Dütt un datt – und danke!

29. November 2010

In der Bundesliga jubeln die Verantwortlichen. Grund: Die großartigen Spiele, die vollen Stadien und die vielen, vielen Tore. 405 sind es in den bisherigen 126 Spielen dieser Saison, das macht ein Schnitt von 3,21 pro Partie. Ein Grund zum Jubeln? Wenn ich da an die HSV-Defensive denke, verschwende ich keinen einzigen Gedanken daran, über die 22 Gegentreffer, die sich Frank Rost und Jaroslav Drobny eingefangen haben, hoch erfreut zu sein. Und ich denke einmal, dass diese „herrliche Tor-Quote“ in den anderen Bundesliga-Klubs ebenfalls mit Argwohn betrachtet wird. Es ist zwar wunderschön, wenn ein Team 4:3 oder 5:4 gewinnt, aber den Trainern wachsen dadurch die grauen Haare bestimmt ein wenig schneller. Und natürlich hat sich auch Felix Magath zum Beispiel nicht über die fünf Tore von Kaiserslautern in irgendeiner Form gefreut, obwohl fünf Tore ja deutlich besser sind als 3,21 . . . Nein, nein, diese hohe Torquote stimmt mich, immer dabei an den HSV denkend, ganz sicher nicht zufrieden.

Heute wurde im Volkspark nicht trainiert. Dann zucke ich immer zusammen. Und vielen von Euch ergeht es, das ist den Beiträgen zu entnehmen, ebenso. Aber lassen wir die Kirche mal im Dorf, die Herren Profis haben ihren einzigen freien Tag in der Woche heute. Und dieser eine freie Tag sei ihnen nicht nur gegönnt, diesen freien Tag muss es ganz einfach auch geben. Und wenn hier gefragt wurde, was an solchen Tagen die verletzten oder angeschlagenen Spieler machen: Die lassen sich pflegen, trainieren im Kraftraum oder laufen durch den Volkspark. Die tun also durchaus etwas, damit sie so schnell wie möglich wieder fit werden.

Dazu gehören auch zwei Spieler, die heute schon morgens um acht Uhr in der Arena anzutreffen waren: Dennis Aogo und Marcell Jansen. Die so schmerzvoll und lange vermissten Linksfüße. Wenn es über Nacht nicht noch irgendwelche Komplikationen gibt, dann wird WM-Teilnehmer Aogo morgen (Dienstag) wieder ins Mannschaftstraining einsteigen (können). Und, lasst mich einmal weiter spekulieren, wenn es dann in dieser Woche besonders gut läuft für den Nationalspieler, dann könnte er am Sonnabend tatsächlich sein erstes Bundesliga-Spiel dieser Saison bestreiten. Das dann ausgerechnet in Freiburg, seinem ehemaligen Klub. Das wäre doch mal wieder eine besonders schöne Geschichte.

Bei der Gelegenheit, Ihr habt ja auch einige Male schon nach Lennard Sowah gefragt – auch in Linksfuß. Warum er trotz der Personalnot hinten links nie eine Chance bekam? Natürlich hat der ehemalige Jugendspieler des SC Urania fünf Einsätze für den FC Portsmouth in der Premier Legaue gehabt. Fünf Spiele von Beginn an, zweimal wurde er ausgewechselt. Diese Einsätze hat er aber vor allem deswegen bekommen, weil Portsmouth praktisch frühzeitig als Absteiger feststand – und weil einige Stammspieler mit solchen Verträgen ausgerüstet waren, dass wenn sie auf eine gewisse Zahl von Einsätzen kommen würden, der Vertrag automatisch verlängern würde. Also setzte Portsmouth in der letzten Phase der Saison (viele) Reservisten ein. Dazu gehörte auch Sowah.

Ich sehe ihn ja oft im Training, und es ist in der Tat so, dass er sich nicht gerade aufdrängelt für einen Einsatz in der Bundesliga. Auch bei den Begegnungen der HSV-Regionalliga-Mannschaft zeigt Lennard Sowah nicht unbedingt, dass er auf dem Sprung in die Profi-Truppe ist. Ich muss aber auch sagen, dass es Trainingstage (bei den Profis) gibt, an denen er keineswegs krass abfällt. So dass ich mitunter auch so bei mir dachte: „Für einige Minuten würde ich ihn, je nach Spielstand natürlich, durchaus einmal sehen wollen.“ Aber das ist eben ganz allein die Sache von Armin Veh. Und er sieht das ganz einfach anders. Wobei ich auch das Gefühl habe, dass der 18-jährige Lennard Sowah innerhalb des HSV-Profi-Teams einen – sagen wir es mal etwas vorsichtig – schweren Stand hat. Woran das auch immer liegen mag . . . Aber auch im Profi-Fußball gilt wohl: Lehrlings-Jahre sind keine Herren-Jahre.

Übrigens: Auch Collin Benjamin hat heute trainiert, es könnte durchaus sein, dass auch er morgen, spätestens aber in dieser Woche, wieder ins Mannschaftstraining einsteigt. Es geht doch langsam bergauf.

Und wo ich gerade bei Training bin: In Jenfeld, beim Fußball-Verband, war heute fast ein HSV-Tag. Da gab es einen Fortbildungstag für Fußballlehrer, und dabei waren – neben anderen – Thomas von Heesen, Manfred Kaltz, Peter Nogly, Michael Schröder und Richard Golz. Einer der Redner bei dieser Veranstaltung war der Schweizer Paul Meier, der jetzt beim HSV den Talentschuppen unter sich hat.

So, genug vom Training heute. Kurz möchte ich noch einmal auf das Stuttgart-Spiel eingehen. Weil ich gefragt wurde, wie ich zur verbalen Vorstellung von Frank Rost stehe? Grundsätzlich, das muss ich mal sagen, freue ich mich immer, wenn „Leben in der Bude“ herrscht. Das heißt, wenn es auf dem Platz (!) eine rege „Kommunikation“ zum Nachdenken (oder zum Überdenken) der gebotenen Leistungen gibt. Deswegen war es gut, dass Rost wieder dabei war. Ich bin aber, wie viele von Euch hier, auch der Meinung, dass alles bestens dosiert sein sollte.

Ich denke noch heute daran, wie sich Rost David Jarolim zur Brust genommen hat. Das kann im Eifer des Gefechts mal passieren, man steht ja unter Strom. Aber dann, und das vermisse ich grundsätzlich beim HSV, muss es auch wieder gut sein. Das heißt: Bei der nächsten Ecke (Freistoß, Verletzung) sollten sich beide Spieler, die sich da gefetzt haben, wieder versöhnen. Ein freundschaftlicher Klaps auf den Po, ein nettes Wort zur rechten Zeit, dann stimmt es auch mit dem Teamgeist wieder. Aber das passiert eben nicht. Da wird dann weiter geschmollt und gerollt. Und alle wundern sich, dass da unten keine Mannschaft auf dem Rasen steht.

Und dann noch ein Kommentar zum „Nachspiel“ von Frank Rost. „Dann können sie einen anderen da reinstellen.“ Gemeint war sein Tor, sein Job, sein Ein und Alles. Auch das kann mal im Eifer des Gefechts „rausrutschen“, aber die Gefahr ist dabei sehr, sehr groß, dass man sich damit keinen neuen Freundeskreis erschließt. Die Mitspieler sind sauer, dass sich einer aus dem, was da in 90 Minuten zuvor gelaufen ist, ganz einfach mal raushält. Und die Fans haben mit Sicherheit auch herzlich wenig Verständnis, wenn ein HSV-Profi damit droht, seinen Posten zur Verfügung stellen zu wollen. Wie soll diese Zweckgemeinschaft von Profis dann noch irgendwann und tatsächlich eine Einheit werden. Und: So wird ein interner Kritiker (Frank Rost) sicher nicht bei allen erreichen, dass sie in Zukunft mehr laufen und alles für die Mannschaft geben. Da könnte ich mir eher das Gegenteil vorstellen . . . Aber das wird man weiter beobachten müssen.

Ein Abstecher noch zu Robert Tesche. Der wurde von vielen (hier) nach dem Stuttgart-Spiel zerrissen. Auch ich war dabei, obwohl ich ihm noch einige gute Szenen attestiert habe. Grundsätzlich denke ich über Tesche aber so: Er hatte lange nicht gespielt. Wenn dann der Trainer kommt und sagt: „Robert, du spielst hinten rechts.“ Was soll er dann sagen? „Nein danke, Trainer, das ist nicht meine Position, da stellen sie man einen anderen hin.“ Tesche, der Mittelfeldspieler, der einst bei seiner Ankunft aus Bielefeld in Hamburg sagte, dass er sehr gerne auf der „Zehn“ spielen würde, nickte und akzeptierte den Wunsch des Trainers. Das hätten wir alle gemacht, oder?

Und dann quält er sich mühsam über die Runden. Hat viele schlechte und einige gute Momente. Genau so, wie es ein Spieler mit seinem „Vorleben“ ganz einfach haben muss. Er ist nervös, er weiß genau, dass alle, wirklich alle auf ihn blicken. Und er weiß, dass jeder Zweite davon auf Fehler von ihm wartet. Und prompt passieren die. Wer hatte denn unter diesen Umständen eine grandiose Verteidiger-Vorstellung von Robert Tesche erwartet? Ich nicht. Solide sollte sie sein, und sie war für meine Begriffe nur knapp ein wenig darunter. Ich würde mich jedenfalls freuen, wenn der Mittelfeldspieler Robert Tesche demnächst einmal im Mittelfeld zeigen dürfte, was er drauf hat. Und das ist nicht wenig, denn im Training zeigt er des Öfteren, dass er auf jeden Fall hart und platziert schießen kann. Das dürfte er dann, mit etwas mehr (oder viel mehr) Selbstvertrauen dann auch zeigen können. Also, bitte nicht gleich verdammen – den Ersatz-Verteidiger.

Bei der Gelegenheit, Verteidiger ist das Stichwort: Am Ende dieser Woche läuft die Nominierungsfrist für den Aufsichtsrat ab. Es haben sich schon einige gemeldet, es werden sich bestimmt noch einige melden – ich aber vermisse den Namen Ditmar Jakobs. Der ehemalige HSV-Kapitän wurde schon so oft hinter den Kulissen gehandelt, für mich wäre es äußerst erfreulich, wenn sich der „alte Recke“ zu einem solchen Schritt entschließen könnte. Je mehr Fußballer dort sitzen, desto besser ist es um den Fußball innerhalb des HSV bestellt – denke ich einmal amateurhaft für mich.

So, dann noch kurz zu zwei erfreulichen Dingen. Eva und Niels (auf dem Foto) haben in Eurem Namen Hermann Rieger das Geschenk überreicht – vielen, vielen Dank dafür. Der Kult-Masseur war gerührt, sprach von „Wahnsinn“,„sensationell“ und „Ihr seid einfach eine Wucht!“ Das teile ich voll und ganz. Es war traumhaft, wie Ihr Euch um Hermann gesorgt habt und auch immer noch sorgen werdet. Und die Summe von 677,50 Euro (für die HSV-Hilfe an krebskranken Kindern) ist wirklich klasse. Herzlichen, ganz herzlichen Dank dafür, besonders an Jörg 1967, Eva und Franky. Ihr seid tatsächlich sensationell. Bei der Gelegenheit, das lasst mich schnell noch einmal anfügen, sage ich auch ganz kräftig Danke. Dafür, dass Ihr mich in den letzten Tagen und Wochen immer wieder moralisch aufgebaut und unterstützt habt. Es hat mir viel über den ganzen Schund, der da geschrieben wurde, hinweg geholfen. Danke für Eure Treue.

Und dann muss ich zugeben, dass ich davon enorm überrascht war, wie viele „Matz-abber“ das Trikot von Piotr Trochowski haben wollten. Der gute „Troche“ hat offenbar doch viel, viel mehr Freunde, als hier 8auch von mir) angenommen wurde. Die Beteiligung hat mich erfreut, und auch die netten Sätze über Piotr Trochowski – danke auch dafür. Das Trikot wurde aus unserem Blog und auch aus dem „Matz-ab“-Gewinnspiel heraus verlost, gewonnen hat es der 17-jährige User „Phillip“. Aufgrund der großen Beteiligung werden „Scholle“ und ich auch in Zukunft versuchen, das eine oder andere Trikot abseits des Gewinnspiels an die Frau, den Mann oder den jugendlichen Fan zu bringen.

17.37 Uhr

971 Reaktionen zu “Dütt un datt – und danke!”

  1. @Dylan1941, 14:07 Uhr:

    Danke Bob, aber fotografieren hat auch seinr Tücken und das Licht spielt nicht immer mit.:)

    Ich glaube ich habe aber einen Fehler gemacht und die Diaschau verlinkt, hier noch der direkte Link zum Album.

    HSV Training 30.11.2010 – Michael Krämer – Picasa-Webalben http://goo.gl/NfIVP

    Micha

  2. Dylan1941 sagt:

    ja micha- das Licht wird es wohl sein bei den anderen.
    Kann unmöglich an Verschlusszeiten, Blendenwerten ,Iso Bereiche
    tiefenschärfe liegen – meistens steht das Problem hinter der kamera

  3. herpla sagt:

    @Gravesen, 14:06 Uhr:

    Hatte ich mir fast gedacht, vielen Dank für die Antwort!

  4. Nordbert sagt:

    Würdet Ihr alle Eure Kameras mal auf “Sport” stellen, würde das nicht passieren! :roll:

  5. randnotiz sagt:

    Micha,

    schöne Bilder vom kalten Training. Aogo scheint eine Dampfmaschine zu sein oder genauso naiv wie mein 14jähriger Sohn, der auch meint beim Training ist Aussehen wichtiger als Wärme und Gesundheit :lol:

  6. Nordbert sagt:

    Wieso, randy, läufst Du immer barfuß??? :mrgreen:

  7. Der Meller sagt:

    Der Moderator von HH1 ist doch auf Drogen, oder? Wo kriegt man denn das, was der geraucht hat?

  8. Rautenschälchen sagt:

    Der Fotolehrling, 14:05 Uhr
    Super prima Bilder! Vielen Dank. Von mir aus kann es Dich gerne jeden Tag früh aus dem Bett ziehen :grin:

  9. @Dylan1941, 14:13 Uhr:

    Bob, solange das nur ein Hobby ist und man kann damit andere ein wenig erfreuen muss das nicht perfekt sein:) Ich kenne Profis die verdienen Millionen mit ganz, ganz schlechten Bildern und keinen interessieren die Werte die sie eingestellt haben. Es kommt immer auf das Motiv an;).

    Ich freue mich auch immer über die anderen die ihre Trainingsbilder zeigen und es ist ja auch gar nicht so einfach, da wo ich heute stand hast du einen Zaun vor der Nase, musst dich strecken, das artet in CoTraining aus:)

    Micha

  10. zorro sagt:

    Aogo schon jetzt in Freiburg einzusetzten ist wohl ein frommer Wunsch,
    er sollte erstmal topfit sein einige Zeit beschwerdefrei bleiben.

    Frau Sattelmair soll vor 2 Jahren einen durchaus positiven Eindruck
    hinterlassen haben – wer erinnert sich.

  11. Dembinski sagt:

    Demel wegen Achillessehnenproblem und Ze wegen Knieproblem heute nicht im Training!

  12. randnotiz sagt:

    Magath greift durch:
    .
    Der Coach der Königsblauen zog erste Konsequenzen und sortierte drei Spieler aus seinem aktuellen Kader bis zur Winterpause aus. Neben Mittelfeldspieler Jermaine Jones, den Magath bereits zuvor auf dem Kieker hatte, wurden auch der ghanaische WM-Teilnehmer Hans Sarpei und Alexander Baumjohann in die Regionalliga-Elf der Schalker abkommandiert.

    “Bei Jermaine Jones hat mir seine Spielauffassung nicht gefallen, bei den anderen beiden Spielern die Trainingsauffassung”, sagte Magath

  13. Nordbert sagt:

    Ich, zorro. Ja, das hat sie und wenn es nach mir gegangen wäre, säße sie auch schon seit zwei Jahren im AR. Ich denke, sie ist eine wirklich gute Kandidatin.

  14. Der Meller sagt:

    Na, dann hoffen wir mal, dass Aogo einen “Pelz” unter seiner Hose hat, sonst kommt die Zerrung :)

  15. randnotiz sagt:

    Trotz des Absturzes in der Liga sagte Magath: “Ich lasse mir die Saison noch nicht schlecht reden.” Außerdem habe sein Team die Chance, einen internationalen Startplatz über den DFB-Pokal zu erreichen.
    .
    Also nicht alles von AV auf die Goldwaage legen. Auch Magath sieht noch alles rosarot :)

  16. Ed van der Matt sagt:

    Grave 14:04 … >Fakt ist: Nur, weil jemand irgendwann mal das Trikot getragen hat, macht ihn das nicht automatisch zu einem guten Aufsichtsrat. Oder ?
    ….Wo du Recht hast ….
    FotoMicha… sehr schön. So gut wie deine Kamera die Fotos macht, kann ich nicht mal gucken…

  17. NeilYoung sagt:

    @Dylan1941 14:11 Uhr
    Bob, Du lenkst ab.
    .
    Ok, ich habs wenigstens versucht.

  18. Gravesen sagt:

    @randnotiz, 14:21 Uhr:
    Richtig so. Die sollen Medizinbälle schleppen bis sie kotzen, die Seifenteddies :-)
    Anders geht es nicht. Scheißfaule Millionäre. Super-Felix wird denen schon zeigen, dass man sowas mit ihm nicht machen kann.

  19. OL-Perlemann sagt:

    @Der Fotolehrling
    Danke für die tollen Fotos und auch noch so viele. Respekt.

  20. Dylan1941 sagt:

    Also Nordberts Fotos fand ich immer sensationell, die hatten durch die bewusste Unschärfe immer etwas künstlerisches und das Motiv ,darauf kommt es an.
    @Micha
    Jo manchmal ist es aber auch tatsächlich so. zum Beispiel wenn man in der High Society als Mitgied mit ner 150 € Digiknipse Szenen festhält oder absichtlich eine Ritsch Ratsch benutzte.fotos die wirklich etwas zu sagen haben, die sind nicht selten fototechnisch schlecht wie das berühmte Bild der Erschiessung des Vietnamesen durch den Soldaten oder das Kind nach einem Napalmangriff.
    Es gibt auch bis zur Perfektion nachbearbeitete Bilder – aber ist es immer das?
    Hier ein Bekannter von mir
    http://www.welber.de/_front/bridges.html

  21. Dylan1941 sagt:

    micha
    hier findest du von ihm tausende fotos
    http://www.panoramio.com/user/120291

  22. randnotiz sagt:

    Was ist denn da mit Baumjohann los. Der war doch sogar bei uns mal im Gespräch und galt als der Nati-Spieler. So kann es kommen, wenn man als junger Mann die Bodenhaftung verliert. Das passiert eben nicht nur bei uns.

  23. Eiche Nogly sagt:

    Hey Micha, coole Bilder! Kompliment und Danke!

  24. Dylan1941 sagt:

    tjo grave- bei uns gebe es zwei tage frei zum kopf frei kriegen während man mit dem hund spazieren geht.

  25. Nordbert sagt:

    Bob, jetzt habe ich aber fast den Verdacht, daß Du dich über mich lustig machst… :mrgreen:

  26. Ed van der Matt sagt:

    randy 14:15 … so was soll’s geben.. :-). Ich hatte mal einen Spieler, der hat sich vor dem Spiel oder Training immer noch mal ne Priese Deo in die Achselhöhlen gejagt… :mrgreen: Du erlebst die witzigsten Sachen mit Menschen…

  27. eva sagt:

    Hansinator um 13.47 Uhr
    weiss nicht so recht. Kannst du es nochmal erklären :mrgreen:
    .
    Grave, ein AR Anwärter muss verschiedene Kriterien erfüllen, und das glaube ich tut Carsten Kober.
    Wenn er z.B. Nachwuchsspieler erwähnt, würde ich daraus Schlussfolgern das er sich über viele Bereiche informiert. Marketingwissen ist auch sinnvoll aber nicht unbedingt ein Kriterium was ich bei Carsten ansiedeln würde.

  28. flashzbax sagt:

    baumjohann sofort kaufen.
    ah mist, wir haben ja kein geld ! :)

  29. Trapper 'Doc' Seitenberg sagt:

    HH1 – Presserunde:
    Der Ertel ist ja einer! Erst sagt er, Hoffmann habe sich wirtschaftlich sehr um den HSV verdient gemacht. Auf die Frage, welche Fehler Hoffmann gemacht habe antwortet er, die Trainerfrage sei nicht glücklich gelaufen. Dann (!) erklärt er dies flugs zu seiner privaten Meinung und betont, aus der Trainerfrage, die zum operativen Geschäft gehöre, habe sich der AR (für den er kandidiert) herauszuhalten.
    Und die Kandidatenwahl für Ochsenzoll erklärt er zu einem ganz normalen demokratischen Vorgang. Hat der nie Hochschulpolitik gemacht.? Wie naiv kann man sein? Unfassbar!

  30. Dylan1941 sagt:

    Ed- es gibt auch Typen die sprühen dieses Billigparfum auch noch woanders hin :lol:

  31. Bubi Hönig sagt:

    Immerhin handelt es sich bei Sarpei und Baumjohann um 2 Spieler, die Felix persönlich geholt hat. Was wohl hier los wäre, wenn FM unser Trainer wäre und solche Maßnahmen bei frisch relativ verpflichteten Spielern ergreifen würde…

  32. randnotiz sagt:

    ed,
    .
    du glaubst es nicht, macht meine Sohnemann auch vor den Spielen, wenn er weiß das Mädels zu gucken. Die Haare werden noch mal extra gestylt :lol:
    .
    Da fasst du dir als Vater an den Kopp :)

  33. lovemachine sagt:

    @fotolehrling
    super bilder, vielen dank!
    schade, dass du keine bilder von besic am kopfballpendel gemacht hast, wo er gerade die fehlenden 18 monate kopfballerfahrung aufarbeitet…

  34. Tante Käthe sagt:

    Hallo lieber Ersatz-Benno, vielen herzlochen Dank für die Fotos!
    Bald auch per livestrem????
    .
    Hauptsache Ihr bekommt Euch nicht in die Wolle, wer das schönste Trainingsfoto
    knipst….
    @ Ed v Schleck, jupp da hab ich auch noch ein paar Geschichten auf Lager…. ;-)

  35. Marronniers sagt:

    @Hansinator, 13:47 Uhr:
    “…Sieben Minuten, nach der Ausgleichung, rief er den Referenten Wolfgang steif ein ‘ an; Arschloch’ und wurde ordnungsgemäß Verpackung geschickt….”

    ____________

    Endlich mal was zu lachen hier.

  36. Nordbert sagt:

    Käthe, bitte nicht. Hier lesen auch Kinder mit. :mrgreen:

  37. Bubi Hönig sagt:

    randy: wieso fasst Du Dir an Deinen Kopf, wenn Dein Sohn seine Haare stylt?

  38. Meier 2 sagt:

    Glaubt Ihr wirklich DB würde den Posten eines globalen Spodi aufgeben, um mit Köln abzusteigen???…..Bleibt mal auf dem teppich

  39. Tante Käthe sagt:

    Wenn der HSV wirklich noch einmal auf dem Transfermarkt zuschlägt, für Joris? hoffe ich, dass Sie nicht den FCB Freund von vBuyten (Martin nä) kaufen.
    Uli reibt sich schon die Hände……

  40. Tante Käthe sagt:

    @Nordbert, sehe ich etwa aus wie eine Schildkröten-Schattengestalt?
    Nee sowas gibts nur Aug in Aug beim Bierchen….

  41. Dylan1941 sagt:

    trapper
    Wie ging denn die Wahl um Ochzenzoll aus und wer sitzt im AR?
    Wie ist denn die damalige Meinung seitens der Presse und wie schriebt denn der Sportbildmann welchen Grave so liebt (der sieht ihm aber bißchen ähnlich – sieht aus wie Grave als Pudel) heuer?
    Er meint auch nicht das der AR den Trainer suchen soll,sondern das diese Thema vom Vorstand zu lange behandelt wurde, das der Ertel satzungssicher ist- das denke ich eher als bei einigen derzeitigen AR mitgliedern

  42. Ed van der Matt sagt:

    Bob… kann man ja machen … aber nicht wenn man aufen “Acker” geht.. ;-)
    randy .. mein Spieler war aber schon 24 … :-)
    Meinem Sohn habe ich immer gesagt: Je übler du riechst, desto größer ist die Chance, dass du nicht gedeckt wirst…

  43. Dylan1941 sagt:

    oh flash – wenn jetzt noch sahin und hummels dazu kommen wird es interessant

  44. Nordbert sagt:

    Hehehe, was ist das eigentlich für ein Link “Fällt nach einer Knieverletzung verletzt aus”??? :mrgreen:

  45. Ed van der Matt sagt:

    Tantchen 14:46 auf jeden Fall … mit Kollauer Gobi und wer noch in Niendorf?…. auf dem Weihnachtsmarkt?

  46. Nordbert sagt:

    Käthe, das ist ein vorbildliches und verantwortungbewußtes Handeln.

  47. HSV-Blues sagt:

    # Roter Bäron am 30. November 2010 um 10:58 Uhr
    “Dietmar Jacobs …”
    +
    Frage hier zum zweiten Mal,
    was DJ als Kandidaten für den AR qualifiziert?

  48. Trapper 'Doc' Seitenberg sagt:

    @Dylan1941, 14:48 Uhr:
    dass der Ertl satzungssicher ist mag sein. Insgesamt wirkt er aber auf mich nicht überzeugend. Dass er die Gefahr eines möglichen Organisierens einer Mehrheit zu einem normalen demokratischen Vorgang herunterspielt und betont, Hoffmann wolle ja auch keine Ausgliederung mehr (weil er dies öffentlich inzwischen so sage), wirkt auf mich absolut naiv. Vielleicht sollte er sich mal bei Frau Sager über politische Praktiken informieren.

  49. Zappata sagt:

    @ HSV-Blues
    Meine Fragen von 11:51 hat mir auch niemand beantwortet :D

  50. flashzbax sagt:

    das kommt, bob, das kommt

  51. Hansinator sagt:

    Also mal im Ernst jetzt muss ich hier mal erneut als Sittenwächter erscheinen.
    Können bitte gestellte Fragen zeitnah beantwortet werden?
    Danke.

  52. Der Meller sagt:

    Der Ertl ist doch nur eine Hülle für die eigentlichen Akteure. Aus der Politik, gerade von “kleineren” Parteien ist das doch durchaus bekannt. Irgendwann stellt man dann fest, dass die, die eigentlich entscheiden sollen, nur Handlanger sind. So kommt mir der Ertl auch vor.

    Und so ein Honk ist beim Spiegel. Verteidigt das als demokratischen Vorgang. Lächerlich.

  53. Assi sagt:

    @ der Fotolehrling
     
    danke für diese tollen Fotos, sehr schön
    ErnstH wollte ja auch welche liefern, aber es ist wohl beim wollen geblieben ;-)

  54. Trapper 'Doc' Seitenberg sagt:

    @Bob
    Du kannst es dir aussuchen:
    Option1: Ertl weiß es besser als er sagt – nicht gerade vertrauensbildend;
    Option2: Ertl ist redlich aber schon fast sträflich naiv
    your choice?

  55. Assi sagt:

    und die Majas bekommen auch endlich mal was von der Verletzten front ab 8)

  56. Hansinator sagt:

    Warum stellt sich Dieter Matz eigentlich nicht zur Wahl?

  57. flashzbax sagt:

    ole, ole, ole, ole

  58. Assi sagt:

    @Hansinator am 30. November 2010 um 15:07 Uhr
     
    willtst Du in Zukunft auf diesen Blog verzichten?

  59. Dylan1941 sagt:

    ja meller – ein Honk dahinter Schattenmänner? Dann lies mal nach wer alles wie Aust entmachtet hat

  60. Zappata sagt:

    @ hansi 15:00
    10 Minuten sollten ausreichend sein :mrgreen:

  61. Hansinator sagt:

    Was mich echt wundert ist, dass beim Arbeitsamt keine anfrage gestellt wurde wie zB. HSV sucht AR´s oder so…

  62. Trapper 'Doc' Seitenberg sagt:

    @Hansinator, 15:10 Uhr:
    Hansi, das ist ein Ehrenamt. Keene Kohle, weeßte?!

  63. Dylan1941 sagt:

    trapper 14:57 Uhr
    Ach sammeln von Mehrheiten ist nicht demokratisch?
    Was denn? Und im übrigen sitzt Rieckhoff (Ochsenzoll) weiterhin
    im AR.Also ist das unterstellte von seitens der presse doch gar nicht gelaufen -oder?
    Die Ansätze wegen eines Konzepts welches er von dem VV fordert, das hast du doch schon oft angemerkt und immer mit Fingerzeig auf Pauli

  64. Ed van der Matt sagt:

    Tante Käthe (ich 14:54) .. das meinte ich ernst!!!!!

  65. Hansinator sagt:

    Wenn Herr Ertl von der Presse sowas machen kann warum dann nicht ein erwiesener
    Experte wie Herr Matz?
    Ich bin da echt seriös jetzt!

  66. Gravesen sagt:

    @Trapper ‘Doc’ Seitenberg, 15:14 Uhr:
    Aber 6 Freikarten für jedes Heimspiel :-)

  67. Dylan1941 sagt:

    Trapper
    Nimm mal die Argumentation Coenens das die Fans zum HSV gehen weil die oben mitspielen und günstigere Kartenpreise weniger Stars bedeuten und Fussball dann im Mittelmaß endet.
    Wie sieht es denn derzeit aus? Fans kommen immer und wir stehen im Mittelmaß.
    Und nu?

  68. Hansinator sagt:

    Ich tippe da auf pre Interessenskonflikte :-(

  69. Tom sagt:

    Gegen Ertl ist Wolfgang Schäuble ja noch ein Entertainer. Verbissener als der Mann geht es wohl kaum. Meine “Lieblings”-SC-TV-Sendung war die während der WM. Da hatte Deutschland gerade Argentinien feierlich zerlegt, was Ertl aber in der Anmoderation mit keinem Wort erwähnte, sondern sich lieber darüber beschwerte, wie mies der europäische Fußball doch sei. Weil Frankreich, England, Italien und Co ausgeschieden waren. Die Redensart “Ein Gesicht wie sieben Tage Regenwetter” wurde wohl für ihn erfunden.

  70. Tante Käthe sagt:

    @ Ed von Schleck Du denkst immer nur an das eine…
    Ich hab leider erst wieder im Januar Zeit, ob dann der Weihnachtsmarkt noch steht
    bezweifel ich….

  71. Eiche Nogly sagt:

    Ertl ist für mich ein Wolf im Schafspelz. Wie er immer betont, es gehe nicht gegen Hoffmann…..
    .
    Jeder weiß, dass er gegen Hoffmann ist. Warum steht er nicht dazu?
    Der Typ ist mir jedenfalls nicht geheuer. Wenn die Fraktion eine Übermacht bekommt haben wir ganz schnell ein anderes Extrem im Verein! Überhaupt sollten einfache Fans wie wir nicht zuviel zu sagen bekommen. Wir können zwar alle schlau reden und hinterher alles besser wissen. Aber machen da sieht die Welt wieder ganz anders aus. Und wenn Basti Lehrling ist, dann sind Konsorten wie Ertl, Bednarek, Reichert vielleicht Vereinsmeier (sorry Meier2) aber mindestens genauso unwissend wenn das große Rad gedreht werden soll / muss

  72. Roter Bäron sagt:

    @hsv Blues.
    Lese Deine Frage zum ersten mal. Auch ich kann nicht beurteilen, in wie weit Dietmar Jacobs für diesen Job geeignet ist. Wer kann das schon? Er leitet ein Unternehmen. Er hat gute Kontakte. Er ist Sportler. Er ist HSV er. Gibt es denn eine Stellenbeschreibung. Mal ehrlich. Die Kandidaten stellen sich vor und wir entscheiden wer gewählt wird. Beim letzten mal ist es scheinbar auch in die Hose gegangen. Also werden wir die Idealbesetzung hier schwer erörtern können.

  73. Ed van der Matt sagt:

    Tantchen, dann geht im Januar ja auch ein Bier im Lokal (komme nicht auf den Namen ??) gegenüber der Bücherei.

  74. Trapper 'Doc' Seitenberg sagt:

    @Dylan1941, 15:14 Uhr:
    Bob, das Organisieren einer Mehrheit gehört zum politischen Geschäft und grundsätzlich demokratisch und legitim.
    Wenn jedoch, nur weil es die Satzung hergibt, es also formal zulässig ist, quasi mit “auswärtigen” Mitgliedern der demokratische Meinungsbildungs- und Entscheidungsprozess einer lokalen Abteilung geentert und fremdbestimmt wird, dann hat das Geschmäckle und gehört zu den Tricksereien, die zumindest mir wohl bekannt sind. Davon gibt es im Übrigen ein ganzes Repertoire, wie z.B. GO-Anträge, Antrag auf Schluss der Debatte usw. Man kann damit einen demokratischen Willensbildungsprozess – wenn man geschickt genug ist – in sein Gegenteil verkehren und in seinem Sinne beeinflussen.

  75. hsver1986 sagt:

    Eiche
    meld dich mal an zur Wahl, aber die Insiderinfos veröffentlichst du weiterhin, sobald alles fix ist. :-)

  76. Meier 2 sagt:

    Eiche
    wäre was anderes, wenn Du Vereinsmeier 2 gesagt hättest ;-)
    ich gebe Dir aber Recht. Der verein MUSS wie ein Unternehmen geführt werden und nicht wie ein Kleingartenverein, indem jedes Mitglied ein Mitspracherecht hat. Dafür geht es um viel zu viel.

  77. Hansinator sagt:

    pro wahl
    contra eiche

  78. Gravesen sagt:

    Genau eiche…mach’ das mal. :-)

  79. Ed van der Matt sagt:

    Ich bin pro Hansi … der macht mit seinem “Gesabbel” alle anderen im AR wirsche und drückt dann unsere Meinung hier aus dem Blog durch… :-)

  80. Hansinator sagt:

    genau ED :-)

  81. Eiche Nogly sagt:

    Contra Hansi!
    So

  82. Der Meller sagt:

    Pro Hansi. You are our hero :)

  83. Ed van der Matt sagt:

    :mrgreen:

  84. Hansinator sagt:

    super eiche nu haben wir wahlk(r)ampf!

  85. Ed van der Matt sagt:

    Oha… hoffentlich habe ich jetzt nicht ne pro und contra Lawine in Gang gesetzt …

  86. Frankino sagt:

    # Dylan1941am 30. November 2010 um 14:10 Uhr
    micha- das muskelproblem aogo hat keine lange hose an……man man man
    ——————————————-
    .
    Nur mal so zur Info: Bei Magath waren heute bei -3°C übrigens lange Hosen, Mützen und Handschuhe verboten. Magath wünscht sich ein einheitliches Auftreten auch im Training. Die Rasenheizung auf dem Trainingsgelände hat er extra nicht einschalten lassen.
    .
    http://www.bild.de/BILD/sport/fussball/bundesliga/vereine/schalke/2010/11/30/felix-magath/eiszeit-auf-schalke.html

  87. Hansinator sagt:

    Allerdings bin ich ja teilweise penetrant deswegen wiederhole (trainiere/manipuliere) ich Euch, um meine Forderung Dieter Matz in den AR des HSV durchzuboxen. :-)

  88. Eiche Nogly sagt:

    Hansi,
    Pro Wahlkampf
    Contra Wadenkrampf

  89. Nordbert sagt:

    Pro Kuri und Jacek!
    Die lassen sich von der Hamburger Presselandschaft nicht beeinflussen… ;-)

  90. Gravesen sagt:

    Pro Hansi in den Aufsichtsrat
    Contra eiche an den Tresen :-)

  91. Tante Käthe sagt:

    Ed wann warst Du zuletzt in Niendorf? Es gibt seit über 5 Jahren das
    Tibarg Center, da ist auch im 1. OG die Bücherei. Wenn Du das Gebäude am
    Gardtedter Weg meinst, ist Richtung Tibarg das Lokal Humbold.
    Ich denke da finden wir schon was Solideres. ;-) Muss doch auch nach Fussi
    riechen.. Bier-Schnaps-Mund-und-Fußgeruch, verstopfte Toiletten usw.

  92. Der Meller sagt:

    Aogo auf HSV.de:

    “Es ist ein schönes Gefühl, endlich schmerzfrei zu sein. Ich hoffe, es geht so weiter”, sagte Aogo, der trotz Minusgraden und eiskaltem Wind mit kurzen Hosen auflief. “Das mache ich immer so. An einem Teil meines Körpers muss immer Luft rankommen, damit ich ein gutes Gefühl habe. Das ist wie bei einer Maschine”.

    Scheiß auf Leistenprobleme oder Schambeinentzündung. Hauptsache der Pimmel kriegt Luft :)

  93. Mustang sagt:

    Guardian-Artikel
    .
    @Pointer 29. Nov 17:46, @Bernd, dto, 20:69, @Donato Bramante, dto, 21:23, @GY77 30 Nov 9:42, @Vanja Grubac, dto, 13:12, @Trapper ‘Doc’ Seitenberg, dto, 13:17, @Hansinator, dto, 13:37, 13:47
    .
    Es ist ja nicht so, als wenn der Artikel irgend einen einzigen neuen Gedanken oder Hinweis enthielte, der nicht hier im Blog schon über längere Zeiträume viel umfassender, analytischer und besser informiert dargelegt worden wäre. Es scheint fast so, als ob die Journaille hier schamlos kopiert und abschreibt, um die Seiten zu füllen.
    .
    Gleichwohl wäre mir wohler, wenn ich den Eindruck hätte, dass Veh ähnlich flink und professionell mit der Taktiktafel umgehen könnte wie Sportsfreund Tuchel, der die Mannschaft unter der Woche mehrfach in den Besprechungsraum bittet, um erstens seinen neuen Spielplan für das nächste Spiel vorzustellen und zweitens die Taktik immer wieder durchzusprechen. Mag sein, dass qua Delegation bei uns Oenning diesen Part übernimmt, doch muss AV seine Lehren aus seinem Wolfsburger Karriereknick ziehen und die taktische Disziplin Grundordnung und Variabilität selbstredend stärker zur Chefsache machen. Auch daran wird er gemessen werden, nicht nur an zu verzeichnenden Erfolgen der Team-Integration (Trochowski, Petric und Demel) und der Einbindung jüngerer Talente (Torun, Piet, Son, Besic, Ben-Hatira). Mal sehen, ob er auch Elia wird motivieren können und Jansens verheerenden Prozentsatz an Einsatzzeit verteilt auf die Gesamtsaison von unter 50% auf 60 – 75% wird heben wird.
    .
    In Wolfsburg haben sie ihm taktisch ja gar nicht folgen können oder wollen. Das sollte sich hier nicht wiederholen. Es wäre angeraten, die Selbstironie durch taktische Durchdringung und disziplinierte Grundordnung und das taktische Studium des nächsten Gegners zu ersetzen und diese Gründlichkeit der taktischen Aufbereitung der Mannschaft auch verständlich zu machen, was nicht immer leicht möglich sein wird, wenn ich leichte Zweifel beispielsweise an Guerreros Langzeitgedächntis oder Merkfähigkeit anmelden darf. Gerade Freiburg-Trainer Dutt als Teil der Stuttgarter Schule ist in diesem Schwerpunkt Rangnick, Klopp und Tuchel seelenverwandt und damit kein leichter Gegner.

  94. Der Meller sagt:

    Dennis “the machine” Aogo :)

  95. franky1887 sagt:

    pro: AR gut aussuchen, damit es keine Verwechslung gibt!
    http://www.youtube.com/watch?v=Op-7oI-qAy0

  96. Ed van der Matt sagt:

    Käthe.. heute morgen erst :-) … bin zur Arbeit gefahren… ich habe es auch zu spät gemerkt. Meinte gegenüber dem Ortsamt (vergesse immer wieder den Namen..)

  97. franky1887 sagt:

    @Der Meller, 15:38 Uhr:
    meinst du mr. frost himself?

  98. HSV-Blues sagt:

    # NeilYoung am 30. November 2010 um 14:08 Uhr
    “@Dylan1941 11:30 Uhr: “Anwältin – Insolvenzrecht?
    Gut einpacken die Frau – die brauchen wir bald” …”
    “Negative “Nachrichten” können auf Dauer den Eindruck erwecken,
    dass da doch etwas dran sein muss.
    Es kann also eine gewisse Eigendynamik enstehen.
    Ich bin zwar kein Insolvenz-Spezi,
    aber nach den vorliegenden verlässlichen Informationen
    ist es mehr als fahrlässig, den HSV auch nur im Entferntesten
    mit einer insolvenz in Verbindung zu bringen.”
    +
    Hä? “Gut einpacken” die Rechtsdame …
    damit der HSV einpacken kann? Nie und nimmer (zur Zeit)!
    Der HSV ist doch weit von einer Insolvenz entfernt, wie Du selbst sagst.
    Wie soll Dylan da mit “Sarkasmus” eine Pleite herbei reden können?
    Oder meinst Du doch, unser Verein stehe kurz vor einer Insolvenz?
    Verstehe das eher so, dass jemand zukünftig dem VV
    mal viel genauer auf die Finanzfingerchen guckt …

  99. Ed van der Matt sagt:

    …ach ja Käthe … und gleich fahr ich wieder hin … :-)

  100. zorro sagt:

    #nordbert
    danke

  101. Bubu sagt:

    Pro Eiche!!!! :D

    (der besorgt uns nämlich den Holländer..!!!)
    Contrra… Hansi

    Nur Worte!! :lol:

  102. Hansinator sagt:

    Mustang super!

  103. Tante Käthe sagt:

    @Ed ;-)

  104. Bubu sagt:

    @der Meller

    “Scheiß auf Leistenprobleme oder Schambeinentzündung. Hauptsache der Pimmel kriegt Luft”

    Wenn der sich man nicht verkühlt… :)

  105. Anni Altz sagt:

    Der Meller 15:37
    Welt!! :-) :-)

  106. Gravesen sagt:

    Ich möchte nicht wissen, wen – wem – was eiche hier besorgt. Das wäre eine Aufgabe für IMPiggy, den Enthüller :-D
    .
    Shit…ich hab’s schon wieder getan.

  107. Hansinator sagt:

    Dieter übernimmt das Ehrenamt und ich das Ährenamt :-)

  108. HSV-Blues sagt:

    # Dylan1941 am 30. November 2010 um 14:27 Uhr
    Off Topic … Mal so ganz nebenbei …
    Wirklich klasse Fotos von Adam Welber. Danke für die Links.
    Sehr konzeptionell und anregend. Gutes Auge, gute Technik.
    .
    Adam Welber: “my photographs are not intended to show truth”.
    (Das hat er gemein mit dem einen oder anderen Post hier … :P )

  109. Ed van der Matt sagt:

    Käthe 15:46 ???

  110. Bubu sagt:

    Dieter macht den Schreiber für den AR BloG!!

  111. Trapper 'Doc' Seitenberg sagt:

    @Mustang, 15:37 Uhr:
    interessant wird auch sein – wenn er denn dann noch da ist – welche Spieler er im Sommer in Absprache mit Bastian Reinhardt zum HSV holt. In Stuttgart, dies hat er selbst zugegeben, haben Held und er nach der Meisterschaft falsch eingekauft. Aus Wolfsburg ist mir auch kein wirklich überdurchschnittlicher Transfer in Erinnerung, der die Mannschaft nachweislich weitergebracht hat und immer noch dort ist. Aber vielleicht habe ich jemand übersehen.

  112. Dembinski sagt:

    Nordbert,
    danke für die Blumen :oops:

  113. Tom sagt:

    @Frankino (15:34)
    Herrlicher Konter! :-)

  114. Frasier sagt:

    @ Mustangam 30. November 2010 um 15:37 Uhr

    sehr guter post.

    veh:
    – was taktik und -schulung anbetrifft hiess meine hoffnung auch oenning (wäre veh den komplexen kader bei laune halten sollte).
    – extrem dumm war wohl, dass die US empfehlungen erst 1.9. anfingen. wäre der chef-analytiker bereits zum 1.7. dabei gewesen, hätte man die fehleranalysen/laufwege etc während des trainingslagers bis zum erbrechen studieren können.
    – die gefahr ist natürlcih ,dass der cheftrainer alles bestimmen will und ab und zu auch seine macht (diktator?) ggü dem co-trainer zeigen möchte
    – in der rückrunde muss veh auch zeigen, dass die verjüngung weitergeht und nicht, nachdem die senioren (insb. Jaro, RvN, Ze) wieder fit sind, diese auch spielen.

    freiburg:
    – ja, der dutt ist ein schlauer und tuchel’s matchpläne sind wohl schon legendär. es wäre schön, so was auch mal beim hsv zu sehen.
    – hoffnung macht, dass freiburg nach dem unglücklichen dortmund spiel gegen hannover etwas weggeknickt ist, weil einige stammspieler keine form fanden
    – ansonsten spielen sie ein gut organisiertes 4-1-4-1, dass defensiv zum tannenbaum (4-3-2-1) wird.

  115. hsver1986 sagt:

    http://www.hsv.de/teams/meldungen/bundesliga/november-2010/aogo-zurueck-auf-dem-platz/
    So einfach lässt sich Armin Veh glücklich machen ;-)
    Dementsprechend freute sich der 49-Jährige fast schon euphorisch über die erste Einheit Aogos mit der Mannschaft. “Das ist ja fast wie ein vorgezogenes Weihnachten, endlich mal wieder einen Linksverteidiger begrüßen zu können”, so der Übungsleiter.

  116. HSV-Blues sagt:

    # Zappata am 30. November 2010 um 14:59 Uhr
    “Meine Fragen von 11:51 hat mir auch niemand beantwortet.”
    +
    Stimmt, aber Deine Fragen (Plural!) verlangen viel komplexere Antworten!
    Dietmar Jacobs geistert hier ständig als potentieller Kandidat für den AR rum
    – ich möchte nur um Himmelswillen nur wissen: warum der ???
    Und manchmal sogar als neuer VV ??? :smile:

  117. wolfgang funk sagt:

    Also, lieber Dieter, manchmal habe ich wirklich Mühe, bei dir eine gewisse Meinungskonstanz festzustellen.Vor noch nicht langer Zeit die totalen Lobeshymnen auf Frank Rost und nun wieder sowas Halbseidenes . Schwer für mich zu begreifen. Manchmal (nicht nur in diesem Fall) kann man wirklich den Eindruck gewinnen, dass du (fast wie bei Politikern üblich) gerne “dem Volk aufs Maul schaust” und erkennbaren Meinungsströmungen gerne auch ein wenig nachläufst. Zu Frank Rost konkret: Er hat sich im Stuttgartspiel genau richtig, ohne wenn und aber, verhalten, so wie es Veh auch von ihm erwartet hat ! Wäre er Feldspieler, wäre er der ideale Mannschaftskapitän, der sagt , wo es lang geht ! Bin kein Freund von Kraftausdrücken, aber hier übernehme ich mal sinngemäß das Olli Kahn – Zitat :Der hat Eier in der Hose ! Und genau solche Leute mit dieser Einstellung brauchts beim HSV ! Mit elf Rosts (bzgl Einstellung, Biss und absolutem Siegeswillen) würde der HSV um die Meisterschaft mitspielen !

  118. hansel sagt:

    Gravesenam 30. November 2010 um 14:25 Uhr
    “Anders geht es nicht. Scheißfaule Millionäre. Super-Felix wird denen schon zeigen, dass man sowas mit ihm nicht machen kann.”#.
    .
    Grave – bei Magath dürften Sie auch weder Handschuhe,Strumpfhose oder Pudelmütze tragen, sind halt alles Warmduscher ,kein Wunder das Sie bei der kleinsten temperaturänderung ne Zerrung bekommen. :shock: :lol:

  119. Der Meller sagt:

    Mal sehen, was sie mit Hr. Magath machen, wenn nun 2-3 Spieler mit Zerrung ausfallen. Endet er dann direkt als Aufsichtsrat beim HSV? :)

  120. HSV-Blues sagt:

    # Tom am 30. November 2010 um 15:18 Uhr
    Gegen Ertl ist Wolfgang Schäuble ja noch ein Entertainer. Verbissener …
    Die Redensart “Ein Gesicht wie sieben Tage Regenwetter” wurde wohl für ihn erfunden.”
    +
    Und wenn schon, seid wann gibt es Gesichtshaftung … :mrgreen:
    + + +
    # Eiche N.
    Wir sind hier alle HSVereinsmeier. So what … :smile:

  121. bopsi sagt:

    @Trapper
    Von mir aus kann Veh nach der Meisterschaft auch beim HSV falsch einkaufen. :-)

  122. HSV-Blues sagt:

    # Roter Bäron am 30. November 2010 um 15:22 Uhr
    “Auch ich kann nicht beurteilen, in wie weit Dietmar Jacobs
    für diesen Job geeignet ist. Wer kann das schon?”
    +
    Wer ihn hier immer wieder zur Diskussion stellt,
    sollte so eine einfache Frage doch beantworten können. Oder?
    Ansonsten durchaus Deiner Meinung!

  123. Dreipunkte sagt:

    eva, mein Kompliment für die Hermann-Aktion !!!

    Schade, dass du schon vergeben bist :-(

  124. HSV-Blues sagt:

    # Trapper ‘Doc’ Seitenberg am 30. November 2010 um 15:24 Uhr
    TO-Tricks and more …
    Sind wir denn in der FDP … oder im SPD-Bezirk Eimsbüttel … ? :roll:

  125. Eiche Nogly sagt:

    Blues, darum sach ich ja: gut, dass wir nur hinterher alles besser wissen
    ;-)

  126. Eiche Nogly sagt:

    Und übrigens, wenn ihr gestattet:
    DITMAR JAKOBS
    Danke

  127. Gravesen sagt:

    @Eiche Nogly, 16:15 Uhr:
    Korinthenkacker :-)

  128. Eiche Nogly sagt:

    Ja Gravensen! Ich weiß, Du akzeptierst jegliche Geschichts- und Namensfälschung
    :lol:

  129. Gravesen sagt:

    @Eiche Nogly, 16:22 Uhr:
    Gravensen akzeptiert alles, außer Dummheit :-D

  130. HSV-Blues sagt:

    # Eiche Nogly am 30. November 2010 um 16:12 Uhr
    “Blues, darum sach ich ja: gut, dass wir nur hinterher alles besser wissen …”
    Nur hinterher? Einige auch shcon VORHER! :P
    .
    Ditmar Jacobs … sorry, stimmt.
    Und hier ein Link für die wenigen im Blog,
    die seine spezielle HSV-Geschichte noch nicht kennen.

  131. Gravesen sagt:

    Ich finde, Gravensen liest sich irgendwie wie Grabsteinsen.
    Gefällt mir aber auch :-D

  132. Nordbert sagt:

    Leute, könnt Ihr bitte demnächst im Stadion mal ein wenig leiser sein, damit solche Mißverständnisse auf dem Platz zukünftig ausbleiben:
     
    http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,732010,00.html
     
    :mrgreen:

  133. Christian sagt:

    @Nordbert, 16:34 Uhr:
    Extrem peinliche Ausreden von Marica. Wo jeder im Fernsehen genau sehen kann, wer wann zu wem spricht.

  134. Stig Töfting sagt:

    Moin Moin,

    die letzten Wochen mit den beiden Auswärtsspielen waren echt nicht leicht für mich.
    Ich habe mit der Hinrunde schon abgeschlossen und konzentriere mich voll und ganz auf die Rückrunde. Jetzt erfreue ich mich über jeden einzelnen Punkt der geholt wird und den Abstand auf die internationalen Plätze nicht anwachsen lässt.
    _
    Mit Blick auf die Rückrunde stelle ich einige sehr positive Entwicklungen fest, welche meiner Ansicht nach die Handschrift des Trainers tragen. Armin Veh, dem auch ich anfangs sehr skeptisch gegenüber stand, überzeugt mich mehr und mehr.
    Er hat lange Zeit versucht, durch Umstellungen auf Verletzungen zu reagieren, es brauchte zu dem noch einige Spiele bis er die Spieler richtig kannte und wusste wie er mit diesen arbeiten kann. Die Mannschaft war und ist im grauen Mittelfeld der Tabelle, das ist nicht schön, aber man betrachte andere sogenannte Spitzenklubs mit Ansprüchen auf die internationalen Plätze. Schalke, Wolfsburg, … denen geht es nicht besser im Gegenteil, die haben jetzt schon mehr Rückstand nach oben. Ich will aber nochmal auf Armin Veh eingehen, also er hat die Mannschaft jetzt kennengelernt, jeder Spieler hat so zu sagen ein Zeugnis von Veh und damit kann er nun arbeiten und seine Philosophie umsetzen. Es ist ausserdem etwas ganz entscheidendes passiert, eine Sache die ich an einem ganz bestimmten Namen festmachen möchte, “Son”.
    Seine Entwicklung und auch Vehs Umgang mit ihm bewirken, so hoffe ich, etwas ganz enorm wichtiges, was die Mannschaft dringend brauchte.
    Vor einiger Zeit hatte ich das Gefühl die Spieler diktieren den Verein und halten sich für unantastbar. Sie verdienen gutes Geld, haben Qualitäten und alles andere naja das kommt oder kommt eben nicht dachten viele so für sich und ließen den Respekt vorm Arbeitgeber vermissen. Ich hatte oft leider den Eindruck, dass in ihren Köpfen nicht das Verständnis da war, dass sie alles für den Verein geben müssen, sondern der Verein alles für sie und sie spielten einfach so gut es grade ging, unter dem Motto verlieren wir heute, gewinnen wir halt nächstes mal, wir können es ja.
    Dem wurde jetzt ein Ende gesetzt, Armin Veh geht einen konsequenten Weg, Spieler sind wichtig, aber ersetzbar, Spieler die viel verdienen, sollten führen können und sich aufopfern, tuen sie das nicht sitzen sie auf der Bank und werden durch junge hungrige ersetzt.
    Vor einiger Zeit ging es um die Frage spielt Petric oder spielt Sinalco, heute geht es um viel mehr, es geht nicht nur um den Startplatz zwischen “1a” Spielern sondern den Kampf im gesamten Kader.

    Fazit: Ich sehe den HSV auf einem guten Weg mit dem Trainer Armin Veh, welche Spieler in den nächsten Jahren dann noch dabei sind ist unerheblich, aber da vertraue ich Veh und bin mir sicher, es werde die sein die sich aufopfern und alles geben für den Verein und ihr persönliches Schicksal nicht dem des Vereins vorschieben.

    Nur der HSV !!!

  135. Christian sagt:

    @Nordbert, 16:38 Uhr:
    Deswegen heute die himmlische Ruhe

  136. Gravesen sagt:

    @Christian, 16:41 Uhr:
    Ich bin einigermaßen sicher, dass dies nur die Ruhe vor dem Nachtschicht-Sturm ist :-)

  137. eva sagt:

    Dreipunkteam 30. November 2010 um 16:10 Uhr
    Auch für Dich gibt es irgendwo eine Frau mit der Raute im Herzen ;-)

  138. Nordbert sagt:

    Christian, daß sich Herr Marica nicht zwingend clever anstellt, hat er ja während des Spiels schon gezeigt. Irgendwie paßt das ins Bild.

  139. Dreipunkte sagt:

    Die spannende Frage wird wohl erst noch demnächst gestellt :
    Wie sieht es wirklich, ohne buchhalterische Tricks in der KASSE aus !!!
    DM, hat ja in seinen Blogs schon des Öfteren darauf hingewiesen.
    Wenn dann auch noch der sportliche >Erfolg< ein zweites Jahr weg bricht, wird
    es wohl enger in der Geldbörse.
    Deshalb, lieber jetzt mit der Wahrheit auf den Tisch und rechtzeitig den Umbruch einleiten, als wieder ab März/ April 2011 die Aussage – nichts geht mehr -.
    Die Gehälter müssen unbedingt wieder mit den gezeigten Leistungen im Verhältnis stehen. Frage ist auch, wie viel Topverdiener kann sich der Verein noch leisten.
    Kann der Verein nicht auf Spieler wie, Matjes, ZeR, Jarolim, PG, PT,( zusammen ~ 17 Mio Gehalt p.a verzichten ) ??
    Es wird eng im Finanzbereich, aber lösbar.
    Wer stellt sich schon gerne zur AR Wahl, wenn keiner weiß wie das Feld bestellt ist.
    Keiner der Kandidaten möchte im Chaos landen.

  140. NeilYoung sagt:

    @HSV-Blues 15:39 Uhr
    Der HSV ist von einer Insolvenz so weit entfernt wie Bob von den Koala-Bären in den Eukalyptusbäumen Australiens.:-)
    .
    Selbst wenn in einem Geschäftsjahr ein Verlust erwirtschaftet wird, droht noch lange nicht die Insolvenz.
    .
    Es ist sicher notwendig, dem VV nicht nur in finanziellen Dingen auf die Finger zu gucken. Dafür ist ein kompetenter AR verantwortlich. Außerdem wird der Jahresabschluss von Wirtschaftsprüfern geprüft und testiert.
    .
    Es geht mir nur aus beruflichen Gründen gegen den Strich, wenn jemand die wirtschaftliche Lage über Wochen analysiert, Vergleiche mit Großkonzernen und die weltweite Finzanzkrise zieht, obwohl er nach meiner Meinung nicht einmal eine Bilanz lesen kann und selbst wahrscheinlich eine Einnahme-Überschuss-Rechnung macht. Das ist einfach nur lächerlich.;-)
    .
    Ich habe selbst nie Fußball gespielt, bin aber dennoch ein HSV-Fan. Trotzdem werde ich mir deswegen nicht anmaßen, Aufstellungen oder taktische Konzepte zu posten.
    .
    So, das musste ich mal loswerden.

  141. hansel sagt:

    @Nordbert, 16:34 Uhr:

    Mein Gott erst solche Ausdrücke wie Arschloch den Schiri an den Kopf werfen und dann nicht mal die Eier in der Hose haben um dazu zu stehen,was für ne nulpe ist der Marica eigentlich. :lol:

    .

  142. hansel sagt:

    Nordbert am 30. November 2010 um 16:38 Uhr

    Ach du dickes Ei – die Schildkröten Invasion ist auf dem Vormarsch,alle Mann an die Tasten und gegen halten sollten sie pesten. :shock: :lol:

  143. HSV-Blues sagt:

    Manuell Neuer Blog!
    .
    Stellt auch vor, alle Schildköten spucken so
    ein Wort wie Marica aus …
    :mrgreen:

  144. C.H.Bert sagt:

    @Der Fotolehrling, 14:05 Uhr:
    Wie nah warst du dran, Micha?
    Wahrscheinlich gehörst du zum Trainerteam, dass du so dicht dran durftest,
    und du machst nicht nur super Fotos, du spielst auch Klavier und heisst mit Nachnamen Oenning …
    :D

  145. HSV-Blues sagt:

    auch = Euch

  146. Fabio sagt:

    @Eiche Nogly 15:20 Uhr
    “Und wenn Basti Lehrling ist, dann sind Konsorten wie Ertl, Bednarek, Reichert vielleicht Vereinsmeier (sorry Meier2) aber mindestens genauso unwissend wenn das große Rad gedreht werden soll / muss”

    Klar ist Basti Lehrling, Eiche. Aber woraus schließt, woher weißt du, dass die genannten Herren “genauso unwissend” sind, “wenn das große Rad gedreht werden soll”? Ich denke, zumindest für Reichert gilt das nicht.

  147. Mustang sagt:

    @Hansinator 30. Nov 15:44, @Trapper ‘Doc’ Seitenberg, dto, 15:52, @Frasier, dto, @15:57
    .
    Stabile Grundordnung, taktische Intelligenz, Grundgerüst, Antizipation des jeweils nächsten Gegners
    .
    Vielen Dank für Eure jeweiligen Reaktionen. Ich glaube, dass in der Tat, Trapper, die von AV und Basti beschlossenen Abgänge – nicht nur die möglichen Neuzugänge – viel verraten werden. Wenn AV denn auch in der nächsten Saison unsere Trainer ist. Dafür muss er sich jetzt gerade auch in seiner taktischen Intelligenz steigern und beweisen. Ich gehe immer davon aus, dass auch jemand mit 49-50 noch lernfähig ist, lifelong Learning ist ohnehin für alle von uns mittlerweile die Devise. Da wäre sicherlich auch in den PKs eine gewisse Hinwendung zur Seriosität und taktischer Antizipation des jeweiligen Gegners für AV ein Schritt in die richtige Richtung. Er wird hier nur Erfolg haben, wenn er seine Vision und Strategie besser als in Wolfsburg der Mannschaft klar macht und das auch nachhaltig rüberbringt.
    .
    Erst wenn er nicht nur die Mannschaft im Trainings- und Schulungsbetrieb der Winterpause und Vorbereitung auf die Rückrunde wieder beisammen hat und so den Konkurrenzkampf stärker zum Wohle des HSVs schüren kann, sondern wenn er selber noch an seiner Position als Chefcoach des Hamburger Sportvereins wächst, eine im europäischen Fußball immer noch tolle Aufgabe, die erstmal an Dich herangetragen werden muss, wäre ich mit ihm und er wohl auch mit sich selbst zufrieden. Bei aller Berücksichtigung seines Faibles für das Kurzpassspiel und die völlige Unberechenbarkeit der idealen, überfallartigen Flügelzange durch Elia und Piet muss AV sich jetzt auch der Stabilisierung der Abwehr widmen. Darüber hinaus, Trapper, hat er noch viel Arbeit vor sich, die von Dir aufgezeigten Fehlerquellen und Suboptimalitäten des Abwehrverhaltens des Mittelfeldes und der Fähigkeit zum Umschalten auf Angriff durch zentrale Spieler wie Ze, Trochowski und Jaro in den Griff zu kriegen. Ich hatte da bisher immer auf Gojtko gesetzt, es bleibt mir schleierhaft, was mit dem Jungen los ist, mal abgesehen von der Verletzung.
    .
    Frasier, ich bin voll bei Dir mit Deinen Anregungen, was ein übergreifendes taktisches Konzept und gelebte taktische Intelligenz des HSV-Spiels angeht. Für mich drückt sie sich idealiter so aus, dass wir jeweils das Spiel des nächsten Gegners antizipieren und sowohl spielerische, als auch taktische und mentale Schwachpunkte seines Spiels gnadenlos ausnutzen. Das setzt aber ein Arbeitsethos voraus und Studium des jeweiligen Gegners durch unser Trainerteam, von dem ich nicht immer so ganz überzeugt bin. Es fehlt mir ein wenig das Feuer unterm Arsch und am Spielfeldrand, denn ich will auch den Ehrgeiz unseres Trainerteams brennen sehen, um von seinen taktischen Souveränität und Fähigkeiten überzeugt zu werden.

  148. Nordtribüne24c sagt:

    @ eva + gravesen & Co
    *
    bzgl. “master of grätsche” in AR
    *
    ergänzend hierzu: nach kariereende arbeite CK u.a. (kurz) bei norderstedt und bad schwartau (handball) im management/marketing, darüberhinaus ist/war bekannt das zu spielerzeiten (viel) mit/in aktien gemacht hat, nach den vereinstätigkeiten macht(e) sich einen namen im versicherungsgeschäft … will heissen: neben sportlicher qualifikation sind hier auch entprechende betriebs- und volkswirtschaftliche kenntnisse/qualifikationen vorhanden …
    *
    fazit: absolut wählbar !

  149. Christian sagt:

    @Fabio, 17:06 Uhr:

    Klar ist Basti Lehrling, Eiche. Aber woraus schließt, woher weißt du, dass die genannten Herren “genauso unwissend” sind, “wenn das große Rad gedreht werden soll”? Ich denke, zumindest für Reichert gilt das nicht.

    Reichert ist ein begeisterter Fan mit der Raute im Herzen und beachtlichen Organisationstalent. Aus meiner Sicht die ideale Besetzung für eine Abteilungsleitung im HSV.
     
    Aber für einen Aufsichtsratsposten hat er keinerlei Qualifikation:
    – Wirtschaftliche Kompetenz? Weder durch Ausbildung, noch durch Berufserfahrung
    – Fußball-Experte? Eine aktive Karriere als Spieler oder Trainer im Profifußball ist mir nicht bekannt; ich kenne ihn nur als Fan
    – Verbindungen zur Wirtschaft oder Verbänden?
     
    Treue zum Verein ist für den AR eines mittelständischen Unternehmens (und das ist die Rolle, die zu besetzen ist) keine ausreichende Qualifkation.

  150. Babbi sagt:

    http://www.faz.net/s/RubFB1F9CD53135470AA600A7D04B278528/Doc~E6C566F67A2FD409F9AB4DCECEE3ADCA7~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    Hier mal ein Artikel zu Didi und Red Bull.
    Ich glaub den Job hätte BH auch gerne. Ich sag nur internationaler Global Player. So einen läßt man in HH gehen. Kopf schüttel.

  151. bernd-ol sagt:

    @babbi
    der globalplayer hat uns aber jol und labbadia besorgt und nicht einen klopp!!!!….und red bull salzburg sowie red bull leipzig sind beide weit hinter den erwartungen zurück….soviel dazu

  152. bernd-ol sagt:

    @ alle
    schon jemand was gehört,wer der neue verteidiger werden könnte???….gibt es gerüchte?????

  153. eva sagt:

    **************************************************
    Dieses Hinterzimmer gefällt mir nicht :-(
    .
    Da ist so´n blödes Foto von mir und keiner erkennt mich :-(
    .
    Ich bin´s die Eva. Nächstes Mal möchte ich ohne Mütze fotografiert werden. Vielleicht hilfts ja :mrgreen:

  154. eva sagt:

    huubs 1 Minute zu früh.

  155. randnotiz sagt:

    eva,
    .
    ich erkenne dich, weiß auch gar nicht was du hast. Das Foto ist absolut ok. Komischer Blog-Tag heute. Alles so dröge.

  156. Gravesen sagt:

    Was geht denn hier ab ?`:-D

  157. randnotiz sagt:

    Grave,
    .
    wieso. Was is’n los?

  158. eva sagt:

    Willkommen Grave. Auch ein Gläschen? Dornfelder, mmmh lecker.

  159. Rautenschälchen sagt:

    Es ist zwar schon nach 18:24 Uhr, aber ich hätte auch noch eine Flasche Pfälzer Dornfelder anzubieten. Eva stoßen wir an? Und was ist mit den anderen?

  160. devildino sagt:

    Samstag vielleicht, erwärmt. ;-)

  161. Rautenschälchen sagt:

    devildino, Samstag ist ja schon gebongt. 17:20 Uhr mit Glühwein auf den Auswärtsieg :-)

  162. devildino sagt:

    Ich könnte auch mit 15:20 auf die Startelf und mit 16:20 auf die Halzeitführung leben, befürchte ich.

  163. Rautenschälchen sagt:

    Ich glaube bei dem Wetter, können wir sowohl 15:20, 16:20 und 17:20 :grin:

  164. devildino sagt:

    Und ich bin erzogen worden, nicht zu widersprechen.
    Manchmal muss man sich dem Gruppenzwang beugen.

  165. Rautenschälchen sagt:

    Zimmer ist geschlossen.