Das darf einfach nicht der HSV-Anspruch sein…

22. August 2012

Es tut schon weh, Europa League zu sehen. Nicht weil der HSV nicht mitspielt – das geht vielen anderen Mannschaften auch so. Solche Zeiten kann man überstehen und sich neu aufstellen. Solche Zeiten bieten sogar ungeahnt große Chancen. Aber: es schmerzt, weil der Abstand des HSV zum großen europäischen Bühne so groß wie lange nicht mehr ist – und vor allem, weil er immer größer wird. Inzwischen ist sich der HSV nicht einmal mehr einig über den gemeinsamen Weg. Da sagt Frank Arnesen ganz offen, dass es Spieler gibt, die nur mit der Hilfe von Herrn Kühne zu finanzieren wären und dass darüber nachgedacht wird, der Kontakt zum Speditionsmilliardär da ist. Auf der anderen Seite widerspricht Klubboss Carl Jarchow seinem (immerhin auch) Vizepräsidenten und schließt eine Kooperation aktuell aus. Da sagt Arnesen, dass er keinen Spieler holen werde, nur um einen zu holen und Trainer Thorsten Fink sagt auf derselben Veranstaltung, dass auf jeden Fall noch ein kreativer Mittelfeldmann kommen werde. Es passt im Moment auf Führungsebene eben genau so viel zusammen, wie auf dem Platz.

Und dass das nicht viel ist, weiß inzwischen fast jeder. Auch hier im Blog, wo sich noch immer einige unerschütterliche Fans unfassbar über Dieter gestrigen Blog aufregen, haben die meisten Fans erkannt, dass Fantreue nicht nur blindes vertrauen in die Verantwortlichen bedeutet sondern auch, den Finger in die offene Wunde zu legen. Das äußert sich in den verschiedensten Formen – und zum Glück immer häufiger auch in konstruktiver Kritik. Denn das, was sich beim HSV derzeit abspielt, ist mit „fahrlässig“ noch beschönigt umschrieben. Oder glaubt hier irgendjemand, dass ein Frank Arnesen mit diesem Kader zufrieden ist? Glaubt jemand ernsthaft, dass Thorsten Fink keine Neuen mehr fordert? Beide wissen nur zu gut, dass es bei ausbleibendem Erfolg als allererstes um ihre Köpfe gehen wird. „Die Situation ist wie sie ist“, sagt Arnesen nur noch, „damit muss ich arbeiten.“

Klingt nach hundertprozentiger Überzeugung, meint Ihr nicht…?!?

Nein, liebe Blogger, was Dieter geschrieben hat, trifft es. Es herrscht momentan eine giftige Mixtur aus persönlichen Eitelkeiten, falscher Vorsicht bei Neueinkäufen und Ideenlosigkeit. „Wir holen keinen Zehner, nur um einen zu holen“, hat Arnesen heute wiederholt. Und das kann er nur deshalb gesagt haben weil er schon einen Namen parat hat. Denn alles andere käme seinem Scheitern gleich. Oder ist es zu verstehen, dass der Mann mit dem dicksten Notizblock Europas, wie der sympathische Däne vorgestellt wurde, es in den letzten Monaten (eigentlich seit Amtsantritt) nicht geschafft hat, eine passende Alternative aufzutreiben? „Wir haben das eingenommene Geld ungefähr wieder in Neue investiert“, sagte der Sportchef heute. Soll heißen, das Guerrero- und Töre-Geld sowie die eingesparten Gehaltsmillionen bei Petric stecken in Adler, Rudnevs, Scharner, Beister und Badelj. Geld für einen Zehner? „Im Moment müssen wir nach anderen Lösungen suchen“, so Arnesen ausweichend. Es ist einfach kein Euro mehr da, obwohl der Zehner die von allen immer und immer wieder beteuerte Priorität hatte. Bitter.

Heute wird wieder das Fass van der Vaart aufgemacht. Selbst Fink und Arnesen wollen einen Transfer des Niederländers nach Hamburg auf den letzten Metern der Transferfrist, die am kommenden Sonnabend endet, nicht ausschließen und wanden sich bei den Nachfragen. Arnesen sagte zwar, dass der Niederländer „im Moment kein Thema“ ist, allerdings feuerte er die Spekulationen noch an. Bei Tottenham wüsste man, dass Präsident Daniel Levy immer wieder Transfers in den letzten Sekunden der Transferfrist durchziehen würde. „Der braucht diesen Kick“, so Arnesen, der mit diesen Aussagen bei seinem eigenen Vorstandsboss keine Freudensprünge ausgelöst haben dürfte. Immerhin wäre van der Vaart nur mit sehr großzügiger Hilfe von Kühne finanzierbar…

Apropos Jarchow: Gestern wurde der Klubboss auf der NDR-Veranstaltung gefragt, warum er die von Euch gestellten Fragen nicht beantwortet hätte. Und bei aller Kritik – diesmal ist Herr Jarchow absolut schuldlos. Ich habe ihm die Fragen einmal leicht gefiltert zugeschickt – ihn dabei aber nicht erreicht. Deshalb, ganz klar: Mein Fehler! Als ich von Jarchow hörte, er hätte die Fragen nicht bekommen, hatte ich die Idee, die Fragen nicht schriftlich beantworten zu lassen, sondern vor der Kamera, da so sicherlich deutlich mehr Fragen beantwortet werden könnten. Das hatte ich leider vergessen, hier mitzuteilen, aber das machen wir jetzt. Dieter und ich sind dafür mit Jarchow für Mitte kommender Woche – weil wir das erste Spiel in der Bundesliga unbedingt abwarten wollten – verabredet. Wir werden dann eine Matz-Ab-Sendung drehen und möglichst viele Eurer Fragen von Carl Jarchow beantworten lassen. Dessen Zusage steht.

Sitzen wird am Wochenende Zhi Gin Lam. „Dennis wird den Vorzug erhalten“, ließ sich HSV-Trainer Thorsten Fink heute am Rande der Präsentation der neuen Panini-Bilder entlocken.

Einschub in eigener Sache: Kommt es nur mir so vor oder vermarktet der HSV wirklich alles, was es zu vermarkten gibt? Und wo bleibt dann das eingenommene Geld? Aber okay, es seien noch eine Menge finanzieller Altlasten abzuarbeiten, sagt Jarchow, der seinerseits optimistischer ist als manch anderer. Die Negativstimmung schon im Vorfeld einer Saison habe er so noch nie miterlebt, sagt Jarchow. Und damit mag er Recht haben. Auch damit, dass genau in dieser mehr als geringen Erwartungshaltung von außen eine große Chance liegt.

Aber mal im Ernst: geht es darum? Oder wäre es nicht für alle Beteiligten von Vorteil, eine Art Aufbruchstimmung mit neuen (meinetwegen auch alten) Hoffnungsträgern zu verbreiten? Ich befürchte, wir kommen irgendwann soweit, dass die HSVer sich im Recht sehen, wenn sie nur nicht absteigen. Und das ist ein Anspruch, der so unfassbar niedrig ist. Es ist ein Nicht-Anspruch, den die Nummer eins in einer der reichsten Städte Europas meiner Ansicht nach nicht haben darf.

Der Anspruch fürs Wochenende ist zumindest noch ein Sieg. Zum Glück. Und den plant Thorsten Fink mit einigen Umstellungen. Heung Min Son wird voraussichtlich erneut die Rolle des verletzten Tolgay Arslan bzw. des noch nicht gefundenen kreativen Mittelfeldspielers übernehmen. Diekmeier wie bereits erwähnt Lam ersetzen und Jacopo Sala dafür Maxi Beister auf rechts. Trotz seines Treffers gegen Karlsruhe kritisierte Fink heute seinen Rückkehrer. „Er muss defensiv noch mehr machen, dort dazulernen“, so Fink, der Sala die Rolle als rechter Mittelfeldmann zutraut und dem Italiener gutes Training attestierte. Zudem machte Fink heute Per Skjelbred Hoffnungen auf einen erneuten Startelfauftritt am Sonnabend gegen Nürnberg. „Er hat im Moment die Nase vorn“, so Fink.

Dieter hat den Status Quo sehr emotional, aber absolut passend beschrieben. Und auch seine Forderung, dass alle Beteiligten endlich aufwachen müssen, unterstütze ich zu 100 Prozent. Sie ist richtig. Und wichtig. Denn mit diesem Kader und der bislang unbegründeten Hoffnung auf Besserung in die Saison zu gehen, wäre fahrlässig. Das weiß Fink und macht intern Druck. Das weiß Arnesen, der nicht umsonst die Fässer Kühne und van der Vaart öffnete bzw. offen ließ und zudem den in großen Teilen sicherlich notwendigen aber in dieser Form auch gefährlichen Konsolidierungskurs öffentlich anprangerte („Wir dürfen uns nicht kaputtsparen“). Und das wissen inzwischen selbst die Spieler. Einige äußern sich hinter vorgehaltener Hand, andere übernehmen Verantwortung. Immerhin ging einer von ihnen inzwischen zu Arnesen und fragte offiziell nach, was personell noch geplant sei, weil er sich Sorgen macht.

In diesem Sinne, noch ist Zeit. Wenn auch nicht mehr viel. Aber immerhin noch etwas Zeit, um bisherige Mängel aufzuarbeiten.

Bis morgen,
Scholle

912 Reaktionen zu “Das darf einfach nicht der HSV-Anspruch sein…”

  1. bopsi sagt:

    @hsv1887
    Wenn die “Vorgesetzten” den Deal absegnen, wird Jarchow dagegen kaum was machen.

  2. Peterraldo sagt:

    ja natürlich am 23. um 23.23 Uhr…isch doch klar ;-)

  3. Rauten-Hannes sagt:

    @ Dylan1941 15:25 Uhr
    quote
    Dies würde mich eher zu Jarchow bestärken.Wenigstens einer ,der den Sporti und den Trainer sowie dessen Arbeit durchleuchtet. Bei Arni schätze ich , gibt es noch das grosse Erwachen!
    unquote
    .
    Man, man Bob, dass was einer der größten Fehler Hoffmann’s gewesen sein soll, ist unter Jarchow plötzlich das große Plus???

  4. Eiche sagt:

    Wortspieler, grundsätzlich könntest Du mit Deiner These Recht haben. Ich wollte mit meinem Beitrag auch nicht unterstellen, dass es so ist. Ich halte es nur für möglich, dass auch BH seine Gründe hat zu schweigen, und diese eben auch darin liegen.
    Denn das der HSV Beweise und Indizien hat, die eine Schadenersatzklage o. ä. rechtfertigen, wurde ja mehr oder minder offen zugegeben.
    Aber es ist auch wurscht. Letztlich kann ich es nicht genau beurteilen und will es auch nicht. Sollte es so rübergekommen sein als wolle ich Hoffmann diskreditieren, tut mir das leid. DAS war gewiss nicht meine Absicht!

  5. sennsation sagt:

    Das wird dann aber nicht so eine Alberei mit der Rückennummer wie bei Adler? Find ich eh einen Skandal, dass unsere Nummer 1 nicht die Nummer 1 hat.

    .

  6. JU aus Qu sagt:

    Meierchen,15.16

    …wer hat dir denn den Text eben zusammen geschustert , sitzt Du mit Ed zusammen im Starbucks ;-)

  7. hsv1887 sagt:

    bopsi sagt:
    23. August 2012 um 15:55

    ok dann hoffen wir mal

  8. Tom sagt:

    Rauten-Hannes sagt:
    23. August 2012 um 15:56

    @ Dylan1941 15:25 Uhr
    quote
    Dies würde mich eher zu Jarchow bestärken.Wenigstens einer ,der den Sporti und den Trainer sowie dessen Arbeit durchleuchtet. Bei Arni schätze ich , gibt es noch das grosse Erwachen!
    unquote
    .
    Man, man Bob, dass was einer der größten Fehler Hoffmann’s gewesen sein soll, ist unter Jarchow plötzlich das große Plus???

    Geil, ne? :-D Aber mit zweierlei Maß messen ist doch hier an der Tagesordnung.

  9. colt seavers sagt:

    @Eiche

    Denn das der HSV Beweise und Indizien hat, die eine Schadenersatzklage o. ä. rechtfertigen, wurde ja mehr oder minder offen zugegeben.

    ich hatte das genau anders interpretiert: daß nämlich die aktuelle hsv-führung zwar vielerlei verdacht hegt (oder bösartiger: gerüchte streut), aber überhaupt nichts konkretes in der hand hat.

  10. WORTSPIELER sagt:

    @Eiche (15:56 Uhr)
    wollte / will gar nicht recht haben, wollte das nur einordnen können. CR7 dankt.

  11. Launi sagt:

    Colt, Eiche,
    ich habe das damals so verstanden, dass BH zwar irgendwas gemacht hat, aber er dafür nicht belangt werden kann oder der Ausgang eines Prozesses zumindest mit hoher Wahrscheinlichkeit nichts bringt.

  12. trukosh sagt:

    Seit 15 min kein Post. Durchsuchen gerade alle die internationalen Onlineportale auf der Suche nach Neuigkeiten?

  13. trukosh sagt:

    Nee.. mein Browser hing ^^

  14. Peterraldo sagt:

    15min??Hahaha
    .
    .
    16.09Uhr,16.07Uhr, 16.04Uhr

  15. Peterraldo sagt:

    aso
    ^^

  16. sennsation sagt:

    Hättest Du gesagt, kein Post mehr seit zwei Jahren, ich hätte Dir geglaubt, so oft wie ich heute das Wort Hoffmann lesen durfte ;-)

  17. WORTSPIELER sagt:

    @colt seavers (16:07 Uhr)
    denke ich auch. ich glaube bei handfesten dingen hätte man sich die gelegenheit nicht nehmen lassen, aber die (verschleierten?) summen waren zu gering und/oder die kolportierten fehlleistungen nicht eindeutig seinem aufgabenbereich zuzuordnen. bei handfesten und nachweisbaren faux-pässen, wie sie beispielsweise HW des öfteren spielt, wäre bei die tormusik nun nicht von scooter, sondern: “bin i kadi, bin i könig, alles andere stört mich wenig”.

  18. Launi sagt:

    Bob, mal was zu Jarchow:
    Stell dir vor, du bekommst eine Einladung zu einem Treffen aller Wuppertaler Spediteure, dort taucht Jarchow auf und präsentiert etwas, was vielleicht gut sein könnte für dich, vielleicht aber auch nicht. Er präsentiert dies so, wie er sich und den HSV beim NDR präsentiert hat. Jetzt mal ganz ehrlich, nach reiflichen Überlegungen wird man sich doch davon dann keine zweite Veranstaltung antun, oder?
    .
    Jarchow ist offensichtlich nicht der richtige für diesen Posten. Würde er im Hintergrund werkeln und man daher nichts mitbekommen, ok, dann könnte er ein ganz großer sein. Da er sich aber immer ins Schaufenster stellt und das so schlecht, kann man den doch gar nicht ernst nehmen. Vor allem hat er offensichtlich keinen Plan, was er tun soll.
    .
    Ich verabschiede mich dann mal bis Morgen, muss jetzt leider schaffen…

  19. Meier 2 sagt:

    @Ju
    der text ist ein Original aus London.

  20. Schienbein sagt:

    Wer kommt mit nach Fuhlsbüttel? In einer Std. landet eine Sondermaschine der LH aus London kommend, ein bekannter Politiker hat den Flieger gechartert. Das läßt tief blicken

  21. Aradia sagt:

    @ Eiche,
    interessant.
    Ich glaube auch, obwohl Hoffi-Fan, dass diese wortlose Ruhe, durchaus
    auf ein beiderseitiges Stillschweigen hindeutet.
    Ein Machtmensch wie es BH ausstrahlte, ist nicht von heut auf morgen still.
    Und weiterhin sehe ich das so, dass er sich genüsslich das Treiben ansieht
    ( freundliches Erscheinen in der Loge mit Jarchow) und sich alle
    Möglichkeiten offen hält um irgend eine Verantwortung zu übernehmen.
    Dazu ist er zu sehr ein HSV Fan.
    Ob er mit dem Buntbetuchten klar kommt?
    Wie das so ist, am Ende haben sich alle lieb. :wink:

  22. Allan Clarke sagt:

    .
    Heiliger Bimbam!
    .
    Sollte ein Vorstand (hier: Hoffmann) etwas auch nur annähernd strafrechtlich relevantes begehen, MUSS (!!!) ein Aufsichtsrat handeln. MUSS! MUSS! MUSS!
    .
    Also kann man aus den Vorgängen eindeutig schließen, dass Hoffmann NICHTS (!!!) strafrechtlich relevantes begangen hat.
    .
    Denn sollte ein Aufsichtsrat nicht handeln, obwohl ein strafrechtlich relevantes Vergehen des Vorstandes vorliegt, macht wiederum ER SICH SELBST (!!!) strafrechtlich angreifbar.
    .
    Die Nummer mit dem potentiell strafrechtlich relevanten Vergehen von Hoffmann war eine der – sorry, man kann es nicht anders formulieren – dümmsten (!!!) Vorgänge, die sich der neue Aufsichtsrat erlaubt hat.
    .

  23. Meier 2 sagt:

    Schienbein sagt:
    23. August 2012 um 16:26
    Wer kommt mit nach Fuhlsbüttel? In einer Std. landet eine Sondermaschine der LH aus London kommend, ein bekannter Politiker hat den Flieger gechartert. Das läßt tief blicken
    .
    GENSCHER???? :shock:

  24. hsv1887 sagt:

    hit the road jack =)

  25. ThomasToll sagt:

    vdV, Jiracek, Badelj. Und bitte dazu noch Jaro. Dann den Rest endlich abrasieren, Tesche weg, Rincon weg, Kacar weg, Schnellbreit weg. Es sei denn man möchte in Liga 4 noch bissle puschen.

  26. Peterraldo sagt:

    @Schienbein
    .
    ICH komm mit…ach nee ich brauch ja knapp 1,5Std. nach HH! Mist!! ;-)

  27. Lord7eleven sagt:

    hsv1887 sagt:
    23. August 2012 um 16:28
    Wie heute morgen geträumt! ;-)
    Bin gespannt auf den nächsten Blog!

  28. pietkunz sagt:

    Kicker meldet ..
    +++ 16.29 Uhr: Bernd Hoffmann neu im Vorstand der FC Bayern München AG +++
    Nach dem Scheitern des 40-Millionen-Euro-Transfers Javier Martinez werden beim deutschen Rekordmeister erste Konsequenzen gezogen. Absofort gehört der ehemalige HSV-Boss Bernd Hoffmann (49) dem Vorstand der FC Bayern München AG an. Wie Präsident Uli Hoeneß in einer Pressemitteilung erklärte, soll Hoffmann als vollwertiges Mitglied künftig die Koordinierung im Vorstand zwischen den einzelnen Abteilungen Finanzen (Karl Hopfner), Sport (Matthias Sammer) sowie Marketing (Andreas Jung) leiten und kontrollieren. “Karl, Matthias und Andreas sind in ihren jeweiligen Fachbereichen gut, aber im Zusammenwirken nicht sehr gut”, begründete Hoeneß die Verpflichtung Hoffmanns, durch den er sich “ein kreatives und abgekochtes Verhandlungsgeschick in Vertragsangelegenheiten” verspreche.

  29. Lorenzo Von Matterhorn sagt:

    Hui, hier geht es ja immer noch rund!

    O.Lee hat in seinem Beitrag zum plötzlichen Sinneswandel von Herrn Matz und vor allem J. Hunke so exzellent dargestellt, dass diesem eigentlich nichts hinzuzufügen ist und man sich wünschte regelmäßiger 100-Zeiler von ihm, als täglich 100 Einzeiler aus Wuppertal zu lesen.
    Gespannt darf man jetzt sein, gerade wenn VdV mit Kühne realisiert werden sollte, welche Auswirkungen es auf die Lager und Verhhältnisse im Verein haben wird, da die Allianz der Hardcore-Traditionalisten mit der Hauptsache-Hoffmann-Weg-dank-Hunke-Fraktion innerhalb des SC nun zerbersten dürfte.
    Daraus könnten sich, wenn Opposition und Hunke-Fraktion in Grundsatzfragen annähern, Möglichkeiten ergeben, die unseren Verein wieder in die richtige Spur bringen.
    Konjunktiv, weil ich Hunke, ebenso wie O.Lee, genause traue, wie dem Sensenmann, der mir ewiges Leben verspricht.

  30. Schenefelder sagt:

    @ ThomasToll: Und dann noch Aogo für 7 Mio. verticken nach Italien und schwupp hast du sogar schon für 1 Jahr die Gehälter und vielleicht eine defensiv besser geschützte linke Abwehrseite, da mit Westernmann, Bruma, Mancienne, Dieckmeier, Stein…. und Scharner die Abwehr recht gut bestückt sein sollte und der linke Verteidiger nicht nach einem Freundschaftsspiel etwas von “Jetzt erst recht” faselt und dann den Totalausfall bringt.

  31. Allan Clarke sagt:

    .
    Ich glaube, ich mag mich nicht mehr mit Hoffmann beschäftigen. Weder in seiner Rolle als “universeller Sündenbock”, noch als Hauptdarsteller im Blockbuster “Retro-King”.
    .

  32. Peterraldo sagt:

    So…ich mach Feierabend, bis denn!

  33. Allan Clarke sagt:

    Lorenzo Von Matterhorn sagt:
    23. August 2012 um 16:36
    … weil ich Hunke genauso traue, wie dem Sensenmann, der mir ewiges Leben verspricht.
    ——————————————————————————————————-
    .
    Und doch würdest Du dem Sensemann glauben, wenn er verspräche, bei Dir eine Ausnahme zu machen. Jede Wette. So sind wir alle.
    .

  34. Schienbein sagt:

    Peterraldo sagt:
    23. August 2012 um 16:32

    @Schienbein
    .
    ICH komm mit…ach nee ich brauch ja knapp 1,5Std. nach HH! Mist!! ;-)

    #############################

    Es wird ein Riesenmenschenauflauf erwartet, aus Sicherheitsgründen bleibt der Flieger noch in der Luft…
    So, ich mach mich mal vom Acker und werd mich einreihen beim Empfang… ole ole :mrgreen:

  35. hsv1887 sagt:

    Lord7eleven sagt:
    23. August 2012 um 16:32

    ja echt unglaublich, ich bin auch gespannt was dieter dazu schreibt

  36. hsv1887 sagt:

    Quelle: welt.de · Transfer findet laut Quelle statt im: Sommer
    Berater Lacina reagierte zügig, fragte seinen Klienten, ob der HSV für ihn eine interessante Adresse darstelle – und Jiracek war von dieser Idee direkt überzeugt. Lacina meldete sich also bei Arnesen, erklärte ihm die Situation des 26-Jährigen in Wolfsburg und bot ihn dem Hamburger Sportdirektor an.

    Dieser zeigte sich begeistert, denn Jiracek war ihm in der Rückrunde der vergangenen Saison sowie bei der EM in Polen und der Ukraine positiv aufgefallen. Er setzte Thorsten Fink davon in Kenntnis, dass plötzlich die Möglichkeit bestehe, Jiracek zu verpflichten, und auch der Trainer des HSV war Feuer und Flamme.

    Arnesen informierte Vorstandsboss Carl-Edgar Jarchow und den Aufsichtsrat, die ihm genehmigten, ein offizielles Angebot in dieser Größenordnung in Wolfsburg einzureichen.

    Zunächst ließ Wolfsburgs Alleinherrscher einige Tage verstreichen, ohne auf die Offerte zu reagieren. Mittlerweile hat er sich gemeldet – und fünf Millionen Euro gefordert. Mit dem Hinweis, dass ihm “viele Angebote” für Jiracek vorliegen würden. Dabei hat sich der HSV mit dem EM-Star schon geeinigt./

    jetzt kommt magaht wieder mit seinen spielchen

  37. Lorenzo Von Matterhorn sagt:

    @Allan

    Im Gegensatz zum Sensenmann, mit dem ich glücklicherweise noch keine Bekanntschaft machen durfte, ist der Jürgen aus den 90´ern aber noch in guter Erinnerung.
    Ich war jung und unbedarft und fand den mit seinen Ideen, vor allem aber dank der Leistungen der Mannschaft in der Saison mit Doll, v.Heesen u. Furtok, echt Bombe.
    Als er Doll dann verkaufte, merkte ich schnell, dass Dolly die Bombe war und nicht der Versicherungs-Jürgen. Der Sensenmann hätte es also nicht so einfach mich zu überzeugen.

  38. Tom sagt:

    Bin ich eigentlich der einzige hier, der Hunkes jüngste Aussagen in keinster Art und Weise als Annäherung an das Lager der Realos und Abgrenzung gegenüber den SClern versteht? Mal davon abgesehen, dass seine Wortwahl relativ unkonkret war, weckt sie in mir überhaupt nicht das Gefühl, dass er von seinem eingeschlagenen Weg abweicht. Ganz im Gegenteil, eigentlich war das ein erneuter Seitenhieb in Richtung ehemaliger Vorstände und Aufsichtsräte. Ich kann die Hoffnung darauf, dass jetzt eine neue Strömung innerhalb des Vereins, mit Hunke an der Spitze, endlich “vernünftig” wird, überhaupt nicht teilen.

  39. Lord7eleven sagt:

    Hier der ganze Welt-Artikel:
    Wieder Zoff zwischen HSV-Chef Arnesen und Magathhttp://www.welt.de/regionales/hamburg/article108759849/Wieder-Zoff-zwischen-HSV-Chef-Arnesen-und-Magath.html
    Magath geht einem so langsam auf den Sack!

  40. slobocop sagt:

    @hamburg-rulez
    +++
    deine “insider”-infos hören sich aus meiner sicht sehr plausibel an, weil ich sofort an so etwas gedacht habe, als ich die widersprüchlichen meldungen zu einem kühne-engagement am mittwoch hörte. jarchow redete bei ndr von “van der vaart ist nicht zu haben” und machte sich über kühne lustig, weil er offenbar nicht wusste, wie der neueste stand der dinge ist. am selben abend stand bei abendblatt online, dass kühne nach wie vor zu einer investition bereit ist und arnesen seit wochen in kontakt zu ihm steht. wie kann das sein? für mich hört sich das stark danach an, dass man jarchow bei diesen planungen außen vor gelassen hat. gestern auf der sitzung des AR ging arnesen dann in die offensive und stellte den herren ein finanzierungsmodell für vdv vor. jarchow hat bestimmt ganz schön dumm aus der wäsche geschaut. wenn das so oder ähnlich abgelaufen ist, bin ich jetzt mal sehr gespannt, was passiert.

  41. Zaungast60 sagt:

    So, vor der Arbeit war ich noch fix in der Mucki-Bude, natürlich im feinen Auswärts-Zwirn -Flagge zeigen trotz Weltuntergang.
    Hat was gebracht: Alle wollen jetzt mit EMIRATES fliegen!
    Oder weshalb rennen am 23.ten alle zum Flughafen?????

  42. Zaungast60 sagt:

    Sag ich doch- Arnesen riskiert den Machtkampf. Zur Not hat er ja ein Ticket nach Manchester sicher: Fly Emirates!

  43. Roberto Flanko sagt:

    Juppp…daher mein Ausspruch, dass Magath hoffentlich nicht zum Sargnagel des HSV werden wird…soviel zur alten Liebe :evil:

  44. Realist sagt:

    Na,
    sind die neuen schon da?
    Sonst kriegen wir am Samstag vielleicht keine komplette 11 zusammen.

  45. Allan Clarke sagt:

    Tom sagt:
    23. August 2012 um 16:50
    Ich kann die Hoffnung darauf, dass jetzt eine neue Strömung innerhalb des Vereins, mit Hunke an der Spitze, endlich “vernünftig” wird, überhaupt nicht teilen.
    —————————————————————————————————-
    .
    Die sollen und müssen ja auch nicht “vernünftig” in Deinem oder meinem Sinne werden.
    .
    Es reicht doch vollkommen, wenn die “eingefrorenen Fronten” im Verein bröckeln und die dogmatische Auseinandersetzung “Kommerz gegen Tradition” einem offenen Diskurs zu der Frage “sportlicher Erfolg” weichen würde.
    .

  46. Beiersdorfer sagt:

    @ Tom 23. August 2012 um 16:50
    Nein Tom, Du bist nicht der Einzige. Ich jedenfalls teile die Ansicht, dass dieser Drück.er.kön.ig nur und ausschließlich in eigener Sache unterwegs ist. Es handelt sich sicher nur um einen Winkelzug mit dem er sich positionieren will (evtl vorausschauend auf zukünftige Entwicklungen, die er ob seiner Insiderkenntnisse? heraufziehen sieht).

  47. Hummel sagt:

    http://www.mopo.de/hsv/wechsel-moeglich-kommt-van-der-vaart-doch-zum-hsv-zurueck-,5067038,16953934.html
    .
    Ich glaub, es geht schon wieder los…
    .
    Jedes Jahr der gleiche kram…

  48. WORTSPIELER sagt:

    am 01. september wird so oder so (mindestens) einen großen verlierer beim HSV geben. entweder, weil einer enteiert wurde oder weil einer sich hat enteiern lassen.
    -
    und wenn CEJ oder FA nicht reichen, dann wird es die “thofi”-fee, die sich die eier auf anderem terrain verbrannt hat.

  49. Zaungast60 sagt:

    Nanu, nix mehr los hier? Alle schon in Fuhlsbüttel?

  50. Beiersdorfer sagt:

    ich halte die Idee nicht für unrealistisch, dass arnie sich nun (mit dem man city angebot im gepäck) versucht gegen CEJ ruinöse Spardoktrin durchzusetzen. Wenn Arnie darüber gehen sollte schaut der HSV in den Medien wieder ganz schlecht aus. Was den Versicherungsmann dazu bewegen könnte sich vordergründig Kompromissbereit zu zeigen. Wenn Arnie .. gefrustet von der Budget-blockade .. wirklich gehen sollte, schiebt der Buntbetuchte den schwarzen Peter gleich weiter.

  51. CosmoSchmidt sagt:

    Ich bin zumindest heute mal wirklich gespannt, was Scholle/Dieter denn zu berichten haben. Am coolsten wäre doch, es kämen einfach beide: van der Vaart und der Wolfsburger. Dann hätten wir ein komplett neu besetztes Mittelfeld und was wäre das für ein gigantischer Imageumschwung, wenn ausgerechnet der HSV DEN van der Vaart in die Liga zurück holt.
    ..
    Ich bin vor allem der Meinung, dass sich die Leute beim HSV nun mal ernsthaft und richtig hart bemühen müssen, denn selten habe ich es gesehen, dass sich 80-90% der Fans einen Spieler so zurück wünschen, wie bei van der Vaart. Auch dem können die hohen Herren mal Rechnung tragen. Klar – wenn dan ein Verein mit 20 Millionen kommt – pech. Aber mit einem Kühne zusammen 12 Millionen zu stemmen. Das ist doch machbar. Die sollen nichts erzählen …

  52. Lorenzo Von Matterhorn sagt:

    Tom sagt:
    23. August 2012 um 16:50
    __________________________

    Zunächst sehe ich, dass Hunkes Äußerung, natürlich in Gemeinschaft mit dem Ausscheiden in Karlsruhe, bewirkt hat, dass es anscheinend eine Abkehr von Jarchows Position des alternativlosen Sparens und eine Einbindung von Kühne zur Verpflichtung eines Top-Mittelfeldspielers gibt.
    Gerade über letzteres dürften die Traditionalisten im SC nicht wirklich amused sein.
    Das sich so schnell etwas bewegt und CEJ davon anscheinend nichts wusste, dürfte ein Zeichen sein, wer im Verein in den letzten 15 Monaten wirklich die Zügel in der Hand gehalten hat und noch hält.
    Meine Spekulation bezog sich eher darauf, dass ein Zusammenbrechen der unheilvollen Koalition den SC nicht nur beschäftigen, sondern ermöglichen, das die “Wahlvieh”-Wand bröckelt.
    Eben diese Wand, die Hunke diese Zügel in die Hand gegeben hat.
    Ohne die Traditionalisten mag es dann für Hunke auch nicht mehr reichen und die Chancen der Opposition, geeint und vielleicht mit Phoenix Hoffmann als Gallionsfigur an der Spitze, den Verein wieder auf Kurs zu bringen, wären unvergleicht besser, als bislang.

  53. Zaungast60 sagt:

    Beiersdorfer sagt:
    23. August 2012 um 17:14
    Arnesen kann doch (ausnahmsweise) nur gewinnen: Entweder wird dem Vorstand und AR jetzt sein Marktwert deutlich und sie knicken ein um Ihn zu halten, ode rer wird wegen seiner Forderung und seinem Vorgehen (Gespräche mit Kühne ohne Jarchows Segen?) abgesägt, dann kann er sagen: Ich wollte ja trotz anderer Angebote bleiben, aber Ihr wolltet mich ja nicht…..

  54. Allan Clarke sagt:

    Beiersdorfer sagt:
    23. August 2012 um 17:07
    —————————————————————————————————-
    .
    In eigener Sache unterwegs sein ist kein Verbrechen. Macht jeder von uns Tag für Tag, überall.
    .
    Entscheidend ist doch nicht, ob mein Gegenüber tickt wie ich. Entscheidend ist, ob er bereit ist, in einen Diskurs einzutreten, wie unterschiedliche Interessen in Überschneidung gebracht werden könnten.
    .
    Auch wenn Hr.Huhnke aus meiner oder Deiner Sicht die bösartigsten Absichten haben mag, verstehe ich seine Zeichen als Öffnung für solch eine Auseinandersetzung.
    .
    Hr.Huhnke wird seinen Gegnern dabei nichts schenken – aber man würde den eigenen (!) Möglichkeitsraum unnötig einschränken, wenn man diesen Diskurs aufgrund vergangener Wahrnehmungen ablehnen würde.
    .
    Wie gesagt: Ich bin Opportunist und dementsprechend bereit, jede Chance in diesem Universum zu nutzen.
    .

  55. Beiersdorfer sagt:

    @Zaungast .. ja da hast du recht. Es ist der rechte Moment für FA eine Richtungsentschediung herbeizuzwingen. Es wäre für den HSV gut, wenn er sich durchsetzt und bleibt. würde nämlich bedeuten wir bekommen noch einen vernünftigen spieler, bleiben im sportlichen bereich handlungsfähig und entgehen der nächsten öffentlichen blamage. Daher heißt es Arnie die Daumen halten.

  56. Tom sagt:

    Lorenzo Von Matterhorn sagt:
    23. August 2012 um 17:18

    Tom sagt:
    23. August 2012 um 16:50
    __________________________

    Zunächst sehe ich, dass Hunkes Äußerung, natürlich in Gemeinschaft mit dem Ausscheiden in Karlsruhe, bewirkt hat, dass es anscheinend eine Abkehr von Jarchows Position des alternativlosen Sparens und eine Einbindung von Kühne zur Verpflichtung eines Top-Mittelfeldspielers gibt.

    Aber wo siehst Du das denn? Hunkes Äusserung “Wir müssen im Verein überlegen, wie hoch das Risiko sein darf und wer im Verein im Notfall dafür haftet” ist für mich kein Aufruf erneute Schulden zu machen, sondern eine Drohung. Er meint damit, dass BH für die Schulden, die er gemacht hat, als er ins Risiko gegangen ist, nämlich nicht haftet bzw gehaftet hat – und jetzt seine Nachfolger die Suppe auslöffeln müssen. Diese Situation will er also offensichtlich zukünftig vermeiden. Für mich bedeutet sein Satz eigentlich “Wer ins Risiko gehen will, also Geld ausgeben, dass wir nicht haben, der soll dann aber auch dafür haftbar sein, wenn der Plan nicht aufgeht.” Und das ist mehr Abschreckung als Motivation.

  57. Eisenwilli sagt:

    na eva,
    schon ordentlich nervös? ;-)

  58. Beiersdorfer sagt:

    @Allan Clarke 23. August 2012 um 17:22 .. wenn du recht hast wäre es für den HSV gut. Also hoffe ich mit dir das ich mich irre. Allein der Glaube fehlt mir. Taten von Herrn H. können an meiner Sichtweise aber etwas ändern .. so verbohrt bin ich nicht ;-).

  59. hsv1887 sagt:

    also ich hoffe arnesen konnte den ar überzeugen, den wer nicht investiert darf sich auch nicht wundern wenn wir in liga 2 erst aufwachen.

  60. randnotiz sagt:

    Freudentaumel damals und heute? :lol:
    .
    .
    http://www.youtube.com/watch?v=mLI6rOXEy3M

  61. Jasmin sagt:

    @ Tom, so habe ich H.nkes Aussage noch gar nicht gesehen

  62. Allan Clarke sagt:

    Lorenzo Von Matterhorn sagt:
    23. August 2012 um 17:18
    …die Chancen der Opposition, geeint und vielleicht mit Phoenix Hoffmann als Gallionsfigur an der Spitze, den Verein wieder auf Kurs zu bringen, wären unvergleicht besser, als bislang.
    —————————————————————————————————–
    .
    Ich bin ja ein ausgesprochen aktiver “Vereinsmeier-Pester”. Aber m.E. ist es empirisch belegbar, dass nicht primär Hoffmann, Huhnke oder Jarchow die Entwicklung des HSV beschädigen, sondern die andauernden Grabenkämpfe im und rund um den Verein.
    .
    Insofern darf (!) es aus meiner Sicht – jetzt, da sich ein kleines “Diskussionstürchen” öffnet – nicht um die “Bekämpfung” oder gar “Demütigung” der vermeintlichen Gegner gehen. Vor allem, weil auch diese m.E. eine Menge an großen Leistungen für den HSV erbracht haben.
    .
    Bspw. gehört unsere Fankultur nicht nur zu den besten der Liga, wir haben auch und vor allem aufgrund der Arbeit der CFHH den besten Auswärtssupport der Liga.
    .
    Also bitte keine neuen Fronten mit “Phönix-Hoffmann”, kein “Auf-Kurs-bringen” gegen die “Traditionalisten”, kein überhebliches “da-habt-ihr-es”.
    .

  63. Zaungast60 sagt:

    Garnnnicht so einppfach mit getdrückten Duaumen zu schreibn….

  64. Aradia sagt:

    Ihr Lieben, leider gibt es keine neue Info über Raffa.
    Alles bezieht sich auf den “Telegraaf” von heute morgen.
    Von daher wird Dieter/Scholle auch nichts neues schreiben können.

  65. Beiersdorfer sagt:

    .. ist es eigentlich hier schon diskutiert worden ?.. gestern war AR Sitzung! .. Und heute sind die Medien voll von Transferspekulationen Jiracek und Van der Vaart.
    Offenbar auch keine Enten. Es ist mit dem AR wirklich schon viel besser geworden! :-) Solche Verstöße gegen die Verschwiegenheitsverpflichtung sind Dinge, die man zivilrechtlich und ggfs. strafrechtlich verfolgen sollte.

  66. hsv1887 sagt:

    randnotiz sagt:
    23. August 2012 um 17:29

    ich glaub vdv kommt nicht, aber nur weil wir den falschen tor song haben =)

  67. sennsation sagt:

    Wer als Jounalist nichts neues schreiben kann, hat sich einfach nicht genug bemüht.
    Ist wie in jedem Beruf.

  68. Allan Clarke sagt:

    Beiersdorfer sagt:
    23. August 2012 um 17:26
    —————————————————————————————————–
    .
    Ich irre mich in meinem Leben 9 von 10 mal. Und dann fange ich wieder von vorne an.
    .

  69. Aradia sagt:

    @ sennsation sagt:
    23. August 2012 um 17:33

    Wer als Jounalist nichts neues schreiben kann, hat sich einfach nicht genug bemüht.
    Ist wie in jedem Beruf.
    .
    ………………………………………………………..
    Naja er könnte ja schreiben das er glaubt das es jetzt konkreter wird
    als heute morgen. :mrgreen:

  70. Lorenzo Von Matterhorn sagt:

    Tom sagt:
    23. August 2012 um 17:25

    Lorenzo Von Matterhorn sagt:
    23. August 2012 um 17:18

    Tom sagt:
    23. August 2012 um 16:50

    Aber wo siehst Du das denn? Hunkes Äusserung “Wir müssen im Verein überlegen, wie hoch das Risiko sein darf und wer im Verein im Notfall dafür haftet” ist für mich kein Aufruf erneute Schulden zu machen, sondern eine Drohung. Er meint damit, dass BH für die Schulden, die er gemacht hat, als er ins Risiko gegangen ist, nämlich nicht haftet bzw gehaftet hat – und jetzt seine Nachfolger die Suppe auslöffeln müssen. Diese Situation will er also offensichtlich zukünftig vermeiden. Für mich bedeutet sein Satz eigentlich “Wer ins Risiko gehen will, also Geld ausgeben, dass wir nicht haben, der soll dann aber auch dafür haftbar sein, wenn der Plan nicht aufgeht.” Und das ist mehr Abschreckung als Motivation.
    _________________________________-

    Natürlich kann man es sehen wie Du. Wer richtig liegt, wird vermutlich die Zeit zeigen.
    Ich bin nun wahrlich kein Hunke-Freund und jemand aus Wuppertal würde mich als Hoffmann-Jünger bezeichnen, aber ich deute die Aussage eher in Richtung Ausgliederung, als in Richtung Matzschen Nachtretens.
    Ein Vorteil der Ausgliederung liegt doch darin, dass im Falle eines finanziellen Scheiterns das ausgegliederte wirtschaftliche Konstrukt haftet und eben nicht der Verein. Verbleibt die Lizenz beim Verein, ich meine das muss sie laut Statuten, würde das Konstrukt den Bach runtergehen, der Verein aber relativ unbeschadet aus der Nummer raus kommen und könnte weiter in der DFL starten, so die finanziellen Mittel für eine BL-Mannschaft aufgebracht werden.

  71. HSVFurtok sagt:

    Hummel sagt:

    23. August 2012 um 17:08

    http://www.mopo.de/hsv/wechsel-moeglich-kommt-van-der-vaart-doch-zum-hsv-zurueck-,5067038,16953934.html
    .
    Ich glaub, es geht schon wieder los…
    .
    Jedes Jahr der gleiche kram…
    .
    .
    .
    Hummel, guten Morgen!

  72. hansel sagt:

    ein kleiner Dämpfer. :-(
    .
    “Ein Bericht der niederländischen Zeitung “De Telegraaf”, dass sich die Hamburger und Tottenham Hotspur bereits auf einen Transfer geeinigt hätten, dementierte HSV-Mediendirektor Jörn Wolf: “Wir haben ihn nicht verpflichtet, es gibt auch keinen neuen Stand.””
    .
    Und der Mgath entwickelt sich langsam zu linken Bazielle ,wenn das stimmen sollte. :evil:
    .
    “agath hatte Lacina zu verstehen gegeben, dass er Jiracek für die Ablösesumme ziehen lassen würde, die er im Dezember 2011 an Viktoria Pilsen bezahlt hatte, nämlich 3,5 Millionen Euro. Arnesen informierte Vorstandsboss Carl-Edgar Jarchow und den Aufsichtsrat, die ihm genehmigten, ein offizielles Angebot in dieser Größenordnung in Wolfsburg einzureichen.

    Die Verantwortlichen des HSV rechneten mit einer zügigen Einigung, im Training studierte Fink sogar ein anderes Spielsystem ein, um Jiracek besser einbinden zu können. Doch seither hält Magath – Europapokalheld sowie einst Chefcoach und Manager beim HSV – seinen Ex-Klub hin.

    Zunächst ließ Wolfsburgs Alleinherrscher einige Tage verstreichen, ohne auf die Offerte zu reagieren. Mittlerweile hat er sich gemeldet – und fünf Millionen Euro gefordert. ”
    .
    http://www.welt.de/regionales/hamburg/article108759849/Wieder-Zoff-zwischen-HSV-Chef-Arnesen-und-Magath.html

  73. HSVFurtok sagt:

    @Lorenzo:
    “Zunächst sehe ich, dass Hunkes Äußerung, natürlich in Gemeinschaft mit dem Ausscheiden in Karlsruhe, bewirkt hat, dass es anscheinend eine Abkehr von Jarchows Position des alternativlosen Sparens und eine Einbindung von Kühne zur Verpflichtung eines Top-Mittelfeldspielers gibt.”
    .
    Nicht ganz richtig- Jarchow ist doch nur die Marionette von Hunke- der bestimmt den Kurs! Sollte jetzt aber jeder mitbekommen haben…

  74. Eisenwilli sagt:

    moin,
    .
    oh ja, das wärte natürlich der oberbörner, wenn es noch zu einem very last deal käme mit der verpflichtung van der vaarts (hat der NDR nicht noch eine hübsche abendshow für silvy in petto?). schon alleine die marketingstrategen würden sich die hände reiben, denn eine solch spektakuläre verpflichtung hat eine enorme wirkung.
    ich bin mir sicher, dass die ausgaben sich amortieresen werden.
    .
    auch für die mannschaft könnte das die erhoffte signalwirkung sein. ein mann, der alle mitreißt, DER kreative, der das spiel lenkt und beherrscht und die stürmer in szene setzt.
    .
    westermann könnte seine binde abgeben und endlich befreit auf der lV aufspielen, doch der wichtigste punkt ist:
    .
    die HSV führung schafft es dadurch, nur allzu lästige fragen über ihre qualitäten erst einmal vom tisch zu kehren. ausgliederung, fernwahl etc dezent nach hinten zu verschieben und vor weiteren kritischen nachfragen verschont zu bleiben. wirklich clever, oder?

    oder, dieter? ;-)

  75. Beiersdorfer sagt:

    Lorenzo Von Matterhorn 23. August 2012 um 17:41
    Nein Lorenzo, die Bundesligalizenz verbleibt im Falle der Ausgliederung nicht beim Verein. Aber ansonsten stimmt es natürlich was du sagst .. die Gesellschafter einer ausgegliederten HSV Lizenzspielerabteilung (z.B. in eine GmbH&CoKG oder eine KG.a.A) würden im Falle einer Insolvenz haften (in der Regel natürlich begrenzt auf Ihre Gesellschaftereinlage). Bei Insolvenz eines solchen Konstruktes geht aber die DfB Lizenz sicher nicht einfach zurück an den zurückbleibenden Universalsportverein Hamburger SV e.V.

  76. Schön @ HSVFurtok um 23. August 2012 um 17:44, das noch jemand erkannt hat, wer wirklich beim HSV ( Hunkes Sport Verein ) die Zügel/Marionettenfäden in der Hand hält.

  77. LRH sagt:

    jiracek ist ein topp-spieler, wäre noch wichtiger als 23.
    aber der pseudo hsv-freund marghart macht wieder auf pussy riot.

    trotzdem: ich glaube beide werden kommen, und dann können wir wirklich von europa träumen, es sei denn, pummel-aogo und westendgirl heiko werden wir noch loooooooooos!
    turin, bitte melden

  78. Tante Kaethe sagt:

    wer kommt mit zum Uwe Fuß und buddelt die olle Quante von Felix aus?
    Die schicken wir Ihm dann per NN nach WOB. :mrgreen:
    .
    Ich bin dafür, Felix aus allen HSV Geschichtsbüchern zu streichen oder einen
    scharzen Balken über seine Augen zu kleben :lol:
    .
    Ferner nix mehr mit Ehrenmitglied!
    .
    Wenn WOB kommt, muss Felix ab sofort 95,-€ für seinen Sitzplatz am Spielfeldrand berappen, Stehplatz 27 € !! ;-)

  79. WORTSPIELER sagt:

    wer keine lust hat, auf den blog zu warten: hier schon einmal die zitate der “thofi”-fee vopn der PK:
    -
    „Wir lassen uns die Vorfreude nicht versauen“.
    -
    „Nach dem Aus gab es natürlich wieder etwas Unruhe, aber wir haben die Fehler aufgearbeitet, und ich bin fest davon überzeugt, dass die Mannschaft, die am Samstag auf dem Platz stehen wird, Nürnberg schlagen kann!“
    -
    „Natürlich hast du mehr Selbstvertrauen, wenn du zehnmal in Folge gewonnen hast, das ist doch klar. Aber die Jungs wirken absolut fit. Wir können zwar noch keine Wunderdinge erwarten, müssen uns aber auf das Heimspiel vor vollem Haus freuen“.
    -
    „Ich konzentriere mich aufs Spiel und werde dazu nichts sagen“.
    -
    „Es sind alles gute Spieler, aber es ist nicht mein Thema“.
    -
    „Ist doch schön, wenn niemand etwas erwartet. Das macht es einfacher für uns.“
    -
    „Maxi hat gegen den KSC ein Tor gemacht. Aber wenn du mit zwei Stürmern spielst, ist es wichtig, jemanden zu haben, der defensiv gut arbeitet“.
    -
    „Nürnberg hat sich gut verstärkt, allerdings sind sie auch im Pokal ausgeschieden. Wir haben ein Heimspiel und das müssen wir zeigen!“
    -
    „Wir werden in diesem Jahr keine Zitterpartie erleben!“

    -
    -
    die letzten beiden aussagen könnten – bei fehlinterpretation – nachdenklich stimmen…!

  80. hoddel sagt:

    Wenn man sich die Tore von vdv noch einmal ansieht – meine Güte, wunderbar. Aber das war Saison 2006/07, ist also fast 6 Jahre her. Da hatte er Spanien vor Augen oder im Kopf, jetzt hat er das hinter sich und ist fett und satt. Bitte nicht schon wieder in große Namen und Spieler investieren, deren Karrierehöhepunkt bereits überschritten ist. Und nicht auf sein (vdv’s) Geschwätz reinfallen: “Ich wär so gern in Hamburg geblieben…”

  81. Tante Kaethe sagt:

    Wir können doch bald eine komplette Mannschaft zum Verkauf anbieten, komplett:

    ——–Drobny————
    DD—–HW—Kacar—-Aogo
    —-Schnellbreit—-Tesche—
    …..????
    .
    Z.B. Interessenten , Hansa Rostock, VfB Lübeck, Armina Bielefeld, RW Oberhausen
    Ahlen, Unterhaching, Uerdingen…

    …oder auf Damenmannschaft des HSV neu anmelden , duckundwech…..

  82. randnotiz sagt:

    Bundesliga-Rechte„Wir hätten sogar mehr bezahlt“

    23.08.2012, 16:54 Uhr

    486 Millionen Euro zahlt Sky ab der kommenden Saison für die Bundesliga-Rechte. Ein guter Preis, findet der Chef des Senders. Im Interview spricht Brian Sullivan über die Zukunft des Unternehmens – und über seine eigene.
    http://www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medien/bundesliga-rechte-wir-haetten-sogar-mehr-bezahlt/7044630.html

  83. Lorenzo Von Matterhorn sagt:

    Allan Clarke sagt:
    23. August 2012 um 17:32

    Lorenzo Von Matterhorn sagt:
    23. August 2012 um 17:18
    .
    .
    Bspw. gehört unsere Fankultur nicht nur zu den besten der Liga, wir haben auch und vor allem aufgrund der Arbeit der CFHH den besten Auswärtssupport der Liga.
    .
    Also bitte keine neuen Fronten mit “Phönix-Hoffmann”, kein “Auf-Kurs-bringen” gegen die “Traditionalisten”, kein überhebliches “da-habt-ihr-es”.
    ______________________________________-
    Das muss es auch nicht sein. Halte ich auch nichts von.
    Aber es wäre allen geholfen, wenn sich SC und dabei auch die CFHH auf das beschränken würde was der Name der Organisation ihnen vorgibt:

    Support und alles was damit zusammenhängt.

    Und das schließt m.E. “auf Kurs bringen” mit ein.
    Kompentenzen da zu nutzen wo sie vorhanden sind und sich nicht in andere Bereiche über die Maßen einmischen.
    Supporters können und sollen supporten.
    Die Vereinsmeier können und sollen sich um den Amateursport kümmern.
    An die Spitze des Profibereichs und damit momentan auch an die Spitze des Gesamtvereins gehören Profis.
    Da gehört weder ein Jarchow hin, noch ein Ertel, Bednarek oder gar ein Scheel und wie sie alle heißen.
    Momentan fährt der Zug HSV nicht mal mehr im Gleisbett, sondern irgendwo auf dem Acker.
    Mangels williger Kandidaten und ich glaube er wartet nur auf den richtigen Moment, könnte eben ein Profi wie Hoffmann wieder auf das Schild gehoben werden, da bei viellen die Erkenntnis reift, dass die Jahre mit ihm doch nicht so schlecht waren, wie ihnen suggestiert wurde.

  84. Zaungast60 sagt:

    LRH sagt:
    23. August 2012 um 17:50

    ….tausche mein Magath-Pannini-Bildchen gegen drei Tesches …..

  85. Eine Frage zu den Klickzahlen.
    .
    Was kostet eigentlich ein Klick?
    Dieter hatte 1472 Stück davon………… ;)

  86. hsv1887 sagt:

    Kieler HSV-Fan sagt:
    23. August 2012 um 17:58

    jeder klick 1 euro =)

  87. randnotiz sagt:

    Die wertvollsten SpielerWelche deutschen Fußballer echte Marken sind

    23.08.2012, 16:54 Uhr

    Özil, Schweinsteiger, Götze – sie alle verdienen Millionen pro Jahr. Doch welcher Star ist als Marke am wertvollsten? Die Managementberatung Batten & Company hat genau das untersucht – mit einem überraschenden Sieger.
    .
    Thomas Müller.
    http://www.handelsblatt.com/sport/fussball/nachrichten/die-wertvollsten-spieler-welche-deutschen-fussballer-echte-marken-sind/7044126.html?slp=false&p=20&a=false#image

  88. Tante Kaethe sagt:

    Für die SC-ler…..
    Sportbild Online

    Dortmund jagt den Rekord des HSV
    Der deutsche Fußball-Meister Borussia Dortmund setzt mit Beginn der 50. Bundesliga-Saison im Heimspiel am Freitag (20.30 Uhr/Sky und ARD) gegen Werder Bremen seine Rekordjagd fort. Noch acht Spiele ohne Niederlage trennen die Westfalen von der Einstellung der fast 30 Jahre alten Bestmarke des Hamburger SV, der in der Zeit vom 16. Januar 1982 bis zum 29. Januar 1983 saisonübergreifend in 36 Begegnungen ungesiegt geblieben war.

  89. saschakrinke sagt:

    Morgen werden wir wach und jeder vermeldet die vdv-Verpflichtung.

    Um 10:20 landen Rafa, Sylvie und Damian dann sicher mit dem Flug British Airways 964 in Fuhlsbüttel. Sie werden von Bernd Wehmeyer, Frank Arnesen und Klaus-Michael Kühne mit weit ausgebreiteten Armen empfangen. Nach dem Medizincheck wird Rafa dann bei FA seinen Vierjahresvertrag mit Option auf Verlängerung bei 25 Einsätzen in der Saison 2015/2016 unterschreiben. Am Samstag wird er es sich mit Sylvie auf der Tribüne gemütlich machen, wahrscheinlich neben Bastian Reinhardt. Vielleicht wird David Jarolim bei Scheitern des Jiracek-Wechsel auch noch eingeflogen und sitzt neben Rafa.

    Ich bin gespannt auf den heutigen Blog!

  90. hsv1887 sagt:

    mensch heute lässt dieter uns wieder zappeln

  91. Aradia sagt:

    @ Hier Kieler,,,,,vielleicht beantwortet dies deine Frage.
    .
    http://www.gazdik.de/bannerwerbung.html

  92. Lorenzo Von Matterhorn sagt:

    Beiersdorfer sagt:
    23. August 2012 um 17:48
    __________________________

    Ah ok, ich kenne es aus anderen Sportverbänden, wo die Lizenz zwingend beim Verein verbleiben muss und er sie quasi nur an die “Betriebsgesellschaft” der 1. Mannschaft “verleiht”. Dort bleibt der Verein, abgesehen der Haftung, anteilig seiner Gesellschaftsanteile relativ unbeschadet.

  93. bono sagt:

    Leider, leider muss ich euch alle enttäuschen…..
    Rafael v.d.V kommt nicht zum HSV

    Meine sehr vertrauensvolle Quelle hat ihn soeben beim Medizincheck bei Altona 93 gesehen. Er soll dafür sorgen, dass es im nächsten Spiel besser läuft!

  94. Mario sagt:

    @Alain Clark 17:32
    Bspw. gehört unsere Fankultur nicht nur zu den besten der Liga, wir haben auch und vor allem aufgrund der Arbeit der CFHH den besten Auswärtssupport der Liga.
    ===========================================================Wenn Deine Fankultur an der Anzahl der Strafen für das Abbrennen von Bengalos in fremden Stadion gemessen wird, oder an der Anzahl der Festnahmen an Raststätten wegen Diebstahls, oder am unsinnigen verkleben von diesem Seemannskopp der Chosen Kinder dann hast Du vielleicht sogar recht…
    Unter Fankultur und Auswärtssupport verstehe ich allerdings was andres schau mal zu Union, das ist Fankultur!

  95. @ Tante Kaethe sagt:
    23. August 2012 um 17:50
    .
    “wer kommt mit zum Uwe Fuß und buddelt die olle Quante von Felix aus?
    Die schicken wir Ihm dann per NN nach WOB. :mrgreen:
    .
    Ich bin dafür, Felix aus allen HSV Geschichtsbüchern zu streichen oder einen
    scharzen Balken über seine Augen zu kleben :lol:
    .
    Ferner nix mehr mit Ehrenmitglied!
    .
    Wenn WOB kommt, muss Felix ab sofort 95,-€ für seinen Sitzplatz am Spielfeldrand berappen, Stehplatz 27 € !! ;-)
    .
    Das Tor 1983 wird ihm auch aberkannt…… ;)

  96. Danke @ Aradia….. ;)

  97. Zaungast60 sagt:

    Kieler HSV-Fan sagt:
    23. August 2012 um 18:24

    @ Tante Kaethe sagt:

    ..und vor allem. Boykott der Magath-PANINI-Bilder….

  98. Zaungast60 sagt:

    …noch keiner zurück vom Flughafen?

  99. hsv1887 sagt:

    Quelle: eurosport.com · Transfer findet laut Quelle statt im: Sommer
    Lazio Rom: Die “Laziali” bereiten laut “Corriere dello Sport” ein Angebot für Hamburgs Dennis Aogo vor. Details wurden nicht genannt.

    so vlt geht er ja doch

  100. Zaungast60 sagt:

    Wie kriegt Ihr bloss allem diese Smileys hin?

  101. JU aus Qu sagt:

    …sag mal, hat hier eigentlich noch keiner gemerkt, das Felix den HSV (Vorstand)vielleicht nur verarschen will, das hat er bei Koo gemacht und jetzt wieder.
    Wenn CEJ so oft mit ehemaligen spricht, wie er sagt, dann sollte er auch einen Draht zu dem Spieler haben, der dem HSV einmal den größten Triumph bereitet hat.
    Felix will und kann sicher keinen Spieler verschenken, aber wenn seine “alte Liebe” ruft, dann sollte man doch denken, das er noch irgendwo ein Herz für sie hat.
    Aber vielleicht hängt es auch damit zusammen, weil man ihn beim HSV auch mal verarscht hat, ihn bestellt hat und keiner kam zum Termin, vielleicht ist das nur die Retourkutschen.
    Aber wenn man nie erreichbar ist, dann kann man auch selber kaum jemand erreichen :evil:

  102. JU aus Qu sagt:

    ..wie ich eben von Olli Wurm erfahren habe, wird für das neue Panini Buch eine extra Seite nachgedruckt, mit einer Din A Seite nur Tauschbilder von Silvie und Dieter Bohlen, dafür aber leider keine vom “Blonden Engel”….weil der die Nr. 25 trägt ;-)

  103. Zaungast60 sagt:

    JU aus Qu sagt:
    23. August 2012 um 18:33
    Nö, hat keiner gemerkt, alle am Flughafen, weil heute d e r 2 3. t e ist!!!!!!

  104. oedipus sagt:

    Kann schon sein, dass Felix den HSV verarschen möchte, aber das glaube ich net. Der gute Felix wartet einfach auf seinen Spanier und dann wird er allein aus Kaderplatzgründen Jiracek abgeben müssen. Und laut spanischen Medien trennen Betis und Wolfsburg gerade noch 5 Millionen Euro um eine Übereinkunft zu treffen. Etwa so wie bei vdVaart, bei dem ja auch alle wissen, dass er zurück ans Brackwasser kommt :)

  105. oedipus sagt:

    Übrigens könnte der HSV nach den Transfers von Jiracek und vdVaart gleich sämtliche Flügelspieler aus dem Verein kicken und auf Raute umbauen. Mit Rincon, Badelj, Jiracek und vdVaart ließe sich das wunderbar machen. Son, Ilicevic und Beister könnten auch im Sturm spielen und der einzige der in die Röhe gucken würde wär wohl Jansen.
    Aber ich hoffe, dass die Raute kein Thema ist. Der einzige der die Raute mit dem modernen Fußball verbinden konnte war Schaaf und auch der hat sich mittlerweile von diesem System abgewand. Aber so rein Idealtypisch passt die Raute schon ganz gut zu diesem Wunschkader.
    Ein Aogo Abgang leider auch :/