In Frankfurt warten einige “Hamburger”

10. September 2012

Dreimal hätte Rafael van der Vaart in seinen bisherigen drei Hamburger Jahren die Chance gehabt, mit dem HSV in Frankfurt um Bundesliga-Punkt zu kämpfen, einmal nur hat er es geschafft. Und dieses eine Mal endete mit einer 1:2-Niderlage für den HSV, obwohl der „kleine Engel“ am 15. September 2007 das Hamburger Ehrentor erzielen konnte. Am Sonntag nun kann es van der Vaart besser machen – mit Tor und mit einem ersten Sieg beim Aufsteiger in Frankfurt. Allerdings dürfte das kein Selbstgänger werden, denn die Hessen sind hinter dem FC Bayern München Tabellenzweiter, weil sie ihre beiden Auftaktspiele siegreich gestalten konnten: 2:1 gegen Bayer Leverkusen, 4:0 bei der TSG Hoffenheim. Aber egal, wie es in der Vergangenheit auch lief, auf den Schultern des 29-jährigen Niederländers ruhen zurzeit alle Hamburger Hoffnungen. Welche Zeitung man auch immer aufschlägt, welche Fernsehanstalten dieser Tage auch immer über den HSV berichten – an van der Vaart kommt niemand vorbei. Mal sehen, wie lange dieser Zustand noch andauert. Gibt es die erhofften HSV-Erfolge, dann sicherlich noch sehr, sehr lange. Bleiben diese Erfolge aber aus, so dürfte sich der Alltag auch im Volkspark ganz schnell wieder einstellen.

Wiedersehen macht Freude – am Sonntag werden etliche „Hamburger“ auf der Gegenseite stehen, beim Gastgeber. Das fängt ganz oben bei der Eintracht an, denn der Klub-Boss Heribert Bruchhagen war einst Manager beim HSV, bevor es zur unschönen Trennung kam; der damalige HSV-Chef Ronald Wulff setzte Bruchhagen vor die Tür. Ein Umstand, den der Frankfurter Vorstandsvorsitzende bis heute noch nicht so recht verarbeitet hat. Auf der Trainerbank der Hessen sitzt Armin Veh, der im Sommer 2010 den Job beim HSV angetreten hatte. Am 8. März teilte Veh dem Klub mit, dass er am Saisonende aufhören werde: „Mit der Entwicklung im Verein kann man aus meiner Sicht nicht arbeiten. Es geht hier teilweise nicht mehr um Fußball, was aber mein Job ist. Auch wenn wir sportlich nicht dort stehen, wo wir gerne stehen würden, braucht man dennoch eine Perspektive. Diese ist für mich nicht vorhanden.“

Fünf Tage nach dieser Erklärung verlor der HSV mit gefühlt 0:15 beim und gegen den FC Bayern, aber auch das realistische 0:6 war der HSV-Führung zu hoch – Veh musste seine Koffer packen, sein Nachfolger wurde sein Assistent Michael Oenning. Der ließ, das aber nur am Rande, die Mannschaft danach sofort härter trainieren (was nach Meinung vieler Trainer im März überhaupt nichts mehr nützt), aber so richtig nach vorn gebracht hat den HSV diese Maßnahme auch nicht mehr. Veh heuerte dann bei der Frankfurter Eintracht an und stieg in diesem Sommer mit dem Verein in die Erste Bundesliga auf – am Sonntag gibt es nun das erste sicherlich brisante und pikante Wiedersehen.

In der Mannschaft der Hessen stehen zudem drei weitere „Hamburger“. Zambrano und Oczipka kamen vom FC St. Pauli, Alexander Meier spielte einst (2003 bis 2004) für den HSV, bevor er nach Frankfurt wechselte. Dort ist der heute 29-jährige Mittelfeldspieler nicht nur schon seit Jahren eine große und überragende Stütze, sondern auch ein gefährlicher Torschütze. Fast könnte ich wetten, dass er auch am Sonntag wieder gegen den HSV zulangen wird – er hat es doch eigentlich immer getan. Das hat schon Tradition. Kurios ist: Vier Einsätze hatte Alex Meier nur für den HSV. In der Saison 2003/04. Gegen Hannover 96 (der HSV verlor 0:3) löste er in der 71. Minute den dänischen Verteidiger Lars Jacobsen ab, beim 1:1 des HSV in Bochum kam Meier in der 69. Minute für Bernardo Romeo, und in der Rückrunde war Meier dann auch nur noch zweimal für den HSV am Start: gegen Hannover und gegen Bochum. Kurios, aber wahr. Gegen 96 kam Meier in der 81. Minute für David Jarolim, der HSV verlor 2:3, und beim 1:1 gegen den VfL stand Alex Meier zum einzigen Mal in einem Bundesliga-Spiel für den HSV in der Start-Formation – mit dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit stand für ihn Naohiro Takahara auf dem Rasen.

Wenn es nicht aufgefallen sein sollte – Meier, der gegen Hoffenheim zweimal traf, blieb mit dem HSV sieglos! Aber mit Frankfurt feierte er danach große Erfolge. Wieder einmal ein Beweis dafür, dass der HSV nicht mit „jungen Spielern“ kann? Die Geduld fehlte auch in seinem Fall, das ist klar, dass er sich so gut entwickeln würde, das war damals nicht vorhersehbar. Fest steht, dass Meier ein großes Talent war, und dass er heute wohl auch beim und bei diesem HSV einen Stammplatz hätte. Aber von solchen Talenten hat der HSV ja in all seinen Bundesliga-Jahren etliche (und viel zu viele) vom Hof geschickt. Und dabei wohl auch viel, viel Geld dabei eingebüßt . . .

Apropos jung: Der HSV ist seit Monaten ja sehr stolz darauf, dass er eine ganz, ganz junge, vielleicht sogar die jüngste Mannschaft der Liga hat. Gegen Bremen hatte das Werder-Team ein Durchschnitts-Alter von 24,6 Jahren, der HSV hatte 24,9 Jahre vorzuweisen. Ähnlich wird es wohl gegen Frankfurt sein, denn die Eintracht brachte zuletzt auf 25 Jahre, und beim HSV wird bekanntlich der 29-jährige Rafael van der Vaart erstmalig wieder mit dabei sein – und das Durchschnitts-Alter somit leicht erhöhen.

Wenn es denn aber hilfreich ist . . . Die neue HSV-Mannschaft um van der Vaart macht mir doch die Hoffnung, dass es eine Zittersaison wie zuletzt nicht noch einmal geben wird. Adler – Bruma, Westermann, Mancienne, Aogo – Badlj, Jiracek – Beister, van der Vaart, Jansen – Rudnves; das ist doch ein Team, dass auch bei einem Aufsteiger bestehen könnte. Zumal die Frankfurter gewiss auch nicht unverwundbar sind, denn im Pokal haben sie sich ebenso blamiert wie der HSV. Die Eintracht verlor (mit zehn Mann) beim Zweitliga-Vertreter Erzgebirge Aue mit 0:3. Also müsste der HSV doch eigentlich nur so wie Aue spielen . . .

Wobei noch nicht sicher ist, ob der Kroate Milan Badelj überhaupt mit von der Partie wird sein können, denn der Zugang hatte sich ja beim 0:2 in Bremen einen Muskelriss zugezogen. Und von den Nationalspielern könnte sich ja auch noch morgen der eine oder andere Hamburger noch verletzen – was wir nicht hoffen wollen.
Morgen wird im Volkspark übrigens zweimal trainiert, und zwar um 10 und um 16 Uhr. Am Mittwoch wird um 16 Uhr geübt, am Donnerstag und Freitag jeweils um 10 Uhr. Und weil am Mittwoch erst nachmittags trainiert wird, fällt das geplante Frage-und-Antwort-Spiel von „Scholle“ und mir (bei „Matz ab live“) erst einmal aus. Wird aber dann doch bald schon nachgeholt. Das Moderatoren-Team sucht dafür immer noch „Moderatoren“, wer also an einem Mittwoch-Nachmittag Zeit und Lust hat, uns die Fragen zu stellen, der sollte sich bei uns (den Moderatoren) melden.

Zwei Dinge habe ich noch am Rande zu berichten (zu berichtigen?). Am Freitag schrieb ich in meinem Bericht im Hamburger Abendblatt darüber, dass mit der Wahl des zwölfköpfigen Aufsichtsrates im November 1996 „Leben in die Bude beim HSV“ kam. Verrat und Intrigen gab es seit dieser Zeit genügend – und viel zu viel. Nur das war damit gemeint. Ich weiß sehr wohl, dass es seit dieser zeit auch viele (kleinere) sportliche Erfolge gab (Start in der Champions League und in der Europa League), und dass auch in dieser Zeit das Stadion neu gebaut wurde, dass die Liga-Mannschaft von Norderstedt-Ochsenzoll in den Volkspark umzog, und, und, und. Mit „Leben in der Bude“ waren aber nur die Verräter und die Intriganten gemeint – alles klar?

Und dann gab es noch einen ganz kleinen TV-Bericht im Dritten Programm (NDR), in dem es hieß, dass ich gesagt habe, dass es für uns HSV-Reporter früher leichter gewesen ist, an die Spielerfrauen heranzukommen. Heranzukommen? Daraufhin wurde ich geflachst und gefragt, wie oft ich denn an HSV-Spielerfrauen herangekommen bin? So, wie mir diese Frage gestellt wurde, war das natürlich nicht gemeint. Es war nur so, dass Spielerfrauen damals viel, viel länger mit ihren Männern beim HSV (und in Hamburg) waren, und dass man sich deswegen untereinander auch kannte – teilweise sehr gut, dazu war man auch oft „per Du“. Das ist heute (bis auf eine Ausnahme) absolut nicht mehr möglich.

Damals aber, um mal kurz aus dem Nähkästchen zu plaudern, war das Verhältnis Spieler/Journalist auch nicht ganz so distanziert, wie heute. Da gab es auch mal die eine oder andere freundschaftliche Beziehung – alles längst vorbei. Als der junge Dietmar Beiersdorfer einst aus Fürth zum HSV gekommen ist (das war 1986) , brachte er auch seine junge Freundin Anja mit. Und eines Tages bat mich der „Didi“, mal zu seiner Anja zu fahren, die in Ottensen eine Lehrstelle als Modistin angetreten hatte. Beide, der Didi und die Anja, hatten sich verkracht, sie hatte „Schluss gemacht“ mit ihm. Beiersdorfer bat mich, mit ihr zu reden. Weil ich etwas zu früh zur Lehrstelle in Ottensen gekommen war, wartete ich bis zur Mittagspause auf Didis Freundin. Dann redeten wir, und später vertrugen sich der HSV-Profi und seine Anja auch wieder – sie heirateten später sogar (diese Ehe hielt dann aber doch nicht ganz so lange). Aber einen solchen „Schlichtungsversuch“ wird es in diesem Leben nicht mehr geben, weder von mir noch von einem anderen Reporter. Denn solche „engen“ Beziehungen sind im heutigen Profi-Fußball ganz einfach undenkbar.
Schade eigentlich. Zurückzudrehen aber gibt es da nichts mehr, das ist sicher.

18.33 Uhr

305 Reaktionen zu “In Frankfurt warten einige “Hamburger””

  1. Tante Kaethe sagt:

    ….und?

  2. Tante Kaethe sagt:

    na jetzt aber!

  3. Tante Kaethe sagt:

    geht doch! :mrgreen:

  4. hasales sagt:

    Wenn man etwas wirklich will, kann man es auch erzwingen!!! ;-)

  5. randnotiz sagt:

    Aber das ist ja ein Umbruch ohne Inhalte :razz:

  6. menotti sagt:

    remoto sagt:
    11. September 2012 um 13:08
    Nicht gleich schimpfen, aber was haltet Ihr von dem: http://www.transfermarkt.de/de/sebastian-boenisch/profil/spieler_36914.html
    .
    a wir keinen Aogo Ersatz haben und er zur Zeit vereinslos ist? Zum Probetraining könnte man ihn ja mal einladen oder?

    um gottes willen, da gibt’s nun wirklich geeignetere:
    .
    http://www.transfermarkt.de/de/thimothee-atouba/profil/spieler_2887.html

  7. aragorn2905 sagt:

    http://de.eurosport.yahoo.com/news/finanz-vernunft-uefa-friert-preisgelder-095332409.html

    das ist mal wieder typisch. die kleinen bestraft man, die großen läßt man laufen.

  8. Eisenwilli sagt:

    der didi und die anja… ja ja, das waren noch zeiten. ich mache mir sorgen.

  9. slobocop sagt:

    http://i.imgur.com/d5R8f.jpg
    +++
    uwe hat wahrscheinlich gar nicht gemerkt, was er da trägt. bei den farben…

  10. Benno Hafas sagt:

    Training fiel heute buchstäblich ins Wasser…
    aber seht selbst.
    https://plus.google.com/photos/108656077809318150915/albums/5786888708290382689

  11. Der Meller sagt:

    Bei Havelse ist André Breitenreiter der Trainer. Der ist durch eine gute HSV-Schule gegangen.

  12. Joerg 1967 sagt:

    benno
    was ist mit badelj?

  13. Stoerzenhofegger sagt:

    AN DAS MATZ AB MODERATORENTEAM
    .
    Allerwerteste Damen und Herren,
    .
    kürzlich haben Sie in einem internen Rundschreiben zugesichert,
    dass nur noch Personen mit einem Hochschulabschluß Zugang zu
    diesem Blog erteilt werde.
    Speziell die heutige Blogperformance zeigt jedoch,dass Sie Ihr
    Versprechen nicht erfüllt haben.
    Ich bin enttäuscht!
    .
    Hochachtungsvoll
    Störzenhofegger

  14. Rautenschälchen sagt:

    Benno Hafas sagt:
    11. September 2012 um 14:09
    Wer ist denn der Spieler mit der 34?
    Und sehe ich das richtig, dass Badelj wieder traineren kann?

  15. slobocop sagt:

    störze, da sagste was.

  16. Bubi Hönig sagt:

    Zumindest ist die 14 (Badelj) wieder auf dem Trainingsplatz. War er auch am Ball?

  17. Nordbert sagt:

    Oh, Rajkovic darf ja auch wieder mittrainieren, der da mit der 23. :mrgreen:

  18. Der Meller sagt:

    Ich darf bleiben. Ich habe ein Diplom.

  19. flashbax sagt:

    muss ich mit meinem abgebrochenen jura studium jetzt auch draussen bleiben, oder darf ich zumindest ein paaz kurze kommentare posten.
    ich finde 4 semester sollten mich dazu berechtigen. :)

  20. Jasmin sagt:

    Alora, was ist mit den Matz ab Basecaps? Ich würde das echt gut finden.

  21. slobocop sagt:

    1,50 mios und individuelles training. was will ich eigentlich mehr?

  22. Der Meller sagt:

    Habe mir schon “Matz ab” auf die Stirn tätowiert. Das muss reichen.

  23. Jasmin sagt:

    :lol: das nenn ich mal ein Opfer :lol:

  24. slobocop sagt:

    meller und flash haben studiert?. wer setzt den solche gerüchte in die welt? :mrgreen:

  25. hansel sagt:

    slobocop sagt:
    11. September 2012 um 14:28
    meller und flash haben studiert?. wer setzt den solche gerüchte in die welt?
    .
    .
    .
    Wer wohl.. :roll: , das kann ja nur die böse Presse wieder in Umlauf gebracht haben. :mrgreen:

  26. slobocop sagt:

    man muss allerdings auch aufpassen, dass das studium nicht zu lange dauert. sonst landet man irgendwann im lachsblog.

  27. Der Meller sagt:

    Gerüchte-Meller…. :-)

  28. slobocop sagt:

    ob benno auch eine matz-ab-tattoo hat? und wenn ja, wo?

  29. Rautenschälchen sagt:

    Nordbert sagt:
    11. September 2012 um 14:20
    Dass Du nicht mal die Nummern von unseren Spielern kennst. Tststsss.
    Rajkovic hat die 24! :razz:

  30. Der Meller sagt:

    Bei Hafa wird das Tattoo je nach Blutzufuhr richtig groß und überschattet das von Barca.

  31. Nordbert sagt:

    Schälchen, vielleicht liegt das ja daran, daß ich nur ein Hot-Dog-Diplom habe und hier eigentlich gar nicht schreiben dürfte… ;-)

  32. Marronniers sagt:

    randnotiz sagt:
    11. September 2012 um 11:08

    .
    Der HSV, die schönste Droge der Welt, auch wenn sie einem manchmal einen Horrortrip beschert
    —————————–
    Drogen. Horrortrip. Lach lach. Ich wette, du hast noch nich mal n joint geraucht.

  33. Marronniers sagt:

    slobocop sagt:
    11. September 2012 um 14:35
    ob benno auch eine matz-ab-tattoo hat? und wenn ja, wo?
    —————————————————————–
    Das hatten wir schon geklaert: auf dem Perpendikel.

  34. Rautenschälchen sagt:

    Nordbert sagt:
    11. September 2012 um 14:50
    Das wird es sein ;-) Wie gut, dass ich ein Balkan-Diplom habe und hier noch schreiben darf :lol:

  35. Benno Hafas sagt:

    Badelj hat Lauftraining und auch Balltraining mit Vidovic gemacht. Der Spieler mit der Nr 34 ist der “Lehrling” aus Basel.
    .
    slobo was ist denn nun mit Moderator in der Fragestunde mit Dieter und Scholle.
    Feigling.

  36. Nur mal so:
    .
    Ab Minute 5:30…. ” die Debatte um den Investor Kühne der für mich nach wie vor der Einstieg in den Ausverkaufs unseres HSV ist… ” ……… ja,ja. ;)
    .
    http://www.youtube.com/watch?v=CeSZGyxvwmc&feature=relmfu

  37. Bubi Hönig sagt:

    Ich gehöre dann leider auch zu denen, die hier schwarz schreiben. Ich habe nicht mal ein Jodeldiplom…

  38. Benno Hafas sagt:

    Ich schreibe hier nur aufgrund meiner guten Beziehungen zum Blogfather, doch einen Volksschulabschluß habe ich auch. :-D

  39. Bubi Hönig sagt:

    Unter den gegebenen Umständen und Bildungsunterschieden muss ich mir überlegen, ob es Sinn macht bzw. akzeptabel ist hier weiterhin zu schreiben. Lesen allein dürfze auch schon grenzwertig sein…

  40. ” In Polen bestreitet der HSV am 3. Oktober (19.00 Uhr) ein Testspiel bei Lech Posen. Die Partie findet im Rahmen der Feierlichkeiten anlässlich des 90-jährigen Bestehens des polnischen Traditionsklubs statt. HSV-Stürmer Artjoms Rudnevs kehrt bei dem Spiel an seine alte Wirkungsstätte zurück ”
    .
    http://www.abendblatt.de/sport/fussball/hsv/article2396811/Lam-kehrt-ins-Training-zurueck-HSV-spielt-in-Polen.html

  41. slobocop sagt:

    Benno Hafas sagt:
    11. September 2012 um 14:53

    Badelj hat Lauftraining und auch Balltraining mit Vidovic gemacht. Der Spieler mit der Nr 34 ist der “Lehrling” aus Basel.
    .
    slobo was ist denn nun mit Moderator in der Fragestunde mit Dieter und Scholle.
    Feigling.
    +++
    mache ich nur, wenn congerton in die sendung kommt. ohne anwalt.

  42. slobocop sagt:

    Bubi Hönig sagt:
    11. September 2012 um 15:05

    Unter den gegebenen Umständen und Bildungsunterschieden muss ich mir überlegen, ob es Sinn macht bzw. akzeptabel ist hier weiterhin zu schreiben. Lesen allein dürfze auch schon grenzwertig sein…
    +++
    ich glaube, genau das hat störze gemeint.

  43. Rautenschälchen sagt:

    Benno Hafas sagt:
    11. September 2012 um 14:53
    Danke für die Aufklärung!
    Hoffentlich reicht es für Badelj bis Sonntag.

  44. HSV Bayer sagt:

    Der Kieler ist raus! :)

  45. Meier 2 sagt:

    Mahlzeit
    .
    Um mal etwas Ruhe hier rein zu bringen noch einmal mein Post von heute morgen
    .
    Meier 2 sagt:
    11. September 2012 um 09:15
    Alle wech, dann kann ich mich mal auslassen.
    Also das vdV da ist finde ich echt super. Wie alle schon sagen, wird er den Druck von den anderen geradezu aufsaugen. Auch Badeljot und Jiracek mit Adler zusammen, werden diesen Druck kompensieren. Es kann also nur noch aufwärts gehen.
    Arsaln heute im HA, freut sich auf die Zeit mit vdV. Er will viel von ihm lernen und ihn dann irgendwann beerben. Schöne Einstellung. Zeigt sie doch, dass es kein neidfaktor bzgl. vdV gibt. Auch ander Spieler haben ja schon gesagt, dass sie sich freuen mit ihm in einer Mannschaft zu spielen. Wenn z.B Rene Adler sagt, dass vdV wichtig für die Mannschaft ist, wird es auch so sein. Adler wird es mi Sicherheit richtig beurteilen können. Man jammerte … sorry… Frau jammerte ja schon jaro hinterher, aber mit Jiracek haben wir wieder einen Tschechen, der genauso ein Kämpferherz hat, wie Jaro. Nur ist Jiracek eine andere, eine neuere Generation Spieler. Er kann auch das Spiel eröffnen…. kann ja sonst nur HW … und gute Bälle auch über eine weitere Distanz sicher zuspielen. Badeljot habe ich noch nicht gesehen, aber wie zu lesen war, weiss auch er mit der Kugel umzugehen.
    .
    Diese Spieler werden den Unterschied ausmachen. Beister und Ivo werden auch aufblühen, da nicht mehr soviel von ihnen erwartet wird. Sie müssen nicht das Spiel machen. Sie werden Anspielstationen sein, genauso wie Rudnevs, dem ich hier mal mindestens 10 Treffer in dieser Saison zutraue.
    .
    Puuhh, das reicht erstmal
    NUR DER HSV
    NUR EIN SIEG IN FRANKFURT

  46. Bubi Hönig sagt:

    m2, bist Du so begeistert von Deinem Beitrag, dass Du ihn jetzt alle paar Stunden wiederholst? :lol:

  47. WORTSPIELER sagt:

    vielleicht hat er alzreinhard…?!

  48. Der Meller sagt:

    Meier macht den waf :-D

  49. Meier 2 sagt:

    Blödköppe, wollte nur mal wieder etwas Sachlichkeit hier reinbringen.

  50. Jasmin sagt:

    Die Sache hat nur einen Haken: Arslan ist nicht der Einzige, der vdV beerben will ;-)

  51. WORTSPIELER sagt:

    chance verpasst, ich springe gern ein:

    “Die Sache hat nur eine Hakan…”

  52. Meier 2 sagt:

    ICH HABE HIER NICHT UM IRGENDEWELCHE HAKEN ODER HAKANS GEBETEN :evil:

  53. Jasmin sagt:

    Gut gemacht, Respekt!

  54. Jasmin sagt:

    Menno M2, was willst Du denn von uns hören? Worauf willst Du hinaus?

  55. Eiche sagt:

    Wortspieler ist ein Tol(er) Gay
    :lol:

  56. Meier 2 sagt:

    Eiche, Du hast post auf Hamburg

  57. Peterraldo sagt:

    Kein Transferfenster + Landerspielpause und schwups ist hier Totentanz…mein Gott was war hier vor 2 Wochen los :-)
    .
    RVDV!!
    .
    MFG Peterraldo

  58. Tante Kaethe sagt:

    @Meier 2.0 rel.
    .
    Bist Du etwa Reinhard 1923 :?:
    .
    Wann kommt Dein Kommentar noch mal?
    .
    wie geht das? Ich wollte auch meinen Kommentar vom 23.05.1982 kopieren :mrgreen:
    .
    …und wieso auf Hamburg – Wortakrobat!

  59. Meier 2 sagt:

    @tantchen,
    Du darfst alles essen, aber nicht alles wissen ;-)

  60. Jasmin sagt:

    1954, war das, glaub ich.

  61. Horst Schlau sagt:

    @ mod´s:

    Ich war mal so frei den Artikel aus dem Abendblatt zu berichtigen:

    Lam kehrt ins Training zurück, HSV spielt in Polen

    ……. Beister hatte mit der DFB-Auswahl am Freitag 3:0 gegen Weißrussland gewonnen und durfte danach bereits die Heimreise antreten. Seine Kollegen mussten am MONTAGabend noch gegen Bosnien (4:4) ran.
    ……………………..

    Darf ich doch, oder ???????????????

    Na ja, Montag oder Dienstag, Hauptsache ein Wochentag !!!

    Gruß der schlau horst !!! ;-)

  62. Horst Schlau sagt:

    Hier ist ja mal wieder der Teufel los !!!!!!!!!

  63. Horst Schlau sagt:

    Alle im Urlaub ?????????????????

  64. Horst Schlau sagt:

    Oder hat hier keiner ein Diplom ????

  65. Horst Schlau sagt:

    @ Stoerzenhofegger sagt:
    11. September 2012 um 14:12

    Nur wir beiden, dass wird ja langweilig !!!!!!!!!!

  66. Horst Schlau sagt:

    @ flashbax sagt:
    11. September 2012 um 14:25
    muss ich mit meinem abgebrochenen jura studium jetzt auch draussen bleiben, oder darf ich zumindest ein paaz kurze kommentare posten.
    ich finde 4 semester sollten mich dazu berechtigen.
    ___________________

    Okay, machen wir eine Ausnahme. Du darfst auch wieder mitspielen !!!

  67. Peterraldo sagt:

  68. Horst Schlau sagt:

    Menno, was los ???

  69. NeilYoung sagt:

    @Horst Schlau sagt:
    11. September 2012 um 16:23
    Nee, ich habe keine Zeit. Ich lerne gerade pfeifen. :mrgreen:

  70. Horst Schlau sagt:

    Jodeldiplom ?????????

    Pfeifdiplom ????????????

  71. Schenefelder sagt:

    Na hier sind ja heute wieder die Lustigen unterwegs. Scheint ansteckend zu sein! Im SC-Forum kam die Frage auf, wo und wie man die neue Torhymne als Klingelton aus dem www herunterladen könnte. Einer der Blogger sagte: Ganz einfach: Handy auf lautlos stellen…! Böse, böse! Hoffen wir mal, dass sich das ändert!
    .
    Andere Frage: Habt ihr schon einmal von einer Regel beim Fußball gehört, dass man seinen Gegenspieler nicht erschrecken darf? Genau dafür hat ein Spieler gestern beim Betriebssport einen Freistoß bekommen. Der Schiedsrichter hat das laute Räuspern im Moment der Ballannahme als unsportliches Verhalten / Erschecken gewertet. ich konnte bisher nichts in den Regeln finden…?!

  72. flashbax sagt:

    hurraaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa !
    ich darf wieder mitspielen.

  73. NeilYoung sagt:

    @Schenefelder sagt:
    11. September 2012 um 16:32
    Unsportliches Verhalten!?

  74. Peterraldo sagt:

    Schenefelder sagt:
    11. September 2012 um 16:32
    .
    Das Erschrecken wird als solches auch nicht drin stehen, aber der Schiri hat einfach die Unsportlichkeit gewertet,was ich auch absolut richtig finde und mir viel öfter wünschen würde.

  75. Schenefelder sagt:

    @ Neil Young: So hat es der Schiedsrichter genannt. Aber kann man ein Räuspern oder ein Geräusch beim Abspringen zum Kopfball als unsportliches Verhalten auslegen? Wo sind wir denn? Ich lag trotzdem fast auf dem Boden, als der Schiedsrichter sagte, dass man beim Fußball keinen Spieler erschrecken darf. Ich bat ihn dann, leise zu pfeifen oder es anzukündigen, damit sich kein Spieler vor dem Pfiff erschreckt. Gut, dass ich Zuschauer war… sonst wäre ich wegen Meckerns, Mißachtung der Schiedsrichterehre oder ähnlicher Delikte vom Platz geflogen…!?

  76. randnotiz sagt:

    Ich habe noch mal den Kommentar aus der Mopo von vorhin reflektiert und nach reifer Überlegung muss ich diesem Kommentar uneingeschränkt zustimmen.
    .
    Wenn die anderen nicht immer gegen uns gewinnen würden, wären wir auf CL-Kurs und hätte eine traumhafte Saison vor uns. Aber sie spielen eben nicht mit, die anderen :cry: :)

  77. randnotiz sagt:

    flashbax sagt:
    11. September 2012 um 16:34
    .
    .
    Wieso? Warst du gekerkert? ;)

  78. Stoerzenhofegger sagt:

    Es ist ja wie es ist…..
    Ich find das auch zu und zu schön ,dass Rafa wieder da ist, allein schon…wegen Sylvie.
    Und dass er den Druck von all den anderen Spielern wechnehmen tut ist doch wohl klar.
    Was haben die nicht alle gelitten unter dem Druck.Und dass sie sich jetzt alle freuen auf ihn
    ist doch schön. Besonders unsere Stürmers weil die jetzt von ihm Bälle kriegen werden,die sie auch mal ins Tor schießen können.
    Und dann haben wir hinten noch Renee, der eigentlich meistens mehr hält, als was zu halten ist. Und dann noch die beiden neuen Ausländers…..ich mach mir keine Sorgen

  79. NeilYoung sagt:

    @Schenefelder sagt:
    11. September 2012 um 16:39
    Das wohl liegt im Ermessen des Schiris. Du scheinst ziemlich renitent zu sein. Also wundere Dich nicht.;-)

  80. Jasmin sagt:

    Schenefelder,
    Ich bin mal als Zuschauer vom Platz geflogen. Hab voll gemeckert wegen einer ” Abseits-” Entscheidung gegen unsere Männer und schwupps gab der Schiri den Ordnern die Anweisung mich runterzustellen, zusammen mit einer Freundin :roll: Naja, da waren wir noch jung und der Schiri bei der Bundeswehr ;-)

  81. Meier 2 sagt:

    @Schenefelder
    gib zu, das hast DU Dir ausgedacht. So blöde kann doch kein Schiri sein. Was sollen denn die Gegenspieler von Ribery sagen, wenn der plötzlich vor ihnen auftaucht? Also wenn Du Dich da nicht erschreckst… dann weiss ich nicht.
    .
    @Randy
    Wir können noch 96 Punkte holen.

  82. Meier 2 sagt:

    Stoerzenhofegger sagt:
    11. September 2012 um 16:42
    .
    Das ist schön, dass Du das jetzt auch so siehst. ;-)

  83. NeilYoung sagt:

    @Meier 2 sagt:
    11. September 2012 um 16:45
    Ribery :shock:
    Allein schon …

  84. Aradia sagt:

    Meier 2 sagt:
    11. September 2012 um 15:27

    Mahlzeit
    .
    Um mal etwas Ruhe hier rein zu bringen noch einmal mein Post von heute morgen
    .
    Meier 2 sagt:
    11. September 2012 um 09:15
    Alle wech, dann kann ich mich mal auslassen.
    Also das vdV da ist finde ich echt super. Wie alle schon sagen, wird er den Druck von den anderen geradezu aufsaugen. Auch Badeljot und Jiracek mit Adler zusammen, werden diesen Druck kompensieren. Es kann also nur noch aufwärts gehen.
    Arsaln heute im HA, freut sich auf die Zeit mit vdV. Er will viel von ihm lernen und ihn dann irgendwann beerben. Schöne Einstellung. Zeigt sie doch, dass es kein neidfaktor bzgl. vdV gibt. Auch ander Spieler haben ja schon gesagt, dass sie sich freuen mit ihm in einer Mannschaft zu spielen. Wenn z.B Rene Adler sagt, dass vdV wichtig für die Mannschaft ist, wird es auch so sein. Adler wird es mi Sicherheit richtig beurteilen können. Man jammerte … sorry… Frau jammerte ja schon jaro hinterher, aber mit Jiracek haben wir wieder einen Tschechen, der genauso ein Kämpferherz hat, wie Jaro. Nur ist Jiracek eine andere, eine neuere Generation Spieler. Er kann auch das Spiel eröffnen…. kann ja sonst nur HW … und gute Bälle auch über eine weitere Distanz sicher zuspielen. Badeljot habe ich noch nicht gesehen, aber wie zu lesen war, weiss auch er mit der Kugel umzugehen.
    .
    Diese Spieler werden den Unterschied ausmachen. Beister und Ivo werden auch aufblühen, da nicht mehr soviel von ihnen erwartet wird. Sie müssen nicht das Spiel machen. Sie werden Anspielstationen sein, genauso wie Rudnevs, dem ich hier mal mindestens 10 Treffer in dieser Saison zutraue.
    .
    Puuhh, das reicht erstmal
    NUR DER HSV
    NUR EIN SIEG IN FRANKFURT
    ……………………………………………….
    .
    Meierchen, so ein langer Beitrag von dir ist aussergewöhnlich.
    Darum stelle ich ihn auch, wegen des wertvollen Inhalts, noch einmal rein
    damit sich das einprägt. :mrgreen:

  85. scorpion sagt:

    .
    Quelle T-online 11-9-2012
    .
    Mit einem Wert von 7,0 auf der von eins bis zehn reichenden Skala seien die Deutschen genauso glücklich wie 2011 – und lägen damit weiterhin auf einem Niveau, das sie zuletzt 2001 erreichten, heißt es in dem Bericht. Dem Glücksatlas zufolge sind Hamburger am zufriedensten mit ihrer Stadt, gefolgt von Düsseldorfern und Dresdnern. Die Hamburger bewerteten ihre Stadt mit 84 von 100 möglichen Basispunkten, wobei das “reichhaltige Kulturangebot”, die “gute Verkehrsinfrastruktur” und die “hervorragende Luft- und Wasserqualität” sie überzeugten, teilte die Post mit. Schlusslicht des Städte-Rankings sei Essen mit einem Wert von 69 Basispunkten.
    (Ende)
    .
    Von Sport, insbesondere Fußball, war da nicht die Rede ;-)

  86. randnotiz sagt:

    Im Ausland bleiben wir heißbegehrt:
    .
    .
    HSV zu Gast bei Lech Poznań
    Am 3. Oktober wird der HSV beim 90jährigen Vereinsjubiläum
    http://www.hsv.de/saison/meldungen-saison/bundesliga/2012/september/hsv-zu-gast-bei-lech-poznan/

  87. Bubi Hönig sagt:

    Diese Ruhe hier ist wunderbar, ich will gleich mal meinen Beitrag von vorgestern 2mal reinstellen!

  88. slobocop sagt:

    das freundschaftsspiel in posen gehört bestimmt noch mit zum rudnevs deal. der hsv zahlt für die stadionbenutzung nur 2500000, anstatt der üblichen 500000. hat arnesen mit dem zweitberater von rudi ausgehandelt.

  89. @ Bubi Hönig sagt:
    11. September 2012 um 17:31
    .
    ” Diese Ruhe hier ist wunderbar ”
    .
    Ich schätze mal alle hier sind am Briefe schreiben…………… ;)

  90. HSV Bayer sagt:

    Man jetzt stört der Kieler die Nachtruhe! :)

  91. Dunkel in Bayern???? :D

  92. HSV Bayer sagt:

    Euer Shitwetter ist hier angekommen – leider!

  93. Aus dem Link:
    .
    ” Weiterhin sind dort ein Audimax für 82 Leute……… ”
    .
    Toll, die MV findet ab 2014 direkt am Stadion statt…….. ;)

  94. HSV Bayer sagt:

    Kieler: Wolltest Du nicht 2013 austreten? :)

  95. Nicht nur ich Bayer, nicht nur ich!!!!! Deshalb reichen bald 82 Plätze…….. ;)

  96. Bayer, was da los bei Euch….. er holt der Ribery sich eine Bordsteinschwalbe, dann zündelt der Breno und jetzt das: http://www.bild.de/sport/fussball/javier-martinez/brach-er-auf-bilbao-trainingsgelaende-ein-26144486.bild.html
    .
    Schlimmer als bei uns……. ;)

  97. HSV Bayer sagt:

    Kieler: Ich lebe in Franken, da ist es sehr ruhig!

  98. HSV Bayer sagt:

    Aber Respekt, Du hast das mit den Links sehr schnell gelernt! :)

  99. Bubi Hönig sagt:

    Jungs, streitet Euch nicht, sonst reden wir gleich bei skype weiter!!

  100. randnotiz sagt:

    Fans neugierig auf die Partie gegen den HSV
    Große Vorfreude auf die Frankfurter Eintracht

    Frankfurt (sp) – Bundesweit berichten die Medien hauptsächlich über den Hamburger SV. Über den Rückkehrer Rafael van der Vaart und seine schöne Frau Sylvie. In Frankfurt aber freuen sie sich auf ihre Eintracht.
    http://www.op-online.de/sport/eintracht-frankfurt/grosse-vorfreude-frankfurter-eintracht-2498256.html

  101. randnotiz sagt:

    Van der Vaart-Chronologie: Der verlorene Sohn kehrt zurück (1/2)
    .
    Neben der Personalie Javi Martínez zählte die Rückkehr von Rafael van der Vaart zum Hamburger SV zu den spektakulärsten Transfers des Sommers. FussballTransfers fasst den Wechsel des 29-jährigen Mittelfeldspielers an die Elbe in einer Chronologie zusammen
    http://www.fussballtransfers.com/bundesliga/van-der-vaart-chronologie-der-verlorene-sohn-kehrt-zuruck-1-2_30880

  102. randnotiz sagt:

    neuer blog