0:2 gegen Freiburg – das war eine Beleidigung

30. April 2011

Mathijsen hat noch Knöchelprobleme. Ok. Guy Demel war nicht im Kader, weil er leichte muskuläre Probleme hatte. Oder sowas ähnliches. Hört man. Aber: bei beiden bleibt ein Geschmäckle. Beides sind Spieler, die nicht unumstritten sind. Beide zählen zum „Verkaufs-Personal“. Mit beiden möchte der HSV im Sommer noch mal Geld machen, um finanzielle Mittel für neue Spieler einzunehmen. Und beide spielen plötzlich nicht mehr. Gar nicht mehr. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt…

Nun gut, heute wurden sie nicht gebraucht. Es kam ja „nur“ der SC Freiburg. Oder sollte es besser heißen: das heute war ein Vorgeschmack auf das, was uns erwartet? Ich hoffe nicht. Denn so würde die nächste Saison ob fehlenden internationalen Wettbewerbes schon lang – mit solchen Leistungen dazu allerdings unerträglich.

Dabei begann der HSV vernünftig. Zumindest, was die Chancen betraf. In der 7. Minute verfehlte Son nach Guerrero-Pass nur knapp das Tor, in der 10. köpfte Guerrero drüber, in der 12. Minute fand ein von Elia geschickt freigespielter Aogo keinen Adressaten in der Strafraummitte und – das war es. Fortan ging nichts mehr. Gar nichts. Im Gegenteil: In der 16. Minute verliert der katastrophal aufgelegte Änis Ben-Hatira den Ball auf Höhe des gegnerischen Sechzehners. Anschließend verliert David Jarolim das Laufduell gegen den Freiburger, der einen nicht wirklich gut getimten Ball gen SC-Stürmer Cissé spielt. Allerdings wird aus dem leicht zu verteidigenden Ball plötzlich ein tödlicher Pass, da Dennis Aogo eine Idee hat und seine eigentliche Position verlässt. Wäre der Nationalspieler in dieser Szene auf seiner Position hinter Cissé geblieben, er hätte leichtes Spiel gehabt. So leichtes Spiel, wie offenbar der Freiburger Top-Torjäger, der aus 17 Metern eiskalt mit einem strammen Schuss in die (vom chancenlosen Frank Rost aus gesehen) rechten Torwinkel vollendet. 0:1.

Und dieses Ergebnis verdiente sich der HSV anschließend redlich. Im Mittelfeld verursachte Jarolim, der im Gegensatz zu Zé Roberto am Spiel teilnahm, eine gelbwürdige Szene nach der anderen, offensiv konnte der bis dahin beste Hamburger, Paolo Guerrero, plötzlich keinen Ball mehr festmachen und Heung Min Son, von dem wir uns so viel versprochen hatten, gewann gefühlt nicht einen einzigen Zweikampf. Im Gegenteil: er produzierte einen Fehlpass nach dem anderen. Ergebnis: 0:1 zur Halbzeit und ein Pfeifkonzert, wie es Hamburg lange nicht erlebt – aber heute definitiv verdient – hatte.

Dass die Pfiffe nicht abnahmen, lag in der zweiten Halbzeit daran, dass auch das Spiel leider keinen Deut besser wurde. Im Gegenteil. Als in der 55. Minute Ben-Hatira knapp 54 Minuten zu spät und absolut oberberechtigt ausgewechselt wurde, nahm sich der eigentlich sympathische Offensivspieler das recht heraus, nicht mit dem Trainer abzuklatschen, sondern noch irgendwas zu sagen, was die Trainerbank in Rage brachte. So sehr sogar, dass Noch-Sportchef Bastian Reinhardt gleich hinter dem direkt in die Kabine laufenden Ben-Hatira hinterherstürmte. Was genau Reinhardt dem hitzköpfigen Deutsch-Tunesier gesagt hat, weiß ich nicht. Aber ich muss kein Prophet sein, um zu behaupten, dass es alles andere als nette Worte waren, die mit Sicherheit auch Folgen haben werden, Folgen haben müssen.

Folgenlos blieb indes ein schöner Querpass des eingewechselten Jonathan Pitroipa auf Paolo Guerrero, der plötzlich völlig blank vor dem leeren SC-Gehäuse auftauchte und das Kunststück fertig brachte, den Ball nicht im Tor unterzubringen. Dass den Freiburgern das gleiche Malheur unterlief dürfte ihnen angesichts der drei Punkte relativ egal sein.

Schlimmer noch als das ideen- und lustlose Auftreten der Mannschaft war für mich die Erkenntnis, dass der HSV gut daran täte, sich auch von einem Spieler wie Zé Roberto zu trennen. Von dem Mann, dem ich in der aktuellen Mannschaft als einzigem die Fähigkeit zuspreche, das HSV-Spiel allein lenken zu können. Denn was sich der Brasilianer heute abkniff, glich nicht mal mehr Arbeitsverweigerung. Das war schlimmer. Wie sich der einstige Weltklassemann heute darum bewarb, die fünfte Gelbe Karte und somit ein Wochenende Pause zu bekommen, war schon sensationell. Erst versuchte er es mit Halten, dann mit Ballwegschlagen und am Ende musste ein Foul der übleren Art gegen Daniel Williams herhalten. Sensationell!! Im negativen Sinn natürlich.

Aber zurück zum Spiel. Das erfuhr in der zweiten Halbzeit einen Umschwung. Allerdings weniger spielerisch, denn von den Rängen. Plötzlich kam richtig Stimmung in die Imtech-Arena. Da ging sogar „La Ola“ durchs Stadion und Gesänge wie „Oh, wie ist das schön“ und „Europapokal“ wurden angestimmt. Galgenhumor?? Absolut! Die Bestätigung dafür kam in der 85. Minute, in der die Fans letztlich ihrem wahren Stimmungsbild Ausdruck verliehen und skandierten: „Wir haben die Schnauze voll“.

Und das habe ich auch. Spätestens nach dem peinlichen Fehler von Elia gegen Reisinger, der per Flanke Cissé zum 22. Saisontreffer und vorentscheidenden 2:0 für Freiburg verhalf, war meine Geduld am Ende. Und auch auf die Gefahr hin, von Euch dafür hier abgestraft zu werden, breche ich an dieser Stelle aus Protest ab. Ich lasse Rechtschreibfehler Rechtschreibfehler sein und das Spiel ein Spiel. Diese Darbietung spottet jeder Beschreibung und ist mit Worten nicht zu beschreiben. Zumindest nicht mit Worten, die nicht ähnlich beleidigend sind wie die Leistung der Mannschaft für die Fans, die in Frank Rost und Collin Benjamin ihre letzten Verbündeten ausgemacht haben. Zwei Spieler, die der Verein nach dieser Saison nicht mehr haben will. Bezeichnend für die verkorkste Situation bei unserem HSV, oder??

Entschuldigt. Ich muss nach Hause. Besser ist…

Scholle
17.20 Uhr

1.050 Reaktionen zu “0:2 gegen Freiburg – das war eine Beleidigung”

  1. Billy Bremner sagt:

    Hier macht sich ja allmählich wieder die altbekannte Tendenz breit, nicht die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen zu mögen, sondern vage Umstände anzuprangern: das namenlose Kollektiv der Mannschaft, die Struktur des Vereins, das Pech oder was-weiß-ich. Das triste hamburger Allerlei. Es scheint eine tiefe Angst zu grassieren, die notwendigen Maßnahmen zu ergreifen.
    Jeder sieht doch, dass Oenning eder das Charisma noch die Autorität noch das Durchsetzungsvermögen noch den Ideenreichtum hat, diese Mannschaft nach vorne zu bringen. Jeder weiß, dass Oenning es geschafft hat, einen erhofften Neutrainer-Effekt sofort verpuffen zu lassen. Jeder weiß, dass ein Jarchow die HSV-Präsidentschaft nur dazu mißbrauchen will, um seine Pfründe in Bürgerschaft und städtischer Wirtschaft zu sichern. Jeder weiß, dass ein Arnesen, einfach dummes Zeug gemacht hat, als er Oenning zum Cheftrainer machen ließ. Jeder weiß, dass ein Mann wie Reinhardt noch nicht einmal als Manager einer Wurstbude taugt, sondern die Karikatur eines Jungmanagers ist, der von der Uni frisches Vokabular nach hause bringt. Jeder weiß, dass Cardoso noch nicht einmal zur Trainerprüfung zugelassen wurde, weil sein Deutsch so schlecht ist. Jeder weiß, dass Oliver Scheel nur das quasselt, was man ihm vorsagt und in der Hoffmann-Administration nur als Maulwurf tätig war. Jeder weiß, dass ein Marketingchef diesen Namen nicht verdient, der dem HSV als erste Amtshandlung die Markenfähigkeit abspricht. Jeder weiß, dass es sich nicht gehört für einen Sportchef, seinem neuen Arbeitgeber den eigenen Sohn als “Scout Benelux” unterzujubeln. Jeder weiß, dass es sich nicht gehört angesichts des eklatanten Geldmangels und des mangelnden Zusammengehörigkeitsgefühls eine neue “Direktoren”-Ebene einzuführen mit neuen Privilegien.
    Hier werden sämtliche Mitglieder genasführt, die knapp 60 000 zahlenden Kunden im Stadion zum Klatsch- und Jubelvieh degradiert.
    Und niemand soll zur Rechenschaft gezogen werden für den beispiellosen Niedergang dieses Traditionsvereins? Niemand ist mal wieder schuld?

  2. Hans sagt:

    @ # randnotizam 1. Mai 2011 um 18:23 Uhr

    es gibt immer Leute die sich in einem bestehenden System wohlfuehlen und wollen das wenig veraendert wird. Insofern kann ich Deine Meinung und Dein Wunsch nach Ruhe verstehen.

    Andere so wie ich muessen sehen das die Strategie stimmig ist, das System funktioniert. Z.b. hab ich mir nach den Niederlagen gegen Bremen 2009 sonstwohin gebissen war mir aber trotzdem sicher das wir mit Beiersdorfer, Hoffmann und Jol sowie der Arbeit die sie vertraten hervoragend aufgestellt waren und es nur eine Frage der Zeit ist …

    Im Augenblick kann ich keinen Silberstreif am Horizont sehen. Fuer mich kopieren und toppen wir die Hertha 2010 oder Frankfurt unter Heinkeys. Vielleicht liegt es auch daran das Dinge nicht erklaert werden sondern als gegeben hingenommen werden sollen.

    – Warum wird der zweitschlechteste Bundesligatrainer, zweitunerfahrenste Bundesligatrainer und schlechteste HSV Trainer seit 30 Jahren fuer den “Umbau” verantwortlich gemacht? (Statistik)
    – Warum suchen wir keinen VV sondern statt dessen mischt sich der Uebergangs-VV in die sportlichen Bereiche ein
    – Warum verbrennt der Vorstand und Trainer einen Spieler nach dem anderen. Ich will auch das die Manschaft sich weiterentwickelt aber ich war mit fast genau dieser Manschaft auch sehr lange zufrieden, habe tolle Spiele gesehen unter den erfahrenen Trainern Jol und Stevens. Das habe ich nicht vergessen, aber anscheinend viele andere.

    Wie kann man sehen das alles kaputt geschlagen wird und darauf hoffen das Arnesen es schon richten wird und Oenning im zweiten Jahr beim HSV auf einmal begreift wie “Trainer” geht?

  3. eva sagt:

    Wafer, unsere Spieler waren auslaufen. Was ja auch völlig normal ist, nach einem Spiel.

  4. Billy Bremner sagt:

    Jensam 1. Mai 2011 um 18:46 Uhr
    “Ich will Kühne als 1. Vorsitzenden….der Mann gehört doch in Rente”

    Ein Mann und Förderer wie Kühne gehört an die Spitze des Aufsichtsrates!

  5. Billy Bremner sagt:

    Hansam 1. Mai 2011 um 18:47 Uhr:
    Absolut auf dem Punkt, Hans.

  6. rautenwilli sagt:

    # evaam 1. Mai 2011 um 18:38 Uhr
    #http://www.kochbar.de/rezept/288014/Spagetti-Speziale.html
    sehr lecker eva, ist schnell gemacht. dazu habe ich eine fruchtigen Rotling aus dem Badischen serviert. ;-)

  7. Anni Altz sagt:

    @ rautenwilli
    Guten Appetit! :-)

  8. colt seavers sagt:

    @Mustang, 18:26 Uhr:
    weißherbsttrinker, grandios. made my day. (darauf einen grauburgunder, aber nicht aus dem breisgau.)

  9. ichimjetztundhier sagt:

    fühle mich im moment was den großen HSV betrifft komplett überfordert.ich will eigentlich “nur” guten fußball sehen und mit meiner mannschaft mitfiebern.aber das macht mir mein HSV zu dieser zeit mehr als schwer.ich denke jetzt sind wir entgültig am nullpunkt mit dieser mannschaft angekommen.diese mannschaft hat es geschafft alles zu verspielen.anscheinend sogar das ansehen der treuesten fans…entschuldigung,aber wie soll ich mich mit einer mannschaft idendifizieren die immer wieder mit so einer null bock leistung auftritt.das ist einfach unzumutbar.jeder einzelne spieler in dieser so genannten mannschaft muss doch wissen was abgeht!ich glaube nicht das es so kompliziert sein kann das problem zu lösen.hier geht es nicht um qualitäten der fußballer sondern offensichtlich ist dies eher eine frage der einstellung zum verein und zur arbeit an sich.wenn man mal jeden einzelnen spieler so für sich betrachtet dürfte da keiner dabei sein der positiv drauf ist.jeder hat seine negative geschichte…da gibt es den der einfach so verscherpelt werden sollte in der winterpause…da gibt es den der gerne weitergemacht hätte beim HSV aber nicht genügend gewürdigt wurde und ewig auf vertragsverhandlungen warten musste…da gibt es den der weg wollte aber nicht durfte…da gibt es den der mal bei der nationalmannschaft gespielt hat aber jetzt nicht mehr ran darf…da gibt es den der vor der saison verpflichtet wurde aber eigentlich nie berücksichtet wurde…usw.die liste ist wohl so lang wie wir spieler haben.unser sportchef ist kein sportchef und unser kapitän kam zu seinen ehren ohne überhaupt vorher ein spiel für uns gemacht zu haben (da gab es bestimmt auch wieder so ein paar enttäuschte…)alles in allem eine enttäuscht enttäuschente truppe…und darin sind sie wirklich gut,besser gesagt ligaspitze.meine hoffnung sind nicht irgendwelche titel,obwohl die natürlich immer geil sind.meine hoffnung ist,daß nächste saison wieder eine MANNSCHAFT auf den platz steht die nicht voller enttäuschungen ist,sondern an sich und den erfolg glaubt!!!denn wer das nicht kann hat schon verloren bevor das spiel angepfiffen wird.

  10. moorleiche sagt:

    RvV fehlt an allen Ecken und Kante.

  11. colt seavers sagt:

    @Von Wafer, 18:42 Uhr:

    Warum haben die Spieler heute eigentlich wieder frei?

    warum haben die spieler eigentlich überhaupt frei?

  12. rautenwilli sagt:

    # colt seaversam 1. Mai 2011 um 18:52 Uhr

    AHHHH ein Kenner!!!!!!!!! :-)
    Danke dir Anni Altz. ;-)

  13. rautenwilli sagt:

    Oh Mann immer noch kein neuer Blog.

  14. Von Wafer sagt:

    @eva, 18:47 Uhr:
    Und warum twittert Elia aus Den Haag? Sind sie heute da gelaufen?

  15. didi 1954 sagt:

    Ich konnte es mir nicht vorstellen, aber jetzt habe ich es begriffen.
    Gestern hat das “Team der Zukunft” den “Rasen zerpflügt”.
    Ja, dann herzlichen Glückwunsch!!!

  16. colt seavers sagt:

    @rautenwilli, 18:54 Uhr:

    AHHHH ein Kenner!!!!!!!!!

    klar. irgendwas muß man ja trinken, wenn das bier alle ist. ;-)

  17. menotti sagt:

    Billy Bremneram 1. Mai 2011 um 18:47 Uhr
    vor allem weiß eigentlich jeder, dass argumente durch totschlagrhetorik nicht wahrer/überzeugender/schlüssiger werden …

  18. ThomasToll sagt:

    colt, heute ist sonntag, und die saison ist ebenso gelaufen, also warum sollten sie heute trainieren? Auslaufen, Muskeln ausschütteln und gut is. Unsere Ersatzspieler, die eigentlich mehr trainieren müssten, werden ohnehin nicht mehr motiviert dazu, sind eh zu grossen Teilen vor dem Absprung. Und andere wiederum haben ihre taktische Saisonendverletzung bereits, die sich nun bis zum letzten Spiel problemlos ausdehnen lässt.

  19. rautenwilli sagt:

    so gleich bei sky 90 gleich mal hören wie effe gladbach auf links drehen will. ;-)

  20. Dreipunkte sagt:

    rautenwilli am 1. Mai 2011 um 18:44 Uhr

    es stimmt, bei der DFB Trainerausbildung läuft einiges schief.
    Die Ausbildung hingt er heutigen Spielweise weit hinterher.
    Kein Wunder, wer ist der Hauptausbilder ?? Was hat dieser Herr vorzuweisen ?
    Ein Rutemöller war mal verantwortlich, was für ein -KÖNNER-( Erfolglostrainer in der Buli)
    Früher fehlte uns die Technik und das Spielerische. ( Briegel u.Co ) in den 80 ziger.
    Heute können wir läuferisch nicht mehr mithalten.
    Es ist immer so, wenn die Ausbildung der Ausbilder nicht stimmt, kann der Ausbilder / Trainer auch nur sehr limitiert ausbilden.
    Wobei es immer wieder Ausnahmen bei den Ausgebildeten gibt ( Klopp,Tuchel,Dutt
    viell. auch Stani,aber abwarten )

  21. colt seavers sagt:

    @Von Wafer, 19:00 Uhr:

    Und warum twittert Elia aus Den Haag? Sind sie heute da gelaufen?

    nein, sondern bis dort. straftraining is das stichwort.

  22. rautenwilli sagt:

    # Dreipunkteam 1. Mai 2011 um 19:05 Uhr
    Wobei es immer wieder Ausnahmen bei den Ausgebildeten gibt ( Klopp,Tuchel,Dutt
    viell. auch Stani,aber abwarten
    ______________________________________________________________
    ganz deiner Meinung, wobei unser Club seit ewigkeiten immer in der verkehrten Lostrommel zieht.

  23. colt seavers sagt:

    @ThomasToll, 19:02 Uhr:
    an deinem ironiedetektor ist was kaputt.

  24. Tangstedter sagt:

    Das ich dass hier mal schreiben muss…
    Fuer den großen Umbruch wird es leider erforderlich sein, sich auch von MP zu trennen.Obwohl ich seine Spielweise mag, muss man sich vorstellen was passiert wenn er verlängert . Warscheinlich mit einem aehnlichen Gehalt wie Sinalco. Das dann mal schoen in der Presse breitgelatscht und schon ist das Manschaftsgefuege fuer die naechsten paar Jahre auch wieder vergiftet. Ich traf in unserem letzten Urlaub einen Berliner auf Mauritius , ich stolz wie Bolle mein Trikot an, und was sagt er: der HSV ist ja ein geiler Klub ,mit super Fans ,aber irgendwie schlagen die sich immer selber.
    Noch fragen?.

  25. Eisenwilli sagt:

    Danke für das Rezept, Willi, ich mache mich dann auch mal ans Kochen. Allerdings ohne Wein dazu. ;-)

  26. Eisenwilli sagt:

    Ist Scholle vom Maibaum gestürzt?

  27. rautenwilli sagt:

    # Eisenwilliam 1. Mai 2011 um 19:20 Uhr
    viel spaß, Willi kannste nix verkehrt machen das schmeckt. ;-)

  28. Tangstedter sagt:

    Der Scholle ist nach dem auftriit von gestern noch nicht aus dem Koma erwacht.

  29. Dreipunkte sagt:

    rautenwilliam 1. Mai 2011 um 19:16 Uhr
    # Dreipunkteam 1. Mai 2011 um 19:05 Uhr
    Wobei es immer wieder Ausnahmen bei den Ausgebildeten gibt ( Klopp,Tuchel,Dutt
    viell. auch Stani,aber abwarten
    ______________________________________________________________
    ganz deiner Meinung, wobei unser Club seit ewigkeiten immer in der verkehrten Lostrommel zieht.
    ++
    Beim dem Lostrommel-System hätten wir Pech gehabt, aber wir greifen
    bewusst in den Eimer mit Schei…e und sind dann immer wieder tief traurig wenn
    ein Erfolglostrainer weiterhin seinen Namen gerecht wird.
    +
    Welcher Trainer würde bei 4-5 Mio Gehalt plus Prämie einen Bogen um Hamburg
    machen. Keiner müsste ihm die Autobahnabfahrt erklären !!

  30. rautenwilli sagt:

    Scholle befindet sich immer noch in paralyse des gezeigten darmatischen spiels gestern.

  31. olen sagt:

    Eisenwilli am 1. Mai 2011 um 19:21 Uhr

    Ist Scholle vom Maibaum gestürzt?
    ………..
    Mai Scholle???
    :-)

  32. Babbi sagt:

    Effe ist eine Strafe für jeden Proficlub, ich erinnere nur an seine Dokusoup mit der pressegeilen Claudia, es ist schon wahnsinnig wie sich EX Stars versuchen ins Rampenlicht zustellen.

  33. ThomasToll sagt:

    Die Ausbildung ist nur Handwerkszeug und ein kleiner Teil einer Trainerausbildung, es ist völlig Banane die Inhalte beim DFB zu kritisieren, weil sie nicht über die Qualität des Trainers entscheidet.

  34. Zaubermaus74 sagt:

    @rautenwilli
    Danke für dieses Super-Rezept :-)
    Endlich mal etwas Konstruktives und zugleich Leckeres in diesem Blog. Ich werde aber die Erbsen weglassen; die gefallen mir irgendwie nicht :mrgreen:

  35. ThomasToll sagt:

    Na, Zaubermäuschen, wollen wir mal unsere Kochrezepte austauschen? :D

  36. rautenwilli sagt:

    dreipunkte was hat der Hoffi mal gesagt, das der HSV einer der geilsten Jobs zu vergeben hätte??????
    Nur die Vergeber des geilsten Jobs haben keine Ahnung vom Fussball und was dieser Verein braucht.

  37. Störzenhofegger sagt:

    rautenwilli,eisenwilli,hansewilli, willy-willi,noch-ein-willi,willi-hier, willi-da, hans-alt,
    hans-ganz-alt, fehlen eigentlich nur noch Gretel, Grete Weiser, Adolfine, Gerhild….
    dann ist der Blog “plus Siebzig” perfekt!! ;-)

  38. Ostalb HSVer sagt:

    @Ostalb HSVeram 1. Mai 2011 um 17:39 Uhr
    Danke für deinem Bericht. Ich finde es immer wieder interessant zu erfahren wie die Spieler abseits des Platzes mit den Fans umgehen. Als am Freitag beim Training war, habe ich gesehen wie Jaro sich mit einem kleinen Jungen fotografieren lassen hat. Jaro machte dabei einen sehr freundlichen Eindruck. Leider scheinen nicht alle unserer Spieler die Einstellung von Jaro zu haben.
    ……………………………………………………………………………………….
    @ Uns Uwe:…
    …da hast du recht.
    Jaro, Westermann, Diekmeier und Son war anzumerken, daß sie gerne Autogramme gegeben haben und sehr freundlich mit den Kindern umgingen und Fotos machen ließen.
    Vor allem bei Jarolim war es so, daß er meine beiden Söhne in den abgesperrten Bereich hergewunken hat und auf ihrem neuen Trikot und Fussball unterschrieb und bereitwillig und sehr freundlich für die Fotos herhielt.
    Das gleiche bei Son- man merkte gewissen (von mir genannten Spielern) deutlich an (mein persönlicher eindruck), wer die Raute und deren Fans im herzen trägt.
    Spieler wie Torun, Jansen, Benjamin oder Troche waren missmutig und wirkten gezwungen, schade…und genau von diesen Spielern verlangt oder erwartet man derzeit bei Einwechslungen, daß sie sich für unseren HSV zerreißen- wie naiv und dumm. Stattdessen muss man genau jetzt den einen oder anderen Jungen ins kalte wasser werfen…wieso kein Nachwuchsspieler (wäre sicher nicht schlechter gewesen wie Guerrero, Piotr, Piet, benjamin oder ZeRoberto…), wieso kein Besic für Benjamin…etc. etc….Oenning wird im September bereits mehr als beschädigt sein!
    Und übrigens- ich hatte es schon VOR dem VfB Spiel geschrieben und recht behalten- wir werden so wie gegen Stuttgart und Freiburg auch gegen Leverkusen und Gladbach verlieren (die werden bis zum Umfallen kämpfen und rennen wenn sie noch eine Nicht- abstiegs Chance haben) !!!
    Traurig aber war.

    Leverkusen- HSV: 3-0…..
    HSV- Gladbach: 1-2…..
    …auf eine tolle neue Saison…:(

  39. rautenwilli sagt:

    # Zaubermaus74am 1. Mai 2011 um 19:30 Uhr

    Erbsen,Bohnen und Linsen bringen den Ar………….. , ach lassen wir das Zaubermaus. ;-)

  40. Babbi sagt:

    Mich würde mal interessieren wie unsere “Mannschaft” nach 8 Wochen Magath auftreten würde. Ich glaube, man würde sie nicht wieder erkennen und das im positiven Sinne.

  41. ThomasToll sagt:

    Babbi, hör auf, das überleben unsere Primaballerinas doch nervlich gar nicht, Leistungsdruck usw., das hat von den Spielern noch keiner wirklich kennengelernt. :)

  42. Jogi_aus_RD sagt:

    @Billy Bremner

    Leistungssport ist zu bis zu 60% Psychologie und wie soll man ohne Trainingspraxis wirklich gut werden? Man sieht bei diversen ausgeliehenen Spielern bei Mainz und Nürnberg, dass es die Praxis ist, die sie wirklich gut werden lässt.

  43. ichimjetztundhier sagt:

    Guten Tag,
    wollte mal nachfragen warum mein gestern geschriebener Beitrag nicht gezeigt worden ist.Hat das irgendwelche bestimmten Gründe?

    Mfg,
    Haiko Paulsen

  44. eva sagt:

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    :-) Guten Morgen Ihr Lieben :-)
    ich habe Energie-Power-Riegel gekauft. Alle Geschmacksrichtungen vertreten.
    .
    Leber für das Schälchen, sodass sie schnell wieder auf die Füsse kommt, Gute Besserung weiterhin!
    Heidschnucke für Randy, der soviel in diesem Blog leistet, das man garnicht genügend Hüte hat um diese zu ziehen!
    Möhre für Nordi, damit das auf den Zossen übergeht und dieser nicht schlapp macht.
    Zwickauer Gebäck für das Zaubermäuschen, damit sie sich heimisch fühlt wenn sie uns nächste Woche besuchen kommt.
    .
    Allen einen schönen Tag, die Sonne lacht, lasst es uns gleichtun

  45. Zaubermaus74 sagt:

    eva, Du bist wirklich die Beste. An Alles und an Jeden von uns wird gedacht. Wie können wir das nur jemals wieder gut machen?
    .
    So, die Zeit bis HH wird immer kürzer :mrgreen:!!! Der Ablauf für Freitag wird jeden Tag konkreter. Gestern ist dann noch ganz unverhofft für den 13.05. ein Kuchenbasar in Niklas Schule dazugekommen; aber das bekomme ich auch noch hin.
    .
    Habt Ihr etwas von schälchen gehört? Habe Sie seit Sonntag nicht mehr gelesen?

  46. randnotiz sagt:

    eva,
    .
    .
    was wären wir nur ohne dich. Wenn die Riege der unverdrossenen Stänkerbüddel schon längst wieder bei Mama unterm Rockzipfel sitzt, fahren wir immer noch ins Stadion und freuen uns über den neuen HSV :) :)
    .
    .
    Euch allen einen schönen Tag und Schälchen, dir gute Besserung. Ich hoffe, es ist nichts schlimmes

  47. Nordbert sagt:

    Idiot!

  48. Nordbert sagt:

    Sorry, randy, ich meinte natürlich nicht Dich – niemanden hier hinten…

  49. Dembinski sagt:

    Nordbert,
    freut mich dich mal wieder zu lesen. Hattest die Tage ja dein Comeback :-)

  50. Nordbert sagt:

    Moin Jacek, gucken tu ich ab und zu mal, nur seltener anfassen… ;-)