Präsentiert von


Dienstag, 30.3.2010

„Das Schweigen der Lämmer“

Lothar Matthäus? Horst Hrubesch? Oder ab sofort schon mit Joachim Löw? Vielleicht aber doch besser Norbert Meier? Herrlich. Da gibt der HSV-Boss Bern Hoffmann ganz klar bekannt, dass es keine Trainer-Diskussion im HSV und somit auch keinen neuen Trainer geben wird („Stand jetzt“), aber es werden Namen gehandelt wie an der Panini-Sammelbörse. Noch jemand ohne gültigen Trainer-Vorschlag? Allen denjenigen, die jetzt schon schlaflose Nächte haben, weil sie diesen und jenen Trainer unbedingt NICHT in Hamburg haben möchten, denen lege ich ans Herz: abwarten. Seht Euch in aller Ruhe die Spiele bis zum13. Mai 2010 an, und solltet Ihr dann schlaflose Nächte haben – dann wird Euch Bernd Hoffmann erlösen. Oder aber der alte und neue HSV-Trainer heißt am 13. Mai 2010 Bruno Labbadia.

Ganz mutig sind ja jene HSV-Fans, die solche Trainer-Größen wie Mourinho, Wenger, Hiddink, Ferguson, Benitez und Ancelotti auch nur ansatzweise in den Mund nehmen. Meine Bewunderung, die Herren! Ich würde da schon eher auf einen Außenseiter tippen: Louis van Gaal. Der kennt die Bundesliga nun ganz genau, und in Hamburg hätte er ohnehin viel, viel mehr Geld als in München zur Verfügung . . . Das Trainer-Gehalt dürfte Bernd Hoffmann ganz locker aus der Portokasse nehmen. Oder er nimmt das Geld aus der eigenen Haushaltskasse, egal, er wird das wuppen. Aber falls der eine oder andere Trainer dann doch etwas zu teuer sein dürfte (was ich eigentlich total ausschließe!), dann hätte ich, wenn ich darf, noch einen zweiten Tipp: Hans Meyer. Der ist zurzeit sogar ganz frei. Okay, okay, nicht gleich explodieren, das ist Realsatire, es ist überspitzt formuliert, es ist Ironie und nur mein ganz normaler Irrsinn, mit dem ich heute schon „Trainerglück“ beim Training im Volkspark etwas verwirrt habe – also, ganz klar gesagt: Hans Meyer ist frei erfunden. Ehrlich.

Auch aus einem ganz anderen Grund, als nur die Finanzlage des HSV. Wie sagte mir am Dienstag ein HSV-Spieler, den ich auf die Unruhe mit dem Trainer und einem angeblichen vorzeitigen Trainer-Wechsel ansprach? „Wir haben doch noch ganz andere Baustellen als den Trainer . . .“ Aha! Interessant.

Es gärt (auch) in der Mannschaft. Das ist ganz offensichtlich, das ist nicht neu. Da ist von einer Super-Stimmung, von Harmonie und von einer Einheit nichts, aber auch weit und breit nichts zu erkennen. Auch beim Training am Dienstag nicht. Alles ziemlich brav, bieder und lautlos. Spaß, Freundlichkeiten, Scherze? Fehlanzeige. Jeder spult sein Pensum so gut es geht ab. Und wenn es dann doch nicht ganz so gut geht – macht nichts. Es ist eben so. Für mich steht das Training bis zum Donnerstag ohnehin unter dem Motto: Kräfte sammeln, Kräfte schonen, Kräfte bündeln. Da wurde im Kreis gespielt, dann wurden Spielzüge einstudiert, zum Schluss Spielzüge mit Flanken und Torabschluss geübt. Alles ganz harmlos und völlig normal. Bei den Flanken gab es erneut viele, viele Rohrkrepierer, soll heißen, die Bälle zogen tiefe Furchen in den Rasen. Bester Flankengeber war, ich mag es gar nicht schreiben (aber „Trainerglück“ sah es ebenfalls so), wieder einmal Piotr Trochowski.

Beim HSV ist, so mein Empfinden, die Frische der Hinrunde total auf der Strecke geblieben. Es ist für niemanden (auf der Tribüne) mehr erkennbar, dass diese Mannschaft mit Freude und mit Spaß ihrem Beruf nachgeht, da ist nichts mehr von Herz, Leidenschaft und Emotionen erkennbar. Alles vorbei. Da laufen elf Künstler über den Rasen, die rein zufällig dieselbe Trikotfarbe auf der Brust tragen. Da gibt es kein Miteinander, da gibt es keine Motivationen, da gibt es keine Aufmunterungen – da gibt es nur das „Schweigen der Lämmer.“ Jeder ist mit sich selbst beschäftigt, keiner verschwendet auch nur den kleinsten Gedanken an den Nebenmann.

Sicher, das ist oder wäre  auch eine Sache des Trainers. Oder besser: Eine Sache für den Trainer. Der muss das erkennen und es beheben. Aber: Es ist eben auch eine verdammt ernste Sache der Herren Profis. Und vor allen ein Ding für die Führungsspieler. Letztere Sorte von HSV-Profis wurde vom Trainer nach der 0:1-Niederlage in Mönchengladbach kritisiert. Sie seien nicht in der Verfassung, in der sie Verantwortung übernehmen könnten. Die Frage sei erlaubt: Wieso das denn nicht? Aber die Antwort darauf müsste sich Bruno Labbadia selbst geben.

Kapitän David Jarolim sagt zu diesem Thema: „Es ist eine Sache, die alle Spieler angeht, wir sind eine Mannschaft, alle müssen mitziehen. Wenn wir verlieren sind es alle, wenn wir gewinnen sind es alle – und nicht der und nicht der. Und wir müssen selbstkritisch sein. In Gladbach waren ganz sicher nicht alle bei 100 Prozent.“ Und die Sache mit dem Spaß, mit der Freude am Fußball? Jarolim: „Wenn man die Ergebnisse nicht hat, dann ist das so. Ein Sieg wäre auch ein Befreiungsschlag für den Kopf.“ „Jaros“ Erfolgsrezept für die nächsten Spiele: „Wir müssen nicht aus der Kabine kommen, um schön zu spielen – wir müssen erfolgreich spielen. Und mal wieder zu null. Und vielleicht auch mal einen dreckigen Sieg einfahren.“ Schon gegen Standard Lüttich am Donnerstag?

Zwei, die bei einem solchen „dreckigen Sieg“ gerne mithelfen würden, standen nicht immer in der ersten Reihe des HSV: Marcus Berg und Jonathan Pitroipa. Der Schwede musste zuletzt in Mönchengladbach eine kleine „Ohrfeige“ verdauen, als Trainer Labbadia den erst seine eineinhalb Wochen im Mannschaftstraining stehenden Paolo Guerrero (für Ruud van Nistelrooy) einwechselte. Berg dagegen schmorte bis zum Ende auf der Bank. Und sagt zu seiner Situation: „Ich muss positiv denken, sonst spiele ich auch noch schlecht. Ich muss einfach weiter gut trainieren, ich glaube nämlich nicht, dass es etwas bringen würde, wenn ich nun zum Trainer laufe um mit ihm zu sprechen. Wenn er einen Spieler besser findet als mich, dann ist das eben so, dann wird dieser Spieler auch immer spielen. Außerdem: Ich kann nach der Saison immer noch mit dem Trainer sprechen . . .“

Marcus Berg – ein Missverständnis? Oder vor allem DAS Missverständnis? Er gibt zu: „Ich habe mich in Mönchengladbach geärgert, ich war sehr enttäuscht – aber ich muss es so akzeptieren. Ich bin zwar nicht einverstanden damit, aber wenn ich mich jetzt groß darüber aufregen und viel Gesabbel darum veranstalten würde, dann wird das alles zu negativ hier. Es ist auf jeden Fall aber nicht so, dass ich mich nicht ärgere – auch wenn ich nichts dazu sage.“ Zur Erinnerung: Marcus Berg wurde von Bruno Labbadia verpflichtet. HSV-Kenner wollten am Sonntag aber mit der Einwechslung von Guerrero auch erkannt haben, dass sich der HSV-Coach damit an einen (kleinen) Strohhalm klammerte: In der Hinrunde, ganz am Anfang, funktionierte das Sturm-Duo Malden Petric/Paolo Guerrero ganz ausgezeichnet, es hätte ja auch in Mönchengladbach wieder klappen können. Hätte.

Schon zur Pause hatte der Trainer den Flügelflitzer Jonathan Pitroipa (für Tomas Rincon) gebracht. Mit Erfolg, wie ich meine, auch wenn der HSV das 0:1 nicht mehr drehen konnte. „Piet“ sorgte aber für Schwung. Für ihn war es eine Art „Schaulaufen“, denn er will weg. Weg aus Hamburg, weg vom HSV. Am liebsten sofort, aber das geht natürlich nicht – dann eben im Sommer. Auch wenn er jetzt ein wenig besser zur Geltung kommt, als vor einigen Monaten noch. Pitroipa sagt: „Ich konnte von Anfang bis jetzt noch nicht sehr viel zeigen, ich hoffe auf meine Chance. Wenn ich die bekomme, dann werde ich sie auch nutzen – mit meinen letzten Auftritten war ich ganz zufrieden, ich habe Selbstvertrauen bekommen.“

Er will spielen, will mehr Einsätze, möchte Stammspieler werden und sein. Schon vor einigen Tagen sagte er, dass er sich nach der Saison unbedingt mit dem Trainer und dem Vorstand unterhalten möchte, denn er will geklärt haben, wie seine sportliche Zukunft aussieht, aussehen kann. Er sagt: „So wenig zu spielen, wie ich in den letzten Monaten, das kann nicht gut für mich sein.“

Wobei ich anmerken darf und muss: Fußball ist nicht nur Laufen, nicht nur Haken schlagen, dribbeln und sprinten. Fußball ist auch, den Ball einmal hart und platziert auf des Gegners Tor zu schießen. Und genau in diesem Punkt hapert es, da hat der „gute Piet“ seit seiner Ankunft in Hamburg starke Defizite. Könnte er die beheben, wäre er sicher ein Kandidat für die Stamm-Elf, aber er kann sie eben nicht beheben. Fliegt beim Torschuss-Training des HSV mal ein Ball über den großen Fangzaun (und das kommt gewiss nicht selten vor!), dann war es sehr oft Jonathan Pitroipa, dem wieder einmal das Zielwasser abhanden gekommen ist. Deshalb ist mein Empfinden: Für die Rolle als Joker ist Pitropia eigentlich prädestiniert – wenn er sie so ausfüllt, wie zuletzt. Und vielleicht am Donnerstag gegen Standard Lüttich?

Noch etwas in eigener Sache:
In den letzten Tagen sind einige Beiträge von Usern nicht (sofort) veröffentlicht worden. Das ist keine Zensur, das ist eine reine Vorsichtsmaßnahme des Verlags Axel Springer. Es gibt eine Instanz, die die Texte nun auf Verunglimpfungen, Pöbeleien, Beleidigungen etc. überprüft, denn davon hatte es in jüngster Vergangenheit zu viele gegeben. Es waren Fälle darunter, die für den Verlag vor Gericht hätten enden können, und das muss nun wirklich nicht sein. Wir wollen mit diesem Blog Spaß und Freude am Fußball und am HSV vermitteln, und wir wollen auch faire Kritik üben, wenn sie angebracht ist. Faire Kritik, das möchte ich betonen. Zu gegebener Zeit wird sich auch die Rechtsabteilung des Verlags zu diesen Dingen äußern. Es wird auch darüber nachgedacht, eine Registrierung für „Matz-ab“-User einzuführen. Noch ist es nicht soweit, aber es wird in Erwägung gezogen.

Allen denen, die zuletzt mich bepöbelten und beleidigten, sei gesagt, dass ich erstens mit dieser Art des Umgangs, wie er hier zuletzt von einigen „gepflegt“ wurde, ganz und gar nicht einverstanden war (und bin), dass aber nicht ich die Artikel auf Beleidigungen, Pöbeleien und Beschimpfungen überprüfe. Es ist, wie gesagt, eine Instanz zwischengeschaltet worden – und das ist auch gut so. In erster Linie, das gebe ich gerne zu, für mich. Entweder wir alle befleißigen uns wieder eines freundlicheren und fairen Miteinanders, oder es geht auf einem etwas anderen Wege weiter. Eines steht fest: Das Hamburger Abendblatt will und wird sich „Matz ab“ nicht kaputt machen lassen. Und ich bedanke mich bei allen, die den nun eingeschlagenen Weg mitgehen wollen und werden – es ist deutlich die Mehrheit.

Danke.

18.48 Uhr


745
Kommentare

Waltero
31. März 2010 um 17:08  |  75643

Andi: Dann bin ich ja beruhigt 🙂


fresholi
31. März 2010 um 17:08  |  75644

In England geht es deutlich fairer zu (was nicht heißt, dass es fair zugeht). Diese klassischen Diver wie Jarolim hätten bei keinem einzigen Klub eine Chance: Selbst die eigenen Fans pfiffen so einen wie ihn vom Platz.

Das ist doch der Vergangenheit angehörende Romantik a la „11 Freunde müsst ihr sein“!!!
Damit meine ich nicht, den Fairnessgedanken, sondern, dass es in der PL tatsächlich noch so wäre und dort keine „Diver“ vorkommen würden!


Peter Bodensee
31. März 2010 um 17:09  |  75645

Herr Salvisberg

Ich bezweifle ernsthaft, dass sie der deutschen Sprache mächtig sind.


Otto Rudolf Salvisberg
31. März 2010 um 17:10  |  75646

Gut, es gibt da auch Diver. Aber NIEMAND (!), der Jarolim das Wasser reichen könnte.


sil
31. März 2010 um 17:10  |  75648

Auf der HSV Seite steht: ‚Die Freude ist zurück‘

Zwar sieht das Läscheln von Labbadia schon recht gezwugen aus, aber ich wäre an seiner Stelle wohl auch nicht Entspannt.

„Die Mannschaft macht einen sehr guten Eindruck, gerade nach dem gestrigen Training“, bestätigte Bruno Labbadia und lobte ausdrücklich die Begeisterung mit der seine Jungs die geforderten Dinge umgesetzt haben.

Also das finde ich nun doch sehr interessant! Wo ich doch ähnliches von Kiebitzen des Trainings gestern hier im Blog gelesen habe. Vom schweigen der Lämmer also gar keine Rede. Komisch einer der schreibenden scheint hier einfach nur Stimmung zu machen. Läßt auf alle Fälle tief blicken. Dann passt das dann auch wieder mit dem Löw Einwurf ins Gesamtbild.

Objektivität sieht anders aus!


Waltero
31. März 2010 um 17:11  |  75649

Will hier auch mal wieder für gute Stimmung sorgen. Wurde das heute schon gepostet (immer wieder gerne gesehen!): http://www.youtube.com/watch?v=2omRnZULJK4


HSV Jonny
31. März 2010 um 17:11  |  75650

Mal eine Frage an das Hamburger Abendblatt :

Ist der Otto Rudolf Salvisberg vom Verlag als Alleinunterhalter für diesen Blog engagiert worden ? Bezieht er Gage ? Und wenn ja, wie hoch ist diese . Ich wüßte das gerne um mein Schmerzensgeld berechnen zu können. Danke 🙂


31. März 2010 um 17:15  |  75652

Warum muss jetzt hier fast alles freigegeben werden? 😮


sil
31. März 2010 um 17:15  |  75653

@fresholi
BL: ‚Durchforsche Deine Gefühle Ze. Du weißt es … ich bin Dein Trainer‘ 😉


31. März 2010 um 17:15  |  75654

@ Jonny
Ich schrieb es vorhin schon mal, wurde aber iwie nicht freigegeben:
Ich hab’ nicht das Ziel einer Eigenwerbung, sondern wollte den Fokus auf Lüttich lenken.
Mit Michael Ballack habe ich z. Bsp. gar nix am Hut.

Liebe Grüße
Beatsox


Claas
31. März 2010 um 17:17  |  75655

@Beatsox: denke, alles wo ein Link drin ist – wenn man das htt..www am Anfang weg lässt geht es aber…


31. März 2010 um 17:17  |  75656

Nö, auch vieles ohne Link. Bin ja nicht zur „Eigenwerbung“ hier.


fresholi
31. März 2010 um 17:18  |  75658

@ ORS: CR7 (ok, inzwischen wech), Nani, Van Persie (sollte man als HSV schmerzlichst in Erinnerung haben), Bendtner, Eduardo, Rooney (ja auch der zuweilen!) …. reicht das?


HSV Jonny
31. März 2010 um 17:19  |  75659

Machst aber unentwegt Eigenwerbung 🙁


Andi79
31. März 2010 um 17:19  |  75660

@ Beatsox
als 16jähriger wirst Du bestimmt eine gewisse Gefahr darstellen:-) hol Dir schon mal ne Rechtschutz – sicher ist sicher!!!


fresholi
31. März 2010 um 17:19  |  75661

@suil: lol! Und wo ist dann die dunkle Seite der Macht?


HSV Jonny
31. März 2010 um 17:21  |  75662

Und nun stehst Du halt unter Beobachtung, halte Dich an die Blogregeln und Du wirst wie entfesselt aufspielen können 🙂


31. März 2010 um 17:21  |  75663

@ Andi79

Ja, bin schon heftig am googlen. Zur Not halt Pflichtverteidiger 😀


31. März 2010 um 17:22  |  75664

Jonny, meistens kommentiere ich und setze ganz unten subtil den Link hinein. Und das max. 1mal. Das kann man überlesen oder halt nicht. ^^


Otto Rudolf Salvisberg
31. März 2010 um 17:23  |  75665

HSV Jonny am 31. März 2010 um 17:11 Uhr

Mal eine Frage an das Hamburger Abendblatt :

Ist der Otto Rudolf Salvisberg vom Verlag als Alleinunterhalter für diesen Blog engagiert worden ? Bezieht er Gage ? Und wenn ja, wie hoch ist diese . Ich wüßte das gerne um mein Schmerzensgeld berechnen zu können. Danke 🙂

Ich hingegen erhalte für deine Beiträge einmal pro Woche eine so genannte Flach-Pauschale.


thevisor
31. März 2010 um 17:24  |  75666

# Otto Rudolf Salvisberg am 31. März 2010 um 16:24 Uhr

„… weil es wirklich gute albanische Fußballer einfach nicht gibt. Gibt auch keine guten jamaikanischen Skispringer“
.
Womit wir wieder im amüsanten Teil angekommen wären.


Otto Rudolf Salvisberg
31. März 2010 um 17:25  |  75667

@fresholi am 31. März 2010 um 17:18 Uhr

@ ORS: CR7 (ok, inzwischen wech), Nani, Van Persie (sollte man als HSV schmerzlichst in Erinnerung haben), Bendtner, Eduardo, Rooney (ja auch der zuweilen!) …. reicht das?

Was soll das?


Otto Rudolf Salvisberg
31. März 2010 um 17:26  |  75668

fresholi am 31. März 2010 um 17:18 Uhr

Fühlt du dich jetzt dazu aufgefordert, die Unfairneß von Jarolim mit Hilfe von ein paar englischen Beispielen zu verteidigen?


HSV Jonny
31. März 2010 um 17:26  |  75669

Ja sicher , aber seit einigen Tagen, siehe oben bei Dieter, weht hier ein anderer Wind. Was ist wohl mit Grüssle passiert , also gleiche Regeln für alle. Ausnahmeersuchen müssen wahrscheinlich schriftlich eingereicht werden. 🙂


fresholi
31. März 2010 um 17:27  |  75670

@OSR: Aufzählung von „Künstlern“ mit beträchtlichen Können in Sachen gravitationsgeleiteter Theatralik.


Otto Rudolf Salvisberg
31. März 2010 um 17:28  |  75671

@ HSVJonny: Ist Grüssle aussortiert worden?


fresholi
31. März 2010 um 17:28  |  75672

@OSR: Nein, ich will hier nicht DJ verteidigen. Mich „nervt“ nur diese romantisierende, verklärende Bild der ach so tollen und sauberen PL. Die Liga ist nicht besser oder schlechter als jede andere auch.
Abgesehen von der italienischen vielleicht…


31. März 2010 um 17:29  |  75673

Jonny, welche Ausnahmen?

Schon mal daran gedacht, dass hier auch Links zur Mopo gehen? Übrigens würde ich es als außerordentlich witzig empfinden, wenn ein „Nichts im Internet“ wie ich, hier eine Konkurrenz darstellen sollte. Sollte der Blogfather mir das untersagen, halte ich mich dran. Ist bis jetzt nicht geschehen – scheint also okay zu sein.


Otto Rudolf Salvisberg
31. März 2010 um 17:30  |  75675

Ok, ich bin auch gegen jedwedes Romantisieren. Geld SCHIESST zum Beispiel Tore!


HSV Jonny
31. März 2010 um 17:31  |  75676

@ Otto Rudolf Salvisberg , sag mal Du Nachtwächter, hast Du hier heute wieder die Nachtschicht ? Mit Märchen erzählen, HSV Döntjes , und Münchausens gesammelte Werke ? Das kannst Du doch am besten.


fresholi
31. März 2010 um 17:32  |  75678

@OSR: Dem ist wohl so. Siehe derzeit Real. Dank besserer Tordifferrenz an der Tabellenspitze.
Aber dass Geld zwar Tore schießt, aber dennoch nicht zwangsläufig zum Erfolg führt, sieht man derzeit ebenfalls bei Real…


HSV Jonny
31. März 2010 um 17:34  |  75679

Nee Otto, Grüssle ist von der Stange gefallen, liegt unten im Kuckucksnest und wartet auf Dich, ich denke mal, nicht mehr lange. 🙂


Tom
31. März 2010 um 17:36  |  75680

@Beatsox
Warum lässt Du Dich auf diese Diskussion überhaupt ein? Lass ihn einfach labern und stör Dich nicht dran. Poste hier ruhig weiter Deine Links, ist doch gar kein Problem.


Otto Rudolf Salvisberg
31. März 2010 um 17:36  |  75681

Barcelona wird hier immer wieder als großartiges Beispiel für die Nachwuchsförderung angeführt. Doch auch das ist reines Romantisieren. Di meisten Nachwuchsspieler dort verdienen mehr als unsere Leistungsgträger, der Gehaltsetat ist fünfmal so hoch wie der vom HSV. Messi kassiert allein 33 Millionen im Jahr. Von wegen: Nachwuchsforderung. Die bestücken ihre Fußballschule mit millionenteuren internationalen Top-Talenten. Da muß Sieger-Urs schon ganz tief in seine Datenbank, um wirkliche Klasseleute zu finden, die den Spähern aus Katalonien entgangen sind. Für uns bleibt, auch mit Urs, nicht einmal die zweite Garde finanzierbar.


HSV Jonny
31. März 2010 um 17:37  |  75682

Beatsox schriebst Du nicht eben was vom : freigegeben werden ?

vieleicht n kleiner Hinweis vorsichtig zu sein . 🙂


eva
31. März 2010 um 17:37  |  75683

Hey, Beat. Bitte poste weiterhin inkl. Link.
Danke für den tollen Beitrag von Dir!


31. März 2010 um 17:39  |  75684

Jonny, sämtliche anfangs nicht freigegebenen Posts beinhalteten keine Links (außer einen zu hsv.de).

Nur mal so am Rande.


eva
31. März 2010 um 17:41  |  75686

HSV Jonny
31. März 2010 um 17:42  |  75687

Ha ha ich lach mich tot, Tom der Mächtige, bestimmt die Blogregeln, Tom kein Problem, solange Du kein Geld für Deine Beratung verlangst.


Dino1887
31. März 2010 um 17:42  |  75688

Gerade kommt die Scheibe von Coldplay im Radio. Hoffe das man sie morgen auch im Stadion hört………


Hammer
31. März 2010 um 17:42  |  75689

@ORS:
bei seinen 33Millionen sind wie bei den „anderen“ Top-Verdienern die Werbeeinnahmen incl.
und zum Scouting: Guck dir bitte mal die Ausfälle bei Real und Barca an?!wie viele Spieler spielen auf höchstem Niveau und wurden von diesen Vereinen als „zu schlecht“ beurteilt
–>Auch wenn sie mit die besten Scoutingabteilungen haben, heißt das nicht, dass sie alls Toptalente entdecken bzw. wertschätzen können


Otto Rudolf Salvisberg
31. März 2010 um 17:43  |  75690

“Eine Stadt, ein Finale, ein Ziel”, prangt es von einer großen Tafel der HSV-Arena und soll auch dem letzten Profi die Wichtigkeit und Bedeutung der Aufgabe für eine nach großen Erfolgen lechzenden Fußball-Stadt eindringlich vor Augen führen.

Völlig falsches Timing! So eine Kampagne fährt man vor dem Halbfinalspiel!


31. März 2010 um 17:43  |  75691

Und schon geht es weiter mit den persönlichen Auseinandersetzungen…man man.


fresholi
31. März 2010 um 17:44  |  75692

@ORS: Das ist doch jetzt platte Polemik.
Natürlich spielen bei Barca keine Eigengewächse für eine A-Jugend Aufwandsentschädigung.
Dennoch ist es doch Fakt, dass bis zu 8(!) Stammspieler aus der eigenen Jugend kommen. Die sind dort ausgebildet und auf das Barca-Konzept eingeschworen worden. Da wird nicht extern teuer zugekauft, mit der Hoffnung und dem Risiko dass der Spieler passt/oder auch nicht, sondern von unten werden die Spieler, welche das Barca-Spiel (soll jetzt keine Überhöhung sein) inhaliert haben – von klein auf.
Was ist daran falsch?

Dass dann, wenn aus den ehemaligen Jugendspielern Superstars geworden sind, auch entsprechende Gehälter gezahlt werden müssen, ist doch wohl klar. Da läuft keiner auf für 5,50 die Stunde, nur weil in La Masia die Betten so gemütlich waren.
Aber ich finde diesen Ansatz sehr(!) sympatisch!
Im Gegensatz z.B. zu Chelsea, Real oder Man City.

Natürlich kann das nur bedingt für den HSV ein Vorbild sein – Stand jetzt. Denn mal angenommen die tolle Jugendarbeit beim HSV würde ein Messi-ähnliches Talent hervorbringen, müsste natürlich der HSV diesem Spieler auch ein Messi-mäßiges Gehalt zahlen, sonst isser weg. Und das wäre natürlich momentan nicht drin.

An der Ausrichtung des HSV als „Ausbildungsvereins“ würde sich weiterhin nix ändern, mit dem Unterschied, dass die Azubis nicht auf gut Glück teuer von außen eingekauft werden müssen, sondern eben bereits jahrelang im Verein waren. Die gesparte Ablöse könnten man dann auch getrost ins Gehalt packen.


Pascha
31. März 2010 um 17:45  |  75693

Also, ORS, Du bist zwar ein alter Ätzer, aber wenn Du sachlich bleibst, sind einige Deiner Beträge schon lesenswert!


eva
31. März 2010 um 17:47  |  75694

Schade das ein Blogger hier mehr Beachtung findet als der H S V!
Schönen Abend noch!


31. März 2010 um 17:48  |  75695

@ eva

Ohne es zu wollen.
😐


Otto Rudolf Salvisberg
31. März 2010 um 17:48  |  75696

Eva, du mußt einfach mal Sachen schreiben, die die anderen auch interessieren. Das „Oh, der HSV ist so geil, meine Raute ist blauweissschwarz“ bringt’s ja nun nicht unbedingt.


thevisor
31. März 2010 um 17:49  |  75697

@Dieter
„Es wird auch darüber nachgedacht, eine Registrierung für „Matz-ab“-User einzuführen. “
.
Was soll das bewirken? Wenn ich mich als Horst Schnoor registriere, dann muss ich doch noch lange nicht Horst Schnoor sein????
.
Hierzu passt auch der Ausdruck „Hosenscheißer“ an dem sich so viele hochgezogen haben. Falls das für einige nicht so klar rübergekommen ist: BL, der alte Hesse, wollte sagen, dass er diejenigen, die im Internet anonym vom Leder ziehen, für Feiglinge hält -> in Hessen nennt man die Hosenscheißer. Was ist daran schlimm?
_


dylan1941
31. März 2010 um 18:03  |  75700

@ORS
zu messi und deinen 33 mios., 10 Mio barca, Rest persönliche Werbeeinnahmen


sil
31. März 2010 um 18:10  |  75703

@eva
Trolle sind einfach große beeindruckende Wesen mit kleinen Köpfen. Deshalb finden sie leider auch Beachtung.

@ Otto Rudolf Salvisberg
Schreib doch mal zur Abwechslung etwas Positives. Das würde Deiner dunklen Seite gut tun.

@fresholi
Jetzt weißt Du wo sie geblieben ist 😉


björnmose
31. März 2010 um 18:17  |  75707

@alle vermeintlichen hosenscheißer

beruhigt euch, es ist alles noch viel schlimmer: bh bestätigt im interview, dass bl mit seiner unsäglichen verbalen entgleisung garnicht uns unbescholtene bloggemeinde meinte sondern tatsächlich unzufriedene spieler, denen er unterstellt (oder von denen er weiß), dass sie im internet unter pseudonym ihrem unmut freien lauf lassen.
daher auch sein zusatz: „ich akzeptiere nur dinge, wo man ins´s gesicht sagt“. denn die spieler hätten ja durchaus die möglichkeit ihn direkt anzusprechen. auch die aussage des reporters „sie sind aber teil der manschaft“ lässt bh unwiedersprochen stehen – und ich dachte schon, wir wären berühmt 😉


Claas
31. März 2010 um 18:21  |  75709

@björnmose: wenn die Spieler hier schreiben, stimmt ja beides….


flashzbax
31. März 2010 um 18:28  |  75712

@waltero
war das schönste spiel ,das ich je im stadion live mitverfolgen durft. selbst jetzt beim zusehen kommen mir die trainen.
jaja mein HSV


flashzbax
31. März 2010 um 18:31  |  75714

möchte nur mal wissen, welcher spieler ????
hat jemand ne vermutung????
deutsch schreiben müssten sie ja schon können, obwohl vielleicht auch nicht, wenn man sich so manchen kommentar hier durchliest.


Otto Rudolf Salvisberg
31. März 2010 um 18:38  |  75717

flashzbaxam 31. März 2010 um 18:28 Uhr

@waltero
war das schönste spiel ,das ich je im stadion live mitverfolgen durft. selbst jetzt beim zusehen kommen mir die trainen.

Mir kommen die Trainer, wenn ich eure Texte hier lese!


Claas
31. März 2010 um 18:40  |  75718

@flashzbax: Du kannst ja mal alle Beiträge analysieren, die während des Trainings verfasst wurden – die User scheiden alle aus…

Dann musst Du von den verbleibenden noch die regelmäßigen Kibitze abziehen und schon hast Du erste Verdachtsfälle…


Otto Rudolf Salvisberg
31. März 2010 um 18:40  |  75719

Hier schreibt kein Spieler, ihr Spinner! Das Risiko, erwischt zu werden wäre viel zu hoch. Der Mann wäre nicht nur das Gespött der Gilde, sondern dauerhaft weg vom Fenster. Der „Trainer“ mutmaßt nur herum, was in der Natur der Sache liegt.


Otto Rudolf Salvisberg
31. März 2010 um 18:41  |  75720

@ flashzbax am 31. März 2010 um 18:31 Uhr

möchte nur mal wissen, welcher spieler ????
hat jemand ne vermutung????
deutsch schreiben müssten sie ja schon können, obwohl vielleicht auch nicht, wenn man sich so manchen kommentar hier durchliest.

Nach dem Deutsch zu urteilen, das hier gepflegt wird, kommen nur Spieler mit einer anderen Muttersprache in Frage.


thevisor
31. März 2010 um 18:57  |  75731

# björnmose am 31. März 2010 um 18:17 Uhr

@alle vermeintlichen hosenscheißer

„beruhigt euch, es ist alles noch viel schlimmer: bh bestätigt im interview, dass bl mit seiner unsäglichen verbalen entgleisung garnicht uns unbescholtene bloggemeinde meinte sondern tatsächlich unzufriedene spieler…“
.
Wo hast Du denn das Interview gehört?
.
„unsäglichen verbalen entgleisung“. Wie mir scheint ist björnmose eine mimose!?!
_


klepacz
31. März 2010 um 19:07  |  75739

Warum sollten Spieler BL anonym im Internet angreifen?
Der Mann leidet unter Verfolgungswahn.


Benno Hafas
31. März 2010 um 19:08  |  75740

15 Uhr Training in der Arena, Uefa Vorschrift.
Zehn Matz-abber (trainerglueck, ruhigblut, Nils_HSVrealoded, Peacock, André, devildino, Dr Jimmy 67, Der Schenefelder, Hausmeister und Blogwart) hatten sich in der Raute eingefunden und das Training aus sicherer Entfernung betrachtet.
Bruno Labbadia hat eine neue Variante für das Spiel gegen Lüttich ausprobiert. Als Ballverteiler hat er Otto Rudolf Salvisberg ins offensive Mittelfeld gestellt. Das lief auch ganz hervorragend: 1 Ball für die Greenkeeper, 1 Ball für die Putzfrau, 1 Ball für die Wachleute, 1 Ball für Babak Milani usw. Als keine Bälle fürs Training mehr vorhanden waren, hat Labbadia diesen Versuch abgebrochen und ORS schlich gebrochen vom Platz.
Für David Rozehnal stellte der Trainer Bruno Taut in die Innenverteidigung. Ein hervorragender Schachzug, bis die Kiebitze von Lüttich die Verarschung merkten, weil B. Taut dauernd Jarolim foulte, da dieser4 ohne Kapitänsbinde spielte und er den Tschechen für den künftigen Mittelstürmer von RSC Ölmitz hielt. Bruno Taut durfte am Spielfeldrand zuschauen, wo Edy Sözer ihn in die Geheimnisse des Ballaufpumpens einweihte.
Der Einsatz von Hugo Häring fiel ins Wasser, da die Uefa Funktionäre ihn als Beautragten eines Zeitungsverlages erkannten, der schon in vielen europäischen Fußballstadien seinen Unsinn abgelabert hatte.
Das waren schon die Höhepunkte des heutigen Abschlusstrainings für das morgige Spiel gegen Standard Lüttich.
Hier noch einige Bilder vom heutigen Training bei denen die drei Vorgenannten mangels Persönlichkeit in der Masse untergingen.
Fazit Götterdämmerung für Taut/Häring/Salvisberg.
http://picasaweb.google.de/bennohafas/Panasonic#


björnmose
31. März 2010 um 20:15  |  75795

@the visor

guckst du hier:

DIE WELT: Hinter vorgehaltener Hand sagen Spieler, es gäbe einen Bruch zwischen Team und Trainer. Labbadia hat die Unzufriedenen wegen ihrer Anonymität als “Hosenscheißer” abgekanzelt.

Hoffmann: Ich kann einen Bruch nicht erkennen. Das dient doch immer als Alibi für die anonymen Kläger…

DIE WELT: …die aber Teil der Mannschaft sind.

Hoffmann: Das ist mir zu einfach und unkonkret. Es gibt immer unzufriedene Spieler. Umso mehr, wenn die Ergebnisse nicht stimmen. Natürlich wussten wir, dass Bruno Labbadia aus Leverkusen eine Geschichte mitbringt

klingt für mich eindeutig danach, dass es konkrete verdächtigungen gibt

gruß
ole björn(mi)mose 😉


Christian
1. April 2010 um 9:28  |  76474

Lieber Dieter
Wer die Frechheit besitzt dich zu beleidigen sollte lieber seinen Mund halten.Ich jedenfalls finde deinen Block Klasse.Mach einfach weiter so.
Christian


HSV Jonny
1. April 2010 um 11:29  |  76578

Sabbelsberg ist weg, mal sehen wer der Nächste ist.

Vieleicht der hier :

Architektur:
Fritz Bornemann ist tot
Er war einer der bedeutendsten Architekten der 60er-Jahre und hatte die Nachkriegsmoderne mit geprägt: Nun ist Fritz Bornemann im Alter von 95 Jahren gestorben


Benno Hafas
1. April 2010 um 11:33  |  76584

Jonny, link Dich mal bei Schweigen der Lämmer rein, da ist die Meute.


ella
2. April 2010 um 19:49  |  78106

Wer ist morgen beim Training dabei? Glaube, ich werde auch vorbeischauen… Wann beginnt es denn überhaupt?


Nordbert
2. April 2010 um 20:12  |  78118

Moin ella,
ich werde morgen beim Training sein (15:00h), außerdem meine ich es von trainerglück, Benno und nun auch devildino (klasse, daß das drosselklappt ;-)) zu wissen. Und Dylan nebst Familie wird erwartet.


ella
2. April 2010 um 20:23  |  78122

Danke, Nordbert!
Das ist später als erwartet, werde es aber trotzdem versuchen…
Hoffentlich bis morgen und dir noch viel Spaß hier!


christian
2. April 2010 um 20:27  |  78126

Moin,
.
ich hoffe morgen auch beim Training zu sein. Lediglich das zeitliche Zusammentreffen mit der interessantesten BL-Konferenz der Saison hemmt mich noch.
.
Gruß,
Christian


ella
2. April 2010 um 20:30  |  78127

Stimmt Christian, das ist auch mein Dilemma…


Nordbert
2. April 2010 um 20:48  |  78133

Danke, ella, werde mein bestes geben… Würde mich freuen, wenn Du trotz Konferenz rumkommst – nur der HSV! 😉
 
@christian: dito!


Nordbert
2. April 2010 um 21:23  |  78143

Hallo, Lämmer!
Wo seid Ihr? Warum schweigt Ihr?


Dylan1941
2. April 2010 um 21:47  |  78152

Nordbert, alle als Opferlamm zum Osterfest geschlachtet.


Christian
2. April 2010 um 21:54  |  78155

Lammfromm zum Schaf-ott


Nordbert
2. April 2010 um 22:01  |  78158

Ah, das erklärt einiges. Belämmert! 😉


Benno Hafas
2. April 2010 um 22:55  |  78172

Hier ist Osterruhe. Das Grüssle hat sich seit dem Klops nicht mehr gemeldet oder ist der gesperrt. Das zweite wäre ok.


Isa
2. April 2010 um 23:01  |  78174

Na – noch jemand hier? Habe ein fast schon leeres Weinglas neben mir.
.
Vielleicht schaue ich in der Woche mal beim Training vorbei. Morgen ziehe ich die Konferenz bzw. das Spiel Schalke-Bayern vor. Bin doch schon sehr gespannt.


Nordbert
2. April 2010 um 23:10  |  78179

Moin Isa,
na, dann mach mal das Weinglas schnell leer. So abgestanden schmeckt das doch auch nicht… 😉


Nordbert
2. April 2010 um 23:10  |  78180

Benno, den Lotto-Klops?


Benno Hafas
2. April 2010 um 23:10  |  78181

Ich bin noch drin. Nebenbei Audi Star Talk in DSF. Meine Frau, keine Fußballaffinität, der redet ja wie ein Wasserfall. Ob er Bernd vor der Saison auch so vollgelabert hat? So langsam werde ich immer skeptischer.


Benno Hafas
2. April 2010 um 23:11  |  78183

Nordbert Du traktierst mein Nutellagehirn.


HSVNils_reloaded
2. April 2010 um 23:12  |  78185

Moin Mädels,

bin genervt. Familien-Osterbesuch erfordert viel Toleranz.
Mutti meint, ich müsste mal wieder Fenster putzen. Das kann ja heiter werden bis Montag… Himmel hilf.
Wäre Morgen auch gerne beim Training, aber ich muss ja den Stadtführer spielen.
Hat sich eigentlich schon mal jemand vom DESY-Teilchenbeschleuniger öffentlich gemeldet wegen der Überperlung der kollidierten Protonen auf Pitroipa?
Viel Spaß, schöne Ostern und immer schön brav sein.

Grüssle! 😉


Nordbert
2. April 2010 um 23:14  |  78187

@Benno:
Hä?


Benno Hafas
2. April 2010 um 23:15  |  78188

Nils schmeiss die Scheiben ein, dann ist das Thema erledigt.


Benno Hafas
2. April 2010 um 23:18  |  78190

Nordbert
Benno, den Lotto-Klops?
verstehe ich nicht.


Isa
2. April 2010 um 23:19  |  78191

@Benno
Wer ist denn da auf DSF? Du sprichst in Rätseln…


Nordbert
2. April 2010 um 23:19  |  78192

Moin Nils:
hier das ausgearbeitete Stadtführerprogramm mit dem Titel „Hamburgs beste Sehendswürdigkeiten – Eine Sammlung von Perlen“:
 
1. Besuch im HSV-Museum
2. Stärkung in der Raute (Mittagessen)
3. Besuch des HSV-Arena-Stores
4. Stadionführung
5. HSV-Trainingsbesuch inkl. Meinungsaustausch mit anwesenden Matz-abbern.
6. Stärkung in der Raute (Kaffee und Kuchen)
 
Ich sehe Deine Probleme nicht! :mrgreen:
 
Halt die Ohren steif, man kann nicht mit Familie, aber auch nicht ohne sie… 🙂


Nordbert
2. April 2010 um 23:19  |  78194

Seit welchem Klops ist das Grüssle weg?


Kurpfälzer
2. April 2010 um 23:20  |  78195

Hallo Jungs,
.
ich habe gestern meinen Weinkeller aufgefüllt, wenn Ihr mir helft, ist die Arbeit in 2h getan :-).


Nordbert
2. April 2010 um 23:20  |  78196

Moin Kuri, dann tisch mal auf!


Kurpfälzer
2. April 2010 um 23:21  |  78198

@ Isa: süßes Foto, das ist Dein Neffe, oder ?


Isa
2. April 2010 um 23:21  |  78199

@Kurpfälzer
Mein Glas (und auch die Flasche) ist mittlerweile leer. Wo kann ich hinkommen, um das zu ändern?


Christian
2. April 2010 um 23:22  |  78201

@nordbert:
Ich denke, seit dem kicker-Klops


Christian
2. April 2010 um 23:23  |  78203

entsprechender link: 2. April 2010 um 18:16 Uhr in „Pitroipa war sensationell“


Kurpfälzer
2. April 2010 um 23:24  |  78204

Kommt in die schönes Kurpfalz, in 4,5h seid Ihr hier! Wie wärs mit einem Oberkircher Spätburgunder? Für meinen Freund Nordbert empfehle ich die preiswerte Variante aus dem Tetra-Pack, eine Mischung aus verschiedenen Weinen der EU 🙂


Nordbert
2. April 2010 um 23:27  |  78207

Kuri, Du kennst mich zu gut. Ich brauche ja meine tägliche Dosis Glykol, um in die Gänge zu kommen…


Kurpfälzer
2. April 2010 um 23:29  |  78209

@ Christian: über Deine Antwort 18:52 habe ich eben Tränen gelacht, danke dafür 🙂


Benno Hafas
2. April 2010 um 23:30  |  78210

Nordbert
der Kicker Klops wie Christian schon sagte.
In der Kurpfalz gibt es gute Weine? Der Junge kennt die Marke Stintfang nicht. Also hier im Hinterzimmer so aufzutreten, haben sie Dich mit Deinem Angebot aus dem Ballsaal geklagt? 🙂


Nordbert
2. April 2010 um 23:30  |  78211

Christian, Du meinst den Kicker-Kopier-Zwischenfall?


Isa
2. April 2010 um 23:30  |  78212

@Kurpfälzer
Ich glaube, Autofahren wäre jetzt nicht mehr so gut…
.
Aber da muss ich doch gleich noch eine Story von gestern abend loswerden:
Auf dem Weg an die Ostsee fuhr auf einmal die Polizei hinter mir her und machte mir klar, dass ich bitte mal anhalten soll, was ich natürlich tat.
.
Tja – „Allgemeine Verkehrskontrolle – Ihre Papiere bitte“. Ich suche die Papiere zusammen, die Polizisten sahen währenddessen mein Outfit und die HSV-Fansachen auf dem Rücksitz – und auch meinen bemalten Neffen. Kommentar: „Oh – Sie kommen vom Spiel? Wie ist es denn ausgegangen?“ Na – da gibt man doch gern der Staatsgewalt Auskunft. Ich stieg dann aus – im HSV-Trikot. Der eine Polizist grinste nur und meinte zu mir: „Geht auch ganz schnell, Herr van Nistelrooy“
🙂


christian
2. April 2010 um 23:32  |  78215

Die Kurpfalz ist im Sommer und der Weinfest-Saison fantastisch schön. Und mit ein bisschen Wein im Blut fällt einem der krasse Akzent auch nicht mehr auf
😉


Kurpfälzer
2. April 2010 um 23:32  |  78217

🙂


christian
2. April 2010 um 23:34  |  78220

@kuri: Vielen Dank. Ich hoffe, HSV-Olvr (ich will keine Vokale an den Typ verschwenden) hat sich über den Beitrag auch so amüsiert wie du
😉


Nordbert
2. April 2010 um 23:36  |  78222

Also ich glaube an die Kujau-These… 😉


Kurpfälzer
2. April 2010 um 23:36  |  78223

Ja, der Slang ist wirklich heftig – wobei ich nochmals betonen möchte, ein badischer Kurpfälzer zu sein, zu den Weinfesten fahren wir dann immer über den Rhein in die Pfalz. Die Badenser sagen immer, die Pfälzer gehen noch nicht allzu lange aufrecht; die Pfälzer sagen von den Badensern das gleiche – beide haben recht 🙂


Kurpfälzer
2. April 2010 um 23:37  |  78225

Ab sofort nutzen wir für IHN einen separaten Namen: AUGUST passt – irgendwelche Gegenstimmen ?


Benno Hafas
2. April 2010 um 23:40  |  78228

Wenn ich ährlich bin, ich trinke keinen Wein und nehme meine Attacke gegen den Kurpfälzer und seinen Weinen im Tetra Pack mit dem Ausdruck des Bedauerns zurück.


Kurpfälzer
2. April 2010 um 23:42  |  78229

Benno, darauf trinken wir ein Bier, wenn ich wieder im Stadion bin 🙂


Benno Hafas
2. April 2010 um 23:43  |  78230

Kurpfälzer seid Ihr mal nüchtern?
Im DSF gibt es Wiederholungen (kurz) aller WM.


Nordbert
2. April 2010 um 23:45  |  78231

Was habt Ihr nur gegen Wein im Tetra-Pack – da ist doch viel mehr drin als in der gemeinen Flasche und billiger ist das Zeug auch!


Benno Hafas
2. April 2010 um 23:48  |  78235

Isa erinnere mich nicht an die Bullen. Dienstag; erst haben die mich im Zivilauto durch eine 30er Zone „“verfolgt“ und dann behauptet ich wäre bei Rot (war wirklich dunkelgelb) über eine Ampel gefahren. Kein Beweis, nur 2 gegen1. Ist mir noch nie passiert, war auch noch nie in Flensburg. 🙁


Kurpfälzer
2. April 2010 um 23:48  |  78236

Genau, Nordbert, allerdings muss man das Loch jedes mal mit Tesa zukleben, das man mit dem Korkenzieher reingemacht hat.


Ed van der Matt
2. April 2010 um 23:49  |  78237

Oh Gott, was ist denn das jetzt wieder hier für ne Trinkkultur …
Wein aus dem Tetra Pack … ihr macht hier ja anscheinend vor nichts halt… 🙂
Nabend zusammen


Kurpfälzer
2. April 2010 um 23:50  |  78239

Hallo Ed, bringst Du holländischen Wein aus dem Beutel mit 🙂 ?


Nordbert
2. April 2010 um 23:51  |  78241

Isa, da kann mal wohl Glück haben oder aber auch Pech! Wenn man da an die falschen Gerät (grün-weiß ist ja üblich (gewesen)). Wie auch immer, coole Geschichte. Und wer läßt sich nicht gerne mit Herr van Nistelrooy anreden. 😉
 
Benno, Rot ist das obere Licht der Ampel, Gelb ist in der Mitte (unten ist Grün).


christian
2. April 2010 um 23:53  |  78244

Wein aus dem Plastikbehälter ist kein Sakrileg. Für Feiern kaufen wir gerne die Beutel im Pappkarton mit eingebautem Zapfhahn. Bleibt lange frisch, man hat keinen Streß mit dem Nachfüllen und der Geschmack kommt schliesslich vom Inhalt, nicht von der Verpackung (wenn es gut läuft, natürlich)


Nordbert
2. April 2010 um 23:54  |  78245

Hehe, ich habe ewig gesucht, wo der Kronkorken bei den Dingern ist. Irgendwann war mir klar, daß man Tetra-Packs nur mit dem Dosenöffner aufbekommt. 😉


Benno Hafas
2. April 2010 um 23:57  |  78247

Danke Nordbert, das war mein Fehler. Beim Radfahren gibts nur 2 Farben.


Kurpfälzer
2. April 2010 um 23:57  |  78248

Ich habe gelesen, dass Eva evtl. eine Karten-Gruppenbestellung für das Halbfinale macht – super Idee….ich glaube, da könnte ich nicht widerstehen!


Ed van der Matt
2. April 2010 um 23:58  |  78252

Moin Kuri, hab heute zum Essen (Fisch) einen VINHO VERDE genossen … hab hinterher gleich ne 2. Flasche aufgemacht … die muss jetzt noch wech 🙂


Isa
2. April 2010 um 23:58  |  78253

@Nordbert
Ich fand das von den Polizisten auch prima – wollte ihnen aber dann doch kein Bier anbieten… 😉


Benno Hafas
2. April 2010 um 23:59  |  78254

Ed erklär mal Tetra Pack. Als Flensburger hast Du doch Punkte im Erklären, da kannst Du Bruno Konkurrenz machen.


Isa
3. April 2010 um 0:00  |  78255

Ach ja – bei der Gruppenbestellung bin ich dabei. Ich bin allerdings für West – dann machen wir ein Plakat der Matz-abber – auf der Seite sieht Dieter das auch! 😉


Isa
3. April 2010 um 0:01  |  78256

Text auf dem Plakat: „Mit dem Matz-ab-Hinterzimmer ins Finale!“


christian
3. April 2010 um 0:01  |  78257

Wer hat sich eigentlich schon eine Karte und ’nen Flug für Fulham besorgt?


Kurpfälzer
3. April 2010 um 0:01  |  78258

Dann zum Wohle Ed, mein Spätburgunder passt zwar nicht ganz zur Tüte Haribo Colorado, die ich gerade binnen weniger Miunten verdrückt habe, aber egal 🙂


Ed van der Matt
3. April 2010 um 0:03  |  78259

Benno … da bin ich echt Sportsmann … ich hoffe Bruno bekommt wesentlich mehr Punkte als ich … Bin übrigens im April wieder oben. Das gebäude ist in unmittelbarer Nähe zu dem Haus meiner Schwiegermutter. wenn du willst, haue ich da ne Bombe rein … dann sind die Punkte im nu weg 🙂


Benno Hafas
3. April 2010 um 0:05  |  78260

Ed Du bist ’ne Bombe. 🙂


Kurpfälzer
3. April 2010 um 0:38  |  78277

Alle eingeschlafen? Hat uns August was in den Wein getan?


Isa
3. April 2010 um 0:40  |  78278

Ich bin gerade noch auf YouTube unterwegs und ziehe mir HSV-Lieder und -Tore rein… 😉


christian
3. April 2010 um 0:43  |  78279

@isa: gibt es da auch einen mitschnitt des star talks mit bruno? ich hab es leider verpasst 🙁


Kurpfälzer
3. April 2010 um 0:45  |  78280

Ja, das würde mich auch interessieren – muss ganz gut gewesen sein!


Isa
3. April 2010 um 0:48  |  78282

@christian
Ups – wie kommst Du da auf mich? Ich habe das leider auch verpasst – und schließe mich daher lieber an Deine Frage an 😉


christian
3. April 2010 um 0:54  |  78285

@isa: Weil du gerade auf youtube rumjuckelst und bei mir die assoziationskette losratterte – war ein zufallstreffer


trainerglueck
3. April 2010 um 7:31  |  78362

Übrigens – mit Easyjet kostet der Flug von Hamburg nach London und zurück (29.04/30.04) nur 78 Euro!

Die “Farewell Boa” oder gerne auch “Eric Cantona meets Nikolce Noveski” Tour würde sicherlich ein Highlight in der noch jungen Ära der “Blogelite” darstellen!

(Nochmal gepostet, da ich wie damals in der Tanzschule seit gestern Abend alleine im Hinterzimmer saß, während Ihr schon wieder einen Blog weiter die Puppen tanzen lassen habt).


Meier 2
3. April 2010 um 8:19  |  78373

Moin moin, ist denn hier schon jemand???


christian
3. April 2010 um 8:55  |  78381

Aktuelles Flugangebot von EasyJet:
.
Hamburg nach London Gatwick
* Abflug Donnerstag, 29. April 2010 10:20
* Ankunft Donnerstag, 29. April 2010 10:55
* 22,49 €
London Luton nach Hamburg
* Abflug Freitag, 30. April 2010 15:00
* Ankunft Freitag, 30. April 2010 17:35
* Flug 2323
* 95,37 €


christian
3. April 2010 um 8:56  |  78382

P.S. Tut mir leid für die Sterne, falls die an HSV-LVR erinnern.


trainerglueck
3. April 2010 um 10:12  |  78402

@ Ella

Lerne seit gestern Spanisch und grübel mindestens schon genauso lange, ob ich die roten oder blauen Schuhe anziehen soll. Hoffe, dass Du kommst, dass es regnet und dass Devil heut nicht da ist 😉

M.G.


ella
3. April 2010 um 12:40  |  78438

Hola Trainerglück, ¿Cómo estas?
Bin noch etwas unsicher, ob ich heute vorbeischaue…Eigentlich wollte ich mir die Konferenz anschauen, aber wenn du schon so viel Aufwand betreibst, muss ich wohl kommen. 😉
also, hasta luego!


ruhigblut
3. April 2010 um 13:26  |  78448

…das kommt mir aber sehr spanisch vor!


ruhigblut
3. April 2010 um 13:30  |  78451

…das kommt mir aber spanisch vor!


Nordbert
3. April 2010 um 13:35  |  78452

ella, bei Dir ist ein Fragezeichen umgekippt! 😉


Benno Hafas
3. April 2010 um 13:51  |  78459

trainerglueck bringe einen eigenen Schirm mit, ich leihe meinen gerne ella.

Anzeige