Matz ab feiert dritten Geburtstag – danke!

6. August 2012

Vielen Dank für die zahlreichen Glückwünsche zum Dreijährigen! Es gab für mich viel Post und auch Anrufe, und zwar aus aller Welt! Danke dafür, danke auch für eure Treue. Drei Jahre „Matz ab“, wie die Zeit vergeht. Und es ist auch so, als würden es schon so viele Jahre mehr sein, die wir gemeinsam auf dem Buckel haben – gefühlt sind es für mich mindestens zehn Jahre “Matz ab“. So intensiv war das alles, verlief das alles. Ich habe viele, viele großartige Menschen kennen und schätzen gelernt, es gab hervorragende Begegnungen und Erfahrungen – das war schon traumhaft. Und dafür bedanke ich mich noch einmal ausdrücklich. Natürlich gab es auch gelegentlich Ärger, aber darüber möchte ich an einem solchen Tag gar nicht erst schreiben. Mir tut es nur um jene Leute Leid, das sage ich offen und ehrlich, die zuerst ganz „große Matz-abber“ waren, die dem Blog überaus positiv gegenüber standen, die dann aber mit der Zeit abgesprungen sind. Ich trauere in dieser Hinsicht vielen Menschen nach, die ich auch persönlich kennen lernen durfte, von denen ich auch menschlich total beeindruckt und begeistert war – die es dann aber vorzogen, nicht mehr zu unserem Kreis gehören zu wollen. Schade kann ich dazu nur sagen – ich vermisse euch. Und allen anderen „Matz-abbern“ möchte ich an diesem Tag zurufen: „Auf die nächsten drei Jahre!“

Um einmal einen Glückwunsch aus der Flut der vielen Glückwünsche herauszupicken:

Von „suedstern”:

„hallo herr matz und herr scholz,
herzlichen glückwunsch zum 3jährigen. ich halte mit meinen aufkleber am
auto und auf meinem pc in ganz wuerttemberg zur stange. viele hsv fans im
sueden sprechen mich auf grund meiner aufkleber an. diese grüße ich auch
hiermit. sie sind bei weitem nicht so negativ eingestellt, wie viele hier
im blog. das ist wahrscheinlich die gnade der weiten entfernung zu ihrem
lieblingsverein.
viele grüße w.w.“

So, zurück zum Wesentlichen:

„Internet ist das Schwerste was es gibt.“ Das sagten (und bestätigten) mir am Wochenende viele Kollegen, die es von „außerhalb“ in den Volkspark gezogen hatte, um den „Liga-total-Cup“ zu verfolgen und darüber zu berichten. Recht haben sie, aber auch darüber will ich nicht groß schreiben (und reden). Hier treffen sich eben verschiedene Menschen mit unterschiedlichen Auffassungen zum Fußball allgemein und zum HSV ganz speziell. Diese Leute alle unter einen Hut zu bekommen, ist nicht zu schaffen, dank des großartigen Moderatoren-Teams aber geht es „Matz ab“ heute wesentlich besser als noch vor eineinhalb Jahren. Deswegen bedanke ich mich auch an die drei Moderatoren – und zwar ganz ausdrücklich und von Herzen. Ihr macht einen tollen Job, quasi rund um die Uhr, das ist sensationell und hervorragend. Danke.

Es gab bei „Matz ab“ in diesen drei Jahren ein stets Auf und Ab. Es gab viele Höhepunkte, auch viele Tiefpunkte – aber der absolute Knüller in dieser Geschichte ist und bleibt der „Fall van Nistelrooy“, den die beiden „Matz-abber“ „Eiche Nogly und Jacek Dembinski „aufdeckten“. Das war einmalig, es wird wohl auch einmalig bleiben, aber vor allem werden wir (ich auf jeden Fall) noch in Jahrzehnten darüber sprechen. Das Zusammenspiel zwischen Fans und den HSV-Verantwortlichen war in dieser Geschichte nahezu perfekt – ich bin, das gebe ich gerne zu, noch heute davon begeistert, wie das damals alles (unter der Decke) lief. Auch dafür noch einmal vielen Dank – und (immer noch und immer wieder) meine Hochachtung, ihr Experten!

In dem Zusammenhang, und damit komme ich zum aktuellen Tagesgeschehen, gab es am Wochenende auch eine Mal, die wie folgt aussah:

„Moin Dieter,
haben wir nun unseren langersehnten Spielmacher? In Italien heißt es heute, dass Jorquera, der schon seit Wochen immer mal wieder mit uns in Verbindung gebracht wird, nun tatsächlich zu uns wechseln soll/wird. Vielleicht kannst Du/könnt Ihr Dich/Euch ja mal beim Liga-Total Cup danach umhören.

Gruß, NicNac“

Ein neuer „Fall van Nistelrooy“? Nicht ganz. Erstens wird dieser Name schon seit einiger Zeit in Hamburg gehandelt (das Abendblatt hatte ihn vor 14 Tagen gespielt), zweitens wissen auch die anderen Medien der Stadt von diesen Verhandlungen. Es soll „etwas dran sein“, aber mehr wohl auch noch nicht. Der HSV hat mit Jorquera gesprochen, aber perfekt ist noch nichts – wenn es klappen sollte, dann werden wohl auch noch einige Tage ins Land ziehen. Cristobal Andres Jorquera Torres ist vor zwei Tagen 24 Jahre alt geworden, er ist 1,74 Meter groß und aktueller Nationalspieler Chiles. Er spielt beim italienischen Erstliga-Klub FC Genua, er ist Rechtsfuß und hat laut „Transfermarkt“ einen aktuellen Marktwert von „nur“ 1,8 Millionen Euro.

Wie geschrieben, es ist „etwas dran“, aber „etwas dran“ war auch an anderen Spielern immer mal wieder etwas – deswegen abwarten. Es könnte aber immerhin sein, dass es mit dem Chilenen endlich etwas werden könnte. Ein kleiner Fortschritt.

Von noch einem Südamerikaner ist (und war?) ja auch im Zusammenhang mit dem HSV die Rede: St. Paulis Abräumer Carlos Zambrano. Soll aber nichts dran sein. Soll. Man weiß es ja aber nie so genau. Und dann taucht in den letzten Stunden immer wieder ein neuer Name auf: Der 32 Jahre alte Österreicher Paul Scharner, der sich eine Woche bei Eintracht Frankfurt auf- du fitgehalten hat. Die Hessen werden den 1, 93 Meter großen Innenverteidiger, der zuletzt in England spielte (West Bromwich Albion und Wigan), aber nicht verpflichten. Auch deshalb, weil sie Zambrano holen wollen . . . Scharner dürfte aber für den HSV so etwas wie (jetzt) erste Wahl sein, ich rechne eigentlich stündlich damit, dass er unter Vertrag genommen wird.

Dann kämen also Milan Badelj und Paul Scharner, aber wie steht es um einen Stürmer? Der HSV, das offenbarte doch der Liga-total-Cup ganz eindrucksvoll, braucht einen Angreifer. Dringend. Händeringend. Bitte, bitte. Uwe Seeler („Der HSV braucht noch einen Brecher“) hat es schon lange erkannt, der letzte HSV-Anhänger jetzt spätestens am Sonntag. Ein Stürmer muss her. So wird das nichts. Wobei ich doch gar nichts gegen Artjoms Rdnevs habe. Er soll ja bleiben und sich entwickeln. Es kann ja mit ihm noch was werden, aber der HSV benötigt trotz allem noch einen Stürmer. Wer das nicht sieht, der sollte sich später nicht wundern . . .

Ich sprach heute mit HSV-Boss Carl-Edgar Jarchow. Ich wollte von ihm wissen, ob der HSV diese Baustelle überhaupt auf dem Plan hat. Jarchow antwortete gelassen: „Wir wissen, wo wir noch etwas tun müssen, davon können Sie ausgehen. Und wir müssen sicherlich auch – alles im Rahmen unserer Möglichkeiten – etwas tun . . .“ Ein Glück. Gefahr erkannt, Gefahr gebannt. Oder? Denn ich sage mir ja auch: „Wenn Carl-Edgar Jarchow das weiß, hoffentlich weiß es auch der Sportchef. Denn zuletzt hieß es vom HSV ja immer nur: Wir brauchen einen Zehner und einen Innenverteidiger. Von einem Stürmer war weit und breit nichts zu hören . . .“

Und wo ich gerade mit dem Vorstandsvorsitzenden gesprochen habe, da habe ich auch nach Klaus-Michael Kühne gefragt. Herr Jarchow, gibt es eigentlich noch Kontakt zum großen HSV-Gönner, Mäzen und Sponsor? Jarchow: „Gibt es, das schläft auch nicht ein, denn der alte Vertrag mit Herrn Kühne läuft ja immer noch weiter.“ Okay. Aber bezüglich eines neuen Engagements des Milliardärs? Jarchow: „Da war das Interview, das Herr Kühne zuletzt gegeben hatte, ja nicht gerade hilfreich und förderlich.“ Das mag so sein, wäre ja auch nur normal. Nach den Aussagen. Carl-Edgar Jarchow sagte aber zur „Mitarbeit“ Kühne auch noch: „Das Engagement war ja mehr oder weniger auf einen Namen reduziert, nämlich Rafael van der Vaart, und wie alle wissen, hat das nicht geklappt.“ Stimmt. Deswegen glaube ich auch, dass der Herr Kühne seinen noch immer laufenden Vertrag erfüllen wird, aber ein neues Engagement wird es wohl (so schnell) nicht wieder geben.
Schade eigentlich.

Kühne war immer mein großer und auch mein letzter Strohhalm, an den ich mich geklammert habe. Auch im Hinblick auf einen neuen Stürmer. Und wenn ich so daran denke, dass es der Herr Kühne einst ja auch schon ganz gut mit „seinem“ HSV gemeint hat, so sollte er einmal daran denken, kurz über seinen eigenen Schatten zu springen: Dieser HSV braucht dringend Soforthilfe, Herr Kühne, Sie könnten helfen, weil Sie dazu in der Lage sind – und wenn Sie und auch Ihre Frau den Verein lieben, dann helfen Sie bitte noch einmal. Trotz aller unterschiedlicher Meinungen. Es geht doch nur um den Klub.

Dieser HSV braucht Ihre Hilfe, Herr Kühne, mehr denn je!

Und wenn ich dazu noch einmal auf Zugang Artjoms Rudnevs zurückkommen darf. Dazu gibt es immer wieder Mails, zwei davon möchte ich euch einmal zu Gemüte führen:

„Hallo Herr Matz,

warum sieht man den Spieler Rudnews schon jetzt so negativ? Es war einmal, so fangen viele Märchen, bei einem Heimspiel meines HSV wurde ein neuer Spieler eingesetzt, ich hatte einen Platz auf der alten Haupttribüne in der ersten Reihe, konnte also die Spieler beim warmmachen wunderbar beobachten. Es war ein neuer großer Spieler dabei, er kam von Rot Weiss Essen.
Der Mann war nach meinem ersten Eindruck ein Antifussballer, jeder Ball sprang ihm vom Fuss. Der Spieler hieß übrigens Hrubesch, also bitte etwas Geduld.
Mfg. Peter W.“

Und von unserer treuen Seele „Nordbert” kam zum Thema die folgende Mail:

„Moin Dieter, moin Leute,

ich erinnere mich noch an einen gewissen Bernardo Romeo, der schon ein ziemlicher Knipser war. Mit dem Ball alleine auf den Torwart durfte man ihn nicht loslassen, aber im Strafraum war er großartig und hatte enormen Unterhaltungswert (zumindest, wenn man HSV-Fan war). Wenn ich es richtig erinnere, hat Dein Kumpel Thomas Doll (bitte berichtigt mich, wenn ich hier falsch liege) ihn damals nicht mehr haben wollen, weil er nicht mehr in das Spielsystem paßte. Nun finde ich, daß Toreschießen schon in ein HSV-Spielsystem passen sollte, aber Thomas Doll war da in der Tat der weitsichtigere Mensch, denn seitdem haben ja alle HSV-Trainer am System ohne Toreschießen festgehalten und soviele Fachleute können sich ja nicht irren… :roll:

Ich sehe das Problem, das Rudnevs und Berg vermutlich bekommen, eher darin, daß sie nicht mit den Vorlagen gefüttert werden, die sie brauchen, um eine gute Torquote zu erzielen. Von Marcell Jansen, der in seiner HSV-Anfangszeit irre gefährliche, flache Hereingaben von der Grundlinie aus geschlagen hat, kommt so gut wie gar nichts mehr. Dennis Diekmeyer geht vorsichtshalber kaum noch zu Grundlinie. Ecken sind traditionell seit Jahren högscht ungefährlich (gegen Barca sah das besser aus, ich habe mich echt gewundert – wäre schön, wenn das konserviert werden könnte). Ein Problem übrigens, mit dem meiner Meinung nach auch Van the Man zu kämpfen hatte. Von Laufwunder Petric ganz zu schweigen. Ich mache mir von daher weniger Sorgen wegen unserer Stürmer, sondern sehe die Probleme vor allem beim Anspiel in die Spitze.“

Dazu habe ich ja auch schon etwas geschrieben (im Abendblatt). Es gab eine Saison, in der der HSV gleich vier hochbegabte „Daddelbrüder“ (Spielmacher) in seinen Reihen wusste, die alle einen Stürmer einsetzen konnten. Rafael van der Vaart, Stefan Beinlich, Sergej Barbarez und Piotr Trochowski. Das war in der Saison 2005/06. Der HSV belegte Platz drei in der Liga und schoss dabei die viertmeisten Tore (53). Das gelang mit vier Vorlagengebern. Jetzt aber sucht der HSV einen! Und ob der es dann reißen wird? Da braucht man schon eine gehörige Portion Optimismus. Aber ich will ja nicht meckern, ich harre aus. Und warte auf die Dinge, die da noch passieren sollen – und müssen.

Noch aber sieht es doch so aus: Rudnevs ist hinter Marcus Berg bislang Stürmer Nummer zwei. Weil er sich erst noch umstellen muss. Berg aber war zuletzt meistens Stürmer Nummer drei – hinter Paolo Guerrero und Mladen Petric. Wie soll das jetzt gehen? Wir alle haben es ansatzweise gegen Dortmund und Bayern gesehen – es geht nicht. Oder auf jeden Fall nicht viel. Ich kenne keinen auswärtigen Journalisten, der am Wochenende in der Arena saß, der sich nicht große Sorgen um den HSV macht – um den Dino. Sie alle wollen, dass der HSV drin bleibt, aber sie alle wissen auch, dass das noch sehr, sehr schwer werden wird. Sie alle haben Hamburg jedenfalls äußerst nachdenklich verlassen, wenn es in ihren Gedankengängen um die sportliche Zukunft des HSV ging.

Aber gut, es geht heute und morgen ja auch noch nicht los. Und die Verantwortlichen bleiben ja noch total ruhig. Trainer Thorsten Fink jedenfalls scheint im Moment die Ruhe selbst zu sein: „Wir werden am ersten Spieltag zu 100 Prozent da sein.“ Und: „Ich sage klipp und klar, dass der HSV nicht zu den Abstiegskandidaten gehören wird. Wir sind rund um Platz zehn anzusiedeln.“

Hoffentlich. Damit wäre ich sehr, sehr zufrieden. Sehr. Aber sagen kann man ja viel. Wie ich schreiben. Nur was dann hinten dabei rumkommt, das werden wir erst in einigen Wochen erleben. Kurios ist, dass mir auf meinem Schreibtisch heute – genau in diesem Zusammenhang – die „HSV live“ vom 17. März 2012 entgegenflatterte. Der HSV erwartete den SC Freiburg zum Punktspiel. Und da steht auf Seite 34: „Wir werden dieses Spiel gewinnen!“ Gesagt hatte es damals in einem vereinseigenen Interview Trainer Fink. Er sagte ganz zum Schluss: „Wichtig ist der Sieg, nur das zählt. Wir werden dieses Spiel gewinnen. Punkt.“
Der HSV verlor 1:3.

Denn etwas sagen oder eine Prophezeiung ist das eine, und die Realität etwas ganz anderes.

Einen schönen „Matz-ab“-Geburtstag wünsche ich euch allen.

PS: Training ist morgen (Dienstag) zweimal im Volkspark. Um 10 Uhr, und dann am Nachmittag eigentlich um 15.30 Uhr. Aber meine Kollegen sprechen in diesem Fall von 18.30 Uhr. Also könnte es durchaus spät werden.

17.57 Uhr

672 Reaktionen zu “Matz ab feiert dritten Geburtstag – danke!”

  1. randnotiz sagt:

    Allan Clarke sagt:
    7. August 2012 um 16:15
    .
    .
    Yeep. Ich muss auch sagen, dass TF der Trainer der letzten Jahre ist, der mit den größten Problemen zu kämpfen hat. Unruhe. Schlechtester Tabellenplatz. Kaderprobleme. Große finanzielle Probleme, dadurch Spielerverkäufe, die er so vlt. nicht wollte und kein Geld um sich Wunschspieler zu leisten.
    .
    Das sollte man immer mal berücksichtigen, wenn man TF aktuell beurteilt. Er soll am Besten sofort aus Nichts einen Top-Verein zaubern, der uns mit begeisternden Fußball wieder in die SPur bringt. Unter den jetzigen Umständen müssen wir ihm dafür mehr Zeit einräumen als gedacht.
    .
    .
    Ein Farvre hatte einen Reus und einen Dante, die ganz entscheidend für den Erfolg waren. Die hat Favre übernommen und musste nicht bei Null anfangen. Und auch diese Saison, hat er sich zumindest so verstärken können wie er sich das gewünscht hat. Ich glaube Fink wäre glücklich gewesen, wenn er sich nur einen dieser Spieler hätte leisten können.

  2. JU aus Qu sagt:

    colt,15.24

    ….so wie sich Bruma in den letzten Spielen versucht hat rein zu beissen, das war schon in Ordnung, er hat immer versucht so zu spielen, wie man es von einem N11 Spieler der Elftal zumindest am Saisonbeginn erwartet.
    Daher wird ThoFi die Qual der Wahl haben.
    Ich vermute aber trotzdem, das ThoFi Bruma opfern wird, weil man in Gedanken schon weiter ist, das er nächstes Jahr bei Chelsea ist, meine Vermutung.
    Vielleicht plant er Bruma auch für Diekmeier mit ein, obwohl ich auch Westermann für diese Position mit einplanen würde.
    Normal, wenn der Scharner nun kommt und auch noch einschlägt, denn ThoFi wird ihn jetzt ohne Rücksicht auf Verluste bringen, dann wäre für mich eine funktionierende IV Westermann/Scharner, also 2. Kanten.
    Mannciene könnte für mich auch den devensiven Part auf der 6. spielen, was ich auch Bruma zutrauen würde, jedenfalls eher als HW.
    Wenn das Spiel nach vorn dann, auf Grund einer hohen Sicherheit hinten besser funktionieren würde, dann wären für mich im Mittelfeld Sala-Skjelbred-Arslan auf jeden Fall, nach wie vor größere Alternativen, als der junge Chilene.
    Wer bei Genua auf der Bank saß, kann nicht besser sein, als die Jungs, die schon hier sind, weil sie alle mit der Kugel was anzufangen wissen.
    Auch bei Bandelj warte ich erstmal ab, weil er hier nicht so spielen wird, wie in Zagreb, da liegen Welten zwischen, obwohl ich ihm sein fussballerisches Talent nicht absprechen will.
    Meine Bauchschmerzen liegen nach wie vor bei ThoFi, ob er Spieler weiter entwickeln kann.

  3. slobocop sagt:

    wir haben zu viel ruhe im spiel.

  4. NordischByNature sagt:

    The_MaXX sagt: 7. August 2012 um 16:23

    Ich bin der Meinung, die Mannschaft ist immer auch ein Spiegelbild des Vereins
    und seiner Führungsmanschaft, wenn es in einem Fußballverein eine klare Zielsetztung und einen Plan zur Umsetzung gibt, zeigt sich das auch auf allen Ebenen bis hin zur Mannschaft und ihrer Ergebnisse, das Beste beispiel dafür ist die Entwicklung von Hannover 96. Beim HSV gibt es eigentlich keinen Bereich der sich in den letzten Jahren merklich positiv entwickelt hat, oder fällt dir einer ein, mir nicht.

  5. Roberto Flanko sagt:

    http://wm.t-online.de/dfb-harald-stenger-muss-gehen-nachfolger-steht-fest/id_58486354/index
    _________________________
    Der würde uns auf jeden Fall gut zu Gesichte stehen…eher als der mir persönlich oft als arrogant wirkende Wolf! Nur meine Meinung…mit Lukas Podolski sach´ ich nur: “Ruich Harald, ruich, mach´ Dir keinen Stress hier!

  6. Lars49 sagt:

    @Eiche 13:33
    Ich stimme Deiner Analyse zu. Ich glaube, das es neben den von Dir aufgezeigten Lösungen noch einen weiteren Ansatz gibt. Wenn die Spieler schon früh in ihren Positionen sind, können sie von dort aus noch Bewegung hineinbringen, indem zwei, drei Spieler sich aus den Positionen herausbewegen, Plätze tauschen, nach vorne sprinten, entgegenkommen usw. Das Problem des statischen Aufbaus lässt sich durch Lauffreude lösen. Das machen uns manche andere Mannschaften vor. Dort stehen die Spieler nicht sondern sind ständig in Bewegung.
    Insgesamt sind leichte Verbesserungen erkennbar. Sehr interessant die oben zitierte Analyse in Spielverlagerung.de. Ob das für einen 10. Platz ausreicht, kann derzeit noch niemand wissen.

  7. Allan Clarke sagt:

    colt seavers sagt:
    7. August 2012 um 16:25
    ————————————————————————————————–
    .
    Yo, Arnesen versucht das. Ich wollte auch nicht Arnesen kritisieren, sondern den aus meiner Sicht fehlenden bzw. nicht erkennbaren “Masterplan” (auf deutsch: die ganzheitlich zwischen kaufmännischen, sportlich-strategischen und sportlich-operativen Verantwortlichen abgestimmte kurz-, mittel- und langfristige Planung).
    .

  8. slobocop sagt:

    wurden schon irgendwelche eingeweide gelesen oder knochen gewürfelt, wie wir nächste saison abschneiden werden? zur not könnte man auch mal atouba’s medizinmann kontakten. und timmy am besten direkt zurückholen.

  9. The_MaXX sagt:

    @nordischbynature

    ich habe die analyse bei spielverlagerung zum liga cup gelesen und danach würde ich sagen – hsv hat sich spielerisch weiter entwickelt, ich glaube auch, dass wir uns mit besetzung des sportdirektors und des trainers mit fa und tf weiter entwickelt haben…

    was den rest angeht: stillstand bis rückschritt

    und das schlägt dann halt auch auf die stimmung der manschaft durch und auch auf das verpflichten von neuen spielern – so wie in hh die medien mit neuen leuten umgehen kann man als ggf interessierte zugang doch keinen bock haben… dh. warum geht ein spieler nach hamburg vermutlich wegen tf, fa oder wegen des geldes…

    es ist schwierig…

  10. we_are_family sagt:

    Jetzt live die Flugshow auf ZDF/Eurosport im Reckfinale. Noch 2, dann kommt Fabian Hambüchen.

  11. hansel sagt:

    C.H.Bert sagt:
    7. August 2012 um 14:01
    “…Jeder Neuzugang muss erst einmal für 10 Tage nach Schweden zum Teambuilding,
    ohne Handy und ohne Geld sich alleine durchschlagen, um das verlorene Mannschaftsgefühl aufzuholen.”
    .
    .
    Das ist so nicht Richtig ! :shock:
    .
    Es muss heißen : Jeder Neuzugang muss erst einmal für 10 Tage hier im Blog durch die Mangel genommen werden, ebenso muss seine Charaktereigenschaft und sein Talent in Einzelteile zerlegt werden und das muss mit einem Lächeln ertragen werden.
    Wenn er danach immer noch Bock auf den HSV hat, dann hat er mit Sicherheit die Raute im Herzen und hat bestanden”. :mrgreen:

  12. HSVFurtok sagt:

    “Wen Arnesen den holt, dann ist er für mich ein wirklich geniales Trüffelschwein.
    Ich habe Jorquera das erste Mal beim U23 Festival von Toulan, ich glaube, im Jahr 2009 gesehen.
    Er spielte damals im chilenischen Team mit Eduardo Vargas zusammen und gewann den Titel gegen Frankreich im Finale!
    Und wie er spielte! Er spielte damals schon Zuckerpässe aus dem Stand, einfach zum Zunge schnalzen. Er hat eine gute Übersicht und kann das Spiel sehr gut verlagern.
    Damals spielte er auf der 8. Er ist nicht unbedingt der schnellste, hat aber eine ziemlich gute Technik.
    Sein Defensivverhalten fand ich ausbaufähig. Körperlich muss er sicherlich noch zu legen, aber mittelfristig wird der eine sehr gute Entwicklung nehmen
    Er hatte mit Colo Colo eine ziemlich gute Copa gespielt und dabei wohl das Interesse von Neapel auf sich gezogen. Aufgrund seines Status als Supertalent in Chile fand ich die Ablöse relativ gering. (1,7 mio)

    Von mir insgesamt ein klares GO!”
    .
    Soviel zum thema Jorquera…mal schaun, ob dies diese Woche auch fix wird…!
    (Aus transfermarkt.de)
    .
    Zum Thema Scharner: orf.at meldet den 2-Jahresvertrag bei uns als fix!

  13. Anni Altz sagt:

    Zu der Darstellung Eiches (13:33) Folgendes:
    Es werden doch sicher Trainingsspiele 11 gegen 11 gemacht (?)
    (Ich bin leider nie beim Training.)
    Vielleicht das auch mal gegen die zweite Mannschaft(?).
    Ziel muss es doch sein, auf der einen Seite ein “System” zu verinnerlichen, auf der anderen Seite (ist das nicht sogar Teil des Systems?) flexibel zu sein (zu werden!), mit überraschenden Aktionen seitens des Gegners (jederzeit) umgehen zu können.
    Und je grundsätzlich “überraschender” weil neuer der Trainingsgegner, desto mehr ist man in seiner Beweglichkeit gefordert.
    Deswegen auch die Idee mit der Zweiten.
    Wenn das auch alles schon gemacht wird, vergesst diese Anmerkung.

  14. hsv1887 sagt:

    HSVFurtok sagt:
    7. August 2012 um 17:01
    warten wir es mal ab, das war 2009 zur zeit konnte er sich nicht mal in genua durchsetzen.
    klar ist er muss was können und wenn arnesen das erkannt hat na dann.

  15. Jasmin sagt:

    Das wird knapp für Fabian, obwohl es so super war.

  16. sennsation sagt:

    Ich sehe Euch schon wieder über Details plaudern.

    .

    Ist denn das wahre Übel schon beseitigt?

    .

    Eddi the Igel?

  17. Benno Hafas sagt:

    Hier ein Video vom heutigen Training.
    http://www.youtube.com/watch?v=c1b_ClsT_C8&feature=youtu.be

  18. Jasmin sagt:

    Shit, shit, shit!!!

  19. colt seavers sagt:

    @JU
    “der junge chilene” wäre aber vermutlich finanztechnisch genau unsere kragenweite. und selbst wenn er nicht besser als arslan sein sollte, ist er immerhin eine alternative zu diesem, der doch noch ziemlich unkonstant spielt & schnell mal den kopf hängen läßt, wenn es bei ihm nicht so läuft. vor ein paar jahren war jorquera jedenfalls beim u-irgendwas-festival ziemlich auffällig, so er sich nicht zurückentwickelt hat, körperlich etwas zu(ge)legt (hat) & hier klarkommt, wäre er aus meiner sicht eine gute verpflichtung.
     
    westermann wird fink wohl nicht hin- und herschieben, es sei denn, er nimmt ihm gleich auch noch die binde weg.
     
    warum mancienne auf der 6 aus meiner sicht keinen sinn macht, habe ich ja schon geschrieben. das macht jetzt westermann, er macht es auch ganz okay (er kann dort mehr von seinen stärken einbringen & seine schwächen fallen weniger ins gewicht als in der IV), die mannschaft wird nicht stärker, wenn man das wieder rückgängig macht. wie sich das nach rincóns rückkehr & mit badelj darstellt, wird man abwarten müssen. ich kann mir auch vorstellen, daß westermann über kurz oder lang ganz raus ist & zum saisonende verkauft wird. an eine IV westermann/scharner glaube ich wie gesagt eher nicht. es ist einfach widersinnig, mancienne erst zum abwehrchef/führungsspieler zu ernennen, um ihn dann gleich wieder von dort wegzunehmen.
     
    bruma wird wohl gegenüber scharner erstmal aufgrund der höheren eingespieltheit die nase vorn haben, falls scharner sich letztlich durchsetzt, wird er diesem & diekmeier von der bank aus druck machen. wobei ja anscheinend auch lam zum außenverteidiger umgeschult werden soll.
     
    kurzum: ich rechne für’s erste weiterhin mit mancienne/bruma innen. auf sicht eventuell mancienne/scharner. wenn bruma nicht noch ‘nen sprung macht & dieses lässig-allzulässige aus seinem spiel rausbekommt, bleibt ihm wohl nur die bank.

  20. Allan Clarke sagt:

    Anni Altz sagt:
    7. August 2012 um 17:03
    —————————————————————————————————–
    .
    Anni, sag’ doch mal, welche Gitarre Du über den Marshall spielst.
    .

  21. slobocop sagt:

    rauchende colts :lol:

  22. hansel sagt:

    hsv1887 sagt:
    7. August 2012 um 15:14
    http://www.bild.de/sport/fussball/bayern-muenchen/trainings-zoff-zwischen-badstuber-und-can-25534876.bild.html
    so wer ist hier jetzt das mädchen ^^
    .
    Da siehste mal wie Blümchenhaft die Schlagzeile ist :roll: , bei uns wäre die Schlagzeile etwa so: “Rambo Rajko würgt Son bis zur Bewußtlosigkeit!”
    .
    Die Presse hat sich einfach auf uns eingeschossen, und wir kommen da nur mit Erfolg und Leistung wieder raus, leider. :-(

  23. Jasmin sagt:

    Ich fand Fabian viel eleganter, als den fliegenden Holländer. Aber ich bin auch nicht neutral ;-) Glückwunsch zu Silber!

  24. we_are_family sagt:

    Jasmin, das deutlich höhere Risiko des Holländers wurde belohnt. Bei dem Ding hätte er auch 2-3x daneben greifen können. Silber ist bärenstark.

  25. hsv1887 sagt:

    hansel sagt:
    7. August 2012 um 17:14
    ja finde ich in letzter zeit auch echt extrem.
    die presse hetzt gegen den hsv ohne ende, da wird rudnevs runtergemacht ohne ende, der noch nicht mal ein einziges pflichtspiel hatte.
    aber wenn rudnevs trifft dann heißt es wieder der letten bomber usw

  26. Launi sagt:

    Jasmin, der Holländer war einfach spektakulärer, aber Silber ist doch auch was, muss man in der Sportart erst einmal erreichen!

  27. randnotiz sagt:

    hansel sagt:
    7. August 2012 um 17:14
    .
    .
    Das sage ich doch immer. bei uns wird immer noch einer druafgesetzt. Das passiet aber leider auch hier in diesem Blog.
    .
    .
    Wundere mich sowieso warum Scharner diesemal so gut wegkommt. Ein 32jähriger fst ausrangierter Ösi und bei uns stellt sich kein Protest ein. Hut ab. Aber manchmal nur schwer begreiflich nach welchen Kritierien hier Spieler verhackstückt werden.
    .
    .
    Ein österreichisches Kraftpaket für die Abwehr
    HSV holt diesen Waschbrettbauch
    .
    Scharner privat: Er ist mit Marlene verheiratet, Vater von drei Söhnen. Der gelernte Elektrotechniker steht auf „reines, österreichisches Wasser, Mozart und Wiener Philharmoniker“.
    Und auf Muskeln…
    http://www.bild.de/sport/fussball/hsv/hsv-artikel-25520722,view=popupAutoOverflow.bild.html

  28. Launi sagt:

    Randy, insgesamt sieht das hinten dann doch schon mal ganz gut aus, Adler – Scharner – Westermann ist doch schon mal eine erfahrene Achse. Wenn jetzt noch ein erfahrener OM kommt und dazu Badelj haben wir mit einem Mal eine ordentliche Zentrale. Mancienne ist vielleicht noch nicht erfahren, aber seine Spieleröffnung da hinten gefällt mir auch gut.
    Also, alles wird gut?!

  29. michailow sagt:

    Moin,
    @Benno: Danke für die Trainingseindrücke.
    Ansonsten pro Scharner und pro Jorquera!

  30. pietkunz sagt:

    Mir gefällt dieser Scharner als Typ…
    Sein Selbstbewusstsein, seine Geradlinigkeit und klaren Worte können unserer Zauderertruppe nur gut tun…
    Hoffentlich ist mit ihm endlich mal eine Respektsperson auf dem Platz, der stets die Übersicht hat und Kommandos abfeuert – auch in Richtung Jansen und Aogo…

  31. Allan Clarke sagt:

    .
    Scharner ist ein solider Transfer. Kein Ablöse und Erfahrung.
    .
    Meine Hoffnung liegt auf Badejl. Was ich von dem beim CL-Quali-Match von letzter Woche gesehen habe, fand ich (angesichts der sportlichen Perspektive, die wir ihm bieten können) überraschend stark.
    .
    Hoffentlich klappt dieser Transfer, der ja schriftlich noch nicht fixiert ist, schlussendlich auch.
    .

  32. CosmoSchmidt sagt:

    Warum sollte man denn auch was gegen Scharner haben? 7 Jahre Erfahrung in der Premier League und dann groß, kopfballstark. Wir sind doch schon froh, wenn mal wieder was erfahrenes das Team verstärkt. Das ging ja mit dem Jugendwahn so nicht mehr weiter. Und wem war wirklich wohl dabei, eine Achse Bruma/Mancienne/Dieckmeier da stehen zu haben?
    :)

  33. randnotiz sagt:

    .
    :lol: TV-TIPP FÜR HARTGESOTTENE :lol:
    .
    .

    +++Test gegen Nordsjaelland live auf Sport1+++

    Das Testspiel des HSV gegen den dänischen Meister FC Nordsjaelland am Mittwochabend (Anstoß: 18:45 Uhr) wird live auf Sport 1 übertragen.

  34. JU aus Qu sagt:

    randy,17.34

    ….ich kann mich gut daran erinnern das hier auch schon mal ein Rambo gehypt wurde, jetzt ist es ein selbstbewußtes Kraftpaket, Marke Schwarzenegger, aus dem Ösiland,
    hoffen wir alle das es gut geht.
    Bei dem Chilenen bin ich noch nicht so überzeugt, wie andere aus dem Blog, kann ihn überhaupt nicht beurteilen, daher bin ich nach wie vor für die, die bereits im Kader sind.

  35. WORTSPIELER sagt:

    hut ab: die reinkarnation von thorsten legat beim HSV…!

    p.s. in minus veritas.

  36. JU aus Qu sagt:

    hansel,17.14

    ein entspannter Trainer, der mit allen Wassern gewaschen ist, sieht sowas eben ganz locker, läßt derartige Sachen von den Mitspielern bereinigen, da fehlt ThoFi eben noch jede Menge Erfahrung und Lockerheit.

  37. Anni Altz sagt:

    @ Allan
    Ich muss Dich enttäuschen ……. gar keine.
    Ich nutze in der Musikproduktion (mit Keyboard und Maus ausgestattet) lediglich virtuelle Varianten dieser Großartigkeiten.
    Nicht wirklich Rock’n’Roll …
    .
    In diesem Zusammenhang: Viele Grüße an Nordbert (“one louder”) Tufnel ;-)

  38. Benno Hafas sagt:

    Ju gestern hat ein Matz abber aus Santiago de Chile gebloggt. Jorquera hat zwar im Kader gestanden und nie in der Nationalelf gespielt. Der Blogger hat von einer Verpflichtung abgeraten.
    Auch bei Scharner bin ich nicht hocherfreut, unsere Abwehr hat beim Liga Total Cup nicht schlecht gestanden. Die Probleme liegen woanders, AR zum Bleistift.

  39. sine_alcohole sagt:

    http://www.bild.de/sport/fussball/bayern-muenchen/trainings-zoff-zwischen-badstuber-und-can-25534876.bild.html

    Das paßt ja zu “Fairplay-“Plakaten vor wichtigen Spielen und zu vom Zettel verlesenen Aufrufen zu mehr Toleranz und Völkerverständigung. – Und auf dem Platz kloppen die sich dann wie die Besenbinder.

  40. randnotiz sagt:

    JU aus Qu sagt:
    7. August 2012 um 17:49
    .
    und alle anderen.
    .
    .
    Ich habe ebenfalls nichts gegen den Transfer, bin aber angenehm überrascht, dass er hier so gut wegkommt. Das ist ja nun wirklich nicht typisch.
    .
    .
    Ansonsten brauchen wir einen guten Saisonstart und alles läuft von ganz allein.
    .
    3 Punkte gegen Nürnberg
    1 Punkt in Bremen
    3 Punkte in Frankfurt
    1 Punkt gegen Dortmund
    1 Punkt in Gladbach
    3 Punkte gegen Hannover
    ===============
    12 Punkte von 18 Punkten nach 6 Spieltagen . Ach wäre das schön :)

  41. Benno Hafas sagt:

    90,3
    Scharner ist verpflichtet.

  42. Allan Clarke sagt:

    Anni Altz sagt:
    7. August 2012 um 17:54
    Ich nutze in der Musikproduktion (mit Keyboard und Maus ausgestattet) lediglich virtuelle Varianten dieser Großartigkeiten.
    —————————————————————————————————-
    .
    Ein Traum. Neid!
    .

  43. randnotiz sagt:

    Benno Hafas sagt:
    7. August 2012 um 17:55
    .
    .
    Benno Rudnevs hat 3 Saisons hintereinander seine guten leistungen abgerufen. Man muss ihm einfach Zeit gegeben sich zu aklimatisieren. Das solltest du “alter Sack” doch wissen :)
    .
    Vlt macht er ziemlich früh seine ersten Tore, tankt Selbstvertrauen und startet dann durch. Who knows. ;)

  44. JU aus Qu sagt:

    Furtok,17.01

    wäre ja super, wenn deine Einschätzung stimmt, wir hatten aber auch schon mal einen Chrisantus, der bei einer Jugendweltmeisterschaft hinter Kroos zum zweitbesten Spieler
    gekürt wurde.
    Der Rest ist bekannt.

  45. randnotiz sagt:

    Fink fügt letzten HSV-Tests hohe Priorität zu
    Noch zweieinhalb Wochen, dann startet die Bundesliga in die neue Saison. HSV-Trainer Thorsten Fink hat mit seiner Mannschaft bislang schon wichtige Erkenntnisse gewonnen. Sechs Positionen sind bereits vergeben. Um die weiteren Plätze wird eifrig gekämpft. In der Presserunde im Stadion gab der Coach eine aktuelle Standortbestimmung.
    http://www.hsv.de/saison/meldungen-saison/bundesliga/2012/august/fink-fuegt-letzten-hsv-tests-hohe-prioritaet-zu/

  46. Benno Hafas sagt:

    Heiliger randy, was habe ich gegen Rudnevs geschrieben?
    Gott segne dich und deine Einfälle.

  47. JU aus Qu sagt:

    randy,17.59

    das wären auch meine Tipps…..Glas halb voll :)

  48. randnotiz sagt:

    Benno Hafas sagt:
    7. August 2012 um 18:04
    .
    .
    Benno dann sorry, du meintest also den Aufsichtsrat und nicht unseren Stürmer ;)

  49. Benno Hafas sagt:

    Ju, vor Schreck ist mein Glas umgekippt, alles leer. :-(

  50. Mile sagt:

    Wenn Westermann als DM nicht mehr benötigt würde, dann empfehle ich ganz stark, ihn als LV für Aogo mal zu testen. Auch wenn er darauf keine Lust mehr hat, so schlecht war er auf dieser Position früher auch nicht. Defensiv auf jeden Fall stärker als Aogo.

  51. Benno Hafas sagt:

    randy, weshalb schreibt ihr immer diese bescheuerten Abkürzungen.
    Fragt mich ein Sheriff: Wie heißen sie? BH! Der erklärt mich für verrückt.

  52. pietkunz sagt:

    Benno Hafas sagt:
    7. August 2012 um 18:15

    randy, weshalb schreibt ihr immer diese bescheuerten Abkürzungen.
    Fragt mich ein Sheriff: Wie heißen sie? BH! Der erklärt mich für verrückt.
    —————————————————
    Ach DU bist das, den die auf den MVs immer so beschimpfen…

  53. JU aus Qu sagt:

    Benno,18.10

    …dann weißt Du ja, was Du jetzt ganz schnell machen mußt :)

  54. Eiche sagt:

    So, fink hat sich geäussert. Demnach sind noch eine 6, die 10 und der Stürmer offen.

  55. hsv1887 sagt:

    Eiche sagt:
    7. August 2012 um 18:23
    warum den ein 6 ??? das ist doch westermann und als 8er badelj
    der 10er wird höchst wahrscheinlich jorquera
    und der stürmer ja ich hoffe mal was gutes

  56. Eiche sagt:

    Meinetwegen eine 8. Badelji wird das ganz sicher zu Anfang nicht sein

  57. Roberto Flanko sagt:

    Ich sehe ebenfalls nur Bedarf für einen richtigen 10er (oder Badelj dahin und dafür einen 6er/8er zusätzlich) und einen ordentlichen Knipser, falls das Geld reicht…die Bank ist ja (leider) nach wie vor sehr zahlreich besetzt, da sollte man dann vielleicht mal die jungen Leute als Backup wahrnehmen und nicht direkt wieder zur U23 schicken. Amini und Duksch sind beim BVB doch auch mit hoher Wahrscheinlichkeit im Profi-Kader…Mut und Ehrgeiz bitte!!!

  58. JU aus Qu sagt:

    Eiche,18.23

    …wo hat er sich dazu so geäußert ?

  59. Roberto Flanko sagt:

    Ausschnitt aus dem obig geposteten Fink-Interview mit hsv.de

    Einige Positionen stehen schon fest. Das ist zum Beispiel die Abwehr. Und dann noch René Adler im Tor und Heiko Westermann im defensiven Mittelfeld. Alle anderen müssen Gas geben. Marcell Jansen ist schon lange da, der hat momentan die Nase im linken Mittelfeld vorn. Ivo Ilicevic ist nach seiner Verletzung noch nicht wieder bei 100 Prozent. Er kann mehr aus sich rausholen. Ich bin mir sicher, dass er, wenn er erstmal eine längere Zeit mit der Mannschaft trainiert und verletzungsfrei bleibt, ein Kandidat für die Startelf ist. Im Kampf um den zweiten Platz im defensiven Mittelfeld sehe ich Jacopo Sala und Per Skjelbred auf einer Ebene. Sie arbeiten beide wirklich gut. In der Offensive hat sich Sonny (Heung Min Son/Anm. d. Red.) bislang empfohlen. Er trainiert gut und hat gute Leistungen gezeigt. Er macht es derzeit hervorragend und arbeitet Defensiv gut mit. Aber fünf Positionen sind noch zu vergeben.”

  60. Launi sagt:

    Ju, auf HSV.de, allerdings hat er sowohl die rechte als auch die linke Seite noch nicht besetzt, nur ausgesagt, dass da Jansen und Son aktuell die Nase vorn hätten ;)

  61. Wamba sagt:

    Fink redet doch nur von den testspielen. Das halt 6 positionen vergeben sind.
    Unbedingt mal lesen. Für alle die nur schlechtes beim HSV sehen
    http://spielverlagerung.de/2012/08/05/10566/

  62. pietkunz sagt:

    Haben Tesche und Skjelbred schon neue Vereine…?

  63. Roberto Flanko sagt:

    Launi sagt:
    7. August 2012 um 18:32

    Ju, auf HSV.de, allerdings hat er sowohl die rechte als auch die linke Seite noch nicht besetzt, nur ausgesagt, dass da Jansen und Son aktuell die Nase vorn hätten ;)
    ______________________
    Finde die Aussagen zum gesuchten 6er, 10er und Stürmer dort irgendwie nicht…kann mal jemand zitieren bitte :roll: ?

  64. altona sagt:

    Lieber Dieter, lieber Scholle,
    Auch von mir alles Gute nachträglich zum 3. Matz-Ab-Geburtstag. Den Ruf, der beste HSV-Insider-Blog zu sein, habt Ihr Euch durch Eure Aktualität bewahrt. Die Verbesserung, dass Ihr seit einiger Zeit häufiger zu Leserbeiträgen Stellung bezieht, schafft eine große Nähe zu Eurer Anhängerschaft. Die Errungenschaft “Mod-Team ” hat im Großen und Ganzen auch zu einer verbesserung des Matz-Ab-Klimas geführt. Also, macht bitte weiter so und versorgt uns weiterhin mit den aktuellsten Informationen rund um unseren HSV. Bei Dieter gehe ich natürlich davon aus, dass er nach seiner aktiven Journalisten-Karriere hier als Honorar-Autor weitermacht. Geht ja auch gar nicht anders. “Scholle-Ab” -so kann man nicht ernsthaft einen Blog nennen, oder ?

  65. C.H.Bert sagt:

    Kommt rüber, neuer Blog,
    und ich sag nicht von wem … ;)

  66. Roberto Flanko sagt:

    Wamba sagt:
    7. August 2012 um 18:32

    Fink redet doch nur von den testspielen. Das halt 6 positionen vergeben sind.
    Unbedingt mal lesen. Für alle die nur schlechtes beim HSV sehen
    http://spielverlagerung.de/2012/08/05/10566/
    _______________
    Danke dafür :)

  67. Launi sagt:

    Thorsten Fink über…

    … die Startelf des HSV: Einige Positionen stehen schon fest. Das ist zum Beispiel die Abwehr. Und dann noch René Adler im Tor und Heiko Westermann im defensiven Mittelfeld. Alle anderen müssen Gas geben. Marcell Jansen ist schon lange da, der hat momentan die Nase im linken Mittelfeld vorn. Ivo Ilicevic ist nach seiner Verletzung noch nicht wieder bei 100 Prozent. Er kann mehr aus sich rausholen. Ich bin mir sicher, dass er, wenn er erstmal eine längere Zeit mit der Mannschaft trainiert und verletzungsfrei bleibt, ein Kandidat für die Startelf ist. Im Kampf um den zweiten Platz im defensiven Mittelfeld sehe ich Jacopo Sala und Per Skjelbred auf einer Ebene. Sie arbeiten beide wirklich gut. In der Offensive hat sich Sonny (Heung Min Son/Anm. d. Red.) bislang empfohlen. Er trainiert gut und hat gute Leistungen gezeigt. Er macht es derzeit hervorragend und arbeitet Defensiv gut mit. Aber fünf Positionen sind noch zu vergeben.”

  68. randnotiz sagt:

    Butt hört auf: Sorgen beim FC Bayern
    .
    Völlig überraschend kommt hingegen der Abschied von Jörg Butt. Nur 37 Tage nach seinem Wechsel vom Profikader in die Nachwuchsabteilung bat der 38 Jahre alte ehemalige Torwart um Freistellung. “Ich habe dieses Tätigkeitsfeld, für das ich nun seit einigen Wochen verantwortlich bin, falsch eingeschätzt”, ließ Butt am Dienstag mitteilen. “Ich bin mit großer Begeisterung an meine neue Tätigkeit herangetreten, musste allerdings feststellen, dass mir diese Aufgabe nicht die gewünschte Zufriedenheit und Passion bringt.”

    Lies mehr über Gomez fällt aus, Butt hört auf: Sorgen beim FC Bayern – sport.de bei http://www.sport.de

  69. hsv1887 sagt:

    was haltet ihr den vom szalai als brecher vorne im sturm, hat zwar gerade verlängert hat aber nix zu sagen

  70. Christian sagt:

    Dieter,
     
    ich gratuliere zum dritten Geburtstag; eine Geschichte mit vielen Höhen, aber auch einigen Tiefen. Mit der großen Popularität hat sich seinerzeit viel geändert, auch die Diskussionskultur in den Kommentaren. Verglichen mit anderen offenen Foren ist es bei Matz-Ab aber sehr gesittet, auch dank dem Kommentatoren-Team.
     
    Den Kommentaren zu der vorschnellen Verurteilung von Spielern kann ich mich nur anschliessen; ich denke nur daran, wie Töre hier abgeurteilt wurde. Besonders Stürmer brauchen ihre Zeit, um sich auf das Team einzustellen, denk nur an Olic.
     

  71. Christian sagt:

    @Wamba sagt:
    7. August 2012 um 18:32
     
    Danke für den Link. Warum findet man fundierte Analysen nur bei Leuten, die dafür nicht bezahlt werden?

  72. hsv1887 sagt:

    neuer bob ach ne neuer blog ^^=)