HSV-Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Darmstadt 98

20. April 2017

32 Reaktionen zu “HSV-Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Darmstadt 98”

  1. Der Meller sagt:

    Hüpf, hüpf…

  2. Fischkopp58 sagt:

    Und Schipplock kommt zurück, lt. MG soll er bleiben…..na dann.
    Gruß aus dem sonnigen Bergischen Land, Wolfgang

  3. Anulu Balla Balla sagt:

    Gute Anläufer kann man immer gebrauchen……

  4. Der Meller sagt:

    Top-Anläufer – soviel Zeit muss sein.

  5. Der Meller sagt:

    Schipplock kann auch nicht flanken. Passt doch.

  6. Anulu Balla Balla sagt:

    Flanken kann er auch nicht ?😆

  7. Meier 2 sagt:

    Sorry, aber was schon wieder für ein Gelaber.
    Erst heisst es, dass JT bloß nix alleine entscheiden soll und auf jeden Fall auf MG hören soll, und MG sagt was über Schiplock und schon ist auch wieder alles Scheisse.
    Es kotzt einen wirklich hier an.
    Und wieder Tschüß und wech.

  8. Der Meller sagt:

    Ach Meierchen, was heißt denn „alles“? Hat doch niemand behauptet. Und wenn Du Schipplock wiedersehen willst, ist doch schön. Ich nicht!

  9. dead-alive sagt:

    @ Anulu: Die Frage muss lauten: Auch er kann nicht flanken? Denn Anlaufen kann er ja top. 🙂
    .
    Und weg.

  10. Anulu Balla Balla sagt:

    dead-alive sagt:
    20. April 2017 um 15:30

    Er kann weder anlaufen noch Flanken.
    .
    Der einzige Anlauf den er nimmt, ist der zur ersatzbank…..
    .

  11. Anulu Balla Balla sagt:

    Übrigens hat der Top Anläufer seine meiste zeit auf der Ersatz Bank verbracht.
    Egal in welchem Verein.
    .
    Darüber sollte man sich vielleicht mal Gedanken machen.
    Es ist ein Witz wie solche Spieler in den Himmel gehoben werden.

  12. dead-alive sagt:

    @ Anulu: Diese Spitzfindigkeit sollte eigentlich nur zum Ausdruck bringen, dass kein Interesse an diesem Spieler bestehen sollte.
    .
    Dennoch muss ich bei Schipplock imemr an sein erstes Spiel denken (weiss nicht mehr, gegen wen), in dem er richtig einen Schlag reingehauen hat, was dann innerhalb weniger Spieltage in einem weiteren Jammertal der Tränen endete.
    .
    Und dabei muss ich dann immer (wegen der optischen Ähnlichkeit) an Rajkovic denken, wie der in seinem ersten Spiel für den HSV noch einen Schlag mehr reingehauen hat, was im Stadion richtig gut ankam. Auch das Thema wurde dann von Finkel zeitnah terminiert.
    .
    HSV: Der Verein, der Spieler (noch) schlechter macht.

  13. Anulu Balla Balla sagt:

    @ dead-alive

    ist schon klar. habe ich auch so aufgefasst und verstanden.

    Ich habe versucht es in ein wenig Sarkasmus zu verpacken…..

    Aber wenn man ehrlich ist, dann wäre es besser diesen Spieler los zu werden von der Gehaltsliste und möglichst keinen mehr dieser Art auf die Gehaltsliste zu bekommen.

    Aber Struth wird es schon richten…………………

  14. Anulu Balla Balla sagt:

    Aber eigentlich heißt die Kernfrage folgendermaßen:

    Wer überhaupt kann eigentlich flanken beim HSV ?

  15. Der Meller sagt:

    Niemand – ansonsten hätten wir auch den falschen Trainer. Dafür können wir uns super durchkombinieren.

  16. dead-alive sagt:

    Doch: Bahoui kann flanken, darf es aber im Spiel nicht zeigen. Flanken werden ohnehin überwertet.

  17. Anulu Balla Balla sagt:

    durchkombinieren und durch deklinieren sind zwei wesentliche, elementare Grundstärken des HSV.

    Das sieht man ganz deutlich am Tabellenstand und der öffentlichen Wahrnehmung immer wieder und wieder………….

  18. Anulu Balla Balla sagt:

    @dead-alive.

    Bahoui ist auch so ein Thema…………..

    aber lassen wir das…………………..

  19. JU aus Qu sagt:

    mich hätte gerne interessiert, wieso bei Jatta jetzt der plötzliche Sinneswandel, erst vor kurzem hat Gisdol ihn als Verleihspieler gesehen, er genug Zeit hatte ihn einzuschätzen, jetzt plötzlich kommt er wie Kai aus der Kiste.
    Das Interview im HA kam, was Schipplock betrifft, dann gerade rechtzeitig um ihn ins Regal zu heben.
    Bleibt die Frage in welche Regalhöhe, die der Symphatie, als Anläufer oder „Knipser“., wo er u.a. Flanken benötigt, die der Trainer nicht unbedingt favorisiert.
    Auf jeden Fall passt er eigentlich nicht in die Regalhöhe, die HB eigentlich für Spieler dieser Kategorie einrichten müsste/wollte.

  20. Anulu Balla Balla sagt:

    Jatta hat noch nie eine richtige Chance bekommen. Bahoui ebenso wenig.
    Und mit Chance meine ich ein komplettes Spiel über die volle Distanz, bzw 2 oder 3 Spiele hintereinander.
    In jedem anderem Verein hätte Kostic eine längere Denkpause bekommen.
    Und das was ein Kostic die letzten Wochen gezeigt hat war wirklich überschaubar, um es einmal freundlich auszudrücken.

    Das was Kostic bisher gezeigt hat, das schaffen Jatta und Bahoui genauso.

    Ich werde jetzt erst einmal das Spiel gegen Darmstadt abwarten.
    Für mich ist der Drops noch lange nicht gelutscht.

    Und dann mal wieder auf die „Mitbewerber“ schauen was die so treiben………

  21. Blogfan sagt:

    …Mist, immer dieser Blogwechesl 😆

    …………………………………………

    Blogfan sagt:
    20. April 2017 um 16:17
    abraeumer5 sagt:
    19. April 2017 um 21:58
    Der Hammer in Sachen Scouting war in diesem Winter. Vor unserer Haustür spielt ein dänischer Nationalspieler namens Delanay, der auch menschlich einen sympathischen Eindruck hinterlässt, überrragend. Delanay geht zu Werder für 2 Mio. Wir holen Walace für 10 Mio aus Brasilien. Delanay Marktwert ist schon auf 4,5 Mio gestiegen. Walace hingegen sitzt oft nur auf der Bank.
    —————————————
    ….das nennt sich HSV Scoutingsystem, und der Oberscout ( lt. HA Chefscout ) ist immer noch / weiterhin ein Herr Michael Schröder ( Seeler Clan ), der, egal wer beim HSV in den letzten 30 Jahren in der Führung saß es immer wieder geschafft hat sein/e Fuß/Füße in der Tür zu behalten. Auch Peters macht wohl einen großen Bogen um ihn.
    .
    Es stellt sich immer wieder und immer mehr heraus : Das große Ausmisten und Durchwischen ist und bleibt wohl leider ein NoGo : Das ist die wahre HSV Großbaustelle.

  22. Blogfan sagt:

    …Top-Anläufer sind Gold wert.
    Schipplock und Gregoritsch (war an Bochum ausgeliehen) kamen als Hoffenheim Paket
    und sind nicht die Brüller …man kann auch hier wieder sagen „einige Mios“ verbrannt.

  23. Blogfan sagt:

    Anulu Balla Balla sagt:
    20. April 2017 um 16:01
    Aber eigentlich heißt die Kernfrage folgendermaßen:

    Wer überhaupt kann eigentlich flanken beim HSV ?
    …………………………….

    …Charly und der Manni könnten das heute noch auch mit Johnny Walker im Arm. 😆

  24. hansiat83 sagt:

    Schipplock zurück, über den Sommer hinaus. OK.
    Ist das jetzt nur ein ins Schaufenster stellen? Oder meint Gisdol das ernst. Unabhängig davon, was man von Schipplock hält würde das bedeuten: Lasso, Wood, Gregoritsch und Schipplock. 4 Mittelstürmer! Kann mir nicht vorstellen, dass das so kommen wird.

  25. JU aus Qu sagt:

    @Blogfan,

    Chefscout ist jetzt ein anderer, wurde hier unlängst genannt, Name ist mir entfallen.

  26. GV1977 sagt:

    dead-alive sagt:
    20. April 2017 um 16:20

    Doch: Bahoui kann flanken, darf es aber im Spiel nicht zeigen. Flanken werden ohnehin überwertet.
    >>>>>>>
    Fußball an sich wird überbewertet. Am wenigsten allerdings dort, wo er evtl. doch manchmal sinnhaft wäre. 😉
    Kann Schippo schneller anlaufen als Lasso ? weil der muss ja immer schon auf halbem Wege zum nächsten Ballführenden abbiegen, und dann wieder zum nächsten… usw. der ist irgendwie immer einfach so schnell, der Ball !
    Ich bin sicher Lasso würde auch gern so toll anlaufen, und auch gern so viel laufen – aber der Ball…
    Kann denn Bahoui überhaupt anlaufen und richtig gegenpressen ? vielleicht liegt’s ja daran.
    Vielleicht kann er ja einfach nur das Falsche – für den HSV mein‘ ich.

  27. GV1977 sagt:

    hansiat83 sagt:
    20. April 2017 um 17:55

    Schipplock zurück, über den Sommer hinaus. OK.
    Ist das jetzt nur ein ins Schaufenster stellen?
    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
    Glaubst Du ?
    Am End kommt dann aber keiner mehr zum Einkaufen, bei der Schaufenster-Auslage (Lasogga, Schipplock, Djourou…)

  28. sonni sagt:

    Meier2:
    Daumen hoch!

  29. JU aus Qu sagt:

    @Blogfan

    was den Norden betrifft, war es schon ein Unding das ein Hojbjerg, verdammt ich tue mich immer schwer mit seinem Namen 🙂 bei den Bayern und nicht in HH landet, aber die Spieler müssen in der Regel ja auch teuer und bekannt sein, wo zudem jeder Verein dran ist.

  30. hansiat83 sagt:

    @GV1977
    Man weiß ja nicht ob Gisdol wirklich mit Schipplock plant. Möglich ist es, weil er ihn ja gut kennt. Vielleicht bekommt Schipplock dadurch ja auch nen Schub. Und wird zumindest ein guter Back Up und Einwechselstürmer. Wenn Gisdol nicht mit ihm plant war seine Aussage ja auch ok. Sonst wäre er ja für den Markt komplett verbrannt gewesen.
    .
    Im Schaufenster kommt es ja auch auf den Preis für „die Ware“ an. Da wird es interessant sein zu sehen, zu welchen Kompromissen die neue Führung bereit ist.
    .
    Und Djourou, der steht doch nicht im Schaufenster sondern auf der Straße..

  31. Fischkopp58 sagt:

    hansiat83
    Wenn Schipplock bleibt, hat man Jatta „Zur Ausleihe“ jetzt ins „Schaufenster“ gestellt.
    Wood, Gregoritsch, Lasogga, Schipplock……der Raum für den eigenen Nachwuchs oder andere gute Spieler wird noch enger…oder ist absolut nicht mehr da.
    In Sachen Djourou…..vielleicht wird mit ihm ja auch noch bis 2019 verlängert ( weil man ja wieder einmal viel zu spät mit der Kaderplanung beginnen konnte )
    Super Sonnenuntergang im Bergischen, Gruß Wolfgang

  32. juke sagt:

    Gernandt plaudert mal wieder zuviel aus.

    Bruchhagen kommt weitere Probleme und muss den forschen KG relativieren und spricht nicht selbst mit Kühne.

    Gisdol schreckt mit der Meldung „Flankenhasser“ auf.

    Gisdol lobt Schipplock – hoffentlich um ihn „teuer“ zu machen.

    Gisdol erinnert sich plötzlich an Fähigkeiten von Jatta den man doch nicht verleihen sollte.

    Die neue Lizenz ist an Bedingungen geknüpft, welche lt. HB bis Mai geregelt sind.

    Also es bleibt weiterhin spannend beim HSV.

    Achso, der schlechteste aller VV Didi wird noch von einigen Unverbesserlichen geadelt.

    Also es bleibt weiterhin der HSV wie er leibt und lebt.