Gebt allen eine faire Chance!

25. Mai 2010

Wie schön, dass der HSV diese Nachrichten zur Nacht herausgegeben hat, sonst hätte es wohl eine Spontan-Demo gegeben. Und eventuell hätten einige sogar die Arena dem Boden gleich gemacht. Ich bin wirklich fassungslos! Es ist unmenschlich, was hier abgeht. Was sind hier für tolle HSV-Fans unterwegs!? Die halten zu ihrem Verein wie Pech und Schwefel. Einer geht sogar gleich zum FC St. Pauli rüber, andere werden ihm vielleicht folgen – abwarten. Aber wirklich tolle Fans. Was wäre wohl passiert, wenn es tatsächlich Lucien Favre geworden wäre? Oder Koller? Oder Funkel? Oder ein ganz anderer Trainer ohne jeden Namen? Dann wäre die Hälfte der HSV-Mitgliedschaft wahrscheinlich noch in dieser Nacht an die Weser gewechselt. . . Es ist unfassbar für mich, was hier los ist. Und Ihr seid HSV-Fans?

Jose Mourinho war nun leider schon von Real weggefischt worden, sonst hätte ihn der HSV ganz sicher bekommen. Und unter Mourinho hätten es ja die, die jetzt meckern und Kübel voller Häme über den Vorstand und „ihren Verein“ auskippen, ja gar nicht erst gemacht. Dem besten Verein den besten Trainer – natürlich, selbstverständlich, was kostet die Welt?

Habt Ihr, die jetzt meckern, eigentlich mal nachgedacht, wie viel Geld der HSV noch in der Tasche hat? Und was an Kohle noch in der nächsten Saison noch rein kommt? Einen Monat hätte sich der HSV einen Jose Mourinho leisten können, wenn überhaupt. Es war klar, dass es kein Wenger, kein Ferguson, kein Hiddink und kein Sonstwer werden würde. Für einen ganz Großen der Trainerzunft ist schlicht und ergreifend kein Geld da. Ich würde es am liebsten, ach, was rege ich mich auf . . . Es wurde doch auch schon an dieser Stelle oft genug betont. Oft genug: Vor Beginn der angelaufenen Saison hatte der HSV eigentlich nur 15, 16 Millionen Euro zur Verfügung, ausgegeben wurden aber über 32. Das geht einmal, aber das geht kein zweites Mal.

Ich bitte deshalb jetzt alle, erst einmal eine Nacht darüber zu schlafen. Diese beiden Entscheidungen richtig sacken lassen, und dann zu dem Schluss kommen: Okay, wir geben ihnen eine faire Chance. Denn was ist dann bloß los, wenn der HSV auf einmal nicht nur den besten Saisonstart hinlegt, sondern auch am Ende seine beste Saison? Bitte dann alle diejenigen, die Veh jetzt vernichtet haben, um Verzeihung?

Ihr habt B.L. auch eine Chance gegeben, also haltet zu Eurem Verein. Bernd Hoffmann hat das Versprechen abgegeben, den HSV wieder ganz nach oben in die europäische Spitze führen zu wollen – er trifft doch nicht aus Jux und Dollerei solche Entscheidungen, wohl wissend, dass am Ende dabei nichts heraus kommt. Für so dumm sollte ihn nun wirklich keiner halten. Und wenn es hier bei „Matz ab“ dennoch einige für gut befinden, Hoffmann und Co zu vernichten, dann fallt bitte nicht darauf rein:

GEBT IHNEN ALLEN EINE FAIRE CHANCE.

Nur darum bitte ich jeden von Euch. Sonst könnt Ihr doch den Laden vollends zumachen.

Noch ein Satz zu Basti Reihardt. Ich finde es klasse, dass der HSV den Mut hat, ihm den Job zu geben. Ich glaube Ihr wisst alle ganz genau, was für ein schlaues Kerlchen der bisherige Innenverteidiger ist. Der Basti hat nicht einmal zuviel geköpft, der ist helle, ausgeschlafen, clever und schneidig. Er wird es packen, da bin ich mir sicher. Und denkt doch bitte einmal zurück: Als Dietmar Beiersdorfer verpflichtet wurde, war er KEIN Bundesliga-Manager. Er war, wie „Devildino“ richtig bemerkte, ein Wirtschaftsfachmann, der vorher Profi-Fußballer war. Genau. Keiner hat gegen ihn protestiert, oder kaum einer. Und der Didi hat den Job gewuppt. Also, habt Vertrauen, der Basti macht das ebenfalls, ganz, ganz sicher.

Sein Vorteil: Er hat einen Fachmann wie Urs Siegenthaler an seiner Seite. Ich bin davon restlos überzeugt, dass dieses Gespann funktionieren wird.

GEBT IHNEN ALLEN EINE FAIRE CHANCE.

Und wem das schon wieder zuviel Schleim ist, dem sei gesagt: Es geschieht hier alles mit Bedacht. Hier lesen Bundesliga-Trainer (und solche die es noch werden wollen!) mit, hier lesen Bundesliga-Manager (und solche, die es noch werden wollen) mit, hier lesen ganz normale Profis und auch die Herren Nationalspieler mit, hier lesen auch sämtliche Nationaltrainer der Welt mit. Bei allen diesen Personen möchte ich mich mit diesem Geschreibsel anschleimen. Bei den meisten hatte ich ja auch schon allergrößte Erfolge.

So, ich habe fertig. Für heute. Aber ich gehe jetzt auch ins Bett. Bis Mitternacht wird hier noch freigegeben, alle anderen, die sich morgen beschweren wollen (oder auch in der Nacht) muss ich leider vertrösten: Es geht am Dienstag erst um 9 Uhr wieder los. Das schreibe ich nur für die, die sonst in der Nacht in die Luft gehen würden. Und für die, die es immer noch nicht gelernt haben: Wir mussten und müssen diese Kontrolle (den Filter) einrichten, denn sonst wird hier munter beleidigt, gepöbelt und geoutet, dass es für viele, viele Strafprozesse reichen würde. So ist es in der heutigen Zeit leider um das anonyme Internet bestellt – die Kehrseite der Medaille.
Gute Nacht.

0.02 Uhr

883 Reaktionen zu “Gebt allen eine faire Chance!”

  1. HSV Jonny sagt:

    Frank Rost würde sicher jetzt sagen: Einige sollten mal nicht soviel reden, vom reden ist noch keiner seinen Zielen näher gekommen. Jeder muß alles geben und das nicht nur vor der Presse. Aber ich mach doch hier jetzt nicht den Esel, sonst
    spielt nachher noch der Hesl. :)

  2. franky1887 sagt:

    @ Lumpi
    schau mal auf H.S.V.D.E.
    da findest Du die ganze :-)

  3. Lumpi sagt:

    Danke franky1887. Hab ich schon….da gibt es sie aber nur exklusiv, nicht gratis…schluchz

  4. Einer sagt:

    @RuhrgebietsRaute

    Das beste was ich heute gelesen hab.

  5. Boxbade sagt:

    Lieber Herr Matz,

    gut das Sie Journalist geworden sind, Mathematik ist wirklich nicht Ihre Stärke!
    10 Millionen für ein holländisches Talent, Paolo Gastritis bleibt, Veh kommt im Privatjet nach HH geflogen, aber 100.000 Euro für Hoogma sind nicht da, genauso wenig wie Geld für einen Trainer mit dem nötigen Format um den Millionenstars den Marsch zu blasen!? Lächerlich.
    Unerträglich ist aber Ihre Anmaßung, HSV Fans die kritisch sind und jeden Ihrer Stadion-besuche selber bezahlen müssen hier derartig zu beleidigen.

    Scheinbar hat der HSV auch Geld um die “kritischen Journalisten” des HH Abendblatts zu hofieren.

    Ich bin Hamburger und Du nicht!

  6. Erdmann sagt:

    Moin moin,
    ich bin sehr erstaunt was für ein Echo unsere Doppelspitze verursacht.
    Auch wenn wir HSV Fans noch unter der zurückliegenden Rückrunde leiden,
    …auf gehts Fans,auf ein neues…..denn eines erwarte ich von UNS FANS….
    FAIRPLAY…lasst Sie arbeiten,lasst Sie ihre Vorstellungen umsetzen.
    Und in der Zeit sollten wir Fans unseren Part erledigen….den HSV
    unterstützen wo immer wir das können und nicht schon vor dem Startschuss
    unter der Dusche stehen. Also liebe Kritiker, entspannt euch mal ein wenig..
    schreibt eure Besorgnisse auf…hinterlegt es beim Notar und öffnet es am Ende der
    Saison und guckt nach ob ihr mit allem recht behalten habt.
    Wer ständig meckert sorgt für Stillstand und nicht für Aufbruchstimmung.
    NUR DER HSV

  7. Linestar sagt:

    Habe gerade den Kommentar von Uwe Seelerm TV gesehen.

    Junge, Junge, Begeisterung klingt anders….

    Uns Uwe ist nun wirklich durch und durch HSVer und über jeden Verdacht erhaben. Ganz offensichtlich trägt er nicht die Zuversicht die hier in diversen Beiträgen zum Ausdruck kommt.

    Das hörte sich schon recht deutlich nach Resignation an….

    Auch der HSV ist nicht “Unabsteigbar”!!!

  8. Sieverdinger Raute sagt:

    Ich finde die Verpflichtung des neuen Trainers VEHnomenal :)

    Musste mir heute in der Firma zwar eingigen Spott der Werder-Heinis anhören,
    blicke aber optimistisch nach vorne.
    Wenn ich mir vorstelle, welche anderen Namen hier im Blog kursierten, ist dies eine annehmbare Lösung.

    Jetzt noch Oenning als Co-Trainer klarmachen, die Kaderplanung vorantreiben
    und die neue Saison kann beginnen.

  9. MoxHH sagt:

    ok lieber dieter, liebes matz ab forum…
    ich werde veh und basti ne faire chance geben, aber…
    ich hege doch zweifel an den entscheidungen und möchte diese auch
    ausführen.
    zu veh:
    er mag gute ideen haben, auch die profies führen können.
    probleme sehe ich nur mit seinem umgang mit problemsituationen.
    da hat er in stuttgart wie in wolfsburg genauso versagt wie sein vorgänger
    hier bei uns. ausserdem finde ich seine aussendarstellung zumindest
    verbesserungswürdig.
    zu basti:
    ein durch und durch hsv’er, ein toller typ, ein sympathieträger. alles
    ohne wenn und aber !
    aber soll unser ‘basti’ ,der vor 2 wochen noch mit ‘seinen jungs’ zusammen
    geduscht hat, jetzt in knallharte verhandlungen mit ihnen eintreten?
    da sehe ich doch arge probleme.
    in meiner alten firma sollten azubis nach beendigung der lehre die filiale
    wechseln weil in fast allen fällen die ehemaligen azubi’s mit der ausübung
    der neuen ‘funktion’ entweder selbst ,oder von den mitarbeitern ausgelöste,
    probleme bekamen.
    davon ab finde ich es als schlag ins gesicht von sergej barbarez, der ebenso
    ein hsv’er ist, im gegensatz zu basti aber schon das leben im und mit dem AR
    gewohnt ist. von fummel ganz zu schweigen…
    mir, als kleiner,doofer hsv-fan sind die letzten taten und entscheidungen unseres
    AR’s einfach nicht mehr nachvollziehbar. und ich glaube ich stehe nicht unbedingt
    allein da.
    so long ihr lieben

  10. Eiche Nogly sagt:

    Tom, Danke!

    Tja, selbst Hotte sagt, dass der A R mit 12 Leuten nix taugt.

  11. Vier gewinnt sagt:

    neuer Block…

  12. Calimero sagt:

    @patrickson

    Ich denke, dass die Position von Frank Rost durch die Installation von Basti im Vorstand nochmal neu überdacht wird. Schließlich sind die Beiden gut befreundet.
    Eine mögliche Vertragsverlängerung nach Saisonende halte ich nicht mehr für unwahrscheinlich.

  13. 25-dauerfan sagt:

    Hey Herr Matz,

    gibt’s auch irgendwann die komplette PK mit Veh und Reinhardt? Wäre ein klasse Service (oder geht’s aus rechtlichen Gründen nicht?).

    MfG

  14. ToniHH sagt:

    das ist kein Neuanfang – das ist weiter so wie gehabt – zwei wirklich schwache Leute die sich kein Stück gegen das Duo Hoffmann/Kraus durchsetzen werden.

    Labbadia ist viel zu spät gefeuert worden – schon nach der berühmten Weihnachtsfeier – hätte der Vorstand reagieren müssen. Ein Neuanfang wäre ohne Hoffmann/Kraus die richtige Konsequenz gewesen. Es sind große Managmentfehler begangen worden und es passiert nichts außer, dass mann jetzt zwei durchschnittliche – sicherlich für den Vorstand sehr “bequeme” – manipulierbare Personen präsentiert.

    Das ist Stillstand

  15. Boegi sagt:

    Moin da draussen!
    Also ich bin ehrlich ,als ich das gestern gehört habe,dachte ich :Herzlich willkommen in dem hinteren Mittelfeld.
    Aber!!!!!!!!!
    Veh, der Armin war schonmal Meister,und zwar genau mit so einer Konstellation!
    War das Zufall?
    Stimmte die Chemie vielleicht bei Wolfsburg nicht?
    Am anfang war doch bei BL auch alles Top,oder?Toller Fussball,super Tabellenplatz.
    Dann muss irgendwas passiert sein wo die Chemie Grundlegend zerstört hat.
    Das muss jetzt nicht so sein.
    Ein Wort zu Basti:
    SSSSUUUUPPPEEERRRR!!!!!
    Er ist ein HSVer,und er wird es bestimmt nicht schlecht machen.Gebt ihm etwas Zeit,dann wird Hamburg wieder Jemand sein!!!
    Gruss an alle

  16. Ritter Kuno sagt:

    schön zu lesen, daß bei einigen wieder Optimismus einkehrt. So schlecht find ich nach der anfänglichen Skepsis die Lösung mitlerweile nicht mehr. Veh ist eher das Gegenteil des harten Hundes, aber vielleicht ist das auch gut so.

  17. 25-dauerfan sagt:

    Hab’ die komplette PK gefunden inzwischen, hat sich erledigt.

  18. Magier sagt:

    Dem Spiegelartikel ist nicht viel hinzuzufügen.

    Gemessen an den vor Jahresfrist ausgegebenen Kandidatenprofilen sind beide, BR noch mehr als AV, als Verlegenheitslösungen geoutet.

    Die Kritik , die hier allenthalben laut wird, gilt daher dem AR und dem VV.
    BR und AV sind halbwegs unbescholten, um das positive in den Vordergrund zu stellen und – das ist angesichts der Ansprüche, die BH kreiert hat, gleichzeitig die Bankrotterklärung des VV.

    Hat nun eigentlich der SpoDi wie angekündigt den Trainer ausgeguckt???? :-)

    Viel Erfolg an ALLE, wenn nicht, möchte ich diesmal die RICHTIGEN Köpfe rollen sehen – mehr erwarte ich nicht.

  19. berlinkai sagt:

    @hsvnr1
    Bist du eigentlich schon so auf die Welt gekommen oder hat das Leben dir derart mitgespielt? Muss doch echt Spaß machen, so finster unterwegs zu sein. Ich weiss allerdings aus Erfahrung, daß Leute wie du einfach nur ganz einsam sind und wenig Spaß im Leben haben. Deshalb suchst du uhn ja auch hier so verzweifelt.
    Versuchs doch mal mit etwas mehr….. Gemütlichkeit

    und schon wirst bestimmt von vielen hier lieber gesehen…?

  20. Mops sagt:

    Danke Dieter!

  21. Fremder sagt:

    WIR WOLLEN MEISTER WERDEN !!

  22. Fremder sagt:

    muß ja zugeben, jedes Jahr dieses spannende “Wer-Wird-Trainer-Raten” hat auch irgendwie was ;-)

  23. boss48 sagt:

    Wofman Jack schreibt:
    “Es ist nun mal so: Man braucht Veh nur anzugucken, um den Verlieren in seinen Augen zu erkennen.”

    Mein Gott, wie armselig!!!

  24. Fremder sagt:

    wann hatten wir eigentlich zuletzt einen Meistertrainer auf der Bank??

  25. Fremder sagt:

    wenn Afelley kommt, dann sitz Trochowski ja schon wieder auf der Bank.
    na, wenn der man nicht dieses Jahr noch geht….
    für 10 Mio nach Wolfsburg – die haben ja Kohle genug. Und endlich kann D. Höneß mal so richtig Geld ausgeben.

  26. Wiebke sagt:

    Ein später Kommentar, aber ich schreibe ihn trotzdem: Vielen Dank für diesen Eintrag! Nach der ganzen Miesmacherei hat es wirklich gut getan, ihn zu lesen. Unglaublich, was kurz nach der Bekanntgabe los war. Anstatt den Herren erstmal eine Chance zu geben, wird gleich gemosert, was das Zeug hält. Aber ich glaube, in diesem Fall konnte es der Vorstand vielen gar nicht recht machen – egal, wen sie verpflichtet hätten. Wie dem aus sei: Jedem steht es frei, ins Stadion zu gehen oder eben auch nicht. Und wenn der HSV mit Veh erfolgreich ist, sind die, die jetzt meckern, die ersten, die ihn bejubeln – wetten? :o)

    Viele Grüße,
    Wiebke

  27. Oliver sagt:

    Meine Meinung steht fest:
    .
    Veh-Oenning-Siegenthaler-Reinhardt werden sich als Glücksfall für den HSV herausstellen. Und je lauter der Protest wird, desto sicherer werde ich mir.
    .
    Dieter hat recht, alle neuen Verantwortlichen des HSV haben unser Vertrauen verdient. Die Häme, die Kübelweise ausgeschüttet wird, hat der HSV nicht verdient.
    .
    Grüssle
    Oliver

  28. Tanker Red sagt:

    Thomas Crown, Dein Beitrag trifft es, Gruss und
    “Hamburg meine Perle”

  29. berlinkai sagt:

    Zu dem Argument, daß Veh in Wolfsburg gescheitert ist und die daraus entstehende Folgerung, er sei deshalb nicht geeignet und vor allem nicht gut genug für den HSV, möchte ich folgendes sagen:

    1. Ich fände es ehrlicher, wenn die Veh Gegener einfach bekunden, das sie ihn nicht mögen, weil einen bayrisch/schwäbischen Akzent hat, weil sein Haare grau sind oder er ein Anzugträger ist oder sonst irgendwelche Abneigungen persönlicher Art bestehen. Über Sympathie kann man streiten.

    2. Ihm die fachliche Kompetenz abzustreiten ist jedoch unsachlich, unrichtig und dumm.

    3. Wer seid ihr sog. Fans eigentlich, für die ein Veh nicht genug ist, wer ist der HSV denn international gesehen denn schon, um hier eurem Anspruchsdenken nach zu kommen?
    Wie haben international das letzte Mal vor über 25 Jahren Titel geholt. Glaubt hier jemand wirklich ernsthaft, die Forderungen nach ganz großen Namen stellen zu können und alles verfügbaren TOP Trainer sagen: OH ja, der HSV will mich, ich komme? Seid ihr tatsächlich so vermessen, dann gute Nacht. Solch eine Anspruchshaltung ist völlig unangemessen, dazu müßte der HSV ein TOP Club sein und das ist er noch nicht einmal national. Kommt also alle mal ein wenig runter…

    4. Zu Veh in Wolfsburg und seinem angeblichen Scheitern. Der ist nicht entlassen worden, weil er ein schlechter Trainer ist, sondern weil die in Wolfsburg auch unangemessene Erwartungshaltungen hatten. Die Mannschaft glaubte, mit spielerischen Mitteln alles klein zu kriegen. Da fehlte der letzte Einsatzwille. Dann sind die so abgestürzt, weil sie zu viele Gegentore bekommen haben, das hatte Veh immer wieder beklagt, aber nicht in den Griff bekommen. Zum weiteren: Nachfolger von Felix zu sein in einer Stadt in der es nichts anderes gibt als VW und Fussball, wäre wohl für jeden anderen Trainer auch schwierig geworden. Das ist kulturelles Niemandsland, da will doch keiner freiwillig wohnen und leben, wenn das Geld nicht stimmt, oder glaubt hier jemand tatsächlich, das es in Wolfsburg um was anderes als das Geld verdienen geht? In dem Moment, wo VW das Geld abziehen würde, würde der Verein völlig zusammenbrechen und in der Bedeutungslosigkeit verschwinden. Das ist beim HSV Gott sei Dank anders. Und das ist schon der Verdienst von BH. Ein Club ohne aktuellen Titelerfolg so gut zu vermarkten, daß er eine bekannte und beliebte Marke geworden ist, muss man erst mal hin bekommen. Das wird hier oft unterschätzt. Vielleicht ist es mal ganz gut, mit etwas Distanz auf die Geschehnisse des Clubs zu schauen, um einen sachlicheren Blick zu bekommen.

    5. Was mich hier so unendlich nervt, ist die Anspruchshaltung der hier so zahlreichen “Fans” und sog. Experten. Es ist der erste Meistertrainer seit Happel und es wird hier so getan, als wenn er nix könnte. Hallo, wacht mal auf aus eurer Arroganz und wartet doch erst mal ab, ob ihr Recht habt mir eurer Meinung.

    6. Um im Fussball Erfolg haben zu können, nein allgemein überhaupt im Leben, muss vieles zusammenpassen. Auch und gerade hier auf einer Vereinsebene, weil es eben so viele emotionale Verstrickungen gibt, ist es besonders wichtig, sich als Team, als Gemeinschaft zu begreifen, da ist der Trainer nur einer von vielen und kein Messias oder despotischer Alleinherrscher. Da muss man in erster Linie Kommunikator sein, weil man mit vielen Menschen und deren Besonderheiten zu tun hat. Psychologische Feinheiten, Qualitäten in der Menschenführung sind viel entscheidender ein erfolgreiches Team zu entwickeln, als andere Fähigkeiten. Bei solch einer Leistungsdichte kann man Spieler nicht mehr nur über noch mehr Geld motivieren oder gar mit Strafen. Um die letzte Motivation und Leistung zu mobilisieren, braucht es eine Identifikation mit der Mannschaft mit dem Verein. Das ist auch Traineraufgabe, aber eben auch die von allen anderen. Da kann man nicht immer nur einen Trainer verantwortlich machen.
    Mir passt die Mentalität einiger hier im Blog nicht, die ich menschenverachtend empfinde. Nach dem Motto: “Du und du, ihr bringt es nicht, okay schmeissen wir euch raus und kaufen uns was Neues”. Wer von Euch möchte in seinem Beruf eigentlich selbst so behandelt werden? Auch wenn ich weiss, daß die Welt so funktioniert und ich auch kein Sozialromantriker bin, muss ich diesem barbarischen Zeitgeist nicht auch noch in meiner Freizeit nachgehen, nur weil es die Mehrheit tut. Also, etwas mehr Gelassenheit und Fairniss in einem brutalen Geschäft namens Fussball., täte uns allen gut.
    Ich jedenfalls möchte mich am Spiel erfreuen, bin aber (leider) HSV infiziert, weshalb ich nicht gerade viel Freude am Spiel der Mannschaft hatte. Deswegen hoffe ich, daß es wieder eine entsprechende Spielkultur geben wird…
    Wer also immer noch denkt, ein starker Trainer kann in einem schlecht geführten Verein alles richten, der hat nichts verstanden und wünscht sich wohl auch noch den Kaiser zurück, der als starker Mann alles allein entscheidet.

    7. Guckt doch alle mal zu den Bayern, wie man einen Verein erfolgreich führt.
    Starke Trainer werden auch nur von einer starken Führung geduldet, mal abgesehen davon haben die auch über 30 Jahre gebraucht, um so erfolgreich zu werden.
    Gut, das ist ein Sonderfall: Es wird so etwas nicht mehr geben. Ein Unternehmen wie den FC quasi als Familienunternehmen zu führen und nicht nur als Wirtschaftsunternehmen anzusehen. Aber ist doch konzeptionell zu überlegen, oder?

    8. Also, mein Credo:
    Veh und alle anderen mal machen lassen. Wenn das scheitern sollte, hilft sowieso nur noch eine neue Führung.

    9. Ich bin optimistisch, wenn jetzt die richtigen Spieler verpflichtet werden. Dazu brauchen wir eine stabile Abwehr und vor allem wieder Leute, die ein Spiel offensiv schnell und kreativ aufbauen können. Alles weitere wird sich schon entwickeln.
    Übrigens finde ich die 100 Tage Schonfrist ziemlich blöd. Louis van Gaal hat auch länger gebraucht, um anzukommen. Also, Zeit lassen…

  30. gobi sagt:

    - Happel Seeler Veh – Happel Seeler Veh – Happel Seeler Veh – Happel Seeler Veh -

  31. kahne sagt:

    Ich denke, Siegenthaler wird uns noch positiv überraschen. Der Mann war schon Trainer und hat das aus freien Stücken aufgegeben um sich der Ausbildung und später der Beratung anderer Trainer zu widmen. So etwas machen keine Leute, die mit aller Gewalt das Alpha-Tier sein müssen (oder jedenfalls machen sie es nicht mit Erfolg, wenn ich da an einen bestimmten Consultant-Typ denke).
    Bastian Reinhardt ist in doppelter Hinsicht jung genug: jung genug um sich in Sachfragen auch mal unterzuordnen und jung genug, damit Siegenthaler dessen erfolgreiche Weiterbildung auch als eigenen Verdienst begreifen kann.
    Selbst ist in Sachen DFB-Engagement das letzte Wort noch nicht gesprochen. Es kann gut sein, dass es nach dem ziemlich sicher anstehenden personellen Umbruch dort sehr schnell weit zurückgefahren wird. Es kann sogar sein, dass es dazu längst Vereinbarungen gibt, aber man versprochen hat, keine Unruhe in den DFB zu bringen.

  32. Benno Hafas sagt:

    §§§§§§§§§§§§§§§H€€€€€€€€€€€€€€€S$$$$$$$$$$$$$$$V@@@@@@@@@@@@@@@

  33. devildino sagt:

    Benno,
    soviel Kohle haben wir noch???

  34. Killroy sagt:

    Menno Benno,
    heute wollte ich mal den Trenner machen :mrgreen:
    Nabend, erstmal. Na alles im grünen Bereich bei Euch?
    Was war denn eben mit Grüßle los? Ist echt ein Klassiker. Wer den zum Essen einlädt muss auf sein Silberbesteck aufpassen wie ein Schießhund :-). Allerdings wer lädt ihn zum Essen ein??!! (Guckst Du Christian habe nur 2x? u. 2x!, ist mir noch zu helfen? :lol:)

  35. Nordbert sagt:

    Moin Hinterzimmerer,
    was da heute schon wieder im Ballsaal los war, nenene!
    Ist der HSV FAN 4-EVER-Satzzeichenverweigerer-Märtyrer eigentlich irgendwie mit dem Gruessle verwandt? Manchmal habe ich den Eindruck. ;-)
     
    Ansonsten alles im Lot bei mir, Killroy. Danke der Nachfrage. Und bei Sie?

  36. Killroy sagt:

    Nordi,
    bei Sie ist auch alles im Lack :-).
    Der 4ever ist doch irgendwie niedlich, im Gegensatz zum Grüssle. So herrlich herzerfrischend naiv und ehrlich. Tippe auf einen Schuljungen der die große weite Internetwelt erkundet.
    Beim Grüssle dagegen ist leider Hopfen und Malz verloren.
    *
    Hier im Hinterzimmer ist ja auch wieder tote Hose, werde mich wohl auch gleich verabschieden. Nistel und Nils können dann ja wieder die Nightshow übernehmen :mrgreen:. Morgens beim nachlesen der Hinterzimmerkommentare pack ich mich über die beiden echt wech.
    Also Nordi, halt die Stellung und Gute N8
    Gruß
    Killroy

  37. Nordbert sagt:

    Nacht Killroy, aber nicht so laut schnarchen – nicht die Toten wecken… ;-)

  38. Killroy sagt:

    Nordi,
    stell Dein Modem auf laut vielleicht hörst Du mich :-)

  39. Nordbert sagt:

    Ach weeßte… :mrgreen:

  40. devildino sagt:

    Nordbert,
    schreib ihn dann lieber nicht an : HSVLE Fanle 4le-EVERLE.
    Wenn du das morsen würdest, läuft die Nato-Flotte aus ;-)

  41. devildino sagt:

    Was war denn jetzt das böse Wort? Das mit dem Staatenbündnis?

  42. Nordbert sagt:

    devil, bist Du im Fischernetz hängen geblieben?

  43. devildino sagt:

    jep, habe noch einen in der Pipeline ;-)

  44. Nordbert sagt:

    devil, hast Du was vom Kuri gehört?

  45. HSV Jonny sagt:

    Tach zusammen, wo ist Benno ?

  46. devildino sagt:

    nur mal ´ne SMS aus dem Urlaub. Mir wurde aber verboten, hier zu schreiben, was drin steht.

  47. Nordbert sagt:

    devil, Du hast Post!

  48. Benno Hafas sagt:

    Wenn Du es hier nicht schreiben darfst, dann schreib uns ‘ne mail.

  49. Nordbert sagt:

    Wie schwanger Kuri auch immer sein mag oder was auch immer da in der SMS gestanden haben könnte, mir würde ein Lebenszeichen ja schon reichen.

  50. gobi sagt:

    Nordbert,
    wieso zweifelst Du an meinem Geschlecht?

  51. Benno Hafas sagt:

    Huhu Jonny hier bin ich.

  52. Isa sagt:

    Moin allerseits – heute mal illuminatenfrei?

  53. gobi sagt:

    Nordbert,
    Du hast den Vorteil, dass Du mich perönlich kennst.
    Warum sollte ich Oliver aufklären?
    Ich bin nicht seine Mutter.

  54. Isa sagt:

    @devil
    Hast Du meine Telefonnummer? Dann könntest Du mir das von Kuri mündlich durchgeben

  55. Nordbert sagt:

    Sorry, gobi, ich hätte mich nicht einmischen sollen. Tut mir leid.

  56. devildino sagt:

    @all
    macht euch jetzt nicht verrückt. Es stand nichts sensationelles in der SMS nur Urlaubsimpressionen. Evtl war es sogar Spass, dass er schrieb, ich möge bitte nichts posten. Aber er hat es halt geschrieben.

  57. gobi sagt:

    Nordbert,
    kein Problem. Ich muss zugeben, dass ich den Beitrag überlesen hatte.
    Allerdings möchte ich im Ballsaal nicht unbedingt mein Geschlecht preisgeben. Besonders nicht gegenüber …

  58. Nordbert sagt:

    gobi, alles klar, ich schweige zukünftig.

  59. gobi sagt:

    Nordbert,
    dass wäre sehr schade. Bitte schweige nur in dem einen Punkt.

  60. Benno Hafas sagt:

    @Nordbert, 22:26 Uhr:
    du hast Deine Nase überall drin.

  61. Isa sagt:

    @devil
    Hey – nimm das nicht so ernst… ;-)
    Wobei mir gerade einfällt, dass ich Dir noch eine Mail schulde, ist mir doch glatt entfallen…

  62. Nordbert sagt:

    gobi, so war’s gemeint – in dem einen Punkt! :-)
     
    Benno, wart mal ab… wenn wieder Training ist stehe ich eines Tages da und werde Dir den Rollator klauen! ;-)

  63. Benno Hafas sagt:

    Schlagzeile bei Babak:

    HSV Rabauke beklaut Anführer der Blogelite. Wird mit einer Dauerkarte fürs Weserstadion bestraft.

  64. Nordbert sagt:

    NEEEEEEEEEEEEEEEIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIINNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNN!

  65. Nordbert sagt:

    Du hast “Rentnergang” vergessen – so gesehen bist Du ja mehrfach mein Vorgesetzter. Geht das dann als Insubordination durch und wird standrechtlich verhandelt? ;-)

  66. Benno Hafas sagt:

    nicht verhandelt, nach Hans Meyer…. erschossen.
    Auch hier N8.

  67. Nordbert sagt:

    N8, Benno…

  68. ruhigblut sagt:

    grüssle ist nicht mehr grüssle, mit Sicherheit nicht.

  69. HSVNils_reloaded sagt:

    Ist das Leck nun eigentlich geschlossen?

  70. Van Nistelrooy sagt:

    Das Leck im A.R. oder in der Öl-Pipeline?

  71. HSVNils_reloaded sagt:

    Ich finde, bevor BP Milliarden für das Loch in der Öl-Pipeline raushaut sollten die sich lieber um unsere undichte Stelle im A.R. kümmern. Schließlich war BP mal Hauptsponsor. Man könnte also von einer gewissen moralischen VEHrpflichtung sprechen.

  72. Van Nistelrooy sagt:

    Kann man das Leck im A.R. denn auch mit Schlamm VEHrschließen?

  73. HSVNils_reloaded sagt:

    Der ganze Laden ist ein einziger Sumpf. Zudem tun sich dort Abgründe auf.
    Was wäre passender als alles zuzuschütten? Von mir aus mit Schlamm.
    Vielleicht kandidiert bei uns ja auch Horst Schlämmer.

  74. HSVNils_reloaded sagt:

    Oh, die Freigabe. War gerade so gut in Fahrt. Naja, dann beim nächsten Mal.

  75. Van Nistelrooy sagt:

    Sind eh bald VEHrien.

  76. e.v.a. sagt:

    Guten Morgen ihr Langschläfer ;-)
    ich bin ja auch noch so müde, nur einer muss hier alles wieder klar Schiff machen.

  77. devildino sagt:

    Moin zusammen!
    Schönen Gruß von den Kurpfälzern! Denen geht es sehr gut.

  78. randnotiz sagt:

    @dino,

    danke für die Grüße. Warst du kurz in Jamaika und hast dich vor Ort informiert? :)

  79. Niels sagt:

    Alles inhaltlich absolut richtig, was Matz hier sagt. Lächerlich allerdings, dies in einer Art und Weise zu tun, die die Angesprochenen diskreditiert. Nicht zu Unrecht – aber ein souveräner Schreiber hätte es nicht nötig, sich auf diese Weise zu profilieren.