Tagesarchiv für den 10. September 2010

Petric ist raus, ich bin es auch

10. September 2010

Erst war ich zu früh dran, jetzt viel zu spät. Aber ich hoffe, dass Euch die letzten Meldungen vorm Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg trotzdem noch interessieren, sofern sie Euch nicht schon von jemandem anderen verraten wurden. Die Profis haben entgegen der vorherigen Absicht nämlich doch auf dem Trainingsplatz geübt, da der vom vielen Regen der vergangenen Tage leicht aufgeweichte Rasen im Stadion geschont werden sollte. Und wer war nicht dabei? Klar: Mladen Petric.
Ich befürchte, das Thema wird uns noch ein paar Wochen, vielleicht sogar Monate weiter beschäftigen. Petric, der sich nach eigener Aussage trotz einer Prellung einsatzfähig fühlte, durfte nur eine Laufeinheit machen – auf Anraten der medizinischen Abteilung. Trainer Armin Veh sagte der Kroate, dass er mittrainieren könne, die Ärzte aber ein Risiko mitteilen müssten, dass sich Petric schwerer verletzen könnte. Beim Wort „Risiko“ schrillten bei Veh die Alarmglocken, und er verzichtete bewusst auf ihn. Morgen wird er auch im Kader fehlen. Petrics Platz im Kader übernimmt Robert Tesche. Und der Stürmer a.D. wird bestimmt auf der Innenraum-Verletztentreppe sitzen.

Eigenartig bleibt die Szenerie natürlich trotzdem. Ich hoffe nur, dass sich zum Derby hin wieder alles normalisiert und die Kommentare „durch die Blume“, die Andeutungen und unausgesprochenen Vorwürfe erledigen. Und ich hoffe zudem, dass der HSV dann neun Punkte auf dem Konto haben wird.

So, mehr hatte ich ja nicht versprochen. Aber ein paar News gibt’s natürlich immer. Dennis Aogo wird im Kader noch fehlen, Marcell Jansen wird in der Anfangsformation stehen. Fraglich ist, wem Veh zentral hinter der Spitze den Vorzug geben wird: Paolo Guerrero oder Piotr Trochowski? Mein Gefühl, für das ich ja schon verbal abgestraft wurde, sagt mir „Troche“.

Ansonsten muss ich ein Novum ankündigen, das hoffentlich Eure Zustimmung finden wird. Aus privaten Gründen werde ich mich nämlich am Wochenende nicht beim HSV aufhalten können, weil ich familiäre Verpflichtungen habe, die schon seit einem Dreivierteljahr feststehen. Was wird dann aus diesem Blog? Ganz einfach: Ich übergebe den Staffelstab morgen zum Spiel meinem Kollegen Christian Pletz, der dann am Sonnabend und am Sonntag die Bericht- und Blogerstattung übernehmen wird. Und diesmal überliefert er mir nicht wie bisher die wichtigsten Fakten, und ich schreibe es dann zusammen, sondern er schreibt selbst. So wird aus Matz-ab für zwei Tage Pletz-da… Ich hoffe, Ihr begegnet ihm genauso fair wie mir und erwartet nicht (wie sonst bewährt) eine Abschlusspfiff-pünktliche Berichterstattung.

Meinen Tipp gebe ich natürlich auch noch bekannt. Der Club muss ohne Torerfolg die Heimreise antreten, ohne Punkt natürlich auch. Der HSV behält beim 1:0 die Oberhand. Und das goldene Tor markiert überraschend Jonathan Pitroipa.

Bis Montag.

23:10 Uhr

Nächste Einträge »