Präsentiert von


Sonntag, 23.12.2012

Von Stürmen und lauen Lüftchen

Teil drei der Hinrunden-Bilanz ist schnell erzählt: 18 Tore in 17 Spielen. Nur Nürnberg, Wolfsburg sowie die Aufsteiger und Abstiegsaspiranten Augsburg und Fürth sind schlechter. 18 Treffer, das ist eine absolut kümmerliche Zahl. Und zugleich eine total ernüchternde Offensiv-Statistik. Wobei zu sagen ist, dass dieser Angriff überwiegend aus nur einer Spitze bestand. Erst mit dem Schalke-Spiel begann (eventuell?) eine neue Zeitrechnung, nämlich die der zwei Angreifer: Artjoms Rudnevs und Maximilian Beister. Beim 3:1-Erfolg über harmlose und unglaublich schwache Schalker hat dieses Duo ja prächtig funktioniert, die Frage wird aber sein, ob es auch im neuen Jahr weiter zwei Spitzen geben wird – und ob die beiden Stürmer dann auch so erfolgreich sein werden? Und noch eine Frage dürfte sich stellen: Hat der HSV für ein Spiel mit zwei Angreifern überhaupt genügend Offensiv-Qualitäten? Ich glaube nein. Es gibt nominell nur drei, mit Heung Min Son, den ich mehr als Stürmer denn als Mittelfeldspieler sehe, vier Leute, die im Angriff spielen können. In dieser Beziehung scheint mir der HSV ein wenig schwach auf der Brust zu sein, zumal es in der Regionalliga-Mannschaft keinen einzigen Angreifer gibt, den man – wenn Not am Mann wäre – bedenkenlos in der Bundesliga spielen lassen könnte. Stürmer sind beim HSV zur echten Mangelware geworden.

Heung Min Son hat mit sechs Treffern ein Drittel der HSV-Tore erzielt. Hätte ich vor der Saison niemals gedacht, aber ganz offenbar zahlt sich das Sondertraining mit dem Papa aus. Wir erinnern uns ja alle: Son zieht von rechts in die Mitte und schießt den Ball mit links in die lange Ecke. Erstmalig hat das in dieser Saison gegen Borussia Dortmund funktioniert. Ein Traum-Tor! Und das hat mich total verblüfft. Damals habe ich laut in die Runde gefragt: „Wo hat er den denn hergeholt?“ Inzwischen weiß ich es – von Papa. Und das hat ja nun schon ein paar Mal geklappt, ist also kein Zufall. Durch diese Tore hat Son auf sich aufmerksam gemacht, bis nach England hat es sich herumgesprochen, dass der HSV einen jungen Südkoreaner hat . . . Aber bevor Son auf die Insel rübermacht, muss noch viel passieren. Sein Zweikampf-Verhalten ähnelt immer noch einem Jugendspieler, und bevor er das nicht abgestellt hat (kann der Papa da auch helfen?), wird er auch kein Engländer. Ganz sicher nicht. Naja, also, ich sollte mich schon sehr täuschen. Bislang hat sich Son bei mir die Note vier erspielt.

Marcus Berg genoss zu Saisonbeginn das Vertrauen des Trainers, was mich total überraschte. Total. Denn eine Grundlage dafür hatte ich vorher nicht erkennen können. Es sei denn, es war die pure Verzweiflung eines Trainers, der die Auswahl unter keinem so richtig erstligatauglichen Stürmer hatte. Eene meene muh, und raus bist du! So muss es gewesen sein. Marcus Berg konnte das Vertrauen jedenfalls nicht rechtfertigen und sitzt seit Wochen nur noch auf der Bank. Und da wird er meiner Meinung nach auch sitzen bleiben, denn es lang ganz einfach nicht. Und es wird auch in Zukunft nicht langen. Das haben doch schon diverse Vereine in den Niederlanden erkannt, denn dort spielte Berg ja schon mehrfach auf, hätte sich also mit guten Leistungen anbeten können, doch alle Klubs winkten ab. Sodass der HSV wieder „zugreifen“ musste. Bislang hat sich Berg bei mir lediglich Note fünf erstürmt.

Artjoms Rudnevs brauchte eine längere Akklimatisierungs-Phase, kam zu Beginn der Saison nicht in Tritt und saß nur auf der Bank. Die Bezeichnung „Fehleinkauf“ machte hier und dort schon die Runde, doch als Berg schwächelte und schwächelte, da kam der Lette zu seiner Chance – und nutzte sie. Fußballerisch hat er nach wie vor Defizite, aber er setzt sich für die Mannschaft ein, ist unterwegs, geht auch dorthin, wo es (ihm) wehtut, und er schießt Tore. Auch er hat sechs auf seinem Konnte, auch ein Drittel aller HSV-Treffer – und bei ihm bin ich mir mittlerweile sicher, dass er es am Saisonende mindestens auf eine zweistellige Zahl gebracht hat. In Hamburg sind bislang nicht viele von den Fußball-Künsten des Letten überzeugt, aber alle halten sie eisern zu ihm. Und von den „Alt-Internationalen“ des HSV sind auch alle – uneingeschränkt – dazu bereit, ihm weiterhin eine etwas längere Anpassungshase zu genehmigen. Rudnevs hat sich bislang beim mir die Note drei erspielt.

Maximilian Beister hatte ebenfalls eine sehr schwierige Startphase, in der er sich mehr in der Zuschauerrolle befand. Beisters Rückhol-Aktion von Fortuna Düsseldorf ein Missverständnis? Fast schien es so, die Skeptiker nahmen von Woche zu Woche zu. Allerdings verloren zwei Menschen nie den Glauben an die stürmischen Fähigkeiten des Lüneburgers: Thorsten Fink und – Beister selbst. Der Junge hat ein schwer zu erschütterndes Selbstbewusstsein, der weiß was er kann, auch wenn es den meisten oft im Verborgenen geblieben ist (in den ersten Monaten). Dieses selbstbewusste Art ist ganz sicher auch ein Trumpf von „Maxi“ Beister, er lässt (in der Öffentlichkeit) niemals Zweifel an seinen Fähigkeiten aufkommen, und das hat sicher dafür gesorgt, dass er sich gegen Ende der Hinrunde in der Mannschaft „festgebissen“ hat. Für mich ist Beister der beste Angreifer des HSV, er hat sich bei mir bislang die Note drei plus erspielt.

So, mit den Spielern bin ich nun durch, es folgen noch die Verantwortlichen – aber zunächst einmal, wahrscheinlich in zwei Teilen, mein Weihnachtsgedicht. Zunächst aber noch einmal auch heute wieder ein herzliches Dankeschön für die zahlreichen Weihnachtswünsche, die Frau M. und ich von euch erhalten haben. Es war zwar nicht bei allen ein Anhang dabei (wo ein Anhang sein sollte), aber ich werte es mal ebenfalls als Weihnachtsgruß.

Wobei ich eines schnell mal sagen muss: Es gab viele schöne und tolle Weihnachtsgrüße, aber auch eine ganz besondere Weihnachtskarte. Von der Familie Seeler. Besonders überrascht war ich aber deshalb, weil der Brief mit einer (wirklich!) Uwe-Seeler-Briefmarke freigemacht worden war. Eine echte Uwe-Seeler-Briefmarke, diesen Umschlag (natürlich auch die Karte) werde ich in ein Fußballalbum aufnehmen – eine absolute Rarität . Denke ich mal. Ich wusste nicht, dass es überhaupt eine Uwe-Seeler-Briefmarke gibt, aber sie ist toll, einfach nur toll. Vielen Dank dafür, liebe Familie Seeler. Und allen ein wunderschönes Weihnachtsfest!

17.33 Uhr


84
Kommentare

Schbaggn
23. Dezember 2012 um 17:36  |  744646

hihihi


Schbaggn
23. Dezember 2012 um 17:36  |  744647

hmm… das Glücksgefühl „erster“ zu sein, habe ich mir größer vorgestellt


Schbaggn
23. Dezember 2012 um 17:37  |  744648

eigentlich merk‘ ich gar kein Glücksgefühl


HSV-Blues
23. Dezember 2012 um 17:37  |  744649

Dritter. Infantil …


Schienbein
23. Dezember 2012 um 17:37  |  744650

Moin moin :mrgreen:


Schbaggn
23. Dezember 2012 um 17:37  |  744651

was habt ihr anderen denn immer so empfunden, wenn ihr erster war?


Grantler
23. Dezember 2012 um 17:45  |  744652

es gibt hier zu viele Schwafler


Schienbein
23. Dezember 2012 um 17:46  |  744653

Man Dieter, was soll das mit der Uwe Seeler Briefmarke? Schau Dir meine Schienbein-Briefmarke an, die gibt doch wesentlich mehr her,oder? Siehe oben links 😆


JU aus Qu
23. Dezember 2012 um 17:57  |  744654

Dieter,
Rudnevs machte hier und dort schon die Runde eines Fehleinkauf`s,……….. am meisten aber bei dir, erinner dich bitte.
Auch dir fehlt oft die Geduld, nicht nur bei Rudnevs, leider, aber als Entschuldigung muss man bei dir (und Scholle) werten, ihr müsst jeden Tag was (vernünftiges) schreiben und das ist nicht ganz einfach.
Nun lass dich ordentlich beschenken, mit der Karte aus dem Hause Seeler, hat deine Bescherung ja schon angefangen, das finde ich gut. 🙂


HSV Jonny
23. Dezember 2012 um 18:07  |  744656

War die Seeler eine Feldpostmarke ? :mrgreen:


HSV-Blues
23. Dezember 2012 um 18:10  |  744657

Schbaggn … um 17:37
„was habt ihr anderen denn immer so empfunden, wenn ihr erster ward?“
.
Nix. Und ganz infantile Vorfreude, 😉
den Blog zu lesen …


Cardoso
23. Dezember 2012 um 18:12  |  744658

moin moin!

75 % der Tore durch Stürmer hat seit ewigen Zeiten net mehr gegeben……..das es net mehr waren hat mit dem Spielaufbau zu tun………..Stürmer werden an Toren gemessen……….wären die Namen Petric + Guerero……..wären es Noten 1+2…….beste + talentierteste + billigste Sturmreihe seit langem …………

Hamburg meine Perle!


Schienbein
23. Dezember 2012 um 18:14  |  744659

HSV-Blues sagt:
23. Dezember 2012 um 18:10

Schbaggn … um 17:37
“was habt ihr anderen denn immer so empfunden, wenn ihr erster ward?”
.
….eine himmlische Freude, so wie Weihnachten… :mrgreen:


flashbax
23. Dezember 2012 um 18:27  |  744661

ole, ole, ole, ole


HSV-Blues
23. Dezember 2012 um 18:35  |  744663

.
Schienbein … um 18:14
Jedem Tierchen
SEIN Pläsierchen !
😉


Rehbusch
23. Dezember 2012 um 19:06  |  744664

Die Briefmarke ist nicht nur toll – sie ist auch klasse, einmalig, sensationell, nein sogar internationale Spitzemklasse. Da, wo wir hingehören, aber noch einige Hindernisse aus dem Weg räumen müssen. Schön, dass diese hier immer wieder angesprochen werden.


Tante Kaethe
23. Dezember 2012 um 19:08  |  744665

Mit Spielern wie Adler, HW, Jansen, Badelj, VdV hat der HSV ein recht solides Gerüst.
Dazu Arslan, Machienne, Son und Beister als Jungspunde. Der Rest ist leider
nur Füllmaterial und unterscheidet uns letztendlich von höher platzierten Mannschaften.
Je nach Tagesform gibt es immer wieder 1-2 Totalausfälle im Team, aber lt. HW
macht der HSV ja gerade einen Reifeprozess durch, sodass es wohl vollkommen
Normal ist, wenn man nur mit „9“ gegen 11 spielt…..
Die Kontinuität wird wohl erst in der Saison 2013/14 folgen.
.
Und wo ist jetzt mein Geschenk? Eine „Flanke Manni, Kopfball ICH, Tor“ Briefmarke???
Eine Banane mit dem Schädel von Hotte drauf 😆


Der Meller
23. Dezember 2012 um 19:12  |  744666

Reinhard Mey würde sagen…

„Gute Nacht Freunde, es wird Zeit für mich zu gehn.
Was ich noch zu sagen hätte, dauert eine Zigarette
und ein letztes Glas im Stehn.

Für den Tag, für die Nacht unter eurem Dach habt Dank,für den Platz an eurem Tisch, für jedes Glas, das ich trank,für den Teller, den ihr mir zu den euren stellt,als sei selbstverständlicher nichts auf der Welt.

Gute Nacht Freunde, es wird Zeit für mich zu gehn.
Was ich noch zu sagen hätte, dauert eine Zigarette
und ein letztes Glas im Stehn.
Habt Dank für die Zeit, die ich mit euch verplaudert hab
und für eure Geduld, wenn’s mehr als eine Meinung gab,
dafür, daß ihr nie fragt, wann ich komm oder geh,für die stets offene Tür, in der ich jetzt steh.

Gute Nacht Freunde, es wird Zeit für mich zu gehn.
Was ich noch zu sagen hätte, dauert eine Zigarette
und ein letztes Glas im Stehn.

Für die Freiheit, die als steter Gast bei euch wohnt,habt Dank, daß ihr nie fragt, was es bringt, ob es lohnt,vielleicht liegt es daran, daß man von draußen meint,daß in euren Fenstern das Licht wärmer scheint.

Gute Nacht Freunde, es wird Zeit für mich zu gehn.
Was ich noch zu sagen hätte, dauert eine Zigarette
und ein letztes Glas im Stehn.
——————-

Ach ja, ich komme wieder – keine Frage. Euch allen ein schönes Weihnachtsfest und lasst euch nicht beim Gans klauen erwischen 🙂


Sascha Rautenberg
23. Dezember 2012 um 19:17  |  744667

moinsen
*
werte Freunde des Krabbelsacks..
*
also ich find Rudi Rüssel jut..den kann man nich an dem Schwedenbomber nur annähernd messen,der gibt wenigstens allet…und Beister..ich glaub an dem Burschen!


Sascha Rautenberg
23. Dezember 2012 um 19:20  |  744668

Schbaggn sagt:

23. Dezember 2012 um 17:37

was habt ihr anderen denn immer so empfunden, wenn ihr erster war?
*
Ich hab mich damals spontan eingenässt…


Schienbein
23. Dezember 2012 um 19:40  |  744669

Rehbusch sagt:
23. Dezember 2012 um 19:06

Die Briefmarke ist nicht nur toll – sie ist auch klasse, einmalig, sensationell, nein sogar internationale Spitzemklasse.
.
##################################
.
Danke, daß Du mein Konterfei auf der Briefmarke so toll findest :mrgreen: 😆


HSV-Blues
23. Dezember 2012 um 19:48  |  744670

Sascha Rautenberg … um 19:20
„Ich hab mich damals spontan eingenässt …“
.
Passt doch irgendwie gut
zum „Krabbelsack“ …
:mrgreen:
.
Ansonsten weht hier ja
vor allem ein laues Lüftchen !
😉


BernadoRomeo MS
23. Dezember 2012 um 19:55  |  744671

nur mal so…jeder kann seine persönliche Briefmarke gestalten, mit persönlichem Foto etc. pp. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. 1 DIN A4 Bogen mit 20 Briefmarken a 55 bzw. 58 Ct. (neues Porto ab Jan.), kostet knapp 40 €. Deutsche Post machts möglich. Nette Aktion natürlich zu Weihnachten oder für eine Einladung zum 50. oder Silberhochzeit oder sollte unser HSV mal wieder etwas greifbares reißen…


Schenefelder
23. Dezember 2012 um 20:09  |  744672

http://www.mopo.de/hsv/weihnachten-beim-hsv-finks-wunschliste—ruhe-im-verein-und-konstante-leistung-,5067038,21174968.html
.
Und Son geht ganz leer aus, was Geschenke angeht: Er sei zu alt, meint seine Mutter… 😉


23. Dezember 2012 um 21:16  |  744673

g’day mates! Bei der Beurteilung unserer Stuermer hat Dieter ins Schwarze getroffen, so wie das kleine Runde muss ins grosse Eckige. Keien weiteren Kommentare noetig.


23. Dezember 2012 um 21:21  |  744674

Der matzabstream lief mit einem anderen PC danke liebes technik team.( ich bin selber drauf gekommen)
Jedesmal wenn ich finks ergüsse höre geht mir einer ab.
meint ihr nicht auch, dass die Presse Kacar mit Rajkovic verwechseln will?


Tinsdaler
23. Dezember 2012 um 21:31  |  744675

Tante Kaethe
23. Dezember 2012 um 22:27  |  744676

in Augsburg ist ein Job frei…


DieRauteImHerzen
23. Dezember 2012 um 22:34  |  744677

Das Wort Fehleinkauf, welches VOR dem ersten Spiel mit Rudnevs in Zusammenhang gebracht wurde war eine klassische Fehlleistung. Rudi hat es den vorschnellen ungeduldigen Kritikern gezeigt. 6 Tore und 3 Vorlagen, das war mehr als man erwarten konnte. Note 3 passt dann wohl auch.
Aber Beister als besten Stürmer hinzustellen halte ich für falsch, dafür hat er viel zu wenig Scorerpunkte gemacht, er würde von mir die Note 3-4 bekommen. Aber da ist eben noch Luft nach oben.
Berg ist systematisch demontiert worden, weil er für einen irre hohen Betrag geholt wurde und man dafür erwartet hatte, dass er Tore am Fliessband schiesst. Aber er bekam nicht das Vertrauen der Trainer, wurde nach nur wenigen Spielen auf die Bank gesetzt, bekam nur Kurzeinsätze. Mir impniert aber, dass er jetzt nicht flüchtet, sondern seine Chance sucht. Bei nur 3 echten Stürmern (Rudnevs, Son, Berg) wird diese wohl auch kommen. Vielleicht packt er es ja doch noch…
Allen ein frohes Weihnachtsfest!


23. Dezember 2012 um 22:39  |  744678

uuuups


Schbaggn
23. Dezember 2012 um 23:10  |  744679

Javert,
.
hast Du Schluckauf, Schnappatmung oder wah?


Schbaggn
23. Dezember 2012 um 23:14  |  744680

@ PIT 17:
kennst Du John Peterson aus Rockhampton?


Neuer
23. Dezember 2012 um 23:19  |  744681

was meint der herr matz eigentlich mit der aussage, dass rudnevs mindestens zweistellig trifft… ist vielleicht auch dreistellig im bereich des möglichen …hmm? warten wirs ab…


Schbaggn
23. Dezember 2012 um 23:20  |  744682

PIT
.
Ich frag‘ ja nur, weil nur gefühlte 22 Mio Einwohner, da kennt doch jeder jeden 😀


Raschi
23. Dezember 2012 um 23:23  |  744683

flashbax
23. Dezember 2012 um 23:25  |  744684

wieso ist mickel ablösefrei ?????


flashbax
23. Dezember 2012 um 23:26  |  744685

23. Dezember 2012 um 23:27  |  744686

ich persöhnlich hätte lieber Fink als Kacar in hannover oder besser bremen gesehen.


Schbaggn
23. Dezember 2012 um 23:30  |  744687

Und wer wäre der Ersatz für Fink?


23. Dezember 2012 um 23:31  |  744688

vorerst morinho dann arnesen werter schbaggn


Schbaggn
23. Dezember 2012 um 23:32  |  744689

@ Neuer sagt:
23. Dezember 2012 um 23:19
—————
Aufrichtig … ehrlich …verbissen ….. 😉


23. Dezember 2012 um 23:33  |  744690

mal an heynkes gedacht schbaggnn?


Raschi
23. Dezember 2012 um 23:34  |  744691

flashbax sagt:
23. Dezember 2012 um 23:25
wieso ist mickel ablösefrei ?????
__
Weiß auch nicht, das Motto scheint wohl gerade „Hauptsache weg!“ zu sein. Wenn man Mickel schon abgibt, dann doch wenigstens für ne „asiatische“ Ablöse, die einen zumindest das Gesicht wahren lässt…


flashbax
23. Dezember 2012 um 23:34  |  744692

hansi,
oder daum. 🙂


Schbaggn
23. Dezember 2012 um 23:35  |  744693

Hansinator sagt:
23. Dezember 2012 um 23:31
.
WOW…

datt’ne Reihenfolge voller Leidenschaft und Hoffnung 😯


flashbax
23. Dezember 2012 um 23:36  |  744694

richtig,
zumindest ein paar hundertausend hätten schon fliessen müssen.
das heisst dann wohl, dass drobny auf keinen fall gehen wird, sonst hätte man mickel nicht abgegeben.
verstehe es trotzdem nicht.


Schbaggn
23. Dezember 2012 um 23:38  |  744695

Hansinator sagt:
23. Dezember 2012 um 23:33

mal an heynkes gedacht schbaggnn?
……………
Andauern… Immmer (mit 3 „m“).
Datt wär‘ einer für uns … ich würde sofort 80x um’s Stadion laufen, wenn so etwas klappt…. echt jetzt ….


23. Dezember 2012 um 23:38  |  744696

pro7 verbietet mir vollste Konzentration derzeit.


Schbaggn
23. Dezember 2012 um 23:46  |  744697

test….


Schbaggn
23. Dezember 2012 um 23:54  |  744698

Keiner mehr da?


flashbax
23. Dezember 2012 um 23:56  |  744699

läuft ein porno auf pro7 ??
oder ist da ne bierwerbung ? :mrgreen:


Schbaggn
24. Dezember 2012 um 0:00  |  744700

Schbaggn
24. Dezember 2012 um 0:02  |  744701

Noch könnt ihr verhindern, das ich den BLOG abschiess’… obwohl, wenn keiner da ist ist … dann leg‘ ich gnaaadenlos auf …….. ihr habt ja meine Jazz-Seite noch nicht kennen gelernt.
Ich warte noch mal satte 5 Minuten :mrgreen:


pietkunz
24. Dezember 2012 um 0:04  |  744702

@ Eiche, Benno, Kallauer, Ed
So, endlich Zeit gefunden, eure Talkrunde zu gucken – fand ich sehr interessant und unterhaltsam! Ich hoffe, dass ihr das noch häufiger macht.
Und ihr seid ja alles drahtige, sportliche und souveräne, aufgeschlossene Kerle – jedenfalls keine Golfschuhträger-Typen…
.
Zum Thema AR-Wahlen:
Eiches und Bennos Ansicht, dass trotz der geäußterten Bedenken ein durch Fans/SC dominierter AR dann ruhig auch mal in die Verantwortung genommen und sich beweisen kann oder halt eben nicht, ist ja durchaus eine sachliche Einschätzung – aber ehrlich gesagt hab ich gar keine Geduld mehr, solch eine kaum erfolgsversprechende Periode durchzustehen und darauf zu spekulieren, dass erst im Falle des Scheiterns echte Profis wieder Einzug in solch ein Gremium erhalten…


we_are_family
24. Dezember 2012 um 0:04  |  744703

Demel, Hesl, Besic, Chrisantus und nun Tom Mickel … damit wohl mittlerweile der 5.te Spieler binnen 1,5 Jahren , der trotz laufendem Vertrag den HSV ablösefrei verlassen darf. Das dürfte ziemlich einmalig in der Bundesliga-Historie sein, wenn es denn stimmen würde!? … großartig!

By the way … Guy mittlerweile nach dem Aufstieg mehr oder weniger Stamm-RV in der PL, Hesl hat bei Fürth Max Grün abgelöst, Chrisantus mit 5 Toren (4 als „Joker“) bei Las Palmas und Besic mittlerweile Stamm-IV unter Moniz, Stamm-6er bei der U21-Nati und im 18er-Kader bei der WM-Quali der A-Nati in Griechenland (0-0, Tabellenführer und Weltrangliste Nr. 27).

Nur mal so!


Schbaggn
24. Dezember 2012 um 0:09  |  744704

@ Pietkunz
@ WAF
….
Sieh an … sieh an … „“Drohungen“ wirken manchmal (vielen Dank … das kranke Gedudel hätte keiner ausgehalten) 😀


Schbaggn
24. Dezember 2012 um 0:18  |  744705

pietkunz sagt:
24. Dezember 2012 um 00:04
.
Zitat “ ……aber ehrlich gesagt hab ich gar keine Geduld mehr, solch eine kaum erfolgsversprechende Periode durchzustehen und darauf zu spekulieren, dass erst im Falle des Scheiterns echte Profis wieder Einzug in solch ein Gremium erhalten…“

Wo kann ich unterschreiben?


Schenefelder
24. Dezember 2012 um 0:34  |  744706

Bei Mickel, der noch bis 30. Juni 2013 Vertrag hat, wäre jetzt die letzte Chance gewesen, ihn für Geld zu verkaufen. Durch seine 2 langen verletzungsbedingten Ausfallzeiten hat der HSV bei dem Deal mit Fürth wohl eher den Einspareffekt des Gehalts als eine Ablöse im Kopf und wird wohl eher eine Nachzahlung o.ä. vereinbaren, die fällig ist, wenn Fürth nicht absteigt oder so.
.


NoackRudi
24. Dezember 2012 um 0:38  |  744707

Heute ist Heilig Abend.
.
Ich wünsche allen Matz-abbern und Blog-Teilnehmern ein besinnliches und frohes Weihnachtsfest.
.
Besondere Grüße gehen an „JU aus Qu“ und „Benno Hafas“, die ich schon hin und wieder persönlichen kennen lernen durfte.
.
Ich werde auch bei Gelegenheit das Gefecht mit Dylan1941 wieder aufnehmen, der mit mir ein persönliches Problem aus der Welt schaffen konnte. Tja, BH lässt grüßen.
.
Scholle wünsche ich alles Gute für Frau und Kind und an Dieter Matz wende ich mich noch persönlich.


Schenefelder
24. Dezember 2012 um 0:39  |  744708

@ waf: Chrisantus betreffend hat die Bild gerade vor ein paar Tagen geäußert, dass das große Talent sich auch bei seinem neuen Verein nicht durchsetzen konnte und meist eingewechselt wird. 5 Tore sind allerdings im Vergleich zu unseren Stürmern nicht schlecht für einen Ergänzungs- / Gelegenheitsspieler, der nicht oft spielt.
.
Leider galt auch für ihn, dass er in HH sich nicht durchsetzen konnte. Ähnlich wie bei Sam, der in Leverkusen sich prächtig entwickelt hat und derzeit auch keine Rolle spielt?!
.
Dass man beim HSV öfters auf Ablöse verzichtet als bei anderen Vereinen, möchte ich nicht unterschreiben. Im letzten Sommer hat man auf den Transferslisten zig Spieler quer durch die Vereine ablösefrei wechseln gesehen.
.
Warten wir mal ab, was die Tage genaues berichtet wird und ob der Transfers von Kacar klappt!


Schbaggn
24. Dezember 2012 um 0:42  |  744709

@ Sascha Rautenberg sagt:
23. Dezember 2012 um 19:20
*
Ich hab mich damals spontan eingenässt…
…………
:mrgreen:

… Sorry … mein Hund hat gerade 3 Haufen auf’n Teppich gemacht, ich muss mal kurz mit ihm raus ….
mir fällt gerade auf …..
….
….
….

ich hab‘ gar keinen Hund :mrgreen:
.
(Herzlichen Glückwunsch … das Niveau ist unten angekommen….. und das ist allein mein Verdienst).
:mrgreen:


we_are_family
24. Dezember 2012 um 0:45  |  744710

Der HSV mutiert zum „Schnäppchen-Laden“. Kacar zu H96 für kolportierte 0.5 Mio. wäre der Nächste. Das wahrscheinlich beste IV-Duo zusammen mit Westermann der letzten Jahre wird es wohl nicht mehr geben. Und wer ist schuld? …. im Zweifel die Vorgänger!


Schenefelder
24. Dezember 2012 um 0:50  |  744711

@ waf: Mit der Schuldzuweisung wirst du Recht haben. Leider konnte Kacar nie bzw. nie lange zeigen, dass er ein guter IV ist. Zu unbeständig in seinen Leistungen und verletzt war er ja mehr im Krankenlager als ím Kader.
.
Ähnlich wie Ilicevic, den ich für einen sehr guten Offensivspieler halte. Sein Tor gegen den BVB war klasse, ebenso sein Einsatz. Aber auch er wurde immer wieder durch dumme Verletzungen ausgebremst.


Rautenfan
24. Dezember 2012 um 0:53  |  744712

Wer wird denn Nachfolger von Jarchow?
.
Vielleicht kann er ja schon mal etwas auf den schieben, so zur Abwechslung.


pietkunz
24. Dezember 2012 um 0:57  |  744713

Also ein Sturmproblem oder „laues Lüftchen“ (bei den Stürmern) sehe ich beim HSV nicht !
Für mich sind Rudnevs, Son und Beister (wenn auch spät) sogar Positiv-Überraschungen.
Auch wenn die insgesamt 18 HSV-Tore echt kümmerlich sind – aber diese drei haben zusammen allein 14 davon erzielt… Damit haben unsere drei genannten Stürmer fast 80% (!!) aller Tore geschossen…
Weil`s so spärlich ist, hier die Rest-Torschützen: Badelj (1 Elfer), Ilicevic (1), van der Vaart (1) u. Westermann (1)…
.
Ähnlich mikrig sieht`s beim HSV übrigens bei der Anzahl der Torchancen aus…
Gerade mal 71 Torchancen wurden in der Hinrunde herausgeholt – ein verhältnismäßig schwacher Wert und nur Gladbach (70), Fürth (65) und Düsseldorf (54) haben weniger…
Erschreckende Zahlen, wenn man im Mittelfeld doch eigentlich über Typen wie van der Vaart, Badelj, Arslan, Ilicevic, teils auch Jansen oder Jiracek, Skjelbred verfügt…
Ein Beleg, dass der HSV über Schwächen im System und in den Mechanismen haben dürfte.
.
Insofern kann man bei Rudnevs und Son sogar von TOP-QUOTEN ausgehen, was ihren Wert für die Mannschaft nur noch umso bedeutender macht…
Rudnevs hat übrigens auch noch 3 Assists auf seinem Konto – macht einen Scorerwert von 9 – womit er an der Hälfte aller Tore beteiligt war !
Was wären wir ohne Rudnevs…


Schbaggn
24. Dezember 2012 um 1:02  |  744714

Rautenfan und Pietkunz „LIVE“
Daaaaaanke, Ihr Beiden …. unter anderem bin ich deswegen noch im Blog unterwegs ….
lasst euch nicht stören


Schbaggn
24. Dezember 2012 um 1:03  |  744715

War ernst gemeint !!!


pietkunz
24. Dezember 2012 um 1:06  |  744716

Schbaggn,
Rautenfan meint, ich soll hier die Klappe halten… 😀


Schbaggn
24. Dezember 2012 um 1:13  |  744717

Im Eifer des Gefecht’s hat er sich verpluarisiert! :mrgreen:


Schbaggn
24. Dezember 2012 um 1:18  |  744718

@ Rautenfan….

schmeiss mir (oder wen auch immer) nicht Deine Glaskugeln an den Kopp … wir könn‘ da nix für :mrgreen:


Schbaggn
24. Dezember 2012 um 1:26  |  744719

@ Rautenfan
… mach hinne … ich muss in’s Bett, hab‘ morgen die ganze Familie in meinem Westfklügel unter zu bringen … und ich hab‘ lediglich 37 Zimmer Gästezimmer 💡


Schbaggn
24. Dezember 2012 um 1:35  |  744720

Freunde der Raute,
.
ich wünsche Euch allen ein besinnliches Weihnachtsfest ….
vergebt‘ mir die blöden Kommentare …. ich bin halt nur’n Schbaggn und will ’n büschen Spaß haben mit echten HSV- Anhängern.
.
Ich grüße alle Blogger, wünsche Dieter und Scholle, dem Blog- Kommissar (Javert) und seinem (auf dem Papier) Widersacher Slobo … ich denk’… ich habe den Spannungsbogen weit genug gefasst….

ein frohes Weihnachtsfest.
.
Macht’s gut Ihr Spinner :mrgreen:


Rautenfan
24. Dezember 2012 um 2:23  |  744721

Spinner? Ein bisschen plemplem muss man doch als HSV-Fan sein, oder? Ich bedanke mich höflichst für das Kompliment und gelobe auch im nächsten Jahr nicht mit meiner Glaskugel zu werfen und mit wohl durchdachten Kommentaren diesen Blog zu bereichern.
.
Mann/Frau darf sich doch bei all den Diskussionen nicht seinen Humor nehmen lassen. 😉
.
Ich hatte mal einen Bayernfan zu einem Spiel HSV-Bayern zu Besuch. Ist schon ein bisschen her. Da gewann der HSV und ich hatte verdammte Angst um meinen Fernseher. So weit kommt das bei mir nicht. Die Fahne hängt am Mast, Trikot und Schal werden auch schon mal getragen, die Kinder sind korrekt erzogen (und das in einem Schalke/Gladbach/Bayern-Umfeld), aber dass ich ausraste, wenn die Truppe mal verliert, kommt mir nicht in die Tüte.
.
Verlieren ja auch nicht mehr! Sagt zumindest meine Glaskugel. Der Jarchow scheint auch so etwas zu haben, sogar aus Kristall. Davon sprach er jedenfalls im Champs. Dieser Angeber! Ist wahrscheinlich nur geleast.
.
Also nicht unterkriegen lassen und öfter mal über sich selber lachen, wenn’s sonst nichts zu lachen gibt.
.
Ich klinke mich mal bis nach Weihnachten aus. Muss mein Weihnachtsgeschenk lesen: Jarchows gesammelte Wahr äh Weisheiten. Damit ich wieder auf Linie komme! 😉
.
Nur der HSV!


24. Dezember 2012 um 2:58  |  744722

Schbaggn 23:30
Richtig, Australien hat 22 Mio Einwohner und in Queensland sind es 4,5 Mio und davon die Haelfte wohnt im Grossbereich Brisbane. Aber QLD ist 5 mal so gross wie die BRD und da verteilen sich die restliche 2 Mios ganz schoen weitlaeufig. Ich war schon ein paar Mal in Rocky (ist ja nur 650km weit weg) auf der Durchreise, aber John Petersen ist mir dabei nicht ueber den Weg gelaufen. Sorry!


Dylan1941
24. Dezember 2012 um 2:59  |  744723

Hat die strafkolonie doch soviele Sträflinge mit Nachfahren mittlerweile?


24. Dezember 2012 um 3:08  |  744724

Dylon1941 02:59
Hier sind fast alle Nachfolgen von Straeflingen, wenn man von den Einwanderern aus Deutschland nach dem Weltkrieg II absieht. Aber die Straftaten waren oft minimal, Mundraub, Pruegelei, Falschaussage, Verlaeumdung. Dazu kamen vor 150 Jahren viele Wirtschaftsfluechtlige (so nennen wir das aktuell in Deutschland) aus old Europa. Die Bevoelkerung waechst z,Zt. vor allem durch Asiaten (boatpeople oder Einwanderer).
Ansonsten fuehle ich mich in der ehemaligen Strafkolonie sauwohl und frei.


Kurpfaelzer
24. Dezember 2012 um 4:36  |  744725

Ich wünsche Euch allen schöne Weihnachten mit leckerem Essen und wenig Stress!


24. Dezember 2012 um 5:29  |  744726

Pietkunz 00:57
„Gerade mal 71 Torchancen wurden in der Hinrunde herausgeholt – ein verhältnismäßig schwacher Wert und nur Gladbach (70), Fürth (65) und Düsseldorf (54) haben weniger…
Erschreckende Zahlen, wenn man im Mittelfeld doch eigentlich über Typen wie van der Vaart, Badelj, Arslan, Ilicevic, teils auch Jansen oder Jiracek, Skjelbred verfügt…“
.
Unser Mittelfeld wurde nach einigen Spieltagen komplettiert und durch Verletzungen von vdV und Jiracec auch bald wieder auseinandergerissen. Ausserdem wurde lange Zeiy mit nur einer Spitze gespielt. Ich hoffe nun ,dass Jiracec und vdV wieder ganz gesund werden und Badelj seinen Akku wieder aufgeladen hat und dann sollte es zum Rueckrundenstart besser werden.


FinchLarsen
24. Dezember 2012 um 8:55  |  744727

Rudnevs hatte schon in der Vorbereitung und danach in vielen Spielen Chancen die er nicht gemacht hat, aber er hatte sie. Das zeigt das er richtig steht, Instinkt hat. Auch gegen Leverkusen hatte er wieder die Grosschance und leider nur das Holz. Er ist eine weitere sehr gute Verpflichtung von Frank Arnesen. Wo koennten wir stehen wuerde Arnesen mehr Geld und zum richtigen Zeitpunkt zur Verfuegung stehen.


24. Dezember 2012 um 9:50  |  744728

nun ist in Deutschland der Tag des Heiligen Abends angebrochen, Familientreffen, Geschenke, Weihnachtsganz. Hier ist der 25.12. der Weihnachtstag. in der Nacht hat Santa Claus die Geschenke per Schorstein unter den Christbaum gelegt und schon vor dem Fruehstueck wird ausgepackt…. Am 26.12, ist der sogenannte „Boxing Day“. An diesem Tag wurden frueher Geschenke an die Angestellten und Bediensteten gegeben, daher der Name. In Deutschland ist es „nur“ der zweite Weihnachtstag.
Lasst Euch alle recht grosszuegig beschenken und geniesst die freien Tage.


Hope
24. Dezember 2012 um 9:59  |  744729

✫ ✬ ✭ ✮ ✯ ✰ ✫ ✬ ✭ ✮ ✯ ✰ ✫ ✬ ✭ ✮ ✯ ✰ ✫ ✬ ✭ ✮ ✯ ✰ ✫ ✬ ✭ ✮ ✯ ✰

.
Frohe Weihnachten in Nah und Fern!
.

HSVHSVH SVHSVHSVHSVHSVSHSVH
HSVHSVHSVHSV__HSVHSVHSVSVH
HSVHSVHSVHS____HSVHSVHSVHSV
HS VHSVHSVH______ HSVHSVHSVHS
HSVHSVHSV___H____ SVHSVHSVHS
HSVHSVHS____VH____ SVHSVHSVH
HSVHSVH____SVHS_____VHSVHSVH
HSVHSV____ HSVHSV____ HSVHSVH
HSVHS_____VHS__VHSV____HSVHSV
HSVH____ SVH______HSV____ HSVH
HSV_____HSV______HSV____ HSVHS
HSVH____ HSV____HSV___ HSVHSV
HSVHS_____HSV_ HSV___ HSVHSVH
HSVHSV_____HSVHS____ HSVHSVH
HSVHSVH____ HSV____ HSVHSVHSV
HSVHSVHS____ H_____HSVHSVHSVH
HSVHSVHSV________ HSVHSVHSVH
HSVHSVHSVH______HSVHSVHSVHS
HSVHSVHSVHS ___HSVHSVHSVHSV
HSVHSVHSVHSV_HSVHSVHSVHSVH
HSVHSVHSVHSVHSVHSVHSVHSVHS
.
✫ ✬ ✭ ✮ ✯ ✰ ✫ ✬ ✭ ✮ ✯ ✰ ✫ ✬ ✭ ✮ ✯ ✰ ✫ ✬ ✭ ✮ ✯ ✰ ✫ ✬ ✭ ✮ ✯ ✰


HSV-Wolle
24. Dezember 2012 um 10:01  |  744730

Moin, Moin werte Bloggemeinde, Dieter und Scholle.
Jo, nu is datt wedder so wiet: Weihnachtstiet und de Schnee is ock von gestern.
Aber heute wünsche ich allen eine besinnliche Weihnacht, möge der Blog zur Ruhe zurück
kehren und Dieter und Scholle noch viele Blogs hier einstellen.
Danke schon mal für soviel Geschenke.
Unseren HSV Verantworlichen wünsche ich immer ein glückliches und erfolgreiches Händchen, unserem Sturm immer ein Tor mehr als die Abwehr zuläst.
Fröhliche Weihnachten und ein erfolgreiches Neues Jahr 2013.
.
Man sieht sich zur MW ! !
Nur der HSV


hsv_forever
24. Dezember 2012 um 10:05  |  744731

Ich wünsche euch allen ein frohes und besinnliches Fest sowie schöne Feiertage!


Eisenwilli
24. Dezember 2012 um 10:44  |  744733

hallo dieter,
hallo scholle,
.
euch und euren familien wünsche ich ein schönes und besinnliches weihnachtsfest. 🙂
.
und allen mitbloggern hier auch.
.
nur….über rudnevs müssen wir wohl noch mal sprechen. 😉 den sehe ich deutlich besser, als hier zusammengefasst und benotet.
.
grundsätzlich stimme ich aber zu, was den HSV-sturm anbelangt. was aber nicht unbedingt etwas mit unseren stürmern zu tun hat, sondern mit der gesamtoffensivleistung der mannschaft.
.
hatte ich mir von der verpflichtung van der vaarts wesentlich mehr zwingende offensivaktionen erhofft (und mit mir wohl auch viiiiele andere….vorne weg herr kühne), sehe ich mich ein wenig enttäuscht. einzig gegen frankfurt und gladbach konnte der niederländer mit der schönen ehegattin zeigen, was er drauf hat. sensationell sein tor. ein typisches van der vaart tor! so lange nicht mehr gesehen, so sehr vermisst, so hätte es weitergehen können…. so dachte ich zumindest.
.
doch es kam anders. anstatt die offensivakzente zu setzen, wurde van der vaart eher so eine art cleaner, der aufräumt und den mitkollegen beine machen musste. es regelrecht vorleben, was es heißt, sich voll und ganz einzusetzen.
.
das MUSS in der rückrunde dringenst anders werden. ich bin mir sicher, dass wenn die anspiele in den sturm kommen, rudnevs und co auch treffen.

Anzeige