Präsentiert von


Sonntag, 30.5.2010

Die große Doll-Fete

Das Länderspiel gegen Ungarn? Das geht in meine Geschichte ein. Es ist das erste seit ganz sicher über 30 Jahren, das ich nicht gesehen habe. Erst am Tag danach die drei Tore. Der Grund für diesen „Ausfall“: ich war unterwegs. Mit Fußballern. Und im Mittelpunkt des Abends stand Thomas Doll. Der frühere HSV-Publikumsliebling, -Spieler und –Trainer feierte in Norderstedt und in Hamburg seinen Jungegesellenabschied. Es wurde eine rauschende Nacht, es wurde eine Super-Sause, es ging bis in den frühen Morgen. Gleich zu Beginn muss ich mal an dickes Kompliment machen: Torsten Walter, die meisten von Euch werden ihn noch als HSV-Manager an der Seite von Präsident Jürgen Hunke kennen, hatte sich die Aufgabe gestellt, diese Fete zu organisieren – und es lief alles perfekt. Kompliment, lieber Torsten, das war ein Meisterwerk. Und eines, was die Beteiligten mit Sicherheit noch lange, lange in Erinnerung behalten werden.

Mit von der Partie waren Dolls-Vater Klaus, viele Freunde des Bräutigams, sein Assistent Ralf „Katze“ Zumdick, Aufsichtsratsmitglied Ronald Wulff und natürlich einige Profi-Fußballer von einst: Andreas Thom, Carsten Kober, Sergej Barbarez, Rodolfo Cardoso und Torwart Andreas Reinke. Begonnen hatte der Abend beim Italiener „Barolo“ in Norderstedt, weiter ging es auf der Großen Freiheit in Susis Show Bar und es endete im East. Überall war es brechend voll, was mir besonders gefiel war die Tatsache, dass sich Chefin „Susi“ persönlich so reizend und aufmerksam um ihre prominenten Gäste kümmerte – das hatte Stil. Und Thomas Doll stand natürlich im Blickpunkt. Er wurde einmal sogar auf die Bühne geholt, wo sich drei in HSV-Klamotten bekleidete Girls erst aufmachten, ihre Trikots zu tauschen – und dann auch dem ehemaligen HSV-Trainer an die Wäsche gingen. Keine Angst, liebe Freund, es ist alles harmlos geblieben, es blieb bei Versuchen, alles war Spaß.

Resümee des „Veranstalters“ Torsten Walter: „Es war eine überragende Nacht, es hat alles gepasst – aber tief enttäuscht war und bin ich darüber, dass einige Doll-Freunde erst unmittelbar vor der Fete abgesagt haben. So etwas gehört sich nicht.“

Stimmt. Aber es trübte bei keinem Teilnehmer die gute Laune. Im Mittelpunkt des Abends stand der Fußball unter dem Motto: Weißt du noch? Thomas Doll, Trainer von Genclerbirligi in Ankara (zehnter Platz mit dem als Abstiegskandidat gestarteten Klub), und ich kamen – natürlich und wie auch immer – noch einmal auf die Uhr-Geschichte zurück. In Kurzform: Doll war zu Lazio Rom gewechselt, ich besuche ihn zum ersten Punktspiel in Italien (0:0 gegen Parma) und er erzählte mir am Tag darauf beim Essen seine ersten römischen Erfahrungen. Zu einigen Sachen sagte er: „Das darfst du aber nicht schreiben.“ Dann schilderte er eine Begebenheit in der Kabine seiner neuen Mannschaft. Die Mitspieler besahen sich seine Armbanduhr – und lachten. Sie fragten auch, ob er diese Uhr im Überraschungs-Ei gefunden hätte? Dabei war Doll so stolz: Von seinem letzten Geld in Hamburg, das er sich bei einer Autogrammstunde im Karstadt-Sporthaus unmittelbar vor einem Abflug nach Rom verdient hatte, hatte er sich diese sehr teure Uhr gekauft, aber es war eben keine Rolex (wie die Kollegen).

Übrigens verriet mir Thomas Doll noch ein römisches Geheimnis: Nachdem er in den ersten beiden Spielzeiten überragend gespielt hatte, gab es Angebote von Inter Mailand und Juventus Turin für ihn. Als Lazio sein Gehalt ein wenig anhob, blieb „Dolly“ in Rom.

Doll sagte mir an diesem Abend auch, dass er von seinem großen Vorbild Andreas Thom sehr viel gelernt hat: „Von ihm habe ich mir einige unglaubliche Tricks und Dinge abgeschaut, er war mein Lehrmeister. Besonders habe ich von ihm gelernt, dass wenn man einen Gegenspieler umdribbelt hat, nicht im Tempo nachlassen darf, sondern im Gegenteil dann erst recht Gas geben muss. Sonst wäre der Andreas früher ganz sicher oft weggegrätscht und auch an den Stöckern getroffen worden – und ich auch.“

Thom und Doll spielten ja einst, Ihr wisst es alle, beim BFC Dynamo Berlin. Der DDR-Rekordmeister galt als Stasi-Klub. Beide, Thom und Doll, erinnerten sich an viele gemeinsame Erlebnisse, große, tolle und schöne, und sie dachten auch an ein legendäres Europapokalspiel in Bremen zurück. Es ging im Landesmeister-Wettbewerb nach einem 3:0-Sieg in Berlin nur noch um das Weiterkommen, aber dann siegte Werder mit 5:0. Über das Spiel sprachen wir weniger, eher über die Begleitumstände. Thom und Doll erinnerten sich an eine Nacht im Bremer Hotel. Natürlich wurden die Dynamo-Spieler bewacht, auf dem Flur saß rund um die Uhr mindestens ein Stasi-Mitarbeiter, der darauf achtete, dass kein Profi sein Zimmer unbemerkt und unbegleitet verlassen konnte. Und vor und hinter dem Hotel lauerten Stasi-Mitarbeiter auf eventuell flüchtende Spieler. Entkommen war praktisch unmöglich. Aber Doll und Thom machten sich auch einen „flüchtenden“ Scherz. Sie verabredeten sich auf dem Flur und beschlossen, unüberhörbar und entschieden „jetzt“ zu sagen. Als sie es getan hatten, sprang der eigentlich still vor sich hin dösende Stasi-Mitarbeiter wie von der Pistole geweckt auf und sondierte die Lage. Thom und Doll lachten sich heimlich ins Fäustchen. Sie lachen noch heute darüber.

Mit Andreas Thom sprach ich auch über meine DDR-Erfahrungen. Er war überrascht. Ich war mit einem ein Jahr alten BMW 2002 über die Grenze, als eine dicke Grenzbeamtin mit einem Schraubenzieher auf mich zukam und mich aufforderte: „Ja, dann schrauben sie mal schön.“ Keinen „guten Tag“ nichts, nur diesen Satz. Ich entgegnete: „Muss ich nicht.“ Sie: „Wieso das denn nicht? Sie müssen ihre Klappen über dem Reserverad abschrauben.“ Ich: „Das habe ich schon in Hamburg erledigt, damit es an der Grenze schneller geht . . .“ Sie ging an den Kofferraum, hob den Deckel an, ließ ihn fallen, hob den Deckel erneut an und sagte voller Sarkasmus: „Das klappert ja alles, ich glaube, sie müssen sich mal wieder ein neue Auto kaufen . . .“ Herrlich, was? In der DDR wurde 18 Jahre auf einen Trabant gewartet, und ich sollte mir nach nur einem Jahr ein neues Auto kaufen. Kommentar Thom: „Davon haben wir ja gar nichts mitbekommen. Wenn wir ins Ausland flogen, ging das immer alles problemlos. Von solchen Problemen, wie du sie jetzt geschildert hast, haben wir niemals etwas mitbekommen.“

Ja, so war das. Wir haben uns aber gegenseitig gestanden: „Niemals hätte ich gedacht, dass ich den Fall der Mauer noch erleben würde. Umso schöner ist es jetzt.“ Dem ist nichts hinzuzufügen. Und ich war froh, dass ich Andreas Thom, der nach seinem Job bei Holstein Kiel (Assi von Falko Götz) wieder in der Nähe von Berlin wohnt, einmal persönlich kennen lernen durfte. Er war in seiner Glanzzeit einer der besten Fußballer Europas. 1990, nach seinem Wechsel von Berlin nach Leverkusen, hielten sich die Bayer-Mannschaft und der HSV zum Trainingslager auf Gran Canaria auf. Wir Hamburger Journalisten hatten natürlich den Auftrag, ein Thom-Interview zu führen, aber daran war zu keiner Sekunde zu denken. Leverkusen hatte Thom so gut versteckt und abgeschirmt, wie es die Stasi auch nicht besser hinbekommen hätte. Das war eine Woche ohne Thom, obwohl man ihn gelegentlich sogar trainieren sah, aber an ein Herankommen war nie zu denken. Dazu Thom: „Ich habe davon auch nichts mitbekommen, aber ich erinnere mich, dass es viel Wirbel um diesen Wechsel gab.“

So, es gab an diesem legendären Abend, Ihr könnt es lesen und sicher nach empfinden, viel zu klönen, und das wurde auch ausreichend getan.


145
Kommentare

patrickson
30. Mai 2010 um 18:07  |  125022

erster…zum ersten mal 😛


30. Mai 2010 um 18:09  |  125024

schöne Geschichte Dieter 🙂


Bubi Hönig
30. Mai 2010 um 18:11  |  125025

Wie siht denn Dolly auf dem Bild eigenartig aus. Schlechter Fotograf oder schon ein türkischer Einschlag??


Bubi Hönig
30. Mai 2010 um 18:11  |  125026

dafür ist Dieter mal wieder besonders fotogen und das meine ich ernst!


Arne Banane
30. Mai 2010 um 18:11  |  125027

Hey Dieter. Ich habe vor etwa zwei Stunden Andrey Voronin an der Alster getroffen. Hast Du Infos ob da was in Richtung HSV geht. Zapf doch mal Deine Quellen an!


30. Mai 2010 um 18:13  |  125028

Interessante Geschichte. 🙂


Hansinator
30. Mai 2010 um 18:14  |  125029

Erster


Hansinator
30. Mai 2010 um 18:14  |  125030

Netter Bericht


Bubi Hönig
30. Mai 2010 um 18:15  |  125031

@hansinator: Erster was? 🙂


Ahlenfelder
30. Mai 2010 um 18:21  |  125035

Hallo Dieter,
.
schöner Bericht. Es freut mich, dass es Thomas Doll in den Hafen der Ehe zieht. Alles Gute, Dolly! 😉
.
Darauf einen Ahlenfelder 😉


Benno Hafas
30. Mai 2010 um 18:24  |  125036

… und Dieter, keine Hochzeit in Zürich miterleben?
Toll sind immer wieder die Geschichten aus alten Zeiten und über Erlebnisse am Eisernen Vorhang hat wohl jeder von uns Älteren etwas zu berichten.
BFC Dynamo Berlin, die mussten immer Meister werden, weil Erich Mielke das so wollte.
Zehnmal Meister ab 1977 und die besten Fußballer der „DDR“ 🙂 wurden nach Berlin geholt. Es gab auch einige unverständliche Schiedsrichter-Entscheidungen zu Gunsten des BFC.
Thomas Doll alles Gute in seiner … Ehe.


devildino
30. Mai 2010 um 18:25  |  125037

Also schön finde ich an der Kontroll- und Freigabeprozedur, dass einige nur noch „Erster unter Vorbehalt“ schreiben können. :mrgreen:


Hansinator
30. Mai 2010 um 18:29  |  125038

Prima Westermann kommt bestimmt ins HSV Lazarett 🙁


Hansinator
30. Mai 2010 um 18:30  |  125039

Ich wäre für Lena als Zeugwart zB……


Eiche Nogly
30. Mai 2010 um 18:39  |  125040

Benno, ich wäre für Mielke im HSV Au Ra

😀


Jörg 1967
30. Mai 2010 um 18:42  |  125041

Eiche,
ich glaub der ist tod.
Aber der hätte für Disziplin gesorgt.


Eiche Nogly
30. Mai 2010 um 18:45  |  125042

Jörg , das ist er. Die Botschaft sollte eine andere sein. Aber ich glaube, Du hast verstanden….


Jörg 1967
30. Mai 2010 um 18:47  |  125043

Westermann fällt verletzt aus.
Ich will den eh nicht in Hamburg haben.


Bubi Hönig
30. Mai 2010 um 18:50  |  125044

Die Leute, die ichgern im Au Ra sehen würde haben sicher kein Interesse. Ich denke da z.B. an einen Dietmar Jakobs. Es wird schon schwierig werden, eine Verkleinerung des Gremiums gegen die ganzen Eitelkeiten der Leute durchzusetzen. Es stellen sich immer Leute zur Wahl bei denen man nicht erkennen kann, das es vor allem um das Wohl des HSV gehen soll!


Dr.Jimmy69
30. Mai 2010 um 18:50  |  125045

Westermann soll für die WM ausfallen, das erhöht die Chancen für die vier HSVer.
So ne testspiele vor dem WM sind echt nützlich….gell Jogi?!


30. Mai 2010 um 18:51  |  125046

Schöne Geschichte, Dieter.
….
Ich habe nicht vergessen, dass wir ohne Doll (bzw. ohne seine Ablöse) heute nicht mehr erste Liga spielen würden.

Alles Gute, Dolly


patrickson
30. Mai 2010 um 18:54  |  125047

rost
rafinha – hoewedes – cannavaro – jansen
kacar – jarolim
affelay – elia
guerrero
ruud

was habt ihr eigentlich alle gegen westermann? 🙂


Hummel
30. Mai 2010 um 18:55  |  125048

Schön, etwas über Thomas Doll zu lesen. Ein echter HSVer. Es feut mich, dass es ihm gut geht.

Nach dem Westermann-Aus: Steigt für unsere Jungs die Chance mitzukommen, oder wird doch noch ein neuer IV nachnomminiert?


Dembinski
30. Mai 2010 um 18:55  |  125049

Klasse Geschichte! Mich würde nur interesieren , wer abgesagt hat 🙂


30. Mai 2010 um 18:56  |  125050

zitat:
BILD erfuhr: Es läuft alles auf Stefan Beinlich (38) hinaus.
Der ehemalige Hansa-Kapitän wird René Rydlewicz (37) als Sportlicher Leiter ablösen.
Heute trifft sich der Aufsichtsrat der Rostocker, um die Personalie abzusegnen.
Der neue Manager wird Mitglied im Vorstand, dem neben dem Vorsitzenden Bernd Hofmann auch zwei weitere,
allerdings ehrenamtliche Funktionäre angehören werden.

😀 😀 wir kriegen einen neuen Präsidenten 😀 😀


30. Mai 2010 um 18:57  |  125051

@ Dembinski: Ich musste leider kurzfristig canceln, weil ich diesen Blog erheitern sollte 🙂


Dylan1941
30. Mai 2010 um 19:01  |  125053

AR Mitglieder – können wir uns Jakobs und Kaltz wünschen.Solange Ihnen der HSv nicht so sehr am Herzen liegt um sich zur Wahl zustellen bleibt das Ganze im Reich der Träume.


Vier gewinnt
30. Mai 2010 um 19:02  |  125054

Schöne Geschichte.
Nun kann dann nur noch einer aus der Manschaft fliegen. Oder wenns schief geht (würde mich bei dem momentanen Personal-Pech) müssen noch welche nachrücken.
Das ist ja wie die „HSV-Seuche“ aus dieser Saison.
Also doch fast – Vier gewinnt. ;o)


Jörg 1967
30. Mai 2010 um 19:03  |  125055

Jacek,
Mielke und Honnecker waren es nicht.


Vier gewinnt
30. Mai 2010 um 19:04  |  125056

(nicht wundern) ups halben Satz vergessen…


Oliver
30. Mai 2010 um 19:07  |  125057

Moin Dieter,
.
schöne Geschichte Dieter und viel hast du beim Deutschlandspiel auch nicht versäumt. Westermann fällt übrigens aus, was die Chancen für unsere HSV-er erhöhen dürfte. Nun muss nur noch 1 nach Hause geschickt werden, mal schauen, wen es trifft.
.
Grüssle
Oliver


patrickson
30. Mai 2010 um 19:14  |  125058

@ hummel

wäre natürlich gut, wenn er das machen würde. vielleicht hummels ? aber ich kann mir nicht vorstellen, dass jmd nach n ominiert wird.


patrickson
30. Mai 2010 um 19:14  |  125059

sche i ss freigabenmist hier…zum ko t z en


Magier
30. Mai 2010 um 19:17  |  125060

Der Jogi soll endlich den Hummels jetzt nachnominieren. Das nächste große Talent.


Uns-Fredi
30. Mai 2010 um 19:28  |  125062

Zur AR-Besetzung: die HSV-Größen, die in der letzten Woche direkt nach der Veh-/Reinhardtbekanntgabe sich dermaßen negativ gegenüber diesen Personen geäußert haben kommen für mich überhaupt nicht in Betracht, sie haben sich disqualifiziert!


Oliver
30. Mai 2010 um 19:33  |  125063

Ich melde aus diesem Forum ab!
.
Viel Spaß noch beim fachsimpeln!

.
Tschüssle
Oliver


björnmose
30. Mai 2010 um 19:38  |  125064

dolly ist doch verheiratet, oder?


Mike
30. Mai 2010 um 19:40  |  125065

Magier:
Warum sollte er jetzt schon jemand nachnominieren? Einer fliegt noch raus und dann ist gut. Aogo dürfte jetzt sicher dabei sein. Mein Tipp: Ein Stürmer muß dran glauben.


Dylan1941
30. Mai 2010 um 19:53  |  125067

klasse olli und danke, welchen deiner übrigen nicknamen benutzt du dann?


Dembinski
30. Mai 2010 um 19:59  |  125068

Bob
gravesen?


HSV Jonny
30. Mai 2010 um 20:03  |  125069

Danke Dieter daß Du uns immer zu solchen tollen Events mitnimmst. ( Also so Blogtechnisch meine ich ) 🙂 Für alle die auch mal einen Blick ins pralle Leben wefen möchten, guckst du hier:

http://www.susis-show-bar.de/index.php?option=com_frontpage&Itemid=1


gobbo
30. Mai 2010 um 20:04  |  125070

Streichkandidat kann nur Klose sein


Bubi Hönig
30. Mai 2010 um 20:05  |  125071

@oliver: Wo ist der Haken bei dieser an sich tollen Nachricht?


30. Mai 2010 um 20:07  |  125072

der Freigabeerteiler war aktiv 😀 bitte alle wieder hochscrollen


Dembinski
30. Mai 2010 um 20:09  |  125073

Er hätte so beginnen sollen: ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht für euch!


Dylan1941
30. Mai 2010 um 20:14  |  125074

@Dembi
Weiß ichnicht.Musst einmal bei Jonny oder Benno al dente nachfragen, die können sich die Namen merken und sind als Detektive nach doppelten Nicknamen hier unterwegs wie früher Udo L. auf den Kiez nach Wodkaflaschen.


HSV Jonny
30. Mai 2010 um 20:17  |  125075

Oh, aber hallo. Ich habe eben noch mal in Susis Gästbuch gelesen :
*
*

matzman 30 Mai 2010 13:21 | Toller Laden – die hübschesten Mädels weit und breit! Angenehm fällt auf, dass nicht nur Damen aus Osteuropa, die kaum kommunizieren können, zugegen sind. Gute Show, auch die „Flaschen“ sind ihr Geld wert. Für €450 im Separee bleiben keine Wünsche offen…

Hoffentlich liest Frau M hier nicht mit 🙂

Na ja, son bisschen nachgeholfen habe ich schon ! 🙂


Oliver
30. Mai 2010 um 20:18  |  125076

Kinners welch Wochenende,
.
Gratulation an den THW Kiel…Wahnsinnspiel gegen Barcelona. 6 Tore Rückstand(!!!) noch in einen Sieg verwandelt….wie geht das denn? Ist ja völlig irre…unfassbar geil.
.
Und gestern noch Lena als Grand Prix Siegerin…..das kann nur noch mal durch den Weltmeistertitel der Deutschen Fussball-Nationalmannschaft getoppt werden…….:-)
.
Welch irres Wochenende…habe ich so in der Form noch nie erlebt.
.
Grüssle
Oliver
.
Und nächstes Jahr träume ich von der Deutschen Meisterschaft von unserem HSV
Träumen darf man doch oder?


Oliver
30. Mai 2010 um 20:21  |  125077

Der Beitrag von 19:33 Uhr war nicht von mir. Vermutlich wieder von HSV-Jonny, der meinen Namen früher ja schon des öfteren versuchte nachzuäffen. Es gibt nur einen Grüssle Mann.
.
Grüssle
Oliver


ta1887
30. Mai 2010 um 20:21  |  125078

Schade..


Vale
30. Mai 2010 um 20:23  |  125080

Also, dass eine „nicht gerade vom Talent gesegnete“ Lena die sich wie ein halbseiten Spas… bewegt und mehr rapt als singt gewinnt, interessiert mich und bestimmt auch einige andere vom euch, nicht die Bohne. Dass THW Kiel, also der Hauptrivale des HSV Handball die Championsleague schon wieder gewinnt auch nicht! Was du dich als HSV-Fan für solch belanglose Sachen freust, würde mich gerne interessieren?


Steckelhörn
30. Mai 2010 um 20:24  |  125081

„… Er wurde einmal sogar auf die Bühne geholt, wo sich drei in HSV-Klamotten bekleidete Girls erst aufmachten, ihre Trikots zu tauschen – und dann auch dem ehemaligen HSV-Trainer an die Wäsche gingen.“

Was ist denn das für eine Szene?


Oliver
30. Mai 2010 um 20:30  |  125083

@Bubi
.
der Haken daran ist, dass wir nicht wissen, ob alle HSV Spieler zur WM mitkommen, wenn jetzt Westermann ausfällt.
.
Grüssle
Oliver


Benno Hafas
30. Mai 2010 um 20:33  |  125084

@HSV Jonny, 20:17 Uhr:
Dich kenne ich aus dieser Ecke, hast doch für Susi gekobert. An den €450 von marsman hast Du auch was abgezogen, Du linke Socke :mrgreen:


Oliver
30. Mai 2010 um 20:34  |  125085

Tja Vale,
.
so sind die Menschen eben. Manche freuen sich auch an anderen Ereignissen auf dieser Welt und manche kauern den ganze Tag traurig vor sich hin. Nimm´s nicht so schwer und versuche einfach mal zu lernen, anderen etwas zu gönnen. Und auch viele HSV Fans freuen sich mit Lena oder mit den Kielern, denn beide haben Top- Leistungen geboten und man vergibt sich nichts, das mal anzuerkennen.
.
Grüssle
Oliver


Oliver
30. Mai 2010 um 20:37  |  125086

Blubber Wupper
.
zu früh gefreut. Marsch zurück in den Knast…:-)
.
Grüssle
Oliver


Tom
30. Mai 2010 um 20:40  |  125087

Hat jemand einen guten Link zum Holland-Stream?


HSV Jonny
30. Mai 2010 um 20:41  |  125088

Benno Dein Chef heißt Matz , nicht Mars. Von daher fürchte ich um Deine Zukunft als 1 ter Assi . Susi war auch mal im Fernsehen , da hast Du mich sicher mit meinen Mädels auf der Bühne gesehen. 🙂 Kobern kann nur der MoG . 🙂


Hansinator
30. Mai 2010 um 20:43  |  125090

Ich finde das Lena eher ausbaufähig ist nun denn..
Zum Thema wir lamentieren hier ständig herum was möglich ist und was nicht.
Der HSV ist der zweitreichste Club der Liga.
Wir diskutieren hier über 10 Millionen ok der normal user redet über 10 euronen.
Klar ist Afeley muss her, sollte kühne und ggf(verdeckt auch einige andere verdiente)
hier investieren mache ich mir keine Sorgen mehr ab Februar2011 eh nicht mehr.


Hansinator
30. Mai 2010 um 20:46  |  125091

Is doch echt super das wir nicht von Bolschen Kaugummifressen mehr oder weniger abgestürzt penetriert werden oder?


Benno Hafas
30. Mai 2010 um 20:49  |  125092

@Steckelhörn, 20:24 Uhr:
das ist Alltag aufn Kiez. Da bin ich raumgelaufen, als ich noch kurze Hosen trug. Na ja da waren die Girls für mich noch nicht interessant.


fg.
30. Mai 2010 um 20:50  |  125093

Grüssle. Haha, wie geil. Ich stell mir das grade vor, mit welch einem Grinsen man dieses Wort sagt. Vermutlich bekommt man damit gewalitg auf die Fresse. 😀


Hansinator
30. Mai 2010 um 20:51  |  125094

unser Dr. Wohlwart (Arzt) München und DFB Arzt wird Westermann schon pflegen und zum HSV durchschleusen genau wie Monkey.


Niclas Kindvall
30. Mai 2010 um 20:52  |  125095

Was ist eigentlich aus Dollys Ex (Roberta) geworden? Nur so aus mitmenschlichem Interesse.


HSV Jonny
30. Mai 2010 um 20:55  |  125097

Ich habe mich zwar gefreut 19:33 aber es weder geglaubt noch geschrieben. Bin mir aber sicher, daß Du bald von uns erlöst wirst. Du hast so etwas mieses an Dir.
Wenn Du hier schreibst, melden sich zu viele ab. Das schadet dem Blog und Deinem Image.


Tom
30. Mai 2010 um 20:56  |  125098

Vergesst meine dumme Frage, das Spiel ist ja erst Dienstag. Und da überträgt es Sport1. Also kein Stream notwendig..


Oliver
30. Mai 2010 um 20:59  |  125100

fg
.
meinst du, dass Gewalt ein probates Mittel ist, Meinungen zu unterdrücken? In einer pluralistischen Gesellschaft wie wir, ist die Meinungsvielfalt normal und wichtig, deshalb sollte Toleranz gegenüber Andersdenkenden normal sein. Wer andere Meinungen nicht verträgt oder Gewalt als Mittel der Auseinadersetzung einsetzt, disqualifiziert sich selbst der Befähigung am Meinungsbildungsprozess teilzunehmen.
.
Grüssle
Oliver


30. Mai 2010 um 20:59  |  125101

fg.
30. Mai 2010 um 21:01  |  125103

@Oliver: man sollte dir den Pullitzer-Preis geben!
.
Grüssle


Oliver
30. Mai 2010 um 21:02  |  125104

HSV Fan 4-ever
.
ne der Stand ist wie vorher, er hat immer noch nicht unterschrieben.
.
Grüssle
Oliver


Oliver
30. Mai 2010 um 21:03  |  125105

fg
.
den habe ich schon…
.
Grüssle
Oliver
.
früher an später denken 🙂


Oliver
30. Mai 2010 um 21:05  |  125107

Hansainvestor
.
nun, der HSV hat sein fast sein gesamtes Geld investiert u.a. in die Spieler. Wenn man neue Spieler kaufen will, sollte man auch welche aus dem aufgeblähtem Kader verkaufen. Als so reiche sehe ich den HSV daher nicht. Der HSV muss vorsichtig wirtschaften und muss schon Investoren suchen gehen, die zusätzlich(!) bereit sind viel Geld zu investieren (praktisch ohne Gegenleistung).
.
Grüssle
Oliver


franky1887
30. Mai 2010 um 21:06  |  125108

… man man man, bin ich froh, dass wir schon einen Trainer haben.
Auf dem Platz von Victoria Hamburg war heute ein Benefitzspiel und wer kam mit seinem Porsche Cayenne angerauscht, Peter Neururer.
Heute bringt den wenigstens keiner mit uns in Verbindung, oder doch?
Das beste an ihm, keine 30 Sekunden nach dem Abpfiff lief er schon an den Absperrungen vorbei zum Auto, der war schon weg, als alle seine Spieler noch auf dem Feld waren…


Oliver
30. Mai 2010 um 21:06  |  125109

Hansainvestor
.
Offensichtlich hat der HSV nicht so viel freies Geld zur Verfügung wie viele HSV Fans denken. Die Einnahmeseite ist fast optimal ausgebaut worden, mehr geht kaum noch, also müssen neue Quellen erschlossen werden. Einen Investor AUDI, wie bei Bayern, gibt es bei uns leider nicht. Hoffmann wird sein PROJEKT Anstoss 3 sicherlich erfolgreich weiterführen, aber als sonderlich reich sehe ich den Club trotzdem nicht an. Ein Club ist reich, wenn er eben mal einen Dzeko aus der Portokasse bezahlen kann.
.
Grüssle
Oliver


Bahrenfelder
30. Mai 2010 um 21:11  |  125110

Susi`s Showbar ich fass es nicht.Der grösste N…schuppen der Stadt.Und die Chefin ist so nett.
Herr Matz,Herr Matz………


hsvnr1
30. Mai 2010 um 21:12  |  125111

hsvfan4ever,was schreibst du hier eigentlich wenn afellay da ist????


Benno Hafas
30. Mai 2010 um 21:16  |  125112

@Bahrenfelder, 21:11 Uhr:
und ich dachte Du kennst nur die Villa69 😉


HSV Jonny
30. Mai 2010 um 21:16  |  125113

Bahrenfelder, wo ist das Problem, bist Du neidisch ? 🙂 🙂


Bahrenfelder
30. Mai 2010 um 21:18  |  125114

Benno,
Bahrenfelderchaus……….Du Schelm


HSV Jonny
30. Mai 2010 um 21:19  |  125115

Benno der Bahrenfelder kennt nur 96 🙂


Benno Hafas
30. Mai 2010 um 21:20  |  125116

@Bahrenfelder, 21:18 Uhr:
die Adresse nicht an Jonny weitergeben, der macht da auch noch tabledance.


HSV Jonny
30. Mai 2010 um 21:23  |  125117

Wenn ick danz auf n Tabel, macht der Clubchef künstlich Nebel 🙂


Altona
30. Mai 2010 um 21:25  |  125118

Köstlich diese Geschichten aus dem Nähkästchen. Vielen Dank und bitte mehr davon !


LordNikon
30. Mai 2010 um 21:29  |  125119

Shit…
Ohne weiterzulesen:
Die 1. Nackt-Bar, die ich in HH besuchte war Susis-Show Bar…Mit 2 Moped´s, ner Flasche Babyöl, mir und blankem Schwert auf der Bühne.

Wir sind mit Leuden, die wir sehr gut kennen, zum Auswärsspiel von Fortuna Düsseldorf nach St. Pauli gefahren…und nach nem gelungenen Abend in diese Bar einmarschiert, die uns ein hamburger Freund empfiel.

und da ich grad´bei Anekdoten bin, kann ich gerne was von Marcel Jansen schreiben…(wer also Bock drauf hat)
Da ich im Gladbacher Raum arbeite und es dort recht „dörflich“ zugeht, arbeite ich mit Leuden zusammen, die schon mit/gegen Marcel Jansen gespielt haben.
In Lürrip hat die ganze Sache angefangen. Dort spielte Jansen (immer mit Rückenummer 5) im Sturm…ja, im Sturm(was seine Offensiv-Stärke begründet).
Jansen´s Vater war so von Marcel´n Fähigkeiten überzeugt, dass sein Sohn Profi-Fussballer, dass er seinen Job geschmissen hat um sich voll auf Marcel´s Karriere zu fokussieren. Da war es völlig normal, dass Vadder Jansen seine Sohn an 6 von 7 Tagen in der Woche zum Trainingsplatz schleppte…
Von seinem 1. Profifussball-Gehalt hat er sich soviel Kohle an Seite gelegt, um seinem Vater ein schickes Haus zu kaufen.
Jansen versucht auch immer, die Weihnachtsfeier in Lürrip zu besuchen und bringt den Kids unterschriebe Trikot´s und Fanartikel aus München bzw. Hamburg mit.
Und wie das auf´n Dorf so ist…da geht Jansen´s Vadder jeden Morgen beim Bäcker zum Brötchen holen und wird von der Gattin eines Arbeitskollegen bedient und so werden einem gewisse Anekdoten berichtet…

…und wer dem Kanibalen Charakterlosigkeit vorwirft, sollte mal dran denken, dass
bestimmt nicht Khalid auf den Trichter kam, sich vor nem europ. Spiel zu „verletzen“ damit der HSV ca. 13Mio für Ihn vom FC Chelsea erhält…
…und als seine Frau während (oder Kurz vor) der EM eine Fehlgeburt erlitten hat, spielte Boulahrouz den besten Ball unter den niederländischen Abwehrspielern und war einfach harausragend.
Also…´n bisschen weniger B..D und mehr Objektivität.

In diesem Sinne
NUR DER HSV


Claas
30. Mai 2010 um 21:30  |  125121

Das Barbarez Interview in der Mopo birgt ja wieder reichlich Zündstoff. Gilt eine Schweigepflicht für Aufsichsräte nicht auch über die Amtszeit hinaus?


HSV Jonny
30. Mai 2010 um 21:31  |  125122

@ Altona na ja genäht wird bei Susi auch, aber Nähkastchen ? Das geht ins leere
verpufft irgendwie. 🙂


Bahrenfelder
30. Mai 2010 um 21:34  |  125123

Jonny,
nicht zu vergessen auch den lieben Heinzi aus Ös…….Jetzt hanseatischer Geschäftsmann und Su.. Götterg….


landsberg
30. Mai 2010 um 21:43  |  125124

@Lord
Wenn Boulas „Verletzung“ ein Deal mit dem Vorstand war, hätte man sich das ganze Theater sparen und ihn gleich wegen Magen, Darm & Co. draußen lassen können.


HSV Jonny
30. Mai 2010 um 21:43  |  125125

@LordNikon Jung , Deine News bezüglich Janzen , die standen schon vor Jahren in allen Zeitungen.

Also das er seinen Eltern ein Haus gekauft hat, z.B.
Und was ist an dem Bäcker kram und den Trikots zu Weihnachtsfeiern irgendwie interessant ?

Lord Nikon ? Nee, wohl mehr Agfa Klack.


landsberg
30. Mai 2010 um 21:44  |  125126

echt lustig, die Zensur: Vo.rstand


landsberg
30. Mai 2010 um 21:44  |  125127

@Lord
Wenn Boulas “Verletzung” ein Deal mit dem Vo.rstand war, hätte man sich das ganze Theater sparen und ihn gleich wegen Magen, Darm & Co. draußen lassen können.


HSV Jonny
30. Mai 2010 um 21:46  |  125128

Bahrenfelder ja den lieben Heinzi habe ich auch gesehen, das sind ganz brave Bürger, nett und ordnungsliebend. 🙂


mazda
30. Mai 2010 um 21:52  |  125130

landsberg um 21:44
.
Wahrscheinlich war der Deal vor dem Spiel noch nicht im trockenen Tüchern und man hat, indem man Boula zum Warmmachen auflaufen lies, etwas „Druck“ aufgebaut. Das ok kam dann auch promt. Die „Verletzung“ auch.
.
Nach dem Anpfiff wäre der Deal geplatzt.
.
Wenn es den so war, Hut ab vor so viel Professionalität.


landsberg
30. Mai 2010 um 21:53  |  125131

@mazda
interessant
was es alles gibt


HSV Jonny
30. Mai 2010 um 21:54  |  125132

Ist der Tatort erst vorbei, endet auch die Warterei 🙂 Nee richtig gute Stasispritze, da macht selbst Jonny keine Witze 🙂


Benno Hafas
30. Mai 2010 um 21:55  |  125133

@HSV Jonny, 21:48 Uhr:
ich finde das von LordNikon nicht schlecht. Einiges ist mir neu und solche Geschichten sind doch gut fürs Sommerloch.
Der Link zur Agfa Clack war doll, überholst bald Dylan und e.v.a.
Benno


Bahrenfelder
30. Mai 2010 um 21:59  |  125134

Benno,
Dylan ist unüberholbar……..Der ist Pressechef


Benno Hafas
30. Mai 2010 um 22:01  |  125135

@HSV Jonny, 21:54 Uhr:
die alte Hexe Margot Honecker war in der Kinderwegnahme voll involviert und heute überweisen wir ihre Rente nach Chile. Die hätte man für einige Jahre einbunkern sollen.


Dylan1941
30. Mai 2010 um 22:01  |  125136

Boula hatte die Idee selbst? Wohl kaum, Diddi telefonierte noch mit Boula und einer Rückkehr zum HSV stand wohl nur die Ablöse im Weg so das er zu Horschtle ging, dem Heldt mit den gefüllten Taschen voller Geld !


deGünder
30. Mai 2010 um 22:04  |  125137

auf SWR läuft gerade Interview mit Andreas Hinkel:
angeblich ist Magath dran, allerdings nicht bestätigt von Hinkel.
Das wäre einer für den HSV, der auch noch offensiv stark ist !
Reinhardt, pack mal zu !!


Benno Hafas
30. Mai 2010 um 22:04  |  125138

@Dylan1941, 22:01 Uhr:
it’s summertime und olle Kamellen werden aufgewärmt. 😉


Bahrenfelder
30. Mai 2010 um 22:06  |  125139

Benno,
die hatten hier Angst.Nicht nur vor der Hexe.Schalk-Golo. ist das Stichwort……
Stell Dir vor,die Ossi`s hätten alles erzählt.Da wäre die westdeut. Politelite
ganz schön gekniffen.


Dylan1941
30. Mai 2010 um 22:08  |  125140

sergej hat Eia ! Dieser ganze A R muss neu gewählt werden, erinnert eher an paar Rummelboxer als an seriöse AR


Dembinski
30. Mai 2010 um 22:15  |  125141

Das interview ist starker Tobak! Becker und der Vorstand bekommen ihr fett weg!
Mit afellay bin ich nicht optimistischer geworden. Es ist ein Unterschied ob die sportärtzliche Untersuchung fehlt oder seine Unterschrift!


devildino
30. Mai 2010 um 22:19  |  125142

Nabend!
Hinkel brauchen wir nicht mehr.
Bob und ich haben uns auf GvdW geeinigt. 😉


Benno Hafas
30. Mai 2010 um 22:22  |  125143

@Bahrenfelder, 22:06 Uhr:
über diese ganze DDR Sch… habe ich haufenweise Bücher. Wie viele Millionen noch auf schwarzen Konten liegen und Täter, die immer noch frei rumlaufen. Von 92 bis 94 habe ich in den Räumen der Stasi in der Normannenstraße gearbeitet und unter den Kollegen von der DR gabs noch welche, die der DDR nachgetrauert haben. Einige haben mir erzählt sie wären Reisekader, hätten aber kein Dreck am Stecken. Da habe ich einiges erlebt, aber auch viele Mitarbeiter kennengelernt, die sehr unter diesem System gelitten haben.
Interessant war auch, dass jede Woche Leute nicht mehr zum Dienst kamen, weil ihre Akte aufgearbeitet war und der zuständige Kollege hat sogar Morddrohungen bekommen.


HSV Jonny
30. Mai 2010 um 22:23  |  125145

Na dino da habt ihr aber sicher lange verhandelt 🙂 Bob will den doch seit Monaten …………………..nicht. 🙂


HSV Jonny
30. Mai 2010 um 22:25  |  125146

Benno Pssssst, das Böse ist immer und überall. 🙁


HSV Jonny
30. Mai 2010 um 22:26  |  125147

Nicht das wir auf dem nächsten Spielball Dein Gesicht erkennen , brrrrrrrrr 🙁


Raschi
30. Mai 2010 um 22:30  |  125148

Bla Bla Bla


HSV Jonny
30. Mai 2010 um 22:31  |  125149

ZZZZZzzzzzzzzztttttttt der Chef ist eingenickt, N8 bis morgen 🙂


HSV Jonny
30. Mai 2010 um 22:32  |  125150

Raschi, nicht meckern, besser machen !


Oliver
30. Mai 2010 um 22:32  |  125151

@Franky1887am

„… man man man, bin ich froh, dass wir schon einen Trainer haben.
Auf dem Platz von Victoria Hamburg war heute ein Benefitzspiel und wer kam mit seinem Porsche Cayenne angerauscht, Peter Neururer.
Heute bringt den wenigstens keiner mit uns in Verbindung, oder doch?
Das beste an ihm, keine 30 Sekunden nach dem Abpfiff lief er schon an den Absperrungen vorbei zum Auto, der war schon weg, als alle seine Spieler noch auf dem Feld waren…“
.
Franky, danke für deinen Bericht. Ist schon heftig und ich hätte Neururer da anders eingeschätzt. Man lernt halt nie aus. Mich entsetzt das Verhalten etwas. Der ist sich scheibbar wohl nur selbst der Nächste…..
.
Grüssle
Oliver


HSV Jonny
30. Mai 2010 um 22:33  |  125152

Na gut, er ist wohl mit dem Kopf auf den Lapetop geknallt 🙂


Benno Hafas
30. Mai 2010 um 22:36  |  125154

Raschi schreib mal was zum HSV, bitte.


Zé Norberto
30. Mai 2010 um 22:37  |  125155

Mal was ganz anderes: Wie seht ihr eigentlich die WM-Chancen?

Ich glaube ja, dass die Nationalmannschaft einiges an Potential hat. Gerade im Mittelfeld ist man mit Özil, Marin, Kroos sowie Jansen nahezu hochkreativ aufgestellt.
Andererseits zieht der Generationenwechsel (Ballack, Frings, Schneider nicht mehr dabei, Klose auch nicht richtig) nach sich, dass die Mannschaft weniger gut aufeinander eingespielt ist.
Beim Test in Ungarn gab es dennoch einige sehenswerte und gefährliche Aktionen nach vorne, siehe Özil und Trochowski sowie Marins Sololäufe über die rechte Seite.

Klose hat natürlich einiges verkackt. Aber vorne gibt es auch Alternativen.

Und gibt es eigentlich ein ‚Matz ab WM-Tippspiel‘?


30. Mai 2010 um 22:40  |  125156

@Benno
.
irgendwann ist auch gut, ich weiß nicht welchen Hintergrund Du mitbringst, aber diese verallgemeinerten Aussagen über die Vergangenheit der neuen Bundesländer sind anmaßend… Bücher habe ich auch, die Frage ist immer wer, wie was auslegen und interpretieren möchte. Und wenn Du keine Akte über den DDR Fußball in der Hand hattest, dann beschäftige Dich doch gern wieder mit dem Thema HSV.
.
Danke, ich habe fertig… sorry, das war Bayern.


gobbo
30. Mai 2010 um 22:41  |  125157

Welcher Spieler mit Berater will nach einem Wortbruch seine Karriere schadlos fortsetzen???????????
Wieviele Vereine bieten mehr als der HSV??????
England,Italien und vor allem Spanien sind finanziel angeschlagen
Wer hat so ne Orangekonektschen wie wir???????


HSV Jonny
30. Mai 2010 um 22:44  |  125158

Ja Ze´ , das Tippspiel geht wie folgt. Ich sammle die Tips und das Geld, nicht unter 1000€ pro Tipp ein, nach Ende der WM werden die Gewinne in Süd Afrika ausgezahlt, wenn ich dann nicht schon mit Benno auf den Bermudas bin. 🙂


30. Mai 2010 um 22:46  |  125159

neuer blog … menno, was denn heute los


Einer
30. Mai 2010 um 23:38  |  125184

Ich vermute mal, Thomas Doll, gehörte zu einem der Überraschtesten, welches die Ernennung Bastian Reinhardt zum Sportchef des HSV betraf. Da war mal was mit Interviews, die Reinhardt nach der Entlassung Dolls gegeben hat. Thomas Doll hatte Bastian Reinhard daraufhin vorgehalten, sein Fähnlein immer nach dem Wind auszurichten.


Schienbein
31. Mai 2010 um 12:05  |  125393

Da fährt Herr Matz im Jahre 2002 über die Grenze in Die „DDR“ und wird von einer Grenzbeamtin kontrolliert?? Ich war bisher und bin immer noch der Meinung,daß die Mauer und somit Grenze vor 20 Jahren gefallen sind,oder sollte ich mich da irren?? ;-))


77-80-82-83
31. Mai 2010 um 14:56  |  125482

Der BMW hieß 2002


Oliver
31. Mai 2010 um 17:27  |  125593

Moin Jungs,
.
geht ja Schlag auf Schlag heute…
.
HA
Jonathan Pitroipa, 24, dem neben einer Anfrage aus Rennes mehrere Angebote vorliegen, strebt nach Abendblatt-Informationen einen Wechsel an.
http://www.abendblatt.de/…stor-Projekt-auf-Pruefstand.html (zum Schluss)
.
Grüssle
Oliver


Killroy
1. Juni 2010 um 20:28  |  126649

________________________NUR_DER_HSV___________________________________
Moin Jungs und Mädels,
was für eine grausame Beratungsresitente Welt ;-). Renitente Blasen unterwandern selbst diesen Blog! Wo soll das bloß enden?
Nistel, Nils, habt Ihr beide keine Erklärung für diese absonderlichen Vorgänge. Vielleicht ein CIA-Komplott oder so :mrgreen:.
Ihr werdet es heute Nacht bestimmt ergründen können ;-).


e.v.a.
1. Juni 2010 um 20:36  |  126658

Killroy, Pro Ignorieren. Ich verstehe nicht was darin so schwer ist.


colt seavers
1. Juni 2010 um 21:13  |  126714

ja, ihr habt wohl recht. er labert allerdings auch jeden an, der nicht bei drei auf den bäumen ist, insofern wird sich wohl trotzdem immer jemand finden, der als projektionsfläche für seine selbstdarstellungsarien herhält.
und alle jubeljahre schreibt er ja sogar etwas interessantes. wenn er es nur nicht immer hundertmal wiederholen würde. (und nicht meist schon zehn leute vorher genau dasselbe geschrieben hätten.)


e.v.a.
1. Juni 2010 um 21:15  |  126719

Es ist so wie es ist, würde Udo sagen.


colt seavers
1. Juni 2010 um 21:24  |  126740

jo. und läbbe geht weiter.


Killroy
1. Juni 2010 um 21:40  |  126766

Moin Eva,
ist doch aber schön das wir hier unsere Runde haben und uns im Hinterzimmer austoben können.
Apropos Hinterzimmer: Wo sind sie alle hin? 😉


Jörg 1967
1. Juni 2010 um 21:51  |  126787

Killroy,
ich glaub,es sind alle von diesem Länderspiel eingeschlafen.


Christian
1. Juni 2010 um 23:07  |  126888

’nabend


Benno Hafas
1. Juni 2010 um 23:11  |  126891

Nö ich nicht. War zeitweise doch ganz ansehnlich, aber Joris beim Gegentor wie ein Anfänger.


Christian
1. Juni 2010 um 23:13  |  126893

Mich nervt nicht, das Joris Fehler macht (umgotteswillen), aber wie er in der letzten Saison auf seinen Nebenleuten herumgehackt hat, war unerträglich


HSVNils_reloaded
2. Juni 2010 um 1:23  |  126933

Sollen wir ihn mal über´s Knie legen?


Van Nistelrooy
2. Juni 2010 um 1:25  |  126935

Am Ende findet er das noch gut. Was hat er nur, der Olli?


HSVNils_reloaded
2. Juni 2010 um 1:27  |  126936

Ich glaube, er ist ein bißchen sauer weil er nicht in Susi´s Showbar dabei sein durfte. Besonders gewurmt hat ihn das mit der Schlagsahne. Das war natürlich ne scharfe Nummer. Oha.


Van Nistelrooy
2. Juni 2010 um 1:30  |  126937

Das ist dann eine reine Drucksituation für ihn. Kein Wunder dass dann manchmal die Tastatur mit ihm durchgeht. Dem Köhler wurde der Druck ja auch zu viel.
Der hat in den Sack gehauen. So macht man das!


HSVNils_reloaded
2. Juni 2010 um 1:32  |  126938

Genau, der Köhler stand ja am Ende auch allein gegen alle. Und hat den ein oder anderern bitterbösen Kommentar geäußert. Mein Gott!!!
Am Ende ist der Olli…


Van Nistelrooy
2. Juni 2010 um 1:37  |  126939

…der Köhler!!! Himmel! Deswegen hat er sich ja auch so über Eiche aufgeregt, von wegen Gewalt und so. Der Ex-Bundespräsi musste doch genau deswegen zurückrudern nach seinem Kriegs-Kommentar.
Wer hätte das gedacht. Und weißt du, wo Köhler aufgewachsen ist?
In Ludwigsburg im Schwabenland!!! Von wegen der Gruß-Schlussformel!!!


HSVNils_reloaded
2. Juni 2010 um 1:38  |  126941

Wir sind die Größten. Rein investigativ macht uns keiner was vor.
Köhler ist G.r.üss.le.


Killroy
2. Juni 2010 um 6:47  |  126957

Guten Morgen Ihr Lieben.
Nistel, Nils, Ihr seid Klasse habe gerade echt gelacht. Ihr habt diesen grauen (bis jetzt) Tag für mich schon erhelt :-).
Euch allen einen schönen Tag.
Gruß
Killroy


6. Juni 2010 um 16:02  |  129654

Спасибо,

Хотя новость уже читал…


Blanket
7. Juni 2010 um 20:50  |  130243

Hä?????????

Anzeige