Ausnahmezustand, Teil 3: Das war kein guter Tag…

17. Mai 2017

Die alte Stelle im linken Knie schmerzte heute erneut: Nicolai Müller musste vorzeitig abbrechen

Diesmal war alles anders. Das Wetter war perfekt, schon richtig sommerlich. Und alle Profis waren auf dem Platz. Auch Aaron Hunt, der eine individuelle Einheit (auch mit Ball) absolvierte und dessen Einsatz im Saisonfinale gegen Wolfsburg weiter wackelt. Und so sehr es gestern noch geregnet hatte, so gern hätte Trainer Markus Gisdol den heutigen mit dem gestrigen Trainingstag getauscht. Denn trotz eines zweifellos sehr engagierten Trainingsspiels in ähnlicher Form wie gestern, fiel heute ein Spieler nach dem anderen aus. Kurtz gefasst: Heute war kein guter Tag…

 

Zuerst traf es den Torschützen vom Sonnabend, Pierre Michel Lasogga. Der Angreifer musste sich mitten in der Einheit am Oberschenkel behandeln lassen – dachten wir. Als er den Platz fluchend gen Kabine verließ, sagte er, dass es die Adduktoren seien, die ihm Probleme bereiten. Ehrlich gesagt sah es tatsächlich nicht gut aus – allerdings gab es heute Nachmittag schon eine teilweise Entwarnung. Sportchef Jens Todt ließ mitteilen, dass man davon ausgehen würde, Lasogga am Donnerstag mit ins Mini-Trainingslager nehmen zu können.

 

Apropos Todt: Unmittelbar nachdem dieser den Trainingsplatz gen Büro verließ, folgten die Rückschläge zwei und drei. Zuerst setzte sich Nicolai Müller über die Außen durch, zog von rechts in die Mitte und zog beherzt mit links ab – mit dem Bein, wo er zuletzt den Innenbandriss erlitten hatte. Eine Generalprobe, die gut zu gehen schien, denn der Schuss hatte es in sich und zwang Keeper Mathenia zu einer Glanzparade. Allerdings fing Müller unmittelbar danach an zu humpeln, fasste sich an das zuletzt lädierte Knie und musste ebenfalls abbrechen. Eine längere Behandlungszeit später ging es noch mal kurz auf den Platz – allerdings ohne Erfolg. Müller musste ebenfalls abbrechen und sah den Rest der Einheit vom Spielfeldrand aus mit einem dicken Knieverband zu. Dass es auch bei ihm am Nachmittag hieß, er sei für das Trainingslager ab morgen vorgesehen, darf als kleine Hoffnung gewertet werden – aber noch lange nicht als Entwarnung.

Aber damit war die heutige Einheit noch nicht beendet. Auch nicht in Sachen kleinere Rückschläge, denn der gerade wieder genesene Albin Ekdal, der gestern wie heute sichtbar vorsichtiger als sonst agierte, humpelte ebenfalls kurz vor Schluss vom Platz, nachdem er bei einem Torschuss ein wenig in den Boden getreten hatte. Allerdings konnte der Schwede nach einer kurzen Behandlung wieder einsteigen und spielte bis zum Schluss mit. Das allerdings mit sichtbar angezogener Handbremse, obgleich er selbst am Nachmittag twitterte „Schön, wieder da zu sein. 100 Prozent Fokus auf Sonnabend!“ Ehrlich gesagt glaube ich in der aktuellen Form nicht daran, dass der Schwede am Sonnabend beginnen kann.

 

Soll heißen: Vor dem Finale am Sonnabend gegen Wolfsburg hat der HSV mit Hunt, Müller, Lasogga und Ekdal gleich vier angeschlagene Spieler, die allesamt ausfallen könnten, im besten Fall aber leicht angeschlagen dabei sein können.

Dafür kann sich der HSV mal wieder auf seine Anhänger verlassen. Die haben heute zum Schlussspurt für alle Anhänger aufgerufen. Aber lest selbst:

 

Supporters Club ruft zu großer Fan-Aktion auf

Sonnabend ist unser Finale. Es geht um alles. Für dieses Spiel brauchen wir eine ganz besondere Atmosphäre. WE NEED YOU!

Kommt alle um 14:00 Uhr zur Buseinfahrt Sylvesterallee! Zeigt der Mannschaft, dass wir wie eine Wand hinter ihr stehen. Bringt dafür so viele Fahnen mit, wie es geht! Verwandelt erst die Sylvesterallee und dann unser Volksparkstadion in ein blau-weiß-schwarzes Fahnenmeer.

Wenn ihr keine Fahne habt, gibt es welche zu Sonderpreisen am SC Stand, in den HSV Fanshops und rund ums Stadion beim 1887-Shop!

HIER REGIERT DER HSV!

 

Eine zweifellos notwendige Aktion, denn der HSV wird am Sonnabend alles und vor allem ALLE besuchen, um die Relegation im letzten Moment noch zu verhindern. Dennoch, und das muss man einfach einsehen, der Schwung der letzten Jahre im Abstiegskampf scheint etwas abgeebbt zu sein. Der Verdruss ist vorhanden, das hört wahrscheinlich jeder in Gesprächen mit anderen HSV-Fans oder gar bei sich selbst heraus. Von daher bleibt nur die Hoffnung auf Sonnabend und vor allem darauf, dass sich die Massen von Fans am Sonnabend gegenseitig so pushen, dass die Fans erneut ein Spektakel abliefern und ihre Mannschaft zum Sieg schreien. Denn eines ist klar: Wolfsburg hat noch deutlich weniger damit gerechnet, noch in die Relegation zu rutschen. Und alles, was sie auf diesem Weg noch verunsichern bzw. als Vorteil für den HSV genutzt werden kann, muss genutzt werden…

 

 

Heute auffällig im Training: Bakery Jatta und Bobby Wood. Während der Gambier seit einigen Wochen richtig aufblüht und die Theorie bestätigt, dass sich etwas Mut seitens der Trainer bei Aufstellungen durchaus lohnt, konnte Wood im Training wieder seine Treffsicherheit unter Beweis stellen. Auffällig im negativen Sinne: Douglas Santos. Dem Brasilianer gelangen heute nicht einmal die einfachsten Pässe und Abwehraktionen (auch, weil er gegen Jatta spielte). Dem Linksverteidiger ist deutlich anzumerken, dass ihn die lange Nichtberücksichtigung zu Schaffen macht. Dass er bereits über seinen Abflug sinniert, wie heute zu lesen war, halte ich indes für verfrüht. Vielmehr glaube ich, dass Santos sehr wohl die erste Variante als Linksverteidiger sein kann, wenn der HSV wieder anfängt, sein Spiel weniger auf Kampf und reines Konterspiel auslegen zu müssen. Aber auch darüber wird nicht nachgedacht werden müssen, ehe die Klasse endlich gesichert ist.

 

Aber dafür ist es noch eine Weile. Morgen geht es um zehn Uhr mit der vorgezogenen Pressekonferenz weiter, ehe die Mannschaft um 10.30 Uhr gen Rotenburg abfährt. Bis dahin!

Scholle

 

 

 

 

109 Reaktionen zu “Ausnahmezustand, Teil 3: Das war kein guter Tag…”

  1. Galliger sagt:

    Ohne Müller haben wir ein Problem !

  2. schubax sagt:

    Ohne Müller wird nicht viel gehen nach vorne.Was für ein Pech!!!!
    Ich würde dann in jedem Fall auf Jatta setzen.Der ist unbekümmert und nicht ausrechenbar für Wolfsburg

  3. Kevinuwe sagt:

    Hi ihr lieben HSVer, lieber Scholle,
    danke für deinen Bericht rund um unseren HSV. Sicherlich ist es nicht gut sollte Müller ausfallen. Ein Beinbruch wäre es allerdings auch nicht. Spieler die viele Wochen ausfallen, siehe Müller/Ekdal, und dann ins kalte Wasser geworfen werden, schaffen es ganz selten „eine gute Leistung“ zu bringen.
    Meine Meinung ist, dass wir mit denen spielen müssen die fit, einsatzfähig, in guter körperlicher und geistiger Verfassung, sowie absolut bereit sind über die Schmerzgrenze hinaus Einsatz zu zeigen!!!
    Lamentieren hilft ganz selten im Leben, damit ändert man nichts.
    In diesem Sinne gemeinsam, jeder in seiner Rolle, alles raushauen, dann packen wir den direkten Klassenerhalt.
    Einen schönen Abend Kevinuwe

  4. AD1979 sagt:

    Von 10 Spielen ist ein typischer HSV-Spieler gefühlt
    -5 Spiele verletzt und nicht einsetzbar,
    -3 Spiele unmotiviert,
    -1 Spiel im Pech und
    -1 Spiel erfolgreich.

  5. Yeti sagt:

    Das Finale Spiel findet am Sonnabend gegen Wolfsburg statt und nicht gegen Leverkusen.

  6. Heindampf sagt:

    Hoffentlich lässt „er“ die Fußkranken nicht spielen!. Es ist zweifelhaft, ob die überhaupt helfen könnten. Und es wäre ja mal ganz schön, die Sommervorbereitung mit allen Spielern (die dann hoffentlich alle bei bester Gesundheit sind) zu absolvieren. Denn in der nächsten Saison MUSS endlich geliefert werden. Da gibt es viel zu erarbeiten.
    .
    Der Kader ist groß genug, dann müssen es halt die anderen richten!

    In diesem Sinne …Und ja, ich (denn ich darf das) habe das Wolfsburg Spiel bereits als gewonnen abgeheftet und konzentriere mich ab sofort auf die neue Saison.
    .
    In diesem Sinne …

  7. Heindampf sagt:

    Von diesem „in diesem Sinne“ (von Scholle ausgeliehen) bin ich so fasziniert, dass ich es fälschlicherweise gleich zweimal eingebaut habe. Das liegt aber an meinem Combjuder, oder an der Software, oder an sonst was …

  8. JU aus Qu sagt:

    Anfahrt…….Abfahrt, Abendessen, Früstück, ganz ehrlich, warum ist man nicht ein bis 2 Tag länger gefahren und dann direkt ins Stadion, was will man in dieser kurzen Zeit wirklich erreichen.
    Sollte eventuell das Hotel nur anderweitig belegt gewesen sein, hätte es sicher auch ein Malente gegeben.
    So wirkt es auf mich mehr wie ein „vergnüglicher“ Betriebsausflug, aber nicht um ernsthaft etwas zu erarbeiten, eigentlich wie immer………… Geld verbrennen.

  9. flashbax sagt:

    unsere med. abteilung sollte mal ein praktikum bei Müller-wohlfahrt machen.

  10. HCS sagt:

    Ju, Du als anerkannter Fachmann für Fussiologie, mach doch einen Vorschlag wie wer es wann und wo machen müsste. Oder sitzt Du gerade im Suppenteller und schaust nicht über den Tellerrand drüber?
    xxxxx
    JU aus Qu sagt:
    17. Mai 2017 um 18:57

    er vielleicht hat der HSV ja am Samstag wieder einen Assistenten auf Augenhöhe, mit kleinem Augenfehler…..zu Gunsten vom HSV
    xxxxx
    Ganz stark. Kann ja gar nichts schief gehen bei den Typen die immer dem HSV helfen.

  11. flashbax sagt:

    purer aktionismus das TL, nichts anderes.

  12. Benno Hafas sagt:

    JU aus Qu sagt:
    17. Mai 2017 um 19:36
    .
    Die haben wohl mehr Ahnung von der Materie.

  13. HCS sagt:

    Mehr Ahnung als Ju geht nicht. Benno, versündige Dich nicht.

  14. Meaty sagt:

    Wichtige Trainingsinhalte kann man vermutlich in so einem kurzen “Trainingslager“ nicht mehr angehen, aber um die Sinne zu schärfen und das eine oder andere
    zusätzliche Gespräch mit den Spielern zu führen, kann es durchaus sinnvoll sein. Am Ende zählt nur der Erfolg. Sollte am Samstag gewonnen werden, dann spricht nächste Woche kein Mensch mehr über diese Entscheidung.

  15. Montefusco sagt:

    Benno Hafas
    .
    Danke für die Bilder vom Training. Die Anspannung in jedem einzelnen Gesicht ist bei jeder Aufnahme deutlich sichtbar. Wenig verwunderlich.

  16. AD1979 sagt:

    Das Trainingslager ist bestimmt keine schlechte Idee. Nicht, weil man da jetzt noch was Substantielles eintrichtern könnte, sondern weil es die Spieler von ihren üblichen Ablenkungen ablenkt und zur Fokussierung zwingt.

  17. Blauringkrake sagt:

    Samstag ein Heimsieg, danach können wir
    endlich den Klassenerhalt feiern,
    hier in Unterfranken drücken wir ganz fest die Daumen.
    IMMER ERSTE LIGA – NUR DER HSV

  18. Blauringkrake sagt:

    Die Uhr im Stadion muss weiter ticken,
    bin sehr stolz darauf, kann nicht verstehen das
    HSV-Fans sagen die Uhr wäre Blödsinn,
    im Gegenteil sie ist ein Teil vom HSV, ein
    Alleinstellungsmerkmal, Nur der HSV

  19. juke sagt:

    Das TL in Rotenburg hat den einen großen Vorteil, dass die Autohäuser,Friseure,Tattoo-Studios,Alstercafes und Shoppingmeilen nicht aufgesucht werden.

    Man kann auch hoffen, dass im TL ausgiebig Ecken, Freistöße, Einwürfe; eben Standards geübt werden – an deren Qualität es ja reichlich mangelt.


    Was es gebracht hat werden wir alle nach dem WOB – Spiel sehen.

  20. Benno Hafas sagt:

    Sündenmeile Hamburg.

  21. HoffenSiegenVertrauen sagt:

    HoffenSiegenVertrauen sagt:
    16. Mai 2017 um 21:30
    Also ich wäre ja dafür gewesen Do und Fr öffentlich zu trainieren. Wenn es dann den Fanclubs noch gelungen wäre einige hundert Zuschauer zu mobilisieren die jede gelungene Aktion frenetisch bejubeln und durch Lob und Zuspruch gute Stimmung gemacht hätten, wäre dies wohlmöglich die bestmögliche Einstimmung und Motivation für Sa gewesen. Und unter Umständen hätte es bei den Spielern vielleicht nochmal die Sinne bzw das Bewusstsein geschärft für welch einen geilen Verein sie spielen dürfen und was Sie diesen super Fans auch ein Stück weit schuldig sind. Die Ruhe und Abgeschiedenheit muss ja nicht zwangsläufig mehr bewirken wie man gegen Mainz ja eindrucksvoll sehen konnte. Und um spieltaktische Raffinessen wird es wohl in zwei Tagen auch nicht wirklich gehen. Warum also nicht mal einen anderen Ansatz versuchen.
    .
    Zum Thema Cohen ist meine Meinung. Dann doch lieber einen Lescano.
    .
    Wie auch immer die Spannung steigt von Min zu Min.
    Nur der HSV

  22. dead-alive sagt:

    Und Kostic könnte Flanken üben. Muss aber nicht sein.

  23. fm54 sagt:

    Komme gerade von Fielmann
    Der Eckball war klar in der Luft aus
    Ich glaube nicht, dass Müller Wohlfahrt zaubern kann; Pep wollte ihn weghaben.

  24. rrose sagt:

    auf wen soll Kostic denn flanken?

  25. dead-alive sagt:

    Auf Horst Hrubesch.

  26. rrose sagt:

    der wäre heute noch besser als nichts…

  27. dead-alive sagt:

    HH9 Maschine.

  28. juke sagt:

    Kostic ist einer für die Bank – keineswegs für die erste Elf!!

  29. dead-alive sagt:

    Aha!

  30. maddin näh sagt:

    Heindampf sagt:
    17. Mai 2017 um 19:23
    Von diesem „in diesem Sinne“ (von Scholle ausgeliehen) bin ich so fasziniert, dass ich es fälschlicherweise gleich zweimal eingebaut habe. Das liegt aber an meinem Combjuder, oder an der Software, oder an sonst was …
    #
    Am Bediener liegt es bestimmt nicht. grins

  31. HSV - Vossi sagt:

    Beruhigt Euch…..der Gelddealer hat uns weiter angefixt……wir steigen wieder auf…..nächstes Jahr wird eine geile Saison …..ganz sicher

  32. maddin näh sagt:

    Dem Linksverteidiger ist deutlich anzumerken, dass ihn die lange Nichtberücksichtigung zu Schaffen macht
    #
    Stellt sich die Frage was zu erst da war—das nicht Spielen oder das nicht Spielen auf Grund des schlechten Trainings–

  33. maddin näh sagt:

    Ein Kommentar ist da der Andere wartet auf Freischaltung–aha–

  34. hekto sagt:

    Ihr müßt das nicht machen. Ansonsten wie immer. 24 std Ruhe..Erster Post beginnt miz: eigentlich lese ich hier nur noch mit und dann wieder volle Lotte…

  35. maddin näh sagt:

    Stimmt in Hamburg irgend etwas mit dem Internet nicht ?

  36. Meaty sagt:

    Wenn im “Traininglager“ tatsächlich noch Flanken geübt werden und diese am Samstag mal einen Abnehmer finden sollen, dann könnte man es vielleicht mal mit zwei Stürmern versuchen. Grgerl vorne drinne und Wood evtl. etwas dahinter. Hätte den Vorteil, dass sich nicht alle Wölfe Abwehrspieler nur auf Bobby konzentrieren. Auch würde es eine Variante sein, mit der Wolfsburg nicht wirklich rechnet. Ist natürlich auch mehr Risiko, aber, wenn man gewinnen will…

  37. JU aus Qu sagt:

    @Benno/HCS

    Ich hätte euch natürlich vorher um Rat fragen sollen
    bevor ich meinen Kommentar abgebe, da euer Tellerrand
    um einiges größer ist.😎

  38. flashbax sagt:

    das o2 netz soll schwere störungen haben.

  39. tonipain sagt:

    Douglas Santos war ja im Hinspiel gegen VW noch gesetzt und hat da schon durch seine Schlafmützigkeit viel zum 0:1 beigetragen, der wäre am Samstag bestimmt keine gute Wahl.
    Das Müller nicht fit zu werden scheint, ist traurig, bei Lasogga(trotz seines Zufallstreffer) und Ekdal sehe ich keinen grossen Verlust, außer für die Kaderbreite. Aber vermutlich ist alles eh nur Geplänkel um VW zu verwirren, viel mehr Sorge macht mir, das bei den „Fachleuten“ der HSV derzeit als Favorit gehandelt wird, wir wissen leider zu genau, was das bei unseren Spielern bedeutet: Erst Hochmut, dann Hose voll.

  40. rrose sagt:

    @JU aus Qu
    wie ist denn eigentlich Deine Meinung über Didi?

  41. HCS sagt:

    Ju hoffe Du lernst daraus

  42. Toki sagt:

    Schwere Störungen hat auch dieser Verein. Echt mal.
    Und überhaupt: Am Samstag stehen dann alle Hüpfer Spalier und feiern die Komplettversager auch noch vor dem Losergame… Hammer!
    Wie Tief kann man in dieser Stadt eigentlich noch sinken?

  43. RolloHL sagt:

    HCS sagt:
    17. Mai 2017 um 21:49

    Träum weiter

  44. JU aus Qu sagt:

    @HCS was soll ich woraus lernen, aus deinem und Bennos Beiträgen 😎

  45. JU aus Qu sagt:

    @rrose

    😉 😉 😕

  46. Rotkaeppchen1966 sagt:

    Habt ihr auf Bild-online schon dass Instagram Geständnis von Djourou gelesen. Mal ein wenig Ablenkung vom stressigen Abstiegskampf.

  47. HarryBooth sagt:

    Gräfe pfeift? So langsam zweifel ich am Sachverstand des DFBs….
    Wie kann man in solch einem Spiel Gräfe einsetzen, der öffentlich von
    einem Fehler sprach, den er begangen hat? Der wird im Zweifel am Samstag natürlich nicht pro HSV pfeifen…

  48. Kuddel sagt:

    „Klage nicht Dinge, die du dir selbst ausgesucht hast!“ (Bruchhagen im Video)
    .
    Das gilt auch für Dauerkartenbesitzer 🙂

  49. Kuddel sagt:

    Mensch Scholle,
    heute keinen Abstecher zu den von dir geliebten tollen Brämern ?
    War gestern doch auch schon sehr Zielführend….. 😉

  50. Dehn sagt:

    ich denke mal, das TL hat nur den Sinn, die Mannschaft noch mehr zusammenzuschweißen und einzuschwören. Mehr nicht.

  51. wurbelhase sagt:

    Ich muss ganz ehrlich sagen, ich konnte diesen Djorou nie ab. Ich mag diese Honigkuchenpferde nicht. Man muss dem Rotkaeppchen aber dankbar sein, dass es den Hinweiss auf sein Instagram Gestaendnis gepostet hat.
    http://www.bild.de/sport/fussball/johan-djourou/dachte-frauen-wuerden-nicht-furzen-51793910.bild.html

  52. jp sagt:

    Müllers Ausfall hat wehgetan und täte weiter weh. Andererseits kommt es auf den spirit hauptsächlich an. Stimmt der, dann geht es auch so. Ich bin zuversichtlich.

  53. ElJoven2000 sagt:

    Man man man…. jeden Tag das gleiche, jeder schreibt das was er schon vor Tagen, Wochen ach was sag ich vor Monaten hier schon geschrieben hat.

    Nichts Neues, jeder hat seine Meinung, ein anderer kommentiert sie und schon hat man eine Diskussion, die alles in den Schatten stellt. Nur geht es dann um die eigene Eitelkeit und nicht um das was hier in dem Blog seht. Nämlich die AKTUELLE SITUATION des HSV.

    Lasst uns alle die Daumen drücken das wir am Samstag in der Bundesliga bleiben und denjenigen, die hier eh nur auf dem Untergang des HSV warten, sage ich sucht euch einen neuen Verein, aber Moment das geht ja nicht, da man dort vielleicht nichts zu meckern hat, weil alles so glatt läuft!

    Nein hier beim uns, bei unserem Verein, dem HSV sind die puren Emotionen und das fixt euch an. Den das ist der HSV 2017 und nicht der HSV von 1981…

  54. GV1977 sagt:

    Toki sagt:

    17. Mai 2017 um 21:55

    Schwere Störungen hat auch dieser Verein. Echt mal.
    Und überhaupt: Am Samstag stehen dann alle Hüpfer Spalier und feiern die Komplettversager auch noch vor dem Losergame… Hammer!
    Wie Tief kann man in dieser Stadt eigentlich noch sinken?
    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
    z.B. 3. Liga, oder wenn aus der Kühne-Blase letztmalig die heiße Luft entweichte, wären auch ein paar Etagen tiefer drin. Dann werden eben die „ollen Kamellen“ doch alle nochmal gelutscht werden.
    (dies ganz ohne Wertung – es könnte sich zeigen, dass es doch nicht das Alllerschlechteste gewesen sein würde).
    Erstmal herrscht aber dieses schon vertraute Fokussieren, Zusammenschweißen und Schönspekulieren bis zum Klimax am Sonnabend. Bis wir sie alle weghauen werden…
    Und nachdem wir doch im letzten Jahr kurz vor Schluss sang- und klanglos irgendwie darum betrogen wurden, völlig unbegründet allerdings.
    Egal, diesmal wieder winkt dem HSV der wahre Saison-Höhepunkt.

  55. Tippkicker sagt:

    Die Gräfe-Ansetzung kann man nur als Trotz-Reaktion des DFB verstehen:“Unsere Schiedsrichter sind unparteiisch und bewerten jedes Spiel und jede Situation neutral und neu“!

    Stimmt wahrscheinlich sogar. Aber trotzdem hat Gräfe gute Chancen zu verlieren. Egal ob er nun eine entscheidende Situation für oder gegen den HSV pfeift, der Shitstorm ist ihm gewiss.

    Das hätte der DFB wirklich leicht vermeiden können.

  56. Heindampf sagt:

    Um mal etwas zum berühmt, berüchtigtem Tellerrand zu sagen:
    .
    Ich habe versucht, darüber hinaus zu schauen. Aber ich bin zu klein, kann nix sehen. Son Schiet!
    .
    Für alle Trainer, Klogschieter etc. habe ich nach Samstag bereits eine interessante Frage: Warum kloppen sich die Jungs schon im Training auf die Socken? Wir haben viele Trainer hier, viele Tellerrandgucker. Ich habe den Eindruck, dass die meisten Verletzungen im Training passieren. Das wäre nicht im Sinne des Erfinders. Kann man nur ein harter BuLi Spieler sein, wenn man sich schon auf der Trainingswiese kaputt kloppt? Dann läuft irgend was schief, sach ich ma.
    .
    Aber, wie gesagt. Diese Frage stelle ich erst Sonntag, nach dem grandiosem Sieg gegen die Wölfe.

    Wir gewinnen 2:0, möglicherweise auch 4:0

  57. Heindampf sagt:

    Ich bin gerade etwas grausam:
    .
    Wenn ich es recht erinnere, haben wir mit Eintracht Braunschweig auch noch ein Hühnchen zu rupfen (0:4). Also ab in die Relegation und dann zeigen wir denen in ihrem Schrott-Stadion (unansehnlich, Hamburger Straße?) mal so richtig, wo der Hammer hängt. Wer hat Schiss vor Eintracht Braunschweig? Ich nicht.

  58. Heindampf sagt:

    Mit steigendem Pilspegel steigt auch mein Optimismus. Ich bin mittlerweile bei 4:0 angekommen: Papa schädelt zweimal ein und den Rest besorgen die Anderen. Wir gewinnen haushoch, keine Frage.

    Hüpf, jubel, HSV, Uwe Uwe, Jan Fietsche

  59. Heindampf sagt:

    Wenn mich keiner stoppt, mach ich so weiter …

  60. Blauringkrake sagt:

    Immer erste Liga -Nur der HSV

  61. nicki1887 sagt:

    Moin,moin! In der Tat ist die Ansätzung von Gräfe gar nicht gut.Was geht bloß in den Köpfen der DFB-Verantwortlichen vor? Langsam muß man wirklich zweifeln am DFB.Egal, unsere Mannschaft wird es richten und das Spiel gewinnen.Denkt bitte dran Sa ist Fahnentag(zählt natürlich auch für die Leute die sitzen)! Also laßt uns Sa im Stadion alle Gas geben! Wir schaffen das!!!!! Nur der Hsv!

  62. pit17 sagt:

    G’day mates,
    ja ich lebe noch und habe den HSV immer aus der Entfernung beobachtet. Meistens war es nicht erfreulich und zum Schluss die blamablen Niederlagen gerade gegen die Mitbewerber um die Platz 15. So4 war ein Lichtblick aber nur weil S04 die oberdicke Chance in den Himmel semmelte. Der Kampfgeist war gut endlich auch nicht nur lange Baelle nach vorn sonder spielerischerch. Wood, Holtby und Jatta habern Chancen liegen gelassen aber das sieht man auch bei den Spitzenstuermern nur die erhalten zweite und dritte Torchancen der HSV jedoch erspielt viel zu wenig Chancen,um die ausgelassenen Chancen zu kompensieren. Nun nach fast 10 Jahren Australien komme ich zurueck nach Deutschland und h o f f e n t l i c h nicht, um meinen Verein in der 2. Liga sehen zu muessen.

  63. Heindampf sagt:

    Entspann dich pit17, das wird schon …

  64. Kayschi1887 sagt:

    Toki sagt:
    17. Mai 2017 um 21:55
    Schwere Störungen hat auch dieser Verein. Echt mal.
    Und überhaupt: Am Samstag stehen dann alle Hüpfer Spalier und feiern die Komplettversager auch noch vor dem Losergame… Hammer!
    Wie Tief kann man in dieser Stadt eigentlich noch sinken?

    Irgendwie haben Sie nichts verstanden oder?? Fan sein bedeutet mit Liebe, Leidenschaft, Energie zu seiner Mannschaft, seinem Verein zu stehen und zwar auch oder gerade dann wenn es nicht gut läuft.

    Aber egal, eigentlich wollte ich mich mit Kommentaren Ihrer Art gar nicht beschäftigen, weil sie hier absolut nicht hingehören.

  65. Anulu Balla Balla sagt:

    Hüpf Hüpf

  66. nicki1887 sagt:

    Die Uhr bleibt und der Dino auch! Wir schaffen das!!!!!! Nur der Hsv!

  67. nicki1887 sagt:

    Anulu Balla Balla.Du hast zu 100% recht! Wir werden hüpfen ohne Unterbrechung.Hsv,Hsv,Hsv.

  68. Jens sagt:

    Warten wir bei Douglas Santos und WALACE doch einfach mal ab, beide sind noch sehr jung und spielen Ihr erstes Jahr in einer anderen Liga und dann auch noch in dieser Situation, was einige erwarten ist schon abartig, selber nichts auf die Reihe bekommen (sportlich) und dann hier vom Leder ziehen….

    Ich persönlich würde aber verstärkt in unsere Nachbarländer schauen (Polen, Dänemark, Niederlande, Belgien) bevor ich was aus Übersee verpflichte, ohne ausländische Erfahrung…

  69. HSK sagt:

    Moin,

    ,,DAS LEBEN BEGINNT, WENN DIE KURVE SINGT, HÜPFT UND SPRINGT!“
    .
    NUR DER HSV!!!

  70. nicki1887 sagt:

    Kayschi1887.Absolut richtig! 100% Zustimmung! Nur der Hsv!

  71. Jens sagt:

    Ich persönlich habe ein gutes Gefühl, keine Ahnung warum…ich Orakel mal…

    HSV gewinnt 1:0
    TSG gewinnt 3:0 gegen Augsburg

    und dann ???? 🙂

  72. HSK sagt:

    @Jens
    Ja vom Leder ziehen und den ganzen Tag ablästern ist sicherlich nicht OK, aber als Kunde (der man als Fan ja praktisch ist) darf man doch zumindest eine Leistung, die nicht stimmt hinterfragen, obwohl ich da der gleichen Meinung bin (Douglas Santos und WALACE), aber dessen sollte man sich bewußt sein, dass gerade Spieler z.B aus Brasilien Ihre Eingewöhnungszeit brauchen, die viel Geld kostet, aber davon hat der HSV, ähm Kühne ja genug 😉

  73. Bubu sagt:

    Goooood mooooorning @ all
    .
    @ Jens
    .
    Stimme Dir zu, man hätte mal in die umliegenden Länder schauen sollen bevor man Santos und Walace verpflichtet hat… Delany???
    Leider wurde hier wieder einmal viel Geld in die Hand genommen für Spieler, die momentan keine Verstärkung darstellen – leider!! Ob die sich hier entwickeln bleibt abzuwarten, Brasis und HSV – a never ending Leidensweg.
    .
    Walace machte einen guten Eindruck anfangs, hat aber auch wiederum stark nachgelassen…
    .
    Hoffe am Samstag auf Müller, sonst sieht es wieder einmal dusterus aus!

  74. Bubu sagt:

    Fahnentag? Hab auch eine zuhause, aber mein Nachbar lacht immer wenn ich die hisse….. 🙂

  75. Bubu sagt:

    @Heindampf
    .
    Frag Orakel JU was den Tellerrand angeht, der kann da meilenweit sehen….. 😉

  76. Bubu sagt:

    Sollte das Samstag schief gehen, haben wir die Chance auf ein Tripple – also besser als Bayern diese Saison! Gibt es schon einen Trikot – Entwurf? Ich meine so über dem Wappen dreimal die „16“???? 🙂

  77. PicoDelTeide sagt:

    Kevinuwe um 19:04 Uhr
    Es sollen also die Spieler spielen, die fit UND bereit sind ÜBER die Schmerzgrenze zu gehen!
    Gröööhl, entschuldige, aber das Transferfenster ist geschlossen. Woher soll man so schnell noch Spieler herbekommen?
    Im Ernst, die meisten wissen doch gar nicht, was eine Schmerzgrenze ist.
    Wenn überhaupt, nur in Bezug auf ihr Gehalt!
    Sollte sich am Wochenende aber doch das „Unmögliche“ einstellen, würde ich die Spieler fragen wollen, warum sie nicht die Saison über schon über ihre Grenzen gegangen sind.
    Möglicherweise stünde der Verein dann nicht dort wo er ist!
    Mir persönlich würde es schon reichen, wenn jeder Spieler einmal zumindest das abruft was er kann!

  78. PicoDelTeide sagt:

    Toki um 21:55 Uhr
    Genauso sieht es aus! Die Spieler werden gefeiert und glauben etwas großes vollbracht zu haben die Saison! Für jeden Mist werden die abgefeiert, egal wie besch…das Spiel war. Ein Grund warum die Spieler überhaupt nicht mehr wissen wo oben und unten, was gut oder schlecht ist. Man sollte denen nach schlechten Spielen einfach nicht diese große Bedeutung zukommen lassen, die nicht ständig abfeiern. Im schlimmsten Fall sind die Spieler damit zufrieden, weil sie denken, die Fans sind es. Warum also mehr tun?
    Nein, nein, nein! Die Spieler stehen sowas von in der Pflicht, sich ihren verdammten A…aufzureißen, alles, aber auch alles zu geben. Nach Spielende dürfte keiner von denen auf zwei Beinen vom Platz gehen.
    Man gibt den Spielern ein Alibi und so das Gefühl, sie wären die geilsten!
    Und das mit so einem Kader, so einem Gehaltsgefüge!

    Ich nehme nicht jedem Spieler ab das er verletzt ist. Vielmehr bin ich der Meinung, es ist die Angst, am Samstag zu versagen. Wobei der Samstag noch das geringste Übel ist. In der Relegation würde es schwerer wiegen, wenn sich jemand „verletzt“ aus der Verantwortung schleicht!
    Werde heute Nachmittag mal einen kurzen Abstecher nach Rotenburg machen. Training ist wohl nicht öffentlich oder?
    Mein♥️Hängt am Hamburger Sport Verein, NICHT an dieser Trümmertruppe!
    „Nur Der HSV“!

  79. Lars49 sagt:

    Zum Thema Anteilsverkauf:
    Auszug aus der Sazung des HSV e.V. (§ 14 Ziff.2 lit. h – erforderliche Zustimmung der Mitgliederversammlung zu Anteilsverkäufen, wenn der Käufer anschließend mehr als 24,9% Anteile hält):
    „…
    h) Zustimmung zu Entscheidungen, durch die ein Gesellschafter der HSV Fußball AG allein
    oder mit einem anderen Unternehmen eine Beteiligung von 25 % oder mehr des Kapitals oder der Stimmrechte erhält oder durch die die Anteile oder Stimmrechte des HSV e.V. auf einen Anteil von 75 % oder darunter sinken, ebenso für die Beschlussfassung über eine entsprechende Kapitalerhöhung. Für diese Beschlüsse ist neben der Zustimmung der Mitgliederversammlung die Zustimmung der Mehrheit der Präsidiumsmitglieder des HSV e.V. in der Hauptversammlung der HSV Fußball AG notwendig“

    Da findet man – ganz ohne Taschenrechner 😉 – die 24,9% (= weniger als 25%).

  80. Lars49 sagt:

    Das gestrige Training war ziemlich engagiert, in dem einen oder anderen Fall vielleicht etwas übertrieben. Allerdings resultierten die Verletzungen – die übrigens spontan nicht so schlimm aussahen – nicht aus Zweikämpfen sondern unglücklichen Umständen.
    Für mich auffällig waren Janijicic (zum wiederholten Mal, wirkt routiniert und abgeklärt), Jatta (machte Santos das Leben z.T. schwer), Porath, der munter und technisch elegant mitwirkte. Auch wenn er etwas zurückhaltend wirkte, konnte man bei Ekdal sehen, dass er, quasi automatisch, sehr präsent war und die häufig die Spielgestaltung übernahm.
    Jedenfalls konnte man Konzentration und Anspannung feststellen. Hinweise auf die mögliche Aufstellung gegen WOB habe ich nicht gesehen.
    Hoffentlich gelingt es Gisdol & Team, volle Konzentration und Fokussierung auf das Spiel am Sonnabend herzustellen. Dann besteht Hoffnung, dass die Mannschaft die Herausforderung besteht. Ein schnelles 2:0 für Hoffenheim (!) würde das ganze wohl erleichtern…

  81. maddin näh sagt:

    Tja Lars sicher steht das so in der Satzung des EV. Nur was ist den für die AG Massgeblich , die Satzung der AG oder die Satzung eines Aktionärs ? Ich glaube nicht das die Satzung von Kühne und Nagel für das Handeln der AG von Interesse ist.
    .
    (5) Der Vorstand ist ermächtigt, das Grundkapital für höchstens fünf Jahre nach Eintragung der Satzungsänderung durch Ausgabe neuer Namensaktien zum Nennbetrag von € 1,00 (Nennwertaktien) gegen Sach- oder Bareinlagen einmal oder mehrmals, insgesamt jedoch höchstens in Höhe von € 1.750.000 (in Worten: eine Million siebenhundertfünfzigtausend), zu erhöhen. Der Vorstand entscheidet über einen Ausschluss des Bezugsrechts. Die Entscheidungen des Vorstands bedürfen der Zustimmung des Aufsichtsrats
    .
    Der Vorstand ist ermächtigt—–Da steht nichts von Zustimmung oder so.

  82. maddin näh sagt:

    Natürlich steht da was von Zustimmung aber nicht von Zustimmung des EV oder der Hauptversammlung.

  83. rrose sagt:

    die Zustimmung muss natürlich durch Matz-Ab erfolgen.

  84. RolloHL sagt:

    maddin näh sagt:
    18. Mai 2017 um 09:11
    Natürlich steht da was von Zustimmung aber nicht von Zustimmung des EV oder der Hauptversammlung.
    —-
    Extra für dich
    „…
    h) ……..Für diese Beschlüsse ist neben der Zustimmung der Mitgliederversammlung ……..notwendig“

  85. HeiDie sagt:

    Mein Tipp für den letzten Spieltag:
    .
    FC Bayern 4 : 1 SC Freiburg
    Borussia Dortmund 3 : 2 SV Werder
    Borussia M’gladbach 3 : 1 Darmstadt 98
    Hertha BSC 3 : 1 Bayer 04
    1. FC Köln 4 : 1 Mainz 05
    Hamburger SV 2 : 1 VfL Wolfsburg
    FC Ingolstadt 1 : 2 FC Schalke 04
    TSG Hoffenheim 3 : 0 FC Augsburg
    Eintracht Frankfurt 1 : 3 RB Leipzig
    .
    Die für uns relevante Tabellenregion:
    .
    Pl. …….Verein……….Punkte…..Tordiff
    12…..Bayer 04………….38…………-8.
    13…..Hamburger SV……38……….-28.
    14…..Mainz 05………….37……….-12.
    15…..VfL Wolfsburg……37……….-18.
    16…..FC Augsburg……..37……….-19.
    17…..FC Ingolstadt…….31……….-22.
    18…..Darmstadt 98……24……….-37.
    .
    Ich hoffe, dass die Tabellen einigermaßen formatiert sind.
    .
    Wenn es denn so kommen sollte hoffe ich, dass Gravesen nicht sein Beissholz verlegt hat.
    Alles wird gut.
    Nur der HSV

  86. HCS sagt:

    Als beim HSV vier Spieler, mit denen nicht mehr geplant wird, vom Training freigestellt wurden ging ein Aufschrei quer durch den deutschen Blätterwald. Suspendiert und tralala. Wenn Wolfsburg das macht, wir bündeln unsere Kräfte auf den Endspurt und das war es. Komisch. Oder unsere Nachbarn neben der A1. Sind einfach nicht in der Lage Spieler zu halten. Gnabry wechselt nach Hoppelheim. Bleibt für mich die Frage warum wird beim HSV aus jedem Pups eine Windhose was bei anderen Ferdinand völlig normal zu sein scheint?

  87. HCS sagt:

    Ferdinand = Vereinen

  88. mogli sagt:

    Die Bilanz gegen Wolfsburg ist sehr sehr schlecht. Wenn das man kein gutes Zeichen ist:
    .
    http://hsv-fans.hamburg/topic/59/hsv-vfl-wolfsburg-20-05-2017

  89. Hope sagt:

    Moin HCS,
    .
    teilweise wird hier und anderswo Kritik geübt über Dinge, wie z.B. Orga eines Kurztrainingslagers, ohne jegliche Details einer solchen Reise zu kennen.
    .
    Für mich stellt es sich so dar, als muss der HSV als Ventil dienen um den eigenen Frust seines Lebens eher zu ertragen.
    .
    Don´t worry – be happy
    .

  90. HeiDie sagt:

    Hallo Hope, freue mich von dir zu hören.
    Schade, dass so viele „Alte“ nicht mehr so da sind.

  91. Meier 2 sagt:

    Moin Lars,
    vielen Dank für den Trainingsbericht. Es ist erfrischend zu hören, wie sich unsere jungen Jungs so machen.
    Eigentlich nun nur noch… Klasse halten und dann die Leinen los für diese Jungs….
    eigentlich.
    Die Ansetzung des Schiris ist nicht wirklich bewiesenes Fingerspitzengefühl des DFB.
    Gräfe hat doch jetzt schon verloren. Egal was er macht, und gut ist das für beide Mannschaften nicht.

  92. HCS sagt:

    Das Thema SR MG hatten wir schon einmal in der Saison nach KSC. Hatte damals eine saubere Leistung hingelegt. Also einfach abwarten. In Ahlenfelder Form ist er mir immer nocb lieber als der Sascha Stegemann.

  93. Bubu sagt:

    @HCS.09:42
    .
    Das ist eben von Interesse, weil Hamburg ja die deutsche Pressestadt ist, und man muss über jeden Pups berichten. Die Medien nehmen eben unfassbar stark daran teil, und dann gibt es eben Sammelbecken wo noch geballtere Fachkompetenz aufeinander trifft, ein jeder weiß und kann alles immer noch besser analysieren und bewerten – mit Tellerrand oder auch ohne. Ruhe wird es nicht geben…

  94. Lars49 sagt:

    Meier 2 sagt:
    18. Mai 2017 um 10:25
    Moin Lars,
    vielen Dank für den Trainingsbericht. Es ist erfrischend zu hören, wie sich unsere jungen Jungs so machen.
    Eigentlich nun nur noch… Klasse halten und dann die Leinen los für diese Jungs….
    eigentlich.
    Die Ansetzung des Schiris ist nicht wirklich bewiesenes Fingerspitzengefühl des DFB.
    Gräfe hat doch jetzt schon verloren. Egal was er macht, und gut ist das für beide Mannschaften nicht.

    Ich stimme Dir zu. Egal, was passiert, im Zweifel ist Gräfe der Gelackmeierte. Er hätte den DFB bitten sollen, auf diese Ansetzung zu verzichten. Noch besser wäre es gewesen, man hätte dort von vornherein die Brisanz erkannt und es Gräfe erspart, sich dieser Situation aussetzen zu müssen. Man kann ihm nur viel Glück wünschen!

  95. WizzOo sagt:

    WANN IST DENN ENDLICH SAMTSAG ???!!!???

  96. Lars49 sagt:

    Wenn man sieht, dass es beim HSV mit Jung und Janjicic sowie Jatta bereits drei junge Spieler gibt die sich bewährt oder die ersten Schritte gemacht haben, und dahinter Spieler wie Porath, Knöll, Stark (nomen erst omen), Köhlert, Arp darauf „lauern“, ebenfalls weiter nach oben befördert zu werden, kann man kaum davon sprechen, dass beim HSV kein viel versprechende Nachwuchs vorhanden ist. Dazu kann man auch den verliehenen Arifati sowie andere Zugewinne rechnen. Es scheint, dass die ersten Erfolge von Peters & Co. verzeichnet werden können. Nun gilt es für Todt, Gisdol & Co. daraus ein Erfolgsmodell zu machen! Würde auch den HSV-Finanzen sehr gut tun.
    Lieber 14mal 1 Mio. Für den Nachwuchs ausgeben, als 1mal 14 Mio. für das Risiko, einen angeblich etablierten Bundesligaspieler zu verpflichten. DAS wäre mal ein Umbruch… Legen Sie los, Herr Bruchhagen!

  97. Waltero sagt:

    Nicht zu vergessen Altintas: Hat in der Süper Lig in 12 Spielen zwei Tore gemacht und seinen Marktwert von 400.000 Euro auf 700.000 Euro gesteigert. Sicherlich einmal eine Ausleihe, die sich für Spieler und Verein gelohnt hat. Sein Vertrag läuft 2018 aus.
    .
    Ich habe auch noch die leise Hoffnung, dass Halilovic irgendwie den Schalter umlegt und sich doch in der Bundesliga beim HSV durchsetzen möchte. Ist aber nur eine vage Hoffnung – das Gefühl sagt, dass wir ihn nicht in Hamburg wiedersehen. In Spanien spielt er zumindest regelmäßig, wenn auch häufig als Einwechselspieler.

  98. Hope sagt:

    HeiDie sagt:

    18. Mai 2017 um 10:22

    Hallo Hope, freue mich von dir zu hören.
    Schade, dass so viele „Alte“ nicht mehr so da sind.
    :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
    .
    Danke 🙂
    .
    so alt bin ich noch nicht 😉
    .
    Du, mir geht es zumindest so, das der Blog nicht mehr das ist was er mal unter Dieter Matz war. Dann kommt natürlich erschwerend hinzu, die jahrelange sportliche und wirtschaftliche Misswirtschaft.

  99. Rotkaeppchen1966 sagt:

    @Bubu: Auf den Djourou Eintrag hatte ich gestern hingewiesen. Ist doch klar, dass die Presse hierdrauf dankbar anspringt.
    Wie viel „Sch…e“ muss man im Hirn haben, um so etwas zu äußern, wie es der ehemalige Kapitän des HSV es hier getan hat? Der Mann war Kapitän des HSV – unfassbar. Kein Wunder, dass unser Verein mittlerweile nur noch als einer wahr genommen wird, der sich tagein-, tagaus der Lächerlichkeit preis gibt.

  100. Heindampf sagt:

    Ist doch völlig uninteressant, wer das Spiel leitet. Hauptsache es ist nicht Robert Hoyzer. Aufi geht’s Buam. Die letzten 9 Spiele gegen die Wölfe nicht gewonnen? Ich sagte doch, dann wird es aber Zeit! Ich bin heiß wie Frittenfett.

  101. Waltero sagt:

    Ob Djourou was sagt oder in China pupst ’ne Kuh…

  102. Montefusco sagt:

    Ich bin für Samstag vorsichtig optimistisch. Ich denke das Publikum kann am Ende durchaus den Unterschied machen. Jonker hat die Stimmung im Volkspark mit der in Wolfsburg verglichen. Natürlich wird er sich vor der Presse nur vorsichtig äußern, aber einen gewissen Respekt kann das den Wolfsburgern durchaus abnötigen. Viel wird vom Spielverlauf abhängen. Es gibt keinen Grund für uns, von Anfang an zu offensiv zu spielen und möglicherweise in einen Konter zu laufen. Bei einem Rückstand wird es dann sehr schwer, keine Frage.
    .
    Bin gespannt wie Gisdol aufstellen wird und ob er bei Ekdal und Müller auf Risiko geht. Leider haben beide in der Vergangenheit nach längeren Verletzungen eine gewisse Zeit benötigt, um im Wettkampf bestehen zu können. Von daher bin ich insb. bei Ekdal sehr gespalten und bei Müller ist ja ohnehin noch nicht sicher, ob er überhaupt einsatzfähig ist.
    .
    Man hat in der heutigen PK durchaus die große Anspannung bei Gisdol gespürt. Da hat er nicht jede Frage nur humorvoll und locker weggebügelt wie in den Wochen zuvor. Er muss auch ein bisschen aufpassen. Die Story, dass man jetzt froh ist überhaupt in dieser Situation zu sein, erscheint ein wenig überstrapaziert und ist eine Dauerschleife des letzten Monats. Den Deckel hätte man in den letzten 4 Wochen draufmachen können, wenn nicht bei den Spielansetzungen sogar müssen. Aber natürlich kann man jetzt mit einem Spiel tatsächlich noch eine ansonsten völlig verkorkste Saison retten. Das muss jeden einzelnen Spieler bis in die Haarspitzen motivieren, bei aller Spannung und Druck.

  103. born_HSV sagt:

    Am Samstag die Mannschaft 90 Minuten lang bis zum Umfallen unterstützen und nach dem (bittebittebitte) Sieg, noch bevor die Mannschaft die Kurve errreicht, das Stadion verlassen. DAS wäre mal ein Zeichen.

  104. Kuddel sagt:

    Montefusco sagt:
    18. Mai 2017 um 14:39.
    .
    Hab Gisdol mehr bewundert dass er relativ ruhig geblieben ist, bei den besch… Fragen.
    „Was machen Sie? grillen oder angeln? “ „Psychologe dabei?“ Usw.
    Und das vor so einem Spiel !!

  105. Montefusco sagt:

    Kuddel
    .
    Ja einige Fragen waren in der Tat mal wieder völlig sinnfrei. Und teilweise redundant, aber das ist ja auch nichts Neues. Sollte auch keine Kritik an Gisdol im Hinblick auf seine Antworten sein.

  106. Winsener sagt:

    Bitte, lieber HSV: nur EIN EINZIGES MAL IN DIESER SAISON eine andere Mannschaft so richtig aus dem Stadion schießen.
    So ein trockenes 5:1, was anderen Mannschaften ja schließlich so oder ähnlich auch mal gelingt…