Präsentiert von


Oha, da gerät ja selbst der rastlose, große HSV in den Hintergrund. 27,5 Minuten Nachspielzeit inklusiven einer 20-Minuten-Unterbrechung, weil Düsseldorfer Fans eine Minute vor dem offiziellen Ende den Rasen gestürmt haben. Und jetzt berät und votiert die Fachwelt, ob die Partie so gewertet werden kann oder wie, wo und wann es eine Neuauflage geben soll. Bei „Spiegel online“ heißt es jetzt: „So etwas hat auch der renommierte Sportanwalt ‚noch nicht gesehen’. Mit offenem Mund habe er vor dem Fernseher gesessen, als die Düsseldorfer Fans über die Balustraden kletterten und das Spielfeld stürmten, sagt Michael Lehner. Der Heidelberger Anwalt fordert eine detaillierte juristische Aufarbeitung des Skandal-Relegationsspiels zwischen Fortuna Düsseldorf und Hertha BSC – und räumt einem möglichen Protest gute Chancen ein. „Wenn Hertha Protest gegen das Spiel einlegt, hat der Verein Aussicht auf Erfolg“, sagt Lehner, der sich im Sport bisher besonders einen Namen in Doping-Verfahren machte. Aus seiner Sicht ist eine Wiederholung des Spiels die einzig gangbare Lösung: Die Berliner seien durch die Spielunterbrechung einer großen Chance beraubt worden, die gesamte Mannschaft sei in ihrem Spielfluss gestört worden. Der Veranstalter – in dem Fall Fortuna Düsseldorf als gastgebender Verein – sei seiner Sorgfaltspflicht nicht nachgekommen. Dadurch hätten die Gäste keine Chancengleichheit mehr gehabt, das rechtfertige einen Einspruch von Hertha.“

Selbst die für mich völlig absurde Lösung (weil so beide Mannschaften für Fehlverhalten ihrer Fans noch belohnt würden), in der kommenden Saison mit 19 Mannschaften in der Bundesliga zu spielen, wird erwogen.

Geht’s noch??

Die 60 fehlenden Sekunden wurden mit 30 Sekunden Aufschlag nachgespielt. Nicht optimal, klar. Auch der Gedanke, dass der Spielfluss gestört wurde, kam mir sofort in den Sinn. Aber letztlich gab es auch nur deshalb diese Ewig-Nachspielzeit von sieben Minuten, weil während der Partie Hertha-Fans Dutzende Bengalos auf den Platz geworfen hatten und damit den Spielfluss der Düsseldorfer ebenso wie später die Düsseldorfer Fans den der Berliner störten. Nein, dieses Spiel darf nicht wiederholt werden. Aber es wird mit Sicherheit mächtig hohe Strafen nach sich ziehen. Ich verzichte hier an dieser Stelle, mich über die unfassbar dummen Fans auszulassen – das habt ihr hier ja schon ausreichend und richtig dargestellt. Nein, ich lass das Thema jetzt ruhen, da wird nichts Großes mehr kommen. Wetten, dass…?!? Immerhin ist der neue DFB-Präsident Wolfgang Niersbach DER Fortuna-Fan schlechthin…

Aber egal, zurück zum HSV. Der darf sich jetzt auf ein junges Talent freuen, das mit zusätzlichem Selbstvertrauen eines Erstligaaufsteigers kommt. Und das völlig zu Recht. Was Maximilian Beister gestern ablieferte, war wieder das, was ihn im Laufe der Hinrunde zu einem der begehrtesten Spieler der Zweiten Liga gemacht hatte. Nicht allein sein Tor begeisterte. Auch insgesamt wirkte Beister so, wie ich es zuletzt von einem Ivica Olic gesehen habe. Er war immer in Bewegung, lief manchmal auch unfassbar unökonomische Wege – aber eben nie auch nur einen Meter zu wenig. Dazu hat Maxi eine sehr ausgeprägte Technik, hohes Tempo und Zug nach vorn. Er wird der Fortuna fehlen – und dem HSV helfen. Zumal wir auf der rechten Seite schneller eine Vakanz haben könnten, als uns lieb ist. Denn inzwischen steht Gökhan Töre beim HSV im Visier der Verantwortlichen.

Zunächst hatten sich Sportchef Frank Arnesen und Trainer Thorsten Fink darauf verständigt, ruhig zu bleiben und Töre so lange eine Chance zu geben, bis entweder ein potenter Käufer für den extravaganten Außenspieler auftaucht oder noch etwas vorfällt. Noch etwas, weil Töre intern mit seinem divenhaften Verhalten einige Kritiker auf den Plan gerufen hat. Zwar hieß es am Sonntag, Töre sei wegen einer Grippe nicht im Kader – das soll allerdings nur ein Vorwand gewesen sein. Dem Vernehmen nach soll der Deutsch-Türke am Sonnabend durchaus gesund gewesen sein. Sogar bis spät in die Nacht. Woraufhin Fink auf die Nominierung des Linksfußes für die Partie gegen Stuttgart verzichtet haben soll – und nun erwägt, auch länger auf die Dienste des „Spielers der Hinrunde“ zu verzichten. Fortsetzung folgt…

Verzichten müssen wir auch auf weitere Auftritte des HSV 2011/2012. Hierbei verzichte ich auf den Zusatz „leider“. Zumindest sportlich ist dem nicht so, denn die letzten Tests waren dann doch eher durchwachsen. Zum Glück ist endlich wirklich Pause. Dafür steht am Sonntag die Mitgliederversammlung an, auf der wichtige vereinspolitische Themen besprochen werden sollen. Die Fernwahl wird einer dieser Punkte sein. Ein anderer die Mitbestimmung der Mitglieder bei eventuellen Engagements von Investoren. Zwei Themen, die eine ganze Menge Pro und Contra haben. Ich, bzw. dann Dieter, werden auf dieses Thema auch noch eingehen – allerdings nicht heute, sondern kurz vor, während und nach der MV.

Nein, heute geht es noch mal um Fußball. Nachdem gestern der sportliche Abschluss mit einem 6:1 beim Lüneburger SK gefunden wurde, werden jetzt die neuen Spieler gesucht. Wolfsburgs Koo ist seit langem und auch weiterhin auf der Liste – ebenso Karlsruhes Toptalent Hakan Calhanoglu. Allerdings sind beides Namen von talentierten Spielern, die nicht die Forderung von Fink befriedigen würden. Der hat sich intern darauf festgelegt, einen zentralen, kreativen und vor allem aber auch gestandenen Mittelfeldspieler holen zu wollen. Das kostet Geld – wofür auch schon vor Monaten der HSV-Fan und Investor Klaus-Michael Kühne kontaktiert wurde. Zwar ist ein Herr van der Vaart trotz aller hier geäußerten Wünsche in weiter Ferne. Allerdings ist eine Fremdinvestition durchaus denkbar, was den Handlungsspielraum für Sportchef Frank Arnesen erheblich verbessern würde. Vorausgesetzt, am Sonntag passiert nichts, was das verhindern könnte.

Womit ich doch wieder kurz bei der bevorstehenden MV gelandet bin. Ich kann nur hoffen, dass der Gedanke, Mitglieder dürften beim Einstieg von Investoren beim HSV mitbestimmen oder müssten gefragt werden, schnell zu den Akten gelegt wird. Weshalb sollte das beim HSV so sein? Warum sollten hier alle Strukturen aufgehoben werden? Immerhin waren und sind es weiterhin die Mitglieder – also auch die Antragsteller – die die Aufsichtsräte gewählt haben. Diese Gewählten wiederum bestimmen den Vorstand im Sinne des Vereinswohls (so soll es zumindest sein. Und der Vorstand hat seinerseits wieder darüber zu entscheiden, wie sich der Verein aufstellen muss, um künftig erfolgreicher bestehen zu können. Ergo: die Fans wählen indirekt diejenigen, die bestimmen. Sich dann über deren Entscheidungen zu ärgern und dies auch öffentlich zu machen – völlig okay. Ebenso ist es okay, bei der nächsten Wahl anders zu entscheiden – oder gar selbst zu kandidieren. Aber aus seiner Sorge das Recht abzuleiten, in die Hoheitsgebiete des Vorstandes eindringen zu dürfen und Entscheidungen mittreffen, verhindern oder genehmigen zu dürfen, das ist m. E. verkehrt. Dann würde, das hatte ich vor kurzem schon mal geschrieben, aus einer gesunden Opposition eine blockierende Dauer-Opposition, die dazu führt, dass der Verein handlungsunfähig wird. Und das kann sicher keiner wollen.

In diesem Sinne, ich melde mich in der kommenden Woche wieder und freue mich, Euch einige wichtige Termine ankündigen zu können. Denn Dieter, einige honorige Gäste und ich werden in den nächsten Wochen die Deutsche Nationalmannschaft in der Form begleiten, dass wir nach jedem Länderspiel ein „Matz-Ab-Live“ machen. Das beginnt am 26. Mai mit dem Testspiel der Deutschen gegen die Schweiz und endet (hoffentlich) erst nach dem EM-Finale mit der DFB-Elf als Europameister.

Bis morgen – dann wieder mit Dieter!

Scholle

Nachtrag:
Aufsichtsräte verlängern mit Jarchow und Hilke vorzeitig bis 2015. Otto Rieckhoff lobt: „Sie haben die Aufgaben auch in den schwierigen Zeiten des Abstiegskampfes leidenschaftlich und in einem sehr gut funktionierenden Team gelöst. Für ihre richtungsweisenden Entscheidungen und ihre Verlässlichkeit gebührt ihnen größte Anerkennung und unser Vertrauen, den eingeschlagenen Weg weiter fortzuführen. Mit der vorzeitigen Vertragsverlängerung möchten wir unser Bestreben nach Kontinuität unterstreichen“.

Carl Jarchow und Joachim Hilke hatten am 15. März 2011 die Aufgaben im Vorstand übernommen. Die bisherigen Verträge liefen bis zum 15. März 2013. „Wir freuen uns über das entgegengebrachte Vertrauen und werden mit aller Kraft daran arbeiten, die gemeinsam gesteckten Ziele für den Verein zu erreichen“, so Jarchow. Joachim Hilke blickt ebenfalls positiv in die Zukunft: „Die vorzeitige Verlängerung zeigt, dass unser Weg der Neuausrichtung Unterstützung findet. Diesen werden wir konsequent und leidenschaftlich für den Verein fortführen.“
(Quelle: www.hsv.de)

Ich saß gerade im Auto und bin von einem Stau in den nächsten getrudelt, als ich davon erfahren habe – deshalb der vergleichsweise späte Nachtrag, den ich heute unkommentiert lasse, um mit den Beteiligten zu sprechen, bevor ich meine Meinung dazu hier äußere. Nur so viel: So unmittelbar vor einer Mitgliederversammlung wirkt das immer sehr, sehr gezielt. Die Frage in diesem Fall ist nur: Was genau ist diesmal das Ziel? Ich glaube, dass diese Nachricht nicht mehr Ruhe bringt als vorher da war. Aber okay, mehr dazu morgen…


448
Kommentare

Fred Bull
17. Mai 2012 um 15:16  |  644630

Diese CF-Aussagen zur Briefwahl kommentieren sich selbst:
.
„Denn grundsätzlich könnte eine Satzungsänderung pro Fernwahl auch Abstimmungsmöglichkeiten bei künftigen Satzungsänderungen ermöglichen. Warum sollten wir, die wir so stolz auf unsere Vereinsstruktur sind, denjenigen, die uns unser Mitspracherecht und eben diese Struktur nehmen wollen, Tür und Tor öffnen? Das verbietet sich doch schon von selbst!“
.
Noch Fragen?


Hallo
17. Mai 2012 um 15:25  |  644631

Bin gespannt, ob wir hier bald lesen werden, dass der Adler jetzt zu den „Finken“ gehört …


Markossa
17. Mai 2012 um 15:29  |  644632

Montolivo aus Florenz wäre ein Oberhammer für das ZM und ein solcher Transfer, wenn man schon an eine Fremdfinanzierung käme, 2-3x mal mehr Wert als eine VDV RückholAktion oder ein Kuyt Transfer … der Junge hat übrigens eine Norddt. Mama (Kiel) und sein Vertrag läuft aus … aber gut ist wohl schon ne Nr zu gross für den Verein … Auch aus Kiel ich schrieb es schon 100male wäre ja ein Makiadi … Didavi fällt mit seiner schweren Verletzung nun flach obwohl … wenn man den nicht als Sofortverstärkung braucht wäre er evtl gerade dadurch zu ködern… als Back Up oder Ergänzung und Ersatz für Tesche wäre ein Bah aus Stuttgart nicht uninteressant und wie gesagt für den defensiveren Part Typen wie Vorsah, Matip etc Leute die bei Ballverlust eben auch auf die IV können damit die IV nach aussen rücken können …
Naja wir werden was da kommt und sind dann hinterher wieder schlauer 😉 aber das werden die eigentlich wichtigen Königstransfers an denen sich Arnesen und Fink dann werden messen lassen müssen …


Barmbeker Jung
17. Mai 2012 um 15:32  |  644633

@Markossa:

natürlich muß da ein Rad ins andere greifen!Das ist klar.Aber ich denke,allein die Adlerverpflichtung sorgt dafür,das die Verteidigung einfach etwas mehr Selbstvertrauen bekommt.
Und das wir im def. MF nachbessern müssen,brauch ich hier keinem erzählen.
Ich schätze,da wird auch mit „Hochdruck“ dran gearbeitet.
Du wirst lachen,aber ich würde das mit Westermann auf der defensiven Position versuchen.Der ist Lauf,Kopfball und Kampfstark.Das könnte funktionieren!
Zumal er für mich sowieso kein IV ist!
Jetzt einen guten für die offensive Position und dann können die fehlenden Puzzleteile schon einen ganz anderen Effekt erzielen….


HSVLuenen
17. Mai 2012 um 15:34  |  644634

@Benno Hafas 12:51,

….dann können Ju und Wolle ja am Samstag ihren Einstand geben! 😀
.
@Ju, Ed sagte doch,Fiete sei an der Ostsee im Wohnwagen!
…..ausserdem haben wir noch mit Dir über die Abstufung auf „Pester Niveau“ zu reden!


Roberto Flanko
17. Mai 2012 um 15:35  |  644635

Barmbeker Jung sagt:
17. Mai 2012 um 14:59

@Roberto Flanco 14.32Uhr:

Ist ja nicht unbedingt gesagt! Wenn der Antrag durchgeht und auf absehbarer Zeit der AR auf 7 bzw.5 reduziert werden könnte,dann,und gerade dann,müssen die “Normalos”hin zur MV…..
Die Erfahrung zeigt doch,das die SC-Anhänger da nicht zu Tausenden aufkreuzen.
Der harte Kern(die jünger vom Buntbetuchten)kommt da auch nur mit max. 1000-1500 Leuten.Die gröllen die Halle zusammen und versuchen einzuschüchtern!
Wenn dem Gegenüber 2-3t Normalos da sind,dann sieht die Lage ganz anders aus!
Und sei es einfach um Anträge zu blockieren…das reicht in vielen Fällen schon…
__________________________
Du sagst es ja selbst…dann „müssen“ die Normalos dahin, meintest aber eher, dann „müssten“ sie dahin…Die Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit ist das Problem. 3 tausend Normalos zu einer MV? Da würde ich drei Kreuze machen!


Markossa
17. Mai 2012 um 15:39  |  644636

@ Barmbeker Jung sagt:
17. Mai 2012 um 15:32
JA im Kader sind da aktuell tatsächlich schon welche für die def. Position aber Weste… hmm der soll ja auch dann den „Pointguard“ machen und das spräche dann wieder aus meiner Sicht gegen ihn … dann eher Mancienne… mit Weste, Mancienne, Slobo und Bruma ist da eh einer zuviel … Bruma so „gut“ er das als RV auch gemacht (haben soll) hat ist kein RV … da sollte man evtl nach Gelsenkirchen schauen die haben immer noch einen Knick-Bus voller Spieler … (evtl Uchida?)


Roberto Flanko
17. Mai 2012 um 15:39  |  644637

Eiche sagt:
17. Mai 2012 um 14:53

Roberto, nö, hat er nicht. Denn Bobs Aussage impliziert, ich hätte die Meinung vertreten für eine Verkleinerung. Hab ich aber gar nicht.
Ich habe gar keine Meinung vertreten sondern nur ausgesagt was ich an Abstimmungsverhalten erwarte
😉
______________
die Aussage war auch eigentlich nicht auf Deine Haltung bezogen, was Du vermutlich auch verstanden hast, aber Bob soll ja auch hier keinen Zuspruch erhaschen…ich meinte lediglich, das aktuell die Konsequenz aus einer Verkleinerung des AR (für die ich mittelfristig auch wäre) eben wäre, dass die Schar um den Buntbetuchten „vermutlich“ die Oberhand hätte, da die eben als letztes „reingewählt“ wurden…naja, ich kann mich auch irren 😉 ….
.
Ausstiegsklausel seitens des HSV im Adler-Vertrag? Aber sicha :lol:! Ich hoffe ja, dass Adler sich mal langsam von seinem ManU-Traum verabschiedet hat und der Realität ins Auge blickt, wäre auch gut für uns….


Roberto Flanko
17. Mai 2012 um 15:42  |  644638

Markossa sagt:
17. Mai 2012 um 15:39

@ Barmbeker Jung sagt:
17. Mai 2012 um 15:32
JA im Kader sind da aktuell tatsächlich schon welche für die def. Position aber Weste… hmm der soll ja auch dann den “Pointguard” machen und das spräche dann wieder aus meiner Sicht gegen ihn … dann eher Mancienne… mit Weste, Mancienne, Slobo und Bruma ist da eh einer zuviel … Bruma so “gut” er das als RV auch gemacht (haben soll) hat ist kein RV … da sollte man evtl nach Gelsenkirchen schauen die haben immer noch einen Knick-Bus voller Spieler … (evtl Uchida?)
________________________
UCHIDA kann auf jeden Fall kicken. Inbesondere für einen Außenverteidiger/DM…wirklich, habe den spielen sehen und der kann wirklich mal mehr als Alibi-Pässe hinten rausspielen. Sehr feiner Techniker…aber den rücken die Schlakker net raus…


Hope
17. Mai 2012 um 15:44  |  644639

Willkommen René, mögest Du die Verteidigung des HSV stärken, denen auch gerne mal die Leviten lesen wenn sein muß und dem Gegner zur Verzweiflung bringen.
….
Wie sieht es mit den Sonderklauseln bei allen unseren Spielern aus? Gibt es welche?


Markossa
17. Mai 2012 um 15:47  |  644640

@ Flanko
Naja er hat noch nicht verlängert und ihn wird es genervt haben, dass man da auch hier und da Hoogland den Vorzug gab … Spieler die Vereine freiwillig rausrücken sollten eigentlich auch nicht auf der Wunschliste stehen 😉 Loseisen und Abwerben ist besser …


Markossa
17. Mai 2012 um 15:51  |  644641

@ Hope sagt:
17. Mai 2012 um 15:44
Viele … so gern wir den HSV haben so schwierig ist es in der Realität eigentlich Spieler zum herkommen zu bewegen… auch Verlängerungen laufen nicht ohne Signing on Fee … Falls Guerrero z.B. im Sommer irgendwo hinwechselt können wir von der Ablösesumme einen Millionenbetrag für Ihn abziehen … (das erkärt auch die immer so hoch kolportierte Gehaltsumme – da ist diese dann gestaffelt mit eingerechnet)


Max_Merkel
17. Mai 2012 um 16:00  |  644642

Ich denke mal, dass alle HSV Spieler eine Klausel im Vertrag haben, wonach Sie , wenn sie eine Hamburgerin geheiratet haben, die nur in der Küche gut ist, den Verein zur nächsten Periode verlassen dürfen. 😉


Max_Merkel
17. Mai 2012 um 16:01  |  644643

Transferperiode 😉


Hope
17. Mai 2012 um 16:04  |  644644

Markossa, darauf wollte ich hinaus.
Heutzutage ist es üblich, von beiden Seiten.
.
Lassen wir die Klauseln Klauseln sein, egal ob bei Adler (wenn es sie gibt) oder bei sonst einen Spieler.

.
Ich will Punkte, Tore und schöne Spiele sehen.


Markossa
17. Mai 2012 um 16:12  |  644645

„Ich will Punkte, Tore und schöne Spiele sehen.“
Genauso sieht es aus 🙂


Billy Bremner
17. Mai 2012 um 16:18  |  644646

Die Zahl der Aufsichtsräte ist genauso belanglos wie die Verweildauer von Trainern. Für sich genommen ist das alles ohne Aussagekraft. Ein großer Aufsichtsrat, besetzt mit kompetenten Leuten, kann genau so gut arbeiten wie ein kleines Gremium. Und je kürzer die Verweildauer eines ungeeigneten Trainers ist, desto besser. Weder Kontinuität als solche noch Gremiengrößen dürfen zu Fetischen werden. Ein zweiköpfger Aufsichtsrat mit Ertl und Rieckhoff, dazu dauerhaft die jetzige Vorstandsmannschaft – das wäre der sichere Untergang.
Deshalb geht es zuallerst nur darum, die Totengräber aus ihren Ämtern zu jagen, und fähige, ehrgeizige, visionäre Gegenkandiaten aufzustellen, die in der Lage sind, die Verkrusteten und Verkalkten mit auf die große Reise zu den Triumphen zu nehmen. Denn nichts anderes habe ich im Sinn als den gewinn der Champions League 2016.


Rehbusch
17. Mai 2012 um 16:19  |  644647

Gern verlängern wir vorzeitig mit unseren Aushängeschildern: Oenning, Tesche, Jarchow.
.
Zweite Liga geht so einfach.


Billy Bremner
17. Mai 2012 um 16:22  |  644648

Nachdem Ertl vor wenigen Tagen im Abendblatt seine verqueren Ansichten in epischer Breite zum Besten geben durfte, ist ja wohl klar, wen die Springer-Blätter unterstützen.


Hallo
17. Mai 2012 um 16:22  |  644649

„… die Verkrusteten und Verkalkten mit auf die große Reise zu den Triumphen zu nehmen. Denn nichts anderes habe ich im Sinn …“

Viel Erfolg, Billy!


hansel
17. Mai 2012 um 16:26  |  644650

Das die Nachspielzeit überwiegend des Verhalten der Hertha Anhangs zu verdanken war, wird in keinster Weise in den Medien erwähnt sondern es wird versucht Hertha durch einseitiger Berichterstattung ein Wiederholungsspiel zu ermöglichen.
.
Von Todesangst hätten Sie auch bestimmt gesprochen wenn Sie geführt hätten. 🙄
.
Bääääääh diese Scheinheiligkeit geht mir auf den Senkel, keiner hat mal hier das kreuz um tacheles zu reden, so in etwa “ Eigentlich haben wir es verkackt in der 1 Liga zu bleiben, aber durch die Situation haben wir die Möglichkeit uns doch noch zu retten und keiner darf es uns verdenken das wir diese Chance war nehmen wollen“.
.
Aber nein hier werden die Fans von der Fortuna als gewaltbereite Idioten hingestellt, die nicht anderes im Sinn hatten als den Hertha Spielern Angst einzujagen.
.

Pro Fortuna in Liga1 und Hertha in Liga2


menotti
17. Mai 2012 um 16:28  |  644651

Billy Bremner sagt:
17. Mai 2012 um 16:18
Denn nichts anderes habe ich im Sinn als den gewinn der Champions League 2016.

bitte vv werden und mich als mediendirektor installieren.


Billy Bremner
17. Mai 2012 um 16:30  |  644652

menotti sagt:
17. Mai 2012 um 16:28
Billy Bremner sagt:
17. Mai 2012 um 16:18
Denn nichts anderes habe ich im Sinn als den gewinn der Champions League 2016.

bitte vv werden und mich als mediendirektor installieren.“

Ist längst in die Wege geleitet. Voraussetzung ist aber, dass du nicht mit dem Rauchen aufhörst und auf Pressekonferenzen exakt so auftrittst wie auf deinem Porträt.


Billy Bremner
17. Mai 2012 um 16:31  |  644653

Gibt es eigentlich irgendwelche Pornostars, die HSV-Anhänger sind? Eventuell liessen die sich für Massenaufläufe mobilisieren.


Billy Bremner
17. Mai 2012 um 16:33  |  644654

Bin gespannt, mit welchen Worten Dieter heute dem neuen Langzeitvorsitzenden huldigt. Angesichts der Tatsache, dass die beiden noch mindestens drei Jahre miteinander auskommen müssen, erwarte ich geradezu bombastische Honneurs.


menotti
17. Mai 2012 um 16:34  |  644655

Billy Bremner sagt:
17. Mai 2012 um 16:31
Gibt es eigentlich irgendwelche Pornostars, die HSV-Anhänger sind? Eventuell liessen die sich für Massenaufläufe mobilisieren.

peter north, glaube ich …


JU aus Qu
17. Mai 2012 um 16:37  |  644656

Markossa,15.29

…Montolivo ist wirklich ein guter, spricht sehr gut deutsch (wegen Mama) und hat sich in Interviews sehr positiv über good old Germany geäußert.
Ich glaube bei dem würde es auch nicht an der „Kohle“ scheitern.
.
Luene,15.34

…wir werden ja Samstag Abend am Tisch gegenüber sitzen, achten dann bitte auf deine Schienbeine….ich kündige es vorher nur fair an ……. 😉


Billy Bremner
17. Mai 2012 um 16:39  |  644657

Jetzt hat Adler also doch unterschrieben. Damit hatte ich schon nicht mehr gerechnet.


Billy Bremner
17. Mai 2012 um 16:40  |  644658

JU aus Qu sagt:
17. Mai 2012 um 16:37
Markossa,15.29
…Montolivo ist wirklich ein guter, spricht sehr gut deutsch (wegen Mama) und hat sich in Interviews sehr positiv über good old Germany geäußert.
Ich glaube bei dem würde es auch nicht an der “Kohle” scheitern.“

Ist Montolivo ein Pornostar?


Billy Bremner
17. Mai 2012 um 16:43  |  644659

Habe noch nie von der gehört.


JU aus Qu
17. Mai 2012 um 16:45  |  644660

……..BB,16.40

…….da Du dich ja nur gut in der Buli bzw. beim HSV auskennst………er ist eine MF Domina 🙄


Billy Bremner
17. Mai 2012 um 16:46  |  644661

Verstehe. Jetzt wird viele klarer.


Benno Hafas
17. Mai 2012 um 16:46  |  644662

Ju, beim Portugiesen gibt es nur Plätze nebeneinander, der Ellenbogen tuts auch.


JU aus Qu
17. Mai 2012 um 16:47  |  644663

BB16.46

außerdem italienischer N11 Spieler….da auch als MF Domina 🙂


Billy Bremner
17. Mai 2012 um 16:48  |  644664

Und sie soll in der Mitte spielerische Akzente setzen?


hansel
17. Mai 2012 um 16:48  |  644665

Billy Bremner sagt:
17. Mai 2012 um 16:18
.
„Denn nichts anderes habe ich im Sinn als den gewinn der Champions League 2016.“
.
Sollten wir tatsächlich 2016 die CL gewinnen, werde ich meine Gebetsteppich in deine Richtung aufstellen und dich anbeten. :mrgreen:
.
Und sollte der Weltpokal auch noch rausspringen ,werde ich dir eine Ecke im meinem bescheidenen Heim widmen wo ich einen Altar für dich aufstellen werde und ich lass mich da auch nicht lumpen für dich täglich eine Beschützer Kerze brennen zu lasen. 😆 😆


JU aus Qu
17. Mai 2012 um 16:49  |  644666

Benno,16.46

…ich werde mir noch besondere Zweikampftricks ausdenken, Ellenbogen wird ja sofort abgepfiffen, weil es so offensichtlich ist 😉


JU aus Qu
17. Mai 2012 um 16:51  |  644667

Billy,16.48

….nein….auch abräumen 😳


Billy Bremner
17. Mai 2012 um 16:52  |  644668

hansel sagt:
17. Mai 2012 um 16:48
Billy Bremner sagt:
17. Mai 2012 um 16:18
.
“Denn nichts anderes habe ich im Sinn als den gewinn der Champions League 2016.”
.
Sollten wir tatsächlich 2016 die CL gewinnen, werde ich meine Gebetsteppich in deine Richtung aufstellen und dich anbeten.
.
Und sollte der Weltpokal auch noch rausspringen ,werde ich dir eine Ecke im meinem bescheidenen Heim widmen wo ich einen Altar für dich aufstellen werde und ich lass mich da auch nicht lumpen für dich täglich eine Beschützer Kerze brennen zu lasen.“

Der Herr stehe dir bei!


Billy Bremner
17. Mai 2012 um 16:54  |  644669

JU aus Qu sagt:
17. Mai 2012 um 16:51
Billy,16.48
….nein….auch abräumen“

So eine kann man immer gebrauchen.


Billy Bremner
17. Mai 2012 um 16:55  |  644670

Hat Congerton sie schon gescoutet?


Billy Bremner
17. Mai 2012 um 16:56  |  644671

Italiener können es nicht nördlich des Mains.


JU aus Qu
17. Mai 2012 um 16:58  |  644672

BB,16.55

….ich weiß nicht ob er sich mit Dominas auskennt…….so wie ich ihn kennen gelernt habe eher nicht…….aber vielleicht arbeitet er daran 🙂
Vielleicht muss er nur den Kieler anrufen….oder auch Hekto……..die können vieleicht den Deal in trockne Tücher packen 🙂


JU aus Qu
17. Mai 2012 um 17:01  |  644673

BB,16.56

…er ist ja nur 1/2 Italiener…..denk an seine Nord-Ost-See-Kanal Wurzeln 😉


goofy1900
17. Mai 2012 um 17:01  |  644674

Als ich von der Vertragsverlängerung erfuhr, dachte ich es wäre Satiere.
Aber die haben das ernsthaft gemacht.
Ich bin fassungslos.
Die Mitglieder werden nach allen Regeln der Kunst an der Nase herumgeführt.
Dies ist kein demokratisches Verhalten.
Kurz vor der MV heimlich eine Vertragsverlängerung durchzuführen erinnert mich fatal an DDR-Struckturen.
Demokratie beim HSV bedeutet nur Trickserei.
Wichtige Anträge kommen erst zum Schluß auf die Tagesordnung, dafür werden unwichtige Themen bis zum Exzess in die Länge gezogen.
Der Club der rostigen Knöpfe verhält sich so, als wären wir Tabellendritter und Champions League Teilnehmer.
In Wirklichkeit haben wir ca.6.000000 Euro Schulden und müssen diese mit einem Dispokredit überbrücken.
Wirklich tolle Arbeit die hier geleistet wurde.
ich bin tief entäuscht vom Aufsichtsrat.
Was aber noch viel schlimmer ist , wir werden hier nach allen Regeln der Kunst verarscht.
.
schönen Restvatertag


Benno Hafas
17. Mai 2012 um 17:20  |  644676

goofy, das ist die Rache wegen der Realos. Es wird Sonntag bestimmt nicht langweilig.


menotti
17. Mai 2012 um 17:21  |  644677

neue blog post …


Spandauer
18. Mai 2012 um 17:18  |  645083

CFHH-Aussagen zur Briefwahl:
.
“Denn grundsätzlich könnte eine Satzungsänderung pro Fernwahl auch Abstimmungsmöglichkeiten bei künftigen Satzungsänderungen ermöglichen. Warum sollten wir, die wir so stolz auf unsere Vereinsstruktur sind, denjenigen, die uns unser Mitspracherecht und eben diese Struktur nehmen wollen, Tür und Tor öffnen? Das verbietet sich doch schon von selbst!”
.
http://cfhh.net/?p=3442
.
Unglaublich, wie andere Mitglieder des HSV behandelt werden sollen!!!!

Anzeige