Gregoritsch mit Gewinn verkauft? Nein. Noch nicht.

4. Juli 2017

Michael Gregoritsch steht unmittelbar vor dem Wechsel zum FC Augsburg

Spät ist es. Zu spät eigentlich. Wobei, das einzig Gute an einem so späten Blog ist, dass eigentlich alles schon passiert ist und man anschließend nichts mehr verpasst. So auch heute, wo am frühen Abend bekannt wurde, dass nach Mainz, Köln und dem SC Freiburg auch Augsburg an HSV-Profi Michael Gregoritsch interessiert ist. Mehr noch, kurz nach dieser ersten Meldung wurde sogar bekannt, dass Gregoritsch zum FCA wechseln wird. 5,5 Millionen Euro streicht der HSV demnach für seinen Offensivmann ein, der bei seinem Wechsel nach Hamburg 2015 noch drei Millionen Euro gekostet hat. Ob der HSV mit diesem Verkauf allerdings wirklich einen „Gewinn“ macht, wie kolportiert wird, hängt meiner Meinung nach nicht an der Geldsumme, sondern komplett vom Ersatz des Österreichers ab, der erst noch gefunden werden muss. Denn nachdem Pierre Michel Lasogga einen Wechsel nahegelegt bekam war Gregoritsch der Backup für Bobby Wood. Und der fehlt ab sofort.
Den ganzen Beitrag lesen »

Müller ist offenbar nicht nur auf Wolfsburgs Wunschzettel

3. Juli 2017

Von links nach rechts: Weggeschickt, umworben, weggeschickt. Nach zwei Fehlern bei Demirbay (l.) und Diaz (r.) scheint es der HSV bei Nicolai Müller besser zu machen

Es ist nichts passiert. Zumindest nicht beim HSV. Und deshalb werde auch ich mich kurzhalten. In eigener Sache zudem. Denn seit einigen Wochen befinde ich mich wegen des Blogs in Vertragsverhandlungen, die auf einem sehr guten Weg und unmittelbar vor einer Einigung sind, allerdings ist noch nichts unterschrieben. Für mich ist es eine Zeit, in der ich entsprechend viele Gespräche und Verhandlungen zu führen habe, die manchmal bis spät in die Abendstunden gehen und das Verfassen des Blogs sehr schwierig machen. Das nur zur Erklärung, weshalb die Blogs diese Woche in aller Kürze verfasst werden. Bislang habe ich das mit langen Arbeitsnächten kompensiert. Am Freitag bin ich sogar ab 12 Uhr komplett raus. Aber ich will und werde mir definitiv nicht nachsagen lassen, hier für die erste Unterbrechung seit August 2008 verantwortlich zu sein. Und das ist nicht nur eine Frage der Ehre für mich, sondern eine lieb gewonnene Selbstverständlichkeit.
Den ganzen Beitrag lesen »

Den Pollersbeck-Hype sollte der HSV nutzen

2. Juli 2017

Trainer Markus Gisdol und Sportdirektor Jens Todt bekommen mit Pollersbeck den Torhüter der Stunde. Wird dieser zum Türöffner für weitere Toptalente?

Dass er den medizincheck bestehen würde, daran bestanden keine Zweifel. Wobei man hätte vermuten dürfen, dass sich das Feierbiest Julian Pollersbeck nach der Dauerfeierei in die Nähe des Dopingebreiches getrunken haben dürfte. Dem aber ist nicht so. Zum Glück. Denn mit Pollersbeck hat der HSV sich eine Tür geöffnet, die er nicht einfach wieder zufallen lassen darf: die für junge Toptalente. Mit dem in NORWEGEN fußballerisch groß gewordenenen DÄNEN Kristian Pedersen ( so ist es richtig… ;-)) steht bereits der nächste Youngster auf dem Wunschzettel und soll kommen. Wie Bobby Wood käme dieser Linksverteidiger von Union Berlin – was den HSV dort nicht zwingend beliebter machen dürfte. Aber was Leverkusen für den HSV ist, wird der HSV vielleicht für Union. Obgleich ich die Unioner mit ihrer alten Försterei sehr gern in der ersten Liga sehen würde. Aber was nicht ist, kann ja noch kommen. Selbst wenn sie Pedersen gen Hamburg verlieren.
Den ganzen Beitrag lesen »

Ganz starkes Turnier von Jung und Pollersbeck ist der große Gewinner

1. Juli 2017

Eine HSV-Legende, und einer, der es werden will: Horst Hrubesch (l.) feiert den neuen HSV-Keeper Julian Pollersbeck

Es war schon befremdlich, was da gestern so auf dem Platz los war. Und damit meine ich nicht die Leistung unserer U21-Nationalmannschaft. Ganz im Gegenteil: Was Gideon Jung, Julian Pollersbeck und ihre Kollegen da gestern leistete, das hat mir mächtig imponiert. Umso mehr, als ich während des Spiel immer wieder die auffälligsten Spanier über Google gesucht und mir ihre Lebensläufe durchgelesen habe. 30 Millionen Euro Marktwert waren dabei keine Seltenheit. Saul Niguez von Atletico Madrid hat sogar einen Marktwert von 40 Millionen Euro und steht bei den ganz großen Klubs Europas auf dem Zettel. 270 Millionen Euro Marktwert hat Transfermarkt.de als Kaderwert der spanischen U21 errechnet. Und die Deutschen? Trotz Gnabry, Philipp und Dahoud (je 15 Mio. Marktwert) kommt die Mannschaft von Stefan Kuntz auf 150 Millionen Euro Marktwert. U21-Europameister sind sie trotzdem geworden. Und dazu gratuliere ich auch hier noch mal ganz herzlich!! Zumal mir auch die Art und Weise, wie Fußball gespielt wurde, imponiert hat. Trotz des kleinen Ausrutschers gegen Italien hat sich die deutsche U21 diesen Titel absolut verdient.
Den ganzen Beitrag lesen »

Interesse an Müller muss den HSV nicht nervös machen

30. Juni 2017

Nicolai Müller wird umworben – und das muss den HSV nicht einmal stören.

So, es ist soweit. Ich bin nach einem Gesprächsmarathon, der leider nur am Rande mit dem Blog zu tun hatte, wieder im Büro am Rechner. Heute allerdings nur mit dem Allernötigsten, wozu ganz sicher das inzwischen von verschiedenen Medien kolportierte Interesse eines englischen Premier-League-Klubs an HSV-Mittelfeldmann Lewis Holtby. Newcastle United soll den HSV-Profi auf dem Zettel haben – und beim HSV damit offene Türen einrennen. Immerhin ist Holtby mit mehr als vier Millionen Euro Jahressalär der teuerste HSV-Profi. Auch deshalb steht der Linksfuß beim HSV auf der Streichliste. Sollte es zu der Gehaltseinsparung noch eine Ablösesumme geben, zudem von einem finanzstarken Premier-League-Klub – der HSV wäre ganz sicher gesprächsbereit.

Den ganzen Beitrag lesen »

Hahn unterschreibt und Bruchhagen umschreibt

29. Juni 2017

Vorstandsvorsitzender HSV-Boss Heribert Bruchhagen bemüht sich, weiterhin Ruhe in den Klub zu bekommen

„Scholle streikt“ hat mir ein Blog-User per Email geschrieben – und damit hat er natürlich NICHT recht. Aber ich werde den Blog heute wie auch morgen aufs Allernötigste beschränken. Das Gute daran heute: Heribert Bruchhagen hat gesprochen und dabei auch einige interessante Neuigkeiten rausgelassen. Die Interessanteste meiner Meinung nach übrigens erst nach den Videointerview in der Runde mit uns Schreiberlingen. Auf die Frage von Lars Pegelow, wie denn die bisherigen Transfers und der riesige Kader mit den angekündigten Einsparungen im Spieleretat zusammenpassen antwortete der HSV-Boss sehr, sehr wohlwollend umschreibend:

Den ganzen Beitrag lesen »

Der Bundesligaspielplan 2017/2018 wird präsentiert

29. Juni 2017

Heute ab 12 Uhr werden die Paarungen für die Bundesligasaison 2017/2018 präsentiert. Hier könnt Ihr alles live verfolgen:

http://spielplan.bundesliga.de/

Überrascht der HSV uns noch mal?

28. Juni 2017

Sportdirektor Jens Todt und Zugang Bjarne Thoelke heute

Zugegeben, dieser Transfer kam überraschend: Der HSV hat Bjarne Thoelke vom Karlsruher SC verpflichtet. „Bjarne ist ein physisch starker Spieler, den ich noch sehr gut aus meiner Zeit in Karlsruhe kenne. Er ist eine sinnvolle Verstärkung für unseren Defensivbereich, allen voran für die Innenverteidigung. Wir trauen ihm die 1. Bundesliga absolut zu und begrüßen ihn herzlich beim HSV“, erklärte Sportchef Jens Todt. Der 25-jährige Innenverteidiger unterschrieb nach bestandenem Medizincheck einen Vertrag bis 2018 beim HSV und erhält die Rückennummer 22. Ich kann mir ehrlich gesagt überhaupt kein Urteil erlauben, da ich Thoelke bis gestern nicht auf dem Schirm hatte. Ich habe mir ein paar Videos angesehen und fand ihn darin gut. Für ein abschließendes Urteil seiner Qualität reichte das zwar lange nicht, aber man kann sagen, dass es angesichts der Rahmendaten ein weitestgehend risikofreier Einkauf sein dürfte: Leistungsbezogener Vertrag, ablösefrei – das kann man machen. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt.
Den ganzen Beitrag lesen »

Nur für die, die es interessiert… ***Innenverteidiger Thoelke soll kommen***

27. Juni 2017

Andre Hahn ist der nächste Zugang des HSV und unterschreibt bis 2021. Herzlich Willkommen!

***Aktualisiert: Der 1,91 Meter große Innenverteidiger Bjarne Thoelke wechselt in den nächsten Tagen ablösefrei vom Karlsruher SC zum HSV. Der 25-Jährige soll laut „BILD“ einen Vertrag für ein Jahr unterschreiben mit eingebauter Option für ein weiteres Jahr.****

Andre Hahn kommt zum HSV, das stand schon seit einigen Tagen so gut wie fest. Jetzt erfolgt auch die Vertragsunterschrift. Der einstige Jugend- und U21-Spieler des HSV wechselt für sechs Millionen Euro Ablösesumme aus Mönchengladbach zum HSV und soll in Hamburg bis 2021 unterschreiben. Der pfeilschnelle Außenstürmer ist nach U21-Keeper Julian Pollersbeck sowie der Verpflichtung von Leihspieler Kyriakos Papadopoulos der dritte Neue beim HSV. Sportlich ein absolut nachvollziehbarer Transfer. Finanziell sorgt er nicht nur hier für Diskussionen. Das ist nicht meine exklusive Kritik, sondern allein hier schon nachlesbare Tatsache. Ich habe mir heute erlaubt, einige Blogger/-innen anzuschreiben, die mich persönlich via Blogpost angeschrieben, kritisiert oder gelobt haben. Und das nicht, weil ich beleidigt war oder mich noch mal feiern lassen wollte, sondern einfach nur, um auch hier ein Gefühl für Stimmungen zu bekommen. Und deshalb die Warnung an alle, die keinen Bock auf einen privaten Blogbeitrag haben:
Den ganzen Beitrag lesen »

« Vorherige Einträge - Nächste Einträge »