Präsentiert von


Der HSV kommt englisch. Jedenfalls dann, wenn man den Gerüchten glauben soll. Demnach bringt Sportchef Frank Arnesen ja einige Talente von der Insel mit nach Hamburg. Da kommt doch Vorfreude auf, oder? Ich muss gestehen: nein. Ich warte nicht nur auf diese Vorfreude, ich warte auch erst einmal ab. Ich warte darauf was da kommt, wer da kommt, was derjenige schon in seiner noch kurzen Karriere erreicht hat, was über ihn gesagt wird. Zu oft wurde ich in der Vergangenheit enttäuscht. Was hat der HSV nicht schon alles an Talenten verpflichtet. Und was haben die Zeitungen, jawohl, ich gebe es zu, auch ich, nicht alles in die eine oder andere Verpflichtung hineininterpretiert. Wenn ich nur mal an den Namen Macauley Chrisantus erinnere. Dem wurden damals wahre Wunderdinge nachgesagt, der würde die Bundesliga in Grund und Boden schießen – und den HSV zur Meisterschaft. Und vieles mehr. Doch daraus ist bis heute nichts geworden. Und so recht mag ich auch nicht mehr daran glauben, dass das noch eines Tages mal etwas wird.

Um noch einmal vom Thema abzuschweifen: Wenn man so vorm Fernseher sitzt und sih Barcelona gegen Manchester United ansieht, dann denkt man ja auch ab und an mal an den HSV. Man vergleicht beide Mannschaften natürlich nicht mit dem HSV, aber man denkt schon daran, warum der HSV nicht wenigstens mal einen Hauch von Champions League spielt? Nicht einmal den kleinsten Hauch davon sehen wir doch über das ganze Jahr gesehen, und das ist schon jammerschade.

Um mal direkt auf diesen Abend zu kommen: Erst waren Frau M. und ich bei Lotto King Karl, dann habe ich mir die Aufzeichnung von Barca gegen ManU angesehen. Und geschwärmt. Mein Freund Bert sagt ja, dass war das beste Fußballspiel, das er je gesehen hat. Man ist mit solchen Superlativen ja manchmal recht unvorsichtig, aber er mag richtig liegen. Für sich – und für mich. Ihr habt ja schon alles gesagt dazu, aber ich möchte noch einmal den kleinen Messi hervorheben. Unglaublich, was ist das nur für ein Über-Fußballer! Wenn ich es nicht schon vor Wochen geschrieben hätte, dass dieser Argentinier noch besser ist als die bislang beiden Größten, nämlich Pele und Maradona, dann müsste ich es spätestens jetzt machen. Unfassbar! Gigantisch, dieser Mann, einfach gigantisch. Und mit dem darf sich nun bald unser Piotr Trochowski messen . . . Nein, nein, nicht gleich aufstöhnen oder aufschreien, das war nur ein kleiner Scherz am Rande.

Beim FC Barcelona frage ich mich, wer diese Mannschaft schlagen soll? Weit und breit ist keine zu sehen. Und wenn ich daran denke, dass ManU so deutlich unterlegen war, zuvor aber Schalke in Gelsenkirchen aus dem Stadion gefegt hatte, dann kann man schon nachdenklich werden. Schalke erhielt ja in Deutschland eine Vorführung, die noch schlimmer war, als die ManU nun von Barca erteilt bekam. Quervergleiche sollte man im Fußball zwar nie anstellen, aber Zufall sind solche Spiele und solche Unterschiede ganz sicherlich nicht. Noch einmal zurück, wer Barca schlagen sollte? Das dachten die Experten und die Fans weltweit ja auch damals, in den 60er-Jahren, von Real Madrid (mit Puskas, Di Stefano, Santamaria, Gento). Und dann kam Benfica Lissabon mit den überragenden Leuten wie Eusebio, Coluna, Aguas und Simoes. Doch alles hat seine Zeit, irgendwann, Jahre, Jahre später, mischten auch die Bayern mit. Und ein, zwei Mal auch der HSV.

Wobei ich wieder beim deutschen Fußball bin. Wie sieht es eigentlich in den letzten Jahrzehnten mit den deutschen Erfolgen im Welt-Fußball aus? Die Deutsche Presse-Agentur hat dazu folgende Aufstellung veröffentlich, die zum Nachdenken anregt. Irgendwie passen, so habe ich bei mir gedacht, als ich das so komprimiert vor die Augen bekam, die überragenden Zuschauerzahlen, die die Bundesliga gegenüber den anderen Ländern hat, nicht so recht mit den Leistungen zusammen. Hier könnt Ihr es nachvollziehen:

Deutsche Titel-Durststrecke im Fußball

Bundestrainer Joachim Löw sehnt ein Ende der titellosen Jahre im deutschen Fußball herbei. Die Nationalelf wartet seit dem EM-Triumph 1996 auf einen Turniersieg. Zwei Endspiele wurden seitdem bei großen Turnieren erreicht und verloren, das letzte unter Löw bei der Europameisterschaft 2008 gegen Spanien. Auch im Klub-Fußball liegt der letzte Erfolg einer Bundesliga-Mannschaft im Europapokal inzwischen ein Jahrzehnt zurück: 2001 gewann der FC Bayern München die Champions League.

Letzter Titelgewinn der deutschen Nationalmannschaft:
EM 1996: Deutschland – Tschechien 2:1 i. V. (Golden Goal)

Verlorene Turnier-Endspiele seit dem letzten Titel:
WM 2002: Deutschland – Brasilien 0:2
EM 2008: Deutschland – Spanien 0:1

Letzter Titelgewinn eines deutschen Klubs im Europapokal:
Champions League 2001: Bayern München – FC Valencia 1:1 – 5:4 i. E.

Verlorene Endspiele seit dem letzten Titel:
Champions League 2002: Bayer Leverkusen – Real Madrid 1:2
Uefa-Cup 2002: Borussia Dortmund – Feyenoord Rotterdam 2:3
Uefa-Cup 2009: Werder Bremen – Schachtjor Donezk 1:2 n. V.
Champions League 2010: Bayern München – Inter Mailand 0:2.

So, und nun zurück zum HSV. Und zu den Talenten. Nicht jene, die nun kommen sollen, sondern die, die sich hier in Hamburg vergeblich versuchten. Oder sich gar nicht erst versuchen durften. Weil ihnen nie eine richtige Cahnce eingeräumt wurde. Wenn ich so im Jahre 2000 beginne, dann sind da Namen dabei, die klangvoll und vielversprechend waren. Marcel Ketelaer kam damals, und ich schrieb im Abendblatt, dass der Flügelflitzer der nächste Nationalspieler des HSV werden würde. Denkste! Ein Jahr später war ein Stürmer namens Kim Christensen dabei. Für mich endlich einmal Talent, das seinen Weg machen würde. Denkste! Vier Einsätze in der ersten Saison, acht in der zweiten – Abgang nach Holland (Twente). Heute kickt dieser Christensen bei Hellerup IK in der Zweiten Liga Dänemarks, sein Marktwert: 50 000 Euro. Ein Schnäppchen.

Ein Verteidiger namens Stephan Kling kam 2002 von den Bayern-Amateuren. Galt als großes Talent. Er spielt heute für die Sportfreunde Lotte, Marktwert: 100 000 Euro – immerhin noch. 2003 dann die große Nachwuchs-Revolution beim HSV, denn mit Bröcker, Laas, Dogan, Sen und Leschinski stießen gleich fünf Talente zum Profi-Kader. Wo sind sie geblieben? Mustafa Kucukovic kam 2004 vom VfL Bochum, mit ihm Oliver Hampel (Hertha BSC). Beides Jugend-Nationalspieler. 2005 kam Rouwen Hennings (heute St. Pauli) nach oben, kam dort aber nie richtig an. Dazu noch Benny Feilhaber. Dem eilte fast schon ein ganz hervorragender Ruf voraus, er galt als „Welt-Talent“, dennoch setzte er sich in Hamburg nie durch. Später wurde er Stammspieler in der amerikanischen Nationalmannschaft, spielte bei der WM 2002 auch gegen Deutschland. So kann es gehen. Oder Reto Ziegler. Der Schweizer, längst Nationalspieler, wurde aus England (Tottenham) geholt, schaffte gerade mal acht Einsätze – und verschwand wieder. Später kickte er in vielen Spitzenklubs, zuletzt bei Sampdoria Genua, nun wechselt er zu Juventus Turin. In Hamburg aber: durchgefallen!

2006 kam Sidney Sam von den eigenen Amateuren, schaffte aber in seinem ersten Jahr keinen Bundesliga-Einsatz. Heute stürmt er für Bayer Leverkusen und sorgt für viel Verdruss bei den HSV-Fans. Ein Jahr später kam Jerome Boateng – endlich einmal ein Kracher (!), der Berliner wurde Stamm- und dann Nationalspieler. Jetzt allerdings spielt er schon lange nicht mehr für den HSV. Mit Boateng kam damals Anton Putsilo, der heute unter seinem richtigen Namen Putsila beim SC Freiburg Stammspieler ist. In Hamburg brachte der Mittelfeldspieler kein Bein vor das andere, obwohl er Nationalspieler Weißrusslands war und ist. Dass er hier durchfiel – ich kann es bis heute nicht nachvollziehen. Ähnlich ging es mit Vadis Odjidja-Ofoe. Der belgische U-21-Nationalspieler war nicht einmal ein Mitläufer in Hamburg, spielt heute, im Alter von erst 22 Jahren (!), in der A-Nationalmannschaft und für den FC Brügge, sein Marktwert inzwischen: 4,5 Millionen Euro. Beim HSV aber war er chancenlos, obwohl er einst mit einem großen Tam-tam geholt worden war.

Eric-Maxim Choupo-Moting kam und wurde gleich gefeiert, bekam aber nie so richtig einen Fuß in die Mannschaft – was ich aber durchaus nachvollziehen kann. Namen wie Mario Fillinger, Timo Kunert, Kai-Fabian Schulz, Christian Groß, Hanno Behrens, Miroslav Stepanek, Maximilian Beister, Tunay Torun, Tolgay Arslan, Muhamed Besic und Lennard Sowah und andere wurden im Zusammenhang mit den „Begriffen“ Talent und Bundesliga gebracht, konnten oder durften aber bis heute nicht beweisen, dass sie es auch auf Dauer in der Ersten Liga „bringen“. Fortsetzung folgt. Hoffentlich aber nicht mit jenen Namen, die nun Frank Arnesen mit von der Insel an die Elbe bringen wird. Hoffentlich.

Die Frage, die sich mir bei all diesen Namen stellt, ist die: „Wieso?“ Einige sind dramatisch kläglich gescheitert, einige haben es woanders bewiesen, dass sie doch etwas können – aber es waren doch nicht nur Nichtskönner, die sich hier mit der Raute auf der Brust versuchten. Also muss es andere Gründe für dieses kollektive Scheitern geben. Ein Grund (für ich, nur für mich) ist ja der, dass viele junge Spieler hierher geholt werden, sich dann aber zu oft allein überlassen sind. Solche Jungs vereinsamen dann in der tat in der Großstadt Hamburg. Obwohl ich zugeben muss, dass der HSV in Sachen Betreuung in den letzten Jahren deutlich besser geworden ist. Allerdings weiß ich nicht, ob es ausreichend genug geworden ist.

Und ein zweiter Grund ist auch, dass sich die meisten Stammspieler natürlich nicht freuen, wenn ihnen junge Kräfte ihre Plätze abspenstig machen wollen. Da wird im Training schon mal kräftig gegen ein Talent zugelangt, und oft sind die jungen Spieler auch nur eine unwesentliche Randerscheinung, die von den älteren Semestern nicht für „voll“ genommen werden. Und solche zu „Mauerblümchen“ abgestempelten Jungs haben es dann doppelt schwer. Beispiel Heung Min Son. Der wurde von Ruud van Nistelrooy in der vergangenen Saison wie ein Sohn „gepflegt“, aber das ist wirklich die absolute Ausnahme. Im Grunde genommen gilt für einen jungen Spieler im Profi-Bereich: „Friss, Tiger, oder stirb.“ Und die meisten „sterben“ eben beim HSV. Aber vielleicht wird das jetzt unter Michael Oenning und Frank Arnesen ja (endlich) einmal anders.

So, schon wieder zu lang geworden, aber einen Satz zu Marcell Jansen noch kurz. Die Bild berichtete, dass er die schonungslose Wahrheit über seine sportliche Zukunft von Bundestrainer Joachim Löw gehört hätte. Jansen begrüßte diese offenen „Jogi“-Sätze – natürlich. Was soll er auch anderes sagen? Für mich wäre es aber auch wichtig gewesen, wenn ein Hamburger, nur ein einziger Hamburger, auch einmal ähnliche Sätze mit Jansen gesprochen hätte. Hier wäre es auch längst einmal angebracht gewesen. Aber vielleicht kommt das ja noch. Jetzt, wo der „Jogi“ vorgelegt hat.

Ein schönes Rest-Wochenende noch für Euch, und auch einen guten Start in die neue Woche. Am Montag übernimmt „Scholle“ für einige Tage, die mir freigegeben wurden (ganz normal frei).

16.06 Uhr


591
Kommentare

Rauten-Hannes
30. Mai 2011 um 13:39  |  433439

@Gravesen, 13:30 Uhr:
 
wenn man hier liest, was für ein Feld-, Wald- und Wiesenverein der HSV ist, wird man ein möglich zu vermarktendes Image auch erst 50 Meter vor erreichen des Erdkernes finden. Datt wird richtig teuer, da muß man bohren. :-))
 
Nur der HSV


30. Mai 2011 um 13:39  |  433440

Mal nachgedacht:
.
Wenn wir 3 Mio minus haben und Manciene für 3,5 Mio holen ( = 6,5 Mio ), welcher Spieler ist dann verkauft worden????? Mein Tipp – Joris.


bernd-ol
30. Mai 2011 um 13:41  |  433441

@rauten hannes
mit pleite meinte ich auch nicht sinngemäß die bevorstehende insolvenz,sondern lediglich,dass der hsv dieses jahr nicht soviel geld zur verfügung hat….und das liegt auch an den herren ze robert und RVN,die ein stattliches gehalt bezogen haben,aber das problem liegt ja darin,dass sie erst so einen vertrag bekommen haben,das wiederum ist ein andere thema ;)……………deshalb muss FA nun,wie du sagst, für wenig geld die richtigen leute holen……..siehe kagawa,cisse,ya konan,tiffert usw….


Bubi Hönig
30. Mai 2011 um 13:42  |  433442

Bremner=furchtbares Geschreibsel unter dem Deckmantel vermeintlich sachlicher Kritik… Mal ist es fritz mit solchen Beiträgen, dann wieder BB – don`t feed the trolls!!


bernd-ol
30. Mai 2011 um 13:44  |  433443

@billy bremer
schürrle kostet 9 mille, ekici kostet ca. 5 mille, gündogan kostet ca . 6 mille…..geld spielt im moment eine große rolle in hamburg ;)…..und gündogan ist zudem sehr verletzungsanfällig…..außerdem gibts noch ein problem….keiner von diesen spielern wollte anscheinend zum hsv!!!!!!!!


Benno Hafas
30. Mai 2011 um 13:47  |  433444

@bernd-ol, 13:27 Uhr:

und was hatte der hsv davon???…..er ist pleite

Erkläre mir mal bitte aus der Sicht eines Kaufmannes oder Controllers das Wort Pleite. Wenn Du das unfallfrei hinbekommst, wirst Du nie wieder derartigen Unsinn schreiben.


kerner
30. Mai 2011 um 13:47  |  433445

ist FA eigentlich schon wieder in der geschäftsstelle? ich hoffe doch es gibt in den nächsten tagen was zu verkünden(zugänge und noch mehr abgänge)
vielleicht bereitet er ja schon ne pk vor 😉


Bubi Hönig
30. Mai 2011 um 13:49  |  433446

Rauten Hannes 13:22: Ich gebe Dir zu 100% recht und bin, genau wie
du, auch seit kurzer Zeit HSV- und SV-Mitglied. Auch ich wollte nicht Amateurförderer sein, weil mich der Breitensport im HSV nicht interessiert-dafür gibt es genug andere Vereine! Auch hinsichtlich der Presseberichterstattung vor den MV teile ich Deine Auffassung und bin gespannt auf den Januar, wenn ich erstmalig dabei sein kann. Von Geburt an war ich schon einmal 25 Jahre Miglied und bin jetzt zurück-nicht zuletzt aufgrund des Matz-Ab-Blos und er sich daraus ergebenden „gefühlten“ Nähe…


Billy Bremner
30. Mai 2011 um 13:49  |  433447

Selbst Bubi Hönig wird zum Kind, wenn „Papa“ HSV einkaufen geht. Leute, verliert nicht die Nerven, nur weil Weltfußballer in spe vom Schlage eines Mancienne evt. kommt. Von dem hat hier vorher noch kein Schwein auch nur das geringste gehört – aber kaum bekommen die „Experten“ hier Wind von dem Deal, werden sie ganz zappelig. Auf keinen Fall wollen sie sich ihre „Geschenk“ madig machen lassen. Ich dachte, Bubi, du seist überlegter und kühler als die vielen Kindsköppe hier.


Eiche Nogly
30. Mai 2011 um 13:51  |  433448

Mänzien kann doch hier gar keiner beurteilen. Weder im Guten, noch im Schlechten!
.
Also alles kokolores, sowohl die Abgesänge als auch die Freudentenöre.
.
Abwarten………. Meinung bilden………..


Billy Bremner
30. Mai 2011 um 13:51  |  433449

bernd-olam 30. Mai 2011 um 13:44 Uhr
„@billy bremer
schürrle kostet 9 mille, ekici kostet ca. 5 mille, gündogan kostet ca . 6 mille…..geld spielt im moment eine große rolle in hamburg …..und gündogan ist zudem sehr verletzungsanfällig….“

Gündogan und Co stehen beispielhaft für hervorragende BL-Spieler. Auch Ochs wäre einer für uns gewesen. Das uns die Finanzkraft fehlt und ein attraktiver EL-Platz, weiß ich selbst. Was die Verletzungsanfälligkeit angeht, ist zu sagen, dass euer neuer Held Mancienne in der ganzen vergangenen Saison nur acht (!) seiner lächerlichen 16 (!) Spiele durchgespielt hat.


30. Mai 2011 um 13:53  |  433450

@ Billy the Kind…. ähhhh Kid,
.
Kopfschüttel!!!


kerner
30. Mai 2011 um 13:58  |  433451

@billy boy
was genau stört dich daran das man spieler verpflichten will die man hier in deutschland noch nicht kennt? einfach das du auch kein plan hast wer es ist, weil du eben wie die meisten halt nicht jede europäische liga verfolgen? ich kenn den auch nicht und habe sicher auch bedenken.
aber was hättest du letzte saison gesagt wenn wir dort statt kacar ekici geholt hätten? ehrlich hättest du den damals schon gekannt oder hättest du den nicht auch da zerissen?


we are family
30. Mai 2011 um 13:59  |  433452

@Billy Bremner, 13:49 Uhr:

Der Hype um potentiele Neuzugänge ist genauso wenig gerechtfertigt, wie Deine pauschale Vorverurteilung als „multifunktionale Fehlbesetzung“, bevor feststeht, ob ein Mancienne, den Du wohl auch kaum kennst, überhaupt kommt.
Und wenn er dann hier ist, dann kann man ihn auch erst allenfalls im Ansatz beurteilen. Alles andere erst dann, wenn man mal mindestens ein paar Spiele von ihm gesehen hat.


kerner
30. Mai 2011 um 14:02  |  433453

heute kann ich gut fordern holt mir schürrle petersen ekici gündogan… oder ya konan, abdelloue, kagawa,…jetzt hat ja auch jeder schon gesehen was die können! der trick ist doch dies vorher zu bemerken, sie zu holen und dann mit ihnen was erreichen! das hat der hsv in der vergangenheit auch schon gekonnt, also wird das jetzt auch klappen. etwas mehr vertrauen bitte.


bernd-ol
30. Mai 2011 um 14:05  |  433454

@benno hafas
mit pleite meinte ich lediglich nur,dass der hsv dieses jahr nicht auf rosen gebettet ist in finanzieller hinsicht….ich meinte nicht,dass sie zahlungsunfähig seien….soll ich noch ein wort für dich erklären du oberlehrer der zunft


Benno Hafas
30. Mai 2011 um 14:05  |  433455

@Billy Bremer, 13:51 Uhr:
Hey Billy Boy, Du machst heute wieder den Thomas Gottschalk des HSV Blogs, Alleinunterhalter, keiner nimmt Dich ernst. 🙂


svenson
30. Mai 2011 um 14:07  |  433456

# kerner am 30. Mai 2011 um 13:58 Uhr

Billy Boy und Bremer wie sie nicht alle heißen, spielen zuviel Fusballmanager. Da kann man doch nichts verlangen, die sind total vernebelt..


kerner
30. Mai 2011 um 14:08  |  433457

genauso bescheuert ist doch auch, dass bei bruma leute schreien „der soll nur geliehen werden, der ist doch dann sofort wieder weg!“ jetzt will man nen spieler ‚günstig‘ kaufen da heißt es „rausgeschmissenes geld der bringt doch nichts!“
der vorteil an der leihe ist, man wird den spieler los(in dem fall nach 2 Jahren erst) wenn er nicht einschlägt, vorteil kaufen ist ein möglicher weiterverkaufsgewinn oder aber auch eine schnelle trennung(leihe oder verkauf) im winter wenn es garnicht geht. dafür muss man beim kaufen vorher investieren aber beim leihen eben nicht.


kerner
30. Mai 2011 um 14:11  |  433458

@svenson
ich spiele auch fussballmanager 😉
ich wunder mich eben immer nur wenn es immer alles zerissen wird. ist man heute nicht mehr in der lage sachverhalte differenziert zu betrachten, vor- und nachteile objektiv abwägen?


lovemachine
30. Mai 2011 um 14:12  |  433459

leihen ist durchaus legitim, wenn die spieler einem weiterhelfen und der hsv durch selbige wieder in den internationalen wettbewerb kommt. dadurch wird der hsv wieder interessanter für aufstrebende spieler und wir werden wieder in der lage sein, diese zu verpflichten und nicht nur auszuleihen.


Rauten-Hannes
30. Mai 2011 um 14:18  |  433460

?http://www.mopo.de/sport/hsv/das-sagen-die-hsv-fans–zum-geplanten–mancienne-transfer/-/5067038/8504144/-/index.html
 
Herzlich willkommen, wenn es denn klappt. Schade eigentlich, wie im Blog und in den Medien alles torpediert wird, bvor auch übehaupt eine Unterschrift geleistet ist.
 
Nur der HSV


NeilYoung
30. Mai 2011 um 14:18  |  433461

Wisla Krakau will angeblich Ruud verpflichten.


Henry
30. Mai 2011 um 14:21  |  433462

Leihspieler ohne Kaufoption ? Nee ist mir irgendwie unsymphatisch der Gedanke. 🙁


NeilYoung
30. Mai 2011 um 14:21  |  433463

Hannes,
das nennt man Tontaubenschießen.
Erst wird jemand von der Presse hochgejubelt um anschließend von den selben Leuten abgeschossen zu werden. 😉


Bubi Hönig
30. Mai 2011 um 14:23  |  433464

Billy-ohne Worte! Wo zeige ich denn (kindliche) Freude über eventuelle Transfers? ch wehre mich lediglich gegen solche Beiträge wie Deine, im demem eventuelle Transfers schon vorverurteilt werden – wie übrigens ja auch FA. Daher kann ich auf
Deine Urteile so gut wie nichts geben!


JU aus Qu…
30. Mai 2011 um 14:44  |  433466

Eiche,12.37-13.24
..Eiche, der Seifert hat mit seinem Bericht 100 % Recht.
Ein Löw kann natürlich auch in der Nati machen was er will und wenn er Spanien und England als Vergleich ran zieht, dann hinkt die ganze Geschichte doch etwas, wie Du ja selbst auch festgestellt hast.
England lebt genau wie auch Spanien, von einigen Großen, wo Geld (bislang) keine Rolle spielte und die bestimmen zur Zeit noch den Markt.
Ansonsten denke ich aber, was gerade den unteren Teil der Bulitabelle angeht, ist man in Deutschland nicht schlechter, ich denke sogar besser aufgestellt, wie in den genannten Ländern, denn ich sehe in der Buli nicht mehr Mittelmaß als in Spanien oder England, ganz zu schweigen von dem Rest in Europa.
Die Zukunft mit dem Financial Fairplay wird zeigen, wo der Weg hingeht.
Ich glaube, es werden zwar die sogenannten Großen bleiben, aber nicht mehr so dominant, die Breite wird in der Zukunft und zwar in jeder Beziehung, mehr aus der Buli kommen.
Ich habe auch das Gefühl, das der Abgang von FA in Richtung HSV, gerade auch in dem Zusammenhang, kein Zufall war.
Colt, 13.00
..da hat Hilke wohl jemand einen Floh ins Ohr gesetzt !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Billy Bremner
30. Mai 2011 um 14:47  |  433467

kerneram 30. Mai 2011 um 13:58 Uhr
„@billy boy
was genau stört dich daran das man spieler verpflichten will die man hier in deutschland noch nicht kennt?“

Jeder weiß, dass ein verletzungsanfälliger Ersatzspieler eines englischen Fast-Absteigers keine Verstärkung für den HSV ist. Basta. Eure kindliche begeisterung für jeden Neuen nervt, muß ich leider sagen. Ich erkenne durchaus, wann wir einen guten Spieler am Haken haben und wann einen dieser Manciennes, die das Findungsergebnis irgendeiner abstrusen Verbindung sind: Arnesen hatte Mancienne mal in der Chelsea-Nachwuchskadamie und will wohl nachträglich beweisen, dass der mehr drauf hat, als bei Wolverhampton zu kicken. Das zweite, was mich empfindlich stört, ist, dass er kein Spezialist ist und so unsere Gurkentruppe auch nicht verstärken kann. Alle Allrounder mögen wichtig sein für eine Mannschaft, klar, aber alle Allrounder können naturgemäß keine Experten auf ihrem Spezialgebiet sein. Und Allrounder, erst recht defensive, haben wir, weiß Gott, mehr als genug. Defizite haben wir in der Truppe auf ganz anderen Positionen. Außerdem sollten wir, bevor wir Spieler überhaupt verpflichten, erst einmal sehen, wen wir denn verkaufen können – sonst drohen im schlimmsten Fall Doppel- und Dreifach-Besetzungen. Arnesen scheint sich aber tatsächlich nur in England auszukennen. Das grenzt unsere Möglichkeiten gewaltig ein.


kerner
30. Mai 2011 um 14:47  |  433468

@JU aus Qu
welche breite kommt aus der buli?


kerner
30. Mai 2011 um 14:55  |  433469

@billy bremner
wenn du nicht pauschalisierte aussagen wie: „verletzungsanfälliger Ersatzspieler eines englischen Fast-Absteigers“ von dir bringen würdest oder ähnliche im ersten teil deines textes, dann hättest du auch ne chance hier verstanden und akzeptiert zu werden. denn ab das „Das zweite was, mich stört“ kann ich deinen einwand durchaus nachvollziehen(jedenfalls das mit spezi und allrounder).


Gravesen
30. Mai 2011 um 14:56  |  433470

..und wieder einmal hat Billy-Boy Bremer das bekommen, weswegen er hier ist:Aufmerksamkeit. 🙂
.
Ihr fallt auch immer wieder drauf rein.


menotti
30. Mai 2011 um 14:57  |  433471

# Billy Bremner am 30. Mai 2011 um 13:49 Uhr
Selbst Bubi Hönig wird zum Kind, wenn “Papa” HSV einkaufen geht. Leute, verliert nicht die Nerven, nur weil Weltfußballer in spe vom Schlage eines Mancienne evt. kommt. Von dem hat hier vorher noch kein Schwein auch nur das geringste gehört – aber kaum bekommen die “Experten” hier Wind von dem Deal, werden sie ganz zappelig. Auf keinen Fall wollen sie sich ihre “Geschenk” madig machen lassen. Ich dachte, Bubi, du seist überlegter und kühler als die vielen Kindsköppe hier.

der bremner hat doch recht, wir brauchen leute, die schon entdeckt wurden und ihre buli-tauglichkeit bereits unter beweis gestellt haben. die sind dann zwar teuer, aber qualität hat eben seinen preis.

aber nee, hier werden irgendwelche talente geholt, die zu schwach sind, sich in chelseas erste mannschaft spielen, die stattdessen in irgendwelchen rumpelmannschaften aus der total überschätzten premier league und in irgendwelchen drittklassigen nachwuchs-natis rumgurken.

das schlimmste daran ist, dass arnesen diese knaller selbst entdeckt hat und sich nicht mal gegen einen „ich will torres, koste es was es wolle“-roman durchsetzen konnte. all die mios in den sand gesetzt für entdeckungen, die nicht mal oligarchentauglich sind.

damit, dass arnesen sich als erstes auf chelsea-spieler stürzt, die aus seinem eigenen nachwuchssystem kommen, hat er sich doch jetzt schon komplett disqualifiziert. der ist so blind, dass er nichtmal hessenmessi ochs auf dem zettel …

wird zeit, dass ein neuer spodi kommt!


Bubi Hönig
30. Mai 2011 um 14:58  |  433472

klar, dass Grave sich damit auskennt :mrgreen: … aber wir wollen jetzt nicht nicht persönlich werden!


Frankino
30. Mai 2011 um 14:59  |  433473

@Bremner: Mancienne kickt seit seinem 8. Lebensjahr bei Chelsea, ist also keine Verpflichtung Arnesens. Er hatte in der letzten Saison eine Knieverletzung, hat die Jahre davor durchgespielt. Er kommt mit 23 Jahren auf 50 Premier League-Einsätze, 50 Länderspiele (U-Auswahlen) und 68 Zweitligaspiele. Nach deiner Logik wären uns beim HSV Spieler (Allrounder) wie Aogo, Diekmeier, Boulahrouz und Boateng erspart geblieben.
.
By the way, wo soll ein Abwehrspieler besser lernen, als bei einem Abstiegskandidaten?


Bubi Hönig
30. Mai 2011 um 14:59  |  433474

menotti, wo ist Dein Ironie-Smilie?


the_C
30. Mai 2011 um 14:59  |  433475

Hallo.

Ich kann eigentlich nur noch mit dem kopfschütteln wenn ich lese was hier und auch in anderen foren über den hsv geschrieben wird.

Hier werden Spieler schon kaputt geredet bevor sie auch nur eine Sekunde im HSVtrikot gespielt haben. Mancienne muss wohl ein was wenig mit dem Ball anstellen können sonst würde er nicht U21 in England spielen, oder glaubt ihr er würde durch die guten Beziehungen seines Vaters dort spielen dürfen? Natürlich hat er sich bei Chelsea nicht durchgesetzt;aber ehrlich gesagt ist es nicht meist für das „Eigengewächs“ am schwersten sich gegen namenhafte Konkurenz durchzusetzten? ( der HSV hat genug Beispiel, oder zb der FC Bayern, dort kam ein Spieler wie Misimovic oder Ekici überhaupt nicht zum zuge…)

Frank Arnesen ist kein Zauberer oder der Messias. Ich denke er glaubt daran dass Mancienne dem HSV weiterhelfen kann sonst würde man dem Spieler sicher keinen 4 Jahresvertrag anbieten!

Ich glaube viele von euch erinnern sich nicht mehr daran warum der HSV überhaupt Herrn Van der Vaart Kaufen konnte. Denn normalerweise wäre er nicht zum HSV gekommen, er war Kapitän von Ajax, kam aber nach der Verletzung nicht mehr in s Team da ein gewissen Herr Sneijder seinen Platz erspielt hatte, dann hatte er auch noch Probleme mit dem Trainer… Van der Vaart war damals schon gesetzt in der Nationalmannschaft der Niederlande… Herr Beiersdorfer war zur richtigen Zeit am richtigen Ort um ihn zu bekommen…

Ich will damit sagen dass das ganze mit dem Transfert Herrn Van der Vaart ein Glücksfall war und Herr Beiersdorfer genau so wie Herr Arnesen kein Zauberer war. Ich denke man sollte Herrn Arnesen und Herrn Oenning in Ruhe das Team zusammenstellen lassen.

Diese negative Stimmung inden letzten Jahren von der Presse und von vielen Fans ausgesetzt wurde ist eigentlich schlimm. Natürlich zählen nur Titel aber 2mal im Halbfinale der Euroleague war ein grosser Erfolg. Ich würde mir auch wünchen dass der HSV die Meisterschaft, den DFB pokal, die CL oder den EL gewinnen würde aber dafür braucht man die nötige Ruhe um ein Team aufzubauen, kontinuität im Trainerstab und beim Manager…

ein Beispiel. als Ferguson in der Spielzeit 1986/87 Manchester United übernahm führte er das Team in seiner ersten Spielzeit auf den 11ten Platz. Er gewann erst 4 Jahre den ersten Titel (FA CUP) und erst 6 Jahre nach seiner übernahme die Englische Meisterschaft. Ich will damit nur sage dass man Geduld haben sollte!


JU aus Qu…
30. Mai 2011 um 14:59  |  433476

Kerner,14.47
…mit den freien Plätzen für Europa.
Wenn in Zukunft bei den europäischen Vereinen der Geldhahn nicht mehr soweit auf ist, werden diese Vereine auch nicht mehr die Anzahl der teuren Spieler halten können.
Dann wird die vernünftige Wirtschaftlichkeit der Buli und vor allem die Sicherheit für die Spieler, das am Ende des Monats auch die Kohle auf der Bank liegt, eine große Rolle spielen.
Außerdem läßt sich in Deutschland auch immer noch sehr gut und sicher leben, was nicht zuletzt auch Südamerikaner immer wieder sagen.
Wer von den Spieler den Kopf nicht nur zum Haare schneiden benutzt, wird das ganz schnell merken und natürlich auch ihre Berater.
Meine ganz persönliche Meinung.


kerner
30. Mai 2011 um 15:00  |  433477

@gravesen:
ist genauso wie mit dir und mir 😉
sonst würden wir ja selbstgespräche vorm computer führen 😀


Roter Bäron
30. Mai 2011 um 15:02  |  433478

Kaum schreibt der Grave drüber, da probieren irgendwelche Italiener aus und…. es klappt. Die haben doch alle ADS.
Man o man!


Billy Bremner
30. Mai 2011 um 15:03  |  433479

Bubi Hönigam 30. Mai 2011 um 14:23 Uhr
„Daher kann ich auf Deine Urteile so gut wie nichts geben!“-

Und doch liegen die Kritiker bei so schlecht geführten vereinen wie dem HSV praktisch immer richtig. Denn der HSV macht alles falsch. Mancienne ist das klassische Beispiel von einem dieser typischen HSV-Fehl-Transfers, da ist wirklich jede Ingredienz vorhanden: keiner kennt den Kicker (erst recht nicht das Fan-Volk), er spielt erfolglos bei einem Klub ohne Erfolg und Ambition, er hat trotzdem die Aura des unentdeckten Supertalents und vor allem irgendeine zurückliegende Bindung an den neuen Sportchef, entweder persönlich oder über seinen Berater.
Erinnert mich alles an das belgische „Juwel“ Ofoe, das Genie Neves, Almami Moreira oder Tavares, Feilhaber, V. Hleb, Ljuboja


kerner
30. Mai 2011 um 15:04  |  433480

@JU aus Qu
hoffen wir dass das F-FairPlay wirklich so etwas hervorbringen wird!


Leonadomitcabrio
30. Mai 2011 um 15:08  |  433481

Moin Moin zusammen, nach langer Zeit melde ich mich auch mal wieder. 🙂

Ich kann mich an eine Sommerpause erinnern, da war es ähnlich. Als dann die 1. Verpflichtungen bekannt wurden, wahren lange Gesichter an der Tagesordnung..
Wer zum Teufel war Kalid Boularuz oder Daniel v. Buyten … Wir schauten uns fragend an im Kollegenkreis und prognostizierten düstere Zeiten und wie kam es? Es wurde die beste Abwehr seit laaanger Zeit. Also abwarten und Tee trinken bevor man einen Transfer verflucht. Gebt dem Jungen (der noch garnicht da is und den niemand spielen sehen hat) ne Chance !
In dem Sinne !


Mustang
30. Mai 2011 um 15:19  |  433482

@Billy Bremner 13:03, 13:14, 13:16, 13:51, 14:47 (Skepsis allenthalben, aber insbesondere gegen Verpflichtungen nur aus dem Planschbecken der Chelsea – Reserve)
.
Ich stimme Dir zu, dass FAs berühmt-berüchtigtes dickes Notizbuch Chelsea-lastig scheint und das gibt in der Tat zu Denken Anlass. Auch sind Manciennes Krankengeschichte und lange Verletzungspause nicht von der Hand zu weisen, in kaum einem anderen namhaften europäischen Verein hat der Verletzungsteufel so häufig und so mies zugeschlagen wie bei uns, wobei unsere medizinische Abteilung von den Einen gelobt (RvN empfahl sie seinem Kumpel Raul auf Schalke), von den anderen kritisch beäugt worden ist – wegen dem Hang zur Unterschätzung von Verletzungen hin bis zur Fehldiagnose. Von unseren Mimosen mit Lautsprecheranlage wie Jansen zu schweigen – er hat von Löw übers Wochenende sein Fett abbekommen.
.
Du hast unrecht, wenn Du wie die meisten User meinst, dass der HSV kein Geld hätte oder es sich nicht beschaffen könnte. Ich werde nicht müde, darauf hinzuweisen, dass aufgrund der HSV Cash-Flows und des sehr vertretbaren Verschuldensgrades alternative Finanzierungsmodelle wie Genussrechte oder Genussscheine – erstere in größerer Fremdkapitalnähe, zweitere mit größerer bilanzieller Eigenkapitalverwandschaft und -ähnlichkeit, durchaus möglich wären, ohne dass der Interims-Vorstand uns in unverantwortliche Finanzierungsrisiken stürzen würde. Dies muss bei der Bestimmung unseres finanziellen Rahmens und Handlungsspielraums immer wieder betont werden: Als vornehmlich oder mindest zu 50% als Eigenkapital verbuchbare sog. „Mezzanine“-Titel, die auf uns zugschneidert werden, sind zwar nicht billig: Aber sie schaffen dem HSV-Vorstand und -AR gestalterischen Handlungsspielraum bei der Refinanzierung bestehender Verbindlichkeiten und dem Ankauf von gestandenen oder perspektivischen Spielerpersönlichkeiten der gehobenen Klasse (€5-6 Millionen, also wie Rafinha, Gündogan und andere junge 1FCN Spieler mehr). Alles machbar, Herr Nachbar.
.
Ansonsten belebst Du das Protokoll! Sowohl MOes taktische Schlichtheit – sein cooler Spruch in der AR-Powerpoint über die beiden Tendenzen im Weltfußball (Ballbesitz versus Konter) war nix weiter als ein aus dem SPIEGEL von Cordt Stibben geliehenes, bzw. ‚geklautes‘ Zitat über Barca vom letzten Montag – als auch FAs Englandlastigkeit, ja Chelsea-Reserve-(nicht mal Ersatzbank)-Fixierung, geben schon zu denken. Immerhin, wenn er eine Handvoll junger Engländer mitbringt, können sie sich in einer größeren WG darüber hinwegtrösten, dass sie geringe Einsatzzeiten, viel Zoff mit den etablierten Mitspielern und eine ziemliche Eingewöhungs- und Durststrecke durchleben werden, wenn und solange sich niemand im HSV berufen fühlt, sie an die Kultur und das Klima innerhalb des HSVs merklich heranzuführen. Sollte sich tatsächlich jemand wie Basti um sie gezielt kümmern, um ihnen das Einleben und die Produktivität als HSV Spieler zu erleichtern, umso besser.


Dylan1941
30. Mai 2011 um 15:20  |  433483

Billy
Jetzt habe ich mal rübergescrollt
wenn du so weitermachst bist du hier
der Pietro im Blog


Bubi Hönig
30. Mai 2011 um 15:21  |  433484

Leo, Du sagst es . Diese Gelassenheit ist aber leider manchem nicht gegeben…. Einige haben schon eine Meinung, wo es noch gar keine geben kann!


Wamba
30. Mai 2011 um 15:22  |  433485

Verstehe nicht wie sich manche hier ihr maul zereissen über Mancienne und Arnesen.
Kann mir nur vorstellen das das Bremer sind. Man sollte doch Mancienne nicht einfach vorher so verurteilen. Und wenn ich lese wie manche „Bremer“ hier über die Arbeit von Arnesen herziehen könnte ich kotzen.
Ich persönlich vertraue Arnesen und seinem „Notizbuch“.

PRO Gradel
PRO Eriksen
PRO Mancienne
PRO McEachran


Leonadomitcabrio
30. Mai 2011 um 15:31  |  433486

@ Wamba

..
PRO Eriksen

Den würd ich hier auch gern sehen, nur der Glaube fehlt mir, dass wir da dran sein sollen…


JU aus Qu…
30. Mai 2011 um 15:32  |  433487

Mustang,15.15
…das FA z.Z. ein vielleicht Chelsea lastiges Talentbuch bevorzugt, könnte auf der Hand liegen, aber für so einfalltslos halte ich FA nicht.
Nur die Journaille wird aus England im Moment nur in diese Richtung gelenkt,
glaube man, sein Buch bzw. PC hat bestimmt einiges mehr auf Lager!!!!!
Recht gebe ich dir eventuell mit der Betreuung der neuen Spieler, aber auch da wird FA die Sache schon richtig lenken.
Super ist nur, das, seit er da ist, keine Wasserstandsmeldungen mehr abgegeben werden und da scheints Du auch etwas darunter zu leiden !!!!!!!!!!!!!!!!


Eiche Nogly
30. Mai 2011 um 15:32  |  433488

Mustang, FA’s Buch ist Chelsea- lastig?
Wie kommst Du denn auf den Trichter?


Bubu
30. Mai 2011 um 15:34  |  433489

Hello zusammen, ich hoffe ihr hattet bisher einen schönen Tach….!! 😉
.
Danke für den Blog Dieter, bei den ganzen Talenten, die sich hier mit de rRaute versucht haben – oha- ganz schön viele, aber das wird bei anderen Buliclubs auch nicht anders aussehen…
.
Da hier so fleissig gerade Spieler kursieren werfe ich natürlich auch gleich mal mein RAFFAAAAAAA hier mit rein!! 😀
.
Ach ja und ELIA MUSS unbedingt bleiben, der sit ja sowas von wichtig für unseren Club!! 😀


kerner
30. Mai 2011 um 15:40  |  433490

@mustang
chelsea lastige einkaufspolitik:
kritik ist nachvollziehbar, zum derzeitigen zeitpunkt. es scheint jedenfalls so zu sein, ABER: wir haben noch nicht einen spieler gekauft oder geliehen, nicht von chelsea noch von irgendwem sonst! also ist eine abschließende beurteilung in diesem zusammenhang wohl noch zu früh!
.
krankheitsgeschichte von mancienne: bitte führe diese doch bitte auf, falls sie dir vorliegt oder schreibe einen aussagekräftigen link dazu.


Meier 2
30. Mai 2011 um 15:41  |  433491

Bubuam 30. Mai 2011 um 15:34 Uhr
der erste vernünftige Transfer-Vorschlag


Meier 2
30. Mai 2011 um 15:42  |  433492

Bubuam 30. Mai 2011 um 15:34 Uhr
der erste vernünftige Transfer-Vorschlag :mrgreen:


Billy Bremner
30. Mai 2011 um 15:43  |  433493

Mustangam 30. Mai 2011 um 15:19 Uhr
„Du hast unrecht, wenn Du wie die meisten User meinst, dass der HSV kein Geld hätte oder es sich nicht beschaffen könnte. Ich werde nicht müde, darauf hinzuweisen, dass aufgrund der HSV Cash-Flows und des sehr vertretbaren Verschuldensgrades alternative Finanzierungsmodelle wie Genussrechte oder Genussscheine – erstere in größerer Fremdkapitalnähe, zweitere mit größerer bilanzieller Eigenkapitalverwandschaft und -ähnlichkeit, durchaus möglich wären, ohne dass der Interims-Vorstand uns in unverantwortliche Finanzierungsrisiken stürzen würde.“

Ich kann nicht beurteilen, ob das funktioniert. Ich bin aber sicher, dass in der Vereinsführung Leute fehlen, die ähnliche Konzepte wie deines in Angriff nehmen. Ich würde das begrüßen. Denn der HSV, wenn er überhaupt noch eine Chance haben will, nicht ins graue Mittelmaß abzusteigen, muß zwingend auf alternative Finanzierungsformen zurückgreifen. Bei den rückwärtsgewandten Kräften, die heute leider das Sagen haben, bezweifle ich, dass dies getan wird. Daraus speist sich im Grunde auch mein prinzipieller Pessimismus. Leute wie Jarchow und Riekchoff haben schlicht und einfach nicht die wirtschaftliche Kompetenz und Phantasie, um größere Projekte zu stemmen.


Meier 2
30. Mai 2011 um 15:43  |  433494

Warum hat Raffa denn dem Joris geraten zu Ajax zu wechseln??? Damit der HSV Kohle für ihn hat. 😉


Bubu
30. Mai 2011 um 15:43  |  433495

Meier2, was gibt es denn Neues von unserem Engel??? Schon im starbucks gewesen??? 😉


Bubu
30. Mai 2011 um 15:44  |  433496

Für soviel Kohle, jetzt macht das Sinn Meier2!!! Toll!


Meier 2
30. Mai 2011 um 15:44  |  433497

@Bubu,
Raffa ist doch jetzt auf den Weg nach Südamerika 😉


Billy Bremner
30. Mai 2011 um 15:45  |  433498

Eiche Noglyam 30. Mai 2011 um 15:32 Uhr
„Mustang, FA’s Buch ist Chelsea- lastig?
Wie kommst Du denn auf den Trichter?“

Weil Bruma und Mancienne, die einzigen Fast-Transfers, beides Chelsea-Leihspieler sind. Muss man dir wirklich alles haarklein auseinandersetzen, Eiche?


Bubu
30. Mai 2011 um 15:47  |  433499

Stimmt, er braucht ja noch ein bisl Outlanderfahrung, gelle?? 😀


Bubi Hönig
30. Mai 2011 um 15:47  |  433500

Herr Kerner:also ist eine abschließende beurteilung in diesem zusammenhang wohl noch zu früh!####
##
Dieses ist für mich der Satz des Tages! Für eine (und dann noch abschließende) Beurteilung ist es in der Tat nicht nur „wohl noch zu früh“, sondern vielmehr ist eine solche im Moment kompletter Blödsinn!!!!


Dylan1941
30. Mai 2011 um 15:48  |  433501

Mustangam 30. Mai 2011 um 15:19 Uhr
Ich stimme Dir zu, dass FAs berühmt-berüchtigtes dickes Notizbuch Chelsea-lastig scheint und das gibt in der Tat zu Denken Anlass
_________________________________________
Denken wir mal logisch.Da ist einer Sporti von Chelsea gewesen und hat die Jungs bereits früger gescoutet,die haben sich weiterentwickelt aber der Clubeigner ,dem schweben die grossen Namen vor weil Kohle keine Rolex spielt,. dann gehst du zu anderen Clubs und verpflichtest Talente die du nicht seit Jahren kennst und musst erstmal die „fremden“ Sportis fragen und verhandeln oder gehst du zu deinem Noch Chef und fragst an ob er mit den Talenten plant oder man die haben kann?
Das Arnesen in der jetzigen finanziellen Situation nicht ein weltweites Feuerwerk abfuckelt sondern gezielt verstärkt und das am besten mit Spielern die er sehr gut nicht nur vom Spiel sondern auch Charakter (mentale Stärke, Fleiß etc.) kennt ist doch wohl logisch.Unlogisch sind hier die dumpfbackigen Angriffe Bremners nur um texten zu können unter dem Motto „alles ist shice“ .Denn da wird seine frühere Meinung verlassen, umgekehrt um den Neuen ein mitzugeben. War ein Zero vorher der lustlose Brasilianer wird bei Weggang ein Getrauer durch Ihn mit dem Hinweis „Ze hätte man halten sollen“


Dylan1941
30. Mai 2011 um 15:50  |  433502

Billy Bremneram 30. Mai 2011 um 15:45 Uhr

Eiche Noglyam 30. Mai 2011 um 15:32 Uhr
“Mustang, FA’s Buch ist Chelsea- lastig?
Wie kommst Du denn auf den Trichter?”

Weil Bruma und Mancienne, die einzigen Fast-Transfers, beides Chelsea-Leihspieler sind. Muss man dir wirklich alles haarklein auseinandersetzen, Eiche?
________________
Versuche doch mal die Vorteile nicht die Nachteile zu sehen.Wenn der jetzt mit erfahrenen kommt ,wären sie dir zu teuer.Kommt der mit zweitligaspielern sind sie dir zu schlecht…………..


Rehbusch
30. Mai 2011 um 15:51  |  433503

°Schnibben“ heißt der Autor des Spiegel-Artikel, lieber Kollege Mustang.


Gravesen
30. Mai 2011 um 15:52  |  433504

Interessant.


Eiche Nogly
30. Mai 2011 um 15:52  |  433505

Billy mein Schmaler, auch wenn Du es weißt, bzw. wenn nicht, Du es auch ohnehin nie lernen wirst:
.
Mancienne scheint 1 Transfer zu werden! Bruma? Vielleicht!
.
Die Wahrheit ist meiner Meinung nach, dass niemandem bekannt ist, um wen wir uns bemühen. Das 1 oder 2 Nachwuchskräfte von Chelsea dabei sein könnten, lag logischerweise auf der Hand. Und nur, weil keine anderen Namen bekannt sind und NIEMAND einen blassen Schimmer hat, muss die Journaille auf Namen spekulieren. Und was ist da naheliegender als bei einem Chelseanachwuchs evtl richtig zu liegen? NICHTS! Daher gab es auf Verdacht einige Chelseanamen.
Und daraus entnimmt der oberflächliche Fan den Eindruck mit, FA kennt nur London!
.
Dann gibt es TYpen wie Dich, die sich daran aufgeilen Streß zu machen und sich drauaf einen zu ………., um ordentöich Stimmung zu machen. Dieses ist Dir übrigens eine Zeit lang mit Charme und Witz gelungen. hat mir gefallen. Inzwischen begibst Du Dich auf ein Niveau was Dich ärgern sollte, bei Deinen Ansprüchen! ALso reiß Dich zusammen!
.
Und es gibt Typen die alles glauben was in der Zeitung steht und von alleine nicht weiter denken.
.
Und genau diese beiden Subkulturen von Fans behaupten wissentlich oder unwissentllich, Arnese kennt nur Chelsea!


Gravesen
30. Mai 2011 um 15:56  |  433506

Popcorn raus 😀


Derhatgesessen
30. Mai 2011 um 15:57  |  433507

Geile Einkaufspolitik….der neue Sportchef ist schon ein echter Kracher!
HSV …2te Liga in prospect…


Bubu
30. Mai 2011 um 15:59  |  433508

Es lebe der holländische Gouda! 😀


we are family
30. Mai 2011 um 16:01  |  433509

@Mustang, 15:19 Uhr:

Bevor man sich über alternative Finanziierungsmodelle Gedanken macht, muss doch der HSV erstmal versuchen, vorhandene Ressourcen zu nutzen. Und das ist vorrangig die Erzielung von Veräußerungserlösen!!!
Selbst wenn man derzeit bei den meisten Kandidaten nicht in die Nähe der „TM-Marktwerte“ kommen wird, ist der HSV immer noch in der glücklichen Situation, bei einem nach wie vor über 30 Mann starken Kader, aus eigener Kraft (!) ausreichend Liquidität zu generieren, um sorglos in die Zukunft blicken zu können.

Finanziell bestimmt, sportlich hoffentlich!


Jupp Koitka
30. Mai 2011 um 16:02  |  433510

Jede Führungskraft engagiert in ihrer neuen Firma als erstes Mitarbeiter, die sie gut kennt, mit der sie bereits zusammengearbeitet hat. Denn da weiß man was man hat. Wenig überraschend also, wenn FA mit ehemaligen Chelsea-Spielern spricht.
.
Das ich mit meinem Freund Dylan (15:48) einer Meinung bin, kommt jetzt schon zum wiederholten Male vor, so langsam kommt mir das spanisch vor.


Meier 2
30. Mai 2011 um 16:04  |  433511

@Bubu
ich mag Gouda 😉


Bubu
30. Mai 2011 um 16:05  |  433512

@Meier2
.
Den jungen oder eher den reiferen?? 😉


Der Meller
30. Mai 2011 um 16:05  |  433513

Korrekt. Und in Anbetracht des Zeitfaktors auch im Moment das einzig realisierbare!


bopsi
30. Mai 2011 um 16:07  |  433514

Welcher Zeitfaktor?


Dylan1941
30. Mai 2011 um 16:07  |  433515

Interessant finde ich das einem Man der etwas bereits nachgewiesen hat auf hohem Niveau von einigen scheinbar Null Vertrauensvcorschuss gegeben wird und die gleichen Schreiberlinge die Spieler gar nicht kennen geschweige denn jemals live gesehen haben.Das ist keine Kritik – das ist gaga und noch bekloppter wird es wenn es nichtmal bestätigte und getätigte Transfers sind…..wir diskutieren ins Warp Loch und keiner kann wissen wo man dann rausgeworfen wird…


Meier 2
30. Mai 2011 um 16:07  |  433516

@Bubu
mittelalt muss er sein … so 28 jahre :mrgreen:


Tom
30. Mai 2011 um 16:08  |  433517

Alles scheiße. Der Klopp ist auch gescheitert, weil er nach seinem Wechsel zum BVB nur Mainzer Graupen wie Subotic in seinem Buch hatte. Wie unkreativ!


Eiche Nogly
30. Mai 2011 um 16:08  |  433518

Bob, alles klar bei Dir?
😆
😉


Bubu
30. Mai 2011 um 16:09  |  433519

@meier2
.
Ahja, was für ein Bouket…..!! 😉


JU aus Qu…
30. Mai 2011 um 16:09  |  433520

Jupp,16.02
.. eben spanisch, siehst Du Jupp und so geht es den meisten und das ist auch gut so.

Grave,15.56
..jetzt kein Popcorn raus, sondern Schwarzwälder Kirsch auf den Teller !!!!!!


bopsi
30. Mai 2011 um 16:10  |  433521

Wer hat Dylans Handy geklaut?


Der Meller
30. Mai 2011 um 16:17  |  433522

bopsi, mit Zeitfaktor meinte ich, dass FA noch nicht lange hier ist, den halben Kader für den Umbruch verkaufen muss und gleichzeitig neue gute Spieler holen muss.

Ich glaube, dass geht nur, wenn FA auf das zurückgreift, was er selber vor der Nase hat. Es wird aus Zeitgründen nicht möglich sein, Spieler zu sichten, zu verhandeln usw.

Das wird alles abgehen, wenn er HSVer ist. Nur gilt es schnell zu handeln. Zudem war es in der Zeit in London (zwischen Anstellung und tatsächlichem Aufschlagen beim HSV) mit den Spielern von Chelsea viel einfach möglich, Gespräche zu führen.

Das weiss man, was man hat.


SWITT
30. Mai 2011 um 16:20  |  433523

Dylan 15:48

Du kannst Arnesen´s Vorgehensweise zwar gerne weiter rechtfertigen, aber bei den Blogger´n die diese einfachen Prozesse nicht begreifen und miesmachen, macht es wohl wenig Sinn. Ich bin echt gespannt was der Arnesesen( wenn der AR ihn lässt) noch alles aus dem Hut zaubert, und überzeugt davon das wir vielleicht nicht im ersten Jahr, aber dann bestimmt ganz oben angreifen werden.
Hoffe auf eine ähnliche Ära die damals Ochs eingeleitet hat.


we are family
30. Mai 2011 um 16:22  |  433524

Schlimm finde ich, dass die Verantwortlichen unsere Verhandlungsposition bei einigen
Verkaufskandidaten durch unnötige Aussagen geschwächt haben. Ich denke da zB an MOE`s Aussagen zu Matjes`Verletzung und sein Alter, die Kritik an Demel und Jansen.

Das Problem des HSV wird es, Käufer zu halbwegs akzeptablen Preisen zu finden.


Der Meller
30. Mai 2011 um 16:23  |  433526

Gespannt kann man auf das Ergebnis sein, wenn FA mal ordentlich Zeit gehabt hat, diesen Kader zu prägen.

Aber einerseits Neuverpflichtungen schnellstmöglich zu fordern und andererseits alles schlecht zu reden ist nicht gerade die feine Londoner Art. Insbesondere auch, wenn man eigentlich NULL (!) Ahnung hat, da absolut nicht rauskommt.

Na ja, und wenn man sonst auch keine Ahnung hat, ist es eben schwierig.

NUR DER HSV


kerner
30. Mai 2011 um 16:31  |  433527

@Bubi Hönig am 30. Mai 2011 um 15:47 Uhr:
Danke für die Blumen. Ich hoffe der Sarkasmus konnte gefunden werden 😉
du hast es zum glück nochmal deutlich druter geschrieben was gemeint war 🙂


we are family
30. Mai 2011 um 16:32  |  433528

Unsere wohl am leichtesten zu annehmbaren Konditionen veräußerbaren Spieler dürften Elia und Pit sein. Warum ?…. Weil andere Vereine wissen, dass beide ihr Potenzial beim HSV noch lange nicht ausgeschöpft haben! (>duck und wech> 🙂 )


bopsi
30. Mai 2011 um 16:34  |  433529

@we are family
Na da war doch Löws Aussage Jansen betreffend viel schlimmer.
Glaubst du wirklich, ein möglicher Interessent wüsste nicht schon längst ganz genau, worauf er sich bei Spieler YX einlässt?


we are family
30. Mai 2011 um 16:36  |  433530

@bopsi, 16:34 Uhr:

Sicher! Aber aus dem eigenen Verein muss sowas nicht kommen!


menotti
30. Mai 2011 um 16:39  |  433531

# Bubi Hönigam 30. Mai 2011 um 14:59 Uhr
menotti, wo ist Dein Ironie-Smilie?

ist der offensichtlichkeit zum opfer gefallen 😉


Gravesen
30. Mai 2011 um 16:47  |  433532

Wenn es Vereine gibt, die Invaliden wie Mean-machine für € 3,5 Mio. kaufen, dann gibt es auch Vereine, die für Simulanten wie Jansen € 7 Mio. hinlegen. Scheiß drauf, was Oenning oder Jogi-Bär erzählen 😀


Fishmob
30. Mai 2011 um 16:48  |  433533

Guten Tag liebe HSV-Fangemeinde. Nun möchte ich doch auch mal meinen Senf zur Situation um meinen Lieblingsverein abgeben.
Ich freue mich sehr das wir mit FA jemanden haben der über unser aller Tellerrand schauen kann. Es ist mir völlig schnuppe wie die Spieler heissen und ob ich sie nun kenne oder nicht. Wo sie vorher gespielt haben??? Ist mir einfach egal. Ich vertraue einfach FA. Ich glaube weder das wir Absteigen noch werden wir Deutscher Meister nächste Saison.
Nur bitte lasst einen FA doch einfach mal mehrere Jahre etwas aufbauen.
Einen so vermurksten Kader wie unseren mit wenig Geld umzubauen geht nunmal nicht von heute auf morgen.
Mit sportlichen Gruss, Fishmob


SWITT
30. Mai 2011 um 16:48  |  433534

Meller

genauso sieht es aus, bin seit langer Zeit mal wieder voller Vorfreude was unsere Mannschaft betrifft, und nach der grausamen Truppe der letzten (2)Jahre können wir ja nur positiv überrascht werden, bin ein bißchen skeptisch was M.Ö. betrifft, aber da er nun Vetrag hat bringt ständiges Draufhauen eh nichts, ab 2013 ist der Mi. gebloggt!


robotnik
30. Mai 2011 um 17:04  |  433535

Hat sich Dieter gegenüber jemandem bzw. dem Blog schon geäussert, ob er der Bitte nachkommt, in der neuen Saison auch mal über den Nachwuchs zu berichten, was ja bisher gar nicht passierte?

Wenigstens die Einbindung der U23 in den Blog 1-2mal die Woche wäre etwas feines.
Gerade jetzt, wo das U23-Taining an die Arena verlagert wird, könnte Dieter da ruhig mal aktiv werden.


Bubi Hönig
30. Mai 2011 um 17:05  |  433536

menotti: hier weiss man das nie… 😆


McHag
30. Mai 2011 um 17:07  |  433537

Ich finde das alles sensationell. Unser neuer Sportvorstand ist eine Woche im Amt. Es wurde noch KEIN neuer Spieler verpflichtet. Es gibt lediglich Spekulationenm weil keiner irgendwas genauses mitkriegt. Aber die Einkauspolitik ist natürlich VIEL zu Chelsea-lastig. Frank Arnesen hat auf ganzer Linie enttäuscht. Und mit diesen neuen Spielern spielt der HSV in der nächsten Saison natürlich gegen den Abstieg.

Wenn es nicht so traurig wäre könnte man wenigstens drüber lachen.


Mustang
30. Mai 2011 um 17:13  |  433538

@Rehbusch 15:51 (Schnibben statt ‚Stibben‘), @we are family 16:01 (Es gilt zuvörderst, Erlöse aus Spielerverkäufe zu erzielen, bevor wir an eine Refinanzierung, bzw. eigenkapitalähnliche Anschlussfinanzierung denken), @Dylan1941 15:48, 15:50 (FA hat gute Gründe, an die Chelsea-Reservistenm zu glauben, denn er hat sie ausgewählt und ausgebildet; Zweitliga Spieler wären Mustang nicht recht, also kann sich FA ruhig an die Chelsea-Reserve halten), @Billy Bremner 15:45 (da hast Du recht, das war mein Eindruck), @JU aus Qu 15:32 (FAs Zugriff auf die Chelsea-Reserve und professionelle Verschwiegenheit hat auch was Positives), @Eiche Nogly 15:32 (wie kommst Du darauf, dass FA sich nur an der Chelsea-Reserve für die Vervollständigung des HSV-Kaders bedient?)
.
Ja, Rehbusch, hast recht, wie konnte ich nur?
.
we are family, obwohl Dein Argument auf den ersten Blick bestechend ist, würde uns eine solche von mir propagierte Finanzierung in eine bessere Verhandlungsposition hieven: Wir wären auf die Verkaufserlöse nicht angewiesen und auch nicht von Vereinen wie OSC Lille erpressbar, die in der Erwartung, dass wir uns Rozes Gehalt von €1.7 mio per annum ohnehin nicht leisten können, gleich auch auf jegliche Ablöse verzichten würden, nur um ihn von der Gehaltsliste zu haben. In diese Richtung der Verhandlungsstärkung ging meine Denke. Eine solche Finanzierung sollte man auch nicht gleich an die große Glocke hängen, denn das würde wiederum die Preise treiben (das absurde Gegenteil eintreten, denn auf einmal wäre „der HSV ja wieder so reich“).
.
Bob, Deine beiden Argumente sind gut und ziehen, FA mag wirklich allen Grund haben, an diese jungen Spieler, die sich meist aber schon – wie Mancienne – in der zweiten und ersten englischen Liga sowie auf internationalem Niveau bewährt haben (englische Jugend Nati), zu glauben. Deshalb sei mir doch erlaubt, dass der Zugriff auf (bisher nur) dieses Reservoir statt – sagen wir mal – Gündogan & Co ein wenig auffällt.
.
JU und Eiche, ich denke doch nur, dass Billy mit seinen Hinweisen nicht so verkehrt liegt, mir ist dieses Fischen im gleichen Teich auch schon aufgefallen, denn auch Bruma und dieser und jenere andere von den Gazetten erwähnten Namen fällt nicht weit vom Stamme Abramovich-Juniors, von FA geholt, gehegt und gepflegt und meist auch der Spielpraxis wegen ausgeliehen, ein ähnliches Muster und Raster bei dem Typus, den er zum HSV holen will (Schwegler die Ausnahme, dessen blitzschnelles Umstellen von Verteidigung auf Attacke und Überbrücken des Mittelfeldes auch mir in der Hinrunde positiv aufgefallen war).


JU aus Qu…
30. Mai 2011 um 17:15  |  433539

McHag, 17.07

…mensch überlege einmal und streng deinen Kopf etwas an, sonst würdest Du nicht sowas in den Blog setzen und man lacht dann über dich.


colt seavers
30. Mai 2011 um 17:16  |  433540

@Billy Bremner, 13:49 Uhr:

Leute, verliert nicht die Nerven, nur weil Weltfußballer in spe vom Schlage eines Mancienne evt. kommt. Von dem hat hier vorher noch kein Schwein auch nur das geringste gehört

da irrst du, bremner. wer sich zumindest soweit für nachwuchsfußball interessiert, daß er die bedeutenden internationalen u-turniere anschaut, der hat ihn schon vor einigen jahren kicken sehen.


Von Wafer
30. Mai 2011 um 17:20  |  433541

Hat jemand das Khedira-Interview im Kicker gelesen?


Rehbusch
30. Mai 2011 um 17:21  |  433542

Der Einzige, der bislang wegen der Einkaufspolitik schwarz sieht, ist Billy Bremner. Das Äußern von massiver Kritik ist sein Markenzeichen. Brilliant war das insbesondere im Zusammenhang mit der Absage des Testspiels an Red Bull. Diesmal, Billy, schießt Du – sicherlich bewusst – über das Ziel hinaus.
.
Das belebt durchaus den Blog, führt aber zu Fehldiagnosen a lá McHag, denn Billy – formerly known as different architects all over the world – will Euch (endlich) aufwecken und in Rage bringen.


McHag
30. Mai 2011 um 17:26  |  433543

JU aus Qu…am 30. Mai 2011 um 17:15 Uhr

Wie meinen? Ich soll mich an Spekulationen uninformierter Laien beteiligen und dann aufgrund dieser Vermutungen Beurteilungen über die Befähigung von FA und der Leistungsfähigkeit des HSV Kaders in der kommenden Saison abgeben?

Wenn das für dich „Kopf anstrenhen isr“, dann lach ruhig über mich, das halte ich aus. Ich fühle mich hier auch gut unterhalten 🙂

Nix für ungut …


Von Wafer
30. Mai 2011 um 17:27  |  433544

Ich denke mal, dass Billy Bremner Mancienne ebenfalls nicht richtig einschätzen kann. Das Problem ist aber (und ich denke, dass sehen viele genauso), dass wir Spieler für Positionen verpflichten wollen, wo gar kein Bedarf besteht. Innenverteidigung ok, aber defensives Mittelfeld? Was ist mit der offensiven Spielgestaltung? Oder die Position auf der offensiven rechten Seite, wo schon seit Mahdavikia in seiner Prime kein Nachfolger gesucht, geschweige denn gefunden wurde. Oder ist man beim HSV immer noch so naiv und hofft auf ein Durchstarten von Castelen?
Nach wie vor habe ich das Gefühl, dass sich Arnesen sehr viel Aufschwatzen lässt. Ein Mann, der angeblich so gute Kontakte und guten Überblick auf dem Markt hat, verpflichtet doch keinen Berufsanfänger (wenn überhaupt) wie Oenning.


robotnik
30. Mai 2011 um 17:27  |  433545

@Dieter
Morgen hält der HSV unter der Leitung von Soner Uysal ein Probetraining ab, bei welchem neue Talente getestet werden, die uns verstärken könnten.
Vielleicht kann man darüber auch am morgigen Abend berichten und die getesteten Spieler benennen.

Sowas sollte generell stärker eingebaut werden, da über die Profis schon mehr als genug überall berichtet wird.


GG
30. Mai 2011 um 17:29  |  433546

# colt seaversam 30. Mai 2011 um 17:16 Uhr
.
„da irrst du, bremner. wer sich zumindest soweit für nachwuchsfußball interessiert, daß er die bedeutenden internationalen u-turniere anschaut, der hat ihn schon vor einigen jahren kicken sehen.“
.
Whow! Warum hast Du nie etwas gesagt? Didi wäre dankbar gewesen.
*


robotnik
30. Mai 2011 um 17:30  |  433547

@JU aus Ou…
Ich gehe davon aus, dass der User McHag dies als Ironie meinte, aber vergessen hat, es kenntlicher zu machen.
Im Prinzip ist sein Beitrag um 17:07 nur eine ironische Antwort auf den Unsinn, den einige User hier ablassen.


Hamburgerjung
30. Mai 2011 um 17:31  |  433548

Hallo Dieter!

Ich gebe Dir recht mit Deinen eher kritischen Äußerungen bezüglich des ausgebrochenen Talentewahnsinns bei unserem neuen Sportchef.

Soll die neue Elf etwa so aussehen?

___________________________Drobny______________________
Diekmeier_______Bruma________Mancienne_______Van Aanholt
_____________________McEachran_______Woods_____________
________Ben-Hatira/Son_________________________Kakuta____
_________________________Berg_______Arslan_______________

Das sieht für mich wie die Reserve von Chelsea aus, aber nicht wie mein HSV!
Die Bank sieht dann in etwa so aus:

Hesl, Besic, Aogo, Jansen, Elia, Petric, Guerrero, Kacar, Westermann, Jaro.

Ich weiß leider nicht wo das noch enden soll. Aber ich bin gewillt geduldig abzuwarten und inständig zu hoffen, dass wir nicht nach Ende der Hinrunde auf Platz 18 der Liga stehen.


McHag
30. Mai 2011 um 17:32  |  433549

Rehbuscham 30. Mai 2011 um 17:21 Uhr

> er Einzige, der bislang wegen der Einkaufspolitik schwarz sieht, ist Billy Bremner.

Das halte ich für ein Gerücht. Vielleicht haben hier einige schon zu viel Gebrauch vom Coyote-Filter gemacht (damit bist nicht du persönlich gemeint) um sich der Aussenwirkung dieser Blogskommentare noch bewusst zu sein. Ich lese hier ja eigentlich nur, aber heute hat es mich dann doch mal besonders heftig geschüttelt.


McHag
30. Mai 2011 um 17:35  |  433550

robotnikam 30. Mai 2011 um 17:30 Uhr

Du hast recht, und ich war irrigerweise der Meinung, dass das deutlich werde müsste. Mein Fehler, Smiley nachgereicht 🙂

@Ju:Missverständnis, mein Fehler, hätte ich aus deinen bisherigen Postings aber auch merken können.


Tom
30. Mai 2011 um 17:37  |  433551

@Hamburgerjung
Genau so wird das aussehen! Unsere Nationalspieler machen allesamt für Chelseas Nachwuchs Platz und halten dann die Bank warm. Ein sehr realistisches Szenario!
.
(Wie kommt man auf solche Beiträge?)


30. Mai 2011 um 17:37  |  433552

Benno würde sagen:
.
.
Ihr habt alle was an der Waffel!!!!!!


Hamburgerjung
30. Mai 2011 um 17:38  |  433553

Es bedarf eben einer gewissen Intelligenz Ironie zu erkennen.


Dylan1941
30. Mai 2011 um 17:39  |  433554

Von Waferam 30. Mai 2011 um 17:27 Uhr

Ich denke mal, dass Billy Bremner Mancienne ebenfalls nicht richtig einschätzen kann. Das Problem ist aber (und ich denke, dass sehen viele genauso), dass wir Spieler für Positionen verpflichten wollen, wo gar kein Bedarf besteht. Innenverteidigung ok, aber defensives Mittelfeld? Was ist mit der offensiven Spielgestaltung? Oder die Position auf der offensiven rechten Seite, wo schon seit Mahdavikia in seiner Prime kein Nachfolger gesucht, geschweige denn gefunden wurde. Oder ist man beim HSV immer noch so naiv und hofft auf ein Durchstarten von Castelen?
Nach wie vor habe ich das Gefühl, dass sich Arnesen sehr viel Aufschwatzen lässt. Ein Mann, der angeblich so gute Kontakte und guten Überblick auf dem Markt hat, verpflichtet doch keinen Berufsanfänger (wenn überhaupt) wie Oenning.
_________________
Unsere IV ist Schrott und zu langsam! Richtig? Wir haben kein Backup wenn Diekmeier mal wieder Hacken hat oder ähnliches! Richtig? Also müssen wir eine Art Boateng haben der IV und auch RV spielen kann! Richtig?
ROM – Pit geht – Gerüchte um Gradel sind da! Richtig?
Ansonsten haben wir von Arnesen noch weiter nix gehört wen er alles im Auge hat! Richtig? Die Hamburger Presse schaut erstmal ins Dunkle und soll wie unter Diddi Zeiten vor vollendete Tatsachen gestellt werden.Hoffe ich – denn das ist der richtige Weg und nicht sich im Grand Elyssee mit dem Berater eines Boogie Mans auf der Terrasse ablichten lassen.


McHag
30. Mai 2011 um 17:39  |  433555

Moonpileam 30. Mai 2011 um 17:37 Uhr

> Benno würde sagen:
> .
> .
> Ihr habt alle was an der Waffel!!!!!!

Zweimal bitte, mit Schlagsahne und Erdbeeren!


Dylan1941
30. Mai 2011 um 17:40  |  433556

# JU aus Qu…am 30. Mai 2011 um 17:15 Uhr

McHag, 17.07

…mensch überlege einmal und streng deinen Kopf etwas an, sonst würdest Du nicht sowas in den Blog setzen und man lacht dann über dich.
________________
OMG – strenge du mal lieber deinen Kopf an und lese den Post nochmal 😉


Dylan1941
30. Mai 2011 um 17:41  |  433557

Moonpileam 30. Mai 2011 um 17:37 Uhr

Benno würde sagen:
.
.
Ihr habt alle was an der Waffel!!!!!!
_______________________
Der würde sagen: Alles Armleuchter -ich muss moirgen mal mit Dieter reden -so geht das hier nicht weiter 😆


kerner
30. Mai 2011 um 17:41  |  433558

@ McHag
ohh ja! darauf hätte ich jetzt auch lust… 😀


Hamburgerjung
30. Mai 2011 um 17:44  |  433559

@ McHag

Im Grunde gebe ich Dir recht, jedoch erscheint mir nicht jeder von der Presse kolportierte Name auch frei erfunden zu sein. Vielleicht ist es aber auch einfach die pure Verzweiflung der Hamburger Presse, da vom „Neuen HSV“ nichts durchsickert. Nur die Zeit wird unsere Fragen beantworten und bis dahin darf doch bitte jeder um sich hauen, der ein großes P auf der Stirn hat, wenn jeden Tag neue englische Zweitliga Spieler gehandelt werden.


JU aus Qu…
30. Mai 2011 um 17:46  |  433560

McHag, 17.26
….Mißverständnis, sorry.!


McHag
30. Mai 2011 um 17:49  |  433561

#Hamburgerjungam 30. Mai 2011 um 17:44 Uhr

Ich glaube ja auch, das an dem einen oder anderen Namen was dran ist. Bruma kam ja (glaube ich) ja auch von FA selbst. Wenn man 224 Namen von potemtiellen Neuverpflichtungen in den Raum wirft, dann wir man ja auch mal den einen oder anderen Treffer landen. Dann hat man es wieder als erster gewusst. Und muss nicht auf dem Tisch tanzen (ups, sorry Dieter) 🙂


Dylan1941
30. Mai 2011 um 17:49  |  433562

Ne Fluggi – was sagt er denn so?
Aber Perez gibt Jose mehr Macht – hat Perez Ahnung vom Fussi oder ist seine Ära nicht so sehr vom Erfolg geprägt? Wirtschaftlich saniert aber in seinen Jahren mit den fetten Verplfichtungen war es doch eher mau wenn man den CL Titel rausnimmt (inwieweit der aber sowieso gekommen wäre durch die Mannschaft welche zum grossen Teil eh stand?)……wie sieht man es als Madrilene? Mit Jose bis in den Tod?
Ihr solltet den Spinner absägen udn Villas Boas holen.Der erscheint mir sowieso sozial kompetenter und versucht mit Fussi zum Erfolg zu kommen nicht mit Nebenkriegsschauplätzen.Das alles ist den Blancos nicht würdig finde ich!


Dylan1941
30. Mai 2011 um 17:52  |  433564

Was ist eigentlich mit Canales? Die Schalker sind dran? 6 Mio Euro – Fluggi bitte geschwind eine genaue Beschreibung…du weißt schon .Stärken ,Schwächen ,Spielverständnis,Passsicherheit -halt das ganz pipapo 😆


cyrelsnier
30. Mai 2011 um 17:53  |  433565

Die ganzen Miesmacher sollten gesperrt werden!!!


randnotiz
30. Mai 2011 um 18:00  |  433566

Gefährliche Lastenverteilung in der Buli.
.
FA wird Chelsea-lastig. HSV seit langem schon Holland-lastig. Kaiserlaustern ist ic-lastig. Und nun wird Schalke auch noch Spanien-lastig?
.
.
Der nächste Spanier für Schalke?
.
xhttp://bundesliga.t-online.de/schalke-04-will-sergio-canales-verpflichten-gladbach-holt-profi-von-manu/id_46827954/index
.
.
Nej, der neumodische Kram im Fußball. Da kennt man sich nicht mehr zurecht 😆
.
.
Dazu gibt es übrigens ein wirklich empfehlenswertes Buch. Ich hatte meinen Spaß mit dem Buch. Wobei es in erster Linie um die PL geht.
.
The People’s Game?: Ein Buch gegen den modernen Fußball
.
„Gegen den modernen Fußball“ ist schnell gesagt, viele Fußballfanatiker
schneißen schnell mit dieser Frage um sich. Viel habe ich mir deshalb
nicht von diesem Buch erwartet und ich wurde positiv überrascht.

Am Beispiel des englischen Fußballs, der FA, der Premier League
schildert ein Arsenal-Anhänger das scheinbar kaum lösbare Dilemma
in dem der Fußball, insbesondere in Enbgland auf Grund von VIPs,
Investoren und sowieso des Geldes wegen steckt. Die Argumentation ist
vielschichtig und es wurden meiner Meinung nach alle Probleme
des modernen Fußballs angegangen, ohne auch die (wenigen) positiven
Entwicklungen zu vergessen.

Das Buch ist mit vielen den deutschen Fußballliebhaber unbekannten
Insiderinfos über den nationalen (englischen) und internationalen
Fußball gespickt. Beängstigenden Infos die ohne das Buch wohl an einem
vorbeigegangen werden. Es zeigt einem auf wie froh man trotz Gemecker
und Gezeter mit dem deutschen Fußball, seiner vorhandenen Fan-Kultur,
seinen (Stehplatz-)Stadien und seiner 50+1 Regel sein kann.

Mehr als Empfehlenswert!
.
xhttp://www.amazon.de/People%C2%92s-Game-gegen-modernen-Fu%C3%9Fball/dp/3981264967


Ralf Gleitsmann
30. Mai 2011 um 18:14  |  433567

Hallo HSV-er !!!
Ich glaube das jetzt bei einigen Bloggern richtige Unruhe ausbricht. Aber Leute
wie heißt es doch so schön : Man muß warten können und genau das tue ich.
Alles weitere hat doch gar keinen Sinn. Frank Arnesen, davon bin ich fest überzeugt,
arbeitet mit seinen Mitstreitern fieberhaft hinter den Kulissen. Ich will konkretes und
nichts zweifelhaftes erfahren wenn es dann wirklich soweit ist. Schönen Abend noch!


Billy Bremner
30. Mai 2011 um 18:19  |  433568

So einer wie Rettig (Augsburg) wäre übrigens auch einer für uns gewesen. Aber die Elitekräfte des AR haben sich vom Etikett „Chelsea“ blenden lassen. Jetzt will Prof. Arnesen uns schon Schwerverletzte und Halbinvalide wie Henry Mancini andrehen. Bei Bruma machen wir uns, wie im vergangenen Jahr bei Affelay zum Gespött der Branche. Wenn Bruma wirklich so gut ist, wie alle behaupten, die ihn nie spielen gesehen haben, und wenn er außerdem noch alle Tassen im Schrank hat, dann wird er bestimmt nicht zu einem BL-Klub wechseln, dessen Offizielle vor kurzem Mittelmaß und Geduld zur neuen Vereinsvision erklärt haben. Wir bekommen nur Knieverletzte wie Mancini.


Dylan1941
30. Mai 2011 um 18:21  |  433569

Billy Bremneram 30. Mai 2011 um 18:19 Uhr

So einer wie Rettig (Augsburg) wäre übrigens auch einer für uns gewesen.
___________________________________________________
😆 Billy langsam hast du einen am Rettich


randnotiz
30. Mai 2011 um 18:21  |  433570

Ralf,
.
.
ich bin immer noch völlig entspannt und amüsiere mich über diese komische Histerie in diesem Blog. Aber Gottseidank ist das nur ein schwacher Virus, der es nicht außerhalb des Blog schafft.
.
Dort geht nämlich das ganz normale HSV-Leben weiter 🙂


randnotiz
30. Mai 2011 um 18:23  |  433571

Oenning und die 13 Fragezeichen
.
Michael Oenning (45) erwartet den ersten neuen Verteidiger. Doch der HSV-Trainer hat viele Baustellen.
.
xhttp://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/553225/artikel_oenning-und-die-13-fragezeichen.html


Mustang
30. Mai 2011 um 18:29  |  433573

@JU aus Qu 15:32 (FAs Zugriff auf die Chelsea-Reserve und professionelle Verschwiegenheit hat auch was Positives), @Eiche Nogly 15:32 (wie kommst Du darauf, dass FA sich nur an der Chelsea-Reserve für die Vervollständigung des HSV-Kaders bedient?), @Billy Bremner 15:45 (da hast Du recht, das war mein Eindruck), @Dylan1941 15:48, 15:50 (FA hat gute Gründe, an die Chelsea-Reservistenm zu glauben, denn er hat sie ausgewählt und ausgebildet; Zweitliga Spieler wären Mustang nicht recht, also kann sich FA ruhig an die Chelsea-Reserve halten), @Rehbusch 15:51 (Schnibben statt ‚Stibben‘), @we are family 16:01 (Es gilt zuvörderst, Erlöse aus Spielerverkäufe zu erzielen)
.
JU und Eiche, ich denke doch nur, dass Billy mit seinen Hinweisen nicht so verkehrt liegt, auch Dieter – siehe Blogüberschrift von gestern und Eingangssatz – ist dieses Fischen im gleichen Teich schon aufgefallen, denn auch Bruma und dieser und jener andere von den Gazetten erwähnte Name fällt nicht weit von diesem Stamme, von FA geholt, gehegt und gepflegt und meist auch der Spielpraxis wegen ausgeliehen, ein ähnliches Muster und Raster bei dem Typus, den er zum HSV holen will (Schwegler die Ausnahme, dessen blitzschnelles Umstellen von Verteidigung auf Attacke und Überbrücken des Mittelfeldes auch mir in der Hinrunde positiv aufgefallen war).
.
Bob, Deine beiden Argumente sind gut und ziehen, FA mag wirklich allen Grund haben, an diese jungen Spieler, die sich meist aber schon – wie Mancienne – in der zweiten und ersten englischen Liga sowie auf internationalem Niveau bewährt haben (englische Jugend Nati), zu glauben. Deshalb sei mir doch erlaubt, dass der Zugriff auf (bisher nur) dieses Reservoir statt – sagen wir mal – Gündogan & Co ein wenig auffällt.
.
Ja, Rehbusch, hast recht, wie konnte ich nur – mein Fehler!
.
we are family, obwohl Dein Argument auf den ersten Blick bestechend ist, würde uns eine solche von mir propagierte Finanzierung in eine bessere Verhandlungsposition hieven: Wir wären auf die Verkaufserlöse nicht so stark angewiesen und auch nicht von Vereinen wie OSC Lille erpressbar, die in der Erwartung, dass wir uns Rozes Gehalt von €1.7 mio per annum ohnehin nicht leisten können, gleich auch auf jegliche Ablöse verzichten würden, nur um ihn von der Gehaltsliste zu haben. In diese Richtung der Verbesserung der HSV Verhandlungsposition ging meine Denke. Eine solche Finanzierung, um eine Lücke von sagen wir €20 mio (eigenkapitalähnlich) zu füllen, sollte man auch nicht gleich an die große Glocke hängen, denn das würde wiederum die Preise treiben (das Gegenteil eintreten, denn auf einmal wäre „der HSV ja wieder so reich“).


ShellingFord
30. Mai 2011 um 18:32  |  433574

Billy Bremner, bist du aus der Steinzeit?

Nartülich nichts überhasten, aber dein mangelndes Wissen über den Spieler, die lapidaren Aussagen (Nie jemand gesehen und so weiter und so weiter) lassen mich darauf schliessen das du ein Wichtigtuer bist.

Man könnte meinen das ein einfacher Typ wie du sich für klüger und besser als Arnesen hält. Arnesen kenne nur England ? Ich lache mich kaputt.

Versucht gerade ein Ottonormalverbraucher ohne jegliches Wissen über das Kerngeschäft sich wirklich als „wissend“ darzustellen. Das ist doch massiev peinlich, zum lachen. Blogger des Jahres.

Ich kenne Arnesen nicht persönlich, weiss aber, das das Meiste Hand und Fuss hat.

Genauso die Leute bei der mopo? Wo geift die mopo jedesmal diese Blinden auf? Jedes mal irgendwelche Videos oder Aussagen von Fans, die nichtmal wissen wie der Spieler auf der Bank heisst. Das darf man jeden zweiten Samstag miterleben. Und solche Leute, die nur ihre Meinung auf Grund von Bildzeitung und Mopo, öffentlich in der mopo oder sonstwo als Meinung kunt geben, sind lächerlich. Die tuen so, als kennen Sie Spieler X.

Wäre es nicht so traurig, diese Unwissenheit, könnte man lachen.


Dylan1941
30. Mai 2011 um 18:33  |  433575

Mustangam 30. Mai 2011 um 18:29 Uhr
Bob, Deine beiden Argumente sind gut und ziehen, FA mag wirklich allen Grund haben, an diese jungen Spieler, die sich meist aber schon – wie Mancienne – in der zweiten und ersten englischen Liga sowie auf internationalem Niveau bewährt haben (englische Jugend Nati), zu glauben. Deshalb sei mir doch erlaubt, dass der Zugriff auf (bisher nur) dieses Reservoir statt – sagen wir mal – Gündogan & Co ein wenig auffällt.
____________________
Was hat der Gündogan bisher grosses geleistet und wie oft auf was war er verletzt und wie teuer ist er ? Ganz davon ab das er nicht Verteidiger sondern eher ein 10er ist.Nimm mal ein 4-3-3 und stelle Aogo neben Kacar und dahinter einen richtig harten 6er der die Welle schlägt ……..Aogo und Kacar haben beide einen guten Schuss, Offensivdrang und die Spielintelligenz Mitspieler zu sehen…..


Gravesen
30. Mai 2011 um 18:44  |  433576

Bei Aktivist Schwarze Pumpe gibt es einen Manager, der wäre auch was für uns gewesen. Aber leider haben sich die Ahnungslosen im AR von dem Etikett „Chelsea“ blenden lassen.
.
Billy T.aut, du bist nicht krank, du bist gefährlich 🙂


svenson
30. Mai 2011 um 19:01  |  433577

Dylan1941am 30. Mai 2011 um 18:33 Uhr

Super, genau auf dem Punkt gebracht.


Billy Bremner
30. Mai 2011 um 19:02  |  433578

„Gefährlich“, weil ich gegen die Arnesen-Verpflichtung bin? Gerade du, Gravesen, der hier unter Naziverdacht steht und der gegen Behinderte und Schwarze pöbelt, solltest endlich deine Fresse halten!


colt seavers
30. Mai 2011 um 19:05  |  433579

@GG, 17:29 Uhr:

Whow! Warum hast Du nie etwas gesagt? Didi wäre dankbar gewesen.

quatsch. solche leute hat didi mit sicherheit im auge (oder gar auf dem zettel) gehabt, die bei den u-nationalmannschaftsturnieren mitspielen sind ja doch eher high profile, die kann man gar nicht übersehen. nur: wenn so einer schon bei chelsea ist, und noch aussicht darauf hat (oder zu haben glaubt), es dort irgendwann in die erste mannschaft zu schaffen, dann kommt der nicht zu uns. und mancienne ist nun mal schon ewig da.

(und um ein mögliches mißverständnis zu vermeiden: ich bin kein passionierter nachwuchsfußballgucker, ich seh sowas eher zufällig mal, wenn mein mitbewohner sich das aus langeweile auf eurosport anschaut.)


Billy Bremner
30. Mai 2011 um 19:05  |  433580

ShellingFordam 30. Mai 2011 um 18:32 Uhr
„Nartülich nichts überhasten, aber dein mangelndes Wissen über den Spieler, die lapidaren Aussagen (Nie jemand gesehen und so weiter und so weiter) lassen mich darauf schliessen das du ein Wichtigtuer bist.“

Unfug. Ich bin leider offenbar der einzige, der sich ein belegbares und fundiertes Urteil über Arnesens „Erfolge“ bei Chelsea machen kann. Ich habe lange in London gearbeitet und praktisch täglich über Chelsea gelesen und, glaube mir, Arnesen ist dort so bedeutend wie Fussel Wehmeyer bei uns.


randnotiz
30. Mai 2011 um 19:05  |  433581

Mein Sohn hofft inständig, dass er nie vom HSV entdeckt wird (snief). Andere Vereien ja, aber bloß nicht der HSV.
.
Denn er weiß, wenn er erst beim HSV ist, macht ihn dieser Blog feddisch. Da hat er als aufstrebendes Talent keine Chance mehr.
.
Wie sagte er neulich zu mir, Papa, bei den vielen Spackos die in deinem
Matz-ab-Blog schreiben, kann man sich doch als Spieler nur wünschen , nie für den HSV spielen zu müssen.
.
.
Ich hatte absolut keine Gegenargumente und musste traurig von dannen ziehen. 😥


Eiche Nogly
30. Mai 2011 um 19:07  |  433582

Billy, heißt das, Du kannst auch englisch?


RocknKorn
30. Mai 2011 um 19:07  |  433583

es gibt großes zu berichten! oder warum dauert es heute so lange? kommt „menschin“ ?


Gravesen
30. Mai 2011 um 19:09  |  433584

Mein Rautenherz weint, wenn es solch gar üblen Nachrichten verarbeiten muss. 😀
.
Deinem Sohn könnte ich (wie jedem Spieler übrigens auch) empfehlen, die 86% Heckmeck in diesem Blog bloß nicht zu lesen…


Rehbusch
30. Mai 2011 um 19:09  |  433585

Pro Fummel.
Contra Fussel.


Billy Bremner
30. Mai 2011 um 19:10  |  433586

Mancienne war 4mal (!) ausgeliehen, konnte sich nirgendwo durchsetzen. Sein Knie ist hin. Allein, dass Arnesen diesen Typen dem HSV vorschlägt, ist ein Skandal.


Billy Bremner
30. Mai 2011 um 19:11  |  433587

Aber von einem Mann, der sein Söhnchen als lächerlichen „Scout Benelux“ bei seinem neuen Arbeitgeber durchdrückt (und der mehr verdient als fast alle Forumsteilnehmer hier), ist nicht Besseres zu erwarten.


Gravesen
30. Mai 2011 um 19:13  |  433588

Ach, Klein-Billy…mach‘ den Kopp zu. Ab und zu niedlich zu lesen, mach’s du dich jetzt nur noch lächerlich.


colt seavers
30. Mai 2011 um 19:14  |  433589

@Billy Bremner, 19:10 Uhr:

Mancienne war 4mal (!) ausgeliehen, konnte sich nirgendwo durchsetzen.

red doch keinen quatsch. sowohl bei den wolves als auch bei qpr hat er stamm gespielt.


Hansinator
30. Mai 2011 um 19:15  |  433590

Heilige Mutter Gottes was geht hier bloss wieder ab?

🙂


Billy Bremner
30. Mai 2011 um 19:15  |  433591

@ Gravesen. Keine Ahnung, warum so eine Dreckschleuder wie du hier nicht gesperrt wird.


Eiche Nogly
30. Mai 2011 um 19:16  |  433592

Ich finde Billy gut. Er hat sich – glaube ich – meine Kritik zu Herzen genommen und läuft in guter Form auf.


Hans
30. Mai 2011 um 19:17  |  433593

ich denke – wie gesagt – das Arnesen Zeit braucht und das es ausser der Oenning Verpflichtung wenig Negatives ueber Arnesen zu berichten gibt, allerdings es auch schwer ist seine Chelsea Zeit einzuschaetzen, weil jeder weis wer dort die Entscheidungen trifft.

Aber insoweit muss man Bremner recht geben, das Ding mit dem Sohn stinkt zum Himmel, und Scout Benelux hoert sich gewaltig nach Amsterdammer Rotlichviertel an. Hier bei mir in Riga kommen immer die Hockey Scouts durch … ein Spiel kucken und dann ein ganzes Wochenende lang saufen … ist jetzt kein Witz


Gravesen
30. Mai 2011 um 19:18  |  433594

Stell doch mal einen Antrag, T.aut. Damit solltest du doch Erfahrung haben, immerhin warst du schon gefühlte 25 mal gesperrt. Lernkurve gleich 0 😀


Billy Bremner
30. Mai 2011 um 19:19  |  433595

colt seaversam 30. Mai 2011 um 19:14 Uhr
@Billy Bremner, 19:10 Uhr:
„Mancienne war 4mal (!) ausgeliehen, konnte sich nirgendwo durchsetzen.
red doch keinen quatsch. sowohl bei den wolves als auch bei qpr hat er stamm gespielt.“

Colt Seavers, mein Gott, was für ein Stuss. Denke nach, bevor du Mist postets. Stammspieler! Harhar! Mancini hat diese Saison 16 (!) Spiele absolviert, davon lächerliche acht (!) über 90 Minuten. QPR hat ihn 2x ausgeliehen, Wolverhampton auch. Seit 2006, seit 5 (!) Jahren, vagabundiert Mancini durch die Liga. Dass so ein dauerverletzter Loser hier von Ahnungslosen wie dir als Heilsbringer gefeiert wird, zeigt nur zu gut, welches Niveau hier herrscht.


robotnik
30. Mai 2011 um 19:21  |  433596

@Billy Bremner am 30. Mai 2011 um 19:02 Uhr
“Gefährlich”, weil ich gegen die Arnesen-Verpflichtung bin?

Nö, deswegen sicherlich nicht sondern weil du mit wahnwitzigen Wortspielen und Argumenten wie „Professor Arnesen“ und „Invalide Mancienne“ deine Haltung untermauerst und damit quasi selbst erklärtst, auf welch wackeligen Beinen deine Haltung steht, weswegen sie aufgehübscht werden muss, um Wirkung zu erzielen.

Nebenbei projezierst du eigene fehlende Informationen, wie „Bruma, den sie nie haben spielen sehen“ auf generell alle, die diesen Transfer begrüßen würden und zeigst dadurch eine arrogante allwissende Haltung, dass niemand mehr Wissen haben kann, als du selbst. Doch nur, weil du ihn nicht kennst, gilt das nicht für andere.

Zudem scheint dir das Verhältnis vom Wirken bei kleinen Vereinen im Gegensatz zum Wirken bei großen Vereinen zu fehlen, weswegen du beispielsweise einen Rettig vorschlägst und für gut erachtest, jedoch einen Arnesen ablehnst. Damit projezierst du erneut deine eigene Angst vor einer Blendung auf andere, indem du lieber den sicheren Weg wählst, als nochmals enttäuscht zu werden.

Wir alle sind die letzten Jahre enttäuscht worden, was aber sicherlich auch an unseren zu hohen Ansprüchen lag, wie auch an vielen Fehlern.
Doch anstatt den Schwanz einzuziehen und zu kneifen, was einen keinen Meter weiter bringt, sollte der Neuanfang auch überall gelten. Was beispielsweise bedeutet, dass man eben auch mal an den „Trochowski“ glaubt, auch wenn er einen jahrelang zuvor enttäuscht hat. Alles auf 0 bedeutet etwas anderes, als das was du von dir gibst.

Klar können wir mit Mancienne, Arnesen, dem neuen Vorstand, dem neuen AR erneut auf den Mund fallen – kann alles passieren.
Dann stehen wir halt wieder auf und fangen bei 0 an.

Du resignierst – das ist die Gefahr, die von dir ausgeht.
Nicht WEIL du die Arnesen-Verpflichtung ablehnst sondern WARUM du sie ablehnst. Jeder kann gegen Arnesen sein – kein Thema. Die Frage ist immer aus welchen Gründen. Und „Blender“ Arnesen, „Invalide“ Mancienne, „leicht zu täuschender“ AR sind ganz gewiss die verkehrten sondern Vorurteile, die auf neue Wege anhand von Erfahrungen projeziert werden.

Sieht man u.a. auch daran, dass du Bruma mit Afellay vergleichst.
Du ziehst lediglich den Schwanz ein und bevor Bruma dich auch enttäuscht, wie dich Afellay enttäuscht hast, nimmst du lieber selbst Abstand von diesem Transfer.

Angsthase eben!


Speedme
30. Mai 2011 um 19:22  |  433597

Moin Männers…

Randy – ich warte immer noch auf Antwort 👿
Und ob Oenning „Die Wilde 13“ unter Kontrolle bringt müssen wir abwarten. Jim Knopf hat da jedenfalls mit seiner kleinen Molly geschafft. Aber ich glaube, Lummerland war auch ne Insel 😉
.
Und was jetzt schon wieder nervt, dass ist das zerpflücken von Spielern und Angeboten, die vielfach auch nur auf Gerüchten basieren. FA hat seine Arbeit gerade einmal 1 Woche aufgenommen und schon fallen hier einige wie die Hyänen über ihn und seine Auswahl her. Es ist immer wieder faszinierend, wie viele Super-Manager, Spielerberater und -Kenner sich hier tummeln. Schade, dass sich der HSV euch nicht leisten kann. Armer Billy Bremner…. Vielleicht sollten wir dich lieber Rumpelstilzchen nennen! :mrgreen:
.
Wartet einfach ab und dann sehen wir weiter, was demnächst bei uns aufläuft.


Billy Bremner
30. Mai 2011 um 19:22  |  433598

Hans am 30. Mai 2011 um 19:17 Uhr
„ich denke – wie gesagt – das Arnesen Zeit braucht“

Denkfehler. Auch Hans kapiert es nicht: Zeit ist eine Währung, für die du dir im Profifußball nichts kaufen kannst. Die Konkurrenz ist mörderisch. Während es sich unsere Führung im Mittelmaß bequem zu machen gedenkt, rüste unsere Wettbewerber links und rechts von uns auf. Vergeßt bitte auch nicht, dass wir mit Oenning eine echte Pfeife auf der Bank haben.


Hans
30. Mai 2011 um 19:24  |  433599

Nachtrag … hat nicht der DFB Boss seinen – wie man sagt – nicht gerade von Erfolg beseelten Sohn bei einem Verein nahe Walldorf untergebracht und im Gegenzug den nicht gerade erfolgreichen Trainer von denen bei der DFB 11 als Nr. 2 geparkt. Ich glaube der macht jetzt auf Frauenfussball oder so und Hopp bezahlt ihn, dem Hopp machts ja nichts aus.

Ist doch sowieso ein korruptes Business, der Fussball.

Insofern ist Arnesens Sohn ein kleiner Fisch. Klein genug das Dieter hier im blog oder die Hamburger Presse sowas nicht aufgreifen muss, warum auch. Eigentlich sollte auch der 1 Buergermeister seine ganze Familie als Hofstaat mitbringen duerfen und vom Steuerzahler bezahlen lassen.

Allerdings, wenn man dann sowas macht wie Arnesen mit seinem Sohn, dann wird man schon erpressbar.


colt seavers
30. Mai 2011 um 19:25  |  433600

@Billy Bremner, 19:19 Uhr:
er war diese saison verletzt, hat aber in den drei jahren davor jeweils ca. 30 ligaspiele + pokal gemacht, meist über die volle distanz.


Speedme
30. Mai 2011 um 19:25  |  433601

@ robotnik
D A N K E !!!!


kerner
30. Mai 2011 um 19:25  |  433602

@randnotiz am 30. Mai 2011 um 19:05 Uhr:
Randy ist dein Sohn schon so alt das ich mal nen Bier mit dem trinken gehen kann? Seine Aussage trifft voll und ganz zu!


Gravesen
30. Mai 2011 um 19:25  |  433603

Die einzig wahre Pfeife schreibt hier unter dem Namen Billy-Boy. Aber schon klar, außer dem Oberblicker rennen ja auch sonst nur Ahnungslose rum. Geiler Typ 😀


Krusi
30. Mai 2011 um 19:27  |  433604

Waits for New Blog.


Gravesen
30. Mai 2011 um 19:29  |  433605

Weights for New Blog 😀


Speedme
30. Mai 2011 um 19:30  |  433606

@ Grave 19:29 h
…der war unter der Gürtellinie 😉


olen
30. Mai 2011 um 19:31  |  433607

..Ach herje, es gibt keine HSV-News da fällt wieder jeder über jeden her und mittendrin unsere virtuelle Handspielpuppe, die katzenähnlich viele Leben hat. Und wie jedesmal, wenn „es“ hier unter neuem Namen auftaucht, wird der gleiche belanglos beleidigende Unfug dieses geistigen Prekariers gepostet. Folglich beschränke ich mich die nächste Zeit mit dem Lesen der Beiträge unserer beiden Blogfathers, den Schwachfug des Architekten kann ja keiner ertragen.
Die restlichen 99,9 % sympathischen Blogmitglieder Grüße ich gern aus Harburg

Olen


Bernado Romeo MS
30. Mai 2011 um 19:31  |  433608

ich auch, wo bleibt der neue blog? Gibts nen Neuzugang zu vermelden, oder warum dauerts so lang???


Hans
30. Mai 2011 um 19:32  |  433609

Billy, ich denke das Du da recht hast und auch nicht, mit der Zeit meine ich.

Natuerlich muss Arnesen auch kurzfristig operativ gut handeln, sehr gut sogar, denn man leistete sich den Luxus eine irgentwie funktionierende Manschaft mehr oder weniger kaputt zu machen und dem HSV einem Risiko auszusetzen von dem ich nicht weis ob es notwendig war oder wie hoch es ist. Allerdings, selbst dann kann er in einer Woche nicht die Welt bewegen.

Und wirklich auszahlen tut sich eine Strategie auch im Fussball nach 2-3 Saisons, wenn der Sportdirektor seine Manschaft formen konnte. Auch Dortmund z.B. brauchte viele Jahre, hat nach dem guten Trainer Bernd van Marwijk der das Fundament gelegt hat 2 mal Trainerseitig in die Tonne getreten bevor das Fuehrungsteam stand.


Billy Bremner
30. Mai 2011 um 19:32  |  433610

colt seaversam 30. Mai 2011 um 19:25 Uhr
„@Billy Bremner, 19:19 Uhr:
er war diese saison verletzt, hat aber in den drei jahren davor jeweils ca. 30 ligaspiele + pokal gemacht, meist über die volle distanz.“

Aber die Verletzung war so schwer, dass mit seinem Transfer ein großes Risiko verbunden ist. „Volle“ Distanz bei Gurkentruppen wie Wolverhampton und QPR sind auch nicht gerade ein Qualitätssiegel. QPR spielte mit Mancini in der 2. (!) Liga und Wolverhampton ist gerade 15. geworden und hat mit Müh und Not die Klasse gehalten.


Henry
30. Mai 2011 um 19:32  |  433611

furchtbar, ist hier wieder Asozialentreffen Bremner vs Gravesen, Pack schlägt sich Pack verträgt sich.


michailow
30. Mai 2011 um 19:35  |  433613

Billy the Kid, sieh Dich vor – gleich kommt Dylan als Pat Garret und jagt Dich.


michailow
30. Mai 2011 um 19:36  |  433614

Garrett


bernd-ol
30. Mai 2011 um 19:36  |  433615

BLOG
gibts heute mal spannende news oder warum gibts noch keinen aktuellen blog????


Billy Bremner
30. Mai 2011 um 19:39  |  433616

Dieter, dieser Blog von dir war übrigens sehr gut. Wenn man sich die Beiträge hier durchliest, weiß man wie wichtig es ist, zur Besonnenheit aufzurufen.


kerner
30. Mai 2011 um 19:40  |  433617

hey hey billy
hey billy hey
zieh ruhig vom leder ab
hey hey billy
der nervtöter
ist dich am wahnsinn dran
na na na na na na na na na na billy
.
ich empfehle die melodie dieses Liedes:
ttp://www.youtube.com/watch?v=U-wF_TmZxy4&feature=related


ThomasToll
30. Mai 2011 um 19:41  |  433618

Wenn ihr soweit durch seid, geb ich euch mal einen Tip. Irgendwer muss euch ja von diesem üblichen Transferfieber befreien. Es gibt derzeit kaum etwas unwichtigeres. Wir haben noch 10 Spieler zuviel, und es müssen mehr Stammspieler weg. Wenn die Hierarchien wieder nicht vollständig aufgebrochen werden, können wir eh alles knicken. Weg müssen noch Elia, Petric, Jansen, Matjes, und dazu dann noch die Leihspiele. Und dann müss neu aufgebaut werden. Und das werden dann eben nur solche Brumas und Co., weil uns eh keiner aus dem höheren Regal mit dem Hintern anschaut.


Bernado Romeo MS
30. Mai 2011 um 19:43  |  433619

Berniegoal…


kerner
30. Mai 2011 um 19:43  |  433620

verdammt!!
es heißt: ist dicht am wahnsinn dran
sorry 🙂


Bernado Romeo MS
30. Mai 2011 um 19:45  |  433621

qwertzuuiopasdfghjklyxcvbnm1234567890
wir wolln
wir wolln
wir wolln den neuen blog


Speedme
30. Mai 2011 um 19:46  |  433622

@ kerner

auch ohne den Link war die Melodie schon seeeeeehr ersichtlich 😆


Bernado Romeo MS
30. Mai 2011 um 19:47  |  433623

alle Reservisten von Chelsea zum HSV


Bernado Romeo MS
30. Mai 2011 um 19:48  |  433626

@//*.*\\@


Speedme
30. Mai 2011 um 19:50  |  433630

neuer Blog


Von Wafer
30. Mai 2011 um 19:54  |  433634

@Dylan1941, 17:49 Uhr:
Ich bitte dich, was soll Florentino denn machen? Barcelona hat zur Zeit einfach eine goldene Generation auf dem Platz, die aber aus meiner Sicht in den nächsten Jahren ihren Zenit erreichen wird. Real Madrid muss einfach Geduld haben, dann stellen sich die Erfolge mit der Zeit auch automatisch wieder ein. Dass ein jährlicher Trainerwechsel, meist auch verbunden mit einer anderen Philosophie und teuren Transfers nicht der richtige Weg ist, sollte man inzwischen auch fest gestellt haben. Insofern bleibt Real Madrid auch gar nichts anderes übrig, als Mourinho Zeit zu geben.
Mourinho ist eben der Trainer des „kalten Erfolgs“. Wenn er auch seine Spieler mit seiner taktischen Präzision, ehrlicher Zuneigung und ansteckenden Euphorie begeistern konnte, kann dies nicht darüber hinweg täuschen, dass er bereits früh in seiner Karriere merkte, wie es um die Ohnmacht in seinem Beruf bestellt ist, als bspw. Lluis Nunez 60 Euro Gehalt als Asisstenztrainer Barcas bot (oder die Geschichte bei Benfica). Und seitdem lebt er in dieser permanenten Kampfbereitschaft, in der er zurück tritt, wenn er getreten wird, was dann als schlechte Manieren oder wie von dir als „Spinner“ ausgelegt wird. Und dann ist er eben mit 17 Titeln in acht Jahren ein Gefangener seiner Siege geworden, denn er wird dafür geholt, sofort erfolgreich zu sein. Also zieht er sein Sofortprogramm durch mit dem simplen Hardcore-Defensivfußball und dem Unterdrucksetzen der Schiedsrichter, auch wenn er mit Madrid fröhlicher spielen lässt als noch mit Inter oder Chelsea. Und an dieser Stelle darf man sehr whl auch daran zweifeln, ob er überhaupt die taktischen Fähigkeiten besitzt eine elegante Elf wie Arsenal oder Barcelona zu kreieren. Die Zeit wird es zeigen.

Meine Freundin meinte einmal, dass George W. Bush, wäre er nicht Präsident der USA gewesen, wahrscheinlich einen ganz herzlichen alten Mann oder Großvater abgeben würde. Ich denke, Mourinho wäre ohne den Trainerberuf wohl ein sehr angenehmer Mensch.


HeiDie
30. Mai 2011 um 20:00  |  433639

Danish Dynamite Arnesen sollten wir vertrauen weil’s nicht anders geht.
Was hier geschrieben wird interessiert die beim HSV handelnden Personen ’n feuchten Kehricht.
Und das ist gut so.
Wenn menschliche Dummheit weh täte, müsse ein Teil der Blogger den ganzen Tag vor Schmerzen schreien.
Schlimmer als mit den Spielern, die für die Bayern nicht mehr gut genug waren, kann es gar nicht werden.
.
Billy Bremner am 30. Mai 2011 um 19:39 Uhr
Dieter, dieser Blog von dir war übrigens sehr gut. Wenn man sich die Beiträge hier durchliest, weiß man wie wichtig es ist, zur Besonnenheit aufzurufen.
.
Was verstehst du komischer Vogel denn unter Besonnenheit?
.
Heilige Zitronenjette.
.
Liebe Grüße aus dem Rheinland


Bernado Romeo MS
30. Mai 2011 um 20:02  |  433641

der neue blog ist längst da Leute


eva
1. Juni 2011 um 21:47  |  434890

–____________________________________________________________–
Hörbi: Bochum
.
Killroy: Hamburch
.
Hörbi: Booooooooooochum
.
Killroy: Hamburch meine Peeeeeeeeeeeeerle
.
Hörbi: Bochum ich komm‘ aus dir!
.
Killroy: An de Eck steiht ´n Jung mit´n Tüddelband
in de anner Hand ´n Bodderbrood mit Kees,
wenn he blots nich mit de Been in´n Tüddel kümmt
un dor liggt he ok all lang op de Nees
un he rasselt mit´n Dassel op´n Kantsteen
un he bitt sick ganz geheurig op de Tung,
as he opsteiht, seggt he: hett nich weeh doon,
ischa ´n Klacks för ´n Hamborger Jung
.
Refrain
Jo, jo, jo, Klaun, klaun, Äppel wüllt wi klaun,
ruck zuck övern Zaun,
Ein jeder aber kann dat nich, denn he mutt ut Hamborg sien.
.
Hörbi: ok, ok …. Hamburg meine Perle :mrgreen:


randnotiz
2. Juni 2011 um 0:24  |  434947

eva,
.
.
supercool :):)


Killroy
2. Juni 2011 um 1:10  |  434949

Eva, das konntest Du doch um 21:47 Uhr noch gar nicht wissen. Aber was soll ich Euch sagen, genauso ist es gewesen :mrgreen:.
 
Wünsche Euch eine gute Nacht und morgen (heute) einen wunderschönen Tag.


eva
2. Juni 2011 um 9:25  |  434968

Meine Süssen, mir ist so richtig nach was deftigen.
.
Würstchen, Spiegel- oder Rühreier, gegrillte Tomaten und gebratenen Champignons. Speck, Cornflakes, Grapefruitsaft, O-Saft, Kaffee, Tee und ne Menge Toast. Nicht zu vergessen Marmeladen und Nutella (very englisch :mrgreen: ) (Ohne Nutella geht bei mir garnichts.)
Die Bohnen in Tomatensauce lassen wir mal aussen vor, ok brrrrrrrrrrrrrrrrrrr
.
Schönen Feiertag!


Rautenschälchen
2. Juni 2011 um 11:31  |  435006

Moin zusammen,
Eva, genial Dein Livebericht vom Konzert. Allerdings weiß Killroy jetzt, dass wir ihm letzte Woche eine Wanze verpasst haben :mrgreen: 😳
.
Deftiges Frühstück hat was, da nehm ich mir noch etwas, aber die Bohnen finde ich ganz gut, nur die englischen Würste, die gehen gar nicht! Brrr!


eva
2. Juni 2011 um 15:41  |  435030

Killroy, grüsse an Sir_Junior. Er wollte sich auch im Blog mal verewigen, ich warte 😉

Anzeige