:25
.
“ Kieler,
Ich halte dagegen!
Du bestimmst den Einsatz;-) “
.
OK Dembi, hier mein Vorschlag: Wenn du das nächste Mal in Hamburg bist, gehen wir wieder brunchen und der Verlierer zahlt. 😉 Solltest du mal wieder in Kiel ablegen, lösen wir die Wette hier ein.


slobocop
6. März 2014 um 21:43  |  926356

freunde und familie können einen auch schon mal wütend machen. 😆


AD1979
6. März 2014 um 21:44  |  926357

Hört doch bitte mal damit auf, hier von einem möglichen Sieg zu reden. Am Ende sind dann alle wieder enttäuscht und wir kommen immer weiter in die Negativspirale. Ich sage, dass das Team – in der jetzt absehbaren Zusammensetzung – eine große Leistung vollbringen würde, wenn es mit weniger als mit zwei Toren Unterschied verlieren würde – vorausgesetzt, die Eintracht spielt so, wie zuletzt.


HSVHamburg
6. März 2014 um 21:44  |  926358

Ehrlich gesagt verstehe ich das Gejammer in Sachen Lasogga-Ausfall nicht so ganz! Wir haben doch gegen Frankfurt mit Rudnevs einen würdigen Ersatz! 😀


Curtis & Moore
6. März 2014 um 21:45  |  926359

@ kieler hsv fan:

denke wir fangen mal klein an ! so ne runde pommes wäre ein guter start 😀 😀


6. März 2014 um 21:46  |  926360

@ Curtis & Moore sagt:
6. März 2014 um 21:06
.
“ @ kieler hsv fan : du überrascht mich immer wieder auf s neue – im positiven . ich glaube irgendwie auch das er zoua knippst. wobei ich zoua lieber auf der aussenbahn sehen würde – in der mitte dafür ivo ! zur wette : treffen wir uns am samstag im gutenberg ? und liegen uns in denn arman wenn der königstransfer fink´s ein netzt ? und wir dabei ein gepflegtes bierchen trinken ? 😀 😀 😀 “
.
OK! Samstag ab 15:00 Uhr stehe ich mit HSV Jacke rauchend vor der Eingangstür des Gutenbergers.
Bin gespannt……. 😉 kommst du?


HSVHamburg
6. März 2014 um 21:49  |  926361

Sicher wissen ja einige hier noch, dass Fink so einen Stürmer aus Basel wollte, der sich in der Schweizer Liga nie durchsetzen konnte und in 80 Spiel-Versuchen 3 Tore oder so ähnlich machte! Man, gut das wir mit Kreuzer einen erstklassigen Sportdirektor haben, der Fink nur auslachte und einen Kauf ablehnte!


6. März 2014 um 21:51  |  926362

@ C&M
,
Pommes…….. ?
Vor dem Gutenberger gibt es einen Laden mit Drehfleischbrot….. was hälst du davon?


NoackRudi
6. März 2014 um 21:53  |  926363

Ich habe gerade etwas gesucht, Gerhard Löwenthal aus Wuppertal würde sagen, Noack hat wieder gegoogelt, und bin auf einen wunderschönen Blog von Matz-ab vom 06.11.2010 nach dem 2. Matz ab-Treffen gestoßen.
.
https://hsv-blog.abendblatt.de/2010/11/06/dieter-beim-matz-ab-treffen-es-ist-uberragend-mit-euch-diesen-blog-zu-machen/comment-page-2/
.
u.a.
Trapper ‚Doc‘ Seitenberg sagt:
6. November 2010 um 14:10
@Eiche Nogly, 14:04 Uhr:

Thommy muss ins operative Geschäft!

Na super! Und in welcher Funktion, bitte? SportDi oder Trainer – wen feuern wir zu erst? 😉
Im übrigen habe ich vor ca. 15 Monaten, als ich seinerzeit hier ein Profil zum Job des Sportdirektors postete, TvH als einen der denkbaren Kandidaten genannt. Ich bin also grundsätzlich deiner Meinung.
.
Wer Lust und Zeit hat, einfach mal ‚reinschauen. Nebenbei, der Lüneburger sollte sich das auch mal ‚reinziehen, wegen Blog-Kultur von heute und so weiter! – 2010 –


slobocop
6. März 2014 um 21:57  |  926364

hü-hüpf… hü-hüpf… hü-hüpf…


Curtis & Moore
6. März 2014 um 21:59  |  926365

@ kieler hsv fan : oh manno , zwei harte fakten die mich nun 48 stunden plagen ! erstens, hsv in der konfi – das ist hart ,tor in hamburg , das ist super hart …….hoffen wir mal für die richtigen ! 2. die runde pommes bin ich los 😀 😀 😀 auch was solls – auf die freundschaft . dann bis samstag , 15 uhr vorm gutenberg – hab ne blaue jacke an , ohne hsv emblem ,he he 😀 😀 😀 , freu mich – bring auch meine wasserpistole für all die hsv miesepeter mit !!!!
.
.
p.s
.da fällt mir ein , wir könnten es wie bei den bond filmen machen. mit so einer art „geheim-sprach-code “ z.b athen1983 ,manni flanke – horst tor, frankfurterwürstchen sind aus usw …… 😀 😀


6. März 2014 um 22:01  |  926366

@pietkunz
habe nochmal recherchiert: tesche ist nach seiner „gelb-roten karte“ dieses WE nur für die RL gesperrt. eigentlich absurd, ist aber so.
 

NFV-Spielordnung
§15
[…]
4) Sperrstrafen auf der Ebene des NFV bewirken ein Spielverbot auch für Pflichtspiele im Landesverband. Im Landesverband ausgesprochene Spielsperren gelten in gleicher Weise für den Pflichtspielbetrieb des NFV.

 
das bedeutet, tesche darf nicht im bereich des HFV – wobei er ja ohnehin lizenzspieler ist – und nicht im bereich des NFV spielen, aber im bereich der DFB-zuständigkeit – also 1. bis 3. liga ja…!
 

NFV-Rechts- und Verfahrensordnung
[…]
§5
Zuständigkeit
(1) Das (NFV-)Sportgericht ist als erste Instanz zuständig:
a) in allen Rechtsangelegenheiten, die aus dem Spielbetrieb resultieren, soweit dieser nicht unter die Zuständigkeit des DFB oder der Landesverbände fällt,

 
>>> anm. des WORTSPIELERS: z.b. bei pokalspielen…!
 
b) für die Bestrafung sportlicher Vergehen von Schiedsrichtern, Trainern, Übungsleitern und Betreuern im Zusammenhang mit deren Tätigkeit auf der Ebene des NFV, (aus der DFB-Trainerordnung und der DFB-Schiedsrichterordnung sich ergebende Zuständigkeiten bleiben unberührt),
c) für die Ahndung von Verstößen von Vereinen der vom NFV eingerichteten Ligen und deren Spielern gegen die Bestimmungen über den Amateur sowie von Verstößen von Vereinen der Oberligen der Landesverbände des NFV und deren Spielern gegen die Bestimmungen über den Vertragsspieler,
d) für die Ahndung von Verstößen anderer Amateurvereine und Amateurspieler, sofern der Zuständigkeitsbereich eines zugehörigen Landesverbandes überschritten wird,
e) für die Entscheidung über Streitigkeiten zwischen zugehörigen Landesverbänden
 
 
§6
Strafen
(1) Die zulässigen Strafarten ergeben sich aus § 36 Abs. 4 der NFV-Satzung.
(2) Sperren, die gegen Spieler verhängt werden, beziehen sich auf den Spielverkehr des NFV und seiner Mitgliedsverbände.


Curtis & Moore
6. März 2014 um 22:05  |  926367

@ kieler

he he, meine chancen sind….vielleicht 2 zu 98 % , ich glaube pommes sind wirklich ein guter einstieg !!! es sei der gute zoua——-aber nee, das wird wohl ehr nix. aja, die wette gilt nur wenn er auch von der ersten minute an spielt 😀 , he he , doch noch ne klausel gefunden , puh !


slobocop
6. März 2014 um 22:05  |  926368

pietkunz sagt:
6. März 2014 um 21:13

@ WORTSPIELER
Der hat während der Vorbereitung im “Trainingslager” nach Test-Kicks am nächsten Tag freigegeben, um die Spieler zu schon – den letzten Tag in Abu Dhabi sogar wegen Verletzungsgefahr gestrichen, dazwischen nur Kraftraum im Hotel oder Fußballtennis…
Sowas hab ich noch nie erlebt, seit ich Bundesliga verfolge!!!
+++
stimmt so nicht! fußballtennis hat er nachher sogar verboten, weil die spieler dort mehr engagement zeigten als am spieltag.


6. März 2014 um 22:05  |  926369

@ C&M,
.
wieso Bond…..?
Ich schlage vor, wir bleiben beim HSV……. du verkleidet dich als ‚Ertel‘ und der Stier der auf dich zu rennt, das bin ich…. :mrgreen:


Dylan1941
6. März 2014 um 22:06  |  926370

Noack Rudi aka Eduard v. Schnitzschlaff
.
Danke für den Link und wenn du reingeschaut hast,dann dürfte auffallen,das ich A) nicht viele Beiträge in dem Blog habe ( wie ja gerne behauptet wird) B) keineswegs pestertechnisch gegen den HSV unterwegs war C) ich wohl noch kein Pad nutzte und keine Tippfehler hatte.


Dylan1941
6. März 2014 um 22:08  |  926371

Wortspieler
Kann man so oder so sehen.Leute die in der Bull gesperrt sind,dürfen ja trotzdem im UEFA Wettbewerb kicken,obwohl die der „übergeordnete“ Verband ist!


6. März 2014 um 22:09  |  926372

Viel zu tun gibt es für die medizinische Abteilung des HSV, die ja in den vergangenen Wochen neu geordnet wurde. […] In gewisser Weise scheint der Verein also zurückzukehren zu seinem alten Modell, wonach ein Arzt sich als Vertrauensperson um die Mannschaft kümmert.

 

Thommy muss ins operative Geschäft!

 
 
lasst TvH arzt, er ist durch…!


slobocop
6. März 2014 um 22:11  |  926373

der präsident hat ja auch wieder geschimpft. das ist großartig. 😆


6. März 2014 um 22:11  |  926374

@ C&M,
.
Konferenz….. was hälst du vom Strongbow? Die zeigen nur das HSV Spiel.


NoackRudi
6. März 2014 um 22:13  |  926375

@ Dylan1941 sagt:
6. März 2014 um 22:06

Noack Rudi aka Eduard v. Schnitzschlaff
.
.
Dieser Beitrag hatte mit Dir so nun gar nichts zu tun! Eher mit Trapper ‚Doc‘ Seifenzwerg.


6. März 2014 um 22:16  |  926376

@Dylan1941 (22:08 Uhr)
meine kritik erstreckt sich dahingehend, dass mit zweierlei maß „von oben nach unten“ und „von unten nach oben“ gemessen wird…!


Dylan1941
6. März 2014 um 22:16  |  926377

Noack
Durfte ich trotzdem den alten Blog lesen und dies anmerken ohne das du los brötzt?


NoackRudi
6. März 2014 um 22:16  |  926378

Kieler HSV-Fan sagt:
6. März 2014 um 22:11

@ C&M,
.
Konferenz….. was hälst du vom Strongbow? Die zeigen nur das HSV Spiel.

Sind wir hier im THW-Blog, oder was ???


Marronniers
6. März 2014 um 22:16  |  926379

Es gibt nur ein Robert Tesche.


Mustang
6. März 2014 um 22:16  |  926380

@Bob 21:39
.
Bob, ob Trapper (und auch beispielsweise Ms. Mörfi) noch so aktiv bei Grave im Arena-Blog sind, entzieht sich meiner Kenntnis. Trapper hat aber durchaus bemerkenswerte und bedenkenswürdige Posts dort ab und an geschrieben, worauf ich meist nur dadurch gestoßen bin, weil jemand in unsrem Blog darauf hingewiesen hatte. Ich habe die Auseinandersetzung mit Grave, Trapper und Mörfi immer geschätzt und hege keinen Groll – die Welt ist weit und wir wollen alle nicht, dass der HSV absteigt, sondern wieder eine solidere sportliche und wirtschaftliche Zukunftsperspektive entwickelt wird.


NoackRudi
6. März 2014 um 22:17  |  926381

@ Dylan1941 sagt:
6. März 2014 um 22:16
.
Durftest Du.


Dylan1941
6. März 2014 um 22:19  |  926382

Schön war auch die Auseinandersetzung zwischen straps von seifenzwerch und dem südfranzösischen Kollegen marronniers in dem von brötzelnden Jazzer aufgegangen blog von 2010!


6. März 2014 um 22:22  |  926383

@ Rudi,
.
????????????????????????


flashbax
6. März 2014 um 22:22  |  926384

lasst mal bitte den trapper in ruh.
jeder blog kann sich freuen, wenn er solche loide wie den trapper dabei hat.
umso erstaunlicher, dass grave den tapper nach kürzester zeit aus seinem blog vertrieben hat. :mrgreen:
so ist das halt, wenn man seinen blog wie ein diktator führt.
und das hat NICHTS mit der qualität zu tun, denn die ist oftmals besser als bei matz und scholle. (was auch kein wunder ist, wenn das niveau kaum über die teppichkante reicht). :mrgreen:


Curtis & Moore
6. März 2014 um 22:22  |  926385

@ kieler
im strongbow hab ich leider noch nie einen hsv sieg mitnehmen können – das gutenberg steht mit zwei besuchen und einem sieg wesentlich besser da . 15 uhr gutenberg , du stier – ich ertel 😀

oder alternative

Tennis-Gesellschaft Ravensberg e.V.
Niebuhrstraße 1
24118 Kiel

die zeigen unseren hsv ganz !!! sehr witziger laden mit entspannten fussball fans .


Dylan1941
6. März 2014 um 22:24  |  926386

Mustang
Danke für deinen Einwurf an dieser Stelle zu den aus den Blog geschiedenen Mrs. M und Herr S aus B.
Ja ich Teile deine Ansicht und füge doch,insoweit mir gestattet,hinzu – das es stellenweise sehr unterhaltsam aber gleichzeitig nicht selten aufreibend war,einen kunstvoll gesponnenen Faden vom verehrten Seitenberg aufzunehmen um gleichwohl seiner Argumentationskette folgend……….Moment jetzt weiss ich nicht mehr was ich sagen wollte…….


6. März 2014 um 22:29  |  926387

@ C&M,
.
du kommst als ‚Ertel‘ nicht in den Tennisclub mit den bis dahin entspannten HSV Fans…….. 😉
Nehmen wir das Gutenberger. OK?


slobocop
6. März 2014 um 22:32  |  926388

trapp, trapp – der trapper
tripp, tripp – der indianer
+++
ja, ich weiß… ist von otto.


Curtis & Moore
6. März 2014 um 22:35  |  926389

@ kieler

klasse, das ist gebongt – samstag 15 uhr -gutenberg , yippi – und schneller als der AR !!!


slobocop
6. März 2014 um 22:41  |  926390

eins muss man dem bates lassen: er schreibt ab und zu, was die auerhähne den ganzen tag so treiben beim herumscharwenzeln am trainingsplatz. das finde ich wirklich amüsant.


Tricolor
6. März 2014 um 22:42  |  926391

Wladimir ist gekommen um zu bleiben. 😎


6. März 2014 um 22:45  |  926392

@ C&M,
.
OK. Ich muss jetzt meinen ehelichen Pflichten nachkommen….. 😉
Bis Samstag – freue mich.


Dylan1941
6. März 2014 um 22:51  |  926393

Kieler HSV-Fan sagt:
6. März 2014 um 22:45

.
OK. Ich muss jetzt meinen ehelichen Pflichten nachkommen…..
…………..
Um kurz vor 23 uhr will er noch abwaschen?


NoackRudi
6. März 2014 um 22:55  |  926394

Jetzt mal ernsthaft.
.
Mein lieber Benno Hafas, da hättest Du mich anrufen müssen, den in Berlin lebenden ehemaligen Matz-Abber und heutigen „Bates-Moteler“ hätte ich gerne kennengelernt.
.
Es gibt wenige Menschen, die derartig vergeistigt sind wie der sog. Trapper ‚Doc‘ und sich trotzdem intensiv mit Fußball, und hier speziell mit dem HSV und dann noch „Norman Bates“ begleitend, beschäftigen.
.
Ich hatte mal die Idee, Trapper ‚Doc‘ identisch wäre mit Diedrich Diedrichsen, ein deutscher Kulturwissenschaftler, Kritiker, Journalist, Kurator, Autor, Essayist und Hochschullehrer. Er gilt als einer der wichtigsten deutschen Poptheoretiker. Dem ist nicht so. Schade!
.
Diedrich Diedrichsen schreibt in einer ähnlich verquasten Weise wie Trapper ‚Doc‘ und hat einmal in der Szene, das Stadtmagazin für Hamburg, vor mehr als 30 Jahren, darum gebeten in’s Stadion zu kommen, weil er der Ansicht war, dass Anfang der 1980-iger Jahre die beste HSV-Mannschaft aller Zeiten spielen würde. Der Zuschauerschnitt 1982/83 auf dem Höhepunkt der HSV-Erfolgsgeschichte lag bei, man mag es glauben oder nicht, nur 28.345 Zuschauern.
.
Er schrieb „Leute kommt in’s Stadion“ eine vergleichbare Mannschaft wird es in Zukunft wahrscheinlich nicht mehr geben. 1978/79 zur ersten Meisterschaft seit 1960 lag der Zuschauerschnitt noch bei 40.377.


slobocop
6. März 2014 um 23:02  |  926395

„Ich hatte mal die Idee, Trapper ‘Doc’ identisch wäre mit Diedrich Diedrichsen, ein deutscher Kulturwissenschaftler, Kritiker, Journalist, Kurator, Autor, Essayist und Hochschullehrer. Er gilt als einer der wichtigsten deutschen Poptheoretiker.“

danke, noack. bisher habe ich immer gedacht, der trapper wäre rudolf scharping.


pietkunz
6. März 2014 um 23:03  |  926396

WORTSPIELER sagt:
6. März 2014 um 22:01
Danke Wortspieler – dann hattest Du aus`m Bauch ja schon richtig gelegen – woran ich bei Dir auch keinen Zweifel hatte. 😉


6. März 2014 um 23:08  |  926397

@ Rudi 22:55 und diverse Experten
Der Doc Seitenberg schreibt seit geraumer Zeit nicht mehr im Arena-Blog.
Wieso, weshalb, warum…
Er hat jetzt seinen eigenen Blog.
Durchaus lesenswert.
Googeln könnte helfen :mrgreen:


NoackRudi
6. März 2014 um 23:10  |  926398

Der „Kieler“ geht den ehelichen Pflichten nach und wäscht ab, und das nach 23.00 Uhr. „slobocop“ liest intensiv „Bates-Motel“, „Curtis & Moore“ freut sich auf samstag 15 uhr -gutenberg , yippi – und schneller als der AR !!!
.
Da kann man beruhigt zu Bett gehen. GuteN8.


Marronniers
6. März 2014 um 23:14  |  926399

Dylan1941 sagt:
6. März 2014 um 22:19
Schön war auch die Auseinandersetzung zwischen straps von seifenzwerch und dem südfranzösischen Kollegen marronniers in dem von brötzelnden Jazzer aufgegangen blog von 2010!
_________________

Tja, das waren noch Zeiten. Doch dann erschuf Gott den Mod.


slobocop
6. März 2014 um 23:19  |  926400

und bates erschuf sein motel. amen


Dylan1941
6. März 2014 um 23:29  |  926401

Rudolf Scharping? Als ich Bennos Bilder sah,tippte ich eher auf Yoko Ono!


Dylan1941
6. März 2014 um 23:31  |  926402

NoackRudi sagt:
6. März 2014 um 23:10

Der “Kieler” geht den ehelichen Pflichten nach und wäscht ab, und das nach 23.00 Uhr. “slobocop” liest intensiv “Bates-Motel”, “Curtis & Moore” freut sich auf samstag 15 uhr -gutenberg , yippi – und schneller als der AR !!!
.
Da kann man beruhigt zu Bett gehen. GuteN8.
_________________
Du hast noch Lüne Best vergessen – der fröhnt seit Mitte des vorherigen Blogs seinen trieben-vermutlich! Der alte Prahlhans teilte es uns ja desöfteren mit!


Nordisch
7. März 2014 um 0:41  |  926403

Goil. „Offline sein ist eine Notsituation“. Naja, wir haben ja auch so Dauerblogger 😉
 
Ich empfehle Überlebenstrips nach Schweden, ganz ohne XBox, Smartphone und Gucci. Fink hat da noch Connections, bei Interesse einfach nachfragen 😆


Allan Clarke
7. März 2014 um 0:48  |  926404

NoackRudi sagt:
6. März 2014 um 22:55
———————————————————————————————————
.
Heiligs Blechle: Diedrich Diedrichsen! Trapper ist um einiges besser, weil fokussierter.
.


colt seavers
7. März 2014 um 2:09  |  926405

@WORTSPIELER

wie konnte man dann aber von vereinsseite – bei allem verständnis für den WM-traum von PML – nicht intervenieren und hat darauf gedrängt, ihn in HH zu lassen. das ist m.e. sehr, sehr unprofessionell gewesen.

überleg einfach mal einen kurzen moment, wie das wohl bei lasogga angekommen wäre. der wäre sauer auf den verein gewesen, schlimmstenfalls wäre er ohne erlaubnis trotzdem gefahren („dann mahnt mich doch ab dafür“). das war eine lose-lose-situation für den hsv. die bestmögliche denkbare intervention – von der ich nicht weiß, ob man sie versucht hat – war ein anruf bei jogi löw, um sicherzustellen, daß lasogga im training auf keinen fall mehr als ein schonprogramm fährt und für allerhöchstens fünfzehn minuten eingewechselt wird. und danach beten, daß er sich nicht trotzdem verletzt.


Sprunggraetsche
7. März 2014 um 4:53  |  926406

Natürlich ist die aktuelle Verletztenmisere des HSV kein Zufall, sondern das Ergebnis verschiedener jahrelanger struktureller und sportwissenschaftlicher Fehlentwicklungen. Angesichts der übrigen Probleme, die allesamt nicht nebensächlich sind, erscheint alles wie in einem schlechten Film aus der Stummfilmära bei dem in einer lange vorhersehbaren Verkettung idiotischer Umstände der Protagonist durch alles Mögliche durchgezogen wird, um am Ende glücklich davon zu kommen.

*

Das glückliche Ende für den HSV liegt meiner Meinung nach allerdings in weiter Ferne. Vieleicht so fern, dass man mehrere Jahre benötigen könnte um den Wiederaufstieg zu schaffen.

*

So optimistisch Mirko Slomka bei der letzten PK erschien, für so unmöglich halte ich es, dass er den Klassenerhalt mit einem Team schafft, welches bereits in Bestbesetzung kaum den Anschein erweckt die Spielklasse halten zu können.

*

Geht die kommende Partie gegen Eintracht Frankfurt verloren sollten die Planungen für die zweite Liga umgehend beginnen, damit Mirko Slomka in der Lage ist ein gutes Zweitligateam, welches jung und entwicklungsfähig ist, zusammenzustellen. Der HSV wäre schlecht beraten in die zweite Liga hineinzustolpern und darauf zu hoffen, dass das Überleben dort leichter fiele.

*

Unabhängig davon in welcher Liga der HSV in den nächsten Jahren spielt, sollte er versuchen Slomka langfristig an sich zu binden und nicht den Fehler von H96 zu wiederholen und Slomka entlassen bevor er die Gelegenheit bekommt aus seinen Fehlern zu lernen. Slomka hat mit seiner Begeisterungsfähigkeit für junge Spieler und seinem analytischen Ansatz die Fähigkeit die Fußballabteilung des HSV in eine Zukunft zu führen, die eigentlich bereits in der Vergangenheit liegen müßte.

*

Schaut man sich die Startschwierigkeiten Fergussons im Jahr 1986 bei ManUtd. an, so sollte man dabei nie vergessen, dass Fergusson in seinen ersten 4 Jahren in Manchester schwierige Zeiten durchlaufen mußte und Negativserien hinnehmen mußte die vergleichbar waren mit jener Negativserie, die dazu geführt hat dass H96 Präsident Kind Slomka entließ.

*

Ich bin mir sicher, dass es nicht wenige Leute bei H96 gibt, die die Entlassung Slomkas für eine Fehlentscheidung halten.

*

Slomka ist in einem ähnlichen Alter wie Fergusson seinerzeit als er in Manchester begann und er besitzt neben einer natürlichen Autorität und einem analytischen Fußballverstand exakt jenes interesse für junge Spieler wie einst Fergusson.

*

Natürlich ist es utopisch in einem Chaosclub, wie dem HSV, so etwas wie personelle Kontinuität auf dem Trainerstuhl zu fordern, doch manchmal geschehen wunderliche Dinge mit denen man zuvor nicht rechnen konnte… oder wer konnte in Hamburg in den frühen siebziger Jahren, als der HSV gegen den Abstieg spielte, schon vorhersehen, dass der HSV in zehn Jahren die stärkste Mannschaft Europas stellen wird?


LastLibero
7. März 2014 um 7:08  |  926407

@sprunggraetsche
Aber genauso wird es kommen. Man wird in die 2. Liga stolpern ohne einen Plan B in der Schublade und nach der Saison aufwachen und denken „Da stellen wir uns ma janz doof“.


slobocop
7. März 2014 um 7:35  |  926408

Dylan1941 sagt:
6. März 2014 um 23:29

Rudolf Scharping? Als ich Bennos Bilder sah,tippte ich eher auf Yoko Ono!
+++
CEJ sollte sich was drunter legen, wenn er sich auf die kalten steine setzt. mit so einer blasenentzündung ist nicht zu spaßen.


Nordbert
7. März 2014 um 8:37  |  926409

@Kieler HSV-Fan sagt:
„6. März 2014 um 21:42
 
@ Dembinski sagt:
6. März 2014 um 20:25
.
” Kieler,
Ich halte dagegen!
Du bestimmst den Einsatz;-) ”
.
OK Dembi, hier mein Vorschlag: Wenn du das nächste Mal in Hamburg bist , gehen wir wieder brunchen und der Verlierer zahlt. 😉 Solltest du mal wieder in Kiel ablegen, lösen wir die Wette hier ein.“
 
Kieler, bist Du des Wahnsinns? Du kannst Jacek doch nicht nach Hamburg locken. Sobald er hier ist, fällt doch der große, böse Däne über ihn her… Das können wir nicht verantworten. :mrgreen:


walker
7. März 2014 um 8:42  |  926410

Der HSV ist fertig. Durch damit. Over and out.
Man kann ne schlechte Phase haben und daraus gestärkt hervorgehen…. man kann.
Man kann mal eine Saison mit vorangegangener Misswirtschaft überstehen….man kann.
Man kann auch mal eine Saison mit Verletzungsseuche überstehen…..man kann.
.
Man kann es aber nicht schaffen, wenn sämtliche Probleme auf einmal eintreten. Dann steigt man ab.
.
Sicherlich darf nun im Heimspiel gehüpft, getanzt, geklatscht und gejubelt werden, allein es wird leider nicht reichen.
.
Von daher, lieber @ashanti, hoffe ich naturlich, dass der Verein sich nicht erst nach der Niederlage gegen Frankfurt mit den Planungen fur liga 2 oder 3 beschäftigt, sondern dies bereits seit Weihnachten tut!!
.
Und während ich dies schreibe muss ich kurz verzweifelt auflachen….denn wer in Gottes Namen sollte diese Weitsicht, Intelligenz und Know how im Verein haben?
Jeder kennt die Antwort: Niemand! 🙁


ideendiebstahl
7. März 2014 um 8:48  |  926411

Ich glaube ja, dass durch diese ganze Verletzungsmisere ein unbeabsichtigter Reinigungsprozess in Gange gesetzt wird. Man wird sozusagen gezwungen mit Nachwuchs zu arbeiten. Slomka wird das schon hinkriegen. Und selbst wenn wir dann absteigen sollten, ist es doch allemal besser, schon drei oder vier neue Junge in die Mannschaft gebracht zu haben, als ohne Spieler dazustehen (denn bei Abstieg wären wohl die sogenannten Leistungsträger alle weg). Wenn jetzt ein Götz oder wie sie auch heißen für Jansen spielt und das gut macht, dann würden viel weniger Leute nach DER (teuren) neuen Lösung für hinten links schreien, sollte Jansen den HSV verlassen. Schau’n wir mal. Irgendwie finde ich das gerade alles gar nicht so schlimm, wie es dargestellt wird. Könnte aber natürlich sein, dass ich meine Meinung nach dem Spiel komplett revidiere.

Ein Satz zum Blog heute von Herrn Scholz. Jetzt wird (mit Ansage!) der HSV kompromisslos unterstützt. Wenn man erstmal aufzeigt, über welche negativen Dinge man eigentlich schreiben könnte, es aber aus den und den Gründen dann nicht tut, dann schreibt man nicht etwas positives, sondern man verpackt seine negative Aussage lediglich. Das ist schon lustig. Allerdings finde ich es auch gar nicht verwerflich, wenn man negativ berichtet, solange es nicht polemisch, opportunistisch, überzogen emotional oder sonst was ist. Der Blog zur Jugendarbeit war doch mal was!!!


Aradia
7. März 2014 um 8:49  |  926412

http://www.mopo.de/hsv/van-marwijks-abfindung–ex-hsv-boss-bernd-hoffmann-kassiert-mit-,5067038,2647
..
..
Das wird aber Dr. Bob freuen!
Hoffmann raus!
.
Guten Morgen ihr Lieben.
:mrgreen:


Aradia
7. März 2014 um 8:50  |  926413

Na gut…lest Mopo Online.


Nordbert
7. März 2014 um 8:57  |  926414

Die Hexe macht Werbung! :mrgreen:


Aradia
7. März 2014 um 9:07  |  926415

Dieser HSV wird ausgenommen wie eine Weihnachtsgans.
Da wird ein Trainer eingestellt.
Ein Herr Meier/Hoffmann verdienen Provi.
Und unser AR winkt durch…..
Tätä….Tätä….Tätä….
.
@ Moin Nordi
😀


Nordbert
7. März 2014 um 9:09  |  926416

Moin Aradia! 🙂


Meier 2
7. März 2014 um 9:17  |  926417

Moin allerseits,
kann mir einer eben kurz erklären, warum Tah nun wech vom Fenster ist???
Abi hin oder her.


Nordbert
7. März 2014 um 9:22  |  926418

Nein, Meierchen. 😉


7. März 2014 um 9:22  |  926419

g’day mates,
in der dieser Situation des HSV sehe ich eine Gnade des Nullpunkts. Schlimmer kann es nicht kommen und somit kann es nur noch besser werden. Slomka ist erfahren genug, aus dem Rest des Kaders die best moegliche Aufstellung zu finden. Ob es dann gegen Frankfurt reicht, steht auf einem anderen Blatt. Aber ich bin mir sicher, dass diese Verlegenheitself sich so teuer wie moeglich verkaufen wird und bis jenseits der Schmerzgrenze kaempfen wird. Das werden auch die fans honorieren und
Wunder gibt es immer wieder :lol


7. März 2014 um 9:23  |  926420

@Meier,
das mit Tah verstehe ich auch nicht. Gerade jetzt in dieser Verlertztenmisere sollte er eingesetzt werden.


Meier 2
7. März 2014 um 9:27  |  926421

in der Zweiten hat Tah ja gespielt. Also wenn er unbedingt lernen muss, dann ist acuh für die Zweite keine Zeit.
Aber egal, Slomka muss das entscheiden. Ich finde s nur schade, scih so einer Qualität nicht zu bedienen, wenn sie da ist…..und UNVERLETZT…


7. März 2014 um 9:28  |  926422

Eine Mannschaft mit 5 grossen Fragezeichen, ob diese Spieler einsatzbereit werden:
.
Adler
Diekmeier-Djourou-Tah (?)-Westermann (?)
Tesche-Arslan-Badelj (?)-Calhanoglu (?)
Zoua – Ilicevic (?)


klartext
7. März 2014 um 9:35  |  926423

Dylan1941 sagt:
6. März 2014 um 22:24

„Mustang
Danke für deinen Einwurf an dieser Stelle zu den aus den Blog geschiedenen Mrs. M und Herr S aus B.
Ja ich Teile deine Ansicht und füge doch,insoweit mir gestattet,hinzu – das es stellenweise sehr unterhaltsam aber gleichzeitig nicht selten aufreibend war,einen kunstvoll gesponnenen Faden vom verehrten Seitenberg aufzunehmen um gleichwohl seiner Argumentationskette folgend……….Moment jetzt weiss ich nicht mehr was ich sagen wollte…….“
________________________________________________________________________
Du wolltest sicher noch mit einigen partiellen Sachkunde-Versatzstücken kokettieren, erinnertest dich aber gottlob noch rechtzeitig, dass diese Ideologie der Verfremdung und Selbstüberhöhung ein solipsistisches Stück aus der Vergangenheit wäre.


klartext
7. März 2014 um 9:47  |  926424

ideendiebstahl sagt:
7. März 2014 um 08:48

„Ich glaube ja, dass durch diese ganze Verletzungsmisere ein unbeabsichtigter Reinigungsprozess in Gange gesetzt wird. Man wird sozusagen gezwungen mit Nachwuchs zu arbeiten. Slomka wird das schon hinkriegen. Und selbst wenn wir dann absteigen sollten, ist es doch allemal besser, schon drei oder vier neue Junge in die Mannschaft gebracht zu haben, als ohne Spieler dazustehen (denn bei Abstieg wären wohl die sogenannten Leistungsträger alle weg).“
____________________________________________________________________
Wenn wir eine mit großen Talenten gespickte und erfolgreiche „Zweite“ hätten könnte ich deinen Zeilen ja etwas abgewinnen. Die Wirklichkeit sieht aber anders aus. HSV 2 spielt in der Regionalliga eine ähnlich erbärmliche Rolle wie die „Erste“, geglänzt hat da niemand. Die Hoffnung auf Hilfe aus dieser Truppe halte ich für reines Wunschdenken. Im Abstiegskampf brauchst du erfahrene Leute, junge Spieler kannst du langsam heranführen und aufbauen, wenn genügend Talent und Charakter gegeben sind. Sie taugen aber nicht für den Abstiegskampf.


7. März 2014 um 9:51  |  926425

Moin, moin, 😉
.
Moin @ Nordbert,
.
“ Nordbert sagt:

7. März 2014 um 08:37

@ Kieler HSV-Fan sagt: 6. März 2014 um 21:42
@ Dembinski sagt: 6. März 2014 um 20:25
.
” Kieler,
Ich halte dagegen!
Du bestimmst den Einsatz;-) ”
.
OK Dembi, hier mein Vorschlag: Wenn du das nächste Mal in Hamburg bist , gehen wir wieder brunchen und der Verlierer zahlt. 😉 Solltest du mal wieder in Kiel ablegen, lösen wir die Wette hier ein.” “

.
.
.
.
.

“ Kieler, bist Du des Wahnsinns? Du kannst Jacek doch nicht nach Hamburg locken. Sobald er hier ist, fällt doch der große, böse Däne über ihn her… Das können wir nicht verantworten. :mrgreen:
.
Welcher Däne? Arnesen?….. 😀
Wenn Dembi in den Norden kommt, wird er genügend Bodyguards haben!


Toki
7. März 2014 um 9:53  |  926426

Zoua macht Morgen drei Buden. Tesche zwei und Raffa steuert einen Elfer bei.
Garantiert und bereits abgesprochen. Ehrlich…


bopsi
7. März 2014 um 9:59  |  926427

@Meier 2
Bei diesem HSV kann dir wohl keiner mehr erklären, warum irgendwas geschieht.
Geradezu sensationell ist, dass der „verhasste“ Herr Hoffmann mittels Trainermissverständnis BvM auch noch EUR 175.000,00 Vermittlungsprovision einstreicht.


Aradia
7. März 2014 um 10:06  |  926428

Es begab sich zu der Zeit als Hamburg noch eine ehrenwerte Stadt war.
.
Man fuhr mit der Bahn auf die Strasse.
Die Laternen machten die Stadt heller.
Das Geld wurde beim einkaufen nicht auf echt überprüft.
Wenn man pullern musste gab es Toiletten.
Auf der Strasse durfte geraucht werden.
Die Ampeln waren so geschaltet das keine Ordnungswidrigkeit vorkam.
Den Müll konnte man in eine Tonne entsorgen, dadurch wenig Müllautos.
Die Strassen konnten befahren werden ohne Autoreparatur.
Es gab in der U-Bahn Personal die für Ordnung sorgten.
Es wurde nicht jedes Wochende gefeiert und damit Strassen gesperrt.
Zum Fussball konnte man mit der Familie gehen Pyros gab es nicht.
Der HSV gewann auch mal und es wurde gewusste, dass Trainer bleibt.
Die Getränke und Wurst wurden nicht verdünnt um den Preis zu halten.
In den Geschäften gab es noch geschulte Verkäufer, statt Kassierer.
Es gab kein Spielgeld mit dem alte Menschen Schwierigkeiten haben.
In den Zeitungen stand mehr drinn, statt Reklame.
Es gab noch Parkplätze ohne zu bezahlen.
LKWs waren zum Lastverkehr da und nicht Privatautos.
In den Reisezügen konnte die Landschaft noch erkannt werden.
Die Autobahnen waren noch keine Warenlager und gingen nicht kaputt.
Der ADAC half Autofahrer und machte keine Politik.
.
Und der HSV war:
nur der HSV und nicht eine Sammelstelle der verlorenen Seelen.
😆


Prof. Vitzliputzli
7. März 2014 um 10:07  |  926429

Gefällt mir Herr Matz!
Warum nicht auch im Blog des Öfteren in dieser Art?
Die meisten Freitags-Kolumnen sind meist angenehmer, als die teilweise emotional kruden Blogbeiträge…

http://mobil.abendblatt.de/meinung/article125525390/Der-steile-Abstieg-des-letzten-HSV-Stars.html


ruhigblut
7. März 2014 um 10:07  |  926430

 
Mustang,

 
ein herber Rückfall in alte Zeiten?
Hoffentlich nicht.

 
Meintest Du mit dem Wort „Solipsismus“ etwa die „erkenntnistheoretische Lehre, die alle Gegenstände der Außenwelt und auch sogenannte fremde Ichs nur als Bewusstseinsinhalte des als allein existent angesehenen eigenen Ichs sieht“*?

 
Um Aufkläru
Aha.

 
Um Aufklärung wird gebeten.
 
 
 
*aus http://www.duden.de

 
Ein Tip: komm ‚runter – sonst packt Dich die Nemesis!


Nordbert
7. März 2014 um 10:11  |  926431

@Kieler HSV-Fan, 7. März 2014 um 09:51h:
 
Töfting! 😉


hekto
7. März 2014 um 10:17  |  926432

Versucht der HSV das Spiel zu machen, trotz der Rumpftruppe.
Oder hofft man auf Konterfussball und lässt Frankfurt sich darauf ein?
Ich erwarte ein Rumpelspiel. Mit einer nicht eingespielten Mannschaft zu mauern halte ich für noch gefährlicher. Dabei glaube ich eher an einen, statt drei Punkten.


lovemachine
7. März 2014 um 10:24  |  926433

es wird ein scheissspiel werden und frankfurt wird unsere unausweichlichen individuellen fehler abwarten und davon profitieren.


OL-Perlemann
7. März 2014 um 10:38  |  926434

Das nun Hoffmann 175.000 Euro einstreicht ist doch völlig egal. Ob nun 350.000 Euro Vermittlerhonorar normal sind das wäre zu überlegen. Wie der Herr Meier das dann auf zu teilen hat und wen er mit ins Boot holt ist doch völlig wumbe. Was wäre wenn Didi oder Bierhoff mit vermittelt hätten, das wäre wahrscheinlich völlig normal.


bopsi
7. März 2014 um 10:53  |  926435

@OL-Perlemann
Genau, völlig egal, denn BH ist ja bekannt für seine Super-Trainerdeals.


7. März 2014 um 11:04  |  926436

http://www.goal.com/de/news/3642/editorial/2014/03/07/4667182/hsv-im-abstiegskampf-ein-ergebnis-der-transferpolitik
.
Wenn man einige Beiträge hier so manches mal liest, dann könnte man ja gleich das Spiel gegen die Frankfurter herschenken…
.
Jedes Spiel beginnt mit 0:0 und dann wird man sehen, wer den besseren Tag, die bessere Taktik und die besseren Spieler auf dem Platz stehen hat. Das ist ofmals auch nur eine Frage der Tagesform…
.
😉


MarkIhde
7. März 2014 um 11:17  |  926437

Die Herrschaften von Goal.com widersprechen sich innerhalb eines Absatzes selbst:
.
… Während in der Innenverteidigung und im zentralen Mittelfeld ein Überangebot an Spielern besteht, fehlen nach dem Abgang von Dennis Aogo und Artjoms Rudnevs Außenverteidiger und Stürmer als Alternativen …
… Dabei ist Oliver Kreuzer bei der Kaderplanung nur bedingt ein Vorwurf zu machen
.
War es nicht Kreuzer, der für den Wechsel von Aogo und Rudnevs verantwortlich zeichnet? 😯


klartext
7. März 2014 um 11:21  |  926438

Aus dem heutigen HA-Kommentar von D.Matz:
.
„…Jetzt scheint die Situation ziemlich verfahren. In der niederländischen Zeitung „Algemeen Dagblad“ sagte Rafael van der Vaart in dieser Woche: „Dass ich in letzter Zeit schlecht gespielt habe, weiß ich. Wir spielen dramatisch. Ich kann mich dem nicht entziehen. Natürlich habe ich mich manchmal gefragt, was zum Teufel ich hier mache? Jeder hat das Recht zu sagen, dass es die falsche Entscheidung war, zurückzukehren…““
_____________________________________________________________
Ein schönes Beispiel, wie Spieler die Verantwortung für ihre jämmerlichen Gegenleistungen zu gigantischen Gehältern von sich weisen. Es war also ein Fehler zurück zu kommen und er kann sich dem „dramatisch“ schlechten Spiel seiner Mannschaft nicht entziehen. Diese Sätze sind im Grunde genommen eine einzige Unverschämtheit. Es gibt aber niemanden in diesem maroden Verein, der sich diesen verwöhnten Millionär einmal zur Brust nimmt und sowas wie Disziplin und Arbeitsauffassung einfordert. Genau das ist der Grund, warum ich mir einen Trainer wie Magath oder Stevens gewünscht hätte.
.
Nichts gegen Slomka, aber dieser Truppe fehlt vor allem eine härtere Hand. Mit einer Fortsetzung der Kuschelpädagogik wird das nichts.


Marronniers
7. März 2014 um 11:21  |  926439

Lest mal die Aufstellung bei Kicker-Online. OMG.


Meier 2
7. März 2014 um 11:38  |  926440

Marronniers sagt:

7. März 2014 um 11:21

Lest mal die Aufstellung bei Kicker-Online. OMG.
.
Na und??? Willst Du meine lesen?? Ich bin genau so nah dran, wie die Leute vom Kicker.
Ach ja, das heisst ja gar nicht Kicker, sondern FC Bayern Stadionblättchen.


JU aus Qu
7. März 2014 um 11:42  |  926441

Klartext, 11.21

dieser Truppe fehlt vor allem eine härtere Hand………………mit einer Fortsetzung der Kuschelpädagogig wird das nichts………………Hallo

Aus dir spricht der erfahrene Coach, wie man egal zu welcher Zeit, genau das richtige macht 👿
Mein Wunsch………….Du und noch einige der tollen Artisten hier im Blog, sollten jetzt, oder auch vorher die Mannschaft coachen………….dann bleiben außer Olaf Kortmann, Ed, nur noch ein bis zwei weitere, die dafür in Frage kommen.
Mirko Slomka wird schon genau wissen, was in dieser präkeren Situation zu machen ist, ohne schlaue Vorschläge aus dem Blog.


Bubi Hönig
7. März 2014 um 11:42  |  926442

Wieso macht der Kicker jetzt die Mannschaftsaufstellungen? Soll wohl ein Witz sein… 😆


Nordisch
7. März 2014 um 11:44  |  926443

Ich kann auch raten 😉
 
Adler — Diekmeier, Djourou, Tah, Westermann — Rincon, Badelj — Ilicevic, Arslan, Jiracek — John.
 
Sieht doch toll aus.


Picasso
7. März 2014 um 11:50  |  926444

@ Nordisch

Du willst angeschlagende Spieler in der Startelf auflaufen lassen?


Nordisch
7. März 2014 um 11:56  |  926445

Ich bin kein Trainingskiebitz wie andere hier 😉
Meine letzten Infos waren dass Badelj mit Schiene und Tabletten, sowie Ilicevic und Jiracek vielleicht spielen könnten. Hab bisher nichts neues gehört … Daumen drücken?
 
(Nebenbei, das „toll“ war natürlich ein Witz — das geht wohl gerade noch als erweiterte Rumpfmannschaft durch, was passiert wenn die drei genannten nicht können, will ich gar nicht wissen …)


Meier 2
7. März 2014 um 11:56  |  926446

JU aus Qu sagt:

7. März 2014 um 11:42

Klartext, 11.21
.
Kuschelpädagogig
.
Ist dieser Fehler absichtlich gemacht worden, oder darf ich kotzen???


7. März 2014 um 12:00  |  926447

JU aus Qu sagt:
7. März 2014 um 11:42
.
Das „giften“ gegen andere Blogger bringt imho auch nix…
.
Ansonsten bin ich da ganz bei dir, der Mirko Slomka wird sich schon seine Gedanken gemacht haben, was in der momentanen Situation am besten zu tun ist, außerdem muß er ja auch letztlich seinen Kopf dafür hinhalten, diese Verantwortung kann ihm bestimmt keiner abnehmen. Abgesehen davon glaube ich eher nicht, daß er sich seine Anregungen hier aus dem Blog holt…
😉
.
Es bringt irgendwie auch nichts, Spieler, die erst neu verpflichtet wurden, komplett in die Tonne zu treten, aber auch ich sehe da, zumindest momentan, nicht wirkliche Verstärkungen in Zoua, Bouy und John.
Andererseits, selbst ein Kevin Keegan brauchte seine Zeit und der war sicherlich ein guter, da dürfte wohl jeder mit mir auf einer Linie sein…
.
http://einestages.spiegel.de/static/topicalbumbackground/806/die_supermaus.html
.
Ich will keinen dieser 3 genannten jetzt auf eine Stufe mit diesem Ausnahmespieler stellen, aber wenn selbst so eine Granate Zeit brauchte, was soll man dann von Spieler mit weniger Potential erwarten…
.
Last but not least, ich stehe nach wie vor zu meiner Aussage, jetzt jungen Wilde mal mit einzubauen, denn notdürftig zusammengeflickte Spieler in dieser Lage eventuell komplett zu verheizen, ist wohl eher kontraproduktiv, aber, wie gesagt, ich bin nicht! der Trainer, der dafür verantwortlich ist…
🙂


Meier 2
7. März 2014 um 12:01  |  926448

Was der Kicker wert ist, sieht man doch schon auf der derzeitigen Startseite.
Das geht es um die Bundesliga und den 24. Spieltag, und dann ist ein Foto von Magath dabei.


Meier 2
7. März 2014 um 12:04  |  926449

claus1955 sagt:

7. März 2014 um 12:00

Last but not least, ich stehe nach wie vor zu meiner Aussage, jetzt jungen Wilde mal mit einzubauen, denn notdürftig zusammengeflickte Spieler in dieser Lage eventuell komplett zu verheizen,
.
Junge Wilde????
Spieler, die nicht einmal in der Regionalliga bestehen???
.
Nee, dass ist leider keine Option……


Nordisch
7. März 2014 um 12:07  |  926450

Ich würde trotzdem lieber Brüning als Zoua sehen.


7. März 2014 um 12:08  |  926451

Meier 2 sagt:
7. März 2014 um 12:04
.
na, im Traningsspiel 2 x 30 Minuten haben die immerhin die sogenannten Profis mit 1:0 fertiggemacht“…
.
😉


NoackRudi
7. März 2014 um 12:29  |  926452

claus1955 sagt:
7. März 2014 um 12:00
.
Das “giften” gegen andere Blogger bringt imho auch nix…………………….

Der Lüneburger hat sich ja mal wieder zurückgezogen, da muss seine Aufgabe jemand anderes übernehmen. Da sind wir hier im Blog sehr flexibel.


Meier 2
7. März 2014 um 12:41  |  926453

NoackRudi sagt:

7. März 2014 um 12:29
Alte Petze


Sascha Rautenberg
7. März 2014 um 12:42  |  926454

moin
*
Ich werd mir das Spiel morgen wieder angeheitert reinziehen..


Meier 2
7. März 2014 um 12:44  |  926455

@Sascha,
sorry, aber das ist nicht erwähnenswert….. das ist Voraussetzung!!


Sascha Rautenberg
7. März 2014 um 12:50  |  926456

den Verein kann man nur voll ertragen Meier 2


HSVDONALD22B
7. März 2014 um 12:59  |  926457

Gestern wurde doch Trapper´s Blog gesucht; hier:

http://viertermann.com/2014/03/07/trainingseindrucke-beim-hsv-am-6-marz-2014/

NUR DER HSV


Bidriovo0
7. März 2014 um 13:36  |  926458

Ich werde mir das Spiel am Samstag aus dem Frankfurt-Block zu Gemüte führen. Hoffentlich wird die Stimmung gut.


dr0elf
7. März 2014 um 14:14  |  926459

„Er wurde als Stürmer verpflichtet, war in Basel ein zentraler Stürmer mit der Tendenz aus den letzten Wochen, gern als Doppelspitze zu fungieren, was in dieser Systematik denkbar ist. Er ist ein sehr lauffreudiger und williger Spieler. Er hat große Lust, der Mannschaft Gutes zu tun. Wir werden diskutieren, was wir brauchen“
—-
Nett umschrieben, dass er absolut keine Fähigkeiten hat.


7. März 2014 um 14:16  |  926460

à propos, „vierter mann“: „matzens“ freund und kupferstecher günter perl weilt morgen im stadion…wird aber wohl keinen maßgeblichen einfluss aufs geschehen haben. pfeifen wird SR michael weiner. in 13 von 17 spielen [ 10-3-4 ] unter dem unparteiischen hat der HSV nicht verloren. das ist doch mal ’ne positive quote, wenngleich in dieser saison eigentlich noch mindestens ein „der schiri ist schuld“-spiel fehlt…


Dylan1941
7. März 2014 um 14:30  |  926461

HSVDONALD22B sagt:
7. März 2014 um 12:59
Gestern wurde doch Trapper´s Blog gesucht; hier:
http://viertermann.com/2014/03/07/trainingseindrucke-beim-hsv-am-6-marz-2014/
NUR DER HSV
………………………
Issen Wahnsinn!Aber warum unterlaufen Ihm Rechtsschreibfehler? Wo ist Meier2 um diese anzukreiden? Warum „liked“ Hafas die ganze Nummer, während Trapper Seitenscheitel zu Fotos und den anderen Trainingsrentner nicht gerade positiv schreibt? Fühlt sich ein Hafas nicht angesprochen?


ThomasToll
7. März 2014 um 14:40  |  926462

Dylan, wofür du dich alles interessierst. Ist ja irre 🙂


Meier 2
7. März 2014 um 14:41  |  926463

@Bob
Nu mal nicht so kleinlich. Das sind max 5-7 Fehler, die aber auf zu eilige Schreibweise hindeuten.
Ok, Kiebietz mit zwei ie ist schon grenzwertig, aber sonst…


Horst Schlau
7. März 2014 um 14:45  |  926464

jetzt wollen wir mal nicht drumrumeiern !!!


Dylan1941
7. März 2014 um 14:48  |  926465

Meier2
Ich erwähne es auch nur, weil Trapper Seitenscheitel das bei Matzens (copyright by Wortspieler) oftmals selbst anmahnte! Drum merke, Blog kritisieren ist nicht schwer, auf einen Block richtig schreiben um so mehr!


ThomasToll
7. März 2014 um 14:50  |  926466

Ich mach auch nen Block, das muss irgendwie cool sein. HSV-Toll-Block, hört sich super an.


Dylan1941
7. März 2014 um 14:52  |  926467

„Tomasa Block Troll“ iss geiler Pommes!


ThomasToll
7. März 2014 um 14:55  |  926468

Jau, zuerst wird das Ding mal zugepflastert mit Currywurst-Werbung, und am Samstag geht die erste Sendung durch den Äther…’Troll dich!‘ Zu Gast: Else von nebenan, Murat von gegenüber, und sein Hund


Dylan1941
7. März 2014 um 14:59  |  926469

So wird es gemacht Pommes


ThomasToll
7. März 2014 um 15:00  |  926470

Kannst du meinen Einspieler singen, so wie damals bei Dieter Krebs Sketchup?
Troll dich, setz dich, freu dich…


Meier 2
7. März 2014 um 15:12  |  926471

ThomasToll sagt:

7. März 2014 um 14:50

Ich mach auch nen Block, das muss irgendwie cool sein. HSV-Toll-Block, hört sich super an.
.
Ich kenne nur
.
Arsch voll… toll


Rehbusch
7. März 2014 um 15:14  |  926472

Jeder nur einen Blog!


dr0elf
7. März 2014 um 15:22  |  926473

Könnt ja bald alle zusammen nen Begräbnis-Blog für den lieben Dino schreiben.


ThomasToll
7. März 2014 um 15:23  |  926474

Ich kenn nur Holsten knallt am Dollsten


7. März 2014 um 15:25  |  926475

http://mobil.abendblatt.de/meinung/article125525390/Der-steile-Abstieg-des-letzten-HSV-Stars.html
 
ich könnte schwören, dass der tenor vor nicht einmal zwölf tagen noch anders klang, als „matzen“ noch größter fan des „kleinen engels“ war…nur ein spiel später, in dem VDV exakt 45min mitwirkte, sieht die welt schon wieder ganz anders aus. ich zitiere aus „matz ab – live“ [ http://bcove.me/dv4dmtje // ab 30:56min ] nach dem BVB-spiel im wortlaut:
 

„[…] auf der einen seite, äh, kann auch ein solcher ein mann, der ja wirklich unbestritten die nummer eins fußballerisch ist in diesem Ha-es, nicht alles alleine machen. wir – ’scholle‘ und ich, das weiß ich definitiv – haben ihn in diesem jahr immer nur gut gesehen. also, auch wenn der HSV schlecht gespielt hat, für uns war rafael van der vaart immer einer der wenigen, die, die da noch versucht haben, so’n bißchen linie und struktur in das spiel reinzubringen. also, ich will ihn überhaupt nicht verdammen […] „


Dylan1941
7. März 2014 um 15:41  |  926476

Ich find,Ihr seid nur noch fies!


7. März 2014 um 15:46  |  926477

Ich war und bin, immer noch Fan von vdV, aber es muß gestattet sein, auch seine Leistung zu kritisieren und seine jüngsten Statements machen seine, aber auch die Situation des HSV nicht besser…
.
Wenn ich mir aber mal ein Scenario vorstelle, wo einst ein Uwe Seeler, umgeben von Leuten, die sich mit ihrer eigenen schlechten Leistung alle feige hinter ihm versteckt hätten, dann hätte er allein auch nix mehr gerissen und das wäre vielen anderen Stars ebenfalls so gegangen….
.
vdV immer als Sündenbock hinzustellen,während der Rest dieser „glorreichen Truppe“ nach dem Motto: „wenn der nix bringt, müssen wir auch nix tun“, ihn schmählich im Stich lassen, kann auch nicht der Weg sein…
.
Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer und ein eigentlich guter Spieler kann allein auf dem Platz auch nichts bringen…
.
An die Mär von „11 Freunde müsst ihr sein“ glaubt heute ja eh keiner mehr, aber alle!! Spieler im Kader sind doch angeblich Profis, wäre schön, wenn sie das mal auf dem Platz zeigen würden…


Blogfan
7. März 2014 um 15:46  |  926478

Dylan,

sag mal, weiß du noch, warum TvH damals nicht Trainer bei BVB wurde und später nicht SpoDi bei Hoffenheim ??


Nordisch
7. März 2014 um 15:48  |  926479

Wie sieht’s denn jetzt aus, wo bleiben die Trainingsberichte 😛
Bei wem sieht’s jetzt gut aus für morgen, und wer muss passen?


Blogfan
7. März 2014 um 15:53  |  926480

WORTSPIELER sagt:
7. März 2014 um 15:25

…ist das nicht normal 😆


alnipe
7. März 2014 um 15:54  |  926481

Ooh ooh,
das wird dem WORTSPIELER aber gar net gefallen 🙂
.
der 1. FCK der „verein der steuerzahler “
.
.
http://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/bundesliga/1-fc-kaiserslautern-verein-der-steuerzahler-12833385.html


7. März 2014 um 16:03  |  926482

alnipe sagt:
7. März 2014 um 15:54
.
wer im Glashaus sitzt….
.
😉


Meier 2
7. März 2014 um 16:04  |  926483

@Bob
Denk an die Leerzeichen!!!!!


Dylan1941
7. März 2014 um 16:11  |  926484

Meir 2
Ich shice auf Leerzeichen und setze mit jedem meiner Post ein Lehrzeichen!


Meier 2
7. März 2014 um 16:12  |  926486

Du meinst Posts, gelle???


7. März 2014 um 16:12  |  926487

@alnipe (15:54 Uhr)
das ist doch nichts neues…respektive liegt in den ganzen gebahren ende des alten, anfang des neuen jahrtausend begründet, als sich der verein komplett verkaufte, sämtliche marketingrechte und sogar ablösen im voraus verschacherte…
 
und das es gerade sportlich nicht läuft werden auch die (fragwürdigen) finanzgeschäfte der neuzeit hinterfragt. bei bayern münchen und seinen grundstücks- und dessen erschließungsgeschäften der allianzarena haben die steuerzahler sicherlich einen wesentlich größeren batzen bezahlt, aber der FCB hat ja einen mehrwert und ist erfolgreich. da schickt sich keine kritik. in sachen „campus“ und finanzierung bzw. subventionierung durch die stadt HH wird es auch noch zu der ein oder anderen überraschung kommen…


7. März 2014 um 16:15  |  926489

WORTSPIELER sagt:
7. März 2014 um 16:12
.
das meinte ich mit „wer im Glashaus sitzt“
.
🙂


7. März 2014 um 16:22  |  926490

@Blogfan (15:53 Uhr)
du hast ja recht. aber: die halbwertzeit der veröffentlichten meinungen wird indes immer kürzer…


Blogfan
7. März 2014 um 16:33  |  926491

WORTSPIELER sagt:
7. März 2014 um 16:22

…..das ist halt der NEUE Hamburger Journalismus :mrgreen:


Blogfan
7. März 2014 um 16:50  |  926492

Dylan,

…was ist los, komm jetzt nicht mit – weiß ich nicht -, los streng dich an.


Prof. Vitzliputzli
7. März 2014 um 17:04  |  926493

Keine Frage: Der Herr Streich hat was für den HSV übrig…
http://www.youtube.com/watch?v=MZ4Ep3q9qx4#t=7m14s


Hamburger Jung
7. März 2014 um 17:21  |  926494

slomka sagt also zu arslan das er minimum 100 ballkontakte pro partie haben soll, mir würde einer schon reichen wenn er dadurch einen treffer erzielen sollte der dann auch zu einem sieg führt


Magath-Fan
7. März 2014 um 17:33  |  926495

Habe mich mal ein paar Tage in Hamburg herumgetrieben und egal mit wem man spricht, Taxifahrer, Alster-Kapitän, Hotelrezeption, Kneipe, alle gaben für den HSV ein müdes Lächelln übrig und sehen ihn in Liga Zwei und so wird es wohl auch kommen- abgewirtschaftet von Stümpern! Wie kann das alles bloß angehen? Unfassbar! Morgen holt Armin die Punkte und dann ist die Kacke am dampfen!!


7. März 2014 um 17:38  |  926496

@Prof. Vitzliputzli (17:04 Uhr)
noch viel erstaunlicher finde ich die tatsache, dass wiederholt eine halbe stunde tatsächlich über fußball gesprochen wird und es auch einmal sinnige (nach)fragen der journalisten gibt. aber das ist sicher der medienstadt freiburg geschuldet…


Benno Hafas
7. März 2014 um 17:43  |  926497

Jürgen Klopp:
„Ich glaube nicht, dass Bayern München einen Punkt weniger hätte, wenn Matthias Sammer nicht da wäre.“


Anni Altz
7. März 2014 um 17:51  |  926498

Habe mich auch mal ’n paar Tage in Hamburg aufgehalten und egal, mit wem ich sprach, Taxifahrer, Alster-Kapitän, Hotelrezeption, Kneipe, alle sehen die Mission Klassenerhalt als eine sehr schwierige aber hoffen und glauben, dass sie klappt und drücken ganz fest die Daumen.


Magath-Fan
7. März 2014 um 17:53  |  926499

Anni Altz 7. März 2014 um 17:51
————————————–
Was träumst du eigentlich nachts? Da war wohl eher der Wunsch der Vater des Gedanken. Wach`´ auf!!


7. März 2014 um 17:58  |  926500

ich glaube, dass der HSV einen punkt mehr hätte, wenn der AR – inkl. des (p)lustigen vorsitzenden – matthias sammer nach hamburg geholt hätte.


Matz-Ab-Moderatoren-Team
7. März 2014 um 17:59  |  926502

Neuer Blog.

Anzeige