Präsentiert von


Erst einmal muss ich Entschuldigung sagen. Heute gibt es „Matz ab“ aus kollegialen Gründen mal etwas später, weil sich die Kollegen aller Hamburger Zeitungen, die sich zurzeit in Abu Dhabi aufhalten, darauf geeinigt haben, die Sätze von Rafael van der Vaart nicht vor 19.30 Uhr zu veröffentlichen. Ich halte mich daran, ich hoffe, dass sich auch alle anderen – wie abgesprochen – daran halten werden.

So, nun beginnt es um 19.30 Uhr:

„Wir haben nicht vor, über glühende Kohlen zu laufen oder auf einem Nagelbett zu schlafen. Wir wollen gut miteinander umgehen. Es hilft total, sich nicht wie ein Arsch zu verhalten. Das sagte der wie immer wortgewaltige Borussen-Trainer Jürgen Klopp auf die Frage, ob im Trainingslager der Dortmunder teambildende Maßnahmen geplant sind.

Keine Angst, auch der HSV wird nicht auf den Spuren von Christoph Daum wandeln. Auch wenn es heute vielleicht hier und dort den Anschein hatte. Von wegen Achterbahn fahren oder mit dem Auto durch die wüste Wüste gurken – wie es zum Beispiel Dennis Diekmeier, Heiko Westermann und auch Sven Neuhaus taten. Wobei es die meisten HSV-Spieler, so hörte ich, dann doch vorzogen, im Hotel zu bleiben und zu relaxen. Oder an den Strand zu gehen. Es wurde Beach-Volleyball gespielt, und mit von der Partie waren da – alle sollen ihren Spaß gehabt haben, auch Trainer Thorsten Fink und Vereins-Boss Carl-Edgar Jarchow. Eine etwas andere Tour genehmigte sich Rafael van der Vaart. Er düste ins 180 Kilometer entfernt Dubai, um dort einen Freund zu treffen. Ein Freund, ein guter Freund, das ist das Beste was es gibt auf der Welt, ein Freund, ein guter Freund . . . Kennen wir (alten Hasen) ja aus dem Film „Die Drei von der Tankstelle“.

Stichwort van der Vaart. Zu seiner heutigen Tour sagte er unserem Chefreporter Kai Schiller: „Ich will das Leben genießen, weil es am Ende doch nur darum geht.“ Über seine derzeitige Verfassung bekennt er – leicht ironisch: „Mir geht es gut. Sehr gut.“

Vielleicht auch deshalb das „sehr gut“, weil er eines durchzieht: „Ich lese momentan ganz einfach keine Zeitungen.“ Immerhin gibt er aber auch zu: Natürlich bekomme das alles aber trotzdem mit.“ Das alles. Die Trennung von seiner Frau Sylvie. Und dass es ja jetzt so sein soll, dass diese niederländische Ehe ja schon vor der Rückkehr nach Hamburg vor dem Aus gestanden habe. Wenn das so sein sollte, dann Hut ab – was der gesamten Öffentlichkeit bis zum Jahreswechsel noch vorgespielt wurde. An heiler Welt. Aber egal, das soll nicht mein und unser Thema sein. Ich freue mich darauf, dass der „kleine Engel“ (!) in diesem neuen Jahr wieder richtig Gas geben wird – für den HSV.

Und dazu sagt er: „Ich merke, dass das Team für mich da ist, und das freut mich“. Dass er nun n ein tiefes (Leistungs-)Loch fallen könnte, was so viele HSV-Fans in diesen Tagen vermuten, das ist für ihn kein Thema:„Ich bin Druck gewohnt. Als Topspieler muss man damit umgehen.“ Und er stellt klar: „In Hamburg habe ich mehr Druck als bei Real Madrid. Bei Real war ich einer von vielen Stars, in Hamburg gucken alle auf mich.“ Das wird auch an diesem Montag so sein, wenn auch nur bildlich gesagt – denn es wird vom Testspiel HSV gegen Lokomotiv Tashkent keine Übertragung geben. Erstmals nach seiner Oberschenkelverletzung wird „Raffa“ wieder in einem Spiel für den HSV auf dem Rasen stehen, um dann spätestens beim Rückrundenauftakt in zwei Wochen beim Sonntagsspiel in Nürnberg wieder bei 100 Prozent sein.

Was ist für den HSV in dieser Saison noch drin? Rafael van der Vaart sagt: „Am Anfang der Saison wurde noch jeder Sieg wie eine Meisterschaft gefeiert. Jetzt hat das Team eine ganz andere Ausstrahlung. Das Schöne am Fußball ist, dass sich alles schnell ändern kann.“ Auch alles wieder gut wird. Erst jetzt mal für den HSV – und für ihn. Dass er diese Leistung abrufen kann, die er zuletzt gebracht hat (oder noch besser). Er sagt über sein Bestreben: „Ich mache einfach das, was ich gut kann: Auf dem Fußballfeld alles zu geben.“

Klingt gut. Beim Training gibt ihn jeder Einheit ein jeder alles – so sieht es derzeit aus. Und einer strahlt dabei stets besonderen Ehrgeiz aus: der Kapitän. Heiko Westermann will jedes noch so kleine Trainings-Partie gewinnen, egal wie klein der Platz für dieses Spielchen auch gemacht worden ist. Und nach oben ist ohnehin keinem einem Platz eine Grenze gesetzt – und das nutzt der Spielführer immer dann aus, wenn er schimpft, wenn ihm nach meckern ist, wenn er sauer ist. Dann packt er sich den Ball und drischt ihn vor Wut hoch und weit weg. Es ist allerdings nur ein Gerücht, dass man so manche Kugel noch immer suchen muss . . .

Eine kleine Hiobsbotschaft der personellen Art gibt es dann auch noch zu vermelden: Maximilian Beister wird kaum noch an den Testspielen teilnehmen können, seine alte Oberschenkel-Verletzung ist wieder aufgebrochen. Der Angreifer wird wohl erst in Hamburg wieder normal mit der Mannschaft trainieren können – was im Hinblick auf das Nürnberg-Spiel nichts Gutes für ihn verheißt. Denn eine Woche vorher, am 12. Januar wird Thorsten Fink in der Generalprobe sein für die „Clubberer“ angedachtes Team auf den Rasen schicken. Und da kann Beister dann logischerweise nicht dabei sein.

Beim Montag-Spiel gegen Tashkent wird wohl auch die zurzeit denkbar beste HSV-Mannschaft zum Einsatz kommen. Das heißt dann Adler; Diekmeier, Mancienne, Westermann, Lam; Badelj; Arslan, Aogo; van der Vaart: Son, Rudnevs.

Wie ein solches Spiel unter den sonnigen Bedingungen in Abu Dhabi abläuft, davon konnte sich das Trainer-Team heute schon einmal überzeugen. Fink und Co sahen Eintracht Frankfurt gegen Al Jazeera. Es stand gerade 3:2 (nach 40 Minuten, und alle drei Treffer für die Hessen hat wer erzielt?
Muss ich das verraten?
Ihr wisst es bestimmt schon selbst. Oder ahnt es bereits. Natürlich. Alex Meier. Unser ehemaliger Hamburger. Ein Phänomen. Ich sprach mit Carl-Edgar Jarchow, der im Stadion neben einem weiteren ehemaligen Hamburger saß, nämlich Frankfurts Boss Heribert Bruchhagen. „Heute würde Meier bestimmt für den HSV spielen, aber ob er bis heute so viele Chancen beim HSV bekommen hätte, wie er sie in Frankfurt erhalten hat, das weiß ich natürlich nicht. Ist aber auch Schnee von gestern“, sagte mir Jarchow.

Der HSV-Chef fühlt sich wohl, ist zufrieden mit dem Trainingslager: „Die Atmosphäre ist gut, die Bedingungen sind top – alles bestens.“ Und wie denkt er über den Nicht-Verkauf von Gojko Kacar? Jarchow: Ein bisschen enttäuscht war ich schon, das gebe ich zu. Weil es ja alles relativ rund aussah, wir waren uns ja mit Hannover 96 einig. Ich halte es auch nach wie vor nicht für schlau, dass der Spieler nicht gewechselt ist, und ich kann das bislang auch nicht so recht verstehen. Kacar hätte bei einem sehr guten Klub gespielt, der sogar noch in der Europa Legaue beschäftigt ist, und er hätte noch ein Jahr länger Vertrag gehabt als mit uns. Nein, ich begreife diesen geplatzten Wechsel wirklich nicht . . .“

Enttäuschend ist ja auch für den HSV, dass nun in Sachen Verkäufen noch etwas getan werden muss. Carl-Edgar Jarchow ist aber optimistisch: „Ich gehe grundsätzlich davon aus, dass sich in dieser Hinsicht bei uns bis zum 31. Januar noch etwas passieren wird.“

Dann hoffen wir alle mal mit dem Boss mit. Und drücken Frank Arnesen die Daumen.

So, zum Abschluss noch einmal eine ganz andere Sache – von einem anderen Verein:

Wolfsburgs Manager Klaus Allofs hat gelassen auf die Kritik von Bernd Schuster reagiert, der ihm bei den gescheiterten Verhandlungen um den Trainerjob beim VfL Wolfsburg schlechten Stil vorgeworfen hatte. „Ich kann verstehen, dass er enttäuscht ist, denn für ihn wäre Wolfsburg eine große Chance gewesen. Aber für mich ist die Sache klar, es wird auch kein klärendes Gespräch geben“, sagte Allofs im Wolfsburger Trainingslager in Belek.

Schuster, der vor der Verpflichtung von Dieter Hecking lange Zeit als aussichtsreichster Trainerkandidat beim Ex-Meister galt, hatte zuvor mächtig Dampf abgelassen. „Im Nachhinein muss ich sagen, dass dort nicht mit offenen Karten gespielt wurde. Wenn man so nah dran war und einem dann die Tür zugeschlagen wird, ist das schon extrem bitter.“

Konkrete Gründe für die Schuster-Absage nannte Allofs öffentlich nicht, die unerwartet starken Fanproteste gegen eine Schuster-Verpflichtung hätten jedoch keinen Einfluss auf die Entscheidung gehabt, betonte er. Schuster ließ dennoch kein gutes Haar an seinem früheren Nationalmannschaftskollegen Allofs: „Ich habe Allofs geglaubt, dass ich die einzige Option bin.“ Aber auch diese Aussage konterte der Wölfe-Manager. Es sei „blauäugig von ihm anzunehmen, dass er der einzige Kandidat war“.

In Deutschland hat Schuster bislang nie Fuß fassen können. Seine Engagements bei Fortuna Köln und dem 1. FC Köln standen unter keinem guten Stern.

Und genau das dürfte auch der Punkt für Allofs gewesen sein. Ich kann den VfL-Manager nur zu seiner Wahl beglückwünschen, er hat die richtige Entscheidung getroffen. Und wenn ich eines noch sagen darf: Ich würde, wenn ich für einen Bundesliga-Klub zuständig wäre, lieber Lothar Matthäus holen, als Schuster. Letzteren habe ich als Trainer in Köln (sowohl als auch) kennengelernt, das reichte mir. Vielleicht hat Wolfsburg ja aber auch nur abgeschreckt, dass der Klub eventuell auch noch die vier Bodyguards hätte bezahlen sollen, die den für Fans so „zugänglichen“ Coach (und Welt-Star) hätten abschirmen müssen. Vielleicht. Ich denke voller Schrecken immer noch an die Begegnung mit Bernd Schuster zurück, die es beim Emirates-Cup 2008 in London gab. Da ließ Schuster die versammelte Welt-Presse (und bitte glaubt es mir, es war tatsächlich so, denn es trat ja der Wetl-Klub Real Madrid dort auf!) mindestens eineinhalb Stunden warten. Und als er dann kam, da gab es nicht die kleinste Entschuldigung für diese Verspätung, Schuster lümmelte sich auf dem Podium herum, als ginge ihn das alles überhaupt nichts an. ließ den Kopf total bocklos nach unten hängen. Er sah dabei dann auch nicht mal jene Leute an, die ihm Fragen stellten, und er wollte erst recht nicht auf jede Frage antworten. Das war für mich so etwas von enttäuschend, dass sich ein deutscher Trainer so im Ausland verhält – immer noch unglaublich und unfassbar für mich. Arsene Wenger dann von Arsenal, der sprach sogar auf Deutsch, wenn er auf Deutsch gefragt wurde . . . So viel zum Thema gutes Benehmen.
Mir klingen dazu auch noch immer die Sätze eines großen deutschen Managers in den Ohren, der mir einst, als Schuster bei Real tätig war, sagte: „Schuster und Real, das passt doch nicht, das kann nicht passen. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass das lange gut gehen wird. Irgendwann werden es auch die Spanier merken, was hinter diesem Mann steckt . . .“ Haben die Spanier dann ja auch. Trotz der Meisterschaft.

Ich wünsche allen Matz-abbern und ihren Lieben einen guten Start in die zweite Januar-Woche 2013.

19.31 Uhr


360
Kommentare

Ed van der Matt
7. Januar 2013 um 9:55  |  747776

Moin,
we_are_family sagt:
6. Januar 2013 um 23:21
>>Kann man hier manches nicht einfach mal sachlich diskutieren?<>….wo warst Du Eintänzer aus der Fischbratküche am Wochenende, habe dich bei den Hallenturnieren vermisst <<
*
Du Gurkenfarmer …. 😉 … ich musste renovieren …. (Frauen haben aber auch manchmal Ideen … tztztztz …. ) 🙂


Ed van der Matt
7. Januar 2013 um 9:58  |  747777

…oh Formatierung … sorry 😳

waf …. >> Kann man hier manches nicht einfach mal sachlich diskutieren?
.
Ich fand die Diskussion sehr sachlich …. (weiß zwar nicht, wie du sonst diskutierst, aber kannst dir ja meine Posts noch mal in Ruhe durchlesen…)
*
Ju … der Gurkenfarmer ist für dich! 🙂


Ed van der Matt
7. Januar 2013 um 9:59  |  747778

… ja, nun besser … :mrgreen:


Jan B.
7. Januar 2013 um 10:03  |  747779

Moin

Gibt es ein bestimmten Trefunkt der Matz-aber (im, um , am CCH) zur MV am Sonntag?


scorpion
7. Januar 2013 um 10:18  |  747780

Dylan1941 sagt:
7. Januar 2013 um 09:16

Du glaubst also nicht,daß vdv nebst Gattin für höhere Umsätze etc. in HH sorgt?
………………………………………………………………………………………………………..
.
Sylvie ja, aber ob der Satz „Rafa geht es gut“ nun DER Umsatzbringer ist um sich medial abstimmen zu müssen – ich glaube nicht.
.
Aber egal. So lange der Blog keine wichtigeren Themen hat, scheint beim HSV ja die gewünschte Ruhe eingekehrt zu sein.


Schenefelder
7. Januar 2013 um 10:30  |  747781

Moin!
.
An alle Besucher der Mitgliederversammlung am Sonntag:
.
Wegen Gleisbauarbeiten ist die Strecke Sternschanze – Dammtor in Richtung Hauptbahnhof das ganze Wochenende gesperrt. Ein Schienenersatzverkehr ist eingerichtet – bitte 20 Minuten längere Fahrzeit einplanen!
.
Die Fahrtrichtung nach Altona ist nicht betroffen!
.
Fahrgäste aus Richtung Altona können auch über Jungfernstieg zum Hauptbahnhof fahren und von dort eine Station zurück zum Dammtor. Dauert dann nur knapp 10 Minuten länger!


Marronniers
7. Januar 2013 um 10:49  |  747782

„Die Sätze von Rafael van der Vaart“ – Mon dieu. Hat der Gute ein Sonnett geschrieben oder einen Aphorismen-Band herausgegeben? Hab ich irgendwas verpaßt?


Der Meller
7. Januar 2013 um 10:55  |  747783

Ob sich Sylvie schon das neue Raffa-Kissen aus dem HSV-Shop gekauft hat? Das wäre doch mal eine Info wert.


slobocop
7. Januar 2013 um 11:08  |  747784

wenn ich der hsv-shop wäre, würde ich ab sofort auch sandsäcke und punching balls mit den gesichtern von rafa und sylvie ins merchandising aufnehmen. wird bestimmt der renner.


HSVLuenen
7. Januar 2013 um 11:12  |  747785

Schenefelder sagt:
7. Januar 2013 um 10:30
___________________

Moin Schenefelder, danke für die Info.


keegan
7. Januar 2013 um 11:16  |  747786

wird zeit, dass wieder was rollt – der reinste ot-blog hier^^
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
auf jeden fall muss der kader deutlich verschlankt werden, der hsv ist nicht die soziale-hängematte für charakterlose spieler


HSVLuenen
7. Januar 2013 um 11:21  |  747787

Moin zusammen,

http://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/christian-bettina-wulff-trennung-27984824.bild.html
.
Die Ablösung (hoffentlich) der vdV in den Medien…..ist eingetroffen.

…….Soll man weinen,….oder lachen,……man weis es nicht. 🙄


Der Meller
7. Januar 2013 um 11:25  |  747788

Meinst Du Wulff und Sylvie? Ach, hör auf. Glaub ich Dir nicht.


kauz
7. Januar 2013 um 11:28  |  747789

HSVLuenen:
wieso sollte man weinen?
Wegen dem Nassauer?
Oder wegen der Tusnelda, die soooo gerne JetSet-Livestile gehabt hätte?
Pah!!!
Lachen muß auch nicht sein, das sollte einem einfach nur 3 Meter 36 an der linken Arschbacke vorbeigehen.


bopsi
7. Januar 2013 um 11:35  |  747790

@keegan 11.16
Was hat das mit charakterlos zu tun?
Diese Spieler haben gueltige Vertraege, ihnen wurde wochenlang erzaehlt wie toll sie sind und wie der HSV auf sie bauen wird … Tesche z.B. galt vor ein paar Wochen noch als unser torgefaehrlichster Mittelfeldspieler …
Nein, sie haben einfach sehr gut dotierte Vertraege, und die haben sie sich nicht selbst ausgestellt.


HSVLuenen
7. Januar 2013 um 12:00  |  747791

Der Meller sagt:
7. Januar 2013 um 11:25

Meinst Du Wulff und Sylvie? Ach, hör auf. Glaub ich Dir nicht.
_______________________

http://www.bild.de/unterhaltung/leute/sylvie-van-der-vaart/van-der-vaarts-busenfreundin-auch-ihre-ehe-ist-am-ende-27979374.bild.html

nee,…..Sab.. ist auch in der Verlosung. ❗
.
Kauz 11,28…..mit 3 Meter36 hast Du Recht.


Schienbein
7. Januar 2013 um 12:02  |  747792

Hat der Christian seiner Bettina auch eine gescheuert, oder warum trennen die sich? Man weiß es nicht… :mrgreen:


Rehbusch
7. Januar 2013 um 12:04  |  747793

Raffael mag sprechen wie Till Schweiger oder singen wie Annett Louisan, ja sogar kommentieren wie Marcel Reif oder amtieren wie Christian Wulff. Hauptsache, er locht die Kirsche ein oder legt sie genial auf. So einfach ist van der Vaart – und ich bin zufrieden.


Billy Bremner
7. Januar 2013 um 12:20  |  747794

Sylvie ist aus derselben Banane geschnitzt wie Bettina Wulff.


Marronniers
7. Januar 2013 um 12:31  |  747795

also wenn ich zwischen sylvie und bettina zu wählen hätte: ich würde mich immer für wanda entscheiden


we_are_family
7. Januar 2013 um 12:31  |  747796

Moin Ed,

Alles ok. Mit „unsachlich“ meinte ich nicht Dich, sondern die „Kurzkommentare“ von Bubi und Benno.

Zu Deiner Frage: Nein, ich besitze keine Trainerlizenz im Fußballbereich. Ich habe (hatte) eine Tennistrainer-und Fitnesslehrerlizenz und mir damit mein Studium finanziert.
Ich habe aber über 20 Jahre unter diversen, zT durchaus im Hamburger Amateurbereich renommierten Trainern Fußball gespielt, ua auch mit 2 Jungs, die später eine durchaus erfolgreiche Profikarriere hingelegt haben.

Ich bin gar nicht auf der Suche nach etwas Negativem, sondern nach etwas Positivem! 😉
Wie gesagt, nach aufkommendem Optimismus nach dem Schalke-Spiel, fand ich das Auftreten der Mannschaft in Leverkusen ernüchternd, „Reisestrapazen“ hin oder her.


keegan
7. Januar 2013 um 12:35  |  747797

@bopsi
kacar könnte mit 96 international spielen, zudem sich sportlich neu aufstellen/orientieren.
für mich sind das keine guten charakterzüge, so eine chance nicht anzunehmen.
trainiert jetzt lieber bei den amas oder u23? – ein fan sagt sich doch, hauptsache das fette gehalt hat er weiter in der tasche.
warum wurde mit tesche verlängert? machte damals wohl einen hoffnungsvollen eindruck – und warum jetzt nicht mehr? so dass er sogar vom trainingslager fern bleiben musste.
das sind für mich schon charakterliche dinge, die nicht in ordnung sind (!!!)


Rehbusch
7. Januar 2013 um 12:37  |  747798

Mit einer geeignetereren Taktik – weniger offensiv – hätten wir in Leverkusen sicherlich besser ausgesehen. Aus meiner Sicht liegt der schwarze Peter in diesem Zusammenhang klar bei Herrn Fink. Das wird aber kaum einmal angesprochen.


Rautenfan
7. Januar 2013 um 12:56  |  747799

Dass in Leverkusen deutlich zu offensiv gespielt wurde, kann keiner bestreiten.
Die Mannschaft kann nur noch nicht umschalten und das System wechseln.
Das muss sich dringend ändern, ansonsten bleiben wir ausrechenbar.


Benno Hafas
7. Januar 2013 um 13:01  |  747800

Rehbusch sagt:
7. Januar 2013 um 12:37

Mit einer geeignetereren Taktik – weniger offensiv – hätten wir in Leverkusen sicherlich besser ausgesehen. Aus meiner Sicht liegt der schwarze Peter in diesem Zusammenhang klar bei Herrn Fink. Das wird aber kaum einmal angesprochen.
______________________________________________

Einspruch Euer Ehren. Der schwarze Peter liegt bei Rudnevs. Wenn er gleich nach dem 1:0 den Ball nicht gegen den Pfosten köpft, sondern einnetzt, läuft das Spiel ganz anders.


bopsi
7. Januar 2013 um 13:08  |  747801

@keegan
Es ist doch keine einseitige Sache.
Ja, Kacar koennte evtl. noch 1, 2 Runden Europapokal mit 96 spielen, aber dann?
Mit Sicherheit sieht sich Kacar in der Stammelf des HSV, ich persoenlich wuerde ihn sehr gerne anstelle von Mancienne in der IV sehen.
Kacar und der HSV ist wohl nur ein weiteres millionenschweres Missverstaendnis. Das Problem ist aber nicht der Spieler, sondern die Leute, die ihn verpflichteten.
Die heftige Dislussion ueber seine Verpflichtung kannst du ja hier nachlesen.
Ueber Tesche muessen wir uns nicht gross unterhalten, da hat Arnesen einfach daneben gelegen. Und dass Tesche diesen Vertrag nicht einfach herschenkt, kann ich verstehen.
Und das wirklich Schlimme ist, der Typ kann tatsaechlich kicken. Wenn jemand dies bezweifelt, soll er einfach das Tor in Stuttgart aus der letzten Saison ansehen.
Natuerlich kann ich als Fan alles verdammen, was gegen meinen Verein laeuft. Mir sind die Spieler mittlerweile ziemlich egal, denn sie spielen irgendwann eh wieder woanders, nur der Fan, der bleibt bei seinem Club. Wer weiss, vielleicht ist es wirklich noch feur was gut, dass Kacar bleibt? Allemal lieber als Rincon, Bruma, Tesche, Mancienne, Rajkovic ist er mir jedenfalls.


Rehbusch
7. Januar 2013 um 13:08  |  747802

Angeklagter: Setzen! Die Taktik wäre auch nach einem zwischenzeitlichen Ausgleich falsch geblieben und hätte in den Verderb geführt. So einfach ist Fußball auch nicht.


Der Meller
7. Januar 2013 um 13:11  |  747803

Wenn wir allen Spielern einen Zeitraum X Vertrauen schenken sollen, müssen wir an jedem Spieltag mit 20 Mann auflaufen.


Der Meller
7. Januar 2013 um 13:13  |  747804

Wulff kann auch nicht erst 4 Bücher von seiner Trulla abwarten, um zu sehen, ob sie eine Leuchte ist.


Der Meller
7. Januar 2013 um 13:14  |  747805

Und Wulff selber kann man auch nicht 4 mal zum Bundespräsidenten machen, um zu sehen, dass er doch nicht ohne Klüngel auskommt.


Rautenfan
7. Januar 2013 um 13:17  |  747806

Fink hat zu den Systemen ja bei Dieter folgendes gesagt:
.
‚ Thorsten Fink lässt sich zwar noch nicht in die Karten schauen („Ich möchte mich da noch nicht festlegen. Man muss alles spielen können, verschiedene Systeme – man wird von Spiel zu Spiel sehen und überlegen, wie wir dem Gegner am besten weh tun können“), aber ich habe das Gefühl, dass es zunächst mit zwei HSV-Stürmern weitergehen wird. ‚
.
Er weiß also immerhin, dass es verschiedene Systeme gib. 😉


Golfer1912
7. Januar 2013 um 13:18  |  747807

Sollten die Angaben der Mopo der Wahrheit entsprechen….frag ich echt, wie man einen solchen durchschnittlichen Kicker wie Kacar solch einen Vertrag gegeben hat!!!!
Das der nicht wechselt, dürfte wohl jedem klar sein….kein Vorwurf an Kacar!


Horst Schlau
7. Januar 2013 um 13:18  |  747808

Mahlzeit,

spielt der HSV nicht heute ein Freundschaftsspiel ???

Und wann ???


we_are_family
7. Januar 2013 um 13:19  |  747809

Rehbusch, 12:37

glaube ich auch. Badelj als alleiniger 6er ist mMn „Harakiri“, zumindest gegen konterstarke Mannschaften, wie zB Leverkusen, die zudem auch schon in unserer Hälfte pressen (S04 hat den HSV schön machen lassen).
Und bei 0-2 zur HZ erst in der 65. Minute zu reagieren, kann ich auch nicht nachvollziehen, insbesondere wenn an dem Tag einige Totalausfälle dabei sind.

Ich wäre nicht überrascht, wenn wir auch in Nürnberg mit einer derartig offensiven Raute antreten würden (zB Badelj – Arslan, Aogo – vdVaart) und man sich nicht wundern müßte, wenn auch Nürnberg zu zahlreichen Großchancen käme.

Benno Hafas, Meister der Spielanalyse, wie wäre denn das Spiel wohl gelaufen, wenn Schürrle nach 2 Minuten nicht freistehend gegen den Innenpfosten geschlenzt hätte?


Rautenfan
7. Januar 2013 um 13:20  |  747810

Rehbusch hat Recht. Die Leverkusener hätten ganz cool abgewartet und ihre Chancen durch das offensive Spiel unserer Jungs bekommen und genutzt.


Golfer1912
7. Januar 2013 um 13:21  |  747811

Rautenfan 13:17 Uhr

Toller Kommentar……gut das du so ein toller Trainer bist!…da kann man natürlich deine Ironie verstehen!!….würde gerne wissen welche Systeme du so beherrscht, außer sich über den Trainer lustig zu machen!!!


Rautenfan
7. Januar 2013 um 13:25  |  747812

Warum spielt man nicht ähnlich, wie Bayern. Die gucken sich ihren Gegner erst mal in Ruhe aus und schlagen dann brutal zu. Wenn sie die Schwächen des Gegners erkannt haben. Mit vdv und Badelj haben wir Spieler, die diese Schwächen auch sehen können.
.
Diese wilde Drauflosstürmen auswärts verstehe ich eh nicht.


Horst Schlau
7. Januar 2013 um 13:27  |  747813

@ Golfer1912 sagt:
7. Januar 2013 um 13:18

Dreh den Spies doch mal um. Da bietet dir ein neuer Arbeitgeber das doppelte, vielleicht dreifache von dem, was dein alter Arbeitgeber dir an Gehalt gezahlt hat.

Nimmst du an, oder nimmst du den Vertrag bei einer kleineren Firma an, die dir zwar nur die Hälfte bezahlt, die aber die hübscheren Mitarbeiterinnen hat ??? (Die aber eventuell nicht mehr lange dabei sind ?)

Fragen über Fragen

Gruß horst


slobocop
7. Januar 2013 um 13:27  |  747814

kacar hat eine gültigen vertrag bis 2015. wenn die in der presse kolportierten zahlen einigermaßen stimmen, kriegt er aktuell 1,6 mios pro jahr und ab dem sommer sogar 1,8 mios pro jahr. ob ab 2014 eine weitere erhöhung vorgesehen ist, entzieht sich unserer kenntnis. aber selbst ohne eine weitere aufstockung würde kacar bis zum vertragsende noch rund 4,4 millionen euro vom hsv erhalten (0,8 für diese halbserie, 1,8 bis sommer 2014 und 1,8 bis sommer 2015). danach könnte er im besten fußballeralter ablösefrei wechseln und noch mal ein nettes handgeld kassieren. ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen, dass er diesen quasi-rentenvertrag einfach so ohne weiteres aufgibt, wenn er nicht woanders eine ähnlich hohe summe verdienen kann. deshalb dürfte es kacar auch gepflegt am allerwertesten vorbei gehen, wenn er diese zeit als temporärer frührentner auf der tribüne verbringen muss. und ich kann ihn sogar sehr gut verstehen. ob es aus rein sportlicher sicht allerdings sinn macht, ihn in die zweite zu verbannen, ist eine andere frage, die dem unsäglichen dilettantismus unserer sportlichen leitung geschuldet ist. ich habe fertig.


Rautenfan
7. Januar 2013 um 13:28  |  747815

Golfer,
Bleib locker! Ich hab doch gar nichts gegen Fink. Bin doch selber der Meinung, dass er ganz gut zur Mannschaft passt und in Ruhe arbeiten soll.
.
Aber manchmal gehen mir die Allgemeinplätze in seinen Statements schon auf den Senkel.
.
Wie sagte schon der große Philosoph Dieter Nur: Einfach mal Fresse halten!


Golfer1912
7. Januar 2013 um 13:29  |  747816

Horst Schlau

Deshalb hab ich auch geschrieben „keinen Vorwurf an Kacar“…..ich würde nicht anders handeln….


Benno Hafas
7. Januar 2013 um 13:31  |  747817

waf, Du bist hier der Meister aller Theorien und erweckst den Eindruck als wenn Du alles besser weißt als sämtliche Verantwortliche des HSV. Ich kann ebenso bemängeln, dass die Flanke, die zum 1:0 für Leverkusen führte, verhindert werden musste (ich glaube war Skjelbred). Alles Konjunktive im Nachhinein, die ich hier nicht verbreite.
.

@Rehbusch,
so kann Fussball aber sein. 🙂


Golfer1912
7. Januar 2013 um 13:31  |  747818

Rautenfan

ist ja ok….aber was soll ein Trainer auch sagen in dieser „Zeit ohne Spiele“….es wird doch alles gedreht, da zur Zeit nicht viel los ist!!!…


Benno Hafas
7. Januar 2013 um 13:33  |  747819

Ach so waf, Du hast vergessen, dass Badelj in Leverkusen einen rabenschwarzen Tag hatte und stell Dir vor, so etwas passiert.


Ed van der Matt
7. Januar 2013 um 13:34  |  747820

we_are_family sagt:
7. Januar 2013 um 12:31
*
ok waf … alles wird gut … 😉


Benno Hafas
7. Januar 2013 um 13:35  |  747821

Rautenfan sagt:
7. Januar 2013 um 13:28
Wie sagte schon der große Philosoph Dieter Nur: Einfach mal Fresse halten!
_________________________
stell Dir mal vor, Fink macht auf einer PK den Prinz von Homburg alias Norbert Grupe, was meinst du was hier dann los ist. 😀


Golfer1912
7. Januar 2013 um 13:36  |  747822

Rautenfan

…und nichts für ungut…deine Kommentare sind echt ok!….als ehemaliger Trainer ist man wohl empfindlich…grins…wahrscheinlich auch neidisch auf die Selbstdarsteller wie Tuchel…ha…ha…gegen den musste ich mich in der A-Jugend Bundesliga behaupten, ich war halt nur bei RWE und der selbstverliebte Vogel ist halt A-Jugend Meister geworden…grrrrr…


we_are_family
7. Januar 2013 um 13:37  |  747823

Benno, stell Dir vor, diesen „rabenschwarzen Tag“ durfte er sogar 82 Minuten auf dem Platz erleben, so etwas passiert.


observer
7. Januar 2013 um 13:46  |  747824

Benno Hafas 13:01
…Rudvevs Kopfball gegen den Pfosten…
———————–
Deine Schlußfolgerung ist reine Theorie und soll von Fink ablenken. Ich stimme ebenfalls Rehbusch zu. Der HSV hat eben immer noch Probleme, eine an den Gegner orientierte Taktik zu entwickeln – von Taktikänderung ganz zu schweigen.
Für diesen Bereich ist aber nun mal der Trainer der Hauptverantwortliche.


Benno Hafas
7. Januar 2013 um 13:47  |  747826

siehste waf.


we_are_family
7. Januar 2013 um 13:47  |  747827

Benno Hafas: “ ….und erweckst den Eindruck als wenn Du alles besser weißt als sämtliche Verantwortliche des HSV. ……“

Die Shicce ist doch, dass ich viel zu oft recht habe! 🙂

Lass uns wieder aufhören damit. Das gegenseitige Ignorieren war schon der richtige Weg.


Horst Schlau
7. Januar 2013 um 13:48  |  747828

@ Horst Schlau sagt:
7. Januar 2013 um 13:18

Mahlzeit,

spielt der HSV nicht heute ein Freundschaftsspiel ???

Und wann ???
——————————

Am Montagabend (07.01.2013) geht es dann aber doch um Fußball. Um 18 Uhr Ortszeit ist Anpfiff für das erste Testspiel in Abu Dhabi. Thorsten Finks Mannschaft trifft auf Lokomotiv Tashkent.

————

Danke !!! 🙁


Horst Schlau
7. Januar 2013 um 13:49  |  747829

@ Golfer1912 sagt:
7. Januar 2013 um 13:29

Horst Schlau

Deshalb hab ich auch geschrieben “keinen Vorwurf an Kacar”…..ich würde nicht anders handeln….

………… sowie auch Tesche !!!


Golfer1912
7. Januar 2013 um 13:54  |  747830

…und der Hype um Tuchel geht mir echt auf den Nerv!….der hatte ideale Voraussetzungen in Mainz!!….die haben das dreifache in die Jugend investiert wie RWE…aber keiner seiner Spieler hat den Sprung geschafft!!!…wir bei RWE haben mit bescheidenen Mittel (Aschenplatz und kein Grundgehalt)wesentlich mehr rausgeholt!!!…Jörn Heins, Volker Knappheide und ich…haben es mit geringen Mittel geschafft, Spieler wie Moritz Stoppelkamp, Baric Özbeck, Cercan Calik, Michael Blum, Phillip Kreuls, oder auch Mesut Özil …in den Profi-Bereich zu führen….wo sind den die Spieler von Tuchel gelandet???….aber jetzt wird er als der große „Macher“ gehandelt!!….ich bleibe dabei…das ist ein Schwätzer…musste mal erwähnt werden!…der hat in keinster Weise mehr drauf als TF


Benno Hafas
7. Januar 2013 um 13:55  |  747831

we_are_family sagt:
7. Januar 2013 um 13:47

Benno Hafas: ” ….und erweckst den Eindruck als wenn Du alles besser weißt als sämtliche Verantwortliche des HSV. ……”

Die Shicce ist doch, dass ich viel zu oft recht habe! 🙂
__________________________
Deine Meinung!!!

Ignoriermodus an. 😉


bopsi
7. Januar 2013 um 14:04  |  747832

Klar Golfer,
Spieler wie Schuerrle oder Kirchhoff sind Nonames, dazu noch ein Szalai, den er bereits beim VfB trainierte.
Und auch klar, Mainz ist seit Jahren bekant fuer die grossartige Jugendarbeit. Du bist schon ein ganz Spezieller.


Golfer1912
7. Januar 2013 um 14:05  |  747833

…und Baris Özbeck hab ich vergessen…nicht das der mich noch beschimpft…grins…immerhin hat der Junge N-21 gespielt und Champions-Liga


Eiche
7. Januar 2013 um 14:13  |  747834

der Golfer hat Mesut Özil rausgebracht? Respekt mein Jung!


Benno Hafas
7. Januar 2013 um 14:17  |  747835

Großartiger Großkotz
Wer wird Weltfußballer 2012? In Zürich wird am Abend der Beste des vergangenen Jahres geehrt – verdient hat die Auszeichnung Cristiano Ronaldo. Im Vergleich zu Dauerkonkurrent Lionel Messi spricht mehr für den Portugiesen. Plädoyer für einen chancenlosen Außenseiter.
Cristiano Ronaldo ist ein begnadeter Fußballer, ein Ausnahmekönner, aber er hat ein großes Problem: sich selbst. „Die Leute sind neidisch auf mich, weil ich schön und reich bin“, hat Ronaldo im vergangenen Jahr einmal gesagt. Sein Ziel sei es, „eine Legende zu werden. Ich möchte ewig sein.“ Wegen solcher Sätze gilt er als Großkotz.
http://www.spiegel.de/sport/fussball/weltfussballer-2012-cristiano-ronaldo-muss-es-werden-a-875365.html


Dylan1941
7. Januar 2013 um 14:31  |  747836

Benno Hafas sagt:
7. Januar 2013 um 14:17

Großartiger Großkotz
Wer wird Weltfußballer 2012? In Zürich wird am Abend der Beste des vergangenen Jahres geehrt – verdient hat die Auszeichnung Cristiano Ronaldo. Im Vergleich zu Dauerkonkurrent Lionel Messi spricht mehr für den Portugiesen.
_____________
Was spricht denn für diesen „grossartigen Portugiesen“? Die eine spanische Meisterschaft im letzten jahr? Wer ist denn Europameister geworden und Spieler des Turniers in Polen/Ukraine? Wer hat denn in der Liga zur Zeit einen Riesenvorsprung vor dem Portugiesen? Wer hat den Rekord von Müller knackert?


lovemachine
7. Januar 2013 um 14:35  |  747837

messi ist europameister geworden?


Dylan1941
7. Januar 2013 um 14:41  |  747838

Love
Steht das dort oder ist von den beiden anderen Nominierten, welche vor dem grossen Portugiesen gehandelt werden, die Rede? Bist nicht im Bilde Hilde?


lovemachine
7. Januar 2013 um 14:42  |  747839

nee, ich habe (mal wieder) den überblick verloren


Dylan1941
7. Januar 2013 um 14:44  |  747840

Dann helfe ich dir mein Schatz!
Messi
Iniesta
Ronaldo
.
.
.


HSV-Blues
7. Januar 2013 um 14:55  |  747841

scorpion 7. Januar 2013 um 08:49
.
Journalisten-Absprache. Zwr ein alter Hut, aber …
Warum die Schelte, wenn Du die Hintergründe nicht kennst?
.
Offenbar stammen die RvdV-Sätze aus einem TV-Interview.
Sendetermin: Sonntag ab 19:30 h im HH-Magazin auf N3 !
Sperrfrist ist im Journalismus normal. Auch untereinander …
.
.


HSV-Blues
7. Januar 2013 um 14:58  |  747842

Mal zu ‚was Wichtigerem !
Gibt’s irgendwas zu gucken ?
Ein Stream, ein Königreich
– für einen Stream ! ?


Bubi Hönig
7. Januar 2013 um 15:01  |  747843

Immer wieder wird Fußball hier dargestellt wie eine logische Rechenaufgabe, man könnte auch sagen wie ein Fußball-Managerspiel am PC! DAs führt dann dazu, dass (fast) jeder
glaubt, mehr als die Entscheidungsträger des HSV zu wissen und im Besitz der Wahrheit zu sein. Ich finde das oft recht amüsant, manchmal aber auch nur noch nervig. Ich meine damit niemanden persönlich, auch nicht waf… :mrgreen:


Schenefelder
7. Januar 2013 um 15:03  |  747844

@ hsv-blues: Das Testspiel heute wird wohl nicht übertragen. Dafür das von Werda…


Rautenfan
7. Januar 2013 um 15:18  |  747846

Wie, Fußball kann man nicht berechnen?
Und das sagst du erst jetzt? 😉


Der Meller
7. Januar 2013 um 15:19  |  747847

Shit, habe gerade eine HSV-Glaskugel in der Entwicklung.


HSV-Blues
7. Januar 2013 um 15:22  |  747848

Schenefelder 7. Januar 2013 um 15:03
.
Danke. Und ***schade***


Rautenfan
7. Januar 2013 um 15:24  |  747849

Millionen Visits und Klicks nachdem sich hier die Blogelite und der sonst noch vorhandene Rest hier durch seinen persönlichen Einsatz verdient gemacht hat, in der Erforschung und Herleitung der einzig wahren Fußballformel, erfahren wir hier durch ein Beispiel investigativer Blogkultur, dass Fußball nicht berechenbar ist.
.
Son Schiet aber auch! 😉


HSV-Blues
7. Januar 2013 um 15:25  |  747850

Bubi Hönig … um 15:01
.
Du hast vollkommen recht.
Auch wennn’s ein paar mehr Argumente gäbe !
.
Aber wen interessiert’s von den Gemein_ten ?
:mrgreen:


Schenefelder
7. Januar 2013 um 15:25  |  747851

Das Spiel HSV – Gladbach wird bei Sport 1 gezeigt!


we_are_family
7. Januar 2013 um 15:29  |  747852

slobocop
7. Januar 2013 um 15:39  |  747853

sind arni und eddi am pool? haben sie ihren job (kader verkleinern) eventuell an lemic oder einen anderen berater abgegeben? und was macht congerton? schwimmen oder scouten?


HSV-Blues
7. Januar 2013 um 15:40  |  747854

we_are_family … um 15:29
.
Danke für den Link.
Besser als nix … 😉


Rehbusch
7. Januar 2013 um 15:54  |  747855

Laut Mopo ist der HSV klar überlegen. Also alles wie immer. Geil.


Rehbusch
7. Januar 2013 um 15:59  |  747856

Rafa verletzt und `raus. Liebesriss im Schenkel.


Blanket
7. Januar 2013 um 16:00  |  747857

Rechter Oberschenkel, kommt mir doch bekannt vor 🙁


Neu-Ossi
7. Januar 2013 um 16:02  |  747858

Moin,
wie lange ist das Spiel gegen D’dorf her?
Falls >6 Wochen, dann kann man kaum jemanden einen Vorwurf machen.


HSV-Blues
7. Januar 2013 um 16:02  |  747859

MOPO: Der Schock in der 35. Minute: Rafael van der Vaart hat sich ohne Einwirkung eines Gegenspielers am rechten Oberschenkel verletzt und muss raus! Per Skjelbred ersetzt ihn.
.
Na, toll … Und weiter 0 : 0 …


HSV-Blues
7. Januar 2013 um 16:04  |  747860

Raffa vdV … Beister …
Was macht die Medizinabteilung eigentlich ?
Baden mit Congerton ??? :mrgreen:


Neu-Ossi
7. Januar 2013 um 16:04  |  747861

…. und ist es das selbe Bein??


Rehbusch
7. Januar 2013 um 16:05  |  747862

Für Rafa jetzt der Norweger. Northug oder wie der heißt.


Eiche
7. Januar 2013 um 16:08  |  747863

ich glaube ja, Ossi!


lovemachine
7. Januar 2013 um 16:10  |  747864

das kommt davon, wenn man den usbekischen markt erobern will!


bopsi
7. Januar 2013 um 16:11  |  747865

Vielleicht hat waf naehere Infos, ob Fink hat falsch trainieren lassen?


lovemachine
7. Januar 2013 um 16:13  |  747866

bitte keine blasphemie gegenüber fink, sonst kommt golfer gleich wieder aus seinem loch gekrochen


Rautenfan
7. Januar 2013 um 16:17  |  747867

Wer hat was gegen Fink gesagt?
Komm und hol dir was… 😉


Rautenfan
7. Januar 2013 um 16:20  |  747868

Aber mal ehrlich, da kann Fink nun gar, aber auch gar nichts dafür.
Wahrscheinlich war vdv nur übermotiviert und ist zu heftig rangegangen, auch ohne Fremdeinwirkung.


gobi
7. Januar 2013 um 16:22  |  747869

Rudnevs bringt uns nach Vorarbeit von Son 1:0 in Führung. (49.). jw


Dembinski
7. Januar 2013 um 16:23  |  747870

ruuuuuuuuuuuuuuudiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii :mrgreen:


Eiche
7. Januar 2013 um 16:24  |  747871

Rautenfan, seh ich auch so. Aber bopsi ist ein Finkgegner. Wundert mich, dass er Fink nicht die Schuld am Eheaus gegeben hat.
:mrgreen:


SW11
7. Januar 2013 um 16:27  |  747872

@ Eiche, 16.24h:
.
„Wundert mich, dass er Fink nicht die Schuld am Eheaus gegeben hat.“
.
Ich dachte, die Zeiten waeren beim HSV vorbei…


Rautenfan
7. Januar 2013 um 16:29  |  747873

Fink raus! 😉


slobocop
7. Januar 2013 um 16:29  |  747874

dann wäre fink schon der zweite hsv-trainer, der die ehe eines spielers auf dem gewissen hat. :mrgreen:


Dembinski
7. Januar 2013 um 16:30  |  747875

Eiche,
mir hat Bopsi eben erzählt, dass Fink die neue Verletzung VDV`s zu verantworten hat!
:mrgreen:


Rautenfan
7. Januar 2013 um 16:31  |  747876

Hatten wir schon länger nicht mehr! 😉


Eiche
7. Januar 2013 um 16:31  |  747877

SW11, meines Wissens gab es diese Zeiten Gott sei Dank noch nie
😉


gobi
7. Januar 2013 um 16:31  |  747878

Eiche sagt:
7. Januar 2013 um 16:24
.
Moin Eiche,
.
wessen Ehe-Aus?
Ich verliere bei den Trennungen den Überblick.
:mrgreen:


Rautenfan
7. Januar 2013 um 16:31  |  747879

Dass sich immer welche dazwischen drängeln müssen.


bopsi
7. Januar 2013 um 16:33  |  747880

Habt ihr einen an der Waffel?
Euch scheint der Urlaub echt nicht gut getan zu haben.


slobocop
7. Januar 2013 um 16:33  |  747881

es werden keine standards und spielzüge trainiert, die gesamte sportliche leitung macht badeurlaub und die muskelverletzungen häufen sich. es ist also alles wie immer. ich bin deshalb sehr optimistisch. wird alles. 😆


Rautenfan
7. Januar 2013 um 16:34  |  747882

Jetzt gehts loooos!
AOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOGOOOOOOOOOO!


SW11
7. Januar 2013 um 16:35  |  747883

@ Eiche, 16.31 h:

Ich haette schreiben sollen „die angeblichen Zeiten“ oder aehnlich…


Eiche
7. Januar 2013 um 16:36  |  747884

SW11, passt schon. Alles gut.
.
gobi, im Zweifel für alle Trennungen!


Eiche
7. Januar 2013 um 16:37  |  747885

bopsi, ich lasse mir Fink von Dir hier nicht kaputtschreiben. Seit ich weiß, dass Özil vom Golfer entdeckt wurde, glaube ich ihm mehr als Dir. Tuchel, pöh!


HSV Jonny
7. Januar 2013 um 16:39  |  747886

Beister und Raffa kaputt, dazu hätte man nicht zu den Scheichs fliegen müssen, das wäre auch im kalten Volkspark möglich gewesen.
.
Nun habe ich Angst………….vor Nürnbergern :mrgreen:


bopsi
7. Januar 2013 um 16:39  |  747887

Oh Eiche, hoffentlich weisst du, worauf du dich da einlaesst …


gobi
7. Januar 2013 um 16:39  |  747888

2:0 Aogo (63.). Schöne Kombination über Diekmeier, Rudnevs und Son souverän mit rechts(!) abgeschlossen. jw


gobi
7. Januar 2013 um 16:40  |  747889

Lokomotive verkürzt auf 1:2 (72.). jw


Jasmin
7. Januar 2013 um 16:42  |  747890

Gobi,
Danke für den Service 🙂


HSV Jonny
7. Januar 2013 um 16:43  |  747891

Ich fürchte, da bei den Emir’s gibt es zu wenig Schweine, und ohne Fett reißen in den Beenen die Sehnen. 😉


gobi
7. Januar 2013 um 16:44  |  747892

Gute Antwort: nach Traumflanke Diekmeier köpft der eingewechselte Berg zum 3:1 ein (74.). jw


Rautenfan
7. Januar 2013 um 16:47  |  747893

Maaaaaaaaarcuuuuuuuuus!


slobocop
7. Januar 2013 um 16:48  |  747894

gobi, bist du vor ort???


7. Januar 2013 um 16:49  |  747895

Jetzt beginnt die Saison für unseren Schwedenbomber 🙂


slobocop
7. Januar 2013 um 16:49  |  747896

ach nein, ich habe das kleine jw jetzt auch gelesen. ist wohl nur twitter und nicht urlaub. 😉


Aradia
7. Januar 2013 um 16:50  |  747897

Arslan muss mit dick bandagiertem rechten Knie vom Platz.


HSV Jonny
7. Januar 2013 um 16:52  |  747898

Ich finde es nicht gut was Gobi hier macht.
.
Dieter und die dort anwesenden Journalisten wollten das Ergebnis doch sicher erst um 19:30 bekanntgeben. :mrgreen:


gobi
7. Januar 2013 um 16:53  |  747899

Die nächste schlechte Nachricht: Arslan muss mit dick bandagiertem rechten Knie vom Platz.


gobi
7. Januar 2013 um 16:54  |  747900

sorry Aradia, Du warst schneller als mein Computer.


slobocop
7. Januar 2013 um 16:54  |  747901

nicht auch noch arslan. die raute löst sich gerade auf. also die im system, nicht die im herzen. 🙁


Prof. Vitzliputzli
7. Januar 2013 um 16:55  |  747902

Opa Kühne denkt auch: Auf die alten Tage tatsächlich noch mal so richtig auf den Arsch gefallen. Die van der Vaarts aus dem Londoner Exil „freigekauft“ und zum Dank gibt es tägliche Unterhaltung von Herold und Ijob.


slobocop
7. Januar 2013 um 16:56  |  747903

morgen und übermorgen noch jeweils ein testspiel. wenn es so weitergeht, könnte man mal kacar anfragen, ob er bereit ist, zu erhöhten bezügen zu verlängern.


HSV Jonny
7. Januar 2013 um 17:00  |  747904

Gut das Kacar in Hamburg ist, da passiert ihm nichts 😉


gobi
7. Januar 2013 um 17:02  |  747905

Ende. 3:1 jw


gobi
7. Januar 2013 um 17:04  |  747906

slobocop sagt:
7. Januar 2013 um 16:48
.
gobi, bist du vor ort???
.
Moin Moin slobo,
.
leider gilt auch in den VAE das Stadionverbot für Frauen bei Männersportlern.
😥


peschinho
7. Januar 2013 um 17:08  |  747907

Kleiner Service fuer alle, die sich fragen was Congerton gerade macht:
.
http://www.ndr.de/sport/fussball/hsv8299_v-contentgross.jpg


peschinho
7. Januar 2013 um 17:08  |  747908

Congerton (links), Steve Houston (mitte) und Arnie


Benno Hafas
7. Januar 2013 um 17:09  |  747909

Lt 90,3 fällt der kleine Engel mehrere Wochen aus. Bis zum Ende seines Vertrags?
Alles Psyche, die haut auf den Körper. Der eine kriegt Asthma oder Magengeschwüre der andere reisst sich den Oberschenkel…
lt Bopsi ist Fink an allem Schuld, nicht wahr Eiche? :mrgreen:


Benno Hafas
7. Januar 2013 um 17:12  |  747910

So stand es gestern auf HSV.de
Sehnlichst nicht nur von den Fans vermisst, sondern auch von Trainern und Mannschaft: Rafael van der Vaart ist nach einem Muskelfaserriss, der ihn wochenlang zu einer Pause zwang, wieder vollständig hergestellt und fühlt sich sogar besser als zuvor.
🙁


slobocop
7. Januar 2013 um 17:14  |  747911

gobi, stimmt, das kommt noch hinzu. ein weiterer grund diese mit wolkenkratzern aufgemotzten scheichtümer von hause aus zu meiden.


pwehsv
7. Januar 2013 um 17:16  |  747912

toller Kick gegen einen tollen Gegner mit 2 Verletzten…Fummel und Marinus raus!


slobocop
7. Januar 2013 um 17:16  |  747913

peschinho sagt:
7. Januar 2013 um 17:08

Congerton (links), Steve Houston (mitte) und Arnie
+++
der sportchef hat sich aber ganz schön den skalp verbrannt. oder ist das rotlicht von nebenan? 😆


Benno Hafas
7. Januar 2013 um 17:20  |  747914

Mal eine erfreuliche Nachricht:

Rode für Bundesliga-Profis der Aufsteiger der Hinrunde

Frankfurt/Main (dpa) – Sebastian Rode von Eintracht Frankfurt ist für die Bundesliga-Profis der Aufsteiger der Hinrunde,
Hoffenheims Torwart Tim Wiese der Absteiger.

http://www.gmx.net/themen/sport/fussball/1liga/30a3qxi-rode-bundesliga-profis-aufsteiger-hinrunde#.A1000146


Benno Hafas
7. Januar 2013 um 17:24  |  747915

Ey Scholle, ich bin 4%. 😀
96 Prozent der befragten Profis sind davon überzeugt, dass Spitzenreiter FC Bayern München 2013 Meister wird, nur 4 Prozent trauen Titelverteidiger Borussia Dortmund eine erfolgreiche Aufholjagd zu.


HSV Jonny
7. Januar 2013 um 17:28  |  747916

Habe eben den tägl. Brief von Kai Schiller gelesen. Den mit den teuren Nummern dort. Ein hübsches Foto ist ja auch dabei, nicht von ner Nummer, ne vom Kai. Also wenn dem Kai mal einer sagen würde, dass er ohne diese vielen Fusseln im Gesicht , richtig sauber rüberkäme…………… da würde doch ein trockenes Brötchen die Rasur schaffen 😉
.
Wenn man so liest das die Scheichs Millionen € für ne kleine Nummer ausgeben …………
.
Die sind doch auch so scharf auf Falken, vielleicht sollte man mal mit nem Koffer voll 1/2 Hänchen rüberfliegen, dat merken die doch garnicht. :mrgreen:


7. Januar 2013 um 17:30  |  747917

ich möchte euch bitten, keine weiteren kommentare vor 21.30uhr zu posten. ich mache mich gleich auf zum training. bitte behaltet eure informationen bis zu meiner wiederkehr zurück. danke.


gobi
7. Januar 2013 um 17:31  |  747918

Moin Moi Jonny,
.
die halben Hähnchen sind aber Bremen.
.
Und unsere Raubvögel gebe ich nicht her!


HSV Jonny
7. Januar 2013 um 17:34  |  747919

Gobi ;). unsere Raubvögel ? Meinst Du den Gummiadler ? 🙂


gobi
7. Januar 2013 um 17:35  |  747920

Jonny,
.
Adler und Milan.


Neu-Ossi
7. Januar 2013 um 17:35  |  747921

@ Peschino,
.
>>Congerton (links), Steve Housten (mitte) und Arnie<<
.
endlich weiß ich, wie Congerton aussieht. Ist doch ein ganz hübscher Bursche, oder? Was denkt die Damenwelt so? 🙂


HeiDie
7. Januar 2013 um 17:37  |  747922

Schenefelder sagt:
7. Januar 2013 um 10:30
.
Man kann auch von Sternschanze nach Dammtor laufen.
Dauert nicht viel länger.


HSV Jonny
7. Januar 2013 um 17:40  |  747923

Richtig Gobi , der Rote Milan , zur Not könnte man auch noch den Fink nehmen, sieht ja fast aus wie n Geier 🙂


HeiDie
7. Januar 2013 um 17:40  |  747924

HSVLuenen sagt:
7. Januar 2013 um 11:21
.
Hoffentlich hat sie den Ex-Präses nicht auch noch gehauen.


pietkunz
7. Januar 2013 um 17:46  |  747925

Ich finde Bettina Wulff viel hübscher als Sylvie…


HSV Jonny
7. Januar 2013 um 17:50  |  747926

Schön groß und stark ist die Bettina ja. Ich wollte mit ihr mal zum Bärenringen…………………..leider hat der Tierschutzverein das mir verboten. :mrgreen:


gobi
7. Januar 2013 um 17:52  |  747927

van der Vaart selbst vermutet keine schlimmere Verletzung, spricht von einer leichten Zerrung. jw
und
Arslan hat einen Schlag aufs Knie bekommen, aber nichts verdreht. jw


HSV Jonny
7. Januar 2013 um 17:55  |  747928

Gott sei Dank, hatte schon schlimmeres befürchtet. jw = jawoll


Schienbein
7. Januar 2013 um 18:02  |  747929

Wat denn nu, hat Raffa sich das Mittelbein verletzt oder nicht? Und was soll Sylvie dazu sagen? Ich glaub das einfach nicht :mrgreen:


Golfer1912
7. Januar 2013 um 18:04  |  747930

Hallo Eiche

Neee…wir haben Mesut nicht endeckt!…aber der Nachteil der kleinen Vereine ist einfach, dass wir Ihn geprägt und gefördert haben (die entscheidenen Jahre vom 13ten bis 17ten Lebensjahr), aber dann das Nachsehen haben! Genau die Problematik die gerade im Kicker beschrieben wird! Verdienen tun dann die, die von der Entwicklung profitieren…kannst ja gern mal in Transfer.de nachlesen wo der Junge seine Entwicklung genommen hat!


FinchLarsen
7. Januar 2013 um 18:08  |  747933

HSV Jonny sagt:
7. Januar 2013 um 17:00
Gut das Kacar in Hamburg ist, da passiert ihm nichts

**************

🙂 🙂 🙂


Abseits
7. Januar 2013 um 18:30  |  747941

Ich verstehe so eine Haltung wie die von Kacar nicht. Wenn das denn so stimmt, was man über den geplatzten Deal gelesen hat.
.
Auch wenn er auf seinen Vertrag beim HSV pochen kann, er ist doch ein junger Spieler. Da will sich doch noch entwickeln, oder nicht? Da sollte doch noch genug Eigenmotivation vorhanden sein.
Er kann doch nicht mit einem Reservistendasein zufrieden sein, auch wenn das Geld stimmt. Mit dieser Haltung wird das sehr schwer sein ihn unterzubringen.


hekto
7. Januar 2013 um 18:41  |  747951

Irgendwann lese ich hier nochmal Fink ist Schuld an der Trennung von vdV….


pwehsv
7. Januar 2013 um 18:51  |  747959

2 Mio Ablöse…wo es doch zunächst hie0ß 500k?
Da sind Zahlen im Umlauf, ohne Worte. Hauptsache, die MoPo deckt das auf, muahaha.
Ich warte noch auf eine Vertragskopie als pdf 😉


Neu-Ossi
7. Januar 2013 um 18:53  |  747960

@ Jonny, „jw“ heißt nicht „jawoll“, sondern „janz wirklich“ – Ährlisch! :mrgreen:


Neu-Ossi
7. Januar 2013 um 18:54  |  747962

@ hekto,
.
schon verpasst – das stand schon weiter oben als Vermutung. Du musst den Blog sorgfältiger lesen… :mrgreen:

Anzeige