Wieder 1:2 gegen Porto Alegre

9. Dezember 2012

Fast wie am 11. Dezember 1983, als der HSV das Weltpokal-Finale in Tokio gegen Gremio Porto Alegre mit 1:2 nach Verlängerung verlor. Diesmal gab es in Brasilien eine 1:2-Niederlage, die nach 90 Minuten feststand. Das Spiel begann erst um 22.40 Uhr Ortszeit, weil die stimmungsvolle Eröffnungsfeier für das Stadion etwas länger dauerte (u.a. Blue Man Group). Gremio hat sich ziemlich abgefeiert, die Begeisterung der Menschen war wirklich beeindruckend, fast alle trugen Trikots. Sie waren eben – neben anderen Sachen – auch sehr stolz, dass sie das “modernste Stadion Südamerikas” (Zé Roberto) für 540 Millionen Real (ein BRL ist 0,373 Euro) hingesetzt haben. Die Arena sieht aus wie ein Stadion in Europa, ähnlich wie das von Schalke 04 oder das in Düsseldorf. Allerdings hat es kein Dach.

Der HSV spielte vor 60 000 Zuschauern mit: Drobny – Bruma, Scharner, Rajkovic (64. Diekmeier), Aogo (46. Westermann) – Sala, Rincon, Tesche (64. Arslan), Ilicevic (80. Skjelbred) – Rudnevs (46. Son), Berg.

Die Tore: 1:0 Lima (8.,) – Kopfball nach einem Eckstoß von Elano. Die Ecke hatte Slobodan Rajkovic verschuldet, weil ihm der Ball auf dem extrem schlechten Rasen versprungen war. Der Platz, das war eine große Überraschung, war wirklich eine einzige Katastrophe, vor allem auf den Außenbahnen. Bei einem Antritt flogen die Soden in die Luft, das da wirklich aus wie bei einem Pferdegeläuf.

1:1 Heiko Westermann (69.) nach einer Ecke von Tolgay Arslan, der Schuss aus 18 Metern wurde noch abgefälscht.

2:1 Marcelo Moreno (87), der Jeffrey Bruma entwischt war und aus halblinker Position traf.

Der HSV hat dieses Spiel unglücklich verloren, hat vor allem in der zweiten Halbzeit dominiert und viel mehr investiert, ist erstaunlich viel gelaufen – und das nach der kurzen Reha-Phase. Als alles mit einem 1:1 rechnete, fiel das 1:2 wie aus heiterem Himmel.

Rajkovic spielte nach unsicherem Beginn dann ganz ordentlich und bedankte sich noch mal ausdrücklich beim Trainer, dass er wieder eine Chance bekam: “Ich bin sehr dankbar.”Eigentlich möchte er in Hamburg bleiben, obwohl es ja immer wieder heißt, dass er in der Winterpause verkauft werden soll …

Unschön an dieser Partie: Auf der Tribüne kam es schon in der ersten Hälfte zu ziemlich heftigen Prügeleien. Nachdem weder Ordner noch Polizei eingriffen, gingen die Beamten dann in der Pause in den Block und führten einige Prügelknaben ab. Die Blaskapelle zog in der Folge auch ab, die Stimmung war dann längst nicht mehr so gut wie zu Beginn oder auch während der Show. Das lag aber auch daran, dass die Gremio-Mannschaft nichts wirklich Produktives hinbekommen hatte. Der große Zé Roberto spielte gut, ist aber zur Pause raus, das merkte man. Er wird wohl, man glaubt es kaum, noch ein Jahr dranhängen bei Gremio – so sagte er vor dem Spiel. Der ehemalige HSV-Spieler ist inzwischen schon 38 Jahre jung …

Ärgerlich für den HSV: Nach dem Spiel floss kein Wasser aus den Duschen, also gingen die Spieler in den Bus, um im Hotel zu duschen. Doch dann mussten sie erst auf die Gremio-Spieler warten, weil es nur eine Polizeieskorte gab, so kam der HSV erst eine Stunde nach Spielschluss (und ungeduscht!) im Hotel an. Nassgeschwitzt im klimatisierten Bus, da droht dem einen oder anderen Hamburger bestimmt Erkältungsgefahr.

(diese Informationen gab es von meinem Kollegen Alexander Laux, der mit dem HSV in Brasilien ist)

05.49 Uhr

95 Reaktionen zu “Wieder 1:2 gegen Porto Alegre”

  1. dr0elf sagt:

    Hatte befürchtet, dass man mit der Stammelf ran muss. Insofern war es ja keine allzu große Tragödie.
    Die äußeren Bedingungen dagegen wohl mehr als inakzeptabel…

  2. Nordisch sagt:

    Mal so ganz abseits von Novo Hamburgo gegen FC Caipi:

    Stark räumte seinen “klaren Fehler” ein, DFB-Sprecher Ralf Köttker teilte mit: “Schiedsrichter Wolfgang Stark hat einen Irrtum eingeräumt. Der Kontrollausschuss wird deshalb am Montag die Einstellung des Verfahrens gegen Marcel Schmelzer beantragen.” Der Dortmunder soll also freigesprochen und folglich nicht gesperrt werden.

    http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/578885/artikel_der-dfb-will-schmelzer-nicht-sperren.html
    .
    Seit wann geht das denn? Ich könnte schwören dass bei ähnlichen Situation immer mit aufrichtigem Bedauern die Mindeststrafe von einem Spiel Sperre verhängt wurde, weil es anders ja nicht ginge. Und nu auf einmal garnix?

  3. kargus77 sagt:

    @Nordisch
    Schön wäre gewesen, die Wölfe,die die Szene gesehen haben,hätten den Schiri auf seinen Irrtum aufmerksam gemacht.
    zum Brasilien Match :vielen Dank für den zeitnahen Bericht !

  4. Sando sagt:

    Ich hatte schon schlimmeres befürchtet nur 1:2 geht ja .
    Das in einem neuen Superstadion so ein schlechter Rasen ist kannn man schwer nachvollziehen

  5. Gut-Fink sagt:

    @Sasch
    .
    Der ist für dich, hab mir extra den Wecker gestellt und das am heiligen Sonntag!

  6. V-Twin-Skipper sagt:

    Ich finde es hat such trotz der Niederlage gelohnt für das Spiel aufzubleiben.
    Son sollte noch mal auf die Weide und Ballannahmen in allen Varianten üben.
    .
    Rajko und Ilisevic haben mir ganz gut gefallen, so als Nichtfachmann Note 2-3
    .
    Westermann war für mich ne glatte 2. wusste garnicht was der alles kann
    .
    Hat Scharner auch mitgespielt?
    Wahrscheinlich war der da wo Berg war. Berg hätte ich als Gastgeschenk da gelassen.
    .
    Auch Aogo hatte ein paar gute Szenen – 3
    .

  7. Beiersdorfer sagt:

    Einfach nur Danke für den frühen Berichtsservice.
    Ihr seid die Besten! Das ist einfach klasse!
    Muss auch mal gesagt werden.

  8. FinchLarsen sagt:

    ein trister blog. Ja wir müssen Geld generieren. Bayern macht vor, wie es geht, mit strategischen Partnern. Der HSV wird schon, wie im Sommer als man sich eigentlich vorbereiten sollte, wie ein Tanzbär am Nasenring durch die Manege vorgeführt, die Bundesliga verkommt zum Nebengeschäft. Wir sind das Gelächter der Fußballnation.

    Und das Ergebnis? Wie viel Geld hat Jarchow verbrannt als er vorschnell Raicovic rausgeworfen hat, ohne Rücksprache mit Arnesen. Deutlich mehr als die 800K netto, Scharner musste kommen, Raicovic ist immer noch da … und … hatte wohl im Kern auch noch recht als er den laufenden Marketing Gag mal in die Schranken weisen wollte.

  9. Gut-Fink sagt:

    Na also, sind auch nicht schlechter als die 1983 Mannschaft!
    Habe mir haute Nacht auch die wackeligen Bilder angeschaut.
    Wir wissen ja alle worum es ging, dafür war es doch gar nicht so schlecht.
    Bei eine Stadioneröffnung sollte der Rasen in einem besseren Zustand sein.
    So sieht unser erst nach zwei Spielen aus. :shock:

  10. Rautenschälchen sagt:

    Danke für das frühe Einstellen des Berichts zu dem Spiel. Dafür ein Lob und dann schreibe ich auch gerne mal wieder, im Gegensatz zu den letzten Blogs. Da war es besser, dass ich still war.
    .
    Dass das Spiel wieder 2:1 verloren ging, ist zwar schade, aber solange sich keiner verletzt hat, bin ich zufrieden und ein Sieg nächste Woche gegen Leverkusen ist mir wichtiger. Der Rasen muss ja wirklich übel gewesen sein, sieht man auch gut auf diesem Foto: https://twitter.com/HSV/status/277625322428575745/photo/1
    Umso mehr bin ich froh, dass anscheinend alle HSV-Spieler heil von diesem Acker runtergekommen sind.
    Und was die Erkältungsgefahr bei klimatisierten Bussen angeht, hätte ich einen Tipp. Einfach die Klimaanlage auslassen ;-) Verschwitzt waren sie ja eh schon ;-)

  11. Mustang sagt:

    Dieter + Scholle + Alexander Laux, danke für den Bericht!
    .
    Hab’ mir das Spiel tatsächlich in Gänze reingezogen. Das Problem mit dem Rasen war das Gleiche wie das in der Kabine: Es gab offenbar Probleme mit der Wasserzufuhr insgesamt, eine sanfte Berieselung eine Stunde vor Spielbeginn hätte dafür gesorgt, dass sich der Rasen nicht gleich in Staub auflösen würde.
    .
    Ich fand das HSV-Spiel der B-Elf über weite Strechen erstaunlich flüssig. Berg, Rudnevs und auch Son fanden nie richtig ins Spiel, weil sie nicht über die Außen angespielt wurden und Tesche als 10er sehr zurückgezogen spielte. Auch nach Einwechslung von Arslan wurde die Sturmspitze nicht wirklich bedient. Die Verunsicherung, bzw. mangelnde Wettkampfpraxis war Tesche und anfänglich besonders Scharner und zT auch Rajkovic anzusehen. Bruma und auch Sala haben einen ziemlich kantigen Auftritt hingelegt und Rincon ist wirklich ein ‘Kampfschwein’ der allerersten Sorte. Er hielt den Laden alleine zusammen. Ich hoffe, dass sich niemand verletzt oder sonstwie was abbekommen hat und die Mannschaft um eine Erfahrung reicher ist, die sie in den nächsten Wochen bis zum Rückrundstart noch näher zusammen rücken lässt. Ob Sala und Rajkovic wirklich verkauft werden müssen/sollen, ist für mich nicht ausgemacht. Für Markus Berg tut es mir leid, aber ihm steht die mangelnde Bindung im Spielgeschehen auf die Stirn geschrieben – er fand nicht statt, selbst wenn ihn kaum Pässe erreichten. Drobny hat nicht die Ausstrahlung von Adler und ist als zweiter Torwart zu teuer.
    .
    Dennoch glaube ich nicht, dass wir Abnehmer für Berg und Drobny in der Winterpause finden werden.

  12. V-Twin-Skipper sagt:

    @Mustang

    Daumen hoch!
    .
    …und stimmt Rincon habe ich unentschuldbar unterschlagen. Der hat verdammt gut gekämpft!

  13. HSV Jonny sagt:

    Eiche könntest Du mal bitte mal bitte das Spiel analysieren , oder hast Du es etwa verpennt ?
    .
    So ich werde mir jetzt 10 Cent für die Kollekte in die Tasche stecken ( Weihnachten sammeln die ja immer für die Bedürftigen ) und da gibt man ja gerne, dann ab in die Kirche.

  14. HSV Jonny sagt:

    Die Analyse von Mustang ist ja sehr zutreffend, aber mir ist sie einfach zu kaufmännisch eingefärbt. Drobny zu teuer ? Glaube ich nur, wenn Adler sich nicht das Bein bricht. :mrgreen:

  15. Benno Hafas sagt:

    Ich habe zwar nur die erste Halbzeit gesehen, doch unter den Umständen, Flug, Klima, fast B Elf, hat sich der HSV gut aus der Affäre gezogen.
    Die Zeit der langen Dinger nach vorne und Gott hilft, ist wohl endgültig vorbei.

  16. Rautenschälchen sagt:

    Für alle die es interessiert: Die Aufsichtsräte, die mit nach Brasilien geflogen sind, heißen übrigens Ertel und Flohberg. Wieso sind da unsere Anti-Kommerz-Vertreter dabei? :evil:
    .
    Und bevor mein Blutdruck deswegen steigt, hier noch was zum Lachen:

    … und der HSV hatte medizinisch vorgesetzt

    … die Spieler sollten sich nicht mehr schlafen legen, um völlig aus dem Rhythmus zu kommen

    Alles aus diesem Bericht http://www.abendblatt.de/sport/fussball/hsv/article111900854/HSV-in-Brasilien-Wilkommen-in-Porto-Alegre.html

  17. HSV Jonny sagt:

    Ich möchte an dieser Stelle einmal auf den großartigen Einsatz vom Dieter für den Springerverlag hinweisen.
    .
    Um 05.49 Uhr hat er den Brasilienblog eingestellt, dann hat er sich warm angezogen und sich einen großen Stapel Bild am Sonntag beim Vertrieb abgeholt und diesen an ” Seine ” Abonenten verteilt. Bei Mutter Eckes, die ihn immer im Negligé aus den frühen 30. Jahren die Tür aufmacht, hat er sich mit so 6-8 Edelkirsch den Mut angetrunken diese Dame …….fluchtartig zu verlassen. Er ist ein echtes Vorbild für alle jungen Springermitarbeiter, nicht nur für Scholle. :)

  18. Rautenschälchen sagt:

    Ich zitiere in Gedanken mal Ronny Teuber und bin hier raus, wenn solche hier (wieder) schreiben.

  19. hekto sagt:

    HSV Jonny sagt:
    9. Dezember 2012 um 11:36
    Dümmster Beitrag des Tages?

  20. Benno Hafas sagt:

    Rautenschälchen, was wäre die Welt ohne Spinner?
    Kann Dich gut verstehen.

  21. Jasmin sagt:

    Ach ja :roll:
    afk

  22. HSVLuenen sagt:

    Moin zusammen und einen schönen zweiten Advent,

    danke Dieter für den Bericht.Dass die “zweite” Garnitur ran musste,finde ich einerseitz richtig,andererseits,…wie war hier die Reaktion,als Barka bei uns mit der dritten Garnitur auflief?,was solls. ;-)
    .
    Was ich überhaupt nicht verstehe ist,dass die Wiese katastrophal war,die Duschen kein Wasser hatten und und und.Das Positive daran,….jetzt haben unsere “Stars” einmal gespürt,wie toll sie bei uns in Watte gepackt werden,……hoffentlich erinnern sie sich ab und an mal daran. ;-)

  23. HSV Jonny sagt:

    Was wäre die Welt ohne Spinnen ?
    .
    Schranke hatte Pech !
    .
    Hekto , für die ganz klugen Beiträge steht doch Dein Nick, dass wollen wir doch so beibehalten.

  24. HSVLuenen sagt:

    Noch eins,
    war es tatsächlich eine Stadioneinweihung,……oder erst Richtfest?. :roll:

  25. Benno Hafas sagt:

    Fussball ist die Summe aller Fehler… 3 Euro :mrgreen:

  26. Benno Hafas sagt:

    Das Wort des heutigen Doppelpasses “Wahrnehmungsstörungen” :-D

  27. Mustang sagt:

    Nur damit zwei bereits vorliegende Tipps für das Spiel in Leverkusen am nächsten Wochenende nicht verloren gehen:
    .
    Bayer Leverkusen – HSV
    .
    2 : 3 – houstonraute
    HSV-Sieg ohne Festlegung auf das Ergebnis – Cardoso
    .
    Unentschieden
    .
    Heimsieg Leverkusen
    .
    Nur der HSV!

  28. rm2099 sagt:

    Es ist mir ein absolutes Rätsel, wie man das Spiel gegen Hoffenheim so schlechtreden kann wie es viele hier tun. Ich denke, es war eine taktisch sehr reife Leistung eines ersatzgeschwächten HSV, der Hoffenheim sowas von gar keine Chance gelassen hat.
    Die taktische Analyse bei Spielverlagerung ist dafür ein Beleg
    http://spielverlagerung.de/

    Natürlich haben wir kein Offensivfeuerwerk abgefackelt und sind auch etwas glücklich in Führung gegangen. Im letzten Drittel fehlen die tödlichen Pässe von vdv, ganz klar. Wie sollte es auch anders sein? Dennoch muss man klar konstatieren, dass der Ballbesitzfußball zum ersten Mal so richtig gezündet hat und die Hoffenheimer total entnervte, weil sie immer nur zwecklos und hilflos hinterherliefen. Eine Fehlpassquote von 13 Prozent gegenüber 30 Prozent beim Gegner spricht ja wohl Bände. Dass es für Hoffenheim kein Debakel wurde, lag nur daran, dass sie sich recht zweikampfstark zeigten und so wenigstens etwas entgegenzusetzen hatten, wenn es vor dem Strafraum “ernst” wurde. Der HSV hat wiederum fast keine Konter zugelassen, und so war das Spiel recht verhalten.
    Die Spielweise nach der Führung ist m.E. klar der Passivität Hoffenheims anzulasten. Als die Mannschaft führte, hat sie versucht, Hoffenheim etwas “rauszulocken.” Aber die blieben einfach in ihrer Hälfte und brachten null Pressing, setzten das Aufbauspiel des HSV überhaupt nicht unter Druck. Deshalb waren die Räume im letzten Drittel recht eng, und der HSV hätte risikoreicher spielen (und Konter riskieren) müssen, um zu chancen zu kommen. Dafür gab es ja gar keinen Grund, wenn man so einfach den Ballbesitz behaupten kann und der Gegner gar nichts macht.
    Überraschend ist, wie wohl sich das geschwächte Mittelfeld mit der neuen Formation offenbar fühlt. Das Umstellen auf die Raute war offensichtlich ein Geniestreich von Fink, mit dem es gelang, sowohl den Ausfall von vdv zu kompensieren – und gleichzeitig eine Taktik zu schaffen, in dem die früheren Ersatzspieler wie Skjelbred, Beister und Aogo ihre Stärken ausspielen können. Überraschend auch, wie sehr dieser Geniestreich und die daraus resultierenden Erfolge von Matz und Scholle ignoriert werden: Bei jedem besiegten Gegner heißt es dann hinterher “erschreckend schwach” und “so spielt ein Absteiger” – als wolle man nicht wahrhaben, dass es auch an der guten Einstellung des Teams liegen könnte. Und auch hier im Blog vermisst man dann immer noch die “Handschrift des Trainers” und “einstudierte Spielzüge”. Das ist doch lächerlich. Wer nach den Spielen gegen Schalke und Hoffenheim immer noch nicht erkennen will, dass es einen klaren taktischen Plan gibt, der zu diesen Ergebnissen geführt hat, der sieht einfach nur das, was er sehen will. Beide Gegner agierten recht hilflos gegen das Konzept des HSV. Zur Erinnerung: Früher waren wir die Hilflosen!
    -
    Natürlich sieht manches bei anderen Teams etwas rasanter aus – aber viele dieser Teams setzen eben ganz klar auf schnellen, überfallartigen Konterfußball! Das darf man nicht vergessen. Und der HSV hat eben keine Kontermannschaft, dafür fehlen schlichtweg die Spieler. Aber all solche Feinheiten wollen viele Leute scheinbar nicht sehen.

  29. Jens sagt:

    Nochmal zur kommenden AR Wahl….wird das der Verein überleben….wenn solche Ahnungslosen Träumer dann den Verein “führen”….?????

  30. Prof. Vitzliputzli sagt:

    Jürgen Rollmann ist sicherlich kein 100% Sympathiker, aber so einen selbstbewußten, eloquenten, geradlinigen, fachkundigen und klugen Mann könnte auch dem HSV gut zu Gesicht stehen…

  31. we_are_family sagt:

    Beeindruckende Leistungsnachweise eines Spielers, der hier vor kurzem in der Gerüchteküche auftauchte:
    -
    http://www.transfermarkt.de/de/philipp-hosiner/leistungsdaten/spieler_37788.html
    -
    Hier sein 3. Dreierpack von gestern in bewegten Bildern:
    -
    http://www.laola1.tv/de/at/fussball/aut-bundesliga/die-highlights-wolfsberger-ac-fk-austria-wien/video/435-2450-105659.html

  32. Winsener sagt:

    gibts kein Video vom Brasilien-Spiel, irgendwo im www?

  33. hansel sagt:

    rm2099 sagt:
    9. Dezember 2012 um 12:35
    .
    .
    Hätte die Bayuwaren so gespielt würde es so lauten:
    .
    Im Sinne eine echten Topmannschaft haben Sie das Spiel locker runtergespielt und haben das starke Hoffenheimer Konter/Kombinationspiel nicht zur Entfaltung kommen lassen, und im Hintergedanken für das Spiel gegen Porto Alegre haben Sie auch nur soviel getan wie es nötig war, das zeichnet absolute Spitzenmannschaften aus.
    .
    Das die Abwehr mal wieder zu Null gespielt hat, ist mal wieder einer Meisterleistung, und zeigt das die Mannschaft auf dem richtigen Weg ist. :lol: :lol:
    .
    .
    Bei unserem HSV heißt es halt immer, der Gegner war so schwach, alles ist auf Zufall basierend, jeder andere Gegner hätte uns in Grund und Boden geschossen usw. usw. :roll:
    .
    .
    Ich sehe es wie du, ich finde die Mannschaft ist auf dem richtigen Weg, du hast es in deiunem Beitrag treffend beschrieben. ;-)

  34. Schienbein sagt:

    Wo bleiben die Busfahrer? Wir brauchen mehr Busfahrer! :mrgreen:

  35. Schienbein sagt:

    Sehenswert: Der Arschbackenwalzer nach dem 1:0 :grin:

  36. HSVLuenen sagt:

    Schienbein sagt:
    9. Dezember 2012 um 13:24

    Sehenswert: Der Arschbackenwalzer nach dem 1:0 :grin:
    _____________________________
    ……das war doch eher…..Sackhüpfen. :lol:

  37. ruhigblut sagt:

     
    Um Himmels Willen, wer hat denn den stets abgehalftert unter Minimalniveau agierenden Jonny wieder hinein gelassen?

     
    Naja, allzu lange wird es eh nicht gehen.

  38. HSV Jonny sagt:

    Bluter mein Freund, aber vorher bringe ich Dich noch zur Weißglut. Das ist bei Deiner schwächlichen Kontitution ja relativ einfach . :mrgreen:

  39. slobocop sagt:

    Nordisch sagt:
    9. Dezember 2012 um 07:17
    +++
    yep, genau dasselbe dachte ich, als ich von der sache mit schmelzer las. es gab immer ein spiel sperre, egal ob fehlentscheidung oder nicht. immer!

  40. Cardoso sagt:

    ….sanogo…….oho.sanogo……..ohooo…….

    EX HSVer führen 1+2 Liga Torjägerliste an…………Glückwunsch Alex + Boubacar!!!

    nur der HSV!!!

  41. we_are_family sagt:

    slobocop, das stimmt nur bei gelb-roten Karten. Bei offensichtlich komplett falschen “glatt Roten” gab es in der Vergangenheit schon Präzedenzfälle und Freisprüche.

  42. devildino sagt:

    Nordisch,
    “Seit wann geht das denn? Ich könnte schwören dass bei ähnlichen Situation immer mit aufrichtigem Bedauern die Mindeststrafe von einem Spiel Sperre verhängt wurde, weil es anders ja nicht ginge. Und nu auf einmal garnix?”
    .
    Das siehst du falsch. Fälle, die der DFB zu entscheiden hat, lassen sich niemals vergleichen.
    Es lässt sich schliesslich auch nicht vergleichen, ob beim HSV oder bei Bayer ein unlizensierter auf der Trainerbank sitzt ;-)

  43. slobocop sagt:

    hekto sagt:
    9. Dezember 2012 um 11:47

    HSV Jonny sagt:
    9. Dezember 2012 um 11:36
    Dümmster Beitrag des Tages?
    +++
    falsch. es ist deiner von 11:47.

  44. Gut-Fink sagt:

    @slobocop
    .
    Immer nicht, den manche sind gleicher, wenn es sich um Spieler gewisser Vereine handelt.
    Es gibt da wohl zwei Beispiele. Einer war Müller von den Bayern.

  45. slobocop sagt:

    waf, echt? mir fällt da spontan nichts ein.

  46. slobocop sagt:

    gut-fink, stimmt!!! ich erinnere mich dunkelst. was war da noch mal?

  47. slobocop sagt:

    waf, jetzt ist mir dank gut-fink was eingefallen. :lol:

  48. devildino sagt:

    Aber ehrenhalber muss man auch zugeben, dass es ,sich beim ersten Fall eines Freispruchs um Sergej Barbarez nach der roten Karte gegen ´lautern handelte.

  49. slobocop sagt:

    okay, okay, ich gebe mich geschlagen. aber umso bescheuerter ist es dann, dass dies bei gelb-rot nicht möglich ist. eine unberechtigte gelbe kann sich ein spieler doch noch viel schneller mal einhandeln. wird echt zeit, dass der videobeweis eingeführt wird.

  50. we_are_family sagt:

    Ich bin mir sicher, dass Schmelzer freigesprochen wird und die automatische Sperre durch den Richter aufgehoben wird. Und das wäre mMn auch richtig so!

  51. HSV Jonny sagt:

    Heinemann hat im Dopa heute erklärt und begründet, das und warum die FIFA nach einer roten Karte Minimum 1 Spiel Sperre verlangt. Der DFB begibt sich in dieser Angelegenheit auf sehr dünnes Eis.

  52. Sasch sagt:

    Oh, viel zu spät, sorry.

  53. NoackRudi sagt:

    maddin näh sagt:
    8. Dezember 2012 um 20:49
    ……….haben tut der HSV ein stadion das beim bau 80 mio´s gekostet hat und eine halle die glaub ich 25 mio´s gekostet hat…………..

    Wo hat der HSV eine Halle, die “glaub ich”, 25 Mill. EURO gekostet hat ?????

  54. slobocop sagt:

    waf, klar ist das richtig. wenn der schiri mist gebaut hat, sollte das im nachhinein genau so korrigiert werden können wie zum beispiel eine nicht geahndete tätlichkeit. nur sollten die herren funktionäre mal eine einheitliche linie fahren und unabhängig von gelb-rot, glatt rot, oder gar nicht geahndet, weil vom schiri nicht gesehen den jeweiligen einzelfall bewerten.

  55. slobocop sagt:

    NoackRudi sagt:
    9. Dezember 2012 um 14:10

    maddin näh sagt:
    8. Dezember 2012 um 20:49
    ……….haben tut der HSV ein stadion das beim bau 80 mio´s gekostet hat und eine halle die glaub ich 25 mio´s gekostet hat…………..

    Wo hat der HSV eine Halle, die “glaub ich”, 25 Mill. EURO gekostet hat ?????
    +++
    in maddin’s welt halt. :lol:

  56. Gut-Fink sagt:

    @Sasch
    .
    Hat der Herr ausgeschlafen, man kann nicht immer vorne sein. :gry:

  57. michailow sagt:

    Moin, wenn mich meine kognitven Dissonanzen nicht in die Irre leiten, ist der Rollmann bei aller Beredsamkeit ein Grün-Weißer, der dort auch eines Tages landen wird.
    Keine Frage: Er hat sich heute im Dopa gut dargestellt.

  58. Benno Hafas sagt:

    NoackRudi,
    das ist die kleine Halle hinter der 0²World. Hat Alexander Otto finanziert und hat mit dem HSV nichts zu tun.

  59. NoackRudi sagt:

    Heung Min Son
    .
    Der rote Faden zieht sich durch die Stadt: Er verbindet Menschen, die einander schätzen, bewundern, überraschend finden. Sie entscheiden, an wen sie ihn weiterreichen: an andere, die hier arbeiten, die Besonderes für diese Stadt leisten, die in Hamburg als Vorbilder gelten. Heung Min Son bekam den Faden von Nappa Weger und gibt ihn weiter an Dirk Rosenkranz, Vorsitzender der Deutschen Muskelschwundhilfe.
    .
    1. Was zieht sich wie ein roter Faden durch Ihr Leben?
    Ersten Fußball, zweitens Fußball und drittens Fußball.
    2. Was verbindet Sie mit der Person, an die Sie den roten Faden weitergeben?
    Ich bewundere, dass Menschen wie Dirk Rosenkranz trotz ihrer schweren Krankheit und aus dem Rollstuhl heraus sich so offensiv für andere einsetzen und ihnen helfen.
    3. Warum haben Sie den roten Faden an sie weitergegeben?
    Ich möchte den Blick auf das lenken, was die Muskelschwundhilfe leistet – denn diese Menschen haben es ja ungleich schwerer als wir Fußballer, die so oft im Mittelpunkt stehen.
    .
    .
    http://www.abendblatt.de/hamburg/magazin/article111893105/Leidenschaft-Fussball-Wie-der-Vater-so-der-Son.html

  60. Gut-Fink sagt:

    So sollte er aussehen! :cry:

  61. Benno Hafas sagt:

    Das eine rote Karte, ohne Ausnahme, eine Spielsperre nach sich zieht ist eine FIFA Regelung.

  62. Benno Hafas sagt:

    Es fehlt ein “s”.

  63. we_are_family sagt:

    slobocop: ” ….. den jeweiligen einzelfall bewerten.”
    -
    Ich denke, dass wird sehr wohl getan. Ein Freispruch von Schmelzer bliebe eine absolute “Einzelfallentscheidung”, die dritte in 11 Jahren.
    Dass die Strafbemessung immer subjektiv und diskutabel bleibt, zeigt ja schon die Diskussion um die damalige rote Karte und ausgesprochenen Sperre von Guerrero und Vergleiche mit (angeblich ähnlich zu bewertenden ) anderen Fouls. Das liegt aber in der Natur der Sache.

  64. Sasch sagt:

    @Gut-Fink, ok, den hab’ ich klassisch verpennt. ;-)

  65. Gut-Fink sagt:

    @Sasch
    .
    Mach dir nichts draus, kommen auch wieder erfolgreiche Tage. :lol:

  66. NoackRudi sagt:

    JU aus Qu sagt:
    6. Dezember 2012 um 19:01
    randy…….vielleicht kann Jussi ja zusammen mit Rudi eine Galerie eröffnen, Rudi hat in Norderstedt bestimmt für ihn noch ein Hinterzimmer auf dem Hof, wo er auch “pinselt”

    Hallo, „JU aus Qu“, welchen Rudi hast Du hier im Sinn?
    a) Artjoms Rudnevs
    b) NoackRudi
    Ich habe zwar ganz spezielle Beziehungen zu Norderstedt, aber ich wohne in Bergedorf, ganz in der Nähe von meinem berühmt-berüchtigten Enkel Anton (Opa, ich war jetzt schon 6-7mal im Stadion, aber gewonnen hat der HSV noch nie – der Bann wurde dann aber gegen FSV Mainz 05 gebrochen). Nachbar von Anton war Werner Hackmann, der von mir hochgeschätzte ehemalige VV, Vorgänger von Bernd Hoffmann.

  67. Eisenwilli sagt:

    rm2099 sagt:
    9. Dezember 2012 um 12:35
    .

    ..guter beitrag, und ähnlich wie du, bin ich auch immer etwas überrascht, nachdem ich die artikel in http://spielverlagerung.de/ zu den HSV-spielen gelesen habe. dort wird nämlich sehr wohl von einer gut durchdachten trainerhandschrift berichtet. das umstellen auf die raute und die damit taktisch einhergehenden varianten lesen sich durchaus nachvollziehbar und treffend. schalke und hoffenheim kamen damit überhaupt nicht klar….so liest man, sie wirkten dem gar hilflos ausgeliefert.
    .

    für mich als fernsehzuschauer sieht das aber immer noch irgendwie merkwürdig aus, das neue HSV spiel. was mir allerdings gravierend auffällt, sie lassen momentan kaum chancen des gegners zu, die fehlpassquote hat sich deutlich verringert (auch wenn ich jedes mal aufs neue aufstöhne, wenn son oder arslan vorne am gegnerischen 16er in der mitte den ball vertändeln, anstatt das tödlich finale anspiel hinzukriegen auf einen mitspieler; aogo zum wievielten mal einen aussichtsreichen freistoß NEBEN das tor setzt und so einiges mehr) und nach wie vor fehlt mir in der offensive ein ähnlich cleveres, konzentriertes spiel, wie wir es – gott sei dank – momentan in der defensive spielen, wenn der gegner in ballbesitz ist. diesbezüglich hoffe ich doch sehr auf van der vaart, dass der dies wuppt und nicht permanent in der eigenen abwehr bis zur erschöpfung mit aushelfen muss.
    .
    noch sind mir die außen zu selten besetzt, obwohl da massig raum sich bietet, um durchzustarten, sodass es oft nur wieder nach hinten geht, gehen muss, um in ballbesitz zu bleiben.

    .
    die meisten chancen bieten sich derzeit dem HSV, wenn dieckmeier über rechts sich durchgetankt hat und flanken kann, was ihm immer besser gelingt. er hat in meinen augen noch den größten entwicklungsschritt gemacht. wirklich klasse!
    .
    ungeachtet der klasse und reife unserer stars adler, van der vaart, badelj… hat sich dieckmeier mehr und mehr zu einer echten waffe entwickelt da auf der rechten seite. auch seine flanken sind gefährlich, sehr gefährlich. das hat potential.

  68. Neuer sagt:

    jetzt wurde nach bremner auch noch jonny freigelassen … steht es so schlecht, um den blog?

  69. NoackRudi sagt:

    Benno Hafas sagt:
    9. Dezember 2012 um 12:08
    Fussball ist die Summe aller Fehler…
    .
    Benno Hafas sagt:
    9. Dezember 2012 um 12:14
    Das Wort des heutigen Doppelpasses “Wahrnehmungsstörungen”
    .
    michailow sagt:
    9. Dezember 2012 um 14:16
    Moin, wenn mich meine kognitven Dissonanzen nicht in die Irre leiten………………..

    Wolfgang Stark hat eine Entscheidung getroffen hat, die sich anschließend als Fehlentscheidung erwies, diese kognitive Dissonanz kann man auch als Wahrnehmungsstörung bezeichnen oder ganz einfach, Fußball ist die Summe aller Fehler.
    .
    Durch „Doppelpass“ endlich mal was dazu gelernt.

  70. NoackRudi sagt:

    Eisenwilli sagt:
    ………….und ähnlich wie du, bin ich auch immer etwas überrascht, nachdem ich die artikel in http://spielverlagerung.de/ zu den HSV-spielen gelesen habe. dort wird nämlich sehr wohl von einer gut durchdachten trainerhandschrift berichtet. das umstellen auf die raute und die damit taktisch einhergehenden varianten lesen sich durchaus nachvollziehbar und treffend. schalke und hoffenheim kamen damit überhaupt nicht klar….so liest man, sie wirkten dem gar hilflos ausgeliefert.

    Alles richtig, aber warum liest Du nicht einfach mal die Kommentare von “Mustang” durch, der ist doch dem Thorsten Fink immer einen Schritt voraus. Auch sollte man nicht unter den Tisch fallen lassen, dass sich ThoFi zwar durchaus lernfähig zeigt, aber erst erzwungener Weise taktische Umstellungen vorgenommen hat. Als Geniestreich würde ich das alles nun nicht gerade bezeichnen.
    .
    Interessant wird in jedem Fall aber jetzt die Transferperiode in der Winterpause. Nach den vorliegenden Informationen ist ja FA gehalten, den BuLi-Kader zu verkleinern, einmal um Kosten einzusparen und zweitens den Kader zu verkleinern, um intensiver mit den verbleibenden Spielern arbeiten zu können.
    .
    Auf der einen Seite haben sich Spieler, die ganz klar auf der Abschussrampe saßen plötzlich als BuLi-tauglich erwiesen, auf der anderen Seite hat sich gezeigt, das aufgrund von Verletzungen einzelner Spieler ein breit aufgestellter Kader unabdinglich erforderlich ist.
    .
    Da haben FA/ThoFi und der Aufsichtsrat noch ganz ernste Gespräche und Diskussionen vor sich, wenn dass mal nicht zu kognitiven Dissonanzen führt ?!?!?

  71. JU aus Qu sagt:

    Benno,12.14

    Wahrnehmungsstörungen………haben viele von den Supportern, vor allem die Führung schon länger :evil:
    .

    ..übrigens, allen noch einen schönen Advent…..ob nah oder fern :) :)

  72. JU aus Qu sagt:

    Rudi, 14.34

    ….ich meine meinen Nachbarn Rudi K. den Elfertöter :)

  73. NoackRudi sagt:

    JU aus Qu sagt:
    9. Dezember 2012 um 15:43

    Rudi, 14.34

    ….ich meine meinen Nachbarn Rudi K. den Elfertöter

    Da hätte ich nun auch wirklich selber drauf kommen können! Auch Dir wünsche ich einen schönen 2. Advent.

  74. Schienbein sagt:

    Ist Fink noch Trainer? Funktioniert die Rasenheizung? Sind die Tore auch richtig vermessen? Haben wir genug Eckfahnen auf Lager? Ist die Kabine gründlich gereinigt? Fragen über Fragen, man weiß es nicht. :mrgreen:

  75. Hope sagt:

    Moin Moin
    .
    Audi Star Talk wude verschoben: Ausgestraht heute um 16.30 Uhr auf Sport 1 gezeigt!

  76. Nordisch sagt:

    @devildino um 14:02
    Stimmt, Barbarez! Jetzt fällt es mir dunkel wieder ein. Man, schon 11 Jahre her. Aber ich muß zugeben, das meine erste Reaktion so etwa wie deine von 13:52 war … ;)
    .
    Etwas willkürlich bleibt’s trotzdem allemal, aber das ist ja wahrlich nichts neues. Vermutlich wär’s ohne Videobeweis sogar noch konsequenter, jedesmal mindestens ein Spiel zu sperren, denn “anhand der Fernsehbilder nachträglich” ist nichts anderes als ein Videobeweis-light-aber-wir-wollen-es-mal-nicht-so-nennen. Ganz unabhängig davon, dass ein Freispruch für Schmelzer natürlich richtig ist.

  77. rm2099 sagt:

    @ Eisenwilli 14:45
    Das HSV-Spiel hat immer noch seine Defizite, das ist klar: Wie du völlig richtig ansprichst, fehlt es an den guten Zuspielen in den / um den Strafraum herum. Gerade Arslan versucht immer wieder den tödlichen Pass, er will ihm aber nicht gelingen. Son und auch Rudnevs schalten oft nicht schnell genug oder treffen die falsche Entscheidung. Da fehlt ganz klar noch was, um wirklich mehr gut herausgespielte Chancen zu kreieren, und das ist es, was den HSV von einer Topmannschaft unterscheidet. Da haben viele Mannschaften in der Bundesliga aktuell ihre Probleme (Gladbach!), und da hoffe ich ebenso auf vdv (oder Arslans Durchbruch).
    Klar verbessert ist aber erstens das defensive Agieren, dass wir also weniger Torchancen und weniger gefährliche Konter zulassen. Das war ganz zu Beginn der Saison noch hanebüchen, ganz krass z.B. gegen Karlsruhe, wo jeder Angriff des Drittligisten Gefahr brachte. Und zweitens ist die Spielkontrolle besser geworden, also das Kombinieren im Mittelfeld bis zum letzten Drittel. Zu Anfang der Saison haben wir viele auch etwas glückliche Tore nach Balleroberungen geschossen, als etwa vdv blitzschnell den tödlichen Pass anbringen konnte. Jetzt kommen wir immer mehr zu Chancen durch herausgespielte Züge – aber oft sind es leider keine Chancen mit hoher Qualität. Aber dass wir überhaupt so weit sind, ist ein Riesenschritt nach vorn. Und das lässt sich auch an Punkten ablesen. Ich glaube auch, dass Fink etwas lange gebraucht hat, um dem Team die Sicherheit zu geben. Aber dass sowas recht schwierig sein kann, sieht man ja auch an Gladbach, die riesige Probleme hatten, obwohl im vergleich zur Vorsaison “nur” ein paar Bausteine weggefallen sind.

  78. we_are_family sagt:

    @ Hope
    -
    Danke für den Hinweis bzgl. Startalk auf Sport1 mit Rene Adler, der gerade begonnen hat!

  79. NoackRudi sagt:

    …………..Weil dieser Aufsichtsrat wohl im kommenden Jahr überwiegend aus HSV-Fans bestehen wird . . . Ich hatte so etwas schon vor Wochen kommen sehen – und geschrieben: “Jeder Verein bekommt den Aufsichtsrat, den er verdient hat”.

    Kann mir mal jemand helfen und mitteilen, was Dieter Matz damit meint. Folgende Kandidaturen liegen vor:
    • Dr. Ralph Hartmann (Geschäftsführer und Inhaber der AUREA Nord, ist ab sofort COO und Mitglied der Geschäftsleitung bei 1000jobboersen.de – HR New Media GmbH.
    - hat schon einmal kandidiert: http://www.youtube.com/watch?v=L6wGGXkLXvY
    • Klaus Krägel (Exvorstandsmitglied REalEstate Hamburg jetzt Archon Group)
    • Jens Meier (Vorstand Hamburg Port Authority)
    • Carmen Pippig (Immobilienfachwirtin – Inhaberin und Verwaltungsberechtigte von Carmen Pippig Immobilien)
    • Stephan Rebbe (GF Werbeagentur Kolle Rebbe)
    • Jens Ritter
    • Christian Strauß (Geschäftsführender Direktor der Asklepios Klinik Wandsbek)
    • Peter von le Fort
    • Cord Wöhlke (GF Budnikowsky)
    .
    und der “HSV-Fan” Ralf Bednarek, mit folgenden Qualifikationen
    a) RA – Fachgebiete:
    - Reise- & Versicherungsrecht
    - Wirtschafts-, Handels- und Gesellschaftsrecht
    - Allgemeines Zivilrecht
    - Sanierung und Insolvenz
    - Strafrecht, Steuer- und Wirtschaftsrecht
    b) Abteilungsleiter HSV-Supporters
    - Finanzen
    - Personal
    - supporters news
    - Presse
    - Gremien
    - ViSdP
    - Supporters TV
    - Fotogruppe
    - SC-Merchandise
    .
    .
    Mit Jens Ritter und Peter von le Fort kann ich nichts anfangen und die Carmen Pippig habe ich hoffentlich richtig zugeordnet.
    .
    Wer ist von diesen Kandidaten noch als “HSV-Fan” zu betrachten, und damit für die Funktion als AR eigentlich nicht geeignet?
    .
    .
    Was sollte ein Kandidat für den AR befähigen:
    .
    a) Wirtschaftliche Kompetenz, um Kontrollfunktion auszuüben und man sollte immer den Überblick haben über das, was der Vorstand im Sinne des Vereins erwirtschaftet, ausgibt, auszugeben gedenkt.
    .
    b) Eine gewisse sportliche Kompetenz ist auch wünschenswert, damit man mit dem Vorstand über Transfers, Verkäufe und Perspektiven diskutieren kann.
    .
    Was man im Aufsichtsrat alles gar nicht gebrauchen kann wissen wir !!!!!

  80. jp sagt:

    Hoffentlich erkältet sich keiner. Das Ergebnis ist wurscht. Gut, dass die 3 Punkte gg die TSG so souverän eingefahren wurden. Jetzt ganz befreit nach Vizekusen. Vielleicht geht da ja noch was. Das Passspiel, das in Gladbach und jetzt dreimal in Folge zu sehen war, macht Spass. Weiter so!

  81. Billy Bremner sagt:

    Rautenschälchen sagt:
    9. Dezember 2012 um 11:23
    Für alle die es interessiert: Die Aufsichtsräte, die mit nach Brasilien geflogen sind, heißen übrigens Ertel und Flohberg. Wieso sind da unsere Anti-Kommerz-Vertreter dabei? ”
    -
    Danke für die Info, Schale. Ja, zuerst gegen Freundschaftsspiele gegen Kommerzvereine (!) wie Red Bull Salzburg politisieren und dann auf Vereinskosten einen schönen Trip ins sommerliche Brasilien unternehmen. Mir wird schlecht, wenn ich nur daran denke.

  82. Billy Bremner sagt:

    Fanatisierte, lasst mich euch nur noch ein letztes Mal daran erinnern, dass Alegres Wunschkandidat Bayern München diesen Idiotenkick abgesagt hatte. Sicher, die Münchner brauchen die lächerlichen 825 000 Euro nicht, um ein Stadion einzuweihen, das 200 Millionen Euro kostet. Aber dass sich die HSV-”Topstrategen” nicht entblöden, als Ersatzkandidat einzuspringen und “Erkältungen” (D. Matz) sowie Übermüdubng und anschließende BL-Niederlagen zu riskieren, ist bezeichnend für die Professionalität dieses Vereins. Die Mannschaft ist dank RvdV inzwischen gehobenes Mittelmaß, und mit dem Trainer kann man leben, aber die nur noch auf eigene Pfründe geradezu versessene Vereinsführung ist ein Schande für diesen Klub!

  83. Neu-Ossi sagt:

    Wikipedia ist wirklich schnell. Man lese den 2. Absatz.
    .
    http://de.wikipedia.org/wiki/Gr%C3%AAmio_Porto_Alegre

  84. Schenefelder sagt:

    Die Zahlen zum Zuschauerdurchschnitt im Jahr 2012 lassen den HSV gar nicht so schlecht aussehen:
    .
    1. Borussia Dortmund – 643.970 Zuschauer in 8 Spielen – 80.496 im Durchschnitt von 80.720 – 99,72%
    .
    2. Bayern München – 568.000 – 8- 71.000 / 71.000 (8x AUSVERKAUFT!) – 100,00 %
    .
    3. FC Schalke 04 – 488.734 – 8 – 61.092 / 61.673 – 99,06 %
    .
    4. Hamburger SV – 420.844 – 8 – 52.606 / 57.000 – 92,29 %
    .
    5. VfB Stuttgart – 392.699 – 8 – 49.087 / 60.441 – 81,21 %
    .
    6. Bor. Mönchengladbach – 339.725 – 7 – 48.532 / 54.067 – 89,76 %
    .
    7. Eintracht Frankfurt – 425.150 – 9 – 47.239 / 52.300 – 90,32 %
    .
    8. Fortuna Düsseldorf – 357.679 – 8 – 44.710 / 54.600 – 81,89 %
    .
    9. Hannover 96 – 349.500 – 8 – 43.688 / 49.000 – 89,16 %
    .
    10. 1. FC Nürnberg – 333.246 – 8 – 41.656 / 50.000 – 83,31 %
    .
    11. Werder Bremen – 284.017 – 7 – 40.574 / 42.358 – 95,79 %
    .
    12. 1. FSV Mainz 05 – 210.011 – 7 – 30.002 / 34.000 – 88,24 %
    .
    13. FC Augsburg – 261.426 – 9 – 29.047 / 30.660 – 94,74 %
    .
    14. Bayer Leverkusen – 191.436 – 7 – 27.348 / 30.210 – 90,53 %
    .
    15. VfL Wolfsburg – 186.220 – 7 – 26.603 / 30.000 – 88,68 %
    .
    16. 1899 Hoffenheim – 193.625 – 8 – 24.203 / 30.150 – 80,28 %
    .
    17. SC Freiburg – 206.700 – 9 – 22.967 / 24.000 – 95,70 %
    .
    18. SpVgg Greuther Fürth – 142.016 – 8 – 17.752 / 18.000 – 98,62 %
    .
    Mit gut 92% Stadionauslastung sind wir in HH doch gut dabei! Große Arenen sind halt schwerer zu füllen als kleine Stadien, wenn man nicht “ganz oben” mitspielt. Daraus aber zu lesen, dass dem HSV die Fans ausgehen, finde ich mehr als anmaßend! Wie in der Tabelle sind wir auf Platz 8.

  85. Eisenwilli sagt:

    “Der HSV hat dieses Spiel unglücklich verloren, hat vor allem in der zweiten Halbzeit dominiert… ”
    .
    .
    diesen satz aus dem heutigen blog finde ich beachtlich, verließen in der jüngsten vergangenheit dem HSV doch immer ab der 60. minute die kräfte.
    .
    tja, gestern schrobte ich noch, dass ich mir die verbindung skjelbred – berg als gewinnbringend vorstellen könnte. doch heute lese ich, dass beide zwar zusammen auf dem platz standen letzte nacht, jedoch dass berg einmal mehr völlig abtauchte. ich fürchte, dass man ihn nun wirklich endgültig abschreiben muss. sehr schade.
    .
    dass rajkovic und scharner zum einsatz kamen, fand ich prima, dafür sind solche spiele wirklich gut zu gebrauchen, spielpraxis sammeln, an der mannschaft dranbleiben…. gleiches gilt für ilicevic. schade, dass nicht mehr – noch nicht? – auf die einzelnen spieler eingegangen worden ist, die sonst eher nicht in der anfangsformation und stammelf stehen. aber vielleicht kommt da ja noch was im heutigen blog.
    .
    es freut mich, dass sie nun endlich alle geduscht haben. ;-)

  86. Billy Bremner sagt:

    Eisenwilli sagt:
    9. Dezember 2012 um 17:26
    “Der HSV hat dieses Spiel unglücklich verloren, hat vor allem in der zweiten Halbzeit dominiert… ”
    .
    .
    diesen satz aus dem heutigen blog finde ich beachtlich”
    -
    Ich finde diesen Satz mitnichten beachtlich. Derlei Idiotenspiele für abgelegene Stadioneinweihungen sind ohne die allergeringste (!) sportliche Aussagekraft. Mich wundert, dass man darüber überhaupt auch nur ein Wort verliert.

  87. devildino sagt:

    “Für alle die es interessiert: Die Aufsichtsräte, die mit nach Brasilien geflogen sind, heißen übrigens Ertel und Flohberg. Wieso sind da unsere Anti-Kommerz-Vertreter dabei? ”
    .
    Wer kennt schon die genauen Umstände?
    Ertel ist stellv. ARV, eventuell wollte oder konnte kein anderer aus dem AR.
    Und das mit dem “Anti-Kommerz-Vertreter” ist evtl. auch überholt. Diese waren auch gegen Kühne-Gelder.
    Es wird doch oft genug gefordert, dass sich Menaschen geläutert zeigen.
    Warum also nicht auch in diesem Fall?
    Es scheint ja selbst bei Billy (zumind. teilweise) gefruchtet zu haben ;-)

  88. Eisenwilli sagt:

    @ schenefelder: eine 92% ige stadionauslastung finde ich auch absolut spitze!
    .
    ich finde es nur gut, dass nun endlich die 12:12 stillschweigphase zu ende geht. war schon nervig für die gastmannschaften, diese geisterspielatmosphäre. beachtlich allerdings, dass alle stadien da mitgemacht hatten. (selbst die bayern) hätte ich so nicht erwartet.

  89. Eisenwilli sagt:

    ho ho ho….gladbach gewinnt 2:0 gegen mainz und leverkusen führt gegen hannover. der HSV ist ist nr. 1 im norden! :-) hatten wir ja schon lange nicht mehr. das ist doch mal eine frohe botschaft. so kanns bleiben.

  90. NoackRudi sagt:

    Neuer Blog!

  91. Billy Bremner sagt:

    Schenefelder sagt:
    9. Dezember 2012 um 17:25
    “Mit gut 92% Stadionauslastung sind wir in HH doch gut dabei!”
    -
    Das sehe ich nicht so. Man sollte die Auslastung auch ins Verhältnis zur Anzahl der Einwohner der jeweiligen Stadt setzen. Hätte der HSV ein Stadion, das nur 35 000 Zuschauer fasste, läge die Auslastung bei 100 Prozent. Es ist diese statistisch unterlegte Selbstzufriedenheit, die den Klub nicht vorankommen lässt.

  92. Schenefelder sagt:

    @ Eisenwilli: Ich verstehe diese Aktionen auch nicht. Das Sicherheitspapier ist nunmal angedacht. Da kann man sich nur konstruktiv einbringen.
    Das Problem dabei ist, dass sich in der heutigen Gesellschaft sofort zig Leute auf den Schlips getreten und in ihren Grundrechten beschnitten fühlen, wenn sie Regeln von anderen auferlegt bekommen (an denen sie nicht mitgewirkt haben).
    Ich war beim HSV bei Sitzungen dabei, wo dr Vorstand mit den Fan diskutiert hat. Vom Hölzchen aufs Ästchen und zurück.
    Dabei muss man doch einfach sehen, dass man nicht bestraft wird, wenn man nichts macht! Dann muss man auch nicht über die Maßnahmen diskutieren.
    .
    Solange aber Pyro für einige Leute neben Alkohol und Hiebe einen perfekte Stadiontag ausmacht, werden diese Diskussionen nicht verstummen.
    .
    Ich weiß gar nicht, ob der HSV inzwischen die Brandstifter aus Düsseldorf gefunden hat? Genügend Hinweise gab es auf diversen Forenseiten. Da aber keiner Krähe der Anderen ein Auge aushackt, muss man diese Quellen vor der Wahl stellen: Namen oder mitgefangen und mitgehangen – und Ausschluss aus offiziellen HSV-Tätigkeiten!