Eine kleine Sprechstunde

29. November 2009

Natürlich, es ist alles ziemlich schlimm. Dennoch behaupte ich: Das Schlimmste an diesem 1:1 in Mainz war nicht der Verlust zweier Punkte, auch nicht das Spiel an sich, auch die Fehlentscheidungen des Schiedsrichters Manuel Gräfe nicht, der Torun zurückpfiff und dann vor dem 1:1 auf Eckball entschied und nicht auf Abstoß, nein, es war dieser üble Tritt von Noveski gegen Eljero Elia in der 14. Minute. Dieses Foul bringt mich immer noch auf die Palme, das war ganz, ganz fies, das war unglaublich – und glatt Rot. Aber auch ich werde diese Entscheidung nicht mehr zurück drehen, es bleibt bei nur „Gelb“. Zum Glück für den HSV und Elia besteht aber die Hoffnung, dass doch kein Band gerissen ist. Noch in Mainz sprach Elia davon, dass er glaube, dass nichts gerissen ist, sondern nur geprellt. Das wäre natürlich schön – und das wiederum für Elia und den HSV.

Morgen soll die Untersuchung des Knöchels erfolgen, dann sehen wir klarer, bis dahin bleibt uns allen die Hoffnung. Übrigens: Beim DSF-Doppelpass sprachen alle Teilnehmer – wie ich – von einer glatten Roten Karte für Noveski. Immerhin waren sich da einmal alle einig. Und am nächsten Sonntag sprechen sie dann alle wieder vom FC Bayern, denn die gesamte Bundesliga hat ja an diesem Wochenende für Uli Hoeneß gespielt – eben schießt Müller das Führungstor gegen Hannover 96. Kleine Frage am Rande: Habt Ihr Schulz bei diesem Tor gesehen, den Hannoveraner? Nur weil der ja auch hin und wieder als „Verstärkung“ beim HSV auftauchte. Bitte nicht, kann ich da nur sagen, bitte nicht.

So, kommen wir zur Sprechstunde. „Ralf“ fragte, nachdem ich über Manuel Gräfe als einer der „drei besten deutschen Schiedsrichter“ geschrieben hatte, wer denn die besten seien? Florian Meyer (Burgdorf) und Dr. Felix Brych (München) sehe ich gemeinsam mit Gräfe vorne, Wolfgang Stark, Babak Rafati und Thorsten Kinhöfer sehe ich dann auch noch gut. Und, das wurde ich auch gefragt, wie mein Verhältnis zu den Unparteiischen ist? Eigentlich ganz gut, aber es war mal besser. Mit Hellmut Krug (Gelsenkirchen) war (und bin ich noch?) befreundet, zu Dr. Markus Merk hatte ich immer ein sehr gutes Verhältnis, durfte zu ihm auch öfter in die Kabine (vorher), ja und dann sind Kinhöfer, Rafati, Gräfe, Gagelmann und Brych allesamt nette Kerle, die in die Welt passen – das weiß ich aus eigener Erfahrung. Und noch eines weiß ich: Mit Günter Perl werde ich nie ein Bier trinken.

Aber mit Euch, das sage ich mal schnell bei dieser Gelegenheit, werde ich ein Bier trinken. Wahrscheinlich, wenn Ihr mitmacht, im Januar. Abendblatt-Chefredakteur Claus Strunz, der Erfinder von „Matz ab“ (so die Frage von „Tante Käthe“), hat einem Treffen der „Matz-abber“ zugestimmt und versprochen, dass die erste Runde auf uns (HA) geht. Claus Strunz, das auch eine Frage, ist übrigens montags als Talkmaster bei N24 zu sehen, seine Sendung heißt: „Was erlauben Strunz?“.

Bei dieser Gelegenheit kann ich auch sagen, dass wir uns nach technischen Möglichkeiten für diesen Blog umsehen, kann es aber nicht versprechen, ob wir etwas finden werden, was dann auch in Eurem (?) Sinne wäre. Aber es gibt Überlegungen, und das dürfte besonders „HK Hans“, der wirklich sehr lesenswerte Beiträge hier abliefert, und auch „Thommy HSV“ interessieren. Und noch zu einem brisanten Thema, nämlich das der Wildpinkler. Ich habe mit Katja Kraus vom HSV gesprochen, die Vorstandsfrau wird dieser Thematik nachgehen und mich am Montag anrufen, ob eine bessere Lösung gefunden werden kann.

Mehrfach wurde nach den „Fehleinkäufen“ Marcus Berg und vor allem David Rozehnal gefragt (. . . gerade köpft der gute alte „Ivi“ Olic das 2:0 für Bayern). Ich habe kürzlich, ungefähr vor fünf Wochen – in vertrauter Zweierrunde – mit Dietmar Beiersdorfer gefrühstückt. Dabei habe ich ihn auch nach diesen beiden Herren gefragt. Danach war das so, dass Rozehnal  ungefähr zehnmal beobachtet wurde und dann  nicht genommen werden sollte. Und bei Berg war es ähnlich: Auch öfter beobachtet, dann stand fest, dass er keiner für den HSV ist. Auf jeden weiteren Kommentar verzichte ich lieber.

Zu Rozehnal fragte „Ed van der Matt“, warum ich ihn nicht mehr oder häufiger während des Kommentars zum Mainz-Spiel erwähnt habe. Der Grund: Vor einer oder zwei Wochen hatte ich bereits geschrieben, dass ich bei Rozehnal die Hoffnung aufgegeben habe, dass er sich noch einmal zu einer Stütze entwickelt. Mainz bestärkte mich in diesem Gefühl nur noch.

Dann schrieb „teanett“ davon, dass Ronaldo oder auch Beckham bei ManU nie umgetreten wurden, weil sich sonst einige Abwehrrecken böse gerächt hätten. Das vermisst er – und nicht nur er. Ja, ich auch. Es gibt keinen „Rächer“ mehr in dieser Mannschaft. Bei der Gelegenheit: Felix Magath verriet mir, ich glaube, dass ich dies schon einmal schrieb, mal, dass „Jimmy“ Hartwig nicht unbedingt viele Freunde in der damaligen HSV-Mannschaft hatte, aber wenn er gefoult worden war, dann fand sich immer ein „Rächer“, der dem Übeltäter mal gehörig auf die Füße trat – um es einmal salopp zu umschreiben.
„Randnotiz“ hat errechnet, dass der HSV schon elf Punkte hat liegen lassen. Ich sage: Und das fast mit einer B-Mannschaft. Das sollte jedem zu denken geben, der über den Trainer her fällt, denn so viele Punkte mehr waren ja immerhin trotz der riesigen personellen Misere möglich.

„HSV 1988“ fragte, warum im Mainz-Spiel wieder einmal die HSV-Standards so schlecht waren? Ich kann nur sagen, dass Standards trainiert werden, häufig sogar. Aber es muss eben noch mehr geübt werden. Allerdings: Gegen Bochum köpfte Joris Mathijsen bekanntlich das 1:0 (nur Herr Perl sah das anders), und dann köpfte Robert Tesche nach einem Eckstoß fast das 1:1, aber es wurde auf der Torlinie gerettet.

„Warum“, so fragte „Jogi“, „holt der HSV immer wieder teure Abwehrspieler aus dem Ausland (wie Silva, Rozehnal), die dann aber für die Bundesliga untauglich sind? Und warum holte man vor einigen Jahren nicht den jungen Per Mertesacker? Die erste Frage kann ich nicht beantworten, vielleicht so: Ist eventuell leicht, einfacher – und auch billiger? Und zu Mertesacker: Da kam ja keiner ran, auch der FC Bayern nicht. Weil der Hannoveraner von den eigenen Amateuren kam, auf Anhieb einschlug und sofort, quasi von null auf 100, Stammspieler wurde. Dass dann die Bremer schneller waren, lag vielleicht auch daran, dass dort noch ein wenig „internationaler“ gespielt wird (wurde).

„Mario“ will wissen, warum Marcell Jansen noch immer nicht bei 100 Prozent sei? Weil das einfach nicht so schnell geht, wie vielleicht bei einem Amateurspieler. In der Bundesliga gehört mehr dazu, und da hat Jansen eben noch einen gewissen Nachholbedarf. Leider. Er muss eben mal eine gewisse Zeit ohne Verletzung und ohne Erkrankung trainieren können, dann wird es auch was. Sogar noch mit der Nationalmannschaft und der WM in Südafrika. „Sandra“ fragte, ob Tomas Rincon im Training wirklich so schlecht ist, um Jerome Boateng auf der „Sechs“ spielen zu lassen? Schlecht ist Rincon gewiss nicht, nicht schlechter als andere jedenfalls, aber immer noch zu wild, zu ungestüm. Ich habe bereits geschrieben, dass ich fest davon überzeugt bin, dass Rincon den HSV Ende des Jahres verlassen muss. Ist nur ein Bauchgefühl, aber es ist eben da.

„Zorro“ fragte nach der Sprache, die während des HSV-Trainings gesprochen wird. Deutsch. So gut es eben geht. Mich stört nur daran, dass bei jedem Ausländer, der verpflichtet wird, gesagt wird, dass er ab sofort an einem Deutsch-Unterricht teilnehmen werde. Das ist wohl wörtlich zu nehmen: an einem. Alles was danach kommen soll, wird offenbar nicht mehr kontrolliert.

Und nun schießt der FC Bayern sogar das 3:0 – und steht erstmals wieder vor dem HSV. Bitter.
„Mighty Mouse“ fragt nach der Meinung (im HSV) über Thomas von Heesen, der ja in der Bundesliga gute Arbeit abgeliefert hat. Sehe ich genauso, aber ich glaube nicht, dass das die Herren des Aufsichtsrates auch so sehen – oder überhaupt wissen. Der gute „Thommy“ arbeitet zurzeit als Trainer auf Zypern, wäre aber für die Bundesliga sofort frei. Aber er spielt keine Rolle bei der HSV-Suche nach einem Sportchef.

So, zum Schluss möchte ich noch auf eine Besonderheit aufmerksam machen: Die Nummer 003 der auf 1000 Stück limitierten Sonderausgabe des HSV-Buches („Nur der HSV“, 89 Euro) wurde jetzt von den HSV-Profis signiert. Es ist ab sofort unter „www.abendblatt.de“ zu ersteigern, der Erlös geht an „Kinder helfen Kindern e. V.“

19.40 Uhr

123 Reaktionen zu “Eine kleine Sprechstunde”

  1. Friedelhsv sagt:

    Erster!!!

  2. Raute_im_Herzen sagt:

    Lieber Dieter,
    danke mal wieder für eine schöne Sprechstunde. Eine gute Institution. Und das erste Bier im Januar nehme ich gerne an.
    NUR DER HSV !!!

  3. olen sagt:

    Moinsen Dieter,

    danke für die Auskunft/Bestätigung über die Verpflichtungen von Berg und Rozenhal.
    Alles wird gut.
    Grüße aus Harburg

    Olen

  4. Friedelhsv sagt:

    eigentlich hat ja die ganze Bundesliga für den HSV gespilet, außer der HSV natürlich… :-(

  5. randnotiz sagt:

    Dieter

    guter kritischer Beitrag mit ordentlich Emotionen und Tiefgang. Die Infos mit DB hauen mich um. Da hat der gute BH dann doch eigenmächtig reagiert. Wahrscheinlcih einer der Gründe warum DB nicht mehr wollte.

    Schuster bleib bei deinem Leisten.

  6. spezi sagt:

    Naja – die Sache mit Didi ist ja gut und schön.Bei Rozehnal mag er richtig liegen,aber ich denke bei Berg nicht.Er hat bei der U21 Em bewiesen ,daß er ein Guter ist.
    Vielleicht sollte man mal generell hinterfragen,warum in der Vergangenheit soviele Stürmer,die anderswo eine hervorragende Trefferquote hatten,beim HSV aber einen Möbelwagen auf 2 Meter nicht mehr treffen,sobald sie das HSV-Trikot überstreifen.Eine Auflistung der Namen erspare ich mir hier lieber…

  7. Uns Fredi sagt:

    ….als hätte man es nicht geahnt. Rozehnal und Berg waren bei DB durchgefallen, gehen auf das konto von Labbadia und Hoffmann. Das erklärt vielleicht auch, warum an Rozehnal trotz Alternativen (Boateng am Samstag) festgehalten wird.
    Bei aller Skepsis: Berg schreibe ich noch nicht ab, da bleibt noch Hoffnung….

  8. Unglaubiich, Didi hat Rozehnal und Berg für nicht HSV-geeignet eingestuft und BH kauft sie trotzdem. Das erklär mir mal einer!!!

  9. Slival sagt:

    Is das in Ordnung, wenn ich bezüglich des Herrn Schiedsrichter aus Hannover (Rafati) – wenn man ihn denn so nennen kann – eine komplett gegenteilige Meinung habe? Meiner Meinung nach, und ich kenne viele viele viele, die diese Meinung teilen, ist Rafati der miserabelste aller Bundesligaschiris. Ich kriege jedesmal schon das kalte Grausen, wenn der ein Spiel pfeift, was ich mir angucken möchte.
    Der Rest, der aufgelistet wurde ist okay. Ich finde aber auch, auch wenn er grad n bißchen aufn Sack bekommt, den Kempter nicht so schlecht.

  10. Nando sagt:

    Die Beispiele Berg und Rozehnal zeigen:

    Hoffmann hat die Qualitäten von Didi einfach nicht erkannt!

    Was nützt uns ein schnell sprechender Autoverkäufer im Armani-Anzug auf der Sportchef-Position (diesem Anspruch wurde Didi glücklicherweise nie gerecht), der nicht die Gabe hat, die richtigen Spieler zu finden. Die Bedächtigkeit Didis ging Hoffmann auf den Geist.

    Dazu sage ich:
    Lieber bedächtig und qualitativ gut, als eloquent und planlos.
    Bei Berg und Rozehnal hat Hoffmann (vielleicht auch Labbadia?) bewiesen, dass man mit Hau-Ruck-Entscheidungen nicht weit kommt.

    Leider kennzeichnet dieses Bild, dass Hoffmann offenbar von einer sportlichen Führungskraft hat, unsere Gesellschaft.
    Wie sagte einst Doll: “Alles nur Bla Bla Bla!”
    Gute Arbeit im operativen Geschäft (also die Leute, die wirklich schaffen, und zwar gut) wird heutzutage nicht mehr gewürdigt.

  11. rm2099 sagt:

    Naja, solche “Knaller” wie Tavares, Rincon, Silva, Thiago Neves, Gravgaard und Albert Streit (!), die unter Beiersdorfer zuletzt verpflichtet wurden, sprechen aber auch nicht gerade für die Qualität des Scoutings… Silva mag ja noch kommen, aber als Innenverteidiger hat er noch nie überzeugt (als DM eigentlich auch nicht, wenn man ehrlich ist), und alle anderen haben so gut wie keine Rolle gespielt. Wenn Boateng auf der sechs spielen muss, obwohl drei “gelernte” Sechser draußen sitzen, sagt das viel.
    Naja, Gravgaard war halbwegs okay, aber sicher nicht besser als Rozehnal. (nur billiger).

  12. Tom sagt:

    Alex Silva hat Didi gekauft, oder? Thiago Neves auch. Tavares, Rincon, Streit, Ndjeng, usw…
    Ich halte Didi nach wie vor für einen Topmann, finde es schade, dass er weg ist. Aber gerade im letzten Jahr hatte er ETLICHE Fehleinkäufe. Jetzt so zu tun, als wäre einem Didi Berg oder Rozehnal nicht passiert, ist total albern und kurzsichtig.

  13. Friedelhsv sagt:

    ich halte Rafati auch für ne “Null”…

  14. Tom sagt:

    @rm2009
    Da warst Du nen Moment schneller. Zwei Dumme, ein Gedanke. :-)

  15. Uns Fredi sagt:

    Hoffmann kann sich rehabilitieren: Wintertransfer aus Madrid!

  16. rm2099 sagt:

    Ndjeng! den hatte ich ja schon vergessen.
    Außerdem war Rozenahl ja auch eine Art (nötiger) “Schnellschuss”, weil Silva ausfiel. Und Berg würde ich noch nicht abschreiben, er ist jung und hat schon etliche Male getroffen, auch wenn er mir derzeit nicht gut gefällt.

  17. HSV Jonny sagt:

    @ Peacock, liegt doch auf der Hand BH hat am Einarmigen Banditen gezockt, hätten die Zwei eingeschlagen wie Granaten, Hoffmann hätte doch gesagt, ” seht her Leute, diese Granaten wollte Beiersborfer nicht , der zögerliche Angshase. ”
    Aber ich, der große BH ( Körbchengröße 105 E ) Ich habe sie für Euch verpflichtet. Mut zahlt sich eben aus, nicht 100 maliges beobachten, nein zuschlagen muß man, zuschlagen !!!

    * 105 E ist geschätzt, nicht das mir Klagen kommen

  18. Nordisch sagt:

    @Peacock: Naja, bezgl. Rozehnal … es war ja so, dass wir kurzfristig einen Verteidiger brauchten. Nun hab ich natürlich keine Ahnung ob noch andere Verteidiger auf einer wie auch immer gearteten Kandidatenliste waren, aber jedenfalls, ich könnte mir vorstellen, dass die Situation zu Saisonbeginn so war, dass ein Rozehnal, der sonst durchgefallen war, wieder ein Thema war. Zwangsweise.
    Dass er *derartig* grottig kickt hat ja wirklich keiner ahnen können. Und bezgl. Berg hab ich immer noch Hoffnung. Und wenn’s nur ist das er 23 anstelle von 29 ist.

  19. Nordisch sagt:

    Nachtrag: Im Nachinein hätte man Gravgaard behalten sollen. Der brachte mindestestens Rozehnal’s Leistung, und hätte nicht 5 mio gekostet. Tatsächlich würd’ ich sogar sagen, er war besser als R. Er fand langsam in die Mannschaft, das war eingespielt(er).
    Aber klar, hinterher ist man immer schlauer.

  20. Daniel sagt:

    Ich war heute beim Fantreffen in Oldenburg, zu Gast waren Basti Reinhardt und Mickael Tavares (der sehr wortkarg war). Beide meinten, dass wohl nichts ernsthaftes bei Elia passiert sei, man sprach von einem Hämatom. Wohl nichts gerissen. Immerhin. Ansonsten sei die Stimmung in der Mannschaft – trotz der unglücklich verlaufenden Spiele – gut.

  21. wolfgang funk sagt:

    Hallo Dieter,
    danke dir, dass du so schnell meine Anregung zur Toilettenproblematik aufgenommen und Katja Kraus vorgetragen hast! Bin mal gespannt, wie sie sich morgen äußert! Wäre schon sehr schön , wenn da der HSV tätig würde!

    Du sprichst übrigens von einer “kleinen” Sprechstunde. Darf ich insofern davon ausgehen, dass du noch die weiteren Fragen ,die gestellt wurden ,beantworten wirst? Insbesondere ist mir sehr wichtig, zu erfahren, ob und wie eine psychische Betreuung für Mannschaft und Einzelspieler erfolgt. Ich hatte diese Frage bereits mehrmals vorgetragen. Die Antwort dürfte für alle von ziemlichem Interesse sein, da immer wieder festgestellt wurde , dass es offensichtliche Defizite im “Kopfbereich” (Einstellung, mentaler Bereich,etc) gibt.

  22. Rogge sagt:

    War es nicht so, dass zur Zeit der Berg&Rozenahl Verpflichtung Bernd Hoffmann stark in der Kritik stand, weil er offensichtlich Didi bei uns rausgeekelt hatte und zu dem Zeitpunkt noch keine neuen Vertragsabschluesse getaetigt worden waren.
    Dann wurde nach “zaehen” Verhandlungen erst Rozenahl in Rom “losgeeist” (haha) und anschliessend wurde Berg den Hollaendern nach tagelangem, geschicktem Feilschen durch BH”abgeschnackt” und somit hatte BH auf der Mitgliederversammlung erst mal fuer Ruhe gesorgt.
    Roze ist ganzklar ein Fehleinkauf,Marcus Berg nicht, obwohl er zu teuer abgeloest wurde.Beides muss Hoffmann verantworten, obwohl der AR vielleicht auch ein bischen staerker haette recherchieren koennen…

  23. Nando sagt:

    @rm2099

    Natürlich hat nicht jeder Transfer Didis gesessen. Aber man z.B. die Tavares- oder Rincon-Transfers nicht mit dem Rozehnal-Transfer vergleichen.
    Ein Spieler, der 5 Mios kostet, muss bei unseren begrenzten Mitteln sofort weiterhelfen können. Auch bei Berg müsste man bei seinem Preis überdurchschnittliche Anlagen erkennen können. Das ist jeweils nicht der Fall. Zeit genug war immer Sommer wirklich!

    Die letzten Wintertransfers waren zum Teil aus der Not geboren und in erster Linie als Ergänzung gedacht. Man hat damals bewusst wenig Geld in die Hand genommen (Hoffman dachte, die Boni-Banker sorgen für einen Preisverfall im Sommer und steckte deshalb die de Jong-Mios in den “Sparstrumpf”). Also bitte nicht Äpfel mit Birnen verwechseln!

    Thiago Neves kann passieren. Den wollten schließlich viele Vereine. Ein Rest-Risiko hat man bei Südamerikanern immer.

    Wenn man also die Gewichtung der Transfers vornimmt (nach Preis und angedachter Aufgabe im Kader) hatte Didi eine Top-Bilanz.

    Ich bleibe dabei:
    Die Sportchef-Position ist die strategisch wichtigste Schaltstelle in einem Club, der Audi und Adidas nicht als seine Anteilseigner weiß. Ich habe schon im Sommer geschrieben, dass uns die Didi-Demission langfristig noch sehr weh tun wird.

    Ich frage mich immer wieder:
    Was hat der HSV nur verbrochen, dass gute Leute nicht über ein Jahrzehnt in Amt und Würden bleiben wollen?

    Das Dorf an der Weser und die ungeliebte Stadt im Süden zeigen, was dann möglich ist.

  24. Tom sagt:

    @Nando
    Das ist leider in keinster Art und Weise objektiv, was Du da schreibst. Silva und Neves waren keine Wintertransfers und auch richtig teuer. Gerissen haben sie nie was. Und Zeit war im letzten Sommer auch, oder?
    Und ein Thiago Neves kann passieren? Achja, warum der nun der gerade? Und wollten Marcus Berg denn nicht auch andere Vereine verpflichten (z.B. Stuttgart)?
    Und warum holt man Südamerikaner, wenn es da (nach Deiner Aussage) ein Risiko gibt? Ist das denn dann gute Arbeit bzw gutes Scouting?
    Der Spruch mit den Äpfeln und den Birnen passt nicht wirklich… Das ist purer Populismus, den Du da betreibst.
    Nochmal, ich will Didi durch seine letzten Fehleinkäufe gar nicht in Misskredit bringen. Er hat eine super Bilanz vorzuweisen, uns tolle Spieler geholt. Aber so zu tun, als wären da nicht auch einige (auch teure!) Flops dabei gewesen, ist schlichtweg falsch. Der von Didi verpflichtete Silva war noch deutlich teurer als Rozehnal es war. Und hat hier bisher noch gar nichts gebracht. Zudem gab es im Vorfeld Bedenken ob seines früheren Kreuzbandrisses. Und was ist passiert? Zack, das Band ist wieder durch. Kann Pech sein, muss aber nicht.
    Alle Argumente, die Du gegen Berg und Rozehnal vorbringst, gelten auch für andere von Didi getätige Transfers.
    Wenn Du Hoffmann einfach so scheiße findest, dann schreib das halt. Damit kann ich leben. Aber Deine Argumentation hier bezüglich der Transfers ist nicht schlüssig.

  25. Benno Hafas sagt:

    Bei den Summen die fuer Berg und Rozehnal ausgegeben wurden muss doch der AR zustimmen oder nicht? Da sitzen doch auch ehemalige Fussballer drin, wie Barbarez, Enge und Krug. Die anderen sind glaube ich nur Kaufleute und Banker und der Supporter Vertreter.
    Wie ist es Dieter, ueber 5 Mio Zustimmung AR?
    Denen wird doch nicht nur erzaehlt z.B. wir wollen Rozehnal…bla, bla, bla. Da wird doch nachgehakt. Eigene Recherchen? Barbarez ist doch noch nicht so lange aus dem Geschaeft raus, dass er den nicht kennt oder ist mal wieder ein Alleingang von Bernd Hoffmann nachtraeglich abgesegnet worden?
    Das im Doppelpass alle auf “Rot” plaedieren, dafuer kann der HSV und wir uns nichts kaufen. Interessant waere mal eine nachtraegliche Reaktion des Schiedsrichtergespannes zu hoeren. Der Linienrichterassistent stand doch auch in der Naehe.
    Hoffentlich ist am naechsten Sonnabend um 17.15 Uhr nicht meine ganze Urlaubserholung hin und gehe gebraeunt in die Arena und blass nach Hause.

  26. Fuxi sagt:

    Zum Thema Eckbälle möchte ich mal auf eine junge Dame verweisen, die ich heute beim Verbandsligaspiel der 3. Frauen bewundern durfte (und auch schon von den B-Mädchen kenne): Lara Wolff. Die war im Spiel gegen Meiendorf für sämtliche Standards zuständig (mit 17!), knallte einen Freistoß an den Pfosten und brachte mehr als ein Dutzend Ecken, von denen nur eine einzige nicht in vernünftiger Geschwindigkeit und Höhe in den Sechzehner flog. Ich würd’ nur zu gern mal Troches und Aogos neidische Blicke sehen…

    Und für das Sprachenproblem gibt es eine einfache Lösung: Zu Beginn der nächsten Halbserie muss ein Neuzugang Interviews ausschließlich auf deutsch geben können, sonst verringert sich das Gehalt um 25% (oder anders herum: Wenn ein Spieler nach einer Halbserie Interviews komplett auf deutsch gibt, kriegt er von da an 25% mehr Gehalt überwiesen)…

  27. Dylan1941 sagt:

    @Tom

    Neves wurde mit Gewinn verkauft und vorher vom Dicken wie oft eingesetzt ?
    Vielleicht auch ein Trainerproblem ? Silva hat bisher nicht überzeugt – richtig !
    Hatte aber schon Kontakte zu Mailand ……also notfalls wirst du einen brasilianischen N11 Spieler eher los als nen Teschechen aus der IV ?

    Völlig missachtet bei den Kritiken der Wintereinkäufe wird auch , daß sie fsat kein Geld kosteten und damit nur der Kader aufgefüllt wurde weil man solche Granaten wie Ben Hatira (übrigens EM wegen der Argumentation Berg), Putsilo, ofoe abgegeben hatte.

    Hätte euch mal sehen wollen ,wenn im Winter Nigel Ersatz gekommen wäre für die gleiche MArie und der HSV im Sommer nicht die 15 Mio € zur Verfügung gehabt hätte für zwei anstatt einen Spieler.

  28. Nando sagt:

    @tom

    zu Alex Silva:
    Er durfte noch nicht viele Spiele auf seiner angestammten Position (IV) machen. Erst dann kann man ihn endgültig beurteilen.

    zu Neves:
    Er war ein Flop. Ganz klar. Kann aber wie gesagt passieren.

    zu Didi:
    Dass sein erzwungener Rücktritt langfristig schmerzt, ist für mich unstrittig. Es sei denn, man findet wirklich einen guten Ersatz (hoffentlich), was unheimlich schwer wird.

    zu Hoffmann:
    Den finde ich eigentlich top. Als seriöser Ansprechpartner für potenzielle Geldgeber unverzichtbar. Könnte kaum einer besser machen. Deshalb muss er auch langfristig bleiben. Aber im Umgang mit Beierdorfer lag er einfach daneben. Er muss einfach lernen, dass Eloquenz und Spontaneität nicht die wichtigsten Eigenschaften im sportlichen Bereich sind. Dafür haben wir ja Hoffmann selbst (nicht zynisch gemeint!)

    Äpfel und Birnen:
    Dabei bleibe ich. Die Wintertransfers muss man in einem anderen Licht sehen. Sinn und Zweck müssen berücksichtigt werden. Streit, Gravgaard, Ndjeng und Co haben zwar auch Geld gekostet. Das Risiko hielt sich aber arg in Grenzen.

    Bei Rozehnal und Berg war das anders. Aber jeder hat seine Meinung.

  29. HSV Jonny sagt:

    @ BH, bitte verpflichten sie umgehend L. W. investieren Sie in eine Geschlechtsumwandlung, auch Barca hat bei Messi, dem laufenden Meter, viel Geld in Hormone investiert, um aus ihm einen gestandenen Mann zu machen.
    L.W. hat einen Richtigen “Hammer” und kann an den Pfosten knallen. Und ein dreckiges Dutzend Ecken, sowie Standard s knallt sie in vernünftiger Höhe rein.
    Ferner hätte sie gerne für auf deutsch ( ihrer Muttersprache ) geführten Interviews 25 % mehr Schmerzensgeld.
    Troche und Aogo, diese Mädchen, würden Sie allerdings trösten müssen, weil besonders Aogo ” grün vor Neid ” würde. Troche würde von der Nationalelf garnicht mehr nachhause wollen.

    So ein Mann fehlt uns Herr Hoffmann, bitte lassen Sie uns den schneidern. :)

  30. Tom sagt:

    @Dylan
    Mal gucken wie gut man Silva nach dem erneuten Kreuzbandriss noch verkaufen kann… Und der Nationalspieler ist er doch auch nur auf dem Papier. Ich glaube er ist in genau einem Spiel, in dem es um was ging, in der 80. Minute eingewechselt worden. Und jetzt komm mit nicht mit dem Olympiateam.
    Und dass man Neves mit Gewinn verkauft hat, halte ich übrigens für ein Gerücht. Laut transfermarkt.de war das ein minus von 500.000 Euro. Und wenn man einen Spieler verkauft, bekommt man kaum das vorher an ihn gezahlte Handgeld zurück. Hat sich ja echt gelohnt für 3 Monate!
    @Nando
    Versteh mich nicht falsch, ich will auch gar nicht die letzten Wintertransfers mit Berg oder Rozehnal vergleichen. Die waren nicht so teuer, aus der Not geboren, sollten eigentlich nur die Breite verstärken (leider hats bei einigen nicht mal dafür gelangt).
    Ich meine nur, dass Didi auch Flops der Kategorie Rozehnal hatte. Warum hat Silva denn nicht so viele Spiele als IV gemacht? Richtig, weil er da GROTTIG gespielt hat. Scheinbar haben das viele schon vergessen. Da gabs katastrophale Fehlpässe, Stellungsfehler, verursachte Elfmeter… Vor ungefähr einem Jahr haben die Fans ungefähr so über Silva gesprochen, wie sie es aktuell über Rozehnal tun. Mit dem Unterschied, dass ich Rozehnal für charakterlich “besser” halte. Silvas Rumgeheule und Abschiedsgedrohe, als er ne Weile DM spielen musste, fand ich unter aller Sau. Hatte hier noch nichts geleistet, aber schon schön Dampf über die Medien gemacht. Sowas gefällt mir nicht.
    Dass der Abgang von Didi schmerzt, da bin ich ganz bei Dir.

  31. olen sagt:

    @ # HSV Jonny
    …böser Junge…..
    :-)

  32. Cappi sagt:

    Sorry, aber Didi und seine Stürmer.. Lauth, Mpenza, Sanogo, Luboje .. da hatte DB natürlich so richtig Plan :) Bei Abwehrspielern anders, deshalb hat er bei Roze wohl Recht! Das mit Didi und sein Statement vor 5 Wochen war aber nun ein ganz kalter, Herr Matz! Meinungsmache a la Bild, jedenfalls bezogen auf Berg.

  33. pit17 sagt:

    ich denke, dass Spieler aus Südamerika und Afrika mit ihrer dort geprägten Spielkultur immer Anfangsprobleme in Deutschland haben werden. Das sind nicht nur Sprachschwierigkeiten, anderes Wetter und Mentalität, sondern auch fehlende Bindungen und Famile. Ich weiss noch wie Atuba mich oft genervt hat, wenn er im Strafraum 3 Gegenspieler austanzen wollte ( oft genug hat es ja geklappt), aber es war halt seine Art zu spielen. Ich erinnere mich, dass Kevin Keegan auch viele Monate gebraucht hatte, um beim HSV ” anzukommen” und zu der dominanten Größe zu werden. Dabei kam er nur einen Katzensprung entfernt von der Insel. Früher wurden einige wenige Ausländer in eine Deutsche Mannschaft integriert. Heute ist es ein Vöker- und Kontinetgemisch und damit ungleich schwieriger. Es braucht halt Zeit und die wird den Spielern und dem Trainer oft nicht gegeben. Wichtig ist die Mischung der Menschen im Manschsftssport. Eigenschaften wie Einordnungsbereitschaft, Harmoniebereitschaft, Toleranz, oder auch Leistungswille sind besonders wichtig und fordern das Trainerteam in starker Weise. Der neue Spielr muss nicht nur von seiner Leistung sondern auch im Charakter zur Manschaft passen. Nur das vorher herauszufinden ist fast unmöglich. Und so kommen halt sogenannte Fehleinkäufe von im Prinziep hervorragenden Fußballern.

  34. Christian Sager sagt:

    Alles sehr richtig-außer die Dinge zu Markus Berg. Dessen Veranlagung finde ich gut, das ist ein starker Strafraumstürmer. Diese ewigen Urteile nach so kurzer Zeit, obwohl Berg doch schon eine Reihe von Toren gemacht. Man fühlt sich wie in der BILD!
    Bleibt alle ruhig, es heisst dochm alles gleicht sich in der Saison aus-demnach kann der Deutsche Meister nur HSV heissen!!!

    NUR DER HSV!!!

  35. Gretzky 99 sagt:

    Rozenahl hat 5MIO.€ gekostet. Der Mann muss spielen, sonst stellen die sich für diesen Kauf Verantwortlichen doch selbst infrage.

  36. Dylan1941 sagt:

    @Tom

    Welche Zahl nennt den TM? Die Zahl die ursprünglich bezahlt werden sollte , dann wurde aber auf Wunsch der Brasilianer weil deren Präsi Kohle brauchte alles auf einmal bezahlt und nciht in Raten udn es wurde Geld gespart ;-)

  37. Rogge sagt:

    @Gretzky
    Genauso ist es.

  38. HSVNils_reloaded sagt:

    Danke Dieter für die kleine Sprechstunde, lese ich immer gerne.
    Danke auch noch mal an Wolfgang Funk dass er die “Sanitärproblematik” angesprochen hat – ich war ja erst etwas skeptisch und hätte nicht gedacht dass Dieter sich tatsächlich dieser annehmen würde, finde ich toll, danke!

    Ich glaube auch, wie von einigen bereits angesprochen, dass der Transfer von Rozehnal dadurch bedingt war dass er eben einfach noch in der “Kartei” stand – und man keine Zeit hatte, weiter auf die Suche zu gehen und dringend einen Ersatz für Silva benötigt hat. Die Frage ist doch, wusste BH überhaupt von dem Ergebnis, zu dem die Scoutingabteilung/ DB vorher gekommen war? Stichwort Kommunikationsprobleme. Und wie lange war das schon her? Ich weiß nicht wie die Datenbank für potentielle Spieler aussieht, aber vermutlich sind dort doch auch Stärken/Schwächen und abschließende Beurteilungen vermerkt – wenn dies so ist, dann hätte ja Bernd Hoffmann dies wissentlich ignoriert. Da er von der Scoutingabteilung ja eh nichts gehalten hat, wäre dies denkbar, aber ich kann mir das eigentlich nicht vorstellen. Bruno Labbadia war doch auch in die Entscheidung involviert?
    Und der Aufsichtsrat – der beobachtet einen Spieler doch nicht selbst. Die nicken wahrscheinlich meistens ab, wenn ihnen das entprechend präsentiert wird. Und ein langjähriger Tschechischer Nationalspieler der in Italien spielt – das sieht auf den ersten Blick doch auch nicht so schlecht aus. Ich habe Rozehnal bisher eigentlich eher etwas in Schutz genommen, aber nun kommen mir auch ernsthafte Zweifel. Ich hoffe, das wird noch was…

  39. HSVNils_reloaded sagt:

    Und schön, dass das mit dem Treffen klappt! :-)

  40. Dylan1941 sagt:

    http://www.mopo.de/2009/20091130/sport/hsv/immer_nur_aerger_mit_den_schiris.html

    Für Marcell Jansen war die Grenze endgültig überschritten. Genug der Fehlentscheidungen. Als Schiedsrichter Manuel Gräfe in der 84. Minute auf Ecke für Mainz entschied, platzte dem Nationalspieler der Kragen. “Der Schiedsrichter stand gut, der Assistent auch und trotzdem wird die falsche Entscheidung getroffen”, polterte der 24-Jährige und holte zur Generalkritik gegen den Mann an der Pfeife aus.

    “Einige Dinge haben mich geärgert. Noveski hätte nach dem Foul an Elia Rot sehen müssen, Bancé hat Mathijsen von hinten an den Kopf geschlagen. Das war eine Tätlichkeit. Und dann am Ende die Szene vor dem Tor. Wenn wir jedes Mal nichts sagen und das einfach hinnehmen, wird bald alles gegen uns gepfiffen. Es hat nichts mit Ausreden zu tun, ich spreche das ganz bewusst an. Die Situationen waren so klar.”

  41. HSVNils_reloaded sagt:

    Gutes Statement von Jansen – das kann man nur unterstreichen. Vielleicht wird sich der HSV-Vorstand ja auch noch einmal ähnlich zu Wort melden, es wäre wohl auch mal an der Zeit.

  42. HSVJan sagt:

    Moin,

    ich finde in der Buli sollte man, nach diesem Nicht Rot gegen Noveski, wenigstens ein Ruck durchgehen, dann hätte diese Fehlentscheidung, wenigstens noch was “Gutes”. Alles was nicht geanhndet wird, wird nachträglich bestraft, warum nicht auch Sachen, die wie hier, völlig falsch entschieden wurden, nachträglich mit Rot bestrafen. Ein R.Schäfer bekommt 4 Spiele Sperre nachträglich, obwohl Misimovic wieder spielen kann, was würde Noveski bekommen, wenn er nachträglich bestraft würde. Manchmal würde ich als Schiri denken, zieh lieber kein Gelb, dann kann man sowas nachträglich bestrafen, so blöd wie das klingt. 2 Spieler wurden dem HSV schon weggetreten, ohne das die Spieler bestraft wurden. Was wäre wenn dies beim FCB passiert wär?
    Nur der HSV!!!

  43. Eiche Nogly sagt:

    Guten Morgen,

    wenn ich heute morgen im HA lesen darf, was für ein harter Junge Elia ist dann kriege ich das kalte Kotzen!!!!!!

    Der fährt 280 KM im Auto (beifahrer) zu einem Fanclubtreffen am Sonntag.
    Jeder Amateur weiß, dass bei Prellungen, Blutergüssen das Bein hoch und ruhig gelagert werden sollte. Und der HSV lässt zu, dass er am Tag danach an einem Fanclubtreffen teilinimmt.

    DAS IST EIN SKANDAL UND AMATEURHAFT IN MEINEN AUGEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Eiche

  44. Fips sagt:

    Moin,
    zu den Spielern, die hier im Gespräch sind, will ich nix mehr beifügen. Alles gesagt.
    Es zeigt sich hier eins, der HSV hat nicht nur einen Verlust eines Sportchefs zu verkraften, der schlichtweg in seiner Funktion fehlt und zudem einen BH, der das jetzt so irgendwie zu kompensieren versucht. Das, was ich zunehmend auf uns zukommen sehe, ist, daß das Vakuum in der Zwichenzeit durch das Fehlen eines sportlichen Leiters immer größer wird. Mit langsam “gefühlt” zu groß. Mir zeigt sich, daß der neue dann nur ein guter sien kann, falls er BH orgendlich Paroli gegen kann und seinen Job auf Augenhöhe entsprechend erledigen darf.
    Das mit Elia ist in der Tat fahrlässig und extrem kurzsichtig. Kann ich nicht verstehen.
    Fips

  45. Eiche Nogly sagt:

    Fips,

    in der WP kommt sicher ein Sportchef! Ist also bald überstanden!!

    Eiche

  46. Fresholii sagt:

    @# Uns Fredi: C.Ronaldo?
    Aber bloß nicht Gago!

  47. Dr.Jimmy69 sagt:

    Moin zusammen!

    Montag morgen und so ein Spiel davor. Ächz!

    Kann mir zwei -drei Bemerkungen nicht verkneifen.

    Beiersdorfer
    Grundsätzlich schade dass der Mann weg ist. Hat Ahnung vom Fußball
    und ist im kaufmännischen Bereich ebenfalls zu Hause. Das war o.K.
    Wenn er jetzt sagt, er hätte Berg und Rozenahl nicht genommen, hat
    das so’n büschen was von “nachtreten”. Andererseits warBH war unter
    einem enormen Druck Transfers zu verkünden. Hochkarätige. Nun gut.
    Bei Berg habe ich ein gutes Gefühl, der Mann ist Jung und noch “schleifbar” zu einem Hochkaräter. Bei dem laut N3 Sportclub schlechtestem IV sehe ich
    das nach wie vor anderes. Das war Namedropping, nichts anderes.
    Die allgemeine Bilanz war unter dem großen Strich gut!
    Flops, egal welche Position, hat jeder Manager. Selbst der Uli aus M.
    durfte sich jetzt zum Abschied noch mal alle seine Flops anschauen.

    Medien und Rozenahl
    Also, wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe, dann haben alle Hamburger Medien Fummel dafür gefeiert den Römer diese Topspieler abgekauft zu haben.

    Scouting HSV
    Lesen diese herren denn nicht auch mal die Beurteilungen der Spieler
    im z.B. “Römischen Abendblatt”? Matz’ends Kollegen werden doch nicht
    aus Rücksicht von möglichen Verkäufen der Spieler mit Kritik sparen.

    Elia
    Wenn der wirklich bei einem Fantreffen war, dann verstehe ich allerdings
    die Führung des HSV auch nicht.

    Ich hoffe jetzt nur, dass der Novemberblues vorbei ist und jetzt die Feiertage beginnen. Diese Woche werden die ersten Geschenke ausgepackt, gell Ihr Wiener.
    In Hamburg gibts Senf auf die Köppe.

    Wünsche Euche einen guten Start in die Woche.

  48. Dr.Jimmy69 sagt:

    Jetzt doch noch Mainz. Wenn es diese Saison eine klare rote Karte gegeben hat,
    dann diese beim Foul an Elia. Die deutschen Schiris pfeifen ansonsten jeden Kleinigkeit, aber so etwas wird mit gelb belohnt…… .
    Bin ja schon, dass nicht “Stürmerfoul” gepfiffen worden ist.
    Grummel…….

  49. zorro sagt:

    Moin,
    danke für die kleine Sprechstunde !
    Verstehe wirklich nicht, warum BL den Rozenahl aufstellt,
    obwohl wir doch fast alle davon abgeraten hatten.
    Denke, dass es mit Elia nicht so schlimm ausgeht, sonst hätte
    man ihn wohl gestern nicht losgelassen.
    TvH würde ich auch nicht schlecht finden wg. des Stallgeruchs.
    Nur der HSV !

  50. Fresholii sagt:

    Das ist ein großes Problem bei den deutschen (allen?) Schiedsrichtern. Prinzipiell wird viel zu kleinlich gepfiffen, jede kleine Rangelei wird abgepfiffen, schnell ist man für Lapallien mit Gelb dabei, aber die Rote Karte scheint selbst für shwere Körperverletzungen regelrecht ins Innenfitter des Schiri-Leibchens genäht zu sein. Für Idiotien wie Gelb für Trikoausziehen können die Schiris natürlich nix. Da sind sie lediglich Vollstrecker eines lächerlichen Regelwerkes. Doch das sind si eigentlich auch bei der gerechten Bestrafung von Foulspielen. Die Regeln für die harte Bestrafung derer sind da und ziemlich eindeutig. Nur aus Angst vor Konsequenzen und tobenden Managern (hust…Uli… Hust) zeigen sich die Schiris in dieser Problematik als völlig unbürokratisch!
    Da stimmt einfach das Verhältnis Nich!

  51. bertl sagt:

    Moin Moin,

    für mich ist das Foul an Elia auch die größte Enttäuschung am Spiel. Es darf nicht angehen, das Spieler einfach kaputt getreten werden. Und wir wissen auch das andere (Ex-) Manager in diesen Situationen auch schon mal kräftig auf’m Tisch gehauen haben. Ich könnte mir sogar vorstellen, das diese Art von Körperverletzung nachträglich bestraft werden muß. Vielleicht kann man Spielentscheidungen nicht nachträglich entscheiden, da das Spiel sonst wiederholt werden müßte, aber derart unsportliches Verhalten darf auch nicht als Tataschenentscheidung abgetan werden. Das ist ja eine Einladung, zu Spielbeginn erstmal die entscheidenen Spieler weg zu hauen…
    Und nochmal zu Ivi: Wer hätte gedacht, das die Bayern erst durch ihn wieder gewinnen können. Ach – wäre er doch noch hier….
    Gibt es eigentlich eine Übersicht, welche Spieler für uns ab wann in der Rückrunde wieder zur Verfügung stehen (könnten) und reicht dieser Kader dann?

    NUR DER HSV

  52. Meier 2 sagt:

    Guten Morgen,
    wenn es tatsächlich so ist, dass Didi beiersdorfer diese beiden Spieler eigentlich nicht haben wollte, BH sich aber nach der Entlassung vn DB eingekauft hat, dann haben wir doch endlich den Menschen mit dem besten Fussballverstand schon als Vorstandschef :-(
    Die Schiedsrichter sind ja auch immer so ein Thema. Ich möchte deren Job nicht machen. Jeder wird doch einsehen, dass Entscheidungen, die in 100stel Sekunden zu treffen sind nicht immer richtig sein müssen. Ok, solche späten Pfiffe wie bei Hoffenheim gegen Dortmund, dass war schon sehr grenzwertig. Auch bei W…. gegen wolfsburg (das war doch auch perl, oder). Das war auch keine glanzleistung.
    ich fand es im Doppelpass übrigens interessant, wie ein Amateurschiri sagte, dass die unteren Klassen sich ja samstag für samstag mit ansehen müssen, wie Spieler umfallen, als wärene sie von einem Dampfhammer getroffen und es wird dann nachgeahmt.
    Sollte es tatsächlich ein Blogtreffen geben, fände ich es wirklich gut.
    Es gäbe dann aber auch zu bedenken, dass danach die Anonymität dahin ist, hinter der man sich hier doch manches mal versteckt, und etwas kommentiert. Trotzdem, würde ich gerne zu so einem Treffen kommen.

  53. randnotiz sagt:

    moin moin,

    November

    das Wochenende ist vorrüber, der FCB schießt sich in der Schlußminute mit einem Tor mehr an uns vorbei. Wir sind echt trotz Verletztenmisere zu dusselig. Anders kann ich das nict sagen. Man muss sich das nun wirklich vor Augen führen, trotz erheblicher Personalprobleme hätten wir locker von der Spitze grüßen können und hätten eine der geilsten Rückrunde (mit Titelgarantie) vor uns. So damit habe ich jetzt endgültig den trostlosen November abgeschüttelt.

    Ab sofort kommt Knecht Ruprecht mit gaaanz großen Schritten und hat Spiel, Spaß und Punkte im Sack.

    Schiedsrichter

    Wenn solche brutalen Fouls schlichtweg nur als Bagatell-gelb geahndet werden, erteilt man Spielern die Absolution so weiter zumachen. Dafür wird bei taktischen Fouls und wesentlich harmloseren Vergehen rot gezeigt. Fällt ein Spieler auch noch als hätte ihn der Blitz getroffen, ist statt gelb für den ‘Nichtsportsmann’ rot für den brutalen Sünder drin.

    Verkehrte Welt. Unsere Schiri-Obmänner sollten endlich mal mit der Zeit gehen und unsere Buli nach europäischen Standard ausrichten. Schiris werden angehalten für zu viel jubeln und Trikot zupfen harte Hand walten zulassen. Das Foulspiel wird dabei außer acht gelassen. Schiris müssten vor jeer Sasion auf einem Lehrgang selber Fußball spielen um am eigenen Leib zu lernen, wie schmerzhaft Fouls sind.

    Vielleicht werden sie dadurch sensibler.

    Elia

    Entweder ist die Verletzung doch weniger schlimm als befürchet oder ich muss ganz einfach an der medizinischen Abteilung des HSV zweifeln. Ist das der Grund warum sich so viele unserer Spieler außerhäusig behandeln lassen?

    Einen schönen Start in die Woche und noch 2 Tage bis der Wiener Schmäh mit 8000 Fans uns das Fürchten lehren möchte. Pech für sie, dass wir unser Dezember-Dauerhoch am Mittwoch starten.

  54. randnotiz sagt:

    Nachtrag zum Thema BH / DB:

    Es bringt doch nichts die Spieler gegeneinander aufzurechen. Ist doch eine Milchmädchenrechnung. Fakt ist, das DB einer unserer besten Manager war und es schwer wird gleichwertigen Ersatz (besonders menschlich) zu finden. Er war für den Umschwung beim HSV hauptverantwortlich. Auch Netzer hatte seine Fehlkäufe.

    BH ist unumstritten einer der besten ‘Wirtschafter’ des HSV und macht seine Sache hier sehr gut. Des Rest sollte er ebenso Fachleuten überlassen.

    Aber dieses Thema ist doch bereits in all seinen Facetten längst schon abgearbeitet und wirs spätestens mit Bekanntgabe des Neuen wieder aufflammen. Bis dahin sollt wir uns mit unserem Team beschäftigen.

  55. Meier 2 sagt:

    @randnotiz
    das habe ich auch schon gesagt, dass BH ein wirklich guter Wirtschaftmanager ist, aber ihm fehlt der Fußballsachverstand. Leider kann ihm das niemand wirklich klar machen. Daher hoffe ich nur, dass der neue Spodi eine echte Größe im Fußballgeschäft ist, sonst wird er nur ein Jasager für BH.

  56. 1887er sagt:

    Die Aussage Beiersdorfers beim Frühstück hat mich überrascht! Wenn dem so ist, sage ich: Danke, Fußballexperte Hoffmann. Der Abgang Beiersdorfers schmerzt noch immer, zumal kein Sportdirektor weit und breit zu sehen ist, der auch nur annähernd die Klasse Didis besitzt.

    Weiteres Thema, das mich beschäftigt ist die Personalie van der Vaart. Ja – das “Gähn-Thema”. Er wird Madrid aber spätestens im Sommer verlassen, eher sogar in der Winterpause. Für mich eine absolute Option für unseren Verein. Da weiss man, was man kauft und hat. Nix mit Katze im Sack a la Berg, Neves, Rozenahl und Co. KG. Genau so einen Spielertypen brauchen wir – abgesehen von einem Top-IV (ein AV wäre auch von nöten).

    Dieter – wie schätzt die das Thema “VDV” ein? Ist ein Transfer realistisch? Wäre eine Leihe sportlich und wirtschaftlich sinnvoll?

    Schwieriges Thema. Meiner Meinung nach will VDV aber auch gar nicht zurück zum HSV – nicht in der jetzugen Situation. Ich könnte mir vorstellen, dass er nach einem europäischen Topclub sucht, der derzeit CL spielt. Aber so viele Vereine stehen ihm da auch nicht zur Auswahl. Erst recht keine mit Stammplatzgarantie (wie beim HSV).

  57. Kay Gottschalk sagt:

    Ich denke, wir sollten bei D.R und M.B. abwarten. Jetzt vorschnell den Stab zu brechen ist doch nicht fair. ZUgegeben der Start beider war nicht optimal aber letztlich möchte ich bedie Spieler einer Beurteilung unterzeiehen, wenn sie ein komplettes Trainingslager mit gemacht haben und wir in der Lage sind auch wieder zweimal hintereinander mit derselben Mannschaft aufzulaufen.
    Und bei allen Erschwernissen für Schiris ( und habe selbst bis 3 Liga den Job gemacht, eher mich Differenzen mit einem Funktionär dazu veranlaßten den Job an den Nagel zu hängen ), wer da nicht rot zückt, hat zum einen nie aktov gespielt und sollte mindestens einen Monat nicht mehr pfeifen !

  58. Fabio sagt:

    Das “HA” hat herausgefunden, weshalb die HSV-Spieler so häufig verletzt sind: Sie haben zusätzliche Knochen! Das Abendblatt über Elia: “…vermutlich ist es nur eine Prellung am Scheinbeinknochen”. Na dann…

  59. Erhard Wolf sagt:

    Moin Dieter, moin HSVer, endlich mal eine gute Nachricht: Jörn Wolf hat gerade geschrieben, dass bei es Elia “nur” eine Prellung ist, also nichts gerissen. Einsatz am Mittwoch ist allerdings noch nicht gesichert.
    Zum Thema Schiri: Wenn man sich die Szene mit dem Eckball “für Mainz” mal anschaut, sieht man, wie Polanski direkt nach dem Kopfball ins Aus sich schon wieder Richtung eigene Hälfte begibt, Schiri Gräfe stand direkt daneben. Auch beim Foul an Elia hatte er sehr gute Sicht.
    Das Tor war aber trotz allem überflüssig. Bruno Labbadia kann Rozehnal eigentlich dem Hamburger Publikum nicht mehr zumuten, trotz der Personalnot. Ich glaube, wir hätten das Spiel in Mainz mit 10 Leuten gewonnen. Auf der Linie mit Außenrist klären geht gar nicht. Da ist jeder C-Jugendliche für 4 Wochen aus der Mannschaft. Mir ist inzwischen klar, dass sich die Tschechen mit solchen Abwehrspielern nicht für die WM qualifiziert haben. Schade für Jaro!

  60. propper74 sagt:

    Ich habe da mal ne Frage:

    Was passiert eigentlich, wenn wir am Ende die EL verpassen? Könne wir uns das eine miese Jahr ohne internationalen Wettbewerb eigentlich leisten (so wie Vizekusen) oder müssten wir verkaufen?

    DAS würde ich gerne mal wissen.

  61. Letche sagt:

    Moin Herr Matz,

    das Schlimmste war in der Tat das Foul an Elia, aber schlimm finde ich auch, dass Sie dem Schiedsrichter Gräfe dennoch eine gute Leistung bescheinigen. Bei allem Respekt, aber Ihre Haltung zu Schiedsrichtern und Ihre Bewertung ihrer Leistungen sind oft schwer nachvollziehbar (sehe ich durch Ihre Aufzählung der angeblich besten Referees bestätigt, insbesondere durch die Erwähnung von Herrn Rafati).

    Schlimm finde ich auch, dass Sie hier mittelbar Stimmung gegen den Vorstand und den Trainer machen, indem sie aus Ihrem Frühstück mit Didi Beiersdorfer zitieren, wonach Rozehnal und Berg angeblich für untauglich befunden worden seien und trotzdem für viel Geld geholt wurden. Das hätten Sie besser für sich behalten sollen, und gerade im Hinblick auf Marcus Berg sollte man überaus vorsichtig sein – jeder hat ihn bei der U21-EM gesehen, viele hätten ihn gern gehabt, und er hat z.B. in Glasgow und auf Schalke bewiesen, dass er uns noch sehr helfen kann. Zudem können wir uns ja bei allen Verdiensten von Didi Beiersdorfer noch gut daran erinnern, dass er uns noch vor einem Jahr solche Perlen wie Gravgard, Streit, Tavarez, Ndjeng etc. beschert hat. Auch vor diesem Hintergrund sollten seine Frühstücksbewertungen aktueller HSV-Spieler mit Zurückhaltung bewertet (und zitiert) werden.

    Abschließend noch eine Bemerkung zum Thema “Schiedsrichter” (ohne damit davon ablenken zu wollen, dass wir in vielen Spielen trotzdem selbst den Sack zumachen mußten und die nötige Konzentration und das Sieger-Gen vermissen ließen): Es ist für mich völlig unverständlich, warum der Verein so zurückhaltend auf die erstaunliche Serie von Fehlleistungen der Herren Perl, Gräfe & Co. zu Lasten des Vereins reagiert. Bei anderen Vereinen würde inzwischen so ein Druck über die Medien ausgeübt, dass der nächste “Unparteiische” schon vorbelastet ins Spiel geht. Dem DFB müsste man einen Zusammenschnitt mit den Szenen gegen Gladbach (Foul gegen Pitroipa im Strafraum), Hannvover (Schwalbe von Staijner und vorheriges Foul gegen Aogo), Bochum (Tor von Mathijsen) und Mainz vorlegen – mit der Bitte um Vorlage bei der nächsten Schulung und Stellungnahme gegenüber dem Vorstand. Warum wird das – von einigen Spielern wie Jansen abgesehen – nur so sprachlos hingenommen? Aber vielleicht läuft da ja schon eine Kommunikation hinter den Kulissen, von der wir nichts wissen. Das wäre jedenfalls interessanter als Zitate vom Frühstück mit Didi Beiersdorfer.

    Beste Grüße

    Letche

  62. Billtal sagt:

    @Fabio
    Das mit dem Scheinbeinknochen würde ich nicht auf die leichte Schulter nehmen. Diesen Knochen scheint es zu geben. Aber es scheint nur so.
    Warten wir weitere wissenschaftlich-medizinische Scheinuntersuchungen ab.

  63. Moin liebe Gemeinde,
    propper74, stell mir diese Frage noch einmal am 30. Spieltag. Bis dahin möchte ich an ein mögliches Verpassen, welcher europäischer Wettbewerb auch immer, nicht denken.

  64. randnotiz sagt:

    @peecock

    geht mir auch so. Fange doch nicht jetzt schon an mir Horrorszenarien auszumalen. Bin doch kein Masochist. Bin HSV-Fan. Oder ist das dass gleiche?

  65. Tom sagt:

    Ich hab noch mal ein wenig über die Personalie Rozehnal nachgedacht. Und ich glaube, wir sehen ihn teilweise zu kritisch, wir tun ihm etwas Unrecht.
    Man hat bei Rozehnal das Gefühl, er würde nonstop Mist bauen. Einen Bock nach dem anderen schießen. Aber wieviele entscheidende Fehler waren jetzt tatsächlich dabei? Wir haben bisher mit ihm ein Spiel in der Bundesliga verloren, das gegen Bochum. Bei der Niederlage gegen Gladbach war er nicht auf dem Platz.
    Vorgestern hat er zugegebenermaßen eine sehr unglückliche Rolle abgegeben. Schon vor dem Gegentor, was wirklich dilletantisch wirkte, hatte er diverse Szenen, bei denen Mann mit dem Kopf geschüttelt hat.
    Aber was war davor? Überzeugt hat er mich da selten. Aber die unnötigen Punktverluste gegen Frankfurt, Schalke, Hannover, Gladbach, usw hatten allesamt andere Ursachen. Neben der Tatsache, dass wir es in jedem dieser Spiele versäumt haben den Sack zuzumachen, dann wären weitere Fehler “egal” gewesen, haben dort jede Menge anderer Fehler zu Gegentoren geführt. Seien es schlimme Abwehrfehler von Demel. Oder der zu langsame Mathijsen gegen Bochum. Oder Schiedsrichterentscheidungen. Oder oder oder…
    Hier kommt eine Stimmung auf, als wäre Rozehnal verantwortlich für die Misere der letzten Spiele. Als hätten wir 6 Spiele in Folge ohne Sieg ihm zu verdanken. Das ist absoluter Quatsch.
    Ich bin nach wie vor dafür, dass Boateng und Mathijsen unsere IV bilden. Dann bliebe für Rozehnal nur die Bank. Da gehört er auch hin, denn Mathijsen und Boateng sind besser. ABER: trotzdem ist es absolut ungerecht, wie hier auf ihn eingeschlagen wird. Er hatte einige unglückliche Situationen (auch in Spielen zuvor), aber Punkte gekostet hat uns davon gerade mal eine. Die jetzt gegen Mainz. Und der ging auch wieder eine Fehlentscheidung des Schiedsrichters voraus. Wenn wir auf unsere anderen Abwehrspieler, die uns mit Fehlern Punkte gekostet haben, so eindreschen würden, dann gute Nacht.
    PRO Mathijsen/Boateng als Innverteidiger, aber CONTRA Rozehnal als alleiniger Sündenbock.

  66. Meier 2 sagt:

    @Letche
    dein Kommetar im letzen Abschnitt halte ich für sehr bedenklich. Wollen wir etwa Fussball sehen und Schiedsrichterendscheidungen, die durch Druck der Medien entstehen.
    Sorry, aber das kann ich nicht nachvollziehen.
    Wahrscheinlich denkst Du an den Spruch von Uli H., dass Markus Merk, oder wer war das noh bei den Bayern kein Spiel mehr pfeift.
    denke, dass gerade sowas die Schiris gegen diese Mannschaft aufbringt.
    Ausserdem ist es auch nicht hanseatischer Stil, sich als Verein so aufzuplustern wie BVB durch herrn Watzke in der letzten Wioche, ober Heribert Bruchhagen, der immer meint, Frankfurt bekäme zu wenig geld etc.
    Also lass bitte die Medien daraus
    Das hat der HSV nicht nötig

  67. Kay Gottschalk sagt:

    Ein lesenswerter Post im HSV Forum zum Thema Schiedsreichter und der HSV :

    http://www.hsv-forum.de/showpost.php?p=3862181&postcount=155

  68. Jan-Peter sagt:

    Lieber Herr Matz,
    wäre die Einrichtung einer Suchfunktion bei Ihrem Blog möglich? Gestern 421 Einträge – heute auch schon wieder über 60. Da ist die Gefahr eines Doppelschreibens groß.
    Vorbildfunktion – vor kurzer Zeit hatten wir über fairen Sportsgeist (“fliegender Stajiner”) diskussiert und nun passierte am Wochenende wieder so ein Fall: Weidenfeller ging nach einem Schlag auf den Arm zu Boden und wurde zu Recht von seinem Kollegen Hildebrandt als Schauspieler bezeichnet. Gefühlte 1,90 bei 90 kg wurde wie vom Blitz getroffen dahingerafft – bei einem Schalg auf den Arm. Und dann noch dieses Interview in der Sportschau: ist das einem Profi nicht peinlich – trotz Ehrmann-Schule? Steckt das in einem Menschen so drin oder wird das auch mal intern vom Trainer angesprochen?
    “Fans” – ich hatte bereits nach dem Vorfall in Glasgow nach einer härteren Vorgehensweise des HSV gefragt. Ist Ihnen nach den Vorfällen in Bielefeld eine Änderung des Verhaltens seitens des Vorstandes bekannt? Warum werden diese “Fans”, deren Personalien ja bekannt sind, nicht bis zum Ende der Saison mit Stadionverbot belegt? Entzug der Dauerkarte etc.?

  69. Erhard Wolf sagt:

    @Tom
    Hab zwar jetzt keine Zeit, großartig über die Punktverluste durch Rozehnal nachzudenken, mir fällt ad hoq allerdings das äußerst schwache Zweikampfverhalten vor dem Gegentor in Freiburg am 1. Spieltag ein. Sind also schon mindestens 4 Punkte.
    Vielleicht bin ich wegen Samstag auch ein wenig frustriert, aber ich habe immer wieder den Eindruck, dass er mit seinen Flatterbällen und häufigen Fehlpässen unsere eigentlich gute Abwehr im Laufe der Spiele verunsichert.
    Klar müßte auch im Sturm etwas mehr passieren, dann wäre das eine oder andere Spiel vielleicht auch mal frühzeitig für uns entschieden, aber wir schaffen es einfach zu selten, mal “zu Null” zu spielen. Ich hoffe auf den in den Kommentaren bereits angekündigten “Goldenen Dezember” und eine Verkehrung von “Pech und Schiedsrichterentscheidungen” in der Rückrunde, dann haben wir sicherlich keine Verletzten mehr und erhalten 3 – 5 unberechtigte Elfmeter und erzielen noch einige Abseitstore, die trotzdem anerkannt werden. Auch die gegenerischen Angriffe sollten durch den einen oder anderen falschen Abseitspfiff unterbunden werden.

  70. fresholi sagt:

    @Tom: Mit deiner diffenzierten Darstellung (Lob!) hast du zwar Recht, dass Rozehnal nicht als alleiniger Sündenbock gelten darf und womöglich zu kritisch beurteilt wird. Aber andererseits macht es keinen Sinn zu sagen, es wäre ok, einen 5Mio. Mann für die Reservistenrolle vorzusehen und das sei dann ok. Einen reinen Backup-Spieler für Boateng und Mathijsen hätte man auch günstiger haben können. Ich denke daran erhitzen sich vor allem die Gemüter. Und das nicht ganz zu Unrecht.

  71. Roter Bäron sagt:

    Wundert mich, warum es noch nicht angesprochen wurde.
    Ich jedenfalls kann es nicht gutheissen, vom Gegner begangene Fouls zu rächen.
    Wem nützt so etwas. Das Risiko einer gelben oder gelb roten Karte einzugehen, halte ich in der jetzigen Situation ( Personalnotstand ) für nicht vertretbar.
    Klar habe ich mich genauso aufgeregt wie alle hier, aber sollten Jerome, Joris, David oder Guy noch einmal zulangen wie ein Kesselflicker um das Foul an Elia zu rächen?????
    Das kanns doch nicht sein, oder?

  72. fresholi sagt:

    Zum Thema technische Möglichkeiten für den Blog, um die Üversichtlichkeit zu erhöhen…
    Wie wäre Folgendes: Man könnte doch die Kommentare zu einem Eintrag von Hrn. Matz thematisch ordnen. D.h. unter Themenkategorien, die vorgegeben oder nach wenigen Einträgen sich dann herauskristallisieren wird dann entprechend kommentiert.
    Beim aktuellen Beitrag könnte das dann so aussehen:
    – Thema Schiedsrichterleistung: Bitte hier kommentieren…
    – Thema Rozenahl: Bitte hier kommentieren…
    – Thema Beiersdrofer: Bitte hier kommentieren…

    etc etc.

    Dadurch könnte jeder User in den Themen nach Kommentaren lesen, für die er sich auch interessiert. Scharmützel, Reimereien und donstiges off-topic könnte in Kategorie “sonstiges”. Dann muss niemand, der sich für ein streng fußballbezogenes thema interessiert, solche Einträge lesen.

    Eine freiere Möglichkeit wäre es, die Kommentare der User zu taggen, wie auch die Einträge von Hrn. Matz. Dadurch ließe sich ebenfalls sortieren, ohne die Einträge thematisch trennen zu müssen. Da gibt es sicherlich Software die das automatisch filtert und taggt, da das händisch einen zu großen Aufwand bedeuten würde.

  73. Tom sagt:

    @fresholi
    Wenn es nur um die Ablösesumme geht, dann gebe ich Dir total Recht. Diese 5mio hat er bisher in keinster Art und Weise gerechtfertigt. Das kann oder muss man kritisieren.
    Ich habe nur bei einigen Leuten so das Gefühl, dass sie die aktuelle sportliche Situation allein am ihm festmachen. So nach dem Motto “Wenn Rozehnal spielt, dann können wir ja nicht gewinnen.”. Und das stimmt eben nicht. Mir fallen von unseren anderen Abwehrspielern mindestens genauso viele Fehler ein, die zu Gegentoren geführt haben. Aber die haben eben mehr Kredit.

  74. Billtal sagt:

    Es geht ja nicht nur darum, für welche Gegentore Rozehnal verantwortlich oder an welchen Niederlagen er beteiligt war. Es geht darum, dass er von der 1. bis zur letzten Minute für Klöpse gut ist und damit permanent die gesamte Truppe verunsichert.
    Tut mir leid, aber insgeheim nenne ich ihn nur Rozenqual. Nix für ungut. Nicht persönlich gemeint. Ohne diese Fehlerquote könne er uns natürlich helfen. Würde ich ihm und uns selbstverständlich wünschen.

  75. Lumo sagt:

    Moin,

    ich wäre dafür diesen Blog so zu lassen wie er ist. Alles was so an Vorschlägen kommt geht eh in die Richtung ein neues Forum zu schaffen.

    Viel besser wäre es, dass hier die Beiträge die nichts anderes sind als “Forumsgequassel und – Selbstdarstellungsgequassel”, es dann doch bitte in den diversen Foren machen sollten. Der Blogger Matz schreibt und wir können seine Beiträge kommentieren…Punkt.
    Das kann doch nicht so schwer sein.

    Oberbayrische Grüße
    Lumo

  76. fresholi sagt:

    @Roter Bäron: 100%ige Zustimmung. Auge um Auge, Zahn um Zahn oder was?
    Nein, wir wollen ja wohl keine Trettertruppe anfeuern. SOllen das doch mal schön die Mainzer machen. Wir SPIELEN Fußball!

    Die Bestrafung solcher Attacken obliegt nicht unseren Spielern in Selbstjustiz,sondern dem Schiri. Dafür ist der doch auch da! Oder etwa nicht?! Der soll es eben nur vernünftig machen und harte Fouls eben auch hart bestrafen!

    Selbstjustiz brauchen wir nicht!

    Ich kann da immer wieder nur an die wirklich tolle Werbekampagne von Nike vor einigen Jahren denken: Joga bonito!
    http://www.overclockers.at/off_topic/manifesto_futebolista_poster_196352

    So soll Fußball sein!

  77. Wicht sagt:

    Wenn ich mir vorstelle wegen was der Hoffenheimer Stürmer vom Platz geflogen ist, macht die gelbe Karte nach dem Foul an Elia noch weniger Sinn.
    Im einen Fall schlägt ein Spieler mit der Hand auf den Ball und bei uns wird brutal in die Beine gegrätscht. Kann ich nicht nachvollziehen.
    Nach dem Spiel fand ich Bruno Labbadia klasse, der trotz der Verärgerung souverän und treffend analysiert hat. Er hat klar moniert dass man sich zwar über die Schiedsrichterentscheidungen ärgern kann, aber dass dies nichts bringt und für ihn letztendlich entscheidend war, dass man das 2:0 nicht gemacht hat.

    Was er meiner Ansicht nach ändern sollte, wäre Boateng dringend ins Abwehrzentrum zu stellen. Bei den meistens Standards war Boa zur Stelle und für mich ist da auch am effektivsten aufgestellt. Für sich selbst wäre es darüberhinaus auch positiv auch im Hinblick N11, denn auch da würde ich ihn in der IV aufstellen.
    Bei Berg hab ich die Hoffnung auf den Durchbruch noch nicht aufgegeben. Wenn alle Mann an Bord sind, tut sich auch ein Strafraumspieler wie Berg wesentlich leichter. Für das in Mainz praktizierte Konterspiel ist nicht der ideale Mann, aber es gibt Spiele in denen wir genau den Typ brauchen und er seine Stärken wenn er entsprechend eingesetzt wird auch umsetzen kann.
    Wenn Elia Autogrammtermine wahrnehmen kann, hab ich die Hoffnung fürs Wochenende auch noch nicht aufgegeben.

    Hamburg meine Perle
    Wicht

  78. Dylan1941 sagt:

    @Propper

    für die EL gibt es eh nicht soviel Geld, kaum mehr als für den DFB POkal !

  79. GY77 sagt:

    @ Roter Bäron und fresholi

    Ich kann aus eigener Erfahrung (allerdings spiele ich aktiv Handball) sagen, dass es normalerweise in jeder Mannschaft einen solchen regulativen Spieler gibt. Dieser sorgt dann dafür, dass, wenn es der Schiedsrichter nicht macht, der unfaire Spieler merkt, halt, hier geht es so nicht weiter. Das mag man nicht schön finden, aber wenn Schiedsrichter Dinge einfach nicht sehen wollen, dann hilft das ungemein. Ein solcher Spieler könnte auch in bestimmten Phasen dafür sorgen, dass die Mannschaft aufwacht. So ein Spielertyp fehlt uns aber tatsächlich. Alles sehr brav.

  80. Letche sagt:

    @ Meier 2: Was soll daran bedenklich sein, öffentlich auf die Benachteiligung des Vereins hinzuweisen? Man kann das ja sachlich vortragen, so wie es Hoffmann meistens tut, und muss es nicht polemisch á la Watzke machen.

    @Kay Gottschalk: super lesenswert! Danke für den Link.

  81. Dörfels Eck sagt:

    Olic schiesst Mittwoch das Siegtor, Olic köpft gestern die Entscheidung zum 2:0 und ist momentan Stürmer Nr.1 bei BM. Wir geben 10 Mio für einen “Nachwuchsstürmer” aus und lassen einen Publikumsliebling, der sich zudem hier auch noch sehr wohlfühlte, zum grossen Konkurrenten abwandern.
    Was läuft da falsch? Das kaufmännische Denken von BH darf nicht zur Milchmädchenrechnung werden, wo am Ende ein neuer Stürmer wesentlich mehr kostet als der alte je gekostet hätte.
    Wir brauchen dringend einen Didi-Nachfolger. Das muß einer mit Gespür für Talente sein, so einer wie früher Gerhard Heid(Kaltz, Kargus u.v.m.), kein Kaufmann, der geschickt Ablösesummen verhandelt(das kann BH machen) und auch kein Spielerberater, besser ein ehemaliger erfolgreicher Trainer.
    Die braunen vom Millerntor haben so einen. Und von Heesen wäre so einer!
    Der hat in Bielefeld einige aus dem Hut gezaubert. Und er ist noch ein Urgestein
    mit HSV-Blut in den Adern. Anruf in Zypern genügt.
    Gruß aus Harburg

  82. Claas sagt:

    Ich finde zwar auch, dass es den Charme dieses Blogs ausmacht, dass uns Dieter Matz an “Insiderinformationen” teilhaben lässt – Danke dafür – aber ich muss zugeben, dass ich dieses Mal die Berg/Rozehnal Info etwas kritisch sehe…

    Selbt wenn DB das so gesagt hat, finde ich es ziemlich einfach, so etwas im Nachgang für sich zu reklamieren (Sonntag früh kenne ich die Lottozahlen auch) und wenn ich mich an tausende Forums-Einträge in diversen andere Foren erinnere, wo zunächst die Finalisierung der beiden Transfers herbei gesehnt und dann gefeiert wurde… Kritische Worte gab es im Vorfeld der beiden Transfers jedenfalls kaum. Und was bitte waren die Alternativen?

    Dabei bitte auch nicht vergessen: beide waren als Backup-Lösungen geplant und nicht als Stammspieler.

    Glücklich bin ich mit den beiden natürlich nicht und inzwischen auch der Meinung, dass Rozehnal jeden Kredit verspielt hat und vielleicht mal besser auf der Tribüne Platz nehmen sollte, aber ich – das gebe ich zu – hab vorher nicht gewusst, dass es so kommt…

    Und außer dem unfehlbaren Didi eben auch keiner. Nicht, dass Ihr das jetzt falsch versteht, ich mochte Didi beim HSV – aber sein Abgang war einfach schwach. Er hat dem Verein keine wirklich Alternative angeboten und ist gegangen – niemand hat ihn rausgeschmissen – bitte nicht vergessen…

  83. Fantomas sagt:

    Hallo Herr Matz,

    seit geraumer Zeit lese ich mit Freude den MATZ Ab Blog. Da ich meist nur Zuhörer bin, möchte ich nun aber doch mal aktiv werden. Was mich brennend interessieren würde ist, wie Sie zu Markus Berg stehen?
    Glauben Sie das er noch ein richtig guter wird?. Ich gebe die Hoffnung langsam auf. Es geht ja nicht nur darum Tore zu schießen, sondern einfach auch mal Durchsetzungsvermögen zu zeigen oder auch mal den Ball halten, schauen und weiterspielen. Leider sehe ich das bei Herrn Berg momentan überhaupt nicht. Er gewinnt absolut keinen Zweikampf.Verliert einfach zu viele Bälle.
    Ich möchte noch mal Klarstellen das ich mich nicht auf einen HSV-Spieler einschießen möchte.
    Vielleicht habe ich ja eine falsche Sichtweise!

  84. Eiche Nogly sagt:

    Ich kann nicht nachvollziehen, warum die Information von Dieter hier so polarisiert.
    Didi hat gesagt, er hätte die beiden nicht verpflichtet.
    Das ist eine wertfreie Äusserung. Nicht mehr und nicht weniger!!!

    Jeder VV und jeder Sporetchef treffen in den Jahren gute und schlechte Entscheidungen.

    Ich kann in dieser Äusserung weder ein Nachtreten erkennen, noch kann ich erkennen das Dieter damit Öl ins Feuer gießt. Es ist einfach eine Information.

    Meine Meinung ist, dass Didi mit Rozehnal wahrscheinlich richtig und mit Berg wahrscheinlich falsch entschieden hätte. Also auch da ist es ausgeglichen!

    Eiche

  85. Tom sagt:

    @Dörfels Eck
    Wir können die Diskussion jetzt natürlich bei jedem Tor von Olic wieder aufwärmen… Der Mann war nicht zu halten, Punkt. Der HSV kann solche Gehaltsforderungen nicht bezahlen. Wenn wir das tun, fliegt uns das Ding hier schneller um die Ohren, als uns lieb ist. Das wurde doch nun aber schon zig x hinlänglich besprochen. Solche Gehälter zahlen nur die Bayern, Wolfsburg und Schalke. Die ersten beiden können es sich leisten, Schalke nicht. Wie man gerade sieht.

  86. Mighty Mouse sagt:

    Moin Dieter
    Danke für die Info zum Vorschlag T. von Heesen. Dann wird es Zeit, dass man diesen bei den Herren wieder in Erinnerung ruft …
    Was Didi betrifft bin ich mir nicht so sicher ob er seine Ablehnvon von Roze und Berg aufrecht gehalten hätte, wenn die beiden eingeschlagen hätten… Tja bei Berg habe ich noch Hoffnung, bei Roze leider nicht …
    Und dann wünsche ich wie Uli allen etwas mehr Gelassenheit … mit einer B-Elf stehen wir ja noch gut da und wer weiss mit etwas mehr Glück und Gelassenheit…
    Nur der HSV

  87. Dylan1941 sagt:

    @Dörfels Eck

    Na du musst die 100er Übersteiger per seconds ja geliebt haben , ebenso die blinden Flanken und wenn er sich selbst ins Aus dribbelte. Ein Tipp: Nimm mal 4,5 Mio € * 5 Jahre und rechne mal 5*1,8 Mio € +8,5 Mio Ablöse von Elia dazu. Vielleicht kommst du drauf was besser war und günstiger war. Ich für meinen Teil habe lieber nen Elia der noch günstiger ist , als den Übersteigerkönig beim HSV !
    .
    .
    .
    Ausserdem meinte doch Olic ,daß er von Bayern schon als kleiner Junge geträumt hat- nun lass ihm doch die Freude !

  88. fresholi sagt:

    @ Dörfels Eck: Olic “abzugeben” war sicher ein Riesen-Fehler. Auch wenn ich sein Gehalt bei BM nicht kenne, hätte man ihn alleine für die Ablösesumme von Berg sicher zwei Jahre bezahlen können. So zahlt man drauf für weniger Qualität oder zumindest weniger Sofort-Hilfe.
    Schwache Entscheidung.

  89. Tom sagt:

    @fresholi
    So funktioniert es aber nicht. Natürlich wären 10mio Ablöse für Berg theoretische 2 Jahre Gehalt für Olic gewesen. Aber dann steht sofort der nächste Spieler auf der Matte und verlangt mehr Geld. Und mit welcher Begründung willst Du Petric und Guerrero dann nicht die von ihnen verlangten Megagehälter zahlen? Man kann das Gehaltsgefüge nicht so sprengen. Es geht einfach nicht.
    Mal ganz davon abgesehen, dass Olic vermutlich nach Ablauf seines Vertrages keinerlei Wiederverkaufswert hat. Hoffentlich im Gegensatz zu Berg, der mit 23 noch seine Karriere vor sich hat.

  90. Dylan1941 sagt:

    @fresholi

    Also erstmal vergleicht ihr Olic mit Berg und nicht mit Elia.
    Da Berg in der Mitte spielt und Olic meist außen war Elia der Nachfolger
    .
    .
    .
    Das 4,5 Mio Gehalt die ganze Gehaltsstruktur aufbricht beim HSV und der nächste
    (Petric usw.) berechtigterweise auch soviel verdienen möchten ,wenn man das Olic schon zahlt , wäre logisch .
    .
    .
    .
    Dann zu Berg – wieviel Tore hat der wettbewerbesübergreifend gemacht ?

  91. Fips sagt:

    @Eiche
    Falls dann endlich ein neuer Sportchef kommt, der auch wie einer wirken kann und darf (und muß), mach ichn Faß auf. Beim Anstich bist Du dann dabei. Und der Rest von dieser Gang hier.
    Im Ernst, wenn die Personalien, die gehen wollen und die, die gehen soll(t)en irgendwie verkaufbar sind, müssen wir zur Pause einen für hinten und ev einen für vorne holen. Einen schon vielbesprochenen “Rächer”. Und einen Abstauber vor dem Herrn.
    Bei den Buden, die Olic gerade für die Weißwurstspezies macht, krieg ich Krämpfe. Weil er nicht mehr hier ist.
    Verbessert mich, falls ich falsch liege.
    Fips

  92. Gischas sagt:

    @ alle:
    habe gerade gelesen Elia hat “nur” eine schwere Knöchelprellung!!! Also hoffen wir mal das er spätestens gegen Bremen wieder dabei ist. Noch so ein Ding verkraftet mein 28jähriges Herz nicht. Auf bessere Zeiten und 3 Punkte in Hoppenheim.
    Nur der HSV !!!

  93. Eiche Nogly sagt:

    Also Olic hätte ich auch gehen lassen. Das Preis/Leistungsverhältnis hätte nicht gestimmt. Wieterhin hat Tom eben aus meiner Sicht diesbezüglich auch korrekt argumentiert, weshalb ich das hier dann weglassen kann!

    Olic ist bei aller Kampfkraft und allem Einsatz und seiner Supereinstellung technisch der schlechteste Fußballer seit Menschengedenken in der Bundesliga!
    Anderherum ausgedrückt: Was er aus seinen begrenzten Möglichkeiten gemacht hat ist eine Stufe über Weltklasse anzusiedeln!
    Kann man so und so sehen. Ich mochte/mag ihn, hätte aber als HSV-Boss auch nicht verlängert.

    Eiche

  94. Breit Paulner sagt:

    Zum “Glück” ist es bei Elia nur eine schwere Prellung…
    Ich schätze mal gegen Wien wird er noch ausfallen, was bitter genug wäre.
    Aber einen Punkt gegen Wien und wir können für die nächste Runde im Februar planen. Bis dann werden die meisten Verletzen auch zurück sein.
    Wäre von daher auch sinnvoll, mit einem Punkt die nächste Runde planen zu können und mal wieder in der Lage zu sein im abschließenden Spiel in Tel Aviv mal wieder einige Spieler zu schonen. Die Bundesliga ist momentan hart und verletzungsreich genug.

    Zudem hoffe ich nun auf ein baldiges Comeback von Petric, auch wenn mir Tunay gegen Mainz echt gut gefallen hat.

  95. Eiche Nogly sagt:

    @Gischas

    Hoffen wir mal, dass wir im Frühjahr 2010 die drei Punkte IN Hoffenheim holen ;-)

  96. Tom sagt:

    Wenn wir die Gehaltsfrage bei Olic mal weglassen, dann sehe ich bei ihm in dieser Saison 4 und bei Berg 8 Pflichtspieltore. Olic hat zuhause gegen Haifa das entscheidende Tor geschossen, Berg auswärts in Glasgow.
    Will die Leistung von Olic gar nicht schmälern, er war ja auch eine Weile verletzt, aber dass er jetzt in München der Heiland wäre, kann ich auch nicht erkennen.

  97. Breit Paulner sagt:

    @ Eiche:

    Naja… Olíc der technisch schlechteste Fußballer seit Menschengedenken in der Bundeliga…? Da fällt mir momentan eher ein Rozehnal ein… oder aus der jüngeren Vergangangenheit ein Bernardo Romeo: Machte zwar etliche Tore, war technisch gesehen, aber wie der letzte Mensch.

    Nur… was soll man über Olíc sagen? Stets Musterprofi, stets 120% auf dem Platz, niemals aufgeben und zudem noch ne Menge wichtiger Tore für uns erzielt.

    Bei Bayern steht er derzeit nicht zu unrecht vor einem Klose und wenn er sich nicht verletzt hätte, wäre er nun in München bestimmt Stürmer Nr. 1.

    ;-)

  98. Eiche Nogly sagt:

    Tom,

    und wenn Olic noch 100 Tore schießt in dieser Saison. Dann war die Entscheidung immer noch richtig ihn gehen zu lassen. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.

    Den schnellen und offensiven Kombinationsfußball, den wir als wir noch in voller Besetzung gekickt haben spielten, hättest Du mit Olic nie umsetzten können.
    Da wäre 50 % der Bälle ins Niemandsland gesprungen!

    Eiche

  99. Dembinski sagt:

    hat unser DIDI also mal wieder recht gehabt…klar lag er auch einige mal daneben, diese waren aber meistens billig oder nur ausgeliehen. Aber einen Berg für 10 und eine Rozenahl für 5 zu verpflichten ist für mich eine reine Geldvernichtung! Tut mir leid, da gibts keine Entschuldigung. Bei Berg hab ich noch Hoffnung (ein wenig zumidest) bei Rozenahl ist der Zug abgefahren. Wie geschrieben spielt der nach der Winterpause keine Sekunde mehr!!
    Jacek

  100. Dörfels Eck sagt:

    @fresholi
    Wiederverkaufswert ist doch kein Kriterium, siehe Ze Roberto. Einem gesunden Guerrero würde ich ein Top-Gehalt bezahlen, aber das hat sich wahrscheinlich erledigt.
    @Dylan 1941
    Elia ist natürlich ein Volltreffer, jeden Cent wert. Aber was hat sein Transfer mit Olic zu tun?

    Bergs Verpflichtung ist okay, aber er war viel zu teuer, ein guter Manager hätte diesen Transfer vor der U21- EM eingetütet, und zwar für die Hälfte des Preises.

    Elia hat “nur” schwere Prellung, keinen Bänderriss. Aufatmen!

  101. Fips sagt:

    Olic muß man garnicht in den Himmel heben, so isser nu auch nicht. Über die spielerische Klasse läßt sich freilich streiten. Die Gehaltsforderung war zu dem Zeitpunkt überzogen.
    Aber eins kann man ihm einfach nicht absprechen. Der rennt wie ein Derwisch, wie ein Terrier. Von Anfang bis Ende. Und genau dann, wenn beim HSV grad die Puste ausgeht, egal ob mental oder physisch, dann geht der immer noch ab wie Schmidts Katze. Sowas zieht ja andere auch mit.
    Mit den Bayern haben wir doch ein nicht allzu schlechtes (wirtschaftliches) Verhältnis. Es kommen Spieler, wir geben welche ab. Zuletzt nicht schlecht für beide Richtungen.

  102. Eiche Nogly sagt:

    @Breit Paulner

    Ich meine das nur auf die Technik bezogen!! NUR!
    Er kann keinen Ball sauber stoppen. Technisch ist Olic schon immer eine 6 gewesen. Achte mal auf seine Flankeläufe: JEDESMAL Kopf runter (auf den Ball) und dann voll drauf mit Vollspann! Ohne zu gucken. Keinen Schnitt, keine Innenseite. NIX!
    Er macht sogar Übersteiger wenn gar kein Gegner da ist. Wie oft habe ich Tränen gelacht, wenn ich nicht grad sauer war im Stadion. Ich habe immer gesagt, Olic wird der erste Bulispieler der einen Übersteiger macht, wenn er eine Ecke schießt!

    Vom Einsatz her, seine Kampfkraft usw. ist er ein Klassemann. Aber Balltechnisch auf dem Nieveau von Captain Ahab (der mit dem Holzbein bei Moby Dick)

  103. Tom sagt:

    @Eiche
    Richtig, war auch nur als Gegenargument für diejenigen gedacht, die ihn jetzt feiern, wo er mal 2 Tore beim FCB gemacht hat.

    Wo wir hier gerade bei Spielerdiskussionen sind, auch mal von mir ein bisschen Namedropping: ich würde mich, wenn finanziell machbar, um Dennis Diekmeier aus Nürnberg bemühen. Nach Möglichkeit schon im Winter.

  104. Eiche Nogly sagt:

    Dörfel,

    was Elia mit Olic zu tun hat? Ohne das Sportliche zu sezieren, ist es einfach damit gesagt: BUDGET!! GELD!!!
    Glaubst Du wir hätten mit Olic das Geld für Elia gehabt?

    LEIDER NEIN

    Gruß
    Eiche

  105. Eiche Nogly sagt:

    Tom,

    ich würde versuchen Kacar zu verpflichten!

  106. Tom sagt:

    @Eiche
    Ein Topmann, keine Frage. Auch wenn er gerade bei der Hertha ziemlich durchhängt, aber wer tut das da nicht… Nur wird der nicht bezahlbar sein. Abstiegsgefahr hin oder her, Kacar ist so ziemlich Herthas einziges Tafelsilber. Wenn sie den verkaufen, dann nur für richtig viel Geld. Und wenn sie sich mit dem Abstieg schon abgefunden haben. Vor der Saison gab es doch schon richtig dicke Angebote, die sie abgelehnt haben. Ich finde ihn gut, kann mir aber nicht vorstellen, dass er für uns bezahlbar ist.
    Im Gegensatz zu Diekmeyer. Auch wenn das ne ganz andere Baustelle ist, aber ich hab ja schon öfters meine Bauchschmerzen bezüglich der RV kundgetan. Und wenn Boateng hoffentlich zukünftig nur noch IV spielt, dann fehlt uns rechts eine weitere Alternative. Diekmeier gefällt mir richtig gut. Groß, stark, dynamisch, jung, deutsch – und offensiv stärker als Demel. Dazu vermutlich bezahlbar. Es wird nicht lange dauern, bis den die halbe Liga will, jede Wette.

  107. randnotiz sagt:

    @Eiche und Co.

    Ich weiß gar nicht warum ihr euch bei Olic so reibt. Ist euch kalt? War ein dufter Typ. Hat die ganze Zeit voll Power für uns gegeben. Allein das machte ihn wertvoll für ihn und in Situationen wie jetzt, hätte er sogar das eine oder andere Tor geschossen und da wäre es mir schnurzpiepegal ob mit Vollspann oder eingerissenen Zehennagel.

    Aber das Thema ist durch und Punkt. Jeder weiterer Vergleich hinkt, weil er uns nict weiterbringt.

    Haben wir kein anderes Überbrückungsthema bis zum neuen Blog von Dieter. Zum Beispiel wie wir am Mittwoch spielen wollen. Eine Niederlage und die EL ist Geschichte. Das würde uns dann wohl endgültig runterziehen.

    Ohne Elia und Tourun und Roze soll ja auch raus. Das wird spaßig.

  108. KanniMaltz sagt:

    So leicht wie Dieter Matz möchte ich unseren Cheftrainer nicht aus der Verantwortung lassen
    in Bezug auf Rozehnal. Jeder hat seit Wochen gesehen, dass da mindestens 2 “Böcke” pro
    Spiel auf das Konto unseres IV gehen. Ich bin der Meinung da hätte man reagieren müssen
    und es ist fahrlässig diesen Mann spielen zu lassen. Manchmal muss man auch Spieler vor
    sich selber schützen bevor er völlig verbrannt ist.

  109. Gischas sagt:

    @ Eiche,

    Asche auf mein Haupt ! Natürlich in Hamburg gegen Hoppenheim – bin ja selbst dabei. man man ich werde alt !

  110. Hugo87 sagt:

    Das Beiersdorfer Rozehnal nicht auf dem Zettel hatte wird nunmehr immer verständlicher. Bei Berg habe ich noch Hoffnungen, denn Berg hat international beim HSV eine gute Trefferquote und bewiesen das er was kann.

    Wenn die Qualität der Transfers innerhalb der nächsten 18 Monate nicht besser wird darf man sich getrost auf die Zeit nach Hoffmann und Labbadia einstellen, denn dann wird keiner der beiden noch beim HSV sein.

  111. Jan-Peter sagt:

    @ Eiche 12:37: “Er macht sogar Übersteiger wenn gar kein Gegner da ist” – endlich mal wieder laut gelacht! Falls ich die Kiste verliere, packe ich noch ne Flasche oben drauf!

  112. Mighty Mouse sagt:

    @alle
    Ich befürchte dass BL mit der Doppelbelastung je länger je mehr nicht klarkommt.
    Auch im Fernseher macht er mir keinen frischen Eindruck und die Vermutung liegt nahe, dass er zuviel am Hut hat. Wir benötigen – jetzt kommt ja die heisse Phase -dringend einen Sportdirektor. Dieser nimmt sich den Verträgen und möglichen Transfers an und BL konzentriert sich auf die letzten Spiele und die Vorbereitung der Winterpause und -trainingslager. Die Rückrunde muss richtig poppen damit wir unter die ersten 3 kommen …
    Nur der HSV

  113. Dylan1941 sagt:

    @Dörfels Eck

    Elia ist der Ersatz für Olic. Eljero hat Diddi noch klar gemacht,weil man wusste das Olic geht. Woher kam denn Olic meistens ? Über die Flügel und weniger direkt vorne wie Petric. Berg ist eher der Spielertyp Petric, wobei uns Mladen ja lehrte das
    er auch Paolos Part übernehmen kann.
    .
    .
    .Natürlich war Berg teuer, er hat allerdings Groningen schon richtig Geld gekostet vor zwei Jahren. Man sollte auch nicht außer Acht lassen wieviel Tore er bisher machte und das er Rückstand hatte bedingt durch die EM , späte Verpflichtung, Grippen etc.
    .
    .
    Berg ist bis jetzt zuwenig Durchsetzungsfähig und verliert schnell die Bälle, darüberhinaus kann er kaum Situationen 1:1 lösen.

  114. Dylan1941 sagt:

    @Dörfels Eck

    Wiederverkauf und Ze Vergleich. Du willst nicht wirklich ZeRo mit Olic vergleichen ?

  115. randnotiz sagt:

    Habe mal gerade in die anderen Ligen geluschert. Also in Italien und England können wir mit unseren Punkten mithalten und würden ebenfalls auf Platz 4.%. liegen. In Spanien hat der 4./5.-Plazierte bereits nach 12 Spieltagen 25 Punkte.

    Wir sind gut dabei und hätten wir alle Punkte souverän geholt, wären wir wie Chelsea einsame Spitze mit 36 Punkten. Na ja fast.

    Also können doch Stolz sein auf unsere Truppe.

  116. LoNY sagt:

    Moin Jungs, Ein neuer Blog vom Dieter ist da!

  117. Bernd sagt:

    Kürzlich kam im Spiegel eine Analyse von Daniel Theweleit warum Werder und Leverkusen oben zu finden sind:
    http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,664088,00.html
    Stichwort: Kontinuität und Kompetenz in der Sportlichen Leitung.

  118. Alexander von Reden sagt:

    Habe mich immer noch nicht beruhigt:
    Schwache Schiedsrichterleistungen bei HSV Spielen, die uns ca. 8 Punkte gekostet haben, unfassbares Verletzungspech, entscheidende Gegentore in den letzen 10 Minuten und nun am Samtag nun auch die Krönung, dass unser eigener Spieler als direkter Vorlagengeber beim Gegentor Pate steht.
    Dachte ich nach der letzten Saison, dass die Leidensfähigkeit eines HSV Fans nicht noch schlimmer auf die Probe gestellt werden kann so fühle ich mich in dieser Saison eines Besseren belehrt.
    Ich bin davon überzeugt und würde meine Anwaltszulassung darauf verwetten sowie HSV Jonny bis ans Ende seiner Tage mit unentgeltlicher anwaltlicher Beratung zur Seite stehen, dass wir ohne dieses enorme Verletzungspech und den Fehlentscheidungen des Schiedsrichters einsam an der Tabellenspitze unsere Kreise ziehen würden. Insofern werde ich mich auch niemals an Kritik gegenüber BL beteiligen – vielleicht einmal von seiner seltsamen Auswechslungspolitik abgesehen. In des Trainers Haut möchte ich nicht stecken. Wie er trotz der ganzen Rückschläge immer noch das Beste aus der Mannschaft herausholt, verdient Respekt. Auch ohne unsere Stammkräfte habe ich nicht ein Spiel in dieser Saison erlebt, in dem uns der Gegner dominiert hat und wirklich besser war.
    Auch das Spiel am vergangenen Samstag wäre zu unseren Gunsten ausgegangen. Rozehnal, der schon immer ein erheblicher Unsicherheitsfaktor war, hätte doch gar nicht gespielt, wenn es in der Innenverteidigung Alternativen gegeben hätte. Da Boateng nun als 6er gebunden war und diese Rolle gut interpretierte, gab es eben nur unseren Tschechen als letzten gelernten Innenverteidiger. Gegen Wien würde ich es trotzdem nochmal mit Tesche auf der 6 gesehen, denn was uns all die letzten Wochen verdeutlicht hat und auch wieder gegen Mainz zu Tage getreten ist. Wir haben ein Defensivproblem was zunächst abzustellen ist. Ansonsten gewinnen wir bis Weihnachten kein Spiel mehr und insbesondere die Hoffenheimer werden uns am nächsten Samstag mit ihrem variablen Offensivspiel auseinandernehmen.
    Ach ja und kurz in eigener Sache:
    @Eiche, Jonny, Randnotiz und Peacock: Nachdem der Graf HSV Jonnys Goldzaehne im Suff gegen Haarwasser eingetauscht hat, um dann mit einem Schwert im Ruecken an Bord einer A400 ueber dem Knast von Santa Fu abzustürzen und sich von da an seine Schlösser vor der Tür anschauen zu müssen, freut er sich nun umso mehr, dass der Ausbruch gelungen ist und er sich nun wieder mit seinen Kollegen, den Blogterroristen über die schönste Nebensache der Welt – unserem HSV in Reim- und anderer Form austauschen kann. Habe ich in den letzten Tagen etwas verpasst ?

  119. Dylan1941 sagt:

    @Bernd

    Hat Herr Theweleit auch erwähnt wie oft die in den letzten 15 Jahren Titel holten mit dem überragenden Konzept ?
    .
    .
    .
    Grundsätzlich bin ich für Kontinuität wenn alles passt, aber typisch Presse hier einen Artikel zu verfassen wenn gerade Bayern am Boden liegt unter dem Motto “habe ich immer gewusst”. Möchte mal gerne wissen was von dem Herrn vor 5 Jahren zu Bayern geschrieben wurde ;-)
    .
    .
    http://www.sueddeutsche.de/sport/288/464882/text/
    .
    Der FC Bayern hat Toni Kroos bis zum Sommer 2010 an die Werkself ausgeliehen und hofft, dass Kroos ausgerechnet bei einem Klub reift, der genauso ist, wie der Spieler selbst: bisweilen genial, viel zu oft aber auch etwas nachlässig und naiv.
    .
    .
    .
    Also hier war Bayern noch naiv und auch auf den 9ten Platz . Ja die Herren Journalisten

  120. thevisor sagt:

    Ja, Speedy-Didi sollten wir alle nochmal richtig nachweinen: schon nach 10 mal sichten war ihm klar, dass wir den Rozehnal und den Berg nicht nehmen sollten.
    .
    Wir werden sehen, welche Bäume er bei Salzburg ausreißt – und wie schnell.
    Ciao

  121. Latschenträger sagt:

    DIETER!
    Das geht ja gar nicht. Du bezeichnest in deinem Bericht Katja Kraus als Vorstandsfrau. Was genau ist bitte sehr eine Vorstandsfrau? Ist das die Cousine von der Zahnarztfrau, die uns in den 90’ern Perlweiß verkaufen wollte?
    Und wie lautet dann ihr maskulines Pendant? Vorstandsmann wäre hier die einzig mögliche Antwort, wenn du nicht in die Chauvi-Schublade gesteckt werden möchtest.
    Bitte überdenke, ob du dieses Wort in Zukunft noch verwenden möchtest. Alternativen: Vorstand, Vorständin, Vorstandsmitglied (wer jetzt kichert, ist mental noch in der Pubertät)

  122. Timo1887 sagt:

    Moin Dieter,

    regelmäßig lese ich diesen ausgezeichneten Blog, da ich woanders aber schreibend sehr aktiv bin, war ich es hier noch nicht…

    Ich möchte mich kurz zu den Wildpinklern äußern. Ich hatte nämlich einen ähnlichen Fall.

    Ich stand in der Halbzeit beim Leverkusen Spiel vor der Herrentoilette in der Zwischenebene beim SC Stand. Eine Schlange ca. 10m aus der Toilette heraus verleitete mich auf das benachbarte und freie Damenklo zu gehen. Zack in die Kabine, abgesperrt und die Notdurft verrichtet. Mir kam keine Frau zu Gesicht.

    Beim rausgehen hielt mich ein Ordner auf, der mich des Stadions verweisen wollte. Man nahm mir die Dauerkarte ab und wollte mich herausgeleiten. Auch der Hinweis, das meine schwangere Frau oben warten würde beeindruckte die Ordner nicht.
    Nur das beherzte Eingreifen des Fanbeauftragten verhinderte dies und die Ordner ließen es nach 20! Minuten Diskussion bei einer Ermahnung. Die Dauerkarten wurden denen aber in der Zeit geklaut -das muss man sich mal vorstellen- ich bekam diese aber kostenlos ersetzt.
    Es ist am Ende noch gut gegangen, auch wenn ich über 20 Minuten des Spiels verpasste und natürlich war es von mir nicht richtig. Aber es war eben eine Notdurft und die Reaktion der Ordner dann doch arg übertrieben.

    Zur sportlichen Lage möchte ich erstmal noch nichts sagen, denn glaube noch an Berg, wenn auch nicht an Rozehnal. ;)

    Bis zum nächsten mal und weiter so!
    Timo

  123. RRHamburg sagt:

    Rozehnal verunsichert mit seiner Spielweise die komplette Abwehr. Klar, er ist nicht in jeden Spiel der gewesen, der die Pkt. gekostet hat. Aber das ein gestandener Nationalspieler es in keinen Spiel schafft, der Abwehr Stabilität zu geben, finde ich sehr merkwürdig. Die Abwehr spielt dann am besten, wenn Boateng und Mathijsen in der IV spielen (Ausnahme gg. Gladbach). Rozehnal ist bestimmt nicht für alles veranwortlich, aber dass die Abwehr immer wieder Böcke hat, liegt zum größten Teil an ihn. Man kann über Reinhardt sagen was man will, auch er war immer pro Saison für 2 bis 3 Böcke gut, die zu Toren führten, aber er hat es ausgeglichen mit seinen Toren, die er in jeder Saison gemacht hat. Und sonst hat Reinhardt mit Mathijsen immer sehr sicher gestanden. Schade das Reinhard sich verletzt hat, unter Garantie, hätte er in Mainz gespielt, ich bin mir sicher, das Spiel hätte der HSV nicht verloren. Wenn er wieder fit ist, auch da bin ich mir sicher, ist er unser 3 IV!
    Ich will jetzt mal eine Lanze für BH brechen. Er hat DB nicht entlassen, er hat auch bei den Versöhnungsgespräch mit den Aufsichtsrat und DB ihn die Hand reichen wollen, das war DB nicht genug und als beleidigte Leberwurst hat er selber das Handtuch geschmissen. Klar war DB ein guter Sportchef, keine Frage, aber auch er hatte seine Fehleinkäufe und wenn ihr euch noch an der Vorbereitung erinnert, alle haben doch die Superkäufe von BH gefordert und er mußte einen IV verpflichten, nachdem auch Alex Silva sich verletzt hatte. Und wenn ich ganz ehrlich bin, ich war auch begeistert von den Kauf Rozehnals, als ich mir seine Statistik angesehen hatte. Nirgends stand geschrieben, dass er unsicher spielt, im Gegenteil und hinterher ist man immer schlauer.
    Berg braucht einfach Zeit. Er wurde auch nicht dafür gekauft, um gleich Guerrero oder Petric vollwertig zu ersetzen, sondern sollte langsam aufgebaut werden, was nun hinfällig war, nachdem auch Petric in Berlin aus den Spiel getreten wurden ist.