Vom
Hamburger Abendblatt
Anzeige

Jetzt ist es amtlich: Mladen Petric bleibt beim HSV. Auf der neuesten Transferliste erschien weder der Name Petric noch der Name Rafael van der Vaart. Der „kleine Engel“ wird also weder zum HSV wechseln, noch zu einem anderen Bundesliga-Klub. Die einzige Bewegung, die es beim HSV noch gegeben hat, ist diese: David Rozehnal verlässt Hamburg (wahrscheinlich) in Richtung Europa-League-Starter Lille. Dorthin ist der Tscheche bereits unterwegs, bis 18 Uhr sind die letzten (kleineren) Details zu klären, aber so wie es jetzt scheint, wechselt Rozehnal nach Frankreich (und nicht nach Cesena in Italien).

Und Petric wird definitiv bleiben (müssen). Es gab zwar ein Angebot vom VfB Stuttgart, aber das war absolut inakzeptabel für den HSV, so dass der Kroate nun in Hamburg bleiben wird (und muss).

Später dazu mehr.

PS: Lasst Euch nicht verwirren! Bitte! Um 12 Uhr an diesem Dienstag schloss die letzte (!) Transferliste, es ist jetzt nicht mehr möglich, nachzubessern. Bis 18 Uhr (und nicht 24 Uhr) müssen nun die Verträge eingereicht sein. Alles das, was ich oben geschrieben habe, ist definitiv, es gibt keine noch so kleine Hintertür, nicht das kleinste Hintertürchen. Auch für den HSV nicht – und selbst für Van-der-Vaart-Amhänger nicht.

12.55 Uhr


Tags:

418
Kommentare

Nordbert
1. September 2010 um 18:11  |  198836

Aber nicht alle auf einmal, eva! 😉


eva
1. September 2010 um 18:12  |  198838

Einen Fehler können wir Dir nachsehen Nils.
Bekommst in den nächsten Tagen von mir ne mail. Aber nicht Diego zeigen.


Nordbert
1. September 2010 um 18:18  |  198844

wonder ist echt ein Kracher… 😉


eva
1. September 2010 um 18:26  |  198851

den les ich nicht mehr


Nordbert
1. September 2010 um 18:29  |  198858

Ich war einfach irgendwie fasziniert. Vor allem wegen der Frage, wie Dieter schreiben könne, vdV stehe nicht auf der Transferliste. Schließlich sei er ja jetzt zu Tottenham gewechselt… 😉


eva
1. September 2010 um 18:36  |  198862

der ist nicht helle, der Jung


Nordbert
1. September 2010 um 18:38  |  198864

Nö, aber er sagt, wie es ist (also bei ihm auf der Station ;-)).


randnotiz
1. September 2010 um 19:56  |  198902

Ich dachte das Separee ist kuschelig und nicht gemein 🙂 Hier wird der Plüsch gstreichelt, drüben wartet das Nagelbett 🙂


Nordbert
1. September 2010 um 21:08  |  198935

randy, Plüsch war aber heute noch gar nicht da. 😉


devildino
1. September 2010 um 23:19  |  198978

Nordbert,
muss man auf der Transferliste stehen, wenn man von Spanien nach England wechselt?


Benno Hafas
1. September 2010 um 23:32  |  198985

Hallo,
komme gerade von einer Geburtstagsfeier. Erzählt da jemand er schreibt m HSV Blog, da gibt es solche Typen wie Benno Hafas, Störzenhofegger. Ich schreibe da auch. Wie heißt Du? Sag ich nicht und wer bist Du? Donald22B. Und den Typen sehe ich nicht zum erstenmal.
Die Welt ist klein.
Devil morgen 10 Uhr Arena.


Nordbert
1. September 2010 um 23:39  |  198988

devil, auf irgendeiner sicherlich, aber laß Dir das mal von wonder erklären… 😉


Nordbert
1. September 2010 um 23:41  |  198989

Benno, die Welt ist klein, aber der HSV ist groß! 🙂
 
Ich trinke übrigens gerade aus einer HoPiHaLi Limitierte Fandose HSV. Schmeckt irgendwie, hm, wie sonst auch, sieht aber wesentlich geiler aus!


devildino
2. September 2010 um 0:14  |  198999

Die Mainzabber haben Post.


Nordbert
2. September 2010 um 0:42  |  199011

devil, muharhar, schöner Ausdruck. 🙂


devildino
2. September 2010 um 0:45  |  199014

Nordbert,
der kommt aus Brasilien. Wie du es abkürzen möchtest, überlasse ich dir. 😉


randnotiz
2. September 2010 um 12:36  |  199235

Zecke,

Pit hat auf jeden Fall etwas, was sich uns Fans beim puren Zusehen wohl ncht erschließt. Anders ist es nicht zu erklären, dass fast jeder Trainer mehr oder weniger auf Pit setzt.
.
Ich würde Aogo eher als LV gesetzt sehen und Jansen dafür ins Mittelfeld rutschen lassen. Dort ist er für mich stärker, weil er seine Offensivstärken besser ausspielen kann und er auch nicht gerade torungefährlich ist. Troche, Kacar und auch Tesche haben zur Zeit einen schweren Stand, obwóhl ich sie alle für gute bis sehr gute Fußballer halte. Wenn ich schon beim Zusammenstellen meiner Lieblingsstartelf Probleme habe, merkt man erst was für einen starken Kader wir haben. Es scheint tatsächlich der Beste des letzten Jahrzehnts zu sein. Da ist und schlummert gewaltig viel Potential.


randnotiz
2. September 2010 um 12:37  |  199236

Schon wieder falsche Tür genommen. Werde langsam senil 🙂

Anzeige