Präsentiert von


Eigentlich sollte er um 11 trainieren. Aber nachdem das Training ob der etwas länger gewordenen ersten Einheit auf 12 Uhr nach hinten verschoben worden war, war außer den Auswärtstrikots der Spieler wenig Neues dabei, auch nicht Zugang Michael Mancienne, der sich stattdessen im Kabinentrakt anstrengenden Leistungstests unterziehen musste. „Mir tut schon einiges weh“, klagte der Engländer anschließend – wenn auch nicht ganz ernst gemeint. In England sei er Konditionstraining immer mit dem Ball am Fuß gewohnt gewesen. „Hier wird auch mal nur gerannt. Das ist echt hart – aber auch gut.“ Schließlich holt sich der 23-Jährige (KORRIGIERT! Ich hatte ihn im Zuge der ganzen 19-jährigen Chelsea-Jungs einfach mal vermengt…) in den wenigen Wochen der Vorbereitung die nötige Fitness für die lange Saison – und für das Spiel heute im Norderstedter Edmund-Plambeck-Stadion gegen eine Polizeiauswahl aus Schleswig-Holstein und Hamburg. Angesprochen darauf, dass er laut Traineransage von Beginn an mit Jeffrey Bruma auflaufen soll, entgegnete er sichtlich überrascht: „Das glaube ich noch nicht. Es ist ja erst mein erster Trainingstag.“

Am Ende behielt Mancienne sogar Recht. Oenning beließ es am ersten Tag beim Training, schonte Mancienne ebenso wie gefühlt 99 Prozent des potenziellen Stammpersonals beim Benefizkick gegen die Polizeiauswahl. Somit kam es auch nicht zu dem von Oenning angekündigten ersten Test mit Bruma und Mancienne als Innenverteidigerduo. Stattdessen trafen Son (18., 28., 83., 88.), Ben-Hatira (10., 66., 80.), Behrens (69.) zum 8:2. Ein Test, der sportlich ebenso reiz- und wertlos war wie sozial von Bedeutung. Denn die gesamten Tageseinnahmen kamen der Arche Jenfeld sowie der Jugendarbeit Eintracht Norderstedts zugute. Womit auch neben der legendären Currywurst im Plambeck-Stadion das Relevanteste erwähnt ist. Dass Oenning im ersten Test auf Hamburger (okay, genau genommen Schleswig-Holstein, aber eben ganz nah dran) Boden eine verbesserte U23 aufbot – Geschmackssache. Höhepunkt des Ganzen waren die keinesfalls unverdienten Gegentore für die Polizeiauswahl zum zwischenzeitlichen 2:3 durch Felix Kerch (52.) und Nils Laabs (57.). beim ersten Gegentreffer sah Hesl bei einem Flankenball schlecht aus, beim zweiten Gegentreffer patzte der selbst heute völlig überforderte Lennard Sowah. Die Blamage drohte. Nur 3:2 gegen eine Auswahl aus Sechst-, Siebt- und sogar unterklassigen Fußballern der Polizei. Oder war allein dieser Zwischenstand zur 60. Minute schon eine Blamage?

Ich kann nur weitergeben, was ich mehrfach zu hören bekam. Und da war von „Verarschung“ bis hin zu „Betrug am Kunden“ die Rede. Einzig der launige Auftritt der Polizei sorgte für etwas (Schaden-)Freude.
Die Aufstellung: Hesl – Diekmeier (Sowah 46.), Labus, Sternberg (58., Behrens), Jansen – Besic, Jarolim (58., Ingreso), Nagy (73. Kacar), Bertram – Ben-Hatira, Son.

Nun denn. Ein guter Zweck wurde erfüllt. Belassen wir es am besten dabei.

Netter war zuvor, was Kevin Keegan über Mancienne gesagt hatte. „Mighty Mouse“ hatte den Zugang am Dienstag in den höchsten Tönen gelobt. Worte, die Mancienne sichtlich erfreuten. „Von einem so großen Mann gelobt zu werden macht schon stolz“, sagte Mancienne, der sich selbst . Und da er erst der zweite englische Bundesligaprofi Engländer nach Keegan beim HSV ist, dieser gerade seinen Fußabdruck für den „Walk-of-Fame“ hinterließ, lag die Frage nahe: Schafft er es, in die Fußstapfen Keegans zu treten? „Die sind schon sehr groß“, so Mancienne ehrfurchtsvoll, „aber ich werde es natürlich versuchen und wünsche es mir.“ Dennoch bliebe er vorerst bescheiden und habe lediglich das Ziel, „beim HSV gut zu spielen und viele Spiele zu gewinnen“. Der Rest käme mit der Zeit automatisch.

Dabei ist Mancienne alles andere als unerfahren. 50 Premier-League-Spiele absolvierte der Verteidiger, davon 46 für Wolverhampton und vier für den FC Chelsea. „Der Schritt in ein neues Land ist trotzdem sehr groß“, warnt Oenning vor zu hohen Erwartungen und begründet auch: „Als erstes müssen wir die Sprachbarriere durchbrechen.“ Dafür erhält Mancienne, der bislang kein Wort Deutsch spricht, ab sofort Deutsch-Unterricht. „Ich will die Sprache lernen“, so der Defensivspieler, der seinen Urlaub in Südfrankreich verbracht hatte und überrascht wurde von der royalen Trauung in Monaco. „Plötzlich gab es ein Riesenfeuerwerk“, so Mancienne, „mehr habe meine Freundin und ich davon kaum mitbekommen.“

Mancienne machte bei allem eine gute Figur. Auch verbal. „Er ist ein sehr offener Typ, der auf die Leute zugeht“, lobt Oenning und wird von Mancienne bestätigt: „Ich bin eher der entspannte Typ, freue mich auf meine neuen Kameraden. Ich wurde hier sehr herzlich aufgenommen und habe ein echt gutes Gefühl.“

Das hat auch Oenning. Auch was den neuesten Zugang betrifft, Per Skjelbred. Der Norweger wurde bislang zum 1. Januar 2012 verpflichtet, wäre dann ablösefrei. Dennoch versucht der HSV, den offensiven Mittelfeldspieler schon früher von seinem Heimatverein Rosenborg Trondheim loszueisen. „Rosenborg möchte ihn noch in der Champions-League-Qualifikation einsetzen“, erklärt Oenning, „wir hätten ihn aber gern schon früher hier.“ Ausgeschlossen sei, dass der 24-Jährige bereits mit ins Trainingslager des HSV nach Österreich reist.

Sollte sich der Transfer wider Erwarten nicht bald realisieren lassen, müsste der HSV noch mal auf dem Transfermarkt tätig werden. „Wir haben nie gesagt, dass wir nichts mehr machen“, sagt Oenning. Der Cheftrainer deutete an, dass durch den Verkauf Jonathan Pitroipas (war heute kurz im Stadion, flog aber nachmittags wieder nach Rennes) sowie noch zu verkaufende Spieler wie Alex Silva (Sportchef Frank Arnesen verhandelte gestern und heute vor Ort in Brasilien), Mickael Tavares und Guy Demel finanzielle Mittel in noch unabsehbarer Größenordnung da wären und reinvestiert werden könnten. Meiner Meinung nach sogar müssen.

Denn, und das deutete Jörn Andersen im Abendblatt ja bereits an, Skjelbred gilt zwar als großes Talent – wirklich angekommen ist er aber außer in Norwegens erster Liga noch nicht. Und diese wiederum ist qualitativ nicht mit der deutlich höher einzustufenden Bundesliga zu vergleichen. „Er hatte immer wieder Angebote großer Klubs“, wundert sich selbst Oenning, „und er ist trotzdem nie gewechselt. Bis jetzt zu uns.“ Auch er selbst hätte als Nürnberg-Trainer mal Interesse an dem Norweger bekundet, „zu einem Gespräch kam es aber nie, weil er wohl auch kein gesteigertes Interesse am FCN hatte“, so der HSV-Coach, der Gerüchten widersprach, der 175-Zentimeter-Mann wäre zu langsam: „Er ist kein Sprinter, niemand, den man immer lang schickt. Aber er hat durch seine fußballerischen Qualitäten die Möglichkeit, das Spiel schnell zu machen.“ Klingt ein wenig wie das Gegenteil unseres pfeilschnellen Abganges aus Burkina Faso.

Aber egal, ich bin sehr gespannt. Gespannt, ob der „Box-to-box-Player“, wie ihn Arnesen nannte, die erhoffte Verstärkung ist. Und gespannt drauf, ob der 24-Jährige wirklich noch die Champions-League-Quali für seinen Verein spielen muss, obwohl er gedanklich wahrscheinlich schon beim HSV ist. Das geht selten gut und ist ähnlich wie es einst unser hier immer wieder (zumeist zurecht) gehuldigte Rafael van der Vaart sowie Khalid Boulahrouz machten, als sie sich beim Spielen mit ihrem Kind bzw. beim Warmmachen so verletzten, dass sie für den HSV international nicht auflaufen konnten.

Zeiten, die vorbei sind. Die einen sagen leider – die anderen freuen sich auf den Neuanfang mit jungen Leuten wie Bruma, Mancienne, und Skjelbred.

In diesem Sinne, ich bin ab Freitag für eine Woche im Urlaub – aber der Blogvater ist da und versorgt Euch wie immer mit den wichtigsten Infos aus dem Trainingslager im Zillertal!

Viel Spaß und bis bald!
Euer Scholle

– Training am Donnerstag ist übrigens um 8.30, 11.30 und 16 Uhr.

– Töre musste das Training wegen muskulärer Probleme abbrechen. Und Jacopo Sala muss mindestens vier Wochen mit einem Muskelbündelriss aussetzen, den er sich im Trainingslager zugezogen hatte. „Er hat sich an der Stelle verletzt, an der er schon vorher Probleme hatte“, sagt Oenning, „deshalb werden wir ihn jetzt ganz behutsam aufbauen.

– Sollten Tavares und Demel bis Freitag nicht verkauft sein, werden beide zurück nach Hamburg kommen und das Training in der U23 aufnehmen. Eine Rückkehr zu den Profis ist für beide ausgeschlossen.


535
Kommentare

Insider
7. Juli 2011 um 13:44  |  455383

Dylan, woher kennst du denn ihre „Größen“? Zu viel im Why Not Braunschweig rumgehangen? 😆


Dylan1941
7. Juli 2011 um 13:47  |  455384

auf Tm.de ,auf HSV .de stehen die Spielersteckbriefe …..


Insider
7. Juli 2011 um 13:49  |  455385

Ist schon klar, mein Bester. 😉


Dylan1941
7. Juli 2011 um 13:50  |  455386

?http://twitpic.com/5mfywj
Ach du scheisse das Stadiondach ist eingestürzt ,wenn das beim Spiel passiert wäre 😯


colt seavers
7. Juli 2011 um 13:50  |  455387

@Insider, 13:24 Uhr:
nun, ich würde ja in einer beurteilung seiner qualitäten ja eher von den positionen ausgehen, die er tatsächlich auch spielt bzw. gespielt hat, und das am besten für längere zeit. aber das mögen so insider wie du und der kicker natürlich anders sehen, und wenn man ihn sich zum ZOM spinnen will – naja, warum auch nicht. vielleicht kann er’s ja tatsächlich.


NeilYoung
7. Juli 2011 um 13:58  |  455388

Suchen die Fußball-Scouts immer die richtigen Spieler? Eine wissenschaftliche Untersuchung der University of Queensland lässt daran Zweifel aufkommen:

„Dabei sahen wir, dass die Geschicklichkeit, also das Zusammenspiel diverser Eigenschaften, tatsächlich Aussagen über den Erfolg bei einem Spiel ermöglicht – im Gegensatz zu athletischen Einzelmerkmalen wie Kraft oder Schnelligkeit. Diese sind kaum aussagekräftig. Und das ist wirklich überraschend, denn die ganze Fachliteratur und die Fußball-Scouts richten die Talentsuche ausschließlich nach athletischen Eigenschaften, und eben nicht nach Geschicklichkeit aus.

Demnach waren für den Erfolg einer Mannschaft, der in vielen Faktoren wie Ballbesitz, gewonnene Zweikämpfe, erfolgreich angekommene Pässe etc. gemessen wurden, weniger einzelne hervorstechende Eigenschaften verantwortlich als vielmehr die Summe dieser Merkmale bei einem Spieler. Daher sei es wahrscheinlich, dass bis heute viele potenzielle Talente von den Scouts schlichtweg übersehen wurden, eben weil sie eher Generalisten als Spezialisten waren.“

Quelle: ?http://www.dradio.de/dlf/sendungen/forschak/1497739/


rautenqueen
7. Juli 2011 um 13:59  |  455389

@ Trapper…, 13.37
Das gleitet jetzt ja fast ins Philosophische ab!!! 🙂
Wir sind hier in einem Fussballblog wo harte Männer ( und Frauen ) gefragt sind!
Reiss Dich mal ein bisschen zusammen und spuck jetzt weinigstens mal auf den Boden ( am besten draussen, damit es keinen Ärger mit der Frau Deines Herzens gibt) !!! 😉


Bubi Hönig
7. Juli 2011 um 14:13  |  455390

„hat er eine okaye Leistung geboten“ ###
###
Wir haben wirklich echte Kreativblogger am Start – zumindest sprachlich!


rautenqueen
7. Juli 2011 um 14:14  |  455391

@ Neil Young, 13.58
hast Du diesen Link auch schon FA und MO zukommen lassen?
Aber die lesen hier ja sowieso mit!
Also, alles im grünen Bereich!!! 😉


robotnik
7. Juli 2011 um 14:15  |  455392

Arnesen hat bei Cruzeiro wegen Wallyson und Henrique angefragt, doch war nach der Forderung von 12 mio.€ erschrocken.
*www.lancenet.com.br/minuto/Hamburgo-ALE-Cruzeiro-Henrique-Wallyson_0_512349013.html
*www.transfermarkt.de/de/cruzeiro-esporte-clube/startseite/verein_609.html


Trapper ‚Doc‘ Seitenberg
7. Juli 2011 um 14:17  |  455393

@rautenqueen, 13:59 Uhr:
ich hab nicht angefangen! Der ist ’s gewesen! 😆


Insider
7. Juli 2011 um 14:17  |  455394

Bubi Hönig am 7. Juli 2011 um 14:13 Uhr
——
Was du genau meinen???


Dylan1941
7. Juli 2011 um 14:19  |  455395

Bubi Hönigam 7. Juli 2011 um 14:13 Uhr

“hat er eine okaye Leistung geboten” ###
###
Wir haben wirklich echte Kreativblogger am Start – zumindest sprachlich!
____________________
Habe mich auch gewundert ,allerdings dachte ich da ist .-wie bei meinen Texten gerne mal ein Buchstabe verschluckt – und er meinte Bokaye 😀


Billy Bremner
7. Juli 2011 um 14:21  |  455396

Zunehmend lästig fällt die Planlosigkeit bei der Kaderzusammenstellung. Namentlich an der IV wird seit Jahren ergebnis- und ziellos herumgefummelt: Silva, Graveyard, Roze, Westermann, Kacar, Matjes. Keine Ahnung, wer sich da alles versucht hat. Kaum war die letzte Saison beendet, ging es schon wieder los: Über all wurde gerufen: Wir brauchen IVs! Jetzt hat man Bruma und Mancienne geholt, von denen einer auf der Bank versauert und den Verein nach spätestens zwei Jahren frustriert wieder verläßt. Das ist HSV-Politik, die man kennt und die man fürchtet. Doch entweder setzt man auf junge Talente und man hält einen Alten als Back-up vor, oder man läßt es. Da Stolperer Westermann aber eine Einsatzgarantie bekommen hat, wird alles wieder im Chaos enden.
Skjelbred ist genau so ein überflüssiger Transfer wie die Tesche-Verpflichtung. Wir brauchen dringend einen OM, der nicht nur selbst torgefährlich ist, sondern auch als kluger Paßgeber operiert. Skjelbred ist nicht nur langsam, er auch in 101 Ligaspielen lächerliche fünf Treffer erzielt und und beinahe noch lächerlichere elf Vorlagen gegeben. Und das in einer Liga, die drittklassiges Niveau hat. Von dem Schwachsinn, ihn zum 1. Januar verpflichtet zu haben, ganz zu schweigen. Dass in diesem Forum praktisch 90 Prozent der Teilnehmer, die irrsinnige Kaderplanung Arnesens nicht nur gutheißen, sondern sogar bejubeln, ist grotesk.


we are family
7. Juli 2011 um 14:27  |  455397

@Bubi Hönig, 14:13 Uhr:

Da habe ich auch geschmuzelt. Gut gefallen haben mir in diesem Blog aber auch die Begriffe „Bochumisierung“ und die „Strahlkraft der Raute“! 🙂


ThomasToll
7. Juli 2011 um 14:27  |  455398

Billy, bitte mal eine genaue Analyse zu Skjelbred, Stärken, Schwächen, usw. Und warum er für den HSV nicht taugt.


Dylan1941
7. Juli 2011 um 14:28  |  455399

Ich denke man sollte sich nicht blenden lassen von seiner Wortgewalt.Denn im Grunde suggeriert Billi Bi eine Menge Ahnung von der Materie zu besitzen und die
Geschicklichkeit der Agitation und Inszenierung zu beherrschen.Allerdings fällt auf bei näherer Betrachtung das hier mit einer gewissen Planlosigkeit agiert wird, die auf Ahnungslosigkeit in der Sache schließen lassen.Wie ein Grossteil der Blogger das noch gutheißen können und blind ans Werk gehen ist mir unbegreiflich, gar ein bejubeln dieses Sportbloggers unverständlich.Während seiner 1100 Posts hatte er lächerliche 5 Treffer welche dann auch wirklich eintraten.Damit zählt er ohne Zweifel zu den Mittelmaßbloggern und ist auf Tesche Niveau.


Henry
7. Juli 2011 um 14:30  |  455400

Billy, könntest Du bitte bevor Du loslegst bitte immer die große Glocke läuten, ich hätte Dein Pamphlet fast verpaßt :mrgreen:


Johnny Giles
7. Juli 2011 um 14:32  |  455401

SW 11 Und Eiche herzlichen Dank für eure Beiträge, Dialoge. Sehr gerne gelesen.


ShellingFord
7. Juli 2011 um 14:35  |  455402

Vorallem ist Skjelbred ein Spieler der Kategorie „pre-assist“.

Er ist keine absoluter Überspieler, aber das kann man imoment auch nicht erwarten.

Billy ist für mich eigentlich nur ein Dampfplauderer. Haut mit Worten um sich rum ohne irgendwo eine sinnhafte Begründung zu lieferen.


SW11
7. Juli 2011 um 14:39  |  455403

@ menotti, 13.03 h:
.
Das war eine Replik auf MrsMurphy, die um 11.13 h fragte, mit welchem Recht man die Meisterschaft „verlangen“ koenne.
Ich bin Fan des HSV und ich verlange, was ich will – und das ist die Meisterschaft nach mittlerweile fast 30 Jahren. Ein Pokalsieg tut es in der Zwischenzeit auch mal. Dass der Vorstand das vor dieser Saison mit der aktuellen Truppe nicht rauskrakelen kann, versteht sich von sebst. Der tolle Masterplan vom VV, der dieses Jahr gesichertes Mittelfeld bis Platz 6 vorsieht, naechstes Jahr den internationalen Wettbewerb und dann die CL, beinhaltet erstens keinen Titel, was schon ein Fehler ist, und ist zweitens so simpel, dass man sich fast aergert, dass vorher noch niemand die Idee dazu hatte. Wenn Hoffmann, der (vielleicht) besser das Drumherum beherrschte, darauf gekommen waere, waeren wir vielleicht weiter – oder auch nicht…
.
@ Dylan, 12.06 h:
.
Ich haette schreiben sollen „Die Mehrheit der Fans will keine Soeldner […]“. Ich hatte hier vor ein paar Wochen schon mal angemerkt, dass ich die Uebergaenge zwischen Profi und Soeldnertum recht fliessend sehe und jederzeit mit einer professionellen Vorstellung ohne schwuelstiges Drama vollkommen zufrieden zu stellen bin. Man kann von Fussballprofis nicht eine hoehere Identifikation mit ihrem Arbeitgeber verlangen, als man sie mit seinem eigenen hat. Wir sind uns insoweit einig.
.
@ Olen, 12.12 h:
Natuerlich kann man auch mit kleinerem Budget besser abschneiden. Das aendert aber nichts daran, dass man sich, wie bei jedem Budget, insbesondere bei einem groesseren Etat (und unserer ist nach wie vor groesser als der vieler anderer Vereine) an dessen Ertrag messen lassen muss. Wenn ich also mit der Leistung letztes Jahr unzufrieden bin, dann ja wohl auch deshalb, weil der Ertrag in keinem Verhaeltnis zum betriebenen Aufwand stand. Wenn das aber gilt, dann muss auch gelten, dass man grds. mit hoeherem Aufwand auch hoeheren Ertrag erwirtschaften sollte.
Und unser Anspruch sollte auch bleiben, erstens hoeheren Aufwand als Mitbewerber treiben zu koennen (die Voraussetzungen in Form von gluecklicher Infrastruktur haben wir umsonst) und damit auch besser abzuschneiden.
.
@ Eiche 12.02 h:
Kein falscher Eindruck. Jedenfalls aber mal eine vernuenftige Diskussion. Danke.


Flint
7. Juli 2011 um 14:40  |  455404

ThomasTollam 7. Juli 2011 um 14:27 Uhr

sag mal Du glaubst doch nicht das von BB irgendeine Form von sinnvoller Analyse kommt. Darum gehts bei seinen Postings doch gar nicht. Deshalb lese ich den Irrsinn auch nicht mehr. Ist eben auch nicht mehr wirklich witzig geschrieben.


horst schlau
7. Juli 2011 um 14:40  |  455405

@ rautenqueenam 7. Juli 2011 um 14:14 Uhr

Schau mal in deinen e-mail Postfach !!!

Gruß horst 😉


rautenqueen
7. Juli 2011 um 14:41  |  455406

@ Dylan1941, 14.28
Ich glaube von „bejubeln“ zu sprechen, ist zu hoch gegriffen.
Eigentlich sollte man BB völlig ignorieren aber das ist, wie ich aus eigener Erfahrung weiss, schwer.
Da flüchtet sich dann mancher in die Ironie, die allerdings, und das muss man BB lassen, an diesem abprallt.
Ich habe mir fest vorgenommen, ihn nicht mehr zur Kenntnis zu nehmen und seitdem sind meine Blutdruckwerte auch wieder im grünen Bereich.
Also, gaaaanz tief durchatmen! 😉


robotnik
7. Juli 2011 um 14:41  |  455407

@Dylan1941
Naja, eigentlich hat Billy ja selbst schon zugegeben und erklärt, dass er selbst keine Ahnung hat, weil ihm das nicht zusteht.
sMn muss man auch keine Ahnung haben, um Fehler zu erkennen, da man gar nicht in der Position sei, Ahnung haben zu müssen sondern nur stiller Beobachter sei.

Genau aus diesem Grund hält sich Billy auch mit der Präsentation eigener Vorstellungen auch zurück, deshalb nennt er keine guten Dinge, keine Visionen, keine Wunschsysteme bzw. Spieler usw.

Dann ist er eben nicht angreifbar und niemand kann seine Ahnung werten, also diese, die er zweiffelohne eben nicht haben kann.


robotnik
7. Juli 2011 um 14:43  |  455408

@TT 14:27
Versuch es nicht erst. Daran ist er nicht interessiert, denn das Luftschloss könnte ja zusammen brechen.


hafenmenne
7. Juli 2011 um 14:44  |  455409

Billy Wixer am 7. Juli 2011 um 14:21 Uhr

Zunehmend lästig fällt die Planlosigkeit bei der Kaderzusammenstellung. Namentlich an der IV wird seit Jahren ergebnis- und ziellos herumgefummelt: Silva, Graveyard, Roze, Westermann, Kacar, Matjes. Keine Ahnung, wer sich da alles versucht hat. Kaum war die letzte Saison beendet, ging es schon wieder los: Über all wurde gerufen: Wir brauchen IVs! Jetzt hat man Bruma und Mancienne geholt, von denen einer auf der Bank versauert und den Verein nach spätestens zwei Jahren frustriert wieder verläßt.
„““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““
klar,wir versuchen`s mit einem 11-Mann kader,siescher siescher


7. Juli 2011 um 14:46  |  455410

Moin,
.
sollten sich Bruma UND Mancienne tatsächlich für die Innenverteidigung aufdrängen muss überlegt werden, was mit Westermann geschehen soll. Nach Überlegungen Oennings kann er auch im defensiven Mittelfeld spielen. Hat dort aber Konkurrenz mit Kacar & Co.
.
Das wird ja noch eine spannende und heiße Kiste. Ich kann mir zwar nicht vorstellen, daß Oenning seinen Kapitän auf die back up Position setzt, doch wenn nur nach Leistungskriterien entschieden werden würde, also Kopfballstärke, Einsatzbereitschaft, Schnelligkeit, Spielaufbau, Präzision, Zweikampfverhalten, Vorbildfunktion, Leidenschaft, Engagement, Laufbereitschaft, Passgenauigkeit….wird es schon eng.


Kay
7. Juli 2011 um 14:51  |  455411

# we are familyam 7. Juli 2011 um 13:15 Uhr

Die spinnen, die Bayern! (zumindest einige wenige)
—————————————————-
…und ich finde sie konsequent!


Mustang
7. Juli 2011 um 14:52  |  455412

@Dylan 1941 12:56 (fragt nach meinen programmatischen Vorstellungen)
.
Bob, ich hatte kein Programm als solches, der Kompromissvorschlag, BH+KK bis zum 30. Juni 2012 zu beschäftigen war von der Einsicht getragen, dass es kein völliges Machtvakuum geben sollte und sie noch in die Planung der neuen Saison mit FA eingebunden sein sollten. Ich ging davon aus, dass der AR dann im Dezember 2011 einen neuen VV ausgewählt hätte, der dann im Januar während der MV vorgestellt und ab 1. Juli 2012 seine Arbeite begonnen hätte. Dieses Ding war aber am 18.3. beim Matz-Ab Treffen seit Wochenbeginn vom Tisch.
.
Die Teilstücke, die ich ab und an hier anbiete, decken sich zumindest, was den Qualitäts-, bzw. Exzellenz-Anspruch von SW11 angeht. In der konkreten Ausführung habe ich im Laufe der letzten zwei, drei Monate viele Vorschläge unterbreitet, Aspekte der HSV-Führung und ihrer Nachhaltigkeit zu verbessern, da der HSV insgesamt einen Aufwärtstrend zeigen muss, der sich dann auch auf dem Platz zeigt, bzw. auf den Platz ‚übersetzt‘ wird, nicht zuletzt FAs Spielphilosophie, die sich mit 4-3-3 und diesen oder jenen Bemerkungen langsam herausschält. Ich will die einzelnen Vorschläge jetzt nicht wiederholen, weil das ermüden würde, aber sicher ist bisher kaum etwas davon abgearbeitet.


bono
7. Juli 2011 um 14:56  |  455413

„Ich will die einzelnen Vorschläge jetzt nicht wiederholen, weil das ermüden würde, aber sicher ist bisher kaum etwas davon abgearbeitet.“

Ich gehe mal ganz verschärft davon aus, dass auch nicht ein einziger Satz deiner Vorschläge/Ansätze bei den Herren, die etwas abarbeiten könnten, angekommen ist bzw. von denen vernommen wurde!


Billy Bremner
7. Juli 2011 um 15:02  |  455414

@Dylan1941am 7. Juli 2011 um 14:28 Uhr

Bob, leider muss ich das sagen, entpuppst du dich mehr und mehr als der klassische Blender, den man wahrscheinlich in allen Foren findet. Während du dünne, praktisch durchweg substanzlose Kritik an Kritikern übst, reist du stets und grundsätzlich, wenn’s drauf ankommt, auf dem sicheren Ticket der Ja-Sager durch den Äther. Interesse weckst du bei deinen Versuchen, dieses Forum durch eine überbordende Fülle langweiliger und nutzloser Beiträge zu dominieren, allenfalls bei Unterschichtsvertretern wie Hafenmemme & Cons.


hafenmenne
7. Juli 2011 um 15:03  |  455415

billy,do sollst doch ins klo kacken und nicht in den blog! tz


neuer
7. Juli 2011 um 15:03  |  455416

Und ich dachte das sei ein fussballblog ,aber es geht ja immer nur um den hsv schade…


7. Juli 2011 um 15:06  |  455417

Kieler HSV-Fan am 7. Juli 2011 um 12:02 Uhr
.
Mein lieber Herr Gesangsverein, DAS ist ja mal ein Werbespot! Unglaublich!
Wäre ich Däne, würde ich mich wohl auch in den Spot verlieben und ihn mir öfters anschauen. :mrgreen:


Der Meller
7. Juli 2011 um 15:07  |  455418

..und Billy-Boy rotzt einen nach dem anderen raus und wenn man Vorschläge erwartet, „wird er dafür nicht bezahlt.“ 🙂


Kay
7. Juli 2011 um 15:09  |  455419

Ich versteh nicht,warum sich so viele über Billy aufregen,am Samstag haben wir einen viel schlimmeren Hetzer,in unserer schönen Stadt! Den rheinländischen Dampfplauderer Pierre Vogel! 🙁
Hoffentlich kommen genug Gegendemonstranten!


Dylan1941
7. Juli 2011 um 15:12  |  455420

Der Melleram 7. Juli 2011 um 15:07 Uhr

..und Billy-Boy rotzt einen nach dem anderen raus und wenn man Vorschläge erwartet, “wird er dafür nicht bezahlt.” 🙂
__________________
Der wird ja auch nur zum anheizen bezahlt nicht für Lösungen…..ansonsten würde der doch woanders sitzen.
.
@Kay
Wer ist Pierre Vogel?


Dylan1941
7. Juli 2011 um 15:15  |  455421

Ach Pierre Vogel dieser Prediger…naja auch nichts anderes als ein George Bush mit weniger Macht…..


Dylan1941
7. Juli 2011 um 15:21  |  455423

KAy
Einige Schweinerapper haben doch auch keine anderen Werte als der Vogel und sind ähnlich heucherlisch und frauenverachtend, die mieten sogar noch grosse Konzertsääle dafür 😀


aalrauch
7. Juli 2011 um 15:22  |  455424

Bin ja erst kurz dabei,
deshalb meine Frage.Ist die Luft hier im Blog immer so bleihaltig?


Dylan1941
7. Juli 2011 um 15:23  |  455425

Kay
7. Juli 2011 um 15:23  |  455426

Peng! 🙂


MrsMurphy
7. Juli 2011 um 15:24  |  455427

@ Mustang:
Ich goutiere ja Deine Hartnäckigkeit bezüglich Deiner Vorschläge. Vielleicht wäre es, um diese Botschaften dorthin zu bringen, wohin Du sie wünschst, eine Idee, mit den Redakteuren des HA über ein Interview zu sprechen, dass man mir Dir unter Deinem Klarnamen zu führen (ein entsprechender „Aufhänger“ läßt sich bestimmt finden, Stichwort Initiative …). Der HSV macht sicherlich Presseclippings, dabei würde das dann auch wahrgenommen. Ich denke, dass die Kommentare in diesem Blog nicht die Aufmerksamkeit bekommen, die Du für Dich und Deine Hinweise möchtest.


Kay
7. Juli 2011 um 15:29  |  455428

# Dylan1941
Die Cartoons sind der Knaller!


Dylan1941
7. Juli 2011 um 15:30  |  455429

Adolf ist gut


Eiche Nogly
7. Juli 2011 um 15:30  |  455430

Dann will ich aber auch ein Interview. Aber nur mit dem Chaefredakteur. Ich würde gerne über unsere Stadionwürste sinnieren. Pro und Contra des Anbieterwechsels. Und so weiter………..
😆
.
Mustang, bevor Du es falsch verstehst. Das hat nichts mit oder gegen Dein Engagement zu tun. War einfach spontan. Die Halbzeitwurst ist wichtig und trägt zur Stimmung bei!
😆


Meier 2
7. Juli 2011 um 15:31  |  455431

MrsMurphyam 7. Juli 2011 um 15:24 Uhr
hallo mien Dern, ich hatte das zwar am Dienstag anders formuliert, aber so schön wie Du das jetzt geschrieben hast, hätte ich es nicht hinbekommen. 😉


Der Meller
7. Juli 2011 um 15:34  |  455432

Dass die Wurst wichtig ist, versteht das Pony auch so – als Hengst 🙂


Eiche Nogly
7. Juli 2011 um 15:34  |  455433

Meierchen! MEIER!!!!!!!!!!

min Deern is dat op Plattdütsch!
.
MENSCH


Kay
7. Juli 2011 um 15:35  |  455434

# Dylan1941
Boris ist wieder Single,aber auch!


Dylan1941
7. Juli 2011 um 15:35  |  455435

Meier 2
7. Juli 2011 um 15:37  |  455436

Eiche,
so proud wi dat in Meppen


robotnik
7. Juli 2011 um 15:38  |  455437

*www.lancenet.com.br/minuto/Preco-definido-Flamengo-Alex-Silva_0_512948757.html

Ein Vertreter aus Hamburg kam nach Brasilien, um bzgl. des Verkaufs von Silva zu verhandeln. Flamengo ist sehr interessiert.
Figer ist das Ass im Ärmel, der er Trainer Luxemburgo gut kennt.
Im Raum stehen 3,5 mio.€ für die 50% des HSV, die Flamengo zahlen soll/wird/kann/will.


Meier 2
7. Juli 2011 um 15:39  |  455438

@Eiche
Es heisst aber definitiv … mien… und nicht …. min…
Über das zweite …e… lässt sich reden.


robotnik
7. Juli 2011 um 15:39  |  455439

🙂
Also wenn wir uns mit den 3,5 – Pitroipa – Millionen und den 3,5 – Silva – Millionen nicht langsam einer Shaqiri-Ablöse annähern, dann weiß ich auch nicht so recht.


Der Meller
7. Juli 2011 um 15:40  |  455440

Wir sind reich! Der neue Krösus der Liga! 🙂


Kay
7. Juli 2011 um 15:43  |  455441

# Der Melleram 7. Juli 2011 um 15:40 Uhr

Wir sind reich! Der neue Krösus der Liga! 🙂
———————————————
Kommt jetzt VdV? 🙂


Raschi
7. Juli 2011 um 15:45  |  455442

So, lieber HSV, gesehen wie man mit einer Meute sich selbst überschätzender Fans umgeht? Man erklärt sie zur unerwünschten Person und setzt sie vor die Tür. Ruhig mal ein Beispiel dran nehmen und mal ordentlich ausmisten bei SC, Poptown und CFHH. Es ist einfach Zeit, den Einfluss der Fans auf die Vereinspolitik mal wieder zurechtzustutzen. Gut so, dass Bayern da endlich den Vorreiter macht…


colt seavers
7. Juli 2011 um 15:47  |  455443

@Der Meller, 15:40 Uhr:
ja, und jetzt kaufen wir forlán! 🙂


Henry
7. Juli 2011 um 15:48  |  455444

Eiche, sei vorsichtig , Meier 2 legt es darauf an die Leute in den Wahnsinn zu treiben :mrgreen:


Der Meller
7. Juli 2011 um 15:50  |  455445

Forlan, vdV – Ihr Kleingeister. So wird das nie was mit der Weltherrschaft a la pinky&brain 🙂


Meier 2
7. Juli 2011 um 15:50  |  455446

@Henry,
das ist nicht meine Absicht. Meine Aufgabe ist es alle möglichen Neuerwerbungen im Starbucks am Rathausmarkt zu begrüßen. :mrgreen:


HSven
7. Juli 2011 um 15:51  |  455447

Da Cruzeiro auch an Silva Interesse hatte, aber vor der Ablöse zurückschreckt, hat Arnesen wohl in Bezug auf das von Dylan gepostete Interesse an Wallyson/Henrique an ein Kompensationsgeschäft gedacht. Die 3,5 Mio. für Silva in Cash stehen schon einige Tage im Raum, hoffentlich geht das jetzt durch.


Henry
7. Juli 2011 um 15:51  |  455448

Meier 2 Du Kaffee Fetischist Du :mrgreen:


frasier
7. Juli 2011 um 15:54  |  455449

@ robotnikam 7. Juli 2011 um 15:39 Uhr

bin gespannt, wie das mit alex s. ausgeht. brasilianer sind genau wie die portugiesen fiese verhandlungspartner (der benfica boss erzählt gerade, wie er madrid w/ coentrao über den tisch gezogen hat). das wird wohl ein spiel bis zur letzten minute des bras. transferfensters. zum glück endet das am 15.7. und damit viel früher als bei uns! somit haben wir rechtzeitig klarheit.

shaquiri: würde ich sofort nehmen, auch wenn er nicht der klassiche 10er ist. der junge kann mit seinem alter schon so viel, den kannst du (fast) überall hinstellen. problem: selbst wenn wir die ablöse hinkriegen, ist fraglich ob er zu uns will. inzwischen hat der sicherlich bessere möglichkeiten – auch zumindest noch die vorrunde in basel spielen, denn d.h. heisst champions league.


7. Juli 2011 um 15:58  |  455450

Nils Petersen schießt nach seiner Einwechselung im Testspiel des FCB gegen eine Mannschaft aus dem Trentino drei Tore. 🙁


HSven
7. Juli 2011 um 16:00  |  455451

Eisenwilli – Petersen wollte nicht kommen – was gibt es also daran zu bedauern?
Son schiesst doch auch in der Vorbereitung Tore am Fliessband, freuen wir uns einfach mal über das, was wir haben und sehen nicht immer nur auf andere.


Heerke
7. Juli 2011 um 16:01  |  455452

Ich hätte nix dagegen, wenn Arnesen noch einen Spieler aus Brasilien mitnimmt. Er kennt sich jedenfalls aus und weiß genau, ob die Spieler was taugen oder nicht.


Eiche Nogly
7. Juli 2011 um 16:03  |  455453

Wasa ihr alle mit Shaq wollt. ich würde nicht soviel Geld für den ausgeben!
Wär mir zu riskant!


HSven
7. Juli 2011 um 16:04  |  455454

Aber der Stempel „Brasilien“ macht den Spieler auch immer sehr teuer. In den Nachbarländern (ARG, URG, CHI ..) findet man auch gute Schnappis zu günstigeren Preisen und den deutschen Verhältnissen angepasster.


Mustang
7. Juli 2011 um 16:04  |  455455

@bono 14:56 (wusste es schon immer), @MrsMurphy 15:24 (schlägt ein Treffen mit dem HA vor), @Eiche Nogly 15:30 (Halbzeitwurst)
.
Tja, bono, Du wusstest es schon immer besser. MM, warum? Ich habe dieses Forum eigentlich immer ganz gut gefunden, unsere Initiative muss sich im Moment zurück halten und gerade FA und EOR eine Chance geben, und – Eiche – für die Halbzeitwurst!


robotnik
7. Juli 2011 um 16:11  |  455456

@Eiche
Einen solchen Spieler aus der deutschen Schweiz zu holen, sehe ich weniger risikoreich, als jedweden jungen Holländer mit Migrationshintergrund ins Land zu holen, wie ihn Elia, Drenthe, Wijnaldum und co. darstellen.
Von Spieler im allgemeinen aus Italien, Frankreich, Spanien oder Übersee ganz zu schweigen.

Ich denke, dass Spieler aus der deutschen Schweiz, Skandinavien oder gar England charakterlich/mental eher geringes Risiko bedeuten.
Also würde ich mich allein auf die fußballerischen Fähigkeiten beschränken und diese sollten ja nun vorhanden sein.

Bei einem Shaqiri für 8 mio.€ hätte ich weniger Bauchschmerzen, als bei einem neuen Elia für 5 mio.€


7. Juli 2011 um 16:11  |  455457

Ehrlich gesagt, Heerke, weiß ich im Moment überhaupt noch nicht WIE gut sich Arnesen tatsächlich auskennt. Bei Chelsea wurden ihm permanent teure Stars zusammengekauft. Wir leben beim HSV doch alle nur vom Hörensagen, und wie schnell sich etwas als Illusion herausstellen kann, als Seifenblase der Hoffnung, sollte auch jedem klar sein.
.
Ich beobachte das Dreigestirn Jarchow, Arnesen, Oenning nach wie vor sehr skeptisch. Wieviel Arbeit noch auf das gesamte Trainerteam zukommt, zeigt mir wenn ich sehe wie weit schon andere Vereine (Beispiel Bayern München) in ihrer Vorbereitung sind.


robotnik
7. Juli 2011 um 16:13  |  455458

@Eiche
Obgleich Shaqiris Migrationshintergrund diese/meine Haltung zum Kippen bringt, merke ich gerade. Also kann man sie vergessen.


hafenmenne
7. Juli 2011 um 16:19  |  455459

Der Melleram 7. Juli 2011 um 15:07 Uhr

..und Billy-Boy rotzt einen nach dem anderen raus und wenn man Vorschläge erwartet, “wird er dafür nicht bezahlt.”
„“““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““
das kennt er nun mal so von seinen freiern am hbf


7. Juli 2011 um 16:19  |  455460

@HSven: Ja, das stimmt, Reisende soll man nicht aufhalten, und wer nicht zum HSV kommen will, der will eben nicht. Punkt.


colt seavers
7. Juli 2011 um 16:19  |  455461

@Mustang, 16:04 Uhr (fragt sich, warum ein interview mit dem HA besser sein sollte als die fünfhunderttausendste wiederholung seiner vorschläge hier im blog)
 
musti, weil dieser blog für deine vorstellung absolut die falsche bühne ist. selbst wenn du hier durch ständige repetition irgendwann alle von deinen ideen & konzepten überzeugst (was nicht zu erwarten steht) oder zumindest soweit nervst, daß sie dir nicht mehr widersprechen, hast du damit im hinblick auf deren verwirklichung oder durchsetzung noch immer nullkommanichts erreicht. mörfi hat schon recht, so du nicht zum klinkenputzen direkt bei den hsv-oberen antanzen willst, dann brauchst du ein medium mit größerer breitenwirkung, zumindest eins oberhalb der wahrnehmungsschwelle. kleiner tip: die kommentarspalte eines blogs ist es nicht.


HSven
7. Juli 2011 um 16:22  |  455462

# Eisenwilli 16:19h
Wirklich ärgerlich wäre es, wenn ein guter Spieler zum HSV wechseln würde, der HSV es aber verpennt. Da fällt mir doch Dzeko ein, der auch dem HSV angeboten wurde.


bono
7. Juli 2011 um 16:23  |  455463

„Tja, bono, Du wusstest es schon immer besser.“

Was soll das heißen? Beleidigte Leberwurst, weil ich denke, dass keiner der Entscheidungsträger dich anhört?

Warum nicht einmal eine Petition direkt in der Geschäftsstelle einreichen?


colt seavers
7. Juli 2011 um 16:25  |  455464

ach, herrlisch, billy der bremer & die kleine hafenmemme, zwei freunde für’s leben, ganz aus dem selben holz geschnitzt. putzig, und irgendwie rührend. 🙂


robotnik
7. Juli 2011 um 16:35  |  455465

@HSven 16:22
Der damals aber noch kein „guter“ Spieler war und man sieht doch heute, wieviel Angst einige Fans haben, weil nur Jungspunde hier her kommen.

Nebenbei sollte man auch nicht neidisch auf Dzeko schauen.
Mit solchen Spieler haben wir in den letzten Jahren auch vergleichbares Geld verdient.
Kompany, vdVaart, De Jong, Elia, Aogo, Jansen und co. sind alles Spieler die uns zwischen 8 und 15 mio.€ einbringen können.
Und vielmehr hätten wir bei Dzeko auch nicht gesehen.

Man sollte hierbei nicht vergessen, dass er erst an die 30 mio.€ wert wurde, als er einen neuen hochdotierten und langen Vertrag hatte.
Bei uns hätte Dzeko niemals verlängert sondern wäre direkt nach seinem Durchbruch gegangen und dann für Dünnes.

Dzeko verlängerte auch nur, weil er 5 mio.€ Gehalt bekam.
Mit derart Gehältern hätten wohl auch Boateng, De Jong, vdVaart, Olic usw. locker verlängert.

Spieler wie Dzeko bringen uns derzeit insofern nichts, da sie sowieso beim kleinsten Anflug von Erfolg sofort weggekauft werden und nicht zu halten sind.
Nicht bei einer 3 mio.€ Gehaltsgrenze.


Eiche Nogly
7. Juli 2011 um 16:41  |  455466

robotnik, ich zielte eher auf Meinungen von Fans ab. Eine zeitlang, als Shaq schonmla Thema war habe ich vermehrt Meinungen von Fans gelesen, die meinten Shaq wäre etwas überbewertet. Die Leistungen von denen die Welt Kenntnis nimmt, seien bei ihm eher die Ausnahme und es sei auch viel Durchschnitt dabei


HSven
7. Juli 2011 um 16:42  |  455467

@robotnik
„Der damals aber noch kein “guter” Spieler war und man sieht doch heute, wieviel Angst einige Fans haben, weil nur Jungspunde hier her kommen.“

„Man sollte hierbei nicht vergessen, dass er erst an die 30 mio.€ wert wurde, als er einen neuen hochdotierten und langen Vertrag hatte.“
———-
Es war ja nur eine Klarstellung meinerseits, dass man eher bedauern sollte, wenn Fehler auf Seiten des HSV passieren, im Gegensatz zu Entscheidungen der Spieler gegen den HSV, die man ja nur bedingt beeinflussen kann. Deine Meinung zu den Nonames und den Ängsten der Fans sehe ich genauso.

Zu Dzeko im Speziellen: Den hochdotierten langfristigen Vertrag bekam er natürlich erst, nachdem er überragende Leistungen gebracht hat. Und bereits vor der Verlängerung standen Summen von 12-15 Mio im Raum.


Dylan1941
7. Juli 2011 um 16:50  |  455468

Zu Shaq solltre man sich fragen warum nicht wirklich ein CL CLub dabei ist der ihn unbedingt haben möchte.Der Junge kann was werden ist aber noch unreif und überbewertet.Für 4-5 Mio sicherlich eine gute Wahl – für 8 oder mehr Finger weg


Von Wafer
7. Juli 2011 um 16:53  |  455469

Zu Shaq fällt mir nur das ein: xhttp://www.youtube.com/watch?v=q1NqXFybLOg


robotnik
7. Juli 2011 um 16:53  |  455470

@HSven
Tja, diese Summen standen bei Petric, vdVaart, De Jong, Boateng, Elia und sicher auch jetzt bei Aogo und co. im Raum. Von daher kann ich ein Verpassen nicht wirklich erkennen, da wir genug dieser finanziellen Qualität hatten.


RauteCouture
7. Juli 2011 um 16:56  |  455471

# Eiche Noglyam 7. Juli 2011 um 11:57 Uhr

deine beiträge sind topp und setzen sich qualitativ weit ab.
es gibt dann aber leute wie debil41 die dann argumentieren das team hätte sich trotz mo weitet entwickelt und spielt „trainerlos“ einfach gut weil fa es so zusammengestellt hat. sollte es anders laufen und die ersten spiele werden vergeigt, dann ist eh alles klar gewesen, mo eine flasche. so oder so: mo ist im teufelskreis und hat meiner meinung keine zukunft beim hsv, er ist der lückenfüller und wird bald platz machen für einen „richtigen“ trainer. bis dahin hofft fa eben dass das team sich selbst findet, entwickelt und halbwegs erfolgreich spielt und ergebnisse einfährt. wir können es stand jetzt nicht wissen, von daher wären gelassenheit, fairness und geduld gute ratgeber für eine hoffentlich bessere hsv zukunft


HSven
7. Juli 2011 um 16:56  |  455472

# Dylan1941am 7. Juli 2011 um 16:50 Uhr
Zu Shaq solltre man sich fragen warum nicht wirklich ein CL CLub dabei ist der ihn unbedingt haben möchte.Der Junge kann was werden ist aber noch unreif und überbewertet.Für 4-5 Mio sicherlich eine gute Wahl – für 8 oder mehr Finger weg
——-
Den Post verstehe ich nicht ganz. Du hast doch selbst den link gebracht, dass Chelsea 8Mio Pfund geboten hat, was abgelehnt wurde. Zumindest das Interesse von AS Rom ist ja auch offiziell. Wie soll man den dann für 4-5 Mio abgreifen?


Eiche Nogly
7. Juli 2011 um 17:01  |  455473

Raute Couture,
Danke, Danke! Aber es gibt eine Menge guter Beiträge! Nciht übertreiben
😉


menotti
7. Juli 2011 um 17:03  |  455474

# SW11am 7. Juli 2011 um 14:39 Uhr
Ich bin Fan des HSV und ich verlange, was ich will – und das ist die Meisterschaft nach mittlerweile fast 30 Jahren.
.
na dann …. 😉


Dylan1941
7. Juli 2011 um 17:04  |  455475

HSVsven
8 Mio von Chelski ist unbedingt haben? Das ist nen Talent was die mitnehmen wie wir am Kiosk eine Tüte Haribo.Man sollte aber Jansen von den Füssen bekommen und andre Santos aus der Türkei kaufen- noch isser billig und das wäre ien guter Tausch für LV


HSven
7. Juli 2011 um 17:04  |  455476

# robotnikam 7. Juli 2011 um 16:53 Uhr
Vor 4 Jahren hatten wir durchaus Bedarf an einem Klassestürmer (sollte man eigentlich immer haben). Genauso wie man bei Verpflichtungen eine Quote von Treffern und Nieten hat, ist es bei abgelehnten Spielern auch der Fall. Das ist Normalität. Ich habe deswegen keine schlaflosen Nächte und wollte nur klarmachen, dass mir Petersen noch weniger Kopfschmerzen macht, denn der HSV hatte durchaus Interesse an ihm.


Dylan1941
7. Juli 2011 um 17:08  |  455477

?http://www.spox.com/de/sport/fussball/international/spanien/1107/Artikel/neymar-berater-bestaetigt-angebote-von-real-madrid-und-fc-barcelona-fc-santos.html
Real und Barca bieten sich um Neymar ein etwas anderes El Classico……
da will wohl sandrusco Eier zeigen anstatt das Geld sinnvoiller auszugeben.Hauptsache der Arsch klagt danach wieder über die angeblichen Schulden von Joan


HSven
7. Juli 2011 um 17:10  |  455478

# Dylan1941 17:04h
Mit der Ansage kann ich mehr anfangen, ich denke ja auch, dass der Sprung vom FCB zu Chelsea zu groß wäre. Aber für Basel ist er jedenfalls momentan mehr Wert, als die 4-5 Mio.! Chelsea würde sein Angebot ja auch aufstocken (auch, wenn es nicht deren Premiumtransfer wäre).


MrsMurphy
7. Juli 2011 um 17:10  |  455479

MeierZwo, 15:31
Tut mir leid, wenn ich da was wiederholt habe, muss ich überlesen haben. Und „mien deern“ verstehe ich in jeder Schreibweise 😉


shusaku
7. Juli 2011 um 17:23  |  455480

Zu Demel:
Ich glaube seine Chance in der ersten sinnvoll eingesetzt zu werden ist wesentlich größer als in der Zweiten (wo es nur um die Ausbildung geht). Also geht es wohl nur um Training und nicht um spielen. In der zweiten benötigt man ihn also noch weniger als in der ersten.
.
Zu exzellenz:
Bei dem Potential von Hamburg reicht aus meiner Sicht im Vorstand etc. eine Besetzung mit gutem Personal aus, um regelmässig in der CL zu spielen. Es muss also nicht das beste sein was es gibt. So man die Personen denn mal arbeiten lässt. Die Leute dürfen ruhig auch ein paar Schwächen zu ihren Stärken haben.
.
Zu Transferpolitik:
durch die guten Rahmenbedingungen in Hamburg ist es, denke ich, möglich sehr planvoll in der Transferperiode vorzugehen und nicht sosehr wie ein Daytrader. Wenn man JM oder GD loswerden will dann tut man das. Und der Preis wird durch den Markt bestimmt. Früher hatte ich den Eindruck einer Schnäppchenjagd wo nur nach Preis/Leistungsverhältnis ein und verkauft wurde und dabei das Gesamtgebilde ausser Acht gelassen wurde.
.
Ich freue mich auf die neue Saison.


hafenmenne
7. Juli 2011 um 17:34  |  455481

colt seaversam 7. Juli 2011 um 16:25 Uhr (fragt sich warum er den sonderschulabschluß nicht geschafft hat)
„“““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““
einfach weiter üben du möchtegern hauptschüler 😀


randnotiz
7. Juli 2011 um 17:35  |  455482

Stadiondach in Enschede eingestürzt
.
xhttp://nachrichten.t-online.de/stadiondach-in-enschede-eingestuerzt/id_47824944/index


svenson
7. Juli 2011 um 17:37  |  455483

# hafenmenne am 7. Juli 2011 um 17:34 Uhr

Na du Regentänzer, hast die Toiletten am Hafen schon gereinigt?


Dylan1941
7. Juli 2011 um 17:38  |  455484

oh der news pastor treibt wieder sein unwesen 😀


svenson
7. Juli 2011 um 17:39  |  455485

# colt seaversam 7. Juli 2011 um 16:25 Uhr

Billy Bremer hat wenigstens Stil im Gegensatz zu dem Hafenarbeiter 🙂


westerwaldraute
7. Juli 2011 um 17:40  |  455486

xhttp://www.hamburg1.de/sport/Vertragspoker_um_Petric-8186.html


randnotiz
7. Juli 2011 um 17:41  |  455487

bob,
.
du alte Schabracke. Ich war den ganzen Tag unterwegs und habe das eben gerade erst gelesen. 🙂
.
.
Es gibt so viele Wiederholungen in diesem Blog, da fällt dieser link schon gar nicht auf 😆


westerwaldraute
7. Juli 2011 um 17:41  |  455488

nix neues aber bewegt…


Hansinator
7. Juli 2011 um 17:44  |  455489

Nabends wertes Rautenpack 🙂
Gibt es was Neues außer dass Faxe In Brasilien beim Steak mit Vater Diego gesichtet wurde?


7. Juli 2011 um 17:54  |  455490

Tagtäglich kommt aus UK die (bisher nicht dementierte) Meldung, dass Gael Kakuta beim HSV ein Thema sei. Die Briten nehmens mit Humor:

ESPN(Blog):“09.29: Chelsea winger Gael Kakuta is attracting the attention of Hamburg (surprise, surprise) .. “
oder:
5 andere Manager, die wie Arnesen ihren Ex-Club ausnehmen:
xhttp://betting.betfair.com/football/premiership/chelsea-transfers-five-managers-that-used-arnesen-tactics-050711.html


Dylan1941
7. Juli 2011 um 17:56  |  455491

?http://news.bbc.co.uk/sport2/hi/football/13984029.stm
gAEL clichy wechselt zu City, für 7 Mio Pound


Dylan1941
7. Juli 2011 um 17:57  |  455492

lieber hätte ich einen gael aus clichy als einen gael aus kalkutta……..
bei dem namen fällt mir eher bruce und bongo ein


HSven
7. Juli 2011 um 18:05  |  455493

Bei Arsenal wird auch der halbe Kader ausgetauscht. Sind wohl ziemlich viele unzufriedene Spieler. Daran muss man sich wohl auch erst gewöhnen.


Neu-Ossi
7. Juli 2011 um 18:06  |  455494

Guten Abend, werte Damen und herren,
.
SW 11 ’s Ausführungen sind in ihrer Art sehr ultimativ formuliert, deswegen aber nicht minder richtig.
Ich möchte nicht im Detail weiter darauf eingehen, da die intellektuellen Gefechte alleine heute schon fast alle Argumente pro und contra zu Tage gefördert haben (In diesem Zusammenhang danke an SW 11, Mustang, Eiche & Trapper, etc.).
.
Die Funktion des Trainers wurde angesprochen, zudem die Frage, ob ein relativ teurer Kader (35 Millionen Jahresetat werden kolportiert) auch entsprechende Leistungen – abzulesen am Tabellenstand – zur Folge haben MUSS.
Je nach Grundeinstellung der Mitblogger wurden Beispiele geliefert, die die o. g. Frage eindeutig bejahten, aber auch das Gegenteil belegten – Der HSV war in den lletzten beiden Jahren, zu unserem Leidwesen, ein klassisches Beispiel für Letzteres.
.
Beide „topics“ gehören inhaltlich zusammen.
.
Ein guter Trainer kann sehr wohl eine nicht so teure Mannschaft zu Höchstleistungen und somit guten Ergebnissen führen, ein schlechter Trainer kann sehr wohl, wie wir schmerzhaft haben erfahren müssen, einen teuren Kader ins Mittelmaß führen.
.
Dem Trainer kommt somit eine Schlüsselfunktion zu, weswegen es aus meiner Sicht bis heute unverständlich bleibt, warum der HSV nicht schon längst einen sehr guten Trainer verpflichtet hat, der durchaus (sagen wir mal 4-6 Mio per annum) der höchstdotierteste Angestellte des Vereins sein sollte. Diese Investition stellt einen erheblichen Multiplikator dar.
Genau deswegen kann dann auch eine Manschaft, die mit geringem Jahresetat auskommt, einen sehr guten Tabellenplatz erringen und wir müssten hier nicht mehr vom „Sparen“ und „Bescheidenheit“ reden, da eine erfolgreiche Mannschaft auch wieder Gelder generiert, die dann erneut (diesmal in Spieler) investiert werdeen könnte.
.
Gleiches gilt für den Sportdirektor (hier wurden ja Fakten geschaffen) – Trainer und SpoDi sollten „Primus inter pares“ sein.
.
.
.

PS: Lasst bitte alle Radikalinskis im Blog – ich mag sie, sie sind das Salz in der Suppe. Persönliche Diffamierungen und Diskriminierungen von Minderheiten haben aber keinen Platz – Nie!


Eiche Nogly
7. Juli 2011 um 18:09  |  455495

Pro Radikalinkis
Contra RadikalKinskis!
😆


HSven
7. Juli 2011 um 18:10  |  455496

# Neu-Ossiam 7. Juli 2011 um 18:06 Uhr

Guten Abend, werte Damen und herren,
……
______
Ich wusste, irgendjemand findet die verlorengegangenen 42 Zeilen von Mustangs kurzem 5-Zeilen-Post und liefert sie dann nach. 🙁


HSven
7. Juli 2011 um 18:11  |  455497

Ich tausche 🙁 gegen 😉


Neu-Ossi
7. Juli 2011 um 18:14  |  455498

@ HSven
.
Danke für die Tauschaktion. Zählen kannst Du auch nicht, oder? 🙂


Neu-Ossi
7. Juli 2011 um 18:17  |  455499

@ Eiche,
.
ich bin ein Fan des Verrückten K.K. – Gott hab ihn selig!
Das waren noch Typen, völlig durchgeknallt, erfrischend provokativ und immer scharf auf Weiber… 🙂


HSven
7. Juli 2011 um 18:17  |  455500

Neu-Ossi
——
Ich war nur von groben Durchschnittswerten ausgegangen, aber den Kommentar hab ich mir verdient. Woran merkt man, dass ich nur bis 20 zählen kann? 🙂


HSven
7. Juli 2011 um 18:20  |  455501

Wie oft musste Werner Herzog um sein Leben fürchten? .. Die Ureinwohner hatten bei „Fitzcarraldo“ soviel Angst vor dem „Verrückten“, dass sie dem Regisseur angeboten haben, Kinski zu ..ähm .. beseitigen! 😉


Neu-Ossi
7. Juli 2011 um 18:21  |  455502

@ HSven
.
Vermutlich bist Du auf „42“ gekommen, weil dies ja die Antwort auf die größte Frage des Universums ist.


Eiche Nogly
7. Juli 2011 um 18:22  |  455503

Ossi, ja, ich auch. Auch wenn er eine leichte Vollklatsche hatte!
Vom dem gab es Sachen. Unglaublich!


Hansinator
7. Juli 2011 um 18:29  |  455504

**************Aufruf*********************
Verhindert Faschisten und aktuell auch Salafisten wenn es sein muss auch mit einem Flammenwerfer!


Neu-Ossi
7. Juli 2011 um 18:30  |  455505

@ Hansi,
.
mach Dir ganz schnell ein Bier auf! So radikal meinte ich das nicht! 🙂


Eisbär
7. Juli 2011 um 18:32  |  455506

Da war Herr Scholz nicht zum ersten Mal etwas vorlaut:
http://www.staderennais.com/index.php?rb=22&id=AT6679
Vier Jahre Vertrag, nicht zwei, und unterschrieben wurde auch erst heute.


Dylan1941
7. Juli 2011 um 18:32  |  455507

Kinski war ein Gott ,zwar ein verrückter ….. 😆
Neu Ossi hast du dein Foto schon gesehen ?
?http://www.stern.de/kultur/humor/gemischtes/galerie/1702730.html?gallery=1702730&i=9


Hansinator
7. Juli 2011 um 18:32  |  455508

Pierre Vogel stellt eine ernstzunehmende Gefahr dar.
Somit sind Alle Netzwerke aufgerufen sich gegen diese Scharisten zu stemmen.


hansel
7. Juli 2011 um 18:34  |  455509

Billy Bremner ist bestimmt = Mini Me (aus Austin Powers Goldständer) 😆 😆 😆


Neu-Ossi
7. Juli 2011 um 18:34  |  455510

Bob, das bin ich nicht, so ein Stethoskop hab ich nicht! 😆


Dylan1941
7. Juli 2011 um 18:34  |  455511

?http://www.youtube.com/watch?v=n4H_E8b-qmo
guck dir die ganzen teile an und dann sage mir wer gefährlich ist 😆


Dylan1941
7. Juli 2011 um 18:35  |  455512

ach der youtube link war für hansis vibrator


Hansinator
7. Juli 2011 um 18:36  |  455513

@Bob 18:32

Eine gewisse Ähnlichkeit ist schon da……. 🙂


HSven
7. Juli 2011 um 18:40  |  455514

HSV-Bezug – null
Blog-Bezug – 100%
:mrgreen:
xhttp://www.youtube.com/watch?v=75ADI9p2wHY


hansel
7. Juli 2011 um 18:41  |  455515

Dylan1941am 7. Juli 2011 um 17:57 Uhr
.
„lieber hätte ich einen gael aus clichy als einen gael aus kalkutta……..
bei dem namen fällt mir eher bruce und bongo ein“
.
GGGGGGgeil 😆


rautenqueen
7. Juli 2011 um 18:59  |  455518

Neuer Blog!


Dylan1941
7. Juli 2011 um 19:03  |  455521

Kinski hier im Blog und es würden sich die meisten aufregen- ich fand ihn lustig !
Dazu die sonore lockere stimme von Herrn Herzog…ich griff dort nicht ein, weil es vergleichbar locker war 😆

Anzeige