HSV-Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel gegen den 1.FC Köln

27. August 2015

Der verspätete Blog – kurz und knapp

26. August 2015

Heung Min Son (Leverkusen) Fussball Bundesliga, Borussia Moenchengladbach - Bayer 04 Leverkusen 3:0

Könnte dem HSV spät noch unerwartete Möglichkeiten bei der Kaderplanung eröffnung: Heung Min Son

****AKTUALISIERT : Predrag Rajkovic kommt laut bosnischen Medienberichten 2016 für 2.5 Millionen Euro zum HSV und ich frage mich: Warum??****

Mehr Aufwand – weniger Ertrag. In den letzten Tagen der Transferperioden ist das Arbeiten größtenteils eher unbefriedigend. Ich telefoniere nahezu den ganzen Tag mit Gott und der Welt und versuche, den oder die Namen potenzieller Zu- und Abgänge herauszufinden. Einige Berater nennen mir dann auch die ganz heißen Tipps – allerdings immer mit erkennbarem Eigeninteresse, da es sich um ihre Spieler handelt. Also wirklich darauf Vertrauen kann man letztlich nicht. Und so kommt es, dass auch mein spätes und zunächst so Erfolg versprechendes Treffen heute Abend letztlich für nicht mehr geeignet ist, als für den Hinterkopf, was mich noch mehr ärgert, da sich der Blog, der jetzt mit heißer Nadel gestrickt wird und sich aufs Wesentlichste beschränkt, verspätet hat. Den ganzen Beitrag lesen »

Also dann, warten wir es ab…

25. August 2015

Gideon Jung gilt als Lichtblick in Sachen Talentförderung beim HSV

Während viele Talente gehen, gilt Gideon Jung aktuell als Lichtblick in Sachen Talentförderung beim HSV

Manche Tage gestalten sich sehr zäh. Insbesondere dann, wenn man viel warten muss. So, wie heute. Gefühlt 100 Telefonate, gefühlt tausende Fragen – und faktisch eine Antwort: „Warten wir es ab.“ Heute bedeutete das: Zuerst wartet man eigentlich nur noch auf die Vollzugsmeldungen (Demirbay, Jiracek, Gouaida), dann erhofft man sich parallel oder zumindest im Anschluss an die Abgänge neue Infos bezüglich neuer Spieler. Aber nichts kommt. Im Gegenteil: Die vielen bisher genannten Optionen scheinen allesamt keine Rolle mehr zu spielen und werden dementiert. Heute auch der bei Inter Mailand spielende Spahir Taider (19). Allein dass überhaupt noch jemand kommen soll, bekommt man gesagt. Inoffiziell natürlich. Offiziell antwortete einzig Vorstandsboss Dietmar Beiersdorfer gestern – und das ausweichend. Man müsse abwarten. Was sonst….?! Den ganzen Beitrag lesen »

Das nächste Talent geht – Demirbay wechselt nach Düsseldorf

24. August 2015

Schon das sechste Talent, das geht: Kerem Demirbay wechselt zu Fortuna Harsewinkel (Klosterpforte) 2015, Training

Das sechste Talent, das geht: Kerem Demirbay wechselt auf Leihbasis zu Fortuna Düsseldorf

Die heißeste Woche des Jahres hat begonnen und die Vereinswechsel nehmen noch einmal zu. Auf den letzten Drücker geschehen dabei oftmals extrem überraschende Dinge. „Das ist wie beim Domino“, so Peter Knäbel vor der Sommerpause, „wenn ein Stein losgetreten wird nimmt das Ganze manchmal eine Fahrt auf, die schwer zu stoppen ist. Und manchmal bleibt eben ein Stein stehen – und dann verzögert sich vieles.“ Bleibt man in diesem Bildergleichnis, ist beim HSV ein Stein stehen geblieben – denn der zentral-offensive Mittelfeldspieler wird weiter gesucht.

Zumal heute.

Letzte Woche hieß es noch, dass ein Wechsel des talentierten Mittelfeldspielers Kerem Demirbay vom Tisch sei – aber seit heute ist er weg. Womöglich um Platz für einen Neuen zu schaffen hat der HSV heute Kerem Demirbay verliehen. Der U21-Nationalspieler, der schon vor seiner Rückkehr Zweifel daran hegte, beim HSV seine Chance zu bekommen, wechselt auf Leihbasis für ein Jahr zu Fortuna Düsseldorf, nachdem er in er vergangenen Woche noch einige Gespräche mit den Verantwortlichen führte. „Mir ging es darum, hier eine Chance auf Einsätze zu haben. Aber die habe ich nicht erkennen können.“ Den ganzen Beitrag lesen »

Djourou: “Diese Mannschaft hat Charakter.”

23. August 2015

Da wurde wieder einmal bewiesen, wie wichtig der zwölfte Mann ist. Die HSV-Fans waren in diesem dramatischen Spiel einfach fantastisch. Unglaublich, was für einen Alarm sie während der 90 Minuten gegeben haben, selbst dann, als der HSV zweimal in Rückstand lag – und nicht so sehr viel für einen Hamburger Sieg sprach. Das war gigantisch. Und wenn jetzt noch jemand behauptet, dass die HSV-Anhängerschaft zu leise geworden ist, weil eine gewisse Fan-Gruppierung ihren „Dienst“ quittiert hat, der muss sich nun eines Besseren belehren lassen. Das war klasse. Und weil sie die Mannschaft nie aufgab, weil sich der VfB Stuttgart durch Dummheit dezimierte, und weil sich ganz Hamburg in den Schlussminuten in einem Rausch befanden, deshalb gab es diesen so eminent wichtigen Dreier. Das war ein 3:2-Sieg, den die Fans der Rothosen nicht so schnell vergessen werden. In den letzten 20 Minuten passte einfach alles, da holte der HSV alles nach, was er in den 70 Minuten zuvor noch hatte vermissen lassen. Kompliment, HSV, das war mal ein echtes und sehr gutes Lebenszeichen.

Den ganzen Beitrag lesen »

Der HSV dreht das Spiel – und gewinnt 3:2!

22. August 2015

Das war ja mal etwas! Nein, nein das war sogar sensationell. Der HSV schien gegen den starken VfB Stuttgart auf der Verliererstraße, lag 0:1 und 1:2 zurück, aber er gab sich nie auf. Traumhaft, diese Einstellung. Vor 54 618 Zuschauern kämpfte sich die Labbadia-Truppe immer wieder zurück – und drehte in den letzten Minuten, fast Sekunden, dieses so wichtige Spiel. Tabellenschlusslicht war einmal, der HSV ist wieder da, er zeigte sich nach der 0:5-Schlappe von München gut erholt und siegte nicht unverdient. Glück war natürlich, dass sich die Schwaben bereits in der 53. Minute mit gelb-Rot für Klein dezimiert hatten. Aber 3:2 – so kann es weitergehen. Auch wenn es nun zweimal auswärts zur Sache gehen wird. Erst einmal am Sonnabend um 15.30 Uhr in Köln, dann einen Sonnabend weiter nach Mönchengladbach. Und erst danach das zweite Heimspiel, es geht gegen Eintracht Frankfurt. Daumen drücken, dass es weiter aufwärts geht, Daumen drücken. Der Schwung von heute muss und sollte mitgenommen werden . . .

 
Den ganzen Beitrag lesen »

Zorniger: Der HSV hat noch immer viel Qualität

21. August 2015

Sieht den HSV auf Augenhöhe mit seinem VfB Stuttgart: Trainer Alexander Zorniger

Sieht den HSV auf Augenhöhe mit seinem VfB Stuttgart: Trainer Alexander Zorniger

Heute war es angekündigt. Und so ärgerlich es für uns Journalisten auch ist, so sehr verstehe ich dennoch Trainer Bruno Labbadia, wenn er konzentrierte Einheiten mit der Mannschaft absolvieren will und dafür alle Zuschauer – also auch uns – aussperrt. „Es ist eine andere Art zu trainieren, wenn nicht jede Szene von außen kommentiert oder fotografiert wird“, sagt Dennis Diekmeier, der morgen gegen den VfB Stuttgart von Beginn an auflaufen wird. Und das voraussichtlich zusammen mit dem wieder genesenen Johan Djourou. „Es ging gestern alles gut und es ist heute alles gut“, so der Schweizer, der neben Emir Spahic die Innenverteidigung regeln soll. „Ich kann spielen.“ Den ganzen Beitrag lesen »

Und täglich grüßt das Murmeltier…

20. August 2015

Wieder fit: Michael Gregoritsch

Wieder fit: Michael Gregoritsch

Man kann es sich kaum dümmer ausdenken, als es letztlich wirklich kommt. Um 14.59 Uhr ließ der HSV via soziale Medien verlauten: Heute findet ein Geheimtraining statt. Für die bereits angereisten paar hundert Schaulustige ein Schlag ins Kontor. Und es kam, was kommen musste: Prompt waren die Kamerateams da und befragten die vom HSV enttäuschten Fans, die teilweise aus Braunschweig und noch weiter her für die Trainingseinheit angereist waren. Tendenz: Der HSV sperrt seine Fans aus. Und so sehr man auch diesen Verein lieben mag und verteidigen möchte, irgendwann ist das nicht mehr drin. Den ganzen Beitrag lesen »

HSV-Pk vor der Partie gegen den VfB Stuttgart

20. August 2015

« Vorherige Einträge - Nächste Einträge »

In eigener Sache
Pfeil
0  00 : 00 : 00
Tage  Std.  Min.  Sek.