Schöne Weihnachten für alle “Matz-abber”

23. Dezember 2011

Liebe Matz-abber,

zunächst einmal möchte ich mich ganz, ganz herzlich für die vielen Weihnachtsgrüße, die mich (und Frau M.) erreicht haben, bedanken. Das ist wieder einmal überwältigend. Und es zeigt mir erneut, wie viele großartige Menschen hier doch versammelt sind. Danke, danke, danke. Auch ich wünsche Euch und Euren Lieben wunderschöne, besinnliche Festtage – und darüber hinaus alles nur erdenklich Gute für 2012. Vor allem wünsche ich jedem beste Gesundheit, das ist wirklich das höchste Gut, die Familie M. hat in diesem nun ablaufenden Jahr kennen gelernt wie es ist, nicht in bester Verfassung zu sein.

Ich wünsche allen auch viel Glück und Erfolg, und ich denke bei dem Wort Glück einen Menschen, der in diesem Herbst wohl der glücklichste Mensch der Welt war: Hermann Rieger. Nehmt ihn Euch zum Vorbild, denn er hat so viel Leid erfahren, und trotzdem ist er zufrieden, oftmals – schon geschildert – auch sehr, sehr glücklich. Wie er gestrahlt hat, wie er vor Freude geweint hat, wie er sich rundherum wohl gefühlt hat, als er zum „Hamburger des Jahres“ gekürt wurde, das war einfach nur fantastisch, das war überragend, das war weltklasse und wird mir unvergessen bleiben. Eine solche Glückseligkeit, wie sie „uns Hermann“ gezeigt hat, das wünsche ich jedem von Euch. Und der Kult-Masseur hat es ja nicht nur gezeigt, sondern auch gesagt. Als ihm der Erste Bürgermeister der Stadt, Olaf Scholz, gratulierte, da brachte Hermann nur folgenden Satz heraus: „Herr Bürgermeister, ich bin so glücklich.“

Ich werde mich für jeden und über jeden freuen, der das in 2012 auch von sich sagen kann.

Zum Blog. Es weihnachtet sehr. Schon sehr sogar. Und der HSV ist im Kurz-Urlaub. Ich möchte die Gelegenheit ergreifen, mich bei Euch für die Treue, die Ihr „Matz-ab“ gegenüber gezeigt habt, und für die emsige Mitarbeit. Natürlich gab es auch unerfreuliche Dinge, aber die spielen nur eine unwesentliche Nebenrolle, deshalb erwähne ich die auch gar nicht groß. Überwiegend sind die Beiträge positiv – und sie sind es vor allen Dingen geworden. Positiv geworden. Dank des neuen Moderatoren-Team, bei dem ich mich an dieser Stelle ganz, ganz herzlich bedanken möchte. Ihr seid auf dem richtigen Weg, wir sind auf dem richtigen Weg. Das höre ich überall, das wird mir von vielen Matz-abbern geschrieben. Und jeder, der sich davon überzeugen möchte, der ist herzlich eingeladen, die Beiträge wieder einmal zu lesen.

Ich bin wirklich sehr erfreut, wie sachlich die Kommentare wieder sind, und wie lesenswert, denn sie beschäftigen sich in der Mehrzahl wieder mit dem, was uns hier einst zusammengebracht hat: mit dem HSV, mit der Liebe zur Raute, mit dem Fußball ganz allgemein. Dafür danke ich jedem, der dabei mitgemacht hat. Es gibt wieder – auch für mich – so viele erfreuliche Beiträge, die inhaltsreich sind, die vor Sachkenntnis strotzen, die teilweise auch – ganz sicher – in Zeitungen veröffentlicht werden könnten. Das sollte auch jene Matz-abber animieren, die hier einst ganz hervorragend mitgeschrieben haben, sich aber aufgrund des Klima-Wandels verabschieden mussten, verabschieden wollten. Jetzt sind wir, nochmals Dank dem Moderatoren-Team, wieder auf einem guten, vernünftigen Weg. Hoffen wir, dass wir das 2012 auch fortsetzen können.

Bei der Gelegenheit möchte ich für alle, die eine niedliche und nette Weihnachtsgeschichte lesen möchten, auf den 24. Dezember 2009 – hier im Blog – verweisen. Da hat „Nebraska63“ um 12.48 Uhr eine großartige Geschichte seiner Jugend veröffentlicht, die allen immer wieder wärmstens empfohlen ist. Für mich immer noch ein Highlight der Matz-ab-Geschichte.

Und wo ich gerade dabei bin: Auch in diesen Tagen gab es einige Beiträge, die ich gerne hier reinstellen möchte, weil sie sich sehr gut mit der jetzigen Situation unseres Klubs auseinandersetzen, weil sie auch vielfach genau ins Schwarze treffen. Und da ja bekanntlich nicht alle alles lesen, seien diese Beiträge einmal auf diese Art hervorgehoben. Sie in Original-Fassungen, ich habe kein Wort verändert (mein Hase!), ich habe auch nichts korrigiert. Aber seht selbst:

Trapper Doc Seitenberg:

Ich biete mal einen andere Sichtweise an:
Zunächst ist festzustellen, dass der Weg der vergangenen Jahre, eine Mannschaft gespickt mit teuren Altstars, nicht den sportlichen Erfolg gebracht
hat, den wir uns alle erhofft hatten. Halbfinals hin oder her – man hätte das internationale Geschäft erreichen müssen und hat zweimal versagt. Auch
ist, auch wenn man publikumswirksame Stars wie Zé Roberto und van Nistelrooy verpflichten konnte, über Jahre versäumt worden die eklatanten
Schwachstellen des Kader durch zielgerichtete Verpflichtungen auszumerzen. Die von mir mehrfach hier beklagte Disbalance des Kaders, die Abhängigkeit
von den Launen eines Zé Robertos, dazu mit Elia, Trochowski und Demel mindestens drei Spieler, bei denen Anspruch und Wirklichkeit beständig
auseinanderklafften. Der Weg, der einstmals von Beiersdorfer durchaus erfolgreich beschritten worden war (Holland-Connection, De Jong, vdV), wurde
nach dessen Angang ins Konzeptlose verwässert, bzw. verlassen.

Davor lagen bekanntlich lange Jahre der Tristesse, in denen Spieler wie u.a. Hertzsch, Gründel, Spörl, Ivanauskas und Albertz stellvertretend für den
HSV standen. Man erinnert sich mit Grausen. Die Zeiten überdauerndes Merkmal des HSV war auch stets, dass Talente praktisch keine Chance hatten. Und
die damaligen Trainer waren meistens ähnlich bieder wie ihre Kader (z.B. Möhlmann, Jara etc. pp).

Nun hat der HSV wieder einen Sportdirektor, der den Namen auch verdient. Mag er auch nicht alles richtig machen (wer macht das schon?), so kann man
ihm ausreichend Kompetenz zutrauen den vorhandenen Kader zielgerichtet weiterzuentwickeln, als auch innerhalb des Vereins (Stichwort: Nachwuchs) ein
einheitliches und schlüssiges Konzept zu implementieren, welches zukünftig eine tatsächliche Durchlässigkeit aus den Nachwuchsabteilungen hinein in
die Profimannschaft ermöglicht. Wir haben zudem (wieder) einen Trainer, der nicht nur kommunikationsstark ist, sondern augenscheinlich eine
tatsächliche Spielidee verfolgt (Veh, aber auch Oenning würden vermutlich noch heute danach suchen).
Und wir haben eine Mannschaft, die auf vielen Positionen noch so jung ist, dass eine endgültige Aussage über ihr tatsächliches maximales
Leistungsvermögen noch kaum möglich ist (Ich ignoriere in diesem Zusammenhang die Clowns hier, die meinen nach 15 Min. einen Spieler einschätzen zu
können.). Am Ende dieser Saison werden die aus anderen Ligen gekommenen Spieler in der BULI angekommen sein. Am Ende dieser Saison werden aus
Nachwuchsspielern, die vorher bei unterklassigen Vereinen spielten, Stammspieler der BULI geworden sein. Andere werden sich von Lückenbüßern (Rincon,
evtl. Kacar) zu unumstrittenen Stammspielern entwickelt haben. Über wieder andere (Arslan, Skjelbret) ist m.E. derzeit noch kaum eine Aussage möglich.
Möglicherweise schlummern hier noch stille Reserven im Hinblick auf das Leistungsvermögen der Mannschaft.
Und nicht vergessen solte man auch die ganz jungen Talente, die derzeit etwas hintenan stehen, wie Lam und Son (und andere). Wer an denen rummeckert,
der sollte sich mal fragen wann der HSV überhaupt mal eigene Talente nach oben gebracht hat.

Natürlich wird man auch diesen Kader zielgerichtet verstärken müssen, will man höhere Ziele anpeilen. Natürlich wird der ein oder andere die
Erwartungen nicht erfüllen können. Aber während man bei Trochowski nach sieben(?) Jahren(!) immer noch händeringend nach einer geeigneten Position
suchte, bzw. auf den endgültigen Durchbruch als unumstrittener Stammspieler wartete, kann man bei unseren Talenten mit guten Gründen noch optimistisch
sein.

Nein, die derzeitige Phase ist vielleicht eine der vielversprechensten und spannensten Phasen des HSV seit den goldenen 80ern. Viel bislang
unausgeschöpftes Potenzial, noch zu wenig Ertrag. Sicher scheint mir, sollten Arnesen und Fink den eingeschlagenen Weg konsequent fortsetzen (können),
dass wir spätesten in der übernächsten Saison wirklichen BULI-Spitzenfußball in Hamburg sehen werden. Bis dahin sind leider nur die Preise beim HSV
spitze. Insofern verwundert es nicht, dass mancher nicht bereit ist für eine Mannschaft in der Entwicklung (vulgo: mittelmäßig) Top-Preise zu
bezahlen. Der HSV wäre gut beraten die Eintrittspreise dem anzupassen, was die Mannschaft derzeit verständlicherweise leisten kann. Oder anders
gesagt: wer Spitzenpreise noch aus der Zeit der arrivierten Stars nimmt, der darf nicht mit einer Mannschaft auflaufen, der noch der große Glanz fehlt
und die immer mal wieder auch ein wenig enttäuscht. Jedenfalls darf er dann nicht mit der Geduld und Nachsicht rechnen, die bei dieser Mannschaft
derzeit noch erforderlich ist.

“Peschino”:

Kurzfristig gesehen: der von allen beobachtete Aufschwung hat gestottert.
Unsere Erwartungen sind wieder zu hoch gewesen und wurden prompt
enttäuscht. Diese Mannschaft ist z.Zt. nur so gut wie ihr jeweiliger
Gegner, nicht besser. Ich werde mich also wieder dazu zwingen Geduld zu
haben.
.
An den Strohhalm “DFB-Pokal” wage ich mich nicht zu klammern. Ich
verspreche mir auch keine Wunderdinge von der Winterpause, nur das, was
man erwarten darf: weiter professionelle Arbeit an Spielordnung und
Automatismen, Fitness für volle 90 Min usw. Eine zarte Hoffnung für die
Rückrunde erlaube ich mir aber bei unserer letzten Millionen-Investition
Illicevic, die in der Hinrunde kaum zur Geltung kommen konnte, noch sehr
verspielt ist, uns aber noch weiter helfen wird.
.
Mittelfristig gesehen, also in die nächste Saison geblickt, muss eine
Qualitätssteigerung kommen! Durch Weiterentwicklung im Team, vor allem
aber durch gezielte Zu- und Abgänge. Diese Veränderungen werden “hinter
verschlossenen Türen” während der kommenden Rückrunde eingefädelt. Das
wird für mich der Lakmus-Test für den SpoDi und seinen Mitarbeiterstab,
und nicht einzelne Spiele jetzt!
.
Langfristig gesehen? Ja, was ist im Fussballgeschäft noch langfrisitg?
Unser SpoDi und der Trainer haben Verträge bis 2014. So lange hat beim HSV
schon lange keiner mehr kontinuierlich gearbeitet und den Preis zahlen wir
heute.

“Bubi Hönig”:

Das Fußballjahr 2011 geht langsam zu Ende – zum Glück. . .
Ansonsten war beim HSV blankes Chaos und man wusste
oft nicht mehr, auf was, oder wen man hoffen soll. Daran gemessen gefällt
mir der jetzige Zustand gut, man kann sich zurücklehnen und darauf setzen,
dass die Entscheider das Richtige tun werden, bzw. das die Maßnahmen sich
im Nachhinein als richtig erweisen werden. Mit dieser Gewißheit kann man
dann hier auch die Leute etwas gelasener lesen, die sowieso alles besser
wissen…

“Billy Bremner”:

„Man kann die Sache so und so und so und so drehen. Man kann sich das Spiel
bis zu einem gewissen Grad auch schönschwätzen, aber unbestritten dürfte
sein, dass diese Truppe wirklich nur ein Abbild des Gesamtvereins bietet
und unteres Mittelmaß repräsentiert und keinen echten Leader von
Effenberg-oder-sonstwie-Format hat. Da muss mal jemand den Kollegen die
Trantütigkeit ab- und Kaltschnäuzigkeit angewöhnen. Es kann nicht angehen,
dass der HSV seit 24 Jahren einfach keine Big Points macht und eine
klägliche Chancenverwertung immer mit Pech entschuldigt….”

„HSV Bayer”:

…bei jedem Spiel wird beim ersten Fehlpass angefangen zu pesten. Letzte
Saison wurde auf die alten Säcke eingedroschen und ein Umbruch gefordert.
Der geht ja von heute auf morgen, soviel ist klar. Diese Saison wird auf
junge Spieler eingedroschen…

„piependreier”:

…Auch wenn der HSV eine junge Mannschaft auf gebaut hat und die noch in
der Entwicklung steht, in der Mannschaft weht jetzt ein anderer Wind als
zum Beginn der Saison. Diese Jungens wollen etwas schaffen und spielen
gerne für den HSV. In der Hinrunde wurden Spiele unglücklich verloren bzw.
endeten Remis…

„Wicht”:

…Meiner Meinung nach sieht man deutlich die Handschrift und den positiven
Führungsstil von Fink. Er wird uns wieder nach oben bringen. Fink hat
Klasse und die Mannschaft wird das über kurze Zeit auch umsetzen, daran
glaube ich….

„Eiche Nogly”:

…Mit einem Klapprad gewinnst Du halt keine Etappe bei der Tour de France
wenn 8 Konkurrenten ein Rennrad zur Verfügung haben. Nur wenn die mal einen
Defekt haben, langt es in einer Etappe auch mal für ein besseres Ergebnis.
In der Gesamtwertung wird es halt hinteres Mittelfeld….

„HSVDONALD22B”:

Resümierend ist zu sagen, dass wir Alle gefordert sind,weiterhin Geduld
aufzubringen mit dieser HSV-Gesamtsituation.
Wie von verschiedenen Blogteilnehmern beschrieben sind wir z. Zt. von der
Ausstattung (sprich: Qualität der Mannschaft, insbesonder das zentrale
Mittelfeld) her nur unteres Mittelmaß. Aus dieser Ausstattung hat TF so
ziemlich das Beste gemacht, was derzeit möglich ist: Stabilisierung und
Schadensverminderung.
Mehr ist einfach mometan nicht drin. Und das wird für die Rückrunde noch
anhalten. Wenn wir dann am Ende zwischen Platz 12 + 15 landen, dann ist das
absolut ok.
Die sportliche Leitung muss sich schon jetzt strategisch damit
beschäftigen, wie aus dieser Stabilisierung eine schrittweise
Weiterentwicklung Richtung EL-Quali in 2012/2013 entsteht. Alle höher
fliegenden Gedanken der HSV-Fans, getragen von Frust und Ungeduld sind imho
realitätsfern.

„W.A.”:

… Trotzdem würde ich auf Zukäufe in der Winterpause verzichten:
1. Der HSV hat in den zurückliegenden Jahren damit keine guten Erfahrungen
gemacht
2. Wer garantiert, dass Neuzugänge wirklich einschlagen…

„Randnotiz“:

Ein sehr sehr anstrengendes HSV-Fußballjahr ist zu Ende. Gottseidank! Es
hat mich sehr sehr viele Nerven gekostet. Bis auf den Umschwung unter ThoFi
gab es absolut nichts was wirklich Spaß gemacht hat.
.
An dieses HSV-Jahr werde ich im Großen und Ganzen mit Grausen zurückdenken.
Das war nichts bis gar nichts. Das muss man so deutlich sagen. Dieser Blog
hat sich diesem Grauen nahtlos angepasst und immer noch einen oben drauf
gesetzt. Anstatt sich hier Trost und Zuspruch in schweren Stunden zu holen,
sah man sich hier derben Entgleisungen ausgesetzt. Das war wahrlich kein
Spaß.
.
Aber es gab und gibt ja auch die vielen vielen besonnenen Fans/User, die
trotz all der Miseren den Mut, die Hoffnung nicht verloren haben. Das
tat/tut gut.
.
Und FA und ThoFi werden uns 2012 wieder mit attraktiven und auch
erfolgreichen Fußball in bessere Zeiten führen. Davon bin ich überzeugt,
daran will ich einfach glauben.
.
Dieter und Scholle, ihr beiden habt einen tollen Job gemacht. Jeder kann
sich vorstellen, wie schwer es ist sich täglich zu einem neuen Blog
aufzuraffen, wenn man weiß dass man Ende wieder einige über die Strenge
schlagen und üble Anfeindungen folgen.
.
Auch ich war nicht immer mit euren Blogs einverstanden, aber immer
zufrieden, dass ihr beide uns täglich über den HSV informiert und sogar mit
dem einen oder anderen Extra-Blog mit Eilmeldungen gefüttert habt.
.
WELTKLASSE!
.
Ich wünsche euch allen ein paar schöne Tage im Kreise euerer Familien
und/oder Freunden. Ein paar fußballfreie Tage sind ja immer sehr willkommen
bei den Familienmitgliedern. Also meine Frau freut sich schon. ;)
.
Sie weiß nicht , dass in England durchgeweihnachtet wird. Naja wird sie
noch früh genug gewahr. Sky sei Dank :)

So, das waren „meine“ Auszüge, die mir das Moderatoren-Team ans Herz gelegt hat. Danke dafür. Und explizit auch ein herzliches Dankeschön an „Scholle“, mein Kollege Marcus Scholz, der mich hier stets vertritt, der mich vor allen Dingen sehr lange an einem Stück vertreten hat (und es auch wieder tun muss, denn ich habe noch viel Rest-Urlaub, Scholle!), und der, das höre ich immer wieder, sehr gute Arbeit geleistet hat. Danke Scholle!

Und: Wer nun noch auf das traditionelle Weihnachtsgedicht wartet, der muss sich ein wenig gedulden – es ist fertig, schon im Kasten, aber es kommt morgen, an Heiligabend. Habt bis dahin eine schöne Zeit voller Vorfreude auf das Fest, habt einen schönen Feierabend – und überhaupt, alles Gute für Euch.

15.33 Uhr

134 Reaktionen zu “Schöne Weihnachten für alle “Matz-abber””

  1. paull sagt:

    erster ?

    ich wünsche ebenfalls frohe Weinachten für Dich und Scholle.

  2. Scorpion sagt:

    Dem ist nichts hinzuzufügen.

  3. JU aus Qu... sagt:

    Scorpion,15,40

    ….dem auch nicht ;-)

  4. Dylan1941 sagt:

    Da wird sich trapper aber wieder freuen,daß man ohne Copyright Anfrage seinen post nimmt….oder hast Du? :mrgreen:

  5. Zaubermaus74 sagt:

    Vielen Dank, Dieter, für die lieben Wünsche zum Fest.

    Auch ich wünsche allen Matz-Abbern “Frohe Weihnachten”, einen fleißigen Weihnachtsmann und ein paar stressfreie Tage mit den Lieben.

  6. Ed van der Matt sagt:

    …. sehe ich auch so …
    Scheune Wiehnachten!

  7. Eiche Nogly sagt:

    Dieter, Scholle nebst Familien: Schöne Weihnachten!
    .
    Auch nochmal an ALLE Blogkollegen!

  8. Ed van der Matt sagt:

    … und Blogkolleginnen …. :mrgreen:

  9. Hermann sagt:

    Top Ten!!!

  10. Bubi Hönig sagt:

    Liebe Blogfamilie; man muß nichts hinzufügen. Schöne Weihnachten für Alle -wir sprechen und lesen uns!! Habe jetzt ungefähr die Stimmung wie früher, wenn wir zuhause im RAdio “Gruß an Bord gehört haben…! :mrgreen:

  11. peschinho sagt:

    Ist Weihnachten das “richtige Leben”? Sicher nicht, aber es tut gut ein paar Tage im Kreis der Familie zu sein und den Kopf wieder frei zu kriegen, auch vom HSV.
    .
    In diesem Sinne wuensche auch ich allen Bloggern, Kommentatoren und Moderatoren ein besinnliches Weihnachtsfest.

  12. Eiche Nogly sagt:

    Ed, Frauen in einem Fussballblog sind für mich auch ganze Kerle
    :mrgreen:

  13. Ed van der Matt sagt:

    @Eiche Nogly, 16:16 Uhr:
    akzeptiere deine Meinung … ! … i c h kenne sie aber nicht alle …. :LOL:

  14. Rehbusch sagt:

    Von mir ein Frohes Weihnachtsfest für alle, die unheimlich viel Ahnung vom Fußball haben.

  15. Trottier19 sagt:

    Allen Blogteilnehmern wünsche ich für Weihnachten und für das kommende Jahr das Doppelte von dem, was sie unserem HSV wünschen.

  16. hsvnr1 sagt:

    Billy Bremneram 23. Dezember 2011 um 14:40 Uhr
    Keine Ahnung.
    ————————————————————————————
    dem ist nichts hinzuzufügen

  17. Superhsv01 sagt:

    Allen ein frohes Fest und dem HSV einen Messi oder wenigstens einen vdV unterm Baum!

  18. Dylan1941 sagt:

    # Eiche Noglyam 23. Dezember 2011 um 16:16 Uhr

    Ed, Frauen in einem Fussballblog sind für mich auch ganze Kerle
    :mrgreen:
    ________
    Hoffentlich sehen Sie nicht auch so aus :mrgreen:

  19. devildino sagt:

    Dieter, Scholle, Moderatorenteam!
    Mitblogger und Hasen!
    .
    Ich wünsche euch auch allen gesegnete Festtage im Kreis euer lieben!!!!

  20. SWITT sagt:

    Dylan1941am 23. Dezember 2011 um 16:31 Uhr

    pro Photo-Registrierung

  21. papa@home sagt:

    Ich wünsche euch allen auch ein schönes Weihnachtsfest!

  22. hansel sagt:

    Dylan1941am 23. Dezember 2011 um 16:31 Uhr
    .
    “# Eiche Noglyam 23. Dezember 2011 um 16:16 Uhr
    Ed, Frauen in einem Fussballblog sind für mich auch ganze Kerle

    ________
    Hoffentlich sehen Sie nicht auch so aus ”
    .
    Und hoffentlich sprechen Sie nicht auch so. :lol:

  23. NeilYoung sagt:

    Eiche Nogly um 16:16 Uhr
    Frauen dürfen jetzt auch Motorrad fahren… :mrgreen:
    .
    http://u.jimdo.com/www7/o/s3cdc225543617b13/img/i6b7dcabd95d1906a/1279020614/thumb/motorrad-f%C3%BCr-frauen.jpg
    .
    duck + wech

  24. Störzenhofegger sagt:

    Der Lichterbaum
    – ganz irdisch nur –
    zieht doch zum Herzen
    eine Spur
    von Glück
    und sanftem Liebestraum
    im hellen Strahl
    seiner Kontur –
    ein himmlisch Licht
    in dieser Zeit
    und machtlos bleibt die Dunkelheit!
    .
    A BIG WARM Xmas HUG FOR ALL

  25. Peter M. sagt:

    Schöne Weihnachten an alle!

    Und immer positiv bleiben!

    Der HSV kommt wieder und dann stärker als je zuvor!

    Nur der HSV!

  26. hsv_forever sagt:

    Wünsche euch allen ein frohes Weihnachtsfest – es macht sehr viel Spaß mit euch zu diskutieren

  27. Der Meller sagt:

    Allen, auch dem Lachs, paar ruhige Festtage und einen guten Rutsch.

  28. Hope sagt:

    ✫ ✬ ✭✫ ✬ ✭✫ ✬ ✭✫ ✬ ✭✫ ✬ ✭✫ ✬ ✭✫ ✬ ✭✫ ✬ ✭✫ ✬ ✭✫ ✬ ✭✫ ✬ ✭✫ ✬ ✭
    Dieter, Dir, Deiner Familie, Scholle, und allen aus Nah und Fern, schöne Weihnachten!

    ✫ ✬ ✭✫ ✬ ✭✫ ✬ ✭✫ ✬ ✭✫ ✬ ✭✫ ✬ ✭✫ ✬ ✭✫ ✬ ✭✫ ✬ ✭✫ ✬ ✭✫ ✬ ✭✫ ✬ ✭

  29. Eiche Nogly sagt:

    Hope z. B. ist ein waschechter Hool from “The Kop”
    Aber ein hübscher und gaaanz lieber netter
    :lol:

  30. Eisenwilli sagt:

    Aus dem Vorblog: @ Bubuam 23. Dezember 2011 um 12:42 Uhr
    .
    Gibt es eigentlich schon Raffa – Kugeln für den Baum??
    —–

    Raffas Kugeln bleiben wo sie sind! Da wird Silvie schon für sorgen. ;-)
    .
    .

    .
    Allen Matz Abbern wünsche ich ein frohes Weihnachtsfest! :-)

  31. we are family sagt:

    Auch ich wünsche der gesamten “Blog-family” ein frohes und friedliches Weihnachtsfest!

  32. rautenqueen sagt:

    Danke für den Blog, Herr Matz!
    Werde mich jetzt wieder den weihnachtlichen Verrichtungen zuwenden es aber nicht versäumen morgen nochmal reinzuschauen! :-)

  33. hansel sagt:

    Trotz Platz 1 heuert PSG den Trainer :roll: die haben doch echt nicht mehr alle Latten im Zaun.
    .
    Und dann wollen sie auch noch Becks holen und er soll 27000€ pro Tag verdienen, ich könnte echt kotzen bei sowas. :evil:
    .
    So einen Schwachsinn will ich bei uns nie sehen.

  34. michailow sagt:

    Moin,
    an Winachtsobend do drööm ik jümmers noch vun beetere tieden bi mien HSV!
    Allen Bloggern/Innen, die hier meine ewige Liebe mit mir teilen, ein harmonisches Weihnachtsfest!
    Dieter und Scholle, Ihr macht das groossaaartich! Bin weit weg und dank des Blogs doch so nah!

  35. hansel sagt:

    tausche “h” gegen “f”. :oops:

  36. hansel sagt:

    Bin ich hier noch im HSV Matz-ab Blog oder habe ich mich im “Wünsche frohe Weihnachten Blog” verirrt. :mrgreen:

  37. randnotiz sagt:

    Eiche Noglyam 23. Dezember 2011 um 16:16 Uhr
    .
    .
    und so schöne :)

  38. hansel sagt:

    ” Petric kann sich mittlerweile sogar vorstellen, seinen im Sommer auslaufenden Vertrag zu verlängern – die Gespräche folgen im Frühjahr.”
    .
    http://www.mopo.de/hsv/er-glaubt-wieder-an-den-hsv-petric-verspricht–2012-wird-unser-jahr,5067038,11347992.html
    .
    Ich hoffe aber das FA sich das nicht mehr vorstellen kann, zu mindestens nicht mehr zu den Bezügen die er jetzt kriegt.
    .
    Bei seiner Verletzungsanfälligkeit, würde ich Ihm einen stark leistungsbezogenen Vertrag geben wie

    1. Grund-Gehalt erhöht sich wenn er min. 26 Spiele gemacht hat
    2. Pro Tor gibt es einen Obulus (bei Sieg doppelt)
    3. Pro Siegtreffer nochmal einen Obulus
    .
    Was meint ihr was der für einen Einsatz zeigen würde, und so u.ä würde ich es auch bei den anderen Spielern Verträgen machen.
    .
    Ich hoffe mit dem Larifari leben bei uns ist es vorbei, wer Leistung bringt soll von mir aus auch fürstlich entlohnt werden, wer aber dauer verletzt ist oder nur rumtraben tut soll auch nicht viel verdienen.

  39. Rauten-Hannes sagt:

    Moin,
     
    wem es zu lang ist, das Scrollrad befindet sich auf der Maus :-)
     
    So liebe Blogger alles klar?
    Schnell ist es um, das alte Jahr.
     
    Noch einmal Stopp, ein Blick zurück,
    viel Schönes gab‘s nicht, doch reichlich Glück.
     
    Am 14.01.2011 auswärts dann,
    fing mit einem Sieg gegen Schalke die Rückrunde an.
     
    Danach, da lief es so la‘ la‘,
    bis dann das nicht Mögliche geschah.
     
    St. Pauli kam in den Volkspark zum Auswärtsspiel,
    noch mehr hier zu sagen, der Schmerzen zu viel.
     
    Ach ja auch noch im Februar
    machte der HSV auf Empfehlung von B.ernd H. die Sache mit Arnesen klar.
     
    Am 26.03 nach München gefahren,
    das Ergebnis des Ausfluges können wir uns hier sparen.
     
    Da hatte ein Ende die lange Qual,
    in München sahen wir A.rmin zum allerletzten Mal.
     
    Für viele Erlösung, für viele nur Stuss,
    war jetzt auch plötzlich für B.ernd H.offmann und K.atja beim HSV Schluss.
     
    C.arl E.dgar J.archow sollte es nun richten,
    man konnte ihn als Interims verpflichten.
     
    M.ichael O.enning, der bisherige Co.,
    machte dann mit einem 6:2 gegen Köln die Fans richtig froh.
     
    Danach kam nicht mehr viel, in der Mannschaft nur Frust,
    doch zu einem neuen Vertrag für O.enning hatte der Vorstand noch Lust.
     
    Vielleicht war es ja auch so gewesen,
    C.arl E.dgar wollte keinen Trainer auf Entscheidung von Arnesen?
     
    Am 14.05 war alles vorbei,
    Schluss war es mit internationaler Fußballerei.
     
    Am 23.05 der der Frank endlich da,
    wir hatten wieder einen echten sportlichen Leiter nach weit über einem Jahr.
     
    Nun sollte er kommen, von allen gefordert,
    der Umbruch wurde bei Arnesen und O.enning fest geordert.
     
    Die Kasse war Leer, nur rostige Knöpfe,
    weg mit den Stars, ab alte Zöpfe.
     
    Frank kaufte für Kleingeld bei Chelsea aus der zweiten Reihe,
    3 Mann und noch einen, mal eben auf Leihe.
     
    Im Juli ganz still und so nebenbei,
    da war es dann auch mit unseren Interimsvorstand vorbei.
     
    Den C.arl E.dgar holte der Aufsichtsrat ohne weitere Suche und Not,
    nun als „echten“ Vorstandsvorsitzenden ins Boot.
     
    Die Vorbereitung begann dann, man konnte es hier lesen,
    es war wohl eine der Besten gewesen.
     
    Saisonstart dann, nun ging es los,
    auch hier war schon die Stimmung groß.
     
    Doch schon nach den 3 ersten Spielen,
    gefiel der Umbruch nicht mehr vielen.
     
    Die Mannschaft kam gar nicht in Fluss,
    und spielte fast jedes Wochenende Stuss.
     
    Der O.enning brachte gar keinen Pepp,
    und war hier schnell der größte Depp.
     
    D.robny muss weg auch W.estermann,
    J.aro zu langsam, welch ein Gram.
     
    P.etric steht rum und erst K.acar,
    so ein Umbruch ist gar nicht mehr Wunderbar.
     
    Und erst der D.ennis A.ogo oder der D.ickmeyer,
    die gehen doch jedem auf die Eier.
     
    Von J.ansen ist hier ganz zu schweigen,
    der ist nur da um zu vergeigen.
     
    Am Samstag noch Plan A,B,C,
    am Montag dann: M.ichael geh!
     
    Der C.ardoso nun eine Chance kriegte,
    und er kam, er sah und, ja, er siegte.
     
    C.ardoso machte die Sache dann nicht schlecht,
    doch war es den Statuten und dem DFB nicht recht.
     
    Hast du nicht den richtigen Schein,
    darfst Du in der Bundesliga kein Trainer sein!
     
    Der Frank der suchte nun einen neuen Übungsleiter,
    doch diese Suche war nicht heiter.
     
    Dem Blog dauerte es zu lang,
    der Falsche wird’s uns war schon Bang.
     
    Der Namen hier gab es sehr viele,
    doch keiner allen recht gefiele.
     
    Immer mehr wurden hier schon sauer, es gab schon Fluche,
    der Arnesen, der ist doch viel zu lang auf der Suche.
     
    In der Schweiz ist Arni dann fündig geworden,
    er lockte Thorsten Fink zu uns in den Norden.
     
    Zwischendurch, ich will nicht lang drauf reiten,
    wurde Arnesen noch erfolgreichster HSV-Trainer aller Zeiten.
     
    Seit dem 17.10 haben wir es nun,
    mit dem Umbruch 2.0 zu tun.
     
    Seit dem Tag hat eine neue Zeit begonnen,
    wir sind dem Tabellenende entronnen.
     
    Thorstens Plan der kleinen Schritte,
    bringt uns langsam zur Tabellenmitte.
     
    Sicher läuft nicht alles Rund,
    doch für aufsteigenden Optimismus gibt’s jetzt einen Grund.
     
    Bis auf Pokal nichts mehr verloren,
    wird nun eine bessere Zeit beschworen.
     
    Die Mannschaft wieder vielmehr gibt,
    man deutlich Thorstens Handschrift sieht.
     
    Manch einem geht es nicht schnell genug,
    doch nur zu fordern ist nicht Klug.
     
    Wir sollten Finks Weg jetzt vertrauen,
    gemeinsam mit nach vorne schauen.
     
    Ab Januar da wird’s nicht leicht,
    nicht jedes Spiel zum Siegen reicht.
     
    Doch sollte nun in der Vorbereitung der Feinschliff gelingen,
    wird uns das auch Erfolge bringen.
     
    Sportlich endlich auf dem richtigen Weg,
    es jetzt um den Rest von Aufsichtsrat und Vorstand geht.
     
    Wenn hier nichts wächst wie es sein muss,
    dann gibt es am Ende nur wieder Verdruss.
     
    Will der Verein langfristig erfolgreich sein,
    hilft keine Vereinsmeierei und nur klein, klein.
     
    Es gilt diesen Verein mit kalkuliertem kaufmännischem Risiko zu führen,
    dann werden wir alle langfristige Erfolge sehen und spüren.
     
    Wir können es beeinflussen, für manch einen ist es ne Qual,
    aber kommt bitte am 15.01.2012 alle zur Wahl.
     
    Ich wünsche Euch, Dieter und Scholle und euren Angehörigen, eine Frohe und besinnliche Weihnacht und natürlich einen Guten Rutsch und Start in 2012 viel Gesundheit und immer eine Hand breit Wasser unter dem Kiel. Die gleichen Wünsche gehen natürlich auch an meine Blog-Kolleginnnen und Kollegen.

  40. Gut-Fink sagt:

    Auch von mir ein schönes Weihnachtsfest!!!

    Danke, Dieter!

    Danke, Scholle!

    Danke, Hermann Rieger!

    Danke, allen Blogkollegen sowie Blogkolleginnen!

    NUR DER HSV

  41. Victory sagt:

    Habe den Blog mit Interesse gelesen und möchte mal auf folgenden Satz eingehen.

    Davor lagen bekanntlich lange Jahre der Tristesse,in denen Spieler wie u.a. Hertsch,
    Gründel,Spörl,ivanauskas und Albertz stellvertretend für den HSV standen.
    Man erinnert sich mit Grausen.

    Also bitte,wo ist denn der Unterschied zu Spielern wie Westermann,Aogo,Tesche,Kacar und Guerrero.
    Wir werden uns irgendwann mir Grausen erinnern.

  42. randnotiz sagt:

    Auch ich wünsche euch noch einmal ein paar wunderschöne ruhige Tage, keinen Stress, viel Spaß und genügend Energie um im nächsten Jahr gemeinsam mit dem HSV neu anzugreifen.
    .
    .
    Dieter, ein schöner Blog zum Abschluß. Und ich freue mich riesig auf dein Weihnachtsgedicht. Jedes Jahr ein kleines Highlight für mich.

  43. Ralf Gleitsmann sagt:

    Hallo HSV-er!
    Das war heute ein wunderbar geschriebener Blog von Dieter Matz! Die Auszüge
    von den verschiedensten Bloggern zeigen, dass es doch den meisten um unseren
    HSV geht. Das tut gut und macht Freude auf mehr! Eine angenehme und ruhige,
    wenn auch ohne Fußball ,Weihnachtszeit wünsche ich allen, welche hier im Blog schreiben.

  44. Mustang sagt:

    @Trapper ‘Doc’ Seitenberg, gestern im Vorblog 16:42, heute im Vorblog 13:35 – (repliziert auf meine etwas burschikosen Anwandlungen mit bewundernswerter Subtilität und plädiert für mehr Geduld im Umgang mit unserem Talentschuppen) – ich fordere Jaros Berücksichtigung als zentrale Figur im Abstiegskampf
    .
    Trapper, danke für die beiden sehr guten Posts. Wenn ich nicht so frustriert gewesen wäre darüber, dass gewisse Missstände in Spieleröffnung, – aufbau und – anlage insgesamt und mentale Durchhänger wie mangelnde Konzentration und Nervenflattern vor dem Tor des Gegners uns Punkte in Mainz und gegen Augsburg sowie das Weiterkommen im Pokal gekostet haben, wäre ich bei Dir. So wie Du hätte ich mich nach einem 2:1 Heimsieg gegen Augsburg und Niederringen des VfB nach Elfmeterschießen geäußert und argumentiert. Wie wir einst Horst Heese brauchten, benötigen wir heute Jaro, um die Liga zu halten. Durch Augsburg und Stuttgart hat bei mir ein Umdenken eingesetzt. Ich hoffe, dass Jaro noch da ist, wenn er am dringlichsten gebraucht wird, nach den ersten sechs (6) Hammer-Spielen der Rückrunde. Es gibt jetzt nichts mehr zu beschönigen hier im Blog.
    .
    Wir sind mangels Punktepolster spätestens nach den ersten sechs Partien der Rückrunde wieder auf den Abstiegsrängen und daran können wir nichts ändern – auch nicht durch eine solide Vorbereitung mit besser einstudierten Standards, Laufwegen, Spiel ohne Ball und zwingenderem Zusammenspiel der Mannschaftsteile. Ab Spiel 7 im März geht es dann um die Wurst und auch wenn man bis dahin wohl Jaro draußen gelassen hat, weil man meinte, mit jüngeren Spielern die Entwicklung der Mannschaft vorantreiben zu müssen, schlägt seine Stunde als Schlüsselspieler für die Rettung; wenn die hochfliegenden Pläne der beständigen Weiterentwicklung der Jungspunde der schnöden Wirklichkeit haben weichen müssen – jedenfalls für diese gesamte Saison bis zum letzten Spieltag.
    .
    Für Jaro bin ich allein schon deshalb, weil er sämtliche für den Abstiegskampf notwendigen Qualitäten einbringt und gerade im Abstiegsstrudel ein unbestrittener Führungsspieler ist, an dem sich die Youngsters aufrichten können, weil er den dreckigen Fight nicht meidet (sondern sucht) und für den Gegner äußerst unbequem ist. Wir sind mitten im Abstiegschaos und ob wir jetzt in den ersten sechs Spielen der Rückrunde mehr Punkte holen als den Einen unter MOe, ist nicht gesichert. Werden daraus zwei oder drei Punkte, hätten wir damit die Trendwende tatsächlich geschafft? Wer gegen Augsburg zuhause nicht gewinnen kann, wird auch die Bayern, Dortmund und Bremen voraussichtlich nicht in Heimspielen bezwingen können – einfach von der Einstelllung her. Und die Auswärtsspiele in Berlin, Köln und auf Schalke sind alles andere als Selbstläufer. Da hätten wir wenigstens als emotionales Polster das Überwintern im Pokal als Ansporn und Ermutigung schon benötigt. Als es drauf ankam, im Pokal noch mehr als gegen Augsburg, kam wieder nix – und hier sind wir den Pokalgesetzlichkeiten her gezwungen, nur vom Ergebnis her zu argumentieren.

  45. HSV-Oase sagt:

    Frohe Weihnachten!

    Hell am Baume leuchten Kerzen,
    die Gardienen brennen lichterloh.
    Die ganze Familie hat im Bauch die Schmerzen
    und geht abwechselnd dann aufs Klo.
    Im nächsten Jahr wird’s anders wie jeder weiß,
    selbst der HSV wird mal was gewinnen.
    Weihnachten ist einfach der größte Scheiß
    und gar nichts zum Besinnen!

  46. Ralf Gleitsmann sagt:

    @ Rauten Hannes
    Respekt für deinen gedichteten Jahresrückblick!! Gut gereimt und gut gedacht!
    NUR DER HSV!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  47. Hope sagt:

    Ja, dem schließe ich mich an, Rauten-Hannes das war S P I T Z E :-)

  48. hansel sagt:

    Ach du meine Güte , jetzt wird auch noch Jaro zum Heilsbringer erkoren :roll:
    .
    Es wird Zeit ne Bogpause einzulegen.
    .
    Ich wünsche allen mit ihren Familien oder liebsten “eine frohe und besinnliche Weihnacht” :-)

  49. Ralf Gleitsmann sagt:

    @ Mustang
    Wer sagt denn, dass wir gegen Dortmund , Bayern , Wärda etc. nichts reissen könnten?Die Punkte von vornherein schon abzuschreiben, erscheint mir zu früh

  50. hansel sagt:

    Was ist mit dem Gespräch von TF mit Beister, die wollten sich doch gestern treffen.

  51. Benno Hafas sagt:

    Dieter und Frau M, Scholle und Anhang, allen Bloggern und den weiblichen Blogexperten, dem Moderatorenteam sowie auch G.rave wünsche ich frohe Weihnachten und schöne Festtage.

  52. Fan seit 1960 sagt:

    Mich beschäftigt noch immer die größte Baustelle der Hinrunde, der fehlende Leader im Mittelfeld. Ob man hier bis Januar (wenn es die HSV-Verantwortlichen denn überhaupt anstreben) eine geeignete Verstärkung verpflichten und finanzieren kann, scheint mir mehr als fraglich.
    Ich frage mich allerdings auch, warum der -besonders von Arnesen- hochgelobte Norweger Skjelbred diese Lücke (noch) nicht ausfüllen kann. Das auch hier im Blog wiederholt vorgebrachte Argument, er stamme aus einer drittklassigen Liga und der Sprung zur Bundesliga sei zu groß, ist Humbug, andere Norweger (Nordveit, Gladbach und Abdelloue, H96) konnten sich auch Stammplätze sichern.
    Skjelbred hat jedoch gerade bei Fink bisher wenig Einsatzzeiten bekommen, um sich anzubieten. Mehr Defizite als Kacar oder Tesche kann er mE nicht haben.
    Hoffen wir, dass Torsten Fink -der in meinen Augen die beste Verpflichtung des HSV seit langer Zeit ist- auch Skjelbred das nötige Vertrauen schenkt, das kann die bessere Lösung für die Rückrunde werden.
    .
    Ich halte es seit langer Zeit mit dem Motto “Fußball ist die schönste Nebensache der Welt”.
    In diesem Sinne wünsche ich Dieter Matz, Markus Scholz und allen Lesern und Schreibern des Matz ab-Blogs besinnliche Feiertage.
    Meine feste Erwartung: 2012 wird ein besseres HSV-Jahr werden.

  53. paull sagt:

    @ Rauten-Hannesam 23. Dezember 2011 um 17:56 Uhr

    Dein Gedicht ist echt Super geworden. Respekt !

  54. HH-Michel sagt:

    # Benno Hafasam 23. Dezember 2011 um 18:38 Uhr

    Dieter und Frau M, Scholle und Anhang, allen Bloggern und den weiblichen Blogexperten, dem Moderatorenteam sowie auch G.rave wünsche ich frohe Weihnachten und schöne Festtage.
    ——————————————————————- dem ist nichts hinzuzufügen,
    great wishes from Berlin,
    und das wir nächstes Jahr zu hören kriegen,
    “Aamburgg 12 Points”
    eins noch, Grave Du fehlst, ich weiss nicht warum Du nicht mehr hier bist,
    aber es gibt andere, die hätten auch gern gedisst werden können,
    gell Johnny, ich würd an Deiner Stelle das Kick Tipp weiter machen,
    bist in einer guten Position, kannst den vlt noch allen den Finger geben,

    also, frohes Fest und juten Rutsch
    Michel

  55. Fan seit 1960 sagt:

    Rauten-Hannes 17:56 Uhr
    .
    Das gefällt mir auch sehr gut.

  56. HSVLuenen sagt:

    Dieter,Marcus,liebes Moderatoren Team und alle Matzabber,auch ich wünsche Euch und eueren Lieben schöne und besinnliche Feiertage,einen guten Rutsch und alles Gute für 2012.

  57. the_maxx sagt:

    Cooles “Best of” – schön rausgesucht.

    Frohes Fest

  58. @ Rauten-Hannes 17:56 Uhr.
    .
    Ja, ja der Rauten-Hannes – der kann es….
    Sehr, sehr gut – Danke ;)

  59. Magath-Fan sagt:

    Ick wünsch ok fröhliche Wihnacht, Gesundheit un Fräden, väl Glück un een langes Läben un dornah de ewige Säligkiet, Amen! ;-)

  60. W.A. sagt:

    Meine kleine Weihnachtsgeschichte:
    .
    Uwe Reuter ist verstorben, das geht mir schon nahe. Es gibt da für mich eine Episode, an die ich mich immer gerne erinnere.
    .
    26.12.1957
    HSV – Eintracht Braunschweig. Das Spiel findet in Bremen statt, da der HSV aufgrund von Krawallen nach dem Platzverweis für Uwe Seeler nach dem Spiel gegen Bremerhaven 93 mit einer Platzsperre belegt worden war.
    .
    Später Nachmittag – Sport auf NDR-Hörfunk eingeschaltet – genau in diesem Moment kommt folgender Kommentar aus dem Weser-Stadion:
    Uwe Reuter hat gerade das 5:4 erzielt. Endstand war dann 6:4 – nach Halbzeit 0:4.
    .
    Immer noch eine der schönsten HSV-Geschichten aufgrund der grandiosen Aufholjagd.

  61. Trapper 'Doc' Seitenberg sagt:

    @Mustang, 18:11 Uhr:

    Wir sind mangels Punktepolster spätestens nach den ersten sechs Partien der Rückrunde wieder auf den Abstiegsrängen und daran können wir nichts ändern – auch nicht durch eine solide Vorbereitung mit besser einstudierten Standards, Laufwegen, Spiel ohne Ball und zwingenderem Zusammenspiel der Mannschaftsteile. Ab Spiel 7 im März geht es dann um die Wurst

    Ab dem 7. Spiel geht es um die Wurst? Das weißt Du jetzt schon???
    Entschuldige bitte wenn ich das so deutlich schreibe: Wer so an die Sache herangeht, der hat keine/zu wenig Wettkampferfahrung und/oder ist der prädestinierte Verlierer. Das ist die absolut falsche Einstellung, das ist die typische negative selbsterfüllende Prophezeiung, mit der man im Wettkampf-Sport keinen Blumentopf gewinnt. Das ist die Einstellung von tatsächlichen Absteigern!
    Jedes Spiel beginnt beim Stand von 0-0 und man hat immer eine Chance, mag sie auch noch so klein und daher eher theoretischer Natur sein. Man sollte stets daran (an sich, seine Stärke und an die Möglichkeit zu gewinnen) glauben. Andernfalls hat man schon VOR dem Spiel verloren und braucht gar nicht erst zu spielen! Nur wer immer “dran bleibt”, wer immer “anklopft” (Fink, Daum zitierend), dem wird geöffnet. Dies könnte ich mit hunderten Beispielen aus eigener Erfahrung bezeugen.
     
    Selbst wenn (das müsste überhaupt erst eintreffen!) wir nach den ersten sechs Rückrundenspielen den Punkteschnitt von 1,5 nicht halten könnten (wie Du angesichts der anstehenden Gegner durchaus nachvollziehbar mutmaßt) und daher in der Tabelle zurückfallen sollten, – ich gehe einfach mal von einem Schnitt von 1,0 für diese Spiele aus (das scheint mir keine allzu kühne Prognose) – dann wären das 5 Punkte mehr(!) als zum Vergleichszeitpunkt der Hinrunde. Und sollten es “nur” 4 Punkte sein, dann wären es auch immer noch 3 Punkte mehr(!) im Vergleich zum Saisonstart. DAS, das Positive, ist entscheidend. Denn sollte hernach die Rückkehr zum 1,5er-Schnitt gelingen (ich wüsste nicht was dagegen spräche), dann landen wir deutlich oberhalb der 40 Punkte-Marke im gesicherten Mittelfeld. Von “beschönigen” kann gar keine Rede sein. Denn, dass es keinen Grund gibt sich in Sicherheit und Selbstzufriedenheit zu wiegen, das dürfte jedem klar sein. Ein Blick auf die Tabelle genügt. Ich vermute jedoch, dass die Erfahrung des katastrophalen Saisonstarts noch ohnehin sehr gegenwärtig in den Köpfen der Spieler sein wird. Und sollte es jemandem dennoch im Kader nicht klar sein, dann werden ihn Arnesen und Fink schnellsten daran erinnern. Dessen bin ich mir absolut sicher.
     
    Was Jarolims etwaigen Abgang angeht, so glaube ich, dass Fink und Arnesen kompetent genug sind, um zu entscheiden, ob man diesen Abgang erfolgreich mit “Bordmitteln” auffangen kann. Bei aller Wertschätzung – der “Erlöser” ist er nicht. Den braucht es aber für das Erreichen des erklärten Saisonziels auch nicht.
     

  62. Wadenbeisser sagt:

    Allen hier im Blog wünsche ich eine ruhige und besinnliche Weihnacht!
    Vor allem aber Gesundheit.
    Vieles kann man sich kaufen, das Wichtigste nicht, Gesundheit!
    #
    Dieter, ohne zu wissen was in deiner Familie war.
    Ich hoffe das alles wieder gut wird.
    Und das ihr gute Ärzte habt.

  63. Dylan1941 sagt:

    Obasi für 5 Mio zu Schalke…….

  64. Rautenschälchen sagt:

    Dieter toller Blog!
    .
    @Rauten-Hannes, 17:56 Uhr
    Ein riesen Kompliment für dieses geniale Gedicht!
    .
    Da Weihnachten so kurz vor der Tür steht, will ich hier mal noch meine Weihnachtswünsche loswerden. Ich wünsche mir, dass:
    .
    – die HSV-Mannschaft eine besser Rück- als Hinrunde spielt und so schnell wie möglich die nötigen 21 Punkte holt
    – die HSV-Spieler verletzungsfrei bleiben und ihre Leistung auf dem Platz abrufen und uns in der Rückrunde positiv überraschen
    – der HSV-Trainerstab die nötigen Leistungen aus den Spielern rausholt
    – die HSV-Führung die nötige Kompetenz und Weitsicht hat um die richtigen Entscheidungen zu treffen
    – die HSV-Fans die nötige Geduld für diese schwere Saison aufbringen und wir nächste Saison gemeinsam durchstarten
    – die HSV-Mitglieder sich am 15.1. zahlreich zur MV aufmachen um ihre Meinung kundzutun und über die zahlreichen Anträge abstimmen und wenn nicht, sie hinterher auch nicht meckern
    – der HSV-AR seinen Aufgaben nachkommt und man sonst nichts von ihm hört
    .
    So, noch mehr Wünsche wären vermutlich unverschämt, daher belasse ich es dabei, wobei die ²³ würde mir schon noch gefallen ;-)
    .
    Dieter und Frau M., Scholle, dem Moderatoren-Team und allen Matz-abbern frohe Weihnachten und ein paar schöne und besinnliche Stunden.

  65. Reinhard 1954 sagt:

    Im Mai 2012 kann der HSV ein trauriges Jubiläum feiern.
    25 Jahre ohne Titel.
    Und eines vorweg, dies wird voraussichtlich auch noch die nächsten Jahre so bleiben.
    Ich, Jahrgang 1954 werde wohl Zeiten, wie die zwischen 1979 und 1983, nicht mehr erleben.
    Es ist einfach unglaublich, dass eine Weltstadt wie Hamburg, mit solch einem großem finanziellem Potential, sich mit so einer
    absolut mittelmäßigen Bundesligamannschaft begnügen muss.
    Wenn in den ersten sechs Spielen der Rückrunde nur unzureichend gepunktet werden sollte, droht der Abstieg.
    Das Hauptproblem des HSV sind die derzeitigen Vereinsstrukturen.
    Die Hei.nis von CFHH, Bed.narek und Kon.sor.ten schreien ständig „No Kommerz“.
    Diesen Herren haben wir den derzeitigen Aufsichtsrat mit Hun.ke, Er.tl, den Schausp.ieler Ehr.hardt usw. und den VV Jarch.ow zu verdanken.
    Mit dieser Vereinstruktur gewinnen wir keine namhaften Sponsoren.
    Große Investoren machen deshalb einen Bogen um den HSV.
    Die Hauptsponsorenerträge sind bei Bayern, Schalke, BVB und einigen anderen Bundesligavereinen um ein vielfaches höher, als die beim HSV durch Fly Emirates.
    Warum kann sich Schalke Spieler wie Raul und Huntelaar leisten? Weil Gelsenkirchen der Nabel der Welt ist? Nein, weil Gazprom der Sponsor ist.
    Warum wurde Wolfsburg vor drei Jahren Deutscher Meister? Nur Dank VW.
    Warum spielt Leverkusen in der Champions League? Dank dem Bayerkonzern.
    Warum spielt Bayern ständig oben? Weil Hoeneß es seit 1979 geschafft hat, den Umsatz auf mittlerweile 323 Mio. € zu steigern. Der HSV hatte 2010 146 Mio. € Umsatz und wird in 2011/2012 erheblich darunter liegen.
    Bayern kann gute Spieler halten. Wir müssen gute Spieler wie Boateng oder Olic verkaufen, da das Geld und die sportliche Perspektive fehlt.
    Bayern wird früh oder später Spieler wie Götze oder Reuss holen, und damit die Konkurrenz aus Dortmund und Gladbach wieder entscheidend schwächen.
    Kühne wurde verprellt. Kühne hätte eventuell einen Spieler wie van der Vaart geholt und auch noch Teile seines Gehaltes übernommen. Er wollte keinen Kacar, sondern Topspieler holen.
    Leute wie Kühne müssen hofiert werden, aber wir mit dem neuen AR wollen ja wie CFHH „No Kommerz“.
    Bei Bayern entscheiden Hoeneß, Heynckes und Rummenigge, beim BVB Watzke, Klopp und Zorc. Selbst bei 96, die mittlerweile sportlich am HSV vorbeigezogen sind, entscheiden mit Kind, Schmadtke und Slomka nur drei Herren.
    Wenn beim HSV ein neuer Spieler eingekauft werden soll, muss erst der zwölfköpfige Aufsichtsrat einberufen werden. Bis dieser versammelt ist, hat der avisierte Spieler längst bei einem anderen Verein unterschrieben.
    Die jetzige Vereinsstruktur ist absolut nicht mehr zeitgemäß. Damit kann man einen Taubenzüchter –oder Kleingartenverein führen, nicht aber einen Verein wie den HSV.
    Am 15.01.2012 müssen auf der Hauptversammlung die Themen
    Ausgliederung, Verkleinerung Aufsichtsrat und Briefwahl auf den Tisch. Wer diesmal als Mitglied nicht kommt, ist mit Schuld am möglichen Untergang des HSV. Wir brauchen hier eine Mitgliederre.vulotion, ansonsten geht der HSV mittelfristig zugrunde.
    Aber zu den vorgenannten drei Punkten wird es wohl nicht kommen.
    Grund:
    Wie ich aus absolut sicheren Insiderquellen erfahren habe, wird es auf der HV im Januar eine „Schlammschlacht“ gegen Bernd Hoffmann geben. Dieser soll nicht entlastet werden.
    Denkt deshalb an diese meine Worte und legt diesen Blogbeitrag auf Wiedervorlage.
    Was die Vereinsführung damit bezweckt ist klar, mit diesem Vorgehen kann man die Diskussionen um Briefwahl, Ausgliederung, Verkleinerung AR natürlich geschickt umgehen.
    Wirtschaftlich war Hoffmann top. Hoffmann hat den Umsatz von 2004 in Höhe von 60 Mio. auf 138 Mio. im Jahre 2009 erhöht.
    Im sportlichem Bereich hat Hoffmann natürlich absolut versagt. Hier war Hoffmann nicht kompetent genug, da er sich von Labbadia Berg für 10 Mio. hat aufschwatzen lassen.
    Guerrero hat er ein Gehalt von 4,6 Mio, gewährt, Van Nistelrooy vor einem Jahr nicht verkauft und damit weitere 5 Mio. verbrannt usw.
    Warum ist es aber soweit gekommen? Weil der AR es nach dem Abgang von Beiersdorfer zwei Jahre lang nicht fertiggebracht hat, einen potentiellen Nachfolger zu verpflichten.
    Ohne Hoffmann wäre übrigens Arnesen nicht zum HSV gekommen.
    Sportlich war der HSV unter Hoffmann im UEFA-Ranking in 2010 auf Platz 13, mittlerweile sind wir auf Rang 22 und werden noch weiter abdriften.
    Wirtschaftlich war Hoffmann zigmal besser als die jetzigen Verantwortlichen zusammen.
    Meine vorhergehenden Aussagen wie Verkleinerung AR, Briefwahl, Ausgliederung werden bestätigt, wenn ich mir die GUV-Rechnung zur Hauptversammlung, in uns Mitgliedern zugesandt wurde, anschaue.
    Nachstehend ein paar Zahlen:
    Geamtausgaben 1.7.10 bis 30.6.11 150,9 Mio.
    davon Personalaufwand Bundesliga 46,7 Mio. = 30,9%
    Geschäftsstelle 10,8 Mio.
    Sonstige Aufwendungen 19,2 Mio.
    Andere Bereiche 12,0 Mio.
    Sachaufwand Spielbetrieb 23,7 Mio.
    Der Aufwand für die Supportes wurde natürlich nicht einzeln ausgewiesen.

    Mit anderen Worten, beim HSV wird außerhalb der Bundesligamannschaft sehr sehr viel Geld verbraten, weil sich hier wahrscheinlich sehr viele Leute offenbar die Taschen füllen.
    Unser VV wird mit seiner 2% Partei sicherlich aus dem nächsten Senat fliegen und somit alles daransetzten, beim HSV Vorstandsvorsitzender zu bleiben.
    Der AR dürfte aus maximal fünf Leuten bestehen. Diese müssten allerdings sportlich und wirtschaftlich sehr kompetent sein. Schau.spieler, Hun.ke, Er.tl usw. erfüllen diese Voraussetzungen natürlich nicht.
    Meine vorgenannte These untermauerte mai 1983 mit seinem Beitrag von heute 3:28 u.a.
    ..er stellte u.a. die Frage warum Tottenham mit gleichem Umsatz von 146 Mio. in 2010 wie der der HSV, sich Spieler wie vdV, Adebayor, Modric etc. leisten kann?
    Die Antwort ist klar. Bei Tottenham gibt es eine andere Ausgabenstruktur, da ist der Personalaufwand für die Mannschaft sicherlich viel höher als die o.g. 30,9 % beim HSV.

    Denkt an meine Worte, entweder baldige Ausgliederung und Neustrukturierung oder dauerhaft graue Maus in der Bundesliga oder der Zweiten Liga.

    Zum Abschluss noch mal was zum jetzigen Kader. Kein Spieler ist überragend, wir haben keinen Götze, Schweinsteiger, Müller, Gomez oder Reuss. Topspieler entscheiden Spiele.
    Unsere Spieler wie Tesche, Kacar, Diekmeier, Jansen, Aogo, Son usw. sind absoluter Durchschnitt. Diese Spieler verlieren Spiele, entscheiden aber keine Spiele zu Gunsten des HSV.
    Wir brauchen Top Spieler, diese können nur Sponsoren finanzieren. Diese Sponsoren finden wir aber bei der jetzigen Vereinsstruktur nicht, somit bleiben wir was wir sind – graues Mittelmaß.

  66. peschinho sagt:

    23.12.2011, 19:44 Uhr – Schalke leiht Obasi aus Hoffenheim aus
    .
    Was nun, geliehen oder gekauft? Haben die eigentlich noch 250 Mio EUR Schulden?
    .
    Quelle: ?http://www.derwesten.de/sport/schalke-leiht-obasi-aus-hoffenheim-aus-id6191002.html

  67. Hamburgrooy sagt:

    Guten Abend Kollegen, euch allen von oben bis ganz unten hier im Blog auch schöne Weihnachtstage, und ich hoffe eure Wünsche gehen in Erfüllung ;-)
    Heute ist nicht so ein Tag für mich, mein Vater hätte heute seinen 71 Geburtstag feiern können, das nagt immer noch bei mir, er ist verstorben am 10 November 2004, und ich werde jedesmal daran erinnert wenn in den Medien Enke sein Todestag erscheint….. :-(
    Wird sich wohl nie legen bei mir, habe mich aber auf eine Art und Weise daran gewöhnt…..

    Habe da einen wunsch auf meinen Zettel, wie wäre es mit einer “Suchfunktion”auf der Seite?
    Das ständige herumscrollen bis ich mal was gefunden habe dauert doch schon etwas.
    Einfach ein Feld wo man zum Beispiel das Datum eingeben kann und dann erscheint von dem Tag dann auch der Blog.
    Ansonsten Leute, haltet euch wuchtig, das Jahr 2012 wird spannend wegen unserem HSV ;-)

  68. piependreier sagt:

    Piependreier, 23.12.2011

    Die Arbeit von F.AQ. und Tho.F. sollte ungestört fort geetzt werden. Da werden bald wieder bessere Zeiten für den HSV kommen. Der Aufbau der neuen Mannschaft erfolgt aus der Not heraus mit wenig Geld. Wir sehen aber, das da schon etwas langsam zusammen wächst. In ndiese Mannschaft passt auch kein teurer Star .
    Gut iat an der Arbeit von F.A. er spricht nicht darüber was er an Zu- und Abgängen plant. Der steckt mit Thomas Fink seinen Kopf zusammen und bespricht hinter verschlossener Tür die weitere Planung der Mannschaft. Es ist denen auch anzumerken, das der HSV mit vden beiden zwei Fussballfachleute verpflichtet hat. Natürlich können die auch nicht gleich Wunder vollbringen, aber der Weg führt in die richtige Richtung. Mit der Mannschaft müssen wir Fans Geduld haben und dürfen die wahre Stärke nicht überschätzen. Trotzdem ist beim Rückrundenstart auch die ein und andere Überraschung in Form von 3 Pluspunkten möglich. Ausschließen wil ich da
    die Spiele gegen den BVB und Bayern München. Aber unter den ersten Gegnern sind auch die Mannschaften, gegen die der HSV in der Hinrunde unglücklich verlor oder nur Unentschieden spielte.

    Eigentlich besteht kein Grund zur Sorge um den Klassenerhalt des HSV. Wer weiss von uns schon ob zur Rückrunde nicht doch noch Verstärkungen kommen.

  69. HSV-Wolle sagt:

    @ all

    Danke Dieter für diesen Blog.
    Danke für die vielen Wünsche aller Blogger hier.
    Danke an den HSV für viele aufregende Spiele.
    Danke für die netten Stunden im Kreise der Matzabber.
    .

    HSVoleHSVoleHSVoleHSVoleHSVoleHSVoleHSVoleHSVoleHSV

    Dann auch von mir Euch allen ein geruhsames und fröhliches Weihnachtsfest mit
    hoffentlich vielen Punkten im nächsten Jahr unterm Tannenbaum,
    einen sturzfreien rutsch ins neue Jahr
    und uns einen weiterhin friedvollen, lustigen und informativen Blog.
    .
    Nur der HSV
    Wolle

  70. Kiwiman sagt:

    Moin Moin,
    Ja auch ich wünsche euch allen Merry Xmas aus Neuseeland.
    Vielen dank
    Für die tollen Blogs . Es ist echt schön morgens aufzuwachen und jeden morgen liegt ein neuer Blog bereit. Tanks for all your Hard work and keep it going :)

  71. Dylan1941 sagt:

    Reinhard 1954
    Du redest von vermutlicher Schlammschlacht in der nächsten HV und vermutest Taschen füllen von anderen außerhalb der Bulimannschaft von einige Leuten.
    Du wirfst dem AR vor 2 Jahre keinen Sporti gestellt zu haben,meinst aber die 5 NEU gewählten welche für diese Schmach nullkommanix verantwortlich sind sollten bei einer Verkleinerung (die Du so haben möchtest) auf keinen Fall dabei sein? :lol:
    Dann weist Du nochmals auf die “intelligente” Anmerkung von Mai1983 hin und nimmst diese als Blankoscheck zur Untermauerung deiner Thesen :lol:
    Ein Tipp – Stadion,S5 Vertrag und dann schau mal auf unsere und den Schulden der Yids :lol:

  72. j. wrobel sagt:

    eure blogs, liebe moderatoren, sind fast durch die bank weg klasse, informativ, mitunter herrlich einseitig sachlich und zeugen davon, dass ihr “nah dran” seid. macht weiter so! schöne tage nach hamburg. in dubio pro raute and greets from wendland

  73. Kurpfälzer sagt:

    Danke auch von mir für alle Wünsche – Dieter, Scholle und alle Matz-abber: Ich wünsche Euch ein wunderbares Weihnachtsfest, lasst Euch verwöhnen, trinkt guten Wein und esst, soviel Ihr könnt – schön, dass es Euch gibt!

  74. Dylan1941 sagt:

    Ach eins noch Reinhard 1954, eins vergaß ich eben noch…Tottenham hat auch einen Eigentümer……also nichts mit Verein und so….

  75. ulus sagt:

    @Reinhard 1954

    Vielleicht können wir die Werks-11 des Ohnsorg Theaters werden.
    Passt dann ja auch irgendwie zum Torjubel (falls es den denn gibt)

  76. illuminatus sagt:

    Sogar Billy wird zitiert! ;-)

  77. Cappi sagt:

    von mir auch ein schönes Weihnachtsfest! Dieser Blog ist und bleibt Pflichtlektüre, mir reicht dabei jetzt meist das lesen, dank an Arnesen und Fink, insbesondere durch die beiden geht es 2012 beim HSV weiter Aufwärts! Da bin wohl nicht nur ich mir sicher. Zur neuen Saison vielleicht noch einen echten 8.er als Taktgeber (ist ja Weihnachten), und die junge Truppe wird uns noch sehr viel Spaß bringen.
    .
    Was die Blögväter angeht, merkt man dem “Matz” zwar seine herzensgute Art an, aber mitunter eben auch seinen “Ich-weiss-es-doch-besser als-ihr”-Schreibstil. Selbsterzeugter Ärger zumeist, da sollte er sich den lieben “Scholle” vielleicht manchmal als Vorbild nehmen, er atmet in solchen Situationen auch gerne mal gepfegt durch die Hüfte, und stellt sich den einen oder anderen Schreiber dabei Achtern vor. Gesundheitsfördernd, gerade im Fußball-Umfeld, lieber Herr Matz. Solche “Tipps” zu geben steht mir zwar nicht zu, aber egal, denn: Nur der HSV! Frohes Fest.

  78. ulus sagt:

    Außerdem passt das auch zu den Schauspielen der vergangenen 2-3 Jahren in unserem Verein. Schon fast verdrängt…..

  79. peschinho sagt:

    Reinhard 1954, danke fuer deinen guten und wichtigen Kommentar.
    .
    “mai1983″ hat mich zitiert und noch etwas dazu geschrieben. Mein Original-Kommentar ist geloescht worden. Skandal!

  80. Matz-Ab-Moderatoren-Team sagt:

    @Peschinho: Du hast Recht. Ich hab gerade mal geschaut. Wir korrigieren die Links immer nach Überprüfung per Hand und da sah dein Beitrag dem von Mai1983 so ähnlich, dass wir anscheinend (ohne auf den Absender zu gucken) an ein Doppelposting dachten und (d)einen gelöscht haben. Dein Kommentar ist jetzt wieder da. Entschuldige das Versehen. Gruß von den Mods

  81. peschinho sagt:

    Liebe Mods, kein Problem, so wichtig wars nun auch nicht. Trotzdem Danke!

  82. we are family sagt:

    Wer Spaß daran hat …. Kevin Münch als erster Deutscher auf dem Weg ins 1/8-Finale der Darts-WM … jetzt live bei Sport1.

  83. Killroy sagt:

    Nabend Dieter, nabend Scholle,
    vielen Dank für diesen geilen Blog. Ihr habt hier wirklich etwas geschaffen, was mich schon viele Stunden beschäftigt hat. Ihr seid wirklich einmalig.
    Ich wünsche Euch und natürlich allen Matz-Abbern ein fröhliches, friedliches und besinnliches Weihnachtsfest im Kreise Eurer Lieben. Lasst es Euch gut gehen.
    Viele Grüße
     
    Killroy

  84. Master Of Banane sagt:

    Lieber Dieter nebst Gattin, lieber Scholle, liebe Blogger,
    Euch allen ein frohes Fest! Möge Nando auch bei Euch zu Hause den Weihnachtsmann spielen. ;-)

  85. Kaywest sagt:

    Frohe und besinnliche Weihnachten, wünsche ich Dir Dieter, Scholle, dem Mod-Team und allen Blogkollegen.

  86. HH-SV sagt:

    ✫ ✬ ✭✫ ✬ ✭✫ ✬ ✭✫ ✬ ✭✫ ✬ ✭✫ ✬ ✭✫ ✬ ✭✫ ✬ ✭✫ ✬ ✭✫ ✬ ✭✫ ✬ ✭✫ ✬ ✭
    Euch allen frohe und besinnliche Weihnachten.
    ✫ ✬ ✭✫ ✬ ✭✫ ✬ ✭✫ ✬ ✭✫ ✬ ✭✫ ✬ ✭✫ ✬ ✭✫ ✬ ✭✫ ✬ ✭✫ ✬ ✭✫ ✬ ✭✫ ✬ ✭

  87. W.A. sagt:

    Hamburgrooyam 23. Dezember 2011 um 21:49 Uhr
    Habe da einen Wunsch auf meinen Zettel, wie wäre es mit einer “Suchfunktion”auf der Seite?
 Das ständige herumscrollen bis ich mal was gefunden habe dauert doch schon etwas. 
Einfach ein Feld wo man zum Beispiel das Datum eingeben kann und dann erscheint von dem Tag dann auch der Blog.

    .
    Rechts vom Blog gibt es doch diverse Möglichkeiten um Deinem Wunsch nachzukommen:
    .
    Kalender
    Letzte Artikel
    Letzte Kommentare
    Schlagwörter
    Archive !!!!!!!!!!!!!!!
    .
    Ich wünsche mir aber eine Suchfunktion wie z.B.
    „Alle Kommentare von Billy Bremner seit 2009 anzeigen“
    .
    Das hätte doch etwas.

  88. Raute0815 sagt:

    @Trapper Doc Seitenberg.
    Super Beitrag! Kann man nur zustimmen. Allerdings muss man Önning zu Gute halten, dass er schon die Personalentscheidungen in die richtige Richtung getrieben hat (Troche, Demel, RvN, Ze, Elia…). Denke auch dass die vermeintlichen Weltstars, Kringeldreher, selbsternannten Leistungsträger die sich zu Höherem berufen fühlen keiner mehr sehen und ertragen will.

    Allerdings kann die in den letzten 2-3 Jahren verschlafene sportliche Entwicklung nicht innerhalb von 6 Monaten aufgeholt werden. Während sich andere Vereine z.B. im zentralen Mittelfeld mit den Bender Zwillingen, Kroos usw. bestens aufgestellt haben, existiert bei uns nur ein Vakuum.

    Das ist allerdings das Ergebnis der letzten Jahre ohne sportliches Konzept und hat nichts mit den aktuell Verantwortlichen zu tun.

    Schwarz-Weiß-Blaue Grüße aus Nordhessen

  89. Dylan1941 sagt:

    ßhttp://www.bild.de/sport/fussball/maximilian-beister/soll-unbedingt-ein-hamburger-bleiben-21742242.bild.html

  90. GrumpyOldRascal sagt:

    Moin Moin zusammen!

    Auch aus dem Rhein-Main-Gebiet ein fröhliches Ho-Ho-Ho an alle Matz-abber, besonders aber an unseren Blog-Vadder Dieter und seinen nicht minder geschätzten Kollegen Scholle!

    Euch allen ein schönes Fest im Kreise eurer Familien und Freunde, geruhsame Feiertage und schon jetzt einen unfallfreien Rutsch in ein aus HSV-Sicht außerordentlich spannendes Jahr 2012!

    In diesem Sinne, NUR DER HSV!!

  91. Ostfriesenraute sagt:

    Moin, auch ich als stiller Mitleser,

    wünsche euch allen Mitbloggern und natürlich Dieter und Scholle alles erdenklich Gute zu Weihnachten und alles gute für`s Neue. Danke euch allen für`s Lesen und wünsche euch und euren Lieben schöne Tage gute Gespräche in der Familie und lasst euch Reich beschenken. Habt eine gute Zeit miteinander, … alles Gute.

    Ostfriesenraute

  92. RalleKalle sagt:

    @Rauten-Hannes am 23. Dezember 2011 um 17:56 Uhr  
    RESPEKT. Ernsthaft! Sehr, sehr, sehr, schöner Beitrag und sau schönes und passendes Gedicht zur aktuellen Situation, wie es dem Verein und uns erging!
     
    @Hamburgrooy am 23. Dezember 2011 um 21:49 Uhr  
    Einfach “STRG + F” drücken und schon hast du deine “kleine” Suchfunktion im Blog des Tages :)
     
    @Reinhard 1954 am 23. Dezember 2011 um 21:38 Uhr  
    Interessante Sichtweise. Hatte bisher nie das Vergnügen mich mit den Strukturen der AR zu befassen. Und wer, wie, wo, wann, was macht. Nur eines: Herrn Hoffmann mus man für seine Kompetenz in Sachen Wirtschaftlichkeit honorieren, statt wie immer zu kritisieren. Sportlich eine Null. Wirtschaftlich Top! Sehe es auch so “ähnlich” wie du. Der AR ist einfach zu groß! Ist wie mit der Suppe: Zu viele Köche verderben die Suppe. Und der AR steht ja was die Größe angeht nicht erst heute in der Kritik!
     
    @Reinhard 1954 am 23. Dezember 2011 um 21:38 Uhr  
    Du bist doch gerade einmal ca 57 Jahre alt. Ich denke irgendetwas wirst du sicherlich noch miterleben ;) Keine Frage! Mach dir diesbezüglich also keine Sorgen :)
     
    Zur generellen Lage: Ich sehe dem vermeintlich gelassen entgegen. Ich würde Mustang nicht alles strittig machen, aber Trapper hat in seinen Ansichten “auch” Recht. Liegt alles im Anblick des Betrachters. Aber man sollte beide Seiten betrachten. Denn Trapper, Mustang, hat es sicherlich nicht alles so schwarz gesehen/gedeutet wie man vermeintlich meint.
     
    Die Lage an sich ist nicht optimal, aber suboptimal. Wenn der Schnitt, wie Trapper auch meint, bei 1,0 bleibt sehe ich dem mehr gelassen gegenüber. Zumal der FCB, FCB, und Gladbach nicht unschlagbar sind. Phrasenschein hin, oder her. Ist aber so :)
     
     
    Allen die im Blog vertreten sind und/oder sich beteiligen eine schöne Zeit mit ihrer Familie und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Selbst einem Jonny wünsche ich dieses herzlichst. Ohne Häme!

  93. RalleKalle sagt:

    Aaaaah es sollte viel mehr heißen: Zumal der BVB, FCB, WerDa, Gladbach, usw nicht unschlagbar sind:
     
    Schreibfehler dürfen behalten werden, sind Absicht und dienen ausschließlich eurer Belustigung :D

  94. Eisenwilli sagt:

    @ Reinhard 1954am 23. Dezember 2011 um 21:38 Uhr
    .
    super Beitzag! Genau DAS denke ich auch.
    Wer bitte schön will ernsthaft bei einem Verein als großer Sponsor auftreten, wenn der Verein sich selber als “Wir sind keine Marke!” ins Abseits stellt???
    .
    Und bei dem sofort irgendwelche Pofiltraditionalisten aufschreinen, um ihr Pfründe fürchten und am liebsten alles so lassen wollen, wie es jetzt ist!
    Wer sägt schon gerne auf dem Ast, auf dem er dick und fett sitzt?

    Die Regularien garantieren ein gesichters Machtimperium, das nur durch große Mühe gestürzt werden kann. Vermutlich auch nur, wenn eine Gegenoffensive groß und stark genug ist, um sich in der MV ausreichend Gehör zu verschaffen.
    .
    Und das erreicht kein einzelner und auch keine kleine Gegengruppe. Um gezielt etwas umzusetzen muss bereits im Vorfeld eine starke und durchsetzungsfähige Taktik gewählt werden. Eine Taktik, die sich nicht einschüchtern lässt.
    .
    Was wird auf de MV geschehen? Das kann ich vorhersagen: Tagresordnungspunkte, die durch lange Redezeiten wie Kaugummi in die Länge gezogen werden, sorgen für Zeitaufwandt. Und zwar so lange, bis schlichtweg keine Zeit mehr ist für die wirklich wichtigen Punkte, die die Struktur des Vereins wirklich entscheindend verändern könnten. Also ein gezieltes, kalkuliertes und initiiertes Spiel. Gesteuert und terminiert.
    wo hingegen die Tagresordnungspinkt, die wirklich wichtig sind, die das innerste des Vereins betrifft, aus Zeitgründen dann nicht mehr behandelt werden können.
    .
    Als da Wären:
    Briefwahl,
    Verkleinerung des AR,
    Professionalisierung der Marketingabeitung in “Die Marke HSV”,
    Hinwendung zu potenten Sponsoren,
    Außendarstellung,
    professionelle und branchenerfahrenes Führungpersonal in VV und AR
    Kosteneinsparungen bei aufgeblähten Töpfen, Pfründen, Zuwendungen
    Klare Hirarchie und Kommunikation
    Analayse und Bedarfsermittlung der Profimannschaft HSV

    Dieser am 14.01.2012 anstehenden MV sehe ich sehr kritisch entgegen. Auch was die Rolle des Supporters Club anbelangt.
    Ein ander mal lasse ich mich dazu noch näher aus.
    .
    Aber jetzt ist erstmal Weihnachten. :-)
    Allen Matz Abbern und HSVern – auch dem Lachs – ein frohes Fest!

    …wir lesen uns.

  95. Billy Bremner sagt:

    Lieber Dieter und alle anderen Mimosen: ein frohes Fest!

  96. Billy Bremner sagt:

    Mich würde mal interessieren, in welchen Straßen unsere Spieler wohnen: Kann man das irgendwie zusammenstellen und eine neue Hamburg-Karte mit Profi-Ballungen daraus entwickeln? Vermute, die meisten leben in Ependorf.

  97. Billy Bremner sagt:

    Warum lebte Rieger zuletzt eigentlich in Hannover bzw. bei dem Vorsitzenden seines Fan-Klubs in Alfstedt und nicht in Hamburg bzw. in seinen eigenen vier Wänden?

  98. Billy Bremner sagt:

    Fink will künftig auf Hamburger Talente setzen. Keine Ahnung, was er damit in einer globalisierten Welt bezweckt: dass den 70- und 80-jährigen HSVern warm ums Herz wird? Glaubt Fink im Ernst, dass sich ein gebürtiger Wilhelmsburger stärker für den HSV ins Zeug legt als ein Wattenscheider (wie Willi Schulz)? Es ist Blödsinn, den Schwerpunkt auf ein allein schon quantitativ beschränktes Reservoir wie Hamburg zu setzen. Und sei es, um nur den Lokalpatrioten zu schmeicheln.
    Hatte Deutschlands meistüberschätzter und bestbezahlter Sportchef nicht irgendwas von Scherpunkt Skandinavien gefaselt? Das sind aber viele Fragen!

  99. Billy Bremner sagt:

    Je dringender der HSV glaubt, Beister verpflichten zu müssen, desto sicherer kann man sein, dass es sich nicht lohnt. Acht Tore in der zwoten Liga sind nun nicht gerade eine Meisterleistung, und dieses “Hamburger Jung”-Geschwätz geht mir sowieso seit Jahren auf die Nerven.

  100. Billy Bremner sagt:

    Dieter hat heute im Abendblatt sein tagesaktuelles Gedicht veröffentlicht (“Du lieber guter Weihnachtsmann”): Sollte Dieter etwa selbst jener Lyriker sein, der uns hier viel zu häufig mit seinen Versen behelligt?

  101. Mario sagt:

    Je dringender der HSV glaubt, Beister verpflichten zu müssen, desto sicherer kann man sein, dass es sich nicht lohnt. Acht Tore in der zwoten Liga sind nun nicht gerade eine Meisterleistung, und dieses “Hamburger Jung”-Geschwätz geht mir sowieso seit Jahren auf die Nerven.
    ========================================================
    Genau so ist das! Ein Zweitligaspieler, der noch keine 16 Min erste Liga gespielt hat, liegt ein lukrativer Vertrag des HSV vor! (nicht von Mainz, Freiburg usw)Nein vom HSV und dieser Spieler muss überlegen. Gut soll er, aber nicht ein halbes Jahr! Wenn die Doofmunder so heiß auf den Jungen sind und ihr noch nicht eingenommenes Götzegeld schon jetzt verprassen wollen, dann 6 Mille auf den Tisch und fertig!Dieser Hype um einen Lüneburger Rotzbengel nervt schon jetzt und nicht nur die Fans, sondern sicher auch in Spielerkreisen. Die letzten Spiele war jedenfalls von Herrn Beister nichts zu sehen!

  102. Reinhard 1954 sagt:

    Zu meinem etwas längeren Beitrag von gestern 21:38 möchte ich noch ein paar Ergänzungen hinzufügen.
    Es war ein Versäumnis des alten AR, so lange keinen Nachfolger für Beiersdorfer zu verpflichten. Hierfür sind Jarch.ow, Hun.ke, Er.tl und der Schau.spieler natürlich nicht verantwortlich.
    Der HSV gibt, lt. Gewinn -und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 2010/11,
    46,7 Mio. für den Personalaufwand Bundesliga aus.
    Dies sind 30,9% der Gesamtausgaben, in Höhe von 150,9 Mio.
    Es wäre interessant zu erfahren, welche Ausgabenstruktur die anderen Bundesligavereine haben.
    Ich bleibe dabei, beim HSV wird viel zu viel Geld ausgegeben, welches locker eingespart werden könnte.
    Beispiele:
    12-köpfiger Aufsichtsrat
    Immense Ausgaben für die Supporters,
    wird Bed.narek auch vom HSV bezahlt?
    Oliver Scheel stellt sich am 15.1.2012 zur Wiederwahl.
    Frage: Brauchen wir diesen 4ten. Mann im Vorstand, der nur für die Mitgliederbelange zuständig ist, wirklich?
    Der Ausgabenposten sonstige Aufwendungen über 19,2 Mio. ist immens hoch.
    Was sind hier die Hauptposten?
    Geschäftsstelle 10,8 Mio.
    Andere Bereiche 12,o Mio.
    Transparenz wäre hier angesagt.
    Am 15.1.2012 wird, wie im o.g. Beitrag geschildert, die Generalabrechnung mit Bernd Hoffmann das Hauptthema sein.
    Die wichtigen Dinge wie Ausgliederung, Verkleinerung AR, Briefwahl werden nicht angesprochen.
    Motto: Die derzeitigen Pfründe müssen unter allen Umständen erhalten bleiben.

  103. jörg1967 sagt:

    Frohe Weihnachten auch von mir.
    Dieter und Scholle, auch Euch beiden und Euren Familien eine besinnliche Zeit.

  104. Mario sagt:

    @Reinhard 1954
    Also kleines Dickes Be.dnarek ist ehrenamtlich tätig, soweit ich weiß. Einen Grußaugust bzw. 4 Vorstandsmitglied brauchen wir natürlich nicht, denn der dient nur der Selbsterhaltung der Supporters. Für die Verkleinerung des AR gibt es Anträge, ebenso wie für die Briefwahl. Darüber muß (!) abgestimmt werden. Bin gespannt, wie das die “Anwälte” so drehen werden. Wichtig ist eine große Anzahl von Mitglieden auf der Veranstaltung !

  105. scorpion sagt:

    Wer setzt eigentlich die Reihenfolge der TOP bei der MV fest?
    .
    Kann man die bei der MV selbst noch ändern?
    .
    Wenn ja, sollte dies dringendst beantragt werden, weil mit dieser Abstimmung auch so sofort die “Machtverhältnisse” in der MV klar werden.

  106. Buffy sagt:

    son son!

    Am Alle ein frohes Weihnachtfest, einen Guten Rutsch
    und unserem HSV einen Sack voller Siege in der RR!!!

    nur der HSV!

  107. H-einer-SV sagt:

    schönes Weihnachtsfest und gute Nerven aufbauen…, werden wir in der RR noch benötigen!

  108. Rüganer sagt:

    Ich sage es ja “Wir brauchen mehr Politiker beim HSV.”
    Unwort des Jahres für mich “Universalsportverein”
    Allen einen fleißigen Weihnachtsmann.

  109. LeonadomitCabrio sagt:

    Guten Morgen Freunde und Bloggoisten!
    Ich wünsche allen in dieses Blogs sowie Dieter, Scholle und natürlich der Mannschaft ein frohes Weihnachtsfest.
    Mögen all eure Wünsche in Erfüllung gehen !!!!

  110. rautenträger sagt:

    Soso, es gibt nun ein Moderatorenteam und das Klima hier hat sich gebessert. Dann soll mein guter Vorsatz für die Weihnachtstage und vor allem für 2012 lauten: Auch mal wieder mehr als nur die Blogbeiträge von Dieter und Scholle lesen.
    Ich gebe zu, das habe ich schon seit Monaten nicht mehr getan, war mir zu anstrengend. :-) Nun freue ich mich auf die Zukunft. Sowohl hier, wie auch auf dem Spielfeld.
    Ich bin davon überzeugt, das unser Trainer(team) die Zeit nutzen wird und wichtige DInge einzustudieren. Er sollte nun wissen, woran es bei uns krankt und dieses abzustellen wird seine erste Pflicht sein. Den Spielern ist ja auf jeden Fall schon einmal anzumerken, dass der Spaß zurück gekehrt ist. Also nur weiter so.
    Negative Überraschungen werden auch in der Rückrunde nicht ausbleiben, aber wer weiß, in den ersten beiden Heimspielen ein Remis und im dritten dann ein deutlicher Sieg und ich wäre zufrieden. :-)
    Euch allen ein schönes Weihnachtsfest. Und Dieter, ich glaube immer noch, Du weißt gar nicht, wie die Fans hier im Web an Deinen Lippen, bzw. Tasten hängen.Also bitte immer weiter. Das gilt natürlich genauso für Scholle. Ihr seid ein tolles Team und bleibt uns hoffentlich noch viele Jahre erhalten.
    Euer Rautenträger

  111. scorpion sagt:

    Mein sportlicher Wunsch für 2012.
    .
    Möge sich der Spaß der Profis beim Training auf die Zuschauer beim Spiel übertragen.
    .
    Mehr nicht – aber auch nicht weniger.

  112. Trapper 'Doc' Seitenberg sagt:

    @RalleKalle, 02:21 Uhr:

    Wenn der Schnitt, wie Trapper auch meint, bei 1,0 bleibt sehe ich dem mehr gelassen gegenüber.

    Ein Missverständnis, dass wohl der Uhrzeit geschuldet ist. ;-)
    Ich habe Mustang in gewisser Hinsicht sogar zugestimmt, da auch ich nicht unbedingt erwarte, dass wir den Schnitt von 1,5 Punkten in den ersten sechs Rückrundenspielen halten können (Für eine durchaus realistische Erwartungshaltung halte ich für diese ersten Spiele eine Gesamtausbeute von 6 Punkten, was allein für diese sechs Auftaktspiele einen Schnitt von 1,0 Punkten ergibt). Anders als Mustang hielte ich dies, so es denn überhaupt so kommt (und nicht überraschenderweise besser), nicht für den Auftakt eines katastrophalen Szenarios, in dem allein Jarolim zum unverzichtbaren Retter vor dem Abstieg avanciert. Vielmehr habe ich betont, dass selbst in dem Fall wir mehr(!) Punkte erreichen würden als zum gleichen Zeitpunkt der Hinrunde, was uns bei einem ansonsten ähnlichen Saisonverlauf deutlich über die ominöse 40-Punkte-Marke heben würde.

  113. HeinzTroll sagt:

    # Reinhard 1954am 24. Dezember 2011 um 07:59 Uhr
    Zu meinem etwas längeren Beitrag von gestern 21:38 möchte ich noch ein paar Ergänzungen hinzufügen.
    Es war ein Versäumnis des alten AR, so lange keinen Nachfolger für Beiersdorfer zu verpflichten. Hierfür sind Jarch.ow, Hun.ke, Er.tl und der Schau.spieler natürlich nicht verantwortlich.
    ________

    Auch wenns Schnee von gestern ist: de jure wars ein “Versäumnis” des alten AR. Aber “machtpolitisch” gesehen lag es im Interesse von Hoffmann, weil er in megalomanischer Verblendung sich selbst (in Kungelei mit Bruno) als de facto-Spodi inthronisiert hatte. Aber was solls: auf zu neuen Ufern und schöne Feiertage.

  114. Trapper 'Doc' Seitenberg sagt:

    upps, “ein Missverständnis, das” – sorry

  115. NeilYoung sagt:

    Der HSV-Jahresrückblick von HH1 in 12 Minuten.
    .
    http://www.hamburg1.de/sport/HSV_Jahresrueckblick_2011-10240.html
    .
    Ich wünsche Dieter, Scholle und allen Matz-Abbern eine fröhliche Weihnachtszeit und einen glücklichen Rutsch in ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2012.

  116. HSven sagt:

    Solange meine Hände noch mächtig sind, vor dem kräftezehrenden Weihnachtsessen, werfe ich ein dreifach “ho” in die Runde und wünsche Dieter & Scholle, den Optimisten, Realisten und Pessimisten frohe Weihnachten.

  117. randnotiz sagt:

    @Rauten-Hannes, 17:56 Uhr
    .
    .
    Danke.

  118. Mustang sagt:

    @Trapper ‘Doc’ Seitenberg 20:53, 10:35 (begründet seine optimistischere Prognose der Punkteausbeute in den ersten sechs Spielen der Rückrunde), @RalleKalle 2:21 (gewinnt sowohl Trappers als auch meiner Sichtweise etwas ab)
    .
    Lieber ‘Doc': Erstmal wieder vielen Dank für Deine weitere Einlassung aus einer insgesamt wirklich fundiert vorgetragenen Dreifaltigkeit von Posts zu meiner wachsenden und begründbaren Skepsis zum Rückrundenstart.
    .
    Die fehlende Integration der Mannschaft ist in den letzten drei Partien einfach zu deutlich geworden: In der Deckung sträflich anfällig, im Sturm ineffektiv und im Aufbau lückenhaft; was nützen selbst eine Vielzahl von Torchancen, die trotzdem erspielt wurden, wenn nichtmal das eine weitere Tor fällt, um den Spieß zu drehen? Im Winter werden wir uns keine Verstärkung leisten können; selbst wenn ein vielversprechender, ausgereifter ZOM Profi zu vertretbaren Marktpreisen zu uns stieße, benötigen gerade aus Osteuropa “importierte” Neulinge ein halbe Saison Anlaufszeit, um uns weiterzuhelfen (erinnere Olic). Es geht also nicht sofort – doch wäre dies sofort die notwendige Devise für die Rückrunde. Ich sehe deshalb leider nur eine Punkteausbeute von 2 – 3 von 18, also um die 0.5 Punkte pro Spiel-Ausbeute für das erste Drittel der Rückrunde (6 Spiele). Gegen Bremen könnten wir zuhause Unentschieden spielen und auswärts in Köln und auf Schalke, weil Schalke uns liegt und Köln diese Saison schwankend spielt. Ich kann mir Heimsiege gegen Bayern und Dortmund einfach nicht vorstellen und an einen Auswärtssieg in Berlin kann ich mich gar nicht mehr erinnern. Es gab mal einen vor etlichen Jahren.
    .
    Ich glaube, dass Jaro auch von FA und TF wieder unterschätzt wird, weil sie die Kampfkraft der derzeitigen HSV-Mannschaft überschätzen. Sie ist praktisch nicht vorhanden, vom famosen Auftritt in Hannover und Aufholen des Rückstands in Lev einmal abgesehen. Sobald auch dem letzten HSV-Verantwortlichen und – Fan nach drei oder vier Spielen in die Rückrunde hinein klar wird, dass wir nach unten durchgereicht werdne, weil die anderen Teams nicht gleich so viele schwere Gegner auf einmal im Terminkalender haben, wird ein Umdenken auf Schadensbegrenzung vorgenommen werden müssen; und hier kommt Jaro – trotz seiner Gegner hier im Blog – ins Spiel.
    .
    Ich halte es schlicht für verantwortlich, dies schon jetzt in Betracht zu ziehen und zu antizipieren. Wie in anderen Betrieben, Spielarten oder Zusammensetzungen auch sonst, können wir ja gerne (1) eine optimistische Prognose (es bliebe dann auch in den ersten sechs Spielen der Rückrunde beim Schnitt von 1.5 pro Partie, (2) eine realistische (das wäre die Deine von etwa 1.0 points pro Spiel) sowie (3) meine skeptische Variante von 0.5 Punkte pro Match ansetzen, um in der Planung verantwortungsvoll mit dem Treugut HSV umzugehen. Ich kann beim besten Willen keinen Auswärtssieg und leider auch keinen Heimsieg in den ersten sechs Spielen der Rückrunde sehen, es fehlt mir aufgrund der von der Mannschaft offenbarten und eingewebten Systemfehlern und mangelnden individuellen und kollektiven Durchschlagskraft hier und heute dafür der Glaube. Dennoch glaube ich letztendlich an den Klassenerhalt – und wenn vielleicht auch erst am letzten Spieltag in Augsburg. Und daran, dass FA und TF guten Willens sind, das Ding zu drehen und eine siegesfähige Mannschaft wieder aufzubauen.
    .
    Meine Umdenke hat IMNSHO insofern auch nichts mit “Loser” und negativer selbsterfüllender Prophezeiung zu tun, sondern realistischer und umfassender Planung für die Kontingenzen der Rückrunde auf Seiten von FA und TF, die auf jeden Fall einen Rückgriff auf Jaros Erfahrung und Kampfkraft beinhalten müsste. Man sollte ihn also zur Winterpause nicht ziehen lassen, sondern halten. Ob er dann überhaupt noch Lust hätte, übers Saisonfinale hinaus zu bleiben, wage ich zu bezweifeln. Jaros Zukunft beim HSV hat zwei Takte: Die Hilfestellung beim Vermeiden des Abstiegs ab März; und die Trainerlaufbahn nach seiner Rückkehr in ein paar Jahren.

  119. Hope sagt:

    Lieber Mustang, 4.9.2009 Hertha – HSV 1:3

  120. Hope sagt:

    Korrektur 4.10.2009

  121. Dylan1941 sagt:

    # Billy Bremneram 24. Dezember 2011 um 07:08 Uhr
    Mich würde mal interessieren, in welchen Straßen unsere Spieler wohnen: Kann man das irgendwie zusammenstellen und eine neue Hamburg-Karte mit Profi-Ballungen daraus entwickeln? Vermute, die meisten leben in Ependorf.
    _____________________________________________
    Wieso willst Du das wissen? Damit Du weißt welche Ecken in HH für Dich zu meiden sind um nicht welche auf die Augen zu bekommen oder ist das so ein Teeniesyndrom bei Dir und Du willst unter dem Fenster kreischen wie ein kleines Mädchen damals beim eintreffen der Beatles?

  122. Hope sagt:

    Ich teile zum einen Deine Bedenken, wenn man von der aktuellen Verfassung der Mannschaft ausgeht.
    Zum anderen setze ich meine Hoffnung und Erwartung in die Vorbereitung der Winterpause. Da hat Fink (zu wenig) Zeit die fehlenden Dinge derr Mannschaft beizubringen. Alles wird dann auch noch nicht klappen, weil den Rothosen an verschiedenen Punkten der richtige Spieler nicht zur Verfügung steht. Aber, da bin ich mir sicher, es wird insgesamt besser laufen als zur Hinrunde.

  123. Dylan1941 sagt:

    Reinhard1954
    Klar du Fux, der AR kostet auch ne Menge Geld ,genauso wie Bedmann ……
    verschlingen sicherlich alle 19 Mio plus…Skandal………
    Guck dochmal lieber bei S5 …..vielleicht wirst du da fündig und bei alten
    Aufträgen des VV an Medienunternehmen, dann vergleiche mal das Gehalt vom alten VV zum neuen VV….vielleicht weißt du dann wohin die finanziellen Mittel gingen in der Vergangenheit welche du suchst… :roll:

  124. scorpion sagt:

    So viel Kohle kann ein -ehrenamtlich – gewählter AR gar nicht verschlingen, wie hier angedeutet wird.

    Aber auch ehrenamtlich Aufsichtsräte können schlecht, oder mit zu vielen Mitglieder besetzt sein. ;-)

    Siehe HSV.

  125. Dylan1941 sagt:

    Richtig Scorpion.Blöd nur das die Verfehlungen der letzten Jahre gar nicht durch die hier meist “geliebten” AR entstanden sind – die waren schlichtweg gar nicht im AR zu dieser Zeit :lol:

  126. Benno Hafas sagt:

    Neuer Blog seit 11.20 Uhr :-D
    Noch’n Gedicht, aber ein ganz tolles.

  127. Mladenhüter sagt:

    Mustangam 24. Dezember 2011 um 11:43 Uhr
    +++
    das ist wirklich unsinn, mustang. jarolim ist endgültig over and out. auf ihn setzt beim hsv niemand mehr (als aktiver spieler wohlgemerkt). selbst ein tesche wird ihm mittlerweile routinemäßig vorgezogen. warum wohl? bevor fink jaro nochmal reanimiert, läuft er lieber selber auf. zum glück. wenn der verein sagt, dass man einem verdienten spieler keine steine in den weg legen will, heißt das doch nichts anderes als ‘wir brauchen dich nicht mehr’. deshalb darf (und wird) jarolim im winter den hsv verlassen. er kann sich nun überlegen, ob er lieber auf gehalt verzichtet (eventuell sogar zweite liga) oder aber bis zum sommer seinen auslaufenden vertrag aussitzt. da er selbst sagt, dass er noch mindestens zwei jahre spielen will, bleibt ihm eigentlich nur ein wechsel im winter.

  128. Trottier19 sagt:

    Reinhardt aus dem Vorblog 21.38 Uhr
    Stehe inhaltlich voll hinter deinen Aussagen. Bin mittlerweile 60 Jahre und glaube auch nicht mehr daran, dass der HSV in den nächsten Jahren einen Titel holt, bzw. Dauergast in der CL wird. Die Strukturen dieses Vereins, wir brauche sie nicht nochmals zu sezieren, lassen eine prosperierende Zukunft einfach nicht zu. Unter Hoffmann hatte ich eine Zeitlang das Gefühl, dass es doch klappen könnte, aber dann kam diese unglaublich dilettantische Sportchefsuche hinzu, zu verantworten duch den AR, den man als solchen aber gar nicht bezeichnen kann. Der aktuelle ist ja noch schlechter besetzt und im Hintergrund kochen die Supporters ihr konspiratives Süppchen und lassen keine Gelegenheit aus, um an der Macht zu bleiben. Potenzielle Großsponsoren machen natürlich einen Bogen um den Verein, weil sie mit solchen Typen einfach kein Geschäfte machen wollen. Fink und Arnesen, letzterer noch von Hoffmann installiert, sind meine einzige Hoffnung in dieser Gemengelage. Ein Verein, der bei diesem wirtschaftlichen Hintergrund immer um die Deutsche Meisterschaft spielen müsste, wird von einem unfähigen Umfeld der Mittelmäßigkeit preisgegeben. Trotzdem “Schöne Weihnachten”.

  129. illuminatus sagt:

    Ich glaube die meisten Profis wohnen in der Hafencity. Das mit den Straßen fänd ich auch interessant. Rincon hat früher bei mir im Haus gewohnt! ;-)

  130. Gut-Fink sagt:

    Trottier19am 24. Dezember 2011 um 13:19 Uhr


    Ich bin total begeistert, dass es in diesem Blog echte Fans gibt,
    welche die Probleme erkennen und bennenen!


    Diese Supporters mischpoke, war und ist mir schon immer ein Dorn im Auge.
    Aus welchen Gründen denken diese Leute unserem HSV mit einmischung in
    diesem Ausmaß zu helfen.
    Die jetzige Vereinsstruktur ist absolut nicht mehr zeitgemäß.

    Mit Arnesen und Fink haben wir nochmal eine Chance, ich hoffe sie wird genutzt!

    Frohe Weihnachten allen HSVern!!!

  131. hekto sagt:

    Moin,
    Danke dem Blogteam und wünsche frohe Weihnachten,
    dem Rest der Blogger ebenso und auch dem Rest der Welt.
    .
    .
    Thema Jaro:
    Aha auf einmal brauchen wir ihn, folgt jetzt noch die Erklärung mit ihm hätten wir gegen Augsburg und Stuttgart gewonnen….Letzte Woche noch wollte man die Hälfte der 2ten als Heilsbringer, jetzt wird es halt Jaro…

  132. Diego sagt:

    Merry Christmas und Friede allen Menschen

  133. jopper sagt:

    Ich wünsche Dieter und Scholle,sowie allen Matzabbern
    ein schönes Weihnachtsfest!