Tagesarchiv für den 30. August 2010

Eilmeldung: Petric nach Stuttgart?

30. August 2010

Kurz vor Mitternacht, das Telefon klingelt immer noch. Privat und Handy. Die letzten Stunden werden noch interessant. Morgen um 12 Uhr ercheint die letzte Transferliste, da müssen die Namen drauf erscheinen, die noch wechseln wollen. Nach meinen Informationen wird nun doch noch der Name Mladen Petric drauf stehen, denn der Kroate steht, so wurde es mir geflüstert. wohl kurz vor einem Wechsel zum VfB Stuttgart. Petrci zu Bobic? Es würde mich nicht wundern, wenn es dann so käme.

Als Armin Veh zum HSV kam, schwärmte er am ersten Tag schon von Petric. Er sei sein Lieblingsspieler gewesen, er wollte ihn schon zum VfL Wolfsburg holen. Jetzt, so Veh damals, freue er sich, dass er ihn noch beim HSV hat.

Aber: Das Verhältnis von Trainer zu Spieler-Liebling entwickelte sich eher auseinander. Veh stellte Petric auf den rechten Flügel, weil der Trainer nur auf eine Spitze setzte: Ruud van Nistelrooy. Petric schlug rechts aber nicht ein, im Gegenteil, er machte keinen Hehl daraus, dass er dort draußen nicht spielen will. Gegen Schalke durfte er noch zentral hinter van Nistelrooy (weil Paolo Guerrero leicht erkältet war), in Frankfurt saß er 90 Minuten auf der Bank.

Das, nur das nervt einen Mladen Petric ganz enorm. Was heißt nervt, er hasst es, hasst es sogar sehr. Und deswegen könnte es jetzt, quasi fünf Minuten vor Zwölf, noch zur Trennung kommen. Stuttgart sucht, Stuttgart ist in Not, Stuttgart muss etwas tun – da kommt der vom HSV genervte Petric wie gerufen.

Bleibt die Frage, ob sich der HSV noch Ersatz holen wird. Die Situation schreit eigentlich nach Rafael van der Vaart. Aber tut sich der “kleine Engel” noch einmal Hamburg an? Was läuft da mit Bayern München? Welche Rolle spielt der Investor Kühne, der unbedingt einen Weltstar, der auch unbedingt van der Vaart haben wollte?

Beim HSV ist bis jetzt nichts durchgesickert. Morgen um 12 Uhr werden wir es wissen, wenn die letzte Transferliste erscheint. Bis um 18 Uhr (nicht bis 24 Uhr Uhr), darüber klärte mich am Abend Klub-Manager Bernd Wehmeyer auf, müssen dann sämtliche Vertragsangelegenheiten geklärt und unterschrieben sein. Es darf also noch eine Nacht geträumt werden. Von van der Vaart.

PS: Da ich heute bei der Gala des Hamburger Fußball-Verbandes war, geriet die Freigabe der “Neulinge” arg ins Hintertreffen. Dafür möchte ich mich entschuldigen. Ist inzwischen aber schon alles geschehen. Gute Nacht.

23.51 Uhr

Nächste Einträge »