Präsentiert von


Freitag, 28.9.2012

Adler: „Man lebt hier HSV“

Das Geburtstagsspiel. 125 Jahre HSV, das geht voll ab. Hoffentlich spielt der Gast auch mit. Das heißt, mitspielen wird er ganz sicher, aber wird sich Hannover 96 auch als freundlicher Gast erweisen? Und die Punkte in Hamburg lassen? Da habe ich, muss ich zugeben, doch leise Zweifel, denn zu oft hat uns der „kleine HSV“ schon vor das Schienbein getreten. Ist ja auch Derby-Time. Und irgendwie sind sich ja die Bremer und die „Roten“ einig, immer wenn es gegen den HSV aus Hamburg geht. Dann geht es voll zur Sache. Geburtstag oder Abstiegsgefahr? Das spielt keine Rolle. Und genau deshalb läuft doch alles auf einen eher gnadenlosen Gast hinaus, wenn die Partie an diesem Sonnabend um 15.30 Uhr angepfiffen wird. Aber inzwischen muss sich der „große HSV“ ja auch hinter den meisten Bundesliga-Klubs nicht mehr verstecken. Oder gar Angst haben. Der Hamburger HSV ist aufgewacht und spielt seit zwei Begegnungen richtig guten Fußball. Weiter so!

Wobei mir just in diesem Moment einfällt, wie oft uns doch richtige „Gurkenspiele“ des HSV in der jüngeren Vergangenheit noch als „guter Fußball“ verkauft wurden. Verbal natürlich nur, aber es hat schon genervt. Nun aber muss das Spiel des HSV nicht mehr – hoffentlich jedenfalls – schön geredet werden, jetzt ist es Fußball. Dank Rafael van der Vaart. Bin nur gespannt, wer den Elfmeter gegen Hannover schießt – wenn es denn einen geben sollte? Ob es die „ewige 23“ noch einmal versuchen wird? Von mir aus gerne – weil ich auch keinen anderen Spieler sehe. Und, ich habe das gerade nachlesen können, Jörg Butt hat von seinen 21 Elfmetern, die er für den HSV einst schoss, auch nicht alle verwandelt. Zwei Fehlschüsse waren dabei – dann hat vdV seine Elfer-Serie eben gleich mit einer Fahrkarte begonnen . . .

Wir hatten heute das Vergnügen, mit Rene Adler sprechen zu können. Einem absoluten Leistungsträger, der von allen Seiten nur Lob erfährt, der sofort Verantwortung in diesem – für ihn neuen – HSV-Team übernommen hat. Adler tut dem HSV gut, sehr gut sogar, und er sagt: „Ich bin bestimmt kein Lautsprecher, aber ich bin einer, der stets klare Worte findet. Man muss sich gegenseitig Sicherheit geben, und da ist Kommunikation auf und außerhalb des Platzes wichtig.“

Der Adler ist hier mit einer Punktlandung angekommen. Ein Spieler, auf den eines voll zutrifft: Soforthilfe. Der Mann ist einfach nur klasse. Und er macht jedem HSV-Fan nur Spaß. Und Spaß hat offenbar auch er gleich in seiner neuen Wahl-Heimat gefunden. Nach dem Dortmund-Sieg hatte er den Medien gesagt: „Ich habe so viel Spaß am Fußball wie nie zuvor. Nach meiner Verletzungspause bin ich körperlich auf Topniveau, dazu kommt die nötige Lockerheit. Und ich fühle mich richtig wohl beim HSV, hier passt alles für mich. Trotz des schlechten Starts war und bin ich total davon überzeugt, dass wir das Potenzial haben, eine gute Rolle in der Bundesliga zu spielen.“

Heute relativierte Rene Adler allerdings etwas: „Mit solchen Aussagen muss man vorsichtig sein, denn auch in Leverkusen hatte ich eine wunderschöne Zeit. Gerade die Zeit mit Trainer Michael Skibbe, da waren wir noch die jungen Wilden, mit Barnetta, Kießling, Rolfes und Adler – da hatten wir jede Woche drei Spiele, hatten riesige Erfolge, sind durch die Welt gereist – das war toll. Und eine sehr schöne Zeit war auch die mit Trainer Jupp Heynckes, der war so erfahren, da hatten wir Erfolg, er hat uns geführt und gesagt, wo es lang geht. An diese Zeiten habe ich gute Erinnerungen.“ Dann ergänzt Adler: „Wenn man dann ein Jahr nicht gespielt hat, wenn man so lange verletzt war, dann ist es natürlich besonders schön, wenn man wieder spielen kann und darf. Ich fühle mich topfit, und ganz besonders schön ist es für mich, vor einer solchen Kulisse wie in Hamburg spielen zu können.“

Eine ganz besondere Wertschätzung genießen bei Rene Adler die Fans: „Ich habe anfangs oft den Kopf geschüttelt – und zwar positiv, denn es sind immer so viele Menschen da, die uns beim Training zusehen, die uns und dem Verein ihre Freizeit opfern – das habe ich in der Form noch nie erlebt, das ist unglaublich, da ziehe ich jeden Hut, den ich habe. Man lebt hier HSV.“

Dann gibt Adler zu: „Ich habe mich vor dem Start in Hamburg schon gefragt, ob ich auch woanders als in Leverkusen funktioniere. Deshalb ist es für mich auch eine Bestätigung, denn ich habe es noch einmal geschafft, oder ich schaffe es noch einmal. Ich habe es geschafft, aufgrund meiner Leistung die Mannschaft von mir zu überzeugen, den Verein und hoffentlich auch die Fans. Dass ich sie durch sportliche Leistungen und durch meine Persönlichkeit überzeuge, das liegt mir sehr am Herzen.“ Und dann fügt Rene Adler etwas ganz Wichtiges ein: „Was ich allen garantieren kann ist das, dass ich mit absoluter Leidenschaft und mit absoluter Hingabe für den Verein spiele. Das ist mir schon wichtig. Ich möchte nicht als Söldner betrachtet werden. Nur bei einem Verein zu spielen und einfach nur seine Arbeit zu machen, das ist mir zu wenig. Ich will hier einen guten Job machen, mit Leidenschaft, da muss schon etwas mehr dahinter sein, und deswegen genieße ich diese Zeit jetzt auch besonders intensiv.“ Adler weiter: „Für einen solchen Traditions-Klub wie den HSV zu spielen, auch wenn wir einige Probleme hatten, das genieße ich intensiv. Gemeinsam mit den Jungs, mit dem Verein und mit den Fans um die drei Punkte zu fighten, dass ist schon etwas Besonderes.“ Und er gibt zu: „Zumal ich Abstiegskampf ja gar nicht kenne, mit Leverkusen standen wir nie so weit unten. Und wenn sich das dann so wie nach dem Sieg gegen Dortmund entlädt, dann ist das einfach nur traumhaft. Das war schon eines der geilsten Spiele, die ich bisher machen durfte.“

Über seine Rolle in der neuen Umgebung sagte Adler noch: „Ich sehe es auch als meine Aufgabe an, Dinge, die ich aufgrund meiner Erfahrung erkenne und die nicht so gut laufen, anzusprechen. Ich spreche dann mit den Führungsspielern, mit dem Heiko, mit dem Cello, mit dem Raffa und auch mit dem Trainer darüber. Beim HSV spielt die Kommunikation eine wichtige Rolle, hier hat man in dieser Beziehung viel mehr zu tun als in Leverkusen. Hier wird man als Führungsspieler viel mehr in die Verantwortung genommen, vom Trainer, aber auch vom Vorstand. Hier wird immer wieder ein Feedback verlangt, das finde ich gut, das finde ich auch wichtig.“

Für Trainer Thorsten Fink war das Gladbach-Spiel das beste HSV-Spiel, seit er hier den Coach gibt. Auch Rene Adler sagt: „Ich habe selten eine Partie erlebt, in der wir den Gegner spielerisch so beherrscht haben. Wir haben uns den Gegner mit Geduld zurechtgelegt. Und ich nehme aus dieser Begegnung auch das Positive heraus – ich erwarte von unserer Mannschaft einfach, dass wir das gegen Gladbach können, auch gegen Dortmund – und jetzt gegen Hannover 96. Und was ich auch erwarte, dass wir aus unseren Fehlern die Lehren ziehen.“ Und die Fehler in Gladbach waren? Adler: „Wir haben in der Schlussphase den Ball nicht mehr gehalten, haben zu viele Bälle verschenkt. Und das wird uns so nicht mehr passieren, denn es hat sich jeder von uns sehr über dieses 2:2 geärgert. Ich glaube wirklich nicht, dass wir so blöd sind und diese Fehler noch einmal machen. Da sehe ich uns aber auf einem guten Weg – und wir werden uns nun auch an der guten Leistung von Gladbach messen lassen.“

Dann gilt es an diesem Sonnabend, bei diesem Jubiläumsspiel gegen Hannover 96. Adler: „Jeder darf Fehler machen, aber jeder sollte bemüht sein, keine Fehler zu machen. Volle Konzentration, jeder versucht erst einmal, seine Leistung zu bringen – dann bin ich überzeugt davon, dass wir auch Hannover schlagen können. Ich bin wirklich guter Dinge, dass wir nun in jedem Spiel einige Schritte vorwärts machen werden.“

Schön wäre es ja, denn dann stünde einem großen und großartigen Abend nichts mehr im Wege.

Apropos Abend: Der NDR berichtet von der HSV-Gala (etwas zeitversetzt) an diesem Sonnabend, und um 0.00 Uhr beginnt dann die Sendung „Nur der HSV“. Das ist eine 60-minütige NDR-Dokumentation zum 125-jährigen Jubiläum. Wie gesagt, am Sonnabend/Sonntag um Mitternacht und dann am 30. September um 14 Uhr die Wiederholung. Im NDR Fernsehen. Das wird ein bestimmt toller HSV-Fernseh-Abend, ein MUSS für jeden Fan. Viel Spaß dabei. Und wer live bei der Gala ist, der sollte den Recorder einschalten und alles aufnehmen!

Dann noch ein zweites Mal zu diesem HSV-Fest: Die Festschrift ist auf dem Markt, und dieses Werk ist eine „Bombe“. Ein Traum, und auch ein MUSS für jeden HSVer. Mitglieder bekommen es vom Verein kostenlos, wer sich eines kaufen möchte (für acht Euro), dann ab in die HSV-Shops – oder das „Super-Ding“ über den HSV (bestellen). An diesem Heft, nein, es ist fast ein Buch, hat der „Macher“ ein halbes Jahr gearbeitet. Ein fleißiger Mensch, dieser Axel Formeseyn, ein dickes und auch ganz großes Kompliment.

Axel, Du hast Deinen Beruf verfehlt, Du könntest einer von uns sein!

Kurz noch zum HSV-Kader: Neu dabei ist wieder der zuletzt gesperrte Petr Jiracek, von dem ich fset annehme, dass er von Beginn an spielen wird. Natürlich. Die Rote Karte von Frankfurt und von Wolfgang Stark ist für mich immer noch der größte Witz seit Jahren. Deshalb muss der Tscheche unbedingt wieder ran – und zwar sofort.
Thorsten Fink nimmt 19 Mann mit, morgen muss einer von ihnen auf die Tribüne.

So, ich bin am Ende.

Ehrlich gesagt vollkommen. Die technischen Störungen (die ich in meiner Not „Eiche“ zurief) waren keine Ausrede, sondern Tatsache. Sorry. Ich war aber echt verzweifelt. In Mölln und Umgebung. Soll heißen: Frau M. ist zurzeit in einer Reha-Klinik in Lehmrade. Ich habe sie heute abgeholt, wollte eigentlich in ihrem Klinik-Zimmer schreiben, um den Bericht pünktlich fertig zu haben. Das ging auch – nur hatte ich dort keinen Internet-Anschluss. Null. Es rührte sich nichts. Ich bin gelaufen und gelaufen. Erst in der Klinik, dann draußen – nichts zu machen. Sachen packen und ab. Nach Mölln. Am Marktplatz auf einen Parkplatz gestellt – immer noch nichts. Wahnsinn. Ich habe an Dresden gedacht. Dresden zu DDR-Zeiten. Weil man in Dresden kein West-Fernsehen empfangen konnte. Tal der Ahnungslosen wurde das glaube ich genannt. Mölln und Umgebung und Internet – das scheint nicht zu passen. Aus der Klinik-Leitung sagte mir eine Dame: „Wir hoffen, dass wir in zwei Jahren eine Glasfaser-Leitung gelegt bekommen . . .“ Was mir wenig half. Und mich auch nicht aufmuntern konnte.

Also durchstarten. Wir nach Norderstedt – und da ging es wieder in altbewährter Manier. Tolle Erfahrung jedenfalls. Und Frau M. hätte sich das Wiedersehen ganz sicher nicht so „knurrig“ und hektisch vorgestellt . . .

20.43 Uhr

Das kam von „Randnotiz“ – und es ist ganz wichtig. Danke. Los geht es:

Hinweise vom HSV für morgen:
.
HSV-Spiel:
.
Die Fangruppe Chosen Few hat gemeinsam mit mehreren hundert HSVern zum 125. Geburtstag eine große Choreographie gebastelt.
.
Wir bitten alle Stadionbesucher mindestens 15 Minuten vor Anpfiff ihre Plätze einzunehmen und die Anweisungen auf den verteilten Flyern zu beachten.
.
Die ausgeteilten Elemente sind nach der Choreo ein Geburtstagsgeschenk an jeden einzelnen und dürfen gerne mit nach Hause genommen werden.
.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
.
HSV-Feier:
.
Liebe HSVer,
.
wir freuen uns, Sie morgen anlässlich des 125-jährigen Geburtstages unseres HSV zur Gala zu begrüßen. Die Veranstaltung in der O2 World Hamburg beginnt morgen am 29.09.2012 um 19:30 Uhr. Der Einlass erfogt ab 17:30 Uhr.
.
Nach einem kurzem Empfang erwartet Sie eine spannende Reise durch 125 Jahre HSV begleitet von Music Acts, Comedians und internationalen Gästen!
.
Bitte nehmen Sie bis 19:15 Uhr Ihre Plätze ein, da es sich gleichzeitig um eine TV-Aufzeichnung handelt, die am gleichen Abend ab ca. 22:00 Uhr im NDR Fernsehen übertragen wird.
.
Durch das Bundesligaspiel des HSV gegen Hannover 96 in der gegenüberliegenden Imtech Arena, das um 17:15 Uhr endet, muss mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen rund um die beiden Arenen gerechnet werden. Bitte planen Sie dies bei Ihrer Anreise mit ein.
Hinweise vom HSV für morgen: . HSV-Spiel: . Die Fangruppe Chosen Few hat gemeinsam mit mehreren hundert HSVern zum 125. Geburtstag eine große Choreographie gebastelt. . Wir bitten alle Stadionbesucher mindestens 15 Minuten vor Anpfiff ihre Plätze einzunehmen und die Anweisungen auf den verteilten Flyern zu beachten. . Die ausgeteilten Elemente sind nach der Choreo ein Geburtstagsgeschenk an jeden einzelnen und dürfen gerne mit nach Hause genommen werden. . .

HSV-Feier: . Liebe HSVer, . wir freuen uns, Sie morgen anlässlich des 125-jährigen Geburtstages unseres HSV zur Gala zu begrüßen. Die Veranstaltung in der O2 World Hamburg beginnt morgen am 29.09.2012 um 19:30 Uhr. Der Einlass erfolgt ab 17:30 Uhr. . Nach einem kurzem Empfang erwartet Sie eine spannende Reise durch 125 Jahre HSV begleitet von Music Acts, Comedians und internationalen Gästen! . Bitte nehmen Sie bis 19:15 Uhr Ihre Plätze ein, da es sich gleichzeitig um eine TV-Aufzeichnung handelt, die am gleichen Abend ab ca. 22:00 Uhr im NDR Fernsehen übertragen wird. . Durch das Bundesligaspiel des HSV gegen Hannover 96 in der gegenüberliegenden Imtech Arena, das um 17:15 Uhr endet, muss mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen rund um die beiden Arenen gerechnet werden. Bitte planen Sie dies bei Ihrer Anreise mit ein.“

So, das war „Randnotiz“, nun ich zum Schluss noch einmal:

Ein Grußwort an „Javert“: Genau damit (einem solchen Kommentar!) habe ich gerechnet. Vielen Dank. Ich freue mich über jeden Menschen, der technisch begabter ist als ich. Beim nächsten Mal nehme ich den Herrn Javert mit nach Mölln – garantiert. Der wird mir dann den Internet-Weg weisen.


283
Kommentare

slobocop
29. September 2012 um 16:20  |  715902

Hinweise vom HSV für Samstag:
.
HSV-Spiel:
.
Die Fangruppe Chosen Few hat gemeinsam mit mehreren hundert HSVern zum 125. Geburtstag eine große Choreographie gebastelt.
.
Wir bitten alle Stadionbesucher mindestens 15 Minuten vor Anpfiff ihre Plätze einzunehmen und die Anweisungen auf den verteilten Flyern zu beachten.
.
Die ausgeteilten Elemente sind nach der Choreo ein Geburtstagsgeschenk an jeden einzelnen und dürfen gerne mit nach Hause genommen werden.
.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
.
HSV-Feier:
.
Liebe HSVer,
.
wir freuen uns, Sie morgen anlässlich des 125-jährigen Geburtstages unseres HSV zur Gala zu begrüßen. Die Veranstaltung in der O2 World Hamburg beginnt morgen am 29.09.2012 um 19:30 Uhr. Der Einlass erfogt ab 17:30 Uhr.
.
Nach einem kurzem Empfang erwartet Sie eine spannende Reise durch 125 Jahre HSV begleitet von Music Acts, Comedians und internationalen Gästen!
.
Bitte nehmen Sie bis 19:15 Uhr Ihre Plätze ein, da es sich gleichzeitig um eine TV-Aufzeichnung handelt, die am gleichen Abend ab ca. 22:00 Uhr im NDR Fernsehen übertragen wird.
.
Durch das Bundesligaspiel des HSV gegen Hannover 96 in der gegenüberliegenden Imtech Arena, das um 17:15 Uhr endet, muss mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen rund um die beiden Arenen gerechnet werden. Bitte planen Sie dies bei Ihrer Anreise mit ein.


sine_alcohole
29. September 2012 um 16:24  |  715903

Glückliche Führung bisher. Noch 3 Min. länger erste HZ, dann hätte 96 ausgeglichen.
.
Das Ding ist noch lange nicht durch. Wenn die jetzt wieder anfangen zu verwalten, verlieren sie das Spiel noch.


ruhigblut
29. September 2012 um 16:29  |  715904

ruhigblut
29. September 2012 um 16:31  |  715905

Verdiente führung bisher. Noch 3 Minuten länger in der 1. Halbzeit und der HSV hätte 2:0 führen können.
Das Ding ist noch lange nicht durch. Wenn die jetzt wieder aufdrehen, verliert 96.


29. September 2012 um 16:32  |  715906

sine_alcohole sagt:
29. September 2012 um 16:24
Glückliche Führung bisher. Noch 3 Min. länger erste HZ, dann hätte 96 ausgeglichen.

Nicht mehr beweisbar


Gut-Fink
29. September 2012 um 16:39  |  715907

@slobocop
.
Danke für die Info, habe ich aber irgendwo schon gelesen. Kann das sein?


Fan seit 1960
29. September 2012 um 16:39  |  715908

Für mich gleiche Höhe, kein Abseits von Son.


Javert
29. September 2012 um 16:41  |  715909

 
Beister — Rudi!!!
 


sine_alcohole
29. September 2012 um 16:42  |  715910

Wieder ne 100%ige versemmelt.


Javert
29. September 2012 um 16:42  |  715911

 
So, Freunde! Jetzt das Zweinull!!! Bitte, bitte …
 


bensverg
29. September 2012 um 16:46  |  715912

@sine_alcohole

Kannst Du eigentlich nur negativ???


Javert
29. September 2012 um 16:49  |  715913

 
Freunde! Ich sag es doch … man … man …
 


Kurpfaelzer
29. September 2012 um 16:49  |  715914

Ihr könnt sagen, was Ihr wollt – wir werden von Spiel zu Spiel stärker, selbst Wackel-Kandidaten wie Mancienne oder Diekmeier machen deutliche Fortschritte! Wenn schon Spieler wir Jiracek auf der Bank sitzen…..wer hätte das vor 4 Wochen gedacht!


Fan seit 1960
29. September 2012 um 16:51  |  715915

Die beiden frühzeitigen Wechsel (Beister und Jiracek) sind wohl richtig.


Javert
29. September 2012 um 16:51  |  715916

 
ADLER = GOTT
 


Javert
29. September 2012 um 16:53  |  715917

 
Wenn wir jetzt den Ausgleich kriegen, müssen wir uns nicht beschweren!
 


Nordisch
29. September 2012 um 16:53  |  715918

Autsch. Entweder wir legen nach, oder fangen endlich an die Bälle hinten rauszuhalten. So macht Hannover demnächst den Ausgleich.


we_are_family
29. September 2012 um 16:53  |  715919

Heute dürfen wir uns über fehlende Geschenke seitens H96 und/oder Schiris nicht beklagen!


mephisto
29. September 2012 um 16:55  |  715920

Warum sieht unser Trainer nicht dass wir nur zu 10 spielen? Son ist weder offensiv noch devensiv nicht zu ertragen!!! Man der spielt höchstens Regionalliganiveau. Jede vielversprechende Chance macht er kaputt.


Javert
29. September 2012 um 16:57  |  715921

 
Mancienne macht bis jetzt ein Superspiel!
 


mephisto
29. September 2012 um 16:57  |  715922

Son läuft alle Hamburger über den Haufen 🙂


Javert
29. September 2012 um 17:00  |  715923

 
Freunde, wir schwimmen! Reicht das Glück?
 


Kurpfaelzer
29. September 2012 um 17:00  |  715924

Jetzt „betteln“ sie aber wirklich um den Ausgleich 🙁


Fan seit 1960
29. September 2012 um 17:02  |  715925

Luft anhalten !!!!


Javert
29. September 2012 um 17:02  |  715926

 
ADLER = WELTGOTT
 


Kurpfaelzer
29. September 2012 um 17:03  |  715927

Adler for ever!


Gut-Fink
29. September 2012 um 17:03  |  715928

Das kann leider niemals gut gehen!


Blogfan
29. September 2012 um 17:03  |  715929

phuuuu, grade zu hause und TV an !!! 🙂
Warum deckt der Son die rechte Seite defensiv nicht ab ????
Der Rausch von H96 kann jeden Ball spielen.
Son steht permanent in der Mitte am Mittelkreis !!!!!
Sieht der TRAINER das nicht ???? Er steht doch nur 10m entfernt.
Nicht zu glauben!!!!

Für Son muss jetzt SALA kommen.


Javert
29. September 2012 um 17:04  |  715930

 
Berg?
 


we_are_family
29. September 2012 um 17:05  |  715931

Ich denke, ThoFi lässt Son drin, weil er mit seiner Schnelligkeit bei Kontern noch was reißen kann.

Unglaublich, was für eine Erfolgsquote Adler in 1:1-Situationen hat. Noch unglaublicher, wieviele wir davon zulassen. Ganz stark von ihm, aber oft auch schwach von den Stürmern.


Nordisch
29. September 2012 um 17:05  |  715932

Hannover wechselt Sturm für IV. Wir brauchen das 2-0.


Nordisch
29. September 2012 um 17:10  |  715933

OH GOTT

Ohne Adler würden wir grade untergehen. Kann der Ball nicht mal weg vom 16er? Hannover machen ja was sie wollen 😐


Kurpfaelzer
29. September 2012 um 17:13  |  715934

Wir werden das mit Glück über die Zeit retten!


OleGunnarFidjestoel
29. September 2012 um 17:14  |  715935

Ja, Adler ist der entscheidende Faktor für uns, aber Westermann der entscheidende für 96. Wie ein Bundesliga-Mannschaftskapitän, langjährig erfahrener Innerverteidiger aber auch wirklich JEDESMAL völlig falsch steht, das geht ja auf gar keine Kuhhaut mehr! Mann Mann Mann.
.
Und ich hab sonst nichts gegen ihn, aber jedesmal steht der komplett verkehrt. Warum scheißt der Trainer ihn nicht endlich mal zusammen?


pietkunz
29. September 2012 um 17:14  |  715936

Wer meint, der HSV hätte nicht immer spätestens nach 70 min konditionelle Probleme, hat`n Vogel…


Javert
29. September 2012 um 17:14  |  715937

 
Nah am Herzkasper!
 


Blogfan
29. September 2012 um 17:15  |  715938

verdammt nochmal, Son ist nie bei RAUSCH !!!!!!!!!
TRAINER, it’s yur game !!!!!!!!


Blogfan
29. September 2012 um 17:15  |  715939

-o-


bensverg
29. September 2012 um 17:16  |  715940

@OleGunnarFidjestoel

Welches Spiel guckst Du???


Kurpfaelzer
29. September 2012 um 17:18  |  715941

3min.


Gut-Fink
29. September 2012 um 17:18  |  715942

Das hält doch kein Mensch aus!!!


Kurpfaelzer
29. September 2012 um 17:19  |  715943

2min.


Kurpfaelzer
29. September 2012 um 17:20  |  715944

1min.


Kurpfaelzer
29. September 2012 um 17:20  |  715945

30sec.


Kurpfaelzer
29. September 2012 um 17:21  |  715946

Aus:-)


Javert
29. September 2012 um 17:21  |  715947

 
Dreckiger Sieg! ABER SIIIEEEGG!
 


Gut-Fink
29. September 2012 um 17:21  |  715948

JA!!!!


Schbaggn
29. September 2012 um 17:21  |  715949

Geschafft! Ein „dreckiger“ Sieg !


sine_alcohole
29. September 2012 um 17:22  |  715950

Adler hat das Spiel gewonnen.


Fan seit 1960
29. September 2012 um 17:22  |  715951

Mein Gott, was für ein Zittersieg gegen sehr starke 96er.


29. September 2012 um 17:22  |  715952

OleGunnarFidjestoel sagt:
29. September 2012 um 17:14


Such dir ein anderes Hobby


Blogfan
29. September 2012 um 17:23  |  715953

ADLER ——>>>> WELTKLASSE

Arnesen was hast du da nur mit den * drei rostigen Knöpfen * gemacht 😆


Prof. Vitzliputzli
29. September 2012 um 17:24  |  715954

Kampf, Einsatz, Leidenschaft?: Ja
Freude über den Sieg?: Ja, natürlich!
Konstruktives Pass-/Kombinationsspiel, situativ angemessen?: Nein
Ist der Trainer jetzt mehr denn je gefragt?: Ja
Glückwunsch zum Sieg und eine anständige Sause heute Abend für alle Teilnehmer zum 125.!!!


sine_alcohole
29. September 2012 um 17:24  |  715955

Die zwei verschenkten Punkte aus Gladbach heute wieder reingeduselt.


OleGunnarFidjestoel
29. September 2012 um 17:24  |  715956

bensverg sagt:
29. September 2012 um 17:16

@OleGunnarFidjestoel

Welches Spiel guckst Du???
___________________________________________
Schau Dir nochmal die Aufzeichnung an. Meines Erachtens gehen nahezu alle 96er-Großchancen auf Westes Kappe wegen Stellungsfehler. Aber ist ja gut gegangen, insofern hab ich ihm jetzt schon verziehen.


hansel
29. September 2012 um 17:24  |  715957

Dreckiger Sieg ist mir egal, wer hätte vor 3 Wochen gedacht, das wir aus den 3 Spielen gegen BVB,Gladbach und H96 7 Punkte holen.
.
Jetzt kann gefeiert werden und am Montag gehts weiter mit dem Punkte sammeln. 😉


Javert
29. September 2012 um 17:25  |  715958

 
Eindeutig: Adler hat uns den Arsch gerettet.
 


we_are_family
29. September 2012 um 17:26  |  715959

Dank an Zieler, Rudnevs, Adler, Schiri und den Fußballgott! Happy Birthday! 🙂


hansel
29. September 2012 um 17:26  |  715960

ine_alcohole sagt:
29. September 2012 um 17:24
„Die zwei verschenkten Punkte aus Gladbach heute wieder reingeduselt.“
.
.
So gleicht sich halt alles wieder aus, und wir mussten ja auch monatelang auf den Fussball Gott verzichten, jetzt ist er aber wieder bei uns, und das ist gut so. :mrgreen:
.
.


OleGunnarFidjestoel
29. September 2012 um 17:27  |  715961

fotolehrling sagt:
29. September 2012 um 17:22

OleGunnarFidjestoel sagt:
29. September 2012 um 17:14


Such dir ein anderes Hobby
______________________________________
Was soll das denn? Darf man einen Spieler nicht kritisieren?
.
Egal, Hauptsache gewonnen.


Schbaggn
29. September 2012 um 17:28  |  715962

Schnippel, fräs, hämmer, dengel …. ich bastel gerade einen Orden für Adler !
Unglaublich. Bin ich froh, das wir den haben!


HH1887
29. September 2012 um 17:28  |  715963

@ OleGunnarFidjestoel sagt:
29. September 2012 um 17:14

Ja, Adler ist der entscheidende Faktor für uns, aber Westermann der entscheidende für 96. Wie ein Bundesliga-Mannschaftskapitän, langjährig erfahrener Innerverteidiger aber auch wirklich JEDESMAL völlig falsch steht, das geht ja auf gar keine Kuhhaut mehr! Mann Mann Mann.
.
Und ich hab sonst nichts gegen ihn, aber jedesmal steht der komplett verkehrt. Warum scheißt der Trainer ihn nicht endlich mal zusammen?
.
.
.
Du hast echt ein anderes Spiel gesehen….


29. September 2012 um 17:29  |  715964

OleGunnarFidjestoel sagt:
29. September 2012 um 17:27
Was soll das denn? Darf man einen Spieler nicht kritisieren?
___
Blogger darf man auch kritisieren


colt seavers
29. September 2012 um 17:29  |  715965

damit wären dann die verlorenen punkte von gladbach wieder drin. klar, über ein unentschieden hätte man sich nicht beschweren dürfen, aber soooo viele gute chancen hatte 96 nun auch wieder nicht. und wir hatten auch die möglichkeit, alles klar zu machen (rudnevs). der leicht überforderte schiri war auch nicht unbedingt auf unserer seite. alles in allem ein etwas glücklicher, aber durchaus verdienter sieg.


sine_alcohole
29. September 2012 um 17:29  |  715966

@ hansel
.
Zumindest sind alle nach dem Gladbach-Spiel, den zwei verschenkten Punkten dort, auf dem Teppich geblieben. Mit einem Sieg dort wäre das heute doch wieder voll ins Auge gegangen.


HH1887
29. September 2012 um 17:30  |  715967

Wer sind Wiese, Zieler, ter Stegen…

Adler for Jogi !!!


hopi05
29. September 2012 um 17:30  |  715968

Soso, Rudnevs mal wieder…


mephisto
29. September 2012 um 17:30  |  715969

OleGunnarFidjestoel sagt:
29. September 2012 um 17:24

—————————————————————————–
Dann schau Dir das Spiel mal selbst an. Westermann ist oftmals die ärmste Sau da er sich den Gegenspieler aussuchen muss, welchen er decken will. Die Hannoveraner laufen mit 5-6 Spieler auf unseren Strafraum zu und teilweise nur 3-4 Hamburger…


29. September 2012 um 17:31  |  715970

OleGunnarFidjestoel sagt:
29. September 2012 um 17:27

__
Zu Westermann un dem Spiel heute
Tore 0
Torvorlagen 0
Scorerpunkte 0
Torchancen 1
Ballkontakte 66
Angek. Pässe 85.00% (34)
Fehlpässe 15.00% (6)
Gew. Zweikämpfe 76.00% (19)
Verl. Zweikämpfe 24.00% (6)


Magath-Fan
29. September 2012 um 17:31  |  715971

Ohne Adler keine drei Punkte. Ein Grottenkick, ohne Format und System, alles Zufall. 96 verteilte Geschenke zum Geburtstag, der erst durch die Brämer Niederlage so richtig schön wird!


Mustang
29. September 2012 um 17:32  |  715972

Glückwunsch an Kieler HSV Fan und develdino für den korrekten 1:0 Tipp! So sieht Ahnung von Fußie aus.


sine_alcohole
29. September 2012 um 17:33  |  715973

@ Mustang
.
Hätte genausogut 3:3 ausgehen können…


Aradia
29. September 2012 um 17:34  |  715974

…………………………….Pinto………..du miese Type!
.
Hast unseren Engel absichtlich getreten.
.
Rot für ihn, zum lernen. 👿


Schbaggn
29. September 2012 um 17:34  |  715975

@ Mustang
.
Nein, so sehen Seherfähigkeiten aus 😉


observer
29. September 2012 um 17:35  |  715977

Mit Ach und Krach – und dank Adler gewonnen. Aber Sieg ist Sieg, den ich zum Jubi-Tag
besonders gern registriere.
Besonders freut es mich auch für unseren Mitblogger R a n d n o t i z, der gestern
und auch heute (10:47) mit ehrlichen Worten seiner Vorfreude Ausdruck gegeben hat.
Daran kann auch die unfaire Seitgrätsche von BH (11:15) nichts ändern.
Randy, viel Freude heute abend in der O2 World- und allen anderen natürlich auch.
Ich werde mir die nächsten Spiele aus Bayern ansehen.


Eloy
29. September 2012 um 17:36  |  715978

Wenn Adler nicht bald wieder im Nationalteam auftaucht, dann liegt es höchstens daran, daß man ihn als zu alt einstuft. Wäre natürlich ein Skandal.


Kurpfaelzer
29. September 2012 um 17:37  |  715980

So achlecht war das nicht – bis zur 65. Minute! Danach ist das Spiel völlig gekippt – darüber sollte man sich ernsthaft Gedanken machen!


hansel
29. September 2012 um 17:41  |  715983

Meine Güte, und was wurde FA für die Verpflichtung von Adler kritisiert.
.


Nordisch
29. September 2012 um 17:43  |  715988

Wir haben unsere Linie verloren, und Hannover konnte Bälle ungehindert bis in den Strafraum spielen. Das sie dann vor Adler auftauchen, ist logisch.
Ist halt die Frage, ob wir da was gegen machen können, oder ob Hannover einfach besser ist, wenn die aufdrehen. Neugefundene Qualität hin oder her, ich befürchte fast letzteres.


mephisto
29. September 2012 um 18:00  |  715994

Nur mal für die Personen, welche Westermann schlecht machen. Er hat die 2.Halbzeit mit Muskelfaserriss gespielt(gerade bei Sky gesagt worden).


OleGunnarFidjestoel
29. September 2012 um 18:15  |  716002

Ok, ich sag nichts mehr gegen Westermann. Der Fußballexperte Fotolehrling hat recht, die Statistik hat mich überzeugt. Westermann hat ALLES RICHTIG GEMACHT und stand immer genau da wo er sein musste.


Eloy
29. September 2012 um 18:25  |  716010

🙂


Herbert aus Hamburg
30. September 2012 um 20:38  |  716488

Habe ich eigentlich gestern bei der Gala Dr. Klein und Dr. Krohn übersehen?

Anzeige