Präsentiert von


Die Mannschaft war da, sogar vollzählig, und auch die beiden Geburtstagskinder waren mit von der Partie: Tomas Rincon und Artjoms Rudnevs. Es gibt sicherlich besser Anlässe, solche Feiertage zu verbringen, aber watt mutt, datt mutt. Dann geht es eben auch mal – für ein, zwei Stunden – zur HSV-Mitgliederversammlung ins CCH. Der HSV ist ja ein ganz besonderer Verein. Und für einen solche Klub geht Mann eben auch mal besondere Wege. „Ich gebe zu, dass ich noch nie bei einer Mitgliederversammlung bei den Vereinen gewesen bin, für die ich gespielt habe“, sagte Paul Scharner, aber er dürfte jetzt einen noch feineren Blick in das Innere des HSV haben, als er es vorher hatte. Und das gilt sicher nicht nur für Scharner, bei dem ich mich auch an dieser Stelle noch einmal bedanke, dass er am Tag zuvor – und unmittelbar nach Spielschluss – Gast bei „Matz ab live“ war. Dank auch deshalb an die Gäste Harry Bähre und Manfred Kaltz – um es mit Paul Scharner zu sagen: „Es war mir eine Ehre . . .“

Zurück zur Mitgliederversammlung. Zwischendurch waren 940 stimmberechtigte Mitglieder (unter ihnen auch Bernd Hoffmann!) anwesend. In seinem Bericht für den Aufsichtsrat schilderte der scheidende Boss Alexander Otto seine Sicht der Dinge. Er lobte den Einkauf und die Verpflichtung von Rafael van der Vaart („Er war psychologisch enorm wichtig für die Mannschaft“) – und dazu explizit auch den neuen HSV-Torwart Rene Adler. Dafür gab es viel Applaus. Es wurde dann ohnehin eine Rede, die viel Beifall erhielt. „Die Mannschaft hat uns im Jahre 2012 allen viel Nerven und Leidensfähigkeit abverlangt“, sagte Otto, der auch den HSV-Gönner und –Sponsor Klaus-Michael Kühne für den Van-der-Vaart-Transfer dankte – und lobte. Nach seiner Rede gab es standing ovations für Alexander Otto, es erhoben sich fast alle Mitglieder im Saal.

Anschließend folgten viele kritische Sätze einiger sprachgewandter HSVer, es wurde polemisiert wie eh und je, eine bekannte HSV-Führungsperson dazu: „Wir kennen unsere Pappenheimer, wir ertragen sie ja nun schon Jahr für Jahr und kennen ihre Meinungen schon zur Genüge. Das erträgt man schon mit einer gewissen Gelassenheit.“ So ist es. Dass Dr. Peter Krohn in seinem Beitrag die Strukturen des HSV verteidigte, das ist ebenfalls seit Jahren bekannt und hat nun wirklich niemanden mehr vom Hocker gehauen. Das fast alle anderen Sprecher, die an diesem Sonntag auf der Bühne auf aufkreuzten, auch für die bestehenden Strukturen plädierten – okay, es ist so wie es ist. Sie alle werden wohl doch den besseren Überblick haben, als sämtliche Fußball-Experten, die sich seit Jahr und Tag dafür einsetzen, dass der HSV seine Strukturen ganz dringend ändern sollte.

„Strukturen schießen keine Tore.“ Das war zu diesem Punkt und an diesem Sonntag im CCH immer wieder zu hören.

Meine Gegenfrage wäre: Verhindern Strukturen denn Gegentore? Auch nicht? Na dann! Tomaten schießen auch keine Tore, Wagenheber auch nicht. Nur zwei Beispiele. Aber Strukturen schießen selbst beim FC Bayern oder auch bei Borussia Dortmund keine Tore. Das machen in den Vereinen Leute wie Müller, Ribery, Lewandowski oder auch gelegentlich Götze. Mitunter auch andere Spieler. In Basel traf nun für die Bayern der Spieler „Schweinsgruber“. Was viel wichtiger ist in dieser Frage: Wie kommt ein Verein (in diesem Falle wäre der HSV nun einzufügen!) in die Lage, Spieler wie Müller, Ribery, Lewandowski oder auch Götze in seinen eigenen Reihen zu haben? Und dabei helfen dann sehr wohl die Vereins-Strukturen. Wohl gemerkt: Ich weiß auch sehr wohl, dass Strukturen keine Tore schießen, denn ich habe in meinen bislang 64 Jahren genügend Spiele des HSV gesehen, nie schoss dabei ein Spieler namens Struktur oder Strukturen ein Tore.
Grundsätzlich meine ich: Wer aber immer noch so weitermachen will wie bislang, der soll. Einfach die Stimmen, die sich ja stetig mehren und die dem HSV andere Strukturen empfehlen, ignorieren. Und sich davon einlullen lassen, dass Strukturen ja keine Tore schießen. Es lebe der E. V. – es lebe die Mitbestimmung der Mitglieder, die den Profis schon den rechten Weg weisen werden. Und dass der HSV nur die Strukturen eines „Kaninchen-Züchter-Vereins“ hätte, das wies AR-Kandidat Christian Strauß energisch zurück: „Eine Frechheit.“ Jawoll!

1002 stimmberechtigte Mitglieder waren dann bei der Wahl der vier neuen Aufsichtsratsmitglieder zugelassen. Im ersten Durchgang schafften es zwei Männer, gewählt zu werden: „Ausziehkünstler“ Ali Eghbal, der unter seinem Anzug und dem weißen Hemd ein rotes HSV-Trikot trug und es auf der Bühne auch präsentierte, erhielt 535 Stimmen, der vielleicht beste Redner des Tages, Jens Meier, erhielt 749 Stimmen. Im zweiten Wahldurchgang ging es für fünf Leute um die letzten beiden Plätze: Ralf Bednarek, Cord Wöhlke, Christian Strauß. Kathrin Sattelmair und Stephan F. Rebbe. Um 15.56 Uhr brandete dann riesiger Jubel im Saal auf, denn Kathrin Sattelmair (496 Stimmen) und Strauß (447) waren gewählt. Der große Favorit, Ralf Bednarek, scheiterte knapp, er erhielt nur 433 Stimmen. Das war die große Überraschung des Tages. Fast eine Sensation. 15 Stimmen haben Bednarek gefehlt . . .

Die Mitgliederversammlung wird fortgesetzt, ich melde mich noch einmal vom Ort des Geschehens – das war nun Teil eins.

16.07 Uhr


98
Kommentare

altona
13. Januar 2013 um 16:10  |  749955

@Benno: Jaaaaaaaaaaaaahhhhhhhhhh !


CosmoSchmidt
13. Januar 2013 um 16:17  |  749959

Das Bednarek nicht gewählt wurde, kann zweierlei bedeuten. Entweder es sind nicht wieder so viele Fangruppen, die unbedingt ihren Willen durchsetzen wollten, hin getapert. Oder aber in den Supporters Gruppen herrscht dann doch mal gelegentlich so etwas wie differenzierteres Denken. Ich begrüsse es, dass es Bednarek es nicht geschafft hat. Ich will ihn als Mensch nicht verurteilen, denn ich kenne ihn nicht persönlich. Der ist ja vielleicht sogar ganz nett. Dennoch – der man tauchte mir schon immer zu sehr im Vordergrund auf und selten war ich seiner Meinung. Schon allein, dass der als Supporters Chef in der Mopo Interviews gab, gefiel mir nicht. Wie auch immer – er hat sich verrechnet.


CosmoSchmidt
13. Januar 2013 um 16:19  |  749960

Minus ein „es“ und natürlich „Mann“ statt man … (Cosmo – erst korrigieren, dann senden)


flashbax
13. Januar 2013 um 16:19  |  749961

auch von mir ein jaaaaaaaaaaaaaa für die verhinderung bednareks.
GUTE ARBEIT, BENNO !! 🙂


Gut-Fink
13. Januar 2013 um 16:19  |  749962

Super das freut mich sehr!!!


pietkunz
13. Januar 2013 um 16:19  |  749963

Hey ALNIPE,
was is`n los…!?
Frei nach Schumi „teschnische Probleme“ gehabt mit der Gerät…? 😆

http://www.youtube.com/watch?v=6_4fhTO4-hg


Dylan1941
13. Januar 2013 um 16:24  |  749967

Meine Gegenfrage wäre: Verhindern Strukturen denn Gegentore? Auch nicht? Na dann! Tomaten schießen auch keine Tore, Wagenheber auch nicht. Nur zwei Beispiele. Aber Strukturen schießen selbst beim FC Bayern oder auch bei Borussia Dortmund keine Tore. Das machen in den Vereinen Leute wie Müller, Ribery, Lewandowski oder auch gelegentlich Götze. Mitunter auch andere Spieler. In Basel traf nun für die Bayern der Spieler „Schweinsgruber“. Was viel wichtiger ist in dieser Frage: Wie kommt ein Verein (in diesem Falle wäre der HSV nun einzufügen!) in die Lage, Spieler wie Müller, Ribery, Lewandowski oder auch Götze in seinen eigenen Reihen zu haben? Und dabei helfen dann sehr wohl die Vereins-Strukturen. Wohl gemerkt: Ich weiß auch sehr wohl, dass Strukturen keine Tore schießen, denn ich habe in meinen bislang 64 Jahren genügend Spiele des HSV gesehen, nie schoss dabei ein Spieler namens Struktur oder Strukturen ein Tore.
Grundsätzlich meine ich: Wer aber immer noch so weitermachen will wie bislang, der soll. Einfach die Stimmen, die sich ja stetig mehren und die dem HSV andere Strukturen empfehlen, ignorieren. Und sich davon einlullen lassen, dass Strukturen ja keine Tore schießen. Es lebe der E. V. – es lebe die Mitbestimmung der Mitglieder, die den Profis schon den rechten Weg weisen werden. Und dass der HSV nur die Strukturen eines „Kaninchen-Züchter-Vereins“ hätte, das wies AR-Kandidat Christian Strauß energisch zurück: „Eine Frechheit.“ Jawoll!
____________
Es fing normal an und dann kommt dieses wirre Zeugs an Formulierungen…


Dylan1941
13. Januar 2013 um 16:25  |  749968

CosmoSchmidt sagt:
13. Januar 2013 um 16:17

Das Bednarek nicht gewählt wurde, kann zweierlei bedeuten. Entweder es sind nicht wieder so viele Fangruppen, die unbedingt ihren Willen durchsetzen wollten, hin getapert. Oder aber in den Supporters Gruppen herrscht dann doch mal gelegentlich so etwas wie differenzierteres Denken.
______________
Bednare, war bei den SC Leuten nicht mehr unumstritten und er trat mit dem versuch AR zu werden die Flucht nach vorne an.Capito`?


pietkunz
13. Januar 2013 um 16:25  |  749969

Lieber Benno,
Du hattest hier löblich aufgerufen, uns anlässlich der AR-Wahl abzusprechen, hast (was hier den wenigsten bekannt sein dürfte) an allen Fronten und mit einigen Redner-Größen aus früheren MV für eine gemeinsame Richtung gekämpft – und hast grandios gewonnen.
Dafür ziehe ich den Hut, großer Mann des Blogs und des HSV!


hsvfritz
13. Januar 2013 um 16:27  |  749970

Geil, Bednarek ist gescheitert. Schön ins Gesicht. Und warum lese ich immer Favorit? Außer den Kindergarten der CFHH mag den doch niemand. Der ist raus, hat nichts mehr im HSV zu sagen, das ist soooooooooooooooooo schön.


13. Januar 2013 um 16:27  |  749971

Jetzt wird sich Zeigen, wer sich freiwillig von seinem Posten löst, um den AR auf maximal 7 Leute zu verkleinern. (eine ungerade Anzahl 5 oder 7) halte ich für sinnvoll.


Dylan1941
13. Januar 2013 um 16:27  |  749972

ein buddy des alten VV ging und eine neue Sympathisantin wurde gewählt….ansonsten gute Wahl und auch gut das Ralle B. nicht drin ist.Hoffe es ist eine gute Mischung!


flashbax
13. Januar 2013 um 16:28  |  749973

sehe ich aus pietkunz.
gerade wenn man bedenkt, dass nur 15 stimmen gefehlt haben, gebührt benno (und ju und co) ein grosses lob.
was der sc kann, können WIR schon lange. 🙂


13. Januar 2013 um 16:28  |  749974

@Bob
Sach mal musst du eigentlich immer ganze Seiten mitzitieren?


flashbax
13. Januar 2013 um 16:29  |  749975

auch so, meinte ich


FinchLarsen
13. Januar 2013 um 16:29  |  749977

es gibt viel zu diskutieren, auch und gerade ueber diesen Blog … aber … erst mal fuehlt es sich an wie ein Auswaertserfolg beim FCB … Bavo HSV Mitglieder kann ich nur sagen …


flashbax
13. Januar 2013 um 16:30  |  749978

ich finde es geil, dass „frau sattelmair“ drin ist.
so haben wir wenigstens wieder hoffnung auf professionelles verhalten. :mrgreen:


Hope
13. Januar 2013 um 16:31  |  749979

Yeah, was für ne geile Nachricht!


Magath-Fan
13. Januar 2013 um 16:31  |  749980

War der Fanclub Itzehoe-Gonnorhoe auch da?


ky
13. Januar 2013 um 16:32  |  749981

komme gerade aus dem CCH.
Alexander Otto hat den Laden wohl sehr gut zusammen gehalten, dafür war der Applaus sehr berechtigt.
Der Vorstand – insbesondere CEJ – wurde offen kritisiert für sein Hü und hott, Beispiele sparkurs und dann doch hohe Neu-Verschuldung, Viagogo hin und her, Kühne nein/vielleicht und dann doch ja, etc. Jarchow ist ein Politiker, ein Verwalter von Meinungen, aber keine Leitfigur und kein Manager mit Visionen.

Es waren deutlich weniger Hardcore-SCler anwesend als sonst, das erklärt auch das Scheitern Bednareks, der sich wohl zu sicher war. Ggf. hat auch Herr H.unke seine Unterstützung zusammen gestrichen, weil der Sonnenkönig seinen Zauberlehrling nicht neben sich im AR wollte…

Die neuen AR-Mitgliedr machten durch die Bank einen guten Eindruck, auch wenn C. Strauß sicher von Stimmen aus dem SC-Lager zulasten Bednareks profitierte und Frau Sattelmayr sicherlich einen Frauen-Bonus hat (hörte einige Stimmen in den Fluren die es gut fänden, wieder eine Frau im AR zu haben).

Mir selbst wären Cord Wöhlke (Budni-Gründer) und Stephan Rebbe (Sponsoren-Kontakte und Eloquenz) lieber gewesen, aber insgesamt war das ein guter Tag für den HSV.

Mal schauen, wie das Ertl/H.unke-Lager jetzt im AR zurecht kommt; kann mir gut vorstellen, dass es da demnächst wieder ordentlich knirschen wird…


flashbax
13. Januar 2013 um 16:32  |  749982

es geht wieder aufwärts.
♫♪ wer wird deutscher meister♫♪
H H H HSV !!!!


CosmoSchmidt
13. Januar 2013 um 16:34  |  749983

@ Dylan1941

Ich weiß nicht, was Du an der Passage von Dieter auszusetzen hast. Er schreibt doch nur etwas überspitzt (also mit dramatischen Übertreibungen), dass die Strukturen eines Vereins sich sehr wohl indirekt auch auf die Mannschaft auswirken: bessere Strukturen = effektiveres Arbeiten = besserer Nachwuchs / besser Mannschaft — um es mal megaverkürzt darzustellen.


Mario
13. Januar 2013 um 16:35  |  749985

Wie geil ist das denn?! Bednarek nicht im AR und Bernde live im Saal und Frau Sattlmair im AR! Vielen Dank an alle die zu dieser Wahl beigetragen haben! Da fühlten sich wohl einige zu sicher…(((-:


Exil-Hamburger1887
13. Januar 2013 um 16:36  |  749986

Geiles Wahlergebnis. Ich saß glaub ich auch in eurer nähe (unbekannter weise). und ich bin froh aus nrw angereist zu sein. es zählt halt doch jede stimme! nur der HSV!


gobi
13. Januar 2013 um 16:37  |  749987

Arnesen verkündet eine Neuverpflichtung aus der BVB-Jugend:


flashbax
13. Januar 2013 um 16:37  |  749988

12.28 Uhr: Alexander Otto verabschiedet die Profis, die nun den Rest des Sonntags mit ihren Familien verbringen dürfen. Drei aber wollen gar nicht weg: Marcell Jansen, Maxi Beister und auch René Adler bleiben freiwillig im CCH. Stark!
.
jetzt weiss man auch wer die raute von den spielern im herzen hat..
.
Adler for President. 🙂


HSV-Wolle
13. Januar 2013 um 16:38  |  749989

Auswärtssieg im eigenen Stadion ! ! !
Das ich das noch mal erleben durfte.
.
Und man bewegt doch was.
.
Nur der HSV Es macht wieder mut.
Danke an alle vor Ort.


13. Januar 2013 um 16:38  |  749990

Erst die Wahl abwarten und dann je nach Ausgang verkünden.
Sauber!!


Hope
13. Januar 2013 um 16:39  |  749992

ole ole ole


CosmoSchmidt
13. Januar 2013 um 16:39  |  749993

Ist die Frau Sattlmair eigentlich die Frau, von der mal gemeldet wurde, dass Hoffmann sie unterstüzt? Oder war das eine andere?


Hope
13. Januar 2013 um 16:40  |  749994

twitter.de
.
Hamburger SV‏@HSV

HSV verpflichtet Nachwuchsmann Kerem Demirbay zur Saison 2013/14 ablösefrei von Borussia Dortmund. jw


randnotiz
13. Januar 2013 um 16:40  |  749995

Das nenne ich konsequent und gut:
..
.
16.26 Uhr: Bernd Hoffmann unterhält sich angeregt mit früheren Weggefährten, den Medien mag der Ex-Vereinschef aber nicht zur Verfügung stellen: „Als ich dem Verein vorstand, habe ich es immer als großes Übel angesehen, wenn sich frühere Funktionsträger in meine Arbeit eingemischt und sich zu allem geäußert haben. Daran knüpfe ich jetzt ganz sicher nicht an.“
http://www.mopo.de/hsv/mitgliederversammlung-des-hsv-live–supporters-chef-bednarek-schafft-es-nicht-in-den-aufsichtsrat,5067038,21447274.html


altona
13. Januar 2013 um 16:40  |  749996

Ich kann gar nicht sagen, wie glücklich ich über das Wahlergebnis bin. Ich sage nur: 15 Stimmen !!!!! 15 Stimmen. Könnte Dich knutschen, Benno. Man darf eben einfach nicht aufgeben, bevor abgepfiffen wird.


Eiche
13. Januar 2013 um 16:41  |  749997

Kurzer Gruß aus München. Als ich heute vormittag abflog aus HH, kam Bruno Labbadia gerade an. Zufall? Oder verscherbeln wir noch jemanden an den VFB?


pietkunz
13. Januar 2013 um 16:41  |  749998

CosmoSchmidt sagt:
13. Januar 2013 um 16:39

Ist die Frau Sattlmair eigentlich die Frau, von der mal gemeldet wurde, dass Hoffmann sie unterstüzt? Oder war das eine andere?
——————————————-
Frag Bob mal… 😆


Hope
13. Januar 2013 um 16:41  |  749999

Cosmo, das war sie


randnotiz
13. Januar 2013 um 16:42  |  750000

Benno und seine OFC’ler am Rande ihrer Kräfte. Seit 15.56 Uhr machen sie Polonäse durchs CCH 😆


pietkunz
13. Januar 2013 um 16:43  |  750001

Eiche sagt:
13. Januar 2013 um 16:41

Kurzer Gruß aus München. Als ich heute vormittag abflog aus HH, kam Bruno Labbadia gerade an. Zufall? Oder verscherbeln wir noch jemanden an den VFB?
————————————————
Vielleicht war er wegen Sylvie da…!? 🙂


CosmoSchmidt
13. Januar 2013 um 16:44  |  750002

Hope sagt:
13. Januar 2013 um 16:41
Cosmo, das war sie

Unser guter alte Bern Hoffmann. Er zieht wieder Fäden. 🙂


Prof. Vitzliputzli
13. Januar 2013 um 16:44  |  750003

Ich freue mich schon bald auf die Dattelcola im Volkspark…


randnotiz
13. Januar 2013 um 16:46  |  750004

Eiche sagt:
13. Januar 2013 um 16:41
.
.
studiert seine Tochter nicht in HH?


Dylan1941
13. Januar 2013 um 16:46  |  750005

War die Wahl jetzt eigentlich repräsentativ mit 1002 Stimmberechtigten oder bestimmt die Minderheit die Vereinspolitik des HSV ?


FlyboyKi
13. Januar 2013 um 16:47  |  750006

Bednarek nicht gewählt. Sehr schön. EINE FRAGE HABE ICH: Benno wird hier gelobt. Ich würde gerne wissen, was da seitens des Matz-ab-Fanclubs lief? Allgemeine Anti-Bednarek-Mobilmachung? Ich habe es nicht mitbekommen, weil ich oftmals die Kommentare nicht lese. Oder wurde hinter den Kulissen gearbeitet?


flashbax
13. Januar 2013 um 16:48  |  750007

das ist erst der anfang von bernis grandiosem comeback !!!!
.
hope,
du hast ein OLE vergessen. 🙂
.
ole, ole, ole, ole
.
randy,
die aussage von hoffmann wollte ich eben auch reinstellen, aber du warst zuerst. 😉


HSV-Wolle
13. Januar 2013 um 16:49  |  750008

ky sagt:

13. Januar 2013 um 16:32

komme gerade aus dem CCH.

Mir selbst wären Cord Wöhlke (Budni-Gründer) und Stephan Rebbe (Sponsoren-Kontakte und Eloquenz) lieber gewesen, aber insgesamt war das ein guter Tag für den HSV.
————-
Das hätten auch meine Worte sein können…..


flashbax
13. Januar 2013 um 16:50  |  750009

flyboy,
es wurde nicht konkret GEGEN bednarek gearbeitet, sondern man verständigte sich auf 6 kandidaten, die man geschlossen wählen wollte.
so viel fairness sollte schon sein.


altona
13. Januar 2013 um 16:51  |  750010

Man kann jetzt ernsthaft Hoffnung hegen, dass das Pyro-Thema nicht mehr ganz oben auf der Vereinsagenda stehen wird und Scheel für solch ein Interview wie in der letzten Sportbild stärker von seinen Aufsichtsbeamten abgewatscht wird. Einfach beschämend, wie er sich für eine Bestrafung des letzten Pyromanen eingesetzt hatte, als er hörte, dieser käme nicht aus dem („mächtigen“) organisierten Fanbereich, nachdem er vorher immer erklärte, „wir werden das im Dialog lösen“.
.
Vielmehr habe ich die Hoffnung, dass vielleicht eine kleine Chance besteht, dass der AR nun wieder seinen Kontrollfunktionen nachgeht, eine Drei- und Fünfjahresstrategie vom Vorstand einfordert, inkl. Alternativen, je nach sportlichem Verlauf.
.
Hoffentlich gehören auch Jarchows Interviews mit dem Tenor „Uns gehts ganz furchtbar schlecht, wir versuchen uns mal durchzuwurschteln und zur Not leihen wir uns nochmal Geld bei unseren Fans“ nun der Vergangenheit an.


CosmoSchmidt
13. Januar 2013 um 16:51  |  750011

Da wird Dieter aber nachher jammern, dass wir Pro Hoffmann Jünger wieder aus unseren Löchern gekrochen kommen.
😉


randnotiz
13. Januar 2013 um 16:51  |  750012

flashbax sagt:
13. Januar 2013 um 16:30
.
.
Ist nicht BH jetzt über diese Strohfrau im AR? Er macht es jetzt wie Putin seinerzeit mit Medwedew 😉


flashbax
13. Januar 2013 um 16:52  |  750013

wolle,
hast du mein aufkleber vom auto für dein avatar abfotografiert ? 🙂


pietkunz
13. Januar 2013 um 16:52  |  750014

Auf`m Hamburger Flughafen haben sie heut morgen nen verlassenen Koffer aufgefunden – als Kampfmittelräumdienst ihn öffnete, war Torun drin…


Dylan1941
13. Januar 2013 um 16:54  |  750015

flashbax sagt:
13. Januar 2013 um 16:48

das ist erst der anfang von bernis grandiosem comeback !!!!
________________________
Aha wegen einer Stimme 🙄


CosmoSchmidt
13. Januar 2013 um 16:55  |  750016

pietkunz sagt:
13. Januar 2013 um 16:52
Auf`m Hamburger Flughafen haben sie heut morgen nen verlassenen Koffer aufgefunden – als Kampfmittelräumdienst ihn öffnete, war Torun drin…
….

Was Du nicht weißt: Sie haben noch einen zweiten Koffer gefunden. Der sollte nach Timbuktu. Dort war Tesche drin und sie haben ihn drin gelassen… 🙂


CosmoSchmidt
13. Januar 2013 um 16:56  |  750017

Sorry Tesche – solche Häme hast Du eigentlich nicht verdient. 🙂


FlyboyKi
13. Januar 2013 um 16:58  |  750019

@flash danke für die info. wurde sich hier bei matzab auf die 6 kandidaten verständigt?
bei 15 fehlenden stimmen kann man schon sagen, dass, wenn matz ab 20-50 leute zum wählen motiviert hat, dies das zünglein an der waage darstellte. not bad


Hope
13. Januar 2013 um 16:58  |  750020

ole ole ole ole


Lars49
13. Januar 2013 um 17:00  |  750021

Zum 2. Wahlgang haben wir die zwei Kandidaten verabredet, die wir geschlossen wählen wollten. das scheint ja geklappt zu haben…

Die Wahltechnik hat bestens geklappt und bestimmt 2 Stunden gespart. Gottseidank!


13. Januar 2013 um 17:01  |  750022

@Flyboyki 16:58
Hoffentlich verkommt Unser OFC nicht zu einer Art FDP 🙂


HSV-Wolle
13. Januar 2013 um 17:03  |  750024

flashbax sagt:

13. Januar 2013 um 16:52

wolle,
hast du mein aufkleber vom auto für dein avatar abfotografiert ?

Danke, Nein!
Denke nicht, dass Du einen Aufkleber mit “ HSV-Wolle “ drauf, hast.


hsvfritz
13. Januar 2013 um 17:05  |  750025

Jetzt müßen wir nur noch Jojo vom Zaun holen und 22C wieder für alle zugänglich machen

(waren früher immerhin die einzig bezahlbaren sitzplätze)


slobocop
13. Januar 2013 um 17:08  |  750027

4 blogger holten van der vaart, 15 blogger verhinderten bednarek. großartig. einmalig. sensationell.


flashbax
13. Januar 2013 um 17:09  |  750028

sorry wolle,
dachte da steht „ich bin matzabber“ drauf.
hast du etwa einen mit deinem namen ??? „neid“. 🙂
.
Dylan1941 sagt:
13. Januar 2013 um 16:54

flashbax sagt:
13. Januar 2013 um 16:48

das ist erst der anfang von bernis grandiosem comeback !!!!
________________________
Aha wegen einer Stimme 🙄
.
nun lass mir am heutigen tag doch ein wenig von meiner euphorie. 😉
mich wunderte nur die aussage von dieter, dass grosser beifall aufbrandete, als das ergebnis von sattelmair verkündet wurde. es scheint also, dass berni immer noch einige befürworter beim HSV hat.


flashbax
13. Januar 2013 um 17:11  |  750030

kann mich noch dran erinnern, als viele mustang auslachten, wie er meinte, dass man sich nur „verbünden“ müsste, um beim HSV etwas zu bewirken.
scheint als hätte er doch nicht ganz unrecht gehabt.


hsvfritz
13. Januar 2013 um 17:13  |  750031

Jetzt kann Bednarek sich ja voll aufs zunehmen konzentrieren. Mehr Zeit zum Essen


Ed van der Matt
13. Januar 2013 um 17:14  |  750032

Blanket (Vorblog) Daaaanke !!! 🙂 (…habe es vor lauter Freude nicht mitbekommen…).
Ich wiederhole: Danke Lars/Gobi für die Infos und daaaaanke an alle, dass ein „Bettnässer“ verhindert wurde….


flashbax
13. Januar 2013 um 17:14  |  750033

FlyboyKi
13. Januar 2013 um 17:16  |  750034

Ist für mich ohnehin unverständlich, dass sich in den letzten Jahren nie eine organisierte, ernstzunehmende Anti-SC-Politik-Front gebildet hat. Ist jetzt ja auch immer noch nicht der Fall.
Geschätzte 90% der Supporters-Mitglieder unterstützen die offizielle Politik des SC nicht. Ich denke, es muss nur jemand den Anfang machen. Alelrdings ist es schwer möglich, so eine Bewegung zusammenzuhalten und offiziell über Geschehnisse zu informieren. Dazu bedarf es wohl einer Führungsposition im SC.


Ralf Gleitsmann
13. Januar 2013 um 17:19  |  750035

Hallo HSV-er !
Dank an jene welche sich aufgerafft hatten um an der heutigen Wahl teil zu nehmen.
Dank an Lars 49 mit seinem Live -Ticker vor Ort. Nun freue ich mich auf Nürnberg,live mit unserem OFC Fanclub Altenburger Land dabei, und 3 Punkte. NUR DER HSV!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Mike
13. Januar 2013 um 17:20  |  750036

Sehr schoener Sonntag fuer den HSV. Jemand der nicht einmal den Weg zum Frisoer findet, findet auch keinen gescheiten Weg fuer den HSV.

Dank an die 15 Matzabber die fuer einen anderen gestimmt haben.

😀


Mike
13. Januar 2013 um 17:23  |  750037

Jetzt ist der Weg fuer eine Rueckkehr Bernies frei 🙂


lovemachine
13. Januar 2013 um 17:39  |  750039

macht euch mal locker, der sc ist damals nicht zusammengebrochen, als jojo’s kandidatur für den AR in die hose ging und wird es auch in naher zukunft nicht.
unter dem neuen sc vorsitzenden wird sich in deren politik nicht viel ändern und ertel und scheel sind ja auch immer noch da.
dafür ist mit strauss jetzt einer drin, der die strukturen des hsv ganz prima findet.


Sascha Rautenberg
13. Januar 2013 um 17:49  |  750041

moinsen
werte Freunde der Stimmgabel..
*
wenn man gewählt werden will,sollte man nicht aussehen wie n Waldpilz..kenne die Leute nicht,die gewählt worden sind..Hafenmeister..kenne noch nich mal unseren Bademeister..hoffe aber,dat allet ok für unseren Verein iss..dolle find ich,das die Spieler,die bis zum Schluss da waren,nicht gegangen sind,das verdient meinen Applaus!


Lars49
13. Januar 2013 um 17:49  |  750042

Der Beifall – es war sogar Jubel – nach dem 2. Wahlgang kam wegen des Ausscheidens Bednareks zustande, weniger wegen der Wahl Frau Sattelmairs. Trotzdem ist ihre Wahl sehr zu begrüßen!

Dass doch recht viele vorzeigbare Kandidaten überhaupt angetreten sind, ist ein gutes Zeichen für den HSV!


Mike
13. Januar 2013 um 17:49  |  750043

Die Hollandfraktion hat nun ausgedient… Arnie setzt nun voll auf türkische Talente. Bitte noch den Seeler-Enkel halten und ab geht die Post. Hinten „Seeler“, davor Arslan, Cahanoglu und Demirbay. Vielleicht haben wir ja mal Glück und finden den neuen Özil…


CosmoSchmidt
13. Januar 2013 um 17:51  |  750044

Ich hoffe nachher auf Infos zu Kerem Demirbay – der sagt mir mal so gar nichts. 🙂


Tom
13. Januar 2013 um 17:56  |  750045

Ins Gesicht, Bednarek! Was für eine Genugtuung, dass diese vereinsschädigende Type abgewatscht wurde. Darauf trinke ich jetzt ein schönes Bierchen.


Lars49
13. Januar 2013 um 18:01  |  750046

Arnesen auf entsprechende Frage: Wir wollen alles tun, um die Talente Tah und „uns Enkel“ zu halten. Ich hoffe, in den nächsten Wochen Vollzug melden zu können. Es ist aber nicht einfach.“


Schienbein
13. Januar 2013 um 18:02  |  750047

Wat sacht mir dat nu middde 4 neue AR, krich ick mehr Kohle oder wat? :mrgreen:


Dylan1941
13. Januar 2013 um 18:02  |  750048

CosmoSchmidt sagt:
13. Januar 2013 um 17:51

Ich hoffe nachher auf Infos zu Kerem Demirbay – der sagt mir mal so gar nichts. 🙂
_________
Von Schalke zum BVB,jetzt vom BVB zum HSV.Das ablösefrei……positiv bewertet freut man sich jetzt und sagt „super das wir den bekommen konnten,negativ oder kritisch angehaucht könnte man sagen „hat es bei S04 noicht geschafft,ist zum BVB und auch dort durchgefallen.Das Fallobst bekommt der HSV!“.Meine Meinung ist in der Mitte angesiedelt „schaun mermal ,bei jungen Spielern kannst ja nicht immer etwas sagen….“


FlyboyKi
13. Januar 2013 um 18:05  |  750049

Der Demirbay-Transfer ist mir derzeit völlig schnuppe. Der muss sich erstmal durchsetzen. Der HSV hat schon viele hoffnungsvolle Talente geholt in der Vergangenheit, die fast allesamt schnell in der Versenkung verschwanden.


Fetherstone
13. Januar 2013 um 18:06  |  750050

Lars49 18:01
Arnesen auf entsprechende Frage: Wir wollen alles tun, um die Talente Tah und “uns Enkel” zu halten. Ich hoffe, in den nächsten Wochen Vollzug melden zu können. Es ist aber nicht einfach.”
————–
Das klingt eher nach Abschied. „Es ist aber nicht einfach“ heisst in Fachkreisen, der Spieler ist nicht überzeugt.


Benno Hafas
13. Januar 2013 um 18:09  |  750051

Moin,
wie vielen von Euch bekannt, habensich am letzten Montag Matz abber und Vertreter anderer Vereinigungen im Hotel Grand Eylseé zusammengesetzt, um eine Strategie für die Wahlen zu entwickeln. Wir hatten uns für sechs Kandidaten entschieden, von denen vier gewählt wurden.
Hier ist die“Urkunde“ dieses Treffens. 😀
https://plus.google.com/u/0/photos/108656077809318150915/albums/5832979646246867601


peschinho
13. Januar 2013 um 18:10  |  750053

Demirbay von S04 zum BvB? Gemaess Transfermarkt war er vorher bei Wattenscheid 09..
.
Liest sich gut:
http://www.transfermarkt.de/de/der-mittelfeld-thread-i/topic/ansicht_218_1038_seite2.html#p3309


altona
13. Januar 2013 um 18:14  |  750055

Auch die Blogväter ehren den Verlauf des heutigen Tages mit gebührendem Einsatz. Nochmals neuer Blog !!


WhiteWidow
13. Januar 2013 um 18:17  |  750059

@flashbax
Wenn du einen Aufkleber mit deinem Namen haben möchtest,dann melde dich bei mir.
Mach ich dir selbstverständlich kostenlos,so von Fan zu Fan.


Bubi Hönig
13. Januar 2013 um 18:17  |  750060

Das war ein schöner Tag im CCH! Schon der Redner Goodefroy gefiel mir gut, die Wahl noch viel besser. hoffentlich hält der Effektredner Ali Eckball was er verspricht. Frau Sattelmair wird dem Ar sicher gut tun, das Wahlergebnis freut mich sehr. Über Bednarek müssen wir nun nicht mehr reden. Das Ergebnis zeigt, wie Unrecht die Leute haben, die immer wieder sagen, das die MV sowieso keinen Sinn hätte. Wir haben es auch ohne Euch geschafft, ein vernünftiges Ergebnis hinzukriegen, auch wenn die Wahl nicht ganz geheim war… :mrgreen:


Hansalt
13. Januar 2013 um 18:18  |  750062

Dylan1941 sagt:
13. Januar 2013 um 16:24

Meine Gegenfrage wäre: Verhindern Strukturen denn Gegentore? Auch nicht? Na dann! Tomaten schießen auch keine Tore, Wagenheber auch nicht. Nur zwei Beispiele. Aber Strukturen schießen selbst beim FC Bayern oder auch bei Borussia Dortmund keine Tore. Das machen in den Vereinen Leute wie Müller, Ribery, Lewandowski oder auch gelegentlich Götze. Mitunter auch andere Spieler. In Basel traf nun für die Bayern der Spieler „Schweinsgruber“. Was viel wichtiger ist in dieser Frage: Wie kommt ein Verein (in diesem Falle wäre der HSV nun einzufügen!) in die Lage, Spieler wie Müller, Ribery, Lewandowski oder auch Götze in seinen eigenen Reihen zu haben? Und dabei helfen dann sehr wohl die Vereins-Strukturen. Wohl gemerkt: Ich weiß auch sehr wohl, dass Strukturen keine Tore schießen, denn ich habe in meinen bislang 64 Jahren genügend Spiele des HSV gesehen, nie schoss dabei ein Spieler namens Struktur oder Strukturen ein Tore.
Grundsätzlich meine ich: Wer aber immer noch so weitermachen will wie bislang, der soll. Einfach die Stimmen, die sich ja stetig mehren und die dem HSV andere Strukturen empfehlen, ignorieren. Und sich davon einlullen lassen, dass Strukturen ja keine Tore schießen. Es lebe der E. V. – es lebe die Mitbestimmung der Mitglieder, die den Profis schon den rechten Weg weisen werden. Und dass der HSV nur die Strukturen eines „Kaninchen-Züchter-Vereins“ hätte, das wies AR-Kandidat Christian Strauß energisch zurück: „Eine Frechheit.“ Jawoll!
____________
Es fing normal an und dann kommt dieses wirre Zeugs an Formulierungen…
.
Im Gegensatz zu Dir, finde ich das „ironische“ Statement gelungen. Danke Dieter Matz !
(Humor bedeutet nicht unbedingt „schmutzig Witze“zu erzählen ).


JungerSchwede
13. Januar 2013 um 18:21  |  750063

ERSTENS reflektiere ich Selbstkritik, nicht den Sonntag für den HSV geopfert zu haben, um mein Wahlrecht auszuüben, sondern diesen für die Familie heiligen Tag genutzt zu haben.
UMSOMEHR ärgert mich die UNDEMOKRATISCHE, aber immernoch satzungsgemäße fehlende Fernwahloption (m.E. anachronistisch und vereinsschädigend).
ZWEITENS freut mich – und nicht aus geschlechtsspezifischen Gründen -, dass Frau Sattelmaier es „endlich“ geschafft hat.
DRITTENS finde ich es schade und merkwürdig, dass die Herren Wöhlke und Rebbe es nicht geschafft haben – im Verhältnis zu anderen Kandidaten soviel Qualität plus Leidenschaft.
VIERTENS erlaube ich mir die politisch inkorrekte Anmerkung, die Nichtwahl von Herrn Bednarek zu begrüßen – aus meiner Fernwarte wurde damit viel Schaden vom HSV abgewendet.
FÜNFTENS bitte ich um Aufklärung, wodurch sich Herr Eghbal qualifiziert hat – für mich die eigentliche Überraschung.


Dylan1941
13. Januar 2013 um 18:25  |  750067

18.02 Uhr: Sportchef Arnesen verlässt das Podium – und spricht mit der MOPO über die Verpflichtung des Dortmunders Kerem Demirbay: „Er ist bei Borussia Dortmund ein Schlüsselspieler in der U23 und aktueller U20-Nationalspieler der Türkei. Kerem ist in Deutschland geboren, wurde bei Schalke 04 und dem BVB ausgebildet. Ich bin davon überzeugt, dass er die Qualität hat, sich in unserem Bundesliga-Kader durchzusetzen.“ Der 19-Jährige kommt ablösefrei im Sommer.
http://www.mopo.de/hsv/mitgliederversammlung-des-hsv-live–supporters-chef-bednarek-schafft-es-nicht-in-den-aufsichtsrat,5067038,21447274.html


Blanket
13. Januar 2013 um 18:25  |  750068

Neuer Blog, Ed 🙂


Dylan1941
13. Januar 2013 um 18:27  |  750069

JungerSchwede sagt:
13. Januar 2013 um 18:21

ERSTENS reflektiere ich Selbstkritik, nicht den Sonntag für den HSV geopfert zu haben, um mein Wahlrecht auszuüben, sondern diesen für die Familie heiligen Tag genutzt zu haben.
_____________
Ja mir kommen die Tränen.Alle zwei Jahre……oder einmal im Leben wenn Du und gleichgesinnte im Mai zur MV gegangen wärst….Sonntag auch nie Stadion oder geht die Familie immer mit? 🙄


hansel
13. Januar 2013 um 18:40  |  750081

Muuaaahhh , da haben die Kollegen von Bednarek ihn aber geschmeidig abserviert.
.
Erstmal haben Sie ihn bearbeitet, das er sich zur AR Wahl aufstellen lassen soll ( „Ey Bedni ist doch ein Selbstgänger wir alle wählen dich“), damit das aber geht musste er natürlich von seinem Sc Vorsitz Abstand nehmen, und schwuptiwups es fehlten doch ein paar Stimmen. 😆 😆
.
So entledigt man sich auf klassischer Art von jemanden der ein langsam auf den Geist geht, und das scheint Bednarek den meisten wohl gegangen zu sein. :mrgreen:


Raschi
13. Januar 2013 um 18:46  |  750089

So mies meine Laune nach den letzten MVs immer war, so gut ist sie heute. Gar nicht so sehr aufgrund der zukünftigen Zusammensetzung des Aufsichtsrats, sondern vielmehr, weil der Tag heute echt Hoffnung gemacht hat. Mittlerweile scheint man beim HSV wieder vieles differenzierter zu sehen und der SC nicht mehr alles wie selbstverständlich durchbringen und bestimmen zu können. Herrlich! Eine gute Basis für zielorientierte Gespräche und eine Annäherung…
Und da bin ich schon bei den neuen Kandidaten. Ali Eghbal steht für mich genau dafür. Für eine differenzierte Denke, die beide Seiten versteht und im Annäherungsprozess gut vermitteln kann – und das ist momentan vielleicht viel wichtiger als irgendein Ex-Profi im AR. Sattelmair und Meier halte ich für sehr gute, wirtschaftlich kompetente Kandidaten, die zurecht eine Chance verdient haben. Meier hat vielleicht sogar das Format, den Verlust Ottos einigermaßen zu kompensieren. Christian Strauß allerdings stehe ich nach seiner Vorstellung etwas skeptisch gegenüber. Für mich ist er sogar der Hardcore SCler, der es anstelle von Bednarek geschafft hat. Bin mir gerade nicht ganz sicher, ob es er oder Eghbal waren, der meinte, der HSV habe seine größten Erfolge mit der jetzigen Struktur erreicht, egal wie, es stimmt einfach nicht: den AR haben wir Seeler zu verdanken und den SC Hunke; als wir noch Titel gewonnen haben, gab es beides noch nicht.
Überhaupt scheinen mir heute nicht nur die SCler, sondern auch die Reformer ein wenig auf der Strecke geblieben zu sein. Denn zumindest Strauß und Eghbal sprachen sich heute eindeutig für den Fortbestand der aktuellen Struktur aus. Da finde ich es sehr schade, dass es Wöhlcke nicht geschafft hat. Das war eigentlich der, der sich am klarsten für Strukturreformen ausgesprochen hat. Aber: man kann nicht alles haben, zumindest nicht alles an einem Tag und heute hat es ja immerhin schonmal Bednarek nicht geschafft… 🙂


flashbax
13. Januar 2013 um 19:17  |  750110

WhiteWidow sagt:
13. Januar 2013 um 18:17

@flashbax
Wenn du einen Aufkleber mit deinem Namen haben möchtest,dann melde dich bei mir.
Mach ich dir selbstverständlich kostenlos,so von Fan zu Fan.
.
das wäre natürlich „obercool“.
wie kann ich dich denn erreichen ?
über die offizielle ofc matzab mail ??
ansonsten geb ich dir meine mail (extra für solche eingerichtet).
celladore@web.de

Anzeige