Präsentiert von


HSV gegen Bayern München, da werden wohl bei jedem HSV-Fan Erinnerungen wach. Und zwar nicht immer nur gute. Denn, so grausam kann Statistik sein, die Bilanz be3ider Klubs ist nicht gerade positiv für die Hamburger Farben. 21 Siege, 19 Unentschieden und 54 Niederlagen stehen zu Buche. Mit einem niederschmetternden Torverhältnis von 96:197. Und die Heimbilanz des HSV gegen den Rekordmeister spricht auch nicht unbedingt für die Macht von der Elbe: 13 Siege, 14 Unentschieden, 20 Niederlagen. Und in Toren drückt sich diese negative HSV-Statistik wie folgt aus: 54:74. Viele Spiele dieser beiden großen Klubs habe ich live gesehen, eines ist mir ganz besonders hängen geblieben. Ein 0:5 im Volkspark, und zwar am 4. Mai 1974. Es waren 55 000 Zuschauer in die Betonschüssel gekommen, viele, viele gingen nach den Toren von Schwarzenbek, Breitner (zwei), Zobel und Hoeneß vorzeitig. Auch ich, muss ich gestehen. Aus der Westkurve raus und nur weg. Ging aber nicht. Weil viele, viele Autos vor den Stadiontoren standen, die nicht vom Fleck kamen. Weil noch nicht sämtliche Ausfahrten geöffnet waren. Und was machten die frustrierten HSV-Fans? Sie kletterten auf die Autos, sprangen von Dach zu Dach und von Haube zu Haube. Es war schrecklich. Vor allen Dingen für die, die in ihren Autos saßen und die Köpfe einzogen.

Die Bayern traten damals mit Maier, Schwarzenbek, Beckenbauer, Roth, Zobel, Breitner, Hoeneß und Müller an, Trainer war Udo Lattek. Und beim HSV, dessen Trainer Kuno Klötzer war, spielten: Kargus, Kaltz, Winkler, Krobbach, Hidien; Björnmose, Zaczyk, Ripp, Sperlich, Heese und Volkert. Aber es gab auch Siege und große Erfolg des HSV gegen die Bayern. Am 1. April 1977 gewann der HSV 5:0 gegen Maier, Beckenbauer, Schwarzenbek, Rummenigge und Co. Wie konnte das passieren? Weil Zaczyk, Reimann, Memering, Vollert und Steffenhagen traf und beim HSV an diesem Tag alles klappte. Wie auch am 31. Oktober 1981, also heute vor 31 Jahren. Da gewann der HSV 4:1 gegen die Bayern (Junghans, Augenthaler, Dremmler, Breiter, Rummenigge, D. Hoeneß). Die Tore für die Sieger schossen Hrubesch (zwei), Jakobs und Bastrup.

Den wohl größten Sieg über die Münchner gab es am 24. April 1982. 4:3 hieß es nach einem 1:3-Rückstand, bei dem das Spiel eigentlich schon entschieden schien. Hartwig, von Heesen und zweimal Hrubesch sorgten für einen der schönsten HSV-Siege der Vereinsgeschichte. In der Bundesliga ist das meine absolute Nummer eins.

In der „Neuzeit“ wurden HSV-Siege dann zwar rarer, aber es gab sie. Am 14. September 1991 schoss Armin Eck ein wunderschönes 1:0 heraus – und 1:0-Siege sind bekanntlich die schönsten (besagt ein altes Fußball-Sprichwort). Damals spielten für den HSV Golz, Kober, Beiersdorfer, Rohde, Matysik, Hartmann, Spörl, Eck, von Heesen, Nando und Furtok. Das sind doch Namen! Beim FC Bayern waren neben anderen Effenberg, Ziege, Pflügler, Berthold, Kreuzer und Labbadia an Bord. Und ein ganz besonderer HSV-Sieg wurde noch am 11. Februar 1996 gefeiert, auf Schnee, Eis und „Betonboden“. Uwe Jähnig (wer erinnert sich noch an ihn?) wurde in der 66. Minute für Valdas Ivanauskas eingewechselt und traf 60 Sekunden vor Schluss zum 2:1-Sieg. Zuvor hatten Scholl und für den HSV Andre Breitenreiter (heute Trainer TSV Havelse) getroffen. Für den HSV waren Golz, Fischer, Henchoz, Hartmann, Hollerbach, Breitenreiter, Spörl, Kmetsch, Albertz, Ivanauskas und Bäron am Start. Die Bayern waren damals stocksauer, dass diese Partie überhaupt angepfiffen worden war, denn man hätte an diesem bitterkalten Abend im Volkspark auch „Holiday and Ice“ präsentieren können . . . Das war, wie gesagt, 1996, mir kommt es so vor, als wäre das vorgestern gewesen. So schnell rennt die Zeit – auch im Fußball. Oder dort ganz besonders schnell?

Diese eben aufgezählten Namen sind schon lange Geschichte. Teilweise große, teilweise schon leicht abhanden gekommene Tradition. Und wer weiß es schon, wie die heutige HSV-Mannschaft in zehn oder 20 Jahren angesehen sein wird? Wie denkt ein HSV-Fan über Rene Adler, der vielleicht seine Karriere in Hamburg ausklingen lässt (nach sechs, sieben Jahren?), wie denken die Fans über Dennis Aogo, Heiko Westermann und Rafael van der Vaart?

Oder auch Artjoms Rudnevs? Der HSV-Stürmer lief heute zwar nach dem Training nicht allein auf ein Tor zu, aber er trainierte erneut für sich. Das heißt, er wurde von Nikola Vidovic zum Privat-Unterricht gebeten, beide Herren spielten wieder einmal Fußball-Tennis. Der Lette soll offenbar Ballgefühl (mehr Ballgefühl) vermittelt bekommen, obwohl ich sagen muss (und das ist absolut ernst gemeint), dass Rudnevs zuletzt in Augsburg zwei Szenen hatte, die hatten es in sich. Zweimal pflückte er Abschläge von Adler aus der Luft, als wäre er Lionel Messi, als hätte er Pattex an den Buffern. Das sah richtig gut aus. Und sein Tor ja ohnehin. Wobei „Tante Käthe“ ja wohl gefragt hatte, ob Rudnevs denn Schuss-Training erhalten hatte? Das hatten sie beim Abschlusstraining ja alle, das hatte ich auch geschrieben. Aber bei Artjoms Rudnevs hatte es gleich durchschlagende Wirkung. Davon weiß nun auch Augsburgs Keeper Jentzsch zu berichten . . .

Inzwischen, und das ist erfreulich, steht beim HSV die Null immer öfter hinten – und vorne nur noch selten. Ein Trend, der sich auch am Sonnabend gegen die Bayern möglichst fortsetzen soll. Und einer der Garanten für eine erfolgreiche Abwehrarbeit ist der Kapitän. Heiko Westermann auf die Frage, warum der HSV zuletzt kaum Gegentore kassiert hat: „Weil wir zuletzt und über einen längeren Zeitraum mit derselben Mannschaft gespielt haben. Mit derselben Viererkette und mit Rene Adler im Tor.“ Kurios aber ist auch, dass Trainer Thorsten Fink gerade noch zu Beginn dieser Woche über die schlechte Defensivarbeit seiner (gesamten) Mannschaft gesprochen hatte, und dabei angekündigt hatte, daran hart und verstärkt zu arbeiten. Und nicht nur Fink hat ja gesehen, dass die Gegner zuletzt zwar kaum gegen den HSV getroffen haben, aber dennoch einige Chancen zuviel auf den Stiefeln und den Köpfen hatten.

Das weiß auch Westermann: „Keine Frage, wir haben zuletzt einfach zu viel zugelassen. Das waren keine herausgespielten Möglichkeiten des Gegners, sondern Fehler von uns, die dazu geführt hatten, dass der Gegner zu Chancen gekommen ist. Das waren Ballverluste in der Vorwärtsbewegung, und da müssen wir schon noch besser werden.“ Aus diesem Grund wurden zuletzt auch verstärkt Videoanalysen gemacht, der Trainer zeigt der Mannschaft die Fehler deutlich auf. Und obwohl Fink ja noch zu Beginn der Saison davon überzeugt war, dass die Defensive nun deutlich besser geworden sei (im Vergleich zur Vorsaison), ist es nun die Abwehrarbeit, die sich zur Achillesferse entwickelt hat. Ich behaupte ja auch: Wenn der HSV nicht einen Rene Adler zwischen den Pfosten gehabt hätte, dann wäre so manches Spiel nicht so erfolgreich ausgegangen, wie es letztlich ausgegangen ist.

Belegt wird die starke Form des HSV-Schlussmannes mit diesen Zahlen: Im Vergleich aller Liga-Keeper liegt Rene Adler mit zehn vereitelten Großchancen (47,62 Prozent) an der Spitze und mit 78,85 Prozent gehaltener Torschüsse nur knapp hinter Bayern-Keeper Manuel Neuer (82,61).

Auch Heiko Westermann lobt seinen Keeper: „Dass Rene zurzeit überragend hält, das ist ja kein Geheimnis, er hat uns schon einige Punkte in dieser Saison geholt. Er hat viel Selbstvertrauen, und das ist auch gut so, so soll es bleiben.“

Beim letzten Aufeinandertreffen zwischen dem HSV und dem FC Bayern im Volkspark hieß es nach spannenden 90 Minuten 1:1. Der HSV hatte unter der Regie seines (noch) neuen Trainers eines seiner besten Spiele der Saison 2011/12 gemacht. Allen voran Heiko Westermann, der bei diesem Spiel zur Top-Form auflief. Der HSV hätte auch gewinnen können. „Das wollen wir an diesem Wochenende wiederholen, wir wollen die Bayern wieder ärgern, wir werden ihnen nicht die Punkte schenken. Und gegen die Bayern spielt man immer besonders gerne, und meistens auch ganz gut. Wir freuen uns auf dieses Spiel, wir wollen das noch einmal schaffen, was uns gegen Borussia Dortmund gelungen ist, wir wollen den Bayern ein Bein stellen.“ Dann fügt Westermann noch etwas für mich ganz Erstaunliches an, was vor Wochen noch unvorstellbar schien: „Zurzeit könnte man fast jeden Spieler von uns spielen lassen, alle sind einfach gut drauf, das muss man sich einfach nur mal im Training anschauen.“

Aber es dürfte wohl bei jenem HSV-Team bleiben, das zuletzt mit Kontinuität die Punkte eingefahren hat. Einzig die Frage, ob Tomas Rincon ins Mittelfeld kommt, und dafür Maximilian Beister auf der Bank wird Platz nehmen müssen, ist ungeklärt. Aber trotz der Tatsache, dass der HSV zuletzt erfolgreich gepunktet hat – die Bayern-Partie dürfte nicht ganz so leicht werden. Nach dem 1:2 gegen Leverkusen werden die Münchner schön „geladen“ nach Hamburg kommen. Und ob das eine Chance für den HSV ist, oder eher ein Nachteil, das werden wir alle am Sonnabend um spätestens 20.25 Uhr wissen.

Heiko Westermann ist aber optimistisch: „Wir wissen, dass wir Fußball spielen können, wir sind fußballerisch deutlich stärker geworden gegenüber dem Saisonstart. Und wir sind sehr effektiv zurzeit, wir brauchen sehr wenige Chancen, um ein Tor zu erzielen. Das wissen wir, und das wissen auch die Gegner – das ist eine Stärke von uns.“

Bei den Münchner wird nach wie vor Nationalstürmer Gomez fehlen, aber das schätze ich im Moment nicht als Verlust für die Bayern ein. Weil sich Mandzukic in München zu einem Top-Torjäger entwickelt hat, und weil dahinter noch ein Mann namens Pizarro sitzt. Über den HSV-„Killer“ muss man keine großen Worte mehr verlieren, der ehemalige Bremer hat gegen den HSV immer getroffen. Fast nach Belieben. Westermann: „Mandzukic ist im Moment wohl der beste Stürmer der Liga.“ Weil er kopfballstark ist, zudem einen ausgeprägten Torriecher. Ich frage mich immer noch, warum der VfL Wolfsburg einen solchen Mann einfach so hat gehen (und ziehen) lassen.

Aber gut, das müssen nur und lediglich die VW-Männer klären, der HSV muss sich jetzt mit Mandzukic und dem FC Bayern auseinandersetzen. Westermann: „Die Bayern haben die Klasse, wir den Heimvorteil.“ Ich könnte, das gebe ich zu, mit einem erneuten 1:1 wunderbar leben.

Beim HSV waren heute fast alle Spieler im Training dabei, lediglich Ivo Ilicevic hat gefehlt (muskuläre Probleme). Und natürlich der weiterhin verletzt fehlende Petr Jiracek.

Und nun gleich die (rotierenden) Bayern gegen Kaiserslautern ansehen . . .

PS: Training morgen im Volkspark um 15 Uhr.

19.35 Uhr


271
Kommentare

slobocop
1. November 2012 um 14:07  |  727620

der blog ist tot. lang lebe der blog.


randnotiz
1. November 2012 um 14:12  |  727621

Mustang sagt:
1. November 2012 um 13:53
.
.
Exakt das ist es. Fink ist und bleibt in der Buli noch ein Trainer-Novize und hat noch eine Menge zu lernen. Viele Dinge die er sich ind er Theorie ausgemalt hat, sind sicher nicht so 1:1 umzusetzen wie er es sich manchmal gedacht hat. Und auch die Spieler sind wahrscheinlich noch nicht so weit in Ihrre Lernphase wie Fink es sich erhofft hat und deswegen gitb es auch imemr wieder Probleme bei der Umsetzung. Denn ich glaube nicht, dass Fink nicht die Schwachstellen erkennt ode rnicht sieht, dass der Gegner zu viel Räume hat.
.
Die Mannschaft schafft es noch nicht dies immer auf dem Platz umzusetzen. Das sie es kann, hat sie ja in dem einen oder anderen Moment schon bewiesen. Ich bin überzeugt, dass Fink ein guter Trainer ist, dass er aber Zeit braucht, Lehrjahre braucht. Die hat er noch immer bei uns.
.
Ein Magath hat viele Jahre, Stationen und herbe Rückschläge erleben müssen, bevor er zum Meistertrainer wurde. Und auch ein Klopp oder Hitzfeld aren nicht von Anbeginn ihrer Karriere erfolgreih. Auch sie haben sicher genauso viele Fehler gemacht wie ein Fink.
.
Der Lernprozeß, das Erkenen der Probleme und deren Umsetzung, das macht es nachher aus, ob Fink ein richtiger Guter oder ein Durchschnittstrainer wird. Aber jetzt schon den Stab über ihn zu brechen, halte ich für unfair.
.
Wir wollen, dass wir mit jungen Talenten unseren Weg mchen, dann sollten wir doch froh sein, dass wir die Chance haben das auch mit einem jungen Trainer zu begehen. Es besteht die Chance das da etwas Großes zusammen wachsen kann.
.
Ich bin guter Hoffnung 🙂


we_are_family
1. November 2012 um 14:26  |  727622

@ randnotiz

“ …Ich bin guter Hoffnung“

…. und das schon seit deutlich mehr als 9 Monaten. Du bist da eher wie ne Elefanten-Mutti, die über 600 Tage „hofft“. 😉


randnotiz
1. November 2012 um 14:31  |  727623

JU aus Qu sagt:
1. November 2012 um 12:52
.
.
Son und Mancienne und auch Diekmeier haben sich eindeutig weiterentwickelt. Sie sind zwar noch nicht am Ende angelangt, aber sie sind allemal besser als zu zeiten von Finks Amtsantritt.
.
Aber ich glaube wer sowieso eher negativ zu TF eingestellt ist, der findet auch eher ein Argument um die eher schlechteren Dinge hervorzuheben. Fink hat genauso wie so mancher Spieler noch eine Menege zu lernen und wenn sie es lle zusammen schaffen, dann entsteht bei uns wieder eine richtig gute erfolgreiche Truppe. Aber das habe ich ja schon in meinem Vorbeitrag geschrieben.


randnotiz
1. November 2012 um 14:33  |  727624

we_are_family sagt:
1. November 2012 um 14:26
.
.
Genauso ist es und danach haut uns dann so schnell nichts mehr um 😛


Benno Hafas
1. November 2012 um 14:33  |  727626

@Ju, da sind wir uns ja eing. Ich weiß nur nicht, weshalb machst du das Fass „die Spieler besser machen“ immer wieder auf?
Hier würde mich mal gerne Eiche’s Meinung interessieren.


NeilYoung
1. November 2012 um 14:39  |  727627

@Benno Hafas sagt:
1. November 2012 um 14:33
Wie wär’s mit ’ner Mail?
Du erwartest doch im Ernst keine Rückkehr von Eiche. 🙄


Benno Hafas
1. November 2012 um 14:46  |  727628

Neil, ich könnte ihn auch anrufen, doch jetzt fahre ich erstmal an die Arena.


NeilYoung
1. November 2012 um 14:48  |  727629

@Benno Hafas sagt:
1. November 2012 um 14:46
Weiß ich doch. 😉


Neu-Ossi
1. November 2012 um 14:49  |  727630

@ Benno,
.
warum willst Du Eiche fragen – frag mich doch mal? :mrgreen:
.
Die Spieler macht meist das Kollektiv (entschuldige den Ost Ausdruck) besser; dazu gehört selbstverständlich der Trainer.
Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut. Zudem ist es egal, ob es ausschließlich der Trainer ist, oder die gesamte Einheit. Das was hinten rauskommt zählt.
Die Behauptung, dass auch Herr Fink noch was lernen muss ist ja wohl ein schlechter Witz. Natürlich muss – und wird – er noch was lernen. Selbst Du und andere lernen täglich noch was dazu, wenn sie Ohren und Augen aufsperren.
Eine gute Maßnahme ist schon mal das grüne Kunststoffzeug, was da jetzt am Zaune hängt (Ätsch).
Ich würde mir als Trainer auch nur ungern täglich auf den Schw… schauen lassen.
Also, es geht voran. In etwa so schnell wie früher die D-Züge ( die waren ja auch nicht so schnell, gelle? :-


NeilYoung
1. November 2012 um 14:55  |  727631

alnipe
1. November 2012 um 15:13  |  727632

bopsi
1. November 2012 um 15:20  |  727634

Grroßartig GOBI.
R E S P E K T !!!!!!!!!!!


Bubi Hönig
1. November 2012 um 15:22  |  727635

Was ist das für eine Kandidatur? Für den AR?


alnipe
1. November 2012 um 15:27  |  727637

man BUBI,
.
lese doch bitte mal die einleitung.
der nachfolger/ in von KLÖSSCHEN wird gewählt !


bopsi
1. November 2012 um 15:29  |  727638

Nur 2 Kandidaten, drücke Gobi fest die Daumen.


1. November 2012 um 15:30  |  727639

im SC-TV war von drei kandidaten die rede…!


alnipe
1. November 2012 um 15:33  |  727640

ursprünglich 4 kanditaten , noch heute hat einer zurückgezogen !


alnipe
1. November 2012 um 15:33  |  727641

yes KANDIDATEN !


randnotiz
1. November 2012 um 15:34  |  727642

NeilYoung sagt:
1. November 2012 um 14:39
.
.
Lasst doch den Eiche mal in Ruhe seine Auszeit genießen? Wenn er dann irgendwann einmal wieder das Verlangen hat sich in diesem Blog mitzuteilen, wird er dass sicher tun und wr werden ihn dann (fast) alle mit offenen Armen empfangen 😉


lovemachine
1. November 2012 um 15:35  |  727643

lehrjahre sind keine herrenjahre!
.
TRAINERNOVIZE FINK RAUS!


we_are_family
1. November 2012 um 15:35  |  727644

zum Thema „Spieler besser machen“:

Neben dem Training ist doch wohl das Allerwichtigste Vertrauen und entsprechende Einsatzzeiten in der BuLi!

Wie sieht es da zB bei Per Skjelbred nach dem 34. Spiel unter Fink aus? ….. 163 Minuten Spielpraxis (2x in der Start11) entsprechen weniger als 5 Minuten pro Spiel!
Wie soll er beim HSV da besser werden? …. Das konnte er schon vorher:
http://www.youtube.com/watch?v=VOfJ54NuNIw
…..
oder Besic: 4x in Folge jetzt IV in Budapest unter Moniz (2 Siege, 2 Unentschieden). Ua ein 2:1 bei Videoton Szekesfehervar. Wer? …. Z Zt Tabellenzweiter in der Europa League mit ua einem 3:0 gegen Sporting Lissabon und einem 2:1 gegen den FC Basel.
Stammspieler in der U21-EM-Quali und auf der Bank im WM-Quali-Spiel der A-Nati in Griechenland.
Unter Fink kein einziges Mal im 18er-Kader und ablösefrei trotz laufendem Vertrag weg.

Das Problem war und ist nicht der Mangel an guten jungen Spielern, sondern die „Durchlässigkeit“ in die A-Mannschaft.


alnipe
1. November 2012 um 15:41  |  727645

übrigens macht mein ADIDAS outlet bei mir hier um die ecke ausverkauf mit 5o % sonderrabatt.
trikot vom vorjahr ( nur weiss ) 26 €.
vllt noch interessant für leute die kleinkinder als enkel haben.
TRIKOT mit HOSE 19 €.
.
bei interesse könnte ich diese samstag mitbringen.


randnotiz
1. November 2012 um 15:42  |  727646

we_are_family sagt:
1. November 2012 um 15:35
.
.
Diese Problematik ist doch kein ureigenes HSV-Problem. Es gibt immer und überall Härtefälle und gerade in einem großen Kader ist es noch schwerer. Es kann nun mal nicht jeder spielen und du kannst auch nicht pausenlos rotieren um es jedem recht zu machen.
.
Schaut euch an wie Heynckes mit 40Mio-Man Martinez umgeht. Der wird auch ganz behutsam integriert. Bei uns wäre doch schon der Teufel los, wenn wir einen teuren Spieler auf der Bank lassen und er nicht sofort spielt.
.
Auch ich bin enttäuscht wenn einer meiner favorisierten Spieler nicht genügend Einsatzzeiten bekommt. Aber auch ein Aogo muss hinten anstehen. So geht nun mal Fußball, bei uns wird immer nur zu schnell gemeckert, wenn die Einsatzzeiten nicht stimmen.


NeilYoung
1. November 2012 um 15:44  |  727648

@randnotiz sagt:
1. November 2012 um 15:34
Ich geb‘ das mal an Benno weiter. :mrgreen:


alnipe
1. November 2012 um 15:45  |  727649

WAF,
.
mein reden.
gehe mal stark davon aus das unser supertalent MATTI STEINMANN uns
nächstens jahr weggekauft wird.
gerad jetzt aktuell gelesen. ARSENAL schickt vermehrt scouts nach D.
auch MOU will einen jugendlichen aus BO.


bopsi
1. November 2012 um 15:51  |  727651

@alnipe
NEIN, Steinmann wird nicht abgegeben.
Wie kommst du denn darauf?


HSVLuenen
1. November 2012 um 15:51  |  727652

JU aus Qu sagt:
1. November 2012 um 13:42
Benno,13.05
…mein herz aller liebster Präsi ich habe nichts gegen deinen Lieblingstrainer, aber besser machen, da gehört mehr zu als bisher.
______________________________

Moin Ju,das werden uns die Seppels (hoffentlich irre ich mich) am Samstag gnadenlos aufzeigen,dann sehen wir,was ein Jahr Verbesserung z.B. in der Abwehr gebracht hat.
Ich bin jedenfalls froh,dass wir einen Adler haben,der etliche Fehler ausbügelt.
Mein Tipp:1:3 (Mustang,ich trage es gleich selbst in die Liste ein) leider.


bopsi
1. November 2012 um 15:55  |  727653

Die Bayern zeigen uns gar nix auf.
Robben ist wieder dabei, somit sind sie leicht ausrechenbar.
Gegen die Bayern sehen wir Zuhause immer ordentlich, das wird auch am Samstag so sein.


we_are_family
1. November 2012 um 15:57  |  727654

@ randnotiz

Genau dieser riesige Kader ohne Mehrfachbelastung ist eines der Probleme. Wie mag ein Besic gedacht haben, als Arnesen ohne Not hier mit 3 neuen IVs für 5 Mio. ankam?


bopsi
1. November 2012 um 15:58  |  727655

@waf
Was willst du denn mit Besic?
Du hast ja in einigen Dingen recht, aber mit Besic haust du es wieder ein.


HSVLuenen
1. November 2012 um 15:59  |  727656

Dieses 1:3 fällt mir nicht leicht,hoffentlich liege ich falsch.

HSV – FC Bayern
.
1 : 0 – Wade
2 : 0 – Mustang
2 : 1 – Hansalt, Hope, Bubi Hönig, Wuff, Golfer1912, Tante Käthe, Heerke
3 : 2 – Meier 2
4 : 3 – randnotiz
8 : 2 – Schbaggn
.
1 : 1 – Jasmin, Rehbusch, Magath-Fan
2 : 2 – horst schlau, HSV-BLUES
.
0 : 2 – Schienbein
0 : 3 – sine_alcohole
1 : 2 – Ed van der Matt, Altona
1 : 3 – Kieler HSV-Fan, Freddie,HSVLuenen
1 : 4 – NoackRudi, Thomas L.
2 : 4 – waf


alnipe
1. November 2012 um 16:00  |  727657

bopsi,
.
ganz einfach. schnauze wg nichtberücksichtigung bei uns voll
u zack ist dieser weg. ist ja noch keine 18 u. somit wohl „vogelfrei “
oder wie sonst sind die statuten ( kenn mich da nicht aus ) bei so einem fall.
.
übrigens hatte wir doch hier mal einen „aktiven “ TM user.
wollte mal fragen in welchen abständen dort die marktwerte verändert werden.
sehe jetzt gerade :
SON hoch auf 8 mio
BADElJ 6,5
Vdv runter von 25 auf 15 mio ( finde ich auch angemesen )
.
nur für mich ein rätsel.
ADLER – nur 6 mio
dagegen ter stegen 10 mio- zieler 8 mio , gut jünger aber 27 sollte doch wohl das beste
tw alter sein, oder ?
würde ADLER auf 15 mio einstufen.
bezahlen engländer oder spanier doch mit links für so einen keeper dieser güte.


HSVLuenen
1. November 2012 um 16:02  |  727658

bopsi sagt:
1. November 2012 um 15:55
Die Bayern zeigen uns gar nix auf.
________________

bobsi,hoffentlich behälst Du Recht


we_are_family
1. November 2012 um 16:02  |  727659

Warten wir es ab, bopsi. Besic ist gerade 20 geworden und gehört schon jetzt zum Stammkader der A-Nati in Bosnien-Herzegowina, immerhin mittlerweile unter den Top 30 in der Welt.


bopsi
1. November 2012 um 16:04  |  727660

alnipe,
eben, der ist noch jung.
Der soll Spielpraxis sammeln, erneut ins Trainingslager mitgehen, dann wird es in der Rückrunde erste Einsätze geben.
Nur die Ruhe, den lässt der HSV nicht gehen.


alnipe
1. November 2012 um 16:04  |  727661

bopsi,
.
auch RIBERY ist wieder fit. diese extraklasse aller bayern können wir z. zt.
nicht verteidigen.
deshalb von mir ein 0:3. LEIDER !
.
WAF, wo sollte BESIC denn bei uns spielen. als IV viel zu klein.
notfalls rechts hinten aber da haben wir auch schon BRUMA hintenan.
die abgabe von BESIC war absolut richtig.


Jasmin
1. November 2012 um 16:07  |  727662

Prima @ GOBI, viel Erfolg!


we_are_family
1. November 2012 um 16:09  |  727663

alnipe, diese tm-Marktwerte sind lächerlich. Marktwert ist das, was ein Verein zu zahlen bereit ist und der Verein, bei dem der Spieler unter Vertrag steht, bereit ist, ihn dafür abzugeben.
Stell` Dir vor, Arnesen würde sagen, in der Winterpause würden wir Adler für 9 Mio. gehen lassen. …. Wieviele Vereine würden auf der Matte stehen? Wie wäre dann der Marktwert?
…. oder ein Verein böte 12 Mio. und Arnesen sagt „Njet“. Wie ist dann der Marktwert?


alnipe
1. November 2012 um 16:12  |  727664

bopsi,
.
du vergisst, ich habe mich mich STEIMANN, NORGAARD u STRIZEL mindestens
eine halbe stunde im zillertal unterhalten. gerade die beiden erstgenannten sind absolut
heiss u. wollen weiter lernen. das können sie aber nicht in der u 23 rumpeltruppe.
ich habe mir hier schon tausendmal die finger wundgeschrieben das eben in der u 23
gestandene leute diesen jungen wilden den weg zeigen müssen ( siehe aktuell
schollis truppe die jetzt im süden bald oben steht)
aber hier müssen KEINE tesches oder schellis dort spielen. nur wenn sie lust haben.
wo gibt es denn sowas !!!
ich kann nur hoffen das BASTIS vertrag NICHT verlängert wird !
und auch hier steht FA u. CONGERTON in der pflicht.


bopsi
1. November 2012 um 16:17  |  727666

@alnipe,
auch in so einer „Rumpeltruppe“ kann man Leader sein und sich empfehlen.
Ich habe es ja auch nicht verstanden, warum Steinmann zu Saisonbeginn keinerlei Rolle gespielt hat. Ich hätte den sofort für Westermann gebracht und Westermann wieder nach hinten gezogen.
Aber ich verstehe viele Dinge nicht, hat also nix zu bedeuten.


alnipe
1. November 2012 um 16:20  |  727667

dann schau mal in der KICKER.
den habe ich aboniert u in fast jedem spiel ist der name STEINMANN fett hinterlegt.
d. h. bester spieler.
aber wo bleibt die belohnung ?
.
aber genug jetzt damit- wir langweilen nur andere damit.
nachher stehen wir auch noch in den ruf von JU mit seinem liebling PER 🙂


bopsi
1. November 2012 um 16:24  |  727668

alnipe,
was heißt hier „wo bleibt die Belohnung“? Ich dachte, der durfte mir dir reden. 😉


alnipe
1. November 2012 um 16:25  |  727669

du A……..


Schienbein
1. November 2012 um 16:25  |  727670

Sitzt Jarolim am Samstag wieder auf der Bank? :mrgreen:


Bubi Hönig
1. November 2012 um 16:26  |  727671

alnipe, sorry, aber diese Vereinsinterna sind mir nicht so geläufig. Unabhängig davon wünsche ich Gobi natürlich für ihre Kandidatur auch viel Glück! Sie ist ja nun wirklich eine Vollblut-HSVerin!!


Aradia
1. November 2012 um 16:29  |  727672

Meine Meinung. 😉
Der FC Bayern ist ein zu grosses Kaliber um mit denen mit zu halten.
Jeder einzelne Spieler, ausser Raffa und Adler ist besser.
Die werden von Beginn an uns in die Zange nehmen.
Was dann passiert kann sich jeder ausrechnen.
An Sieg oder Unentschieden kann ich einfach, auch betrunken 🙂 nicht
glauben.
Ich hoffe nur das es ein interessantes Spiel wird und wir nicht 0:6 verlieren.
Bei aller Liebe zum Verein aber gut tippen hilft da nicht weiter.
Von daher gibt es diesmal von mir keinen Tipp.


randnotiz
1. November 2012 um 16:35  |  727673

alnipe sagt:
1. November 2012 um 15:45
.
.
Wenn ein junger Speielr zu ungeduldig ist und sich zuviel zumutet, kann es auch einmal nach hinten losgehen, siehe hier:
.
Der Wechsel nach Valencia war mein größter Fehler“
.

Im Sommer 2007 schienen Filip Krstic alle Türen offen zu stehen. Der damals 18-Jährige war Kapitän der A-Jugend von Hertha BSC. Beim Hauptstadtklub hätte er sich über die zweite Mannschaft für die Profis und somit für die Bundesliga empfehlen sollen. Doch dann kam ein Angebot auf den Tisch geflattert, das er einfach nicht ablehnen konnte. Der FC Valencia wollte Krstic verpflichten, und der Linksverteidiger wagte den Sprung zum europäischen Top-Klub. http://www.fussball.de/filip-krstic-vom-berliner-ak-ueber-sein-bewegte-karriere/id_60670992/index
.
.
Wir versuchen heutzutage immer wieder viel zu schnell Talente nach oben zu hieven und haben immer nur ihr fußballerisches Können im Kopf. Wie sieht es denn mit der sozialen Entwicklung aus, wie gefestigt ist der Spieler, ist er überhaupt schon in der Lage so einen großen Sprung zu wagen, oder gibt man ihm die Zeit, die er braucht um sich in diesem schwierigen Umfeld durchzusetzen? Es gibt immer die Ausnahmetalente wo alles passt und sie schon früh in der Lage sind sich im Haifischbecken Profifußball zu behaupten – deswegen sind es ja auch Ausnahmetalente. Wir dürfen nur nicht den Fehler machen, das sofort von jedem Spieler erwarten zu können. Und genau da sind Trainer und Manager gefordert, das richtig einzuschätzen und den Spieler entsprechend seiner Gesamt-Konstitution aufzubauen. Auch wenn es uns Fans oft nicht schnell genug geht, gut Ding will Weile haben.
.
Oder wollen wir zukünftig nur noch mit einer A-Jugend auflaufen und ab 25 Jahren gehören Spieler zum alten Eisen und müssen entsorgt werden?


Meier 2
1. November 2012 um 16:36  |  727674

Seit wann ist ne Hexe so pessimistisch.
Schau in Deine Kristallkugel und Du wirst ein grandioses 3:2 sehen


gobi
1. November 2012 um 16:38  |  727675

HSV – FC Bayern
.
1 : 0 – Wade
2 : 0 – Mustang
2 : 1 – Hansalt, Hope, Bubi Hönig, Wuff, Golfer1912, Tante Käthe, Heerke
3 : 0 – gobi
3 : 2 – Meier 2
4 : 3 – randnotiz
8 : 2 – Schbaggn
.
1 : 1 – Jasmin, Rehbusch, Magath-Fan
2 : 2 – horst schlau, HSV-BLUES
.
0 : 2 – Schienbein
0 : 3 – sine_alcohole
1 : 2 – Ed van der Matt, Altona
1 : 3 – Kieler HSV-Fan, Freddie,HSVLuenen
1 : 4 – NoackRudi, Thomas L.
2 : 4 – waf


Aradia
1. November 2012 um 16:40  |  727676

@ Meierchen, ich bin das Spiel durchgegangen und in der 10 min. geht das schon los.
😛


Meier 2
1. November 2012 um 16:43  |  727677

btw
weiss jemand schon ob ein HSVer am Sonntag im Dopa ist??


Aradia
1. November 2012 um 16:44  |  727678

Jeder………………in der Bundesliga………….weiss…………wo……….der……
Robben …………….hinschiesst……….und …………keiner……………..kann
ihn……………stoppen. 👿


Neu-Ossi
1. November 2012 um 16:48  |  727679

Da die Mannschaft noch ordentlich und konsequent weiter an sich arbeiten muss, denke ich, sollte es mit „rechten Dingen“ zugehen, dass wir dies Spiel wohl verlieren werden. Aber gerade gegen Bayern ist der HSV auch oft (nicht immer) gut. Deswegen tippe ich auf ein 1:3 (Lange drückt der HSV auf das 2:2 – bis er sich kurz vor Schluss den Genickschuss in Form eines Konters fängt).


Neu-Ossi
1. November 2012 um 16:48  |  727680

HSV – FC Bayern
.
1 : 0 – Wade
2 : 0 – Mustang
2 : 1 – Hansalt, Hope, Bubi Hönig, Wuff, Golfer1912, Tante Käthe, Heerke
3 : 0 – gobi
3 : 2 – Meier 2
4 : 3 – randnotiz
8 : 2 – Schbaggn
.
1 : 1 – Jasmin, Rehbusch, Magath-Fan
2 : 2 – horst schlau, HSV-BLUES
.
0 : 2 – Schienbein
0 : 3 – sine_alcohole
1 : 2 – Ed van der Matt, Altona
1 : 3 – Kieler HSV-Fan, Freddie,HSVLuenen, Neu- Ossi
1 : 4 – NoackRudi, Thomas L.
2 : 4 – waf


alnipe
1. November 2012 um 17:00  |  727681

randy,
.
klar gibt es diese beispiele.
.
ich habe einfach nur angst das uns ein so talentierter junge mit 18 einfach weggekauft wird.
und noch keiner konnte mir die frage beantworten wie es hier überhaupt mit den statuten eines 17 jährigen aussieht. profiverträge dürfen sie doch noch nicht unterschreiben oder wie ?
.
hier noch einmal etwas ausführlicher zu VIAGOGO.
.
http://www.taz.de/Ueberteuerte-Fussball-Tickets/!104674/
.,
bin zwar NICHT für den deal aber anders herum, wann ausser BM u BVB ist unser stadion ausverkauft u dann muss der club vllt schon dort schon unter preis verkaufen.
ABER: VIAGOGO kann ALLE karten bis 2 wochen vor spielbeginn wieder an der HSV zurückgeben.
aber eigentlich ist dieser verein gar nichts für den “ kleinen FAN “
hier bekommst du karten für die STONES ab 1000 € aufwärts für die koncerte
in NY u. L.


Rotkaeppchen1966
1. November 2012 um 17:10  |  727682

Das anstehende Bayern-Spiel ist, wie man immer so schön sagt, das „leichteste“ der Saison. Man kann nur gewinnen: entweder sensationell die drei Punkte oder/und eine Menge Erfahrung, die, „Randnotiz“ dem Trainer-Novizen Fink noch zu gute kommen sollten.
Da mir immer noch nicht klar ist, wo die Tipps einzutragen sind und ob es sich um ein Tippspiel handelt, wo der ganze Spieltag getippt werden muss, werfe ich mal wieder meinen Tipp rein und hoffe, dass ihn einer der zahlreichen Mitspieler mit in die Statistik aufnimmt: HSV – Bayern 1:4
Sehr interessante Diskussion um die Verantwortlichkeit von TF betr. des „Spieler besser Machens und das Beheben der elementaren Abstimmungschwierigkeiten in der Defensive“.
Wir haben Spieler mit vdV, Adler, Bardelj von internationaler Klasse, mit Son/Rudnevs ein zwei immer durchschlagskräftigere Stürmer – was zeigt, das zwischen dem Torwart hinten und genannten vorn Akteuren ein Vakuum liegt, das Fink auch nach 34 Spieltagen nicht verbessert hat und die jungen Talente in der Bundesliga ohne 24Mio Investitionen nicht konkurrenzfähig wären.Hier teile ich die Ansicht von „HSV-Luenen“.
Der „Kicker“ beschrieb am Montag noch einmal die Diskrepanz zwischen Tabellenplatz und gezeigten Leistungen, die die Folge hatten, dass mit mit wenn auch nicht unverdienten Siegen gegen die Tabellschlusslichter ein 7. Platz über das wahre Leistungsbild/-vermögen hinwegtäuscht.
Im angeschriebenen „Vakuum“ agieren mit Westermann, Aogo und Jansen aber immer Spieler, die noch Nationalmannschaftsansprüche anstellen und trotzdem ist das passgenaue Aufbauspiel als eines der Grundpfeiler von Finks Spielauffassung eines der großen Schwächen im HSV-Spiel. Haarsträubende Fehlpässe bedingungen dann oft eine Überzahl eines pressenden Gegners und lassen sich eine dann ungeordnete Defensive auf einen überragenden Adler verlassen.
Das Jansen/Aogo und Diekmeier viele Flanken zulassen und in der Mitte oft der „9er“ des Gegners „blank“ steht bzw. einen Schritt schneller ist als unsere IV, hat sich gegen Stuttgart mal wieder gezeigt. Im Aufbauspiel bestraften z.B. Bremen und Frankfurt diese Fehler, während die Schwäche bei Standards durch Nürnberg, Frankfurt und Gladbach mehr als offensichtlich war.
Wir haben nominell ein Team, daher vielleicht deine arrogante Bemerkung von heute morgen, Heerke, das ebenso die Plätze von Mainz und Freiburg einnehmen kann und zur Zt. auch nimmt – aber hier wird der November im direkten Vergleich zeigen, ob die nominelle Überlegenheit auch in einer fussballerischen mündet. Die Jahrestabelle 2012 weist etwas ganz anderes aus. Diese beiden Mannschaften sind ein Paradebeispiel dafür, wie man sich jedes Jahr aufgrund von Abgängen der Leistungsträger, einem „neuem“ Umbruch stellen muss – und meistern ihn bemerkenswert.
Auch als „Novize“ muss Fink sich am Spielermaterial messen lassen und es können ihm daher gerade in Hamburg nicht von „Randnotiz“ in Aussicht gestellten Lehrjahre gewährt werden angesichts der von mir beschriebenen Kaderzusammenstellung.
8 Spiele Spiele noch, da hat FA ganz Recht, dann darf durchaus eine Beurteilung seiner Arbeit erfolgen. Klopp konnte im beschaulichen Mainz wachsen, Hitzfeld hat von Beginn an (1991) nach seiner Arbeit in der Schweiz den BVB zu einem Europapokalteilnehmer geformt – hier sind wir nach 34 Spieltagen TF scheinbar immer noch in der Findungs-, aufbau-, Umbruchs- oder was weis ich -phase.
Mainz und Freiburg werden darlegen, wie es inwendig mit uns steht, gegen Bayern kann man nur gewinnen.


Mustang
1. November 2012 um 17:26  |  727683

Ergänzt um Rotkaeppchens 1 : 4 Tipp
.
HSV – FC Bayern
.
1 : 0 – Wade
2 : 0 – Mustang
2 : 1 – Hansalt, Hope, Bubi Hönig, Wuff, Golfer1912, Tante Käthe, Heerke
3 : 0 – gobi
3 : 2 – Meier 2
4 : 3 – randnotiz
8 : 2 – Schbaggn
.
1 : 1 – Jasmin, Rehbusch, Magath-Fan
2 : 2 – horst schlau, HSV-BLUES
.
0 : 2 – Schienbein
0 : 3 – sine_alcohole
1 : 2 – Ed van der Matt, Altona
1 : 3 – Kieler HSV-Fan, Freddie,HSVLuenen, Neu- Ossi
1 : 4 – NoackRudi, Thomas L., Rotkaeppchen1966
2 : 4 – waf


Blanket
1. November 2012 um 17:27  |  727684

.
HSV – FC Bayern
.
1 : 0 – Wade
2 : 0 – Mustang
2 : 1 – Hansalt, Hope, Bubi Hönig, Wuff, Golfer1912, Tante Käthe, Heerke
3 : 0 – gobi
3 : 2 – Meier 2
4 : 3 – randnotiz
8 : 2 – Schbaggn
.
1 : 1 – Jasmin, Rehbusch, Magath-Fan
2 : 2 – horst schlau, HSV-BLUES
.
0 : 2 – Schienbein, Blanket
0 : 3 – sine_alcohole
1 : 2 – Ed van der Matt, Altona
1 : 3 – Kieler HSV-Fan, Freddie,HSVLuenen, Neu- Ossi
1 : 4 – NoackRudi, Thomas L., Rotkaeppchen1966
2 : 4 – waf


randnotiz
1. November 2012 um 17:41  |  727685

Off-Topic

Sehr gut und Nachahmenswert. 🙂
.
Der Filmemacher hatte sich bereits vor zwei Jahren der Initiative „The Giving Pledge“ von Microsoft-Gründer Bill Gates und des legendären Investors Warren Buffett angeschlossen, bei der US-Milliardäre jeweils mehr als die Hälfte ihres Vermögens spenden wollen.
http://wirtschaft.t-online.de/george-lucas-spendet-eine-milliarde-dollar/id_60739784/index


Rehbusch
1. November 2012 um 17:43  |  727686

Ich hoffe, Neuer ist in Schweden-Form. Dann trifft sogar Mancienne.


Dylan1941
1. November 2012 um 17:49  |  727687

slobocop sagt:
1. November 2012 um 14:07
der blog ist tot. lang lebe der blog.
.. …… .
Das zu der Nina Hagen nummer „gott ist toooot,Gott ist tot von der scheibe unbehagen…..


Dylan1941
1. November 2012 um 17:50  |  727688

Na klar benno,ford dicato und den fahre ich auf einen feiertag den wir heute hier haben…. 🙄


Dylan1941
1. November 2012 um 17:50  |  727689

Ducato


Prof. Vitzliputzli
1. November 2012 um 17:53  |  727690

randnotiz sagt:
1. November 2012 um 17:41
____________________________________
Du glaubst tatsächlich an solche Mär, oder?

http://www.youtube.com/watch?v=7O5Y4K4yE_0


randnotiz
1. November 2012 um 17:55  |  727691

Van der Vaart: „Wir wollen den Bayern wehtun“
.
Der HSV gibt sich vorm Klassiker gegen München selbstbewusst. Trainer Fink: „Wir müssen uns nicht verstecken

http://bundesliga.t-online.de/hamburger-sv-rafael-van-der-vaart-will-dem-fc-bayern-wehtun/id_60736824/index


randnotiz
1. November 2012 um 17:58  |  727692

Prof. Vitzliputzli sagt:
1. November 2012 um 17:53
.
.
Ich glaube an das gutebim Menschen nund bei den meisten ist das ja auch so 😉
.
.
Gates hat bisher schon reichlich Geld pendet, ob es alles genauso ist wie es die Presse schildert, weiß ich nicht, ist mir auch egal. Wichtig ist, dass er seinen Worten taten folgen lässt und das tut er. Und wenn Luca das ebenso macht, großartig. Was sie mit ihrer anderen Kohle machen, ist mir wurscht 🙂


Benno Hafas
1. November 2012 um 18:55  |  727694

Es waren Sch…lichtverhältnisse beim Training und die Bilder sind entsprechend. Vielleicht sollte ich doch einmal in besseres Equitment investieren, so wie Güldi mit dem 2,8/200 Objektiv.
https://plus.google.com/photos/108656077809318150915/albums/5805902090598042561


Benno Hafas
1. November 2012 um 18:56  |  727695

tausche t gegen p 🙁


NeilYoung
1. November 2012 um 19:03  |  727698

Kommt doch rüber. 😉

Anzeige