HSV verliert das Nordderby verdient – und muss wieder nachlegen

16. April 2017

„Und?“, war die mir am meisten gestellte Frage, und ich wusste die Antwort ab heute Mittag: „Nein, Bobby Wood ist nicht einmal im Kader, ergo kann er auch nicht spielen.“ Er habe eine Einblutung im Knie, schrieben meine Kollegen von der Mopo. Von HSV-Seite hieß es, Wood habe eine Prellung mit etwas Flüssigkeit im Knie und man wolle kein unnötiges Risiko eingehen. Nächste Woche gegen Darmstadt soll er aber wieder dabei sein können, so die Ansage. Allein, er fehlte heute. Für ihn rückte wie erwartet Michael Gregoritsch in die Startelf. Und der konnte am Ende trotz seines vierten Treffers im vierten Nordderby für den HSV auch nicht verhindern, dass der HSV am Ende in Bremen verdient mit 1:2 verlor.

Wobei, vor dem Spielbericht noch ein kleiner Ausflug: Wood saß schon nicht mehr mit im Mannschaftsbus, der von Werder-Fans mit Farbbeuteln, Steinen und Flaschen beschmissen wurde. Ohne Verletzte zum Glück – und dennoch müssen sich einige Fans die Frage gefallen lassen, ob sie überhaupt noch irgendwas merken. Nach den Vorkommnissen in Dortmund unter der Woche und auch gestern in Hannover hatte ich tatsächlich die leise Hoffnung, dass es diesmal beim Derby auf den Rängen laut wird – aber komplett ohne Gewalt. Selbst die Farbbeutel hätte ich noch hingenommen – aber Flaschen und Steine? Nein, dümmer geht es kaum. Oder?

Aber zurück zum Spiel. Denn das begann im Gegensatz zum Vorher richtig gut. Wobei, nein: Erst musste der HSV einmal tief durchatmen. Und das nach gerade einmal 33 Sekunden Spielzeit: Über die völlig verwaiste linke Seite kam Werder frei zum Flanke. Die flache Hereingabe erwischte der Hamburger Jung Max Kruse voll – aber Mathenia lenkte den Ball mit einem Riesenreflex über die Latte. Glück für den HSV, der auch in den Folgeminuten unter Druck geriet – aber nicht nur gut gegenhielt, sondern sogar vorlegte. Aaron Hunte flankte scharf mit seinem „falschen Fuß“ und in der Mitte wartete Werder-Schreck Michael Gregoritsch, der den Ball schön per Kopf ins linke Ecke beförderte: Das 1:0 für den HSV nach sechs Minuten. Und hätte Filip Kostic den Ball zehn Minuten später nach toller Vorarbeit von Gotoku Sakai etwas besser unter Kontrolle gebracht und am herauseilenden Wiedwald vorbeigelegt, der HSV hätte sogar auf 2:0 erhöht.

So aber geriet der HSV zunehmend unter Druck und hatte Glück, als Junuzovic einen Freistoß aus 20 Metern an den linken Pfosten setzte (22.). Ebenso, als Bartels nach einem Fehlpass von Gideon Jung plötzlich rechts (aus Werder-Sicht) im Sechzehner auftauchte, an Mavraj vorbei zog und den Ball knapp am langen Eck vorbeischoss. Dass es am Ende dennoch nicht bis zur Halbzeitführung langte war leider abzusehen – und nicht unverdient. So vermeidbar es auch war, denn zuerst fälschte Hunt die Flanke von Garcia ab, sodass der Ball länger wurde und hinter dem schlecht postierten Mavraj Bartels fand. Der Ex-Paulianer legte den Ball mit dem Fuß quer auf Kruse, der Jung enteilen konnte und per Kopf zum Ausgleich einnickte. Das 1:1 in der 41. Minute. Und gleichzeitig der Halbzeitstand.

Und auch die zweite Halbzeit begann mit dominanten Bremern. Junuzovic war es in der 49. Minute, der die erste gute Gelegenheit für die Bremer hatte, als er sich im Laufduell gegen Jung durchsetzte und erst beim Abschluss von Mergim Mavraj geblockt wurde (49.). Wieder nur vier Minuten hiernach hatte Grillitsch mit einer Direktabnahme die Führung auf dem Fuß, scheiterte aber am starken Adler-Ersatz Christian Mathenia, der den Ball parierte. Werder machte zwar das Spiel, der HSV parierte, hatte aber seinerseits in der 56. Minute die große Torchance durch Matthias Ostrzolek, der aus halblinker Position allein auf Wiedwald zulief – aber zu zögerlich wirkte. Anstatt das Ding mit Volldampf Richtung Bremer Tor zu hämmern, versuchte er einen Lupfer – aber Wiedwald ahnte es und parierte (56.).

Und gerade als ich dachte, der HSV würde endlich etwas besser ins Spiel kommen, schlug Werder zu. Junuzovic sah den kurz vor dem Sechzehner postierten und von Jung wieder vernachlässigten Kruse, der den Ball schön auf den durchstartenden Kainz verlängerte. Der gerade erst eingewechselte Österreicher war schneller als Diekmeier, zog scharf aufs kurze Eck und traf zum 2:1 für die Bremer, die einfach mehr Zug zum Tor hatten. Auch, weil sie mit Junuzovic einen echten Gestalter hatten und mit Kruse vorne immer anspielbar und gefährlich waren. Dass Gisdol jetzt noch Jatta und Waldschmidt brachte – okay. Mehr Offensive hatte er nicht auf der Bank. Und im Gegensatz zu Werders Wechsel verbesserten die Wechsel auf HSV-Seite das Spiel nicht – dachte ich, als ich plötzlich jubelte. Lasogga hatte den Ball von links quergelegt und Jatta am zweiten Pfosten eingeschoben. Das 2:2 in der 91. Minute – dachten wir aber nur, denn Lasogga war minimal im Abseits, was Schiri Felix Brych leider auch pfiff.

Und so blieb es am Ende beim leider nicht unverdienten 2:1-Sieg für die Bremer, die damit die Klasse gehalten haben – und plötzlich sogar wieder von der Europa League träumen dürfen, während der HSV am kommenden Sonnabend gegen Darmstadt wieder unter starkem Zugzwang ist. Ein Punkt beträgt der Vorsprung auf den Relegationsplatz. Auch, weil im Mittelfeld keine Ideen, im Angriff keine Chancen und vor allem in der Defensive keine Mittel gegen Kruse gefunden wurden. In diesem Sinne, bis gleich. Da melden wir uns aus dem HH1-Studio bei Euch. Unsere Gäste heute sind die beiden Ex-Profis Vahid Hashemian und Thomas Seeliger. Bis gleich!

Scholle

245 Reaktionen zu “HSV verliert das Nordderby verdient – und muss wieder nachlegen”

  1. scorpion sagt:

    .
    Bei dem „Zeitspiel“ von Lasogga muss man nicht nur an seine fußballerischen Fähigkeiten zweifeln…

  2. Rauteee sagt:

    Das 2:1 war für mich ein TW-Fehler. Aus dem Winkel kann der Ball eigentlich gar nicht reingehen. Die Kurze Ecke muss man zu machen!

  3. scorpion sagt:

    .
    Den Ausfall von Müller, Papa, Wood, Kostic, Lasogga, Mathenia (beide Gegentore), kann keine Mannschaft verkraften. Dafür ist ein 1:2 im Nordderby ein gutes Ergebnois …

  4. rrose sagt:

    Bremen war besser, hat verdient gewonnen. Wir haben ein Spiel verloren – mehr nicht – passiert übrigens jede Woche auch anderen Teams. Der Trainer wird daraus die richtigen Schlüsse ziehen!

  5. Stones63 sagt:

    Daher Mathenia maximal Ersatztorwart. Aller spätestens ab heute die Erkenntnis Lasogga weg.

  6. HSK sagt:

    Moin,
    bitter, bitter, bitter, aber eigentlich habe ich das erwartet, insgeheim auf einen Punkt gehofft, Bremen heute leider besser, weil der HSV die berühmten 100 % heute nicht abgerufen hat.
    Für Kostic sollten jetzt wirklich mal andere die Chance bekommen.
    Bester Spieler war für mich heute Aaron Hunt.
    Samstag holen wir wieder 3 Punkte, also entspannen und ruhig bleiben 😉
    NUR DER HSV!!!

  7. LuckyTown sagt:

    Torwartfehler, Kostic Katastrophe, Ostrzolek Katastrophe, Riesenchance für Holtby unberechtigt abgepfiffen. Stuttgart hatte nach 29 Spielen 33 Punkte…..

  8. GV1977 sagt:

    Reinhard 1954 sagt:

    16. April 2017 um 17:27

    Wenn ich jetzt schreibe wie ich die Leistung von Kostic und Lasogga bewerte werde ich hier im Blog lebenslang gesperrt.

    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
    😂😅😃

  9. rrose sagt:

    Müller hat ein Jahr gebraucht… Hunt hat ein Jahr gebraucht… Kostic wird auch ein Jahr brauchen…

  10. GV1977 sagt:

    Darmstadt führt

  11. Kuddel sagt:

    Werder-Sieg gegen megagrottenschlechten HSV – na und??? 😉
    Und die tollen Werder-Affen bewerfen den HSV-Bus…..

  12. HSV57 sagt:

    Wenn man so weit vom Gegner steht wie heute Heino, da müssen zwangsläufig Tore fallen.
    Es hätten auch mehr sein können, die Chancen waren da.
    2. Hz. war unser MF total überfordert, es kam nur noch wenig.
    Mit nur langem Hafer, gewinnt man kein Spiel. Spielerische Elemente – viel zu wenig.
    @Nicki, dein Tipp war gut, nur verkehrt rum. Leider.

  13. Blogfan sagt:

    …wenn ich hier lese….daraus wird Gisdol seine Schlüsse ziehen…daraus lernen usw. ist doch einfach nur lächerlich.
    Wenn er jetzt noch nicht weiß bzw. gesehen hat was ein Kostic und ein Lasogga so auf den Rasen bringen, dann sollte er schleunigst mit sich und seinen Co’s in Klausur gehen.
    .
    Diese beiden „Kicker“ immer wieder in den Kader zu nehmen hat allmählich ein Geschmäckle.
    Mehr kann man dazu auch nicht mehr sagen ! 🙁
    .
    Natürlich fehlten mit Adler, Papa, Müller u. Wood gleich vier Startelfspieler…aber alle wußten
    gg Bremen geht es nur über den Kampf.
    .
    Es wird eng…verdammt eng…ob da nur ein kollektives Hüpfen ausreicht ??????

  14. fm54 sagt:

    DA spielt selbstbewusster Fußball als wir.
    Vorsicht

  15. urgestein64 sagt:

    Moin Moin,
    ein hochverdienter Sieg der Grün-Weißen!!!!!
    Es lag aber nicht an den vielen Ausfällen. Wenn man auswärts in Führung geht, muss man auch mal in der Lage sein, mindestens einen Punkt zu holen.
    Aber wenn ich unsere Außenspieler, insbesondere unsere linke Seite mit dem Blonden und den 15 Mio. Mann, mit denen der Bremer vergleiche, wundert es mich nicht, dass wieder nichts zählbares zustande kam. Was sich Ostrzoleks im Spiel nach vorne leistet reicht nicht mal für die zweite Liga. Und Kostic hat kein Durchsetzungsvermögen und er lässt sich viel zu schnell fallen! Warum Gregoritsch für einen völlig indiskutablen PML ausgewechselt wurde bleibt mir ein Rätsel. PML hat in dieser Mannschaft keinen Platz mehr.
    So, nächste Woche gegen die 98er, die nichts mehr zu verlieren haben! Das wird wieder ein ganz schwerer Gang. Da sind drei Punkte pflicht.
    Frohe Ostern!!

  16. minus mal minus = Plus sagt:

    Wenn ich in der Situation nicht alles gebe, dann gute Nacht. Ja,
    Schlüsse müssen gezogen werden.
    Die Mentalität von einigen „Stars“ lässt zu wünschen übrig.
    Nur durch Reden bleiben wir nicht in der Liga!
    Der HSV ist mir sehr zu wichtig, reißt euch zusammen!

  17. juergen sagt:

    Wir brauchen diese Saison viel Glück und nächste Saison viel Geld. Ob Bruchhagens Sparkurs da zur rechten Zeit kommt? ?? Ich bin eher für Geld in die Hand nehmen. Wir brauchen Kühne!

  18. GV1977 sagt:

    Lasogga mit vier Ballkontakten, einer davon im Abseits, ein weiterer mit Foul und Spielverzögerung.
    Nicht 3. Ligatauglich.
    Gregoritsch außer dem Tor garnichts. Er kann auch nicht mehr.
    Es war von vornherein klar, dass es kaum Gelegenheiten für ihn geben wird, weil überhaupt fast keine Flanken ankommen; von Kostnix kommt nix, von DD und Ostzrolek ist eine gute Flanke kaum zu erwarten, sie mühen sich, können aber nicht mehr.
    Hunt war eine HZ stark, in der zweiten hat er stark abgebaut und war ziemlich gefrustet.
    Holtby fleißig aber verlassen.
    Jung war heute instabil und oft schlecht postiert gegen die guten Vertikalbälle und Flanken Werders.
    Auch Sakai, Walace und Mavraj konnten natürlich so viel Defizit nicht auffangen
    Jatta war auffällig sofort im Spiel, wirkte präsent und schnell. Schade, dass das Tor nicht galt.
    Bei Waldschmidt hab ich wirklich immer das Gefühl, er sei noch nicht so weit.
    .
    ich würde gerne nochmal Bahoui sehen. Schwächer als Kostnix kann auch er kaum sein.

  19. HarryBooth sagt:

    Fürchterlich, der pure Horror. Und jetzt wieder wochenlang das Gejohle der Bremer ertragen. Ich könnte maximal kotzen… Und dann auch noch Zittern bis zum Schluss, am Ende gegen wiedererstarkte Wolfsburger.

  20. rrose sagt:

    … wenn ich hier lese… das der Trainer Kostic fallen lassen soll… einfach nur lächerlich.
    Dann hätte Nouri auch Spieler fallen lassen müssen, die in der Hinrunde versagt hatten und jetzt ihre Leistung abrufen. Kostic hat schon gute Spiele gemacht, 3 Tore und 3 Vorlagen sind bestimmt nicht das, was man sich von ihm erwartet hat, aber er wird wieder zu alter Stärke zurück finden – wenn er spielt und wenn er das Vertrauen vom Trainer bekommt. Es ist wirklich lächerlich, nach jedem schlechten Spiel sofort Konsequenzen zu fordern und eigene Spieler zu verdammen. Gisdol wird das schon machen.

  21. Stumperud 91 sagt:

    Für Kostic hat man vermutlich keine Alternativ und alle waren heute schlecht. Aber für mich stellt sich immer wieder wie Frage, ist Santos so viel schlechter als MO, über dessen Seite besonders in der ersten Halbzeit alles eingeleitet wurde und er absolut nicht in der Lage ist, seine Mitspieler zu erreichen. Hauptsache, die Stutzen sitzen richtig. Wenn Gistiol also meint, Santos sei schlechter, so muss dieser umgehend abgegeben werden.

  22. JU aus Qu sagt:

    nabend all,

    Mathenia hat einen frühzeitigen Rückstand verhindert, die Mannschaft hat gut gekämpft, aber verdient verloren, weil u.a. der überragende Kruse heute den Unterschied ausgemacht hat.
    Man sollte jetzt auch nicht auf die Ausfälle verweisen, die hat das Fischerdorf schon seit längere Zeit zu kompensieren.
    Ich habe immer geschrieben, nach dem Spiel im Fischerdorf werden die Karten neu gemischt und man sollte nicht weiter die Rechnungen ohne die kommenden Wirte machen, auch wenn es scheint das der HSV mit das „beste Endprogramm“ hat.

  23. scorpion sagt:

    .
    @juergen
    .
    Was nützt dem HSV das Kühne Geld, wenn er es, wie in der Vergangenheit, in unqualifizierte Hände gibt?
    .
    Das Problem ist doch erst einmal nicht, daß und welche neuen Spieler kommen, sondern dass die, die nicht performen uns verlassen.

  24. observer sagt:

    Wie schon gesagt, aus den nächsten beiden Spielen müssen 6 Punkte her. Und -Herr Gisdol – bitte keinen Wackler bei der Aufstellung bzw. Einwechselungen. Leistung first!!
    Was der Ex-GF/Spodi für viel Geld gekauft hat muss ggf. total abgeschrieben werden.
    Da darf es keinen Realitätsverlust geben.

  25. hansiat83 sagt:

    @GV1977
    Ja! Bahoui würde ich auch gerne nochmal sehen. Schlechter als Kostic kann keiner sein. Aber auch was Ostrzolek offensiv gebracht hat war unterirdisch. Und Bahoui kann Standards. Wenn ich an den Freistoß von Hunt denke in der 2. HZ. Aus dem Halbfeld. Der Ball landet bei den ersten Bremern. Noch nicht einmal bis in den Strafraum kommt der Ball. Warum denke ich da immer sofort an den Hoffenheim Verschenkten…?

  26. dead-alive sagt:

    @ rrose. Hüpfen! Es wird eine geile Saison. Kostic super. Der kommt noch.
    .
    Niemand hat die Absicht, einen Kostic fallen zu lasen. Alles supi. Hüpfen!

  27. GV1977 sagt:

    Dass die zentralen Leistungsträger ausfallen, ist nicht zuletzt diesem extrem kraft- und energie-erforderlichen Kampfsystem immer am Limit. geschuldet.
    Einigermaßen spielen zu können brächte da doch Entlastung.

  28. juergen sagt:

    Um die, die nicht Performance los zu werden, benötigt man viel Geld. Kühne Geld, wer sollte denn z.b. ein lasogga kaufen?

  29. rrose sagt:

    wenn ich Hunt seine Flanke zum 0:1 sehe, warum denke ich da immer, dass man nicht wegen jeder Spielsituation und jedem Fehler andere Spieler herbeiwünschen sollte? Das ist wirklich lächerlich!

  30. Seit76 sagt:

    Stellt Euch doch selbst mal ins Tor, Ihr Alles-Könner!
    Ohne Mathenia wären wir schon nach 40 Sekunden im A…. gewesen!
    Lasst mal die Kirche im Dorf. Und bevor irgendwelche unqualifizierten Kommentare kommen: Ich WEISS, wovon ich rede!

  31. rrose sagt:

    dead-alive sagt:
    16. April 2017 um 18:19

    so wie über Müller und Hunt gepestet wurde, so kannst Du jetzt über Kostic pesten. Sei doch froh, dass Dir die Spieler nicht ausgehen…

  32. hansiat83 sagt:

    Lächerlich? Lächerlich ist es wenn ein Bundesligaspieler einen Freistoß nicht mal bis in den Strafraum bekommt.

  33. hansiat83 sagt:

    Sorry, was Kostic seit längerem abliefert ist nicht bundesligareif. Ich habe ihn hier noch in Schutz genommen. Weil ihm die guten Anspiele fehlen. Aber irgendwann ist mal Schluss mit lustig!!!

  34. Ostfriese sagt:

    Komme gerade aus dem Stadion. Eine unnötige, aber verdiente Niederlage, da Werder mehr gemacht hat. Wir können froh sein, wenn wir unsere Heimspiele gewinnen und mit
    einem blauen Auge davon kommen.
    Nur ich warne schon seif Wochen, Verträge mit Diekmeier und “ Blondie, so spielt er auch“
    Ostrzolek zu verlängern. Was beide an Zweikampfverhalten und techn. Fehlern an den Tag
    legen, geht überhaupt nicht. Wir bekommen kein Aufbauspiel hin. Holby ein Kämpfer vor
    dem Herrn, aber dann ???? Das wird nie ein Spielmacher, vielleicht auf der “ 6 “ Wir haben
    mit Hunt einen Spielmacher, aber der muss auf rechts versauern. Und wenn Wood fehlt, was ist dann? Gregorisch hat nur lange Bälle bekommen, die er mit dem Kopf verlängerte
    und der Ball war dann weg. Trostlose Kunst. Kostic hat heute seinen Meister gefunden, das
    muss man sportlich sehen. Warum Teddybär Lassoga rein kam ??
    Beim 1:1 frage ich mich, warum Diekmeier und Jung an der Mittellinie rumturnten und so-
    mit die rechte Seite komplett aufmachten. Das 2:1 passiert einer Amateurmannschaft, aber keiner Profi Mannschaft. Wir sind technisch einer der schwächsten Mannschaft. Noch
    so eine Saison, will doch keiner sehen.

    Wie gesagt, alleine schon aus Kostengründen ( Preis/Leistungsverhältnis stimmt nicht)
    dürfen die Verträge mit Adler, Diekmeier, Ostrzolek nicht verlängert werden. Holby ist das
    Geld auch nicht wert ( nicht in dieser Grössenordnung) von Lassogga ganz zu schweigen.
    In Liga zwei gibt es tolle Torhüter und Spieler.

  35. scorpion sagt:

    .
    @Seit76
    .
    Sehr gut, dann haben wir hier im Blog ja jedenfalls EINEN der – fußballgottähnlich – alles weiß und bestimmt auch nach der 10ten Zeitlupe bei seiner ersten, subjektiven, Meinung bleibt. 😉
    .
    Flanke abfangen, kurze Ecke zumachen gegen eine 100%tige vereitelt macht? 1:2

  36. PicoDelTeide sagt:

    Im Stadion sah es für mich schon so aus, als hätte der HSV einen Punkt mitnehmen können, wenn…
    …ja wenn Spieler auch mal über die Schmerzgrenze gehen und mehr als 100% liefern. Die hätte es in Bremen gebraucht. Soch darauf auszuruhen, wer alles gefehlt hat, ist mir zu billig. Jeder hat den Anspruch Startspieler zu sein. Dann sollen sie, die dann reinrutschen, auch zeigen das sie es wert sind. Wer mch enfach maßlos enttäuscht hat, war wieder einmal Kostic. Klar hoffe ich, das es der Junge nächste Saison besser macht. Bezahlt wird er aber schon ab dieser…und da darf er gerne zeigen, das er die Ablöse wert ist. Mir reichen da drei Tore und drei Vorlagen nicht aus! Ostzrollek will nach Hoffenheim? Dann wünsche ich ihm eine gute Reise. Ich fahre ihn auch gerne hin!
    Diekmeier erinnert mich immer ein wenig an Aogo. Der spielte den Ball auch lieber hinten rum statt die Mann gegen Mann Situation zu suchen. Über Flanken will ich dabei gar nicht mehr reden. Auch fand ich sein Stellungsspiel aus Stadionsicht heute, wieder einmal unterirdisch… Für’ne Million kann er den Backup für einen neuen RV oder Sakai machen.
    Das wird eine ganz enge Kiste. Darmstadt wird sich nicht kampflos ergeben. Dafür wird Frings, die ehemalige bremer „Kampf““sau“““ schon sorgen!
    Ob ich die Durchhalteparolen von Nicki noch hören will oder kann,“wir schaffen das“? Naja, die Hoffnung stirbt zuletzt.
    Am schlimmsten wird es sein, am Dienstag zur Arbeit zu gehen und sich die dummen Sprüche der Bremer anzuhören… Egal, es gibt immer wichtigeres als Fussball.
    Allen noch ein schönes Osterfest, „Nur Der HSV“!

  37. Elfmetertoeter sagt:

    rrose sagt:
    16. April 2017 um 18:14
    … wenn ich hier lese… das der Trainer Kostic fallen lassen soll…

    ———–

    Nicht nötig, das macht er doch in jedem zweiten Zweikampf selbst.

  38. flashbax sagt:

    welche alre stärke denn rrose?
    sag mir mal wo kostic bis jetzt ne richtig gute leistung abgefufen hat? guck dir bitte aber vorher seine statistiken an.

  39. Fabian Martin sagt:

    GV1977
    ….unterschreibe ich zu 110%….Lasogga….Kostic…kein Kommentar

  40. flashbax sagt:

    alte stärke

  41. Rusty2000 sagt:

    Seit der 60. Minute haben wir quasi mit zehn Mann gespielt. Lasogga macht keinen Ball vorne fest. Kostic aber auch wieder ne Katastrophe… Ostrzolek kann keinen Pass zum eigenen Mann bringen… generell viele Fehlpässe…Mathenias Schwäche auf der Linie ausgenutzt…Wood und Müller vorne alternativlos! Jatta und Waldschmidt viel zu spät… War mehr drin, auch wenn Bremen in vielen Bereichen besser war…

  42. Blogfan sagt:

    die drei starken Spiel für Stuttgart vielleicht ? 😆

  43. Seit76 sagt:

    @scorpion
    😂😂😂
    Nein, einfach nur 20 Jahre selbst zwischen den Pfosten…

  44. Rusty2000 sagt:

    Normal müsste Kostic draußen bleiben. Jatta von Beginn mal bringen!

  45. Seit76 sagt:

    Und: Lasse mich gerne von ARGUMENTEN überzeugen 😉😉

  46. flashbax sagt:

    glaube nicht, dass der 3 starke spiele für stuttgart hatte. zumindest waren seine scorerpinkte dort auch schon sauschlecht für einen offensiv mann. aber das heisst bei didi ja nix… 😉

  47. HCS sagt:

    Selbst die Farbbeutel hätte ich noch hingenommen – aber Flaschen und Steine? Nein, dümmer geht es kaum. Oder?

    xxxxx

    Hat das etwas mit dumm zu tun? Es ist kriminell denn es werden Menschen gefährdet und das sollte dann nicht verharmlost werden sondern entsprechend kommuniziert werden.

  48. rrose sagt:

    flashbax sagt:
    16. April 2017 um 18:35

    Kostic ist die Enttäuschung dieser Saison. Genauso wie es direkt nach ihrer Verpflichtung Müller, Hunt oder andere auch waren. Er wirkt wie ein Fremdkörper und wird seine Zeit brauchen, bis er wieder zu der Stärke zurück findet, die ihn in Stuttgart ausgezeichnet hat. Das erreicht der Trainer durch Vertrauen und Einsatzzeiten. Ich empfinde es eher als primitiv, auf Spieler des eigenen Clubs wegen schlechter Leistungen herum zu hacken und wünsche ihm wirklich, dass er aus dem Tief wieder heraus kommt, so wie eben vor ihm Müller und Hunt. Daran sehe ich nichts verwerfliches. Jedem das seine…

  49. hansiat83 sagt:

    Das Kostic aus seinem Tief kommt wünscht ihm wohl jeder! Aber in der Form hilft er uns nicht. Und Chancen sich zu zeigen hatte er genug. Dann muss auch mal ein anderer eine Chance bekommen. Und das hier ist ein Blog in dem Fans die Leistungen der Mannschaft diskutieren. Und da kann man auch mal einen Spieler kritisieren. Anstatt dies als primitiv zu bezeichnen, fände ich eine Diskussion die sich an Fakten wie z.b. Statistiken orientiert zielführender!

  50. flashbax sagt:

    wenn kostic irgendwo schon einmal eine richtig gute zeit gehabt hätte (von der 14 mio ablöse will ich gar nicht erst reden), wäre das ja ok.
    ich behaupte aber, dass der nie eine gute zeit hat, also auch nicht zu alter stärke zurückfinden kann. schnell ist Marcel heller auch, bringt das darmstadt weiter???

  51. c.von westheim sagt:

    die söldnertruppe hat mal wieder stattgefunden.

    und da redet der Trainer von Stabilität…..einfach nur lachhaft!!

    es wird extrem eng…zumal der HSV von allen gefährdeten teams das schlechteste Torverhältnis hat.

    gute nacht und viel spaß nächste Saison in der zweiten Liga!

  52. Altfan sagt:

    GV1977 – Ja, es war eindeutig KEIN Abseits, als Holtby alleine durch war! Und hier jetzt den Brähmern ein Superspiel zu attestieren, ist auch völlig daneben! Es war die Schwäche des HSV! Dabei besonders die auch hier im Blog immer wieder benannten Kostic, Ostrzolek und Gregoritsch und natürlich Las ogga!
    Und das mit dem 2. Tor sehe ich auch so – es war ein Torwartfehler. Natürlich hat er einige gute Sachen gehalten, aber hier darf es nicht von der Linie weg, es war ein Verteidiger am Mann!
    Letztlich waren beide Mannschaften nicht super aber auch nicht ganz schlecht! Mit etwas mehr „Ausfällen“ vielleicht auf HSV-Seite. Aber mit Glück, respektive ohne Schiedesrichterfehler bei Holtbys Aktion wäre ein Unentschieden gerecht gewesen! Aber Gerechtigkeit gibt es bekanntlich nicht!

  53. GV1977 sagt:

    rrose sagt:
    16. April 2017 um 18:14

    … wenn ich hier lese… das der Trainer Kostic fallen lassen soll…
    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
    Nein, nicht fallen lassen – nur auswechseln, wenn es nicht läuft bei ihm.
    Außerdem liegt es natürlich nicht allein an ihm, sondern auch am spielschwachen Ostzrolek, dazu an diesem System des hochpressenden Destruktiv-Kampfes, das nun wirklich nicht das seine ist,
    und zudem am spielerischen Mangel insgesamt. Kostic ist nicht derjenige, der am linken Flügel Kombinationsspiel kreiert, sondern eher einer, der geschickt wird, wenn er Raum vor sich hat.
    Das derzeitige HSV-System selbst ist aber, was die Räume möglichst eng macht.
    Er passt eigentlich nicht ins eigene System z.Z.
    Überbewertet war er dennoch.
    Überaus lernfähig erscheint er auch nicht gerade.
    Nun, vielleicht wir nächste Saison ja mal mehr Fußball gespielt; dann kann auch Kostic zeigen, was er kann – vielleicht…

  54. juergen sagt:

    Ziele für nächste Saison finde ich gut. Adler schafft keine ganze Saison und Mathenia ist ein 2.Tormann. Mehr nicht. Diekmeier, Ostrolzek, Lasogga usw. können auch gerne gehen. Da kommt was auf Todt zu.

  55. GV1977 sagt:

    flashbax sagt:
    16. April 2017 um 18:43
    „glaube nicht, dass der 3 starke spiele für stuttgart hatte. zumindest waren seine scorerpinkte dort auch schon sauschlecht für einen offensiv mann. aber das heisst bei didi ja nix… 😉“
    >>>>>>>
    Fang jetzt nicht schon wieder mit Duweißtschonwem an – Reto,Ulle,Nenndorfer sind da gleich wieder am Hyperventilieren.

  56. Seit76 sagt:

    Guckt Euch doch die Entstehung der Tore an. DA hat es gehapert. Viel zu viel Passivität!
    Klar, Mathenia sieht beim 1:2auch nicht gut aus, aber WIE sind den BEIDE Gegentore entstanden??
    Das MUSS vorher geklärt werden!!!

  57. Kevinuwe sagt:

    Hi lieber Scholle,
    korrekt ist, dass wir das Spiel verdient verloren haben.
    Was gab den Ausschlag für diese Niederlage?
    Die Mannschaft hat heute bei weitem nicht den Einsatz gezeigt, der notwendig ist, um Spiele zu gewinnen. Hinzukam, dass wir mindestens drei Ausfälle auf dem Feld hatten. Die komplette linke Seite mit Kostic, Otze daneben noch Walace, der neben sich stand. Mir ist es schleierhaft wie es möglich ist so eine „Nichtleistung“ abzuliefern. Ärgern tut mich, dass Gisdol, so hat es den Anschein, dies nicht bemerkt bzw. ändert. Die Wechsel waren wieder viel zu spät.
    Leider werden wir HSV-Fans bis zum letzten Spieltag zittern müssen, da unsere Spieler es nicht schaffen den nächsten Schritt zu machen. Schade!
    Schöne Grüße Kevinuwe

  58. rrose sagt:

    Seit76 sagt:
    16. April 2017 um 19:05

    genau das ist es doch. Da wird sich auf Kostic und Lasogga konzentriert, aber wie die Gegentore und hundertprozentigen zu Spielbeginn zustande gekommen sind kann wohl erst ermittelt werden, wenn einigen die Statistik zur Verfügung steht.

  59. juergen sagt:

    Und nächste Woche schlägt Schipplock zu. Ich will gar nicht dran denken.

  60. Horst aus Duisburg sagt:

    Hallo Ihr Mitleidenden,
    ich hatte schon etwas mehr erhofft als 0 Punkte. Mit etwas Ironie könnte man es so formulieren: Beim derzeitigen 17. der Tabelle 3:1 verloren, beim derzeitigen Tabellenachten nur 2:1 verloren. Gar nicht so schlecht!
    Auf dass das nächste Spiel erheblich besser wird!
    Horst

  61. Seit76 sagt:

    @rrose
    Danke!!!
    Jemand mit DURCHBLICK…

  62. Seit76 sagt:

    Und: Lasso?????
    Mann, das ist echt nur noch ein Trauerspiel…
    Geh‘ zu Mami, weinen…

  63. GV1977 sagt:

    juergen sagt:
    16. April 2017 um 19:04
    >>>>>>>>>>>>>>
    …und Schipplock kommt zurück,
    und Gregor ist auf’s Einnicken in der Box mit perfekten Flanken limitiert,
    und Santos und Jung müssen dringend noch am Stellungsspiel und der Passquote arbeiten,
    und ein adäquater Papa-Ersatz ist noch vonnöten,
    und die jungen potentiellen Nachwüchsler benötigen dringend BL-Praxis allesamt,
    und ein Backup für die Flügel fehlt, denn Hunt kann nicht ewig diese Doppelfunktion leisten, und….viel viel zu tun.
    Zuviel eigentlich, um sich mit Lasogga oder Ostzrolek oder DD oder Djourou zu beschäftigen.

  64. Seit76 sagt:

    @Juergen
    DAS wäre ECHT mal ein Brüller.. Allein, mir fehlt der Glaube…🤧🤧

  65. juergen sagt:

    @GV1977
    Wahnsinn was wir für Baustellen haben. Man weiß gar nicht was man anfangen und aufhören soll

  66. paulstiewe sagt:

    Piependreieer sagt:
    16.April 2017 19:15
    Werder hat die dümmsten Fans der Bundesliga. Die wissen nie gegen wen die Bremer spielen. Die fragen das ganze Spiel über lautstark wer da,wer da. Druckt Werder keine Plakate oder sind die des lesens unkunfig und auch noch taub. Der Stadionsprecher sagt doch gegen wem der Geflügelverein spielt. Die den Bus des HSV nit Farbbeutel, Steinen und Flaschen beworfen haben, die können nur sweit denken bis zum Rand vom Weserstadion. Denen sollte die Vereinsführung ein zukünftiges Stadionverbot aussprechen. Der HSV sollte eine Schadeersatzklage gegen Unbekannt einreichen.

  67. Seit76 sagt:

    @scorpion
    Warte auf Deinen Stachel…😳😳😳😉😉

  68. rrose sagt:

    Seit76 sagt:
    16. April 2017 um 19:12

    weisst Du, was Trainer über Statistiken denken ? 🙂

  69. GV1977 sagt:

    rrose sagt:
    16. April 2017 um 19:10
    >>>>>>>>>>>>>>>
    Stimmt.
    Katastrophales Stellungsspiel, als ob zu Beginn noch nicht alle mit dem Kopf im Spiel waren.
    .
    Ansonsten schließt das eine das andere nicht aus.
    Heute gibt es wieder eine Menge aufzuarbeiten.

  70. HarryBooth sagt:

    Das Schlimme ist, dass jetzt ein massiver psychologischer Knick eingetroffen ist. Man kann eigentlich die ganze Hoffnung auf die Person Papadopulus projizieren. Dass es gegen Darmstadt schwer wird, sehen wir gerade.

  71. Goalero sagt:

    Verdienter Sieg für Werder Bremen, war in allen Belangen besser. Zum HSV : Jung wird nie ein bundesligatauglicher IV, die beiden Außenverteidiger haben viel zu wenig Unterstützung von den Flügelspielern Hunt und Kostic bekommen, Walace ist ein Sicherheitsrisiko, der offensichtlich verboten ist bekommen hat, in den Strafraum zu gehen, Kostic
    kann offensichtlich nicht Bundesliga oder nicht HSV, Gregoritsch kann weder Bundesliga noch HSV, helfen müssen jetzt 9 Punkte gegen Darmstadt, Mainz und Wolfsburg. Aber nächste Saison habe ich einfach keinen Bock mehr auf diesen limitierten Rumpelfußball,…. und wie soll man die jungen Spieler einbauen, wenn man eigentlich von dem jetzigen Ensemble keine Achse behalten sollte (auch nicht Papa, weil verletzt und in jedem Fall zu langsam), Fragen über Fragen, die ich glücklicherweise nicht an entscheidender Stelle beantworten muss….

  72. Altfan sagt:

    Und Darmstadt hat DIE Chance in Hamburg!

  73. Hamburger-Jung sagt:

    Uff, das wird ein heißer Tanz gegen Darmstadt nächsten Samstag.

  74. Seit76 sagt:

    @rrose
    Nein, wahrscheinlich ist denen die Statistik total Latte 😁

  75. rrose sagt:

    GV1977 sagt:
    16. April 2017 um 19:20

    Mathenia hat uns zwei mal im Spiel gehalten, was bleibt ist die Diskussion, ob er Schuld an den Gegentoren hatte.

  76. rrose sagt:

    Seit76 sagt:
    16. April 2017 um 19:23
    @rrose
    Nein, wahrscheinlich ist denen die Statistik total Latte

    ich hatte mal eine Statistik über Westermann. Beste Passquote des Spieltages. Davon waren 90% Pässe zu Adler… sind fast alle angekommen 🙂

  77. Seit76 sagt:

    @rrose
    Am ersten: Ganz KLAR NEIN.
    Über das zweite lasse ich gerne mit mir diskutieren ☺️

  78. garant sagt:

    Was mir an den Beiträgen heute auffällt ist, dass meistens über einzelne Spieler hergezogen wird, „der war nicht gut“, „den hätte er halten mussen“.

    Ich fand heute die Mannschaftsleistung nicht gut, besonders in der 2. Halbzeit. Mitte der 1. Halbzeit hatte ich noch einen anderen Eindruck. Man hatte das Gefühl, sie könnten noch ein paar Stunden spielen und ……..

  79. GV1977 sagt:

    Altfan sagt:
    16. April 2017 um 18:58
    >>>>>>>>>>>>>>>
    ich attestiere den Bremern keineswegs ein Superspiel. Die waren hinten ziemlich anfällig, zentral auch nicht besser, doch vor allem über die Seiten, beim vertikalen Passspiel in die Schnittstellen stark, beim Umschalten schneller und genauer, individuell technisch stärker und mit mehr Zug zum Tor.
    In der Heimform des HSV der letzten Wochen wären diese Bremer Vorteile weit weniger zum Tragen gekommen, sie hätten unter dem massiven Druck des HSV schwer gewackelt, bin ich überzeugt.

  80. HSV63 sagt:

    @Scholle
    Da melden wir uns aus dem HH1-Studio bei Euch.

    Kannst du mir das mal erklären?

  81. Seit76 sagt:

    @rrose
    Echt jetzt????
    Ver..schen kann ich mich auch alleine..😉😉😉😂😂😂

  82. WertyDefiant sagt:

    Es kann wie folgt zusammengefasst werden: 1. Unser „Schlussmann“ weist eine erkennbare Limitierung auf, die nach dem Abgang von Adler dringend mit jemand anderem gefüllt werden muss. 2. Bei dem „Eigenfehler“ PML drängt sich (hoffentlich nicht) der Verdacht auf, der spielt Dschuru-like absichtlich so schlecht (die Bogenlampe kurz vor Schluss aus 30 Meter+ Entfernung…ohne Worte). 3. Jatta hat keinen sauberen Pass an den Mann gebracht (etwas erschreckend und dürfte nicht ausschließlich auf Aufregung beruhen). 4. Kostic ist eine zu unbeständige Wundertüte, die sich hoffentlich im 2. Jahr festigt (wobei man die Frage stellen darf, warum das so sein muss. Immerhin hat er beim VfB schon lange genug erstklassig gespielt). Summa summarum: Wenn das kurze Eck das nächste Mal dichtgehalten wird, wirds auch was mit Punkten.

  83. Seit76 sagt:

    @ rrose
    Und ich wette, die paar Prozent, die nicht ankamen, haben zu Gegentoren geführt, oder??

  84. nebu sagt:

    Es ist für uns neben den Zecken wohl das brisanteste Duell im Fußball.
    Mit Eiern und Farbbeuteln werfen geht klar.
    Das gehört vielleicht sogar dazu.
    Aber Flaschen und Steine sind jenseits meiner Akzeptanz.

  85. rrose sagt:

    Seit76 sagt:
    16. April 2017 um 19:31

    nicht unbedingt aber die Fehlpässe waren in der Vorwärtsbewegung und haben uns arg in Bedrängnis gebracht. Müsstest Du als Keeper ja kennen, diese Situationen… aber seine Passquote war in der Statistik hervorragend… das nur zu Statistik…

  86. Seit76 sagt:

    @rrose
    Jo, und als Keeper hätte ich ihm wohl, zumindest verbal, die Birne abgerissen…😏

  87. dead-alive sagt:

    Das Spiel wurde von Gisdol vercoacht. Ohne zwei (Kostic, Gregoritsch, danach Lasogga) funktioniert es eben nicht. Die anderen haben wirklich gut gekämpft trotz der bekannten Schwächen. Hoffentlich zieht Gisdol die richtigen Schlüsse, klappt ja meistens bei ihm, dauert nur beunruhigend lange. Er spielt mit dem Feuer, unser Konzepttrainer.

  88. rrose sagt:

    Seit76 sagt:
    16. April 2017 um 19:36
    @rrose
    Jo, und als Keeper hätte ich ihm wohl, zumindest verbal, die Birne abgerissen…😏

    warum denn das? Seine Statistik war doch hervorragend 🙂

  89. Seit76 sagt:

    @rrose
    Ja, aber die BIRNE…

  90. Seit76 sagt:

    Ok. Schalke immer noch in der Verlosung…
    Hauptsache, die Spannung nicht verlieren jetzt!!!!

  91. Trainerwechsel sagt:

    Erstaunlich was hier los ist, wenn der HSV verliert.
    Die grosse Stunde der “ich habe es ja immer gesagt“ Fraktion schlägt wieder.
    Wie immer vorneweg unser Freizeitorakel mit Porzellanfetisch ->
    JU aus Qu, 18:14
    “..ich habe immer geschrieben, nach dem Spiel im Fischerdorf werden die Karten neu gemischt und man sollte nicht weiter die Rechnungen ohne die kommenden Wirte machen..“
    Erfrischend!
    .
    Für mich Bremen der verdiente Sieger. Für mich heute erschreckend schwach Wallace..warum ist mir das in der Vergangenheit nicht aufgefallen?
    Für mich heute erwähnenswert verbessert: Diekmeier..geht doch.

  92. GV1977 sagt:

    Goalero sagt:
    16. April 2017 um 19:21
    >>>>>>>>>>>>>>>
    ich glaube wirklich, dass er diese Order hat (Rückraumabdeckung und Gewinn der 2. Bälle), weil zu oft die vorne verlorenen Bälle zu heiklen Kontern und Gegentoren führten in der Hinrunde sehr auffällig und reihenweise.
    Zum „Rumpelfußball“ – das war wohl die einzige Möglichkeit aus diesem Kader noch das für den Klassenerhalt nötige herauszuholen: der Extrem-Destruktivfußball mit Kampfhoheit auf dem Platz.
    Erst wird jeglicher Spielansatz (beim Gegner wie der eigene) restlos zerstört, dann die Bälle nach vorn gedroschen oder sehr simpel „steil gespielt“, ggfs. 2. Bälle gewonnen, wieder mit viel Pressing-Druck nach vorne gebolzt, bis sie quasi ins Tor gekämpft werden, wie auch immer.
    Das ist sehr aufwendig, hochintensiv aber nicht schön, inzwischen zumindest daheim ziemlich erfolgreich.
    Für mehr bedarf es anderer Spieler im Umfang von ca. 1/3 des Kaders; einige sind ja noch entwicklungsfähig.

  93. pwehsv sagt:

    Ohne Willen ist nunmal nix zu holen. Und davon war kaum was zu sehen.
    Da war Jatta durchaus ein Lichtblick.
    .
    Mit einer schönen Flanke (die ein Hunt auch mit dem schwächeren Fuß hinbekommt) gewinnst du auswärts keinen Blumentopf.
    Nun ist wieder ordentlich Dampf im Kessel. Hoffen wir mal, das mit Papa und Wood die Punkte gegen die Lilien daheim bleiben.

  94. JU aus Qu sagt:

    @scorpion,

    da ich auch etwas TW affin bin, muss seit 76 Recht geben.
    Den Ball nach 1 Minute hat Mathenia top reagiert, über das 2 : 1 kann man sicherlich diskutieren.
    Auch ich bin kein Mathenia Fan, aber heute hat nicht er das Spiel verloren, sondern eine Bremer Mannschaft gewonnen, die einfach homogener als der HSV agiert hat, obwohl sie, oder gerade deswegen, sie seit längerer Zeit auch immer wieder Spieler ersetzen mussten.
    Sie ist nicht so abhängig von einigen Spielern wie der HSV, reagieren/agieren besser als Team.
    Zudem hat der HSV mit Kruse den überragenden Spieler auf dem Platz nie in den Griff bekommen, der bei Werder scheinbar eine neuen Anlauf unternehmen will, seine „Vergangenheit mit seinen Aussetzer“ wohl vergessen lassen will.
    Baumann hatte den Mut ihn in seiner Situation zu verpflichten und wie bislang alle Spiele zeigen, scheint er es zurück zahlen zu wollen.
    Nouri hat hier Arbeit geleistet, die ich ihm nie zugetraut hätte.
    Im Gegensatz zu HH haben sie nur einen Vorteil, die Medienpräsenz ist dort wie Kindergeburtstag, können ruhiger arbeiten.

  95. GV1977 sagt:

    Euro-Fighter wohl abgestürzt.

  96. Ulle sagt:

    GV1977 sagt:
    16. April 2017 um 18:20
    Dass die zentralen Leistungsträger ausfallen, ist nicht zuletzt diesem extrem kraft- und energie-erforderlichen Kampfsystem immer am Limit. geschuldet.
    >
    Wenn man sich die Gründe für die Ausfälle anguckt, weiß man, dass das gelinde gesagt totaler Bullshit ist.

  97. hansiat83 sagt:

    Man kann sich hier natürlich über alles lustig machen, wenn einem die Fakten in der Diskussion ausgehen. Selbstverständlich gibt es bei einer Statistik Werte die wenig Aussagen. Wenn ich aber so wie letzte Woche Hunt mit Demirbay vergleiche sind die erzielten Tore und vor allem die Assists schon wichtige Größen. Es ging bei der Diskussion nämlich darum, dass bei uns oft der entscheidende Pass der zum Tor führt nicht ankommt. Hier warte ich in DIESEM KONKRETEN FALL immer noch auf eine adäquate Antwort von rrose!
    .
    Das das Spiel heute nicht von Kostic alleine verloren wurde ist unbestritten. Das Defensivverhalten war heute nicht gut. Wir haben dem Gegner zuviel Raum gelassen. Das hatte ich vorhin auch schon so geschrieben. Die Gegentreffer an Mathenia fest zu machen, ist mir daher auch etwas zu einfach.

  98. tonipain sagt:

    Mit Grauen denke ich an den Heimauftritt letzte Saison gegen Darmstadt und nur auf Papa und Wood zu hoffen ist fahrlässig. Besonders unsere 6er waren heut grausam, Sakai defensiv noch ok, aber jeder seiner schlampigen Lupfer landet beim Gegener und überhastet leitet er viel zu oft Gegenangriffe an, Walace war heute ein Totalausfall und ist mit dem Spiel gegen Gegner aus dem Keller heillos überfordert. Dazu Ostrzolek, defensiv ein totaler Unsicherheitsfaktor mit grausamen Passpiel, Jung und Mathenia ohne Abstimmung,usw.
    Ich glaube auch nicht, das Gisdol wieder konsequent wird und Lasogga nach dieser weiteren indiskutablen Leistung endlich aus dem Kader nimmt.
    Grad bei unseren Problemen auf der 6, zeigt sich wie sehr die Arroganz der sportlichen Führung zum Saisonbeginn sich immer wieder rächt, denn ein Gondorf hätte uns sehr gut zu Gesicht gestanden, eher als die ganzen Einkäufe, die nur dem Prestige galten.

  99. rrose sagt:

    hansiat83 sagt:
    16. April 2017 um 19:55


    Hier warte ich in DIESEM KONKRETEN FALL immer noch auf eine adäquate Antwort von rrose!

    ich hatte schon letzte Woche geschrieben, dass mir Demirbay völlig Latte ist. Zum einen ist er ein durchschnittlich begabter Spieler und zum anderen aktuell nicht beim HSV. Auch über den Wert von Statistik lohnt es sich nicht zu diskutieren. Diese sind natürlich wichtig für Journalisten und deren Leserschaft aber für Spieler und Trainer eher zweitrangig. Du darfst mir auch glauben, dass es auch Freistöße und Pässe von Deinem Demirbay gibt, die im Nirvana gelandet sind. Das solltest Du nicht ausblenden und Hunt gleich wieder bei der ersten mißglückten Flanke oder Standard Unfähigkeit unterstellen.

  100. Ulle sagt:

    scorpion sagt:
    16. April 2017 um 17:36
    .
    Bei dem „Zeitspiel“ von Lasogga muss man nicht nur an seine fußballerischen Fähigkeiten zweifeln…
    >
    Meinst Du DEN Lasogga? Den HSV-Lasogga? Den mit den 14 Buden?
    14 Buden ohne fußballerische Fähigkeiten ist natürlich der Hammer!
    Da ziehe ich meinen Hut vor Lasso.
    Und völlig unverständlich, dass er es ohne Spielpraxis und nur in den letzten 10 Minuten eines Spieles nicht wieder auf 14 bringt… 🙈

  101. hsverffm sagt:

    Ich muß auch sagen das ich es verwunderlich finde was ein Lasogga da in den letzten Minuten macht, wo du alles nach vorne werfen mußt, 2:2 oder 3:1 völlig egal…..und der diskutiert da rum, nimmt die Zeit von der Uhr, kapiert gar nichts.
    Sorry, ich bin immer etwas vorsichtig mit solchen Bewertungen zu Spielern, aber der Typ weiterhin beim HSV?????, i werd narrisch.
    Deswegen haben nicht das Spiel verloren……Bremen besser, williger, entschlossener.
    Aber so ein Blödsinn da abzuziehen……ne….besser sag ich nichts mehr.

  102. GV1977 sagt:

    Ermächtigung in der Türkei, die Blödheit greift weiter um sich – der Türkxit vom Rest des noch demokratisch vorhanden gewesenen.

  103. HH2305 sagt:

    Moin
    Wieder zu Hause
    Warum bin ich nach Bremen gefahren?
    Weil ich blöd bin.
    Dieses Spiel war überflüssig.
    Alle Spieler schlecht,die Krönung Kostic und der Fliegenfänger im Tor
    Ne ne ne und dann noch die Dampfwalze es ist zum kotzen.

  104. Hloeck sagt:

    Ich bin etwas erschüttert wie viele schwarz/weiß malen.Gestern alles super, heute alles eine Katastrophe…
    Wir haben gegen ein Werder gespielt das seit Wochen gute Spiele abliefert. Dafür haben wir, ersatzgeschwächt, dagegengehalten..
    Unser Keeper war in fast allen Situationen so gut wie Adler. Die Tore sind doch keine Torwartfehler… ich stand auch schon häufig genug im Tor….
    Kostic war schlecht, die Auswechslung hätte eher kommen müssen und Lassoga hätte ich mir gespart, aber gut….
    Für mich eine kleine Delle in der Leistungskurve, aber okay!
    Nächste Woche wieder ein enges 2:1 und die Welt ist okay!
    Schönen Ostersonntag noch !!!!
    NUR DER HSV!!!! Erstklassig seit 1919!!!

  105. West 1945 sagt:

    Und nun ist die Abstiegsangst wieder da

  106. HSK sagt:

    @Trainerwechsel sagt:
    16. April 2017 um 19:42

    Ja, hatte ich ja bereits gestern angekündigt, der Brüller, unbeeindruckt werden diese Prophezeiungen jetzt die ganze Woche durchgekaut…..

  107. hansiat83 sagt:

    @rrose
    Das Statistiken für Trainer unwichtig sind ist doch klar. Und bei dem Westermann-Beispiel
    wird die Schwachstellen von Statistiken natürlich offensichtlich. Indirekt spielen die Werte für den Trainer aber schon eine Rolle. Beispiel Holtby. Gisdol als Trainer sieht ihn als unermüdlichen Kämpfer, als wichtigen Baustein in dem Spielssystem. Da sind ihm Statistiken egal. Aber die Statistiken in Sachen Laufbereitschaft und Zweikämpfe belegen es mit Fakten.
    .
    Ich halte Hunt ja nicht für unfähig. Wenn wie heute aus dem Spiel wenig kommt ärgert es mich aber extrem, wenn Standards so verschenkt werden. Abgesehen von dem Freistoß letzte Woche kommt von Hunt hier auch nicht viel. Und ja, dann ärgert es mich eben sehr, wenn ich nahezu Spieltag für Spieltag sehe, dass genau Demirbay diese Qualität auf dem Platz zeigt.

  108. HH2305 sagt:

    👿👿👿

  109. Marcus Scholz sagt:

    Stelle mir doch eine verständliche Frage, dann versuche ich mein Glück bei Dir…!

  110. West 1945 sagt:

    Die Mannschaft weiß ja angeblich was das Nordderby uns Fans bedeutet. Wirklich?
    Ich hätte dann einen anderen Auftritt erwartet. Nur alle 2 Wochen mal Lust zu kämpfen?
    Ein bisschen wenig. Das wird aber noch richtig eng

  111. rrose sagt:

    hansiat83 sagt:
    16. April 2017 um 20:25

    aber was willst Du denn damit erreichen? Demirbay ist Geschichte. Genauso könnten wir jetzt darüber diskutieren, was hätte sein können, wenn Netzer bei gleichen Voraussetzungen wie Uli Hoeneß gedacht und gehandelt hätte. Diese ganzen Themen über Fehler der Vergangenheit und Spieler die hier lange nicht mehr ihre Stiefel schnüren führt doch zu nichts. Zum Glück ist Rudnevs vollständig in der Versenkung verschwunden. Da kann man doch nur immer wieder den Besserwisser heraus hängen lassen, nach dem Motto: „Habe ich doch schon immer gesagt“. Haben wir nicht alle gelernt, dass diese Rückblicke nichts bringen? Selbst wenn Du Recht hättest und Demirbay unsere Wunderstürmer hervorragend einsetzen würde – was bringt mir Stand heute diese Erkenntnis? Ich habe immer das Gefühl, dass es hier nur darum geht, Recht zu haben oder zu behalten…. insbesondere wenn es um Spieler geht, die Didi geholt oder gehen lassen hat. Ich kann Deiner ganzen Argumentation nichts für die Zukunft entnehmen, denn die Verantwortlichen wurden komplett ausgetauscht! Lasst uns doch einfach mal hoffen, dass vorhandene HSV Spieler die erforderlichen Leistungen bringen, um die Klasse zu halten. Wenn das nicht mehr möglich ist, sollten wir die Transferperioden abschaffen und jedes Wochenende Spieler entlassen und neu holen… nur weil einer mal Fehler macht oder eine Krise durchlebt. Thomas Müller müsste demnach ja jetzt auf dem Markt sein… bei der Krise….

  112. elbsegler68 sagt:

    dass der Herr Lasogga nicht nur fußballerisch arg limitiert ist, ist ja hinlänglich bekannt. Dass es aber nicht einmal dafür reicht zu erkennen, dass Zeitspiel bei Rückstand keinen Sinn macht, ist schon erschreckend. Bitte nie wieder aufstellen!!!

  113. HSV63 sagt:

    @Scholle
    Da melden wir uns aus dem HH1-Studio bei Euch.

    Kannst du mir das mal erklären?

  114. HSK sagt:

    @elbsegler68 sagt:
    16. April 2017 um 20:45

    Der dachte wir führen, weil bei seinen letzten Einwechslungen war das so 🙂

  115. Kill Bill sagt:

    Zurück aus dem Stadion. Blog noch nicht gelesen.
    Möchte vorher meine Eindrücke „absondern“.
    .
    Weltklasse-Parade von Mathenia, Klasse-Flanke von Hunt, perfekter Kopfball von Gregoritsch. 1:0!
    Das Spiel begann so verheißungsvoll, leider war damit unser Pulver praktisch verschossen.
    .
    Bremen im weiteren Spielverlauf reifer und gedankenschneller. Wir eindimensional im Spielaufbau und ohne den unbändigen Willen der uns noch gegen Hoffenheim den Sieg brachte.
    .
    Es gelang zu keiner Phase das Bremer Zentrum und hier speziell den (leider) überragenden Kruse aus dem Spiel zu nehmen. Ein verdienter Heimsieg für Delmenhorst. Umso ärgerlicher da es wirklich keine Übertruppe ist.
    .
    Einzelkritik:
    Mathenia: 2 gute, eine Mega-Parade. Das 2:1 schien aus meiner Perspektive nicht unhaltbar. Trotzdem Note 3.
    Mavraj gewohnt ruhig, Spielaufbau ist nicht seine Stärke. Im Vergleich zu Papa ohne Impulse. Solide mehr nicht. Note 4
    Jung: Zu einem wirklich guten IV fehlt noch ein gutes Stück. Bemüht keine Fehler zu machen, was leider nicht gelang. Note 4-
    Otze: Ließ Bartels oft zu viel Platz, der so mit Kruse einige gefährliche Aktionen initiierte. Gewann praktisch keinen Kopfball so das viele 2te Bälle verloren gingen. Note 4-
    Diekmeier: Spielt was er kann. Das ist halt limitiert. Keine brauchbare Flanke. Im Zweikampf mit Garcia zu recht Gelb gesehen. Note 4
    Wallace: Wird noch einige Zeit benötigen um sich an das Tempo der BuLi zu gewöhnen. Oft folgte einer guten Balleroberung ein Katastrophen-Pass. Leider Note 5
    Sakai: Erste Halbzeit fahrig, versuchte 2.Halbzeit das Spiel zu ordnen, auch verbessert aber allein auf weiter Flur. Note 3
    Holtby: Rennt vermutlich immer noch. Viele unnütze Laufwege, kaum verwertbare Anspielen. Ineffektiv. Note 5
    Hunt: Einziger Spieler der nicht nur hoch und weit versucht. Traumflanke zum 1:0. Zog oft ins Zentrum, fehlte dann selbst aber als Anspielstation auf rechts. Ihm fehlte Wood wohl am meisten. Gerade noch Note 3
    Kostic: Gebt im eine Pause. Ja er ist schnell. Ja er ist technisch passabel. Aber es kommt sooooo wenig dabei rum. Oft theatralisch, schlecht in der Rückwärtsbewegung, wirkt überspielt. Note 5
    Gregoritsch: Tolles Kopfballtor. Ansonsten ohne Wirkung, erstaunlich platt nach 60 min. Note 4
    Lassoga: Wer erklärt ihm endlich das Spiel? Diese 35 Minuten waren eine Frechheit. Sorry! Note 6
    Waldschmidt & Jatta nicht zu bewerten.
    .
    Fazit: Wir sind wieder mitten drin statt nur dabei. Hoffentlich hält die Heimstärke weiter an……..

  116. HarryBooth sagt:

    @West 1945
    Genau richtig analysiert. Erschreckend der Auftritt. Wieso nicht den Willen, die Leidenschaft aus den Heimspielen zeigen? Warum heute so verkrampft? Es ist mir schleierhaft, warum man gerade im für uns Fans so wichtigen Derby diese Tugenden vermissen lässt…

  117. michailow sagt:

    @HH 2305: Es gibt die „Bloden“ , die unseren HSV immer wieder begleiten, in allen Ecken dieses Landes. Mehr Trost vermag ich nicht zu spenden. Ob die Spieler sich jedoch sich nur annähernd vorstellen können, was wir Normalos in den „Support“ einbringen, wage ich zu bezweifeln.
    @Kill Bill: Danke für die ergänzende Spielbeurteilung aus dem Weserstadion.

  118. wicht sagt:

    In der Offensive hatten wir durch die Ausfälle von Kostic und Gregoritsch keine anspiele für Hunt und Holtby. Dazu fehlte uns auf den außenbahnen zusätzliche Entlastung von MO und DD. Sarkai und Wallace mussten dadurch zuviel Löcher stopfen und auch jung musste dadurch zu oft aus dem Zentrum. Tor 1 durch einen Konter nach völlig unnötigen Ballverlust und Tor 2 ähnlich…weil alle Bremer zu viel Raum hatten. Insgesamt ziwenig Chancen herausgespielt und die wenigen nicht mit Gier und Wille fertiggespielt. Kostic und MO beide zu zögerlich und jetzt dürfen wir in den nächsten Wochen nicht versagen

  119. Fischkopp58 sagt:

    Nabend zusammen,
    erst mal von dem „Schock“ ein wenig erholt. Leider eine „schwache“ Gesamtleistung.
    Man sprach in dieser Woche hier von Motivation…..Bremen hatte diese, wie ich leider befürchtet habe…..EL-Platz Anschluss und fast nichts mehr mit der Relegation zu tun.
    „Erschreckender“ Weise muß ich mir auch noch eingestehen, das dieser Sieg von Bremen auch noch einen „kleinen Klassenunterschied“ in spielerischer Hinsicht aufzeigte.
    @ rrose….es ist schon erstaunlich welche „Ausreden“ für einen 14-Mio.-Spieler ( bundesligaerfahren und N11-Spieler seines Landes ) gesucht werden um dessen „induskutabelen“ Leistungen zu entschuldigen, sowie diesem Spieler wieder einmal „Zeit“ einzuräumen um sich bei einem Bundesligisten einzugewöhnen. Leider wird dies bei den „eigen Nachwuchsspielern“ anders gehandhabt. Diese müssen sofort funktionieren sonst sind sie “ nur durchschnittliche Buli-Spieler“. Zu bedenken sollte es auch geben wo das Team mit diesem “ durchschnittlichen Demirbay“ tabellarisch steht.
    Dabei steht die Betonung auf „Team“!!!
    Ich persönlich habe vor der Verpflichtung von Kostic, sowie in der gesamten Spielzeit bisher keinen Hehl daraus gemacht, das dieser ( aus meiner Sicht, so bescheiden wie immer ) bisher absolut nichts gebracht hat. Ich persönlich hätte einen Konstantin Rausch absolut den Vorrang gegeben ( welcher komischer Weise nicht 8 Monate benötigt um sich in Köln einzufinden und seine Leistung abruft ).
    In der Hoffnung das wir statistisch gesehen nicht absteigen werden, Gruß aus Remscheid, Wolfgang.

  120. rrose sagt:

    Fischkopp58 sagt:
    16. April 2017 um 21:37

    @ rrose….es ist schon erstaunlich welche „Ausreden“ für einen 14-Mio.-Spieler ( bundesligaerfahren und N11-Spieler seines Landes ) gesucht werden um dessen „induskutabelen“ Leistungen zu entschuldigen,

    es geht nicht um Ausreden sondern vielmehr um ein Problem, welches schon viele Fußballer in der Geschichte der Bundesliga hatten… aktuell trifft es 100 Mio. Mann Thomas Müller… allerdings auf einem etwas höheren Niveau… oder Huntelar… oder eine ewig lange Liste von Spielern, bei denen es mal eine Zeit lang ganz bescheiden läuft. Bei uns zuletzt Müller, Hunt, usw. Frag doch Gisdol, warum er trotzdem an Kostic festhält. Er ist der Trainer, wird aber von den Journalisten dazu nicht befragt. Vermutlich haben die auch alle Ausreden für Kostic. Auf jeden kann Kostic nichts für seinen Marktwert und seine Ablösesumme. Was kann er dafür, dass wir beide und Millionen andere diesen ganzen Wahnsinn finanzieren?

  121. Anulu Balla Balla sagt:

    Der Trainer wird wegen kostic nicht gefragt, weil ihm die Frage nicht zusteht !☝😆😆😆😆😆😆😆

  122. JU aus Qu sagt:

    @Kill Bill
    @Fischkopp

    es kann natürlich sein, das ihr von einigen jetzt gewaltigen Gegenwind bekommt, weil man euch eventuell beschuldigt, das Kind mit dem Bade ausgeschüttet zu haben.
    Keiner will den Abstieg, aber man darf nicht die Augen vor der Wahrheit verschließen und vor lauter HSV „Blindheit“ Kritik außen vorlassen.

  123. Seelerhans sagt:

    Na ja Bruno war vor einem Jahr weiter

  124. Fischkopp58 sagt:

    @ rrose 21:46
    Thomas Müller….24 Spiele (BL)….4 Tore….12 Torvorlagen….Spielzeit rund 1.900 Minuten
    Filip Kostic……27 Spiele (BL)…..3 Tore…..3 Torvorlagen….Spielzeit rund 2.200 Minuten.
    Klaas-Jan Huntelaar…….12 Spiele (BL)…..1 Tor…0 Torvorlagen…Spielzeit 533 Minuten.
    Dabei sollte man beachten, das Huntelaar mit 33 Jahren bei Schalke „ersetzt“ wurde durch die Verpflichtung von Burgstaller.
    Guido Burgstaller….. 12 Spiele (BL)….6 Tore….2 Torvorlagen….Spielzeit 953 Minuten, wobei man berücksichtigen sollte, das er erst seit dem 09.01.2017 bei S04 ist.
    Wenn man Kostic schon mit verschiedenen Spielertypen vergleicht, sollte man den Vergleich richtig aufstellen.
    Des weiteren habe ich nicht den Transfer von Kostic „mitfinanziert“, man hat mich persönlich auch nicht gefragt, ob ich diesen „Wahnsinn“ mitfinanzieren möchte.
    Gruß aus Remscheid, Wolfgang

  125. JU aus Qu sagt:

    @rrose.

    Du verwechselst Da Äpfel mit Birnen,
    Zum einen war allen klar, das Kostic zwar kein Schlechter war, aber nicht diese Summe wert, daher hat Didi einmal mehr bewiesen welches Verhältnis er zu (fremden) Geld hat.
    Ein Müller und Huntelar haben bis dato Leistung abgeliefert, waren ihr Geld wert, haben jetzt ein Leistungstief, was schon jeder große Spieler einmal durch gemacht haben, aber trotzdem bei ihren Einsätzen nicht so versagen, wie es sich bei Kostic wie ein roter Faden durch die Saison zieht.
    Zudem war Huntelar verletzt und Müller ist seinen Einsätzen geschuldet, zudem im Gegensatz zu Kostic überspielt, also hält Kostic keinem Vergleich stand.

  126. hansiat83 sagt:

    @rrose
    Natürlich ist Demirbay Geschichte. Ich habe aber immer sehr viel von ihm gehalten und war entsetzt, als er im Sommer aus meiner Sicht (!!) verschenkt wurde. Ich schreibe hier zu kurz um meine schon länger vorhandene Pro Demirbay Haltung „nachweisen“ zu können. Darauf kommt es mir auch nicht an!!!!! Den genau das wäre ja Besserwisserisch…Und das ist NICHT meine Intention!
    .
    Ich sehe einfach gewisse Defizite in unserem Spiel. Standards. Und der finale Pass. Und wenn es schon aus dem Spiel nicht läuft, können Standards ein Spiel entscheiden. Und da ist Demirbay eine Waffe. Wir haben im Moment echt keinen im Kader mit der Qualität (nach MEINER Meinung!). Und wenn ich jedes Wochenende leide wie ein Bekloppter, weil der x-te Freistoß beim Gegner landet und ich bis zur 94. Minute zittern muss, bis der knappe Sieg gefixt ist…dann kocht es in mir hoch, weil wir uns unnötig einer Waffe beraubt haben. Ich habe dieses Nerven zerreißen einfach satt. DAS und allein DAS ist der Grund warum ich einem Demirbay nachtrauere!

  127. flashbax sagt:

    du kannst doch nicht müller mit kostic vergleichen. müller spielte vorher seit JAHREN auf allerhöchstem niveau, und da suchst du kostic aber verzweifelt.
    das war ein graupentransfer von didi und wird auch immer einer bleiben. selbst wenn er ab und zu mal ein törchen macht.

  128. Fischkopp58 sagt:

    @rrose
    Ich würde sehr gerne Herrn Gisdol danach fragen ( Kostic), doch werde ich leider nicht dazu die Möglichkeit erhalten.
    Ebenso würde ich Herrn Todt dazu befragen, denn aus meiner Sicht sollte ein Spodi als erster diese Frage an den Trainer stellen, genauso wie die Frage warum sich der HSV „hausgemacht“ sich der Möglichkeit „beraubt“ auf dieser Position die „Leistungsbereitschaft“ des Spielers nicht durch Konkurrenzkampf (Bahoui ) zu steigern.
    Wie schreib doch Herr Scholz vor ein paar Wochen, “ der HSV benötigt alle Spieler des Kaders für den Ligaerhalt“.
    Gruß aus Remscheid, Wolfgang

  129. rrose sagt:

    JU aus Qu sagt:
    16. April 2017 um 22:07

    Kostic kann absolut nichts für seinen „angeblichen“ Marktwert und den ganzen finanziellen Wahnsinn, der sich in den europäischen Ligen abspielt. Das kommt nur, weil Fischkopp58 Sky abonniert, fast jedes Spiel guckt und mit seinem Interesse am Fußball diesen ganzen Wahnsinn unterstützt. Ein Thomas Müller ist niemals 100 Mio. Wert, aber auch das wird durch den Konsumenten Fischkopp58 irgendwann die Summe sein, die mindestens für ihn gezahlt wird. Du darfst Dich freuen, dass es jetzt jedes Jahr noch schlimmer wird mit den Marktwerten und Abösesummen, denn „wir alle“ unterstützen diesen Zirkus durch unseren Konsum.

  130. PicoDelTeide sagt:

    Angesprochen auf Steine- und Flaschenwurf, rechtfertigen die Werderfans mit den Worten,“wer hat damals Adrian Maleika auf dem Gewissen gehabt“? Sorry, aber da fällt einem doch gar nichts mehr ein oder?

  131. Zu gut für die Mannschaft sagt:

    @hansiat83 sagt:

    Natürlich ist Demirbay Geschichte. Ich habe aber immer sehr viel von ihm gehalten und war entsetzt, als er im Sommer aus meiner Sicht (!!) verschenkt wurde. Ich schreibe hier zu kurz um meine schon länger vorhandene Pro Demirbay Haltung „nachweisen“ zu können. Darauf kommt es mir auch nicht an!!!!! Den genau das wäre ja Besserwisserisch…Und das ist NICHT meine Intention!
    .
    Ich sehe einfach gewisse Defizite in unserem Spiel. Standards. Und der finale Pass. Und wenn es schon aus dem Spiel nicht läuft, können Standards ein Spiel entscheiden. Und da ist Demirbay eine Waffe. Wir haben im Moment echt keinen im Kader mit der Qualität (nach MEINER Meinung!). Und wenn ich jedes Wochenende leide wie ein Bekloppter, weil der x-te Freistoß beim Gegner landet und ich bis zur 94. Minute zittern muss, bis der knappe Sieg gefixt ist…dann kocht es in mir hoch, weil wir uns unnötig einer Waffe beraubt haben. Ich habe dieses Nerven zerreißen einfach satt. DAS und allein DAS ist der Grund warum ich einem Demirbay nachtrauere!

    Da kann ich mich voll und ganz anschließen.
    .
    Bin immer noch fertig nach diesem Derby. Dann gewinnen auch noch so gut wie alle Konkurrenten an diesem Wochenende. Sogar Darmstadt macht in der dritten Minute der Nachspielzeit das 2:1…
    .
    Muss erst einmal darüber schlafen. Vielleicht sieht es morgen etwas besser aus. Wäre ja wie verhext, wenn Darmstadt nächste Woche die ersten Auswärtspunkte überhaupt in dieser Saison in Hamburg holen würde!

  132. Die Wahrheit is aufm Platz sagt:

    Lasogga in der Nachspielzeit – so viel NICHT vorhandenes Spielverständis tut so unsäglich weh! Profifußball hat der nur beim Gehalt verstanden!

  133. Voraussager sagt:

    Bei aller berechtigter Kritik an Kostic, Mathenie, Lasso usw wird einer vergessen: Gregor hat am Spiel überhaupt nicht teilgenommen, merkt das hier keiner?
    Unterirdisch!!!

  134. rrose sagt:

    flashbax sagt:
    16. April 2017 um 22:15
    du kannst doch nicht müller mit kostic vergleichen.

    ich vergleiche sie ja auch nicht in der Hinsicht ihres Leistungsvermögens. Ich bin auch nicht für Kostic seinen „angeblichen“ Marktwert verantwortlich, den irgendwelche Experten ermittelt haben 🙂 Ich wollte lediglich damit sagen, dass jeder Spieler, egal aus welcher Regalhöhe, ein Leistungstief haben kann und es das schon immer gegeben hat. Diese Liste ist sehr lang und mit prominenten Namen gefüllt. Wenn der Spieler Kostic absolut nichts taugt, dann muss Gisdol bekloppt sein, denn er stellt ihn Woche für Woche auf… warum nur?

  135. PicoDelTeide sagt:

    Fischkopp58, schick dem Todt doch eine Mail. Vielleicht antwortet er Dir darauf…

  136. Fischkopp58 sagt:

    rrose 22:19
    Soweit ich mich erinnern kann, wurde die Transfersumme nicht über Fernsehgelder vom HSV erzielt und bezahlt.
    Außerdem hätte man einen Konstantin Rausch „ablösefrei“ haben können und allein durch die 14 Mio. ca. 8 – 10 Jahre Gehaltstechnisch halten können.
    Desweiteren zeigen viele andere Beispiele, mit wieviel weniger Ablöse erfolgreich gearbeitet werden kann (Demirbay TSG).
    Nimmst du dann noch ein „gesundes wirtschaften“ ( Ablöseertrag und Ablöseaufkommen)
    dazu, werden die Fernsehgelder des HSV wohl nicht die ca. 100 Mio der letzten Transfers ( 3 Jahre) erreichen.

    Gruß aus Remscheid, Wolfgang

  137. Fischkopp58 sagt:

    @PicoDelTeide
    Mach ich!!!
    Wolfgang aus Remscheid

  138. HSV63 sagt:

    @Scholle
    Danke für deine Ausführungen zu HH1.

  139. JU aus Qu sagt:

    @Hansiat,

    klar sind die Standards stark verbesserungswürdig, aber als Spieler halte ich Hunt für nicht schwächer als Demirbay.
    Aber wenn Du gestern das ASS gesehen hast, dann weißt Du worauf es Nagelsmann ankommt.
    Genau da fehlt es dem HSV an allen Ecken und Kanten, auch Spieler bedingt.
    Zu Hause ist der HSV vor allem Dank des heimatlichen Supports eine „Macht“, sich die Spieler Dank dieser Fans zusammen reißen, was aber die spielerischen Defizite nicht besser macht, aber genau das ist der Punkt warum auch das Fischerdorf so eine starke Rückrunde spielt, weil sie wie auch heute besser spielen, homogener wirken, auch auswärts.
    Da ich kaum noch beim Training bin, kann ich nicht nachvollziehen, ob Gisdol identisch wie Nagelsmann trainieren lässt.

  140. Ed van der Matt sagt:

    Moin,
    zur Frage Kostic/Trainer kann ich mich an ein Interview erinnern (hier ? oder in einer der Tageszeitungen?) in dem der Trainer sagte:
    Kostic ist ein sehr wichtiger/wertvoller Spieler für ihn (sinngemäß).
    Damit erübrigt sich ja die Frage, warum er ihn immer wieder aufstellt…
    .
    Wenn ich also den Eindruck habe, dass die Mannschaft in seiner jetzigen (?) Verfassung zu „zehnt“ spielt , dann ist das also meine persönliche Meinung, ändern kann ich es aber nicht (…ich weiß … Gott sei Dank …. ; -) ).

  141. Mit 8 gegen 11 ist es sehr schwer etwas zu holen…….☝

  142. Kill Bill sagt:

    @rrose
    .
    Du hast absolut recht. Kostic kann nichts für seine Ablöse.
    Und es gibt viele Beispiele wo die Frage zwischen „Marktwert“ (welch befremdliches Wort für einen Menschen) und Leistung hinterfragt werden darf.
    .
    Ebenfalls bleibt festzuhalten das nie ein Spieler eine Partie alleine gewinnt noch alleine verliert. Wie Sakai heute trefflich nach dem Spiel feststellte: „Wir waren gemeinsam nicht gut.“
    .
    Allein Kostic muss doch von sich selbst schon viel mehr erwarten! Er ist definitiv überdurchschnittlich talentiert. Das sind viele andere aber auch. Und wozu diese unsägliche Theatralik?
    .
    Nimm exemplarisch eine Aktion von heute. Anfangsviertelstunde. Zweikampf an der Grundlinie. Der Bremer Abwehrspieler lässt das Bein stehen. Foul. Kostic fällt wie eine Ballerina. Schiri winkt ab. Kostic diskutiert. Gegenangriff läuft, Otze auf seiner Seite alleine. Warum?
    .
    Ich mag den Spielertyp Kostic an sich sehr. Aber so nutzt er der Mannschaft wenig.

  143. rrose sagt:

    Fischkopp58 sagt:
    16. April 2017 um 22:33
    rrose 22:19
    Soweit ich mich erinnern kann, wurde die Transfersumme nicht über Fernsehgelder vom HSV erzielt und bezahlt.

    was meinst Du denn, was die Ursache für explodierende Transfersummen ist? Dazu gehören „auch“ die TV-Gelder. Du kannst doch nicht einzelne Transfers losgelöst vom Produkt „Fußball“ betrachten und argumentieren, unser Kostic wurde von jemand anders bezahlt?! Mit dem Produkt „Fußball“ werden Milliarden umgesetzt und wir Konsumenten sind die Basis dafür. Daran wird auch ein ablösefreier Spielertransfer nichts ändern. Dem Ganzen kann man sich natürlich entziehen, indem man sich komplett vom Spielbetrieb abmeldet. Jedes Sky Abo, jede Eintrittskarte, jede Einschaltquote, jede bescheuerte Werbung die Du dabei schaust, trägt zu dem finanziellen Irrsinn bei, der gerade passiert – und das nicht nur beim HSV sondern in ganz Europa. Da ist die Transfersumme Kostic ein Witz… aber er ist sie auch nicht wert.

  144. Ed van der Matt sagt:

    Wahre Worte aus Kiel … 😉

  145. Blauringkrake sagt:

    Immer erste Liga – Nur der HSV

  146. JU aus Qu sagt:

    @Ed,

    sicher hat Gisdol es unlängst in einem Interview so formuliert, würdest Du doch auch machen, wenn ein Spieler deiner Mannschaft „angegriffen“ wird, gleich wohl ein guter Trainer sehen wird/muss, wie seine Spieler auf dem Platz zu Werke gehen.
    Wie Fischkopp Scholle richtig zitiert hat, braucht man bis Saisonschluss jeden Spieler, wenn aber einige permanent schwach spielen, dann sollte ein guter Trainer auch, schon zum Schutz der schwachen Spieler, agieren, weil auch gegnerische Trainer über den Tellerrand gucken.

  147. goleytely sagt:

    Sie können’s eigentlich besser! Aber wir sollten doch nicht gleich in Panik verfallen,auch angesichts des Restprogramms von Augsburg. In Frankfurt, dann Gladbach, Dortmund und Hoffenheim und vorher gegen uns. Alle Mannschaften sind noch voll im Kampf um wichtige Ziele! Es sollte doch mit dem Teufel zugehen, wenn Augsburg irgendwo etwas holen wird.
    Also locker machen und Heimspiele gewinnen,

  148. Voraussager sagt:

    Kieler HSV- Fan
    Wir sind uns wieder einig, wir haben mit 8 gegen 11 gespielt,
    leider merkt es Gisdol oft zu spät, wie auch heute.

  149. GV1977 sagt:

    rrose sagt:
    16. April 2017 um 22:27
    „…denn er stellt ihn Woche für Woche auf… warum nur?“
    >>>>>>>
    er stellt auch immer wieder Lasogga auf, der dann in 10 oder 15 Minuten auf etwa 3 bis 5 Ballkontakte kommt. Warum nur ?
    Gisdol sollte diese Frage oft gestellt werden.
    Auch, warum Bahoui nicht ein einziges mal eine Chance bekam. Warum nur ?
    Wer Jatta heute sah, dem fällt wohl auch noch eine Frage ein…
    Gisdol macht sicher vieles richtig – vieles, nicht alles. Und Fragen sollten gestellt werden.

  150. rrose sagt:

    GV1977 sagt:
    16. April 2017 um 23:02

    sehr richtig was Du schreibst. Viele berechtigte Fragen. Ihr habt doch hier jeden Tag Kontakt zu Scholle oder Lars. Dann schickt sie doch mal mit diesen berechtigten Fragen in die PK, damit wir alle mal erfahren, warum es so ist wie es ist! Oder sind diese Fragen gar nicht von allgemeinem Interesse?

  151. Meaty sagt:

    Die amateurhafte vergebene Torchance von Ostzolek in der zweiten HZ ist schon exemplarisch für d a s ganze Spiel. Der Blonde Hans geht da alleine auf Wiedwald zu, und stümpert den Ball irgendwie in Richtng Tor. Der junge Kainz von den Grünen haut die Pille (mit Gegenspieler an den Hacken) einfach und humorlos in die Torwartecke! Auch Diekmeier fällt immer wieder mit mangelnder Flankengenauigkeit auf. Da setzt er sich mal gegen zwei Abwehrspieler durch, dann kommt eine Flanke, die einfach eines Bundesligaspielers nicht würdig ist. Das ist brotlose Kunst und in der Form auch wirklich nur für die untere Tabellenregion tauglich, wenn überhaupt. Der Kostic ist für mich ein schönwetter Fußballer, läuft dad Spiel gut und seine Mitspieler funktionieren, dann ist er auch gut. Gibt es mal bisschen Gegenwind und der Gegner lässt sich nicht gleich mit seinen einzigen Hackentrick verladen, dann ist er nicht bereit mal Tick mehr zu machen.
    In den nächsten Spielen trifft man auf Gegner auf Augenhöhe und die sind aus meiner Sicht noch lange nicht gewonnen.

  152. Schallanolu sagt:

    5 Tage nach dem Anschlag von Dortmund, kann die Attacke gegen unseren Bus nur vom Abschaum der Menschheit ausgeführt worden sein….

  153. Ed van der Matt sagt:

    @ Ju
    Ich sehe es nur aus der Ferne und weiß natürlich nicht wie der Spieler „tickt“. Stürzt man ihn mit einer Nichtberücksichtigung in eine tiefe (tiefere) Krise oder regt man ihn zum „Nachdenken“ an …
    Da ist jeder Mensch unterschiedlich.
    Mir tut er fast leid. Woche für Woche „stochert“ (kann es leider nicht besser ausdrücken) auf der linken Seite umher. Im Spiel 1:1 zieht er von 10 Versuchen 7-8 mal den kürzeren (die Versuche gegen 2 oder 3 Gegenspieler lasse ich mal weg ….).
    Seine Unsicherheit gipfelte doch heute darin, als er sich bei einer Flanke eines seiner Beine selbst „wegsäbelte“ (oder lag da eine Papierkugel…?). Kann natürlich immer wieder jedem passieren, passt aber zu seinem Gesamtzustand.
    .
    Ich will mich aber gar nicht auf ihn allein einschiessen, dafür ist es ein Mannschaftssport.
    Da gibt es noch mehr Baustellen.
    Dieser HSV kann nur seine Spiele erfolgreich gestalten, wenn alle einen einigermaßen guten Tag erwischen, die Fehlpassquote nicht so hoch ist und etwaige Torchancen konsequent genutzt werden. Darauf muss man z Zt. hoffen.

  154. Trainerwechsel sagt:

    Der Kader des HSV scheint für viele immer noch zu Höherem berufen..spielerisch ist er es nicht. Kämpferisch holt Gisdol das Maximum heraus. Wer nicht versteht, dass das nicht immer funktionieren kann, ist ein Roboter und kein Mensch.
    Ich wiederhole mich gerne..Gisdol setzt seinen Plan für diesen Kader effektiv um, was für jeden sichtbar sein sollte. Die meisten hier haben nach 10 Spieltagen bereits das Abstiegslied gesungen..schon vergessen?
    Das Restprogramm ist egal, ich habe in den vergangen 10 Wochen eine Mannschaft gesehen und glaube fest daran, dass diese die notwendigen Punkte holen wird!!

  155. Aufklaerer sagt:

    Seit76
    Ich glaube ihnen gerne, dass sie etliche Jahre als Torwart im Verein gespielt haben oder noch spielen. Auch das sie ohne weiteres Leistungen evtl. besser bewerten können, als andere, die nie Fußball gespielt haben.
    Mathenia hat einige Bälle gut gemeistert, so auch die Möglichkeit in der 1.Minute von Kruse, allerdings kam ihm hier zu Hilfe, dass dieser Ball direkt auf Ihn abgegeben wurde. Ich bin aber auch der Meinung, dass Kruse diesen Ball hätte nicht erreichen dürfen, wenn Mathenia schneller und konsequenter herausgekommen wäre.
    Beim zweiten Tor muss ich ihnen wiedersprechen, dieses Tor geht allein auf seine Kappe, in die kurze Ecke, das ist in diesem Fall seine Ecke, darf so ein Ding niemals reingehen.
    Auch Ihre Einwände, egal welche auch immer, können mich davon nicht abbringen, dass die Niederlage auch sein Verdienst war. Uninteressant ist auch, wie die Chancen zu den Toren entstanden sind, einem Tor geht meistens ein Fehler der Abwehr voraus, diesen auszubügeln ist u.a. Aufgabe des Tw. Abschließend glaube ich, dass zwischen ihnen und Mathenia in Bezug aufs Leistungsvermögen wohl „Welten“ liegen und M. diesen Ball halten musste, zumal er ja auch schon rumposaunt hat, er sei der richtige im HSV Tor.

  156. JU aus Qu sagt:

    @rrose,

    es geht doch hier nicht darum ob Fischkopp Sky abonniert hat, wie viele, u.a. ich auch.
    Es geht darum bevor ich jemand einkaufe, mir Gedanken über Preis/Leistung mache und nicht nur einen Spieler für die jeweilige Position im Auge habe.
    Wenn das aber scheinbar nicht der Fall ist, kann ich mich vom „Verkäufer“ entsprechend hoch pokern lassen, Lasogga/Skjelbred lassen u.a. grüßen, wie Einkauf / Verkauf gemacht werden, aber nur von der Gegenseite.
    .
    @Ed

    im Grunde sind wir alle gleich weit oder nah dran, aber diese Jungs sind alles überteuerte Jungmillionäre, die keinen Anspruch auf einen Stammplatz haben, wenn die Leistung nicht stimmt.
    Das gilt für jeden Spieler, er damit dann leben muss, wenn ein anderer dann für ihn seinen Platz einnimmt.
    Sicher sollte/muss ein Trainer seine Spieler schützen, auch wenn es mal nicht so klappt, aber deshalb darf er noch lange nicht „Narrenfreiheit“ genießen, was er mit dem Vertrag sicher nicht abgeschlossen hat.
    Dafür stehen genügend Spieler im Kader, die ihre Chance verdient haben, ansonsten wertest Du sie auch ab und sie werden dann kaum bei Bedarf die Leistung abrufen können wenn man sie dringend benötigt.
    Auch wenn unter Gisdol ein gewisser Fortschritt festzustellen ist, so tritt man nach wie vor irgendwie auf der Stelle, die Tabelle lügt nach wie vor nicht, zwischen Heim und Auswärtsspielen oft noch eine zu große Diskrepanz festzustellen ist.
    Hier soll man nicht jammern, andere Mannschaften haben auch Ausfälle zu verkraften,
    es nützt auch nicht immer wieder auf die schlechte Kaderzusammenstellung hinzuweisen, sondern festzustellen wenn die Klasse hoffentlich gehalten wurde, wie es weiter gehen kann/wird.
    Einmal wie der Sparkommissar sein „Programm“ umsetzen wird und der neue SpoDi kein KSC Jammertal zum HSV bringt, der HSV vom Regen in die Traufe kommt.
    Guts Nächtle

  157. Heindampf sagt:

    Ich werde bis zum letzten Spieltag zittern müssen. Wegen der Niederlage heute bin ich gar nicht mal traurig, weil sie ganz einfach verdient war. Werder war besser, Punkt! Wegen der andauernden Kritik an Gregerl habe ich ihn heute (bei Sky) besonders beobachtet. Und es scheint zu stimmen: Er wirkt tatsächlich lethargisch, wie es hier schon oft formuliert wurde. Er trabt lustlos über den Platz, das ist nichts Halbes und nichts Ganzes. Schönes Tor, ja. Aber ein Guter scheint er nicht zu sein. Welcher Experte hat den für (waren es 3?) Millionen geholt?
    .
    Kostic – Heute Totalausfall
    .
    Walace – Nach 70 Minuten konditionell am Ende – mehr als schwach
    .
    Lasogga – hätte sich 30 Minuten zeigen können, tat es aber nicht.

    Mathenia – 2 schicke Paraden durch schlechte Schüsse der Stürmer. Zur Zeit kein Torhüter, der dem HSV ein Spiel gewinnen kann. Aber vielleicht kann er es noch lernen (wie alle anderen Spieler auch, ihre Defizite aufzuarbeiten). Manuel Neuer oder Olli Kahn hätte keines der Gegentore kassiert!

    .
    Tja Leute, die letzten Spiele gegen die vermeintlich „leichten“ Gegner werden keinen Deut leichter. Die können auch alle verloren werden, wenn es nicht gut läuft. Oder wenn man so miserabel spielt wie heute. Und es war heute kaum besser als in München!

  158. Heindampf sagt:

    Seit76 sagt:

    16. April 2017 um 18:40

    Und: Lasse mich gerne von ARGUMENTEN überzeugen 😉😉

    Das kurze Eck muss er zumachen – sonst können wir auch gleich ohne Torhüter spielen.
    .
    Beim Ausgleich hatte er einfach den Angstködel in der Büx. Gegen einen „kernigen“ Torhüter (Namen nenne ich nicht) hätte sich der Max, der Kruse gar nicht erst in den 5 er getraut. Kopfball aus 3 oder 4 Metern! Wie gesagt, Mathenia ist noch kein Torhüter, der uns ein Spiel gewinnt. Aber er kann es lernen.
    .
    Und @Seit76: Sei froh, dass du seinerzeit nicht hinter mir im Tor gestanden hast, wenn du solche Kirschen eingefangen hättest … (mit einem ganz freundlichen und wohlwollenden Smiley)

  159. rrose sagt:

    JU aus Qu sagt:
    17. April 2017 um 00:13


    Es geht darum bevor ich jemand einkaufe, mir Gedanken über Preis/Leistung mache und nicht nur einen Spieler für die jeweilige Position im Auge habe.

    richtig, darum geht es auch! Man kann aber nicht so tun, als ob man als Konsument des Produkts Fussball nichts mit der Explosion der Preise zu tun hat. Dir mit Deiner Erfahrung sollte doch klar sein, dass jedes TV Abo, jede Eintrittskarte, jede Einschaltquote, jedes verkaufte Trickot, jede bescheuerte Werbung die Du im TV oder im Stadion anschaust, usw. usw. die Preisspirale für dieses Produkt und damit die Marktwerte und Transfersummen beeinflussen bzw. erst ermöglichen. Insofern tragen wir alle dazu bei, dass dieses Milliardengeschäft überhaupt möglich ist und ein Marktwert von Kostic so explodieren kann! Davon befreie ich auch den Fischkopp58 nicht, der dies alles bemängelt aber täglich konsumiert. Der HSV befindet sich auch nicht auf einer einsamen Insel, auf der all diese Gesetze des Marktes nicht existieren. Man kann eine Handvoll Transfers vielleicht „günstig“ abwickeln, aber Du baust keine komplette Mannschaft ohne Berücksichtigung der europäischen Marktbedingungen auf.
    .
    Natürlich muss man sich als Manager die Frage stellen, ob man diese Transfersummen bereit ist zu zahlen. Dabei müssen Manager und Aufsichtsrat Kosten und Nutzen sowie das Risiko abwägen und gemeinsam entscheiden! Es gibt hier keinen „Alleingang“ Beiersdorfer – so wie es immer dargestellt wird – bei keinem Transfer! Ich möchte auch nicht mehr rückwärts gerichtet über Beiersdorfer diskutieren! Das bringt uns nicht weiter und dafür gibt es schon genug ewig Gestrige.
    .
    Sportlich gesehen ist Kostic ein guter Spieler. Das hat er bisher ohne Zweifel beim HSV nicht gezeigt. Auch Nicolai Müller hatte Anfangs Probleme und man sollte auch Kostic die Zeit geben, die er braucht – egal was er gekostet hat. Für Gisdol scheint er sehr wichtig zu sein! Ich bin auch der Meinung, dass er mit Ostrzolek auf links nicht harmoniert – kann mich da aber auch täuschen! Auf jeden Fall hat Ostrzolek hinten links so viele Probleme, dass er Kostic auch nicht so helfen kann, wie man es sich bei einem Mannschaftssport wünscht.

  160. Ruediger sagt:

    Leute bleibt einfach mal cool. Das Ding heute ist verdient verloren worden, weil wir als Mannschaft nicht nicht funktioniert haben. Wenn man es dann will, hat Jung zweimal nicht aufgepasst und der Keeper sah auch nicht gut aus.

    Aber das wäre alles nicht passiert, wenn alle an dem gleichen Spiel teilgenommen hätten.

    Unsere Mannschaft hat heute nicht im Ansatz an die Leistung der letzten Wochen anknüpfen können . Man musste heute nicht gegen Bremen verlieren, die zwei Tore der Bremer zu waren lächerlich…😠😠😠😠

  161. GV1977 sagt:

    Trainerwechsel sagt:
    16. April 2017 um 23:31
    „Der Kader des HSV scheint für viele immer noch zu Höherem berufen..spielerisch ist er es nicht. Kämpferisch holt Gisdol das Maximum heraus.“
    >>>>>>>>>>>>>>>
    Richtig, Gisdol muss diese Mannschaft, jeden einzelnen Spieler Woche für Woche bis an oder über die Grenze seiner Leistungfähigkeit bringen*. Bei Heimspielen unterstützen dies auch die Fans mit großartigem Support.
    Über längeren Zeitraum ist das* für jedes Spiel real garnicht möglich, es überfordert Spieler wie Trainer.
    So muss es zwangsläufig zu Momenten, zu Spielen kommen, in denen volle Spannung, Energie, Konzentration, Leistungsfähigkeit einfach nicht verfügbar sind – nicht bei allen Spielern in gleicher Weise und zum gleichen Zeitpunkt. Geschieht das aber bei nur einigen und kann nicht gleichwertig ersetzt, nicht rechtzeitig erkannt werden, breitet sich der „Spannungsabfall“ ebenso aus, wie im umgekehrten Fall andere im Team auch positiv mitgerissen werden können – Team-immanente Faktoren eben.
    Es geschieht natürlich meist dann, wenn die Heimathmosphäre, die Unterstützung der Fans fehlt, nicht antreiben und stabilisieren kann. Also auswärts (z.B.in Mainz, Wolfsburg, Ingolstadt, München, Frankfurt, jetzt Bremen)
    So gesehen ist nächste Woche sowohl die Heimspielsituation als auch die neue tabellarische Lage mit nur einem knappen Pünktchen Vorsprung zur Spannungssteigerung und Aktivierung vollster Konzentration und Einsatzbereitschaft im nächsten Spiel günstig.
    D.h., es kann mit Grund auf eine Steigerung in Heimspielen und muss aber mit Grund auch mit weiteren Spannungsabfällen und deren Folgen gerechnet werden.
    Diese Problematik kann durch ein höheres spielerisches Niveau zumindest teilweise aufgefangen werden.
    Natürlich hat es auch noch einige positive Aspekte mehr, wenn man ein wenig mehr, passgenauer, variantenreicher, variabler, technisch besser und sicherer Fußball zu spielen vermag. 😉

  162. nicki1887 sagt:

    Moin,moin! Konnte nach dem Spiel nicht gleich schreiben. Die Bremer waren die etwas besser Mannschaft und haben verdient gewonnen.Die Mannschaft war nicht bei 100% und natürlich haben die Ausfälle ihr übriges dazu getan.Natürlich fallen die Ausfälle ins Gewicht! Alles andere ist Quatsch!Wir haben nun mal keinen Kader der auf allen Positionen gleich gut und doppelt besetzt ist.Außer für Bayern gilt das für die gesamte Liga! Und jetzt kommen wir mal zur Szene die für mich Spiel entscheidend war.Mich wundert es echt das fast keiner es gesehen hat der im Stadion war oder Sky geguckt hat was ich meine! Wahnsinn! Nur Ruediger hat es erkannt! Ich meine die 41 Min! Jung hatte für mich in der IV nichts zu suchen! Leider hatten wir keinen anderen! So was darf kurz vor der Pause nie passieren! Bei Papa hätte Kruse kein stich gesehen(das zum Thema ausfällen)und das Tor wäre nie gefallen! Aber auch alle anderen Spieler haben keine 100% Leistung gezeigt.Beim 2 Tor hat die Mannschaft gepennt und Mathenia sah nicht gut aus.Aber Leute haben wir nicht alle mal einen schlechten Tag! Mensch guckt euch mal die letzten 8 Spiele vor dem Werder Spiel an und die Resultate(außer Bayern).Keine Mannschaft in der Bundesliga ist in der Lage 9 Spiele konstant zu spielen,nicht mal die Bayern! Seht euch doch mal die so hoch gelobten Mannschaften an wie Köln,Hertha,Leverkusen,Gladbach,Schalke,Frankfurt.Jetzt stelle man sich mal vor wir hätten in den ersten 10 Spielen keine 2 sondern 10 Punkte geholt.Also ich finde es echt schlimm wie einige wieder mal alles schlecht machen weil wir ein Spiel verloren haben.Was habt ihr den gedacht? Das wir kein Spiel mehr verlieren oder das die Mannschaft immer bei 100% ist .Wer sich im Sport ein bisschen auskennt weiß doch das es gar nicht möglich ist immer bei 100% zu sein.Nein auch bei den Profis nicht.Ich bin von dieser Mannschaft zu 100% überzeugt das wir nicht absteigen.Darmstadt wird ein ekliges Spiel aber gewinnen tun wir es trotzdem! Darmstadt ist doch das beste Beispiel! Die haben vor dem Schalke-Spiel 15 Punkte gehabt und wirklich keinen guten Fußball gespielt.Jetzt haben sie ein Spiel(glücklich) gewonnen und werden hoch gelobt(von einigen im Block aber nicht von allen).Das nenne ich Lächerlich! Ich habe gesagt das wir am 32 Spieltag gerettet sein werden und Darmstadt und Mainz schlagen werden.Dabei bleibe ich und wir werden sehen wer Recht hatte.Also wir schaffen das! Nur der Hsv! P.s: Die Fans waren sehr Vorbildlich und wieder Weltklasse! Was man leider von einigen Bremern nicht sagen kann! So doof kann man doch gar nicht sein nach dem Vorfall in Dortmund.Ohne Worte!!

  163. nicki1887 sagt:

    PicoDelTeide.Moin! Ich kann Dich ja mit deinen Kollegen verstehen! Aber man kann meiner Meinung nach die Mannschaft und die Aussicht auf den Klassenerhalt nicht nur an den Derbys fest machen.Und all die guten Resultate vorher vergessen.Nur der Hsv!

  164. GV1977 sagt:

    Oder: Man kann die Aussichten auf Klassenerhalt nicht allein an den letzten Heimspielen festmachen, wenn die überforderte Miollionentruppe von ihren Fans getrieben den Ball in des Gegners Tor presst und kämpft.
    Am ursprünglichen Saisonziel (Platz 6 bis 8) kann man wohl überhaupt nichts festmachen, aber das ist ja längst vergessen… wäre allein mit Anti-Fußball auch nie erreichbar gewesen, nicht mit 50, nicht mit 100 Mio., sondern nur mit Kompetenz. Doch die, naja…

  165. Rehbusch sagt:

    Die Fans waren nicht Weltklasse, liebe HSV-Sprechpuppe. Du warst wohl nicht im Stadion. Wer 90 Minuten von Bremer Hurensöhnen singt, liefert keinen guten Support. Gerade nach Werders Führungstreffer wurden die Hasstiraden noch lauter. Besser wäre gewesen, die eigene Mannschaft stärker abzufeuern.
    .
    Papa und Wood sind von unseren überwiegend unterdurchschnittlichen Kickern nicht zu ersetzen. Die Heimstärke wird uns aber hoffentlich noch über die Ziellinie tragen.

  166. GV1977 sagt:

    HSV Sprechpuppe – 😀 😀

  167. nicki1887 sagt:

    JU aus Qu. ,,Keiner will den Abstieg,aber man darf nicht die Augen vor der Wahrheit verschließen“ Was ist das bitte für eine Aussage? Was für eine Wahrheit? Bist Du der Meinung wir steigen ab? Dann schreib es doch auch so und gut ist.

  168. GV1977 sagt:

    Nicht immer 100% – nicht in Mainz, Wolfsburg, Ingolstadt, München,Frankfurt, Dortmund, Bremen, nicht im Pokal gegen Gladbach.
    Mich hat gestern ein wenig versöhnt, für knapp 10 Min. den Flüchtlings-Wildfang Jatta neben der 9 Mio. Schildkröte PML gesehen zu haben, und nach dem Austria-Bomber.

  169. GV1977 sagt:

    Ju, nicht die Augen vor der Wahrheit verschließen !
    Nicki hat die Wahrheit – die alternative Wahrheit – oder willst Du Pester, dass der HSV absteigt ?!
    Evet oder Hayir !

  170. nicki1887 sagt:

    Rehbusch.Natürlich war ich im Stadion und die Fans haben die Mannschaft gut unterstützt.Du warst wohl nicht im Stadion! Denn das haben sie nicht 90min gesungen.Übrigens wird das bei jedem Bremen- Spiel mal von einigen Fans gesungen(seit Jahrzehnten) und nein ich finde es auch nicht gut.Über die Puppe brauchen wir beiden uns wohl nicht Unterhalt.Was Du meistens von dir gibst ist eh nur Schr…..! P.s:Du bist zu oft in einem anderen Blog.

  171. Anulu Balla Balla sagt:

    …………………….Dann schreib es doch auch so und gut ist……………………….

    Er schreibt nicht………
    Er diktiert mit der Wiederholungstaste……..

    I Showing very wide over the Plate edge into the Future………………..

  172. horstmann sagt:

    Eines vorweg, der Sieg von Werder war verdient.
    .
    Aber das Siel ist auch unglücklich gelaufen. Junuzovic hätte durchaus in HZ 1 die gelb rote Karte sehen können, Holtby stand niemals im Abseits und Lasoggas Abseits war wirklich eine sehr enge und knappe Kiste. Alles irgendwie dumm gegen den HSV gelaufen, einem HSV dem wichtige Spieler gefehlt haben und dennoch haben diejenigen, die auf dem Platz waren, alles gegeben.
    .
    Die Karten werden am Samstag gegen Darmstadt – dann hoffentlich wieder mit Wood und dem Kampfschein Pappa nach seiner Gelbsperre wieder neu gemischt. Und das wird sicherlich kein einfaches Spiel, denn der Druck lastet hier einzig und allein auf dem HSV die nötigen Punkte einzufahren. Das macht das Spiel auch unangenehmer als z.B. die Partien gegen Hertha , Gladbach , Köln und Hoffe.
    .
    Es nutzt nichts einzelne Spieler wie Blondie, Diecki, Kostic usw. hier herunterzuputzen, zumal die Alternativen fehlen. Wenn es anderes herum wäre, würde der Trainer uns sicherlich auch eine andere Aufstellung präsentieren. Und nur ihm obliegt es die Situation objektiv zu beurteilen und einzuschätzen.
    .
    Diesen Spielern, die verunsichert sind, muss geholfen werden und zwar in Form von Unterstützung durch die sicherlich prall gefüllten Ränge. Ein Ausbuhen und Pfeifen bringt uns nicht einen Punkt mehr auf der Habenseite ein, sondern sorgt nur dafür das zwischen Mannschaft und Fans ein Keil gesetzt wird. Das können wir Alle in dieser höchst prekären Situation doch wohl wirklich nicht wollen, oder ? Schulterschluss statt Fingerzeig ist angesagt, da müssen wir halt eben durch. Der HSV darf nicht absteigen.

  173. Junger HSVer sagt:

    Blöde idee, wieso nicht kostic auf die Bank und den jatta mal 90 Minuten spielen lassen? Ich fand den gut , wenn man das bei dem kurz Einsatz so sagen kann.
    Lasogga bitte eine Dauerkarte für die Tribüne besorgen, er ist ein bulliger stürmer soll kopfballstark und robust sein. In meinen Augen ist er statt robust eher stumpf, unbeweglich und jeder innenverteidiger ist schneller als er. Die von ihm zu erwartende kopfballstärke ist nicht vorhanden da er nicht ansatzweise springen kann…
    Gregoritsch ist eigentlich nicht verkehrt, denke aber dass er gefrustet ist dass selbst auf einen nicht ganz fitten wood gehofft wird statt von vornerein zu sagen dass er spielt.
    Ich behaupte mal mit adler hätten wir die gegentore nicht kassiert, er hat einfach bessere Reflexe als mathenia und durch seine Erfahrung ein besseres Stellungsspiel…
    Aber egal, wir packen das. Absteigen können Augsburg und Darmstadt direkt. Ingolstadt geht in die relegation und steigt da ab.
    Bitte den Kader nur punktuell verbessern oder qualitativ in der Breite verbessern, so dass Ausfälle besser kompensiert werden können. Am besten die jungen nach rücken lassen. Jatta als Backup für die außen würde ich gut finden. Kostic Urlaub, jatta rechts hunt links holtby zentral so lange Müller verletzt ist…
    Komisch dass ein 18 jähriger Flüchtling mehr Schwung in die Partie bringt als ein kostic und gregoritsch zusammen… waldschmidt muss in die muckibude Masse aufbauen der kann noch besser werden als wood…
    Nicki WIR PACKEN DAS !!! 🙂

  174. jp sagt:

    Ich mag Derby-Niederlagen auch nicht. Aber die Weltuntergangsstimmung, die sich hier schon wieder breit macht, ist albern. Werder spielt eine enorme Rückrunde; dass das schwer werden würde, war doch logisch. Scholle sieht es alles richtig bis auf die Chance von MO: Er konnte nicht abspielen und Wiedwald macht sich so gross wie möglich, MO versucht da einzig richtige. Für einen Schuss war der Winkel zu spitz. Was mich aber nervt: Holtby wird freistehend wg. Abseits zurückgepfiffen. War aber keines. Ansonsten Werder vor allem schneller und präziser; ein ganz starker Auftritt. Dennoch wäre es schön gewesen, wenn Lasogga nicht im Abseits gestanden hätte……Nun wird das Darmstadt- Spiel zu einem must win, war es aber sowieso. Schlusswort Gisdol auf die Frage, ob diese Niederlage irgendwas ändert: „Nichts“. Genau.

  175. hansiat83 sagt:

    @jp
    Doch, die Niederlage ändert etwas: Die Ausgangssituation am nächsten Spieltag! Bei einem Sieg hätten wir etwas Luft gehabt. Hätten uns gg Darmstadt mal einen (ja durchaus möglichen) Ausrutscher erlauben können. Du hast es doch selber geschrieben: gegen SVD ist jetzt ein must-win.

  176. Heindampf sagt:

    jp sagt:

    17. April 2017 um 08:58
    —————————–
    Na ja, MO hat so lange (zu lange) mit dem Abschluss gezögert, so dass Wiedwald tatsächlich zum Riesen wurde. Er hat einfach die falsche Entscheidung getroffen, als er noch einen Schritt auf den Torhüter zuging. Sei es drum, ich hätte das Ding auch nicht reingemacht. Ob wir 2 Spieltage vor Schluss tatsächlich gerettet sind, hängt auch sehr davon ab, wie viele Punkte WOB, Mainz und Augsburg bis dahin holen. Das letzte Spiel gegen Wolfsburg wird wohl DER Kracher. – Hat Jemand schon einen Papa-Ersatz in der Pipeline? Da sehe ich für die nächste Saison nämlich ein Problem.

  177. Ostfriese sagt:

    Jetzt wo man eine Nacht darüber geschlafen hat, müssen die Verantwortlichen des HSV er-
    kennen, das wir mit einigen Spielern nicht weiterkommen. Wer Live dabei war, wird mir das bestätigen. Beänstigend sind die gravierenden technischen Probleme vieler Spieler und
    der nicht vorhandene Spielaufbau. Auf uns kann sich jede Mannschaft problemlos einstellen. Immer nur langer Hafer, mit der Hoffnung, ein Ball rutscht durch. Die einizigen
    die den Ball laufen lassen wollen sind Hunt ( auch gestern der beste) und Wood ( leider nicht dabei) Um diese Spieler muss der HSV sich mit technisch guten Spielern verstärken.
    Oder werft endlich unsere Talente rein, schlechter können die nicht sein.
    Adler ist zu teuer, Diekmeier und Ostrzolek sind einfach schlecht, Jung zu unerfahren,
    Holby kein Spielmacher und auch zu teuer, Gregorisch grotten schlecht, warum war der schon so früh platt ? Lassoga würde noch nicht mal bei Altona 93 spielen, so schlecht ist der. Das war er in Bremen gezeigt hat, war eine Frechheit.
    Was mich wundert ist, das Gisdol nicht mal klipp und klar sagt, es reicht so nicht.

  178. scorpion sagt:

    .
    Der HSV hat gestern gegen bessere Bremer verloren. Warum?
    .
    Weil viele Spieler des HSV nicht ansatzweise an ihre bisher gezeigten Leistungen anknüpfen konnten (Ausnahme Kostic, Mathenia) und der Trainer wieder einmal „unglücklich“ gewechselt und, meiner Meinung nach, viel zu hoch gepresst hat.
    Besonders beim Ausgleich vor der Pause. Was macht ein IV (Jung) vogelwild in der gegnerischen Hälfte, wenn man 1:0 führt, die Pause naht und man um die Konter der Bremer wissen sollte.
    .
    Der Ausfall von Papa und Wood und deren Folgen zeigten das fragile Gebilde welches den HSV 2017 „auszeichnet“ überdeutlich auf.
    .
    Der HSV wird nur in der Liga bleiben, wenn es gelingt, dass alle Beteiligten in allen folgenden Spielen an ihre Leistungsgrenze und darüber hinaus gehen.
    .
    Ich hoffe, dass das es gelingen wird.
    .
    Es zeigt aber auch auf, welch unterdurchschnittliche Mannschaft der HSV jedes Jahr mit hohen zweistelligen Investitionen eingekauft hat.
    .
    Die dunklen Schatten der Vergangenheit werden den HSV noch lange begleiten und direkten Einfluß auf die Gegenwart haben.

  179. Ich fand, dass unsere Spieler so ab der 60/65 Minute platt wirkten…..wohl der Kraftanstrengung der letzten Wochen geschuldet……das zeigen auch die kurzen Trainingszeiten.
    Von daher machen die Einwechselungen von Jatta und Waldschmied schon Sinn.
    Jetzt also gegen Darmstadt, die gestern gegen schwache Schalker gewonnen haben…..nicht mehr und nicht weniger…..hoffen wir, das Wood wieder fit ist.
    Wie sehr gestern der Papa gefehlt hat, war deutlich zu sehen….gut das er gegen Darmstadt zurück kommt und Jung wieder auf die „6“ rücken kann…..dort ist er besser!

  180. HSV - Vossi sagt:

    Moin, moin….

    lebbe geht weiter.

    Ja das tat weh und war Grottenschlecht, vor allen Dingen finde wir aber überhaupt keine Lösungen wenn wir genötigt das Spiel zu machen.

    Die Mannschaft und Trainer haben im Kollektiv ihre beste Leistung nicht abrufen können. Wenn man schon wie Gisdol die zu großen Räume in der ersten Halbzeit anprangert, sollte man auch darauf reagieren. Gut shit happens.

    Die Königsspiele sind FC A und Mainz. Das Spiel gegen D98 ist das Schlüsselspiel hierzu. Wir entscheiden mit welcher Ausgangslage wir diese angehen. Bei einem Sieg gegen die Lilien reichen unentschieden. Wehe wir patzen. Dann wird’s haarig, weil unsere Spielweise aufs zerstören und zweite Bälle ausgelegt ist , aber nicht auf ein Powerplay.

    Mir fehlte gestern etwas die Körpersprache, der bedingungslose Willen , und vor allen Dingen die Spritzigkeit.

    Bruchhagen muss dies Woche eine menge Interviews geben, egal worüber um den Fokus von dem Team und Trainer abzulenken. Die Fans wie Nicky sind jetzt das Faustpfand, es scheint der Mannschaft zu helfen.

    Natürlich wird man so oder so die Saison reflektieren und die Schlüsse ziehen. Im Moment zählt nur so viel Punkte wie möglich. Und wir brauchen auch ein paar Wunderheilungen. Ich rechne noch mit Müller , spätestens in einer möglichen Relegation, auf die wir gestern wieder eine ernsthafte Bewerbung geschickt haben.

    Nur der HSV

  181. Ulle sagt:

    jp sagt:
    17. April 2017 um 08:58
    Ich mag Derby-Niederlagen auch nicht. Aber die Weltuntergangsstimmung, die sich hier schon wieder breit macht, ist albern. Werder spielt eine enorme Rückrunde; dass das schwer werden würde, war doch logisch. Scholle sieht es alles richtig bis auf die Chance von MO: Er konnte nicht abspielen und Wiedwald macht sich so gross wie möglich, MO versucht da einzig richtige. Für einen Schuss war der Winkel zu spitz. Was mich aber nervt: Holtby wird freistehend wg. Abseits zurückgepfiffen. War aber keines. Ansonsten Werder vor allem schneller und präziser; ein ganz starker Auftritt. Dennoch wäre es schön gewesen, wenn Lasogga nicht im Abseits gestanden hätte……Nun wird das Darmstadt- Spiel zu einem must win, war es aber sowieso. Schlusswort Gisdol auf die Frage, ob diese Niederlage irgendwas ändert: „Nichts“. Genau.
    >
    Danke 👍🏻

  182. GV1977 sagt:

    Heindampf sagt:
    17. April 2017 um 09:46
    „…sehe ich für die nächste Saison nämlich ein Problem.“
    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
    EIN Problem ?

  183. Toki sagt:

    Könnte jetzt direkt in die Liga 2 gehen. Der vermeintlich leichteste Restsspielplan aller
    Abstiegskandidaten kann zum Boomerang werden. Grade gegen solche Gegner haben sie immer alt ausgesehen. Gestern konnte man auch mal sehen wie sich ein Gisdol vercoachen kann… Tja…alles wie immer beim Gurkenverein.

  184. Ulle sagt:

    hansiat83 sagt:
    17. April 2017 um 09:20
    @jp
    Doch, die Niederlage ändert etwas: Die Ausgangssituation am nächsten Spieltag!
    >
    Das ist Quatsch. Dafür haben wir schon „unmögliche“ Siege eingefahren.
    Aber einige Experten hier hätten ja auch lieber ein besseres Torverhältnis und dafür 5 Punkte weniger 🤣

  185. HarryBooth sagt:

    Lasogga sollte kein Spiel mehr im HSV-Dress absolvieren. Was nach der 63. Min. passierte ist ein Witz. Die Krönung war dann das Zeitspiel in der Nachspielzeit.

  186. Tante Kaethe sagt:

    Wir haben ohne Adler, Papa, Djourou, Ekdahl, Müller und Wood gespielt. 6 Spieler die fehlen.
    Adler und Papa hätren beide Bremer Tore verhindert. Müller und Wood hätten die Chancen verwertet.
    Es ist nur ein Spiel. Unsere halbe Mannschaft ist ausgefallen und wir müssen feststellen , das der zweite Anzug noch nicht so ganz passt. Wenn dazu dann noch Kostic einen schlechten Tag hat, dann kann man auch mal in Bremen verlieren.Das erste Tor war ein Fehler von Jung, der im Mittelkreis den Ball nicht trifft und am Ende gegen Kruse 1 Schritt zu langsam war. Das 2 te Tor ist Torwartecke, also Fehler vom TW.
    Auch hier war Jung vorher nicht klar positioniert. Aber das kann passieren, wenn man junge Spieler einsetzt, da kann man Ihm keinen Vorwurf machen. Er wird aus seinen Fehlern lernen.

    Ich möchte die Leistung der Bremer nicht schmälern, aber gegen uns in Bestbesetzung hätten sie klar verloren.
    Wir verlieren noch 1 Spiel und spielen 1 x unentschieden, 3 x gewinnen wir. Damit ist der Drops gelutscht.
    Schön dass Jatta seinen ersten Buli Einsatz hatte. Was wäre das für eine Geschichte gewesen, wenn sein Tor gezählt hätte.

  187. hsvfan1944 sagt:

    Das gestrige Spiel war wieder eine Enttäuschung
    So kann man den Klassenerhalt nicht sichern.Wenn ich solche Spieler wie Ostro(Blondie).Kostic,Lassogga spielen lasse brauch ich mich nicht wundern
    Lassogga gehört auf die Tribüne,da hätte er auch Jatta spielen lassen können.
    Überhaupt die Transferpolitik die beiden Brasilianer und Kostic haben fast 30 Mill.Ablöse gekostet,da hätte man eine halbe Mannschaft mit hungrigen Spielern kaufen Können……tolle Transferpolitik,was haben wir nur für Scouts???
    Bei aller Liebe ist Mathenia auch kein Bundesligatorwart, wenn ich da andere sehe was die rausfischen
    Und wenn ich heute den Appell von Sakai lese,dann sollen sie erstmal bei sich anfangen und kämpfen,

  188. Ulle sagt:

    GV1977 sagt:
    17. April 2017 um 08:03
    ….sondern nur mit Kompetenz. Doch die, naja…
    >
    Da nehmen sich ja dann deine meisten Kommentare und der HSV nicht viel 😉

  189. Jens sagt:

    Erst einmal eines, das DERBY haben wir verdient verloren, aber unnötig. Warum, es gab einige Totalausfälle im Team und zudem verletzungsbedingte Ausfälle. Entscheidenster war der von Papa in der IV, weshalb Jung dort aushelfen musste und er so als 6er fehlte!
    Dann Kostic, den man eigentlich das gesamte Spiel nicht gesehen hat, ich hätte auch Jatta früher eingewechselt der brachte noch etwas Schwung, denn außer dem wunderschönen Kopfballtor hat man auch von Gregortisch nichts gesehen. Zu den Toren, einfach schön rausgespielt, wenn ich dann hier die Kommentare lese, TW Fehler muss ich wirklich lachen, wirklich!!!! So ein Schwachsinn, hat einer von Euch mal im Tor gespielt und den Ball von 3m aus vollem Lauf ins kurze Eck (TW ECKEP) geknallt bekommen…NEIN….ja ggf. muss er da spekulieren, aber der ist einfach ganz schwer zu halten, beide Tore muss man in der Entstehung verhindern, da waren wir viel zu passiv!!!
    Da halte ich Mathenia eher das 1:1 vor, da hätte er ggf. mit vollem Risiko rauspringen müssen und Ball und Kruse wegrasieren…nur wenn es dumm läuft gibt es dann Elfer und ggf. rot….also schwer….Das Spiel haben wir verloren, weil mit Wood, Ekdal, Müller und Papa 4 Leistungsträger ausgefallen sind….und trotzdem musste man einen Punkt mitnehmen, aber wie gesagt, mit dann noch 3 ausfällen….und Lasso….was ein Trauerspiel…er passt einfach nicht in das System, das wurde wieder mal offensichtlich……es tut mir sehr leid für unseren Klassenretter, aber das beste ist er geht auf die Insel, dort würde er vom System perfekt passen…

  190. hsvfan1944 sagt:

    ich hatte noch vergessen zu schreiben,das bei diesen Geldverschleiß in der Wirtschaft der Verantwortliche zur Rechenschaft gezogen worden wäre, aber leider nicht mehr da!
    Und noch ein Wort zu Todt, der Chef vom KSC wird schon mit seiner Meinungsäußerung weitestgehend Recht haben,hat noch bei keinem Verein Stärke bewiesen! Aber der HSV ist halt Auffanglager für solche Typen

  191. pwehsv sagt:

    Erinnerte gestern an manch früheren Auftritt nach 1-2 Siegen: ein bißchen weniger reicht bestimmt auch.
    Die noch ausstehenden Spiele gegen Mitbewerber werden diese beim Spiel gegen den HSV u.U. ebenfalls als Motivation sehen, wieso das für einige quasi Selbstläufer sind, kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen.
    Schon gegen Darmstadt gibt es kein Spiel, welches man nur zerstören kann.

  192. GV1977 sagt:

    „Schon gegen Darmstadt gibt es kein Spiel, welches man nur zerstören kann.“
    >>>>>>>>>>>>>
    womöglich gar kein „Spiel“, nur Kampf-Krampf-Gebolze.
    „wieso das für einige quasi Selbstläufer sind…“
    Pfeifen im Walde oder tiefer Glaube ?
    womöglich berechtigt, wenn der Spannungsabfall wieder behoben ist.
    Bis zum nächsten..
    Das 50 Mio. Ziel Klassenerhalt ist ja noch nicht verloren.
    Entspannen – dann schaffen sie’s nicht.
    Also – spannt Euch, wir schaffen das (wahrscheinlich)

  193. Anulu Balla Balla sagt:

    Eigentlich ist es ein Wunder, das man mit dieser Ansammlung von extrem limitierten Spielern momentan noch auf einem Nichtabstiegsplatz steht.

    Das allerschlimmste daran aber ist, das die unfähige Presse in HH diese Halbamateure nach einem oder fast 2 halbwegs soliden Spielen zu Stars und unverzichtbaren Größen hoch sterilisiert und diese möchte gerne Profis das auch noch glauben.

    Man ist als Trainer dieser HSV Mannschaft wirklich nicht zu beneiden. Meiner Meinung nach holt Gisdol hier das optimale heraus, obwohl ich gestern wieder stark an dem Trainer zweifeln muss (nicht das erste Mal). Die Auswechslungen verstehe ich nicht.

    Was Kostic auf der linken Seite abliefert ist unbeschreiblich. Und auch sein Hintermann (Blondie).
    Hier muss man als Trainer eigentlich ein Zeichen setzen und zur Halbzeit diesen / die Spieler auswechseln. Jetzt kommt sicherlich wieder von irgendwelchen Blogexperten (Elite) das Geschwafel es wäre nichts besseres (der zweite Anzug) auf der Bank, bzw. im Kader.

    Und hier kommt das zum tragen was viele hier schon oft genug beschrieben haben (Reinhard).

    Das alles was Herr Beiersdorfer in seiner Amtszeit in der HSV+ Ära angerichtet hat, das wird den HSV noch sehr lange verfolgen. Und das Beiersdorfer angeblich so viel Altlasten zu entsorgen hatte, das lasse ich nicht gelten. Eigentlich ist noch ziemlich viel Müll übrig geblieben aus seiner ersten Amtszeit als Sportchef, die ihn dann noch eingeholt hat. Das hat er persönlich niemals mitbekommen oder verstanden.

    Man muss das nicht ins kleinste Detail auseinander „deklinieren“.

    Gestern war ein Rückfall in das alte bekannte Muster.
    Es sollten die Alarmglocken nicht überhört werden, sonst wird es ganz dunkel.

    Ich als Verantwortlicher würde gewisse Spieler mit den Tatsachen konfrontieren.
    Das heißt intern schonungslos darzulegen, das es eigentlich nicht für die Bundesliga reicht und jede Vertragsverhandlung eine Farce wäre.

    Ich würde ehrlich einmal wissen wollen, was in den Köpfen der Nachwuchsspieler vorgeht, wenn die diese sich immer wiederholenden Minus Leistungen sehen, was ein Kostic, Blondie, Diekmeier an den Tag bringen.

    Und was das Ansehen des HSV angeht…..

    Es ist keine Schadenfreude oder Häme was die Leute oder das Umfeld empfinden.

    Es ist nur noch pures Mitleid und Fassungslosigkeit was herrscht, über diese völlige Inkompetenz der/des Vorstandes, bzw aller Verantwortlichen in den letzten Jahren.

    Niemand kann darüber noch die Augen verschließen.
    Auch nicht die Presse eigentlich……….

  194. Horst aus Duisburg sagt:

    Schönen Ostermontag!
    Untergangsstimmung nach dem verlorenen Spiel ist fehl am Platz. Jeder von uns hat einen Werder-Sieg für nicht unwahrscheinlich eingeschätzt, zumal Werder, wie auch in den letzten Jahren, einiges besser gemacht hat als der HSV. Nun folgen die nächsten drei Spiele gegen Gegner, die man nicht unterschätzen darf. Trotzdem sollten sieben Punkte zu erreichen sein. Gut, dass Darmstadt gegen Schalke gewonnen hat. Dies ist ein Warnsignal zur rechten Zeit. Nach diesen sieben Punkten, die ich uns wünsche, können die letzten beiden Spiele dann etwas unaufgeregter angegangen werden. Die Hoffnung ist immer noch groß.
    Schöne Grüße aus Duisburg-Buchholz
    Horst

  195. maddin näh sagt:

    Gott was für eine Aufregung hier man könnte fast glauben in der Sandkiste sind ein paar Backförmchen abhanden gekommen.
    P.S.: Hat da gerade tatsächlich jemand in einem Satz geschrieben Gisdol sollte mehr Talente bringen und Jung wegen seiner Unerfahrenheit auf die Bank setzen ?

  196. nenndorfer sagt:

    Moin,
    Frohe Ostern, da wollte ich meine Ostern genießen und was mache ich, schaue hier rein.
    Ist hier ja wie im Kleingarten, wo die alten Leute übern Zaun hängen und sich über „die neuen“ Nachbarn aufregen und alles besser wissen.
    Zum Spiel, ist ärgerlich das „wir“ verloren haben was aber abzusehen war.
    Man könnte auch sagen, ein wachrütteler zum richtigen Zeitpunkt, denn gegen Darmstadt und Mainz wird es wichtig.
    Wenn man einige hier so ließt, könnte man meinen wir wären Darmstadt auf Platz 18 .
    Lasst mal öfter die Sonne in euer Herz.

  197. Jens sagt:

    Alles in allem sind wir uns aber einig in der Bewertung des Spieles….NUR DER HSV
    Mit Jatta tut mir wirklich unendlich leid, ich hätte es ihm gegönnt, zudem muss man sagen, ein Flüchtling der sich korrekt verhält und für die Mehrheit der Schutzsuchenden Menschen steht die in unser Land kommen, die Hauptaufgabe muss sein die faulen Eier so schnell wie möglich los zu werden!!!

  198. Jupp Koitka sagt:

    Wenn man mit so einer ersatzgeschwächten Truppe bei starken Fischerdörflern führt bzw. einen Punkt in der Hand hat, darf man nicht so offen sein wie der HSV bei den beiden Gegentoren. Da hätte Gisdol flexibel sein und das Risiko (hohe Pressinglinie) herausnehmen müssen.
    Ganz ärgerliche Nummer, diese Niederlage! Warum fehlen in den Nordderbys – regelmäßig – die Eier auf Hamburger Seite? Wenn es wirklich wichtig ist, verliert der HSV fast immer.
    Wer hat hier vor der Saison Kruse als zu satt und zu alt für den HSV empfunden?
    Ich leider auch…zugegeben.
    Seit er wieder fit ist, spielt er eine absolute Schlüsselrolle bei Werder. Wahrscheinlich hätten die überhaupt keine Probleme bekommen, wäre Kruse nicht verletzt gewesen.